1913 / 77 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E

[N Auslosung

Am #8. März ds. Is. sind nachstehende Nummern: dec 1. Abteilung 1908er An- leine gezogen : i

stabe & à 5000 M 102 166 1079. 1184 1235 1279 1421 -1733. BVucbstabe #4 à 2000 4 1928 Ln Ï D 2760 2788 2838 2851 2856 2869 3424 3425-5440. 3640 3646. 4089 4117 4238 4253 4370 4395 4476 4582 4698 4768 4835 4891 5069 5127 5896 5987 6038 6220 6549 6671 6703 7128 7449 7506 7534 7544 7720 7773. 7908 8140/8292 8317 8346 8574 8925 8988 9201 9310 9773 9922 10174 10299 10895 11258 11284.

“Buchstabe L à 200 (4 11803 11896 13347 13608 14115 14130 14246 14268 14288 14289 14400 14828 14911 15094 15758 15769.

Buchstabe W à 100 /¿ 16047 16420 17682.

- Diese Charlottenburger Stadtanleihen hiermit den Inhabern zum L. Juli ds, Js. Von diesem Tage ab hört die der baren Beträge erfolgt vom 15. Juui ds. J8. ab an den Wochentagen gegen außer béi unserer Stadthauptkïasse in Charlottenburg bei sämtlichen auf Enten Zahlstellen. Den Anleihe-

rneuerungéscheine vom 1. Juli 1913 ab, Reihe 1, Zinsscheine Nr. 11 bis 20 bet- daß wir von den weiter zum 1. Jult ds. Js. zu Tündigenden Tilgungsraten folgende Be-

272 000 A dec IL. Abteilung 1899er Anleihe zu 4 9/6,

Anleihe zu 49/0,

359 500 #6 der 1. Abteilung 1902 cr

343 500 6 der I1I. Abteilung 1902er Anleihe zu 34 9/6 und Anleihe zu 4%,

Aus früheren Verlosungen sind noch “1899 er ‘Anleihe, Ix. Abteilung

zu 40/ Seit L.

von Charlotteuburger Stadtauleiheu. 206-363 1379 559 628 787 1031 1063 2247 22572283 2453 2478 2540 2897 Buchstabe V à L000 6 4517 5295 5343 5477 5769 5856 5890 6920 Buchstabe U à 500 (6 8056 3589 10337 ‘10658 10810-10841 10850 10861 42231 12599 12807 12972 13261 13290 15117 152t1 15273-15300 15630 15705 16490 16650-17007 17090 17250 17389 im: Betrage von 177 000 ¿é kündigen wir weitere- Verzinsung- auf. Die Auszablung Rückgabe der Anleihescheine, und zwar der Rückseite. der Zinsscheiue auf- deinen find die zugehörigen Zins- und me ¿ leiWzeitig geben wir hiermit bekannt, träge durch Ankauf gedeckt haben: 233 100 6 der IILT. Abtetlung 1899er Anleihé zu 34 9%, 272 900.46 déèr I. Abteilung 1908er vücfständig: 0. Juli 1940.

Buchstabe A Nr. 12263, D Nr. 16391 16634, E Nr. 19228 19570 19692, F Nr. 22108 22895 24104.

Seit 1. Juli 1911.

Buästabe B Nr. 12556, C Nr. 13823 14266, D Nr. 16331 17769 19035, E Nr. 19572 20113 20353, F Nr. 21876 23365 25705 24051 24101 24102 241083.

Seit L. Juli 1912.

Buchstabe B Nr. 12876 12965, C Nr. 13263 13274 13722 14487 14749, D Nr. 16042 16426 16432 17008 18906 18990, E Nr. 19210 19352 19691 19703 19706 19887 19889 20036 20331 20482, F Nr. 21877 22146 22150 22241 22363 22432 23150 23830.

1899 er Anuleihc, C11. Abteilung

Zu 4 9/9.

Seit L. Juli 1907. Buchstabe D Nr. 28617.

Seit 1. Juli 1911. Buchstabe B Nr. 24691, C Nr. 26563,

D Nr. 27529 28125, E Nr. 31470 31794, F Nr. 32757.

Seit L, Juli 1912.

Buchstabe B Nr. 24841 24905, C Nr. 25948 26024 26066 26620 26681 26693 27125, D Nr. 27203 27652 28340 28592 28630 30073 30197, E: Nr. 30656 30829 31074 31307 31565 31800 31931, F Nr. 32918 32921 32925 33264 33351 93791 34031.

1902er Aulcihe, L. Abteilung

zu 379%,

Seit 1. Jui 1905.

Buchstabe K Nr. 5821 6830, L Nr. 8297, M Nr. 10043.

Seit L. Juli 1906. Buchstabe I Nr. 3945, L Nr. 7364. 1902er Anleihe. Ux. Abteilung

zu 5 9/0.

Seit 1. Juli 1906.

Buchstabe H Nr. 12042, J Nr. 14964, K Nr. 16365 16370 16594, L Nr. 18504 18787 19435 19438 19439 19442.

1908 er Anleihe, I. Abteilung

zu 4%

/ Seit 1. Juli 1910.

Buchstabe & Nr. 174, H Nr. 1846 2836 2923 3729 3740 3742, J Nr. 3911 4074 4852 6787 7137 7209, K Nr. 8285 9607 10030 100531 10070 10184, L Nr. 12369, M Nr. 16233 16417 17011 17016 17466 17594.

Seit L. Juli 1911. Buchstabe & Nr. 269 865 1606, H Nr.

9297 3947 3606, „J Nr. 3892 3924 5056 9982 9735 6344 6689 6853, IC Nr. 7991 8635 10677 10770 11447 11693, L Nr. 145599 15143 15169, M Nr. 15843 15867 17659.

Seit 1. Juli 1912.

Budstabe 6 Nr. 472 708 1783, U Nr. 2450 2586 - 2606 2635 3584 3711, J “Nr. 3880 4105 4758 5062 5595 5863 Bas 6453 6674 6836 6971 6992, r. 8171 8354 9329 9395 9486

10992 11436, T, Nr. 11079 14226 14580 14582 14583 15753, M Mr. 16194 16817 16943 170153 17025 17132 17134 17420 17442 17511. Charlottenburg, den 11. März 1913. Der Magistrat.

[85393] Bekanntmachung. ;

Bei der in Gemäßheit des Allerhöcst:n Privilegii vom 14, Dezember 1887 statt- gefundenen Auslosung der planmäßig zum L. Juli 19183 zu tilgenden Kreis- auleihescheine des Freystädter Kreises find folgende Nummern gezogen worden:

Buchstabe A Nr. 58 zu 1000 4,

Buchstabe W Nr. 21 55 zu je500 4.

