1913 / 77 p. 18 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

_Maätertalfonto

: Aktien Ges. Kathol. Gesellenhaus Villingen.

Abgefchlossen am 21. Dezember 1912.

Soll. G

kToiten . , ,

Kapitalschuldzinsen j; : ;

» Reparaturen ür Baunpflanzungen

önstige Nusgaben u. Unkosten

Gewinn pro 1912

An Liegenschaftêwert . . . » Fahrnisbestand » Spa1kassenguthaben » Kassabestand :

A

97 241 709

: ewinn- uud Verlustfonto.

“An Steu?rn und Vet sicherungs-

A Wirtschaftêöpacht

| 3274|:

M

105 5676 7 041 1444/3:

99 114 089

ztouto.

M Per Gewinnvortrag v. 1911 . 600/2010

1 379 53 Zinsen v. Spareinlagen . 47 5

Saben.

Mt 221 3 000

3 274

Per Aktienkonto

Villingen, den 21. Februar 1913. Der Aufsichtsrat.

Th. H

onold.

« Neservefondskonto . . Sqhuldkapitalien . e Gewinn- u. Verlustkonto

M 77 530 3 850 92 000 709

114 089

Der Vorstand.

Joh. Matt.

Ernst Schilling.

S|

Habeu.

L

co

[324]

Gußwerke Aktiengesellschaft Frankenthal (Pfalz). In der Generalversammlung vom 26. März 1913 find uuten-

stchende Gewinn- und Verlustre<huung sowie Bilanz genehmigt worden. Gewinu- uud Verlustkonto per 31. Dezember 1912.

Soll.

Haben.

Mino

Abschreibungen auf:

ae v6 12 732,69 1 502 69 Þ° 10 215,75

Gebäudekonto Gleisekonto , Arbeitsmaschinenkonto . , Werkzeugkonto .. . ., Mobilienkonto . . . ., Konto für Gas- und Wasserinstallation . . , Elektr. Licht- und Kraft- anlagenfonto . . . . ,

Handlungs- und Betriebsunkostenkonto: Handlungs- und Betriebsunkosten, Steuern, Zinsen, Versicherung,

Gehälter Bilanz: Reingewinn

Aktiva.

Grundstü>kkonto . .. Gebäudekonto . Gleisekonto Arbeitsmaschinenkonto Werkzeugkonto Mobilienkonto . Konto für Gas- und Wasser- _tnstallation .. Elektr. Licht- und Kraft- anlagenkonto Kässakonto . Kontokorrentkonto : Debitoren

F 45313

7 987,17 299,92

770,60 2 830 09

VBilanzkouto þÞer

M

60 000|—

242 000 5 000 102 000 15 e

9 500 r - 95 000 1 582

77 259/28

e S L

122 619/95

M

96 298€

60 835/371 25 485/71

Neservefondskonto . .. Dividendenkonto : niht ‘eingelöste dendenscheine Kontokorrentkonto : Kreditoren .

575 656/30

Vortrag von 1911 Fabrikationsfkto. : Bruttogewinn

Aktienkapitalkonto .

Divi-

h Gewinn- und Verlusikonto

Passiva. M 8

Mb

122 619

300 000 10 000

180

979 656

as 6511/36 116 108/59

[518] j Brauhaus Hammonia A. G.

in Hamburg.

Die Einlösung der am D. Januar a. c. ausgelosten 42%/6 Prioritäts- obligationen :

Lit. A Nr. 58 88 132-234 277 337, Lit. E Nr. 440 608 640 645 724 und der am 1. April a. e. falligen Zinêëscheine findet vom L. April a. c. ab bei der Kasse der Dresdner

Bank in Hamburg statt. Der Vorstand.

[546]

Otto Müller Aktiengesellschaft. Die Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir bierdur< zu der auf Montag, den 5. Mai 1913, Nachmittags 4 Uhr, anberaumten, in den Bureauräumen des Justizrats Rechtsanwalts Elsbach, Berlin W., Behrenstr. 48, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung ein mit folgender Tagesordnung:

1) Vorlegung des Geschäftsberichts für

das Geschäftsjahr 1912.

2) Beschlußfassung über die Bilanz pro 1912 nebst Gewtnn- und Verlust- re<nung und über die Verteilung des Gewinns.

3) Entlastung an Vorstand und Auf- sihhtsrat.

4) Beschlußfassung über die dem ersten Aufsichtsrat dur< Beschluß vom 23. Malt 1910 zugebilligte Entschädi- gung und Bestätigung des durch die Generalversammlung vom 23. Mai 1910 gewählten Aufsichtsrats.

5) Aufsichtsratswahl.

Berlin, den 31. März 1913.

