1913 / 75 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

leber siht

d É j i 1 i: B Ï s 2 der zur erneuten Ergänzung des Geseßezs über die Friedenspräsenzstärke des deutschen Heeres vom Sa 1D in den Jahren 1913 bis 1915 noch gz:ylanten Aenderungen in der Organisation des Reichsheeres,

L

Kommando- behörden usw.

Zweite Beilage

————_————— 7 A a

Feldartillerie | Fußartillerie O:

S ——

E s R s Train

Infanterie Kavallerie Pioniere Sonstiges

1 Armee-Inspektion; ungsgouverne- ments ;

1 Festungskomman- dantur ;

Nangerhöhung von 2 Festungskomman- danturen ;

1 Inspektion der Maschinengewehr- truppen ;

4 e eigade-

täbe; ere aiidde-

ad ;

1 Pionierinspektion; 1 Inspektion der Tele- graphentruppen ; Rangerhöhung der

Inspektion des Militär-Luft- und Kraftfahrwesens ; 1 Inspektion der Luft- iffertruppen; 1 Inspektion Fliegertruppen ; 1 Inspektion des Festungsverkehrs- wesens ; 12 Landwehrinspek- tionen ; 4 Kommandanturen fürTruppenübungss pläte.

der

der und

1 Inspektion Eisenbahn- Telegraphen- truppen ;

1 Inspektion des Militär-Luft- und Kraftfahrwesens ;

1 Landwehr- inspektion.

15 Bataillone: 14 Radfahrerkom- pagnien;

14 Maschinengewehr- kompagnien; 15 Festung8maschinen- | gewehrabteilungen ; Etatserhöhung bet 465 Bataillonen und 9 Maschinen- gewehrabteilungen ;

Etatisierung von Hauptleuten und Unteroffizieren für das Lehrinfanterie- bataillon (ein\chI[. 1Maschinengewcehr- kompagnic) und von Unteroffizieren für dieInfanterieshieß- schule; Maschinengewehr- offizier vom Platz in einer Festung ;

Vermehrung der

Stabsoffizier- und

Hauptmannsstellen.

6 Negiments\täbe ; 30 Gskadrons; Etatserhöhung bet sämtlichen Regi- mentern ; Verstärkung der Neit- schulen; Vermehrung der Ritt- meisterstellen.

2 Bataillone;

2 NRadfahrerkompag-

nien;

2 Maschinengewehr-

kÉompagnien ;

1 Festungs8maschinen- va Lrt 3

Etatserhöhung bei

\ämtlihen

Bataillonen und

der Maschinen-

gewehrabteilung.

1 Landwehrinspektion.

1 Landwehrinspektion.

4 Eskadrons : Etatserhöhung bei fämtligen NRegi- mentern.

2 Nadfahrerkompag- nien; 2 Maschinengewehr- kompagnien; Etatserhöhung bei sämtlihen Ba- taillonen und der Maschinengewehr- abteilung; Vermehrung der Stabsoffizier- und Hauptmannsfstellen.

1 Bataillon ;

Etatserhöhung bei sämtlichen Batail- lonen ;

Vermehrung der Stabsoffizier- und Hauptmanns- stellen.

Etatserhöhung

bei fämtlihen MNMegi- mentern. Vermehrung der Nitt- meisterstellen.

Gtatserhöhung bei sämtlichen Negi- mentern ;

Vermehrung derRiit- meisterstellen.

Etatserhöhung bei sämtlihen Batte- rien und dem Lehr- regiment der Feld- N

ule;

Vermehrung der Oberstleutnants- und Hauptmanns- stellen.

Etatserhöhung bei sämtlihen Batte- rien.

Etatserhöhung bei sämtlihen Batte- rien ;

Vermehrung der Oberstleutnants- und Hauptmanns- stellen.

[Etatserhöhung bei

sämtlihen Bat- terien ;

Vermehrung der Oberstleutnants- und Hauptmanns- stellen.

Preufßen.

3 Regiments\täbe;

6 Bataillone;

4 Bespannungsabtet- lungen, daruntec mit niedrigem Etat;

G bei fämtlihen Batail- lonen bei 3 Ba- taillonèn unter Er- rihtung fehlender vierter Batterien, und beim Lehr- regiment der Fuß- eb

ule : Teilung der Bespan- ugen der Regimenter mit 2 Standorten in 2 Abteilungen mit niedrigem Etat; Vermehrung der Oberstleutnants- zulagen und der Stabsoffizier- stellen; Verstärkung des Per- \sonals bei den Ar- tillerieoffizieren vom'Platz und den Artilleriedepot- direktionen.