Die Inhaber dieser Anleihescheine werden hierdurch aufgefordect, dieselben mit den dazu gehörigen Zinsscheinen der späteren Fälligfeitstermine und den Anweisungen zu den betreffeuden Schuldverschreibungen bet der Kreiskommunalkasse hierselbst am L. Juli 19143 einzurethen und das Kapital dagegen in Empfang zu nehmen mit dem Bemerken, daß von diesem Termin ab die Verzinsung dieser Schuldverschrei- bungen aufhört und der Betrag für fehlende Zinsscheine vom Kapital abgezogen wird. P gden N. Schl., den 18. Dezember

Der Kreisausschuf.

[105296] na:

Bei der- heute nah Maßgabe der 88 39 und 47 des Geseßes vom 2. März 1850 wegen Errichtung von Rentenbanken sowie des § 6 des Geseßes vom 7. Juli 1891, betreffend die Beförderung der Errichtung von n im Beisein eines Notars und der Abgeordneten der Provinzialver- tretung stattgehabten öffentlichen Aus- losung Pommerscher und Schle8wig- Holsteinsher Reutenbriefe sind die in nachfolgendem Verzeichnisse auf- geführten Nummern gezogen worden. Sie werden den Besißern mit der Aufforde- rung gekündigt, den. Kapitalbetrag gegen Quittung und Nückgabe der ausgelosten Nentenbriefe mit den dazu gehörigen Zins- und Erneuerungsscheinen vom P. Juli 1913 ab in den Vormittagsstunden von 9 bis 12 Uhr in unserem Kassen- loïale, Augustaplaß Nr. 5, oder bei der Königlichen Rentenbankkasse zu Berlin Klosterstraße 76 1 in Empfang zu nehmen.

Den unter 1 aufgeführten Rentenbriefen Lit. L, M, N, O und P müssen die Zinsscheine Reihe 111 Nr. 12/16 und Erneuerungs- scheine, den unter II1 aufgeführten Renten- briefen Lit. HUH, JJ und KK die Zins- scheine Reihe T Nr. 9/16 und Erneuerungs- scheine beigefügt sein. Vom 1. Juli 1913 ab hört die Ver- zinsung dieser Nentenbriefe auf. Inhaber von e, upd und gekündigten Reuteh- briefen können die einzulösenden Renteti- briefe unter Beifügung einer vorschrifts- mäßigen Quittung durch die Post an unsere Kasse cinsenden, worauf auf Ver- langen die O des Barbetrages auf R Wege auf Gefahr und Kosten des Empfängers erfolgen wird. In dem Verzeichnisse þ sind die Num- mern der bereits seit 2 Jahren rüdck- ständigen Nentenbriefe, welhe noch nicht zur Zahlung vorgelegt sind, abgedruckt Die Inhaber der betreffenden NRenten- briefe werden zur Vermeidung ferneren Zinsverlustes an die Erhebung ihrer Kapitalien erinnert. a. Auslosung am 14, Februar 1913. Auszahlung vom L. Juli 1913 ab bei den Königlichen Rentenbankkafsen zu Stettin und Berlin.

V. 33 %/%ige Rentenbriefe.

A. Provinz Pommern.

Lit. L zu 3000 (4 33 Stü Nr. 325 635 794 1047 1761 1961 2004 2247 2346 2763 3179 3287 3419 3499 3516 3919 3846 3909 4107 4423 4706 4776 4991 5497 5765 5772 5819 5828 5942 6239 6766 7158 7912. Lit. M zu- 1500 4 10 Stück Nr. 96 953 1078 1183 1269 1460 1560 1838 2075 2569. Lit. N zu 300 4 25 Stück Nr. 206 288 6053 618 894 1475 1624 1759 1791 1914 2324 2425 2495 2731 2784 2834 2887 2947 3173 3382 3442 3463 4354 4410 4596. Lit. O zu T5 ( 20 Stück Nr. 9 234 314 492 619 830 898 948 976 981 1136 1139 1154 1243 1253 1269 1278 1307

1363 1374.

Lit. ÞP_ zu 30 4 11 Stück Nr. 89 205 220 237 276 281 368 392 409 410 462,

: b. Rückständig sind: seit 2, Januar 1909: Lit. O Nr. 529. seit 2. Januar 1910: Lit. P Nr. 83 284 289. seit 1. Juli 1910: Lit. O Nr. 820 831. seit 2. Januar 1911: Lit. N Nr. 2091, Lit. O Nr. 1008, Lit. P Nr. 146 326 436. B. Provinz Schleswig-Holstein. Lit. L zu 3000 4 11 Stück Nr. 229 980 607 836 1156 1281 1349 1422 1783 1796 2206. E M ¡u 1500 M 2 Stüd Nr. 74

Lit. N zu 300 4 9 Stü Nr. 263 494 568 624 734 1225 1440 1726 1796. Lit. O zu 75 # 7 Stück Nr. 267 428 524 552 588 1148 1151. Lit. P ¡zu 30 (6 4 Stü Nr. 131 519 523 661.

IT. 40°/ige Rentenbriefe. 9 T HH ¡1 300 A 4 Stüd Nr. 2 Lit. JFI zu 75 4 1 Stück Nr. 2. Lit. KK zu 30 1 Stück Nr. 1.

b. Rückständig sind:

seit 2. Januar 1911: Lit. N Nr. 163. Stettin, den 14. Februar 1913.

[62689] ;

Bei der ticsjährigen Auslosung von 15400 #4 Kreisovligationen (Pom Jahre 1883 I. Anleihe —ÄAind folgende Nummern gézogen worden :

Lit. A Nr. 9 à 3000 S.

Lit. W Nr. 72 109 à 1000 #.

Lit. C Nr. 190 207 251 266 284 305 347 363 à 500 A.

Lit. D Nr. 433 434 455 462 468 485 521 524 557 560 562 598 601 604 610 670/671 672 710 711 715 716 739 740 749 752 760 769 780 824 825 871 à 200 A.

Diese Obligationen werden den Jnhabern mit der Aufforderunggekündigt, die Kapital- beträge vom 1. Juli 1913 ab bei der hiefigen Kreiskommunalkasse gegen Rückgabe der Obligationen sowte der noch nicht fälligen Zins\heine und der Zins- anweisungen in Empfang zu nehmen.

Von den zur Einlösung gekündigten Obligationen sind bis jeßt noch nicht cingelöst:

Lit. B Nr. 87 à 1000 4.

Lit. C Nr. 365 à 500 6.

Lit. D Nr. 519/689 690 691 692 694 696 à 200 6.

PEELseapes, den 1. Oktober 1912.

reigausschufß; des Kreises Merseburg. J. V.: Gerber.

[62690] Bei der diesjährigen Auslosung von 68400 #4 Kreisobligationen vom Jahre 1891 11. Anuleihe sind folgende Nummern gezogen worden :

Lit. A Nr. 8 41 69 à 5000 M4.

Lit. V Nr. 128 133 151 188 189 à 3000 M.

