1913 / 81 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

das Volk wollte sich von der Fremdherrschaft befreien; nichi ad den Egoismus innerer Kämpfe hat es sih damals ge- handelt. Und diese feine Ausführungen waren der Anlaß, daß man auf diesen Mann aufmerksam geworden ist. Was er damals gesagt hat, {eint mir das rihtige Ideal auch heute noch zu fein. i will aber niht näher darauf einzzhen, es lobt sih niht. Das agte genügt völlig, um diese Rede on den Pranger zu stellen. Veber den Fall Jülicher wird noch einer m: iner Fr-unde sid äußern; ih habe aber doch ein gewisses Mitleid m. „em Professor, weil ér von dem Abg. Liebkneht in Shug genommen worden t. Was den Wuns der Tierärzte nah allgemeiner Verleihung des Doktor- titels angeht, so bitten wir die Regierung um jedes tunliche Ent- gegenkommen. Ueber die Geneigtheit der Regierung zur Förderung der Kenntnis der osteuropäishen Verhältnisse können wir nur unsere reude und Genugtuung ausdrücken. Es ift von äußerster Wichtig- eit, daß wir uns um diese Dinge kümmern, in wissenschaft- lier wie in wirtshaftliher Beziehung. Frankreich hat darin bisher mehr getan als wir. an soll aber in dieser Richtung zunächst die Berliner Universität ausbauen und dann an die anderen heran- treten. Der Redner trägt dann eine Reihe von Spezialwünschen für die Universität Greifswald vor, u. a. betont er die große Dringlichkeit des Baues eines Seminargebäudes und einer eigenen Lesehalle für die Bibliothek sowie die Notwendigkeit der Modernisierung und Er- weiterung einer Anzahl der an der Universität bestehenden medizinishen Institute. - Um 4/4 Uhr vertagt das Haus die Fortsezung der Be- râaiung des Kultusetats auf Sonnabend, 10 Uhr (außerdem kleinere Vorlagen).

Gesundheitswesen, Tierkrankheiten und Absperrungs- maßregeln.

Nachwe i sung über den Stand von Viehseuhen im Deutschen Reiche t : am 31. März 1913. (Na den Berichten der beamteten Tierärzte zusammengestellt im y A V eniscelien Gesundheitsamte.)

Nad\stehend sind die Namen derjenigen Kreise (Amts- 2c. Bezirke) wndatA n N Noy, Maul- und K’aueaseuche, Lungenseuche des Rindviehs, Pockenseuhe der Schafe, Be'chälseuhe der Pferde oder Schweineseule und Schweinepest am 31. März herrshten. Die Zahlen der betroffenen Gemeinden und Gehöfte umfassen alle wegen vorhandener. Seuchenfälle oder auch nur wegen Seuchenverdahts ge- \perrten Gehöfte, in denen die Seuche nah den geltenden Vorschriften noch nit für erloschen erklärt werden konnte.

Rot.

Preufßen. Reg.-Bez, Gumbinnen: Gumbinnen 1 Gem., 1 Geh. (davon neu 1 Gem., 1 Geh.). Reg.-Bez. Frankfurt: Landsberg a. W. Stadt 1, 1 (1, 1). Neg.-Bes. Bromberg: Brom- berg 1, 1. Reg.-Bez. Breslau: Schweidniy 1, 1 (1, 1), Walden- burg 1, 1. Reg.-Bez. Liegniy: Bolkenhain 1, 1 (1, 1). RNeg.-Bez. Oppeln: Kreuzburg 1, 1. Reg.-Bez. Minden: Warburg 1, 1. Neg.-Bez. Arnsberg: Gelsenkirchen 1, 1. Reg.-Bez. Cassel: Hofgeismar 3, 3 (2, 2). Sachsen. K.-H. Leipztg: Leipzig Stadt 1, 1, Leipzig 1, 1 (1, 1).

sqgesamt: 12 Kreise usw., 14 Gemeinden, 14 Gehöfte; 2 E neu: 7 Gemeinden, 7 Gehöfte. Lungenseuche, Pockenseuche und Beschälseuche. Frei. Maul- und Klauenseuche, Schweineseuche und Schweinepest. a. Regierungs- usw. Bezirke. Maul- und Schweineseuche und NRegterungs- 2c. Klauenseuche Schweinepest

Bezirke sowie Z : Busbeoftaaten, | insgesamt | ?2707 | insgesamt | *nea" die nicht in | S Negterungsbezirke geteilt sind

Gemeinden! Gehöfte

| Wufende Nr. S Gemeinden S Gemeinden

2 | Kreise 2c. o | Gemeinden S | Gehöfte

I | Gehöfte

Fl D .

2.

reußen. Königsberg - .. « - -- Gumbinnen Allenstein Danzig Marienwerder Stadtkr. Berlin . otsdam . Yantfurt - » » «. tettin . Köslin Stralsund Bein es romberg . ‘berg iegniß ...- Oppeln Magdeburg Merseburg - -

E

H

|

N OSIIVIBNRNO M -

T

pk funk fd punk fd S

#ck Do

pi D do O Us S U! S O-S

i A A CN N Cm R ROS

D Go

do | eno

—_

| A Ge D i

ck

| | |

fik A 05 | Q R

|

5 a e

[Ey C2 00

S N R L

. en

| E

O DO I O 085 n 050

H E

D

I

Aachen Sigmaringen . . -

Bayern. Oberbayern Niederbayern .

Bals e

1 eryfalz . .

Oberfranken .…..-- Mittelfranken. . .

:| Unterfranken / Schwaben

_Saqhsen. : Bau en . s _. ..… . . Dresden eann

| | |

D

S

D h 00 C5 00 O E

—_——— A p bi DO ck D U

U G3

Qo -I | | bu

—_— Fenk i

| G ck

Q S f—á _ckck

Leipzig

Chemniß.

Zwickau Württemberg

Neckarkreis :

Schwarzwaldkreis

papa: onaukreis .. ....« Baden.

Konstanz

prcura arlsruhe... ..

Mannheim

Hessen. Stacténbin, N Oberhessen . Nheinhessen. . . « +

Mecklen bur g- Schwerin

Sachsen-Weimar .

Mecklenburg- Strelig

Oldenburg. Oldenburg . - - Lübeck Birkenfeld Braunschweig. « « - Sachsen-Meiningen Sachsen-Altenburg |— |

Sachscn- Coburg-GOotha. Coburg -. . ch. - Gotha Anhalt .. e. 9

Schwarzburg- Sondershausen .

