1913 / 75 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Ziffer a—e des Gesellschaftsvertrags genannten Gegenstände. i Sigmaringen, den 27. März 1913. Hohenuzollerische Landesbahn. Der Vorstand. Leibbrand.

{en Landesbahn auf Montag, den 28. April, Nachmittags Uhr, in das Landeshaus zu Sigmaringen ein- geladen.

Hohenzollerishe Landesbahn

.-

[119337] Bekanntmachung.

An Stelle von dem bisherigen Vor- sißenden unseres Aufsichtsrats Herrn Justizrat Oelker, Wunstorf, wurde Herr Rittergutspächter August Friesland, Wethe, und an Stelle von dem bisherigen ftell- vertretenden Vorsißenden Herrn Ritter- gutspähter August Friesland, Liethe,

Vilanz per 31. Dezember 1912.

Aktiva. M Grubenfeldergere<tsamekonto 85 000 Abschreibung 4 000

Grundstückskonto . . .. Zugang .

Abschreibung

Gebäudekonto. . . . Zugang .

Abschreibung

Maschinenkonto . . . Zugang

Abschreibung

Arbeiterwohnungenkonto Zugang

Abschreibung . Md na Regu A

wurde Des Landwirt Harry Küster,

Wunstorf, gewählt. y Wunstorf, den 12. März 1913.

Vichverkaufshalle Wunstorf,

Act. Ges. Kelger. Kiel.

.

Die Aktionäre werden zur ordentlichen Generalversammlung der Hohenzolleri-

18 Flse, Bergbau-Actiengesellschaft, Grube Jlse N.-L.

Vilanz per 31. Dezember 1912 für das 25. Geschäftsjahr vom L. Januar bis 31. Dezember 1912. # 5 M S

Tagesorduung : Beschlußfassung über die im $ 26 | [119380]

E. Erwerbs- und Wirtschaft3genoß

L Unf f don Bedin

2e - un validitäts- 2c. V U

9, Bankausweise, O S

10. Verschiedene Bekanntmachungen

Deutschen Ueberseeischen Bauk

am 31, Dezember 1912.

[118890]

M

Mt 30 374 177 f

Vebertrag . .

12) Obligationenzinsenkonto:

Nest aus dem Jahre 1910

Rest aus dem Jahre 1912 .

Am 2. Januar 1913 fällig werdend

13) Obligationentilgungs8konto:

Rest aus dem Jahre 1910

Neft aus dem Jahre 1912

14) Obligationenagiokonto:

Nükstellung von 2 9/6 Ar:fgeld auf nominal 4 3500,— .

15) Ausgaben für Arbeiterversiche- rungen:

Rückstellung der Unfallversiche- rungsprämten 1912. . ..

16) General. Lohn- u. Gehaltsfonto: Rückständige Löhne aus Dezbr. 1912 17) Beteiligungen: 1) „Matador“ Bergbau-Gesell- schaft m. b. H., Reppist: Noch nicht eingezahltes Stammkapital . .. 2) Niederlausißer Wasserwerks- Gesellschaft m. b. H., Senftenberg: Noch nicht eingezahltes Stammkapital . ...

18) Bürgschaftskonto Mitteldeutsche e L LOOO O00 =— Credith., Berlin. «¿.

„Eigene 19) Kreditoren: . De, A, Neubaushulden, noch nit

150 000|—

Aktiva. 1) Immobilien und Mobilien: 1) Grubenfelder:

