1913 / 80 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

unserer des G Der Ami Der Bergmaï Nikolaus Peter Straß | werden können. Die Ehefrau des Arbeiters Kiulies, | Rehtsanwalt Tie

erie 32 Lt. B Nr. 3082 über | blatte des ihm gehörigen Grundstücks fe 1t ebot erlassen: Der | 7; a. Bezeichnung der Masse ‘1 Betrag | Tag der wittenbucg bat ertreter von Erben | in Marpingen ‘hat beantragt, den ver-| Dieselben werden GElgndrdert, ihre Erb- | Berta geb. Matyaßik, in e ag pu 4 klagt gegen den Arbeiter Georg Houschka,

daß der Mantel zu dem 3x o/gfgen Pfand- | das Aufgebot zum Zwecke der Ausschließung | [1791 i bie Bark lbebigets der auf tem Grund ud- f uo lies Aufgebot Vechelde hat gendes * ) 0

905717 Ausgebot. - 171885 Aufgebot. Ihre Erben haben bisher nicht ermittelt | [1620] O entliche Zustellung. Bilz dafelbst Prozeßbevollmähtigtcr: a eridftalruar Willert in Der 9 in Grimmitican a, a

o 1000,— Krampiß Band 1 Blatt Nr. 4 in Ab- | Ackermann rader a Groß Hinter- Î i j bekannt : : | b. Name der Hinterkeger . der Masse r ‘in in verstorbenen Büdnerebé- | s{<ollenen Fohann Klos, zulegt wohn- | rechte binnen se<8s Wochen anzumelden. | Alteshleuse 11a p. bei Harriefeld, Proz rüber in Crimmitschau, jeßt unbekannten E E He A eragen uon A E E e qua ee Met Lies Aber baa de Sen M e D g L legung iei: Friedrich Ei R ; n a mrs erma e tot Ls E E EeP A Cassel), den 29. März ¿On tigter: Juthrat Nagel S Ms un Mr, Bet E a “3F 01 | i H ¿2 T: e EL T E A Ee , : e L ürgen s þ ichnéte Ve icd aufge- D agt gegen thren emann, den Arbeiter etlagtie a. - o E Berk der 3L °/oigen Pfandbriefe uhsetet liche 3. E 1872 nebft 59/6 ihr: Gros letding and 1 Blatt 4 und 59 a. Dargiel c/a Lober Streitmasse e P Pes | 18,1882 run D and Man n O in eit N cltets Än van: auf (A Königliches Amtsgericht. Abt. 11. David iulieê, früher tn Wilhelmsburg, | nuar 1913 außer der Ehe geborenen ‘Serie 12 Lit. D Nr. 7485 über 46 200,— b S n ah S 1. Dftober 1872 in Abte lung 3 unter Nr. 1 und 2 für den i ,_ und Hinterlegungszinsen Bietlübbe bei Gadebusch, für tot zu er- (5. November 1913, Vormittags auf Grund 88 1565, 1568 B. G.-B,, mit | Klägerin unterhaltepflichtig sci, mit dem Serte 13 Ut. E Nr. 7670 über 46 100,—, R aten postnumerando, Adermann Hennig Schrader eingetragene b. Rechtsanwalt Dr. Maier in Gnesen, namens des klären. Der bezeichnete Nerschollene wird | 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht [1165] ¿ ; dem Antrage auf Scheidung der Che | Antrage: der Beklagte wird verurteilt : Serie 31 Lit. D N L 11193 iber Be den Hausbesiger Adolf Körner zu | Abständsgéld vori 60.000 4 nébst 40/ètgen Gutsbesißers Oswald Lober in Lesniewo. - aufgefordert, sich spätestens iy ‘dem auf anberaumten Aufgebotstermine zu melden, Der 34 °/oige Pfandbrief der Aklien- | der Parteien. Die Klägerin ladet den | 1) dem Kinde vom 18. Januar 1913 an e O n über | Breslau, gestorben am 30. August 1897, | Zinsen beantragt. Der Inhaber der Ur- a. Szaradkiewicz c/a Krüger Streitmasse ., . . . .. 2 11.9. 1882 den 10. Oktober 1913, Vormittags | widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen gesellschaft für Boden- und Kommunal- | Beklagten zur mündlichen Verhandlung | bis zur Vollendung seines se<hzehnten egenstandslos geworden ist ns $ 1170 B. G.-B. beantragt. Die | kunde wird aufgefordert, spätestens in dem b. Uhrmacher Friß Krüger in Gnesen. H Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht | wird. An alle; welhe Auskunft über fredit in Elsaß - Lothringen Serie VI1I | des YRechtsstreits vor die 1. Zivilkammer Lebensjahrs als Ünterhait eine im voraus g Sibi P gewor Rh E Sey 3A E B des Hypothekengläubigers | auf den 1A. Dezember 1913, Vor- |°* | 8 Ernst Müllershe Aufgebotsmasse 1. 32/81 , „|* 28. 7. 1882 anberaumten Aufgebotstermin zu melden Leben oder Tod des Verschollenen zu er- Lit. B Nr. 344 im Nennwert von 1000 1 des Königlichen Landgerichts in Stade | zu entrichtende Geldrente von viertel- 19 T gshafen am Rhein, den 3. April | wérden aufge}ordert, [pätestens in dem auf ans 974 Uhr, vor E unterzeihneten b. Königliches Amte ericht zu Gnesen. widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen | teilen vermögen, -ergeht die Äufforderung, nebst dazu gehörigem Hinéerneuerungs- | quf den 5. Juni 1913, Vor- |jährlih 52 6, und zwar die rü>ständigen / Die Direkti den $0. Mai 1913, Vormittags | Gericht anberaumten Aufgebotstermine seine 2. Hotelpächter Jankowekishe Speziälmasse 26. 9. 1882 wird. An alle, wél<e Auskunft über Leben | spätestens im Aufgebotstermine dem Ge- schein ist heute kraftlos erfärt worden. [mittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, L EBA fünftig fällig werdenden ddes 10 Uhr, Zimmer 3, vor dem unter- Rechte anzumelden und die Urkunde vor- b. Konkursverwalter Fromm in Gnesen. oder Tod des Verschollenen zu erteilen | riht Anzeige zu machen. Strafßeburg, den 31. März 1913. R dur einen bei diesem Gerichte zu- |am 1. März, 1. Juni, 1. September und