Otto Müller Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. Rosenfeld.

Aktiva.

Neichsbank Bankgutha

zinsen . Inventar .

Reingewinn

Den verwenden :

Hypotheken ... . Schuldverschreibungen . Kontokorrentsalden . .. Wechselbestand Effekten Debitoren für und Schuldverschreibungs-

Spareinlagenzinsen .

Reservefondszinsen Inventarabschreibung Unkosten...

1%) Dörphofer Spar- und Leihkasse Aktien-Gesellshaf of—Karby. N

Dörph

Bilauz per 31. Dezember 19121.

Kassenbestand . .

iro , ens

o. M 200,— Abschreibung ,

* Hypotheken |

50,—

M H 4 669 887 1158: 149 350 68 861 16 925 4 955 3 000

Reservefonds Zinsen 1912. . ,

. M 3 240,85

Bankschulden . Akzeptkonto : Kreditoren für Sparein- lagenzinsen Neingewinn.. .. .

10 477 150

Verlust. Gewinn- und Verlustkouto per 31. Dezemb

í

260 436

M |A 6 836/66 129/65 50|—

1 732/53 4414/94

13 163

Hypothekenzinsen .

Effektenzinsen Wechsels u. Kontokorrentzin

Aktienkapital T

129 65} Spareinlagen .

er 1912.

Vortrag aus 1911

Sqculdverschreibungzinsen . .

6 845/03 10000

- 6491/04 4414/94

260 436/42 Gewinn.

é S 267/22 . 6 997/86 3 444/04 . 210 T sen |_2 244/66

13 163/78

Reingewinn von 4414,94 6 {lagen wir vor, in folgender Weise zu

4 9/9 Dividende auf 63 000 6

Zuschrift zum Refervefonds

Tantiemen an den Aufsichtsrat

2 9/0 Superdividende auf 63 000 4. . Vortrag auf neue Rechnung

I. W. Braa>. P. Joch imsen.

2 920,— #6 329,90 , 83,70 „1260 5 221.74 .

4414,94 M

Dörphof-Karby, den 20. Februar 1913.

Der Auffichtsrat. : H. Jauch. Joh. Klüver. Der Vorstand.

R. Bruhn. H. Muus.

[97]

Danziger Privat-Actien-Vank.

Bilanz am 31. Dezember 1912.

i Passiva.

Aktiva.

Nicht eingezahltes Aktienkapital

Kasse, fremde Geldsorten

Coupons

Guthaben bei Noten- und Abre<h- nungsbanken . R

Wechsel und unverzinslihe Schatz- anweisungen :

a. Wechsel (mit Aus\{luß von b, c und d) und unverzinóliche Schatz- anweisungen des- Reichs und der Bundesstaaten

b. eigene Akzepte ,

c. eigenè Ziehungen

d. Solawechsel der Kunden an die Order der Bank

Nostroguthaben bei Banken und Bank- firmen

Reportsund Lombärds“ gegen börsen-

|__ gângige. Wertpapiere .

Vorschüsse auf Wärea und Waren- vershtffungen y davon am Bilanztage gede>! :

a. dur< Waréèn, Fracht- oder Lager- scheine

b. dur< andere Sicherheiten . ..

und

7 793 8015 2 797 888

0

| 5 782 8549;

M A

1

4

D |

S

244 825 487 281

291 690 745 0982 340 463/2: 782 894

Aktienkapital Reserven : Speztalreservekonto f. Beamten-

Nüdkllage für Talonsteuer Kreditoren :

ean M Nelservefonds 11

pensionen u. Unterstüßungen

168 8711: 679 789 1 033 087

a. Nostroverpflihtungen . b, seitens der Kundschaft bei Dritten benußte Kredite . c. Guthaben deutsher Banken und Bankfirmen . . .. d. Einlagen auf provisions- freie Rechnung : 1) innerhalb 7 Tagen # fällig . . . 5518 000,72 2) darüber hin- aus bis zu 3 Monaten fällig . . 3562 02430 3) nah 3 Mo- i naten fällig 11 790 890,16 [20 870 915 e. sonstige Kreditoren : 1) innerhalb 7 Tagen fällig

E

14 000 000/-- 9 788 000 608 391 |— 90 000|— 15-000

D Niederlaffung A. von Rechtsanwälten.

de S In die Liste der bei dem Oberlandes-

‘geri<t_ in Celle zugelassenen Nechtsanwälte

ist heute einaetragen: Rechtsanwalt Hans Bötjer, wohnhaft in Celle. Celle, den 27. März 1913. Dex Oberlandesgerichtspräsident. [119929] Der zur Re{htsanwaltschaft bei dem

„unterzeihneten Landgerichte mit dem Wohn- fige in Chemniy zugelassene bishertge

Assessor Dr. Friß Gabriel Cohn ift heute in die Nehtoanwaltsliste eingetragen worden. Chemnitz, am 29. März 1913. Königliches Landgericht.

