1913 / 74 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

6) Erwerbs- und Wirk- schastsgenossenschasten.

[118886] TerraingeseUschaft „Am Vlsterwege“ c. G, m. b, H. in

bu rg.

4 Æ u u A n Generalveéfäumluütigán T0, April, S Uhr Abends, im Hotel Continental in Hamburg,

Lauderwerb-Gesellschaft Schuelsen Eingetragene Geuosseuschaft

mit beschränkter H Ordentliche Generalversammlu Abends 8: Uhr, im Hotel Pilsner Hof

1) Geschäftsbericht. 2) Bilanz, chtsrats, 3) Wahlen : a. tn den Vorstand, þ. in den Aufsichtsrat, c. in die Verkaufskommission. 4) Festsetzung der Verkaufspreise.

5) Verschiedenes. n iden s Unterz. Der

Tagesordnung :

Terraingesellschaft „Alsterufer“ e. G. m. b. H. Hamburg. :

[118821]

Debet. Gewinn- und Verlustkonto

1 413/24 627 50] 2 040/791 Bilanz per L.

An Saldobortrag--v. 1.- Jan. I a ois A Unkostenkonto

Aktiva. : Mb A An Bankköônto 700/82 Gründfstückfonto: Buchwert 1.1.1912 154151,44 -+ Zinsen TO12 ¿eh 3440,—

Verluslvortrag

157 591/44 2 022/94 160 315/10

Genehmigung derselben,

Fagelorbaung : 1) Geschäftliche Mit- teilungen, 2) Vorlage der Bilanz, 3) Ent- | lastang des Vorstands, 4) Neuwahlen für den Aufsichtscat und Vorstand, 5) Auf- hebung des Beschlusses der leßten Gé- neralverfammlung, betr. Liquidation der- “Gèieffenschaft, 6) event. “Ankauf eines

Serräins: Si gen - Der Auffichtsrat.

aftung. Siy Altona. ng am Freitag, den 4. April 19183, VGänfemartt Nr. 42, Zimmer Nr. L.

t

Entlastung des Vorstands und Auf-

[118889]

Nusfsichtêrat.

“am 38. Dezember 1912. Kredit.

Per- Zinsenkonto VBerlusthortrag . . . . -

F

Sauuar 19183. Passiva. M S 59 000/— 86-000 |— 14 45510 860|—

Per- Geschäftsänteilkonto“. ‘, Hyvothekenkonto . . . 7 Sahtédóbeiträgekonto . diverse Kreditoteck . . (Hyp--Zinsen-per - C I

160 315 10

Das Geschäftsguthaben der Mitglieder sowie die Haftsumme haben si: im

abgelaufenen Geschäftsjahr weder vermehrt 16 59000.

eingetreten. Anzahl-der Mitglieder am: S

T E ET T7

D miereciafing ae ven cchtsamvälten.

C E E R Der RehtsanwAt Dr. Georg Hermann Waeutig- in Deuben ist in die hiesige Anwaltsliste eingetragen worden ?. 77 Drésdén, den 25; März 1913. Der Präsident des K. Landgerichts.

[118590] ‘Véfauntmahuug. -

Der vom 13. März 1913 bei dem Königlichen __ öntgstein i. T. zugelassene Rechtsanwalt Hubert Franken ist heute-"in- “die Liste der Rechtsanwälte eingetragen-worden:-— tretenen

önigfstein (Taunus), den 20. März 1913-77 » Königliches Amtsgericht.

In der Liste der ‘bei der Kammer für Handelssachen hier zugelässenen Anwälte ist heute der Nechtsänwalt Kärl Georg Se N aue t T

ónigl. Sächs. Amktsgér ntáberg, i den 25: März 1913. [118572]

[118574] : Der Rechtsáähwalt Justizrat Dr. Franz Raagtz, in Berlin, Friedrichstr. 2, wohnhaft, ist am 20. März-1913 in der Liste- der-bei dem-Undgericht [11 in Berlin zugelassenen Rechtsanwälte gelöscht worden. . 5 Charlottenburg, den 22. März 1913. Königliches Landgericht 111. in Berlin.

[118592] Bekanntmächung.

Der Rechtsanwalt Dr. Martin Freuden- thal ist auf seinen Antrag in der Liste der beidem. hiesigen Oberlandesgeriht zu- gelassenen Rechtsanwälte gelöst worden.

Frautfurt a. M., den 25. März 1913.

Der Oberlandesgerichtspräsident.

9) Bankausweise.

[118474} Wochenübersicht

Bayerischèn “Noteubauk

vom 22. März-1918. ern _ aus

Aktiva. Metallbestand. . . « . - Bestand. an: |

Reichskassensheinen . Noten anderer Banken . Wechseln

Lombardforderungen .

Effekten \onstigen Aktiven Passiva. Das Grundkapital . . . Der Reservefonts . . . Der Betrag der umlaufenden

Mb 30 778 000

99 000 2 976 000

2 543 000

46 000 3 304 000

7 500 000 3 750 000

63 145 000 4 201 000

Note. s Die R D va fälligen Verbindlichkeiten. . Die ‘an eine Kündigungs- f Ï Fenen Verbind- en E Sa 00 0E L Die sonstigen Passiva . 3 349 000 E bia E 1 rei za en Wechseln M An T M 2 148 763,28. Münheu, den 26. März 1913. Bayerische Notenbauk.

Die Anzahl der-Mitglieder-am Schlnß des vorigen Geschäftsjähres betrug 32..-Im- Laufe: des Geschäflsiahres-ift -ein-Mitglied-ausgetreten, kein Mitglied.

_Der Aufsichtörat.

42 199 000. |.

noch vermindert. Die Haftsiinme beträgt

luß dieses- Geschäftsjahres 31. - Ÿ s E __Dér Vorstand.

