1913 / 78 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[9887] Friz Schulz jun. Die Aktionäre unserer Geselischaft den 26. April d. J., Nachmittags

Aktiengesellschaft. werden hiermit zu der ul Sonunuabeud, 4 Uhr, in der Allgemeinen Deutschen

Credit-Anstalt zu Leipzig anberaumten ordentlichen Generalversammlung ein-

geladen.

Tagesorduung : 1) Vorlegung des Geschäftsberihts und Rechnungsabschlusses für das

Fahr 1912.

3) Bes

fassung über Verteilung des Reingewinns.

2) BesGlußsasung über Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. U

Zur Teilna

me an der Generalversammlung sind alle Aktionäre berechtigt,

welche spätestens bis zum und mit dem 23. April d. J. bei der Gesellschaft in Leipzig oder bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt in Leipzig resp. Dresden oder bei der Directiou der Disconto-Gesellschaft in Berlin oder bei einem Notar Aktien hinterlegt haben und dies durch Vorlegung der entsprechenden

Hinterlegungs\cheine, welhe die Nummern Leipzig, am 1. April 1913. Friß Schulz us Akti

er Geheimer Kommerzienrat Philipp.

der hinterlegten Aktien angeben, nachweisen.

engesellschaft in Leipzig.

Vorstand.

Fritz Philipp. Dr. Hans Philipp.

[913] Württ. Bankanstalt vorm. Pflaum & Cie. in Stuttgart.

Aktiva.

Bilanzkonto per 31. Dezember 1912.

Pasfiva.

# S

1 536 769/95 5 973 814/15

990 912/15 895 076 951 72241

1138 734/92

An Kassa- und Coupons-

E Wechselkonto . Guthaben bei Bank-

firmen

Effektenkonto . . ..

Konsortialkonto . ..

Konto ständiger Be-

teiligungen

Diverse Debitoren :

a. durch Sicherheit ge-

deckt 9 816 210/34

6 995 851/40 1 479 972/75 300 000|—

30 039 06407

# S

10 000 000|— 9 103 112/40 6 167 961/30

1 980 003/18 1 479 972/75 1 468|— 100 000|— 2 272 332/93 1 140 000|— 46 500|—

493 426/69

1254 286/82

30 039 064/07 . Haben.

Per Aktienkapitalkonto . . ¿* Ttattentontd « . « Div. Kreditoren . . . Scheck- und Depositen- kreditoren Avalverpflihtungen . . Dividendenkonto . . . j Delkrederekonto . .. Reservekonto . . . Speztalreservekonto Talonsteuerkonto . . . Alex. v. Pflaumsche Pensionskasse . ... Gewinn- und Verlust-

per 31. Dezember 1912

Soll. Gewinn- und Verlustkonto

M S 473 060/46 1 254 286/82

An Unkostenkonto . ... Gewinn

| 1727 347/28 In der heute abgehaltenen 32.

M 303 594/14 8 939/56 279 742/66 74 588/29 27 400/09 324 838/71 645 296/90

62 986/93 1 727 34728 ordentlihen Generalversammlung unserer

Per Vortrag vom Vorjahre Coupons- u. Sortenkto. Wechselkonto . Effektenkonto . . .. Konsortialkonto . Provisionskonto . Interessenkonto , Gewinn am Hyotheken-

Aktionäre wurde die Dividende für das Geschäftsjahr 1912 auf 7 9/0 =

O U,

42,— für die Aktien von 46 600,

ú L 200/57 « 1600,—

festgelegt ie Einlösung der betreffenden Dividendenscheine erfolgt von morgen ab an

unserer Kasse oder bis zum 39. Apr in Fraufkfurt a. M. bei der

bet der

il d. I.

Filiale der Bank für Handel und Industrie,

Deutschen Vereinsbauk und dereu Zweiganstalten,

in Berlin bei der Bank für Handel und Judustrie,

bei der Deutscheu in Heilbronn bei den Herren

Bauk, Rümelin & Co.,

außerdem bei sämtlichen Zweigaustalten der Württemb. Vereinsbauk. Nach dem 30. April d. F. erfolgt die Einlösung nur noch an unserer Kasse.

Stuttgart, 31. März 1913. MARI L eF Sts DALTan ett.

alt vormals Pflaum & Cie. Eisenlohr.

[973]

Aktiva. Bilanz per 31.

Dezember 1912. Passiva.

M 10 887 77271 2 086 624/96

688 388 9 4920

205 975 60 128

2413 1 000 36 870 19 108

An Eisenbahnkonto T... Eisenbahnkonto 11... Eisenbahnkonto IIL Kassakonto Erneuerungfondteffekten- konto Effektenkonto Spezialreservefondseffekten- konto Reichsbankkonto . . . Kreissparkasse Köslin . . . Kreissparkasse Belgard . .

