1913 / 80 p. 20 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

nummern: Satteldecken, Schußfrist Z Jahre, angemeldet am 12. März 1913, Vormittags 10 Uhr 20 Min. :

Beelitz, den 31. März 1913. j Königliches Amtsgericht.

Bischefswerda. [1907 In das Musterregister ist eingetragen worden: Nr. 32, Ingenieur Curt Arthur Rammer in Bischofswerda, 1- Muster einer Reklamekarte für Misch- maschinen, ofen, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummer C R 1, Shhuzz- frist. 3 Jahre, angemeldet am 10. März 1913, Nachmittags 12 Uhr 10 Minuten.

Bischofswerda, am 28. März 1913.

Königliches Amtsgericht.

Döhlen. [1740] In das Musterregister ist eingerragen worden: Nr. 170. Firma Karl Standfufß, Zinkguß - Nippes - Fabrik, Deuben, Bez. Dreêden, in Döhlea, ein ver- flegeltes Paket, enthaltend Nr. 1070 Zelluloidbaby mit anmodelltertem Jur gen- kostüm mit gleichzeitig durch cin Schwer- gewickt oder durch eine langgestreckte Feder beweglichen Gliedern und Kopf, in ver- schiedenen Größen und Ausführungen ; Nr: 1071 Zelluloidbaby mit anmodelliertem Mädchenkostüm mit gleichzeitig durch ein Schwergewicbt oder durch etne langgestreckte Feder beweglihen Gliedern ‘und Kopf, in verschiedenen Größen und Ausführungen ; Nr. 1084 Zelluloidbaby mit anmodelliertem Jungernkostüm mit gleichzeitig durch ein S{hwergewicht oder durch eine langgestreckte Feder beroecalihen Armen und weiaä)- _ gestovftem Kopf, in verschtedenen Größen und Ausführungen: Nr. 1085 Zelluloid- baby mit anmodelliertem WMädchenkostüm mit gleichzeitig durch ein Schwergewicht oder dur eine langgestredte Feder beweg- lien Gliedern und weichgestopftern Kopf, in vershtedenen Größen und Ausführungen ; Nr. 1075 Zelluloidfigur mit anmodelliertem vor-. und rückseitigem Clownkostüm mit festen Armen und durch Schwergewicht oder durch eine lanagestreckte Feder beweg- lihem Zelluloidkopf mit Doppelgesicht, in verscbiedenen Größen und Ausführungen ; Nr. 1077 Zelluloidfigur mit anmodeliertem vor- und rüseitigem Clownkostüm mit festen Armen und durch Schwergewicht oder durch eine langgestreckte Feder beweglichem, weicbgestopstem Kopf, in verschiedenen Größea und Ausführungen. Wr. 1080 Körper mit anmodelliertem Kostüm und vershränkten Armen mit durch ein Schwer- gewiht oder durh eine langgestreckte Feder beweglihem Zelluloidkopf, in ver- schiedenen Größen und Ausführungen. Nr. 1082 Körper mit anmodelliertem erag g e E Ae mi __ durch éin wergew oder dur eine lanagestreckte- Feder beweglichem, weich- enl v opf, in verschiedenen Größen aV-und Auéführungen. Nr. 1064 Miniatur- windmühle, bestekend aus Holzstab mit Holzrolle und 6 verschiedenfarbigen ZeUu- loidflügeln, ohne und mit Nadeln zum Anstecken, in verschiedenen Größen und Ausführungen. Nr. 1063 Zelluloidkörver mit Metallfüßen, deren beiderseitige Ver- bindung ‘eine shaukelnde Bewegung des Oberkörpers gestattet. Plastishe Erzeug- nisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 1. März 1913, Vormittags {12 Uhr. Döhlen, den 1. März 1913. Königliches Amtsgericht.

Eibenstock. Im Musterregister worden : Nr. 474. Eibenstock, enthaltend

é [1741] ist eingetragen Firma Scrutanu Bodo in ein versiegelter Umschlag, 50 Muster von Stickerei-

erzeugnissen, Fabriknummern 22102, 22103, | 95 Zapfen, Fabr.-Nr. 20, vlastishes Er-

99106, 7, 8, 11, 13, 15, 18, 19, 21 bis 27, 99132, 33, 38, 40, 41, 42, 43, 44, 47, 48, 50, 52, 53, 54, 55, 56, 59, 22160, 61, 62, 63, 64, 65, 66, 67, 68, 69, 70, 71,72, 73 und 75, Flächenerzeugnisse, Schußzfriit 3 Jahre, angemeldet am 20, März 1913, Vormittags 10 Uhr 45 Minuten. Eibenstock, den 31. März 1913. Königliches Amtsgericht.

Frank fart, Oder. [1742] Fn das Muiterregister {t eingetragen : Nr. 139. Firma Vogel u. Neuber,

Papierwarenfabrif und Papiergroß-

handlung in Fraukfurt a. O., Paket

mit 9 Mustern aus Pavier und Pappe für Verpackungen und Neklameartikel für

Nahrungamittel und hemisch - technische

Erzeugnisse, versiegelt, Flächenmuster, Fa-

hrifnummern 252 bis 260, Schußfrist

3 Jahre, angemeidet am 18. März 1913,

Nachmittags 12 Uhr 15 Minuten. Frankfurt a. O., 31. März 1913.

Königl. Amtogericht.

Glauchau. [1743]

In das Musterregister ist eingetragen worden :

Nr. 2500. Firma Alexander Nou- vortné, Mech. Gummibaud-Weberei in Glauchau, ein verfiegelter Umschlag mit 15 Mustern für Gürtelbänder, Rü- shenbänder und Strumpf- bezw. Hosen- trägerbänder, Fabriknummern 1183, 1184, O 120, 1200/1209, 1200, 1261, 1262, 1271, 1273, 1274, Flächenerzeug- nisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 14. März 1915, Vormittags {12 Uhr.

Nr. 2501. Dieselbe, ein versiegelter Umschlag mit 15 Mustern für Korsett- band, NRüschenband, Gürtelband und Scchltpsband, Fahriknummern 5265, 5264 L 2220, 2220, 2220, 2229, 2231,

2232, 1190, 1191, 1192, 4062, Flächen-

erzeugnisße, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet | : 3 Jahre, angemeldet am 3. Februar 1913, Nachmittaas 5 Uhr.

am 25. März 1913, Vormittags §12 Uhr. Glauchau, den 1‘ April 1913.

angemeldet am mittags 906 Uhr, ein verfiegeltes Paket,

40 Minuten.

deforatioun und kunstgewerbliche Au- stalt Gebauer & Co. zu Leipzig- Reudnitz, ein Paket mit 11 Mustern von Ghristbaumbehang, offen, Fabriknummern

Weidenheim, Brenz. [1744] In das Musterregister ift im Monat März 1913 einaetragen worden: Bei Nr. 138. Firma Margarete Steiff, G. m. b. H. in Giengen a. Brz., hat für die unter Nr. 138 einge- tragenenSpvielsacbenmuster, Fabriknummern 928, 929, 931, 935, 936, 937, 940, 541, 542, die Verlängerung der Schaßfrist auf 7 Jahre angemeldet. Heidenheim a. Wrz., den 1. April 1913. K. Amtsgericht.

Ileiligenstadt, Eichksfeld. [1745]

In das Musterregister ist unter Nr. 41 eingetragen: Hugo Engelmann «& Komp., Helligenfstadt, ein verschlossener Umschlag mit 4 Mustern, enthaltend Holdfastbriefklammern Artikel 240 Nr. 6, 7, 8, kfrallenförmiger Blechvershluß für Haarsyangen Artikel 298, Flächenerzeug- 17, März 1913, Vormittags 10 Uhr 20 Minuten.