20 1158

112 926

20 3 500

. . M 246 000,—

25 967 61 17 041 572

1 1785 382 701 327

8 324 907 92 it 438 705

75 29

271 967 37 967

D 0E

; Passiva. M 4

30 000 000 8 153 247 34

S 8 e _4 500 000|—}| Aktienkapit 39 864 706/58 Maier E ; Kreditoren : B Feroverpflihtungen » Jettens der Kundschaft bei Dritten benutzte Kred q Raben deutsher Banken und Bac d, igen auf provisionsfreier Rechnung : 1) innerhalb 7 Tagen fällig . 6 44 077 507 27 : 2) darüber Hinaus bts zu dret i au Monaten fällig « 19 009 270,64 3) nach drei Monaten fällig ,„ 57 462 74204 », e on: ] 2) Tnnerhalb 7 Tagen fällig . 6 84 350 160 96 2) darüber hinaus bis zu dret Lad V Monaten fällig : 9) na< drei Monaten fällig Akzepte und Schecks: A A E b. no< ni<t eingeló

a. Anleihen u. verzinsliche Shaßanwei Auße : ja ¡Banweisungen ußerdem : b sonsti E „und der Bundesstaaten , . . | 7 129 374/84 Aval- und Bürgschaftsverpflihtungen . l Bs ei der Reichsbank und anderen | | Eigene Ziehungen \ Ps notenbanken beleibbare Wertpapiere | davon für Rech A c. sonstige börsengängige Wertpapiere . . . Weit é<nung ritter d. sonstige Wertpapiere o ene Selaivéhsel der Kunden an die | rder der Ban | Sonstige Passiva: D Z) erles L 4087 826/99 4), Pensions- und Unterstützungsfonds 471 726/20 3) Talonsteuecrüctstellungsfonto 180 000|— Á 8 nicht erhobene Dividende 990 M evergangêpolslen der Zentr nd Fili N E | untereinander ventrale und Filialen | E . 11 361 663/46 |“ |Gewinn- und Verlustkonto tis Bb 3 927 956/28 9 E D S 197 144/46 | | 223 567/59 | 316 orn Tar Ia Der Wei io El : 1 316260 391/63 s ag der „CEigenen Ziehungen“ ist in den Nostroverpflihtungen enthalten. Gewinn- und, Verlustkonto.

fachen. Me : ebote, Perle und Fundsaen, Anzeigenpreis für deu Naum eiuer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 4, Aktiengesellschaften. : Nicht eingezahltes Aktienkapital 2

ertäufe, „Zustellungen u- dergl 119324] Kasse, fremde Geldforten und Coupons .

4 Berlofurig Berpahtungen, V ecdingungen 2 o. M 82 000,— Guthaben bei Noten- und $ j A. | Die außerordentlihe Generalversamm- j oten- und Abre<nungs- (Clearing) | |

82 408 4 408

M 118 000,— 56 840,41 |

10 090 992/08

Eo T î uünste Beilage 29g t von Wertpapieren. . j, Kommanditgesellshaften auf Aktien u. AktiengesellsGasten. lung der Herren Aktionäre d T raa ung ‘Tret io / s inslihe S i yftien - Gesellschaft ,Nepeeni Do ‘A -Webse mnt Mitg e eilungen:

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger. M [119279] P rar 101 R tet a. Wechsel (mit Auss{<luß-von b, c und 4)

M Ds i d

M : Berlin, Sonnabend, den 29. z

; llntérjuhun Ö s : L E, 1913. | ffentlicher Anzeiger.

5) Kommanditgesel= | zva. Vilanz der

haften auf Aktien und ——————

Durch Ausgabe von Vorzugsaktien das NEOS Uno ber Bunt eaweisungka M 95 738 S

174 840 34 840

Æ 70 000,—

1 671,36 4 595 086

344 519

71 671

3671 Grundkapital um bis 400000 46 zu b. eigene Akzepte 2 907/15 D |

erhöhen, wobei das geseßliche Bezugsreht c. eigene Ziehungea

er Stammaktionäre Gugeslosee Coba g d A it, gleiWzeitig aber die Stammaktien n Verhältnis von 1 000 000 zu 300 000 jusammenzulegen. Der Beschluß ist [ns Handelsregister des Königlichen Amts- jerihts Gmden eingetragen. Unter Hin- 1s auf die beschlossene Herabsetzung des ÿrundfapitals werden die Gläubiger der jesellshaft gemäß $ 289 des Handels- jsehbus aufgefordert, ihre Ansprüche, pelhe fie am 5. Februar hatten, anzu-

helden. Der Vorstand. Dr. D. A: Kool.

