1913 / 78 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[93] Z1/, 0/, Gothenburger Stadtanleihe von 1886.

Zur Ausführung der vorgeschriebenen Nniortisation ‘er von der Commerz- und Ditconto-Bank, Hamburg, im Jahre 1886 übernommenen Anleihe der Stadt Gothenburg sind die Obligationen Nr. 795 bts 799 1283 1744 1745 2475 2511 2929 bis 2566 3154 3233 3367 3368 9371 3377 3448 bis 3473, zusammen 80 Stück, angekauft; es findet deshalb cine Auslofung nicht statt.

Gothenburg, den 26. März 1913.

Die Stadtkämmerei.

5) Kommanditgesell- haften auf Aktien und Aktiengesellschaften.

Die Bekanntmachungen über den Verlusi von E befinden stch aus\chließ- lich in Unterabteilung 2.

[994]

Die Herren Dr. med. Löbner in Kiel und Kaufmann C. Mazeck in Hannover find aus dem Aufsictsrat ausgetreten.

Hannover, den 31. März 1913.

Bremen-Hannoversche Lebensversicherungs- Bank Aktiengesellschaft.

[91] Vreitenburger Portland-Cement-Fabrik.

Fn den Auffichtsrat ist Herr Zivilingenieur Peter Fischer zu Hannover heute neu gewählt worden.

Hamburg u. Lägerdorf, 26. März1913.

Der Vorstand.

[9] Am As. April d. Js., Nachmittags 5 Uhr, findet Generalversammlung der Brauerei - Aktien - Gesellschast Schaala-Rudolstadt iu Schaala statt. Tagesordnung :

l) Neuwahl des Aufsichtsrats. 2) ar P auitues der Jahresrehnung 2 t Der Vorstand. Carl Krebehenñe.

[992] Vekauntmachung.

Unter Bezugnahme auf- die Befkannt- machung vom 6. Juni 1912, betreffend die Auslosung von 530 Aktien der „Ham- burger Freihafen-Lagerhaus-GeseU- schaft‘, werden die Inhaber der bisher __noch uicht zur Einlösung gelangten Met i M urtnt s

I. Lit. A Nr. 811, :

Lit. © Nr. 8138 8571. : j

11. Lit. A Nr. 207 512 799 1756 1971} 2067 2253 2302 2617 2673,

Lit. B Nr. 3307 3308 3548 4824 5935 5994,

Lit. C Nr. 6131 6780 6794 6813 6818 7934 7321 7324 7723 T7958 . 8091 8441 8535 8885

aufgefordert, dieselben fördersamst zu I mit Dividendenscheinen 25—40 und zu II mit Dididendenscheinen 26—40 und An- weisungen bei der Staats\{chuldenverwaltung (neues Nathaus, Obererdge\s{choß, Zimmer Nr. 419), werktäglich zwischen 10 und 9 Uhr, zur Einlösung einzuretchen.

Hamburg, den 26. März 1913.

Die Finanzdeputation.

Gf O | Vereinigte Silberwaaren-

Fabriken A. G. Düsseldorf.

Die für den 10. April 1913, Nach- mittags vicr (4) Uhr, einberufene Generalversammlung findet uicht statt.

Düsseldorf, den 31. März 1913.

Der Auffichtsrat.

Wilhelm Bahner, Vorfißender.

Im Anschluß an obige Veröffentlihung machen wir bekannt, daß das Aufsichts- ratomitglied Herr Hermann Bahner, Kunstmaler, Schotten, mit dem heutigen Tage sein Amt freiwillig niedergelegt hat

Düsseldorf, den 31. März 1913.

Der Vorstand. H, Bahner.

[119826] H. Sthomburg & Söhne Akt.-Ges.

Bei der heute vor dem Notar vorgenom- menen Auslosung unsexer 4F 9/6 igen Teilschuldverschreibungen sind fol- gende Stücke gezogen worden:

Lit, A à M 1000,— Nr. 11 97 54 165 216 263 75 69 44 82,

Lit. W à 6 500,— Nr. 36 271 394 951 284 119 386 258 256 185 566 100 351 4 118 123 132 47 377 113.

Die Stücke sino zum Kurse von L02 ?/6 am L. Zuli 1913 rückzahlbar bei der Natiouaalbank für Deutschland in Berlin und bei der Bank für Thü- ringen vorm. B. M. Strupp Aktien- a Meiningen, gegen Ein- ieferung der Teilschuldverschreibungen mit Zinsscheinen von Nr. 17 ab.

Margaccthenhütte, d. 20. März 1913.

H. Schomburg «& Söhuce Aktiengesellschaft.

[556] Actien-Zudckerfabrik Ließau.

Hierdurh laden wir unsere Aktionäre zu der am: Mittwoch, den 7. Mai 19183, Nachmittags 4} Uhr, im „Hotel zum Kronprinzen“ in Dirschau stattfindenden außerordentlichen Generalversamm- lung ergebenst ein. :

_ Tagesorduung:

1) Mitteilung des mit dem Strombau- fiskus geschlossenen Vergleihs wegen der Enteignungsentshädigung und Ge- nehmigung des Verkaufs des Nest- arundstücks nebst Einrichtung an die Dirschauer Zuckerfabrik.