#A S

3 608 000|— 233 73789 31 736/08

2 808/15

17 640/54 31 117/24 54 786/41 600|—

17 347/98

Per Aktienkapitalkonto . . .. Erneuerungsfondskonto . . Abschreibungsfondskonto Spezialreservefondskouto Reservefondskonto . .. Dispositionskonto . . .. Baubeihilfekonto Kautionskonto Gewtnn- und Verlustkonto

3 997 774

Debet. Gewinn- und Verlustrechnung am 31. Dezember 1912. Kredit.

3 997 774/29

# S 15 059/73

25 144/75 3 028/70 394/30 1971/40 17 247/98

An

Dispositionskonto Grneuerungsfondskonto:

Nüdlage pro 1912 . . Abschreibungsfondskonto:

Nüklage pro 1912 .. Speztialreservefondskonto :

Rüdklage pro 1912 .. .. Reservefondskonto :

RNRücklage pro 1912 . . Bilanzkonto:

Reingewinn

M 15 059/73

Per Vortrag pro 1912 2 968/27

Zinsenkonto

Betriebskonto : Einnahmen Ausgaben .

. 6 215 003,30

. _y„ 170 084,44 | 44 918/86

62 946 86 Köslin, den 31. Dezember 1912.

62 946/86

Der Vorstand der

Aktiengesellschaft der vereinigten Kleinbahnen der Kreise Köslin—Bubliß—Belgard.

N

[974] Bekanntmachung.

lung vom 19. März 1913 ist an Stelle des Negierungsrats Hoche zu Merseburg der NRegierungsassessor Dr. Nollau zu Köslin als Auffichtsratsmitglied ge- wählt worden. ; Köslin, den 31. März 1913. Der Vorstand der

Aktiengesellschaft der vereinigten Kleinbahnen der Kreise Köslin—

Bubliß —Belgard. Neff.

Dur Beschluß der Generalversamm-

eff.

Westideutsher Bankverein Aktiengesellshaft Hagen i/W.

Wir geben hierdurch bekannt, daß der Kaufmann Theodor Habig in Herdecke infolge Ablebens aus unserem Auffichts-

rat ausgeschteden ist, der Justizrat W. Geilen in Hagen in unserer Generalversammlung vom 15. Februar 1913 wieder- und der Bankdirektor Karl Leonhart in. Vor- halle-Ruhr neugewählt sind. [985] Der Vorstand.

/

[1055]

Eschweiler Dampfziegelei _& Bau Actien Ges.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir hiermit zu der am Dienstag, den 29, April 1913, Nachmittags 4 Uhr, im Bureau der Gesellschaft stattfindenden L ordentlichen Hauptversammlung ein.

Tagesordnung : 1) Geschäftsbericht. 2) Feststellung und Genehmigung der ilanz und des Gewinn- und Verlust- kontos des Vorstands pro 1912.

3) Entlastung des Aufsichtsrats und des | E

Vorstands. 4) Antrag mehrerer Aktionäre auf Auf-

5) Uns ver Gesellschaft.

6) Anträge aus der Versammlung.

Eschweiler, 1. April 1913. Der Vorstand. Peter Besgen.

| [1038]

Zu- der - am Freitag, den 25. April 1913, Nachmittags 5 Uhr, in Danzig, JIopengasse 3, I Tr., stattfindenden ordenut- lichen Generalverfammlung laden wir die Aktionäre unserer Gesellschaft hierdurch ergebenst ein. ;

Tagesordnung :

1) Geshäftsberiht des Vorstands über das Geschäftsjahr 1912 und Bericht der Revisoren.

2) Genehmigung der Bilanz und der Gervoinn- und Verlustrechnung \oroie Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3) Wahl zweier Nechnungsrevisoren.

4) Wahl zum Aufsichtsrat.

Diejenigen Aktionäre, welche sich an der

Generalversammlung beteiligen wollen, müssen saßungsgemäß ihre Aktien (ohne

Gewinnanteil- und Erneuerungs\cheine)

S spätestens am 283. April 1913 bei

dem Vorstande, der Danziger Privat-

UAktienbauk . oder der Norddeutschen

Kreditanstält hinterlegt haben. Danzig, 1. April 1913.

„Weichsel“ Danziger Dampf- schiffahrt- und Seebad-Aktien- Gesellschaft.

Der Vorstand. Wm. Klawitter. F. Waechter.

[115687]

Dampfschifffahrtsgesellschaft Argo Bremen.

Einladung zur 17. ordentlichen Ge- neralversammlung am Montag, den 7. April 1913, Mittags 12 Uhr, im Geschäftshause der Gesellschaft, Langen- straße 104/6, Bremen.

__Tagesorduung:

1) Geschäftsberiht, Vorlage der Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung pro 1912 sowie Beschlußfassung über die Gewinnverteilung.

2) Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands.

3) Wahl in den Aufsichtsrat.

