1913 / 76 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E

und Vo schaft. li auf dem Lande 146,64 und 191,14 vom Tauserd. In der oberen einziger Auênahme der von vollfrishen ausländishen Eiern, di i Gruppe der Ergänzungesteuerzensiten (mit mehr als 3000 4 Ein- Junk und September niedriger notierte als 1911, in allen M E Die Vermögensverhältnisse in den Stadtkreisen kommen) dagegen i î L E 16 Mid tor eaten gen ist der Anteil der Zensiten an der Gesfamtbevöl- | so erheblid üb d tande d ; Preußens im Jahre 1911. kerung in den sftädtishen Bezirken erheblich größer als in den Land- purcbichnitlopreis aller Qualitäten f a A per Pohrede 49

) d. h. uy L | / | i

Im Anschluß an die in Nr. 281 des „Neichs- und Staats- gemeinden. Jn dieser Gruppe kamen nämlich auf tausend Einwohner für das Schock gegen 1911 erbs t und d it ein M A

(mt 1 iat State L Be Lie me ete ee | e R E T P Fünfte Beilage e r u i L R : Sett

in ähnlicher Weise auch die Ergebnisse der Ergänzungssteuerveranlagung Ee tr ha dod, d. h. 104 SGrE eb ie e698 übrt Per mus 989 M E

: * : : it Einschluß | Schock, d. h. 104 Shock mehr als 1911, eingeführt. Der Wert der M | O T R E S : 9 s G3 O i in den Stadtkreisen einer näheren Betrachtung unterziehen. Nach der ohne 7 d Einfuhr stellt si, zum Gesamtdur(schnittspreife all tli “p C6 ' B / d Kön l N { t î ; „Stat. Korr.“ betrug Angehörige Angébörizen notierten Sorten berechnet, auf 50 755 628 M, d h. auf 6223 uth k m d 6) V SELIEUICA s “S 1d Sanzeiger un / ' Ee EEY i ; reu î en S aa Sunze ger.

x 1905 1911 | 1905 | 1911 E 1911. ® dds Le Mae Due E nos 2e ereidte S i li | 4 31 in der | naH die deren eren zu ztffer erzielt. us8geführt wurden dur e Eisenbahnen M i 6 Verlin ont a d ür erhebende 3285647 kg gleih 876 173 Shock, bzw. 101 250 weni 0 Wo B / Mt g, en d1. M 5 Q DA B,

Ein- der in Zahl | fteuerpflihtiges in den Sladlleelsn. 20,53 | 21,43 | 62,00 | 62,65 1911. Der Nuögane rihtete si fast aus\{ließlid wieder a P G D A M L e

: i Ergänzungs- s N | L as ane i E D kommens- TE U Vermögen jn pen 8 teren Stadtkreise 1988 | 2Lar | 62,00 | 62,48 binzialpläßen, Der Verbrauh Groß Berlins selbst betr N

L phy- steuer *) in den Städten überhaupt . . . , 17,78 | 19,70} 56,35 | 60,91 39 531 3924 id 10 542 R z Es s N I j 60S ; la Stadt- l L L 6,52 [ 17,61 | 2517. kg glei 10 542416 Shock, bzw. 101 354 Shock mehr N s stüßt wurde. Die heutigen Notierungen sind: Choice Western Steam | übergehend wurde das Geschäft ruhiger; späterhin seßte ei t grupDe i freisen E e sGntte: Malt Suite. Auch in der oberen Gruppe war biernas die Sivabute / der Er- C OUUrE ae um Free durblGnittäpreiss gon 4.445 4 Handel und Gewerbe, 6595-665 M, amerikanisches Tafellqmals Borusfia 675 #4, Berliner Befestigung ‘eit “va fis Ankündiquas E der Misliterinee E von [Jahres fen } Mill. | lich | Mill. | li | gänzungésteuerzensiten seit 1905 in den Städten überhaupt und auf | stieg also um 6 140 898 «k. DE Preise für frische E d. nicht au (Sjluß aus der Vierten Beilage.) Fodtshmalz Krone 67— 72 #6, Berliner Bratenshmalz Kornblume sheinlich nicht über feine Ufer treten werde, anregte. Bevorzugt ——— L —L— | demn Lande stärker als in den Stadtkreisen: Pfennig für vin Scho "eer Größe im Berliner Großhandel (in weis über den Verkehr aur dem Berliner Shlat- E Auslósungeplans. Die Boese (blen t, gdigen N Haltung mit Kurs, i Pfennig für ein Schock) betrugen im Jahresdurschnitt 1908 382 7 t vom 29, Mz S ; ——— | 8 ju 12 Dölle - Mi Aer Datun ( “al 1905 88 1172 907] 4417,16] 25 546 2,06 | 11,86 Handel und Gewerbe. 1909 393,8, 1910 368,8, 1911 394,1, 1912 Ua Berlins Einfuhr, ARELTREE vam 20 Müry: 119. "(Imbinher Beri) enberiht für Stärke, Stärke für Gee Stg C4 e H U Bioiie L ' Aar E G . .

