1913 / 82 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

. Siebente Beilage zum Deutschen Reihsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

334 000 M 2. Berlin, Montag, den 7. April 1913.

UntersuungssaHen. | S ffen ti i cher Anze i ger. 6. Erwerbs- und Wirts San

14 518 1. 9, Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. 7. Niederlaffung 2c. von Rechtsanwälten. 50 000 2. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c- s. Unfall. und Invaliditäts- 2e. Versicherung, b, Anzeigeupreis für den Raum ciner 5 gespalteneu- Einheitszeile 30 -§.

[2894] Soll.

Westfälische Baumwollspinnerei Gronau i. W.

anz per 31. Dezember 1912.

I

23 23

96 74 22 )3/56

44 9/34

5 T0]

-Nückversitherungs- Aktien-Gesellschaft Providentia. 7791 sh es und. ry deri mib Y : Betrag in Maik im einzelnen] im ganzén

Aktienkapitalkonto .. . Vorzugsaktienkapitalkonto. . . . Sculdscheinekonto Geseßl. 5 9% Reservefondskonto Hypothekenkonto . . . . . . 500 000 s —- Amortisation . 450 000,— Depositenkonto . . Akzeptationskonto Trattenkonto Kreditorenkonto Nsllerumgen für \{chuld. Whne, Zinsen und Dubiosen Gewinn

Gebäude- und Maschinenkonto per 1. 1. 1912 69/9 Abschreibung . .

Gegenstand

Zugang .. . .. Grund- und Wohnungenkonto per 1.1.1912 —- 20/0 Abschreibung . .

A. Einnahmen. 732 278 Sachversihherung. y I. Ueberträge aus dem olen : i Nortrag aus dem Ueber usse des Vorjahrs . 9) Prämienüberträge für eigene Rechnung . . - 3) Reserven für \chwebende Versicherungöfälle für eigene Rechnung . ä II. Prämieneinnahme abzüglich Ristorni: 1) Transportversicherung 2) Feuerversicherung

73 81011! Nerlosung 2c. von Wertpapieren. | 9. Bankausweise. s 461 Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellshaften. 10, Verschiedene Bekanntmachungen. 2 246/35 == 9 909 Steinkohleuwerk e Löbejün. Wir beehren uns, die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft zu der ordentlien Generalversammlung auf Mittwoch,

39 856 410 573

144 841 589 270/33

n

Wagen- und Pferdekonto per 1. 1. 1912

Abschreibung . . 2) Wahl der Rechnungsprüfer und derem

Stellvertreter für 1913.

3) Wahl eines vorsigenden Schieds8=- E und dessen Stellvertreters ür :

[3037] / Neußer Gemeinnüyßiger

Bauverein.

[3353]

Wir beehren uns hierdurch, unsere Herren Aktionäre und Mitglieder zu unserer 282. ordentlichen Genueral- versammlung auf Samstag, den

A 5) Kommanditgesel- 346 605/04 76 044 schaften auf Aktien und

346 505

E Er A R

Abgang .

1470/10

658 692

IT1. Vermögenserträge IV. Sönftige Einnahmen: Aktienums{reibungsgebühren

Gesamteinnahmen . .

B. Ausgaben. Sachversicherung. I. Retrozessionsprämien: Transportversicherung .

76 618/3

E R S C

j 68 923

99|— 1 324 680/60

b. fonstige Debitoren . ..

Effektenkonto

Kassakonto

Vorschußkonto

Assekuranzkonto

Vorräte an Baumwolle, Garnen 2c. „.

Debitoren: a Bankguthaben 3 (50/90

18

476 692/08

1—

4 872/18 129/94

1 783/97 171 656 74

1438 178/25

Aktiengesellschaften.

13022] i: Deutsche Keramit-Werke, A.-G., Essen-Ruhr. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der zweiten ordeuilichen

Generalversammlung auf Mittwoch, deu 30. April 1913, Nachmittags

den 30. April 19183, Mittags

124 Uhr, in das Hotel „Stadt Ham-

burg“ in Halle a. Saale ergebenst einzu-

laden. /

Tagesorduung :

1) Geschäftsberidt und Vorlage der Bilanz pro 1912.

9) Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und Ertéilung der Cnt-

Die diesjährige Generalversammlung

findet Donnerstag, den 24. April,

Abends 6 Uhr, im Hotel Pelzer (oberer

Saal) statt, wozu die Herren Aktionäre

böflichst eingeladen werden.

Tagesorduung :

1) Geshäftsberiht und Bilanz.

