1913 / 81 p. 16 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

n vor dem Wahltage bei dem Wahlvorstande eingehen und den der Wahlordnung gel Erfordernissen Ente ü e ($8 der Wahlordnung) können von den Wählern in dem ftsraume der Sektion bis zum Tage vor den Wahlen A E E En e ie Stimmabgabe gemäß & 10 der Wahsord

: ei der Wahlhandlung erfolgt die Stimmabgabe gem er 0 i Stimmzettel von weißer Farbe und der Größe 12/18 o f ? 1blsofal zu

Di l oded Pacichneten Ges

Verfügung. Stimmzettel, die in Farbe DE Wähler können nur folche

gealenen Wahlvorschläge vollständig überein] er

Hinweis au

amen genügt der daß die

wird darauf hingewies jedes Wählers bei der Wahlhandlung zu

wels hierüber zu der Wahblhandlung mitzubringen.

Dortmund, den 28. März 1913.

Der Wahlvorstand.

Franzius. Spa

Stimmzettel stimmen. An Stelle der Aufzählung die Ordnungsnummer des Wahlvorschlags. Es

A en ablen eine Stunde nah ihrem Beginn ge|{lo}sen werden können. Auch ist der Wahlvorstand befugt, die Wahl- und Stimmberechtigung us-

röße abweichen, sind ungültig. abgeben, die mit einem der zu

oder

prüfen; es empfiehlt sih daher, etnen

nnagel. Söhngen.

ie für die

en im Wahllokal zur

[2160 Pen für die Beamten der

Concordia, Cöluische

der am ittwo<, ,|1913, Mittags 12 Uhr, [Bals der Concordia, pla

durch eingeladen. Tagesorduung : 1) Vorlage der Jahresrehnung,

der Pensionskasse

TEE O

dieser

10) Verschiedene Bekanntmachungen.

[1906] Bekanntmachung.

Bis zum 1. Juli d. Js. wird voraus- fihtli<h die Gemeinde - Oberförster- stelle des Oberförsterei - Verbandes St. Goar, mit dem Amtsfigze in St. Goar i des jeßigen e als Königlicher Oberförster,

a. Rh., infolge Anstellun

neu zu beseßen sein. Das Stelleneinkommen ist festgeseßt, wie folgt: a. Grundgehalt 2700 4; b. a<t Alterszulagen, von drei zu drei Jahren zu gewähren sind, und zwar die ersten drei Zulagen mit je 300, von da ab die übrigen fünf mit je 400 4, so daß das Höchstgehalt von 5600 # nah 24 jähriger Dienstzeit erreiht wird; c. Wohnungsgeldzushuß 720 4 ; d. Dienstaufwandsents{<ädigung 1600 M. Von den vorstehend aufgeführten Be- zügen find Gehalt samt den Alterszulagen und der Wohnungsgeldzushuß Ppensions- Eg die Dienstaufwandsentshädigung nicht. _Es werden nur solhe Bewerber berü>- ao! werden, die das Königliche Preußische orstassessoreramen abgelegt haben, oder bereits als Gemeinde-Oberförster angestellt

sind.

Auf das Besoldungsdienstalter können bis 6 Jahre angerechnet werden, falls der Stelleninhaber in der Gigenschaft eines Gemeinde-Oberförsters in etnemKommunal- verbande tätig war.

Bewerbungen um die Stelle nehme ih bis zunr 1, Mai d. Js. entgegen.

St. Goar, den 1. April 1913.

Der Landrat. v. Kruse, Geheimer Negierungsrat.

[2142] Bekanntmachung.

Die Westpreußishe Landschaft hat bis

zum Weihnachtötermin (20. November)

1912 an Pfandbriefen ausgefertigt und in M

Umlauf geseßt: 39% I. Serie 10 546 800 1 813 200

E e Nes 34% I. Serie Emission 089932975 21 532 600

A B, 349% II. Serie . 49% I. Serie 7451 400

4% L 349% Zentral . 1141 300 . 129 297 2759

Im ganzen . Die Fonds des Instituts weisen nah dem Abschlusse der General-Landschafts-Kasse vom 20. März 1912 folgende Be- stände auf: Mb Eigentümlicher Fonds . 8407 043,16 aus\<ließli< 1) des Werts der zum Ge- er P dienenden rundstü>ke und Häuser ein\s<ließli< des Mo- biliars—von1115700 4, 2) des Ausstattungskapitals für die Landschastliche Bank der Provinz West- even zu Danzig im etrage von 900 000 4, 3) der aus\tehenden Kurs- diffferenzzushüsseund Vor- _hüsse von 339 048 M, Tilgungsfonds . . . . . 7482 622,99 Sicherheitsfonds aus- {ließlich der ausstehenden Kursdifferenzzuschüsse von 1323599 X... . . 2780 099,06

Im ganzen . . 18 669 765,21 und sind bis auf 432 260,21 Æ in West- preußischen bezw. Zentralpfandbriefen zins- bar angelegt. Marienwerder, den 29. März 1913. Königl. Westpreußische General-

Landschafts-Direktion.

[2144]

Von der Direction der Disconto-Ge- sells<aft, hier, is der Antrag gestellt worden :

(6 5 000 000,— neue, auf den Snhaber lautende Aktien der Bra- filianishen Vank für Deutschland u Hamburg, Serie F Nr. 10 001

is 12 000, Serie & Nr. 12 001 bis |[

14 000, Serte H Nr. 14 001—15 000 zu je 4 1000, mit halber Gewinn- gung für das Geschäftsjahr zum Börsenhandel an der htesigen Börse zuzulassen. ° Berlin, den 3. April 1913. Zulassungsstelle an der Börse zu Berlin.

die in Stufen | l

2 879 000

[2146]

hier, ist der Antrag gestellt worden:

der Stadt Bochum von 1913, 1. Aus-

gabe, verstärkte Tilgung frühestens zum

1. April 1923 zulässig,

zum Börsenhandel an der hiesigen Börse

zuzulassen.

Berlin, den 3. April 1913. Zulassuagsstelle

au der Börse zu Berlin.

Kopetky.