E t T L E E i Le Lee ZiRA Ia ta Vers

als 1908 | 95 [189 449) 4938,38] 26 067| 2/30 12,14 L Aus d von Eiern i 28 : F Ninder: Für -den Zentner: Owsen: 1) voUfleishige, aus- Berlin, 29. März. Wo ch / 8000 (} 1911 | 105 [212419] 5 643,00/ 26566] 3/27 | 15/29 pon morgen ab erscheint der tägliche Kurszettel des | ggfuhr folgt: mum von Eiern în den Jahren 19081912 stellte jiete, höchsten Stblachtwete an iat Lebendgewicht 90-52%, | fabrikate und Hülsenfrüchte von Mur Seite, Stärke- 1 Sinorate für legtes Darlehn bes Tages nom, Wessel auf London nie as | 1905 } 88 [201 762/ 34 207,43 169 543/ 17/58 87,12 | „Reihs- und Staatsanzeigers“ in erweiterter Form. A M, 2) vollfleishige, ausgemästete, im Alter | Die Preise für Kartoffelfabrikate bleiben fest. Rohe rein. | +8220, Cable Transfers 4,8800, Wechsel auf Berlin (Sicht) 954. 5 E t 4 n

1908 | 95 ]231 518) 39 181,29) 169 236] 20/10 | 86/83 | Neben ämtlichen Tagesnotierungen werden die des voraus- Durh- it aua l zu Schlg. —— M, 3) unge | gewasdene Kartoffelstärke —,— #Æ, Ia. Kartoffelstärke prompt on 161 Paneiro, 29. März, (W. T. B.) Wesel auf 2000|] 1911 | 105 [266 404 43 997,12) 165 152] 28,10 | 105,49 Ai Tages zum Vergleich mitgeteilt werden. » | Einfuhr | Ausfuhr | Konsum (Snitts- Eine ta iv des Wige, nicht ausgemästete und ältere ausgemästete, Lg, 45-——48 4, | 382-99 #6, Ia. Kartoffelmebl prompt 284—29 #, Ila. Kar- | London 163, B nfuhr | Konsums {g S Stre mib genähite iunge, Po ileitk Aer toffelmêhl —,— ge gelber L Ms M, Kay. - Sirup 4 T; 2A ú t Ä .—— n: V A « “uuS- 993‘ D032:

sammen] | 107 | 8 [Se 10A 2 | Ba | A C I E E N E 12 91,37 2. | (Aus den m Neichsamt des Innern zusammengestellten ¿ / l S S L Á E pollfleishige jüngere, Lg: 45—47 é, Schlg. 80-84 #4, 3) mäßig Numcouleur 43 #, Biercouleur 42 #Æ, Dextrin, gelb Magdeburg, 31. März. (W. T B.) Zudckerberitt In dem sechsjährigen Zeitraume von 1905 bis 1911 hat hiernach „Nachrichten für Handel, Industrie und Land- 1908/10 558 911 715 608 9 843 303 9,827 40 408 952.37 070339 Witte jungere und gut genährte âltere,Lg. 41--43 &, Shlg.77—81 4. und weiß Ta. 333—35 #, do. sekunda —,— #, Weizen- | Fornzucker 88 Grad o. S. 9,75—-9 89 Nawprobukte 75 Grad o. S. die Zensitenzahl in den Stadtkreisen insgesamt um 27,50 v. H., deren wirtschaft*.) 1909/11 146 152 643 130 10 503 022, 3,998 43 893 94041 360 900 Wársen und Kühe: 1) völlfleischi , ausgemästete Färsen höchsten stärke, Halleshe und dp 44—45 #, do. flein- —,—. Stimmung: Nuhig Brotraffinade I o. Faß 20,00 ‘bis Vermêëgen um 28 52 v. H. und ihre Steuer einschließli der Zuschläge S{weiz U 143 117 (79 335 10 463 282 3,682 41 99 157/38 929 805 Hlachtwerts, Lg 46—48 M, Schlg. 77-180 é, 2) vollfleischige, ausge- stüdig 45—47 M do. großstüdig 45—47 H, Reisftärke 90 121, Kristallzu er T m. S U A Gem Naffinade m S 19,75 um 59,84 (ohne diese um 28,01) v. H. zugenommen. Fh der Gruppe | „— h N ; 1911/11 418 485 977 423 10441 062! 3900 |44 932 091/40 720 141 {cte Kühe höchsten Shlachtwerts, bis zu 7 Jahren, Lg. 44——45 4 (Strahlen-) 554 #4, do. (Stüten-) 992 M, Schabestärke bis 19 871 Gem. Melis 1 mit Sack 19 95——19 271 Stim - Still der Vermögenssteuerzensiten mit niederem Einkommen (bis zu 3000 ) i Ma uns Va Tarifentshetb ungen jn \chweize- 1912/11 418 589| 896 173 10542416 4445 |50 755 628/46 861 039 Wi; 77— 79 M6, 3) ältere ausgemästete Kühe ‘und mei, gut | 38—41 M, Ia. Maisstärke 37—38 4, Biktortaerbsen 26 bis Robzuder l. Produkt Transit fret a ‘Bord Sande März war die Skeigerung durchweg geringer, in der Gruppe der Zensiten M 1007 A A A e Ung der A Der Verband von Fabrikanten isolierter Leitungs- Myidelte jüngere Kühe und Färsen, Lg. 40—42 54, Schla. | 30 4, Koherbsen 24—25 e, grüne Erbsen 24—28 M, | 1005 Gd., 1010 Br, —,— bez., April 10,024 Gd., 1005 Bx dagegen, deren Vermögen mit etnem über 3000 4 liegenden Ein- bis 31 D A 19 9 4 d 778 gten Ge a e) drähte berechnet laut Meldung des ,W. T. B.“ aus Berlin von 76 H, 4) mäßig genährte Kühe und ärsen, Lg. J9— T H, Futter- und Taubenerbsen 175—195 A, inl. weiße Bohnen | bez. "Mai 10,10 Gd., 10 6540 E bez, August 10,35 Gd. kommen verbunden ist, größer als für die Gesamtheit der Zensiten. x id den ift : 8 as ¡20 R erlassenen Tarif- | boute ab einen Kupferaufshlag von 0,60 46 für den Millimeter Kupfer, Wh. 66—70 , 5) gering genährte Kühe und Färsen, Lg. bis 33 %, | 36—38 Mé, flahe Bohnen 38—40 4, MRundbohnen 31 bis 100 Be bèz., Oktober-Dezember 10.10 Gd., 19,15 Br. Es betrug nämli die Zunabme der Bensitenzahl 22,85 bezw. 32,04 50 \he P E Druck A Zolldirekti A N Preise von | quershnitt und 1000 m Länge. (q, bis 73 M. Gering genährtes Jungvteh (Frefser), | 36 H, ungarische Bohnen 27—28 #4, galizische, russishe | bez. Januar-Márz 10224-®d., 10,274 Br. —== bei &

