1913 / 82 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

12974

Bel der am 3. d. Mts. angenen Verlosung unserer 4{ 9/0 Teilschuld- Eden sind folgende Nummern zur Rückzahlung am L. August 1913 gezogen worden :

96 55 58 67 74 97 100 112 152 170 176 197 250 280 281 321 346 384 432 459 464 469 471 485 488 506 545 573

“574 576 644 646 691 705 771 786 834 837 838 839 840 892 901 917 933 975 1003 1010 1019 1045, 50 Stüd

à M 1000,—.

Die Sinns der Teilscbuldver- \creibungen erfolgt zum Kurse von 102 9/9 bei

der Deutschen Bank in Berlin,

der Bergisch - Märkischen Bauk in

Elberfeld,

der Essener Credit-Anstalt in Vssen,

der Haunoverschea Bauk in HŸan-

nover,

der Hildesheimer Bauk in Hildes-

eim und bei unserer Kasse. i Hohenlimburg, den 3. April 1913.

Moriß Ribbert Aktiengesellschaft.

[2120] Duxer Kohlenverein.

Die Aktionäre der Gesellschaft werden hiermit in Kenntnis gesef, daß die vierzigste ordeutliche eneralver- sammiung Mittwoch, den 30. April 1913, um 12S Uhr Mittags, im Saale des Grand Unton Hotel in Dresden

stattfindet. Tagesordnung:

1) Vortrag des Geschäftsberihts und des Berichts des Aufsichtsrats.

2) Beschlußfassung über die Bilanz, die Gewinn- und Verlustrechnung, über diè Verwendung des Reingewinns und Entlastung der Verwaltungsorgane.

3) Wahl eines neuen Aufsichtsrats-

mitglieds.

Die Aktionäre, die an der Generalver- sammlung teilnehmen wollen, haben dies spätestens am vierten Tage vor der- selben den Tag der Geueral- versammlung uicht mitgerechnet unter Hinterlegung threr Aktien gemäß 8 27 des Gesellschaftsvertrags bei einer der folgenden Stellen:

in Wien bei den Herren Johann

Liebieg « Comp., in Us bei den Herren L. Wolfrum & 0.,

in Dresden bei der Dresdner Bauk,

in Leipzig bei der Dresdner Bank,

in Berlin bei der Dresduex Bauk,

in Berlin bei dem Bankiustitut Joseph Goldschmidt « Cie.,

in Koblenz bei dem Herrn Joh. Pet. Clemens,

in Grofzzössen bei der Gesellschafts-

fassa anzumelden, woselbst die Legitimations- karten für die Teilnahme an der General- versammlung verabfolgt werden. Von besagten Stellen ist auch der Geschäfts- beriht vom 9. April 1913 ab zu beziehen. Grof;zössen, am 7. April 1913.

Í Der Aufsichtsrat. Theodor Freiherr von Liebieg. Ludwig Wolfrum. (Nachdruck wird nicht honoriert.)

[2987] Breslauer Chemische Fabrik Actiengesellschaft

vorm. Oscar Heymann. Bilanz am 30. September 1912.

Aktiva. M S Kassenbestand 1 658/80 Div. Debitoren 658 296/91 Wechselbestand 6 160 Bestände an Rohmaterialien

und Fabrikaten : 445 650 Grundstück 177 573 Gebäude 642 429 Maschinen 578 351 Gleisan\{hluß 49 549 Utensilien 1 Fuhrwerk 1 Effekten ¿ 8 890 Talonsteuer 7 000 Konsortialbeteiligung . . . 7 700

t 16 704 47 000

2 646 965

I I

Pasfiva. Akiienkapital Neseérvefonds

ypotheken

iv. Kreditoren . . Avale Gewinn

1 000 000 36 485 850 000 632 085 47 000

81 394

; 2 646 965 Gewiun- und Verlustkouto.

Debet. M N L 44 746/73

An

insen 46 810/13

bschreibungen 91 288/77 L : 81 394/19

264 239/82

5 689/73 258 550/09

264 239/82

Per Saldo Fabrikationskonto

Der Vorstand.

orn.