Etatserhöhung bei sämtlidzen Ba- tatllonen, bei 2 Ba- taillonen unter Er- rihtung fehlender vierter Batterien ;

2 Bespannungsabtei- lungen;

Etatserhöhung hei 2 Bespannungs- abteilungen.

bei

Etatserhöhung Ba-

sämtlichen taillonen ; Teilung der Bespan- nungsabteilung des Regiments mit 2 Standorten in 2 Abteilungen“ mit niedrigem Etat: Vermehrung der Stabsoffizterstellen.

1 Bataillon; 1 Bespannungsabtei- lung.

S achsen.

1 Kommando der Pio- niere cines Armee- korps :

2 |2 Bataillone :

Umwandlung der 8 Kommandos der Pioniere eines Ar- mcekorps und von 8 Bataillonen in 8 Negimenter zu je 2 Bataillonen;

8 Scheinwerferabtei- lungen ;

Etatserhöhung bei 19 Bataillonen ;

Umwandlung der 20 S Scheinwerferabtei- lungen ;

Vermehrung der Offi- ziere usw. bei den Festungsbehörden.

Umwandlung des selbständigen Eisen- bahnbataillons in ein Regiment ;

Etatserhöhung bei den Eisenbahn- bataillonen ;:

2 Telegraphenkbatail- lone ;

Etatserhöhung bei den - Telegraphen- bataillonen :

1 Lehrabteilung bet

__ der Funkerschule ;

2 Luftschifferbatail- lone ;

Umwandlung der Fliegertruppe - in 4 Fliegerbataillone ;

Verstärkung der Ver- fuchsabtetlung und -kompagnie ;

2 Verkehrsoffiziere vom Play Festungen.

in

1 Kommando der Trains;

1 Bataillons\tab ;

20 Kompagnien;

Etatserhöhung bet allen Ba- taillonen.

B ayern.

1 Negimentss\tab ; 1 Bataillon; 1 Scheinwerferabtei-

lung: Etatserhöhung bei

3 Bataillonen unter

‘Errichtung 2 fehlen-

der vierter Kom-

pagnien ; Umwandlung der

3 erige

in heinwerfer- abteilungen.

Etatserhöhung bei beiden Bataillonen ;

Umwandlung der 2 Scheinwerferzüge in Scheinwerfer- abteilungen ;

Vermehrung der Offi-

ziere bei den Forti- |

fikationen.

1 vierte beim CEisenbahn- bataillon ;

1 Telegraphen- bataillon ;

1 vierte Kompagnie beim bestehenden Telegraphen- bataillon;

1 zweite Lustschiffer- Tompagnie ;

1 Fliegerbataillon ;

Etatserhöhung bei der Kraftfahrkom- pagnie ;

1 Verkehrsoffizter vom Plotz in einer Festung.

[1 Eisenbahn- bataillons\stab und 1 Cisenbahnkom- pagnie ; Etatserhöhung bei den bestehenden 2 Eisen- bahnkomvagnten ; Telegraphen- bataillon unterVer- wendung 1 bestehen- den Telegraphen- fompagnie und 1 Funkerdetache- ments; Umwandlung desLuft- \shifferdetahements in eine Kompagnie ; Umwandlung desFlie- gerdetahements in eine Kompagnie.

Württemberg.

Etatserhöhung bei dem Bataillon;

Umwandlung des Scheinwerferzuges in eine Schein- werferabteilung.

Kompagnie |Etatscrhöhung bei

allen Bataillo- nen.

2 Kompagnien;

Etatserhöhung bei beiden Bataillo- nen.

Etatserh öhung bei der Cisenbahnkom- pagnie:

Umwandlung des Telegraphen- detachementsin eine Kompagnie;

Umwandlung des Luftschiffer- und des Fliegerdetache- ments in eine Luft- \{iffferkompagnie ;

Etatserhöhung bei der Versuchsabtei- lung.

