1913 / 80 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

zes

ung. Super 156, auf den 24. Mai 1913, 1 Frau en Uher Wort geb. Kurzezunge, | [1884] i Die Verdingungdunkerkagen können Än F 2 E, ¿N R e Zuk S2 D . : ; a g c P dg co i i A L eborene | Varmittags 9 Uhr, geladen. Zum |2) deren Ehemann Moriß Abraham, beide Verdinguug der Lieferung v ¿- Zimm 8 L I. j j E: Rd A , ; E ti 7 L - Prozeß, Zwelke der ¿ffentliden Zustellung wird | unbekannten Aufen al, unter der Be- Werkstattsw mut É S S C Da Riesen Fe e i C T i Re ganze ger L V y reu î en a sanzeiger.

bevollmächtigter : Sustizrat Dr. Eisen- | dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. | hauptung, daß die im Grundbuche von | Neibahlen, Sattlerahlen, isen, Stech- | d ie Ei & von'50 g i

Ms 2 / Bectin, “Cbausseeie Js E E in L n Suite d / ry Ba ee: Ill e L E beitel Hobibeitel Locbeitel, Bed: bas (nit, ostfreie Einsendung ten Vebin, : G A d ; 4 A il 1943

gegen ‘Den V Sckchym1H, , er efretär, oriß Kurzezunge eingetragenen aler | draufen, ohrer, 1bürsten, bel, l : der : „An- E 4 : Y R M AP N Unbekannten Aufenthalts, früher in Berlin, | als Gerichtsschreiber des Königlichen Amts- | bereits bezahlt und der frühere Gläubiger | Hobeleisen , Feilkloben s Drahtwidel: ebot uf Uefecung v Werkzeugen“ 4 : | ind Berlin, Freitag, U Me pri i 2

Sprengelstc. 38, auf Grund der Bchaup- erihts. verstorben und -durch_ die. Beklagt 1 schinen, Î s j s N : tung, daß sie dem Beklagten 3 Darlehne : i beerbt worden e dem Antra: Zau e Ba Drabt O E Übr id bu iungsfacer e e A r - Grwerbs- unv Wirtichaftsgenofjen|ha|ten. s [1608] Oeffentliche Zustellun en l g , rahtscheren, Säge- | d. Js., Vormittags 9 Uhxr, postfrei an 1. erlu bla sfachen. ; +4 d r S 2 27 “S a. von 4200 4, b. 7500 M, c. 7927 d, Der Möbelfabrikant J. St g L kostenpflichtige Verurteilung der Beklagten | blätter, Abziehsteine, Schraubenzteher, unser Nechnungsbureau einzusenden. 2. Aufgebote, Verlu t- und Fundscchen, Zustellungen u. dergl. c tlî An el er - Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. D E L L E Moa au Königsberg Pr., Prozeßbevoll tächti tor: (M L, in die Löshung zu willigen, des | Schraubstôcke, Zangen, Spit- und Taster- nde der Zusc{lagsfrist : 17, Mai d: Js. 3. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. N 6 4 » Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung, ; e E A S Rechtga E if Sa obs T A Königs R O zu f Y N Unge vitiguns on On und Schußbrillen für | Saarbrücen, den 31. März 1913. 4. Verlosung 2c. von Wertpapieren. di Eitléitäzeini 30 10. Ber iedere Bekann ungen , - ITIL, ; | zuzustimmen. Die Beklagten wer ; ê iz iti ien u. ; j 6 timachungen- Mina von 19 627 6 nebst 4t0/e Zinsen flagt aegen die Administrator Oehlert: | nimplihee Verbaabliet te Mel 4 Me osser Königliche Eisenbahudirektiou. __ 5%. Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellshäften Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 / Dn A D O I E M | Sbefannten Nufentdets, auf Grund ber | 27 208 KömialiSe Wutegeribt in Pleschen | U | : : j 4 ; Solingen, Trier sowie bei ihren | [1986] [1829] Ls „un s'Urte gen Sicher heit8- / er aur den 6. a Vormittag 4 Ï 5 ) f ä , f : ¿ . Ç i i )ber- leistung für vorläufig vollitredbar zu er- Behauptung, daß die Bellagten „ius. füx 9 Uhr, geladen, Zum Zwede der dffent- 4) Verlosung x. von Wertpapieren, ) Peelnng A. von SRaENMLa stn u, SbvnenPers, E M R Gefell] Aktiengesellschast Bad Hamm N O E San Dn ú Klagerin ladet den Beklagten j : - |liqye ustellung w Aus ¿ i Ja e 29 ; i s - ur mündlichen Verhandlung des Nechts- | preis schuldig seien, mit dem Antrage auf Klage Étannt A adt, tier Ausiug der | 4496] Vekanntma ch ung ertp ap leren, Haspe, Hilden, Lippstadt, Mörs, Herr Bankier Ludwig Delbrück kts in Dan As ai boi ta: E TEI i keteag E.

eits vor die 19. Zivilkammer des König- | tostenpflichtige Verurteilung der Beklagten | Pleschen, den 28. März 1913. betreffend die Ausgabe von Die Bekanntmahungen. über: den Nerlufl Ane E eie * alo S i: usgelGteE Sali brîae 1913 find die Mitglieder des Auf: | Berlin, den 2. Avril 1913. b i : sichtêrats:

lichen Landgerichts 111 in Berlin, Tegeler | als Gesamtshuldner zur Zahlung von Der Gerichtsschreiber ce n f ; i ,