Lit. C Nr. 205 216 232 233 245 275 283 286 291 308 320 329 337 338 357 382 393 406 407 408 411 413 415 418 435 439 441 452 à 1000 4.

Lit. D r. 577 592 599 601 615 626 630 647 700 709 744 749 à 500 #.

Lit. E Nr. 1147 1161 1164 1167 1169 1189 1194 1201 1207 1208 1223 1228 1235 1238 1246 1247 1255 1261 1269 1270 1283 1286 à 200 4.

Diese Obligationen werden den Inhabern mit der Aufforderung gekündigt, die Kapitalbeträge vom 1. Juli 1913 ab bei der hiesigen Kreiskommunalkasse gegen Rüdgabe ter Obligationeu sowie der noch nicht fälligen Zinsscheine und der Zinsanroeisungen in Empfang zu nehmen.

Von den zur Einlösung gekündigten Obligationen sind bis jeyt uno nicht eingelöst :

Lit. B Nr. 90 à 3000 6.

Lit. C Nr. 307 à 1000 46.

Lit. D Nr. 591 608 629 740 à 500 4.

Lit. E Nr. 1229! 1231 à 200 6.

Merseburg, dên 1. Oktober 1912.

Kreisausschuß; des Kreises Merseburg. I. V.: Gerber.

[383] Bei der am 28. d. Mts. vorgenommenen Auslosung von 3230/9 igen Renten- briefen sind folgende Nummern gezogen worden : L. aus den Jahren 1873 bis 1885 (früher .4%6ig) : Serie A zu 1000 6 Nr. 178 292 372 459 483 534 556 958 1031 1114 1123 1270 1372 1450 1651 1745 1769 18955 1909 1930 und 1980; Serie B zu 500 (4 Nr. 50 60 360 915 570 599 652 721 und 792; Serie C zu 200 M Nr. 27 208 261 324 361 412 696 730 862 866 896 945 984 1085 1117 und 1183; I. aus den Jahren 1887 bis 1892: Serie A zu 1000 A Nr. 458 469 992 988 642 698 und 757 ; Serie B zu 500 4 Nr. 117 und 151; Serie C zu 200 6 Nc. 5 49 159 501 und 412. Die Einlösung der ausgelosten Stücke erfolgt vom 25. September d. Js. ab durch die Fürstliche Hauptlandes- fasse gegen Nückgabe der Rentenbriefe und der noch nicht fälligen Zinsscheine nebst Zinsleiste. Der Betrag der fehlenden Zinsscheine wird vom Kapital in Abzug gebracht. Mit dem Auszahlungstermine hört die Verzinsung der ausgelosten Rentenbriefe a

uf.

Aus der lezten Verlosung sind rück-

ständig :

Aus deu Jahren 1873 bis 1885:

A Nr. 366 604 und 1280. B Nr 802.

C Nr. 108 und 530.

Rudolstadt, den 29. März 1913.

Fürstlich Schwarzburg. Ministerium,

Abteilung der Finanzen. Wißmann, kr. A.

[382] Auslosung

Essener Stadtshuldvershreibungen. Am 1. Juli 1913 sind von den Schuld- vershreibungen der Skadt Effen IV. Aus- abe zu 34% = 73 600 1 zu tilgen. Im öffentlihen Auslosungstermin am 20. März 1913 find ausgelost :

IV. Ausgabe von 1880 zu 35 9% von Buchstabe A 103 Stück à 200 M 4 14 138-144 151 155 166 171 172 195 213 276 282 287 289 292 310 351 359 368 374 8381 417 456 481 493 494 524 547 580 610/614 690 699 719 738 743 749 770 846 879 885 888 985 1025 1031 1035 1112 1115 1125 1143 1171 1176 1186 1214/1218 1222 1270 1277 1289 1502 1319 1328 1414 1423 1424 1454 1476 1481 1487 1494 1515 1529 1576 1610 1662 1663 1725 1748 1792

9560 - 9727 10051 10365 10452 10836

Königliche Direktion der Rentenbank.

1996 2117-2132 2151 2163 2196 2217 2233 2281 2311-9319 ‘2393 - 2433 92457 2490; /

von Bu(tstabe B40 Stück à 500 M 17/25/35 39 44 58 64-108 214 263 275 325 405 430 445 500 520 ‘527-532 547 568 580 596 624 625 637-673 691 - 720 725 754 776 777 778 780 854 869 993 994 1029; .

von Budtstabe C 21 Stück à 1000 M 19/53 61 68 78 130 140 164 210 219 239 321 323 326 332/361 398 402 405 419 432; i

von «Buchstabe D 4 Stück à 3000 6 34 36 116 131.

Von den Schuldverschreibungen der Stadt Essen 1X. Ausgabe zu 32 0/6 sind

65 000 6. Hiervon sind durch freihändigen Ankauf gedeckt 26000 #6. Der Nest- betrag wurde im öffentlihen Auslosungs- termin am 20. März 1913 mit 39 000 46 ausgelost.

IX. Ausgabe von 1894 zu 31 9%

von Bucstäbe A 15 Stück à 1000 24 34 38 70 72 152 153 342 381 516 564 570 595 622 653;

von Buchstabe B 8 Stück à 3000 88. 102 145 154 166 204 218 232.

Von den Schuldverschreibungen der Stadt Essen X. Ausgabe zu 3409/6 sind am 1. Juli 1913 planmäßig zu tilgen 135 000 6.

Im öffentlichen Auslosungstermin am 20. März 1913 wurden ausgelost:

X. Ausgabe von 1898 zu 3 9%

von Buchstave C 27 Stück à 5000 89 130 161 167 1753 199 210 244 258 307 328 329 342 360 399 418 495 497 499 511 527 543 544 573 577 578 586.

Von den Auslosungen früherer Jahre sind noch nicht eingelôit:

IV. Ausgabe Lit. A Nr., 2451 2450 E 218 522 254843, Ut. B Nr. 878 Den Inhabern der ausgelosten Schuld- vershreibungen werden diese hiermit zum 1. Juli 1913 derart gekünovigt, daß mt diesem Tage die Verzinsung aufhört und die Anleihescheine mit den noch nicht fälligen Zinsscheinen und Talons gegen Empfangnahme des Nennwerts bei der Stadtkasse einzuliefern sind. Für die fehlenden niht verfallenen Zinscouponso wird deren Betrag vom Kapital in Abzug gebracht, um zur Einlösung dieser Coupons verwendet zu werden.