1 Kompagnie; Etatserhöhung bei den bestehen- den Kom- pagnien.

1 Kriegsschule :

Vergrößerung des Kadettenkorps;

Verstärkung der Unteroffizierschulen und -vorschulen ; »- ¡ :

Verstärkung des Kriegsministeriums, des Generalstabes, der Adjutantur, der Traindepot-Direktionen, der Artillerie- depots, des Zeug- und Feuerwerk- personals usw. ;

1 Sanitätsamt ; i

Veränderungen und Verstärkungen bet den Sanitätsoffizieren ; E

Verstärkung der Militärveterinärakademie ;

1 Militärlehrs{hmiede :

Verstärkung des Verwaltungspersonals;

Umwandlung der Intendantur des Militär- verkehrswesens in eine Korpsintendantur ;

Vermehrung und Verstärkung der Bezirks- kommandos ;

Vermehrung der Uebungen des Beurlaubten- standes ; :

Erweiterung des Rahmens der größeren Truppenübungen ; L E

Berittenmachung von Verpflegungs8offizieren im Manöver;

Verbesserung der Verpflegung von Mann und Pferd ; :

Maßnahmen im Interesse der Kranken- behandlung und der Gesundheitspflege ;

Freie Urlaubsreisen der Mannschaften in ihre Heimat ;

Daa Unteroffiziere

aan

Erhöhung der Dienstprämie für Unter- offiztere ; Ï A

Ablösung der Burschengestellung für die Zeug-, Feuerwerks- und Festungsbau- Offiziere; Ï

Weitere Bedürfnisse und Einrichtungen des Heeres im Interesse der Landes- verteidigung.

der und

Vergrößerung des Kadettenkorps; Trennung und Verstärkung der Unter- offizierschule und Vorschule; Verstärkung des Kriegsministertums, des Generalstabes, der Artilleriedepots, des Zeug- und Feuerwerkspérsonals usw. Veränderungen und Verstärkungen bei den Sanitätsoffizieren ; Be1stärkung des Verwaltungsperfonals; Vermehrung der Bezirkskommandos ; Vermehrung der Uebungen des Beurlaubten- standes; L Erwetterung des Nahmens der größeren _Truppenübungen ; Berittenmahung von zieren im Manöver ; Verbesserung der Verpflegung von Mann und Pferd; Maßnahmen im Interesse der Kranken- behandlung und der Gesundheitspflege; Freie Urlaubsreisen der Mannschaften in ihre Heimat; Besserstellung Kapitulanten ; O Erhöhung der Dienstprämie für Unter- offiziere; : : Ablösung der Burschengestellung für Zeug-, Feuerwerks- und Festung8sbau- osfiziere ; A Weitere Bedürfnisse und Einrichtungen des Heeres im Interesse der Landes: verteidigung.

Verpflegungsoffi-

der Unteroffiziere und

Verstärkung des Kriegsministeriums und des Zeug- und Feuerwerksperfonals; Veränderungen und Verstärkungen bei den Sanitätsoffizteren ;

Verstärkung des Verwaltungs8personals ;

Bermehrung der Bezirkskommandos ;

Vermehrung der Uebungen des Beurlaubten- standes; S

Erweiterung des Rahmens- der größeren Truppenübungen ; :

Berittenmachhung von Verpflegungsoffizieren im Manöver;

Verbesserung der Verpflegung von Mann und Pferd;

Maßnahmen im Interesse der Kranken- behandlung und der Gesundheitspflege;

Freie Urlaubsreisen der Mannschaften in thre Heimat ;

Be erstellung der Unteroffiziere und

apitulanten; G

Ero der Dienstprämie für Unter- offiztere ;

Ablösung der Burschengestellung für Zeug- und Feuerwerksoffiztere; i:

Weitere Bedürfnisse und Einrichtungen des Heeres im Interesse der Landesverteidl-

gung.

Personalveränderungen. Kaiserliche Mariue.

Offiziere usw. Ernennungen, Beförderungen, Verseßungen usw.

Den 22. März. Befördert: zu Freg. Kapitäns: die Korv. apitäns: Püllen, Fähnr. Offizier, zugleih Direktionsoffizier und hrer an der Marinesbule, Boy-Ed, Marineattachs bei der Bot- haft zu Washington, Fischer (Paul), Marineattähé bei der Bot- aft zu Tokio, Reymann (Max) vom Reichsmarineamt, Isen - ahl, Erster Offizier S. M. Linienschiffs „Wettin“ ;