N 54 - Dér Rechtsanwalt Karl Nichard Riemer in Laubegast ist in die hiesige Anwaltsliste eingetragen worden.

Dresden, den 28. März 1913.

Der Präsident des K. Landgerichts. [119927]

In die Liste der bei dem unterzeichneten Amtsgericht zugelassenen Nechtsanwälte ist heute der Rechtsanwalt Rocsner zu Zobten eingetragen worden.

Königliches Amtsgericht Zobteu,

den 28. März 1913. 7 U E

Der Rechtsanwalt, Justizrat Kurt Weidmann zu Charlottenburg ist heute inder Liste der hier zugelassenen Nechts- anwälte gelöscht. |

Charlottenburg, den 27. März 1913.

Königliches Amtsgericht. [119925]

Der Rechtkanwalt Muhl in Jtzehoe ist auf seinen Antrag in der Liste der beim biesigen Amtsgericht zugelassenen Pechts- anwälte gelös{<t worden.

Itzehoe, den 28. März 1913.

Königliches Amtsgericht. [119932] Vekanntmachunug.

Der Name des bisher zur Nehtsanwalt- chaft bei dem K. Oberlandesgericht München zugelassenen Rechtsanwalts Dr. Hans Lessing wurde wegen dessen Aufgebung der Zulassung am heutigen Tage in der Rechtsanwaltsliste des genannten Gerichts gelöscht. ;

München, am 27. März 1913.

K. Oberlandesgeriht München. von Heinzelmann.

[119931] Bekauntmachung.

Die Eintragung des Nechteanwalts Dr. Artur Schulz dahier in der Liste der bei dem K. Landgerichte München T zuge- lassenen Rechtsanwälte ist am heutizen Tage wegen Aufgebung der Zulassung gelös{<t worden.

München, den 29. März 1913.

Der Präsident des K. Landgerichts München 1: i Braun.

R E E R G E I S S

19) Verschiedene

[5]

Jungdeutschland -Buud. Einladung zur Mitgliederversamm- lung am 9. Mai 19183.

Die Mütglieder des Jungdeutschlands Bundes lade ih hiermit im Namen der Bundes[leitung zur Mitgliederversamm- lung des Bundes „Juugdeutschland““ am Freitag, den 9. Mai 194183, im Sizungssaai des Landeshauses der Provinz Brandenburg, Berlin W., Matthäikirh- straße 20/21, um 9 Uhr Vorniittags ganz ergebenst ein.

Anträge, die auf die Tagesordnung gestellt werden sollen, find gemäß $ 14 der Bundessatzungen bis zum 15. April bei der Bundesleitung in Charlotten- burg 4, Wielandstr. 6, anzumelden.

Spvâter eingehende Anträge können nur mit Genehmigung der Bundesleitung zur Beschlußfassung gestellt werden.

Im Namen der Bundesleitung. Freiherr von der Golß, Generalfeldmarschall.

L, Vorsitßender des Vundes „Jung- deutschlaud“‘.

[570] Der Verwaltungsrat der

Commerzbank in Warschau

beehrt sich hiermit, auf Grund der $$ 52 u. 53 der Statuten, die XLILI. ordent» liche Generalversammlung der Aktio- näre für den 30. April a. er., um 2 Uhr Nachmittags, im Gebäude der Bank einzuberufen.

Tagesorduung :

1) Rechenschaftsbericht für das Jahr 1912, Gewinnverteilung und Feststellung der Dividende.

2) Antrag, bctreffend die Statuten der Direktor Wojcie< Sawii- Kranken- kafsen-Stiftung bei der Versorgungs- und Hilfskasse des Personals der Commerzbank in Warschau und deren Filialen.

3) Wahl von 4 gliedern.

4) Wahl von 5 Mitgliedern der Ne- visionskommission. :

Diejenigen Aktionäre, wel<he an dieser Verfaminlung teilzunehmen wünschen, werden ersucht, ihre Aktien bis spätestens den 24, April a. er., 3 Uhr Nach- mittags, zu deponieren : :

in Warschau an der Kasse der Commerzbank in Warschau,

in Bendzin, Czenusto<hau, Kalisch, Kiew, Lublin, Lodz, St. Peters- burg, Sosnowice, Wlockawek und Zawiercie an den Kassen dieser Filialen,

in Berlin bei der Mitteldeutscheu Creditbauk, Direction der Dis- conto-Gesellschaft und Natioual- bank für Deutschlaud.