848A 2E Stand- A Württembergisch —- Notenbank

am 23..März 19183.

un

é 1 9'021 165 100 510 4 008 930

i Aktiva, Metällbeständ. . Neichskafsenscheine. . Noten. anderer Banken Wechselbestand Lombardforderungen Effet. , Sonstige. Aktiva ck . Pasfiva.

Grundkapital. . . Reservefonds « „-. 46 Umlaufende. Noten . . 21 901 100|— Täglich fällige Verbind-

lichkeiten . .-. 17818 807/85 An Kündigungsfrist ge- bundene Verbindlih- : keiten ¿4 7181177 Sonstige Pasfiva © . , | 2477 164/20 “Gventuelie Berbindlichkeiten aus wetter-

begebenen, im Fnlande zahlbaren Wechseln AMÆ 1006 199,43. 5

Stand der Badishen Bank

-- —- -am 23. März 1913. [118473] Aktiva.

Reb rae i is wuteimstallen]Meine . Noten anderer Banken Wechselbestand Lombardforderungèn Effekten. . Sonstige Aktiva .

8 682 625/43

3279

2 695 960

21-003 754/96

11 419 575

391 624

3 922 669 f

T7 ¿19 484/79

hb M

Paffiva. aaa Ab

9 000 000|— 2 290 000 21 089 4007

14 812 0923

Grundkapital . Reservefonds . L Umlaufende Noten . « , Sonstige tägli fällige Verbindlichkeiten. . , An eine Kündigungsfrist gebundene -Verbind- liditeiten. ._ « « » |— Sonjstige- Passiva . . , 567 992 49

: 46 47 719 4184/79 Verbindlichkeiten

aus weiter __ be- gebenen, im Inlande zahlbaren Wechseln A 3099 678,97. -

[118480] Uebersicht

Sächsischen Vank _— zu Dresven

am 23. März 1913. Aktiva.

b

Kursfähiges deutshes Geld 18 155 049,— Reichskassenscheine . 640 375,— Nöten anderer deutscher

Bänken. -. . « 16752470,— Spige Missenbestäds «861 270,— Wechselbestände . . . « 65 503221;— L jt stän . . . . 15 478 240,—

e està 6 754 728,—

954118713]

»9lTrier & Co., Coinmanditgesellschäft“ auf lt rooro

für die in § 243 Absay 3 des

M 30 000 000,— 7 500.000,— 49752 800,—

97 342 501,—

Passiva.

Eingezahltes Aktienkapital Meserbcfonds 27%. Bänknoten im Umlaäüf Täglich fällige Verbindlich- E E An “Kündigungsfrist ge- bundeneBerbindlichkeiten 18 443 189,— Sonstige Passiva . . . 1165 063,— Vort“ im-JInlande zahlbaren noch nit fälligen- Wechseln sind weiter begeben worden46-950/ 33 ei Die Direktion.

40) Verschiedene Bekanntmachüügen. [118498] Bekanntmachung. Das vom Bürgermeifter-David Schntidt

im ‘Iahre 1617 “gestiftête Universitäts- stipendium im Betrage voi 60 46 jährlich

Genußberechtigt - sind Verwändte. des Stifters und in zweiter Linie Anuaberger

Stadtkinder.. . s Bewerbung8gesuche . sind unter _Bei-

j fügung der erforderliden Zeugnisse

bis zum 20. April 1913 bei uns einzureichen. Anuaberg, am 22... März.1943=5 - Der Rat der Stadt.

e

Deutshèn Bänk, Dresdner C. Sqhlesinger-

Von der Bank und der Firma

Actten, hier, t der Antrag geste

bis 4500- Für das Geschäftsjahr 1912/13zur Hälfte dividendénbêrechtigt,

der Dürkoppwerke- Aftiengesell-]

schaft, Bielefeld; «t zum Börsenhandel an-det- hiesigen Böôtse zuzulassen t

Berlin, den 26. März 1913: : Zulassungsstelle an der Börse zu Berlin. —K o. peyTy.

[118884] N

Einladung der Verliner Rettung®- gesellschaft E. V. zur diesjährigen ordentlichen Mitgliéderversammiung auf Freitag, den 18. April 1913,

- Abends 7: Uhr, nah_Skeglißerste. 57:

Tage8s8ordmuüng: i

1) Bericht und _ Rechnungslegung * des Vorstands für das Iahr 1912. Er- teilung der Entlastung. ;

2) Wahl von 2 _Rechnungsrebtsoren für dás Fahr 1918.

3) Wahl von Mitgliedern zum Gesamt- vorstande än Stelle der statutengemäß ausscheidenden Mtalteer j

Berlin, den 27. März 1913.

Berliner RettungsgefellshaftE.V. "__—- Der-Vorfißendë des Gesamtvorstandest Geh. San.-NRät Prôf. Dt. Notter.

[118885] as i

Am S8. April, Nachmittags 3 Uhr,

findet in Müllers Restaurant zu Waren

eine aufterordeutlihe Generalver- sammlung unserer Kasse mit folgênder

Tagesordüung statt, -wozu- alle Mitgliedér

hiermit eingeladen werden.

» Tagesordnung:

1) Abänderüng der Satzung, und zwar dahingehend, daß deur. Vorstande das ‘Recht eingeräumt wird, die Kasse mit einer anderen Versicerungsgefellschaft zu-füsionieren.. : :

2) Antrag des Vorstands, die Kasse mit der Patria, Kranken u. Sterbegeld Versicherungs Bank, Aktien Gesell- {haft in Berlin, zu vereinigen. ©

Der Vorstand der

Deutschen Kranken-Versicherungs-

Kasse zu Waren. Karl Lübbert. Louis Prahst.