Wes 17-20, Zimmer 88, 11 Treppen, | 20 r u e Lee | des Königlihen Amisgerizts. [G 10 000 000,— 4°/ reihsmündelsihere Shuld- von Berin Unterbleilg A | CNhib.) und Warburg und fernee| Deutsche Wasserwerke | "Vats: tommerzienat Wiethuus, | Vereinigte Cisenbahnbau-

einen bei demgedaten Gerichte zugelassenen | lung des Rectsitreits werden die Beklagten ck : : : [1A D Pag: Essen und bei ‘der Rheinish-West- Walt Rentner Stephan Hobrecer

Lliwalt zu bestellen, Zun a fe ver ( vor das Königliche Amtsgericht Abt. 16 in S 1925 der Herzoglihhen Landeskreditansialt zu Gotha Die zum 1. 4. bezw. L, 7..d. Js. fälischen Disconto-Gesellschaft in ühne. REON ausgeschieden und an Stelle des leßteren | Ï

öffentlichen Zustellung wird diéjer Auszug | Königsberg Pr. auf den 30. Juni É918, 9) Verkäufe, Verpachtungen, (staatliche Anstalt) i V E L Aue bs CBeialaium Aawen und Cöln (T9381 ist der Sberbürgermeilter Maaet zu 2e) Aktionäre ter Holzbearbeitungs-

Pet age beann gema 21.0, 959-18, | Dor ago 9. lhr, Zimmer Nr. Verdingungen 2c ‘Die Shuldvershreibungen bilden die 11. Rate der nom. ( 30 000 000—, zu vom S. 8; 95) und LUL, Ausgabe | (i, nren nebs, Zipssdheinen por 1, April | Der Aufsichtsrat unserer Bank be, (Vamm n Der Vorstand. | Aktien-Gesellschaft vonn. Qtto Maul 2 , / L: ¿- ; eht nach den in der ordentlichen GWeneral- Banning. Mehrmann. zu Görliß werden Hierdur

7 9%, 913, eladen. 1 : o BYaE G anburg, den 26, März 1913. [8 deren Ausgabe die Landeskreditanstalt dur Fand oi vom 27. März 1912 ermäthtigt (Privilegium vom 22. N t an 1914 u. fff. zur Auszahlung. versammlung vom 27. März 1913 vorge- Sonnabend. deu 3. Mai 1913,

Limbach, Gerichts\chreiber des Königliche Königsberg i. Pr., den 15. März 1913. Z 3 ] i j d) ch r niglicen [118705] D, R,-G.-M. 544 383. worden ist; sie lauten auf den Inhaber, tragen die Bezeichnung Abteilung K und wir dur Aukauf bewirkt. Etwa feblende Zusscheine werden am | ommenen Wahlen aus folgenden Herren: | [1470] Nachmittags 4 Mde, in Görliß im

Land ITI i lin, Zi 19. Korsch, der Gerichtsschreiber l ( i l Landgerichts I in Berlin, Zivilkammer des Königlichen Amtsgerichts. Abt. 16. Schranktürhalter find in folgende Abschnitte eingeteilt : gekauft: Kapital gekürzt. Mit dem 1. Oftober | ommenen Wal E Bata! Midler Maschinenbau Aktien- |NaSmittags 4 Uhr, in Görlis im

[1616] Oeffentliche Zustellung. zu verkaufen. Angebote an Hermann A Nr. 2791— 3390 = 600 Stück à 4 5000,— =#6 3 000 000,— von der I. Ausgabe: Stüdcke im 1913 hört die Verzinsung der - ausgelosten Vorsißender, ges ellsch aft vorm. C. Daevel, Kiel. straße Nr. 2099, {tattfindenden vier-

Die Firma Hugo Baruch & Co. in | [1778] Oeffentliche Zustellung. Möllers, Buer i. W., Brinkgartenstr.23. De 961— 9660 = 1300 à , 2000,— D S Nennwerte von 72 500 4, . . , |Stüe auf. ; Berlin SW. 68, Alte Facobstraße 133, | Der Schneidermeister Emil Unger in 7 C, 20371—23640 = 32700 , à 1000,— « 3270 000,—, von der IIT. Ausgabe: Stüdte im M in Westfalen, den 1. April S oche: u A Bei der heute erfolgten 15. Auslosung M O r

E E t R

E L SAE

S E S S

pur

Prozeßbevollmätigte : Rechtéanwälte | Braunshweig, Prozeßbevollmächtigter : | [1824] Domänenverpachtung. D, 159391—17150 = 1800 , à , 500,— Nennwerte von 54700. | - Pober N nun in | von Partialobligationen sind folgende L , Sustizrat Dr. Mannheim und Alsberg in | Mandatar Sydekum in Königslutter, klagt | „Vie Domäne Klein Schweiniß mit E s 100 Z Minden dan Q Mes 1909, Der Grubeuvorstaud. e an anger ai vid elf Nummern gezogen worden: 1) Borlegung hes Geschäftsberichts und

i E es: A ri tue E Vi ei I LTE

p d arte dirn Ver M P R Lr R Ee S E E me Ari S E F T Le o ei Se ede = e éi i, os s S Sra E C C O E Or A S Ae E O R A E E L L L e L

