1913 / 80 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

__ Sechste Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

M O. Berlin, Freitag, den 4. April 19103. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung.

x Untersuhungssachen. Öffentlich CVL Anzeiger. : Bankausweise.

ote, Verlust- und FundsaWhen, Zustellungen u. dergl. Anzeigenpreis für den Raum eiuer ögespaltenen Einheitszeile 30 4. 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

[1935] Bremer Tauwerk-Fabrik A. G. vorm. C. H. Michelsen,

Grohn-Vegesak..

In der am- 31. März 1913 \tattge- fundenen Ea, von 24 Anteil- E unserer Anleihe. von 1903 wurden olgende Nummern gezogen: -

7 82 281: 265 292 308 364 437 566 633 636- 672: 678- 694. 864 932 990 1090 1101 1111 1159 1189 1195 1197.

Diese Anteilscheine werden von 1. Juli 19183 anu von der Deutschen Bauk Filiale- Bremeu in Bremen eingelöst.

[1950] /

Bergish Mäarkishe Bank.

Gemäß § 244 H.-G.-B. machen wir

[1768] A. Eiunahmen.

: Sachversicherung. - I. ner aus dem Vorjahre: A P intenüberträge für eigene

LIOOA) Actiengesellshaft Dampfziegelei Waiblingen.

Einladung zur XVYUL1. ordentlichen Eentralier un, ; Die fiebzehute ordentliche General- versammlung findet laut Beschluß des Aufsichtsrats am. #29, April 1913, Vormittags A1. Uhr, im Gebäude. der Württembergischen Vereinsbank Stuttgart, Friedrichsstraße, statt mit folgender Tagesorduung :

1) Vorlage der Bilanz mit Gewinn- und Verlustrehnung für das Geschäfts- jahr 1912 sowie des Geschäftsberichts des Vorstands und der Bemerkungen des Aufsichtsrats hierzu.

2) Beschlußfassung über die Verteilung des Neingewinns. j

3) Entlastung des Vorstands. und des

Gewiun- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1912. B. Ausgabe Sachversicherung. M

. Netrozessionsprämien . . . .. Zahlungen aus Verst erungsfällen einschlteßlid Nechnun - Schadenregulierungskosten für eigene Rechnung: 2) Reserve i : 1) Feuerbersiherung M 359 878,63 siherungsfälle für eigene Nech- 2) Sonstige 21 954 01]

aile ersiherung8zweige i I. Sränletahie abzüglich Ristorni: . Reserven für \{chwebende Versicherungsfälle für 1) Feuerversicherung:

eigene Sa, & 99060 a. Prämien aus überno Onstigs Versichorunas Ba Porefeutlles 4 2602165 S b. Prämien aus

1912 ¿»6 (49 900/02 2) Sonstige Versichecungszweige: : / 2 . Verlust aus Kavitalanlagen e Dn eue Mt E . Prämienüberträge für eigene Rechnung : Portefeuilles . S 1) Feuerberfiherung é 302 158,14

, Prämi b. Prämien aus 9) Sonstige Versicherung8zweige 92 862,53

Erwerb35- und Wirtscha}tsgenofsenschasten. Niederlassung 2c. von Restöaraoälten.

2, Aufge

3. Berliufs E ailen 2:

4. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

D. Faitmauditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellscha|sten.

5) Kommanditgesellshaften auf Aktien und Aktiengesellschaften. [1957]

Verlagsgesellsshaft des „Mainzer Tagblatt“.

Wir laden hierdurch die verehrlichen Herren Aktionäre zu der am Donnerstag,

381 §1

[871

] Oldenburgische Glashütte, Oldenburg i/Gr.

Gewinn- und Verlustbderehuung. Abgeschlossen am 31. Dezember 1912.

Debet. M Geschäftsunkosten sowie vertragsmäßige Gewinnanteile des Vorstands und der Beamten

[1942] Erxport- und Lagerhaus- Gesellschaft.

Ausgeloste 43/9 Prioritäts&Obli- gationeu, zahlbar am L. Juli 1913.