zu Korv. Kapitäns : die Kapitänlts.: M eyer (Dietrich), Admiral- abgosfizier beim Stabe des I. Geschwaders, Schroeder (Franz hristoph), Adjutant beim Kommando der Marinestation der Nordsee, uster, Art. Offizier S. M. Lintenschiffes „Rheinland“, Holl- ann von der 1. Marineinsp. unter Stellt zur Verfügung des hefs der Marinestation der Ostsee, Thiele, Komp. Führer bei der , Torpedodiv.,, Garßke, Navigationsoffizier M. großen euzers „von der Tann“, Wienccke vom Admiralstabe der Marine, chleusener, Erster Offizier S. M. großen Kreuzers „Hansa“, archer, Admiralstabsoffizier beim Kommando der Marinestatton êr Ostsee, Ackermann (Nudolf) vom Admiralstabe der Marine, r..v. Freyberg- Eisenberg - Allmendingen, Marineattaché i der Botschaft zu Wien, Busse (Wilhelm), Komp. Führer bei der Torpedodiv., Nieder, Navigationsoffizier S.M.Linienschiffes ,Deutsch- 1d“, Hundertmarck, Assist. bei der Torpedowerkstatt zu ¿Friedrich8ort, üßgow (Hermann), Fähnr. Offizter, zugleih Lehrer bei der Marine- hle, Huth (Oskar), Navigationsoffizier S. M. Linienschiffes rlsaz", Lampe, Lehrer an Bord S. M. Schulschiffes „Württem- g‘, Vollmer, Navigationsoffizier S. M. Linienschiffes theinland“, Wilke (Wilhelm), Navigationsoffizier S. M. atenschiffes „Posen“, Pfahl (Konrad), Art. Offizier S. M. nienschiffes „Schlesien“, Bücchsel (Ernst), Admiralstabsoffizier im Stabe des Zweiten Admirals des 11. Geschwaders, kjermann, Navigationsoffizier S. M. großen Kreuzers „Goeben“, ¿ollmann (Oswald), Navigationsoffizier S. M. Lintenschiffes othringen“, Tegt meyer, Komp. Führer bei der 1. Torpedo-Div., tever, Navigationsoffizier S. M. Linienschiffes „Westfalen“, rieger vom Admiralstabe der Marine, Lorey, Komp. Führer bet r l, Matrosen-Art. Abteil, Kunau (Ernst), Erster Offizier S M. einen Kreuzers „Königsberg“, Bender (Alfred), Art. Offizier , M. Lintenschiffes „Hannover“, Wehner, Art. Offizier S. M. inienshiffes „Elsaß“;

zu Kapitänlts.: die Oberlts. zur See: Shwonder vom Stabe , M. Untenschiffes „Nassau“, v. Bomhard vom Stabe S. M. nienshifffes „Wettin“, Laßmann, Kommandant eines Torpedo- otes bei der IL. Torpedodiv., Feige vom Stabe S. M. aroßen heuzers „von der Tann“, Brandes (Iwan) vom Stabe S. M. ienshiffes „Rheinland“, Kunße vom Stabe S. M. Linien- fes „Wittelsbah“, v. Goessel (Albert) vom Stabe S. M. ienshifes „Friedriß der Große“, v. Bredow vom Stabe » M. Linienschiffes „Braunschweig“, Koehler (Walther) n Stade S. M. Linienschiffes „Oldenburg“, Frandcke i der 11. Marinéiusp.,, v. Pelken, Komp. Führer bei r TIT, Matrosenart. Abteil., Magnus Graf von Platen-Haller- und, Adjutant bei der Wert zu Danzig, Hetlmann (Oskar) von r l. Marineinsp., Adam (Hans), Kommandant eines Unterseeboots i der Unterseebootéabteil,, Bauk vom Stabe S. M. Linien- iffes „Kaiser“, Becker (Mar) vom Stabe S. M. Linien- ies „Braunschweig“, Fischer (Franz), Kommandant eines orpedoboots bei der IT.. Torpedodiv., Mohr (Paul) von der , Marineinsp,, Meyer (Heinrih) von der 1. Marineinfp,, ungs (Friß) von der Il. Martineinsp.,, Karlowa vom Stabe M. Linienschiffes „Deutschland“, Graf v. Harbuval gen. hamaré vom Stabe S. M. Linienschiffes „Friedrihß der Große“, Ahlefeld (Karl) vom Stabe S. M. Linienschiffes „Deutsch- nd“, v. Müller (Bernbard) von der Il, Marineinsp.,, Ante Seorg) vom Stabe S. M. Linienschiffes „Rheinland“, Hilgen - rff vom Stabe S. M. großen Kreuzers „Goeben“, Langheld m Stabe S. M. kleinen Kreuzers „Leipzig“, Steiner, ommandant eines Torpedobootes bei der Il. Torpedo- v, Buß, Kommandant eins Torpedobootes bei der Torpedodiv., Middendorff vom Stabe S. M. kleinen Kreuzers Stettin“, Sittenfeld, Flagglt. beim Stabe der Hochseeflotte, Bißell von der 11. Marinetnsp.,, Bastian, kommandiert zur sarineakademie, v. Bartenwerffer, Kommandant eines Torpedo- otes bei der 1. Torpedodiv.,, Blum, Referent bei der Insy. des orvedowesens, Mertens, Lehrer an der Schiff8art. Schule, bdhreyer vom Stabe S. M. Linienschiffes „Poien“, Weineck, ommandant eines Torpedvobootes bei der Il. Torpedodiv., neider (Walther), Lehrer an der Sciffsart. Schule, )raune (Martin), Flagglt. beim Stabe des 11. Geschwaders, idhael vom Stabe S. M. Linienschiffes „Ostfriesland“,