2) Aenderung des $ 14 der Sahungen dahin, daß die zeitigen Mitglieder des Aufsichtsrats bis zur Auflösung der

Gesellschaft in diesem Amte verbleiben.

3) Festseßung der den Beamten als An- ertennung für langjährige Dienste zu gewährenden Beträge und Festsezung der Liquidationskosten für den Fall der Liquidation nach dem Äntrage des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Antrag des Vorstands und Aufsichts- rats auf Auflösung der Gesellschaft.

5) Bestellung der Liquidatoren und Fest- stellung der Vollmacht der Liqui- datoren.

6) Wahl von drei Revisoren zur Prü- fung der Liquidationsrehnungen und Bilanzen.

Diejenigen Aktionäre, w:1he an der vorstehenden Generalversammlung teil- nehmen wollen, werden unter Hinweis des $ 22 des Statuts ersucht, thre Inhaber- aktien oder notariellen Hinterlegungsscheine über die Aktien bis späteftens den 5. Mai, Nachmittags 6 Uhex, in unserm Kontor zu hinterlegen oder bei Namenaktien ihre Teilnahme zu dem- selben Termin bei dem Vorstande an- zumelden.

Ließau, den 28. März 1915.

Der Vorftand. Th. Goehrt. E. Katfuß. O. Krull.

[1015] 7 Arterner Elektrizitätswerke

Aktien-Gesellschaft in Artern.

Die Aktionäre der Arterner Elektrizit äts- werke Akt.-Ges. in Artern werden hiermit auf Sounabend, den 26. April 1918, Nachmittags 4 Uhr, zu der im Schüten- hause in Artern stattfindenden außer- ordentlichen Generalversammlung cin- geladen.

__ Tagesordnung:

1) Beschlußfassung über Grhöhung des Aktienkapitals durch Ausgabe von ca. 50 Vorzugsaktien Lit. D im Nennwerte von je 1000 46 und Ab- ändêrung von $ 3 und $ 5 des Ge- fellshafts\tatuts im Sinne der Kapi- “talserhöhung.

Den neuauszugebenden Aktien Lit. D

- fofl: auf die Dauer von 10 Jahren

ein. Vorrecht auf sechs Prozent Divi- dende nah den Aktien Lit. B und Lit. C, jedo vor den Aktien Lit. A,

__ gewährt werden. /

9) Abänderung von $ 18 Absay 1 Ziffer 2 und Absaß 2 sowie $ 22 Abvsayß 1 des“ Gesell\chaftsstatuts.

Ueber Abänderung von $ 3 des Gesell- \cafts\tatuts und über den Beschluß der Kapitalserhöhung haben laut $ 278 H.-G.-B. die Besitzer von Aktien Lit. A, B und © je noch gesondert abzustimmen.

Feder stimmberehttgte Aktionär hat mindestens 24 Stuuden vor der Ge- neralversammlung seine Aktien im Geschäftszimmer der Arteruer Elek- trizitätswerke Akt.-Ges. zu hinterlegen oder bis dahin den Besiy der Aktien dadurh nachzuweisen, daß er den Hinter- legungs\hein eines Bankgeschäfts, etnes Kreditinstituts oder eines Notars nah 8 955 H.-G.-B. über dieselben aushändigt.

Artern, den 29. März 1913.

Der Aufsichtsrat. E. Henze.

[1030] Aschinger's Aktien-Gesellschaft Berlin.

Einladung zur ordentlichen General- versammlung am 2. April 1918, Vormittags 12 Uhr, im Sigzungs- saale der Gesellschaft, Saarbrückterstraße 36.

Tagesordnung : /

1) Vorlage der Bilanz und der Gewinn- T ns nebst Geschäfts- veridht.

9) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und die Verteilung des Reingewinns.

3) Erteilung der Entlastung an den Vor- stand und den Aufsichtsrat.

4) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Die Aktionäre, welche an der General-

versammlung teilnehmen wollen, haben

a. thre Aktien dur Einreihung eines Nummernpverzeichnisses bei der Gesell- schaft spätestens drei Tage vor dem Tage der Generalversammlung anzu- melden, wobet der Tag der Anmeldung nicht mitgerechnet wird, /

b. innerhalb derseiben Frist ihre Aktien oder die darüber lautenden Depot- scheine der Neichsbank bei den genannten Stellen zu hinterlegen. Indessen genügt die Hinterlegung bei einem Notar.

Spätestens bis zum 17. April sind die Aktien oder die Hinterlegungsscheine dem Vorstand der Gesellshafr in Berlin gegen Empfangnahme der Legi- timationskarte auszuliefern.

Berlin, den 1. April 1913,

Aschinger’s Aktien-Gesellschaft.

Immish. ppa. Trutsche kl,

Hans Lohnert.

