1913 / 78 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

\ [119810]

Bremer Rolandmühle A.-G.

Bei der heute stattgehabten Auslosung von Obligatiouen unserer 4°/), An- leihe vom Jahre L898 sind folgende 36 Nummern gezogen :

32 42 49 167 196 197 205 225 235 986 297 332 358 372 384 399 414 455 459 512 537 655 665 681 683

[369]

Einnahme.

1) Gewinn an Getränken . 92) Diverse Einnahmen „. 9 Ausflände .. 4) Gewtnnvortrag 1911 ,

1 2 Verwaltungs- u. kosten . ..

4) Dividende ..

Steuern und Versicherung . . Haushaltungs»

Mayener Vürgerverein. Aktien-Gesellschaft.

Gewinn- und Verlustrechnung 1912.

Ausgabe.

284/50

3970/49 . 982/26

Per

n P L D R p Ä -It g t S A P E

i : Passiva.

Aktienkapitalkonto :

Emissionen A—6G E :

Ursprünglicher Betreg . „eo - Verlost bis 1. November 192 „... Verloste Obligationenkonto :

Noch nicht eingelöste 9 Stück à #6 500,— . % «

d: 70S 2-70 00 S ¿0 S

E 2 016 500

M 6 750 000

4 500

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußische

Fünfte Beilage

n Staatsanzeiger.

3) ise.

714 717 718 751 780 838 849 867 L 463/50 DRiOe, und Hypothekenzinsenkonto: ; : :

S dag ao r A e E . Noch nicht eingelöste Coupons ..„..

E en 1. dul Imo T C a2 P i A B, Berlin, Mittwoch, den 2. April

a. c. zu 103% mit M 1030,— per A 9 99919 5 355/53 c. Zinsen pr. IV. Quartal 1912resp. ab1. August 1912 17 266 i Besisstücte. Verpflichtungen. Hypothekenkonto:

Stück bei der : E Kapital per 31. Dezember 192. „e

1913.

——

Erwerbs- und Wirtschaftsgenofsenschaften- Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung:

1, Untersuhungssachen.

992 900 2, Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u- vergl

Bauk für Handel & Gewerbe und den Herreu Bernhd. Loose & Co. in Bremen. Bremen, den 26. März 1913. __, Der Vorstand. C. Erling. Edm. Mever.

[1912] Vereinigte Berliner Moörtelwerke.

Gewinn- und Verlustkonto.

An Debet. Mb Gebäudekonto : Abschreibung von #46 1 008 596,33 Maschinenkonto : Abschreibung von A 283 517,01 98 517/01 Bahnanlagekaonto: „, | Abschreibung von | M 26 000,— 3 000 Schiffkonto: | Abschreibung von

A 112 675,30 Wagenkonto : Abschreibung von | A6 189 000,— 19 000 Gespannkonto: Abschreibung von A 346 284,90 Inventarkonto: Abschreibung von M 11 450,—

e

30 596/33

17 675/30

69 284/90

1450 169 523

7 152 144177 44 389

Effektenkonto . Hypothekenzinsenkonto . .

D Pau a La 2) Inventar

4) Ausstände

5) Guthaben in Ufdr. Nehnung .

6) ad b. d. Städt. Spar- a e . . . . . . . . . . .

7) Aeeilesland

39 6

1 800

3) Weinlager . Ce S OS 17

00 29 B 20/581 4

28 5) Gewinn

1

915 64

Mayen, den 21. März 1913. Der

45 05478

Aufsichtsrat.

1) Schuld lt. Obligationen 2) Aktienkapital Kaution des Kastéllans . 300 Reservefonds . .

M 24 000 18 000

2 700 54

[875] Aktiva.

M

Immobilien

Einrichtung

Grunde. e eso»

Oekonomie ._

Kassa und Cffekten. .

Debitoren cinschließlich Be- teiligung am Ziegelei- Verein Augsburg

Vorräte

H

307 706/80/ 146 187 41 86 565/74 6 502 14 134/96

438 678/74 71 487

681 262/89

Aktienkapital .