9) Berihht der Revisoren und Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorsiands.

3) Neuwahl der ausscheidenden Mit-

3. Mai 1913, Nachmittags 5{ Uhr,

nach dem Dortmunder Weinhaus (W.

Stade), Betenstraße 16, hier, unter Hin-

weis auf nachfolgende Tagesordnung erg.

einzuladen.

Tageaopa

1) Vorlage des Geschäftäberichts sowie der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- lustrechnung für das Jahr 1912, Be-

4) Wahlen zum Aufsichtsrat.

5) Genehmigung von Beitrittsverträgen-

6) Genehmigung zur Uebertragung von Aktien.

Dortmund, den 31. März 1913.

Dortmunder Verkaufsverein für Biegeleifabrikate, Actiengesellschaft.

A A 11. Zablungen aus Versihherungsfällen eitis{chließlich | m „Gewin und uo. rae

chadenregulierungsfkosten für eigene Rechnung: H lastun 127 298/62

3) Aufsichtsratswahl. 4) Wahl eines Revisors für 1913.

Der Auffichtsrat. Hans Brand, stellvertretender Vorsißender.

31 Uhr, in das Hotel Schwarzer Adler zu Dorsten ergebenst eingeladen. Tagesorduung :

glieder des Aufsichtsrats und der Nevisoren. Der Vorstand.

schlußfassung über dieselben und Er- teilung der Entlastung an Aufsichtsrat

"#8 und Vorstand.

5 122/08

M H 266 954/12

| An Löhne und Gehälter Per Mieten

1) Transportversicherung 3 Feuerversicherung

, Reserven für \{chwebende- Versicherungöfällé für

eigene Rechnung:

1J Transportversicherung

2) Feuerverficherung ¿Ui L a Le . Verwaltungskosten einschließli

Verlust aus Kapitalanlagen

Prämienüberträge für eigene Rechnung:

3 Provisionen ab- züglih der Anteile der Retrozessionäre

166 606 94

E OEER T N ET R

293 905

69 308 3975313

E P E R E

109 061 23 070

172 943 28 645

1) Transportversiherung 2) Feuerversicherung

Gewinn

68 000 346 505/04

414 505

Gesamtausgaben . «

1111 0537

1 324 680

213 626

| [2990]

Vilanz für den Schluß des Geschäftsjahrs 1912.

i G É O

A. Aktiva. I. Einlageveryflihtung der Aktionäre Barer Kassenbestand Pp On . Wertpapiere . Wechsel . Guthaben:

1) bei Bankhäusern, Sparkassen usw.

2) bei Versicherungsunternehmunge , Zinsen und Mieten:

1) im folgenden Jahre fällige, anteilig auf das

Rechnungsjahr entfallende . 2) rüdständige .

Gefamtibetrag H

B. Passiva. I. Aktienkapital tes Reservefonds 262! H.-G.-B.)

1IV.

Sachbersicherung . . .

eigene Rechnung : Sachversicherung V, Sonstige Reserven: N a Ge Reserven 9) Neserve für Gratifikationen VI.

VII. Gewinn und dessen Verwendung :

a. an den Reservefonds 262! H.-G.-B.)

þ. an die Aktionäre

c. Tantiemen

d. Sonstige Verwendungen

e. Vortrag auf neue Rechnung

Gesamtbetrag . .

Prämienüberträge für cigene Rechnung: Reserven für \{chwebende Versicherungsfälle für:

Guthaben anderer Versichherungsunternehmungen .

1 600 000 14 380|7: 995 000 842 315 80 000

n 14 48 321

99875 3 583 4043 (air Einem eres

2 000 000/- 200 000

414 505

109 061

630 000 4 050

A E E S E U R T N S

634 050 121613:

160 000|— 99 410/15 31 216/69] 213 626/84 3 583 404/36

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden benachrichtigt, daß der Dividenden-

schein für 1912 an unserer Kasse in den

#6 80,— für die Aktie eingelöst wird. Fraukfurt a. M., den 4. April

Vormittagsstunden von 9—11 Uhr mit 1913,

Rückversicherungs- Aktien - Gesellschaft Providentia. r

Dr. Labes.

Harbers.

[2853]

S . 224 075/80 49 740/38 23 438/29 70 328|—

240 063/26 69 713/95 31 H

n

mmobilten S Ee Hesel

afsa un T A

haben Bestände Verlust p. 1912

708 637,78

Bilanz þ. 31. Dezember 1912.