b. H., die des steuerpflihtigen Vermögens 27,75 bezw. 2862 v. H. uad bo ch n E tüd bei den 20 rektionen b n Dae Schaff In der vorgestrigen Aufsichtsratssizung von Alfred Gut, 06—40 S, Sdlg. 72—80 M. Bohnen 25—27 H, große Ünsen 39—40 J, mittel do. Stimmung : Ruhiger. E A E d die des Erhebungs\olls 59,45 bezw. 99,88 (des Veranlagungsfolls, also n L ur, B S enf sowie A en Hauptzoll- | ann Aktie ngesellschaft für M aschbinenbau, Altong- Käl ber: Für--dên Zentner: 1) Doppellender feinster Mast 30—39 M, leine do. 25—30 M4, weiße Hirse 22—28 A, gelber Cöln, 29. März. (W. T. B.) Rüböl loko 69,00, für

ohne die Zuschläge, 28,15 bezw. 27,99) v. H. ämtern in Bern, Luzern, St. Gallen n pürih_ A B Ottensen wurde laut Meldung des „W. T. B.“ be\djlossen, der dgewicht 90—105 6, Schlachtgewicht 129—150 4, 2) feinste Senf 30—38 4, Hanfkörner 23—25 4, Winterrübsen 271 —9281 6, Mai 67,00. E Der besseren Vergleichbarkeit wegen wollen wir auch hier dfe (Schwetzerishes Handelsamtsbla ) zum 26. Aptil einzuberufenden Generalversammlung die Verteilun Wiälber 20. 73—74 M, Sthlg. 122—123 46, 3) mittlere Mast- | Winterraps 28—291 6, blauer Mohn 55—60 4, weißer Mohn Bremen, 29. März. (W. T. B.) Sch{malz. Stetig. Vermögensbeweaung in den 88 Stadtkreisen verfolgen, die bereits im einer Dividende von 80%/% (im Vorjahre keine Dividende) nah Vor- ‘beste Saugkälber, 29. 60-67 M, Sblg. 108—112 4, 4) geringe | 520—60 M, Pferdebohnen 19—20 46, Buchweizen 25—27 H, | Loko, Tubs und Firkin 994, Doppeleimer 603. Kaffee.

Jahre 1905 vorhanden waren. In diesen betrug Winke für 'den"Handelsverkehr mit dem!Bezirke St. Paul, | nahme von Abschreibungen und Auffüllung des geseßlichen Reserve. Wi, und gute Saugkälber, Lg. 58—63 4, Schlg. 102—111 &, | Mais loko 15—152 é, Widen 22—25 „#6, Leinfaat 32—40 Stetig. Baumwolle. Fester. American middling loko 64. ————— Minnesota. fonds N E Höhe VusS lagen o Bes DE ringe Saugkälber, Lg. 41—55 4, Sch{hlg. 80—100 4. NOE ¿! mode N G "Mare Et: ruf. a Hamburg, 31. März, Vormittags 10 Uhr. (W. T. B) deren deren zu Kreditauskünfte. Vor Anknüpfung neuer Ges(äftsverbin- Eoerot n en voryer die Generalversammlung de Ste af e: Für den Zentner: A. Stallmastschafe: 1) Mastlämmer | 17—18 f, Rapskuchen 13—134 (, 1a. E onuluhen | Zuckermarkt. Ruhig. Rübenrohzucker 1. ‘Produkt Basi nah Ï [äf Bankvereins die Fusioa mit der Essener Kreditanstalt ge- Aa Daa Be Cte 2e M, SE l Ei 16—184 M, Ia. dopp ges. Baumwollsaatmehl 55—60 9/9 16—17 1 H, | 1880/6 Renbament neue Usance, frei an Bord Hamburg, für

in der die steuerpflichtiges | erhebende | dungen ist sorgfältige Erkundigung über die fremde Firma zu empfehlen. hmigt hatte, wurde laut Meldung des ,W. T, B.- E , ? ll Biertreber 14—15L (, getr. Getreidesh! 141 —16Î i; H e, ; D der Ver- : Ergänzungs- | Die hier ansässigen Auskunfteien (Th. Bradstreet's Company, N. G. | nehmigt hatte, wurde laut Meldung des ,W. T. B.* aus sen in 8 6, 2) ltere Masthammel geringere Mastlämmer und gut | belle getr. Biertreber 14—1514 f, getr. Ge N enDe, Ee 167 #, | Marz 10,107 für April 10,024, für Mai 10,127, für August 10,424, Einkommens- ahl der Vermögen M C ; o N EenR iden erst. | der alsdann stattfindenden Generalversammlung der Essener Kredit. r : A S0 äßig | Mats|hlempe 144—16} 4, Malzkeime 132—14 H, MNoggenkleie | für Oktober. ber 10,15, für F -März 1025. gruppe anlogung A i D Dun & Co., United Mercantile “gency, bon denen die beiden erste anstalt, in der durch 187 Aktionäre cin Aktienkapital von irte junge Schafe, La. 39—43 #4, Schlg 80-88 #6, 9) mäßig 114—113 M, Weizenkleie 114—113 M. (Alles für 100 kg ab Bahn la D P 31, Van ae 0 N 15 Mtnuten. des