9145]

Von der Deutschen Bank, hier, ist der

Antrag gestellt worden :

nom. 46 950 000,— neue Aktien

Nr. 3801—4750 zu je 4 1000,— der

Gebhard «& Co. Aktien - Gesell-

Buk in Vohwinkel

zum Börsenhandel an der hiesigen Börse

zuzulassen.

Berlin, den 3. April 1913. Zulassungsstelle

an der Börse zu Berlin.

Kopegtky.

[2523] Bekanntmachung.

Montag, den 21. April 1918,

Nachmittags 8 Uhr, findet zu Verlin

in den Geschäftsräumen der Gesellschaft,

Flottwellstraße 3, eine außerordentliche

Hauptversammlung der Safata-

Samoa-Gesellschaft statt.

Tagesorduung :

1) Genehmigung der Umwandlung der Vorzugsanteile in privilegierte Vor- zugsanteile dur< Zuzahlung von 309/60 des nominalen Betrages.

Nach $ 37 E der Satzung bedarf es zu diesem Punkt der Tages- ordnung neben dem Gesamtbes{<luß der Hauptversammlung eines in ge- \sonderter Abstimmung gefaßten Be- \{lusses der Inhaber der zur Zeit der Hauptversammlung bestehenden privilegierten Vorzugsanteile.

2) Ausgabe von höchstens 200 000,— S zu 6% p. a. verzinslihen Obli- gationen, die s Eintragung auf die Pflanzung alelauniu hbypy2-

thekaris< sicherzustellen sind. Be- stimmung des Ausgabe- und des Nük- zahlungskursus der Obligationen und Festseßung des Umfangs und der

- Dauer des ihnen etnzuräumenden Anteils an dem bilanzmäßigen Gewinn der Gesellschaft.

Stimmberechtigt ist, wer spätestens am dritten Tage vor der Haupt: versammlung seine Anteile bei der Ge- sellschaft hinterlegt oder ihr etnen über die Hinterlegung seiner Anteile bei einem deutschen Notar oder bei ciner Bank für den Tag der Hauptversammlung aus- gestellten Hinterlegungs\chein einreicht.

Berlin, den 4. April 1913.

Der Aufsichtsrat der

Safata-Samoa-Gesellschaft.

Lucas.

[2526] Die Gewerken der Gewerkschaft Rofz- leben werden hiermit zur zehuten ordentlichen Gewerkeuversammlung auf Donuerstag, den 17. April d. J., Vormittags All Uhr, nach Noßleben, Verwältungsgebäude auf der Sc{hachianlage, mit nachstehender Tages- ordnung eingeladen. Tage®sLorduung: 1) Vorlage der Bilanz und des Ge- \{äftsberi<ts für das Fahr 1912 sowie des Berichts der Rechnungs-

prüfer.

2) Entlastung des Grubenvorstands und der Direktion.

3) Wahlen zum Grubenvorstand.

5 Wahl der Rechnungsprüfer.

5) Antrag eines Gewerken auf Aende- rung des $ 24 der Statuten, betr. Erhöhung der Zahl der Vorstands- mitglieder.

Hauuover, den 4. April 1913.

Gewerkschaft Roßleben.

Der Vorfitzeude des Grubeuvorstands: Ebeling.

568]

¿Turbine‘‘ G. m. b. H. Düsseldorf.

Durch Gesellschafterbes{<luß vom 29. März

1913 ift die Gesellschaft aufgelöst. Zum

Liquidator wird Herr Dr. jur. Ernst

Maurer bestellt.

Etwaige Gläubiger werden aufgefordert,

sich bei der Gesellschaft zu melden.

Düsseldorf, den 31. März 1913. Turbine G. m. b. H.

Von der Direction der Disconto-Gesell- chaft, Bank für Handel und Industrie und der Nationalbank für Deutschland,

é 6 000 000,— 40/0 Anleihe

lastung des Worstands.

vertreter.

treter. Cöln, den 3. April 1913. Der Vorstand.

[2526]

Eintrittskarten werden gegen

Tagesordunuug:

redhnung pro 1912. 2) Bericht der Revisionskommission.

des Neingewinns. Aufsichtsrats.

6) Neuwahl von visionskommission. Posen, den 5. April 1913.

bank a. G. zu Posen.

Der Generaldirektor: Dr. von Mieczkowski.

[2524] Bekanntmachu Die Mitglieder des verbandes werden zu einer

raße, hiermit eingeladen. Tagesorduun

winn- und Verlustre<nung.

sichtsrats.

Wilhelmstraße 1, zur Einsicht aus. Berlin, den 5. April 1913.

zu Berlin

feitigkeit). Der Ausffic<htsrat.

[2143]

ausgeschieden.

1913 erfolgten Wahl aus den Herren :

Frankfurt a. M.,

3) Heinrich Schilein , München.

München, 2. April 1913.

Steinfrei-Shmidt, G. m. b. München, Sonnenstraße 13/IT. Der Geschäftsführer : Thomas Kuhn.

[854] Die Gläubiger der Firma

von Maltiy & Gras,

. Specialbaugesellschaft für industrielle Anlagen mit

Dortmund, werden avon. ih zu melden. ie Liquidatoren:

Gras. Nosenthal.

[114196] Beuoid-Gas -Lieferungs - Gesellsch mit beschränkter Haftung, Durch Beschluß der

Stammkapital von 200 000

Kopetky.

E. Maurer.

é 128 000 herabgeseßt.

Salle a. S esellshafterver- sammlung vom 7. März 1913 ist das

us-, Witwen- und Waisenkasse

Lebens-Verficherungs-Gesellschaft. Die er unserer Kasse werden zu den 23. April

im Ge- aria Ablaß- ß Nr. 15, hier, stattfindenden ordent- li<hen Mitgliederversammlung htier-

der Bilanz und des Berichts über den Vermögensstand und die Verhältnisse im verflossenen

Jahre. 2) Beschlußfassung über die Genehmigung Vorlagen und über die Ent- |

3) Bekanntgabe der vom Vorstand der Concordia für die nächsten 3 Jahre ernannten ständigen Mitglieder des Vorstands der Kasse und deren Stell-

4) Wahl von 3 in Cöln angestellten Be- amten der. Concordia als Mitglieder des Vorstands sowie deren Stellver-

Am 9. Mai d. J., Nachmittags 4 Uhr, findet in Posen im Katholtschen Vereinshause, St. Martinstr. Nr. 69, die ordentliche Generalversammlung der „Vesta“ Lebensversicherungsbank a. G. zu Posen statt, zu welher wir die laut 88S 7, 8 und 9 der Saßung stimm- bere<htigten Mitglieder ergebenst einladen. Vorzeigung der Zertifikate resp. Policen nebst leßter Beitragsquittung von uuserem Bureau in der Zeit vour 1, bis 9. Mai d. J. während der Bureaustunden verabfolgt. Vertreter haben si< mit entsprehender Vollmacht zu versehen ($ 9 der Saßung).

1) Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlust- 3) Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und Verwendung 4) Entlastung des Vorstands und des

8 Wahl von 2 Aufsihtsratsmitgliedern. titgliedern der Ne-

„Vesta“ Lebensversicherungs-

ug.

ersiherungs- General- versammlung auf Soungbeud, den 3, Mai 1913, Vorm. 10? Uhr, im Hotel Kaiserhof“, Berlin, Cingang Mauer-

1) Jahresbericht nebst Bilanz und Ge-

2) Entlastung des Vorsiands und Auf-

3) Wahl von Aufsichtératsmitgliedern. er Geschäftsberiht sowie die Bilanz

nebst Gewinn- und Verlustre<hnung liegen im Geschäftslokal, Berlin NW. 7, Neue

Versicherungsverband Deutscher Eisenbahnen und Kleinbahnen

(Versicherungsverein auf Gegen-

Am 18. Januar 1913 ist der Rechts- anwalt Thomas Kuhn wegen Uebernahme der Geschäftsführung aus dem Aufsichtsrat

Der Aufsichtsrat besteht nah der in der Generalversammlung vom 27. Februar

1) Hermann Helms, Kaufmann, Essen (Nuhr), 2) Emil Kleinshmidt, Kaufmann,

Kaufmann,

.

beschränkter Haftung iu Liquidation,

aft

.

auf

[2141] :

Hagel- und Feuerversicherungs-

Gesellschaft auf Gegenseitigkeit

zu Greifswald.

Durch den Aufsichtsrat ist die Umlage

(einheitlißher Gesamtbeitrag) für das

Winterhbalbjahr festgeseßt worden: 1) in Feuer auf 15 S,

2) in Vaulast auf 16

pro 100 4 der beitragspflihtigen Summe.

Greifswald, 1. April 1913. Der Vorstand.

[1760]

Durch die Gesellschafterversammlungen vom 24. Januar und 17. März cr. ist die Liquidation unserer Gesellschaft be- \(lossen. - Dieselbe ist am 1. April d. J. in das Handelsregister eingetragen, und fordern wir unsere Gläubiger auf, sich bei uns zu melden.

Velten, den 2. April 1913. Vereiuigte Veltener Ofenfabriken Ges.m.beschr. Haftung in Liquidation. Stratmann.

[1326]

Hierdur<h zur Kenntnis, daß die Ver- liner Licht-Gesellschaft m. b. H. in Liquidation getreten ist, und fordern wir etwaige Gläubiger auf, si< sofort zu melden. |

Curt Hervich, Liquidator, Neukölln, Friedelstr. 58, v. II.

[118845]

Die Bank für Handel & Gewerbe, Gesellschaft mit beschränkter Haftun u Frankenstein in Schlesien ist dur Beschluß der Gesellshafter vom 15. Ja- nuar 1912 aufgelöst. S Die Gläubiger derselben werden auf- gefordert, sih \<hriftli< zu melden. Fraukenustein, den 4. April 1912.

Die Liquidatoren: Kuron. Otte. T ilk.

[2157]

Die Firma H. S. Cramer, G.m.b.H.,

Düsseldorf mit Filiale Mannheim, ist

in Liquidation getreten. Die Gläubiger

werden aufgefordert, sih bei dem unter-

zei<neten Liquidator zu melden.

Der Liquidator: H. S. Cramer, Berlin, Brü>ken-Allee 16.

[116644] Wir machen hiermit bekannt, daß die Gesellshaft,,Duskes Kinematographen- «& Film - Fabriken Gesellschaft mit beschränkter Haftung“ laut Gesellschafts- beschluß vom 7. Februar 1912 ein- getragen in das Handelsregister des König- li<hen Amtsgerichts Berlin-Mitte am 13. Februar 1912 in Liquidation ge- treten ist.

Wir fordern die Gläubiger auf, fh bei derselben in deren Geschäftslokal, Blücherstraße 12, in Verlin zu melden.

[1905]

Die Firma Jukternatioualer Re- flame-Verlag, G. m. b. H. zu Han- nover, Andreaestr. 2, ist lâut Protokoll des Königl. Amtsgerichts Hannover heute in Liquidation getreien.

Der Kaufmann Neinh old Strang zu Hannover, Sallstr. 95, ist zum Liquidator ernannt, an welchen etwaige Forderungen und Ansprüche umgehend einzureichen sind.

Hannover, den 29. März 1913.

Der Liquidator.

[1331]

In der Gesellschafterversammlung vom 28. März 1913 wurde die Auflösung der We De-Schiebefenster-Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Lennep und die Liquidation beschlossen. Die Gläus- biger werden aufgefordert, sich zu melden.

u Liquidatoreu sind die Kaufleute

. Usner, P.Dürhbolt und H. Lambe> bestellt.

eDe-Schiebefenster Gesellschaft mit beschränkter Haftung i. Liqu. Lennep.

[461]

Durch Beschluß der Gesellshafter vom 17. Februar 1913 ist das Stammkapital der Firma Elsä}}. Elektricitätswerke vormals Otto Schulze G. m. b. H. zu Straßburg i. Els. von #4 335 000,— auf 6 235 000,— herabgeseßt worden, und werden die Gläubiger aufgefordert, sich bet der Gesellschaft zu melden.

Der Geschäftsführer :

F. Nußbi>ker.

[118494]

Electro-Magnetische Gesellschaft mit beschränkter Haftung iu Frankfurt a/Mainu.

Der unterzeihnete Geschäftsführer der Electro-Magnetishen Gesellschaft m. b. H. macht hiermit bekannt, daß die Versamm- lung der Gesellschafter vom 25. März 1913 die Herabseßung des Stamm- fapitals um A 200 000,— beschlossen hat, und fordert die Gläubiger der Ge- sell\<haft auf, sich bei derselben zu melden. Frankfurt a. M... den 25. März 1913. Der Geschäftsführer :

Dr. Sondhetmer.