Per Aktienkapital | Kreditoren | Reserven : / Reservefondskonto M ; 46 00

Spezialreserve- fondêkonto 122 611,82 Delkredere-- kont 11 000,—

t

179 611/82

708 63778

Gewinn- und Verlustkonto

Ausgaben.

þ. Betriebsjahr 1912.

Einnahmen.

M S 21 587/64 25 548/78

An Generalunkosten ....«. Abschreibungen .

Hof, den 31. Dezember 1912.

47 136/421]

t . [15 858/32 31 278/10 47 136/42

Per Bruttoübers{chuß Verlust p. 1912

Cellulosefabrik Hof.

E. Meyer.

Cellulosefabrik Hof. Auf Grund des § 244 des Handels- geseb us maten wir hierdurch bekannt, nah der in der heutigen ordentlichen Generalversammlung erfolgten Neuwahl der Auffichtsrat unserer Gesellschaft äus

folgenden Herren besteht :

1) Alfred Wiede, Bergwerksdirektor,

eißenborn-Zwickau, esgeotee 9) Victor Hedénus, Rentier, Blasewitz- i SpeSben, stellvertretender Vorsißender, 3) r Rö\ch, Stabsarzt a. D.,

MEersainant § D.

pril 1913. [2854] efabrik s Me Sit ver.

[3001] : C. F. Weber Aktiengesellschaft

Leipzig-Plagwiß. Guld f der am Montag, den 5. Mai 1913, Nachmittags 4 Uhr, in den Geschäftsräumen des Herrn Justizs rats Dr. Max Engel in Lu Hainstr. 23, stattfindenden ordentlichen Generalver- sammlung. j i Tagesorduung : 1) Geschäftsbericht. 2) Rechnungsabî( uf und Gewinnver- téiluna für das Geschäftsjahr 1912. 3) Entlastung des Vorstands und des

Aufsichtsrats. / 4) Neuwahl der Hilden lieder. C. F. Weber Aktiengesellschaft.

Stephan Mattar.

_| Uégenschaften

| Bankguthaben

H | Ing. Adolf

Zinsen, Feuer-, Unfallvers., Steuern

Abschreibungen Reingewinn

Gesellschaft

E a S Zugang in 1912 . .

e N 1 524 981/83 43 611|—

1 568 592/83 103 162/50 1773 535/29 370 417/39 2 113 952 68 269 195/90 176 446 53 5382 80

65 625/88

1 247/26

66 873 T4

9 343/67

Abschreibung für 1912

Maschinen Zugäng in 1912. .

Abschreibung für 1912

Zugang in 1912 .. Kochmühle Zugang in 1912. .

Abschreibung für 1912 . BVorrâte Kassa und Wechsel... Debitoren

Abschreibung auf Gebäude aschinen

Kochmühle

A w

wu Generalunkosten Neingeroinn

Provisionen, Beiträge und div. Unkosten Kohlen und forstige Betriebsunkosten . . .

35 308/26 43 758193 97 694/63 47 826/20 76 044

953

567 581167 Der Vorstand. C. Góeters.

„_ Fabrikation8gewinn

für Spinnerei & Weberei, Ettlingen. Vilanz vom 31. Dezember 1912.

Aktienkapital

Obligationenanleihe 1 760 000|—

R

| | 874 757

T5TT 978/08

[2991] Gesellschaft für Spinnerei & Weberei Ettlingen.

In der heute stattgehabten General- versammlung wurde vom Gewinnsaldo des Jahres 1912 für die Aktien Lit. A von F1.1000,— eine Dividende von /6 120,—, für die Aktien Lit. B von Fl. 500,— eine folhe von 4 60,— festgeseßt, welche an der Gesellschaftskasse sowie bei den auf den Dividendenscheinen bezeichneten Bank- häusern sofort erhoben werden kann.

Es wird dabei bemerkt, daß an Stelle des Bankhauses »

M. A. von Rothschild & Söhne die Direction der Diseóöutogesell-

schaft in Frankfurt a. M. die Einlösung der Dividendenscheine vor- nehmén wird.

Ettlingen, den 3. April 1913,

Der Aufsichtsrat.

[2972]

Gemäß § 244 H.-G.-B. machen wir

hiermit bekannt, daß Herr Professor Dr.-

i rinzhorn in Hannover ver-

storben und somit aus dem Aufsichtsrat

unserer Gesellschaft ausgeschieden ist. * Haunover, den 5. April 1913.

Continental - Caoutchouc- ‘und Gutta-Percha- Compagnie. Der Vorstand.