Anstatt der Aktien können au< Deyot- oder- Versaßscheine derjenigen staatlichen Kreditinstitute, deren Statuten durch die Negierung bestätigt sind, vorgestellt werden, bei welchen die Aktien hinterlegt oder ver- sett wurden. e

ÎIn diesen Scheinen müssen die Nummern der Aktien angegeben sein.

Eintrittskarten werden drei Tage vor

Verwaltungsratmit- | [32

[850]

Zum von Lippaschen Familieutag am 2. Mai 1913, 4 Uhr Nach- mittag, in Berlin, Schmidts Hotel, Neustädtishe Kirchstraße, lade ih er- gebenst ein.

Tagesorduung : 1) Rechnungslegung. 2) Kuratorenwahl[. MRegierungèrat von Lippa, L. Kurator.

[500] „Le Conservateur“. Lebeusverficherungsgesellschaft

zu Paris.

Die stimmberechtigten Mitglieder des „Le Conservateur“, Yebenêversiherungs» gesellshaft zu Paris, werden hiermit zu der am Donnerstag, den 17, April d. J., pünktlich um 32 Uhr, im Ge- sellshafts\fiß zu Paris, 18 Rue Lafayette, stattfindenden

ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Die Tagesorduung ist:

1) Verlesung des Berichts des Ver- waltungsrats und der Nechnungs- Founnissare über die Lage der Gefell- schaft, die Bilanz und den Re<hnungs- abs{<luß des abgelaufenen Geschäfts- jahres.

2) Prüfung, Genehmigung und Abs{<luß

der Bilanz und der Nechnungen.

9) Iährlicher Ersaß für die aus\cheiden- den Mitglieder des Verwaltungsrats und der NRechnungskommissare und Feslseßung der Entschädigung für die leßteren.

Jedes einberufene Mitglied kann sich dur<h einen Bevollmächtigten, der selber Mitglied dec Generalversamnilung ist, ver» treten lassen, jedo<h darf ein und derselbe Bevollmächtigte nicht über mehr als fünf Stimmen verfügen. (Art. 74 der Statuten.)

Der Generaldirektor : Felix Le seur.

320] Die Gesellschaft in Firma: Kaufhaus für Herrenbekleidung Ges. m. b. H. zu Braunschweig ist aufgelöst. Die Gläubiger werden ersucht, sh bei dem unterzeichneten Liquidator zu melden. Berlin, den 1. April 1913. Paul Sachs, Liquidator, C. 2, Stralauerstr. 42/43.

[571 Ostafrika-Kompanie.

Die Mitglieder unserer Kompanie werden zur ordentlihhen Hauptversammlung auf Montag, den 21. April 1913, Vormittags 9 Uhe, in die Geschäfts- räume der Deutsh-Ostafrikanischen Gefell- schaft, Berlin SW., Defsauer1tr. 28 29, ganz ergebenst eingeladen.

Tagesorduung:

1) Erörterung des We!<ättsberi<ts über das Geschäftsjahr 1912.

2) Genehmigung des Hauptabs{=lusses per 31. Dezember 1912 und Erteilung der Entlastung an Vorstand und Aufsichtsrat.

3) Aufsichtsratswahl.

Zur Teilnahme an der Versammlung sind die sämtlichen Mitglieder der: Kom- panie berechtigt. Diejenigen Mitglieder, welhe an der Versammlung teilnehmen wollen, haben ihre Anteilscheine ohne Bogen mindestens S Tage vor der Versammlung bei der Deutsch: Ost- afrifanischen Gesellschaft zu Berlin,

[321]

Die Gesellschaft in Firma: Kaufhaus für Herrenbekleidung G-st. m. b. H. zu Stettin-ist aufgelöst. Die Gläubiger werden - ersuŸht, fi< bei dw unterzeih- neten Liquidator zu melden. Berlin, den 1. April 1913. Paul Sachs, Liqui- dator, C. 2, St\ralauerstr. 42/43.

[118175] Bekanutmachuug. Münchner Elektromobil-Betriebs- gesellschast m. b. H. München,

Pestalogzistra e 31/]. Die Geellschaft ist aufgelöst. - Die Gläubiger der Gesellshaft werden auf- gefordert, fil bei ihr zu melden.

er Liquidator :

Geschäftsführer Graf Pappenhetm.

[118496]

Durch Beschluß der außerordentlichen Generalversammlung der Bromberger Maschinenbau - Anustalt Gesellschast mit beschränkter Haftung zu Prinzen- thal vom 4. Januar 1913 ist das Stammkapital um 301 500 6 herab- geseßt worden.