Schwarzburg - Nudolstadt ..«

|

| Lippe Lübedck

H

Elsaß- Lothringen. N N

Unterelsaß / l 3a O D 1 85 | Dberelsaß E 2 22 1 86 | Lothringen A224 4 Deutsches Reich . . | 69| 90/141] 28| 48[471/ 1897| 1863/494|706

b. Betroffene Kreise usw. !)

Maul- uud Klauenseuche.

7: Teltow 1 Gem., 1 Geh. 8: Königsberg i. Nm. 3, 4 (davon neu 1 Gem., 1 Geh.). Det Greifenberg 1, 2, Regen- walde 2, 3 (—, n 10: Köslin 1, 1. 12: Neutomischel 1,1 (1, 1). 13: Hohensalza 1, 1. 144 Ohlau 3,3 (1, 1). T7: Neu- haldensleben 1, 1, Oschersleben 1, 1. 18: Bitterfeld 1, 1 (1, 1), Delit\ch 1, 1, Mansfelder Seekreis 3, 3, Eckartsberga 1, 1 (1, 1), Merseburg 1, 1. 19+: Langensalza 1, 10 (—, 2), Stleusingen 3, d 3, 3). 20: Flensburg 1, 1. S2L: Hannover 1, 1 (N). 22: Hildesheim 1, 1 (1, 1), Einbeck 2, 3 (—, 1). 24: Noten- burg i. Han. 1, 1, (1, 1). 26: Emden 1, 1. 27: Beckum 1, 1 (1, 1e 28: Wiedenbrüdck 1, 1. 30: Hofgeismar 2, 2. 33+: Kempen i. Rh. 1, 1 (4, 1). 34: Cöln 1, 1 (1, 1). 352: Saarburg 2, 8 (2, 8). 38: Ebersberg 1, 2, Erding 1, 1 (1, 1), Landsberg 1, 1 (1, 1), München 1, 4 (—, 1). 39: Vilsbiburg 1, 1 (1, 1). 42: Bamberg 11 1, 2, HôWhstadt a. A. 3, 4, Lichtenfels 1, 1 (1, 1), Staffelstein 1, 2, Wunsiedel 1, 2. 43: Ansbach 1, 2, Feucht- wangen 2, 2, Fürth Stadt 1, 1 (1, 1), Gunzenhausen 1, 1 (1, 1), Hilpoltstein 1, 1 (1, 1), Uffenheim 2, 6 (—, 2). 44: Aschaffen- burg 1, 8 (—, 4), Gbern 1, 1, Haßfurt 1, 1, Köntgshofen 3, 4, Neustadt a. S. 1, 1. 45: Kempten 1, 2 (—, 1), Memmingen Stadt 1, 1 (1, 1), Memmingen 1, 1, Sonthofen 3, 4. 48: Grimma 1, 1. 51: Böblingen 1, 7. 53: Hall 1, 1, Heidenheim 1, 1 (1, 1), Dehringen 1, 1. 54: Biberah 2, 2 (1, 1), Kirchheim 1, 1, Tettnang 1, 1. 562 LWrrah 1, 2. 59: Darm- tadt 1, 1. 62: Güstrow 1, 1 (1, 1). 72: Waltershausen 1, 2. 73: Bernburg 1, 1 (1, 1). §84: Straßburg 1, 1. §86: Chateau Salins 1, 2 (—, 2).

Schweiueseuche und Schweinepest.

1: Fishhausen 7 Gem., 7 Geh. (davon neu 2 Gem., 2 Geh.), Königsberg i. Pr. Stadt 1, 6 (—, 3), Königsberg i. Pr. 9, 9 (2, 2), Labiau 5, 6 (2, 3), Wehlau 7, 7 (1, 1), Gerdauen 2, 2, Rastenburg 4, 5 (3, 3), Friedland 4, 4, Pr. Eylau 6, 6 (3, 3), Heiltgenbeil 10, 11 (4, 5), Braunsberg 12, 17 (3, 4), Mohrungen 5, 5 (1, 1), Pr. Oolland 5 3. D: Heydekrug 1, 2 (—, 1), Niederung 9, 2 (1, 1), Tilfit 3, 3 (3, 3), Stallupönen 1, 1, Gumbinnen 1, 1, Angerburg 1, 1, Oletko 3, 3. 8: Wck 2, 2, Neidenburg 5, 6, Ortelsburg 2, 2 (2, 2), Osterode i, Ostpr. 3, 3, Rössel 4, 4 (1, 1), Sensburg 1, 1. 4: Elbing Stadt 1, 11 (—, 3), Elbing 8, 11 (3, 4), Marienburg i. Westpr. 13, 14 (7, 7), Danzig Stadt 1, 2 (—, 1), Danziger Niederung 8, 11 (3, 3), Danziger Höhe 1, 1, Dirschau 6, 9 (2, 3), Pr. Stargard 10, 19 (5, 11), Berent 1, 1, Karthaus 4, 4 (2, 2), Neustadt i. Westpr. 2, 2 (1, 1), Pari 5, 8. 5: Stuhm 7, 8 (2, 3), Marienwerder 6, 7 (1, 1), Rosenberg i. Westpr. 1, 1, Whau 1, 1, Strasburg i. Westpr. 3, 4 (1, 2), Briesen 3, 3 (1, 1), Thora Stadt 1, 2, Thorn 11, 13 (1, 1), Culm 6, 7 (2, 3), Graudenz 1, 1, Sv 1, 1, Schlochau 4, 5 (1, 2), Deutsch Krone 3, 3. 7+ Prenzlau 1, 1 (1, 1), Templin 1, 1 (1, 1), Angermünde 17, 33 (10, 13), Oberbarnim 11, 18 (3, 7), Berlin-Uchtenberg Stadt 1, 1, Niederbarnim 10, 15 (3, 4), Charlottenburg Stadt 1, 1 (1, 1), Berlin-Schöneberg Stadt 1, 1, Neukölln Stadt 1, 1 (1, 1), Berlin- Wilmersdorf Stadt 1, 3 (—., 1), Teltow 11, 12 (4, 4), Beeskow- Storkow 8, 14 (—, 4), Osthavelland 16, 34 (2, 12), West- havelland 5, 5 (3, 3), Ruppin 5, 7 (2, 2), Ostprigniß 4, 5 (1, 3). S: Königsberg i. Nm. 12, 15 (4, 5), Soldin 5, 5d, Arnswalde 4, 10 (4, 10), Friedeberg i. Nm. 6, 7 (2, 2), Landsberg 3 3 (3, 3), Lebus 34, 55 (13, 21), Frankfurt a. D. Stadt 1, 2 (1, 2), Weststernberg 6, 9 (3, 3), Ostiternberg 5, 7 (5, 7), Züllichau-Schwiebus 5, 7 (1, 2), Krossen 3, 6 (1, 1), Guben 2,2, Libben 2, 3, Kalau 2, 2 (2, 2), Cottbus 2, 3 (2, 5), Sorau 3, 3. 9: Demmin 4, 4 (2, 2), Anklam 4, 7 (—, 2), Ueckermünde 3, 6 (—, 1), Randow 6, 7 (3, 3), Stettin Stadt 1, 1 (1, 1), Greifen- hagen 2, 2 (1, 1), Pyriy 1, 1, Saaßig 2, 5 (1, 3), Naugard 2, 2 (1, 1), Regenwalde 2, 2. 10: Neustettin 2, 2, Kolberg-Körlin 1, 1, Sthlawe 4, 5 (1, 1), Rummelsburg 3, 3 (1, 1), Stolp 14, 17