Die Obligationen werden außer bei der Stadthauptkasse in Essen auch bei der Essener Kreditanstalt in Essen, Dortmund, Gelsenkirhen, Bochum und bet der Deut- hen Bank in Berlin, die X. Ausgabe außerdem noch bei der Diéconto-Gef]ell- schaft’ in Berlin, dem Schaaffhaujen’schen Banktverein in Berlin und Cöln und dem Bankgeschäft Sal. Oppenheimer jun. & Co. in Cöln eingelöôjt. Die Besiger von Schuldverschreibungen der Stadt Essen machen wir hierbei gleidzeitig auf das bei der Stadtkasse ein- gerihtete Stadtshuldbuch aujmerksam. Die Schuldbuchkajje übernimmt die ge- samte Verwaltung der hinterlegten Stüe. Auskunfc wird ecteilt bei dec Schuld- buchtasse, Nathaus, Zimmec 24. Ésfsen, den 20. Marz 1913. Die städtishe Anleihe- und Schulden- tilgungskommission.

185076] Bekanntmachung.

Bet der für das Jahr 1913 auf Grund des Allerböchsten Privilegiums vom 7. No- vember 1887 planmäßig bewirkten Aus- losung der Sensburger Kreisauleihe- scheine sind folgende Nummern gezogen

worden : Lit. A Nr. 56 über 1000 46 ) 1000

i Q 70 1000 6 5900

41 500

44 500 ,

47 500 ,

89 500 102 500 138 500

29 200 129 200 174 200 220 200 227 200 248 200 302 200 307 200 319 200 324 209 327 200 O01 200

: 394 £00; Diese ausgelosten Kreisanleihe\heine werden hierdurh zum L. Juli 1913 mit der Maßgabe gekündigt, daß von

Lit. B

S D D. G 0 8. U-W V V

S

T S. W--V U V VV

am 1. Juli 1913 ee zu tilgen

auftört und --tie „vit zur Zinsscheine bet: der. RNückzahlu

pitals in Abzug- gebracht w Die Einlösung ecfolgt bei der i fommunalkafse in Sensburg und de Bánkgeschäft von Se A. Samter Nat

folger zu-Köuigsberg i. Pr. Sensburg, den 14. Dezember 19192,

Der Kreisaus\chuß.

v Schwerin.

[380] Kae d E Banca Commerciale Italian Dividende für 1912. Vom 31. März d. J. ab gelang die Dividendenscheine: Nr. 18 mit Ltrè 45 pro Aktie von no1 Lire 500,—, Nr. 18 mit Lire 225 pro Aktie v: nom. Lire 2500/—, i umgerechnet zum jeweiligen Kurse kir; Wechsel auf Italien, bei den nachfolgend Stellen in Deutschländ zur Einlösung : bei dem Bankhause S. Bleichröd in Berlin, | ; bei der Bank für Handel und J dustrie in Berlin und bei ihrè anderen Niederlassungen, bei der Berline? Handels - Gese \chaft in Berlin, bei der Deutschen Bank in Berli und bei ihren ZweiguiedeR lassungen, bei der Direction der Discouto-G sellschaft in Berlin und bei ihr Zweiguiederlassungen, bei der Dresduer Bauk in Berli und bei ihren anderen Niede laffungen, j bei der Norddeutschen Bauk in Ha

burg, . j

bei dem Bankhause Sal. Oppenhci

jun. « Co. in Cöln.

Da die Zahlung der Dividende pro 19 nur gegen Vorweisung der von d: neucn Stücken abgetrennten Di \ deudenscheine crfolgen wird, so wer! [V die Inhaber von Aktien der frühe] Emistionen ersucht, zuvor den Umtauß\} der alten Stücke zu erwirken, die mit 4 entsprechenden ‘Coupons Ne. 18—15—3 versehen fein müssen. /

Mailaud, den 29. März 1913.

Die Direktion.

[3]

Von der Kieler Stadtanleihe de Jahres L88R find folgende Schuldver shreibungea zur Nüdcklieferung a1 1. Juli 1913 ausgeloït worden:

Buchstabe 4A N. 9 114 30 32 47 5 52-72 130 135 +136 142 146 187 241 251 257 263-264 271 273 284 288 29 315 324 335 339 565 447 451 467 49 496 527 534 554 559 560 576 577 58 587 592 614 633 635 639 801 815 82 831 853 883 893 946 951 955 967 99 zu 500 M. E

Buchstabe W Nr. 238 zu 1000 A4

Buchstabe © Nr. 17 26 82 96 107 120 132 136 205 212 zu 2000 M.

Die Squldkapitallien werden vou 1. Juli 1913 ab gegen Nücklieferun der Schuldverschreibungeu sowie der nad dem 1. Juli 1913 fällig werdenden Zins und Erneuerungs\{eine von der Stadt hauptfafse in Kiel, der Deutsche: Bank in BVeclin und der Kommerz und Diskontobank in Hamburg zurü bezahlt. Kiel, den 20. Dezember 1912.

Der Magistrat.

[119674]

Bei der heutigen Auslosung von An leihescheinen der hiesigen Stadt aus der nah dem Statut vom 30. Juli 1886 aufgenommenen 3 %tgen Anleihe find folgende Nummern gaezoaecn worden :

Lit. Kl Nr. 28 45 507 825 831 zu je 200 M,

Lit. L Nr 1034 1043 1046 1077 1120 1122 1188 1202 1204 1240 1413 1414 1425 1437 1445 1460 1468 1472 1513 1530 1636 1644. 1675 1689 1746 1811 [828 1888 2016 2034 2036 2038 2084 2107 21533 2188 29254 2287 2307 2392 2564 2398 2440 2444 2475 2498 2512 2516 2595 2578 2587 2592 2593 92655 2673 2724 2742 2754 2763 2767 2789 2802 2811 2833 2842 2849 2918 2983 2992 3026 3099 3111 3122 #167 3185 9213 3245 3248. 3257 3271 3287 3300 9410 3514 3667 3690 3707 3762 zu je 500 4.

Die Rückzahlung der Kapitalbeträge ersolgt am L. Oktober 1913. Mit diesem Tage hört die Verzinsung der aus-| gelosten Anleihescheine. auf. Gotha, den 28. März 1913.

Der Stadtrat.

diesem Zeitpunkt ab die Zinsenzahlung

Liecbetrau.

[381]

zum Nennbetrage

o v

Hamburg Roßmarkt 18,

Stellen üblihen Geschäftsstunden.

1697 1798 1832 1845 1902 1911 1939 1991

_„_ Cöln bei dem Bankhause Sal. Die Auszahlung des Gegenwertes er auf London entsprechenden Umrechnungskurs

4!/2°)9 äußere Goldanuleihe der Argentinischen Republik v.

Die Einlösung der am A. April 1913 fälligen: Zinseo ver- losten Obligationen obiger Anleihe erfolgt von dieiem Tags ab n DeusWlend

J. 1888.

in Berlin bei der Direction der Disconto-Gesellschaft, « » Deutshen Bak,

bei der Norddeutschen Bank in Hamburg. Frankfurt a. M. bei der Direction der Die orto i efens@aît,

Oppenheim jr. & Co.

folgt zu einem dem jeweiligen Vistakurse e_in den bei jeder. der vorbezeichneten

O1 DOST GOS So

[8] Tilgung der Obligatioucnanleihen

j “der Stadt Danzig.

e planmäßiger Tilgung für 1913 n

L am 18, März d. Js. ausgelost a. von der Auleihe 1882.