e Éi ET E =CA (ron ; Me e Auf- | zulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung | 26 | a. Mogilno c/a Nadike und Gen. Streitmasse . . 28. 7. 1882 vermögen, ergeht die Aufforderung, späte-| St. Wendel, den 25. März 1913. Kaiserliches Amtsgericht. gelassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevoll- | 1. Dezember jedes Jahres zu zahlen, 2) die P Ltt “all : M s e anzumelden, | der Urkunde erfolgen wird. ; und Hinterlegungszinsen stens im Aufgebotstermine dem “Gericht Königliches Amtsgericht. Abt. 1. 1156 mächtigten vertreten zu lassen. Kosten des Rechtsstreits zu tragen. Das handen gekommen: : widrigenfalls ihre Ausschließung mit ihrem| Vechelde, den 18. März 1913. : b, Gerichtsvollzieher Wegner in Mogilno. c Anzeige zu machen. E f [1156] Si 99. März 1913 Stade, den 29, März 1913. Urteil ist vorläufig vollstre>bar. Der

#6 1000,— 34 9% Bayer. Eisenbahnobl. | Nechte erfolgen wird. Der Gerichtsschreiber Herzoglihen |27 | a. August Sauershe Subhastationsmasse . ... . 14.8, 1882 Gadebusch, den 29. März 1913. (178) Aufgebot. ; E Ler S ung Ms icht in Gl f Der Gerichts\hreiber Beklagte wird zur mündlichen Verhand- 5045/252225, Neumarkt, dén 31. März 1913. Amtsgerichts: Hesse, Gerichtssekretär. (Nest der hinterlegten 2568,98 A) : Der Rechtsanwalt Anton Bründl in | hat das Königliche Nmtsger n Gla des Königlichen Landgerichts. lung des Rechtsstreits vor das König-

6 500,— 349/90 Bayer. Landw. Bank Königliches Amtsgericht. und Hinterlegungszinsen Großherzogliches Amtsgericht. Straubing hat als Abwesenheitépfleger des | für Recht erkannt : Das Sparbuch Nr. 641 liche Amtsgeriht Crimmitshäu auf den

Pfdbr. #{ 31335 b. Königliches Amtsgericht Tremessen in der Sauerschen [1158] Aufgebot. Nachgenar. nten mit vormundschaftsrichter- der e ia L006 Sine [1121] Oeffentliche Zustellung. 20. Mai 1913, Vormittags 9 Uhr,

aus dem Nachlaß der Marianne Mendler Subhastationsfachè von Lawki 112/76 Der Weingärtner Friedri< Vogel in | liher Genehmigung den Antrag gestellt, | pe 2 : ; ¡2 laden. Wwe. in Kirchdorf, O.-A. Leutktrch. 38 | a. Joseph Barbßsche Aufgebotsmasse F..6/81 , . .| 27,96 Talheim E E, pu ruder, | den seit Ende- der siebziger Jahre des | für das Jahr 1912 treten, wird für kraft-| Die „minderjährige Ella Charlotte L Tecimmitschau, den 1. Anil 1913. n \ ¡ ' Schipke in Dresden, vertreten dur< den Für Carl Gropper, Gutsbesißer L900 / _ Aufgebot. b. Nechtsanwalt Dr. Mater in Gnesen namens der den aim 27. März 1869 zu Talheim ge- | vorigen Jahrhunderts verschollenen ledigen | los erklärt. ; esezfkichen Vormund, Direktor Meding in Der Gerichtsschreiber in Unteropfingen, O.-A. Leutkirch : Die Königliche Regierung in Bromberg, Hinterlegungsstelle, hat das Aufgebot Grundbesißer Joseph und Anna, geb.. Priebe borenen Megger Gottfried Ludwig |Kommissionärssohn Rudolf Hummel, ge- Königliches Amtsgeriht Glas. E e Dioietbs Ami Stier Rats: des Königlichen Amtszerichts. Conrad Keim, folgender Massen gemäß $8 958 ff. der Hinterlegungsordnung, $$ 947 ff. Z.-P.-D. |- Barbßschen Gheleute. in. Zielin. . ( i Vogel, zuleßt wohnhaft in Talhetm, seit boren am 17. April 1844 in Straubing [1781] L reauailient “Ser Feiiete eror —— Bankgeschäft, Memmingen, beantragt : 99 | a. Ajankowsfi c/a Ajankowski Streitmasse „...… 20, 4. 1882 1902 vershoUen, Sohn der verst. Bauers- und im Deutschen Reiche zuleßt wohn- Auf Antrag des Landwirts Oskar Kahle | Dresden Landhausstraße 7, 111, Fürsorge- (1777] OeffentliMe Ie EEEs- Emmæ adi U Ga ame E (Nest der hinterlegten 514,81 46) eheleute Ludwig “Gottfried Vogel und haft in Straubing, für tot zu erklären. in Zimmern b. Dornburg a. S: sind die | amt Mal iganda ben Geschästöreisenden 1) Die unverehelichte Daus S D) Vér a Bezeichnung der Masse Saa (M ber | ; | », ArildgctlWt in Trenlesien; inder Alantowsde E der Christiane Friederike, geb. Strider, | ori Kw \pireitens in dem auf: Sams; von ihm am 1. und 2. Oktober 1829| Ernsi Lehmann, ledi n ectannten S A Sehede dalelhl A ¡ . l en, in, der Ajankowslishen Sub- n LTalheim, ®. A. Heilbronn, sür io 1 N : L ; f C. LWahfse, frü i j At : y i MEEE vei b, Name der Hinterleger der Masse Ee n S O A Rad Nr. 10 50/76 zu ias E Ie Pei Mo ene r STEE A Saeineten Geridite Rrala: iebt F S inaden bei Wtagde: E E Lf jeg! A als Vorniuid dex m Ne ebia- a D. c6fi c/a Werner A | 9c wird aufgefordert, Ï i Thr, vor dem / : 9E B, p 1 #108 L288 L ; : : L b. Königliches Amtsgericht Es. A f ao Montag, ‘den A Dezember AOLS. in dessen Sizungssaal Nr. 2, anberaumten 1898 E U etenen Befe über Ster vet “Alicerin L Saiune es anwalt Dr. jur. Se>el u Qaunoer, Nr. 109637 über 4 5000,00 ist an- Beide s bi ad rbe voli 3,95 | 9.6.1882 |41 | a. Wiese c/a Klingbeil Streitmasse ._ 12, 4, 1882 Vormittags 9 Uhr, vor dem unter- Au E zu M S 1700 und 900 dur) Ausschlußurcteil | Unterhalts bis zum se<zehnten Lèbensjahre n el denen en Mui Sur ay S geblih abhanden gekommen. Der gegen- ' Dldann ca Ss Ste. 75 124. 5. 1882 (Rest der hinterl e D O Lmie n ‘felden ‘wibrigenfall bie Code. alle, welde Auskunft iber Leben over Tod | vom heutigen Tage für kraftlos erklärt | verpflichtet sei, mit dem Antrage ai jegt unbekannten Aufenthalts, unter der wärtige Inhaber wird aufgefordert, \i<h (Nest der hinterlegten 39 4) A de b. Eigentümer S L n Qlin, f m L fla Tine 6 Den wv e E des Verschollenen zu - erteilen vermögen, | orden. ; kostenpflichtige, vorläufig vollstretbare Ver- | Wehauptung, daß; leßterer der Haustochter binnen spätestens 6 Monaten bei uns ( er Qi gten . Eigentümer Johann Klingbeil zu Revier dur den erklärung erfolgen wird. An alle, wel<e f t 7 '| “Upolda, den 29. März 1913. urteilung, der Klägerin vom 22. August C eblidhen 4 meiden mutdrigenfalls- die Police für | : - Wagenfabrikant Hinß in Bromberg. GeriWtsvollzieher Ninke zu Wongrowiß. Auskunft über Leben oder Tod des Ver- | ergeht die Aufforderung, spätestens ün Großh. S. Amtsgericht. 1V 1912 ah bis zit 21. Aust 1928 zu Emma Sebe>e innerbalb der geseßlid , g . Jultus Schmidt Nießbrauchrehtsmasse 28, 12. 7. 1882 | 42 | a. Viktor Blümelshe Abzugsmasse : 1929 126. 1. 1882 \<hollenen zu erteilen vermögen, ergeht Aufgebotstermine dem Gerichte Anzeige ron. e R D 2 Î e O Emvfängniszeit vom 3. Juli bis 3. No-