S, Seligmann. A. Gerlach. W. Tischbein.

[2966] Dyckerhoff & Widmann A. G. Generalversammlung am Montäg, den S8, April 1913, Vormittags 11 Uhr, in den Geschäftsräumen des Biebricher Hauses.

; Tagesordnuutt

2) Genehmigung der Bilanz und der Gewitnn- und Verlustrechnung. 3) Entlastung des Vorstands und des

Me P ay

4) Wahl zum Aufsichtsrat.

Biebrich/Rhein, 4. April 1913. Der Aufsichtsrat.

Eugen Dydckerho ff, Vorsitzender.

1) GesMhäftsberiht und Mesbiigdablage. j

1 465 4530/3:

176 8293:

63 529 1 346 902 68 352 1-393 048 1-126 128

konto

fonto

Kreditoren Gewinn

Reservekonto Spezialreservekonto Uebertrag vom Crgänzungs- |

Auslosung in 192 Ergänzungéskonto . 206 i

Ueberwetsung ab für verschiedene

wendungen 7 Vebertrag auf Spezialreserve-

für 1911 , Auf-

. 6 101 902,69

Aufwroandfür Gebäude in 191246 117 349,46 é Maschinen in1912 „, 63 519 80 Amortisationskonto Beamtenpensionskonto Arbeiterpensionskonto Dividendenreservekonto

70 000 232 452/78 M6 15 586,11

l

100 000,— | 115 586 11

201 902/69

180 869/26

564 459/59

567 581/67

L ui r 3147 428/98

1 690 000

116 8666 323 3611:

21 033/43 380 000|— 60 000|— 60 000|— 120 000|— 412 713/30 683 574/98

Gewinn- und Verlustkonto.

E

103 162/50 269 195/50 3 343/67

Friedrich Hummel.

[2784] Aktiva.

eb

375 701/67 6 069 78209 68 574/98

T9058 74 Direktion der Gesellschast für Spinnerci

T h. Bäuerle.

«& Weberei.

P. Hummel.

Vilanz per 28. Februar 1913.

7 514 978/08

E [S 7 129 05874.

7129 058 74

Pasfiva.

Kassa u. Debitoren

Zinsenkonto Effekten

Debet.

M d 9 236/97 5 679

86 200|—

l

[94 T5

Aktienkapital Diverse Vorträge « «v «0a » Reservefondskonto . . .«+ Gewinn- u. Verlustkonto . .

Gewinn- und Verlustrechnung.

A [F 89 000

433/34

876/353

3 806/30

94 11597

Kredit.

Geschäftsunkosten

Bilanzkonto : Reingewinn .

M A 1 466 85 3 806 30

5273115

Bremen, im März 1913.

Der Vorstand.

R. Dunkel.

Der Aufsichtsrat.

Vortrag aus 1911/12 Einnahmen a. Zinsen u. Effekten .

Geyrüft. und richtig befunden. Pundsack, Bücherrevisor.

Bremen, 2. März 1913,

Der Dividendenschein Nr. Stiück vom 11. April 1913 ab bei der und in unserem Geschäftslokale,

Der Aufsichtsrat besteht aus | Oppenheim und Carl Franke jun. Gaswerk

Aktiva.

Brenien, am Seefelde, den Herren: August Veit, Max Lindner, Friß

Haiger Aktiengesellschaft.

Armour & Company Aktien-Gesellf

eingelöst.

Bilanz am 31. Oktober 1912.

Marx Lindner.

8 zu unseren Aktien wird mit 4 40,— pro Deutschen Nationalbank in Vremen

chaft.

Pasfiva.

ausstehende NahshußverÞpflich- tung der Aktionäre

Marenbestände lau

Jnventarkonto

Debitoren Bankguthaben Kassenbestand

Gewinn- und Verlustkonto .

t Inventur Vorausbezahlte Zölle 2c. .

M

600 000|— 1153 719/86

T 30

198 082/39 44 528 60

|__209 857/56} 2 239 008/13]

J Per Aktienkapital .

Kreditoren . 990/62 32012

508/98

M4 | 000 000

1239 008/15 | |

| A

|

9 239 008 1:3

Debet. Gewinn- und Verluftkonto am 31. Oktober 1912, Kredit.

An - Vortrag am 1. No- vember 1911

F Handlungsunkostenkonto

Frankfurt a. M., den 6. März Der Vorstaud. H. Warning.