Heiligenstadt, den 31. März 1913.

Königliches Amtsgericht. 111.

Karisruhe, Eaden. [1908]

In das Musterregister wurde zu Band 1 V eingetragen :

O.-Z. 131. Firma A. Vraun &@& Co., Karlsruhe, versiegelt, die Muster von 1 Karte Fabr.-Nr. 3034, 1 Beutel Fabr.-Nr. 3041 und 5 Kartonpackungen Fabr... Nrn. 3039, 3047 und 3045, Flächen- erzeugnisse, Schutzfrist drei Jahre, an- E am 3. März 1913, Nachmittags 70 LTOL.

_O.-Z. 132. Firma Junker « Ruh, Karlöruhe, offen, die Musterzeichnung cines Dauerbrandofens Fabr.-Nr. 142, plaftische Erzeugnisse, Schutzfrist fünfzehn Jahre, angemeldet am 4. März 19153, Nachmittags 33 Uhr. O.-Z. 133. Firma A. Braun «& Co., Karlsruhe, versiegelt, die Muster von 4 Kartonpackungen Fabr.-Nrn. 3040, 5049, 3053 und 3054 und 1 Beutelpackung Fabr. Nr. 3051, Flächenerzeugnisse, Schuß- frist drei Jahre, angemeldet am 11. März 1913, Nachmittags 51 Uhr. O.-Z. 134, Firma A. Vereaun «& Co., Karlsruhe, versiegelt, die Muster von 2 Faltschahtelpackungen Fabr.-Nrn. 3062 und 3064, 2 Beutelyackungen Fabr.- Nrn. 3050 und 3052, 1 Plakat Fabr.-Nr. 3042, Flächenerzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 22. März 1913, Vormittags 212 Uhr. O.-Z. 135. Name des Anmeldenden: Georg Suilhmacher, Kaufmaun, Karlsruhe, versiegelt, 2 Muster von Neliefbildern, und zwar „Auferstanden“ mit Geschäfts-Nr. 1 und „Frauen am Grabe“ mit Gescbäfts-Nr. 2, plastische Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, an- V 0 am 25. Marz 1913, Nachmittags 14 Uhr. O -Z. 136. Firma Clikaun «& Baer, Karlsruhe, versiegelt, die Muster voa 11 Papierbeuteln #Fabr.-Nrn. 469, 485, 492 018 019) 020/022, 929, 9260, 928 und 530. 5 Faltshahteln Fabr.-Nrn. 490, 504, 506, 516 und 524, 2 Étifetten Fabr.- Nrn. 505 und 521, 1 Büchsenumschlag Fabr.-Nr. 517, 2 Plakaten Fabr.-Nrn. 518 und 523, Flächenerzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 27. März 1913, Vormittags {11 Uhr. Karlsruhe, den 1. April 1913. Großh. Amtsgericht. B. 2,

Lahr, Baden. [1746] Zum Musterregister wurde eingetragen : O.-Z. 388. Otto Gaöbelmann in Lahr, angemeldet am 14. Februar 1913, Nachmittags 52 Uhr, ein versiegeltes Paket, enthaltend ein Etui für Trauringe mit

zeugnis, Scbußfrist 3 Jahre. .-Z. 389. Herm. Pfaff in Lahr, 14. März 1913, Bor-

enthaltend 1 Etikette „Villtnger Kreuz- \{hnabel Bitter“, Nr. 23800, und 1 Etikette „Feinster Tafel Camembert“, Nr. 23900, Flächenerzeugnis, Schußfrist 3 Jahre. Lahr, den 1. April 1913.

Gr. Amtsgericht.

Leipzig. [824] In das Musterregister is eingetragen

worden: Nr. 11318, Firma Giesete «& Devrient tin Leipzig, ein Paket mit 16 Mustern von guillohterten, pantho- graphierten und Neliefuntergrunden zur Herstellung von Wertpapieren aller Art, versiegelt, Flächenerzeugnisse, Schutzfrist 3 Jahre, Fabriknummern 815--830, an- gemeldet am 1. Februar 1913, Vor- mittags 9 Uhr 50 Minuten. Nr. 11319. Exporteur Simon Stern- heimer in Gablonz a. N. in Oesterreich, ein Paket mit 2 Glassteinen, versiegelt, Fabriknummern 9975/76, plastisGe Er- zeugnisse, Schußfrist 5 Jahre, angemeldet am 1. Februar 1913, Vormittags 9 Uhr 30 Minuten. Nr. 11320. Firma Cie. des Bouchages Hermetiques Simplex zu Paris in Frankreich, ein Paket mit 8 Mustern von Törrinén für Gänseleberpasteten und deral., ofen, Fabriknummern 1—s8, plastische Gr- zeugnisse, Schußfrist Z Jahre, angemeldet am 24. Januar 1913, Nachmittags 3 Uhr

Nr. 11 321. Firma Deutsche Gla@-

30——41, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist

nisse, Schutzfrist 3 Jahre, angemeldet am | f

«& Co. zu Wien în Oesterrei, ein Paket mit 8 Mustern von Knotenhaltern (Dberteile), versiegelt, Fabriknummern 740, T0, T6, S4; 870, 897,893, 899; plastishe Erzeugnisse, Schuyfrist 3 Jahre, ar gemeldet am 4. Februar 1913, Vor- miitags 10 Uhr.

Nr. 11323. Vijouteriewarenfabri- LXant Ernst Godet zu Paris in Fuank- reih, ein Paket mit 29 Mustern von Bijouterieartikeln, versieoelt, Fabrik- nummern 2800, 5150, 5105, 5125, 1600, 1G 104 1999, 1500, 1990, 15072; 761, 1740, 1605, 775, 778, 2071, 1915, 1630, 1920, 188, 4040, 4030, 4041, 4050, 4025, 4060, 4065, 2170, plastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 4. Februar 1913, Vormittags 10 Uhr.

Nr. 11324. Buchbinder Otto Max Bartsch in Leipzig, eine neue Butter: orm, ofen, Fabriknummer 9959599, vplastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 6, Februar 1913, Nach- mittags 3 Uhr 30 Minuten.

Nr. 11 325. Firma S. Silberstern & Söhne zu Wien in Oesterreich, ein Paket mit 13 Mustern für Posamentric- besäße, Posamentrieborten und Posa- men1iriedraverien, versiegelt, Fabriknum- mern 4810, 4812, /6011—6013, 6015, 1186—1192, plastishe Erzeugnisse, Schuß- frist 3 Jahre, angemeldet am 6. Februar 1913, Nachmittags 5 Uhr 30 Minuten.

Nr. 11 526, Fabrikant Joseph Allen Ærcher zu St. Pauls Walfsäll, Graf- schaft Stafford in England, ein Paket mit 3 Metallsyangenmustern für Uhren- armbänder, offen, Fabriknummern 993, 993 a, 993 b, plaftische Erzeugnisse, Schutz- frist 3 Jahre, angemeldet am 6. Februar 1913, Vormittags 10 Ubr.

Nr. 11 5327. Firma H. W. Schöttler in Leipzig, ein Paket mit 5 Mustern für Zigarrenyackungen, offen, Fabriknum- mern 1—3, Fläthenerzeugnisse, Schußfrift 3 Jahre, angemeldet am 8. Februar 1915, Nachmittags 12 Uhr 20 Minuten.