Vorstehende Bilanz sowie das Gewinn-

und Verlustkonto haben - wir geprüft und

mit den prquungömäßig eführten Büchern übereinstimmend und r tig befunden.

-

in Frankfurt a/M.

V. Feuerversicherung.

Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr vom L. Januar bis 31. Dezember 1912.

Providentia, Frankfurter Versiherungs-Gesellshaft

Betrag in Mark

Gegenstand

im einzelnen

im ganzen

A4. Einuahmen.

1) Ueberträge (Reserven) aus dem Vorjahre: |

a. für noch nicht verdiente Prämien (Prämien- überträge)

b. Schadenreserve

2 135 987 139 946

2 De abzüglich der Ristorni . . . 3) Nebenleistungen der Versicherten : Policegebühren

4) Kapitalerträge :

Zinsen

a6 as B. voti 1) Nückversiherung8prämien 2 a. Schäden, einschließlih der 46 4554,02 betragenden Schadenermittlungskosten, aus den Vorjahren, abzüglih de-s Anteils der Nückversicherer : a. gezahlt ß. zurüdgestellt b. Schäden, einschließlich der M 36 757,97 be- tragenden Schadenermittlungskosten, im Ge- \chäftsjahr, abzüglih des Anteils der Rük- versicherer: a. gezahlt 8. zurüdgestellt

111 701 7 892

803 664 100 817

3) Uebecträge (Reserven) auf das nächste Geschäftsjahr : für noch nit verdiente Prämten, abzüglih des Anteils der Nükversicherer (Prämienüberträge) . 4) Verwaltungskosten, abzüglich des Anteils der Nück- versicherer : : Y a. Provisionen und sonstige Bezüge der Agenten 2c. b. Jonstige Verwaltungskosten

605 383 324 465

5) Steuern und öffentlihe Abgaben 6) Leistungen zu gemeinnüßigen Zwecken, insbesondere für das Feuerlöshwesen:

a. auf geseßliher Vorschrift beruhende

b. freiwillige

7) Sonstige Ausgaben (getrennt nach Gattungen und Summen):

Nückgabe an Vereine 8) Gewinn eien Verwendung siche VI. Zujammen- stellung des Gesamtgeschäfts)

A. Einnahmen.

1) Ueberträge (Reserven) aus dem Vorjahre: x

a. für noch nicht verdiente Prämien (Prämien- Überträge)

b. Schadenreserve

rämieneinnahme abzüglich der Nistorni für Ver-

cherungen :

a. selbst abgeschlossene

b. in Nückdeckung übernommene

3) Nebenleistungen der Versicherten, Policegebühren . .

4) Kapitalerträge, Zinsen

2)

B. Ausgaben. 1) Nückversiherung2prämien 2) a. Schäden, einshließlich der 4 228,27 betragenden Schadenermittlungskosten, aus den Vorjahren, abzüglih des Anteils der Rückversicherer: a. gezahlt ß. zurüdgestellt b. Schäden, einschließlich der 4 1452,58 betragenden Scadenermittlungskosten, im Geschäftsjahr, ab- züglih des Anteils der Rückversicherer : a. gezahlt ß. zurüdgestellt 3) Ueberträge (Reserven) \chäftsjahr : / für noch nicht verdiente Bao in ab- züglich des Anteils der Nückversicherer (Prämien- E C 4) Verwaltungskosten, abzüglih des Anteils der Nüdck- versicherer : a. Provisionen und sonstige Bezüge der Agenten 2c. b. sonstige Verwaltungskosten . 5) Steuern und öffentlihe Abgaben 6) Gewinn (dessen Verwendung siehe VI. Zusammen- stellung des Gesam!tgeshäfts) Í

auf das nächste

LUL. Lebensverficherung.