246 420 164 878

| erma ——._

411 298

H. Arnois.

90 45

95

1918,

Per Gewinn auf Warenkonto

Veébéttrag es Neserve-

es . . . . . . . .

Vortrag äuf néue Nech- nung «48

Der Aufsichtsrat.

A A 198 941 39

2 500

209 857 56

411 298 95

[2890]

J. Morrow, Vorsitzender.

1) Vorlage und Gen d eno des Ge- \{äftsberihts und der Bilanz für das Jahr 1912.

9) Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands.

L timmberechtigt sind nah § 13 der

Statuten die Äktionäre, welche ihre Aktien oder Hinterlegungsscheine der Neichsbank oder eines Notars spätestens am 23. Avril d. J. bei der y

Rheinisch - Westfälischen Vank für Grundbefig A. G., Efseu,

Rheinischen Bank, Esse, oder deren Filialen,

Essener Bankvereiu, Esfsea, desseu Filialen

hinterlegen. : Essen-Ruhr, ‘den 4. April 1913. Der Vorsitzende des Auffichtêrats: Alexander Kann.

oder

[3029] , hucker & Co. A.-G. Sthreib-

warenfabrik, Erlangen.

Die Herren Aktionäre werden hiermit auf Freitag, 16. Mai, Nachmittags 5 Uhr, zur 14. ordentlichen General- versammlung nach Erlangen in das Geschäftslokal der Gesellschaft, Frier: straße 5, eingeladen und ersucht, sofern fle an dieser Generalversammlung teilnehmen wollen, gemäß § 23 der Statuten ihre Aktien bei einem Notar oder bei dern unterzeichneten Vorstand zu hinterlegen.

Tagéorvuung 1) Geshäftsberiht des Vorstands und Aufsichtsrats. Vorlage der Bilanz pro 1912.

2) Entlastung an Vorstand und Auf-

fichtsrat. : j

3) Verteilung des Reingewinns.

4) Neuwahl des Aufsichtsrats.

Érlaugen, den 4. April 1913.

Der Vorstand der Gesellschaft Zucker & Co. A.-G. Schreibwareufabrik. Adolf Zahn. H. Weiß.

[3007] Lothringer Portland-Cement-Werke.

Die ordentliche Geueralversamm- lung unserer Gesellschaft findet am Montag, deu 28. April 1913, Vormittags 11{ Uhr, im Sihungssaale der Handelskammer zu Straßburg, Guten- bergplat, statt.

Tagetorduung :

1) Geschäftsberiht des Borstands über das abgelaufene Geschäftsjahr, Vor- lage der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung sowie Bericht des Aufsichtsrats und Prüfungsbericht der Revisoren.

2) Beschlußfassung über die Bilanz und Verwendung des Reingewinns...

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtörats.

4) Wahl der Revisoren für 1913.

5) Wablen zum Aufsichtsrat.

Die Herren Aktionäre, welche der Generalvyecsammlung beiwohnen bezw. thr Stimmrecht ausüben wollen, werden er- sucht, ihre Aktien oder die enisprehenden Depotscheine. der Reichsbank oder einer anderen, dem Vorstand als s er- sFetneneen Bank oder eines deutschen

otars spätestens am dritten Werk- tage vor der Generalversammluug

bei dem Bankhause S. Bleichröder in Verlin, bei dem Bankhause Haas & Weiß in Fraukfurt a. M., bei der Bergisch Märkischen Bauk Saarbrücken in Saarbrücken, bei der Juternationalen Bauk in Luxemburg. Filiale Met in Mes, bei der Bank Ch. Staegling, L. Va- lentin & Cie., Kommauditgesell- \chast auf Aktien C(Straf{burger Vank) in Stcaßburg, bei dem Vorstaud in Strafßburg, Kaiser Friedrichstraße 17, egen Bescheinigung zu hinterlegen und bis nah der Generakversammlung zu belassen.

Straßburg (Els.), den 5. pril 1913.

Dev Uussichtsrat.

Die Bilanz, Gewinn- und Berlustreh-

nung sowie der Geschäftsbericht liegen von

heute ab in unserem Bureau zur Cinsicht-

nahme der Herren Aktionäre aus.

NVlötz bei Löbejün, den 4 April 1913.

Steiukohleuwerk Plög bei Löbejün. Der Aufsicitsrat.