Nr. 11328. Firma Meißner & Buch in Leipzig, ein Paket mit 43 Mustern von Verlagsartikeln, ver- siegelt, Fabriknummern 1899 1—3, 1901 1—3, 4905 1—3, 1904 1—4, 10G 1807 13 1908 [93, 1912 1—6, 1915 1—4, 17847 1—2, 17849—17853, 1895 1—5, Flächeneizeug- niffse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 8. Februar 1913, Mittags 12 Uhr.

Nr. 11 329. Firma Feigl’s Manoal- Seifce-Erzeugung zu Prag in Oester- rei, 1 Paket mit 1 Aluminiumdcse für Manolseife ohne Soda und 1 Nickeldose mit Aluminiumeinlage für Manol Shaving Sooap, versiegelt, Fabriknummern 26 und 7, Vlastishe E1nzeugnisse, Schußfrist 3 Iahre, angemeldet am: 3. Februar 1913, Vormittags 10 Uhr 30 Minuten.

Nr. 11 330. Firma August Poli in Leipzig, ein Paket mit 18 Abbildungen von fast fertigen Kleidern, offen, Fabrik- nummern 130440—130457, Flächener- zeugnisse, Schußfrist 1 Jahr, angemeldet am 14. Februar 1913, Vormittags 11 Ubr 30 Minuten. Nr. 11 331. Firma Max Heller in Leivzig, cin Paket mit 2 Kasten und 1 Büchse mit Decktelaufdruck für Koromaxith- Schweißplatten, stark und s{hmwach, und Koromarith - Schweißpulver, versiegelt, Fabriknummern 1—3, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 14. Februar 1913, Nachmiitags 4 Uhr 40 Minuten.

Nr. 11 332. Firma Fischer & Mieg zu PVirkenhammer in Oesterreich, ein Paket mit Zeichnungen von Dekormustern in allen Farben und Arrangements, versiegelt, Fabriknummern 5575, 5580, 5582 und 5576, Fläcbenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 14. Februar 19153, Nach- mittags 3 Ubr 50 Minuten. N 11 330% Kaufmann Adolf Schwarz zu Wien in Oesterreich, ein Paket mit 1 Verbindungssteg, mittels welchem man gewöhnliche Manschettknövpfe als Doppeltmanschettknöpfe verwenden kann, und 3 Zeichnungen von Miniatur- ertnnerungsmedatllenshnallen, betr. die Fahrhundertfeier 1813 1913, offen, ¿Fabriknummern 1000, 1001, 1002 und 1003, plastishe Erzeugnisse, Schußfrift 3 Jahre, angemeldet am 15 Februar 1915, Vormittags 11 Uhr.

Nr. 11334. Verlagsbuchhändler Karl Nobert Vogelsberg in Leipzig- Reudnitz, ein Paket mit 1 Kartothek- karte „Bücherfreude"“ zum Bücheretord- nungssystem Vogelsberg, ofen, Fabrik- nummer 515, Flächenerzeugnisse, Schußz- friit 3 Jahre, angemeldet am 15. Februar 1913, Nachmittags 12 Uhr 20 Minuten. Nr. 11 335. Firma -Wilh. Bachra zu Wien tn Oesterreich, ein Paket mit 50 Mustern für scidene Kcawattenstoffe, versiegelt, Fabriknummern 19880, 19882, 19896, 14897, 19900, 19903—19909, 19911, 19916—19918, 19921 —19925, 19931—-19933, 19939, 19941—19943, 32290, 32295, 60889, 60890, 60903, 60905, 60908, 60909, 60919—60924, 60929—60933, 60935—60957, Flächen- erzeugnisse, Schutzfrist 1 Jahr, angemeldet am 17. Februar 1913, Nachmittags 4 Uhr. Nr. 11 336. Dieseibe, ein Paket mit 50 Mustern für seidene Kramattenstoffe, verfiegelt, Fabriknummern 60938—60955, 60965, 60969, 60981-—60983, 60986 bis 60988, 60990—60993, 60996—60999, 61004—61006, 61010, 61012—61016, 61019—61023, 61029, 61034, Flächen- erzeuanisse, Shuttri\t 1 Jahr, angemeldet am 17. Februar 1913, Nachmittags 4 Uhr. Nr. 11337. Firma Kunstdruck- und Verlagsanstalt Wezel «& Naumaun,

Königlich-s Amtsgericht.

Nr. 11 322. Firma Brüder Shwitzer

ein Paket mit 41 Konturen und2Mustern dromolithogravhisher Erzcugnisse, ver- siegelt, Fabriknummern X 5285, 5300, 5323, 5324, 9302, 9388, 5404, 5415, 9451, 05454, 5455, 5462, 9469, 5472, 5488, 5501, 5505, 0928, 9974, 5583, 9997, 5801, 5627, 5638, 9647, 5660, Z 3685, 3687, 3730, 3743, 3771, Fläthenerzeugnisse, Schutzfrist 3 Jahre, angemeldet am 18. Fe- bruar 1913, Nachmittags 3 Uhr.

Nr. 11 338. Firma A. Hufenus « Co. zu St. Gallen in der Schweiz, ein Paket mit 50 Mustern für Baumwoll- und Seidenstickereten (fogen. Dentelles), versiegelt, Fabriknummern 40664, 40669, 40671, 40677, 40680, 40681, 40685 bis 40687, 40689—40691, 40698—40702, 40704—40707, 40709, 40710, 40717, 40718, 45982, 75329, 75330, 75353, 79906, (00009, Oa Do CO8W; 75377, 75393, T5395, 75410, 75412, 75414, 75416, T7422, 75424, T5426, 75439, COATI, TO4TDO C0488, -TDA90 79524, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 20. Februar 1913, Nachmiitags 4 Uhx.

Nr. 11339, Firma Sächsische Gas- glühlicht - Jndustrie Hermann Fried- länder in Leipzig, ein Nädchenfeuerzeug aus Aluminum mit eingeprägter Silhouette des Volkershlachtdenkmals und der Auf- chrift „Völkerschlahtdenkmal Leipzig 1813 1913“, versiegelt, Fabriknummer 1913, Pplastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Iahre, angemeldet am 21. Februar 1915, Vormittags 11 Uhr 40 Minuten.

Nr. 11 340. D, & W. Gibbs Ltd. zu London in England, ein Paket mit 2 Mustern, betr. eine Nasierseifendose und eine Zatnfeifendose, ofen, Fabriknummern l und 2, plastische Erzeugnisse, Schußfrist 5 Jahre, angemeldet am 22. Februar 1913, Vormittags 11 Uhr 40 Minuten.

Nr. 11 341. Firma Zimmer «& Cie. ¿u Paris in Frankreich, ein Paket mit 19 Mustern von Gürtelscnallen, offen, Fabriknummern 296, 298—304, 309 bis 311, 315, 31527 316, 3161/317390, Flächenerzeugnifje, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 24. Februar 1913, Vor- mittags 10 Uhr 30 Minuten.

Nr. 11 342. Dieselbe, ein Paket mit 19 Mustern von Gürtelshnallen, offen, Fabrifninimern 296, 298—3014, 509 his 311, 315, 3154, 916/3165, 317-=320, plastishe Erzeugnisse, Schuyfrist 3 Jabre, angemeldet am 24. Februar 1913, Vor- mittags 10 Uhr 30 Minuten,

Nr. 11 343. Juspekfior Robert Otto Vöhme in Leipzig. eine Photographte der Erinnerungsmarke Leipzig 1913 zur Ver- wendung in der Foim einer amerikanischen Zeitungsmarke, ev. auch als Q offen, Fabriknummer 500, Flächenerzeug- nisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 26. Kebruar 1913, Vormittags 10 Uhr 15 Minuten.