Amortisation M 2131,02

14

Kreditoren

Reserve

| Spezialreserve

10 hütten . .. Gewinnvortrag

Gewinn pro I

Verlustkonto.

P —————

und

Hypothekenkapital ..

Dividendenreserve . . . Versicherung der Trocken-

Ziegelei Augsburg.

Vilanz per 31. Dezember 1912.

zuzüglich

aus 1911 #6 1363,46

e 9 754,

A 162 500|—

9319 413/40 30 200 83 694/64 16 250|— 57 132/99

4 P

437/90

Passiva.

7 117/46 681 262/89 Haben.

Rod nicht erhobene Divid toh nicht erhobene Dividende aus früheren Jahren Aktienkapital 1. Rückzahlungskonto: A i

Noch nicht erhobene Bergung auf 134 Stü |

konvertierte Fl. 100,-— Aktien Guldenaktiendepositalkonto : für noh ausstehende 6 Stück Fl. 100,— Aktien . Personalkautionenkonto: Bet uns hinterlegte Kautionen „6. Pensionsfondskonto: Bestand am 1. Januar 1912 Zugang 1912. Neservefondskonto : Bestand am 31. Dezember 1912 „. Erneuerungsfondskonto : Bestand am 1. Januar 192... Entnahme, auf Bahnbau und elektr. Bahneinrich- tung verbuht . . s

. . . . ® . .

Dotierung für 1912 , .

Amortifationsfondskonto : Bestand am 1. Januar 1912 Zuweisung pro 1912 Kreditorenkonto : a. Unterstüßungsfonds : Bestand am 31. Dezember 1912 þ. Zuschußkasse für Krankenunterstüßung . . .. », Städt. Elektrizitätswerk . . d. Stadtpflege Stuttgart , . e. Diverse Nücklage für Haftpflichtversicherungskonto: Bestand per 31. Dezember 1912 „. Gewinn- und Verlustkonto : Reingewinn

636 454

. 117 514

1 330 000

57 5405:

1 272 459 200 000

1 991 000

120 000

6 3898/9

10 500

39 924 124 358 2164577

960

639 2 033° 64 456

753 968 683 904

| 1 472 4594

2 111 000

92 396 258/90 16 000/—

862 355/05

17 443 902/60

3. V

äufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c- 4. Berlosung 2c. von Wertpapi 5. Kommanditgesellshaften auf

eren. Aktien u. Akticngesellschasten:

O R 0 Öffentlicher Auzeiger. Anzeigenpreis für den Raum eincr 5 gespaltenen Einheitszeile 30 „g.

[1008] Bilanz der Württembergishen Vereinsbank

9) Komimanditgesellschaften auf Aktien und Aktiengesellschaften.

[119765] Aktiva.

Landwirtschaftskonto :

Grundstücke, Inventar und Vorräte . Zugang. « «

Aepadi Wald

Abschreibungen

íSndustrieanlagenkonto Zugang.

Abschreibungen Wohngebäudekonto Abschreibungen

Bergbaukonto Abschreibuugen

Warenkonto Debitorenkonto

Kassa- und Wechselkonto

Effektenkonto Soll.

Unkostenkonto Zinsenkonto

Vilanz per 31. Dezember 1912.

k M E [9

581 400 14 791

596 191

Aktienkapitalkonto . Hypothekenkonto . . Depositenkonto Kreditorenkonto Trattenkonto Reservefondskonto . . Gewinn- u. Verlustkonto : . N Abschreibungen

E bS C5 S

S D S000 0

[2 J

. A6 1 500,— 9 419

269 643! 57 918 327 562

17 668 75110 2150

76 800

a 1 600

Fe J}

I BEHE

56 286/97 22 338/33 35 948/64

Vortrag von 1911 ,

72 960/19

75 200 133 446/95: 110 392/: 914/94 __10860—}| 1107 439/52 Gewinu- und Verlustkonto per 31. Dezember 1912.

Á 43 657 14 284

A 17 15

Vortrag von 1911. . E Fabrikations- und Landwirtschaftskonto . .

1107 439/52

Vassiva.