130 000|—| 247 695

l. Si Î C PlgjveWsel der Kunden an die Order

Nostroguthaben bet Banken und Bankfirmen

1bards gegen börsengängige Wert- |

24 660 4 660 —G000|—

1 000

16 000 8 000

‘8 000 4 000 29 000 20 000

16|—133 323 603

ugang Abschreibung

Lagershuppenkonto her Gapp Abschreibung .

Elektrishe Anlagekonto . . Abschreibung

Seilbahnkonto Abschreibung

Scha(ßtanlagekonto .

s Abschreibung .

ferde- und Wagenkonto aufbühnenkonto . . ... Hof- und Wegekonto Aus- und Vorrichtungsarbetitenkonto Debitoren . .. Ï Bankguthaben

Kohlen Me ese Inventar

40 655 865/57 L

120 303/

Neports und Lon papiere. . Vorschüsse auf Waren und Warenverschiffungen davon am Bilanztage gede>t: | |

a. durd Waren, Fracht- oder Lagerscheine . | 5 903 860/72 | |

1 423 174,76 | 14 936 950,75 254 273 613/14

400 000 S 348 683/20

250 000 215 000

b. dur andere Sicherheiten 05

; 605 8424‘ |

Eigene Wertpapiere : ——- 14 170 597 9 (0 597/22

| |

11 361 663/46 |

360 000! *) 33013 806/72

398 520 613 520

964 953/98 s

116 77932,/ 8211 108/14 A 366 139/25 | | |

2480 000/— |

119325] Fischerei-Actien-Gesellschaft | ace O Die Herren Attionäre unserer Gesell- hast werden hiermit benarihtigt, daß der außerordentlichen Generalversamm- {mng vom 5. Februar 1913 beschlossen porden ist, Vorzugsaktien auszugeben, E 6A S fn e N l Außerdem : -Martig berechtigt sind, daß sie von bal- Bürgschaftsdebi jhrlichen MNeingewinn 9% vorweg A Grete E le s N hlten; jedoch ohne spätere Nachzahlung | Sonstige Immobilien si den Fall, daß ein Geschäftsjahr einen Sonstige Aktiva pringeren Gewinn ergeben sollte. Danach j fallen auf die Stammaktien 4% irend der 9est des Reingewinns gleich: hig unter die Stammaktionäre und nzugsaktionäre verteilt wird. Bei der teilung des Geschäftsvermögens wird h Nennwert der Vorzugéaktien aus- hlt, alsdann erst der Nennwert der Emmakttten, während der Nest der Ver- ungsmasse unter ‘die Vorzugas- und cummaktionâre gleihmäßig nah Ver- ilinis ihres O verteilt wird. [fé weiteren, daß die Stammaktien im hältnis von I 000000 zu 300 000

60 000

| |

O R E E E B R e

141 202

1556 495 21 999 4 970 10 347 792

824 328

230 966 5 369 537 476 87971 634 602/40

1532 382/98

91

felder 75

c. Nechnungs\chulden . . . d. Depositen e. Guthaben von und Arbeitern 20) Reingewinn : Saldo aus 1911 Neingewinn pro 1912

45 969 527 19 29 158 629/66

Beamten 00 75 128 156/85 | 35 | L | j 1 154 745/99

8 244 369

| 191 452/55

2 495 500 3 064 782/94] 3 256 235/49

42 916 300 45 Gewinn- und Verlustberehnung.

M M S 203 702 167 180 201 847 276 836

600 000 16 242

Aktienkapitalkonto Mee eken

316 260 391/63

[Sy S

oll.