[O86 E d S Friedlunder Bucerfabrik, A.-G. - Friedland i. Mel.

. Dic“ Herren - Aktionäre unserer Gesell- saft werden hierdurch zu der'am Mon- tag, 21. April, Mittags L117 Uhr, im Nathause zu Friedland i. Meckl. statt- findenden ordentlichen Genueralver- sammlung eingeladen.

Tagesorduung :

1) Bericht des Aufsichtsrats.

2) Bericht des Vorstands über den Gang und ‘die Lage des Geschäfts unter Vorlegung der Bilanz und Beschluß- fassung über Dechargeerteilung an den Vorstand und den Aufsichtsrat.

3) Beschluß über die zu zahlende Divi- dende des abgelaufenen Geschäfts- jahres nach Vorschlag -des Aufsichts-

rats.

4) Beratung und Beschlußfassung über etwaige Anträge des Aufsichtsrats, des Vorstands und einzelner Aktionäre.

5) Uebertragung von Aktien.

6) Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern.

Friedland i. Meckl., 1. April 1913.

Der Aufsichtsrat. von Dewitßz-Noggenhagen.

[1031] Berliner Spediteur-Verein

Actien-Gesellschaft.

Die diesjährige ordentliche General- versammlung findet am Mittwoch, den 30. April d. J., Vormittags 10¿ Uhr, Hinter der katholischen Kirche 1, T1 Treppen, hierselbst, statt, wozu unsere Herren Aktionäre hierdurch ergebenst eingeladen werden.

Tagesordnung :

1) Bericht des Vorstands über das ver- flossene Geschäftsjahr unter Vor- legung der Bilanz und der Gewinn- und Berlustrechnung pro 1912. Be- {lußfaffung über Genehmigung der- selben und Festfezung der Divtdende.

2) Beschlußfassung über. Erteilung der Decharge. :

3) Wahl zum Aufsichtsrat.

4) Wahl von Revisoren pro 1915.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung find diejenigen Aktionäre berechtigt, welche spätestens am dritten Werk- tage bis Mittags 12 Uhr ($ 28 des Statuts) vor der anberaumten Ge- neralversammlung cntweder ihre Aktien bei der Gesellschaftskasse, Lausigterstr. 44, deponiert oder die geschehene rechtzeitige Niederlegung derselben bet Herren Ge- brüder Bonte, hier, Behrenstr. 20, oder bei Herren Oppenheimer & Müller in Hannover bezw. bet den geseßlich zu- lässigen Stellen dur Bescheinigung nachgewiesen haben. Die Aktien sind mit doppeltem Nummernverzeichnis ohne Couponsbogen einzureichen.

Berlin, den 1. April 1913.

Berliner Spediteur-Verein : Actien-Gesellschaft. : - Der Aufsichtsrat. Moriß\Bonte, Vorsitzender.

[1034] / Norddeutsche Cellulosefabrik Aktiengesellschaft, KönigsbergPr.

Die Aktionäre werden hierdurch zu der Mittwoch, deu 206. April d. J., Nach- mittags 5 Uhr. im Sitzungszimmer der Norddeutschen Creditanstalt, Königsberg Pr., stattfindenden ordentlichen General- versammlung eingeladen.

Tagesorduung : 1) Vorlage und Genehmigung des Ge- \häftsberihts, der Bilanz und des _ Gewinn- und Verlustkontos für 1912. 2) Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats und die Verteilung des Gewinns.

2 Wahlen zum Aufsichtsrat.

ur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welhe ihre Aktien bis spätestens 26. April d. J., Abends 6 Uhr, im Bureau der Gesellschaft oder bei der Norddeutschen Creditaustalt, Köuigs- berg Pr., hinterlegt haben.

Königsberg Pr., den 31. März 1913.

Der Auffichtsrat. G. Marx, Vorsitzender.

[1037] Terrainaktiengesellschaft Bavaria München. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden termit zur 11. ordentlichen General- versammlung auf Freitag, den 25. April 1913, Vormittags [0 Uhr, in den Sitzungssaal des Kgl. Notariats München 11, Neuhauserstr. 6, in München eingeladen. Tagesordnung : 1) Vorlage des Berichts von Vorstand und Aufsichtsrat, der Bilanz nebst Gewinn- und Berlustrechnung für

fassung darüber. 92) Erteilung der Entlastung an Vorstand und Aufsichtsrat. 3) Auffichtsratswahlen. L Zur Teilnahme find nur solche Aktio- näre bered)tigt, welhe ihre Aktien späte- stens am dritten Tage vor der Ver- fammluug bei der Dresdner Bank, Berlin, oder bei deren Niederlassung in München oder bei unferer Gesell- \chaftskasse in München, Wittelsbacher- Gef 3/1, 2. Aufg., während der üblichen Geschäfts\tunden mit doppeltem Nummern- verzeihnis vorzelgen oder deren Besiß in der nah $ 18 unseres Gesellschaftsstatuts vorgeschriebenen Art nahweisen. München, den 31. März 1913.