“A 600 000 909 432 |— 143 000|—

74 211/78

30 000|—

4 442/84

G. 7. 8. 9.

Bankausweise.

gym

5 Aktiva.

Notenbank und beim Postscheckamt . Coupons und Sorten

Wechsel

Effekten :

Eisenbahnobligationen, Lose

obligattonen 181 793,60 Amerikanische Eisenbahnwerte 341 167,40 JIndustrielle Aktien 166 650,— Bank- und Verficherungsaktien 167 791,28 Diverse Cffekten 88 742,60 Verloste Effekten

Reportgelder (Guthaben bei Banken) Guthaben bei Bankiers und Banken Konsortialbeteiligungen Debitoren :

Lombarddebitoren

Avaltrattendebitoren Kommanditäre und @ndere ständige Beteiligungen Hypothekenforderungen _ (sämtlich in das Hypothekenregister eingetragen) Stückzinsen bis 31. Dezember 1912 Nüdckständige Zinsen vom Jahre E

" "”

(Zentrale und Filialen) per 831. Dezember 1912.

Kasse: Bar, Metallvorrat, Giroguthaben bei der Reichsbank, Württ.

6 819 570,78 Staatspapiere, Pfandbriefe, Städte- u. garantierte

« 27 326,55 Transportaktien und nicht garantierte Cisenbahn-

D Kontokorrentforderungen (ein\chl. laufende Tratten) 70 637 695,96

10. Verschiedene BekanntmaMungen.

706.754,40

649 484,06

anan ienti

M S

3 331 078/96 890 251/50 18 158 594/52

|

1 793 042/21

12 750 000 6 982 326/01 3 307 05445 80 344 450 56 4 500 133/52 6 625 180/65

|

46 781 669/90

Abgaben- u. Steuernkonto VBersicherungkonto . . .. o i Betriebsunkostenkonto Maschinenreparaturkonto Wagenreparaturkonto . . Gespannertragkonto . .. Fuhrlohnkonto. . .

An Amortisation . Tantiemen und Grati- fikationen, Steuern und Assekuranzen, Interessen, Effekten u. Wechsel, Kohlen, Snvalidität- und Arbeiterversicherung, Gehalt u. Arbeits- Ilöhne, Mieten und Pachte, Allgemeine Unkosten, Fuhrlöhne Gewinn

Per Gewinnvortrag aus Die Uebereinstimmung vorstehender Bilanz mit - den von mir revldierten 1911 Geschäftsbüchern bescheinige ih hiermit. Stuttgart, den 26. Februar 1913. i Gustav Haid, Bücherrevifor. Stuttgart, 29, März 1913.

Stuttgarter Straßenbahnen. Loercher. Ott. Gewinn- und Verlustkouto.

Debet.

Abschreibungen - 99 338/33 Dubiosenkonto 7 600|— eingewinn E 46 352/90

[154232583

Aktiengesellschaft Steinfels vormals Heinrich Knab.

Wir haben vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und- Verlustrechnung geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern der Gesellschaft übereinstimmend gefunden. München, den 4. Februar 1913. ; Bayerische Treuhaud-Aktiengesellschaft.

Die Dividende der Vorzugsaktien wird mit /¿ 60,— sofort bci der Gesellschaftskasse in Steirefels, der Bayerischen Disconto- & Wechsel Aft. Ges, Filiale Vayreuth, dem Bankhause J. N. Oberudoerffer, München,

Me n e S E Immobilien: Bankgebäude in Stuttgart Bankgebäude der Zweiganstalten

9 775 91 700 611 471 16 536 49 028 61 442 659 445

| 1865 144

7 Fuhrwerk . Ta N A e ae

3440 124 9627:

1 033 323,5 1

1 702 348,

Passiva.

Aktienkapital S S Reserven :

Ordentliche Reserve

Außerordentliche Yeserve Talonsteuerreserve Dividenden, aus den Vorjahren rückständig Tratten im Umlau} Kreditoren:

Diverse Kreditoren . .

Girofkreditoren. . . «

Depositengelder .