1) 9 Stlück Buhstabe A zu 2000 6 E 17 102 149 199 234 253 313 344

2) 4 Stück Buchstabe V zu 10099 ( Nr. 51 204 337 441.

3) 22 Stück- Buchstabe C zu 500 4 Nr. 75 136 157 207 248 354 401 563 982 600 673 726 797 801 864 993 1011 1098 1199 1202 1377 1496.

b. vou der Anleihe 1904, I. Ausgabe.

16 Stük Vuchstabe 4 zu 5000 (6 Nr. 10011 10023 10121 10224 10251 10305 10419 10457 10521 10621- 10680 10715 10774 10813 10852 10889.

__TIT. ZNlugekauft a. von der Anleihe 1882.

1) 5 Stück Buchstabe A zu 2000 4 Nr. 60 412 430.

2) 10 Stück Buchstabe W zu 1000 /6 Nr. 112 130 144 194 197 252 253 360 489 490. :

3) 33 Stück Buchstabe C zu 500 (( Nr. 10 11 201-202 203 204 206 391 392 453 517 518 519.521 522 525 524 525 526 527 529 531 689 950 951 956 957 1029 1039 1043 1122 1335 1371.

4) 103 Stück Buchstabe db zu 200 Nr. 228 256 268- 269 270 316 317 318 344 346 347 348 350 351 355 357 395 438 507 508 520 681 704 707 708 709 T10 711 712 809 812 892 901 902 903 904 905 907 908 910 922 927 928 929 930 931 932 933-934 935 936 1141 1142 1265 1280 1281 1282 1284 1311 1312 1313 1314 1351 1394 1454 1505 1506 1508 1576 1582 1583 1584 1590 16535 1634 1636 1637 1638 1639 1642 1643 1645 1648 1649 1650 1670 1671 1678 1686 1688 1689 1690 1832 1904 1905 L 1909-1910 1912 1914 1955 1956 1957.

b. von der Anleihe 1904, x. Ausgabe.

1) 11 Stück Buchstabe A zu 5000 Mr. 73 68 69-82 156 157 517 521 632 633 645.

2) 21 Stúck Vuchftabe 1 zu 1000 (4 Nr. 874 881 901 988 989 1051 1052 1053 1074 1075 1076 1077 1078 1084 1089 1090 1143 1144 1145 1181 1256.

3) 31 Stück Buchstabe © zu 500 4 Nr. 1383 1390 1391 1398 1427 1439 1456 1522-1526 1534 1535 1556 1557 1691 1708 1709 1725 1726 1727 1729 1776 1777. 1830 1831 1952 1953 1980 1981 1990 1991 2022,

4) 19 Stück Zubstabe D Mr. 2271 2273. 2280 2294 2295 2296 2297 2393 2427 2487 2488 2489 2490 2491 2492 2493. 2494 2495 2496.

E. von der Anleihe 1904, 113. Ausgabe.

1) 1 Stück VBuchstave A zu 5090 46 Nr. 2958.

9) 63 Stück Buchstabe V zu 1000 (6 Mr. - 3141. 316T 3432 3433 3434 3435 3436 3437 3438. 3439 3440 3441 3442 9443 3444 3445 4071 4072 4516 4517 4518 4519 48053 4804 4805 4806 4807 4808 4809 4810 4811 4812 4813 4814 4815 4816 4817 4818 4819 4820 4821 4822 4823 4824 4825 4826 4827 4905 4906 5296 5297 5306 5307 55308 5309 5310 5311 5312 5313 5420 5421 5422 5423,

3) 58 Stück Vuchftabe C Nr. 5589 5590 5591 5592 5593 D653 5654 5909 5910 5912 5914 5915 5917. 5918 5920 D922 5923 5924 5925 5927 5929 5930 5931 6089 6582 6584 6585 6905 6906 6908 6910 6911 6912 6913 6915 6917 6918 6919 * 6920 6922 6924 7254 7377.

4) 62 Stück Vuchstabe D zu 200 / Nr. 7611 7711 7725 7745 T7746 T7747 7748 7749 8051 8052 8074 8075 8077 8078 8079 8080" 8081 8082 80853 8084 8085 8086 8087 8088 8089 8090 8091 8092 8093 8094 8096 8097 8098 8099 8100 9041 9206 9382 9384 9385 9586 9387 95388 9389 9. 9391 9393 9394 9395 9396 9397 9399 9400 9401 9402 9403 9404 9405 9406 9692 9693.

d. von der Auleihe 1909.

1) 4Stück Buchstabe 4 zu 5000 Nr. 144 145 147 160.

2) 33 Stück Buchstabe 18 ¿1 1000 46 Nr. 685 686 715 780 781 782 783 784 785 786787 788 789 790 791 792 803 804 822 823 824 825 826 1097 1098 1099 1100 1101 1102 1148 1149 1154 1155.

3) 14 Stück Buchstabe © zu 500 (6 Nr. 735 736 737 738 739 740 741 742 743 744 774 775 TT6 777.

4) 15 Stück Bucbstabe D zu 200 (6 Mr. 249 251 414 871 872 873 874 875 1152 1153 1154 1262 1486 1487 1488.

e. ‘von’ der Anleihe 1911.

1) 3 Stück Buchstabe A zu 5000 6 Nr. 378 379 444.

2) 18 Stück Buchstabe V zu 2000 46 Nr. 232 301/343: 344 348 405 406 407 A 409 410 411 412 413 414 589 590 707. i ¿

3) 20 Stück Buchstabe W zu 1000 (4 Nr. 185 479 480 481 544 657 658 660 661 662-663 680-859 860 861 865 866 867-868 1290.

4) 39 Stîück Buchstabe C zu 500 46 Nr. 141 371 571 1245 1246 1247 1248 1249 1250 1251 1252 1253 1254 1255 1256-1257 1258 1259: 1260 1261 1262 1263 1264 1265 .1266 1267 1268 1269

zu 200 s

zu 500 46 9994 5913 5921 5928 6585 6909 6916

6923

5911 5919 9926

29 6907 6914 6921

Die ausgelosten Anleihescheine werden

biezmit zur Nücfzahlung zum N. Ofk-

tober 1913 gekündigt mit dem“ Be- merken, daß die Verziusung mit diesem

Toge aufhört

Vie Einlösung der gekündigten Stücke

zum Nennbetrage erfolgt außer bei der

Kämmereikasse in Danzig auch bei den

nachstehenden Zahlstellen und zwar: 4. für dic Aulcihe 1S82

bei der Disconto - Gesellschast in Berlin und Frankfurt a. M.