kraftlos erklärt und eine neue ausgestellt R : ; 2) : s 6 ihrem Unterhalt eine Jahresrente von i b it . Königlibes Amtsgericht tn Bromberg. oa 4 tags | zu machen. 1/12 E A L E Z vember 1911 betgewohnt habe, mi werden wird. * Greb.S Bendel-Pohl A Wozniak Streitmasse Þ) [9,29 28. 4. 1882 die Aufforderung, \pätestens im Aufgebots [1613] Oeffentliche Zustellung. 264 MÆ, die rüdständigen Beträae sofort, | 4m Antrage auf kostenpfli&tige Ver-

i ao E 24. 3, 1882 | 59 98.7. 188: termine dem Geri j .— | Straubing, 29. März 1913. j i Lid) Garaert il c N uar G . Rechtsanwalt Aronson in Bromberg als Beyvoll- A H fnterteauoniah 4 28 28-7, 1882 D R richt Anzeige zu machen 71. Amtegericht. f E D Eipencateae ges die [erner E am G o urteilung des Beklagten, und. zwar oriazu E eeings mächtigter des Metalldrehers Adam Wozniak in | __| h. Monsionar und Vikar E. Blümel în Punißt. A Heilbroun, den 1. April 1913. [1792] Aufgebot. Prozezbevollmätigter : Nechtsanwalt jedes Sabres, in vierteliährlißen Voraus» | 2 Snima Sebee 8 e O P. Thon, Generaldirektor. M R Ls Les Al 49 | a, Rister, Gottlieb, Fundmasse . e 2 26,00. 48:0982 Königliches Amtsgericht. Das Kal. Amtsgericht Waldmohr hat | Justizrat Giesen in Aachen, klagt gegen | zahlungen von 66 #4 zu gewähren. Zur dung O des R g "Md e T N Ade Ste e e Sat A A ie h. Gerichtsvollzieher Wisniewski in Czarnikau. Amtsrichter Dr. Köhn. am 26. März 1913 folgendes Aufgebot | Hetnrih Braudt, früher Kleinbahnsührer | mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits L e 50 Tp. der Vormund ra G ERE Geriditsvo ter E A e ibeba a. Bürgermeister Wirth E i Ala 12, 4, 1882 [1784] Aufgebot erlassen: Der Blehshmied Georg Schöffler | in AaGen en A i wird der Beklagte vor das. Königliche pa On S a L D F N . S l e L p: T L 12 . i T0 Lz 4 . ; or j 5 : S z ; S C . a “Maÿhstehende Personen baben den Verlust | © | 2 Schaffner Brüschkeshe Nalaßmasse 54 112, 4. 1882 und A 22 Der Tischlermeister Fran Laupichler | 2, “Män 1872 zu Otterberg E ebored | 88 1661, 1563 B. G-B. Klägerin ladet Brrlio: Yeue Friedrichstr. 13/14, 1 Sto, | Vollendung seines sechzehnten Lebentie tee der von uns ausgefertigten Volksversiche- P e Aoliben Elcnbalabeicias Me h a von a E hinterlegten 44,50 Æ (5 pes rge fei s Ea ay Tochter Luise Schöffler, welche im Jahre Beklagten zur mündlichen Verhandlung | werk, Zimmer 155/157 Fi van 10. Juni As Ea E P i D j jen Etsenbahnbetriebsamts zu , Kämmerer Friedri Schä Fzarni für 1 , - | 189; j è i : i i ene Se 27 e edt E Bromberg. L e e uer Sürilohn, ‘den -Ssler- [122 090 Amerita auäwanderto, N in (0e e e baerits Mah ‘suf den | Veelin, ben 28 Mrd Mig [Md Zor die rin E L Me 0s 1) Marx Gäng, Saarbrücken, Nr. 3 354367 . Uhrmächergehilfe Felix Jasinskis<he Spezialmasse 90. 4. 1882 | 45 | a. Relm c/a SItig Arrestkautionsmasse G. 24/82 10,— 119. 6, 1882 gesellen Friedrich Os<hmaun von Inster- Ingenieur Karl Rupprecht verheiratete | 24. Juni 1913, Vorm. 9 Uhr, G elling;, ‘Gerichtsschreiber zu zahlen und die Koften des Ee Aer e ADO für Martba Märadtete j; KöniglicheRegtierung, Abteilung des Innern, zu Bromberg. þ. Königliches Ämtsgeriht in Kolmar i. P. ' I Es burg, geboren ‘ain 1. Dezember 1867 zu ind seit dem Jahre 1899 verschollen ist, | mit der Aufforderung, einen bei dem ge- (s Rönicli Wen Amtsgerichts zu tragen, auch das Utteil für vor äufig Sophte Gäng. « Daniel Mantekshe Spezialmasse 20. 4. 1882 a. Albert Nosenthalshe Untersuhungsmasje 50 121, 4, 1882 Bludszen, welcher seit dem Jahre 1897 für tot zu erklären Es ergeht daher bie daten Gerichte zugelassenen Anwalt zu 1d Jaber ahne L vollstre>bar zu erklären. Zur mündlichen 9) Leo Guschmann, Helsede, Nr. 4 909 883 . KönigliheNegierung, Abteilung des Innern, zu Bromberg. b. Königliches Amtsgeriht Margonin a Bo verschollen ist, für tot zu erklären. Der L van: fte he [l bestellen. Zum Zwe>e der öffentlichen Zu- | 7 Verhandlung des Rechts\ireits io Per über M 275,— für a: felbst. O & Gisenbahnsekretär A. Goerkesche Gehbalts8abzugsmasse : 12. 4. 1882 | 47 | a. Pajzderski c/a Louis und "Ea Baersche Arrest- | bezeichnete Verschollene wird aufgefordert, s d ator s uma: dei ltellvtg ‘wird dieser Auszug der Klage be- eee Oeffentliche ZULeCung, redi 2 e ens H R Ai LDLS, Nt: ) (090 361 üb N Vei “Sigit: (Nest der platten O \ h Hiibelamat Louis i EN A s vember 1913 Vormitiags 11 Ubr, SL O erkgea 45 N “Sivunasagle hie Ee 29. März 1913 vertreten dur den Vormund, den Berufs- Borciittäts 20 Uhr len. : j E e Ie O Königliche Eisenbahndirektion zu Brom / | 2 E i : immer | 22 Uhr, anyeraumlen m uUng]1agze achen, den 29. ¿Caro L vormund Crih Müller in Berlin SW. 68 den 19. März 1913, : L « Kl ) zu Bromberg. / aus Mrotschen. vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer | x55 ta ; 2 Ae L 99, | Hannover, den 19. LZCUr Er mr München, Nr. 4 883 887 . Schullehrer Michael Schmtdtsche Syatalnasse M 3,70 131. 