1913 / 76 p. 25 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[119767]

Holzbearbeitung i/Liqu.

Aktiva. Bilanz per 31. Dezember 1912.

Verlin-Passauer Fabriken für Parkett- und

Passiva.

1 296 419/56 | Haben. __

: “P é B: j : An Gesells{äftsvermögens8- f" Per Aktienkapltalkonto . Ee 696 419/56} „, Kreditorenkonto . : 11296 419,561 Soll. Gewinn- und Verlustkonto. M : An Verlustvortrag . 600 900/—} Per e Miete, Zinsen- Feuerversicherung, eingänge « « - + teuern, Reparaturen . Verlustyortra und sonstige Spesen . 2619/6 Vebertrag a. Spesen- reserve und Minder- P bewertungsfonto .… . 11 595/71

614 215/38 Müntwen, den 27. März 1913. S Der Liquidator.

[119683] Bilanz am 31. Dezember 1912.

Bake Kasse L S e R s R E s 4s s und Sol. D ee e Ms pop oe eo

uthaben im Reichsbank-Giro- und Postsheckverkehr .....«- Wechsel und unverzinslihe Schaßanweisungen des Neichs und der

O Maat Se, Qs e o o oe A ee eo Wethlsol, eigene Ziehungen. «eo e ooooooo ero Solawechsel der Kunden an Ordre der Bank... eee Dée as a o ao e ooo e L e Nostroguthaben bei Banken und Bankfirmen „. «e eo Lombards gegen börsengängige Wertpaptere. „e «eo ooo

Eigene Wertpapiere: S A a. Anleihen des Neihs und der Bundesstaaten 4 160 729,89

b. fonstige bei der Reichsbank und anderen E Zentralnotenbanfen beleibbare Wertpapiere. j, 61 083,80 c. sonstige börsengängige Wertpapiere . .. - - 9 475,29 d, fonttige Wertpaptere « . . « + . H aete „_ 148 934,30 Q! E: a L E ea

ebitoren in laufender Rechnung :

A O e avo e G C Æ 10 461 282,34 D oed s e s aa M s ee i M o oe S a R, Bankgebäude in Weimar, Apolda, Erfurt, Jena, Ilmenau, Mehlis, o Beulenroba « «v os o N oe a o p odo s 6 Corte ..-- «o E Mobiltién, etnshließlih Stahlkammereinrichtungen „...„«- + Hypothekenforderungen . . . . « S Hypothekenzinsen und Mietreste. „ee o eo ooooo Konto pro Diverse, Durchgangsposten „eee eee

Verbindlichkeiten.

M e G oa vai on ae ael o nta aa Zig S O E E R C, Kreditoren : / a. Nostroverpflihtungen ...« « « + H b. Guthaben deutsher Banken und Bankfirmen... « « « c: Einlagen auf provisionsfreier Rechnung: : 1) innerhalb 7 Tagen fällig. „M 2 809 749,60 5) darüber hinaus bis zu 3 Monaten fällig , 114 730,65

3) nach 3 Monaten fällig „...+- „__ 860 047,75 _]

Etnlagen des Spar- und Depositenkontos: 15 innerhalb 7 Tagen fällg „..-. «.+ . 6 1 082 879,40 darüber hinaus bis zu 3 Monaten fällig. . . 9648 507,49

9 3) nah 8.WMéonaten fällig. «ooo „8442 415,23

Avale

O Mete De ae ao oe o ooo ooo o Sal S E G QUHE Do Crbobene e a e o o ooo ia ao e deo

O ID O De De s o od o o a o e ae e od Go Talonsteuerteilbetrag 1918 fällig „eee eee ooooo

Konto pro Diverse, Durgangsposten . . «e o e ooooooo Meindewinn 1.» eo s o s

Soll. Handlungsunkosten : A i Í Gehälter, sämtl. Geschäftsunkosten, vertragl. Gewinnanteile,

T E oe O C es E S D

Abs@reibungen auf:

D a ao o o e oe ee oed A Ou e e a e oe S oe e O E o e O Sonstige für Rückstellungen .... ««- C Reingewinn pro 1912: 46 436 021,08, welhen wir folgendermaßen zu

verteilen empfehlen:

1) 99/% Dividende auf das Aktienkapital... 2) Zuweisung an den besonderen Reservefonds „..-«“ 3) Vergütungen an den Vorstand und Mt 1 e dis 0 4) Abschreibung auf Erweiterungsbau Weimar ...„-+- 5) Restbetrag Talonsteuer 1918 fällg eo 6) Vortrag auf neue Rehnung .. « «e oooooooooo

Dio Na Qu O e e a o io boo o ou os Ca. (B A Den a a ae Uo ao O G C C P Gewinn an Zinss{heinen und Sorten „eee oe R U eun et ae o oa o Ui o e ob aiv o Gewinn aus Grundstüdsertrag . e ee oooooooo . Wiedereingang abgeschriebener Forderungen „eo Sonstige Gewinne . . E a is

Auf Grund der vorgenommenen Prüfung bescheinige ih hiermit die Ueber- einstimmung vorstehender Bilanz mit den ordnungsmäßig geführten Büchern der

Thüringischen Landesbank Aktiengesellschaft. / Weimar/Magdeburg, den 28. Februar 1913. Ernst Kuckuck, veretdigter Bücherrevisor.

Nachdem die ordentliche Generalversammlung vom 27. März d. I. die vor- stehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung genehmigt hat, ist die Divi-

dende von 9/6 sofort zahlbar. Weimar, den 28. März 1913.

Thüringische Landesbank Aktiengesellschaft.

Frie. Knaudt.

600 000|—

M“ d 14 215/38

4 434 383/12 TT3

1 409 080/19 2 311 926/68

380 219/20 352 608/10

1 128 441,20 111 589 723/94 388 839/68 704 167/16 250 348/96 108 883/99 390 769/60

190020 24 388 072

3 000 übolt 400 000 300 000 306 767 96

3 784 928 |—

15 173 802 12

24 388 072 65 Gewinn- und Verlustkonto am 31. Dezember 1912.

e ————— L ZZZZZZZZZZZZZZZZZZZZZZZZZZ

614 215/3817 Grundstück

Gebäude und Anlagen —- Uebertrag auf Grundstück .

3/62 9/57 9/01 3991/35

37 879/46

5 971/85 01

6H

4 534/40

| | | | |

58 958/58 388 839 68 154 165/89

63 285 |—

56 583/75

90 |—

10 000|— 950 496 19 436 021 08

M S

| 322 672/63

3095722 |‘

|

7 195 94 3 298 /— 11 178/15 36 215 28 36 585 81

270 000 50 000 17 587/50 23 000/— 20 000

55 433/58 883 12411

38 929/72 442 84215 263 932/97 76 290 11 H 86341 2034/01 27 835|—

21 136

3957

883 12411

Atlas-Werke Aktiengesellschaft Bremen.

Gewinn- und Verlustkonto 1912.

L

Kredit.

L

Handlungsunkosten einschl. Réklanïe, Steuern, Pro- atentkosten, Betriebsunkosten, Kranken- ä n E g Inyval.-Kassenbeiträge, Feuerversicherungsprämien 696 419 Abschreibungen auf Gebäude und auf - Betriébs8-

erkzeuge und

84 422/65 365 233|501 449 656/20

Werkzeugmaschinen, Modelle,

Zur Verteilung verbleibender Saldo zu folgender Verwendung vorgeschlagen: ung an den Reservefonds ung än den Talonsteuerfonds . . 49/6 Dividende . .. s

2 9/0 Superd Gewinnvortrag auf 1913

6 000 240 000 120 000

35 974/80 14 628/10|__416 602/90

ividende .* R

Vilanzkonto 1912.