Lit. A4 Ñr. 42 60 185 210 411 586 644 647 671 705 732 742 870 893 995,

Verwaltungskoften einshliehliG Provifionen : . . Verwaltungskosten ein\{chli rovisionen . . z Abschreibungen è

l s 206 157/89

hiermit bekannt, daß die Herren Geh. Kommerzienrat Moriß Böker,

Nemschetd, Max von Eynern, Barmen, , S Dr. Paul Silverberg,

n, f Bankdirektor Oskar S{hlitter, Berlin,

_ Alfred Croon, !M.-Gladbah,

in den Verwaltungsrat unserer Gesell- schaft eingêtreten sind."

Aufsichtsrats. 5

Hierzu laden wir unsere Herren Aktio- näre mit dem Bemerken ein, daß zur Teil- nahinë an der Generalversammlung jeder Aktionär berechtigt ist, der längstens bis zum 283. April ds. Js. seine. Aktien bei dem Vorstand der Gesellschaft in Waiblingen oder bei der Württ. Ver- einsbanuk in Stuttgart hinterlegt oder sich bei einer dieser Stellen über die

I v LODODO ITI. Vermögenserträge 1V. Sonstige Einnahmen . .

. Sonstige Ausgaben E S h Dividende

Vorstands

l 279 193/64

Vortrag auf neue Nechnung

X. Gewinn und dessen Verwendung:

Vergütung an den ersten Auf- fichtsrat und Tantieme des

0 20 1 279 19

deu 24. April ds. Js., Nachmittags 6 Uhr, im Geschäftshau 39, ordentlihen Generalversammlung

stattfindenden

ergebenst ein. Tage8orduung: 1) Bericht über das abgelaufene Geschäftsjahr.

9) Entlaslung des Aufsichtsrats und des ‘Vorstands.

3) Beschlußfassung über das Geschäftsergebnis. 4) Wahl von 3 Revtsoren.

se der Gesellschaft

Stücke zu „6 2009,—.

Lit. # Nr. 1030 1099 1191 1231 1442 1457 1507 1630 1665 1671 1740 1860 1872 1921 1928, EStüde zu 6 1000 —.

Lit. C Nr. 2073 2329 2532 2540 2666 2749 2804 2845 2872 2895, Stüde zu 4 500,—. : Die ausgelosten und rückständigen Obli- gationen und die fälligen Zinsen werden

Gesetzliche Leistungen: Steuern und Sporteln Invaliden- und Altersversicherung . . . Krankenversicherung Unfallversicherung Abschreibungen : auf Glashüttenimmobilien . Arbeiterwohnungen áöInventarkonto Needereikonto

14 970/29 10 619/12 11 380/44

9 632/42

12 966 44 10 288 81 13 522 11

483/93

A4. Aktiva. : Vilanz für den Schluß; des Geschäftsjahres 1912. B. Passiva a E t

750 000 h} 1) Aktienkapital 1 000 000

286 581/50 | 9) Reservefonds 262 H.-G.-B.). . . 100 00

916 159 99 } 3) Prämienüberträge 995 01

83 251/18 } 4) Neserve für schwebende Versicherungsfälle , . | 110 75

| 5) Gewinn C v 30

1 655 97

Elberfeld, den 2. April 1915. Die Direktion der Bergisch Märkischeu Bank.

[1474] Actien-Gesellschaft sür Rheinisch- Westphälische Industrie zu Cöln. In Gemäßheit der 88 17 und 18 des Statuts laden wir die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Samstag, deu 26. April d. J., Vormittags UA{ Uhr, im Geschäftslokale des A. Schaaffhausen- {hen Bankvereins, hier, stattfindenden 418. ordentlichen Generalversamm- lung ergebenst ein. Gegenstände der Tages8orduung: 1) Berichte des Aufsichtsrats und des Vorstands nebst Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung pro 1912; Re- visionsbericht; Genehmigung der Bilanz und Verwendung des Reingewinus ; Gntlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 2) Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern. s 3) Wahl von drei Neviforen zur Prüfung des Rechnungsabschlufses pro 1913. Nach § 18 ist jeder Aktionär, dessen b. Aktien mindestens 14 Tage vorx der C Geueralversammlung auf seinen Namen d. im Aktienbuche der Gesellschaft ein- geträgèn sind, zur Teilnahme an der Generalversammlung und zur Ausübung seines Stimmrehts berechtigt, wenn er diese. Aktien “spätestens am fünften Tage vok dem Tage derx Genueral- versammlung bis Mittags 12 Uhr bei den in der Etnladung zu derselben an- gegebenen Stellen auf feinen Namen hinterlegt. Alsdann / gewährt jede also hinterlegte Aktie eine Stimme. « Diese Hinterlegung ist bei dem A. Schaaffhausen’schen Vaukverein in Cöln, Berlin und Düsseldorf oder bei dem. Bankhause Deichmann «& Co. in Cöln zu bewirken. Cöln, den 3. April 1913. Dex Vorstand.

von der Dresdner Bauk in Hamburg bezahlt.