A. Einnahmen. I. Veberträge aus dem Vorjahre : 1) Prämienreserven 2) Prämienüberträge j 3) Reserve für \{chwebende Versicherungsfälle . . 4) Gewinnreserve der Versicherten Mh 1 730 980,47

Zuwachs aus dem Uebershusse des Vorjahrs 674 735,48

5) Sonstige Reserven und Nücklagen

IT. Prämien für: 1) Kapitalversiherungen auf den Todesfall a. felbst abgeschlossene . . . 5015 162,06 b. in Rückdeckung übernommene 38 081,50

a. felbst abgeschlossene

272 337,92 3) Rentenversicherungen

a. selbst abgeschlossene

b. in Rückdeckung übernommene .

4) Sonstige Versicherungen a. selbft abgeschlossene b. in Rückdeckung übernommene

ITI. Policegebühren

IV. Kapitalerträge

V. Gewinn aus Kapitalanlagen VI. Vergütung der Rückversicherer VII. Sonstige Einnahmen .

227 499,77

19 499,66 50,63

Breslau, den 19. März 1913. Ernst Weiser. Dr. R. Schreiber.

: Ix. Einbruchdiebstahlversicherung. SHSISESE E T S T T Ta een

13 000

201 303

259 728 243

2 275 933 4 348 142

73 440 104 085

6 801 602

1 768 894

1 024 074

2 155 233

929 849 30 401

90 705

70 402 732 041

492 436

6 801 602

214 303

259 972

7 670 10 489

33 492 508 2 534 319 .89 688

67 936

61 938 1174

80 929

2 405 715/95

*395 320/94138 917 553

2) G A e t a auf den Lebensfall

b. in Nückdeckung übernommene . N F

5 053 243

272 337

227 499

Gesamteinnahmen . .

19 550/29

492 436

O ———

5 572 631

5 600 1 633 407

778 627

Gegenstand

T T TTTRmN TTTT R Betrag in Mark

im einzelnen

im ganzen

46 907 820

B. Ausgaben.

I. Zahlungen für unerledigte Versicherungsfälle der orjahre aus selbst abges{hlossenen Versiche- rungen: 1) Geleistet 2) Zurüdgestellt

, Zahlungen für Versicherungsverpflihtungen im Geschäftsjahr aus selbst abgeschlossenen Versiche- i italv ih en auf den Todesfall alversicher::ngen auf d a. geleistet 2 534 426,52 b. zurückgestellt 402 9) Kapitalversiherungen auf den Lebensfall ) a. geleistet 398 463,75 b. zurückgestellt 3) Nentenversicherungen a. geleistet (abgehoben) . . . . 299 989,22 b. zurüdgejtellt (nit abgehoben) . 2478,30 4) Sonstige Versicherungen a. geleistet b. zurüdgestelt , . Vergütungen für in Rückdeckung übernommene Versicherungen Zahlungen für vorzeitig aufgelöste selbst abge- \{lofsene Versicherungen (Rückkauf) V. Gewinnanteile an Versicherte: 1) aus Voijahren a. abgehoben b. niht abgehoben 2) aus dem Geschäftsjahre a. abgehoben þb. niht abgehoben VI. Rückversiherungsprämien für: 1) Kapitalversihecungen auf den Todesfall . .. 2) Sonstige Versicherungen Steuern und Verwaltungskosten (abzüglich der vertragsmäßtgen Leistungen für in Rückdeckung übernommene Versicherungen) : d) Steuern 2) Verwaltungskosten und Agenturprovisionen . .

IV.

39 301,78

E S E T E E RE

660 828,57

VITI.