Dr. Heinrich Lehmann. [3020]

Maschineu- und Armaturenfabrik vorm. H. Breuer «& Co., Höchst a/Main. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am 29. April ds. J., Vormittags 21 Uhr, im Geschäfts- lokal der Fabrik zu Höchst a. Main statt- findenden ordentlichen Generalver- sammlung eingeladen. Tagesordnung: 1) Vorlage des Geschästsberihts und Genehmigung der Bilanz pro 1912. 9) Revisionsberiht und Grteilung der Entlastung für den Vorstand und Aufsicdtérat. 3) Aufsichtsrats8wahl. 4) Wahl eines Revisors: | Diejenigen Aktionäre, welhe an dieser Generalversammlung teilnehmen wollen, haben in Gemäßheit des § 19 der Statuten ihre Aktien oder Depotscheine der Neich8- bank oder eines Notars über die Aktien mit einem doppelten Nummernverzeichnis versehen spätestens am 4. Werktage vor der Generalversammlung, den Tag dieser nit mitgerehnet, bei der Gesellschafts- fasse in Oôöchst a. Main oder bei Herren Braun & Co., Berlin W., Eichhorn- straße 11, bet der Mitteldeutschen Privat- bank in Magdeburg, bei Herren Ernst Wertheimber & Co., Frankfurt a. M.,

niederzulegen. Höchst a. Main, den 3. April 1913. Maschinen- und Armaturenfabrik vorm. H. Breuer & Co. Der Ausfsichtsraï.

Otto Körner, Vorsitzender.

Internationale Transportgesell-

schaft Gebrüder Gondrand A.G. Eiubezahites Aktienkapital Frs. 11 000 009.

Sit: Basel (Schweiz).

Die Herren Aktionäre sind zur ordent- liden Generalversammlung am 29. April 1913, um 2,30 Uhr Nachmittags, im Saale der Banca Popolare di Lugano in Sugano ein- berufen, um über die folgende

Tagesordnung zu beraten :

1) Vorlage der Bilanz des Geschäfts-

jahres 1912 dur den Verwaltungsrat. 2) Bericht der Mea 3) Beschluß über die Bilanz und Fest- stellung der Dividende für die Priori- tätsaktien und für die gewöhnlichen Aktien.

4) Feststellung des Taggeldes für die

erren Verwaltungsräte pro 1913

und Entschädigung an die Rechnungs- revisoren für 1913.

5) Ernennung von drei Nechnungs- revisoren und zwei Ersaÿmännern für das Jahr 1913.

Dle Bilanz, das Gewtnn- und Verlust- konto sowie der Bericht der Rehnungs- revisoren können von den Herren Aktio- nären eingesehen werden bei dem Siye der Gesell\chaft in Basel, und zwar vom 14. April 1913 an.

Die Deponierung der Aktien, um an der Generalversammlung teilzunehmen und um stimmberechtigt zu sein, hat bis spätestens 24. April zu erfolgen :

bei der Kasse der Gesellschaft in

Vasel,

bei den Filialen der Gesellschaft in Brig, Chiasso, Luzern, Mann- heim, Müuchen,

bei. der ECidgenössischen Vank in Zürich, Basel, Lausauue, Geuf und Vevey,

bei dem Comptoir d’Escompte de Genève in Genf,

bei den Herren Couvreu & Co., Bankiers in Vevey,

bei der Banca Popolare di Lugano in Yugano.

Theod. Bäßler. Aug. Lonnes. Ad. Voswinkel.

[3038] Neußer Volksbadeanstalt.

Die diesjährige Generalversammlung findet Dounerstag, den 24. April, Abends 55 Uhr, im Hotel Pelzer (oberer Saal) statt, wozu die Herren Äktionäre böflichst eingeladen werden. Tagesorduung: 1) Geshäftsberiht und Bilanz. 9) Bericht der Revisoren und Entlastung des Aufsichtörats und des Vorstands. 3) Neuwahl der ausscheidenden Mit- alieder des Aufsichtsrats und der Revisoren. Der Vorstand. : T heod. Bäßler. Aug. Lonnés. Ad. Voswinkel.

[3019] Die diesjährige Generalversammlung findet am Mittwoch, den 30. April 1913, Nachmittags S Uhr, im Bureau des Rechtsanwalts Dr. Heller zu Eisenach, Karlstr. 3, 1. Etg., statt. : Tagesordnung : 1) Entgegennahme des Geschäftsberihts und der Jahresrechnung für 1912. 9) Genehmtgung der Bilanz. 3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Wahl zum Aufsitsrat.

Áktionäre, die an der Generalversamm- lung teilnehmen wollen, haben ihre Aftien bis spätestens am 26. April ds. J. bei der Mittéldeutschen Privat-Bauk, Aktienges., Filiale Eisenach oder bei unserer Gesellschaftskafse zu hinterlegen. isenach, den 7. April 1913.