1) An Stelle der Namen der E usw. Bezirke ist die entsprechende laufende Nr, aus der vor tehenden Tabelle aufgeführt.

C E

2, 3), Lauenburg i. Pomm. 7, 8 (1, 1), Bütow 12,21 (10, 17). G Stralsund Stadt 1, 2, Franzburg 1, 1, Grcifówatd 9, 19 (1, 9), Grimmen 1, 1. 12: Wreschen 4, 5 (1 2), Schrimm 1. 1 (1, 1), Pofen Ost 1, 1, Posen West 1, 1, bornik 1, 1, Samter 1, 1, Birnbaum 3, 3 (—, )), ÿ 4, 4 (—, 1), Neutomischel 1, 1, Gräß 4, 4 (1, 1), Bomst 1, 1 (1, 1), Frau- stadt 4, 5 (3, 3), Kosten 3, 3 (1, 1), Ussa 1, 1 (1, 1), Ostrowo 1, 1, Schildberg 2, 2. 13: Filehne 3, 3 (1, 1), Czarnikau 2, 2 (1, 1), Kolmar i. P. 2, 3 (1, 1), Wirsiß 6, 6 (1, 1), Brom- bera 4, 5 (1, 2), Schubin 1, 1, Mogilno 2, 2, Znin 1, 1, Gnesen 2, 2 (1, 1), Witkowo 2, 2 (1, 1). 14; Groß Wartenberg 2, 4, Oels 4, 4 (3, 3), Trebniß 2, 2, ilitsch 5, 5, Wohlau 4, 4 (1, 1), Neumarkt 7, § (5, 7), Breslau 10, 10 (4, 4), Ohlau 3, 3, Strehlen 4, 4 (2, 2), Frankenstein 3, 5 (1, 1), Reichenbach 2, 3, Schweidniy 2, 2, Striegau 1, 1, Waldenburg 4, 4 (2, 2), Glaß 12, 12 (2, 2), Neurode 2, 2 (1, 1), Habelschwérdt 3, 3 (1, 1). 15: Grünberg 4, 4 (3, 4), Freystadt 5, 5, Sagan 10, 11 (5, 6), Sprottau 1, 1, Lüben 2, 2 (1, 1), Bunzlau 10, 12 (1, 1), Goldberg-Haynau 4, 6, Liegniß Stadt 1, 1, Liegniß 5, 6 (2, 2), Bolkenhain 4, 4, Landeshut 7, 7 (3, 3), Hirschberg 4, 5, Löwenberg 18, 21 (5, 5), Lauban 16, 18 (10, 11), R 14, 22 (160, 17), Nothenburg i. O. L. 4, 4. 16: Rosenberg i. O. S. 4, 4 (1, 1), Groß Strehliß 3, 3, Lubliniß 1, 1, (1, 1), Tost-Gleiwiß 2, 2 (1, 1), Zabrze 2, 2 (1, 1), Kattowiy 2, 2, Pleß 2, 2 (2, 2), Ratibor 5 2 (2, 2) Æobschüß 4, 6 (4, 6), Falkenberg 1, 1, Grottkau 1, 1. 17: Osterburg 1, 1 (1, 1), Salzwedel 2, 2, Gardelegen 2, 9, Stendal 1, 1, Jerichow 1 1, 1, Jerihow IT 3, 3 (1, 1), Kalbe 2, 9, Wanzleben 5, 8 (2, 4), Neuhaldensleben 1, 1" (1, 1), Oschersleben 1, 1 (1, 1), Quedlinburg 1, 1 (1, 1), Halberstadt Stadt 1, 2, Halber- stadt 1, 1 (1, 1), Grafih. Wernigerode 1, 1 (1, 1). 18: Wieben- werda 2, 2, Torgau 5, 7 (—, 1), Bitterfeld 4, 4 (2, 2), Saalkïreis 5 6 (3, 4), Delibsh 2, 2, Mansfelder Gebirgskreis 2, 4 (1, 3), Mansfelder Seekreis 3, 3 (—, 1), Sangerhausen 2, 2, Eckartéberga 1, 1, Querfurt 1, 1, Merseburg 11, 13 (2, 2), Weißenfels 3, 3. 19: Ziegenrück 3, 3 (1, 1), Schleusingen 2, 8. 20: Hadersleben 3, 3 (1, 1), Apenrade 2, 3 (2, 3), B 1, 1, Schleswig 1, 1, Edernförde 1, 1, Tondern 2, 2, Dldenburg 4, 4 (2, 2), Plôn 1, 1, Kiel Stadt 1, 2 (—, 1), Bordesholm 1, 2 (—, 1), Nendsburg 5, 5 (4, 4), Norderdithmarschen 3, 4 (—, 1), Süderdith- marshen 9, 9 (3, 3), Steinburg 15, 19 (5, 7), Segeberg 3, 3, Stormarn 2, 3 (2, 3), Pinneberg 13, 18 (4, 5), Altona Stadt 1, 1. 21+: Diepholz 1, 1 (1, 1), Syke 4, 4, Hoya 1, 1, Stolzenau 1, 1 (1, 1), Hannover Stadt 1, 3 (—, 1), Hannover 3, 3 (2, 2), Linden Stadt 1, 3, Linden 2, 2 (1, 1), Springe 3, 3, Hameln 2, 5 —, 1). 22: Marienburg i. Hann. 1, 1, Gronau 3, 4 (—, 1), Alfeld 1, 1 (1, 1), Goslar 5, 12 (2, 7), Ostetode a. H. 2, 4, Göttingen Stadt -1, 1, Göttingen 1, 1, Einbeck 2, 3. 283: Celle 5, 8 (5, 8), Gifhorn 3, 9 (1, 1), Burgdorf 1, 1, Soltau 2, 2, Uelzen 4, 5 (2, 3), Dannenberg 2, 2, Lüneburg Stadt 1, 1, Lüneburg 1, 1, Winsen 4, 4 (3, 3), Harburg 2, 2 (2, 2). 24: Jork 2, 2 (2, 2), Kehdingen 1, 3 (—, 2), Neuhaus a. Oste 1, 1, Hadeln 1, 1, Lehe 2, 4 (1, 4), Osterholz 1, 1 (1, 1), Blumenthal 1, 1 (1, 1), Nerden 1, 1 (1, 1), Rotenburg i. Hann. 1, 1 (1, 1), Zeven 1, 1 (1, 1), Bremervörde 2, 2 (1, 1). 25: Bersenbrück 3, 3 (1, 1), Melle 1, 1 (1, 1). 27: Tecklenburg 1, 1, Beckum 2,2 (1, 1), Lüding- hausen 2, 2 (1, 1), Recklinghaujen 3, 3. 28: Minden 2, 2 9 9), Lübbecke 2, 2, Herford 3, 4 (3, 4), Halle i. W. 1, 1 (1, 1), Bielefeld 1,1 (1, 1), Wiedenbrück 1, 1, Warburg 2, 3 (1, 2), Höxter 9 3, S®D+: Brilon 1, 1 (1, 1), Lippstadt 3, 3 (2, 2), Soest 2, 2, Dortmund Stadt 1, 2 (1, 2), Dortmund 3, 3 (1, 1), Hörde Stadt 1, 2 (1,2), Bochum Stadt 1, 3 (—, 2), Gelsenkirhen Stadt 1, 2 (1, 2), Hagen 1, 1 (1, 1), Schwelm 2, 2 (1, 1), Wittgenstein 2, 2 (1, 1). 