[117701] Bekanntmachung. Sagzungsgemäß geben wir hierdurch be- kannt, daß durch Beschluß der General- versammlung vom 15. Februar 1913 unser Aufsichtsrat aus folgenden Herren: Geh. Kommerzienrat Jul. Fgvreau in _Lipzig, Vors., : Kaufmann Héeinrih Schomburgk in Leipzig, stello. Vors., R Regierungsrat Dr. Schönfeld in Leipzig, Kommerzienrat G. Hertle in Leipzig, Aa S Carl Reißmann in Leipzig, ommerzienrat Paul Sack in Leipzig Kaufmann Theodor Weygand in Leipzig, Kommerzienrat S. J. Tobias in Leipzig, Baurat Contag in Berlin-Wilmersdorf. E E Es racbaclaîene Zeit (E geseßbuchs nachgela}]]jene Zett vesleht. Leipzig, den 20. März 1913.

Leipziger Kanalgesellshaft

u. b. _H. Stadtrat a. D. Ludwig-Wolf, Geschäftsführer.

[118492] :

Dürh Beschluß der Gesellschafter der Hansahaus3 G. m. b. H. Hannover vom 3. März 1913 ist das _Stamm-. fapital von 540000,— um A4 300.000,

auf : A 240 000,— herabgeseßt worden. Die-Gläubiger der Gesellshaft werden hiermit. aufgefordert, ih zu melden. Haunuöver, den 25 März 1913. Die Geschäftsführer

Hansa-Haus

ist auf 3 „Jahre anderweit zu vergeben...

[117700] Oberryheinische Ziegeleigesellschast G. m. b. Ÿ.

Karlsruhe/Baden. Douuerstag, den 3. April 1918, Nachnittags 6 Uhr, - findet. im Lokale der Baugewerbe-Innung, Zirkel 19a, zu Karlsruhe ‘unsere diesjährige VT. ordent- liche Geselschafterversammlung statt. i Tagesorduung :

N 1) Erstattung des Jahresberichts.

2) Vorlage der Bilanz und Gewinn- und VBerkustrehnung.

3) Entlastung von Vorstand “und Auf- sihtôrat.’— -

4) Etwaige Anträge der Gesellschafter.

Karlsruhe, den 22. März 1913.

—Der- Vorstande--—-—--—- Franz Herrmann.

[117703] E

Die Fastagen Handels-Gesellschaft mit beschräuktér Bals wird laut Beschluß- der Gesellshaster vom.27. De- zember_1912. aufgelöst... A

Zúm-„Liquidator ist der Kaufmann Emil -Kohn zu- Kattowiß ernannt, bei welhem ih. sämtliche Personen, ..welche. Ansprüche. an-.die Fastagea Handels-Ge- sellshaft mit beshränkter Haftung haben oder zu haben glauben, -binnen einer Frist von 3 Monaten " mélden wollén.-

Kattowitz, den 25. März 1913:

[1177021 Die d. M.

‘Gesellshasterversammlung vom und . der Aufsichtsrat der

13

en: {Elektrizitätswerk Creuzburg a. W. 6. 1 500 000,— neue Aktien.’ | Stück 1500 zu #1000, Nf. 3001

G. m. b. H. in Creuzburg a. W. haben die Liguidation . der Gesellschaft be-- {lossen und - den . Unterzeichneten als- Liquidator ven. A Die Gläubiger werdèn aäüfgefordert, \fih-bis.-3; April 1913 zu melden. Elektrizitätswerk F d , G. m; b, H. in-Ligu, —Franz-Kafel-in-Erfurt.——— [118179]. ea tus Mühlenwerke ODelsiß, Gesellschaft mit beschräukter Haftung in Oelsiß bei. Niesa a¡/Clbe. Die. Versammlung * der Gesellschafter unserer G. m. b. H. vòm.25. 3.1913, hat beschlossen, das Stammkapital der_Ge- sellschaster' auf 71 000 s herabzuseßen, ‘Wir fordern die GläubigeL ün]erer Ge? sellschaft. auf, sih bei uns zu melden. Oelfitz; den 25. März 1913. Mühléntverke Deisilie G. m. b. H. Alfred. Humbsch. “Edwin Hertf ch.

[118132]

Baugesellshaft Holland

m. þ. H..Charlottenbuxg. Die Gesellschaft is aufgelöst: Forde- rungen sind anzumelden. _—__ Der_Liquidator: Adam, Charlottenburg, Knesebeckstr. 91...

[118499]

1 Kassenbestätb

Effekten, festyerzinsl. Werte

É In “St. Petersburg Rk 4

[108860]

Die Firma Julius Heimann «& G. m. b, H. Breslau ist in Liquidatioa getreten. Der unterzeihnete Liquidator ersucht etwaige Gläubiger, ihre Forde- rungen--bei ihm geltend zu machen.

A —SARohélsöhn,

Betlin NO0- 18, Landsbergeistr.- 105. [117704] s Ea

íIn der am 15. März 1943 {stattgehabten Gelselshasterversemmlung der Cere- botaui Gesellschast m. b. H. in Müti- chen wurde die Auflösung der Gesfell- haft - beschlöfsen “und werden die Glüäu- biger aufgefordert, “ihre: Forderungen bei dem zum” Liquidator ernannten “Herrn Gustav Kellner, Karlstr." 65, einzu- reichen-- _—_ wae .- D 2 Ser

[118167] Liquidatiousjahresbilanz ver 31. Dezember 1912.

a

Aktiva. rankfenstein#Æ 1 276,11 - Patschkau . 182,90

Grundstück-Frankfurt a. Mex Varrentrappstr. 69 a O

schreibung , 50 652 42

130 000 /— 30 584 /— 18/2:

Coupons”. . l S4 000

Aktivhypotheken Beteiligung a. Langewiesen S R ad O

\chreibuna 80 000,— | Debitoren : Franfkenftein/6 980 183,81 Patschkau. 97 425,15 (inkl: Bank- | authaben | A472 790)A6 1 077 608,96 | Or | shrèibuna, 476 782, —}- 600 826/96 Als Akkid zu bewertende, | strittige, teilweise.im Pro- | zeß befindliche, forte Re- | greßforderungen .*. . .4__205 000/—

» .

j

DSA

G 1 051 888/19 Passiva. j : Passivhypoth. a. Frankfurt a. M., Varrentrappstr. 69 Kreditoren h: Pas 6.113 553,84 atshkau. „, 24 339,— Sparkonto:- ju Frankenstèin (4-479. 668,30 Patschkau .,„ 182 644,40 Reserven für Gläubigerzin]en] | e Liquidationsunkosten 75 000 E E R E 971 205/54 Bauk für Handel u. Gewerbe G.- mb. H. in Liquid., Frankenstein i. Schles. Kuron. Otte. Tilk.