7. 1882/49 | a. Henriette Barkholdsche Aufagebotsmasse 28. 7. 1882 Nr. 25, anberaumten Aufgebotstermin zu hiesigen L Ag Du e L e r A inie Alte Jakobstraße 38, Prozeßbevollmäch- Der Gerichtsschreiber . « Jltegner, ACuUnMen, (T. % 00 Köniali ; 2 4 / iu ; L O0Te J [20 (. 1002 ; ; rf termin zu melden, w rigenfalls die Lodes- es Komgude g . tigter: Nechtsanroalt Möhle, Berlin N. 4, des Königlichen Amtsgerichts. über nora Block. : KönigliGeegierung Abteilung des Innern, zu Bromberg. A b. Köntgl. Regierungshauptkasse Bromberg. melden, widrigenfalls die Ae lärung | ¿rflärung erfolgen wird, 2) an alle, welche Chausseestraße 12, klagt gegen den Maler es Un E d La al Le eigeraana e | 2,20 (31.7.1882 | 8 Wilhelmine Mittelstädisde Nahläßmasse 55 128. 7. 1882 Crotgen E An E, De N Auskunft über Leben und Tod der Ver- | [1779] Oeffentliche Zustellung. Adolf Schröder, zulegt in Berlin N. 65, | [638] Oeffentliche Zuslelluna, ung [a aufmann Hermann Bente: Konkurdättordrate : ; 45,49 (20.7.1882 a. Dre na E ase e 19. 6. 1882 erteilen vermögen, ergeht die Aufforderun (A ergeb terictie L ite Aaieciee Glaser Dae dln E aaiatie A PAgNaCRa ree „1 AE Le G L 2 G E o cfevolt F inlater N A E E E E “fl EOEL Le LOOI A B o O L, D, 1002 L Mirfgoh + tim AUsgevo | T asse Ll, | unbekannten Aufenthalis, auf Grund der | Beierfeld i. S., Prozeßvepoum : : Wanfried, S und Hinterlegungszinfen | 10,15 | und Hinterlegungsztnfen | spätestens im Aufgebotstermin dem Gericht | 4 machen. Prozeßbevollmächtigte: Rechtsanwälte Dr. | Z¿hauptun S nt Max B in Schwarzen- d MERTT / e A C U O i Ed E ; : , g, daß der Beklagte der Er- | Prozeßagent Pax eher in Schwarz e Riesterer, Griesheim, Nr. 5015 896 2 Pollaß c/a Pollaß Streitmasse L SifterlégünaBcnfen 36,— 26. 9. 1882 h. Königliche Stoattanwaltschaft in Sneidemühl s Königliches Amtsgericht. [17001 Sab Neu Deinri < Bierscenk ‘arbeiter Reinhard Heukes, zur Zeit vierte E O N AtedeliS ge Goblis T ere ataiien Aufenthalts, über 4 560,— für Karl Riesterer. und Hinkerlegung8ztn]en 7,50 5 T e MOLMIOL - S S h 2 fannten Aufenthalts, mit dem Antrage au 6 s und erhalt Auftrags zur Ver- 4 ; b. Tischl j | j j S 2 i / [1159] tragt, den vershollenen L : borenen Kindes sei, das den Vornamen |auf Grund erhaltenen Auftrags zu ;„ 9 Vuise Glies, geb. Ditimer, Lichten, | 14 | . Gertrude Rokvesthe Untersu#ungtmase zua lou o f abt ber Bulletin O il ph O peDer Alifiger August Fisher in Kolberg L Pre VBiers@ent, geboren am | GbesGeidung, Die e T ree | Heinz erhalten hat, mit bem Antrage: |pslegung her 1 ian t Mutrage: den Be- elbst. E b. Königliche Staatsanwaltschaft in Bromberg, ; E þ. vens. Bremser J. Schen S oritedaeE Pet À at beantragt, den verschollenen Zimmer- | 71. April 1837, zulegt wohnhaft in Frieda, itréi ivi ) ‘den Beklagten kostenpflichtig zu ver- | aus Lelpzig, mtf Lem S7 i E M Dalaie Birkenmater, Freiburg (Breis- 9 | a. Postfiskus, Fundmasse: s / a) 965 125.4 1881192 | a. Solmsen L Gen e Sibälee, SULsfitioudigasie Í 19. 6. 1882 mann August Schwauz, julept wohnhaft | für tot zu erklären. Der bezeichnete Ber- Les * Fóialichen iele n Cöln, uri «an Don Mage" E pt co agten Ân Vort sg, V Ta n gau) Vie 3 08808 he 300 M S E u Ven 08 e Secledunien | B in Kolberg, für tot pu Erfliren, Der be- | shollene wird aufgefordert, sid \pêtestens | Justizgebäude, ekchenspergerplaß, auf doi | 1e Wollenbung tes 6. Lebensjahres eine | nebft 41/9 Zinsen seit 15, Ayril 1919 ju Hedwig Paula Birkeumaier. c 3,89 18.11. 1881 | _ (Nest der hinterlegten 2116,45 46) fich spätestens in dem auf den S1 Ok- i ter: | 23. Juni 19183, Vormittags 9 Uhr, | Ynterhaltsrente von monatli 30 4 und | zahlen und ‘die Kosten des Rechtsstreits zu 10) Witwe Pauline Noa>, Klein Bresa, d) | —20 23.1.1882, | b. AmtsriGßter Jewasinski in Schneidemühl K, 3/82 tober 1913, Mittags 12 Uhr, vor Vormittags LA Uhr, vor 7 m Uner | mit der Aufforderung, fich durch einen bei | om Beginn des 7. bis zum vollendeten | tragen. Der Beklagte wird zur münd- Nr. 6 006 510 über 4 80,— für Friß @) _— 90 124. 