1 139 500 116 500 3 963 800 116 500 3 847 300 125 022

d 05 D M E D M2: M 0E Mr 0 0 Qi 0/0 4. S 900/00. S 0/0 S ® 0000S

Sugang 1912. «

| 1951 50390 Il

# d 1 256 000|—

3 972 322

—— Abschreibungen 84 422

3 887 900|—

7216 990 227 758/50 2444 708 50 345 808 50| 2 098 900

Betrtiebs- und Fabrikationsmashinen, Werkzeuge 2c. Zugang:1912

—— Abschreibungen

C 0.2 De D005 S7

ISSISE H lie

50 000/—- 69 425/05 19 425/05 50 000|— f

Zugang. 19

—- Abschreibungen Beteiligungen : Debitoren : a. lfd. Rechnung Dan lauthabet G S

Warenbestände und Halbfabrikate In Arbeit befindliche Gegenstände Kassenbestand . Avalkautionen

S O E 3607 231 4975

Bi 02/84. M Wi C ANP Gd @: e 1QT Dee Min Doc M 0 R Se Ls Dc 60:1 S 0 N 10 S

300 253/65

T A U S M2 E 010 A 0 (0/5-00Sck S

| ames

| 98 653/80 5 01 1 680 858/29

[2%

| 1 1523 325/90 |_| 984 243/65} | 5 748/20

Vremen, den 31. Dezember 1912.

Fn der heutigen Generalversammlun Dieselbe gelangt gegen Auslteferung de men sofort zur Auszahlung.

chaft besteht ‘aus folgenden Herren:

loyd, Bremen, Borsißer, sellshaft „Neptun“, Bremen,

Aktie festgelegt. Kommanditgesellschaft auf Aktien Bre Der Aufsichtsrat unserer Gesells Fr. Bremermann, Direktor des Norddeutschen L Konsul H. A. Nolze, Direktor der Dampfschiffahrtsge Achelts, Präsident des Norddeutschen Lloyd, Bremen, : Theodor Amsinck, Direktor der Hamburg-Südamerikanischen Dampfschiffahrtsgesellshaft, Hamburg, Generalfonsul F. Hincke, Geschäftsinhaber der Deuts Caspar G. Kulenkampff, i. F Julius Thomann, Direktor der Hamburg-Amerika-Linie, Hamburg. Bremen, den 28. März 1913.

Oldenburg-Portugiesische

Konsul Fr.

11 515 629/80

Der Vorstand.

Noltenius.

g wurde die Dividende für das Geschäftsja s Dividendenscheines pro 1912

Der Vorstand.

Dampfschiffss-Rhederei, Aktien-Gesellschaft Oldenburg i. Gr.

Gewinnu- und Verlustkonto am 31. Dezember 1912.

A Mb 4 Vortrag aus 1911... Í Betriebsübe.shüsse. . . 926 610,75 158 634/05

Aktienkapital Hypotheken . . ... MTIODIE v e erei 60s : Kreditoren +4 Anzahlungen auf Lieferungen

Unterstügzungsfonds . Talönsteuerfonds . . . . Apvalkreditoren 46300 253,65 Neingervinn. .. . . .+

=

ervefonds . .. . ««

I TSISLI he

e [ai

den Nationalbank, Kommanditgesellshaft auf Aktien, Bremen, Kulenkampf, Bremen,

Co

11 515 629

br 1912 auf 6% = Æ& 60,— pro bei der Deutschen Nationalbauk,

Per Vortrag aus 1911 Betriebsübers{chuf; abzüglih Abschreibungen :

An 4X 0/6 Anleihe von 1912: Abschreibung des Disagios, ein- \chließlich Stempel 2c. Kosten . Geschäftsunkosten und Gewinnanteile des Vorstands und der Beamten . Zinsen und Diskont Steuern und Sporteln íFnvaliditätsversichernng Unfallversicherung Beamtenversicherung Gewinnanteile

205 346 95 der Kapitäne * und Tantieme des Aufsichtsrats r Dividende, 16 9/6

Uebertrag auf 1913

E020) 0. 70://0///0: S

480 000|—

888 765/49 Bilanz am 1. Januar 1913.