30: Cassel Stadt 1, 1, Cassel 1, 1, Eschwege 2, 2 (1, 1), Frißlar 4, 4, Hofgeismar 2, 3, Melsungen 1, 1 (1, 1), Rotenburg i. O.-N. 4, 8 (1, 1), Wolfhagen 1, 2, Hanau 1, 1, Gelnhausen 6, 8 (1, 1), Gersfeld 2, 2. | h V Westerburg 2, 4, Oberlahnkreis 1, 2, Unterlahnkreis 6, 6 (3, 4 St. Goarshausen 4, ò (1, 2), Usingen 3, 4, Höchst 4, 4 (1, 1), S a. M. Stadt 1, 2. 32: Altenkirchen 4, 8 (2, 2), Meifsen- eim 4, 4 (2, 2). 883: Duisburg Stadt 1, 1, Mülheim a. Ruhr Stadt 1, 1, (1, 1), Essen 2, 5 (1, 4), Mörs 5,22, Kempen |. Rh. 5, 9 (—, 1), Düsseldorf Stadt 1, 16, Düsseldorf 1, 1 (1, 1). 34: Waldbröl 1, 1 (1, 1), Siegkreis 1, 1 (1, 1), Cöln Stadt 1, 1 (1, 1), Göln 1, 1, Eusfirchen 1, 1. 35: Prüm 2, 2, Saarbrücken 1, 1. 362 Düren 1, 1, Aachen 1, 1. 38+ Altôtting 1, 1, Dachau 92, 12 (1, 3), Ebersberg 1, 1 (1, 1), Freising 7, 8 (1, 1), Fürstenfeldz bruck 1, 2 (1, 2), Garmish 1, 1, Ingolstadt Stadt 1, 2 (1, 2), Lands» berg 1, 1, Miesbah 1, 1 (1, 1), München Stadt 1, 2 (—, 1), München 6, 7 (3, 4), Pfaffenhofen 1, 1 (1, 1), Schongau 1, 1 (1, 1), Traunstetn 2, 2 (2, 2), Wolfratshausen 1, 1. 39: Dingolfing 2, 3 (1, 2), Eggenfelden 1, 3 (1, 3), Kelheim 1, 1 (1, 1), Landshut 2, Z (1, 1), Passau 1, 1, Pfarrkirchen 1, 1, Straubing 4, 5 (3, 3). 403 Homburg 1, 1. 41: Beilngries 1, 1 (1, 1), Burglengenfekd 1, 1 (1, 1), Cham 1, 1, Eschenbach 1, 1 (1, 1), Neumarki 1, 1 (1, 1), Regentburg 3, 4 (2, 3). 42: Bayreuih 5, 5, Hof Stadt 1, 1 (1, 1), Hof 1, 1, Staffelstein 1, 1. 43: Ansbach 1, 1 (1, 1), Dinkelsbühl 8, 14 (1, 1), Eichstätt 2, 2 (2 2), Feucht- wangen 2, 2, Fürth Stadt 1, 1 (1, 1), Fürth 2, 2, Gunzen: bausen 6, 6 (4, 4), Hersbruck 2, 2 (1, 1), Lauf 1, 1, Nüraberg 1, 1 (1, 1), Rothenburg o. T. Stadt 1, 1, Shwabach 1, 1. 44: Kissingen 1, 1. 45: Dillingen 1, 1 (1, 1), Günzburg 2, @& (—, 1), Kempten Stadt 1, 1 (1, 1), Kempten 5, 6 (4, 5), Lindau 1, 1, Markt Oberdorf 1, 1, Memmingen 1, 1 (1, 1), Mindelheim 2, 5 (1, 4), Neu Ulm 2, 2 (2, 2), Nördlingen 2, 6 (1, 5), Zusmars- hausen 1, 1 (1, 1). 46: Löbau 2, 2 (1, 1), Bauten 1, 1 (1, 1), Kamenz «1, 1. 47: Dresden-Altstadt 4, 4 (4, 4), Dippoldisz walde 2, 2, Freiberg 2, 4 (2, 2), Meißen 5, 7 (3, 9), Große» - hain 2, 3 (—, 1). 48: Letpzig Stadt 1, 1, Leipzio 8 2, 3), Borna 3, 3, Grimma 8, 9 (1, 1), Oschag 3, 4, Dèveln 4, 4. 49: Chemniy 2, 2, Flöha 1, 1 (1, 1), Véarienberg 4, 4 (2, 2), Glauhau 1, 2 (1, 2). 30: Zwickau 1, 1, Oelsnig ÿ, 5 (2, 2). 51: Bratenheim 1, 1, Ludwigsburg 1, 1, Waiblingen 1, 1 (1, 1). 583: Crailsheim 1, 1 (1, 1), Gmünd 1, 1, Hall 1,1, Heidenheim 1, 1 (1, 1). 54: Biberach 1, 1, Leutkirh 1, 1. 56: Waldkirch 2, 2, Kehl 1, H: 58: Mannheim 2, 3, Eppingen 1, 1 (1, 1), Tauberbischofs- heim 2, 6. 59+: Darmstadt 2, 2. 60: Alsfeld 2, 2 (2, 2), Friedberg 3/8 0, I Lauterbach 1, 1 (1, 1). 6L: Mainz 2, 2 (1, 1), Bingen 1, 1 (1, 1). 622: Boizenburg 1,1, Gadebusch 1, 1, Wismar 4, 4 (4, 4), Schwerin 2, 2, Ludwigslust 3, 3, Parchim 2, 4, Güstrow 3, 5 (1, 3), Rostock 2, 2, Gnoien 3, 3 (2, 2), Malchin 2, 2 (1, 1). 63: Apolda 6, 9 (5, 5), Neustadt q. D. 2, 2. 642 Neustrelitz 2, 2 (1, 1), Woldeak 1, 1. 68+ Oldenburg 2, 3, Vechta 2, 2. 68: Braunschweig 9, 11 (4, 4), Wolfenbüttel 7, 11 (4, 7), Helm stedt 1, 1 (1, 1), Gandersheim 10, 26 (7, 22), Holzminden 3, 3, Blankenburg _1, 1 (1, 1). 69: Meiningen 1, 1 (1, 1), Saalfeld 3, 3, 70: Ostkreis 1, 1, Westkreis 4, 4 (3, 3). A2 Coburg 1, 1. 72: Ohrdruf 1, 11 (1, 11). 734 Dessqu 2, 2 (1, 1), Cöthen 4, 6 (1, 1), Zerbst 3, 3 (2, 3), Bernburg 2, d (2, 5), Ballenstedt 9, 6. 76: Kreis der Eder 2, 2 (2, 2), Pyrmont 1, 2 (1, 2). 78+ Gera 1, 1, Schleiz 1, 1, 79t s 1, 1, Stadthagen 3, 3. 80; Lage Stadt 1, 1, Detmold 4, 4, Schôtmar 3, 3 (2, 2), Barntrup Stadt 1, 1, Brake 1, 1, Blomberg 1, 3 (—, L S2: Bremisches Landgebiet 1, 1. 84+: Straßburg 1, 1 (l 1), «Erstein 1, 1, Mols- heim 1, 1. §5: Colmar 1, 1, Gebweiler 1, T1(4, 1). 86: Mez Stadt 1, 1 (1, 1), Diedenhofen Ost 1,3 (1, 3).