96 000|— 37 892 84

662 312/70

Bilanz der St.-Petersburger Disconto-Bauk. (Newski, 30) Þper 31. Januar 1913. Mid

Zentrale der Bank in St. Petersburg, Filialen

Tagaurog, Belaja Zerkow, Tchëxkafssy und. Smjela.

in-Kiew, Nostow-a. D.,

S ben-Silialen.

Aktiva:

Kassa und Bankguthaben . . Diskontierte Wechsel, Coupons und tiragierte Effekten. .

Darlehen. gegen Unterpfand . Der Bank gehörige Wertpapiere Der Bank gehörende Tratten und Wechsel auf ausländifche Pläye und Mützen . Rechnung der“ Bank mit den Sie Korrespondenten der Bank : l) Conto loro 5 2)- Conto nostro- «_. « Hantlungsunkosten v. 1912 . Y E TOPE Transitorishe Summen i O C un ÎInkafsv empfangene Wechsel taatlihe Gewerbesteuer

1 034 291 91 074 645/361 38 577 069/84 8 803 333 118 706/95

18 613 523/93

5 369-863

Al Rbl. |K. 1 69 0853

16 013 1105 11 856 1698/2

587 619

19 599 138 30612

665 9117 19 279 435/70 54205 45282 3 719 42601 1 306 605/69 135 747/07 36030178

1 518-000|— 11 939-193/38

4 474 7883 959 6936: 481 7086 60-608/50] 3228586 34 000|—

8 5693302:

Nbl. .

191 697 790/(

Pasfiva. Aktienkapital (80000 Aktien O, 200) 1A ck Reservekapital L Exrtrareservekapital . i‘ Gewinnsaldo voriger Jahre. . Einlagen “und laufende Rech- 15 S E Korrespondenten der Bank: 1) Conto loro . ; 2) Conto nostr0 . « « « Ott Sanne Wen echnmtng der Bank mit den Filialen. . E Ei A Too a e od Nicht erhob. Divid. auf Aktten e Bat Zinsen und Kommission v. 1912 1018

Nbl. 771 134,02

146 503 3105.

20 000 000 6 666 666/67 2 953 33313:

300 8485

. 49 949 260 53 696 432 3 799 912 3 369 863 140 000|— R L

9 596 1 799 134

222 638/80 3 635 623/741}:

45 194 480

20 000 000|— 6 666 6666 2953 333/99

300 aan: 63 103 132/25 56 135 884 8

4145 2298 11/939 193/3

19 055 9608 140 000/-

9 596 - 9 595 0096:

13 153 8718 2 439 452 385 316/94

8 569 330/2:

19 055 960

795 874

358 161/43] 580 8002: 43651188F: 40721356

f onstige

10 058 200,— |

._Die Direktion.

Gesellschaft mit beschränkter Haftung : | e De itte ee e s

146 603

310/53] 45-194:480 19 191697 790,7

N 74. |

Der Inhalt dieser Beilage

Sechste Beilage | zum Deulshen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Freitag, den 28. März

in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Güterrehts-, Vereins

1913.

Genossenschafts-, Zeichen- und Musterregistern, der Urheberrechtseintragsrolle, über Warenzeichen,

Patente, Gebrauhömuster, Konkurse sowie die Tarif- und Fahrplanbekanntmachungen der Eisenbahnen enthalten sind, ersheint auch in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Zentral-Hanudel8register für das Deutsche Reich. (x. 744)

Das Br Selbstabholer auch durch d iThelmstraße 32, bezogen werden.

Vom „„Zentral-Handelsregister für das Deutsche Rei

entral Bazidelprec fter für das Deutsche Reich kann durch alle Postanstalten, in Berlin e Köntgliche Expedition des Reihs- und Staatsanzeigers SW. 48,

Bezugspreis beträgt L 6 80 4 für das V Anzeigenprets für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 4.

ch‘‘ werden heute die Nrn. 74 A. und 74B. ausgegeben.

Das Zentral-Handelsregister für das Deutshe Reih erscheint in der Regel täglich. Der ierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20

Handelsregister,

Adorf, Vogtl. [118616] Im hiesigen Handelsregister ist heute auf Blatt 162 das Erlöschen der Firma Otto Gläsel in Bad Elfter eingetragen worden. Adorf, am 22. März 1913. Königliches Amtsgericht.

Annaberg, Erzgeb. [118617] Auf Blatt 443 des Handelsregisters, die Firma Paul Weber in Aunaberg betreffend, ist eingetragen worden, daß der Kaufmann Kurt Weber in Annaberg in das Handelsgeschäft als persönlich haftender Mitinhaber eingetreten ist und die damit begründete ofene Handelsgesellshaft am 15. März 1913 begonnen hat. Lnnaberg, den 26. März 1913. Königliches Amtsgericht.

Aschafrenberg. [118618] Vekanutmachung.

J- Rosenberg in Aschaffenburg. Inhaber des unter dieser Firma betriebenen Zigarren- und Tabakgeschäfts ist nunmehr der Kaufmann Carl Lennart in Aschaffen- burg. Die im Betriebe des Geschäfts be- gründeten Verbindlichkeiten und Forde- rungen der früheren Inhaberin sind nicht übergegangen.

NAVaN ens, 20. März 1913.