Es 34 42 97

Reservefonds

Zuweisung für 1912 18 412 49 700

Talonsteuerrü>lage y Zuweisung für 1912. Erneuerungsfonds ; : Zuwelsung für 1912 , Qtebitoret (e eo aa a eo Gewinnvortrag, 1. Januar 1912 Reingewinn für 1912 „.. ««

Haben. Mh A 101 050 12 10 324 4033

1) Unkosten

2) Obligationszinsen

3) Zinsen und Skonto

4) Steuern

5) Betriebsbeamten- und Arbeiter- prämiten

6) Ürlaubsunterstüßungen an Arbeiter

Geshäftsunkosten einschließli Ste d ,_der Zentrale und O erlan Nükstellung für Talonsteuer

Abgaben und Stempyelkosten

2 400 Niederlassungen . . . . 16 6 627 808,31

Gewinnvortrag aus dem X

| ) em Jahre 1911 E Zinsen, Provisionen und Gewtnn

6 657 8083 RNückzinfen auf in 1913 1

3 767 645/15 10 495 453/46 T h ; 10 425 453 46 Vorstehende Bilanz sowie das Gewinn- und Verlustkonto haben wir geprüft und A 2

Grubenfelder x Grubenfelderoberflächen 2) Grdbaggeranlagen . , 3) Grubenanlagen 4) Brikettfabriken und elektr. Kraftanlagen 5) O Se A 6) Kiesförderungsanlagen . . 7) Eisenbahnen .. - « « « 8) Grundstü>ke, Wohn- und Verwaltungsgebäude, Ar- beiterkolonien. . . « O Werkstätten 10 e lorgung Fuhr- werke, Utensilien und Ver- schiedenes (16 Konten) . . 2) Beteiligungen : 1) it „Wohlfahrtsgesellschaft m. b. H., Grube Ilse: a. Stammkapital (Nominal 4 500 000,—) . . b. Hypothekenkonto . 2) Niederlausivec Brikett-Ver- faufs-Gesellshaft m. b. H., Berlin: Stammkaviial . . .. 3) „Matador“Bergbau-Gefell- saft m. b. H., Reppist: Stammkapital 4) Undgesellschaft Sholle“ G. m. b Frankfurt a. D.: Stammkapital . . 5) NiederlausizerWasserwerks8- Gesellshast m. b. H., Senftenberg : Stammkapital: M Nominal , . 671 000,— davon auf Gewinn- u. Verlusikonto abgebuht . . 335 500,— 3) Verschiedenes : 1) Bürgschaftskonto. . . . « 2) Feuerversiherungsprämien- konto, im voraus gezahlte Prämien 3) Ünfallversiherungsprämien- konto, im voraus gezahlte Prämien 4) Pensionskassenfonds: 1) Effekten . 2) Hypotheken 3) Bankguthaben . . . « «

10 335|—| 120 035 Konsortialgeschäften, abzüglich

7B sällige Wechsel

40 000 849 566

33 713

113 560 824 328

762 730 910 000 546 636

186 063 8 30211

24 257 89 302

H 17] 2219 366 _ 5

Jhringshausfen,

den 20. Februar 1913.

Aktien-Gesellshaft Braunkohlenwerke Möntheberg.

O. Brunne.

5) Betriebsfonds:

1) Barbestände

2) Wesel im Portefeuille. . 3) Debitoren:

138 352/34 9 585 |—

2 533 846/89

bad

7) Ausgaben für Arbeiterversiche- rungen

83) Unterstüßungen

9) Zuweisung zum Pensionskassen-

341 917/54 17 3982

753 680

hsammengaelegt werden. Zum Zwe>e ! Durchführung der Buscnmatidgn, den die Herren Aktionäre aufgefordert, Aktien bis zum 21. April ds. Ihr.

A. Kruse.

Der Vorstaud der Deutschen Uteberse eischen Bank. H. S bid via

Büchern der Deutschen Ueberseei Berlin, den 7. März 19

[en Bank übereinstimmen

Die Revisionskommissiou des

N. W. Basserman

11. Ee A,

Schlub

d gefunden.