8A Bekanntmachung.

ie Einkaufsgeuofsscnschaft uater der Firma N. Hoffmann & Co. Gesell- schaft mit beschränkter Haftung zu Dortmund, an welcher folgende Firmen beteiligt sind: 1) Firma Nikolaus Commes zu Bonn, 2) Firma Johannes Commes zu Bonn, 3) Firma Baptist Krebs8bach zu Cöln, 4) Firma Moriy Witkop zu Gelsen- kfirden, 5) Ftrma Hubert Hoffmann zu Essen, 6) Westfälishe Porzellan & Glas- Lage N. Hoffmann zu Dortmund, ist dur< Beschluß der Gesellshafter vom 27. März 1913 aufgelöst. Jn Erledi- gung der geseßlichen Bestimmungen fordere < die etwaigen Gläubiger der Gesell- chaft auf, sih bei derselben zu melden.

Liquidatorea: Alfred Duskes. Carl Herbers.

. Der Liquidator : N. Hoffmann.

[2371] Dividende der Bank: Riga, Bialy

bei der Warschauer Discontobauk, Disconto-Gesellschaft und dereu Fili Deutschland. \

óIn Riga

e. . Bilanz der Rigaer Commerzbank

þro 28. Februar 19183. Zentrale: Riga. Filialen: Bialystok, Czenstochau, Dwinsk, Kalisch, Libau, Lodz, Radom, Reval, Schaulen und Suwalki. Zahlstellen

ür die

stok, Czenustochau, Dwinsk, Kalisch,

Libau, Lodz, Radom, Reval, Schaulen und Suwalki an den Kassen der Vank und ihren Filialen, in St. Petersburg bei der St. Petersburger Discouto- Bankf und bei der St. Petersburger Juternationalen Handelsbank, in Moskau bei der Moskowischen Discontobauk, in Warschau bei H. Watvelberg und

in Bexelin bei der Direction der alen und bei der Nationalbank für

den Filialen Summa

Aktiva. Kassa und Bankguthaben. . « «_+ » Diskontierte Wechsel, tiragierte Cffekten Und Co a d a ee FInkassowechsel und Dokumente . Darlehen gegen Unterpfand . Wertpapiere, der Bank gehörig. . « « Wertpapiere, dem Reservekapital gehörig Tri und Wechsel auf ausländische L Korrespondenten : Loro Nostro . Konto der Filialen . Protestierte Wechsel . Handlungsunkosten pro R Zu erstattende Auslagen . Mobiliar- und Einrictungskont N Immobilien in Riga, Libau, Reval, Lodz

und Suwalki . Konto pro Diverse .

20 796 036/08/27 864 790/19

' Rubel |K. 3 028 612 33

48 660 826/27 3 085 824/34 4 938 830/49

673 239/63 1614 054/71

124 202/46 20 323 09771 4557 891/19 18 118 904/40

481 22744 191 059/28

15 921/96 110 813/33

1177 715/23 1598 256/13

Nubel |K

Nubel |K. s 1 635 537/06

1 393 075/27

2111 375/06 3 560 907/69] 1 377 922/80

529 313/67] 143 925/96 1614 054/71 H S

50 827/65 73 374/81

8 101 790/1912 221 307/52 1 997 999/30] 2559 891/89 16 856 603/86] 1 262 300/54

481 227/44 77 573/04 12 837/94 19 393/91

638 349/31 593 176/48

974 449/28

113 486/24 3 084102 91 419 42

539 369/92 1 005 079/65

Summa .

57 697 615/82/51 002 861/081108 700 476/90

Passiva. Stammkapital der Bank (40 000 Akt.

à 250 Rbl. nom.) Reservekapital ee Amortisationskonto der Immobilien in Riga und Ubau . .. Einlagen und laufende Nechnungen ". Wedseldepot bei der Reichsbank .

Nediskontokonto . . . «« «+ «

Korrespondenten : E

ostro . Konto der Filialen. «6 Nichterhobene Dividenden auf Aktien der

Ce Erhobene Zinsen und Kommission pro B

u

Konto pro Diverse : Akzeptekonto . Steuerkonto L

10 000 000

16 699 757/48/[10 176 783/51 10 623 943/8510 960 53574

10 000 000|— 1615 340/14

115 599/95 26 876 540/99 1 529 267/59 21 584 479/59 11 213 928/39 13 032 945/21 18 646 876/67

723/65

1521 098/96 370 672/06 2017 141/60 170 803/80 5 058/30

1616 34014 |— 92 353/72] 23 246/23

600 000 929 267/59 5 429 649/10] 5 784 279/29 8 425 272/14] 4 607 673/07 1 827 56736/16819 309/31

723/69 —__|—

1 125 643/14] 395 455/82 152 402/021 218 270/04

1 027 621/90| 989 519/70] 7b 388/98) 95 414/82

1 952/34 3 105/96

57 697 615|82/51 002 861/08[108 700 476/90

zum Deutschen

M L.

Der Inhalt dieser age, in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Güterredts-, Ls o

Patente, Gebrauhsmuster, Konkurse

Zentral-Handelsregister

Deutshe Reth kann dur< alle Postanstalten, in Berlin

Das S a Rees für das e Expedition des Reih3- und Staatsanzeigecs SW. 48,

e Königliche

für Selbstabholer au< dur d FDilhelmstraße 32, bezogen werden.

A <

l<hte Beilage Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Slaalsanzeiger.

Berlin, Sonnabend, den 5. April

wie die Tarif- und Fahrplanbekanntmahungen der Gisenbahnen enthalten

Bezugspreis

1913.

Genossenschafts-, Zeichen- und Musterregistern, der Urheberrehtseintragsrolle, über Warenzeichenv nd, ers s auch in einem besonderen Blatt unter dem Titel i

für das Deutsche Reich. (r. 814)

Das Serte Game für das Deutsche Reih erscheint in der Regel tägli<h. D eträgt L 4 80 S für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 &S. Anzetgenprets für den Raum einer 5gespaltenen Einheitszeile 30 „Z.