Defsauerstraße 28/29, oder bei der Deutsch- Ostafrikanischen Bauk ebendaselbft zu hinterlegen. Dieser Hinterlegung steht eine amtlide Bescheinigung einer Be- hörde, der Reichsbank oder eines Notars über die bei ihnen hinterlegten Anteil- scheine gleih. Bertin, den 31. März 1913. Der Vorfißende des Auffichtsrats: Lucas.

Die Gläubiger der Gesellschaft werden

aufgefordert si bei dieser zu melden.

Prinzenthal, den 26. März 1913. Der Geschäftsführer der

Bromberger Maschinenbau-

Anstalt, G. m. b. H. Wilhelm Gehrmann.

[118897]

Die Gesellshafterversammlung der Ge- sellshaft mit keshränkter Haftung in Firma Wtwe Garve und Sohn Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung: zu Braunschweig hat unter dem 27. März 1913 bes<lossen: Die Gesellshaft wird mit dem 31. März 1913 aufgelöst.

Etwaige Gläubiger der Gesellschaft werden aufgefordert, sih bei derselben zu melden. 4

Braunschweig, den 31. März 1913. Wtwe Garve und Sohn Gesellschaft

mit beschränkter Haftung in Liquidation. Hermann Lührs.

[119862]

Dic Wayerische Baugeräte «& Bau- maschineufabrik G. m. b, H. Nürn- berg hat sih aufgelö#s. Liquidator L Carl Bihler, Kaufm. in Nürnu-

erg.

[113223] i Die Gesellschaft unter der Firma Lisken, Sodi «& C°, Gesellschaft für Fran- zösische Transporte m. b. H., Cöln, 61 Gereonswall, ist aufgelöst. Die Gläubiger werden aufgefordert, ihre An-

sprüche anzumelden. j

Lisken, Sovi «& Lo. in Liqu. Gesellschaft für französische Tranus- porte m. b. H. Die Liquidatoren: W. Lisken. A. Boxus.

[119861] Sa Oelsnißer Bergbau- Gewerkschaft

[46

Austritts.

4) Wahl von zwei Rechnungsrevisoren für das Jahr 1913 und von zwei

«-Suppleanten derselben: Um an der

Diejenigen Aktionäre, welche

treters auszufüllen.

Der Bericht des Verwaltungsrats und die Jahresre<hnung sowie der Bericht

8] / Judustrie-Gefellschaft für

Ordentl. Generalversammlung der Aktionäre Mittwoch, den 16, April 1978, Vormittags 107 Uhr, ‘im kletnen Saal des Stadtkasino in Basel (1. Sto). Traktaundenu der eiuunddreißigsten ordeutl. Generalversammlung:

1) Vorlage des Jahresberichts, der Jahresre<hnung sowie des Berichts der

Nechnungsrevisoren und Decharge an den Verwaltungsrat. 2) Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns. 3) Wahl von vier Mitgliedern des Verwaltungsrats infolge periodischen

Generalversammlung teilzunebmen, haben die Aktionäre bis' spätestens den 11, April einschließlich ihre Aktien in der Gesellschaftskasse zu deponieren und erhalten dagegen einen Hinterlagschein mit angefügter Zutrittskarte. sich an der Generalversammlung durch etnen andern Aktionär vertreten lassen wollen, haben die Zutrittskarte von dem Hinterlag- hein abzutrennen und die darauf gedru>kte Vollmacht auf den Namen ihres Ver-

Oelsniß i/Erzgebirge.

Nach der in heutiger Gewerkenversamm- lung stattgefundenen Crgänzungswahl und Neukonstituierung des Grubenvorstands besteht derselbe aus folgenden Mitgliedern :

Herrn Oberbergrat H. Scheibner, Lugau,

Vorfißender, Fabrikbesißer Arthur Strauß, RNemse, va Stellvertreter, Nentier ichard |

Schappe in Vasel.

Hiller, Zwikau, Kaufmann Richard

Focke sen., Zwi>au, | fernere

' Nentier Carl Ru“ 7 pitalteder.

dolph, Meerane,

Franz Theodor Uhlig, Chemnitz, J o R i. Erzgebirge, den 26, März 1913.

Kaufmann

Der Grubenvorstand.

Eigene Wertpapiere : |

a. Anleihen und verzinsliche Schay- | anweisungen des Reichs und der | Bundesstaaten 1161 993/98

b. sonstige bei der Neichsbank und anderen Zentralnotenbanken be- leihbbare Wertpapiere

c. sonstige börsengängige Wert- papiere

d. sonstige Wertpapiere

Konfortialbeteiligungen

Dauernde Beteiligungen bei anderen Banken und Bankfirmen .