K. Amtsgericht.

Bad Nauheim. [118619] Sefanntmahung.

In unser Handelsregister Abt. A wurde bei der Firma Grand-Dotel Bad- Nauheim in Bad Nauheim Lorenz Jeschke in Bad Nauheim eingetragen :

„Dem Hotelier Gustav Zorn zu Bad Nauheim ist Prokura erteilt.“

Bad Nauheim, den 20. März 1913.

Großh. Amtsgericht.

Bad Nauheim. [118620] Bekanntmachung.

In unser Handelsregister Abt. A wurde beute unter Nr. 272 die Firma: Heinrich Genzel, Schweinemetgerei zu Bad Nauheim eingetragen. Inhaber ist: Heinrich Hermann Julius Genzel, Meßger zu Bad Nauheim.

WVad Nauheim, den 22. März 1913.

Großh. Amtsgericht.

maillenstedt. [118621] Handelsrichterlihe Bekauntmachung. Unter Nr. 251 des Handelsregisters Abteilung A ift heute bei der daselbst ein- getragenen Firma Brauerei Arthur Gutjahr zu Gernrode a. H. folgendes vermerkt worden : Die Firma ist erloschen. Vallenstedt, den 25. März 1913. Herzogliches Amisgericht. 1.

Belzig. Becfanntmachung. [118622 _ Ins Handelsregister Abteilung A Nr. 50 ist an Stelle des Ziegeleibesißers und Zimmermeisters Bernhard Strüber der Zimmermetster und Ziegeleibefißer Wil- helm Strüber in Niemegk als Inhaber der Firma V. Strüber in Niemegk eingetragen worden. / Belzig, den 20. März 1913. Königliches Amtsgericht.

Berlin. [118623]

In das Handelsregister B des unter- zeihreten Gerichts ist am 19. März 1913 eingetraaen worden: Nr. 11 879. Kauf- müännisch-litterarische Verlags-Gesell- schast mit beschränkter Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Der Verlag und die Herausgabe kauf- männischer Zeitschriften und ähnlicher Internehmungen. Das Stammkapital be- trägt 20000 4. Geschäftsführer ist Kauf- mann Georg Israel in Berlin. Die Ge- sellschaft ist eine Gesellshaft mit be- \hränkter Haftung. Der Gesellshaftsver- trag ist am 4. März 1913 abgeschlossen. Als nit eingetragen wird veröffentlicht : Oeffentliche Vbfankmtälinigen der Gesell- {haft erfolgen nur durch den Deutschen Neichsanzeiger. Bei Nr. 2318 Tee & Kaffee Gesellschaft mit beschräukter Hastung: Die Firma ist erloschen. Bet Nr. 6588 Rosenthaler Bodega Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Liquidator ist der Bücherrevisor Friedrich Wilhelm Bogish in Berlin. Bei Nr. 9393 Adolf Schmerbach Gesellschast mit beschränkter Haftung: Georg|Steinberg und Paul Treuherz find nicht mehr Ge- \{äftsführer. Spediteur Isaak Wohl- gemuth in Charlottenburg und Spediteur Alfred Heidemann in Forst i. L. sind zu Geschäftsführern bestellt. Bei Nr. 11282 Neuheiten Export Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Liquidator ist der bisherige Ge- Îhäftsführer Kaufmann Theodor Kornicker

in Berlin. Bei Nr. 11 450 Elbinger- straße 37 Grunderwerbsgesellschaft mit beschränkter Haftung: Durch den Beschluß vom 17 März 1913 ist die Firma geändert in: Peftalozzistraße 55 Grunderwerbsgesellschaft mit be- schränkter Haftung. Durch den gleichen Beschluß ift der Siß der Gesellschaft nah Charlottenburg verlegt worden. Gemäß dem Beschluß vom 17. März 1913 ist jeßt Gegenstand des Unternehmens der- Erwerb und die Verwertung von Grundstücken in Groß Berlin und die Vornahme aller mit Grundstücksverkehr in Verbindung stehenden Nechtsge\schäfte und Unternehmungen, ins- besondere der Erwerb, die Verwaltung und Verwertung des Grundstücks Pestalozzi- straße 55 in Charlottenburg. : erlin, den 19. März 1913, Königliches Amtsgeriht Berlin-Mitte. Abteilung 122.

Berlin. Sandel8register [118624] des Königlichen Amtsgerichts Berlin- itte. Abteilung A.