3, 1882/92 | a. Fürst Untersuhung8masse Ao L E ls g ALYE, zeihneten Gericht anberaumten Aufgebots- diesem Gerichte zugelassenen Rechtsanwalt | 16 gin 4 q 4 l des Rechtbstreits vor ! : 25 90 4 188 Mb 5 S nt rzeihneten Geriht anberaumten melden, widrigenfalls die É N 16. Lebensjahre eine solhe von 35 6 zu lichen Verbandlung des Iehtsrer® D a ärtt | b. Kaiserliche Oberpostdireltion zu Bromberg y E: es | E in SBieberbl A g: E Angen Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls Toveserklärung erfolgen wird. s n alle, e Pro Ee L lie Bw zahlen, und zwar die rü>ständigen Beträge | das Koig lige Amtrherts L E B A leger: gen Inhaber genannter | 16 | z; Johann Wadzinskishe Aufgebotsmasse . 9193 114.3. 1889| 54 | a, Cäcilie Byc ekiche Untersu G8) I. 35118 2 R die Todeserklärung erfolgen wird. An | wel<he Auskunft über Leben oder Tod des I E c t Nu 5 a e lde sofort, die laufenden in vierteljährlihen Petersstetnweg 8, Zimmer 106, auf den Seorbert, fh V L alb ses Tüvidei und Hinterlegungszinsen “750 a b. Bésigerto(ker (Cäcilie Buck 210 Gul. E S | G e Bis j PrbA eet 78 oder Tod | Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht r titiact S z O 4 volstre>baz E teh lade Mai ARIS> M A M 0! f i 4 T b. Königlihes Amtsgeriht Erin F. 10/80. i; f 55 | a. Oft. c A M rh E | es Verschollenen zu erteilen vermögen, | die Aufforderung, spätestens im Aufgebots- T: 1 Npeir 1913. ür vorlaufig voustre>bar zu ertlaren. | laden. ¿ ay u Benin geratenca Urfinten Hasitos 17 |* Uber osa Lalleri Strcitmas 1398 (10.6, 1882“ Sfmubladidhen Subfaliationosade 10 28.4. 182 ergebt, die Kafforderung, späteiens ir termine dem Getid nggige ju maden, | (108 )" Sihewe) Utruar, Gris. | Puy" id ter Beliagte ver das König: Der Gerlitolgrelber werden. : | und Hinterlegungszinsen | 12,50 (Nest der hinterlegten 57 M6) aaf N B B E e R LUIS G schreiber des Königlichen Landgerichts. | \ie Amtsgericht Berlin - Weddin in des : j i ; E: ee / RRLAU „Ms | | ; ; es g in es Köntgl. Amtsgerichts. Berlin, den 1. April 1913. _| b. Geritsvollzieher Hermann Be> in Exin. h. Königlißes Amtsgeriht in Schönlanke. | | S 98 Mz : Königliches Amtsgericht. S Be lin N20 i 592 Ie T 11 j : i 8a : O Jute 4Acod R : on L olberg, den 28. März 1913. L : Berlin N. 20, Brunnenplay, Zimmer 52 I, | E Versicherungs Yetien “Gesellschaft D. Rewttanwall Aleinrequ Gobmnlalia als PiciesbévoT: j O | b, Königl, ÉltenbebaBetLLaRNe M0 Bettin Eisenbahn- | lia Kdnigliches Amttg R ID E E LUndwirt Karl Arold in Tiefurt E Sri e S Me Sophie M r ang It Ode 1 S ae c 11610) es entwe T Kindes P. Thon, ‘Generaldirektor. E TS Nittergutsbesißers Rudolph von direktionsbezirk Bromberg. ; i [1780] Aufgebot. be Weimar hat beantragt, den am 16. Dk- | Be>er, geb. Kri>huhn, Hamburg, Eil- L E 99. März 1913. Berta Schwarz von Großsurheim, geb. am A a. SALE Li nbe A im Kreise Hohensalza. A / : a. Nosfalie Nadunz Spezialmasse / e LOTO 24.5. 1882 Ortsrichter Konrad Kleiner in Konstanz tober 1848 in Tiefurt geborenen Tage- bec>erweg 112a 1, bei Krickhuhn, ver- Voigt, Gerichtsschreiber des Königlichen | ?- Junt 1912, vertreten dur den Nor- 1576] ul T mmsche Aufgebotsmasse F. 43/81 . 9, . (100: 4 und Hinterlegungszinsen als Pfleger der unbekannten Erben des | lôóhner Friedrih Hermann Arold für tot | treten durch die Rechtsanwälte Dres. Amtsgerichts Berlin-Wedding. mund Friedrih Schwarz in Nördlingen, Der Versicherungs\{hein Nr. 364 165 b _ _, Und Hinterlegungszinsen d ._ | b. A>erbürger Mathias Klysz in Wissek. Ku st L a0 Albert Dit in Konstanz, hat | zu erklären, da êr verschollen ist. Der | Schroeder, Stammann und Nolte, klagt G R gegen den Bräugebtlfen Nemigius Saal, ubt unt E . Grundbesißer Friedrih Timm in Przybyëlaw bei 98 | a. Jacob Cohnsche Spezialmasse c/a Johann Politickische 1E Dei ritli i Verschollene wird aufgefordert, sich |pätestens | gegen ihren Chemann Heinrih Carl Wil-| i; zuleßt in Nürnberg, nun unbekannten Sebendbersierün A D EL Hobensalza für die unbekannten Erben des Naht- Subhastationsmasse Î ( 21, 9, 1882 mit Vorla [Ga T Rer Bene in dem auf Montag, den 20, Oktober | helm Becker. zurzeit unbekannten Aufent- [1615] Dea ege Zußelung. b Aufenthalts, wegen Vaterschaft und Unter- na< wel<em eine Versicherung auf das |20 | a, Fran Bulow aan Fe P. 47/81 (Augs (Nest der hinterlegten 247,07 f) i L Otdber rad E Konstanz Ss orene 1913, 9 Uhr Vorm., vor dem Groß- | halts, aus $ 1568 B. G.-B., mit dem 2) Wecker ub H ari: Mube halts, ist neuer Verhandlungêtermin vor ; is S gebotsmasse F. 1233,18 130.9. 1882 ' M U Mau