Nr. 16 des „Zentralblatts für das Deutsbe Reich", berausgegeben im Reichsamt des Innern, vom 2. April 1913 hat folgenden Inhalt: Zoll- und Ce gabe freiunge ordnung sowie Aenderungen der Ausführungsbestimmungen, betreffend das Gesetz über die Erhebung einer Abgabe von Salz.

m

31: Oberwesterwaidkreis 3, 3 (2, 2), .

D S Deutschen

M __

e E

Neichsanz

eiger

[P

etlage

und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Sonnabend, den 5. April

Statistik und Volkswirtschaft.

Ein- und Ausfuhr einiger wihtiger Waren im Spezialhandel in der Zeit rom 21. bis 31. März 1913 und im Monat März der beiden letzten Jahre.

dz = 100 kg.

Einfuhr

Ausfuhr

Warengattung

Monat März

21.—31. 1913

j

1913 |

1912

21.81. 1913

Monat März

1913

1912

94 252 17 876

6 098 42 228

E O G s s ,

a8, gebrochen, ge]|chwungen usw. .

anf, roh, tgoel ges{wungen usw.

Jute und Jutewrg . Merinowolle im Schweiße . .

Kreuzzuchtwolle im Schweiße .

C. A

Steinkohlen . i

Braunkohlen

Erdöl, gereinigt (Leuhtöl) .

Get ra e o lp L

E Ae ae Rohluppen, Rohschienen, Rohblöcke usw. . Ag Gee s a aae

enba E Straßenbahnschienen . Eisenbahnschwellen aus Eisen . . U e s Feingold, legiertes Gold, Barren aus Bruchgold Deutsche Goldmünzen „L, Fremde Goldmünzen . . .

2312 645 2278 075 136 649 390 585 E T1

1 888

59

49 844 72,98 1,55 096

1) einshließlich der Eifenbahnlaschen und -unterlagsplatten aus Eisen.

Berlin, den 5. April 1913.

| | | | | l

365 075

60 092

26 185

159 917

85 181

75 408

10 879 255 7 092 289

6 641 081 521 564

1 095 831 62 658

8 562

328

1) 8 150 542 143,70 20,47 2,24

Kaiserliches Statistishes Amt. Delbrü.

Handel und Gewerbe.

Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts am 4. April 1913:

RNuhrrevier Oberschlesishes Revier ; Anzahl der Wagen Gestellt . . . 30343 11 187 Nicht gestellt . —,

Nach dem Bericht des Vorsteheramts der Kaufmann- \chaft zu Danzig über seine Tätigkeit und über Danzigs Handel Gewerbe und Schiffahrt im Jahre 1912 (1. Teil) stieg der seewärtige Schiffsverkehr im Bezirk, ungerehnet diejenigen Fahrzeuge, welche leer oder in Ballast fuhren oder Neufahrwasser nur für Nothafen oder Order anliefen, von 2043 eingeklommenen Schiffen mit zusammen 723937 Registertonnen im Jahre 1911 auf 2299 Schiffe mit 927 064 Registertonnen im Jahre 1912 und von 2037 ausgegaugenen Schiffen mit 688500 Negistertonnen in 1911 auf 2120 Schiffe mit 692 786 Registertonnen im Jahre 1912. Insgesamt is mithin der Verkehr u |

419 Schfie, und von 1412 437 auf 1619 850 Regiftertonnen

E f:

\chinen A.-G. Wiesbaden teilt laut Meldung des ,W. T. B. mit, daß für das neue Jahr ein Auftrags8bestand von circa 87 Millionen Mark vorliegt.