In unser Handelsregister ist heute ein- getragen worden : Nr. 40794. Offene Handelsgesellschaft Probst « Ruhnau in Berlin. Gesellschafter: 1) Marx Probst, Kaufmann, Berlin, 2) Alfred NRuhnau, Kaufmann, Berlin. Die Ge sellsdaft hat am 15. März 1913 begonnen. Branche: Agentur- und Kommij|sions- geschäft in Kakes, Schokolade und Kakao, außerdem ein Schokoladengeschäft en gros. Geschäftslokal: Planufer 9. Nr. 40 795. Firma: Otto Speck in Berliu-Schöne- berg. Inhaber: Otto Speck in Berlin- Schöneberg. Branche: Fabrik elektro- technisher Bedarfsartikel. Nr. 40 796 Firma: Weinfeld « Co. in Berlin. íInhaber: Salo Leuchtag, Kaufmann in Breslau. Die Firma und das Geschäft der Weinfeld & Co. Ges. m. b. H. ist auf den Kaufmann Salo Leuchhtag übergegangen. Der Uebergang der in dem Betriebe der Weinfeld & Co. G. m. b. H. begründeten Verbindlichkeiten auf den Kaufmann Salo Leuhhtag ist ausgeschlossen. Sodann ist das Ges \chäft auf den Kaufmann Marx Heimann in Berlin übergegangen. Bei Nr. 40583 (offene Handelägesellshaft Wallraff «& Wittstock in Berlin): Die Gesellschaft ist aufgelöt. Der bisherige Gesellschafter Kaufmann Erich Wittstock ist alleiniger Inhaber. Bei Nr. 16849 (offene Handelsgesellshaft Gebrüder Ruben in Berlin): Die Gefellshaft ist aufgelöst. Der bisherige Gesellschafter Ruben Elias Nuben ift alleiniger Inhaber. Sodann ist das Geschäft umgewandelt in eine ofene N Der Kaufmann Willy Meyer in Berlin-Wilmersdorf ift in das Geschäft als persönli haftender Gesell- chafter eingetreten. Die Gesellschaft hat am 1. Januar 1913 begonnen. Die Pro- kura des Willy Meyer ist erloshen. Die Prokura des Jsaak Loeb bleibt bestehen. Bei Nr. 32596 (Firma Chemisches Justitut „Deutschlaud‘’“ Apotheker Georg Deutschlaud in Berlin- Schöneberg): Jeßt offene Handels- gesellschaft. Der Kaufmann Sigismund Lipmann in Charlottenburg ist tin das Geschäft als persönlih haftender Gesell schafter eingetreten. Die Gesellschaft hat am 7. März 1913 begonnen. Die Firma lautet jeßt: Pharmazeutishes Labo- ratorium „,Deutschland‘““ Parfumerie Gedé Apotheker Deutschland « Lip- mann. Bei Nr. 18 703 (Firma Georg Riedel in Berlin): Inhaberin zu 1 Ella Agnes Riedel heißt jegt infolge Ver- heiratung Ella Nolding, geb. Katter. Bei Nr. 38279 (Erna ' Ferdinand Wolff in Berlin): Inhaber jeßt: Wal- demar Wolff, Tischlermeister, Berlin. Die Prokura des Waldemar Wolff ist erloschen Bei Nr. 6920 (Firma Wiener'sche Verlagsbuchhandlung in Berlin- Schöneberg): Niedeclassung: Berlin- Wilmersdorf. Bet Nr. 4880 (Firma : M. Weuke in Berlin): Jegt ofene Handelsgesellshaft. Der Kaufmann Max Werke in Berlin ist in das Geschäft als per- sönlih haftender Gesellschafter eingetreten. Die Gesellshaft hat am 1. März 1913 begonnen. Die Prokura des Max Wenke ist erloschen. Bei Nr. 3171 (offene Handelsgesellshaft E. de la Sauce « Kloß in BVerlin-Lichtenberg): Dem Eugen Vogel zu Berlin ist derart Ge- samtprokura erteilt, daß er in Gemein- haft mit einem anderen Prokuristen zur Vertretung ermächtigt ist. Be Nr. 37 693 (Prena Fritz Lüder in Berliu): Geschäft und Firma sind über- egangen auf die Gesellschaft mit be- rän ter Lang in Firma Friy Lüder G. m. b. H. Bei Nr. 35766 (Firma Täglicher Korrespondent Verlag

i | Schönherr“ in

Justus Schoenthal in Berlin): Die Niederlassung ist nach München verlegt. Gelöscht find folgende Firmen: Nr. 35495. Strafßen- & Tiefbau- Gesellschaft Toeuse & Rangunick in Berlin: Pankow. Nr. 1881. Robert Schneeweiß in Charlottenburg. Berlin, den 20. März 1913. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 86.

Berlin. [118625]

Jn unser Handelsregister Abteilung B ist heute eingetragen worden: Bei Nr. 11 579: Oja Mrt Ln mit dem Sitze zu Berlin: Kaufmann Hugo Louis Bethge in Berlin ist niht mehr Vorstandsmitglied der Gesellschaft.

Verlin, den 22. März 1913.

Königliches Amtsgeriht Berlin-Mitte.

Abteilung 89.

[118626] Bischofswerda, Sachsen.

Auf Blatt 386 des hiesigen Handels- registers ist heute die Firma Max Knauthe in Vischofswerda und als ihr Inhaber der Maschinenbauer Carl Mar Knauthe daselbst eingetragen worden.

Angegebener Geschäftszweig: die Her- stellung, Neparatur und der Vertrieb land- wirtschaftlicher Maschinen.

Bischofswerda, den 25. März 1913.

Königliches Amtsgericht.

Blankenese. [118627] Handelsregister.

In das hiesige Handelsregister Abs teilung B ist heute unter Nr. 10 die Ge- sellshaft mit beschränkter Haftung in Firma „Gesellschaft für Fabrikaulagen mit beschräukter Haftung“ mitdem Sie in Dockenhuden eingetragen worden.

Der Gesellschaftsvertrag ist am 12. März 1913- abgeschlossen. Î

Gegenitand -des Unternehmens ift: Her- stellung von Fabrikanlagen aller Art, ins- besondere der Sprengstoff- und Munitions- e sowie der Betrieb solher Fa-

riken. :

Das Stammkapital beträgt 20 000 M.

Geschäftsführer ist der Kaufmann Bern- hard Bachert in Dock- nhuden.

Der Gesellschafter Ingenieur Carl Jo- hann Gustav Hugo Dangers zu Doen- huden hat in Anrechnung auf seine Stamm- einlage seine Nechte aus dem am 26. Ofk- tober 1911 in Cöln a. Rhein geschlossenen Vertrage mit der Gewerkschaft Senator in Gotha als Einlage eingebracht, für die ein Geldwert von 19.500 / angenommen ist.

Blankenese, den 18. März 1913.

Königliches Amtsgericht. Abteilung 2.

Brandenburg, Havel. [118628] Bekanntmachung.