c f f i H H 4A U 64A Q =DE Â i Í

physischen | im | durh- | im durch- Auskünfte O al O E Ft E R 32 943 600 vertreten war, der Fusionsvertrag ebenfalls ein- b L e U 9) 2e F T L Berlin bei Partien von mindestens 10 000 kg.) (W. T. B.) Kaffee. Stetig. Good average Santos für

von L Zensiten | ganzen | schnitt- | garzen \cnitt- folge einer besonderen Abrede in der Lage Kreditauskünfte zu be- uni genehmigt und die zur Durchführung der Fusion beantragte T 248 2) geringere Lämmer und Schafe, Lg. —,— h, März Gd., für Mai 612 Gd., für September 62 Gd., für De-

V K 1 id Gee L, Richtigkeit dieser Auskünfte kann 90 MilL Mark beslloter Biel) um 18 ind Veraggr t auf / j zember 614 Gd.

L ; it t ) ; Ant : . Wart be - Vilanz, Wzwinn- un L S v n Ü è 99, M4 s M 77 ; [Ho nit übernommen werden. Die vom Konsulat für die Auskunft | Eh Schweine: Für den Zentner: 1) Fettshweine über 3 Ztr. Kursberihte von auswärtigen Fondsmärkten. März 10 h V Were itetig, L Dinter 9609/9 Tbee 11 h

| iber je eine Fir bezahlende Gebühr beträgt 2 Doll. Werden | 1912 wurden genehmigt. É S A8 iht —,— —,— lber je eine Firma zu bezahlende Gebühr beträg o erden —— Laut Meldung des „W. T. B.* betrugen die Einnahmen der Wdrewicht, Lebendgewiht —,— 4, 00 E enver Hamburg, 29. März, (W. T. B.) Gold in Barren das | Wert rubig.