KPloster-Biegelei Eisenach- Gerstungen Aktiengesellschast in

Eisenach. Der Ausfsichtêrat. Emil Fricke, stellvertr. Vorsißender.

[3011] Farbwerke vorm. Meister Lucius

& Krüning, Höchst a/M.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- haft werden hierdurch zu der Samstag, den 3. Mai ds. JIs., Vormittags 10x Uher, im Verwaltung®2gebäude der Gesfellshaft stattfindenden ordentlichen MEREE Mea En höflichst ein- geladen.

Aktionäre, welche an der Versammlung teilnehmen wollen und deren Aktien auf JFnhaber lauten, haben dieselben gemäß & 21 der Statuten, spätestens bis zum 30. April ds. Js. einschließlich

bei der Gesellschaft oder

bei den Herren Georg Hauk « Sohn in Frankfurt a. M.,

bei den Herren J. J. Weiller Söhne in Frankfurt a. M.,

bei der Deutschen Bank in Berlin und Filiale Fraukfurt a. M.,

bei der Mitteldeutscheu Creditbank in Berlin und Frankfurt a. M.,

bei Herrn S. Bleichröder in Verliu, bei Herrn J. H. Stein in Cölu,

bei der Rheinischen Creditbank in Mannheim

sowie bei den geseßlich zulässigen Stellen (bei einem Notar) gegen Aus- händigung der auf den Namen lautenden Legitimationsbescheinigungen zu hinterlegen. Tagesorduung:

1) Vorlage des Geschäftsberihts des Vorstands nebst Gewinn- und Verlust- rechnung und Bilanz pro 31. De- zember 1912 sowie des Prüfungs- berichts des Aufsichtsrats.

2) Beschlußfassung über die Bilanz und über die Gewinnverteilung.

3) Erteilung der Entlastung an den A#f- siht8rat und Vorstand.

4) Neuwahl zum Aufsichtsrat.

Geschäft3beriht des Vorstands, Jahres- rechnung und Bilanz sowie der Prüfungs- beriht des U liegen vom 156. a ds. Is. im Geschäftslokal der Gesellschaft zur Einsicht aus.

Höchst a. M. 5. April 1913.

Basel, den b. April 1913.

Friy Rexroth, Vorsißgender.

[3012] Der Verwaltungsrat.

Der Auffichtsrat. Walther vom Rath, Vorsißender.

den S8. Mai

Donnerstag, Berliner Handelsge

im Geschäftslokal der stattfindenden

ein.

[2978] Aktiengesellschaft Kraftübertragungswerke Rheinfelden. Unsere Aktionäre laden wtr zu ee Bordiiads 1E

sellshaft, Behrenstraße 32 zu Berlin,

ordentlichen Generalversammlung

2) Bef des

Tagesordnung :

1) Vorlegung der Bilanz und der Gewinn- S E für das Jahr 1912.

lußfassung über die Genehmigung Neingewinns sowie Erteilung der Entlastung.

% Aufsichtsratswahlen. Der Besiß von Die Aktionäre,

1000 4 Aktien nomi

\schließlich bei

der Verlinex Handels - Sesellschaf der Deutschen Bank, Berlin,

der Schweizer. Kreditanstalt l ta dem Schweizer. Baukverein egen Empfangnahme einer Lgitimation Yinterlegen:

Fürsten

welche an der Generalversammlung ihre Aktien resy. Depositalscheine der Reichsbank 2. bis zum

und Verlustrechnung sowie des

der Bilanz und die Verwendung

Wahl von Revisoren für das Geschäftsjahr 1913.

Necht auf eine Stimme. teilnehmen wollen, haben 3. Mai 1€13 ein-

nal gibt das

der Allgemeinen Elektrizitäts - Gesellschaft, Berlin,

t, Berlin,

der Nationalbank für Deutschland, Berlin,

den Herren Delbrück, Schickler & Co., Verlinu,

den Herren Gebrüder Sulzbach, Frankfurt a. M.,

der Deutscheu Bank, Filiale Frankfurt, Frankfurt a. M.,

Zürich, Basel, Geuf und St. Galleu in den üblihen Geschäftsstunden zu

Bad. Rheinfeldeu, den 2. April 1913. Der Auffichtsrat der Aftieugesellschaft Kraftübertragungswerke Rheinfelden.

berg.