Debitoren in laufender Nechnung : a. gede>te b. ungede>te

außerdem : Aval- und Bürgschaftsdebitoren 46 5 574 686,32

Bankgebäude (Danzig, Danzig-Lang- fuhr, Graudenz, Stolp, Marien-

burg) abzüglih Hypotheken

A 165 000,— , ° : Sonstige Immobilten | Inventar und Stahllkammern . | |

15 958 302,09 |

2) darüber hin- | A aus bis zu 3 | | Monaten | | älli 237 353,90 |

fällig. …. 3) na< 3 Mo- naten fällig 523 446,92 116 719 102/5139 471/765 Akzepte und Scheds . 2910 545 außerdem : Aval- und Bürgscbaftsver- pflidtungen 5 574 686,32 EigeneZiehungen überbaupt . , 5454 727,95 davon f.Nechnung Oritler S Weiterbegebene Solawehsel der Kunden an die Order der Bank #4 —,— | Noch nit erhobene Dividende pro 1910 . | Reingewinn . |

Die in heutiger Gewerkenversammlung beschlossene Ausbeute von /(6 85,— pro Kur gelangt in bisheriger bekannter Weise im Monat April a. c. zur Auszahlung.

Zusammentritt der Versammlung im Geschäftslokale der Bauk ausgegeben. L A ;

Familien-Kranken-Versicherung

des Vereins für Handlungs-

Commis von 1858 (Kaufmännischer Verein),

Verficherungsverein auf Gegen- / : Ar M6 | M

seitigkeit in Hamburg. I. Ueberträge aus dem Vorjahre : j I. Entschädigungen:

Ordentliche Hauptversammlung am Schadenreserve A ets 1 500/- 1) für regulierte Schäden: N Freitag, den 25. April 1913, 11. Prämieneinnahmen für direkt ge- a. aus dem Vorjahre . . .#& (69,— Nachmittags 5 Uhr. im Sitzungssaale \hlossene Versicherung : b. aus dem lauf. Jahre . . 21 724,50 des Geschäftshauses, Büschstraße 4. 1) Vorprämien 50: E 2). Schadenreserve

Tagesordriíung : 2) Nachschußprämien 9/23] 20 7382 11. Regulierungskosten 1) Jahresbericht, Iahresabrehnung, Be- . Nebenleistungen der Versicherten : 111. Reservefonds: riht der Rechnungsprüfer. 1) Eintrittsgelder Ueberweisung gemäß $ 36 der Satzung:

2) Entlastung des Vorstands und Auf- 2) Policengebühren: 1) Eingezahlte Eintrittsgelder . . #6 604 05

tra a. Aufnahmegebühren . 46 2) Zinfeneinnahme dur Belegung

3) Antrag von Aufsichtsrat und Vor- þ. Ausfertigungen . . , des Reservefonds

stand auf Aenderung c. Stempel 93,30 3) von der Vorprämie zur Er-

a. der Saßzung, s d. Porto 207,50 reichung der sazungsmäß. Höhe 509,27 b A A z Een Versicherungs- . Erlös gus Mai i Vieh . i O: O R . Kapitalerträge: Zinsen auf Forderungen

A E zyrüf : . Verlust aus. Kapitalanlagen:

9) Wahl von zwei Rechnungsprüfern und i buhmäßiger Kursverlust auf Wertpapiere

; zwet Grsagmännern. . Verwaltungskosten:

6) Verschiedenes. 1) Provisionen und sonstige Bezüge der

Der Aufsichtêr Auffichtsrat. TIGEN T S e e va M 996,15 [572] Einladung 2) Sonstige Verwallungskosten ., 4 991/69

der Rechnungsrevisoren liegen vom 5. April 1913 an am Sitze der Gesellscast in Basel zur Einficht der Aktionäre auf. Namens des Verwaltungsrats der Judustric-Gesellschaft für Schappe: Der Präsident: C. Vischer-Vonder Mühll.

Ly Beranntmachungen. [88] Bon der Direction der Disconto-Gesell- haft, dea Firmen S. Bleichröder und Mendelssohn & Co., hier, ist der Antrag gestellt worden: . Kronen 150 000 000 = Mark 127500000 D. R.-W. = Francs 157 500 000 = Pfd. Sterling 6 250 000 der König- lin ungarischen steuerfreien 47 9% EStaatsreutenaulcihe vom Jahre 1913

zum Börsenhandel an der hiesigen Börse

zuzulassen.

Berlin, den 29. März 1913.

Zulassungsstelle an der Börse zu Berlin. Kopetzky.