Hypothekenpfandbriefe im Umlauf: 34 0/gige Hypothekenpfandbriefe . . 4 9/6 ige Hypothekenpfandbriefe . Berloste Hypothcekenpfandbriefe «

40 000 000

#“ . 8 308 619,10 5 050 000.

M - 80 045 a4

Per Kredit. Gewinnvortrag von 1911 , Binsenkonto. . .. - CGffekftenzinsenkonto . . . . Agio- und Dekortkonto . . Grundstückertragkonto Waren- und Fabrikation-

E Ton ao ares —— t Dividendenreservefond8-—

konto. . . 4 60 000,— Neservefonds-

fonto . . 193 687,15

B a voi eo

13 358 619 144 9452 9227

24 704 934

120 518/51 {Ae 46 129 766/99 129 766/99 Zufolge Beschlusses heutiger Generalversammlung wird der Dividenden- coupon Nr. 27 unserer Aktien mit 46 35,— bei der Vayerischen Diskonto: und Wechsel-Bank A. G. dahier eingelöst. BEYEE! Augsburg. er Vorstand. Hans Schneidberger.

An Unkosten :

Salärkonto Gebäudeunterhaltungskonto Kranken-, Invaliden- und Zushußkassekonto . . . Versicherungskonto Berufägenolienschaftsbeiträgekonto L Steuernkonto Handlungsunkostenkonto :

a. Allgemein

b. anteilige Kosten der Berwaltung

zur Pensionskasse A SA

Bahnunterhaltungskonto . . úInventarunterhaltungskonto UÜniformenunterhaltungskonto Diverse Ausgabenkonto Schmier- und Pußzmaterialkonto Elektr. Betriebsdienstkonto:

Stromverbrauch

Fak,rpersonal

Werkstättedienst

92 043 44 47 014/50 34 724/28 16 200 141 700 99

M 80 967,14 |

70 000— 150 96714 164 816 86 20 75338 15 033/89

9261/91 ab:

37 149 08 1 | : übernommenen Oberbaumatertalien

| ' M6 32 261,73 | | i desgl. Ersatzteile für Lo- | fomottiven und Wagen 8449,40 A

| / Abschreibungen 47 061/13} 1835 367/90

| y Grund- und Bodenkonto 60 000/— N Anschlußgleiskonto : | ean 7 « lis è 5 442/96 |

ab: Abschreibung 1 000) 4 442/56

Effektenkonto 194 000|—

Kautionseffektenkonto . . 13 065|— | y Beteiligungskonto : |

281 99811 / a. Kalkfandstetnfabrik in Clüden . ..

| f ab: Abschreibung . « « «

eingelöst.

. 11941 742,45 : ; 29 120 071,06 _. 14 762.050 95 |

A 55 823 864

Aktiva. Pasfiva. L M6 92 060 000

60 000

Kleinbahn-Aktiengesellschaft Gardelegen-Neuhaldensleben.

Vilanz am 30. September 1912. S

. 10 577 400,—

33 114 600,— 111 200,

43 803 200,— Stückzinsen bis 31. Dezember 1912... 387 837,95

Hypothekenpfandbriefcoupons, rückständtg

Avaltratten e

E für die Beamten

ewinn- und Verlustkonto

M e M Aktienkapitalkonto a Grund- und Bodenkapitalkonto . Erneuerungsfondskonto :

Bestand .

Zinsen für 1911/12 .. 29,75

Nücflage für 1911/12. . „_14956,80

Je 20 186,99

ab: Kursverlust . . . . » 39,75 Speztialreservefondskonto:

Bestand

Zinsen für 1911/12 ..

Rücklage für 1911/12. . Gesetzlihes Reservefondskonto :

Bestand Mb

Nüdklage für 1911/12

Kreditoren

Eisenbahnbaukonto: Bestand Zugang 1911/12

295 6087/1:

1 865 1446; Bilanzkonto 1912.

An Aktiva. Berliner Kalksandsteinwerke Nobert Guthmann G. m.