Nr. 11 344, Firma Sinsel & Co. Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Oeysch, cin Paket mit 1 Postkarten- ferie, 1 Siegelmarke, ) Schriftplakaten, 1 Kartonplakai und 2 Affichenplakaten, ofen, Fabrifnummern 673 1—6, 214, 574, 599, 590, 562, 280, 1913, Fläqhenerzeug- visse, Schutzfrist 3 Jahre, angemeldet am 26. Februar 1913, Vormittags 11 Uhr.

Nr. 11 345. Etuisfabrikant Fer- dinand Otto Dagemann in Leipzig- Schleußig, ein Paket mit 4 Etuismutnern für Zigarren und Ziaaretten, berstellbar in allen Größen und Menschenrassenfarben, ofen, Fabrifnummern Ia, 1b, Ie, Id, plastishe Grzeugnifse, Schußfrist Z Jahre, angemeldet am 26. Februar 1913, Nach- mittags 4 Uhr 10 Minuten.

Nr. 11 346, Kaufmanu Paul Emil Hübschmaun in Leipzig, ein Paket mit 15 Mustern von Prägungen, offen, Fabrik- nummern 8—22, pPlastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 2?. iFe- bruar 1913, Vormittags 10 Uhr 20 Mi- nuten.

Nr. 11347. Käufmann Ecnst Lud- wig Otto Hempel in Leipzig-Neuduitz, ein Paket mit einer Sparbüchse in Form des Völkershlachtdenkmals mit Brand- malerei, ofen, Fabriknummer 2781, plastishe Erzeugnisse, Schuyfrist 3 Jahre, angemeldet am 28. Februar 1913, Vor- mittags 10 Uhr 50 Minuten.

Nr. 10 104. Firma Gieïecke & De- vrient in Leipzig hat hinsichtlich der mit den Fabriknummern 715 und 721 ver- sehenen Muster “die Verlängerung der Schuyfrist bis auf 10 Jahre angemeldet. Nr. 10126. Dieselbe hat die Ver- längerung der Schußfrist bis auf 10 Jahre angemeldet.

Nr. 10 142. Firma Meißner & Buch in Leipzig hat binsitlih der mit den Fabriknummern 17560 1—4 versehenen Muster die Verlängerung der Schußfrist bis auf 6 Iahre angemeldet.

Nr. 10 198. Dieselbe hat hinsichtlich der mit den Fabriknummern 1669 1—4 versehenen Muster die Verlängerung der Schußfrist bis auf 6 Jahre angemeldet. Nr. 10 199, Dieselbe hat l)wsichtlih der mit den Fabriknummern 1711 1—4 versehenen Muster die Verlängerung der Schußfrist bis auf 6 Jahre angemeldet. Nr. 10 125. Firma J. T. Smith «& J. E. Jones, Limited in Manchester in England hat hinsidbtlich des mit der Fabriknummer 9 versehenen Musters die Verlängerung der Schußfrist bis auf 10 Jahre angemeldet.

Nr. 10141. Paul Emil Hübsch- mann, Kaufmaun in Leipzig, hat die Verlängerung der Schußfrist bis auf 10 Jahre angemeldet.

Nr. 10 149. Firma Giesler «& Co.

9249, 5328, 5419, 9463,

5350, 5440, 5460, 99518, 5624,

D207, 1

längerung der Schußfrist bis auf 10 Jahre angemeldet. i Leipzig, den 3. März 1913, Königliches Amtsgericht. Abt. TTB.

Luckenwalde. [826 _In unser Musterregisler ist folgendes eingetragen :

Nr. 767. Hans Clement, Lucken- walde, ein versiegelter Umschlag, ent- haltend 2 Modelle für eine Vorrichtung zum Anbringen des Namens in fämtl. Kopsbedeckungen unter der Bezeichnung „Suum cuique“, - plastische Erzeugnisse, angemeldet am 11. März 1913, Vor- mittags 10,37 Vhr, Schußfrist 3 Jahre.

Nr. 768. Metallwerk A. Bartofsik «&& Co., Luckenwalde, ein versiegeltes Paket, enthaltend Möbelbeshläge, Fabrilz nummern 5684 a, 5684b, 5831/3, 5871 a, 5877 a, 5973/3, 5974, 5980, 5982, 5985, 5986, 5989, 6051, 6045, 6031, 6035, 6591 b, 659lc, 6595, 6595b, 69D, plastis&e Erzeugnisse, Schußfrist 5 Jahre, angemeldet am 20. März 1913, WVor- mittags 10 Uhr 49 Min.

Luckenwalde, den 31. März 1913.

Königliches Amtsgericht.

Mannheim. [1909]

Zum Musterregister Band 1Tl wurde heute eingetragen: 1 S

O.-Z. 433, Firma „Gebrüder Bauer“, Mannheim, 1 versiegeltes Paket, enthaltend 50 Muster für RNeklame- prospekte mit den Fabriknummern 1100 bis mit 1130, 1132 bis mit 1138 und 1140 bis mit 1151, Flächenmuster, Schuß- fri\t drei Jahre, angemeldet am 25. März 1913, Vorm. 10,45 Uhr.

2) O -3. 434. Vdolf Bordt, Kauf- mann, Mannheim, | Muster (Zeichnung) für eine Staffelet mit aufgelegtem Nahmen mit der Fabriknummer 77, offen, Muster für plastische Erzeugniffe, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 28. März 19153, Vorm. 9,05 Uhr.

9), O.-3. 4355. Firma „Stein «& Schuhmacher“, Manuheim, 1 ver- fiegeltes Paket, enthaltend 50 Muster für hoch- und tiefgeprägte Neklame-, Preis- und Textschilder mit den Fabriknummern 1—50, Muster für plastishe Erzeugnisse, Schußfri\t drei Jahre, anaemeldet am 29. März 1913, Vorm. 11,30 Uhr.

4) O.-Z. 436. Firma „Julius Jahl“, Manuheim, 1 versiegeltes Kuvert, ent- haltend 17 Muster von lithographischen Etiketten mit den Fabriknummern 3218/22, 0264/71 und 3276/79, Fläâcben- muster, Schutzfrist drei Jahre, angemeldet am 29. März 1915, Vorm. 11,35 Ubr.

Maunheiwm, den 31. März 1913.

Großh. Amtsgericht. Z. I.

Memmingen. [1747] In das Musterregister ist eingetragen : Fol. 20 fortl. Nr. 3. Gebrüder

Gaßner, Bijouteriefabrik in Miudel-

heim, 1 Kuvert mit 9 Zeichnungen von

Broschen, Fabriknummern 4421, 4422,

4468, 4469, 4470, 4477, 4478, 4482,

4483, mit 9 Zeichnungen von Anhängern,

Fabriknummein 4471, 4472, 4473, 4474,

4475, 41476, 4479, 4480, 4481, u. 6 Zei-

nungen von Ringen, Fabriknummern 4484,

4485, 4486, 4187, 4488, 4489, plastische

Erzeugnisse, versiegelt, Schutzfrist 3 Jahre,

angemeldet am 15. März 1913, Nach-

mittags 4 Uhr.

Memmixgen, den 31. März 1913. Kgl. Amtsgericht. Neuenbürg. [1748] K. Württ. Amtsgericht Neuenbürg.