[1988] Victor Weibel, Actiengesellschaft, Kaysersberg.

Generalversammlung am Dienstag, den 29. April 1913, Nachmittags 4 Uhr, in den Bureaus der Gesellschaft in Kaysersberg mit folgender Tages- orduung : 1) Genehmigung der Jahresbilanz nebst Gewinn- und Berlustrehnung. 2) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 3) Verteilung des Reingewinns. 4) Wahl des Aufsichtsrats. Die Hinterlegung der Aktien hat zu geschehen: : 1) bei dec Gesellschafts8kafse, 2) bei dem Hauptfsitz oder den Filialen folgender Banken: Bank vou Elsaß-Lothriugen, Allgemeine Eljässishe W8ank- gesellschaft, Comptoir d’'Escompte de Moaolhoumse, Banque de Mulhouse.

Hinterlegung bei einem Notar autge- | =

wiesen haben wird. / Die oben bezeichneten Vorlagen an die | 1) Wechsel oder Schuldscheine der Aktionäre 2) Wertpapiere

Geueralversammlung sind’ vom 5. April 3) Guthaben bei Bankhäusern 4) Guthaben bei Versicherungsunternehmungen .

82 095/12 2 881/02 55 032/48 9 649 25 3 336/47 4 702 63

Konto der Oefen und Owens-Maschinen . . ._. Mobilienkonto

Patentckonto

Maschinenkonto

Wasserleitungskonto . é Transportanlagekonto . ...

Effektenkonto : Kursverlust .

Zinsen- und Diskontokonto: Saldo Tantiemekonto

10 9/9 Dividende : Vortrag: Uebertrag auf 1913. .

5) Ergänzungswahl des Aufsichtsrats. Mainz, 2. April 1913. . Der Vorstand.

Bilauz am 31. Dezember 1912.

Aktiva. Mh

411 515 151 7232 563 238 : 15 538: 7 970

18 145 26 115/° 9115/9: D 409

2 0337: 7392 Ci 500|—

6 892/79 2092/75 112 896 96 93 835 40 206 732/96

6 827/50

199 904/86

32 904 86

ds. Is. an im Geschäftslokal der Gefell- [959] chaft zur Einsicht aufgelegt. Waiblingen, im April 1913.

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats: Geb. Hofrat Dr. Ed. von Pfeiffer. Der Vorstand.

Schofer.

194 958/26 4 820/50 34 402/93 14 590 24 150 000/— 68 838/46 720 370/55

L

|—

1635 972/67

Bayerische Rückversicherungsbank, Aktiengesellschaft.

Die Direktion.

Grundstüfonto Gebäudekonto

eigt pa A E 2E

[Si

gade A Zu

O2 C2 D P

Abschreibung Elektrishe Anlagenkonto

T E

||

S

[1772] Aktiva.

Kredit.

Bortrag: Uebertrag aus 1911 : Betriebsüberschüsse in Oldenburg, Stadthagen und Hild- burghausen

36 231/06

684 139/49 720 370|55

ia

A. Schaaffhauseu’ scher Vankverein. saiinez —————Bilanz am 31, Dezember 1912.

Passiva r Abschreibung Gleisekonto

Zugang

M A 4 I :

12 170 38718 8 106 098/26

«A

E

L h i 1) Nicht eingezahltes Aktienkapital 145 000 00 2) Kasse, fremde Geldforten und Coupons , 3) Guthaben bei Noten- und Abrechnungs- (Clearing-) Banfen 4) Wechsel und unverzinslißhe Scchatz- anweisungen : Wechsel und unverzinslihe Schah- anweisungen des Reichs und der Bundes- staaten eigene Akzepte eigene Ziehungen Solawechsel der Kunden an die Order der Bank