Stimmberechtigt sind nur diejenigen Aktionäre, welche spätestens am 4. April 1913 ihre Aktien oder den Depotschein eines Notars bei Herrn E. C. Wey- hausen in Bremen oder bet den Herren Delbrück, Schickler & Co. in Berlin in den üblihen Geschäftsstunden hinter- legt haben.

Bremen, den 17. März 1913.

Der Aufsichtsrat. B. C. Heye, Vorsiger.

[1053] Hanauer Kleinbahn-Gesellschaft,

Aktiengesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der ordentlichea General- versammlung auf Mittwoch, den 30. April d. Js., Vorm. 1A Uhr, na Hanau in das Hotel „Adler“ ergebenst eingeladen.

Tagesorduung:

1) Bericht des Vorstands und Auf- sihtsrats über den Vermögensstand und die Verhältnisse der Gesellschaft nebst Vorlage der Jahresbilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung.

2) Beschlußfassung über die Verteilung des Meingewinns sowie Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

3) Wahlen in den Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind diejentgen Aktionäre berechttgt, welche thre Aktien bei der Gesellschafts- fasse in Hanau (Kleinbahnhof), bei der Bank für Handel und Judustrie in Berlin oder der Mitteldeutschen Privatbank in Magdeburg bis zum 26. April d. Js. hinterlegt und die entsprehende Eintrittskarte gelöst haben.

Den Aktien sind 2 arithmetish geordnete Nummernverzeichnisse beizufügen, von welchen das eine zurückgegeben wird und als Einlaßkarte sowte als Legitimation für die demnächstige Abhebung der hinter- legten Aktien dient.

Die Vertretung der Aktionäre durch Bevollmächtigte ist in Gemäßheit des 8 16 des Gesellshaftsvertrags zulässig.

Der Geschäftsbericht für das Jahr 1912 fann im Geschäftslokal der Gesellschaft in Hanau (Kleinbahnhof) vom 10. April d. Is. ab eingesehen werden.

Berlin, den 1. April 1913. Hanauer Kleinbahn-Gesellschaft, Aktiengesellschaft.

Der Aufsichtsrat.

[867]

Heilmann'she Fmmobilien-Gesellshaft (Aktien-Gesellshaft).

Bilanzkonto Aktiva. abgeschlossen per 31. Dezember 1912. Pasfiva. M

t S 7 020 000

S

11 688 8179232

2280 143

228 639

158 952 118 448

3137 432 424 322/19

Kassabestand Grundstücke voil abzügl. Belastung .

Aktienkapital Hypothekenshulden auf rundstücken

Diverse Kreditoren . . ..

Konsorttalbeteiligungen .

Straßensicherung und Tram- bahngarantie

Avale . . X 86 196,72

Dividenden: Nicht einge- [óste Dividendenscheine

Neichszuwachssteuer: Rük- stellung

Neservefonds

Personalerxigenzfonds . .

Abwicklungsreserven . . . 1/1658 360/24

Gewtnn und Verlust. . . 1 1375 238/09

13 863 008/40 13 863 008/40 Gewinn-_ und Verlustkouto per 31. Dezember 1912. Haben.

“k |9 k 182313129 1198 759/29 Grundstücke und Häuser: |

66 436 20

464541] Gew. aus Verkäufen . . | 399 38360 1 375 238/09} Ertrag eigener Grundstüde | und Häuser abzgl. Aktiv-

u. Passivzinsen per Saldo |__30 49004

1628 632/93

(Nachdruck wird nit honortert.)

Rg Wen A ankguthaben

Diverse Debitoren . . .. Avale . . #4 86 196,72 Beteiligung an fremden Ge- sellschaften 543 000 fekten . 514 752 Inventar 1

967 066 390 882

2 290—

43 61027 702 000/— 10 000/—

Soll.

Gewinnvortrag aus 1911 . Effekten: Kursverlust. . . Inventar: Abschreibung . Bilanz: Gewinnsaldo

| 1628 632/93

München, den 29. März 1913. Der Vorstand.

[860] Berlinische Vodencredit-Aktiengesellschaft.

Aktiva. Vilanz per 31. Dezember 1912. Pasfiva.

\IVORIDY

M F

500 000|— 35 47460 1734 059/65 106 197 2375 731 Kredit.

L

H S 20 a d 69 013 37 28 125 67

M A Per 472 749/11} Aktienkapital 6 2 000 000,— 1 866 000/— Davon 25 9/6 eingezahlt . . 20 000 —}| Geseßliche Reserve | || Kreditoren 16 982 601 Gewinn- und Verlustkonto . .

2 375 731/71 Gewinn- und Verlustkonto.

M S 6 798/90 4 374/84 106 197/46

An Kassa u. Bankguthaben Hypothekendebitoren . . Debitoren Noch zu vereinnahmende

Debet.