B. für dic Aulcihen 1904 L.— L, Ausgabe und L909 a. in Berlin :

l) bei der Königl. Scebandlung (Preußische Staatêbauk),

2) bet der Bauk für Handel und Industrie,

5) bei der Nationalbank für Deutsch- land;

h. in Hamburg: 1) bei L. Behrcns « Söhne, 2) bei der Vereinsbauk in Hamburg ; c. in Posen: bei der Ostbank für Handel und Gewerbe; d. in Danzig:

1) bei der Danziger Privat-Aktien- Bank,

2) bet Meyer & Gelhoru,

3) bei der Norddeutschen Credit- anftalt,

4) bei der Landschaftlichen Bank der Provinz Westpreußen,

5) bei der Ostbank für Handel und Gewerbe, Zweigniederlaffung Danzig;

C. für die Anleihe 1911 a. in Berlin:

1) bei der Deutschen Bank,

2) bei der Preußischeu Central-Ge- nossenschafts-Kafse ;

b. in Posen:

1) bei der Danziger Privat-Aktien- Bank, Filiale Posen,

2) bei der Norddeutschen Credit- austalt.

c. in Danzig: C Dees Zahlstellen wie unter

Mit den Anleikescheinen find auch die zugehörigen Zinsscheine für 1. Avril 1914 und folgende Termine sowie die Erneue- rungsscheine einzureißen. Für jeden nicht eingelieferten Zinsschein wird der Betrag desselben- an der Kapitalsfumme gekürzt.

Bon den in früheren Jahren ausgelosten Stücken sind bisher noch uicht zur Eiulösung gelaugt:

Anleihe 1882.

Buchstabe 1) Nr. 1588 zu 200 6.

Anleihe 12904 Ax. /

Buckbstabe B Nr. 4087 4538 4595 4726 4751 5140 zu 1000 A,

Bucbstabe C Nr. 5531 5728 6650 6725 6778 7006 7283 zu 500 46.

Buchstabe D Nr. 7654 7733 7836 8223 8298 8579 8867 9093 9673 9950 zu

200 A. Anleihe 1909. Buchstabe A Nr. 264 zu 5000 M, Buchstabe B Nr. 297 563 586 1069 1483 zu 1000 4, Buchstabe © Nr. 180 244 379 648 zu 500 A, Buchslabe 1) Nr. 250 426 450 757 816 885 1007 1190 zu 200 u. Anleihe 1911. Buchstabe A Nr. 417 zu 5000 4, Buchstabe E Nr. 308 422 zu 2000 4, Buchstabe B Nr. 523 447 533 601 721 1249 zu 1000 Æ, Buchstabe C Nr. 20 63 64 525 326 zu 500 M. Danzig, den 19. März 1913. Der Magistrat.

[56] Bekanntmachung.

Bet der am 21. Februar d. Is. vorge- nommenen Auslosung der im Jahre 1913 zu tilaenden Kreisobligationen des Kreises Westhavellaud kx. (zweiter) Emission sind folgende Nummern gezogen worden :

Lit. A zu 2000 4 Nr. 4 7 22.

Lit. W zu L000 /¿ Ir. 2 15 23 26 44 55 69.

Lit. zu 500 A Nr. 4 14 29 65 84 98 114 134.

Lit. D zu 300 /( Nr. 73 140 144.

Die Inhaber werden aufgefordert, die ausgelosten Obligationen nebst den noch nit fällig gewordenen Zinsscheinen (Neihe 8 Nr. 9—10) und den Zinsschein- anweisungen vom L, Oktober d. Js. ab in kursfähigem Zustande bei der Kreis- fommunalkasse hierselb} zur Einlösung vorzulegen.

Mit dem 1. Oktober d. Js. hört dte Verzinsung der ausgelosten Obligationen auf.

Für feblendè Zins\chetne (Reihe 8 Nr. 9 bis 10) wird deren Wertbetrag vom Kapital in Abzug gebracht.

Zugleih wird darauf aufmerksam ge- macht, daß folgende, schon früher aus- geloste 3140/6 Kreisobligationen bisher bei der Kreiskommunalkasse niht zur Ein- lösung vorgelegt worden sind:

UL. Emission.

Lit. C zu 500 6 Nr. 97, ausgelost zum 1. Oktober 1911,

Lit. A zu 2000 M Nr. 14,

Lit. W zu 1000 4 Nr. 50,

Lit. C zu 500 M4 Nr. 136,

ausgelost zum 1. Oktober 1912. LIV. Emission.

Lit. C zu 200 46 Nr. 324, ausgelost zum 1. Juli 1909,

Lit. V zu 500 # Nr. 23, ausgelost zum 1. Juli 1910. l

Rathenow, den 25. März 1913.

Der Kreisaus\s{hufß des Kreises Westhavelland.

902

[97259] der Lublinitzer Kreisobligationen.

den auf Grund des Ullerhöcsten Privilegs vom 21. November 1884 ausgegebenen, sett Januar 1899 zu 34 vom Hundert ver- | ®

zinélichen folgende Nummern gezogen worten:

150 161 173 176 183 zu je L009. 4,

123

Aufforderung Kapitalbetrag gegen Rückgabe der Obli- gationen und der dazu gehörigen Zus- und Erneuerungs\cheine bei der hiesigen Kreisfommunaltasse oter beim Schlesi- schen Bankverein in 1. Zuli L913 ab zu erheben. Verzinsung hört : termine auf. Der Betrag etwa schlender Zinsscheine

gelosten Kreisobligationen find uno rüc{- ständig :

über

werbung von noch im Umiauf hefind-

Auslosung | Bei der tieéjährigen Auslosuug von 92. Februar 1880

KreisanleihßesWeinen find

Buchstabe 4 Nr. 47 66 101 128 145

205 239 uad 267

Schleswig-Holsteinishe Bank.

unserer Bank pro 1912 gelangt jeyt an den Kassen unserer Bank zur Aus-

Husum, den 29, März 1913.

505] Die auf 11 °/% festgeseßte Dividende

ablung und zwar für die Aktien Nr. 1 bis 6800 mit 46 110,—, Nr. 6801 8300 mit 55,—.

Die Direktion.

Buchstabe # Nr. 15 37 48 51 98 [24 und 144 zu je, 5090 4.

Dieselben werden den Besitzern mlt der hierdurch gekündigt, den

n. Die mit dem Fälligkeits-

wird vom Kapital gekürzt werden.

Von den bereits früher zur Einlösung

Budcbstabe C Nr. 71 über 200 M (seit 1. Juli 1910), Bucbstabe B Nr. 86 500 A (felt 1. Juli 1911) und Buchstabe A Nr. 9 über 1000 4 (seit 1. Juli 1912). ;

Ich mache noch darauf aufmerksam, daß die hiesige Kreiskommunalkasse zur Er-

lihen Kreisobligatiouen zum Tages- kurse bereit ist. i Lublinitz, den 22. Januar 19153.