das Geschäftsjahr 1912 und Beschluß- |

[993] : Iuternatiouale Vank

in Luxemburg. Die sechsundfüufzigste ordentliche Generalversammlung der Aktionäre der Internationalen Bank in Luxemburg wird am Freitag, den 9. Mai l. J., Vor- mittags 10 Uhr, im Geschäftslokale der Bank hierselbst stattfinden. Unter Hinweisung auf die $$ 32 und 40 der Statuten laden wir die dazu berech- tigten Aktionäre ein, an dieser General- versammlung teilzunehmen. Die Eintrittskarten und Stimmzettel können am genanuten Tage Vormittags in unserem vorbezeichneten Geschäfts- lofal in Empfang genommen werden. Luxembueg, den 1. April 1913.

Die Verwaltung.

[1048] i Bremer Papier- und Wellpappen-

FabrikAktiengesellschaft,Bremen. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am Freitag, den 25. April, Mittags 12 Uhr, im Sigzungsfaale der Bremer Bank Filiale der Dresdner Bank, Bremen, Doms- hof 8/9, stattfindenden 7. ordentlichen Generalversammlung ergebenst ein- geladen. ERQEE ns : 1) Entgegennahme der Rechnung und des Berichts des leßten Geschäfts- jahres. 2) Beschlußfassung verteilung. 3) Erteilung der Entlastung an Auf- sih1s8rat und Vorstand. 4) Wahlen zum Aufsichtsrat. Stimmberechtigt sind diejenigen Aktio- näre, welche spätesteus am dritten Tage vor dem Tage der General- versammlung ihre Aktien / an der Kasse der Gesellschaft in Lübbecke i. W. oder bei der Bremer Bauk Filiale der Dresdner Bauk in Bremeu :

hinterlegt haben oder den Hinterlegungs- schein eines Notars einliefern. Der Aufsichtsrat.

über die Gewinn-

[526] ; Feuerversiherungs-Aktien- gesellschaft Rhein & Mosel.

Ordentliche Generalversammlung. Die Aktionäre werden hiermit zu der am Dienstag, den 22. April 19183, um 107 Uhr Morgens, am Siß der Gese llshaft, Möllerstraße 5 zu Straßburg, stattfindenden ordentlichen General: versammlung eingeladen. i Tagesordnung :

1) Berichte des Vorstands, des Aufsichts- rats und der Revisoren über die Ge- \{äftsführung und die Resultate des Geschäftsjahrs 1912.

9) Bilanz und Vorschläge des Vorstands und des Aufsichtsrats, betreffend die Verteilung des Gewinns.

3) Abstimmung über die dem Vorstand as dem Aufsichtsrat zu erteilende:

echarge.

4) Wahl von Mitgliedern des Aufsichts-

rats.

5) Wahl der Revisoren und Feststellung der denselben zu bewilligenden Eut- schädigung. :

Die Besißer von Inhaberaktien, welche der Generalversammlung beiwohnen oder fich bei derselben regelrecht vertreten lassen wollen, haben ihre Aktien vor dem 19. April an folgenden Stellen in. Straßburg zu hinterlegen:

bei der Gesellschaftskasse,

Aktiengesellschaft für Boden- und Kommunalkredit in Eljaf- Lothringen,

Bank von Elsaf:-Lothringen,

Bank von Straßburg (Ch.Stähling, L. Valentin u. Co-),

Allgemeine Elsässische Baukgese"l»-

schaft, Filiale der Vank vou Mülhauseu, Filiale der Bank für Handel und Industrie / oder den Hinterlegungs\cein eines Notars

einzuliefcrn.

Die Hinterlegung der Inhaberaktien fann an sämtlihen Wochentagen von 10 Uhr früh bis Mittags und von 2 bis 4 Uhr Nachmittags erfolgen (mit Aug9- nahme des Samstagnachmittags).

Straßburg, den 2. April 1913.

Der Vorstand. Ed. Mathis. Nob. Mathis.

Wilhelm Voigt, Vorsißender. [995]

[1056

grafenstraße 11/12, abzuhaltenden

gebenst ein.

2) Beschlußfassung über dte

Saßung). 3) Grieilung 4) Ergänzungswahl zum Auffi D

) laufenden Geschäftsjahres.

1913) bei uns zu hinterlegen.

Aktionäre aus. Verlin, den 1. April 1913.

G. Schult.

E. Haase.

Glas- und Spiegel-Manufactur zu Gelsenkirhen-Shalke. Ausgabe neuer Gewinnanteilscheine!

Die Gewinnanteiischeine zu unseren Aktien Nos. 1 bis 3600 können vom 7. April 29183 ab beim A. Schaaffhausen’fchen Vankverein in Cöln tund Berlin sowie bei dem Bankhause A. Levy in Cöln gegen Erneuerungsscheine in Empfang genommen werden. Gelsenkirchen-Schalke, ten 31. März 1913. Der Vorstand. M. Großbüning.