In das Musterreg!ster ist eingetragen : Nr. 6. Firma Haueisen und Sohn, offene Handelsgesellshaft tn Neuenbürg,

1 veifiegelte Pappendekelroile, enthaltend

2 vershiedene Reklameplakate, Flächen-

erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet

am 29. März 1913, Nachmitt. 2 Uhr

10 Minuten.

Neueubürg, den 29. März 1913. Amtsrichter Brauer. Pirna. [1750] In das ree ist eingetragen : Nr. 94. Firma W. Leinbrock, Attien- gesellschafr in Gottleuba i. Sa., ein Kaffeemühlenkastendekel aus Etrlenholz,

und Fräsung, Fabriknummer 140, offen, plastisches Erzeugnis, Schußfriit 3 Jahre, angemeldet am 28. Februar 1913, Nach- mittags 4 Uhr 15 Minuten.

Nr. 95. Dieselbe Firma, ein Kaffee- mühlenkastendeckl aus Eichenholz, natur- poliert, mit besonderer Schweisung und Fräsung, Fabrikaummer 160, offen, plastishes Erzeugnis, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 28. Februar 1913, Nach- mittags 4 Uhr 15 Minuten.

Nr. 96. Dieselbe Firma, ein Kaffec- mühlendeckel aus Nußbaumholz, natur- poliert, mit besonderer Schweifung und Fräsung, Fabriknummer 170, offen, plastishes Erzeuanis, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 28. Februar 1913, Nach- mittags 4 Uhr 15 Minuten.

Nr. 97. Firma Carl Weber Nachf. in Heidenau, ein versiegeltes Paket, ent- haltend: 3 Kleiderbügel und 2 Hosen- spanner, deren Flächen mit einem stoff- artigen Ueberzug versehen find, Fabrik- nummern 19M, 20M, 21M, 111MU, 115 M U, Flädhenecrzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 3. März 1913, Nachmittags 4 Uhr 15 Minuten.

Nr. 98. Firma F. Breuer «& Co. in Pirna, cin offenes Paket, enthaltend: 4 Stück Federhalterablagen aus mit Shligen versehenem gelochtem Ble, aus dem einige Steae abgebogen sind, Fabrik- nummern 1001, 1002, 1003, 1004, plastishe Erzeugnisse, Shükfrist 3 Jahre,

Aktiengesellschaft in Leipzig-eudu16,

zu Avize in Frankreich hat die Ver-

angemeldet am 5, März 1913, Nachmittags 4 Uhr 15 Minuten. R

naturpoliert, mit besonderer Schweifung '

Nr. 99. Grügner, Emil, Zimmmer- polier tn*Mügelun, Bez. Dresden, cin offencs Paket, enthaltend 8 Blatt Zeich- nungen für Baurisse, Geschäftsnummern 1 bis 8, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, augemeldet am 14. März 1913, Vormittags 10 Uhr.

Pirna, den 29. März 1913.

Das Königliche Amtsgericht.

Schalkau. [1751] Fn das Musterregister ift eingetragen: Nr. 39. Firma SBottlieb Zivner &

Söhne in Schalkau, ein versiegeltes

Paket, enthaltend das Modell eines Kissens

als Siß-, NRube- und Lehnkissen —,

Geschäftsnummer 456, welches beim Nach-

lassen eines Druckes \hreiende Stimmen

ertönen läßt; für jede Größe, aus be- liebigen Stoffen und mit beliebiger Um- hüUung, Füllung und Ausstattung, plasti\che

Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, an-

gemeldet am 31. März 1913, Bormittags

11 Vhr Minuten.

Schalkau, den 31. März 1913. Herzogl. Amtsgericht. Abt. IL. Schalkau. [1752] In das Musterregister ist eingetragen : Nr. 40, Firma Gottlieb Zinner &

Söhne in Schalkau, ein verfiegeltes

Paket, enthaltend das Modell eines

Kissens «als Sitz-, NRuhe- und Lehn-

fissen —, mit Musikspieldoïe, die dur

Dru und Gegendruck eine Melodte spielt,

Geschäftsnummer 450, für jede Größe,

aus belicbigen Stoffen und mit beliebiger

Umhbüllung, Füllung und Ausstattung,

ylastishe Erzeugnisse, Schußfrist drei Iahze,

angemeldet am 31. März 1913, Vor- mittags 11 Uhr 15 Minuten. Schalkau, den 31. März 1913. Herzogl. Amtsgericht. Abt. I.

ScRneeberg-NXeustidtel. [336] n das Musterregister ist eingetragen : Nr. 109. Holländishe Glasmalereci

vormals Glazer & Co., Gesellschaft

mit bes{chränkter Hastung in Ober- fchlema, cin versiegeltes Paket, enthaltend

17 Muster, als: 1 Rahmen mit Galerie

zur Verwendung für Serviertabletts,

Bilder, Tische, Jardinieren usw., der in

allen Größen, Materialien und Aus-

führungen angefertigt werden soll, plastisches

Erzeugnis, Zeichèn des Geschäfst8bhuchs A,

16 Glasmalereien zur Verwendung für

Serviertabletts, Bilder, Tische, Jardinicren

usw., die in allen Größen und Aus-

führungen angefertigt werden sollen,

Flächenerzeugnisse, Nummern des Ge-

ichäftsbuh8 475, 550, 525, 625, 675, 700,

725, 750, 775, 800, 825, 850, 875, 900,

925, 950, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet

am 18. März 1913, Vormittags #11 Uhr.

Schueeberg, deu 31. Vêärz 1913.

Königliches Autksgericht.

Siadtlemgsield. [1754] I unfer Musterregister ist etngetragen

worden :

Nr. 37. Porzellaufabrit Stadtleugs- feld, Aktiengesellschaft in Stadtiengs- feld, ein Scherben mit Dekor 6497 in allen Größen und Ausführungen, ebenso in Verbindung mit anderen Deftoren auf Kaffee- und Tafelgeshirre in Porzellan, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre an- gea am 31. März 1913, Nachmittags Ubr,

Stadtlengsfeld, den 1. April 1913.

Großherzogl. Amtsgericht.

Stoiberg, Rheini.

In das Musterregister eingetragen :

Nr. 205. Stolberger Zinkorna- menten Fabrik vou Kraus, Walchen- bach u. Peltzer, Fuhaver Gebr. Peltzer zu Stolberg (Nh!ld.), ein mit fünf Siegeln verschlossenes Patetchen, ent- haltend fünf Muster für Lambrequins, Fabriknummern 5064, 5065, 5066, 5067 und 5068, Vlastishe Erzeugnisse, Schuß- frist 5 Jahre, angemeldet am 12. Värz 1913, Bormittags 8,03 Uhr.

Stolberg (Rhld), 31. März 1913.

Königliches Umtsgericht.

Stntigart. [1756] K. Amtsgericht Stutigart Stadt. Fn das Musterregister wurde heute ein-

getragen : i:

Die Firma Wilhelm Julius Teufel hier hat bezügli der im Musterregister Nr. 2562 geshüßten Modelle die Ver- längerung der Schußfrist um 7 Jahre am 15. März 1913 beantragt.

Dieselbe Firma bat bezüglih der im Musterregister Nr. 2565 geschüßten Modelle die Verlängerung der Schußfrist um 2 Fahre am 29. März 1913 beantragt.

Nr. 2842. Firma Wilhelm Julius Teufel hier: 4 Modelle, und zwar für Reformkorsett mit Leibbinde Fabr.-Nr. 869, Korsetts Fabr.-Nrn. 870, 871, 872, in ver- fßiegeltem Paket, plastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 8. März 1913, Mittags 12 Uhr.

Nr.2843. Die Firma Wilhelm Friedr. Grau hier: 1 Muster fur 1 Packung „Grau’s Pfeffermünzle“, Gesch.-Nr. 54, in vershlossenem Umschblag, Flächen- erzeugnisse, Schußfrist Z Jahre, angemeldet am 12. März 1913, Nachmittags 5 Uhr.