5) Nostroguthaben bei Banken und Bankfirmen 6) Neports und Lombards gegen börsengängige Wertpapiere 7) Vorschüsse auf verschiffungen : davon am Bilanztage gedeckt:

a. dur Waren, #Fraht- oder Lagerscheine

b. dur andéère Sicherheiten

83) Eigene Wertpapiere:

a. Anleihen und . verzinsliche Schay- Aen dés Reichs und. dec Bundes staaten

b. sonstige bei der Neichsbank und anderen Zentralnotenbanken beleihbare Wert- paptere ;

c. sonstige börsengängige Wertpapiere . .

d. sonstige Wertpapiere

9) Konfortialbeteiligungen :

- 110) Dauernde Beteiligungen bei anderen Banken und Bankfirmen

11) Debitoren in laufender Nechnung : a. gedeckte

b. ungededckle

außerdem :

Ayal- und Bürgschaftsdebitoren

12) Bankgebäude 13) Sonstige Immobilien 14) Sonstige Aktiva :

1) Aktienkapital 2) Reserven : ; a. geseßliher Reservefonds b. Spezialreservefonds. . 3) Kreditoren : Nostroverpflihtungen . „.... . seitens der Kundschaft bei Dritten benutte Krédite . Guthaben deutscher Banken und Bankfirmen . Einlagen auf provisionsfreier Nechnung : 1) innerhalb 7 Tagen fälläg M 24 556 789,43 2) darüber hinaus bis zu 3 Monaten fällig. . . 24015 214,46 3) nach 3 Monaten fällig. 77 381 940,38 . sonstige Kreditoren : 1) innerhalb 7 Tagen fällig 46 82 344 706,83 2) darüber hinaus bis zu, Monaten fällig. . . 87 559 200,27 3) nach 3 Monaten ‘fällig, . 895 640,10 4) Akzepte und Schecks : a. Akzeþte b. no niht eingelöste Schecks außerdem : Ayal- und Bürgschaftsverpflihtungen Eigene Ziehungen davon für Rechnung Dritter 6 1278 600,— Weiterbegebene Solamechsel der Kunden, an DIC AOPDeL: DeT A u ps 5) Sonstige Passiva : a. Beamtenpensions- und Unterstüßungsfonds b. unerhöbene Dividenden c. Syndikatskontor d. Hypotheken . o. Konto Nuovo 6) Gewinn-: und Verlustrechnung

68:

24 861 323 9 309 000|—

Bilanz am U. Januar 1913.

Aktiva.

Immoblien :

1) Glashüttenimmobilien (Werke zu Oldenburg, Stadthagen und Hildburghausen inkl. Bahn- anschlüsse und Hafenanlage):

Buchwert am 31. Dezember 1912 Abschreibung für 1912

2) Sonstige Immobilien (Arbeiter- und wohnungen) : Buchwert am 31. Dezember 1912 Abschreibung für 1912 Juventarkonto : Buchwert am 31. Dezember 1912 . . Abschreibung für 1912 .

Feldbahnkonto: Abgeschrieben bis auf Needereikonto : 4 Buchwert des Schleppkahns und des Sleppdampfers am 31. Dezember 1912 Abschreibung für 1912 Konto der Oefen und Owens-Maschinen: Buchwert am 31. Dezember 1912 . Abschretbung für 1912 Maschinenkonto: Buchwert am 31. Dezember 1912 Abschreibung für 1912 Lichtanlagekonto : Abgeschrieben bis auf . . . Mobilienkonto: Buchwert am 31. Dezember 1912 Abschreibung für 1912... Wasserleitüngskonto : / Buchwert am 31. Dezember 1912 . . La 3 339 Abschreibung für 1912 E S 3 336 Pferd- und Wagenkonto : Abgeschrieben bis auf .. .. Transportanlagekonto: Buchwert am 31. Dezember 1912 . .. Abschreibung für 1912 . Kassakonto Wechselkonto Effektenkonto L . Feuerversicherungéprämienkonto : Vorausbezahlte Prämien Glaékonto: Glaslager in Oldenburg, Stadthagen und Hildburghausen E Materialienkonto: Vorräte auf den Werken Kontokorrentkonto: Debitoren . . .