Varendorff, Kommandant eines Torpedobootes bei r T, Torpedodiv.,, Weiß von der 11. Torpedodiv., Freudenberg m Stabe S. M. großen Kreuzers „Goeben“, Berthold vom tabe S. M. Liniensch1ffes „Ostfriesland“, Pierstorff vom Stabe b. M. Linienschiffes „Westfalen“, Eltester, Assist. bei der Minen- ‘suhsfommission, v. Eichhorn, Kommandant eines Torpedobootes ê der 1. Torpedodtv., P rinz, Kommandant S. M. Flußkanonen- votes „Vaterland“, v. Hennig vom- Stabe S. M. Linienschiffes Nelgoland“, Cismann (Kurt) vom. Stabe S. M. Sculschiffes Württemberg“, Se (Martin), Plaßmajor in Geestemünde, - Blanquet vom Stabe S. M. Linien\chiffes „Helgoland“, Stoß, ommandant eines Unterseebootes bei der Unterseebootsabteil., Niese om Stade S. M. kleinen Kreuzets „Köntgöberg“ ;

zu Oberlts. zur See: die Lis. zur See: Niemeyer (Eberhard) oi Stabe S. M. Kanonenbootes „Cormoran“", Prahl vom Stabe O. M, fleinen Kreuzers „Hamburg“, Barth (Otto Friedrich) vom Otabe S. M. kleinen Kreuzers „Magdeburg“; s zu Marinechefingen.: die Marineoberstabsingen.: Schüßler, sp, Jngen. bei der Insp. des Torpedowesens, Otto (August), Ge- Ywaderingen. des Kreuzerges{chwaders ; /

¿u Marineoberstabsingen.: die Marinestabsingen.: Thomsen, ir Verfügung des Reichsmarineamts, Steffen vom Stabe S. M. inlenschiffes „Westfälen“, Friedr ichs vom Stabe S. M. großen as „Goeben“, Bb o s vom Stabe S. M. Linienschiffes „Yhein-

zu Marinestabsingenieuren: die Marineoberingen.: Springe om Stabe S. M. großen Kreuzers „Hansa“, Berger (Otto) von êr T. Torpedodiv., Prei von der Il. Werftdiv., Nath vom Stabe °. M. Unien\chiffes- „Hessen“, Eichholz von der 1. Torpedodtv., Pohanß en (Johann) von der Marinéeschule, Trenkler vom Stäbe °. M. Linienschiffes „Preußen“, Röhl vom Stabe S. M. kleinen reuzers „Cöln*, Zen neck vom Reichsmarineamt, Kl oh: von der G Werftdiv., Treihel vom Stabe S. M. großen Kreuzers oeben“, Nadtke vom Stabe S. M. kleinen Kreuzers „Stuttgaut“, note vom Stabe S. M. kleinen Kreuzets „Bremen“, Schläger n der Ingen. und Deckoffizierschule ; : j zu Matineoberingenieuren: die Marineingenieure: Nüger vom M S. M. Kanonenbootes „Eber“, Sürenhagen_ vom Stabe °. M. Lintenschiffes Kaiser", Scheele vom Stabe S: M; Linien-

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußis chen Staatsanzeiger. ‘De

Berlin, Sonnabend, den 29. März'