Nr. 2844. Die Firma Uuion Deutsche Verlogsgesellschaft hier: 1 Muster für eine Einbanddecke zu dein Buche Jung- deutshland-Taschenbuch, Fabrik-Nr. 16, în versiegeltem Umschlag, Flächenerzeugnisse, Schußfrist “3 Jahre, angemeldet am 29. März 1913, Vormittags 10 Uhr.

Den 1. April 1913.

Landrichter Pf izer.

Weiden. [UTDG In das Mislereeer ist eingetragen :

7) Bd. U Nr. nFivüä""Fohsaun

[E705] ist folgendes

Su Waldershof, ein versiegeltes Kuvert, enthaltend abbildlih dargestellte Serpice- teile, Fabriknummer 150 Form Niemeyer: 1 Terrine, 1 Ragoutschüssel, 1 Salats, 1 Beilagshale, 1 Teller, 1 Seufgefäß, 1 Salzgefäß, plastishe Grzeugnisse, Schuß- frist 3 Jahre, angemeldet am 3. März 1913, Vormittags 8 Uhr 15 Min. Í 2) Bd. 1 Nr. 264. Firma Aktien- gesellschaft Porzellanfabrik Leiden, Gebrüder Wausher, Siß Leiden, ein versiegeltes Kuvert, enthaltend Dekor 4811, Flähenmuster, Schutzfrist 3 Jahre, angemeldet am 4. März 1915, Nachmittags 4 Uhr 53 Min. i 5 3) Bd. 1 Nr. 265. Firma Attien- gesellschaft Porzellansabrit Weiden, Gebrüder BVauschec, Siy Weiden, ein versiegeltes Kuvert, enthaitend 1 Big- nettenentwurf, Fabrik. Nr. 20374, Fläcen- muster, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 8. März 1913, Vormittags 11 Uhr 44 Min. 4) Bd. 1 Nr. 266. Firma Johann Haviland, Porzellaufabrikbefitzer, Siß Waldershof, ein versiegeltes Kuvert, enthaltend auf 3 Blättern abbildlih dar- gestellte Serviceteile, Fabrik-Nr. 180 Form Nosario: 1 Schokoladetasse, 1 Teetasse, 1 Teekanne, 1 Bouillontafse, 1 Kaffeetaste, l Mokkatasse, 1 Zuckerdofe, 1 Kaffeekanne, 1 Schokoladekanne, 1 Rahmgießer; Fabrik. nummer 160 Form Luxemburg: | Mokka- tasse, 1 Teetasse, 1 Kaffeetasse, 1 Tee- fanne, 1 Gießer, 1 Zudckerdose, 1 Kaffee- fanne, 1 Sokoladekanne; #Fabrik- nummer 165 Form Viktoria : 1 Kaffee- fanne, plastishe Erzeugnisse, Schußzfrist 3 Iahre, angemeldet am 13. März 1913, Vormittags § Uhr. 5 Min. :

5) Bd. I Nr. 267. Firma Mosauiec Pottery (Porzellanfabrik Mitter- tei), Max Emanuel u. Co., Siß Mitterteich, ein offenes Original. muster, Nachbildung des Völkerschlacht- denkma!s in Leipzig, Nr. 0407, plastisches Erzeugnis, Schußfrist Z Jahre, ange- meldet am 22. März 1913, Vormittags 48 Uhr.

Weiden, den 1. April 1913.

K. Amtsgericht Registergericht.

Konkurse.

Altena, West, | 1595] Ueber das Privatvermögen der Zimmer- meister Albert und Heinrich Brock- mann in Altena ist am 51. März 1913, Nachmittags 2 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Dr. Ruten- beck in Altena ist zum Konkursverwalter ernannt. Anmeldefcist bis zum 25. April 1913. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin am 3. Ma 19883, Vormittags 10 Uhr, Zimmer Nr. 17. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 25. April 1913. Áitena, den 31. März 1913. Köntgliches Amtsgericht.

Altona, EIBEe. Koukursverfahren. Veber das Vermögen der Ehefrau Auna Julie Therese Pöhlsen, geb. Holm, Inhaberin eines Manufaktur. wareugeschäfts in Ultoua - Ottensen, Bahrensfeldersteindamm Pèr. 63, wird heute nachbmittag 2 Uhr das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Bücherrevisor Theodor Drews in Altona, gr. Bergstraße 266 II. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 92. April 1913 eins{ließlich. Erste Gläu- bigerversammlung den 23. April 1918, Vormittags 11 Uhr. Anmeldefrist bis zum 7. Mai 1913 einshließlich. Rllgemeiner Prüfungstermin den 17, Mai 1918, Vormittags AL Uher. 5 N 19/13. Altona, den 1. April 1913. Königliches Amtsgericht. Abt. 5.

Annaberg, rzg“. [1579]

Ueber das Vermögen des Pofamenuteu- fabrikauten Carl Emil Schaarschmidt in Annabverg, Inhabers der Firma Emil Schaarschmidt seur. dasélbst, wird heute, am 28. März 1913, Nachmittags 3 Uhr, das Konkursverfabren exöffnet. Konkursverwalter: Herr Nechtsanwalt Dr. Lankau hier. Anmeldefri\t bis zum 1. Mai 1913, Wahltermin am 21. April 19183, Vormittags {11 Uhr. Prüfungstermin am L129. Mai 1913, Vormittags 109 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis zum 1. Mai 1913.

Köntglihes Amtsgericht Nunaberg.

Amnaberg, Erzgeb. [1580] Ueber das Vermögen des Kohlenhäund- lers Karl Heinrich Mumaun in Nuna- berg wird heute, am 1. April 1913, Nah- mittags 4 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Konkursverwalter : Herr Ortsrichter Schuriht bier. Anmeldefrist bis zum 1. Mai 1913. Wahltermin am 21. April 1913, Vormittags {12 Uhr. Prü- fungstermin am 19, Mai 19183, Vormittags {14 Uhr. Offener Arrest mit Anzetgetrist bis zum 1. Mai 1913. Königliches Amtsgericht Aunaberg.

Berlin-SchÖneberg. [1599] Konkursverfahren.

Ueber den Nachlaß des am 7. Februar 1913 verstorbenen Cafetiers Otto Kleinert, zuleßt Berlin - Schöneberg, Bozenerstr. 9, wohnhaft, Inhabers des Cafés Astoria Verlin, Potsdamer- straße 1 u. 1 a, wird heute, am 1. April 1913, Nachmittags 123 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet, da der Nachlaß überschuldet ist. Der Konkursverwalter August Belter in Berlin W. 30, Haberlandstraße 3, wird zum Konkursverwalter ernannt. - &onkurs- forderungen sind bis zum 5. Mat 1913 bei dem Gericot anzumelden. Es wird zur

[1588]

Haviland, Porzellaufabrikvesizer,

Beschlußfassung über die Beibehaltung des

i | 17. April 21913, Vormittags A1 Uhr.

ernannten oder ‘die Wahl eînes anderen

(Släubigerauss{hufses und eintretendens falls über die im § 132 der Kornkurs- ordnung bezeiGneten Gegenstände auf den #29. April 1913, Bormittags 102 Uhe, und zur Prüfung bder angemel- deten Forderungen auf den 20. Mai #1913, Vormittags LO Uher, vor dem unterzeiWneten Gerichte, Zimmer 98, Termin anberaumt. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 25. April 1913. Königliches Amtsgericht Bexrlin - Schöneberg. Abt. 9.