: 2 : j | r «} i i ) i id i i i{<te Nürnberg anberaumt Leben des Bremswärters Herm. Emil y Z s i nebst Hinterlegungszinsen | 4 und im Juland zuleßt daselbst wohnhaft herzogl. Amtsgeriht Weimar anberaumten Antrage, die Che der Parteien zu scheiden, und 4) Wilhelmine Muhr, vertreten dur dem K.. Amtsger g und Hinterlegungszinsen b. Amtsrichter y. Wesierski in Wiüsiß. gewesene Aloisia, genannt Luise, Dit, | Termin zu melden, fonst wird er für tot | den Beklägten für den allein [huldigen ihre als Pflegerin bestellte Mutter, ge- auf Montag, den 26. Mai 1918,

Robert Stxelau in Bromb ; o C i d : i e : ; h o 1 1berg genommen b. Rechtsanwalt Fromm in Hohensalza. La 59 a. Gutsbesißer Robert Nadtkeshe Untersuhungsmafsse : erklärt werden. Wer Auskunft über Leben | Teil zu erklären und ihm die Kosten des iedene Éhefrau Cornelius Muhr, jeßige Vorm. $8 Uhr, im Zimmer Nr. 15 des

[99155] Aufgebot.

Die von uns unterm 6. März 1893 auf das Lben des Kaufwanns Ferdinand Stephan Sinnecker in Cydtkuhnen, jeyt in Charlottenburg, ausgefertigte Police

o —= | Lfde. Nr. |

ist, soll abhanden gekommen sein. Wer |21 | a. Nux c/: ina - ; Qu1; - Witwe des 18, Dezember 1866 in E BARS ri S S ; . Rux c/a Samuel Streitmasse Ne 7.1882 - eine silberne Zylinderuhr nebst Kette und Shlüssel | Ae E: AN E S cs Verschollenen zu geben ver- | Rechtsstretts aufzuerlegen. Klägerin ladet | 2 ; i t 319€ | Sustizgebäudes an der Augustinerstraße. Ret De Ea des 08 Me und Hinterlegungszinsen Schäßungswert : e t g 2. 5. 1882 O O Vero R S fe at spätestens im Aufgebotstermin den Beklagten zur mündlichen Verhandlung | Shefrau etn Müller A ne “ca Zu diesem Termin wird der Beklagte Saal g hl (Rest der hinterlegten 49,65 46) b. Königliches Amtsgericht in Tremessen. | N Ag d E bert Ti späte dem Gericht Anzeige zu machen. des. Nechtéstreits vor die Zivilkammer 1 Griechenmatfl 80, Po en O 19 S gelcden. Verschollene wird aufgefordert, sich [päte- YBeimar, den 1. April 1913. des Landgerichts in Hamburg (Ziviljustiz- S S r. Sauer Vén Der Gerichtsschreiber Großherzogl. Sächs. Amtsgericht. gebäude, Sicvékingplaß) auf den 28. Mai | Dr. Bing in Göln, Uagen gegen Den des K. Amtsgerichts Nürnberg.