„C BAU8 4,

¿-Gfelten

M

E O OeL O, auf Dampfer . . #6 614 003,— | Ï 2 000,— |

3 997,— | 620 000/—|

871 994/07

388 765 49 Pasfiva.

Portimäo*“,

Damvfer „Portugal“, „Sines", „Tanger“, » i S ; Villareal“,

„Oldenburg“, „Casablanca“", j, 1 gador“, „Rotterdam“, „Gibraltar“, , „Lisboa“", „Las Pa Buchwert dieser

Dazu Neubauten i 1912 Dampfer „Mellilla“, „Ceuta“ und „Rabat“

da E Sthe M Mazagan“, „Porto, „Saffi“, „Pco- Riga“, „Larache“, lmas“ und „Lübeck“ : Dampfer am 31. Dezember 1912 M4 4141 198,05

„1 658 700,37 M 5 799 898,42 Abschreibung für 1912 .. 614 003,— | (Anschaffungswert s 10 054 617,79) Etnzahlungen auf Neubauten Leichter: Buchwert abgeschrieben bis auf Landinventar und Befestigungsboje: Buchwert abgeschrieben bis auf Haus Gottorpstr. 10: Buchwert 31. Dezbr. # Abschreibung Mobilien: Buchwert abgeschrieben bis auf Kassenbestand Effektenkonto: Abschreibung

d 0A 010 F020 020000: 0

Buchwert 31. Dezbr. 1912 &# 1 1e

P 00 T 0 0.0. 00 E P R

h Matertalienlager Haftpflichtversicher.-Prämienkonto avariefkfonto . . ontokorrentkonto: 4 (davon Bankguthaben 4 630 189,34)

74

303

“Debitoren :

i000 6.0 00-9

6 507 720 16 Der Vorstand. Aug. Schultze.

ermann Burmester, Oporto, und Direktor rnold Amsinck, Hamburg, zu Mitgliedern des Aufsichtsrats gewählt.

Die Auszahlung der für das Geschäfts- r 1912 auf 16 9/6 festgeseßten Divi-

Oldenburg-Portugiesishhe Dampsfschisss-Rhederei.

‘n der ordentlidhen Generalversammlung | jah

am 28. März 1913 sind die Herren Konsul | dende erfol

P

gt durch die Oldenburgische

Aktienkapital .. 4 9/6 Anleihe von 1 Abzüglih Rückzahlung THALAJOC 43 9/6 Anleihe von 1912 Reservefonds Erneuerungsfonds Kontokorrentkonto: Kreditoren Nicht abgeschlossene Reisen | _}} Einschüsse auf unerledigte Havarien 5 185 895 42 h Versicherungsprämienkonto Gewinnanteile der Kapitäne 2c

§6 165. O

[119822]

9393| h Tantiemekonto: I Tantieme des Aufsichtsrats . . . Dividendenkonto: o 16 9/% Dividende für 1912 „.. . | Gewinn- und Verlustkonto :

s Vortrag auf 19138 4. eo 1

ZITIOT

28 130|— 413 49

Spar- «& Leih - Bauk in Oldeuburg

. Gr. L enburg i. Gr., 28. März 1913 er Vorstand. Aug. Schulte.

N o V UOU 905. A 1 000 000,— 400 000/— 750 000|— SOT 190 99 110 969 07 385 707/72

A E D M

D E 0 S

6 507 720,16

[119697]

Voigt & Haessuer Aktiengesellschaft.

Vilanzkonto am 3i. Dezember 1912.

Immobilien: E Grundstück Wildungerstraße 9:

estand am 1. Januar 1912 Gebäude Wildungersrse 92: e Bestand am 1. Januar 1912... 134253,44 29/0 Abschreibung... 2 685,07 4 TTSEOENSC Zugang bis 31. Dez. 1912... 3532/13

Allgemeine Geschäf

AbsWreibungen tsunkoslen (ecinschließlich' Steuern und Abgaben) , ,

außerordentlid “Abschreibungen 513 449,78 Verluste auf Arorden dhe Abschreibungen 4 513 449,78 Be ypothekenzinsen . .