R E 1110 000 Grundstückkonto 4 724 000 Gebäudekonto . . .. 978 000 Maschinenkonto . 255 000 Bahnanlagekonto 23 000 Schiffkonto 95 000 WWagenkonto 170 000 Gespannkonto 277 000 Snventarkonto. . 10 000 Maggazinkonto: Bestände lt. Inventur . Versicherungkonto : Vorausbezahlte Prämien Kassakonto Effektenkonto Debitoren . . #6 447 058,92 ab Kreditoren 224 310,07

1 828 179/09 54 249/94 | | 882 429/03

| Aktiva. d

An Grundstück- und Gebäudekonto : | Bestand am 1. Januar 1912 3 186 887/82 Zugang 1912 . . 516 994/82

Bahnbaukonto: I Bestand am 1. Januar 1912 . „, 5 218 095/37 Zugang 1912 , |_771 071/19 7989 16656

; |

44 191 037/95 74 301 (90

4 500 133/52 1113 191/35 4 284 209/45

188 200 463/77

Gewinn- und Verlustkonto per 31, Dezember 1912. Soll. Haben.

M M 956 T8515 31 288/46 979 099/51 261 059 2 258 39911 1136 935/47 95 900/30 920 454/24.

M Mert der auf Materialienkonto

=

6 1 054 911,64 . 1203 921,47 403 178 54 162 6412 011,65 Hiervon gehen ab: | Vergütung der Cannstatter | Straßenbahnen « 168 659,731 2473 551/92] 3 213 986/69 Abgabe an die Stadtgemeinde aus der Brutto- | | einnahme aus Fahrgeldern (erkl. Vorortltnien) 100 687 21 Obligattonenzinsen 3 226130 | Hypotheken- und sonstige Zinsen ¿ 94 259/60 Obligattonenagio 0829 |— Abschreibungen : N Automobilkonto . ... . Uniformenkonto Erneuerunugsfondskonto Amortisationsfondskonto . . Reingewinn 69/9 Dividende 10 %/%6 weitere Abgabe an die Stadt- gemeinde 6 9/9 weitere Dividende Vortrag auf neue Nehnung

20 446/é

. Ab 100,— 1,50

Abbuchung durch Erneuerungsfonds und Konto für 203,65 305/15

Gletsverlegung Glektr. Bahneinrichtungskonto : Bestand am 1. Januar 1912 , „# Zugang 1912

3

| 209 175/15

5 779 993/43

ISZlES

Vortrag vom Vorjahr. „o o Coupons- und Sortenkonto . Wechselkonto

20 0075 Gewinn- und Verlustkonto: E

| Rei 42 864/

Reingewinn 864 Provistonskonto

Konsortialkonto

| Hypotheken-Gewinn- und Verlustkonto .

| Hierunter sind begriffen u. a: Hypothekenzinsen . M 1 997 216,54 Hypothekenprovisionen u 19 206,17 |

agegen: Hypothckenpfandbriefzinsen « «+ « » 1714613,19 | | Unkostenkonto 1 185 741/63 | Stecuerkonto 469 969/96 | 1 655 711/59

Lo00 E 1 989,39

5 4893:

L4H

Po

[E s O

I C N O0 C. Ger

e

Abbuchung durch Erneuerungsfonds Anhängewagenkonto :

Bestand am 1. Januar 1912 .

Zugang 1912 .

9 000|—

1 000

E e

200|—

O 4400— =—

©88 000

3 000 16 754 231 000 292 748/85

8 503 502/85

|

559 666/74 N 68 181/62 «

G27 518/36

E 3 325/60 29 429 90l b. Altm. Ueberlandzentrale, Gardelegen

200 000|— . c. Glefktr. Ueberlandzentrale, Weferlingen

120 000/—| Erneuerungsfondsanlagekonto 862 3990 Spezialreservefondsanlagekonto . . Gesegliches Reservefondskonto . . . Materialienkonto: 4 | Bestand an Oberbaumaterialien . 18 264/92 Bestand an Ersatteilen 7 32570 | M Bestand an Betriebsmaterialien . 678|—| 26 268/62 7039 921 O4 Vorschußkonto 683/98 i 1 655 711/59 |

[4

Abgang für Wagen, dem Motorwagenkonto und | dem Betrieb belastet. . . 7 082/—] 620 766 Motorwagenkonto: N ; Bestand am 1. Januar 1912 . | 2412 140/80 Zugang 1912 . i 564 654/51 2976 795: Automobilkonto: 4 Bestand am 31. Dezember 1912. Abschreibung pro 1912.