Vom „„Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich““ werden heute die Nrn. S1A., S1B. und S1C. ausgegeben.

Handelsregisier.

Aachen. [2201] Fm Handelsregister wurde heute die Firma „Laureut Schröder“ zu Aachen und als deren Inhaber der Tuchfabrikant Laurent Schröder daselbst eingetragen. Aachen, den 2. April 1913. Kgl. Amts3gericht. Abt. 5.

Annaberg, Erzgeb.

Im Handelsregister ist worden :

1) auf Blatt 1302 die Firma Albin Reuther in Tanueuberg und als_ihr Fuhaber ter Posamentenfabrikant Otto Albin Reuther daselbst. Angegebener Ge- \<äftszweig : Herstellung und Vertrieb von Posamenten.

2) auf Blatt 1171, die Firma Carl Fraoz Kuote in Annaberg betr., die Berlegung des Sitzes der Handelsnieder- lassung nah Dresden. :

Annaberg, den 1. April 1913.

HKöniglicßes Amtsgericht.

[2202] eingetragen

Ansbach. Befanntmachung. [2203]

In das Handelsregister wurde ein- getragen : :

1) bei der Firma „Friedrich Graf, Fal. Hoflieferant in Ausbach“: Die Zweigniederlassung in Bremen ist auf- gehoben.

2) Bei der Firma Braunschmidt und Gauß, offene Handelsgesellschaft in Schillingsfürst: Die Firma ift erloschen.

3) bei der Firma Bayerische Handels- bank? Filiale Ansbah und Filiale Gunzerhausen: Dex Direktor Kom- merzienrat Friedri Dür> in München ist infolge Ablebens aus dem Vorstande ausge]cieden.

Ansbach, den 1. April 1913.

K. Amtsgericht.

Arustadt. Befkauntmahung. [2204]

Im Handelsregister B ist heute unter Nr. 30 die stein- und Mineralmahlwerke, Ge- sellschaft mit beschränkter Haftuug, in Arnstadt eingetragen worden. Vas Unternehmen bezwe>t das Vermahlen von Braunstein, Mineralien und Farbstoffen, den Handel damit, auch die Herstellung und den Vertrieb chemischer Erzeugnisse. Der Gesellschaftsvertrag ist am 27. März 1913 errichtet worden. Der Kaufmann Otto Minner in Arnstadt ist Geschäfts- führer. Dem Kaufmann Paul Kunze in Arnstadt ist Prokura erteilt. Das Stamm- fapital beträgt 60 000 . Hierauf bringt ter Kaufmann Otto Minner als Sach- einlage das mit 5000 bewectete Ge- heimnis zur Herstellung eines für die galvanis<hen Elemente und hemische Fabrikation besonders geeigneten Braun- steins ein. ;

Arnstadt, den 3. April 1913.

Fürstliches Amtsgericht. Abt. TII.

2205]

IRaden-Baïlean. B. Bd: 1,

Handelsregistereintrag Abt. O.-Z. 38 Firna A. Batschari, Cigarettenfabrik, G. m. b. H. in Baden-Baden —t Dur Beschluß der Gesells<after vom 18. März 1913 wurde 8 6 des Gesellschaftsvertrags abgeändert.

Baden, den 1. April 1913.

Großh. Bad. Amtsgericht.

Bautzen, i )

Fn das Handelsregister ist heute ein- getragen worden: i;

a. auf Blatt 102 das Erlöschen der Firma August Zetsch in Bautzen und auf Blatt 633 das Erlöschen der Firma Kir<hhoff & Foerster in Vauten;

b. auf Blatt 669, die Firma _ESlek- tris<he Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Bauten betr.: Die Gesell- schaft ist aufgelöst. Der Diplomingenteur Ernst Adolf Grefe in Baußen ist als Geschäftsführer ausgeschteden; er ist zum Liquidator bestellt.

Baugen, den 2. April 1913.

Königliches Amtsgericht.

BeorgedorKk. [2207] Eintraguugeu in das Handclsêregister. I 1M Chr. Schütt Berge ohanues Vi. SYLr. | Verge- v Der Kaufmann Ernst Paul Schütt ist als persönlih haftender Gesellschafter in dies Geschäft eingetreten. Die ofene Handelsgesellshaft hat am 1. April 1913 begonnen. Sie hat ihren Siß in Berge- dorf und seht das Geschäft unter unver- änderter Firma fort. | F. ten Doornkaat Koolman. Diese Firma ist in Friedri<h Minuten geändert worden. Das Amtsgericht Bergedorf.

Firma Thüringer Braun-

[2206] | h

Berlin. [2208] Fn unfer Handelsregister Abteilung B ist beute eingetragen worden: Bei Nr. 7191: Phönix Akticugesellschaft für Braunu- fohlenverwertung mit dem Siye zu Berlinz Gemäß dem {on durh- geführten Beschluß der Generalversamm- lung vom 18. März 1913 ist das Grund- fapital um 1000000 4 erhöht und be- trägt jeßt 8 500 000 4. Ferner die durh dieselbe Generalversammlung weiter be- \{lossene Abänderung der Satzung. Als nit eingetragen wird veröffentlicht: Auf diese Grundkapitaloerhöhung werden aus- gegeben 1000 Stück je auf den Inhaber und über 1000 4 lautende Aktien, die seit 1. April 1913 gewinnanteilsberechtigt sind, zum Nennbetrage. Dieselben find

zuseßenden Frist von zwei Wochen den alten Aktionären zum Kurse von 100 9% derart anzubieten, daß auf je 15 Stü alte Aktien zwei neue bezogen werden fônnen. Das gesamte Grundkapital zer- fallt nunmchr in 8500 Stück je auf den Inhaber und über 1000 lautende Aktien. Bei Nr. 3595: Aktiengesellschast für Ksphaltirung und Dachbede>fung vormals Jo- hannes Jeserich mit dem Sitze zu Charlottenburg und mehreren Zweig- niederlassungen: Nah dem Beschluß der Generalversammlung vom 17. März 1913 lautet die Firma jeßt: Aktiengesellschaft Fohanunes Jeserich. Ferner die dur dieselbe Generalversammlung weitec be- \{lossene Abänderung der Saßung. Bei Nr. 89: C. Sglesinger-Trierx Æ& Co. Commanditgesellsæaft auf Actieu mit dem Sitze zu Berlin? Der Prokurist Gustav Mosbagen in Berlin ist verstorben. Bei Nr. 114: Actien- Brauerei-Gefsellschaft Friedrihs8höhe vormals Pagzenuhofer mit dem Sitze zu Beclin und mehreren Zweignieder- laffungen: Ernannt sind der Gerichtsafsessor a. D. Dr. jur. Friy Arnoldi, jeßt zu Berltn-Wilmersdorf, bisher stellvertretendes Vorstandsmitglied, zum ordentlthen Vor- standsmitglicd, und der Direktor Georg Teuscher zu Berlin, bisher Prokurist der Gesellshaft, zum stellvertretenden Vor- standsmitglied. Die Prokura des Georg Teuscher in Berlin ift erloschen.