[81986] : Bekanntmachung. Die dreiunddreißigste ordentliche d Mitgliederversammluug des Brand-

[323] Vreitenburger Portland-Cement-Fabrik

Lägerdorf und Hamburg. Vilanz ver 31. Dezember L912. Passiva. M H M 117 335/061] Aktienkapitalkonto .. 3 500 000 115 907/40} Obligationsanleihekonto 760 000 96 60060 Yteservefondskonto . . . .| 248 489 1481 338 Amortisationsfondskonto 204 000 174 510 Delkrederekonto 30 000 491 724 Aktiendividendenkonto é 160 2 050 000 Obligationseinlösungskonto 2 000 38 312 Obligationsanleihezinsen- konto !. 8 707 Arbeiterspargelderkonto . . 35 835 Bürgschaftskonto . . . .| 103 650 Diverse Kreditoren 1 j 1 850 945,84 Holsteinische Portland-Ce- 38 058,13

Aktiva.

958 6847

x -_

Gewinn- und Verlustre<hnung

[91] für das Geschäftsjahr vom 1. Januar bis 38. Dezember 19142.

Einnahmen.

Grundstückskonto . „.. Tonländerei Hof Muldöberg Tonländerei- u. Ziegeleikonto Gebäudekonto 4 Arbeiterhäuser 2. Konto .

Maschinenkonto

Neuanlagekonto Gleise- u. Bahnanlagekonto Elektrishes Licht- und Tele- phonanlagekonto . . 1 Kanalanlagekonto . . 1 Schutenkonto ... 29 901 Kreidegrubenanlagekonto . 177 207 Fuhrwerkskonto 700 Fabrikutensilienkonto . ._. 17 694 Kontorutensilienkonto . .. 1|— Sä>kekonto 62 669 Schuzmarkenkonto . . .. 1 Beteiligungskonto . 315 000 A2 dad (E R 61 359 015/94

155 855

Gffekten-, Depot- und Bürg- selitanttonte 8 998 Debet. Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezember 1912. 5 6042|: E E U E E

Affssekuranzkonto Kassakonten ua : 48 522 Ÿ 674 782 5 Steuern und öffentliße Abgaben

108 497 Ausgaben. 398 193/10} 2 627 3694 T

910 694 1 025 000

S

32 899 8422

bi O

S

3376

1 474 976

326,40 424,80

- r

405,75

ment-Fabrik . 1 889 003

Gewinnvortrag aus 1911 ..

per

802 610|— 516 286/50 25 000|—

versicherungsvereins Preußisher Forst- beamten findet am Sonnabend, den | vis 3, Mai 1913, Vormittags 1A Uhr, 61 359 015/94 im ‘Dienstgebäude des landroirtschaftlichen Kredit. eas hierselbst, Leipziger Plat 9,

» att. ; j M |A __ Die nach $ 13 der Veretinssaßzungen zur 116 620/78 Teilnahme an der Mitgliederversammlung

61 032,93 . 6273.07

Y Gewinn

1912. 67 306|—

Wechselkonto

Diverse Debitoren . . .. 5 5878

Vorrâte an Portlandzement, A, Kohlen, Betriebsmaterialten, Fässern und Faßmateria- lien, Ziegelfabrikaten

686 348)

I

Allgemeine Verwaltungskosten Pensionsbeiträge

Abschreibung auf Bankgebäude . Abschreibung auf sonstige Immobilien

Abschreibung auf Kontokorrentkonto

Abschretbung auf Inventar und Stahlkammern . ..

698 356/48 15 527/84 99 001/19

9 000|— 18 720 28 25 000|—

6 S 102 916/64 Ses aus dem Jahre 1911.

nsen : auf Wesel, laufende Rehnung usw. (abzüglih Depositenzinsen) A Provisionen . . Grträgnis aus Effekten \ Gewinn aus Beteiligungen . . ..

1 502 522/94 941 790/90 61 275/88 128 288/80

Berechtigten werden hierzu eingeladen. Die Teilnehmer haben na< $ 16 der

Vereinssagungen ihre Mitgliedschaft bei

dem Hauptvorstand nachzuweisen. Die zur Vorlage gelangenden Schrift-

stüde, als Rechnung, Bilanz und Jahres-

zur Generalversammlung des Deutschen Seefischerei - Vereins am “Montag, den 14. April 1913, Abends 7 Uhr, in Berlin, Herrenhaus, Leipzigerstr. 3 1, Zimmer 4.

Tagesorduung :

Aktiva.

30 719/87

Vilanz für den Schluß des Geschäftsjahres 1942.

VIL Steuern und Äbgaben | 2

30 719/87 Pasfiva.

P

Ta

bericht für 1912 sowie der Etat für 1913 fönnen im landwir1schaftlihen Ministerium, Leipziger Play 7, vom 30. April 1913 ab in den Stunden von 11 bis 2 Uhr Mittags eingesehen werden. Berlin, den 2. Dezember 1912. Hauptvorstand des

Brandversicherungsvereins

Preußischer Forstbeamten. Wesener. Wery.