{chiffes „Nassau“, Berndt (Paul) vom Stabe S. M. Kanonen- bootes „Iliis“, Heinze vom Stabe S. M. Linienschiffes „West- falen“, Kliefoth vom Stabe S. M. Unienschiffes „Kaiser“, Ehnimb vom Stabe S. M. großen Kreuzers „VYorck“, Hoedcker von der Unterseebootsabteil., Müller (Albert) von der IL. Werftdiv., Stücker vom Stabe S. M. großen Kreuzers „von der Tann“, Klein (Karl) vom Stabe S. M. großen Kreuzers „Blücher“, Sembill von der Unterseebootsabteil,, Leuthel von der I. Torpedodiv.,, Nusche von der Unterseebootsahteil.,, Paar- mann vom Stabe S. M. großen Kreuzers „Hertha“, Heckhoff von der Il. Torpedodiv., Dams vom Stabe S. M. großen Kreuzers „Moltke“, Müller (Walter) vom Stabe S. M. Lintenschiffes „Posen“, Neymeyr vom Stabe S. M. Unienschiffes „Wettin“, Stemmler (Paul) voma Stabe S. M. Unienschiffes „Helgoland“, Schulz (Hugo) von der Unterseebotsabteil., Hauß - mann, kommandiert zur Dienstleistung beim Reichsmarineamt, Buchwald (Bruno) von der 1. Torpedodiv.,, Liebmann vom Stabe S. M. Kanonenbootes „Panther“, Wenzel vom Stabe S. M. kleinen Kreuzers „Stettin“, Leuschner vom Stabe S. M. großen Kreuzers „Victoria Louise“, Hingst von der Untecseeboots- abteil.; Dr. Nichter, Marineoberstab3arzt von der Werft zu Kiel, zum Marinegen. Oberarzt;

zu Marineoberstabsärzten: die Marinestabéärzte: Dr. Dörr von der Schiffsart. Schule, Dr. Eichler vom Siabe S. M. großen Kreuzers „Scharnhorst“, Dr. Prahl vom Stabe S. M. Linien- chiffes „Friedrih der Große“, Dr. Janßen von der Marinestation Mes Ed Dr. Methling vom Stabe S. M. großen Kreuzers „Hertha “':

zu Marinestabsärzten : die Martineoberassist. Aerzte: Dr. Zehbe (Walter) von der Unterseeboo!sabteil.,, Dr. Wittkop von der Minenabteil.,, Dr. Weber (Max) vom Stabe S..M. Spezial- chiffs „Möwe“, Dr. Korte vom Stabe. S. M. Unienschiffs „Thü- ringen“, Dr. Luedt ke vom Stabe S. M. großen Kreuzers „Hertha“, Dr. Strassner vom Gouvernement Kiautschou, Dr. Baller- stedt vom Stabe S..M. kleinen Kreuzers „Arcona“, Dr. Warnedcke vom Stabe S. M. großen Kreuzers „Hansa“, Dr. Krauß vom Gouvernement Kiautshou, Dr. Sendler von der Marinestation der Ostsee, Dr. Pflugbeil vom Stabe S. M. Flußkanonenbootes „Tsingtau“, Dr. Schueller vom Marinelazarett Sonderburg, Dr. Nemitedt vom Stabe S. M. Flußkänonenbootes „Vaterland“.

Schulze (Franz), charakteris. Major vom 111. Stamm- seebat., zum überzähl. Major befördert.

Nr. 15 der „Veröffentlichungen des Kaiserlichen Gesundheitsamts“ vom 27. März 1913 hat folgenden Inhalt : Personalnachriht. Arbeiten aus dem Kaiserlihen Gesund- heitsamt, XLIV. Bd., 1. Heft. (Ankündigung.) Gesundheitsstand und Gang der Volkskrankheiten. Zeitweilige Maßregeln gegen Pest und Cholera. Desgl. gegen Pest. Desgl. gegen Cholera. Sterbefälle im Deutschen Neich, 1909 bis 1911. Medizinal- statistisWes aus Norwegen, 1910. Gesetzgebung usw. (Preußen.) Gewerbliche Küchen. (Sc{warzburg-Nudolstadt.) Aiznetimittel. (Bremen.) Apothekenbetriebs8ordnung. (Frankceih.) Aerziliche Studien. (Nußland.) Süßstoffe. Tierseuhen im Deutschen Reiche, 15. März. Desgl. imAuslande.— Desgl. in Belgien, 4. Vierteljahr 1912. SBettweilizge Maßregeln gegen Tierseuhen. (Shweiz.) Ver- mis{chtes. (Deutshes Reich.) Abnahme dec Tuberkulose, 1900 bis 1911. (Vereinigte Staaten von Amerika. Minnesota.) Gesund- heitéverhältnisse in St. Paul, 1911. (New York.) Gesundheits- verhältnisse, 1910. Geschenkliste. Wochentabelle über die Sterbefälle in deutschen Orten mit 40000 und mehr Einwohnern. Desgl. in größeren Städten des Auslandes. Erkrankungen in Kranken- häusern deutscher Großstädte. Desgl. in deutshen Stadt- und Landbezirken. Witterung. Besondere Beilage: Ergebnisse der Todesursachenstatistik im Deutschen Reiche, 1911.

i Verkehrswesen.