Berlin, den 28. März 1913.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte,

Äbteilung 89.

Weorlin. Sandeiëregister [2212] des Aöuiglicen NMint8gerichts Wezlim- Mitte. bteilung L.

Fn das Handelsregister ist heute ein- getragen worden: Nr. 40828. Firma: Otto Matthes, Specialmascinen- fabrik in Neukölln, Inhaber: Otto Matthes, Maschinenbauer, Neukölln. Ge- \häftslokal: Mainzer Straße Nr. 39. Nr. 40 829. Firma: Albert Me>auer in Berlin. Inhaber: Albert Me>kauer, Kaufmann, Berlin. Nr. 40 830. Offene Handelsgesellschaft: Friß Proske «& Co. in Neuköllu. Gesellschafter : Fritz Proske, Kaufmann, Neukölln, und Frau Bertha Proske, geb. Mierendorff, in Neu- fölln. Die Gesellschaft hat am 27. März 1913 begonnen. Nr. 40 831. Offene Handelsgesellshaft: Rolleudo - Gesell- schaft Strobel & Puls in Berlin- Tempelhof. Gesellschafter: Felix Strobel, Kaufmann, Berlin-Tempelhof, und Wil- elm Puls, Kaufmaun, Berlin. Die Ge- sellshaft hat am 16. März 1913 be- gonnen. Nr. 40832. Firma: Franz Schueider Verlag in Berlin-Schöue- berg. Inhaber: Franz Schneider, Verlagsbuchhändler, Berlin-S<öneberg. Geschäftslokal: Kaiser Friedrih-Str. 4. Nr. 40833. Kommanditgesellschaft : Vocfe & Co. in Berlin. Persönlich haftender Gesellschafter ist der Schlächter- meister Paul Vote in Berlin. Die Ge- sellschaft hat am 19. März 1913 begonnen. Ein Kommanditist ist vorhanden. Bei

Berlin): Den Kaufleuten Adolf Mar- fiewicz zu Charlottenburg und Erih Mar- fiewicz zu Berlin ist Gesamtprokura er- teilt. Bei Nr. 12 916 (offene Handels- gesellschaft F. Montanus in Berlin): Der Kaufmann Adolf Montanus in Berlin- Wilmersdorf ist in das Geschäft als per- f S haftender Gesellshäfter eingetreten. Die Gesamtprokura des Adolf Montanus und Paul Eichhoff ist erloshen. Dem Kaufmann Paul Eichhoff in Berlin-Pankow ijt Einzelprokura erteilt. Bet Nr. 32 927 (offene Handelsgesellshaft A. Reichardt Co. in Berlin): Die Gesellschaft ist aufgelöst. Der bisherige Gesellschafter Nichard Laue ist alleiniger Inhaber.

Bei Nr. 11411 (Firma L: August Schmidt in Berlin): Inhaber jeßk:

binnen einer von dem Aufssihtsrat \est- | F

Nr. 4361 (Firma M. Markiewiez in |

Max Schmidt, Kaufmann, Berlin. Die Prokura des Max Schmidt ist er- losen. Bei Nr. 26 627 (offene HandelsgésellsGaft Shürer & Sohn in Verlin): Die Gesellschaft ist aufgelöst. Frau Pauline Schürer ist alleinige In- haberin. Dem Ewald Schürer in Berlin ist Prokura erteilt. Bei Nr. 29 747 (Firma Carl Zimmermann, Elektro- technische Fabrik in Berlin): Jeßt offene Handelsgesellshaft. Gesellschafter sind: Heinrih Gräbe, Fabrikant, Char- lottenburg, Max Winde, Kanfmann, Berlin, und Ernst Lahne, Mechaniker- meister, Berlin-Treptow (Baumschulen- weg). Die Gesellschaft hat am 13. März 1913 begonnen. Der Uebergang der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten orderungen und Verbindlichkeiten auf die Gesellshaft ist ausgeschlossen. Zur Ver- tretung der Gesellshaft sind nur je zwei Gesell hafter gemeinschaftli<h ermächtigt. Bei Nr. 7889 (offeriee Handelsgesell- {haft Oelfarbendru>-Verein „Ger- mania‘ Carl Siber & Co. in Berliu): Die Gesellschaft ist aufgelöst, die Firma ist erloschen.

Verlin, den 31. März 1913.

Königliches Amtsgericht Berlin-Miite.

Abteilung 86.

Æerlin. BVefanrtmahung. [2211] Fn das Handelsregister B des unter- zeichneten Gerichts ist heute eingetragen

4) | worden : Nr. 11914. Berliner Finanz-

Herold Gesells<zaft mit ves&räukter Siy: Berlin-Schöneberg. Gegenstand des Unternehmens: Die Herau2gabe der Zeitsrift Berliner Ftnanz-Herold, Wochenschrift für Finanz, Industrie, Hypotheken, Versicherungen, Kunst und Wissenschaft. Das Stamm- fapital beträgt 20 000 . Geschäfts- führer: Der Kaufmann Oscar Jonas in Berlin-Schöneberg. Die Gesellschaft ift eine S dant mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 29. Fe- bruar 1943 abgés{lofen. Als nicht ein- getragen wird veröffentliht: Als Einlage auf das Stammkapital wird in die Ge- sellshaft eingebraht vom Gesellschafter Jonas die Zeitschrift Berliner Finanz- Herold, Wotenschrift für Finanz, In- dustrie, Hypotheken, Versicherungen, Kunst und Wissenschaft. Oeffentlihe Bekannt- machungen der Gesellshaft erfolgen nur dur den Deutschen Reichsanzeiger. Bei Nr. 4547 Grundstücksgesellschaft Gott- \schedstraße 33 mit beschränkter Haf- tung Der KaufmannGeorg Ziitlau ist nicht mehr Geschäftsführer. Fräulein Hildegard Szielasko ist zum Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 4636 Echo Schallplatteu- fabrik Gesellschast mit bes<ränkter ‘Haftung: Die Firma ijt gelöf<t. Bei Nr. 7144 Vallonhüllen - Gesell- \<aft mit beschränkter Haftung: In Berclin - Tempelhof ist eine Zweig- niederlassung errihtet. Bei Nr. 101 129