Benthen, O. S. [1550] Ueber das Vermögen des Drogerie- besigers Wladislaus Staniëzewski aus Beuthen O. S. ist durch Beschluß des Amtsgerichts hier heute das Konkurs- verfahren eröffnet worden. Konkursverwalter ist der Kaufmann M. Chorinsky in Beuthen O. S. Konkursforderungen sind bis zum 18. Mai 1913 anzumelden. Erste Gläu- bigerversammlung am 30. April 19483, Vormittags Q Uhr. Prüfungstermin den 28... Mai 1913, Vormittags R0O Uhr, Zimmer Nr. 3 der Vietsräume Parallelstraße Nr. 1. Offener Arresi mit Anzeigepflicht bis zum 18. Mai 1913. Amtsgericht Beuthen O, S., 31. Mars 1913

Æreslau. [1544]

Veber das Vermögen des Kaufmauns Frit Weiß, Inhaber der Gemischt- warenhaudlung in Firma Fri Weiß in Wixxrwitz, Kreis Breslau, wird am 1. Apr:[1913, Mittags 12 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Verwalter: Kausmann Karl Michalock in Breslau, Hummerei 56. ¿Frist zur Unmeldung der Konkursforderungen bis einschließlich. den 15. Mai 1913. Erste Gläubigerversammlung am 19. April 1948, Vormittags 1A Uhr, und Prü- fungstermin am 4. Juni 1918, Vormittags Uk Uhr, vor dem Amts- geriht hier, Museumstraße Nr. 9, Zimmer 275 im 11. Stock. Offener Arresi mit Anzeigepflicht bis 15. Mai 1913 ein- {{lteßli.

Bresiau, den ‘1. April 1913,

Amtsgericht.

Calw. Konïfursverfahrem. [1561]

Ueber das Vermögen des Marmor- twareufabrikanten Alfred Praßler in Teiunachtal, Gmde. Altbulac, wurde heute, am 1. April 1913, Nachmittags 124 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Be- zirksnotar Krayl in Calw ist zum Konkurs- verwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 5. Mai 1913 beim Gericht anzumelden. Erste Gläubigerversammlung und Wahltermin: Dounerstag, den

Prüfungstermin: Donnerstag, dén 15. Mai £9183, Vormittags UA Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 5. Mat 1913.

Gerichtsschreiber des Köntgl. Amtsgerichts Calw+ Siber.

m [1597]

Cöln, Rhein. Konkurseröffnung.

Ueber den Nachlaß des zu Wiesbaden am 15. 1. 13 verstorbenen, zeitlebens hier wohnhaften Syndikatsdirektors Oskar Stuve ist am 31. März 1913, Vormittags 117 Uhr, das Konkurs. verfahren eröffnet worden. Verwalter ifl der Nechtsanwalt Peusquens 2 in Cöln, Norbertstr 21. Dffener Arrest mit An- zeigefrist bis zum 6. Mai 1913. Ablauf der Anmeldefrist an demselben Lage. Erste Gläubigerversammlung am 29. April 183, Vormittags L Uhr, und all- gemeiner Prüfungstermin am 46, Mai 1943, Vocnittags U Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle, am Reichensperger- play, Zimmer 223.

GSöln, den 31. März 1913.

Königliches Amtsgericht. Abtetlung 65.

Deggendorf. [1564] Das K. Amtsgerit Deggendorf hat über das Vermögen der Privatiere Franziska Lanzeudorfer in Deggen- dorf am 1. Ypril 1913, Nachmittags 4 Uhr, den Konkurs eröffnet. Konkurs- verwalter: Nechtsanwalt Dr. Heindl in Deggendorf. Offener Arrest ist erlaffen. Frist zur Anmeldung der Konkuréforde- rungen ist 25. April 1913 einschließlich. Wahltermin zur Beschlußfassung über Beibehaltung des bisherigen oder die Wahl eines anderen Konkursperwalters sowie über dle Bestellung etnes Gläubiger- auss{usses und allgemeiner Prüfungstermin am 29. Avril L918, Nachmittags 3 Uhr, im Sttungssaale dahier. Deggendorf, den 1. April 1913. Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts.

Dresden. i [1582] Ueber das Vermögen des früheren Juhabers der inzwischen erloschenen Firma Schmidt & Schellhammer F ngenieurs Hermann Heinrich Paul Schmidt in Dresden, Zinzendorfitr. 48 [1, wird heute, am 2. April 1913, Vor- mittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Herr Mechts- anwalt Weyßlich in Dresden, Waisenhaus- straße 2511. Anmeldefrist bis zum 99, April 1913. Wahl- und Prüfungs- termin: 2. Mai 1913, Vormittags {11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis zum 22. April 1913. Königl. Amtsgericht Dresden. Abt. T1.

Halberstadt. [1587 Konkursverfahren,

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Ernst Voges, alleinigen Inhabers der Firma Dugo Pernozky in Halker- stavt, Mzriinitlan 25, i dur Beschluß

ine 1, April 1913; Berwalters sowie über die Bestellung etnes | Konkursverfahren | Kaufmann Hermann Lesser,

zeigepfliht bis 16. April

eröffnet. i hier.

1915.

Vormittags 10 Uher, Zimmer Nr. 29. Halberstadt, den 1. Apul 1913.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abt. 4.

Eoersord. Ronfursverfahren. [1590] Ueber das Bermögen des Kaufmanns UAdvolf Vordiriede, alleinigen Inhabers der Firmo Brinkmann «L Leyendecter zu Herford, ist am 31. März 1913, Nach- mittags 6 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Verwalter: Kaufmann Gustav Landwermann zu Herford. Anmeldefrist bis zum 6. Mai 1913. Erste Gläubiger- versammlung: 29, April 1913, Vor- mittags 11 Uhr. Allgemeiner Prüfungs- termin: 27. Mai 19183, Vormittags 1A Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefcist bis zum 28. April 1913. Herford, den 31. März 1913. Königliches Amtsgericht. WÖöxter. Sonfurêverfahren. [1589] Veber das Vermögen der Firma Karl Kampschulte in Höxter, Inhaber Kauf- mann Karl Kampschulte bierselbst, wtrd heute, am 1. April 1913, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Ver- walter: Justizrat von der Decken in Höxter. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 28. April 1913 einschließlich. Anmeldefrist bis zum 31. Mai 1913. Erste Gläubigerversammlung den 28. April 1943, Vormittags 10 Uhr. Allge- meiner Prüfungstermin den LS, Juni 19883, Vormittags 19 Uhr. Königliches Amtsgericht zu Höxter.

Kiel. Konfurêverfahren. [1573 Üeber das Vermögen des Kaufmanns Ludwig Kemme in Neumühlen- Dietrichsdorf wird heute, am 2. April 1913, Vormittags 11x Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter ift der Kaufmann Johannes Arp in Kiel, Harmsfstr. 21. Offener Arrest mit Anzeige- frist bis 5. Mai 1913. Anmeldefrist bis 8, Mai 1913. Termin zur Wahl eines anderen Verwalters, Gläubigeraus\husses und wegen der Angelegenheiten nach 8& 132 Konkursordnung den D. Mai 8963, Vormittags 9! Uhr. All- ge:neiner Prüfungstermin den L6. Mai 1913, Vormittags 9 Uhr.

Königliches Amtsgertcht, Abt. 18, Kiel.

Kitzingen. [1562] Das Kgl. Amtsgericht Kitzingen hat über das Vermögen des Büttuer- meisters Balthasar Pfeiffer von Kitzingen am 2. April 1913, Nachmittags 5 Ubr, den Konkurs ceiöffnet. Konkursg- verwalter: Kgl. Gerichtsvollzieher Weber in Kißingen. Offener Arrest ist erlassen. Frist zur Anmeldung der Konkursforde- rungen bis 26. April ds. Js, Termin zur Wahl eines anderen Verwalters und Besiellung eines Gläubigeraus\{usses sowie allgemeiner Prüfungstermin am 30. April ds. Js&., Vormittags 9 Uhr, im Sißungsfaal des K. Amtsgerichts.