; 1905 | 172907 } 4417,16| 25546] 9,06 11s ] jedo gleichzeitig Auskünfte über fünf oder mehr Firmen eingezogen, : au n OIe ng i N nit mebr } 1908 | 184273 4 7895) 26 989) 2 | 1210 | lo erme Me Garn quf 1 Doll für jet Sena Diese | Anatolishen Cisenbahnen vom 5. bis [L Märi 1913: Mlfleschige Sweine von 240—300 # ine | Kilogramm 2790 Br., 2784 Gd., Silber in Barren das Kilogramm Liverbool, 2d, März (W. T. B) Baumwollen- als 3000 H| 1911 197 371 | 5 250,02/ 26 600| 3,0 15,411 | Beträge find dem Konsulat gleichzeitig mit dem Antrag auf Be- | 170777 Fr. (— 70 387 Fr ), seit 1. Januar 1913: 2022548 Fr. bis 240 Dees bei de 002 U C „Speise 79,50 Br., 79,00 Gd. Wochenberiht. Wochenumsaß 32 000, do. von amerifanischer mebr als 1905 201 762 34 207,43 169 949] 17,58 | 87,12 {hafffung von Auskünften einzusenden. Außerdem ist zur Deckung L Ed e emen A E A blfleisbige. Ce von P 60200 Pfd. “Sebendaerottht Wien, 31. März, Vormittags 10 Uhr 40 Min. (W. L. B.) | Baumwolle 26 000, do. sür Spekulation 3400, do. für Export 400, 3000 6 f S 41 12408 162 047 19,41 6,4 | der Portoauslagen tes Konsulats ein Vorschuß von 30 -Z beizufügen. Stau lin (219 Eu 44 644 A ul fei 96 152 e it1 Fa: p60 M, Sdblg. 73—7b A, 5) vollfleishige Schweine untec | Einh. 40/9 Rente M./N. pr. ult. 83,70, Ginh. 40/0 Rente do. für den Konsum “3 000, abgeliefert an Spinner 64 000, : 1911 | 248754 141 476,| 166 738 26,4 | 106,27 Kataloge in deutscher Sprace auézusenden, ist zwecklos. Wenig ammitnte (219 km) ) 7. (weniger 26 152 Fr.), seit 1. Ja- Vfd., La. 5658 Swlg. 70—73 46 6) Sauén, Lg. 57—58 (6, | Januar/Juli pr. ult. 83,65, Oesterr. 40/9 Rente in Kr.-W. pr. ult. | Gesamtexvort 11 000, do. Import 53 000, do. von amerikanischer 1905 374 669 | 38 624,59] 103 090] 19 6s 52 39 | mehx Erfolg verspricht die Uebersendung von englischen Ueberseßungen | uar 1913: 994 984 ér. (mehr 1284 Gr.) A E E GuE CTAEN f "1 83/85, Ungar. 49/6 Goldrente 102,50, Ungar. 49/9 Rente tin Kr.-W. | Baumwolle 18 000, Vorrat 1. 332 000, do. von amerifanis{er Baum- usammen 1908 | 407 489 | 42 593» 104 354] 916 P oe deutscher Kataloge, selbst. wenn die Maße und Gewichte sowie die „ga Paz (Bolivia), 4 März. (W. T. B.) „Die Kupfer t R A S é 82.60, Türkische Lose per medio 231,00, Orientbahnaktien pr. ult. | wolle 1 142000, do. von ägyptisher Baumwolle 76 000, s{wimmend Ö ( 409 ] 44 929/23 V9 21,64 | 09,09 : { : 2 en | aus8beute im Jahre 1912 betrug 5 Millionen Kilogramm, von suftrieb: Rinder: 3853 Stück, darunter Bullen 998 Stü, 0g 7; bahn, ch Großbritannien 1922 N it c ¿ 1911 446 125 | 46 726,70] 104 739] 29's | 66 M a Ha is A A Union E denen 80 9% nah Frankrei a1 Stiel Durben ' 1862 Stúck, Kühe und Färsen 993 Stück; Kälber 785 Sesclitd f (fo b), M pr. ul (Mann ee Std Ai E SnOTi annien 122000, do. do. von amerikanisher Baum 2 é i 8 G AEEO j p emei M \ iy | s ' e k } etellsha omb. « pr. ult. 116,75, Wtener Bankvereinaktien | wolle 8 j In den älteren Stadtkreisen hat somit von 1905 bis 1911 die Systemen ent O le sud.“ Bur à Le DENESE R Schafe 10016 Stück; Schweine 10286 Stück. Es ; j br. 4 338 S 29, S B.) DL: : La nh on : t des nordwestlichen Amerika wentg Neigung zum un- ) ) 920,00, Désterr. Kreditanstalt Akt. pr. «f 63800, Ungar. allg. Paris, 29. März. (W. T. B.) (S@)luß.) Rohzuter Zahl der Steuerpflichtigen überhaupt um 19 07 v. H., thr Vermögen s Ma t ¿c ; 33 ä fat 529 tonb telig, 880 Konditi 273—274. Wei Zud est ; ; ' Dn s dem Ausland. Systematisce Bearbeitung Z Marktverlauf : Kreditbankaktien 833,00, Oesterr. Länderb Zuktien 522,00, Unionbant- stelig, 83% neue § ondition 273—27+4. eißer Zuder fest, um 20,98 b. H. und ihre Steuer einschließli der Zuschläge um | Wlfelbaren Import au durch tüchtige PI ter bat tedod Fouds- und Aktienbörse. / grtfBerlaus: aftien 591,00, Deutsche Reichsbanknoten pr. ult. 118,12, Brüxer | Nr. 3 für 100 kg für März 32, für April 321," für Mai- 90,19 Þ. H. zugenommen, sodaß tie 17 neu hinzugetretenen Stadtkreise | der „eins{lägigen Firmen 8 ¡tige Plaßvertreter ha ledoch tro ; E ; , y as N inder geschäft wickelte ch ruhig ab. A: V E v D Tbe n esell, L M 914 fN berr 91! f für si cinen Zuwahs von 8-3 bei. 8a Und 0. H S Maler a) FUOlLe gezetgt, fodaß Hoffuung besteht, allmählid Berlin, den 31. März. Insowelt die allgemeine Tendenz in Der Kälber handel gestaltete si lebhaft. Ein Teil der Preis- Tbat la C00 O B Eifent S S A n E O P Ma 3 wv. z. B Sara R E e gn H e Cinkommenégruppe stieg bei den E O ires S N n. In Minnesota und Nord-Dakota haben L Mugfeboe a Sambfitannee Dae i sung ist auf S rang det Ges Ens zurückzuführen. | der Haltung Montenegros reserviert, dic Kurse find aber behauptet. | good ordinary 49." i a ; Z L 7 î ) | . A U U - : (10 ) 4 ë C l i ¡l i ket 3 7 L : l : c e at vas Sol et Eten 8 4 bam | dle Sonfunsrde (0 Gren e fususas Ha iur für Sarotti trat cine Tebhafte Natan cu Lane ei: Pfer Schwelnemanft veel glast o M | mac gndgt 20 Zlin (B, €. B) (Staß) 24% Gug- | uit Bon wit tot B pes D Le M guDetrgleum 5 v. S h tefli (x ( angruptey angewte|en, dem Konsu n urjen, In denen tur für iffahrtsaktien trat eine lebhafte Na rage zu Tage, die sd 5 S N Ms O N Sn S O R t E Bas, De S uflommen (eins{ließlich der Zuschläge) um Ae Le Ens Culger ia, 0 2 A M Bd in G E ‘auf A es und eine Let Itle E u E Ge E E A male 271, Privat- Se s Dit, Br., do. für Mai-Juni 24 Br. Fel j j | f rejjen Ter eSteren Kenntnis zu geben. Das Konlula esya Steigerung des Aktienkurses hervorrief. agegen lagen Montan- 0D pan U + D. Cterl. , G T O „Im „Zahre 1905 maten die in den Stadtkretsen zur Er- in diesen beiden Staaten in der Lage, die Interessen der deutschen Papiere uf Realisationen schwädher. Der Privatdiskont notierte derlin, 29. März, Bericht über Speisefette von Gebr. Parts, 29, März. (W. T. B.) (Schlüß.) 39/ ‘Franz. New York, 29. März. (W. T. B.) (Shluß.) Bauttwolle E n A ogin physischen A pu ‘ilte E en Konkursgläubiger zunächst wahrzunehmen. Das für den Staat Süd- | 1/3 0/6 niedriger: 52 9/6 lange Sichten 55/z 9/9 » Butter: Die Ermäßigung der Notierung übte auf das Ge- | Rente 87,75. o loko middling 12,90, do. für März 12,75, do. für Mai 12,15, nur 25.25) Ounterttee agung 27,10 (in den älteren Stadtkreisen Dakota in Konkurssachen zuständige Bundesdistriktgeriht in Sioux. | /* /0 niedriger: 5} 9/0, e einen günstigen Einfluß aus. Nach fetnster Butter besteht gute eadrid, 29. März. (W. T. B.) Wesel auf Paris 108,40. | do. in New Orleans loko mitt 123, Petroleum Refined nur 25,25) Hundertteile der in Preußen vorhandenen Sensiten aus. Sans L E 0 E Os ; E E nen gu tigen Wu gus, 2 ir fei L Bon, 29 M W. T. B.) Goldagto 15 (in Cases) 10,80, do. Standard white in New Vork 850 S t % N alls, South - Dakota, hat cin gleihes wiederholt thm zu- tage, und konnten die Preise dafür behauptet werden. Für feinste Lissabon, 29. ârz. (W. T. B. oldagio 15, i in Cas 0 tar white i ew Vork 8,50, die Stadte 1905, O, P erngen e s auf gegangenes Ersuchen des Konsulats bisher abgelehnt. Konkursforde- Berliner Warenberichte. he Butter besteht reges Interesse. Die heutigen Notierungen | New York, 29. März. (W. T. B.) (S{luß.) Fondsbericht. | do. Credit Balances at Dil City 250, Schmalz Weitern stean Stat 0,87, ,70 bezw. auf die 8 „älteren rungen können bis zum Abschluß des Verfahrens angemeldet werden. à s i Hof, und Genossenschaftöbutter 1a Qualität 130-—132 46, | Günstigere Nachrichten aus den Uebershwemmunausgebieten veranlaßten 11,65, do. Nohe u. Brothers 12,00, Zucker fair ref. Muscovados Stadtkreise 44,00 v. H. und vom Steuerbetrage 1905 48,54 Deutsche Gläubiger, die ihre fernere Vertretung durch das Konsulat Berlin, den 31. März. Produktenmarkt. Die amtlich Qualität 126—130 «. Schmalz: Auch im weiteren Ver- | Deckungen und Käufe wichtiger Interessentengruppen, sodaß die Börse | 2,98, Getreidefracht nah Liverpool. 2}, Kaffee Nio Nr. 7 wu is U vegiv. 46,78 e A Aa e Vie onere Bruppe wünschen, haben diesem etwa {in ihren Händen befindliche Wechsel, ermittelten Bee 190 60 ( ab 8) i Os Sten, vr Berichtswoche behielt der Markt seine feste Tendenz, welche | in fester Haltung eröffnete. Die Aufwärtsbewegung, seßte sich dann loto 12, do. für März 11,64, _do. für Mat 11,82, Kupfer erreichten diese Anteil-tfern ein eir eue als G, Anteil biete die nicht n P find, nebst Res Eng ee Ee A 908 75 Abrialieas en ‘Mai Lo, a De od 0e 906 95 mäßige Schweineauftriebe und steigende Schweinepreise unter- | in beshleunigtem Tempe unter Führung von Neadings fort. Vor- | Standard loko 14,45, Zinn 47,05—47 25. Es A E E ? ifügung von NRechnungsabschriften zu übersenden. R S 28 : R I dea A Gruppe an der entsprechenden des Staates betrug nämlich für die | kUngen un A A t M; Abnahme im September. Nuhtg. Hensiten 1905 52,56 und 1911 52,46 bezw. 48,0» Hundertteile, für das | (Bericht des Kaiserlichen Konsuls in St. Paul, Minnesota.) Roggen, tnländischer 160,00—160,50 ab Bahn, Normalgewicht Vermögen 8,19 und 59,05 bezw. 55,67 v. H. und für den Steuer- 712 g 168, 25—168 00—168,50 Abnabme im Mat, do. 170,75 Gesundheitswesen, Tierkrankheiten und Absperrmaßregeln.