In der Aufsichtsratssißung der Zellstoff -Fabrik Waldow wurde laut Meldung des „W. T. B.“ aus Mannheim beschlofsen, der auf den 25. April einzuberufenden Generalversammlung nah Vor- nahme von Abschreibungen in Höhe von 1 978 064 46 (im Vorjahre 2 090 605 ) und Ueberweisung von 200000 4 (im Vorjahre 100 000 A) an die Spezialreserve sowie nah Rückstellungen in Höhe von 500 000 4 zur Bildung einer Effektenreserve die Verteilung einer Dividende von 1509 auf 25 Millionen Mark vollberechtigtes Kapital wie im Vorjahre und von 150% pro rata temporis auf 7 Millionen Mark für ein halbes Jahr in Vorschlag zu bringen. Co H dann noch ein Vortrag von 849 332 4 (im Vorjahre 46 620 6).

New Vork, 4. April. (W. T. B.) In der vergangenen Woche wurden 487 000 Dollars Gold und 229 000 Dollars Silber eingeführt; ausgeführt wurden 8000 Dollars Gold und 959 000 Dollars Silber.

New York,- 4. April. (W. T. B.) Der Wert der in der vergangenen Woche ein Ses Waren betrug 19 560 000 Dollars gegen 19290 000 Dollars tin der Vorwoche; davon für Stoffe 2 734 000 Dollars gegen 3 179 000 Dollars in der Vorwoche.

d

Berlin, den 1. April 1913. Monatsberiht der ständigen Deputation der Wollinteressenten. Das Geschäft in deutschen Wollen war im Laufe des Monats März bei fester Tendenz lebhafter als im Vormonat bei unveränderten Preisen. Es wurden auf den Lägern etwa 4500 Ztr. ungewashene Wollen verkauft. Auf der am 6. Vêärz abgehaltenen Auktion kamen etwa 7000 Ztr. ungewaschene deutsche Schweißwollen zum Verkauf, die bei guter Stimmung und lebhaftem Geschäft glatt Nehmer fanden. Die Preise waren um 5—25 4 höher als im März des Vorjahres. Güte Merinos stellten fi rein gewaschen auf 4,30—5 # für das Kilo je nach Feinheit und Länge. Die Beschaffenheit der Wollen ist erheblid besser als im Vorjahr. In überseeischen Wollen war das Geschäft ruhig zu unveränderten, aber durchweg festen Preisen, die sogar für einige Qualitäten etwas höher waren, als im“ Vormonat. Es wurden verkauft: etwa 5000 Ballen Kap- und Austral, etwa 1300 Ballen Buenos- Aires.

Amtlicher Marktbericht vom Magerviehhof sn Friedrichsfelde. 4. April 1913.

Auftrieb: 1862 Stück Rindvieh, 383 Stück Kälber.

Milchkühe .. « 6 1240 Stüd M B e E Un e a La S Jungypteh . . . . . . 494 v

Verlauf des Marktes: Mittelmäßiges Geschäft; verbleibt etwas Veberstand. Gs wurden gezahir für : Milchkühe und hochtragende Kühe: L. QUaNTdE s deb i . 470—560 1, QUOINGI «+6 o a : 410—460 ITI. Qualität . . . 000 . 320—400 IV. Qualität . G6 0:00: 2D . 270—310

Seeschiffe von 1911 zu 1912 von 4080 auf |

aft für ‘Linde's Eis; | für Linde 8,

Rindermarkt am Freitag, den

603 058 88 416 23 785

199 431

150 189 89 392

10 599 078 4 974. 565 7 090 838

647 635

1450 938 91 502

6 261 O

91

9202 484 41,32 43,76 1,07

9 658

5 983

1 882 964 5114

13

SDG G17 S 677 613 12 505

1

17 0753 277 776 998 254 163 812 193 219 44 036

1 478

10D

1,96 0/33 |

42 385

25 566

5 298

1 803 6438

388 2213-745 928 156 399 57 379 515

42 222 772 167 578 210 380 307 418 5384 73 922

9 932

4,89

0'33

| 1,74

I. Qualität

IT, Qualität

Bullen, Stiere und Färsen .

Kilogramm 2790

Ausgesuchte Färsen über Notiz. Zugochsen.

Ausgejuchte Kühe über Notiz. Tragende Färsen :

36 619

25 132

8 271

5 400 2719 3443

* 226 058 24 209 928 44 452 232

56 708 810 225 297 377 394 996 490 105 130 282

S 387

6,21

49,51 0,32

« , 390—440 M 210—380 ,

à Zentner Lebendgewicht I. Qualität 11. Qualität

a. Gelbes Frankenviech, Schein-

felder . E O b. Pinzgauer . c. Süddeutsches

* Schevieh, Simmenthaler, Bayreuther

——— 6

Jungvieh zur Mast:

. 40—42 M“

Ausgesuchte Posten über Notiz. Weideviehmärkte: 25. April, 2., 9. und 16. Mai cr.

79,50 Br., 79,00 Gd.

Wien, 95. April, Vormittags 10 Uhr 45 Min. (W. T. B.) Rente M./N. pr. ult. ; Januar/IJuli pr. ult. 83,10, Oesterr. 49/6 Rente in Kr.-W. pr. ult. 83,45, Ungar. 49/6 Goldrente 102,65, Ungar. 40/60 Rente tn Kr.-W. 82,30, Türkische Lose per medio 228,00, Orientbahnaktien pr. ult. 814,00, Oesterr. Staatsbahnaktien (Franz.) pr. ult. 705,00, Südbahn- gesellshaft (Lomb.) Akt. pr. ult. 117,50, Wiener Bankvereinaktien —,—, Oesterr. Kreditanstalt Akt. pr. ult. 620 ex.,, Ungar. allg. Kreditbantkaktien 809,00, Oesterr. Länderbankaktien 518,00, Unionbank- aktien 589,00, Deutsche Neichsbanknoten pr. ult. 117,87, Brüxer

Einh. 49%

Kohlenbergb.-Gesellsch.-Akt. —,— Prager

\chaftsaktien

1027,90,

83,15,

Einh. 4 9%

M6

l »

, v

36—39 M

Kursbertichte von auswärtigen Fond3märkten.