405 463 262 467

300

39 891

395 388 878

32 083 861 098

2 574 5459/7:

667 877/28

3242 TT7

54 783 296 936

707 76847

396 267

893 182

Ab\chreibungen . Verlust aus Kapitalanlagen N . Prämienreserven am Schlusse des Geshäfts- jahrs für: 1) S A na auf den Todesfall ._. 2) Kapitalversicherungen auf den Lebensfall . .. 3) Nentenversiherungen 4) Sorstige Versicherungen . Prämienüberträge am Schlusse des Geschäfts- jahrs für: 1) Kapitalversiherungen auf den Todesfall a. selbst «bgefdiloflene . 2458 451,37 b. in Rückdeckung übernommene 16 429,89 2) Kapitalversiherungen auf den Lebensfall a. jelbst abgeschlossene. . .. . , 144038,77 b. in Nückdeckung übernommene . . 3) MNentenversiherungen a. selbst abgeschlossene 12 055,91 b. in Rückdeckung übernommne . ——_ 4). Sonstige Versicherungen a. selbst abgeschlossene 9 732,16 b. in Nückdeckung übernommene Gewinnreserve der Versihherten . Sonstige Reserven und Nücklagen Sonstige Ausgaben

Gesamtausgaben . . C. Abschluß.

1) Gesamteinnahmen 2) Gesamtausgaben

3) UVebershuß der Einnahmen

D. Verwendung des Ueberschusses.

1) An den besonderen Sicherheitsfonds für Ver- fihherungen ohne ärztliche UntersuHung Gal

2) An die mit Dividendenanspruh Versicherten 921 724,20

3) An die Gesellschaft (fiche VI. Zusammen- stellung des Gesamtgeshäfts)

a m

A. Einnahmen.

. Veberträge aus dem Vorjahre : 1) Prämienreserven Deckungskapital für laufende Renten a. Unfallrenten b. Haftpflichtrenten. . ... é 2) Prämienüberträge a. für Unfallversiherung . . 46 300 089,25 b. für Haftpflichtversicherung . 266 792,50

9 816,64

3) Neserven für \{chwebende Versicherungsfälle . .

. Prämien für: 1) Unfallversicherungen a. selbst abgeschlossene þ. in Nückdeckung übernommene ,

2) Haftpflichtversiherungen a. selbst abgeschlossene . . . M 689 220,85 b. in Nückdeckung übernommene .

Policegebühren . ..

. Kapitalerträge

. Gewinn aus Kapitalanlagen

i So der Rückversicherer Sonstige Etnnahmen

. A6 732 182,36 1 028,30

Gesamteinnahmen . .

B. Ausgaben. . Zahlungen für Versicherungsfälle der Vorjahre aus selbst abgeshlossenen Versicherungen :

1) Unfallversicherungsfälle . 6 64 053,41

a O C N b. {chwebend . . . 27 860,—

2) Haftpflichtversicherungsfälle a. erledigt. þ. schwebend

#4 153 310,41 77 504,86

3) Laufende in den Vorjahren niht abgehobene

Nenten

. 28 936 563/30

3 761 317/70 2 568 313/92 06135 295 315 9

29 121

2 474 881 144 038 12 055

9 755

Á 103 965,—

921 753

113 781

566 881 __201 321

733 210

689 220

91 9123

a. abgehoben b. nicht abgehoben

7} 1/737 838

246 886. LV. Unfall- und Haftpflichtversicherung.

230 8151:

2 640 731

382 007 1745

46 907 820 [45 739 179

1168 640

1168 640

881 984

1 422 431

17 155 32 049

448 292

2 801 913

322 728/68

(Schluß auf der folgenden Seite.)

Gegenstand

Betrag in Mark

im einzelnen

im ganzen

11. Zahlungen für Versicherungsfälle im Geschäfts- jahre aus selbs abgeschlossenen Versicherungen: 1) PARE E E Berangtane a. erle

2) Haftpflihtversicherungsfälle a. erledigt b. \ckchwebend ë 3)- Laufende Nenten a. abgehoben M 16 179,44 b. nit abgehoben L

M 92 555,94 20 908,52

4 272 084,44 « 118 832,—

390 916/44 73 464/46

16 179/44

. Vergütungen für in Rückdeckung übernommene Versicherungen Zahlungen für vorzeitig aufgelöste selbs abge- \{lofsene Versicherungen . Gewinnanteile an Versicherte . Nückversicherungsprämien für: 3 Unfallversiherung 2) Haftpflthtversicherung . Steuern und Verwaltungskosten, abzüglih der vertragsmäßigen Leistungen für in- Rückdeckung übernommene Versicherungen : 1) Steuern 2) Verwaltungs!osten : a. Agenturprovisionen . . . . 4269 341,12 b. sonstige Verwaltungskosten . 349 992,97