Kautionen- und Effektenkonto : Bestand am 31. Dezember 1912 . Kassakonto : Bestand am 31. Dezember 1912. . x 1 638 Uniformenkonto : t Bestand am 1. Januar 1912 40 000|— Zugang 1912 39 429/90 79 429/90 29 429/90 254 446) 16 49 210/47

101/50 1 499/99

Per Passiva. Aktienkapitalkonto . . Hypothekenkonto Anzahlung auf Grundstü

Mübhlenstr. 66/67 Dividendenkonto:

nit abgehoben L S

6 90,—

aro

do. von 1911 , 200,—

Talonsteuerreservefondskonto Reservefondskonto

é 500 000,

ab Verlust 193 687,15

5 000 000 5 082 900

43 111,14 « 405 000,—

85311114 924391 4 711 095/35

Kredit. | Per Gewinnvortrag aus 1911. . 26 243/61

Einnahmen: Fahrgelderkonto 4 504 372/40 Mietenkonto 64 360/24 Diverse Konto 44 128/05 Reklamekonto 9 366/05 Zinsenkonto aus Kapitalicn und Beteiligungen . . 62 625|—

| 18 325/60} 3325/60] 185 100 000 : 60 15 000

.- o.

Debitoren 26 98719 4 284 209 45 Bankkonto 34 632/50 Kassakonto 17471 i 7207 I13(TI Gewinn- und Verlustrechnung am 30. September 1912.

A . | 5276/83

5 98975

14 956 203 1 989:

25 413]-

in Bopfiugen, Cannstatt, Ebingen, Eßlingen, Gerabronn-Künzelsau, Kirchheim u. T., Schorndorf bei unseren Kommanditen ; in Frankfurt a. M, bei der Deutschen Vercinsbank, bei der Deutschen Bauk Filiale Frankfurt, : bet der Filiale der Vauk für Handel « Judustrie, außerdem bei den Zweiganstalten der Deutschen Vereinsbauk ; in Verlin bei der Deutschen Bauk; bei der Vauk für Haudel & Ju- dustrie ; in Mannheim bei der Rheinischen Creditbauk; in Vloryhonn bei der Rheinischen Creditbank Filiale Pforzheim ; in München bei der Deutschen Bauk Filiale München. Nach dem 31. Mai ds. Js. findet die Einlösung unseres Dividendenscheins Nx. 41 nur noch an unseren Kassen statt. [1009] Stuttgart, 31. März 1913. Württembergische Vereinêsbank.

Württembergische Vereinsbank

in Stuttgart. T| In der heute abgehaltenen 44. ordent- lihen Generalversammlung unserer Aktio- näre wurde die Divideude für 1912 auf "I 9/0 j 6 42,— für eine Aktie von 4 600,—, 6 84,— für cine Aktie von 4 1200,—, 1 42,— für eine junge Aktie. von A 1200,—, M 56, für M4 1600,— festgeseßt. Die Einlösung des Dividendenscheins Nr. 41 erfolgt von heute ab in Stuttgart an unseren Kasseat, . | in Aalen, Gmünd, Göppingen, Heidenheim, Heilbronn, Leut- kirch, Ravensburg, Reutlingen, Tübingen, Ulm bei unseren Filialen; in Crailsheim, Ellwangen, Feuer- bach, Friedrichshafen, Gieugen, Hechingen, Horb, Jsnv, Tauber- bishofsheim, Waiblingen, Wan- gen i. A., Weingarteu, Zuffen- hausen bei unscren Depositenkafsen ;

S , |

5907 ITBTT

Kredit. C [8 13 415/95 1012711

14 000|— Debet.

Gewinnvortrag aus 1910/11

Zinsenkonto .

Betriebskonto : Betriebseinnahmen .„ Betriebsausgaben . .