&öln, klagt gegen den Kaufmann F. Henry | gegen den Kellner Albert Worch, fcüher Kossendau, Kreis Liegniß, 9 km von der P n 800l— 9200= 0 „, à = 70 000/,—- Der Magistrat. g A i 18 92 71 105 136 183 195 224 2 9 Iles, Mie Pefninten Aufensbaltsort in Magdeburg, jeßt unbekannten Aufents ied 4 7a m mo 193831 ha, Der Handel in den Schuldverschreibungen is frei vom Schlußnotenstempel Dr. Becker. E is A Mew igt 996 279. 9) E e Ing E S A ge D auf Grund der Behauptung, der Beklagte halts, unter der Behauptung, daß er dem f beg, alineiner ag Á E Pag érlgibere und die Ausgabe- der Bogen talonsteuerfrei, da die Schuldverschreibungen als Staats- [1825] G kschaft s i Georg Friedrich Georgius in Hamburg, |_ Die Einlösung dieser Obligationen hat Aufsichtsrats Allee A ne A s e, S L E Dienstag, den 6 ‘Mai A d Bor- P S TAL Cr SbilbéetGebutaen besagt : d -St ink s 2 u t-Ceni 9) Kommanditge] [l- Bankdirektor Arthur v. Gwinner in A ge Auslieferung vom L. Ok-| 3) Beschlußfassung über die Verwendung ufstellen eines von: ihm gekauften „dreh- | Fal L Wel t # S M retout : ma) P Cents | » . Nort i tober d. J. au ; baren Hauses* laut abschriftlich " mit- | käuflich geliefert habe, mit dem Antrage, Mags 0m 10 Moe ab in unseren] „Die Zinsen werden halbjährlich am 1. Januar und 1. Juli an den Ueber- er einkoh enzee 2 s ch aft en auf Aktien und ne epa 0 R d 07 Kieler Bauk in Kiel oder H D na M siGtdrat geteilter Rechnung die - Summe von | den Bcklagten dur vorläufig vollitreckbar e M d e Zeit von Johannis bringer durch die Herzogliche Landeskreditanstalt und ihre Zahlstellen bezahlt. Sodingen (Westfa en). A R Woro ann in Berlin ; bei dem Bankhaus Gebrüder Aru- Zur Teilnahme än dor Generalversamm- 996,60 Æ#, mit dem Antrag, den Be- | zu erklärendes Urteil kostenpflichtig zu ver- | bt é ; Juli 1932 meistbietend ver- __ Falls die Herzogliche Landeskreditanstalt von dem ihr vorbehaltenen Rechte der Bei der Auslosung der für das Jahr Aktiengesellschasten. tee Kommerzienrat Wilhélm hold: in Dresden oder lung sind gemäß Say 20 der Saßungen klagten fostenfällig zu verurteilen, an die urteilen, an den Kläger 45 6 nebst 4 9/9 vab agt teilt Kündigung oder Auslosung des Schuldkapitals Gebrauh mat, erfolgt die Kündigung 1913 zu tilgenden Teilschuldverschrei- Vèr in Berlin bei dem Bankhause Hugo Thal- L en Aktionäre berechtigt, welche Klägerin 996,60 4 nebst 4 9/9 Zinsen seit insen seit dem 1. Januar 1910 zu zahlen. Lie i vf ün M Z 8 mit Î echsmonatiger Frist dur dreimalige öffentlihe Bekanntmahung. Das Ergebnis bungen unserer Gewerkschaft aus ‘ter | Die BékanntmaGungen über den Verlust K otful Fed dito Hilbck bia messinger & Co. in Regensburg spätestens drei Werktage vor dem dem 15. November 1910 zu zahlen sowie | Zur mündlichen Verhandlung des Rechts- LegeA p den. : pr 1913. der Auslosung ist in gleicher Weise bekannt zu machen. Die Verzinsung der Schuld- Anleihe vom 20. Mai 1896 sind | yon Werttapleren befinden sich aus\chließ- Guten Krug jacbratiièn ula, odér Tebicine der Geiteralvec aut das Urteil falls gegen Sicherheitsleistung | ftreits wird der Beklagte vor das König- Abteil nig de e Ge verschreibungen hört mit dem Tage auf, an dem das Kapital zur Rückzahlung fällig ist. folgende Nummern gezoaen worden: : li in Unterabteilung 2. Gene alfonsul Heinrich A S@lubah | än unserer Geschästskafse, hierselbst, während der GesMüftssturden bei der Ge- für vorläufig vollstrecktbar zu erklären. | liche Amtsaeriht in Magdeburg, Halver- D für direkte Steuern, Den Inhabern der Schuldverschreibungen steht ein Kündigungsreht nicht zu. Lit. A: 14 20 23 26 35 77 108 116 5 L a : zu Geitbébén, I er e Tel dee Love Baar Die Klägerin ladet den Beklaaten zur | städterstr. 151, Zimmer Nr. 100, auf den omäuen und Forsten. _ Auf die Schuldverschreibungen, Zins- und Erneuerungsscheine finden die Vor- 117 127 152 166 170 195 206 212 249 | [1960] Konsul egan G. Smidt in Berlin, | Kiel, den 1. April 1913. ta L bau i. S. ein doppeltes Nummern- mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits | D. Juli 1913, Vormittags 93 Uhr, [1883] I schriften der §§ 798 bis 805 des Bürgerlichen Geseßbuchs Anwendung. 250 269 318 372 418 422 429 444 466. | Herr Wirklicher Geheimer Oberregie- Eduard Steinke in ‘Hamburg ; Der Vorstaud. verzeinis der zur Teilnahme bestimmten N 002 539 574 58% 617 619 |rungörat Wilhelm Gleim in Charlotten- i Aktien einreichen und- ihre Aktien oder die

vor die 5. Zivilkammer des Königlichen | geladen. ° Di L Für die Schuldverschreibungen haftet das Gesamt- „Lit. W: 502 939 5/4 999 014 61 Geheimer Kommerzienrat Max Stein- 58 ie Ueferung von: \ 635 639 713 714 727 736 751 753 771 | burg ist durch Tod aus dem Auffichtsrat thal in Charlottenburg, otiosiaa der 32 0% Wismar- | darüber von der Reichsbank oder einem