H# F

ags ho R S

mefirhin av Li mez E

Abgang

Abschreibung Maschinenkonto Zugang

34 161 32

10 856 717/55

2 1417 a8 3221 198/85 38 447 3568/2 26 239 116/36

978 163

12 966 965 197/04

[1947] _ Taz Unsere Herren Aktionäre werden zu der

: 14 498136 am Sonnabend, den 3. Mai cr.,

s —— Vormitiags Ul Uhr, im Bureau des

33 805/96 ps Justizrat Stern, Behrenstr. 23, 11 805/36 attfindenden Generalverfammluug cin- geladen; soweit Aktien noch nit aus- gegeben, ergibt sich die Berechtigung zur Teilnahme aus dem Aktienbuch); bereits ausgegebene Aktien müssen drei Tage vor der Generalversammlung bei uns eingereiht oder bei einem Notar deponiert sein, der Depotschein muß bei der General- versammlung vorgelegt werden. Tagesorduung :

1) Vorlegung des Geschäftsberihts und der Bilanz für 1912 und der Ge- nehmigung derselben.

2) Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats. i

3) Etwaige Anträge.

Vexlin, den 31. März 1913.

Graphishe Gesellshaft Aktiengesellschaft.

Der Auffichtsrat.

167 000

#

Asschreibung Werkzeug, Utensilienkonto Zugang j

Abschreibung . «_._+_* * Modellkonto

88 447 368 15 309 222

56 190 084:

195 953 9442

. . . . .

Waren und Waren-

1|— 6 362/96 6 36396

6 362/96

G d Le E 65 168/19° |

337 070 524

170 799 547/20]

Abschreibung .

Hantdlungskonto: Era a. Fertige Fabrikate... . . . -- 2 b. Halbsfertige Fabrikate und Rohmaterialien

Debitoren

Debitoren, Bankguthaben Kassakonto Effektenkonto . . .

107 153 3011;

944 322 9 678

483

108 097 624

62 684/21 512 827/37 904 730/62

89 381 11

67 110 371 575 511:

1278 600

9 561 400/35: 406 870

1 82095

994 1117 2 22 21 938

————_—

2 452 315

6 008 838 7 560 784 22 051 102|

64 401 9 649

45 182 125

37 755 2995

d: 2/00 1M S 7D

700 000 18 944:

1 000 000 186 000

5 753 262

2 890

1 500 000 2 881

80 000 685 7361:

420 7 500

[1490] O

Lübecker Schwefelsäure- und

Superphosphat-Fabrik, Akt.Ges. Vilanz per 314. Dezember 1912.

Aktiva. M S 861141

Na Debitoren i 26 265/56 Arme f 012 a E a. Effekten des Beamtenpensions- seuranzprämfté pro 1913, | Unterstügungsfonds vorher bezahlt 3 882 nl gs7o! | b. Hypotheken

Fabrikanlage: Grundstücke | / lg Geb i E 215 c. Kapitalkonto des Syndikatskontors . Gebäude, Maschinen 2c. 245: 2

(D)

578/17 O, O «E at 09e

N Aktienkapitalkonto Neservefondskonto Kreditoren .

Kreditoren, Kautionen und Anzahlungen . .

Dividendenkonto

Talonsteuerreservekonto

Gewinn- und Verlustkonto: Vortrag aus 1911 Reingewinn

629 15413

205 805 790/40 56 581

„1 123 586 479/191 329 392 2695

7 638 206 9 143 023

[1881] Tiergarten-Baugesellschaft

Aktiengesellschaft, Elberfeld. Vilanz per 31. Dezember 1912.

Aktiva. M A S Grundstückekonto a 632 664/89

M |A | Konto der Einfamilienhäuser ; 293 098 6 781 689,04

67 110 371 70) S 9 695 225/06 4 671 279/22

42 32363 4 258/56 65 312/21 123 002/50 11 649 08

313 77146 179 518 23 832 894 25 3 670 085/53 E 1 500 000 105 000 630 000|— 198 000 200 773 09 953 388/95 100 287/44 33 617/71 14 590 24

178 659 2 452 315

S 07 6 0D

4 11

700 000|— 5 308 269/83 l 000 000|— | 1083 172/79 t 598 560 —| 8 690 002/62 | | Handlungsunkosten | 641 110 701/56 Abschreibung an G h 5 abHypotheken , 524 000,—

| A : 1500 000— | Sols. Gewinn- und Verlustrechnung. L 5 Glektrishe Anlagenkont 2220 Debitoren und Kasse - 325 000/— | =— ———_—_————— E e Gleisekonio « «+ + +- E e Aktivhypotheken, Kaufpreis-