Per Saldo aus I vereinnahmte Provision . vereinnahmte Zinsen . .

An Geschäftsunkosten Steuern Jahresreingewinn Der zur Verfügung stehende Betrag wird wie folgt verteilt : | 5 9/0 geseßliche Neserve . .Æ& 4298,30 Tantieme an den Vorstand , 9250,12 Tantieme an den Aufsichtsrat , 3 700,04 12 9/9 Dividende « 60 000,— Saldovortrag pro 1913. . „, 28949,—

U 106 197,46

117 370 80 117 370 80

Berlin, im März 1913.

Der Auffichtsrat. Die Direktion. Müller, Vorfißender. Georg Haberland.

Vorstehende Bilanz sowte das Gewinn- und Verlustkonto hade ih geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern der Berlinischen Bodencredit-Aktien- gesellshaft in Uebereinstimmung gefunden.

Verlin, im März 1913.

E. O hme, beeideter Bücherrevisor.

Aachener Bank für Haudel uvd Gewerbe Aktiengesellschaft. Gewinn- und Verlustkonto 1912. Kredit.

[882] _ Debet.

E 89 618/55 293 685/68 12 578/23 146 54371

er Gewinnvortragkonto . .. Zinsenkonto CEffektenzinsenkonto. . .. Provisionskonto Konto für eingegangene ab- geschriebene Forderungen Immobilienkonto

48 637 67 395 45 930

10585 6 880

1156/50 363 260/30 543 805/75 Verteilung : Neservefondskonto TL Pensionsfondskonto Tantiemen Wohltätigkeit und Unterstüßungen . . ,y Gratifikationen 6 9/9 Dividende Bankgebäudeumbaukonto Talonsteuerreservekonto Gewinnvortrag

An Depotzinsenkonto . ..…. Berwaltungsunkostenkonto . Handlungsunkostenkonto . . ffektengewinn- u. Verlust- konto, Verlust Abschreibung auf Konto- kforrentkonto Abschreibung auf Mobilien- konto

Reingewinn

117716 202/43

A 25 000,— 7 002,72 29 590,13 1 000,— O00 180 000,— 10 000,—

Ï 998,— 100 369 45

Æ& 363 260,30 Schluf;{bilanz per 31. Dezember 1912.

M H

9 338 642 341 021

446 644 1119 549 323 249 283

6 050

4 500

98 000 121 921

Passiva.

Mh 3 000 000 300 000 300 000 26 000

60 000 100 369

1813 339 103 180 182 2217

1402 641 141 000 151 625

38 890

594 180 000

7 799 862/01

Aktiva.

Per RAPHAITON O e Reservefondskonto 1... II

An Kontokorrentkonto: Debi- toren Inkassokonto: Debitoren . Kassa- und Reichsbankgiro- konto Wechsel- und Devisenkonto Eigene Effektenkonto . .. Couponskonto Immobilienkonto Mobiltenkonto Bankgebäudekonto . . Bankgebäudeumbaukonto

Talonsteuerreservekonto . .

Pensions- u. Unterstüßzungs- fondékonto

Gewinnvortragkonto . . .

Kontokorrentkonto: Kredi- toren

JInkassokonto: Kreditoren .

Scheckonto

Depotkonto

Akzeptenkonto

Avalkonto

Tantiemen-u.Gratifikations- konto

Konto für rückständige Divt- denden

Dividendenkonto 1912

7 799 862/01

Aa6hen, den 24. Februar 1913.

Sn der ordentlichen Generalversammlung vom 29. März 1913 wurden die ausscheidenden Herren Albert Heusch und Alois Oster, beide tn Aachen, als Mit- glieder des Aufsichtsrats wieder- und an Stelle des im Jahre 1912 durch Tod ausgeschiedenen Herrn Heinrich Lingens Herr Franz Vossen in Aachen neu- in den

Aufsichtsrat gewählt. Für den Aufsichtsrat: Der Vorsitende:

L, Förissen, Geheimer Justizrat.

[879]

Bau-Verein zu Hamburg (vormals Bau- & Spar-Verein

zu Hamburg) Aktien-Gesellschaft. Bilauz für das 9. Geschäftsjahr vom 1. Januar bis 31. Dezember 1912.

M S Kassakonto 49 792/68 Bankkonto 46 447/10 ÜUtensilienkonto 1 Depositenkonto 275 000|— Effektenkonto 10 000|—

Grundstückonto: Friedenstraße ..… . . .| 106500 Sachsenstraße 390 000 Marienthalerstraße. . .| 334500 Stellingerwoeg 393 700 N P T8000 Wohldorfer\traße . . .| 836 000 NRamhatstraße T u. 11. | 796 500 688 000

1 166 000 410 000 695 911

1 121 000|—

742'95

900

8 083 995 33 Gewinn- und Verluftkonto 1912.