Auffichtsrats. ubach. Ed. Steinl

C.

a. Bankguthaben 200 000

b. Außenstande, e «e c. Neubauanzahlungen : d. Anzahlungen auf Gruben- Feet S . 4) Inventurbestände: a. der Gruben und Brikett- fabriken (39 Konten) . .

b. des Magazins c. der Ziegeleien (4 Konten) 5) Tagebauvorratsabde>Æekonto

einr. D. G. Croissant Uhde. G. Zwilgmeyer.

Frankfurter Hypothekeubanfk,

509. Ges<häftsjahr, Abschluß per 31. D Jahresrechnung. ezember L912,

t [4 471 478/83

n Herrn Rechtsanwalt uud Notar iberfelder, Emden, S{hwe>endiek- Uße, einzusenden. Diejenigen Aktien, he bis zu diesem Termin zum Zwette Zusammenlegung niht eingegangen t) und die Aktien, welche die zum Ersatz d neue Aktien erforderlihe Zahl nit tien und der Gesellschaft au< nit i! Berwertung für Rechnung der Be- ligten zur Verfügung gestellt werden \) für kraftlos zu erklären. An Stelle E für kraftlos erklärten werden neue ‘ide ausgegeben, und zwar für je 10 alte eve; die neuen Aktien werden für dnung der Beteiligten dur< öffentliche steigerung verkauft. Der Erlös it Ul „den Beteiligten na< Verhältnis Ves OARES zur Verfügung zu stellen. : er Vorstand. Dr. D. A. Kool.

fonds

10) Stempel, Disagio und Unkosten bei Ausgabe von 4 4 000 000 4140/6 Teilshuldvershreibungen

11) Rückstellung für Talonsteuer .

12) Restbetrag für das zu er- rihtende Wasserwerk . . ..

13) Jubiläumsstiftungen

14) Wertverminderung der Gruben-

felder 15) Ab ibungen, ordentlide . | 2844 1250: d O N 250 000

16) Ï außerordentliche }

17) Reingewinn: Saldo aus 1911 Neingewinn pro 1912

5 1993 829/73

13 262/38 68 874/94

Krahl.

Die Uebereinstimmung der vorstehenden Bilanz mit dem ordnungsmäßig

geführten und in den einzelnen Konti am 31. Dezember 1912 abges<lossenen Haupt-

bu der Gesellschaft beshetnigt auf Grund der vorgenommenen Bücherrevision und dem Vergleiche der Belege mit den Grundbuchungen.

Fhringshausen, den 11, März 1913. (L, S. Alb. Shmin>e, / / i von der Handelskammer zu Cassel öffentlih angestellter und vereidigtec Bücherrevisor,

Debet. Gewinn- und Verlustrechuung per 31. Dezember 1912. Kredit. C ISOR C D M M A ICINAAE D M A T C A E > M 27, iu M E

M Mh 8 T7 395 704 62 606 218 416 13 299 14 504 4123 11 819 767 24 297

De is unserer h neralversammlung gelangt E S t v0 E E V gezablt” Atti A B20 für ¡E mit 25 A ei i g nftiee Be ant V P Bes hade: B T ag D o ea Brltiee CHeuit- Drosden, Leipzig, München, Nürnberg, are Bergisch Märtitne B k Bet E E ai Mus Vin "Mae Dauvaaa z ta ee ‘Vánkiooeciihei Bank i bei der Psülzischen Bank in Ludwi B in Wee Rheinischen G bei u Vlefischen Vaukverein s bet, Le Biber Bauk Ab- teilung der Pfälzis<heu Bauk in vou A Rüez d. Is. ab zur Aus- Die fälligen Dividendenscheine (Nr Fs (15 de golacaflten Wten dee Set 1 der Serie \l und d 29 9/0 Hus

ie mit fb af Aktien der Serien VI11 und VITI)

[119259]

201 64525 20 000

185 500|— 500 000

0.0

Einnahmen.

me Ausgaben.