S E

a l

A 1 455 360,85 70 863,87

l e I Ls Ad i 2 52 O e 1 E E 2M E E a

Saldovortrag aus 1911

E ck o # S 9

Gewinn- und Verlustkonto am 31. Dezember 1912.

976 469 289 216

97 951 32117

1526 22472

Grundflück Hanauer Landstraße 152/58:

Bestand am 1. Jänuar 1912... , 691 109,10

Gebäude Hanauer Landft 2/58: ea am digt ge « Januar 1912 , , 1609 943,92 20/0 Abschreibung... 832198 88

1577 745,04

Zugang bis 31. Dez. 1912 140 454,43 1718 199.47

Saldovortrag aus 1911 Bruttogewinn

F: 0: 010 0-0 0d 0-50. d 06 96

S E R E 0d D S dS: S D S

Bestand am 1. Januar 1912 , 20% Abschreibung

Zugang bis 31. Dézember 192... (außerordentlihe Abschreibung 46 100 000,—) Maschinen : Beitand am l: Vanuak 1912-2 5 5% n 6 6 D e

Zugang bis 31. Dezember 1912... ... i

(außerordentliche Abschreibung 46 100 000,—) Transmissionen : Bestand am 1. Januar 1912

e D000 @ +0. 005 è

E

ZUang vi981e- Digeinber 192 e (außerordentlihe Abschreibung 4 10 000,—) Werkzeuge und Utensilien:

Van amt L, Santa T ZOUG U R A

(außerordentlihe Abschreibung 46 150 000,—)

Dampfkessel- und Heizungsanlage : Bestand am 1. Januar 91 E I S

Zugang V3 Dejember: 1912. „abb e (außerordentlihe Abschreibung 4 47 472,99)

Wasfserleitungs- und Känalanlage : E A anuar V

Ta «4 Su a o be

BUUUU Di Dezember 1912 a e (außerordentlihe Abschreibung 4/6 25 283,08)

Elektrische Licht- und Kraftanlage: Dab amt 1s Sanuat Ia ne C ait 4

L |

(außerordentliche Abschreibung 46 50 000,—)

Prüfanlage : Tab alt 15 Sanuar 2 E E U Ca e a Ce

Bügang big Dezember 1912 ao io b 0 (außerordentlihe Abschreibung 46 30 693,71)

Gasanlage : O O N aua O aae Oa bi 01, DAember I a e a

U L ea o a ee od o o b |

Modelle :

And A On a O A :

Band bio Doemba lo o es

O a oe c v

Patente : Bestand am 1. Ana e BUAGNO DIS L Dele D aa aae

c Waren : :

Nohmaterialien, fertige und in Arbeit befindlibe Fabri- kate sowie in Montage befindlihe Schaltanlagen Dl i o Ce Avale 4 391 327,—

Beteiligungen an fremden Unternehmungen... . U a aa e f bo oh ao edo

S C E 00ck. 0 0 0..0. 6 9:9. E Sn

L L D000 0.0. 6.0. 0.00/00.

Da i E Eee b

Geseßlicher Reservefonds... eee oooooo

Reservefonds B. . ..

Delkrederekonto. . . . .. ¿r

Rückstellung für Talonsteuer „e

Obligationen: Emission 19066. «oe Emission 1912. . E

Hypotheken. . E C lia Su. bos N Ausgestellte, noch zu präsentierende Schecks auf die E E A a aao oda oa 0 Rd s G SE e Ds Avale A 391 327,— Beamtenunterstüßungskasse ..... « + -+- N Arbeiterunterstüßungüskasse „eo eo ooo etngewinn ae

Hiervon: 49/9 erste Dividende. . . . . « - C Außerordentliche Abschreibumen . . « « « « - Rückstellung für Talonsteuer . . « « « a e eS Statuten- und vertragsmäßige Tantiemen . . Gratifikationen an Angestellte, Beamten- und

Arbeiterkassen „eee eee ooooo 69/4 Superdividende. «e e ooooooo Vortrag auf neue Nechnung ..-+.+ . 4

Bodinus.