Nückgabe der

Berlinische Lebens-Versicherungs-Gesellschäft.

Wir laden hierdurch unsere Aktionäre zu der am Sonnabend, den 19. April 1913, Vormittags 10 Uhr, in unserem Geschäftshause, ordentlichen Generalversammlung er-

Mark-

Tagesorduung:

1) Vorlegung des Geschäftsberichts des Vorstands, der Vilanz und ter Gewinn- und Verlustre{nung für 1912 und des Berichts des fidhtsrats sowie der Nevisoren über die Prüfung dieser Vorlagen.

Auf-

Verteilung des Gewinnrestes (Z 25 der

der Entlastung E a Vorstand und den Aufsichtsrat. srat. Wahl von mindestens zwet Revisoren zur Revision der Bilanz des

Die Anmeldung zur Generalversammlung hat spätestens am zweiten Werk- tage vor derselben bei dem Vorstaude der Gesellschaft zu erfolgen.

Vollmachten zur Vertretung sind ebenfalls spätestens am tage vor der Generalversammlung (d. i. bis Donnerstag, den 17, April

zweiten Werk-

Die Bilanz, die Gewinn- und Verlustrechnung und der Geschäftsberiht des Vorstands nebst dem Bericht des Aufsichtsrats liegen vom 5. April 1913 ab während F der Geschäftsstunden von 9 bis 3 Uhr an unserer Kasse zur Einsicht unserer

Berlinische Lebens-Versicherungs-Gesellschaft.

Dr. Seeger.

[119770]

Aktiva. Vilanz am B21.

Actien- Gesellschaft „Mainkette“, Mainz.

Dezember 1912. Passiva.

b

Sciffs- und M Zubehörkonto 344 000,—

Abschreibung 1912 27 520,—

Effektenkonto

Kassakonto

Magazinkonto

Diverse Debitoren . . ..

316 480 |—

9 596/88 5 499/53 4135/17 134 121/99

Soll.

467 833/57] Gewinu- uvd Verlustkonto am 31, Dezember 1912.

400 000|—

Aktienkapitalkonto . . .. E 14 191/08

Neservefondskonto . . |

Grneuerungs- M fondsfonto. . 28 500,— |

Zuweisung für 1912, . . 6 000,—

Gewinnanteilscheinkonto . . Reingewinn

Kursdifferenz Betriebsunkoslenkonto N onio Frneuerungsfonds:

Zuweisung für 1912 . . , Abschreibung für 1912 auf

Schiffs- und Zubehörkonto 27 520,

Reingewinn

“M A

356|50 97 11468 30 518/69

Uebértrag von I Schlepplohn- ] Tonto. Zinsenkonto .|

99 920|— 19 105/67

.180'615/54

Die von der 29. ordentlihen ©& Nr. 9 bei ter Mainz, 28. März 1913.

Der Aufsichtsrat.

180 615/54]

eneralversammlun enehmtte Dividende

vro 1912 gelangt mit 4 20,— pro Aktie gegen Abgabe des Dividendenscheins esellschaftêkasse in Mainz vou heute au zur Auszahlung. Aus dem Ausfsichtsrate ist Herr Julius Heller, Dresden, ausgeschteden.

Die Direktion. F. G

roß.

Kammgarn-Spinnerei Bietigheim.

Vormittags A1 Uhr, im Verwaltungs- rats\aal der Museumsgesellshaft in Stutt- gart statt.

häusern eingesehen und entgegengenommen

[1014] Bendorfer Volksbauk, Actieu-

Gesellschast zu Bendorf a/Rheiu. Sounutag, den 20. April 1913, Nachmittags 4 Uhr, ordentliche Ge- neralversammlung bei Gastwirtin Wwe. Carl Otto in Bendorf. _ Tagesordnung: 1) Bericht über das abgelaufene Geschäfts- jahr 1912, Vorleguna der Bilanz und Entlastung des Vorstands und Auffichtsrats. 2) Verwendung des Reingewinns. 9) Grgänzung des Aufsichtsrats. 4) Genehmigung der Uebectragung von Aktien zu 200 4. Vendorf a. Rhein, den 31. März 1913, Der Vorstand. Dr. Kohls. S. Kiel.

[996] Die Herren Aktionäre unserer Gesell- haft werden hierdurch zur fiebenten ordeutlichen . Generalversammlung, welhe am Sonnabend, den 19. April 1913, Mittags 12 Uhr, im Sißzungs- saal der Landwirtschaftlihen Centra1-Dar- lehnskasse, Berlin NW. 7, Dorotheen- straße 11, 1 Treppe, stattfindet, ergebenst cingeladen. - Tagesorduung : 1) Vorlegung des Geschäftsberichts nebst Bilanz und Gewinn- und Verlust- rechnung für das verflossene Geschäfts- jahr sowie Beschlußfassung über die : Genehmigung dieser Vorlagen. 2) Entlastung des Aufsichtsrats und des Ah Aufs i 3) Wahlen zum Aufsichtsrat. 4) Verschiedenes. N Zur Teilnahme an der Generalvzr- sammlung sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien oder die von einer bekannten Bank oder einem deutschen Notar ausgestellten Hinterlegungsscheine der Aktien spätestens am 15. April, Nachmittags 4 Uhr, bei der Gesell- schaft oder bet der Landesgenossen- \chaftsbauk, Berlin NW., Luisen- straße 41, oder bei der Deutschen Bauk oder bet der Kur- und Neumärk. Ritterschaftl. Darlehnskasse, W. 8, Wilhelmplay 6, hinterlegen. Verlin, den 1. April 1913.