rirag 58,45 und 5905 bezw. 55,55 v. H. Auch bei der Ergänzungs- Konkurse im Auslande. bis 171,00 Abnahme im Juli, do. 167,75—167,50—168 25 Abnahme ; e

steuer ist also die starke Steuerkcaft der Stadikreise zu einem guten a m Antean im September. Behauptet. : ; : 1913. Tierseuchen im Auslande, | s DS,

Se s nil S E A turüduführen, den hier L s Aa E s 1600 met Mal reea/00, (Nach den neuesten im Kaiserlichen Gesundheitsamt O C Gat ae ift Strich 6 t, vaß Bälle v6 G v,

ie Vermögensfteuerzensiten mit besserem Sinfommen, also im all- N E S R ormalgew 450 g 165,50—166, nabme im Mat. Fe ter. Y N lte der Uebersicht bedeutet, daß in der betreffenden Nachweisung eine Angabe für diese Spalte niht enthalten ijt; ein Strih bedeutet, daß Fälle der be resfenden Ür

gemeinen auch mit größerem Vermögen an der Gefamtzahl der zur / As a8 Schluß der Ae a is, runder 151,00—1 93,00 ab Kahn, amerikan. Mixed merkungen: 1) Ln E N midt R tnges j i | ) : | :

Steuer überhaupt Herangezogenen ausmachen. Dieser Anteil betrug Handelsgericht Name des Falliten Verifizierung | 143,00—146,00 ab Kahn. Nuhig. 2) Die Bezeihnung „Gehöfte“ 1hließt ein: Ausbrüche (Großbritannien), Ställe, Weiden, Herden (Schweiz und Frankreich), Besitzer (Luxemburg und Niederlande), Ställe rk).