kann, möge sh bis zum 4. Juni b. Geri<tsvollzi b i E en C Ga Mit 00 | P Ivo lz Thiele M, zu S. dai 4 os ias Alle Beteiligten werden aufgefordert, ihre Ansprüche und Rechte auf die vor- stens in dem auf Freitag, deu 31. Of-

dem nah unseren Büchern Berechtigten b. Rechtsanwalt E genannten Massen [pätestens in dem auf den 14. Juni 1913, Mittags 12 Uhr tober 1913, Vormittags 9 Uhr, vor früheren Handlungsgehilfen Cornelius

eine E i J 1 E alt Fromm zu Hohensalza. vor dem unterzeihneten Gericht 9 j : gt: ; 1913, Vormittags 94 Uhr, mit der Auf- : gent! A 1e abanfunbe audfertigen werden |23 a Hiltert ola Sinliht Siteitmase . | 3930 (22.8.1982 |anzumdsten, Midrlgersals del nid cefoigenter Anmeldung de Aueshlchung t dem Ge Ame Komn, (ne (11180 eir N in gatey, ver forderung, einen bef dem g09adien Gei de Woh und Uuferthaltéoeid- au Grund | Die Fim U Sant Sine, fd

Gothaer Lebensversicherungsbank a. G p. Geri ; i und Hinterlegungszinsen : Beteiligten : is t. 3) a E beceriiran| tre R La es TrabPeu ler inWeelchen; | aclaflenen Anwalt 1 A Tir | ber Be u uen E a tiagte als | tbe e ENGTAbRCEE Ce D

N E . G, s Gerichtsvollzieher v. Hohendorff, Inowrazlaw. a. bei Geldbeträgen mit ihren Ansprüchen gegen die Staatskasse; t eee witd. lle meldit Auskunft über tréteitbuxd den Zul E let E ecttan Zwede der öffentlichen Zustellung wird Nat A t sei ibnen Unterhalt U tft ori vie T S F

| a. von Gasiorowsfische Spe Lt 4 9.9.1882) _ þ. bei Wertpapieren und Kostbärkeiten mit ihren Ansprüchen gegen dic Leben oder. Tod der Verschollenen geben N R Been: Mulel o hnbait t ofe di E Zie V Kae A Cy arwähreh, dieser Unterhaltspflicht jedoth (balt in Achen, ati aren den' Eduard

T P E I rlegungs8zinsen 5, Staatskasse und mit ihren Rechten an den Gegenstänten erfolgen wird. können, werden aufgefordert, pätestens | gebürtig ebenda, für tot zu erklären. Der e WetiGtesreiber des Landgerichts. nicht nahgekommen sei, mit dem Antrage, | Tukermann, früher Inhaber der Firma

b. Kreiskommunalkasse in Taw. y : 9 ] ; Die Miben ver Mel starie Christiane |“ | % Valentin Grbinotiste A, ama i 996 Bromberg, den 12. März 1913. im Aufgebotstermin dem Gericht Anzeige | bezeichnete Verschollene wird aufgefordert, den Beklagten kostenfällig zu verurteilen, | A. Tu>kermann in Aldenhoven, zuleßt in

. 11. 9.1882 Königliches Amtsgericht ih fd i | D ie Kläger ci tlice Unterbalts Seyring, geb. Ï a | und Hinterlegungszinsen t GEL, zu machen. S x sich spätestens in dem auf den 22. De- |[16]9] Oeffentliche Zustellung. an die Kläger cine monatliche Unterbalts- | Aachen wohnhaft, z. Zt. unbekannten Auf- dad Are ebot t p M Et Ven (Rest dèr Hinterleatet 3/N Momiangs: n 22. März 1913. zember 1918, Vormittags 10 Uhr, || Die Ghefrau 6 Sebmieds Georg August | summe von 80 # vom 1. April 1911 ab | enthaltsorts, unter der Behauptung, daß

Maris: -Chéisliaue Setving,- deb. Mos, b. Wirt Ludwig Harmel zu Koziedoly und Gerichtsvoll- [1154] Aufgebot. [1783] Au Gde. oßh. Amtsgericht. vor dem unterzeihneten Geriht, Zimmer | S{hz, Gesa Dorothea Sophie geb. Matthies | U zahlen, ferner die bereits erfallenden | der Beklagte für käuflich geliefert erhaltene

, ich 'iedrih i 1 i : z uf . D, anberaumten Aufgebotstermine zu ; i Naten sofort, die no< erfallenden Maten | Waren und an rozeßkosten 770 4 —+ ausgestellten Sparkassenbuhs des Spar- zieher Friedri in Strelno. Der Pfleger W. Wéyl hier hat beantragt, | Der Kossät Karl Kanig in Cobbeln hat [1788] Aufgebot. eibe, ‘widrigenfalls U Todeserklärung in Harburg, Ul D tigter Melis, am 1. eines jeden Monats im voraus zu | 37,90 4 L uTEE mit dem Antrage, den

; ; . Stanislaus Graczykshe Aufgebots F. 48!80 9 45 131. 3. 1889 | ; : i / & Vorschuß-Vereins Dietendorf, einge- fe A s gebotêmasse F. 48/80 2,45 p91. 3.1882 | den verschollenen Glaser Heinrich Kefting, | beantragt, den vers<hollenen Johann Fri Der Rentner Otto G in Oranien- ie KIG s ; :