Landgerihts in Côln, am Reichensperger- | Magdeburg, den 22. März 1913. i d è 2 , : laß, auf den 13, Juni A913, Vor. Nicolai, Gerichtsschreiber a. Aexten, Eimern, Schmierhaken, | vermögen der Landeskreditanstalt und des Gothaischen 778 822 869 872 876 903 905 912 929 Sesallkwaft ctggescieden, ; l , Wid i ; Milags 9 Uhr, f der Alufiorderung, des Königlichen Amtsgerichts A, Abt. 7. De A en, oblen: Staates. h s 950 957 977 984 1007 1015 1018 1022 une Sejeiwal Ap O eta O R dg, FLIBORE f nos O91 Vor: de R E D E O ei Ana M a [1962] _ G Saufeln, Scheren, Bruslsildern, Signal, Die Schuldverschreibungen sind innerhalb des Deutschen Bo Si Ds 1281 is Bd 1388 Hanauer Kleinbahngesellschaft, Konsul Hermann Wallich in Berlin, | genommenen Auslosung sind folgende | Görlig, den 29, März 1913. der öfentlihen Zustellung wird dieser a T ba Pa De E Pun, (Eh raa dih Cen Reiches zur Anlegung vou Mündelgeld verwendbar.“ 1397 1408 1428 1434 1444 1464. Aktiengesellschaft. Geora Bre E iti ivi abei A o Bd Holzbearveitungs-Aktien- ] : Re n, aternen und Notlampen, : Pes : h e 2e it. C: 1509 1518 1528 1539 1558 j L E : “Q 2 a io B00 SNR Ss BEEN m e Me ag. Selb daselbst ladet den Emil Leinau, | b. Lederwaren (Duublatèrnenbrusiledern, G R E des „Königlich Preußischen Herrn Ministers für Handel und : N j Me 216 1BA8 r S [1984] ver Seid s s Deutsche Ueberseeisthe Bank. |550_ 588 665 668 672 708 836 857 896 Gesellschafi vorm. Otto Mauksch. Nülicke, Gerichtsschreiber früher zu Elsterwerda, neuerdings zur | Erkennungsbändern für Zugführer, Klopf- | Lewerbe zu erlin vom 3. Mai 1912 I1 þ 3472 —- ist angeordnet worden, daß 1889 1799 1734 1741 206 1264 1787 L Or Be 6 R ete der “vis A. Kruf d H. Sómidt 1057 1148 1317 1484 1493 1537 1632 Der Vorstaud. ; mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits | peitshen, Geldtashen, Werkzeugtaschen) | E der Einführung dieser Schuldverschreibungen an den Börsen von Berlin ‘und 1840 1869 1884 1992 2013 2048 2065 Aluidnâre vom 29, Mrz 1918 wurden: die « MEILQLE: c abe : 1683 1816 zu je 500 4. | Rosemann. Frankfurt a. M. der Einreichung eines Prospektes nicht bedarf. 9070 2079 2026 2098 2103 2109 2146 Wilhelmvon Mallin #rodtin Antwerpen und | [1983] „ait. ns Nr. 36 70 193 210 239 241 Fabrikbesißer Alfred Schön in -Zwickau | Ordentliche Generalversammlung |“" Hie Obligatio L zum L Jul

ier p E 2 pg mar

R S E

E L

des Königlichen Landgerichts. vor das Gu h. randgerit & Man: sowie eon enen A ; Die Herzoglihe Landeskceditanstalt hai ih verpflichtet [1606] Oeffentliche Zustellung. eim II. Kammer f. H-S. auf | ©0.,Oberbäugeräten (Handbeilen, Irwin- E L N Je R 2163 2173 2202 2206 2220 2242 2326 Die Firma Moriß Stumpf & Sohn | Mittwoch, den 11. Juni 1918, | bohrern, Erdbohrern, Schienenbohrern, die aus Alle die Schuldverschreibungen betreffenden Bekanntmahungen, insbesondere 9332 2333 2853 2373 2383 2401 2404|. inen Auffibtöcat unséter Gesell:

i ig, L 29—30, -„ | Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforde- | Bohrknarren, Bohrwinkeln, Brecheisen, mern der gezogenen und der in früheren Ziehungen ausgelosten, aber noch ch 4164 2472 2483, R le M a E L N ‘ab be EOE T R A eat gge! A rung, einen bei dem Gerichte zugelassenen | Brechstangen, Magelklauen, Steiaswblen! as eingelösten Schuldverschreibungen in mindestens zwet Berliner Zeitungen und e “Viet t A a Inhaber | baft gewählt, was wir hiermit befannt Aachener Thermalwass1 r (Kaise Fife ahn : e inSchweriu ein-| Uni Danzia, klagt gegen den Leutnant a. D. Aal n bestellen. E 11S ven ern, c BA dfentlibe N a. M. erscheinenden Zeitung alsbald na der Ziehung zu ver- . gebracht wird. | j A en, ain 1. April 1913 brunnen) Aktien-Gesellschaft, gelöst und J E Tage an nit | «jh die C E Henukenhaf, früher in Danzig, jeßt aunyerm, den 91. Lur ' Schienennagelhänimern, orschlaghäm- L e E E : î E i E mehr verzinst. 2 | zur alversa uladen, S ranates Muftnthalts: auf Grund Vir Der Gerichtsschreiber mern, Harken, Dechseln, Hauen, Stopfern, lost Stüdte f A a „Schuldverschreibungen sowie die gekündigten und ver- cefanat En T Sriover LOIS be s A PETVETLIOU OEE ° Aachen, Rüefständig sind geblieben : / welche ‘am 4./17. April cr., § Uhr Behauptung, daß er von der Klägerin am D D Des, S bmen, Spur- | nguen SinSfbtinlogen pur ldgabe 0 Tie e l B O, aJUE u die der Bergisch Märkischen Bank Dresdner Vank. am 30, Abril A913, {4 Uhr Nach-| aus der Auslosung zum 1. Juli 1910: | Abends, im Gebäude der Bank (Moskau, E P maßen, aufeln, raubens{lüsseln, m Falle einer Konvertierung der Ziweig- t ,| mittags, in den Räumen der Direction | Lit. B Nr. 20, 466, Kuznjecki most, eigenes Haus) stattfindet, in Elberfeld und déren Zweig- | E. Gutmann. G. von Klempe rer g sver Rebbofitazie 1. Full 11: n C A biruss fo a endee Team:

i. März 1911 einen rotgoldenen Ning 91331 O tli tell N 4 A leih ; Stell : : R 4 : : rit Brillant zu. dem vird barten Preise [2133] ‘effen che Zustellung. | Aufsaßschlüsseln, Seywagen mit Libellen nleihe eine Stelle einzurihten und bekannt zu geben, bei der die Konvertierung auftalten in Aachen, Barmeu, - s der Disconto-Gesellschaft, Bremen, Ein- | aus #1 l hab E M 4 6 i dl: P ied teten L Mb At Grbars Saat 7 B aper d Et 1 angeführten Berliner Zeitungen wird der „Deutsche Neichs Berncaîtel-Cues, Bocholt, Youn, 6 Akliengesellschast GONR E aas E A R Arif wb Sun 1. Juli 1912: 1) A ara s taus Sg ; ; i 7 , n un T , Del / " ° . 1 üs ? j j a T e S D | M e “: für 1914 Q ° jabe, mit dem Antrage, den Beklagten | in München, klagt gegen Jughardt, Anna, | wollenen Sghlafdecken jür das Etatsjahr und Königlich Preußische Staatsanzeiger“ sein. Außer in den unter 1 vorgesehenen S E S n R a e R ior anonen de 1) Entgegennahme des N E, a A E R 317 559, 9) Verteilung des e a E t 7 / j . eschlußfassiung über den NRech- t. B Nr. 229. 3) Einsichtnahme in den Etat für 1915

kostenpflichtig dur vorläufig vollstreckbares Kau'mannsehefrau in München, Auenstr.4/1 | 1913 foll vergeben werden. Die Liefe- Zekltungen werden die Bekanntmachungen auch in der „Gothaishen Zeitung“ erfolgen. | Hamm i. W., Köln, Mülheim und : | Y | J Bekanntmachung. nungsabschluß für das Jahr 1912. Schwerin, den 1. April 1913, und seine Bestätigung.