Die Abfahrt der zur Paketbeförderung nah Südwest- afrika benutzten E erfolgt im 2. Viertel- Iahr 1918

April am

Mai

am

bon Juni

25 26.

Hamburg . 10.

Bremerhaven.

l | | | |

Verdingungén.

Die näheren Angaben übèr Verdingungen, die: beim „Neih3- und taatsanzeiger“ ausliegen, könnzn in dea Woßtentagen in dessen Expedition während der Dienststunden von 9—3 Uhr eingesehen werden.)

Belgien.

Lastenhefte können vom Bureau des adjudications in Brüffel, MNue des Augustins 15, bezogen werden.

7. April 1913, 11 Uhr. Ministère des colonies tin Brüssel, Nue des Ursulines 27: Lieferung von Zement für öffentliche Arbeiten an go, Lastenheft Nr. 1085. Eingeschriedene Angébote zum 3 April. :

9. April 1913, 12 Uhr. Sallo de la Madeleine tin Brüssel: Neuverdingung der Lose 8 und 9 des Speziallastenhefts Nr. 781: Liefe- rung von je 40000 kg weihen Stahlbl-ch8. Anzuliefern auf der Station Mecheln. Eingeschriebene Angebote zum 5. April.

12. April 1913, 11 Uhr. Ministère des Colonics, Rue des Ursulines 27 in Brüssel: Lieferung von Lampen, Laternen, Schirmen, Laimpengläsetrn und Dochten für die Congoverwaltung. Lastenheft Nr. 928. Eitngeschriebene Angebote zum 9. April.

16. April 1913, 12 Uhr. S8allo de la Madélaine tn Brüssel: Einrichtung der Dampfheizung im Einnahmegebäude der Station Tournai. Sicherheitsleistung 700 Fr. Speztallastenheft Nr. 943, Preis 20 Centimes. Eingeschriebene Angebote zum 12. April.

Handel und Gewerbe.

Konkurse im Auslande. Galizien.

_ Konkurs {t eröffnet über das Vermögen des Kaufmanns Berl Fränkel mittels Beschlusses des K. K. Kretsgerihts, Abteilung 1V, in Tarnow vom 25. Febkuar 1913. Nr. 8. 5/13. Bree riser Konkursmassevérwalter: Dr. Elias Simche, Advokat in Tarnow. Wahltagfahrt (Termin zur Wahl des definitiven Konkursmassever- walters) 11. März 1913, Vormittags 11 Uhr. Die Forderungen find

bis zum 26. März 1913 bet dem genannten Gericht anzumelden; in

der. Anmeldung ist ein in Tarnow wohnhafter Zustéllungsbevollmäh- tigter On u machen. Lquidièrungstagfahrt (Termin zur Fest- stellung der Ansprüche) 1. April 1913, Vormittags 11 Uhr.

1913.

_ Konkurs t eröffnet über das Vermögen des Abraham Eber mit zweitem Namen Schönker, Kaufmann, vorher in Dswiecim, jeßt unbekannten Aufenthalts, registriert unter der Firma „A. E. Schönker“, Knochenmehlhandlung in Oswiecim, mittels Beschlusses des K. K. Kreitgerihts, Abteilung 1V, in Wadowice vom 14. März 1913. Nr. S. 2/13. Provfsorisher Konkursmasseverwalter: Dr. Ludwig Gasiorowski, Advokat in Oswiecim. Wahltagfahrt (Termin zur Wahl des definitiven Konkursmasseverwalters) 28. März 1913, Bormittags 10 Uhr. Die Forderungen find bis zum 3. Juni 1913 bei dem K. K. Bezirksgericht in Oswiecim anzumelden; in der An- meldung ist ein in Oswiecim wohnhafter Zustellungsbevollmächtigter nambaft zu machen. Liquidtierungstagfahrt (Termin zur Feststellung der Ansprüche) 17. Juni 1913, Vormittags 10 Uhr.

Finnland.

Inställelf a (Termin zur Anmeldung und Prüfung der orderungen; Verlust der Forderung bei nicht ordnungsmäßiger

Anmeldung). Die Annahme eines kundigen Vertreters, zum Beispiel

eines Anwalts, ist für ausländische Gläubiger nicht zu entbehren.