Hamburg, 4. April/ (W. T. B.) Gold in Barren das L O7 Br., Drn e Silber i Barren das Kilogramm

Rente

Oesterr. Alpine Montangesell- Eisenindustrieges.-Akt. 3442 00.

Fest auf die Meldung über die Blokade Antivaris und Erklärungen

Sfsasonows über Balkanfragen; Kreditaktien lebhafter. London, 4.

April.

(W. T. B.)

(Schluß)

2X 9% Eng-

lishe Konsols 74}, Silber prompt 26/6, 2 Monate 26/16. Privat- diskont 42, Bankeingang 74000 Pfd. Sterl.

Paris, Nente 86,70.

4. April.

(W. L. B.)

(Shluß.)

39% Franz.

Madrid, 4. April. (W. T. B.) Wechsel auf Paris 108,55.

Lissabon, 4. April. New York, 4. April.

(Schluß)

(W. T. B.) Gosldaglo 15, (W. T. B.)

Untek dem

Einfluß der günstigeren Meldungen über die europäishe Geldmarkt- lage und besserer Berichte aus den Uebêérschwemmungsgebieten eröffnete die Börse in fester Haltung. Während der wetteren Umsäße stellte #ch tnfolge von Realisationen eine leihte Abschwächung ein, die jedoch

bald wieder überwunden wurde, da

fich Deckungsbedürfnis bemerkbar

machte. Nachmittags unterlagen die Kurse mehrfachen Schwankungeu. Erneuten Realisationen und Baissevorstößen folgte wieder eine

Befestigung, da günstige Berichte über lage Anregung American Beet Sugars und Smeltings hervor. die Erwoartung günstig ein, daß die

boten.

Nachfrage

te allgemeine Geschäft3- trat besonders für Canadians, Auf leßtere wirkte Regierung gegen die American

Smelting and Refining Co. keinen Trustprozeß einleiten werde. Kupferwerte profitterten von größeren europäischen und einheimishen Die feste Grundstimmung blieb in der leßten Börsen-

Kupferkäufen.

stunde behauptet, wenn auch die Gewin aufrecht zu erhalten vermochten. fest. Aktienumsaß 694 000 Stü.

Kurse" niht den ganzen erzielten Der Schluß gestaltete sich Tendenz für Geld:

Schwach.

Geld auf 24 Std.-Durhschn.-Zinsrate 34, do. Zinsrate für leßtes

Darlehn des Tages 32, Transfers 4,8775, Wechsel auf Berlin (Sicht) 95/6.

Wechfel

Rio de Janeiro, 4. April.

London 16°/z..

auf London 4,8330,

Cable

(W. T. B.) Wechsel auf

Kursberichte von auswärtigen Warenmärkten.

Düsfeldorfer

Börse vom 4. April.

(Amtlicher Kurs8-

bericht.) A. Kohlen, Koks: (Preisnotierungen des Rheinisch-Westf. Kohlensyndikats, gültig j Flammfohlen: Gaskohle für Leuchtgasbereitung: für Sommermonate Generatorkohle —,—, Gas-

M —,—, für

bis 31.

—, Wintermonate —,—, e 12,25—13 25; 2) Fettkohlen: s 1:

März 1914.)

1) Gas- und

örderkohle 12,00

2,75, bestmelierte Kohle 13,00—13,50, Kokskohle 13,25—14,00;

3) magere

13,25—14,75, 'Gteßereikoks

Anthrazitnußkohle 11

19,00—21,00,

Kohlen: Förderkohle 11,25—12,75, bestmelierte Kohle 99 00-—26,00; Hochofenkoks 16,50—18,50,

4) Koks: Brech-

j Spekulation und Export Ballen. Tendenz: Ruhig.

1913.

fofs T und IT 21,00—24,00: 5) Briketts 11,590—15,00. B. Erze: 1) Rohspat 131,00, 2) Gerösteter Spateisenstein 190,09, 3) Noteisenstein Nassau, 509%, Eisen 145,00. C. Rohetfen: 1) Spiegeleisen Ta 10—12 0% Mangan ab Stegen 82,00, 2) weiß- strahliges Qualitäts - Puddelroheisen: a. _rheinisch - westfälishe Marken 69,00, þ. Siegerländer 69,00, 3) Stahleisen: ab Sieger- land 72—73, ab Rheinland-Westfalen 74—75, 4) deutsches Bessemer- eisen 81,50, 5) Thomaseisen ab Luxemburg —,—, 6) Puddel- eisen, Luxemburger Qualität, ab Luxemburg —,—, 7) Luxem- burger Gießereieisen Nr. 111 ab Luxemburg —,—, 8) deutsches Gießereieisen Nr. 1 77,50, 9) do. Nr. I11 74,50, 10) do. Hämatit 81,50, 11) englishes Gießereiroheisen Nx. IIT ab Ruhrort —,— 12) englisches Hämatit 100,00—102,00. D. Stabeisen: Ge- wöhnliches Stabeisen, ‘aus Flußeisen 118,00—121,00, do. aus Shweiß- eifen 145,00—148,00. E. Bandeisen: Bandeisen aus Flußeisen 145,00—150,00. F. Bleche: 1) Grobblehe aus Flußeisen 130,00 bis 135,00, 2) Kesselbleche aus Flußeisen 140,00—145,00, 3) Feinbleche 140,00—145,00. G. Draht: Flußeisenwalzdraht 127,90. Marktberiht: Auf dem Kohlen- und Koksmarkt Abruf reichlich, Hausbrand s{chwäckder. Im Roheisen Abruf stark. Verkauf für IL. Semester wird in den nächsten Tagen aufgenommen. Jn Stab eisen und Blechen Abruf gut, doch weitere Zurückhaltung für neue Abschlüsse. Preise s{wankénd. Nächste Börse für Wertpapiere am Dienstag, den 8. April 19183.

R

Magdeburg, 5. April. (W. T. B.) Zuckerberiht. Kornzucker 88 Grad o. S. 9,65—9,75. Nachprodukte 75 Grad o. S. 7,65—7,89. Stimmung: Nuhig. Brotraffinade 1 o. Faß —,—. Kristallzucker T m. S. ——. Gem. Naffinade m. S. —,—. Gem. Melis 1 mit Sack Stimmung: Geschäftslos. Rohzucker 1. Produkt Transit fret an Bord Hamburg: April 9,927 Gd., 9,972 Br., —,— bez, Mai 10,05 Gd., 10,072 Br., —,— bez., Juni 10,127 Gd., 10,15 Br., —,— bez., August 10,30 Gd., 10,325 Br., —,— bez., Ofktober-Dezember 10,127 Gd., 19,15 Br., bez., Januar-März 10,25 Gd., 10,275 Br.,, —,-= bez.