E [114924]

15 000

29 —— | Nüklage für Talonsteuer . . .. E 1 474 976/47

| 6 849 152136 6 849 152/36 | Gewinnsaldo E / ewinnverteilung: S O De onto Der Fl Dezember LOED, a Avebit, 74 9% Dividende an die Aktionäre auf M

An a é 14 000 000 1 050 000,—- f s

S R Me ans Vorstand u. die Prokuristen u. Grati- fikationen an die Beamten 212 979,17

2) Vergütung an den Aufsichtsrat . . Á s L 3) Pachtgebühr, Bank- und Obliga- Uebertrag auf das Jahr e ; O S wie oben . , 4 976,47

tionszinsen,Skonto und Disagio usw. 4) Steuern, Feuerversicherungsprämien und Arbeiterversicherungskosten . . 5) Reparaturen an Gebäuden, Ma- schinen, Utensilien, Gleisanlagen und Sä>ken . . 6) Verluste auf Außenstände . . 3 Abschreibungen n 8) Neingewinnübertrag auf 1913 ..

P Eme

1. Forderungen : 1) Nückstände der Versicherten . 6 2) Ausstände bei den Agenten . , 3) Sparkafseguthaben s 4) im .nächstèn Jahre fällige Zinsen , 66,67 i 5) noch zuerheb. Nachshüßpr. 1911 „7 685.23 50 . Kassenbestand 30 . Kapitalanlagen: Wertpaptere. . . N . Inventar ah . Sonstige Aktiva: a. Bestand an Dru>ksahen . . „M 1,— b. noh nicht verwertetes Vieh . „_ 650,—

I. Neberträge auf das nächste Jahr: GOMUDENTEIETVE «s S e 600 11. Sonstige Passiva : j Forderungen an die Gesellschaft . , . ITI. Reservefonds: : Bestand am 1. Januar 1912 6 14 719,73 Zugang | 5419,07

1) Wahl des Präsidenten, seines Stell- vertreters und der fünfzehn Mitglieder des Aus\{<u}sses für die Geschäftszeit L 1913 bis zum 31. März

2) Entgegennahme des Berichts des Ausschusses über die Tätigkeit des Vereins im leßten Geschäftsjahr unter O EREA der Jahresrehnung für 1911.

3) Entlastung des Aus\{hu}ses.

2 390 498 90 “Die Magdeburger Lombard- u. | ® Od A P Ea ai

Speicherhaus - Gesellshaft, Gesell- a Dröscher und Fischereiinspektor

an mit beschränkter Haftung zu Duge über die Anfänge genossen daft

agdeburg ist aufgelöst. Die Gläu- lichen Zusammens<lusses der selb-

nes der S werden aufgefordert, | . fändiaen Seefischer.

fich bei mir zu melden. - E j

Magdeburg, dei a Märi 1913. : 5) S Mitteilungen

er Liquidator Ee j

der genannten Gesellschaft: Deutscher Seefsischerei-Vereiu.

Emil Hartmann, Tauenzienstraße 5. Nose.

15,65 111,85 4 037,10

Debet.

Eda A A

800

Per M A Gewinnvortrag aus 1911 , 61 032/93 16 238 Fabrikations- a 1214411

215 429/0 —} fonto . ..

12 000/- 240 671/61 80 676/16

651 |— 17 638/80 17 638

Vieh-Versiherungs-Gesellshaft auf Gegenseitigkeit ‘zu Bremen.

2 350 498 90

Danzig, den 29. März 1913.

s h ale eir b

Danziger Privat-Actien-Bank. = Marr. Vieweg. Willstätter. 8 Die auf 72 9/6 festgeseßte Dividende pro 1912 gelangt vom 1. April 1913 ab an unseren Kassen in Danzig, pur P Mea Mine i O V neue, Sn, D eur, Graudenz, Köslin, Laucen- . 49 Neusta r., Pojen, Pr. Stargard, Stolp i. Pomm. un # bei der Deutschen Bauk in Berlin und f e bei der Bergisch-Märkischen Bank in Elberfeld

Bremen, den 10. März 1913. een ns R atn, P

. Roskam. E. umacher. i

Ses Die Direktion. H. A. Pieksen.

: In der Generalversammlung vom 29. März 1913 sind die Hérren Fritz Behling, Lohe und Eduard Schumacher Oberneculand, aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden. Herr Diedrich Hildebrand, Bremen, wurde veu in den Aufsichtsrat gewählt.

230 148/45 19 054/39 410 158/57 67 306|— 1275 444/25 Lägerdorf und Homburg, im Februar 1913.

und

1275 44425

Auszur zahlung.