191 760/06 310 039/96

7 514

619 334

Abschreibungen . Verlust aus Kapitalanlagen . Prämienceserven : Deckungskapital für laufende Renten a. Unfallrenten a. aus den Vorjahren . . . #102 577,— ß. aus dem Geschäftsjahre . b. Haftpflihtrenten «a, aus den Vorjahren . .. ß. aus dem Geschäftsjahre . .

11 683,—

. 46 6 201,38 94 389,49

114 260

60 586

. Prämienüberträge für:

1) Se A

2) Hastpflichtversicherung . Gewinnreserven der gewinnberechtigten Versicherten . Sonsitge Reserven und Nüclagen

Sonstige Ausgaben

Gesamtausgabepn . . C. Abschluß.

1) Gefamteinnahmen 2) Gesamtausgaben

3) UVebershuß (dessen Verwendung

siehe VI. Zusammen- stellung des Gesamtgeschäfts) '

V. Transportversicherung.

287 482 299 749

| 2 694 016

480 560

501 800/02

626 848

174 846

987 232

2 801 913 2 694 016

107 897

n

A. Einnahmen. 1) Veberträge aus dem Vorjahre: a. Prämienreserve b. Schadenreserve

2) Prämieneinnahme abzüglich der Nistorni Í Policegebühren 4) Zinsen

L 3B. Ausgaben.

1) Schäden einschl. Kosten, abzügl. des von den Rück- versicherern erstatteten Anteils :

a. gezahlte

b. Wrribente

2) Nückversiherungsprämien . .

3) Provisionen und sonstige Agenturunkosten, abzüglih des von den Nückversicherern erstatteten Anteils...

4) Steuern und öffentliße Abgaben

5) Verwaltungskosten

6) Prämienreserve

7) Gewinn (dessen Verwendung siehe VI. Zusammen- stellung des Gesamtgeschäfts)

A. Einnahmen. 1) Gewinnvortrag aus 1911 2) Ueberschuß aus: I. Feuerversiherung 11. Einbruchdiebiahlversiherung I[. a abzügl. Gewinnanteil der mit Anspruch auf Dividende Ver- siherten und der Ueber- wetsung an den besonderen Sicherhetitsfonds f. Versiche- rungen ohne ärztlihe Unter- suhung é IV. Unfall- und Haftpflihtversiherung V. Transportversiherung ._

3) Zinsen i: abzüglich der bei den einzelnen Geschäftsabteilungeri verrehneten :

I. Feuerversiherung A 104 085,65

IT. Einbruchdiebstahlversiherung 10 489,92

IIIT: Lebensversicherung 1633 407,51 IV. Unfall- und Haftpflichtversiche-

rung 32 049,65

V. Transportversiherung 10 327,49

194 285

173 430|—

VI. Zusammenstellung des Gesamtgeschäfts.

T972 598/12

1 790 360/22

117 538

7} 1310018

311 823

192 10 327

1 632 362

353 279

526 709 706 679

99 048 3 059 99 989 104 920

175 954

732 041 80 929

246 886/44

107 897/22 175 954/15

4) Mietserträge

9) Kursgewinn auf verloste und verkaufte Wertpapiere . 6) Aktienüberschreibung8gebühren

7) Abschlußprovision auf Hypotheken

B. aen,

1) Steuern und öffentlihe Abgaben

3 Zéntralverwaltungskosten

3) Abschreibungen: : a. auf den Grundbesiß der Gesellschaft þ. auf zweifelhafte Forderungen . .