Fleischmehlverwertungsgesellschaft mit bes<ränkter Haftung: Der Kauf- mann Bernhard Loewinsohn ist ni<t mehr Geschäftsführer... Der Kaufmann Leopold Singer ist jegt alleiniger Geschäftsführer. Bei Nr. 10142 Berliner Labora- torium Dr, Vlümner uud Dr. Renz Gesellschaft mit beshräukter Haftung: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Liquidator ift der bisherige Geschäftsführer Dr. Erwin Blümner in Charlottenburg. Bet Nr. 10904 Wilhelm Gommert, Ju- genieurbüro und Ausführung von Tief- und Betonbauten, Gesellschaft mit beschräukteer Haftung: Durch den Beschluß vom b. März 1913 ist das Stammkapital um 10 000 4 auf 34 000 4 erhöht worden.

Berlin, den 31. März 1913.

Königliches Amtsgeriht Berlin-Mitte.

Abteilung 152.

Böblingen. . [2213] K. Amtsgericht Böblingen. Im Hantelsregister, Abteilung sür Einzel- firmen, Band I Blatt 187, wurde heute das Erlöschen der Firma H. E. Saud- berger, Böblingen, eingetragen. Den 31. März 1913. Amtsrichter Hau g.

Hastung.

Bonn. [2214] In unser Handelsregister Abt. A ist beute bei Nr. 344 „Bonner Malzkaffee- Fabrik? Karl Hanebe>““, offene Handels- gesells<aft in Vonn, eingetragen worden, daß die Firma auf die Geshwister Friß Baum, Kaufmann zu Bonn, und Karoline Baum, Kauffräuletn zu Bonn, überge- gangen ist und von denselben unter un- veränderter Firma weitergeführt wird.

Bonn, den 31. März 1913, Königliches Amtsgericht. Abt. 9.

Bonn. [2215] In unser Handelsregister Abt. B ist beute bei Nr. 31: Graud Hotel Royal Aktiengesellschaft in Boun eingetragen worden :

Dur< Bes&luß der Generalversamm- lung vom 18. März 1913 ist $6 und $ 21 des Statuts geändert. $ 6 lautet nun- mehr: Die Gewährung von Vorzugsrehten an Aktionäre ist statthaft. Das Aktien- fapital ift eingeteilt in 834 Aktien zu je 600 6. Die Aktien zerfallen in 2 Gat- tungen, und zwar 624 Stammaktien, die auf den Inhaber lauten, und 210 Vorzugs- aktien, die auf den Namen lauten; die leßteren, welhe die Nummern 97 fort- laufend bis mit 306 e können nur mit Genehmigung der Generalversamm- lung- übertragen werden mittels einer die Person des Erwerbers bezeihnenden, ge- ri<tli< oder notariell zu Def C ai Erklärung. Diese Uebertragungsbe|hrän- kung ist auf jeder Vorzugsaktie ersichtlich zu machen. $ 21 lautet: Jede Stamm- oder Inhaberaktie S 1 Stimme; jede Vorzugs- oder Namensaktie gewährt 3 Stimmen.

Bonu, den 31. März 1913. Königliches Amtsgericht. Abt. 9.

0mm. [2220]

Fn unfer Handelsregister Abt. A ist heute bei der unter Vr. 299 etngetragenen Firma Jos. Vach Wwe. in Bonn ver- merkt worden, daß die dem Marttn Habicht in Bonn für die gedahte Firma erteilte Prokura erloschen ist.

Vonnu, den 1. April 1913.

Königliches Amtsgericht. Abt. 9.

Brandenburg, Mavel. [2216] Bekanntmachuug.

Bei der im Handelsregister Abteilung A unter Nr. 292 etngetragenen Firma „Gustav Schnell“ mit dem Sie in Brandenburg a. H. ist folgendes ver- merkt: Das Geschäft ist auf die Erben des am 27. Fanuar 1913 gestorbenen Kaufmanns Gustay Schnell : verroitwete Kaufmann Marte Schnell, geb. Naumann, Maurermeister Karl Schnell, Kaufmann Gustav Schnell, Kaufmann Paul Schnell Gertrud Shnell, Willi Schnell, sämtlich in Des a. H, in ungeteilter Erben- gemeinschaft übergegangen. /

Brandenburg a. H., den 18.März1913.

Königliches Amtsgericht.

Brandenburg, Havel. [2217] Bekanntmachung.

Bei der im Handelsregister Abteilung B unter Nr. 7 eingetragenen Firma: „BrandenburgerFeuerverficherungs- gesellschaft auf Gegeuscitigkeit zu Brandenburg a./H.“ mit dem Siße zu Brandeuburg a. H. ist folgendes ver- merkt : Die Vertretungsbefugnis des Theodor Nudelofff, Gustav Taube, Christian Helm, Gustav Schmü>ker ist von Amts wegen als unzulässiger Weise eingetragen gelöscht.

Brandeuburg a. H., den19.März 1913.

Königliches Amtsgericht.

Braunschweig. [2218] Im hiesigen Handelsregister Band VIl Blatt 25 ist die daselbst eingetragene Firma Ges<hw. Vohs, nahdem das Liquidationsverfahren beendet ist, auf An- trag des Liquidators heute gelöscht. Braunschweig, 27. März 1913. Herzogliches Amtsgericht. 24.