; t; ; v derungen ; in den Stadtkreisen 1905 53,85, 1911 55,64 bezw. in den 88 älteren Morret an Wetzenmehl (per 100 kg). ab Bahn und Speicher Nr. 00 5 tände (Dänema Ï éz z bis Still. 3) die Fe eben jt nid N I wichtigeren Seuchen, wie Rinderpest, Nauschbrand, Wild- und Rinderseuhe, Tollwut, Lungenseuhhe, Schafpocken, Geflügelholera, Hühnerpest, Büffel-

g

Kursbertchte von auswärtigen Warenmärkten,.

| 1905 | 88 [374 669/ 38 624,50] 103 090] 19,63 | 52 29 : S preis |

at T y. E al e Lande O gur A S 14 23 E S F (er, 106 Lal d6 Bab d Speer Nr. 0 v. H.) ; auf das steuerpflihtige Vermögen der vesser gestellten Zenfiten V 90. Nuri 99 Roggenme Per 8/ ao Vahn und Speïicher Nr. j ie usw., sind in der Fußnote nachgewiesen. entfielen in den Stadtkreisen 1905 88 5 1911 88 6 bezw. 88. (en (Dun Jo O M. s O, |. unb 1 gemisdt 20.1022 40, G. e ; __ seuhe, Hämoglobinurie usw., find in der Fuß ote nachgewiesen. dem Lande 1905 51,05, 1911 51,71) Hundertteile des gesamten in den Es Sh Cs E ads RNÚUbsöl für 100 kg mit Faß 64,80—64,90 Abnahme im Mai. ; entsprehenden Gebieten veranlagten Vermögens und auf deren Steuer Fas\y David Bienstock 4 April/ | 14./1. Aprix | Schwäer. 1905 S9, 1911 89,66 bezw. 89 os (auf dem Lande 56,10 und 58 co) A S oe M 108 vom Hundert des gesamten Ergänzungssteuersolls der entsprechenden E , Mär Frmi Veranlagungébezirke. s N Amtsbezirk des Galagtzer Konsulats. Lk Berlin, 29. März, g OIUEGe Vas Eten o Wegen der verhältnismäßig größeren Häufigkeit der mit etnem E | Saa e ee L GEIA Eb MOAaEe A ee M besseren Einkommen zusammentreffenden Vermögen ist das im Anmeldung | Verifikation Mittelfort 4 19 62 M O8 M 00A e eringe Sorte) 19,34 M. taaten 2c. Durchschnitt auf einen Zensiten veranlagte Vermögen lite Fi Wohnort der der 00a No, ei ite Sorte f) 16.05 1608 e Roggen, in den Stadtkreisen bedeutend höher als in den Städten überhaupt Fallite Firmen : Forderungen | Forderungen Mittel rt T) 16.03 6 16 02 M. Roggen eringe Sorte) 16,01 Æ, und auf dem Lande; es betrug nämllch in den Stadtkreisen 1905 bts am A e F Hera. ste TAUE Sorte) 16 80 M, 1620 M. 103 090, 1911 103 673 bezw. (in den älteren Stadtkretsen) 104 739 4, Futtergerst Mitt hrt * 16,10 M “15 60 Futtergerste in den Städten überhaupt 1905 78 228, 1911 80023 M und auf dem Talal u. Galaß 19. März/ | 29. März/ 2a e S e *) 1550.4 15 00 46, Hafer ute Sorte *) 19,70 t, : Lande endli 1905 42 484 und 1911 41076 4. Das Durchschnitts- Jancu Speter 1. April 1913/11. April 1913. E alta Hafer, Mittelsorte*) 17,30 , 1630 « “— afer, iermal im M inende Nachweisungen vermögen etnes Zensiten ist alfo seit 1905 in den städtishen Gebieten G ) d Soet * l A4 2 etl ori O Mir is nt G A ie : Wöheutliche, bezw. viermal im Mouat ersche unen x ahweisung n. j gestiegen, auf dem Lande dagegen zurückgegangen, i G geringe Sor N E E GI) g L eid ] 96, 3. i 2 [2601 B D Lo O0 O00 v) 1 109 „J 96 Auf die Stadtkreise entfällt na% Vorstehendem ein recht großer Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts 14,80 A, 14,45 A. -— Mais (mixed) geringe Sorte E A k . S8 3 P TOBE B L go 1 E S jor T L 108 Teil (1911 {on annähecnd die Hälfte) des in Preußen berhaupt am 29. März 1913: Mais (runder) gute Sorte 15,60 M, 15,20 4. o iroh N Bläborten 406 A O A Sl A O a T = 4 steuerbaren Vermögens. Auch die Anhäufung der großen Vermögen Nuhrrevier Oberschlesishes Revter 240 M, r M, Heu 7,00 #6, 5,40 4, Mar a e, ben 99. 12.—28./2. i M | O A E Sunahme (eror Fd als in ben ländlichen Gemeinden. Die Ea A Pen wee Go N "36 G 2 Wlan 2000 "35,00 6. R 343.—9/3. 0 4 4 M O b 05 19 42863| 1 81.1 98) 1 107 Zunahme der Zensiten im Verhältnis zur Bevölkerung hingegen war Get S 028809 11195 Me "Sa Fel (Klet Di del) 10,00 M, 500 M Rindfleisch U N 17./3.—23./3. ï R A E A E10 ai P l l in den leßten Jahren auf dem Lande erbheblih größer als in den Ntcht gestelt . - E b e "R il 1 L, "240 M, 1,60 a do Baucfleisch l kg E e 9,/3.—15./3. : Q 99 281 5977| 51/1128 Q T U Stadtkreisen und den Städten überhaupt. Aufs Tausend der bei der am 30. März 1913: 1.80 E 130 M 2 Schw inefleisd 1 ke 200 M, 160 A Vitannien . 16 /3.—22./3. E ; i eh | Perfonenstandsaufnahme ermittelten Seelenzahl kamen nämlich in den Gestellt 7838 207 K [bf ih 1 kg 2,40 1 40 Pa Hammelfleish 1g M... 16./3.—22./3. / R L G E . | Stadtkreisen 1905 38,12 und 1911 38 53 (in den älteren Stadtkreisen Nicht gestellt . —— 9 40 u 1509 u e Butter 1 kg 300 M, 240 4. E Halbmonatliche und monatliche Nachweisungen. 38,40) Zensiten, in den Städten überhaupt 40,93 und 42,86, in den 60 StüX 240 % 340 A A Bal Ta Q j | t a 2 L A a 4 l idt agde Mon ns M A S oos 2A der Cen Aale 1 kg 3 20 4, 1,60 M. Auber 1 Ke 3,60 M | D H P Me e b ini s e e «d S 7] 0 E L i | : u L L . Ri L : i t L Ÿ 4 L j e eranlagung ift also im Gegensaß zu der von o auf dem Lande S ; riv e P un ( A R, / dem: { éz, 10 Gem., 10 Geh. überhaupt verseucht; Ungarn 24 ez, 07 Gem., 60 Geh. überhaupt verseu ; Kroatien-Slavonien ez, à Gem., 3 Geh. über- T iaee eide VoienenDi Mime! ves G L Sie 1 E00 f, 1,60. B 1 S 1/60 7 A! be SLertes 2 Bez, 2 Bem., 2 Geh. überhaupt verseucht; Schwetz 4 Bez., 5 Gem. neu verseucht; Frankreih 10 Bz, 12 Gem., 12 Geh. neu verseucht; Belgien