1 632 362

170 729

1 343 709

182 238

90 229 200

1 059 20 085

1 808 246

37 000

Kursverluste auf Wertpapiere Gesamtübershuß und dessen Verwendnng: 1) an den Kapitalreservefonds- und sonstige Spezial- andere Verwendungen:

reserven: a. an den Kapitalreservefonds 2 3 4 für den Beamtenpensionsfonds 5) Vortrag auf neue Nechhnung

5)

b. an den außerordentltchen Reservefonds . . . Tantiemen . . an die Aktionäre und Garanten

180 000|— 143 524/2 700 000/—

65 196 266 231

37 000/— 133 406/80

100 000|— 182 886/50]

1 306 410/77

Der Vorstand. Dr. Labes. Harbers.

| 1 808 246/17

in die Bilanz der Providentia,

Bilauz für den Schluß des Geschäftsjahres 19134.

Gegenstand

Betrag in Mark

im einzelnen

im ganzen

A. Aktiva. . Einlageverpflihtung der Aktionäre rundbesig Hypotheken . Darlehen auf Wertpapiere . Wertpapiere : 1) mündelsichere Wertpapiere 2) Pfandbriefe deutscher Hypotheken-Aktien-Gefell- chaften Vorauszahlungen und Darlehen auf Policen . .. Neichsbankmäßige Wechsel Guthaben: 5 bei Bankhäusern 2) bei anderen Versicherungsunternehmungen . . .

. Gestundete Prämien

. Nükständige Zinsen und Mieten

. Ausstände bei Generalagenten bezw. Agenten : 5 aus dem Ges iftsjahre 2) aus früheren Jahren . .

Barer Kassenbestand Inventar und Drucksachen Kautionsdarlehen an versicherte Beamte . . Sonstige Aktiva: 1) Anteil an einer elektrischen Blockstation . .. 2) 1* Ag der Witwen- und Waisenpensions- asse

Gesamtbetrag . .

B. Passiva. . Aktien- oder Garantiekapital . Reservefonds ($ 37 Pr.-V.-G., $ 262 H.-G.-B.): 1) Bestand am Schlusse des Vorjahrs 2) Zuwachs im Geschäftsjahre . Prämienreserve für: 1) Leben2versiherungen : 2 a. Kapitalversicherungen auf den Todesfall b. Kapitalversfiherungen auf den Lebensfall

t 28 936 563,30

3761 317,70 c. Rentenversiherungen . . . 2568 313,92 d. Sonstige Versicherungen 29 121,06 2) Unfall- und Haftpyflichtversiherungen : Deckungskapital für laufende Renten . .. . Prämtenüberträge für : 1) Feuerversiherungen für noch nicht verdiente

Prämien 2) Einbruchdiebstahlversicher. für noch nicht ver- diente Prämien 3) Lebensversicherungen : a. Kapitalversiherungen auf den Todesfall 2 474 881,26 b. Kapitalversicherungen auf den 144 038,77

Lebensfall c. Nentenversiherungen ... . 12055,91 9 755,63

d. Sonstige Versicherungen

4) Unfall-. und Haftpflihtversicherungen : a. Unfallversichherung 287 482,46 b. Haftpflichtversicherung . . 299 749,88

5) Transportversicherungen für noch nicht ver-

diénte Prämien Í

. Reserven für {chwebende Versicherungsfälle:

1) Feuerversiherung für angemeldete aber noch nicht bezahlte Schäden (Schadenreserve) . . .

2) Einbruchdiebstahlversiherung für angemeldete 0 N niht bezahlte Schäden (Schaden- reserve

3) Lbensversicerung : a. beim Prämienreservefonds. aufbewahrt

25 510,11 b. sonstige Bestandteile

29 186,59 4) Unfall- und Haftpflichtversicherung : a. beim Prämienreservefonds aufbewahrt

b. sonstige Beträge 245 105,38 5) T e E für angemeldete aber noch nit bezahlte Schäden (Schadenreserve) . Gewinnreserven der mit Gewinnanteil Versicherten der Lebensversiherung . Sonstige Reserven, und zwar : 1) außerordentlicher Reservefonds 2) Organisationsfonds 3) Dividendenansammlung für Lebensversicherung 4) A E ande es für Lebensver- iherung 5) Reserven erktoschener Versicherungen für Lebens- versiherung 6) Tbe abgehobene Dividenden für Lebensver- erung 7) Extra IÎnvaliditätsrisikoreserve 8) Unkostenreserve für Renten 9) Besonderer Sicherheitsfonds für Versicherungen ohne ärztlihe Untersuchung 10) Reserve für Unkosten und zweifelhafte Forde- rungen