Aktiva.

Aktienkapitalkonto . . Reservefondskonto ilfsreservefondskonto eparatur- u. Grneuerungs8- fondsfonto Beamtenunterstüßungsfonds- Éonto Kapitalvorshußkonto . . . Hypothekenkonto Diverse Kreditorenkonto . . Abschreibungskonto Bismarckstraße Dividendenkonto tnsenkonto ewinn- und Verlustkonto, Netnagewinn

E

211 E

Alsterhöhe u. Schattbrook Pestalozzistraße in

Mietekonto

Hypothekenkonto

Debet.

Passiva.

M 1 500 000 98 928 366 507

1172

52 319 930 611 5 004 550/- 3456:

2124 1160 6 354

116 809

8 083 995/33

Kredit.

# |9 189 837/10 7025619 73 894/68 62 800|— 22 493/62 116 809/24

Zinsen Mieteeinnahme Abgaben

Reparatur und Verwaltung Abschreibung

Unkosten

Reingewinn

536 090/83

Hamburg, den 31. Dezember 1912. Der Vorstaud.

Senator R. W. Heidmann. Gesehen und richtig befunden: Die Revisoreu des Aufsichtsrats: Nud. Sieverts. Dr. Carl Melchior.

536 090/83

A

M 536 090/83

Alb. Schmalz. Heinr. Andresen.

[316]

Feldmühle, Papier- und Zellstofswerke Aktiengesellshaft.

Bilanz am 31. Dezember 1912.

Gesamt- abschreib. M

M 270 983,36

ierfabrik Liebau Papierfabrik Lie 27 55920

Abschreibung

1016 446 O

avier- und Zellstoffabriken Kosel P Abschreibung 381 457,80

4 820 019 187 581,52 h 4518 951,75

Abschreibung 452 866,— 472 866 4482 608,12

Zugang

Effekten (Kautionen) ¿ Aktien (Pommersche Zellstoffabrik Akt.-Gesell\ch.) Debitoren . . Bankguthaben, Wechsel- und Kassenbestände Vorräte (Liebau, Kosel und Odermünde) an Holz und Nobstoffen, in Arbeit befindlihen und fertigen Fa- brikaten, Betriebsmaterialien und Neserveteilen Vorausbezahlte Feuerversichergs.-Prämien

Passiva.

Aktienkapital

Neservefonds T

Neservefonds 11

Teilschuldverschreibungen 1.—V. Emission

Delkrederefonds

Pensions- und Unterstützungsfonds

Talonsteuerreserve . . :

Kreditoren (einshl. 4 913 344,— noch nicht fälliger Zahlungen für Bauten Kosel und Odermünde)

Pommersche Zellstoffabrik Aktien-Gesellschaft

Sparkasse L

e S für Skonti, Löhne, Prämien und Berufsgenossenshafts- eitrag

Nükstellung für Teilschuldvershreibungszinsen TV. Emission

Gewinn- und Verlustkonto

Gewinn- und Verlustkonto pro 1912,

Handlungsunkosten, Steuern 2c

Skonti

Teilschuldverschreibungs- und Bankzinsen Teilschuldverschreibungsausgabe Unkosten (V. Emission) Arbeiterversicherung

Feuerversiherungsprämien

Abschreibungen p09 1912 ao a eo o ooooo Reingewtnn pro 1912 M 1 022 464,64 Vortrag aus 1911 186 511,16

Vortrag aus 1911 Fabrikationskonto

Berlin, den 31. Dezember 1912.

3143 424,16 T6 5 352 931,68 i £971 473,88 |

Papier- und Zellstoffabriken Odermünde b. Stettin

6 4 066 089,79

13 953 693

[19 990 958/85

3 068 885

Buchwert d. Gesamtanlg. 31 12.12

M S

245 944

5 159 059

8 548 693

132 433 423 000 2 228 570 486 161

2 692 600|— 74 500

19 990 958 85

8 000 000 2 681 000 150 000 5 630 000 30 000,— 176 419/55 12 000

1511 401/83 412 000|— 40 161/67

129 000|— 10 000|— 1 208 975/80

M S 397 904 143 178 224 103 175 584

63 619

33 639 861 883

1 208 975

186 511 2 882 373

3 068 885

Feldmühle, Papier- us Dee Aktiengesellschaft. T: V

Gottitein.

Fn der am 28. d. M. stattgefundenen Generalversammlung ist die Dividende für das Geschäftsjahr 1912 auf 12 0/6 festgeseßt worden (für die neuen Aktien p. r. t.).

Diese gelangt mit 6 240 für den Dividendenschein Nr. 7 der O 4 N C U 2 30 , y " «L „neen aao von heute ab außer an unserer Geschäftsfasse bei den Herren S L s Enkel | j, Breslau und bei der Berliner Handelsgesellschaft in Berliu zur Auszahlung. Berlin, den 29. März 1913.