S0 0D 0 0. @ O

6. 7 0E M Q Q 0G

2 901 764/16

N QrI (0 869

2 850 900

F 60 14

05 48

S7

29

2 901 764 Wir haben vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlust A „(ter e T eingehenden Prüfung unterzo dh t ag Bua mung mi i ü Bieten Gla von uns ebenfalls geprüften, ordnungsgemäß geführten Berlin, den 13. März 1913. f Deutsche Treuhand-Gesellschaft. Die Atkerbltns un O, id ie Auszahlung der au 9% festgeseßten Dividende erfolgt ab bei der Deutschen Bank, Filiale Frankfurt a. M. A E Frankfurt a. M., den 28. März 1913. Voigt «& Haeffner, Aktiengesellschaft.

[6

gen und bestätigen deren

des Vereins für die Her L

berge zur Heimat in Hameln

Passiva.

Hauskonto

A E E E

Aktienkapital Neservefonds Inventarreserve . Hypotheken

E E 50

Bankguthaben Fstremuheilostätte

B 0.0 6 0 @

Nieders. Herbergsverb. . . für Wander- arbeits\tätte Hl

Kreis Hameln « Springe

103 650/22 Hameln, den 1. Januar 1913. Der Vorstand.

474 054 91 | Jul. Krüger.

I. Thies.

Der Aufsichtsrat. Friß Rettig.

Fr. Kühne.

2A 20 000|— 2 112/55 2 199/86 60 905/11 6 000|— 3 000|— 1 000|—. 6 900/86 ] 531/84

|

103 650/22

die Anträge des

Die Teilnahme

straße 129/130,

Baukverein,

Deutschen Bank, Verlin. Berlin, den 29. März 1913. Der Auffichtêrat.

[119832] Bekanntmachung. Westfälisch-Anhaltische Sprengstoss-Aktien-Gesellschast

zu Berlin w. 9. :

Die Herren Aktionäre unserer Gesell

schaft werden hierdurch auf Douner®stag,

den 24. April d. I..

4 Uhr, zu der in Düsseldorf im Park=

hotel stattfindenden ordentlichen Gene- ralversammlung ergebenst eingeladen,

__ Tagesordnung:

Die in § 13 Nr. 1—6 des Statuts vorgesehenen Gegenstände, als:

1) Geschäftsbericht des Vorstands gemäß S 260 des H:-G.-B.

2) Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung des abgelaufenen Geschäftsjahres sowie des Vorschlags zur Gewinnverteilung.

3) Beschluß der Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung über Verteilung des zur Berfügung der Generalversammlung verbleibenden Gewinns sowie übr die Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands.

der Mitglieder

5) Wahl von 3 Reviforen.

6) Beratung und Beschlußfassung über Aufsichtsrats, des Borstands sowie eines oder mehrerer Étioni oder welche mindestens den zwanzigsten Teil des Grundkapitals vertreten und den Vor- riften des § 254 H.-G.-B. genügen. Me Del stimmberechtigter Aktionär seßt die in § 12 des Statuts angeordnete Hinterlegung voraus, welche bis zum 19. April d. Js. bei dem Vorstand der Gefsell« ín - Verlin W. 9, oder bei der Effener Creditaustalt in Essen a. d. Ruhr oder bei dem A. Schaaffhauseu’ schen Oder Del DEL

Nachmittags

des Auf.

Potédamera

Hirsch Aktieu-Ges

An Grundstückskonto:

JInventurwert am 1. Januar 1912 . Gebäudekonto I:

Inventurwert am 1. Januar 1912 . ..