Unkostenkonto Kursverlust Erneuerungsfondskonto: Nücklage für 1911/12 . Speztalreservefondskonto : Rücklage für 1911/12 . . Gesepliches Reservefondskonto : Rücklage für 1911/12. . Abschreibungen: a. auf Eisenbahnbaukonto . . - þ. auf Anschlußgleibkonto . . . + c. auf Beteiligungskonto. « « «_- Neingewinn .. «eo oa ooo dende auf zur Verteilung:

306 312/85 8 503 502/85

Berlin, den 31. Dezember 1912.

Vereinigte Berliner Mörtelwerke.

Carl Pernet. Curt Lilge.

Vorstehende Auszüge aus dem Bilanz- Yonto und dem Gewinn- und Verlustkonto habe ih eingehend geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten ane een und den Inventurvorlagen übereinstimmend befunden.

Berlin, den 7. Februar 1913.

Emil Krynit, gerichtlicher Bücherrevisor für das Königl. Kammergeriht und für das Köntgl. Landgericht T.

Der Auffichtsrat unserer Gesellschaft besteht aus den Herren :

Robert Guthmann, Berlin, Vorsißzender-

Gustav Derlin, Wilmersdorf, stellv.

_ Vorfitzender,

Geh. Baurat Adolf Frey, Charlottenburg,

Direktor Anton Piper, Charlottenburg.

ANDAITaIDUNa Pro Lo os a a o e oe 50 000

Maschinen-, Werkzeug- und Juventarkonto : Bestand atm 1. Januar 192 oooooo Zugang 1912 . .

Materialkonto :

Bestand am 1. Januar 1912 . Zugang 1912...

4 634 851 74 j 4711 095/35 Vorstehende Gewinn- und Verlustrehnung habe ih nadgeprüft und mit den Büchern der Gesellshaft übereinstimmend gefunden. Stuttgart, den 26. Februar 1913. ustav Haid, Bücherrevisor. Stuttgart, 29. März 1913. Stuttgarter Straßenbahnen. Loercher. Ott.

303 6866: 95 687/62

143 308/94 die junge Aktie von

627 475 Î . . . . . . * . M 6 350,— «1 /000,— 1 000,—

35 770 78428 543 7853:

S0 9 S

226 998 2048

Verbrauch in 1912 ¿ Versicherungskonto: Vorausbezahlte Prämien , Konto für Borortlinien:

Bestand am 1. Januar 1912

Zugang 1912... » + « » Beteiligungskonto:

Cannstatter Straßenbahnen. . . . 5,

Eßlinger Städt. Straßenbahn . .. Debttorenkonto:

a Bankguthaben

þ, Diverse

8 35 42 864/:

1874 1307: 39 569/44] 1 913 700 der Württ. Bankanstalt vormals Pflaum «& Cie., hier,

Bankhaus Doertenbach & Cie., G.

‘m. b. H., hier,

an unserer Hauptkasse, hier,

Bankhaus S. Bleichröder. Berlin.

Stuttgart, den 29. Värz 1913. Stuttgarter Straßenbahnen.

[964] Loercher. Ott.

1,8 9/6 Dividende auf 2 060 000 6 . #6 37 080,—

Stuttgarter Straßenbahnen. Vortrag auf neue Rechnung . «_._» 5 784,26

In unserer heutigen Generalversamm- lung wurde die Verteilung einer Dividende pro 1912 in Höhe von 12 %/% zahlbar ab 1, April 1913 beschlossen. Die Dividendenscheine unserer sämtlichen Aktien Lit. A—G kommen daher mit /¿ 120,— zur Einlösung bei

79 230/6 nôleben, den 22. November 1912. E Vorstand der Kleinbahn-Akticngesellschaft Gardelegen-Neuhaldensleben. Boye. Beck. Teitscheid. Geprüft und richtig befunden.

8leben, den 19. Februar 1913. Neu ae ifsicheorat der Klciubabn. Aktiengesellschaft Gardelegen-Neuhaldensleben.

Der Vorsitzende: v. Krosigk.

172 500 79330 6E

200 000 972 900

24 545 294 77

519 325

17 443 902