Schuldner Inställelse- Gericht dag 4.13

Viktor Nordlund, Schneider 3. Rädstufvu-

E. I. Wikstrôm Osakeyhtióö

Viborgska Tapetmagasinet und Inhaber Kaufmann Karl Alexander Lagerblom e De Le s s

Juho Saastamoinen, Kauf- mann

Karl Söderman, Uhrmacher

Karl Emil Peiander, Uhr- macher

G. Alfr. Vikander, Kauf- mann

Aktiebolaget Novaniemi Rensteksaffär D. Y. . .

Biipurin Huonekalu Osa- _ kTeyhtiöó Hämeen Puunjalostus- Teollisuustehdas Teyhtis Alexander Haak, Schneider, und die Firma Parisilainen mieésten-, ja naisten- ja lastenvaatetusliife, omista- ja Aleksander Haak Zivil-

Nobert Witting, G v ao) s Frau Wera Damstén, Shuh- warenhantlung .. Agaton Tuomela, Kaufmann

Björneborgs rätt.

Helsingfors rätk.

A d D Räâdstufvu-

Kotka Räâdstufvurätt. Lahtis Räâdstufvurätt.

JakobstadsRäâdstufvurätt. Jämsäi gsockens Härads- rätt. Helsingsors Rädstusvu- rätt.

/ Viborgs Râdstufvurätt. ja Osa- L

Abo Râdstufvurätt.

Vasa Râdstufvurätt.

Kronoborgs sockens Hä-

L radsrätt.

Zilda Vesanen, Händlerin Viborgs Râdstufvurätt.

Inhaber der Firma Veljekset Halonen, Kaufmann Otto Halonen .

Janne Björklund, Schneider

VBivi Konstantia Mäkelainen, Händlerin

Pehr Gustaf Arel Hagman, Kaufmann. ¿l S Ü

Iubo Riippi, Kaufmann . 3 Teuva sockens rätkt.

Tohmajärvi & Püälkjärvi s0cknars Häradsrätt.

Kajana Râdstufvurätt. lisalmi Rädstuüfvurätt.

Viborgs Räâdstufvurätt.

Härads- Tauno Haaranen, Kaufman

Bertha Petterson, Händlerin (Modistin) Tammerfors Râdstufvu- rätt.

Vekkelaks & Sippola socknars Häradsrätt. Jyväskylä sockens Hä-

radsrätt.

Evert Lehtimäki, Kaufmann A. I. Koskinen, Kaufmann

Die Firma F. B. Kaukopaaden IJäâltk. J. Kaukopaasi und deren Inhaberin Fräulein Jenny Marta Kaukopaasi Helsingfors Rädstufvu- rätt.

Limingo sockens Hüärads-

rätk.

Aappo Nykänen, Kaufmann

Die Firma Central Affärs- byrän und deren Inhaber Karl Alfred Markelin

Hjalmar Ahlfors, Géshäfts- mann Uno Kok, Geschäftsmann . Die Firma Nya godtköps- affâren B. A. Ahlströôm und Inhaberin Bertha Bilbelitiins Nibei .. 22, 5.12 Ÿ s Napoleon Wesander, Di- L e A

Helsingfors Rädstufvu-

rätt.

Tammerfors RâJlstufvu- \ rätt. August Pikkola, Kaufmann li Ä ù Maria Manner, Händlerin ¿4B Axel Nostedt, Malermeister Constanttn Uptné, Kürschner Johan Hilmer Edlund, Nestaurateur 2, Gl ú 2 Tampereen Kirjansitomoteh- das Luukkonen ja Kumpp und Inhaber Karl Wil- helm Luukkonen und Jo- han Hjalmar Sytjänèn .

Die Handel{firma Bröder Nummelin und deren Inhaber Kaufmann Karl Wilhelm Nummelin . .

Matti Raultiainen, Kauf- mann a R L D: Oi 10 % v Marta Wilbelmina Sayo- lainen, Händlerin . Oskar Björkell, Fabrikänt .

Nolf Brakéèl, Fäbrikant H. V. B'1rstöin, Kaufman

Viborgs Râdstufvurütt. Abo Rädstufvurätt,

Tammerfors Râdstufvu- rätk,

Helsingfors Rädstusvu-

rätt.

di Tammerfors Radüstusvu- rätt.

v Y Y Abo Rádstusfvurütt.