907 14f i | 5 Gewinnvortrag vom Jahre 1911 j s

Zinsen aus: SUDDIe Kommunaldarlehen. . Lombarddarlehen, Wechseln, Kontokorrent und Staats- papieren Darlehensprovisionen

Mea Hypothekenshuldnern erseßte Stemyel-

Zinsen von: Pfandbriefen Kommunalobligationen .

Verwaltungskosten Steuern und Stempel Reingewinn, beschlossene 10 o Dividende aus é 22 000 000,— . . . A 2 200 000, Ueberweisung an die Reserven 800 000" Tantiemen, Gratifikationen i und Jubiläumsgabe Vortrag auf 1913

h

1969011931 163 520,64

« M 25 204 317,36

341 913,89 |

4 757 796/28 42 916 300

err Gt Ra R O M M D

261 107

Es Es 64 74 89 91 66 98 89 78 09 96 69 39 88 09 36

Kohlenkonto. . . Brikettkonto . Mietens- und Neben- einnahmekonto . . Zinsenkonto . . Gewinnvortrag,

1. Januar 1912,

íVFnventarkonto Holzkonto Oel- und Materialtenkonto . Knappschaftskassenkonto . . Handlungsunkostenkonto Betriebsunkostenkonto Gehälterkfonto L Maschinenreparaturkonto . . . « Arbeitslohnkonto Eng Nonto - A Steuernkonto : Gebäudereparaturkonto . Meservefondskonto . . Talonsteuerrü>lagekonto Erneuerungsfondskonto . Abschreibungen :

Grubenfeldergerecht-

samekonto 4 4 000,— Grundstückskonto . 37 967,61 Gebäudekonto . , 4 408,40 Maschinenkonto. . 34 840,41 Eisenbahngleiskonto 4 660,45 Arbeiterwohnungenkto. , 3 671,36 Lagerschuppenkonto . 1 000,— Elektrische Anlagekto. 8 000,— Seilbahnkonto ë 4 000,— Schachtanlagekonto . 20 000, Gewinnvortrag M 24 257,56 Reingewinn . . ._.__„ 89 302,89

420 936/14

522 299/31

S2 55 9397 Pasfiva. 3900 20 5 Aktienkapital o 9) 4 9/9 Teilshuldvershreibungen vom Jahre 1896 3) 43 9% Teilschuldvershreibungen Von Fabre 1912 L a ae Noch nicht ausgegeben

4) Neservefonds 5) Außerordentlicher Reservefonds 6) Feuerversicherungsreserve . . . 7) Reserve für Talonsteuer . . 8) Reserve für Jubiläumsstiftungen 9) NiederlausigerBrikett-BVerkaufs- Gesellschaft m. b. H., Berlin: Nükstellung auf Syndikats- umlage für 1912. . „. Reserve für Ueberpreise Groß Berlin . E

10) Pensionskassenfondskonto : Bestand am JIahresende . Zuweisung aus dem Jahres-

CLLTOOIS e ea a ads 11) Kredit ‘auf festen Termin, am 1. Juli 1913 rüd>zahlbar . .

Uebertrag . .

10 000 000|— 1 405 000/—

24 139 831/28 Verwendung :

191 452/5: 168 21903

08 *| 3 064782

96

9 RC 5 19 796 _3 296 239 25 974 9 121 861/13 909 510 1264 4214 1881

5 784 600

90 000

6 000 000|— 2 000 000|—

.

Haben. 149 633/09

1) Gewinnvortrag aus 1911 . . | 9) Rohgewinn im Jahre 1912 . 8 865 408 3) Erträgnis der „Matador“ Bergbau-Gesellshaft m. b. H., Neppist, vom 1. Januar bis 31. Dezember 1912

4 000 000|—

7 270 274/05 3 210 000|— 250 000|— 395 000|— 500 000

485 453,10 639 909 73

191 4526

4 125 362/83 24 929 162/93

u Passiva.