Urteil zur Zahlung von 188 #6 nebst | 5; Ried ent hart i 2 49/0 Zinsen M dem 7. März 1911 zu | 24, Meder zuleß wohnhaft, Juraer un- | rungsunterlagen können im Zimmer Nr. 6 Zahlstellen für die neue Anleihe : in, Neheim, Paderborn, g / ] t cteilen: Zur mündlichen Verhandlung bekannten Aufenthalts, wegen Forderung, (Absendestelle) unseres Werwaltungs- | Berlin: Bauk für Handel und JIn- | Hannover: Commerz- und Discouto’ Reuscheit Nee E ata Die Gläubiger der Kaliwerke Lud-| 2) Erteilung der Entlastung an den Vor- Großherzogliche 4) Eröffnung neuer Filialen ünd Agen- des Rechtéestreits wird der Beklagte vor mit dem Antrage, zu erkennen: I. Die Mit- gebäudes eingesehen oder für je 1 4 (zu| dusttie. Delbrück Schickler & Co. B 2 BAA " Tri ie bei ihr wigshall Akiiengesellschaft in Wol- stand und Aufsichtsrat. General-Eiseubahudirektion. turen der Bank in Rußland undim das Königliche Amtsgericht in Danzig beklagte Anna Jughardt ist samtverbind- | a und c) und jz 50 5 (zu b und 4) da-| Nationalbauk für Deutschland. | UOLG a P i Sagen, T N L eTIE FeamöHausen die dur die Fusion mit | 23) Beschlußfassung über die Erhöhung lers. Auslande. Zimmer 207, 11. Stock, auf den 5. Juni li schuldig, mit ihrem bereits dur Ver- | selbst bezogen werden. (Bareinsendung.) | Bremen: E. C Weyhausen G Ee Et nee Silialen. Dürseldox Wehrhahu, Goch, | uns aufgelöst ist, werden aufgefordert des Grundkapitals von * bis zu | [5135] 5) Genehmigung zum Ankauf von Im- 913, Vormittags 10 Uhr jeladen säumnisurteil des K.Landgerichts München I, | Die Gröffnung der Angebote findet: Breslau: Schlesischer Bankv i | iben O E T R, l Sit “Li tadt, Mörs, ihre Ansprüche anzumelden | #4 120 000,— und dementsprehende | 3 nf 3 mobilien für Zwecke der Bank. Danzig, den 29 März 1913| 6. Zivilkammer, vom 24, Februar 1913| zu 8 am 24. April d. Is., Vor-| Caffel: Damms C Stre eins | Heilbronn: Stahl & Federer A.-G. | Havbe, De e E! Beeutevade (ltuteveichSfeld), den| Abänderuñg-bes § 3-bes¿Statuts, Daimler -Motoren-Gesellschaft 6) Genehmigung zur Entshuldung und VeStager, Gerichtsschreiber verurteilten Ehemann Wilhelm Jughardt | mittags 104 Uhr, s Crefeld: A. Schaaffhauseu'scher | Küuigsber. f Norddeutsche SDitusd, Schwelm, Soest; 31. März 1913. | 4) Zusay zum § 15 des Statuts, betr.| Stuttgart-Untertürkheim. Beleihung von Immobilien, die der des Königl. Amtsgerichts. bundert Mark 4 Hauptsache M S S ub On 24. April d. Js., Mittags oe rtiar pas Creditanstalt. | Wald (Rhld.) und Warburg und RtUenge sen Deutsche Kaliwerke. renn D an einzelne Auf-| Die Aktionäre unserer ¿Gesellschaft N Don hien. G [1617] Oeffentliche Zustellung. Zinsen hieraus seit 15. März 1910 zu be-| ¡u e am 25. April d. Is., Vor- Bonk E rivat es “oie t RUE M ritfide er oe deg De Ae M De Sun v 5) Wablen ilt bèn ‘Aufsichtsrat. pee So Nachm, 3 1.50 M. L fichtôrats. 5 | Der Kaufmann Adolf Elsbah in | zahlen. 11. Die Beklagte hat samtver- | mittags 101 Uhr, deutsche Creditaustalt. deutsch "4 i ‘Bank A-G. Aushändigung der Teilshuldverschret- | 74940] g +74 R | Stimmberechtigt sind solche Aktionäre, | im Sitzungssaal der Württ. Vereinsbank | 8) Wahl von Mitgliedern derVerwaltiung. M Ale N E S aben bie E a Rei A 0 A am 25. April d. Js, Mittags | Darmstadt: Bank für Handel und Privat- Bauk zu Gotha ‘Filiale bungen “nebst Zinsscheinen per 1. April | (2940 Chemische Fabriken welche spätesteus a S E zu Stuttgart stattfindenden KXIV. | 9) Wahl von Mitgliedern der Revisions- mächtigter: Rechtsanwalt, Justizrat Dr. | : 4 101) ; ; L Cordt i 8- foinmission. Alscherfeld in Essen, klagt elen n Kauf- | tragen bezw. zu erstatten. III. Das Urteil Der Buscblag wird spätestens am DUAVAE: Essener Crebit Anstalt Magdeb : “E A Fe ORné werden am vorm.Weiler-ter Meer, Uerdingen conto-Geselschaft, Vrémet ober der aube Eon Ens 10) Weitere ‘Kapitalserböbung und damit mann Ernst Weinberg, früher in Essen, | wird - eventuell gegen Stcherbeitsleistung | 15. Maid. Js. erteilt. Dresden: Gebr. Arnhold. ad Bunk A G De As : Kapital b Mit bens 1. Oktober (Niederrhein). Bergisch Märkischen Bank, Aacheù, 9 Tagesorduung: zusammenhängende Maßnahmen. r arate A ea a Moe A e Bella, u A Ketiowie den 29. März 1913. Eisenach : Bank für Thüringen vorm. Meiningen: ‘Gaar O ceinsen : 1913 hört die Verzinsüng der ausgelosten Bei der heute vorgenommenen Aus- | gegen Aushändigung einer Eintrittskarte | 1) Vorlage und Genehmigung der Bilanz | Die Herren ab rtn) welche as E de am 15, Mat 1912 pugoslgie Ms: | fien erhandlung tes Kedthsreils por | Nomi8iide Eisenbabndireteion. |" Q M e erie Verale| Boum; V. M, Strupp A-G. nebi E 1. 9yeil| Gb * unserer“ Geleldast wurden | Machen, den 3. Apel 1918 Ee ‘tas Berlins u dene, chen ie, Alien bel de bandlung schadenersaßpflihtig sei, mit |die V1, Zivilkammer des Königlichen | [118359] Bekanntmachung. O iliale l Gc Filialen. D. Mannheimer. Ugen in Westfalen, den 1. Äpri Ugen Aus Tee T: * eo Vorüiñlid. S arts ita dev Bnk späteftens ebst 4 0 0 inf P Mad fl h n 19, Moi L918 Boecritinas Kube 110 000 L Schmterseif g Ph. Stiebel. S Abteilung Meiniatan R E Der Grubenvorstand. 1 Nr. 79 143 210 283 313 449 536 542 Peter de Lamotte. Gg. Diefenbach.| 9) Erteilung ‘der Entlastung für Vor- |4 Uhr am 28./10. E e ne insen je agezu|leuung. Ó E | O a “S S UNELICLNE, : Mittel- ¡i h ——— 367 740 -7h3 -761 888 961- 1053 1120| - i ; telle der Aktien können au Der Kläger ladet den Beklagten e Sitzungssaal Nr. 85/1, mit der Auf- | 2) 12250 Bg. Schmirgelleinwand in ver- s -G eres OLMabrück: Osnabrücker Vauk nebst [1826] G kschaft 1146 1204 1221 1253 1933 1334 1398 | [2117] 3) B N aran Setveileunaen eingereicht werden über mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits | forderurg, einen bet diesem Gerichte zu- iedenen Körnungen, Erfurt. Privat-Bank zu Gotha O ä ; Rewertge 1459 1476 1630 1682 1684 1837 1848. | Creditbank für Stadt und Amt | 4) Wahl von Mitgliedern des Aufsichts- | hinterlegte oder verpfändete Aktien mit por die neunte Zivilkammer des König- | gelassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevoll- 1900 kg Schmirgelpulver in ver- Filiale Erfurt R “Thürin e Polens Oftbauk für Handel und Ge- der Steinkohlenzedhe Mont-Cenis ‘Die Rüctzahlung derselben mit (61.020 Ut E e A » Angabe der Aktiennummern: lien Landgerihts in Essen auf den | mächtigten zu bestellen. Zum Zwecke dér iedenen Körnungen, Landesbank A. - G. Abteilung Bank Filiale Wo rivat-Actien- it Westfalen) ro Stück erfolgt ab 1. Oktober 1913 Meüden Actien-Gesellschaft Zur Ausübung des Stimmrechts in der | a. der staatlichen sowie auch - jener #6, Juni 018, Vormittags 9 Uhr, s A dieser Auszug E Stück verschiedene Schmirgel- Erfurt. s O Gouv S Ta R Mat VubaitGe Bei 0 Uen C BA Fahr bei den Bankhäusern , in Menden (Kr. Iserlohn). Generalversammlung sind nur diejenigen Kreditinstitute, deren gean ern ÿ s cilen, x ¿ A Jur ; f n U | 7 S ten: “de ait n Sr E München, den 31. März 1913. -. 600 N Glasleinwand, T Qua ea Credit-Anstalt Landesbank in Sondershausen nebst 1913 zu tilgenden Teilschüldverschrei- E Schickler & Co., Berlin, Q Herren D E Are 4s af ne As E a “eq Regierung bestätigt bestellen. Zum Zwecke der öffentlihen| Gerichtsschreiberei des K. Landgerichts | 3) 2400 m Nessel, Frankfurt M. : Deutsche E A i bungen unserer Gewerkschaft aus der“. Stein, Cöln Nachmittacs 5 Uhr, im Lokale des Herrn | Stuttgart-Uutertürkheim und Marien-| Þ. der folgenden ausländischen Banken : Zustellung wird dieser Auszug der Klage München I. 1000 m Pactlehawand, und Wechsel - Bank, De Stolp: Danziger Privat - Actien- Ede D L tro A Ins! und -Goupons ind veisfiüén, T (Hotel ‘ur Post) in Menden | felde oder bei der Württembergischen] Banque de l’Union Pa- , 3 : 2 ücher, t O olgende Nummern gen worden: F; ; s 16 ; t ; ne, bekannt gemach [1609] Oeffentliche Zustellung. Pp taGer Vereinsbank. Strafburg i. E.: Rheinische Credit- Lit. D: 140 218 262 269 302 386 | Die Verzinsung hört mit dem 1. Oktober | sigttfindenden ordentlichen Generalver- | Vereinsbank, in Stuttgart oder der E G énérale de Bel-