3 j t e | Dl / nn Fried- er Rentner Dtto Gußbmer in rante: wird. An allé, wel<e Auskunft 2 ; zahlen. Die Kläger laden den Beklagten | Beklagten kostenfällig zu verurteilen, an Sale Genossenschaft mtt unbeschränkter und Hinterlegungszinsen j Sohn dés Schuhmachermeisters Ludwig | rih Ernst Krüger, WirtiGafromeles de, burg hat beantragt, den verschollenen ea des Jod ‘des Verschollenen zu anwalt Schäffer M GEN August zur mündlihen Verhandlung des Rechts- Wlägerin 807,90 „é nebst 5 9% Zinsen von

Z b. Rechtsanwalt Fromm E S j ( / Lei i F Á : Q 2 e biser dee ente ties use: [27 S L Psi Ema go +340 (T, 1988 (Horne Babu, Bir, Gg ata 10 Doe (I eron t Sti Sffuhmaßermeliy dani Jimimstmane (otetan nermbgen, ejebs die Aufforde, | Sry, gebo n 2, Sf 108 ju 0 Po Me gie Lm Melden ven 1 e It tem Magen sland 2 est der hinterlegten 35,09 4 18 t wal ; ai L B Eo zue N (uve- 4 | Fh ens im Ausgeborgtermin * | Gêttingen, ‘jeßt unbekannten Aufenthalts, l “von 37,90 6 lel dem Unge” ee A "Bormittage | o | ?- Geridtoyolkieher Stowronsti in Labischin R E E t E M A burg,, zuleyt ebenda wobnbast, fr fo | rit Anzeige zu m 1g (auf Grimd Y 1567 Siser 2 umd 10 [P gs ‘9 Uhr, mil der Aufforde: | Skeherbeitblelfing, für vorläig volstred 107 Uhr, vor dem unterzeichneten Ge- î L (N on Lavis<in C A E D,C 9. 0. 1882 | zethnete Verschollene wird aufgefordert, | fordert ätest in R wird auf efordert ih spätestens in dem R M; “e B. G.B., mit dem Anlkrage auf Scheidung | i Ga N L dachten Gerichte kläre: Die Klägerin ladet den x „(Nest der hinterlegten 16,07 (6 j (S N N O O 9 i i Königliches Amtsgericht. der Che ber Parteien. Die Klägerin ladet | kung, einen pet Lem sge bar zu erklêren. Die Klägerin ladet de zit anberaumten Aufgebototemin feine b, GeriGtyollycher Skowrondfi in Labilin. L eer ADaS, R E 20: M OID R ANAD, MaLLERO auf den L, Dezember X03, Vot | Orfreuilicie Aufforverung dex Beflagten pur mürdlichen Verhandlung | Wdelgfenen Ama d Beaag ies Le” Mebiofreits vor Ue Kanne fue julegen, Wibrigenfalls die Kraftloserklärung a. Grundentshädigungsmasse der Stadt Labishin . …. 8. 6. 1882 | LO Uhr, Zimmer Nr. 919, vor dem unter- Bftitmer Me 6 T4 ide R neten ericht Zimmer 11, anberaumten zur Anmeldung der Erbrec)te. des Rechtsstreits vor die L. Zivilkammer Dee ‘Augzu Bat Klage befannk gemacht. Sanblssatèn ‘es Landgerichts în Aalen A 10! (ié der birficlegten 419814 M pridneten Gerd anterauinfeg Ussgeboie. | ermine ju, Melben * Widrieensalls di Lin eta thne uu este, wibrigerfalla | Sund Aus Vlusrfel des unfereihneten des Köuigliden Lande 9 Stau | Cn, des 2 M 101 e gnigi (Lm 2% ae 25, Juni LOES, , . . : , a 1 1 1 - bele! T4 ; r ; me ; . j om N f S * S f d X Ö . 1 ; j s i; Au rde L Herzogliches Alctgerißt, 1: N Die 1 E ta g nerN, zu Bromberg. S erlärung erfolgen T R welche wle Augtunt bir Kob ober M Le alle E R e ieben e Tod l 1/01 Ä ist Bt un e i t y L Une: Fer eei eiae e Ernen, als D des Königl rung, etnen fel dei 80 e der A | genann fenneiierenn * Patforli / iet aje ooo . 6.1882 | Auskunst über Leben oder Tod des | Verschollenen zi ilen vermögen dés Verschollenen zu -erteilen vermögen, | borene #nna WuiCbe ristine * ‘leinen T e las bat - Lu K b. Kaiferlihe Oberpostdirektion in Bromberg Verscholl i | Perlollènen zu erteilen vermögèn, ergeht C ätest t in Niederbéisheim, Tochter des \ Rechtsanwalt als Prozeßbevollmächtigten : gela}enen all zu Veleuen. JZUM [1787] Aufaebot. 31 la! Ged C he S g : : erschollenen zu erteilen vermögen, ergeht | dié Aufforderung, spätestens im Aufgebots- ergeht / die Aufforderung, p testens im | maun in L : Eis E O Ca 1605] Oeffentliche Zustellung. Zwecke der öffentlichen Zustellung wird in Fei i vibeittter Robert Koffmané ‘de R E d ie uz, | die Aufforderung, Me im Aufgebots- | termine dem Gericht Anzeige zu i, Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu | SchuhmaWers Wilhelm Bachmans ale E, März 1913. i Die minderjährige Hilde Rosa Bohn in | dieser Auszug der tage ekannt gemacht.

| Ó er 12, 4. 1882 | termine dem Gericht Anzeige zu machen. Fürstenberg 6 : : ; ind der Augustine Wilhelmine geb. Gräf 2 S : i Aacheu, den 29. 3. 11 Kra ‘vertreten dur< den Rechts- d 3 oa T O I rstenberg a. O.,. den 19. März 1913, N 2 Mz it W vom 1. Ja- Der Gerichtsschreiber Werdau, geseßlih vertreten dur ihren RIIEW, Ven O R ‘anwalt Juslizrat Glaser in Neumarkt hat| | b. Königliches Amtsgericht Strelno, E Pehroßhertoalihes Amtégerit L. | Köntgliéjes E. Oran r ltes Amtsgericht 191 ae C00 für tot exflrt worden . des Königlichen Landgerichts. | Vormund, den Installateur Richard Emil | Der Gerihtsschreiber des Landgerichts,