M 22 000 000

24 929 162/23 Bilanz. E

540 724 875 30 5 536 107/13

17074] \ciélé Anonyme dés Mines N | Fonderiès de Zive de la Vieille-Montägne. loixante Seizièmé Exetrcice j 1912. Ll’assembIlée - Générale an- fielle aura lieu au Siège Admini- Mil do la Société à Angleur, près Be, le Lundi 7 Avril prochain, 1; Heure de relevée. Pur avoir le droit d’y assistor Ssleurs les Actionnaires doivent éder au moins cinquante dixièmes tions, Ils sont priés de déposer s titres au Plus tard 1@ Avr: |) Soit à Angleür, à la Caisse * la Direction Générale de Société; ©) Soit à Paris, à ses buréaux ! Richer No. 19; : ) Soit à Bruxellés, à la Société eralé de Belgigüé; i) Soit à TLiège, à la Banque %elmackers Fils et Co. N rA délivré “Char dépôt un ré- *Sè qui servira de carte d’admmis- "l à VAssembléo. J E Au nom dii Conseil \ l’Admiñiiäträtion: Iministratenr Directeur Général Saint-Paul de Sincay.-

: Aktivá. U 7

M

8 930 408/58 9 121 861/13

Berlin, den 8. Februar 1913. Grube Jlse, den 6. Februar 1913.

Der Auffichtsrat. Der Vorstand. A. G. Wittekind, Vorsitzender. Schumann. Müller.

Wir haben vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- berehnung per 31. Dezember 1912 einer eingehenden Prüfung unterzogen und bestätigen deren Uebereinstimmung mit den von uns ebenfalls Nopelisten, ordnungsmäßig geführten Büchern B Lia 0 Februar 1913

erlin, im Febr ; 1000 Deutsche Treuhand- Gesellschaft. 30 374 177137 Bodinus. ppa. Heiser. Nr. 25 der alten

Auszablung der Dividende für das Jahr 1912 erfolgt gegen Einlkleferung der Dividendenscheine Aktien Mr 1 E008 O e 3. Der en Akiten Nr. 8001—10 000 mit 46 240,— pro Stüd> bet der ale i Gesellschaft in Grube Ilse N. L., bei der Mitteldeutschen Creditbank in Berlin und n ry v M deren sämtlichen Niederlassungen, bei der Firma Gebr. Sulzbach in Frankfurt am Main, bei der Verein Hamburg, bei dem A. Schaaffhausen' schen Baukverein in Verlin sowie dessen sämtlichen Niederlassungen. Mori Gleichzeitig bringen wir hiermit zur Kenntnis, daß an Stelle des am 15. August 1912 verstorbenen Herrn

Bürkner zu Blasewiß-Dresden Herr Dr. C. Kühnemann, er im regel-

Berlin, neu in den Aufsichtsrat gewählt worden ist. mäßigen Wechsel mit Ablauf der diesjährigen Generalversammlung ausges{htedene Herr Bergdirektor Ad. Reh, Groß Lichterfelde, wurde wiedergewählt.

tsrat besteht nunmehr aus folgenden Herren: A n G. itetiad! Kommerzienrat, Berlin, Vorsißender,

F, C. Ertel, Hamburg, stellvertretender Vorsitzender, O. Hegenscheidt, Ornontowiß, D. Schl., . C. Kühnemann, Berlin, Hr. E. Kunheim, Kommerzienrat, Berlin, A. Reh, Groß A erleGe, Dr. F. Stroof, Frankfurt am Main D S Frankfurt am Main. . L., den 27. Mär 3, Se E Ilse, B ergbau-Actieugesells<aft. Schumaun. Müller.

65 000

Hypotheken (sämtlich i S e ingetragen) ih in das De>ungsregister ypothekenzinsen (rü>stä 5 745 Kouimunaltarlober. üdständig M 95 745,12) Preußische (sämtli ia das | De>ungsregister ein- | getragen).