Aktien de nom. A 2000,

« 1000, 1000

Feldmühle, Papier- und Zellstoffwerke Aktiengesellschaft.

[990]

Gemäß 24 H.-G.-B. machen wir bekannt, daß Herr Professor Dr. Hoering aus dem Aufficht8rat ausgeschieden ist.

Berlin, den 31. März 1913.

Phönix Aktiengesellshaft für

Braunkohlenverwertung. Kreß schmar. Breusing.

[1054] Eisenhütte Silesia Aktien- Gesellschaft Paruschowiß bei Rybnik, Oberschlesien.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- haft werden hiermit zu der am Diens- tag, den 29. April 1913, 12} Uhr Nachmittags, in Gleiwiß O. S. in den Bureauräumen der Oberschlesischen Eisen- Industrie Aktien-Gesellschaft für Bergbau und Hüttenbetrieb stattfindenden ordent- licheu Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1) Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz sowie der Gewinn- und Ver- lustrehnung für das Jahr 1912 seitens des Vorstands.

2) Bericht der Nevisoren über das Resultat der Prüfung der Bilanz.

3) Bericht des Aufsichtsrats über die

rüfung der Jahresrechnung und der

ilanz für das Jahr 1912, Borschläge des Aufsichtsrats über die Gewtnn- verteilung, Beschlußfassung über die Verteilung des Gewinns und die Erteilung der Entlastung für den Vorstand und Aufsichtsrat.

4) Wahl von zwei Revisoren für die Prüfung der Bilanz pro 1913.

5) Wahl eines Mitglieds für den Auf- sihhtsrat.

Diejenigen Aktionäre, die in der Ge- neralversammlung stimmen wollen, müssen ein Verzeichnis der Nummern der Aktien, für die sie das Stimmrecht ausüben wollen, spätestens fünf Tage vor der Generalversammlung bei

der Gesellschaftskasse zu Paruscho- witz bei Rybnik O. S., oder

der Berliner Handels-Gesellschaft, Verlin, oder

dem Schlesischen Baukverein, Bres-

lau,

einreichen und diese Aktien beztehentlih die darüber lautenden Reichsbankdepot- heine spätestens am 23. April 1913 bei einer der vorbezeichneten Stellen oder bet einem deutschen Notar bis zum. Schlusse der Generalversamm- lung hinterlegen. Die über die erfolgte Hinterlegung und die Einreichung des Num- mernverzeihnisses auszustellende Bescheini- gung. dient als Ausweis in der General- versammlung.

Die Bilanz und die Gewinn- und Ver- lustrechnung sowie der Geschäftsbericht pro 1912 liegen vom heutigen Tage ab in den Bureaus der Gesellshaft zu Paruschowiß zur Einsicht der Herren Aktionäre aus.

Laut § 16 unseres Statuts scheidet Herr Geheimrat D8scar Caro aus dem Aufsichtsrat aus; die Wiederwahl dieses Herrn ist zulässig. |

Paruschowitz, den 1. April 1913.

Eisenhütte Silefia Aftien- Gesellschaft. Winkler. Lubowski. Shweisfurth.

[1052] Badische Anilin- & Soda-Fabrik.

Die Aktionäre unserer Gesellschast werden hiermit zu der Mittwoch, den 30, April 19183, Vorm. 10 Uhr, in unserem Gesellschaftshause zu Ludwigshafen a. Rh. stattfindenden 40 sten ordentlichen Ge- neralversammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1) Vorlage des Geschäftsberichts des Vor- stands nebst Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung pro 31. Dezember 1912 sowie des Prüfungéberichts des Aufsichtsrats.

2) Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und Gewinnverteilung.

3) Erteilung der Entlastung an den Vor- stand und Aufsichtsrat.

4) Wahlen zum Au!sichtêrat.

Áktionâre, welhe an der Generalver- sammlung teilnehmen wollen, haben gemäß L 32 unseres Gesellschaftsvertrages thre Aktien bezw. Depotscheine spätestens bis zum Ablauf dez 28. April d. J.

bei der Gesellschaftskasse in Lud- wigshafeu a. Rh.

oder bei einem der nachstehenden Bank- häuser :

Rheinische Creditbauk in Mann- heim und deren Zweiganustalten,

Württembergische Vereinsbank in Stuttgart und deren Zweig- anstalten,

Deutsche Vereinsbauk in Frauk- furt a. M.,

Bayerische Vereiusbank in München und deren Zweiganstalten,

Deutsche Bank in Berlin und deren Filialen in Fraukfurt a. M. und München,

I. W. Junker & Co. in Moskau innerhalb der üblichen Geschäftsstunden zu hinterlegen und Eintrittskarten in Empfang zu nehmen. i

Vom 14. April d. J. einshließlich an liegen Bilanz, GBewinn- und Verlust- rechnung und Geschäftsberiht für das ver- flossene Jahr sowie der Prüfungobericht des Aufsichtsrats für die Aktionäre auf dem Bureau der Gesellschaft zu Ludwigs- hafen a. Rh. zur Etnsicht auf.