. Essen, den 29. März 1913, Die Sparkasse der Gemeinde Hüsten | #2700 Skück Bürsten | verschiedener | Gotha: Herzogliche Landeskredit-| ba 5 476 477 492 49: 1913 L it ein; Bauk in Berlin und d

ite : A : i ck Vi s , nk Fi 395 476 9 493 auf. ammlung hiermit eingeladen. Deutschen Bauk in Berlin und deren D eriber g Alp e L O in Hüslen i. W., Prozeßbevollmächtigter : 3300 Std Pinsel | Art, austalt. Bank für Thüringen Stutigarts Stahl uad Feverer A.G. i “Lit. E: 966 657 785 862 912 917 | Von früberen Auslosungen ist noch rück- f ® Tagesordnuna : Filialen oder Daten Beveimydant Zuiainss Bend d g g j Rechtéanwalt Deimel zu Hüsten, klagt 300 Std L abbieger, M vorm. V. M. Strupp A.-G. Gotha. | nebst Zweiganstalten. 1031 1237 1305 1351 1363 1372 1396 | ständig: Nr. p im. den 1.Avril 1) Geschäftsberiht pro 1912 und Vor- | in Frankfurt Ai er “ag eas o peemaa t für Deutschland, [1776] Lei Kies Auselung. Möl Husten : ¡E nbetantee Malen 100 Stück Piassavabesen, Gotha nebst Filialen, Gebe. B M V Str pp E iliale S E A 1686 1652 1674 taa itr R 2) O Blafassune über die Gewinnver bber Fee Bank für Handel "and Jn- isaring Brothers & C0, Li- ‘Der Friedri eß, Oekonom in Möh- { : U 250 Stu Schrubber und ns D . . .' Strupp A.-G. Filiale 1505 1525 1548 1584 1585 1652 164 s 2) D A Ha ; n oder Azow-Donu- mited, G, n Sitte: a Raa Le Mad auf ube von 900 6 an bie ¿O Eee Doe lleusPeiben Mueller "bit Sal E s Filiale “weine M So | i v 0008-0108 0173 9260 2088 Df &. ter Me: r Weh, Sönimertienta Aufi ¡törat ju ‘tellen ‘Entlastung, Cemiaerz-Bauk in Moskau: ‘oder bei London Joint Stock Bank, Haudimann, Dito Heusel unv Bernb, bere: | Klagerin Persomlih, und bei Vermeidung | Freitg, den Bn Ph 91% [Halle a, S.: H. F: Lehmann, | E. G. Kaesiner's Nafolaer, 2280 2200 2426 2502 2908 2018 2890| [2121 3) Wobl von Aulsibgrattmitgliedern., einem Rolar (pätestens mit Ablauf | Linien: des Reds der Til:

: / L E s o î O01 c r 9091+ 9999 977 9878 F 5 I f uD1 h P e a f : Nd ) at-Bank A.-G.| Thüringishe Landesbank A.- G. 2761 2815 2821" 2833 2877 2878 2899| Westdeutsher Jünglingsbund decPorige Aktionär beruat, der seine Aktien nevalversamimlung hinterlegt haben. | nahute an der Generalversammlung Göinen

ann in Stuttgart, klagt gegen den Th. Blaít 95 des Gr A ; Proben müssen bis spätestens 12.4. 13 P C rundbuhs von Hüsten ein- patesten N Filiale Halle a. S. nebst Filialen 9904 2994 2996 ; ; Le ; è 2904 2994 2996, x A R 5 : : El bei ei die Aktionäre ihre Aktien au) fn_den A.:G., Barmen-U. nebst etnem doppelten Verzei@hnis derselben | Im Falle der Hinterlegung bei einem bie T are e educen e Vi

aczicki, Landesproduktenhandlung in | tragene Parzelle Flur 8 Nr. 1084/334 | bei der Gewehrfabrik eingetroffen sein. | Hamburg : L A jen p R E in es jept 2 Die i eri ladet Gettagten: t BVorschriftsmäßige Angebote sind bis zum S Se AUENE A ES Brad A Aae MORE der E Am Montag, den 28. April 1913, | und außerdem, wenn er niht persönli in | Notar ist gleihzeitig mit dieser spätestens | Filia : E haupt “ba f ' Bekl t “ik für mündlichen Verbandlung des Rechtsstreits Ferdingunabtage n pexsh[ofsenem Um- Die Schuldverschreibungen werd d i i od Gehen t der aus elosten Stücke | Nahm. 6 Uhr, findet im Bundeshause | derGeneralversammluüng erscheint, die Voll- | mit Ablauf der Hinterleaungsfrist | hinterlegen. Aber in E Fa e müjjen / Movember 191 füuflicdh , gelieferte auf n 18. Zuni LO1S V e S R O Gs oclaren bene furt a. M. zur Notierung gelangen. au en Dersen Berin and: Sranx, gelaktt a L, Oktobér ‘1913 bei .|Unterbarmen unsere ordentliche General- | macht ae g is Glor Tro hei nau Vorstand dex Motenseh e B R L B Bercprthttgung b i 266 AM It S Vormittage N | : Eine Substktripti : j es i T irkif{en Bäuk in | versammlúng für das abgelaufene Ge- | seines Vertreters \pätestens vier Tage | genaues Numm - | werden , s, a E E ie 10 ne [20 Ul öffentlichen | Nessel 2c. bezw. Borstenwaren, Ver- | . ne Subskription auf die neuen Schuldverschreibungen findet vor- der Vevrgish Märkischen Bäuk in | versau ) t j Aktien einzureichen. | Verwaltung über - die- Deponierung - dr nebst 4 9/6 Zinsen hieraus seit 10. No- Zut A U blie Autine e dingungstag 2. 4. 1913“ versehen, porto- lut Le N fie find bis zur Börsennotiz bei den P iee zum Elberfeld und deren Zweigan- schäftsjahr a E il: O E Le Saat Lis ERE legten Aktien ei e ect ia ber Go ilen io den Malen und Agenten ves der Beflagte yritd verurieilt, an flége:| "ch im, den “Bedingungen ini Zeichnungen 1: e S 98,20 ° Cane, G ocholi, Bos, 1) Bilanz und Berichterstattung. legung in geseulih zulässiger Form bei geraler[ämmlung g ent l fe R t rage due Br M O | t 1 i 00 i ‘die’ | . 2 unseres Statuts hingewtesen. er. in : n , / 0 ; P Verteilung des Reingewinns. einem Notar, so tritt an die: Stelle der gs t Mt Uen April Vollmachten - zur Ab 1913

L N U

S4

der Beklagte wird verurteilt, an Kläger Neheim, den 26. März 1913 Bedingungen mit Zeichnungen leßtere n 266,40 d nebst 4 % Zinsen feit dem| “Hammeke, Gerichtsfchreib nur von Borstenwäaren und Muster- | abzüglich der Stückzi Hui irt So fe an t W, | 3) Umschreibung von Atti Aktien die Bescheinigung des Notars über _Die - von M November 1912 zu zählen und die Lans e, Gerichtsschreiber angebote liegen bier zur Ansicht aus. Be. | 228 glih der Stückzinsen vom Tage der Abnahme bis 1, Fuli 1913 er- M. - Gladbach, Hagen i. W.,| 3) Umschreibung von en. en g l 1: i Stimmen in der Generalversammlung sind glichen Anitsgerihts. g z hältlih. Nach der Börseneinführung, die voraussichtlich mit einem Hamm i.-W., Köln, Mülheim | BarmenU., den 1. April 1913. die erfolgte Hinterleguna. D. R a “TaRto 0 G , Ae Ba, D, E L i L Motoréën-Gesellschaft. der Verwaltung svätesteus um 4 Uhr a Der Vorstand. Menden, 3. ril 1913 Daimlov Me aen e \{ d am L//14, April er, einzureiden. h

Kosten des Rechtsstreits zu traaen. Das C A G E E dingungen mit Zeichnungen und vorschrifts- | I Urteil ist vorläufig vollstreckbar. Zur | [1611] Oeffentliche Zustellung. uräßige Angébotsmuster. nfangsfkurs von 98,80 °/%% erfoigen wird, find sie vou denfelbeu Zahl- am Rhein, Neheim, Paderboru, mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits | - Die Witwe Magdalene Sibmoniak in E inabun von O O RR M E E zu beziehen. 4 R Remscheid, Rheydt, Saarbrücken, 5. W.-Bêrgmann. E

wird der Beklagte vor das Königliche | Pleschen, Prozeßbevolmächtigter : Justizrat | marken von hier bezogen werden. ° L S Amtsgericht “in Essen, Justizgebäude, | Lehmann in Pleschen, lagt gegen 1) die | Königliche Gewehrfabrik zu Crfurt. : Herzogliche Landeskreditänstält. M