Max Brandenburg Berliner Pumpenfabrik Aktiengesellschaft.

Der Auffichtsrat. Burmeister, Oekonomierat.

[989] Zwirnerei & Nüähfadenfabrik Augsburg i. Liqu. Augsburg.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zu der im Fabrikkontor der Gesellschaft zu Augsburg am Samstag, den 19. April laufenden Jahres, Vor- mittags 11 Uhr. stattfindenden aufer- ordentlihen Generalversammlung hôfl. eingeladen.

Tagesordnuug : Neuwahl eines Liquidators.

Die Herren Aktionäre, welhe an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien längstens bis Mitt- worh, den 16. April a. e., bei dem Bankhause August Gerstle, Augsburg, oder im Fabrikkoutor der Gesellschaft zur Anmeldung zu bringen.

Augsburg, den 31. März 1913.

Der Liquidator : L. Döderlein. [1005]

Die 55. ordentliche Generalver- sammlung der Aktiengesellschaft Kamm- garn - Spinnerei Bietigheim findet am Samstag, deu 19. April 1913,

Tagesordnung :

1) Entgegennahme der Berichte der Di- rektion und des Aufsichtsrats und Genehmigung der Bilanz nebst Ge- winn- und Verlustrechnung sowte der Gewinnverteilung.

2) Entlastung des Vorstands und Auf- fichtsrats.

3) Wahl von 3 Mitgliedern des Auf- sichtsrats laut $ 30 der Statuten auf eine Amtsdauer von 3 Jahren.

Zur Teilnahme an dieser Generalver-

sammlung laden wir die Herren Aktionäre unter Hinweisung auf $ 18 des Statuts mit dem Anfügen ein, daß die Anmeldung und der Nachweis des Aktienbesißes min- destens 3 Tage zuvor entweder bei dem Vorstand der Gesellschaft in Bietig- heim oder bei einem Notar oder bei den dur den Aufsichtsrat als Anmeldestellen bestimmten Bankhäusern in Stuttgart :

1) Kgl. Württemb. Hofbank, G. m.

. S., 2) Württemb. Vereinsbauk, 3) Württenib. Bankanstalt vorm. Pflaum « Co.,

4) Doertenbach « Co. G. m. b. $H.,

5) G. H. Kellers Söhne,

6) Stahl « Federer A. G. zu geschehen hat.

Die oben Ziff. 1 bezeihneten Vorlagen können auf dem Bureau der Gesellschaft in Bietigheim sowie hei den obigen Bank-

werden. ; Stuttgart, im April 1913. Der Vorsitzende des Aufsichtsrats : A. Kienlin,

[1050] Stahlwerk Krieger

Aktiengesellschaft, Düsseldorf.

Die Herren Aktionäre unserer Gefell- haft beehren wir uns hierdurch zu der am Mittwoch, den 23. April 1913, Vormittags 11 Uhr, hier, im Park- hotel stattfindenden ordentlichen Haupt- versammlung ergebenst einzuladen.

Tagesorduung :

1) Erledigung der der ordentlihen Haupt- versammlung nah dem Statut ob- lieaenden Aufgaben, insbesondere Fest- stellung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustkonto; Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

2) Neuwahlen zum Aufsichtsrat.

davon abhängig, da

bei dem

Düsseldorf oder bei einem Notar hinterlegt werden.

Krieger.

Die Ausübung des Stimmrechts |st die Aktien oder Depotscheine der Reichsbank über solche spätestens 3 Tage vor der Haupt- versammlung also spätestens am 20. April dieses Jahres bis Abends do.

5 Uhr, bei der i N i L aaffhausen’schen Bankverein in Cölu, T en

Düsseldorf, den 2. April 1913. Stahlwerk Krieger Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

Gewinn- und Verlustkonto ultimo Dezember 1912,

Debet. Verlust aus Grundstück Eiffestraße s Abschreibung vom Grundstück Catharinenstraße . Speicher in Glasgoro do. Werte unserer Aktien : von Alsens Amertcan Portland Cement Works of New York $ 50 000,—

D

Handlungsunkosten Sn Ca L Reingewinn der wie folgt zur Verteilung gelangt : Extrareservefonds h S A6 50 000,—

Jubiläumsgabe für den Arbeiter- u. Beamtenpensionsfonds 10 Gratifikation an Beamte e 4 as

[983]

Vilanz pr. 31. Dezember 1912.