Im Handelsregister Abteilung B unter Nr. 49 if eingetragen die Firma: „Brandenburger Kieswerke, Gesell- schaft mit beschränkter Haftung“ mit dem Sige in Verlin-Schöneberg und Zweigniederlassung in Brandenburg a.H. Gegenstand des Unternehmens ist die Baggerei von Kies und Tonerde aus eigenen und fremden Grundstücken sowte der Handel mit Kies und Tonerde. Das Stammkapital beträgt 25400 46. Alleiniger Geschäftsführer ist der Kaufmann Mar Braunschweig in De Sa BE

i: April 190 Gesellschaftsvertrag ist am 19. März 1912

abgesch!ossen. Dem Kaufmann Konrad Vobach in Brandenburg ist Prokura erteilt. Brandenburg a. H., den 14. März

1913. i; Königliches Amtsgericht.

Bühl, Baden. [118629] Handelsregistereintrag Abt. A Band I O.-Z. 66 Firma D M. Wertheimer in Bühl: Durch den Austritt des Gesell- \hafters Max Wertheimer ist die offene Handels8gesell]haft aufgelöst und das Ge- \häft auf den bisherigen Gesellschafter Leo Wertheimer als alleinigen Fnhaber übergegangen, welcher datselbe unter der früheren Firma unverändert weiterführt und dem Kaufmann Max Wertheimer in Bühl h'erfür Prokura erteilt hat. Bühl, den 22. März 1913. Gr. Amtsgericht. I.

Chemnitz. [118286] In das Handelsregister ist eingetragen

worden : Am 20. März 1913:

1) auf Blatt 6815: Die Firma „Bruno i Chemniß und der Druckereibesißer Clemens Bruno Swhön- Gr E L als oa ranHise 9 ebener

e zweig: lithogra e Anstalt, Buch- und Steindruerei.) |

2) auf Blatt 6816: Die Firma „Jacob Pfeffer“ in Chemniß und der Kauf-

mann Jacob Salomon Pfeffer daselbst als Inhaber. (Angegebener Geschäfts- rei: Handel mit Strümpfen und Hand- schuhen. |

3) au Blatt 6817: Die Firma „Arthur Süß“ in Chemaiß und der Kaufmann Oskar Arthur Süß daselbst als Inhaber. (Angegebener Geschäftszwetg: Handel mit Puß-, Kurz- und Modewaren.)

4) auf Blatt 6818: Die Firma „Max Wolf, Jacquardkarten- u. Strick- warenfabrik“ in Chemnitz und der e Gustav Max Wolf daselbst als

nhaber.

5) auf Blatt 6693, betr. die Firma --Jakob Krieger“ in Chemnitz: Der Stukkateur Jakob Krieger in Chemniy ist als Jnhaber ausgeschteden Inhaber ist der Ingenieur Ludwig Krieger in Zwickau. Er haftet nicht für die im Be- triebe des Geschäfts begründeten Ver- bindlichkeiten des bisherigen Inhabers, es gehen auch nit die in dem Betriebe ent- standenen Forderungen auf ihn über. Die Firma lautet künftig: „Jakob Krieger Nachf.““

Gesamtprokura ist erteilt tem Stuk- fateur Jakob Krieger in Chemniß und dem Bildhauer Anton Krieger daselbst.

6) auf Blatt 5998, betr. die Gesellschaft mit beschränkter Haftung inFirma,,Grund- Erwerbs: Gesellschaft mit beschränkter Haftung“ in Chemnitz: Der Kaufmann Magnus Zieger in Dresden ist niht mehr Geschäftsführer. Der Schuhwarengeschäfts- inhaber Carl Friedri Emil Berge in Chemnitz ist zum Geschäftsführer bestellt.

Am 22. März 1913:

7) auf Blatt 6820: Die Firma „Rosenun- Apotheke Bernhard Meyer“‘ in Chem- nit und der Apothekenbesißer Bernhard Heinri Emil Meyer daselbst als Inhaber.

8) auf Blatt 652, betr. die offene

Handelsgesellschaft in Firma „Rudolph | Ell

Voigt“ in Chemnitz: Die Gesellschaft ist in eine Kommanditgesellshafi umge- wandelt worden, die aus dem Ingenteur Otto Rudolph Voigt in Chemniy als persönlich haftendem Gesellschafter und etner Kommanditistin besteht und die am 1. April 1912 begonnen hat. Königliches Amtsgericht Chemnitz. Abt. B.

Chemnitz. [118630] Auf Blatt 6819 des Handelsregisters ist heute eingetragen worden die Gefell- \choaft mit beshränkter Haftung in Firma „Wilhelm Uhlig, Wurst - Fleisch- waren- und Conuservenfabrik Gesell- schaft mit beschränkter Haftung“ in hemnit.

Der Gesellschaftsvertrag ist am 12. März 1913 abgeschlossen worden.

Gegenstand des Unternehmens ist die Uebernahme und der Fortbetrieb der von dem Fleischermeister Wilhelm Uhlig bisher in Chemniy betriebenen Wurst-, Fletsh- waren- und Konservenfabrik und dem- gemäß die Fabrikation und der Vertrieb von Wurst, Fleishwaren und Konserven.

Das Stammkapital beträgt dreißig- tausend Mark.

Die Gesellszaft dauert zehn Jahre, ge- rechnet vom 1. März 1913; fie endet mit Ablauf dieser Zeit nur, wenn einer der Gefellshafter ein halbes Jahr vor dem 28. Februar 1923 gekündigt hat. Liegt keine Kündigung vor, fo dauert sie vom 1, März 1923 ab auf unbestimmte Zeit fort.

Jeder der Gesellschafter kann auch für den 30. September 1914 kündigen, und zwar mit Einhaltung einer vierteljähr- lichen Frist, wenn die für den 28 Februar 1914 aufgenommene Inventur und Bilanz einen Verlust von 6000 4 ergibt, jedo soll es den beiden anderen Gefellshaftern in diesem Falle freistehen, den Geschäfts- anteil des fkündigenden Gesellschafters zu dem Betrag zu übernehmen, welchen der Geschäftsanteil nach Abschreibung des darauf entfallenden Anteils an dem für E Februar 1914 festgestellten Verlust ergibt.