Ludwigshafen am Rhein, 1. April 1913.

Der Auffichtsrat. Dr. C. Glaser, Vorsitzender.

den

6) Erwerbs- und Wirt- shaftsgenossenschasten.

[575]

Die Mitglieder unserer Genossenschaft werden hiecdurch zu einer

Generalversammluug auf Samstag, den 19. April er., Nachmittags 4 Uhr, in unser Geschäfts- lokal zu Düsseldorf, Bismarkstraße 53, eingeladen. Tagesordnung :

1) Vorlage der Bilanz sowie der Ge- winn- und Verlustre{bnung für das Jahr 1912 durch die Liquidatoren.

Bericht des Aufsichtsrats hierzu. Genehmigung der Bilanz.

2) Entlastung der Liquidatoren.

3) Vorlage der Sthlußrechnung dur die Liquidatoren.

Bericht „des Aufsichtsrats hierzu. Genehmigung der Schlußrechnung.

4) Entlastung der Liquidatoren.

5) Beschlußfassung über Verwahrung der Ne und Schriften der Genossen-

schaft.

Düsseldorf, den 31. März 1913. Rheinisch - Westfälische Genofsenschafts-Bauk Eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haft- pflicht in Liquidation. Junkermann. NRüngeler.

[119517]

Vermögensbilanz der Vereinigte Pautineumacher zu Treueubrietzen, e. G. m. b. H. für das Geschäftsjahr 1912.

Aktiva. M |S 1) Kassenbestand am 31.12.1912] 1435/10 2) Guthaben bei Kunden 14 597/48 3) Vorräte 6 266 92 N Grundstückskorto 12 345/75 5) Inventarkonto 679/75

3b 326 |—

__ Passiva. 1) Geschäfts\{hulden 2) Darlehnskonto 3) Grundschulden 4) Reservefonds 5) Geschäftsanteileder Genossen 6) Gewinn pro 1912

13 717/02 9 550 |— 6 000 ‘—

604 67 4 800 653/31

| a 35 325|— Anzahl der Genossen im ganzen Jahre unverändert 8. Gesamthaftsumme 4800 #. Treuenbrietzen, den 9. März 1913. Spiller. Vetter.

7) Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

[577] Bekanutmachung.

Der Rechtsanwalt Hermann Schmiß zu Cöln ift heute in die Liste der beim hiesigen Amtsgerichte zugelassenen Nechts- anwälte eingetragen worden.

Cölu, den 31. März 1913.

Königliches Amtsgericht.

[578]

In die Anwaltsliste ist beute eingetragen worden der bisherige Referendar Karl Emil Johannes Wohllebe mit dem Wohnsiße in Dresden.

Dresden, den 31. März 1913.

Königliches Amtsgericht.

[799] Bekanutmachung.

Der frühere Gerichtsassessor Lammers ist heute in die Liste der bei dem hiesigen Landgericht zugelassenen Nehtsanwälte ein- getragen worden.

Düsseldorf, den 29. März 1913.

Königliches Landgericht.

[119143]

In die Liste der hier zugelassenen Nechtsanwälte ist heute der Nehtsanwalt Or. Karl Walter Schmidt mit dem Wohn- site in Falkenstein eingetragen worden. Falkensteiu (Vogtiand), den 26. März

1913 Königliches Amtsgericht.

[579] Bekanntmachung.

Jn die Liste der bei dem hiesigen Amts- gerichte zugelassenen Rechtsanwälte ift unter Nr. 11 Friedrich Koppeuberg in Herne heute eingetragen.

Herne, den 31. März 1913.

Königliches Amtsgericht.

[803]

In die Liste der bei dem unterzeichneten Oberlandesgeriht zugelassenen Recht8an- wälte ist am heutigen Tage eingetragen: Der Rechtsanwalt Dr. Alexander Leh- mann in Königsberg i. Pr.

Königsberg, den 28. März 1913. Königl. Oberlandesgericht.

[800] K. Württ. Landgericht Stuttgart. In die Liste der diesseits zugelassenen Rechtsanwälte ist heute eingetragen worden: Nudolf Rau in Stuttgart. Den 29. März 1913. Der Präsident: Weigel.

Bea Nominal 2000 000

[797]

In der Uste der beim Landgericht zu Bremen zugelassenen Rehtsanwälte ist der Name des Rechtsanwalts Dr. jur. Her- mann Theodor Jahn gelöscht.

Bremen, den 30. März 1913.

Der Präsident des Landgerichts:

H. H. Meier Dr.

[801] Bekanntmachung.