EBraunschweig. [2221]

Bei der im hiesigen Handelsregister Band [11 Blatt 16 eingetragenen offenen Handelsgesellshaft, unter der Firma Schrader & Oberläuder ist heute L vermerkt :

aut Anmeldung vom 7./26. März 1913 ist die Vertretungsbefugnis des Mit- esellshafters Weingroßhändlers Hans Prei er hier bis at weiteres erloschen, sodaß dem Weingroßhändler Stegfried Meier hier die Vertretungsbefugnis als Gesellschafter allein zusteht. Braunschweig, 28. März 1913.

Herzogliches Amtsgericht. 24.

Braunschweig. [2219]

Im hiesigen Handelsregister Band VI Blatt 245 ist bet der daselbst eingetragenen offenen Handelsgesells<haft unter der Firma Martin Mumme heute folgendes ver- merkt: Laut Anmeldung vom 27. März 1912 ift dur das Ausscheiden des Mits- esellshafters, Kaufmanus Otto Mumme ier, die offene Handelsgesellshaft auf-

elöft. | s Das Handelsges<äft wird von deni Kaufmann Gustav Mumme hier bei Ueber- nahme der Aktiven und Passiven unter unveränderter Firma auf alleinige Re<nung

tgeseßzt. P iauela. 28. März 1913.

Herzogliches Amtsgericht. 24.

Braunschweig. [2222] Bet der im hiesigen Handelsregister Band VI Blatt 76 etngetragenen Firma Wilhelm Scholz ist die dem Fräulcin Frieda Mergell erteilte Prokura heute auf Antrag gelödt.

Braunschweig, den 29. März 1913.

Herzogliches Amtsgericht. 24.

Burg, Bz. Magdeb. [2223] Im Handelsregister A Nr. 29 ift heute der Kaufmann Johannes Topschall in Burg b. M. als Inhaber der Firma Walter Grabe in Burg b. M. ein- getragen: Der Vebergang der in dem Ve- triebe des Geschäfts begründeten Verbind- lihkeiten und Forderungen is bei dem Erwerbe des Geschäfts dur< den Kauf- männ Johannes Topschall in Burg aus- geschlossen.

Burg, den 3. April 1913.

Königliches Amtsgericht. Chemnitz. [2224]

In das Handelsregister ist heute einge- tragen worden :

1) auf Blatt 6823: ‘Die Firma „Emil Neubert“ in Chemuiß und der Kauf- mann Emil Woldemar Neubert daselbst als Inbaber. (Angegebener Gesdäfts- zweig: Vertrieb von Reklameartikeln und Uebernahme von Vertretungen.)

2) auf Blatt 6824: Die offene Handels gesellshaft in Firma Wagner & Rü- diger in Rabeusteiu. Gesellschafter sind die Ingenieure Heinri< Ernst Wagner in Nabenstein und Karl Wilhelm August Nüdiger tn E Die Gesellschaft hat am 1. April 1913 begonnen. (Unge- ois Geschäftszweig: Maschinenfabri- ation.

3) auf Blatt 318, betr. die offene Handelsgesellshaft in Firma „Heinrich Guldeu“ in Chemnitz: Prokura ist er- teilt dem Kaufmann Hugo Heinrich William Haus Gulden in Chemniß.

4) auf Blatt 999, betr. die Aktiengesell- chaft in Firma: Filiale der Sächsischen Bauk zu Dresden Zwei niederlassung in Chemniß: Das öcilandomitglie Fulius Hegemeister in Dresden ist ge- storben. Herr August Julius Otto Schmidt in Leipzig ist nit mehr stellvertretendes, sondern ordentliches Vorstandsmitglied. Prokura ist erteilt dem Bankbeamten Ernst Irmer in Leipzig, Richard Jannoh in Zwi>kau und Carl Frenzel in Zittau. Jeder von ihnen darf die Gesellschaft nur mit ‘einem Vorstandsmitgliede, etnem stell- vertretenden Direktor oder einem anderen Prokuristen vertreten.

5) auf Blatt 2041, betr. die Firma „Ellinger & Jacobs“ in Chemuitzze Die Protura des Ernst Martin in Chemnitz ist erloshen. Die Prokura des Robert Krehber besteht als Einzelprokura fort.

6) auf Blatt 2293, betr. die offene Handelsgesellschaft in Firma „Max Berg- mann“ in Chemuitz : Prokura ijt erteilt dem Kaufmann Hugo List in Chemniß.

7) auf Blatt 3704, betreffend die Kom- manditgesellshaft in Firma „M. S<mie- der & Co.“ in Chemuiz: Gesamt- prokura ist erteilt den Kausleuten Otto Bertram, Adolph Riis und Emil Weiß- flog, sämtli<h in Chemniy. Zur Ver- tretung der Gesells<aft sind je zwei Pro- kuristen gemeinsam berechtigt.

8) auf Blatt 4971, betr. die Firma „Bruno Seim“ tn Grüna: Die Firma ist erloschen.

9) auf Blatt 5073, betr. die ofene Handelsgesellschaft in Firma an Ae ter & Co.“ in Chemuiz: Die Ge- sellschaft is dur< das Ausscheiden der Kaufleute Friedrih Guitav Max Wächter und Albert Hermann Otto Billing auf-

elô\t. Der Chemiker Friedri<h Wilhelm

ustav Wächter in Chemniy führt das Handelsgeschäft als Einzelkaufmann fort.

10) auf Blatt 5879, betr. die offene Handelsgesellschaft in Firma „Weinhold «& Flemmig““ in Chemnitz: Die Gesell- haft ist dur das Ausscheiden des Fabri- fanten Gustav Emil Flemmig aufgelöst. Der Kaufmann Heinrih Richard Weinhold in Chemnty führt das Handelsgeschäft als Einzelkaufmann fort.

11) auf Blatt 5899, betr. die Kom- manditgesellschaft in Firma Koldiy & Co. in Chemnitzt Der Kommanditist ist aus-

E bes Amtsgericht Chemnitz, Abt. B es Amtsge Abt. E April 1913. :

Crailsheim. / [2225] K. Amtsgericht Crailsheim. Fn das Handelsregister, Abteilung für Einzelfirmen, wurde am 2. April 1913 eingetragen die Firma Deka-Tee-Vertrieb Crailsheim | heim, Inhaber Ernst Krauß, Kaufmann in Satteldorf ; Kräuterteegroßhandel. .

Amtsrichter Lör cher:

unst Krauß in Crails»