514 402/06 39/0 Abschreibung Gebäudekonto 11:

Kaufpreis zuzügl. Kaufkosten, Zugänge 2c. des neu erworbenen Grundstücks . .. Abschreibung zur Abrundung . . Oefenkonto :

Inventurwert am 1. Januar 1912 ,

00S 0 @

= Ua L 9/5 AdsWreibung. .. 4 Gleiskonto: Inventurwert am 1. Januar 1

02S 0: S S0 M ch0 030 07.

circa 1009/9 Abschreibung Maschinenkonto : JInventurwert am 1. Januar 1912 .

1/0: 0 T e200 @ 6 S0: 0] G

{bschreibung

È. Q Q 20.9! S

—- circa 240 Ütensilienkonto : : Snventurwert am 1. Januar 1912 ...

Ci 60.0 S

1009/6 Abschreibung Pferde-, Wagen- und Geschirrkonto : _Inventürwert äm 1: Januar 1912 . .. Warenkonto Matertalienkonto Kontokorrentkonto : Debitoren Cffekten- und Beteiligungskonto

Kursverlust auf Effekten Wechselkonto:

Bestand am 31. Dézember 1

—- Diskont Kassakonto

E00 E -A

S S d ® :01:00/ S

E P E 0 @ --@ 7020S

|

[ry

ws

Wo S

(e

I

00

C0 0. E. 0: S0 04S (0 S

09S 00 00S

180 000'—

| | |

500 000|—

239 000|—

14 000|—

14 000|—

| | | | | | | | |

- as

| [59 645/50 189 221/52 | 16 900|

16 950

C0200 | I 0 00 C7

E: 370/30 1 287 089/62

Per Aktienkapitalkonto Per Hypothekenkonto . . . tontokorrentkonto :

Noch zu zahlende

Franfaturen pro

Dezember 1912 Neservefondsfonto Ertrareservefondskfonto . Talonsteuerrückstellungskonto . Dividendenkonto :

3 Stück unerhobene ODivi-

dendenschetne Nr

NReingewinn pro 1912

trag au8 1911 54 639,50

1 287 089/62

ellschaft für Tafelglasfabrikation, Radeberg.

Bilanz þpro 21. Dezember 1912.

Pasfiva.

A | H 750 000 244 500

j

|

193 317/88 17 386|— 10 000/—

D-IRALAA 2 290

210|—

|

69 425/74

1

12 441 965

Le

92

| | 23

I |

sofort zahlbar. vom 27. März 1913 aus nachstehend

S|æ|

12 441 965

: Der Vorstand. Edmund Hir \ch.

Otto Hirsch.

Gewinn- und Verlustrechnung þro 3k. Dezember 1912. Kredit. An Gesamtunkosten 0 777 S ) Per Gewi t l 4 s let O A N (770,89 }- Per Gewinnvortrag aus 1911 , 54 639/50 (Handlungsunkosten, Pacht- und Mietzins, Warengewinn y j N 149 582/70 Hypothekenzinsen, Diskontzinsen u. Skonti) | Abschreibungen: circa 3 9% auf Gebäudekonto 1 auf Gebäudekonto 11 zur Abrundung . . C L V0 U De C E E G L o a E C00 24 0/6 auf MasMinen T O Ren S 53 418/57 | Kursbetlust auf: Effelten 600|— UTEIAEIBN T Les ey oie e s | NSOTITOO U O a C e h 69 425/74 204 222 20 204 222 20

Divibéidé bon 21e mil #6 A0 14 ist auf Grund der von der heute abgehaltenen Generalversammlung festgeseßten in Radeberg bei der Gesellschaftskasse, in Dresden bei der Mitteldeutschen Privat-Bank Aktiengesellschaft

Der Aufsichtsrat unserer Gesellschaft seßt sich auf Grund der Wahl in der 14. ordentlichen Generalversammlung enannten Herren zusammen : Louts Ernst, Kommerztenrat tin Dresden, Vorsißender,

Ae D EE gn E “ti, D Dresden,

ihàr midt, Bankdirektor i Ï

Radeberg, den 27. März 1913. daa hetm

[119357