Die Erklärung betr. Deemanura dieses Uebernahmerechts muß innerhal zweier Monate nach Eingang der Kündi- gung erfolgen.

Die Gesellschaft haftet nicht für die im bezeichneten bisherigen Geschäftsbetriebe des Fleischermeisters Wilhelm Ublig tin Chemniy begründeten Verbindlichkeiten, es gehen auch nicht die in dem Betriebe entstandenen Forderungen auf fie über.

Zu Geschäftsführern sind bestellt der Fleishermeister Wilhelm Uhlig und der Kaufmann August Schmidt, beide in Chemnig.

Es wird aus dem Gesellshaftsvertrage noch bekannt gemacht : i

Der Gesellschafter Fleishermeister Wil- helm Uhlig in Chemniy bzuingt in die

Gesellschaft ein seine in Chemnitz betriebene Wurst-, Fleishwaren- und Konservenfabrik nach dem Bestande vom 1. März 1913 mit dem Firmenrehte und mit den in der Beilage zum Gesell schaftsvertrage auf- geführten Waren, Materialien, Pferden und Wagen zum Preise von 13600 4. Das Gescbäft gilt vom 1. März 1913 ab als für Nechnung der Gesellschast geführt. In dem Preise von 13600 # sind 5000 6 Vergütung für Ueberlassung der irma inbegriffen. Von dem Ueber- assungspreise von 13600 «& werden 9600 #& auf die Geschäftseinlage des Herrn Uhlig und 4000 4 auf die Ge- \häftseinlage des Gesellshafters Paul Böhme, Rentier in Altmittweida, ver- rechnet.

Königliches Amt3geridt Chemnitz, Abt. B, den 22. März 1913.

Cöln, Rhein. [118631]

In das Handelsregister ist am 22. März 1913 eingetragen :

Abteilung A.

Nr. 1601 bei der offenen Handelsgefell- haft „vom Rath & Bredt‘‘, Cöln. Dem Johannes Boysen in Cöln ist Pro=- kura erteilt.

Nr. 4540 bet der Firma „Edzard Becker“‘, Cöln. Die Firma t von Amts weaen gelöscht.

Nr. 4717 bei der offenen Handelsgesell- schaft „Nicolaus Müller“, Cöln. Die Gesell\haft ist aufgelöst. Der bisherige Gesellschafter Josef Müller ist alleiniger Inhaber der Firma.

Abteilung B.

Nr. 338 „D. Zervas Söhne Gesell- schaft mit beschräukter Haftung“, Cöln. An Stelle des verstorbenen Paul Wagner ist dessen Witwe, Sibilla genannt ly geb. Fretin von Mengershausen, zu Cöln zur Geshäftsführerin bestellt.

Nr. 1140 „Vereinigte Zwieseler «& Pirnaer Farbenglaswerke Aktien- gesellschaft München Zweignieder- lassung Cölu“, Cöln. Dem Ludwig Strubelt, dem Hugo S{lott und dem Arthur Voelskow in München ist Ge- samtprokura in der Weise erteilt, daß jeder einzeln berechtigt sein soll, die Firma der Gesellschaft mit einem Vorstandsmit« gliede oder einem anderen Prokuristen zu zeichnen. Die Prokura von Hugo S(hlott und Arthur Voelskow ist erloschen. Den Alexander Thomas in München ist Ge- samtprokura in der Weise erteilt, daß er zur Vertretung der C in Ge- meinschaft mit einem Vorstandsmitgliede oder etnem weiteren Prokuristen ermächtigt ist. Dem Otto Eitle in München ist Ge- samtprokura in der Weise erteilt, daß er zur Vertretung der Gefellshaft in Ge- meinschaft mit einem Vorstandsmitgliede “es E weiteren Prokuristen ermäch- tig j

Nr. 1220 „Vereinigte Werkstätten für Kunst im Handwerk Gesellschaft mit beschränkter Haftung“, Cöln. Durch Beschluß vom 11. März 1913 ist die Firma geändert in: „Werkstätten für angewandte Kunst Gesellschaft mit beschränkter Haftung“. Gegen- stand des Unternehmens ist: Die Ver- einigung von Werkstätten zur Herstellung von Gegenständen der Naumkunst und der Vertrieb dieser Gegenstände. Der Gesell- schaftsvertrag ist Mans der Be- nimmungen über den Aufsichtsrat ab- geändert. Als nicht eingetragen wird ver- öffentlicht: Oeffentlihe Bekanntmahungen erfolgen dur den Deutschen Reichsanzeiger.

Nr. 1524 „Mitteldeutshe Gummis- warenfabrik Louis Peter Aktien- gesellschaft Fraukfurt am Main“ mit Zwetgntiederlassung in Cölu. Kaufmann Albert Pulvermacher ist aus dem Vor- stand ausgeschieden, Kaufmann Otto May aus Essen {\stt zum weiteren Vorstands- mitgliede bestellt. Die Prokura des Kauf- manns Friedrih Peter ijt erloshen. Dem Kaufmann Johannes Levin in Frankfurt a M. ist Gesamtprokura derart erteilt, daß er zur Vertretung der Gesellschaft in Gemeinschaft entweder mit einèêèm Vor- standsmitgliede oder mit einem anderen Prokuristen berechtigt ift.

Nr. 1958 „J. Herz Leonhard Tietz Einkaufshaus Gesellschaft mit be- {räukter Haftung“, Cöln. Gegen- stand des Unternehmens: Warenhandel jeder Art mit Warenbezug durch die Leon- bard Tiey Alktiengesellshaft, Stammkapital 20 000,— 6. Geschäfts» führer: Johanna Herz, Kauffrau, Cöln. Gesellschaftövertrag vom 19. März 1913. Als nicht eingetragen ‘wird. veröffentlicht: Oeffentliche Bekanntmachungen / der G sellshaft erfolgen durch den Deutschen

Reichsanzeiger. :