Stimmung : Nuhig. (W. T. B.) Rüböl loko 69,00, für

Cöln, 4. April, Mai 67,00. :

April. (W. T. B.) S@malz. Schwach. Kaffee.

Bremen, 4. Loko, Tubs und Firkin 59, Doppeleimer 60.

i merican middling loko 643. (W. T. B.)

Ruhig. Baumwolle. Ruhig.

Hamburg, 5. April, Vormittags 10 Uhr. Zuckermarkt. Behauptet. NRübenrohzucker 1. Produkt Basi 889% Rendement neue Usance, frei an Bord Hamburg, für April 9,925, für Mai 10,05, für Juni 10,10, für August 10,30, für Oktober-Dezember 10,15, für Januar-März 10,273.

Hamburg, 5. April. Vormittags 10 Uhr 15 Minuten. (W. T. B.) Kaffee. Stetig. - Good average Santos für Mai 597 Gd., für September 592 Gd., für Dezember 597 Gd., für

März 59 Gd. April, Vormittags 11 Uhr. (W. T. B)

Budavyest, 4. Raps für August 16,30.

London, 4. April. (W. T. B.) Rübenrohzucker 889% April 9 \h. 103 d. Wert, ruhig. Javazucker 96% prompt 10 fh. 104 d. Wert, ruhig. :

London, 4. April. (W. T. B.) (Schluß.) Standard- Kupfer stetig, 684, 3 Monat 682.

Liverpool, 4. April, Nachmittags 4 Uhr 10 Minuten. (W. T. B.) Baumwolle. Umsay 6000 nous S Dan e

m e middling Ueferungen: Stetig: April-Mai 6,69, Mai-Juni 6,68, Junt-Juli 6,66, Juli-August 6,61, August- nber 6,49, Sep-

3 f

LUC

6,23, Dezember-Januar T E C0 Offizielle

i American good ordin. 6,46, do. Tow middling 6,80, do. middling 6,96, do. good middling 7,18, do. fully good middling 7,26, do. middling fair 7,52, Pernam fair 7,39, do. good fair 7,86, Ceara fair 7,39, do. good fair 7,86, Egyptian brown fair 9,25, do. do. good fair 9,80, do. brown fully ood fair 10,05, do. brown good 10,55, Peru rough good Ftir 9,40, do rough good 9,90, do. rough fine 11,40, do. moder. rough fair 7,20, do. moder. rough good fair 8,25, ‘do. moder. rough good 8,65, do. smooth fair 7,60, do smooth good fair 7,85, M. G. Broach good 65/16, do. fine 65, M. G. Bhownuggar good 6/16, do. fully good 6/6, do. fine 6/16, M. G. Oomra Nr. 1 good bz, do. Nr. 1 fully good 62, do. Nr. 1 fine 623, M. G. Scinde fully ood 5}, do fine 5, M. G. Bengal good dv#, do. do. fine 55, adras Tinnevelly good 63. '

Manchester, 4. April. (W. T. B.) 20r Water twist, courante Qualität (Hindley) 92, 30 r Water twist, courante Qualität (Hindley) 104, 30 r Water twist, bessere Qualität 117, 46 r Mule, courante Qualität (Hindley) 114, 40 r Mule, courante Qualität (Wilkinson) 125, 42 r Pincops (Neyner) 10x, 32 r Warpcops (Lees) 102, 36 r Warpcops (Wellington) 12}, 60r Cops für Nähzwirn (Hollands) 204, 80 r Cops für Nähzwirn (Hollands) 244, 100 r Cops

Notierungen.

für Nähzwirn (Hollands) 31, 120 r Cops für Nähzwirn (B u. I) 36, 40 r Doubling twist (Mitre) 134, 60r Doubling twist (Rock) 158, Printers 31 r 125 Yards 17/17 38/4. Tendenz: Ruhig.

Glasgow, 4. April. (W. T. B.) (Schluß.) Noheisen Middlesbrough warrants träge, 65/4L.

Glasgow, 4. April. (W. T. B.) Die Vorräte von Middlesbrough-NRoheisen in den Stores belaufen sch auf 9213 110 t gegen 212 640 t in der Vorwoche.

Paris, 4. April. (W. T. B.) (Schluß.) Nohzucker stetig, 889/06 neue Kondition 28—274. Weißer Zuder stetig, Nr. 3 für 100 kg für April 32, für Mai 325, für Mai- August 324, für Oktober-Januar 322.

Amsterdam, 4. April. (W. T. B.) Java-Kaffee good ordinary 49. Bancazinn 132.

Antwerpen, 4. April. (W. T. B.) Petroleum. Naffintertes Type weiß loko 237 bez. Br., do. für April Se Br., do. für Mai 234 Br., do. für Juni-Juli 24 Br. Fest. Schmalz für April 144.

Antwerpen, 4. April. (W. T. B.) (Sc(hluß.) Getreide- markt. Weizen stetig, für Mai 20,77, für Juli 20,60, für Sep- tember 20,52. Gerste für Mai 16,97, für September 15,85, für Dezember 15,45.

New York, 4. April. (W. T. B.) (S@luß.) Baumwolle loko middling 12,60, do. für Mat 12,15, do. für Juli 12,11, do. in New Orleans loko - middl. 12°/16, Petroleum Refined (in Cafes) 10,80, do. Standard white in New York 8,50, do. Credit Balances -at Oil City 250, Schmalz Western steam 11,45, do. Rohe u. Brothers 11,90, Zucker fair ref. Muscovados3 2,95, Getreidefraht «nach Liverpool 24, Kaffee Rio Nr. 7 loko 115, do. für April 11,24, do.- für Juni 11,54, Kupfer Standard loko 14,75—15,25, Zinn 47,374—47,622.

New York, 4. April. (W. T. B.) Baumwoll- Wochenbericht. Zufuhren in allen Unionshäfen 112 000, Ausfuhr nah Großbritannien 36 000, Ausfuhr nach dem Kontinent 79 000, Vorrat in allen Unionshäfen 691 000.

E E