Die Löschung der Eintragung des Nechts- anwalts Dr. Hermann Theodor Jahn in Bremerhaven, der seine Praxis nieder- gelegt hat, in der Liste der bei dem unter- zeichneten Gerichte zugelassenen Rechts- anwälte wird hierdurch bekannt gemacht.

Hamburg, den 31. März 1913.

Das Dau eatishe Oberlandesgericht.

lempau, Obersekretär.

[802] DORRRSBALE,

Der unter Nr. 8 in der Liste der bei dem Oberlandesgeriht in Kiel zugelassenen Rechtsanwälte eingetragene Rechtsanwalt Geheime Justizrat Dr. Meier ist gelöscht worden.

Kiel, den 28. März 1913. Der Oberlandesgerihtspräfident.

[580]

In der Liste der beim hiesigen Gerichte zugelassenen Rechtsanwälte wurde heute gelöscht: Rechtsanwalt Rudolf Donau- bauer in Laufen.

Laufen, 29. März 1913.

K. Amtsgericht.

[119926 Der Rechtsanwalt Tepe zu Rotenburg i. H. ist in der Liste der beim hiesigen Amtsgerichte zugelassenen Rechtsanwälte gelöscht. Rotenburg i. Haun., 27. März 1913, Königliches Amtsgertcht.

10) Verschiedene Bekanntmachungen.

[855] Von der Allgemeinen Deutschen Credits Anstalt Abtheilung Dresden in Dresden ist der Antrag aeitellt worden: é 350 000 neue, auf den In- haber lautende Aktien der Sächsischen Cartonunagen -Maschinen - Actien- gesellschaft in Dresden, 350 Stück über je 4 1000,—, Nr. 1401—1750, mit halber Dividendenberehtigung für das Geschäftsjahr 1913,

zum Handel und zur Notiz an der Börse

zu Dresden zuzulassen.

Dresden, den 31. März 1913.

Die Zulassungsstelle der Börse

zu Dresden. Hugo Mende.

e

[1057]

Am 6, Mai a. e., Nachmittags 4 Uhr, findet im Verwaltungslokale, Manteuffel\tr. 23, eine außerordentliche Generalversammlung statt mit fol- gender Tagesorduung : g Genehmigung etnes Uebertritts- (Vergünstigungs-) Ver- trags mit der Akt.-Ges. „Patria“, Berlin (Grundkapital 1 000000 #4). 2) Fret- willige Auflösung der Anstalt, deren Be- dingungen und Wahl eines Liquidators. 3) Verschiedenes.

Straßburg i. Els, den 31. März 1913.

¡„Salus“‘ Deutsche Versicherungs-Anstalt a. G. A. Herrel.

ie Direktion. [1058] 8A Gewerkschaft 8A Heiligenmühle. An unsere Herren Gewerken !

Die Herren Gewerken laden wir zu der am Sounabend, den 19. April d. J., Mittags 1 Uhr 20 Min., in Vacha, Hotel zum Adler, stattfindenden ordeut- lichen Gewerkenversammlung er- gebenst ein.

Tagesorduung :

1) Vorlage des Geschäftsberichts und des Sahresabs{chlu}ses für 1912 nebst Be- riht der Nehnungsprüfer.

2) Entlastung des Grubenvorstandes.

3) Wahl der Rechnungsprüfer für das laufende Geschäftsjahr.

4) Erhebung von Beiträgen. A Großherzogin Sophie. ldisleben, den 1. April 1913.

Mit hochachtungsvollem Glückauf ! Gewerkschaft Heiligenmühle. Der Grubeuvorstand. Parxmann, Vorsitzender.

Der am 19. April d. J., Mittags 1,20 Uhr, in Vacha, Hotel zum Adler, stattfindenden Gewerkenversammlung geht eine Besichtigung der Werksanlagen in Oedsen voraus.

Abfahrt Vacha 7,52 Uhr Morgens (Um-

steigen in Wenigentaft).

Ankunft Oechsen etwa 9 Uhr.

Besichtigung 9 bis 12 Uhr.

Abfahrt Oechsen 12 Uhr.

Ankunft Vacha 1,09 Uhr.

Bekanntmachung.

8 fhaus E. Heimann zu Breslau beantragt: R O é p 410% Anleihe von 1913 eingeteilt in

9000 Stück Teilschuldverschreibungen über je 1000 46, Nr. 4001 bis 6000,

rüdckzahlbar zu 10% 9/9, Gesamtkündigung zulässig der Gesellschaft zum Handel und zur 1 Breslau, den 31. März 1913.

Aktiengesellschaft zu Oberlungwitz, Notierung an der hiesigen Börse zuzulassen.

frühestens zum 1. April 1920, zu gleichem Termin

Sächfischen Elektrizitäts. Lieferungs8- Königreich Sachsen,

ie Zulassungsstelle für Wertpapiere. D D pt R P f