A6 165 000, Tantieme an Aufsichtsrat u. Vorstand von 4 1631 982,73

; i Aktiva. Diverse Debitores, Banken Schwimmende, noch niht abgerehnete W Kassa Wechsel Depositen Tones Effekten, Hypotheken Handlungsmobiliar Neederei

Dampfer „Marx“ Leichter „Laurita“

—- Abschreibung Grundstück Catharinenstr. 37

Abschreibung Grundstück Eiffestraße 74, 78 Hypotheken

E Lübeck, Marlesgrube

Hypotheken Speicher in Glasgow . . …, e —— Abschreibung C

Newyork Abschreibung bestehend aus 11 600 preferred sha

Filiale Jtzehoe. Aktiva.

und Kreideläger, Ziegelei, Agethorst usw. Zugänge für Neubauten, Neu- anschafungen usw.

Realisierung und Abgang

Pasfiva. NRestkaufgelder auf Gebäude usw. . . ., Diverse Kreditores

Laufende Zinsen

Filiale Uetersen. Aktiva.

-+ Mehrwert des landw. Inventars

z M 1 997, -+ Neubauten und An- chaffungen

= Abschreibungen. Vergütung v. d. Feuerversicher

affiva. Aktienkapital... …. V M E N

45 9% Schuldverschreibung Diverse

reditores

unbezahlt do. aus früheren Semestern

Baukonto für Arbeiterwohnungen Interimskonto

Gesezmäßiger Reservefonds Ertra-Neservefonds

Agioreserve

As\ekuranzreserve

Dividendenreserve - DeltreDeteton O S Noch nicht erhobene Dividende

Gewinn-, Verlustkonto :

Ueberschuß M6 Uebertrag vom vorigen Jahr . . . ,

Zugang Leichter „Alsens 2“

6 156 402,32

Ie TT6 000 ._„ 100 000,— | A6 T6 000,— a 2000 16 280 000,—

M6 De 3IITS , 2116,49

., 1 /000,—

Alsens American Portlaud Cement Works of M6 3 983 154,—

) res à $ 100,— 11 600 common ,,

Zementfabrik Itzehoe und Lägerdorf, Grundbesitz, Ton- Betriecbss\telle M6 6 097,245,

Ubr N A6 406 063,—

Zementfabrik, Tonländereien und Tonwarenfabrik

é 130 000

M6

1 225 109 429

1 370010 173 025

2 761 419 400

are und Lager

6 128 600,— ,_ 21 802,32 4 000/— 2 000

18 202 32

, 104 000,—

59 136,27 | 37 200,— 3 000,

210 000,—

ù $ 100,—

Wadcken-

987 937,— F 6 485 182-

408 120 6 077 062 23 430 1115539 15 753

7 231 785

A6 85 360, 55 662,43

101894] 142041

692 100,—

| | | |

7 066,48 M 628

3 500

a 3 446 123

138 200|—

Ae

699 166/48

|

63 066/48 | 636 100 | 343 052/83 | 4 554 52 |

73 897/19 | 1061 104/54 |

102 1397:

9 328 953

3773 154

D O

7 089 744

958 964 79

9 000 000

1 090 054

105 439 5 000 2695 975 1 663 846 1 460 000 95 079 10 000/- 1380 000

3 020

4 663 000|—

21 150 816 46

| | | | | | | | |

1 796 982,73 463,899.34

Arbeiterunterstüßungs- u. Pensionskasse:

ktien.

Beamtenpensionsfonds:

M6 94 000,— 41 9% bar in Kassa

bar in Kassa

Heinrih Wessel-Stiftung: Zur Dotierung des Altersheims in Jyehoe . Lucian Heinrih Alsen-Stiftung dir Arbeiter

#6 30 000,— 3 9/6 Preuß. Konsols.

Für Wohlfahrtseinrihtungen besißt die Gesell t nachfolgend verzeichnete Me iiaviete: A

M 27 000,— 4} 9% Alsens Schuldverschreibungen. Helene Bensa-Stiftung für Arbeiter und Beamts: L 6 93 000,— 45 9%/% Alsens Schuldverschreibungen. 64 000,— Alfenshe Portland - Cement - Fabrik.

Alsens Schuldverschreibungen

Carl Kaas le Tas und eee: „,— 43 en uldver i ¿

Otto Alsen-Stiftung für Arbeiter und R fa

é 49 000,— 45 9/0 Alsens Schuldverschreibungen

u. Beamte :

18 671 410/77

| 2 260 882 07

192 503/62

1 020/— 29 000/— |

ab 59/0 tantiemefreie Dividende . . .. 450 000,— 15% M1181 982,73, 177297,40 i 9 000 000,— „1 350 000,—

159%) Dividende von . .... . . . . . . . . . . . . ® . "” 568 584,67

Saldovortrag per 1913 2 260 882

2 595 290

Kredit. 463 899 49 345

2 921

1 762 202 316 922

/ | 2595 290 Hamburg, im Februar 1913.