1 064 460

2 906 342/80l

53 721

1018 686

—| 1018 686

3 800 678 467

93 721

154 012

682 267

15 428 571/43 2 155 000|— 39 724 950|—

3 970 802/80

3 908 665/60 1 611 000|—

19

1 203 103/58 37 45470

1714 289

69 948 236

35 295 315 174 846

87/35 470 162

2155 233 224 019

2 640 731

587 232 104 920

108 709

10 875

54 696

245 105

173 430|—

3 070 000 63 884

2 530 289 140 36 500 46 352 21 769 33 109

33

VIII. Guthaben anderer Versiherungsunternehmungen . LX. Barkautionen ö

X. Sonstige a und zwar : 1) Guthaben von Verschiedenen 2) Zinsenüberträge 3) Beamtenpensionsfonds 4) Guthaben der Witwen- und Waisenpensions-

kasse 5) bereits verrehnete aber. erst im neuen Jahr zur Zahlung gekommene Ausgaben : a. Steuern, offentlihe Abgaben und versch. Unkosten 47 389,23 b. Rückgabe an Vereine 68 957,96 c. Remuneration an die Beamten der Gesellschaft

11 876 18 003 523 482

695 322

196 347/19

X1. Gewinn Gesamtbetrag . .

17 142 857

1 714 285

5 712 137

592 816 2 659 562

3 571 614

218 678 114 678

1 445 031/87 1 306 410/77

Der Vorstand. Dr. Labes. Harbers. Der unterzeihnete sahverständige Mathematiker bescheinigt hierdurh, daß die

Frankfurt a. M., den 8. März 1913.

169 948 236/46

Frankfurter Versicherungs-Gesellshaft für den Schluß ¡4 des Geschäfsjahres 1912 unter Position 111, 1 und 2 mit dem 46 35 470 162,85 eingestellte Prämienreserve gemä die privaten Versiherung8unternehmungen vom 12.

Betrage von 56 Abs. 1 des Gesetzes über ai 1901 berechnet ist. E d. Ebelt.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden benachrichtigt, daß der Dividenden-

Frankfurt a. M., den 4. April 1913.

Providentia, Frankfurter Versicherungs-Gesellschaft.

Dr. Labes. Harbers.

\chein für 1912 an unserer Kasse in den Vormittagsstunden von 9—11 Uhr mit | sein 46 70,— für die Aktie eingelöst wird.

[2982] Bekanntmachung. : Wir geben hierdur bekannt, daß Herr Bankier Ludwig Delbrü, Berlin, Mauer- ftraße 61/62, infolge Ablebens aus unserem uffihts8rat ausgeschieden ist. Düsseldorf, den 5. April 1913.

Aktiengesellschaft

für Kohlendestillation. Schmacks. Roelofsen.

[2983] Bekanutmachung.

In der diesjährigen Auslosung von 4F °%/igen Schuldverschreibungen der Aktiengesellscha|t für Kohlendestillation wurden nach Maßgabe des aufgestellten und auf den Obligationen abgedruckten Tilgungsplanes 34 Stück Schuldverschrei- bungen zu je 4 1000,— zur Nücfszah- lung am 1. Oktober 1913 gezogen, und zwar folgende Nummern :

40 42 63 106 325 326 339 342 355 356 477 479 531 564 576 599 725 726 727 729 776 777 796 797 799 801 818 857 858 865 385 905 974 975.