[2976] Vank für

Die Generalversammlung der Bresla beshlossen, den mit unserer Bank ges dessen das Vermö Liquidation mit dagegen für die nicht in unserem Besiß Bank Aktien der Bank für Handel und hältnis gewährt werden.

Nachdem die Beschlüsse der Generalv getragen fid, fordern wir die Aktionäre d E i Aktien mit Gewinnanteilscheinen arithmetish geordnet, mit einfahem, Verzeichnis zum Umtausch einzureichen. Aktien der

scheinen ab 1. Januar 1913 u. ff. gewähr #6 15,— auf. jede Aktie von 4 600,— und gegen' Quittungzur Auszahlung.

Die Einreichung der Aktien hat

bei den nachstehenden Stellen während der erfolgen:

bei der Bauk

deren Filialen: Düsseldorf,

burg, Hanuover, Leipzig,

Stettin,

Bamberg, Cottbus, i. Br., Fürth i. B.,

Wiesbaden,

Breslauer Disconto-Bank in Breslau, Beuthen

Zabrze, Ziegenhals, außerdem in:

Glogau

Grünberg

Königsberg deren

die für kraftlos

kraftlos erklärt. Die gegen der

unserer Bank werden wir für Rechnun

Fris verkaufen und den Erlös zuzüglich der

ur Verfügung der Beteiligten ktien, welhe die zum Umtauf uns nicht zur Verwertung für

von 4 1200 eingereihter ere en E gestellt sind. da übrigen Bank behufs Komplettierung oder dur die oben genannten Stellen vermittelt. Berlin, im April 1913. Bank für Handel

chlofsenen Vertrag zu genehmigen, en der Breslauer Disconto- irkung vom 1. Januar 1913 ab auf unsere Bank übergeht und befindlichen Aktien der Breslauer Disconto- SFndustrie nah dem unten angegebenen Ver-

bei den untenstehenden Stellen erhält , Gegen Einreihung von i Breslauer Disconto-Bank mit Dividendenscheinen ab 1. Januar 1913 u. ff. und Erneuerungs\chein werden nom. 4 1000,— Aktien unserer Bank mit Dividenden-

ferner bei den von uns übernommenen bisherigen

O. S., Glatz, \chwerdt, Jauer, Kattowitz, \hütz, Myslowitz, Neustadt O. S.,

allenden Barzahlung von 4 15 auf iee Aktie von 4 600 und e

Breslauer Disconto-Bauk. Handel und Judustrie (Darmstädter Vank).

uer Disconto-Bank hat am 3. März 1945 auf Grund Bank als Ganzes unter Aus\{luß der

ersammlung in das Handelsregister ein- er Breslauer Disconto-Bank hiermit für 1913 u. ff. und Grneuerungs [ges

ichem nom. H 1200,—

t. Gleichzeitig angen 2F 9/0, d. h. 6 30,— auf jede Aktie von #6 1200,—

bis 10. Juni 1913 einschließlich

bei jeder üblighen Geschäftsstunden zu

fär Saudel und Judustrie in Berlin und Darmstadt, Fraukfurt a.

M,., Halle a. S., Ham- Mannheim, München, Nürnberg,

Straßburg i. Els. und deren Niederlassuugen bezw. Depositenkafsen in : Forst i. L., F Gießen, Greifswald, Guben, Landau (Pfalz), Ludwigshafen, Neustadt a. d. Haardt, Offeubach a. M.- Prenzlau, Quedliuburg, Sorau,

rankfurt a. O., Freiburg

Spremberg, Stargard i. P.,- Niederlassungen der Görliß, SHabel-

Leob-

an, Rybuik,

Gleiwiß, Kreuzburg O. S., Laub Oppeln, Ratibor,

] hei Herrn §. M. Fliesbah?s Wwe., bei der Ostbank für Handel und Gewerbe und

sämtlichen Niederlaffungen.

osen Diejenigen Aktien der Breslauer Disconto-Bank, die innerhalb der (elebien : Frist niht zum Umtausch eingereiht sind, werden gemä H.-G.-B. für

S 290, 305

erklärten Aktien auszureihenden Ak Beteiligten bestmöglichst ¡um Börsen- auf die kraftlos erklärten ien ene 46 30 auf jede Aktie e gilt in Anseh

halten. Das Glei

ch in unsere Aktien erforderliche Zahl n

Rechnung der Beteiligten zur Ber

werden eventuelle Ankäufe von Aktien der Breslauer Disc Verkäufe von niht umtaus{hfähigen Aktienbeträ

und Judustrie.