Alsen’sche Portland-Cement-Fabriken.

Vorstehende Vi N G e s Gewi mes Meral, be ih

0 e n5 sowie das Gewinn- und Verlustkonto habe ih mit d

Büchern verglichen und mit diesen übereinstimmend efunden: h fie qu Aug. Löh mann, beeid. Bücherrevisor.

Ade Ie

[984]

4 ,»ck [9 1 4 0, Alsen s he Portland-Cement-Fabriken. Hamburg. le für das Geschäftsjahr 1912 festgeseßte Dividende von 15° é 150,— für cine Aktie ist vom 1. Leh leg ¡ablar: E “On in Hamburg bei den Herren Hesse, Newman «& Co. oder im Bureau __ Unserer Gesellschaft, 2 M M t der Dresdner Bank. ___ Die Dividendenscheine find mit ari i ; i cineiBea i RO e R x S E geordnetem Nummernverzeichnis Der Vorstaud.

[8%] Riesaer Dünger-Abfuhr-Aktien-Gesellshaft.

_Aftiva._ L Vilanz am 31. Dezember 1912. Passiva.

H A Per Mh A 1411/17} Aktienkapitalkonto . . . . [12 000/— 5 741/31] Refervefonds- M

M Kassenbestand Sparkassenkonto Reservefondskonto Erneuerungsfondskonto Kautionskonto Wagen- und Maschinen- fonto c 1680/86

Abschreibung . . 141,— Inventarkonto 719,59 Abschreibung 195,33 Baukonto 5 295,57 Abschréibung

“16036 Debitorenkonto Bassinkonto

1584/80 1 000|— 990/07

fonto .. . . 1584,80 Neberweisung, 5 9% von 1994,75 A 799,76

/ Erneuerungsfondskonto . 1 53918 Gerotnnvortrag von 1911 939/86} Netingewinn

524/26

A Terr acn

9135/21 1 329/41 _ 44/50 16 840 59 Gewiun- und Verlustkonto.

16 840/59 Kredit. Tue 4 9 741/59 158/30

232/63

Debet.

An M |A Gehalt-- und Lohnkonto . . | 7138/43 Unkostenkonto... ü 816/52 Krankenkassenkonto . . . . 61/31 Abschretbungen L 496/69 Neberweisung an den Ne- Bestandam31.12.1912 1 329,41 „servefonds 99/76 « am31.12.1911 967,73 Neingêéwinn ¿5 - | 1894/99] Bassinkonto: | Bestandam31.12.1912 44,50 0 ¿ a 31.12.1911 31] 13/60 10 50770 70 Riesa, den 28. Februar 1913.

_ Der Auffichtsrat. Der Vorstand. : H. Göhl1, Vorsigender. I. H. Pietshmann. NB. Die Dividende von 100% kann vom 1. April 1913 ab bei Herrn Kaufmann Göhl in Riesa, Hauptstraße 50, abgehoben werden.

[910]

Düsseldorfer Ton- u. Ziegelwerke Akt.-Ges. zu Düsseldorf.

Aktiva. Vilanz per 31. Dezember 1912.

Grundstückskto. 629 462,21 | Aktienkapital Geseßliher Reservefonds .

Zugang. . . 2081,25 631 543,46 Außerordentlicher gesellshaft- licher Fonds

Abgang... 1910,— Gebäubekonto der abrt Delkrederekonto Ee er Fabrik Hypothekenkonto

Per Betriebs8einnahmen Diversekonto Zinsenkonto Debitorenkonto: M

361/68

629 633

134 682:

E EES Sd i ia iti i E E E Kai R E E E E i S: L E E E

30 000,— Abschreibung . 5 000,— | 25 000/—|} Kreditoren Brennapparatekonto . .. 1 Maschinen- u. Treibriemen- konto ¿ 1 Meobilien- und Gerätekonto 1 Warenbestand und Ma- terialien Kassenbestand Wechselbestand Debitoren Ausstehende Hypothek

40 403 2 446/47

D 776/89 228 491/64 170 260|—

1840 618/33 425 547/02

| 3368 180/15

Geschäfts- und Wohnhäuser Bauk'onto ü

Debet. Handlungêunkosten. . . teuern und Versicherungen z Hypothekenzinsen u. Unterhaltungs- kosten der Häuser ... ., Abschreibung auf Fabrikgebäude . Gewinnvortrag aus 1911

31 784,32 1 444 25

1105

Gewinn pro 1912

Düsseldorf, den 1. April 1913.

L16081616

9 000/—

Gewinn- und Vexlustkouto.

Wertzuwachssteuerkonto . . Gewinnvortrag aus 1911

31 784 32 Gewinn pro 1912 1 444,25

3711

Zinsen .

33 228/57 | 175 789/93]

20 688/15 Gewinnvortrag ‘aud

Eingenommene

127 935

12 000

33 228!

l 3 368 18015 Kredit.

31 784/32

15

16 070/46

Der Vorstand. W. Pit\ch.

175 789

93