ein erheblich größerer Anteil der Bevölkerung zur EGrgänzungésteuer Staatsanzeigers befinden sich die Bilanzübersihten von ie 1 kg 3,20 4, 1,60 4. Bl veranlagt als in den Städten. Noch günstiger gestaltet fich dieses 91 deutshen Kreditbanken und 4 Hypothekenbanken vom 28. Fe- reble ‘69 Stück 30.06 M, 3,00 E 3 Bez., 4 Gem. neu versenst. 1_B,:1 Vénh, 2 Geb, überbaupt verteiäl t b ej, . 1 L _— G c S " uar D S. Ab Bahn. Sold Und Rindexseuche: e E Ge 64 Geh, überhaupt verseucht; Ungarn 50 Bez., 239 Gem., 236 Geh. überhaupt verseucht; Kroatien -Slavonien 3 Bez., 4 Gem., 6 Geh. überhaupt

s U S E _Schweineseuche ?) Milzbrand Rotz und Klaueuseuche Schafräude Notlauf der Sihweite ) insSlehlid Seottaccett)

1

e abten É are L: A R Ä d "T R A Zw

ements

errgebiete 2c.)

Zeitangabe. | 7 Le M E R E 3 - - Ps - G u j S G E n | Bezirke | neinben | Seböfte | Bezirke | t- |Gehöfte | Bezirke meinden | Gehöfte | Bezirke | Ve- |Gehöfte| Bezirke meinden | Gehöfte| Bezirke |De- | Gehöfte

Gouvern

Provinzen, Departe-

| [D =

p

S

ezirfe ( ments

L Zahl der vorhandenen

D 00 I S

|

9 do D N

j | j | | |

Co D

Verhältnis, wenn man dte Angehörigen der Zensiten einbezieht. Mit

Einschluß der Angehörigen betrug der Anteil der Zensiten an der Ge- j f l dem von den Aeltesten der Kaufmannschaft von Berlin Fret Wagen und ab Bahn, Mou, Lai Ls T8 Bez., 11 Gem, 14 Geh. überhaupt verseucht; Frankrei 24 Bez. neu verseucht; Belgien 1 Gere nee verseucht.

famtbevölkerung in den Stadtkretsen 1905 109,60 und 1911 106,86 , Berl i d Fn - / i E bezw. 106 04, in den Städten überhaupt 126,56 und 128,95 und \{chltieß- G S O 1918 Band 1D Pren im Éterbandel Me Ÿn- Cte A 7 Bez., 16 Gem,, 22 Geh. überhaupt verseuht; Kroatien-Slavonien 1 Bez, 5 Gem., 29 Geh. überhaupt verséuht; Serbien 4 Bez., 8 Gem. überhaupt verfeuht;

fünfte des Sahres 1912 fast genau so groß wie die des Vorjahres. i 5 ; eich 3 Bez, 7 Gem., 7 Geh, übêrhaupt verseucht. Ñ k *) 1911 eins{ließlich der Zuschläge. Die Preife aller Gattancet tage aber bon Anfang bis zu Ende mit (SFluß in der Fünften Beilage.) l E erei 12 Bez., 18 « 118 Geh. überhaupt verseucht; Ungarn 4 Bez, 8 Gem., 83 Geh. überhaupt versenht.

Geflüg „Wehe erp b. übérhäupt verseuht. Besiüi de: Kroat i ¿nSl avo nten 3 Bez., 17 Gem., 133 Geh. überhaupt verseucht. ') Schweiz: Stäbthenrötlauf und Schweineseuhße. ) Großbritannien u. Irland: Shweinefieber; Jtalien: Schweineseudben (allgemein).