Der Vorsitzende des Kreisausschusses: von Thaer.

D) Kommanditgesell: schasten auf Attien und Aktiengesellschaften.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wertpapieren befinden sich aus\chließ- li in Unterabteilung 2.

[540]

Oldenburg-Portugiesishe Dampf-

schisss- Rhederei Aktien - Gesell- schaft zu Oidenburg i./Gr.

In der ordentlichen Generalversamm- lung vom 28. März ds. Is. ist be- {lossen worden, das Aktienkavital von 3 000 000 6 um bis zu 1 000000 é auf bis zu 4000000 4 zu erhöhen und zu diesem Zwecke bis zu 1000 Stück neue Aktien zuin Nennbetrage von je 1000 4 auszugeben, - die vem 1. Januar 1914 ab gewiananteilberechtigt sind. i

Die nähere Ausführung dieses Be- \{lusses ist dem Aufsich1srat mit der Maßgabe überlassen worden, daß den alten Aktionären derart ein Bezugörecht einge- räumt werden soll, daß auf nom. 3000 alte Aktien eine neue Aktie im Nennwert von 1000 .// zum Kurse von 140 0% be- zogen werden kann, und daß bei der Zetch- nung 20 9% des Nennbetrages, gleich 200 M für jede Aktie, vom Zeichner bar zu entrichten sind.

Die alten Aktionäre werden nunmehr aufgefordert, obiges Bezugsrechßt geltend zu machen unter den nahftehenden in Ge- mäßheit obigen Beschlusses festgestellten

Bedinguugen:

1) Die Anmeldungen zum Vezuge finden statt innerhalb der Aus\cklußfrist vom 4. April bis 6, Mai 1912 einscließ- li} in Oldenburg i. Gr. bei dec Oldenburgischeu Spar- & Leih-Bank während der üblichen Geschäftsstunden.

2) Für 3000 ¿e alle Akuien kann etne neue Aktie bezogen werden. Das Bezugs- ret kann an Dritte übertragen werden.

3) Bei der Anmeldung sind die Aktien, für welhe das Bezugsreht geltend ge- macht werden soll, der Anmeldestelle unter Beifügung eines nach der Nummernfolge geordneten Verzeicbnisses vorzulegen. Sie werden abgestempelt und sodann zurück- gegeben.

4) Bei der Anmeldung sind 200 4 für jede Aktie bar einzuzahlen.

5) Die Bank wird den Anmeldenden Formulare für die Zeihnungsscheine aus- bändigen. Diese Zeichnungsschcine sind in dopvelter Ausfertigung bis spätestens 6 Mat ds. Js. einschließlich unterschrieben der Bank wieder einzuliefern. /

6) Ueber den Betrag der neuen Akticn, welche niht durch rechtzeitige Einreichung der Zeihnungsscheine und us reht- zeitige Bezahlung des genannten Betrages bezogen sind, wird dte Gesellschaft im Sinne des Beschlusses der Generalver- sammlung, anderweitig verfügen.

7) Die weiteren Einzahlungen sind auf Aufforderung des Vorstands zu den yom Vorstand festzuseßzenden Terminen zuleisten.

8) Die neuen vollgezahlten Aktien E mit M OLLNE versehen den Zeichnern ausgebändigt. S Sofern nit bis zum 1. Februar 1914 die Eintragung der erfolgten Er- höhung des Grundkapitals im Handels- register stattgefunden hat, wird die Zeich- nung auf die neuen Aftien unverbindlih und die Gesellschaft hat dann den Zeihhnern. ihre Einzahlungen mit 4 9/ Jahreszinsen zurückzuzahlen. : |

Oldeuvurg i. Gr., den 29. März 1913. Oldenburg - Vortugiefische Danmpf- schi}ffs.Nhederei Astieu-Gesellschast.

Der Aufsichtsrat.

kassen-Aciien-Bereins werden hiermit zur statutenmäßigen ordertlichen Generalversammlung ge- mäß § 28 des Gesellschaftsvertrags von 1910 auf Sonnabend, den 26. April 1913, Nachmittags 5 Uhr, in unser (Geschäftägedäude hier,

Breslau vom | 33/34, eingeladen.

921

Die Aktionäre des Danziger Spar- fiebenundvierzigsten

Milchkanuengass

Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstan*s über dos Ge- schäftsjahr 1912 sowie Beschluß- fassung über Bilanz nebst Gewinn- und Berlustrehnung und über Ent- lastung des Borstands und des Auf- sichtsrats

2) Wahlen zum Vorstand und zum Auf- sichtsrat.

3) Bewilltgungen zu Zwecken.

Dauzig, den 29. März 1913.

Der Vorftand des

Danziger Sparkassen-Actien-

Vexeins.

E. Nodenacker. A. Claaßen. F. B. Stoddart. Max Richter.

[530] Kölu/MülheimerDampfschiffahrts Actien Gesellschaft.

Gemäß § 14 unseres Statuts laden wir

zu der am Dienstag, den 29. April

1913, Nachmittags 43 Uhr, m

Sitzungssaale der Gesellschaft, Fretheit-

straße Nr. 23 hier, stattfindenden

26. ordentlichen Generalversamu-

lung ergebenst eln.

Tagesordnung :

1) Vorlage des Geschäftsberichts und der Bilanz pro 1912, Genehmigung der Bilanz, Beschlußfassung über die Gewinnverteilung und Erteilung der Gntlastung für Vorstand und Auf- fichtsrat.

2) Wahlen für den Aufsichtérat.

Aktionäre, welche in dieser General-

versammlung thr Stimmreht ausüben

wollen, haben ihre Aktien gemäß § 15

des Statuts bis spätestens den 21. April

1913 bei der Gesellscbaft, bei der

Firma Deichmaun «& Co. in Cölu

oder bei der Rheiniscien Bank in Mül-

heim an der Ruhr oder deren Filialen zu binterlegen; auch können ftatt der

Aktien von der Reichsbank oder deren

Giroeffeftendepot, der Bank des Berliner

Kassen-Verceins zu Berlin ausgestellte

Deyotscheine binterlegt und dagegen die

Eintrittskarten in Empfang genommen

werden.

Mülheim am Rhein, den29.März 1913.

Der Auffichtsrat. Dr. M. Peusquens, Justizrat, Vorsitzender.

[553] Norddeulse Glassandindustrie- Aktiengesell- schaft Arendsee i/Alim.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- haft werden hierdurch zur ordeutlichen Generalversammlung für Freitag, deu 25. April 1913, Vormittags 91 Uhr, in Hannover, Kastens Hotel, ergebenst eingeladen.

Tagesorduung :

1) Vorlegung der Bilanz nebst Gewinn-

e ita dens für das Jahr 1912.

2) Verschiedenes.