Gerichts\hretberet des Kgl. Amtsgerihts.

Königsberg, Franken. [1578] Konkursverfahren.

Uecker das Vermögen des Gastwirts Max Kömpel in Königsberg i. Fr. wird beute, am 2. April 1913, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der NRentkommissär Friß Blind in Kö- nigéberg i. Fr. wird zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arcest und Anmeldefrist bis 19. Ayril 1913. Erste Gläubiger- versammlung und allgemeiner Prüfungs- termin findet am §0. April 19183, Vormittags 9 Uhr, vor dem unter- zeichneten Amtsgericht siatt.

Herzogl. Amtsgericht zuKöuigsberg i. Fr.

Könnern, Saale. [1598]

Ueber das Vermögen der Deutschen Futtermiitelwerïke Könnern, Gesell- schaft mit beschränkter Haftung in Könnern, ift heute am 2. April 1913, Vormittags 114 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Lorenß in Könnern. Anmeldefrist bis 30. April 19153. Eiste Gläubigerversamm- lung: 28, April L918, Vormittags 97 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin: 14, Mai 1913, Vormitiags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrijt: 30. April 1913.

Könnern, den 2. Avril 1913.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Köslin. Fonfursverfahren. [1557] Ueber das Vermögen des Juftrumenten- machers Otto Radünz, hier, ist am 31. März 1913, Vormittags 8} Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter: Kaufmann Grih Siecte, bier, Hohetorstraße. An- meldefrist bis 30. Mai 1913. Erste Gläu- bigerversammlung am 25. April 19183, Vormittags 97 Uhr, Zimmer 46. All- gemeiner Prüfungstermin ebenda am 23. Zuni 1913, Vormittags 93 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis 30. Mai 1913. Köslin, den 31. März 1913. Königliches Amtsgericht.

Lauenburg, Pomm. [1554] Ueber das Vermögen der Firma Ernst Schardin Nachf. ofene Haudels- gesellschaft (Juh. Otto Adolph und Gustav Paulwiß) in Lauenburg i. Vomm. wird heute, am 1. April 1913, Vormittags 11,45 Uhr, das Konkursver- fahren eröffnet. Der Justizrat Nemitz in

Bormittags 311 Uhr, das 1 verwalter ernannt. Verwalter: | find bis zum 28. Juni 1913 bei dem Ge- nan 4 An- | riht anzumelden, Es wird zur Beshluß- meldefrist und offener Arrest mit An- | fafung übec die Beibehaltung des er- i Erste | nannten oder die Wahl eines anderen Ver- Gläubigerversammlung und allgemeiner | walters sowie über die Bestellung eines Prüfungstermin am 25, April 1913, | Gläubigeraus\chu}sses und eintretendenfalls

Konkursforderungen Ps

über die im § 132 der Konkursordnung be-

zeichneten Gegenstände auf den 80. April

19x83, Vormittags 12} Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forde- rungen auf den 16. Juli 1913, Vor» mittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer 9, Termin anberaumt. Allen Perjonen, welche eine zur- Konfkurs- masse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas schuldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Ge- meinshuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Big auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche fie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 28. Juni 1913 Anzeige zu machen. Köntaliches Amtsgericht in Laueuburg i. Pomnr.

Lindau, Bodensec. [1971] Vekanutmachuug.

Das K, Amtsgericht Lindau î. B. hat über das Vermögen des Schreiner- meisters Karl Gfíell in Aeschach am 2. April 1913, Vormittags 9/7 Uhr, den Konkurs eröffnet. Konkursverwalter ift Kaufmann Hans Kübele in Lindau. Offener Arrest ist erlassen. Frist zur An- meldung der Konkursforderungen bis 21. April 1913. Termin zur allenfallsigen Wahl eines anderen Konkursverwalters, zur Bestellung eines Gläubigerausschusscs und zur Prüfung der angemeldeten Kon- fursforderungen am . Mittwoch, den 20. April 1913, Vorm. 9 Use, im Sißungsfaale des Amtsgerichtsgebäudcs. Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts Lindau.

Lobsens. Ronfursverfahren. [1555] Veber das Vermögen des Gastwirts Leo Betauski in Gromaden wird heute, am 31. März 1913, Nachmittags 3,30 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet, da die offene Handelsgesellschaft A. Gremczynski Nachfolger in Nakel, der eine Wechsel- forderung von 443,25 4 gegen den Ge- meinshuldner zusteht, den Antrag auf Er- öffnung des Konkursverfahrens gestellt ur.d der Gemeinschuldner feine Zahlungs- unfähigkeit eingeräumt hat. Der Post- halter und Beigeordnete Emil Schindke aus Lobsens wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 30. April 1913 bei dem Gericht anzumelden. Es wird zur Beschluß- fassung über die Beibehaltung des ers nannten oder dit Verwalters fowie über dieBestellung eines Gläubigeraus\{hu}ses und eintretendenfalls über die im § 132 der Konkursordnung bezeichneten Gegenständeauf den 15. April 1923, Vormittags U0 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 19. Mai 1913, Vor- mittags A0 Uhr, vor dem unterzeih- neten Gerichte Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas s{chuldig find, wird aufgegeben, nichts an den Gemein- {uldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflihtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und bon den Forderungen, für welhe fie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 10. Mai 1913 Anzeige zu machen. Lobsens, den 31. März 1913.

Königliches Am tsgericht. Lüdenscheid. [1542] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Weißwaren- händlerin Ehefrau Erust Pieper zu Lüdeuscheid, Hochstraße 34, it am heutigen Tage, Nachmittags 4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursver- walter: Rechtsanwalt Justizrat Schnösen- berg zu Lüdenscheid. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 15. April 1913. Anmeldefrist der Konkursforderungen bis zum 22. April 1913. Erste Gläubiger- versammlung und allgemeiner Prüfungs- termin am §0. April 1913, Vor- mittags 14 Uhr.

Lüdenscheid, den 31. März 1915.

Köntgliches Amtsgericht.

Magdeburg. [1567] Ueber das Vermögen des Tischier- metisters Paul Niemann in Magde- burg, St. Michaelstraße 54a, ist am 2. April 1913, Nachmittags 12} Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und der ofene Arrest erlassen worden. Konkursverwalter : Kaufmann Ernst Pescheck tn Magdeburg, Moltkestraße 12b. Anmelde- und Anzeige- frist bis zum 2. Mai 1913. Erste Glâu- bigerversammlung am #2, Mai A918, Vormittags L027 Uhr. Prüfungstermin am 16. Mai 19183, Vorm. 20 Uhr. Magdeburg, den 2. April 1913. Königliches Amtsgericht A. Abtetlung 8.

Marktbreit. [1911 Bekanntmachung. G Ueber das Vermögen des Vierbrauerci- besizers Martin Shwab in Markt- breit ist heute, Nachmittags 3 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und offener Arrest erlassen worden mit Anzeigef1ist bis 26. April 1913, Vorm. 9 Uhr. Kon- fursverwalter: Rechtsanwalt Pfister in Marktbreit. Anzeige- und Anmeldefrist

der Konkursforderungen bis 8, Mai 1913 einsGließlih. Termin zur Be lußfassung

des Königlichen Amtager:chts, Abt. 4, vom

Lauenburg in Pomm. wird zum Konkurs-

über die Wahl eines anderen Verwalters

Wahl eines anderen.