_Die Kapitalbeträge der ausgelosten Schuldverschreibungen gelangen gegen Ein- lieferung der Schuldverschreibungen nebst den Erneuerungsscheinen und den noch nit fälligen Zinsscheinen vom L. Of- tober 19183 ab bei

der Gesellschafts8fasse in Düsseldorf,

Schadowsitraße 30, den Herren Delbrück Schickler «& Co.,

Berlin W. 66, Mauerstr. 61/62, der Rheinisch - Westfälischen Dis-

Fonto - Gesellschaft, Bielefeld,

Aktiengesellschaft in Bielefeld, und der Esseuer Creditanstalt zu Essen

a. d. Ruhr und deren Filialen zur Auszahlung.

Die Bershisuna der obigen Schuld- verschreibungen hört mit dem 1. Oktober 1913 auf.

Düsseldorf, 5. April 1913.

Aktiengesellschaft für Kohlendestillatiou.

Schmadlks. NRoelofsen.

[2472]

In der am 1. April a. c. im Beisein des Notars Herrn Dr. G. Bartels dem Tilgungsplane gemäß vorgenommenen Auslosung unserer 49/9 Prioritäts- obligationen behufs Heimzahlung am 1. Juli a. e. zum Kurse von 105 9% wurden gezogen :

von Lit. A, lautend auf 5000 #, Nr. 88 89 90 100,

von Lit. B, lautend auf 1000 #, Nr. 52 86 87 96 103 112 118 125 140 161 170 178 193 215 229 242 269 313 375 381 385 405 406 407 442 459 474 491 508 535 551 635 642 670 684 695 725 735 742 752 779 817 876 877 922 962 968 989.

Die ausgelosten Stücke nebs den fälligen und später verfallenden Zins- cheinen sind vom 1. Juli a. c. ab, be- gleitet von arithmetisch geordneten Ver- zeichnissen, zur Zahlung einzureichen : in Hamburg bei der Kasse unserer

Gesellschaft,

bei der Dresdner Bauk in Ham-

burg und

bei den Herren Joh. Bereuberg

Gosler & Co., in Bremen bei der Bremer Bauk Filiale der Dresdner Bank. Reftauten: Lit. B Nr. 553 554. Samburg, den 3. April 1913.

Chemische Fabrik in Billwärder vorm. Hell & Sthamer A. G.

[2985]

Eschweiler Bank, Eshweiler.

Zu der am Moutag, den 28. April 1913, Nachmittags 4 Uhr, in unserem Bankgebäude, Dürenerstraße 27, Ee Parkstraße, hierselbst stattfindenden dies- jährigen ordentlichen Geueralversamm- lung der Aktionäre laden wir hiermit er- gebenst ein.

Tages8orduung t 1) Entgegennahme des Geschäftsberkichis des Vorstands für 1912 und des Bange s des Aufsichtsrats. 2) Genehmigung der Bilanz und des Gewinn- und Verlustkontos für 1912. Felllebung der Dividende und Ent- astung - des Aufsichtsrats und des Vorstands. 3) Wahlen zum Aufsichtsrat. Behufs Teilnahme an den Abstimmungen in der S die Aktien odbr die Depotscheine der Reichsbank über dieselben spätestens am Freitag, den fasse in chweiler oder bei der Rheinisch stfälischen Disconuto- Gesellschaft A. G., Aachen, oder ihrer Zweigniederlassung in Cöln oder bei den Herren Delbrück, Schickler & Co., Berliu, oder bei den Herren Hardy «& Co., G. m. b. S., Berlin, fi hinter- legen. Die Hinterlegung der Aktien kann auch bei einem deutschen Notar ge- ehen. In diesem Falle muß eine Be- einigung des Notars, daß die Hinte

egung erfolgt ist und die Aktien bis na er

d eneralversammlung in seinem Ver- wahr bleiben werden, spätestens am 26. April 1913 bei der Gesellschaft eingereiht werden. i Vollmachten müssen l ui pu am - 26. April bei dem Vorstand hinterlegt

e . Eschweiler, den 3. April 1913. Eschweiler Bauk. Der Vorst

aud. Peppermüller. Klinkel.