605 102/12 M A A : E | » Maschinenkonto F reste

186 137/83 4351 176 /74}| Vortrag aus 1911 260071 z Werkzeuguten)ilienkonto N Ens in- :

‘477947 1319 009 14 Provisionen. A N A 5 899 0M h Kngulen h ; 6 362 Gewinn- u. Verlustkonto: 124 069/25 | Zinsen 6 377 4571 Zinsenkonto

47 794 78 Modellkonto Verlustvortrag 402313 472 000 |— Gewinne aus Wechseln 4 195 639 500 000|— Gewinne aus Cffekten. 1 095 0360

4 023/13 | Abschreibung auf zweifelhafte Forderungen 157 277108 | Minderbewertung von unnotierten Werten | . 1 2000 000 3 096 069/25|| Einnahmen aus Immobilien 152 038) T IB Bu | |

7777777 | Rückstellung für Berliner Grundstücksgeschäfte- 2 825 578/17 17 909 278/271"

__Gewinn- und Verlustrechnung i für das 1. Geschäftsjahr vom 13. : i z : U

Die in der heutigen Generalversammlung für das Geschäftsjahr 1912 auf 5 9/6 festgeseßte Dividende wird vom 4. April a. e. ab mit : ; 4 50,— für die Aktien Lit. A und mit /¿ 22,50 für die Aktien Lit. u gegen Nückgabe der Coupons Nr. 22- resp: 64

bis 31. Dezember 1912. Soll. M S Generalunkosten, Steuern, an unseren Kassen in Cöln, Berlin, Beuel, Voun, Charlottenburg, Kleve, Crefeld, Cöpenick, Duisburg, Dülken, Düsseldots Neparaturen . . 11 295/69 Emmerich, Godesberg, Greveubroih, Kempen, Mörs, Mülheim a. Rhein, Neuß, Neuwied, Odenkirchen, Oranienbutl insen ; ; | 3978/03 Ly Yedau, ee ege, Beetino Front Era, STAA S E e L ai M j reibungen für die Zeit vei der Dresdner: Vank in Dresden, Berlin, Frankfurt a. M., Hamburg, Leipzig und deren übrigen Niederlassun vom 13.—31. Dez. B 9901 bei der Deutschen Effecten--& Wechsel-Bank in Frankfurt a. M., n y A Nein «ael 1607 bei der Filiale der Bank für Haudel ünd Judustrie in Frankfurt a. M., y bet der Mittelrheinischen Bank in Köblenz, Duisburg und Meh, 81 bet der Ostbank für Handel und Gewerbe in Posen und Königsberg, bei der Rheinischen, Bauk, in Essen, Duisburg und Mülheim a. d. Ruhr bei der Vereinsbauk in Damburg, Hamburg, und deren übrigen Niederlassuugen, bei der Wefstfälisch-Lippischen Vercinsbank, Aktiengesellschaft in Bielefeld, Detmold, Herford, Lemgo, Minden und

und Gewinn- und Verlustrehuung 1912.

TO1 2 0A

257 689/04 7 95012

86 550 274 675/27

Passiva.

Aktienkapital .

ypotheken .

reditoren

Akzepte Umwandlungskosten . . , Rückständige Löhne... Unterstütßungskonto. . . , DVEINOEVIAN e e ean

Passiva. I Os E à M 1000,— 49%) Anleihe von C 2259 529 32 | 410/6 Anleihe von 1908 .

Passiva. 4140/0 Anleihe von 1909 N Aktienkapitalkonto . . . . | 1450 000|— Pat lkace vaésnags auf Werke in Hildburghausen . . : S 678 282 eservefon | Ava iti 131 247 MNeserve für unvorhergesehene Fälle ,

2959 599 Beamtenunterstüzungsfonds einschließlich Zins für 1912

Tantiemekonto . . Gewinn- und Verlustkonto

Dividendenkonto : per 31. Dezember 19142. 109% Dividende für 1912 Soll.

Nicht eingel. 2 Dividendenschetne für 1911 . . Vortrag von 1911...