Diejenigen Aktionäre, welhe an der Generalversammlung teilnehmen wollen, baben die Mäntel zu ihren Aktien ‘drei Tage vor der Generalversammlung, das ist spätestens bis zum 21. April, Nachmittags 4 Uhr, bei dem Bank- hause Albert Scheiberg «& Co,., Haunoverx, JIoachimstr. 4/5, zu hinter- legen, wogegen cine Eintritts- und Stimm- farie ausgejlelt wird.

Der Vorstand. Edmund Kirchner.

gemeinnüßzigen

[507] Leutert & Schueidewind Kom-

mandit-Gesellschaft auf Aktien.

Die sechste ordeutliche Generalver- sammlung findet am Freitaa. deu 25, April d. J., Nahm. ¿5 Uhr, im Bureau der Herren Rechtsanwälte Drs. Bondi, Johann Georzen - Allee Nr. 9, 1}, statt.

Wir laden bierzu die Aktionäre unserer Gejellschaft gemäß § 25 der Statuten ein.

Tagesordnung :

1) Vorlage der Jahresbilanz, der Ge- winn- und Verlustrechnung, des Ge- \chäftäberichts und des Prüfungs- berihts des Aufsichtsrats.

92) Beschlußfassung über die Bilauz und

die Gewinnverteilung.

3) Entlastung der persönlih_ kaftenden

Gesellschafter und des Aufsichtsrats.

4) Aufsichtsratswahlen.

Wegen Teilnahme an der Generalver- sammlung verweisen wir auf § 29 unseres Statuts. /

Dresden, am 28. März 1913.

Leutext « Schneidewind, Kommandit - Gesellschaft auf Aktien.

Königl. preuß. Notars Auslosung unserer 4%, von 1605 9% obligationen sind die Nummern:

240, 4 à 1000 M

523 In der heute in Geg?nwart eines stattgefundenen

zum Kurse rückzahlbaren Partial-

Lit. A Nr. 5, 1 à 3000 /( A 3000 Lit. 8 Nr. 51 166 227 1.

E 24 5& 000 Lit. C Nr. 212 359 +999 378 427 u. 495, 6 à 509. „, 3000 Summa 46 10 000

und von unseren 41 9%, zum Kurse von

103% rüdckzahlbaren Partialobli- gationen die Nummern:

Lit. p Nr. 72 78 u. 89,

3 à 1090 M4

Lit E Nr. 2 à 300 .

6 3000 388, „1000 Summa #4 4000 gezogen werden. Die Nückzahlung findet gegen Einlieferung dec Obligationen nebst Zinéscheinbogen vom P. Juli 1913 ab statt bei : der Kasse der Gesellschast in Nick- liugen, der Vereinsbauk in Filiale Hannover, dem Bankhause S. Katz in Hannover. Nicklingen-Hannover, den 28. März

1913, Kaiser-Vrauerei. Dee Vorstand. F Dintysch.

212 U;

Hamburg,

[119810] j En Bremer Rolandmühle A.-G.

Bei der heute stattgehabten Auslosung von Obligationen unserer 4 °/9 An- leihe vom Jahre L898 sind folgende 36 Nummern g°zogen : 32-42 49 167 196 197-2052259 239 286 297 332 358 372 384 399-414 455 459 512 537 655 665 681 683 714 717 718 751 780 8538 849. 367 870 882 892. Die Nückzablung erfolgt am U. Juli A&. C. zu 103% mit ( 1030,— per Stü bei der Bank für Handel & Gewerbz2 und den Herren Beruhd. Loose « Co. in Bremen. Bremen, den 26. März 1913. Der Vorstand. C. Erling. Edm. Meyer.

[569] Frankfurter : Lebens-Versicherungs-Aktien-

GesellschaftinFrankfurtamMain. Die Aktionäre der Frankfurter Lebens- Versicherungs- Aktien-Gesellschaft in Frank- furt am Main werden tn Gemäßkbcit der SS 10 und 11 des Gesellschaftsvertrages hierdurch zu der Sonnabend, den 26. April 1913, Vormittags 11 Uhr, im Gefellshaftshause, hier, Taunusanlage 18, stattfindenden ordent- lichen Genera!versammlung eingeladen und ersucht, die Cintrittskarten spätestens am 24. April cr. in unseren Bureaus in Empfang zu nehmen.

i Tagesorduung :

1) Vorlage des Geschäftsberihi8 des Vorstands nebst Gewinn- und Ver- lustrechnung und Bilanz sowie des

_ Prüfungßéberihts des Aufsichtsrats.

2) Beschlußfassung über die vorgelegte Jahresrechnung und Bilanz und Erx- teilung der Entlastung.

3) Beschlußfassung über die Verteilung des Reingewinns.

4) Wahlen für den Aufsichtsrat.

Die Vorlagen zu 1 der Tagesordnung liegen vom 11. April cr. ab im Geschäfts- lokale der Gesellshaft zur Einsicht der Aktionäre auf. Es g NRUTIGE am Main, den 1. April

FD1Ll)

Der Aussichtêrat. I. J. Mouson, Vorsitzender.

[558] Bekanntmachung der Rostoker Straßenbahn, Aktiengesellschaft zu Rostock i. Mecklbg.

Die ordentliche Generalverfamni- lung der obigen Gesellschaft findet am Sonnabend, den 26. April 1913, Nachmittaas 4 Uhr, zu Berlin, Wil- helmstraße 92/95, im Architcktenhaute, siatt, wozu wir die Akttonäre hiermit einladen.

Tagesordnung :

1) Vorlegung des Geschäftsbericht, der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- rechnung und des Nevisionsberihts.

2) Genehmigung der Bilanz nebst Ge- winn- und Verlustrehnung, Entlastung des Aufsichtsrats und des Voistznds.

3) Beschlußfassung über die Gewinn-

verteilung. » Aufsichtsrats-

4) Abberufung mitglieds. 5) Neuwahl des Auffichtsrats. 6) Wahl eines Revisors und eines Sub- stituten für das laufende Jahr. Diejenigen Aktionäre, welche fih au der Generalversammlung beteiligen wollen, haben gemäß § 20 des Gefellshaftsvertrags ibre Aktien oder die Depotscheine der Neichsbank über diese Aktien mit einem doppelten Nummerwfrzeichnis spätestens bis zum 23. April cr., Mittags 1 Uhr, bei dem Vorstand der Gesell- \chaft oder der Bankfirma Bercht 1ud Sohn zu Berlin, Noonstraße 3, oder an dER pur das Gesetz bestimmten Stellen zu hinterlegen. N ‘Der Aussichtsküt.

Sa l omon, ustizrat, Î Me

eines

1270 1271 1272 1273 1274 1275 1276 1277 1278 1279 1280.

von Buch, Landrat.

K. Jaspers, Borsißender.

Schneidewind. Dr. Wünsche.

Vorsigender,

p Enn 2: pa M