Aktienkapital Reservefonds: geseßlicher außerordentliher . . . Immobilienreserve , . Staatspaptierreserve . . Bortragsposten : Pfandbriefagio Binsen und Darlehens- provisionen Gewinnvortrag . . .. Pfandbriefe : 4 9% tae 98 olge

Verloste Stü>e

Kommunalobligationen, 3X %/ ige

Zinsen von Pfandbriefen und Kommunal- obligationen: fällige Coupons und Zins- ae pro 1912 der Couypons per 1. April

Unerhobene Dividende

Kontokorrent: Kreditoren. .

R L e S

onsteuérkonto

M 16 430 000,— 1 800 000, 1 035 000,—

700 000,—

150 000 134 537

E E E 2 T EREED

2219 366 200 000

284 537 19 965 000

. «M6 8 670 587,26 H ußerpreußische : 343 198/99 | Piel s 4s «4 a ais UTALSO 9 090 531/13 “Midi E, Ficoguhaven bei ‘der ank und Frankfu 917 652/73 Wéttpaviete: RERE At, 4 917 652/73 8 300 000,— 3 9/9 Deutsche Staatspapiere 46 6 413 000 4M 1793 100,— etgene Pfandbriefe und Kom- munalobligationen . . Gtbaba erigen uthaben bei Bankhäusern 50 |— De: : 9 594 969 76 Kontokorrent: Debitoren 1 229 041 06 Jininobilien: Ne [ 229 041,06 Bankgebäude 500 000!

M 2 518 874,67

l 650 298,89 639 909,73

2 419 366/17

A 4 809 083/29

23

122 548 H 560 402 200,—

152 485 800,—

ava

912 888 000

14 500 4 712 000

113 560/46 643 26889 IFhringshausen, den 20. Februar 1913.

Aktien-Gesellshaft Braunkohlenwerke Möntheberg. O. Brunne. rahl. Die Uebereinslimmung der vorstehenden Gewinn- und Verlustre<hnung mit dem ordnungsmäßig geführten und in den einzelnen Konti am 31. Dezember 1912 ab- geschlossenen Hauptbuch der Gesellschaft bescheinigt auf Grund der vorgenommenen

Bücherrevision. 2 Jhrin NNEITTER, den Sia de bon der Handelskammer zu Cassel öffentlich angestellter und vereidigter Bücherrevisor. Die auf 10 9/6 festgeseßte enne E alsbald bei der Dresdner

ng.

Bank, Filiale Ct: zu Cassel zur Auszahlung L oan

te \tattachabten Generalversammlung wurden 0 Heinri, va iu Cassel und Herr Bergwerksdirektor Walter Müller, Grube

Fls)e bei Groß Räschen, neu in unseren Aufsichtsrat gewählt, was wir gemäß $ 244 des H.-G.-B. hierdurch bekannt machen.

ings8haufen, den 26, März 1913. son Der Vorstand.

| 8 142 965 |— 2 292 909/72

643 268 [ 729 565

F y

nd auf der Nü>kfeite mit dem Firmen- tempel oder dem Naim s Einreichers A D en des Etureichers . Verlin, decn 27. März 1913.

Deutshe Ueberseeishe Bauk. A, Krushe. _H. Shmidtk. A s und amis r bringen hiermit zur K êrr Generaldirektor j ete E iêmar>bütte, verstorben und somit aus 572 598 951/83

dem Auffichtsrat unserer Gesellschaft ausgeschieden ist. Der Div 91 Vernêbac, am 27. März 1913, Fräntfurt a M, den 27, Véârz 1019 E t LA

Hecker & Sohn Attien - Gesellschaft.

3 5939 56016 (O0

9329 392/06

1 062 696/29 21: SUT|— 2 200 000|—

7 d De Ta

D 485 453/10 572 028 251/83

10% zur Einlösung. Die Direktion.