N konto: editoren . Zinsen, Reparaturen, F

Steuern und Abgaben

Vortrag: Uebertrag auf 1913 und sonst!ge Unkosten . . 81 143 i 4 77 Der Vorstand. S N E A Dinklage. K. Lagershausen. Jaspers. Klingenberg. T W. Götting. W. Fortmann. Aug. Schule. Die Ausézahlung bie ee os 10 0/ erfolgt bet der Oldenburgiichen s Leihß-Bauk in Oldenburg 1. GL. aid us lea Aufsichtsrat ist infolge Ablebens ausgeschieden: Herr A. Lagers-

hausen, Stadthagen. : nburg i. Gr., 29. März 1913. E Y : Der Vorstand.

Dinklage. K. Lagershausen.

Handlungsunkosten Steuern Verlust durch Diebstahl und Beruntreuung

77 E 1 002/42 178 659/43

510 540/63

j —————_—_——

62 927/81

; 11 Gewinnvortrag aus 19 447 612/82

Gewinn auf Handlungskonto

510 540/63 510 540/63

Düsseldorfer Maschinenbau-Actieugesellschaft

vorm. J. Losenhauseu. Moth es. Arn st. : S / Vorstehende Bilanz nebs Gewinn- und Verlustrechnung habe ih geprüft, mit den Büchern verglichen und richtig befunden.

, im März 1913. - R Lad, von der Handelskammer zu Düsseldorf öffentlich

angestellter und vereidigter Bücherrevisor.

Die turnusmäßig ausscheidenden Aufsichtsratsmitglieder 2 Herr R. F. Jos. Losenhausen, Düsseldorf, Herr Rechtsanwalt O. Bloem, Düsseldorf und Herr Kommerzienrat Dr. Walter Böninger, Duisburg, wurden einstimmig wiedergewählt.

Die Dividende pro 1912 von 69/9 = «#6 60,— pro Aktie ist gegen Ein- lieferung des Dividendenscheins Nr. 16 sofort zahlbar außer bei der Kasse der Gesellschaft, bei nahbenannten Stellen: Commerz- u. Disconto-Bauk, Berlin, Hamburg; Bankhaus S. Kaufmaun «& Co., Berlin W. 8, Unter den Linden 16; Barmer Bankverein, Düsseldorf; Bankhaus J. H. Stein, Cöln; Effener Vaukverein, Essen; Rheinisch-Westfälische Disconto-Gesellschaft Düssel-

dorf A. G., Düsseldorf.

| 17 909 2782

150 000

120 150 120

415 469 64

68 83846 3 670 086 53 Der Auffichtsrat.

Ab 293 683

Haben. Ueberweisung von Lübecker Schwefelsäure- u. Super- phosphat-Fabrik G. m. b. H. in Liquidation . . Fabrikationsgewinn. .

Haben. Miete- und Grundstücke- konto Vortrag

60 051 274 675 334 727

Elberfeld, den 1. April 1913, Der Vorstaud.

Kellermeter. Hillger ppa.

bei den Bankhäusern : Hermaun Bartels in Hannover, Philipp Elimeyer in Dresden, E, Heimanti in Breslau, F. A. Neubauer in Magdeburg, L. & E. Wertheimber in Frankfurt a. M.

Göln, den 2. April 1913. Die Direktion. i : m Anschluß an unfere früheren Mitteilungen wegen Umtausches der Aktien Lit. V à /6 450 unserer Gesellschast gegen Aktien Lit. A à „( 100 machen wir hierdurch wiederholt bekannt, daß wir in der Lage sind, diesen Umtausch vollständig kostenfrei zu bewirken und zur eventuellen Abrundung des Nominalbetrag! übershteßende Beträge der Aktien Lit. B zu übernehmen resp. fehlende Beträge der Aktien Lit. Þ zum jeweiligen Tageébkursé zu liefern. Da die Aktien Lit, B börsen mäßig nicht mehr lieferbar-sind, ist dringend zu raten, von der z, noch kCostenlosen Umtaguschinöglithkeit. umgehend Gebrauch zu mähen,

151 72811 | 24 344/70

176 072/81

In der am 31. März 1913 abgehaltenen Generalversammlung ist die Dividende für das verflossene Geschäftsjahr auf "79%

* festaeseßt worden. Lübeeck, den 31. März 1913, Der Vorstand.

W. Göttin g.

ausbezahlt.