1913 / 83 p. 19 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

_Pediwa Großeinkauf für

_Medicinalwaren Vepemehalt mit ARECEVeE | Haftung.

Fr mee a. Ma Die Herren llschaft den hier- dur D E E a G E

[3673] Schweizerische Unfail-

versicherungs-Aktiengesellshaft in Winterthur.

Die Herren Aktionäre werden hiermit emäß 88S 13 und 14 der Statuten zu der amstag, den 26. April 1913, Vormittags Uk Uhr, im Verwaltungs-

[2157

zeihueten Liquidator zu melden. Der Liquidator: H. S. Cramer, Berlin, Brüdcken-Allee 16.

] Die Firma H. S. Cramer, G.m.b.H., ay (vi orf mit Filiale Mannheim, ist in Liquidation getreten. Die Gläubiger werden aufgefordert, sh bei dem unter-

(386721 Stuttgarter Lebensversiherungsbank a. G. (Alte Stuttgarter).

Die 58. ordeutliche Generalversammlung findet 1913, Vormittags 11 Uhr, im De bäue g

straße 174, statt. Tagesorduunug:

reitag, den 9, Mai tuttgart, Silberburg-

A ch

| te Beila ge zum Deutschen Reihsanzeiger und Königlih Pr

eußishen Staatsanzeiger.

1) Barloge des Geschäftsberihts und des Rehnungsabschlusses (Gewinn- und Verlustrechnung und Bilanz).

2) Fe UBfo nug über Entlastung des Vo1stands und des Aufsichtsrats, über Genehmigung der Bilanz und über die Uebershußverwendung.

3) Vorlage einer dringlihen Aenderun bedingungen für die Schweiz, die gemäß aufsihtsgeseßzes mit Genehmigung der

[1758] Ich mache hierdurch bekannt, daß dfe „Automaten Restaurant Gesellschaft mit beschräukter Haftung““ zu Gelseu- kirchen durch Beschluß der Gesellschafter- versammlung vom 31. März dieses Jahres mit Wirkung vom 1. April dieses Jahres genommen wurde. s M ag m in D A T A Stuttgart, den S A S reten ist. ordere zugleih die Gläu- ev Präsident des Auffichts t biger der Gesellshaft auf, sich bei der- Os Deer te ne rge

\chafsterversammlung auf Souuabend, | gebäude dec Gesellshaft in Wintert deu 26. ril d. J., Vormittags stattfindenden A Geueral- 9 Uhr, nah Wilhelmshöhe-Cassel, | versammlung eingeladen, in der folgeude Grand Hôtel Stecker, eingeladen. Geschäfte zur Verhandlung kommen 1) Geschäftobeciht des Gscäftsführers. | 1) Be eshâftébezi e äftsführers. | 1) Bericht und N ü s 2) Delsbecilt bes Auffiborcis nebsi | - Séftaate 1g er vas Ge T E Gewinn- und Verlust-| 2) e M e Daten k es Au Srats, me d - 3) Beschlvßfassung über die Bilanz und nung und DeSlirarerteilang: R

„M Se Berlin, Dienstag, den 8. April 1913.

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Güterrehts-, Verein8-, Genossenschafts-, Zeichen- und Musterregistern, der Urheberrehtseintragsrolle, über Warenzeichen, Patente, Sebrauhsmuster, Konkurse sowie die Tarif- und Fahrplanbekanntmahungen der Eisenbahnen enthalten find, erscheint au in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich. (A. 834)

der allgem. Versicherungs- 41 Abs. 2 des Versicherungs- ufsihtsbehörde vorläufig vor-

P

TZEES

48

S U E R A Nr R E RSEUATEL P

Statuts nur für solche Anteile ausgeübt werden, für welche die Anteilscheine miu- destens 8 Tage vor der General- versammluug bei der Kasse der Ge-

die Verwendung des Reingewinns.

4) Erteilung der Entlastung an den Ge-

chäftsführer und an den Aufsichterat.

5) Abänderungen der folgenden Be- stimmungen des Gesellschaftsvertrags: a. Abänderung der §8 4 und 5 ent-

sprehend dem Beschluß der Er-

bôhung des Staminkapitals vom

4. April 1908.

b. Abänderung des § 14 hinsichtlich

des Termins für die Einberufung

der ordentlihen Gesellschafterver-

sammlung.

c Abänderung des § 18 hinsichtlich

der Frist für die Aufstellung der

Bilanz usw. und durch Einfügung

von Bestimmungen über die Ver-

F der von Lieferanten und

abriken zugunsten der Gesell-

chaster gewährten Vergütungen

und dementsprechende Abänderung des § 19, Ziffer 3.

6) Neuwahl des Aufsichtsrats. 11,

: Abs. 3, des Gesellschaftsvertrags.)

7) GesWhäftlihe Mitteilungen.

8) Verhandlung über allenfalls ein- laufende Anträge, welhe spätestens am 19. ds, Mts. durch den unter- zeihnetcn Geschäftsführer ent- gegengenommen werden.

9) Aussprache über frei angeregte Inter- efenfragen.

Fraukfurt a. Main, den 4. April 1913,

Der Geschäftsführer: Etienne Noques.

[3512] :

Die Anteilsckeininhaber unserer Gesell- \chaft werden hiermit zur ordeutlichen Generalversammlung auf Sonnabend, den 3. Mai 1213, Vormittags 10 Uhr, in das Bureau unserer Gesell- schaft, Berlin W., Frobenstraße 2, ein- geladen.

Tagesordnung:

1) Genehmigung des Geschäftsberichts,

der Bilanz und Gewinn- und Verlufst- rechnung pro 1912. ;

2) Beschlußfassung über die Entlastung

des Vorstands und des Aufsihisrats.

3) Wahlen zum. Aufsichtärat.

4) Aenderung der §§ 2 und 35 der

Satzungen.

Das Stimmrecht kann nah § 25 des

beschränkter Haftung zu Hamburg ist aufgelöst wo1den. werden aufaefordert, sich zu melden.

[1759]

schränkter Haftung Hector & Co. Die Gesellschaft ist aufgelöst; etwaige Forderungen bitte ich, spätestens 3 Monate bei mir einzu- reichen.

3) Antrag des Aufsichtsrats über die Verwendung des eingewinns. 4) Bestätigungswahl eines Mitglieds des Verwaltungskomitees (siehe Seite 20 des Geschäftsberichts).

des Aufsi 6) S A bl ventuell: Ergänzungswahlen für den Aufsichtsrat. 7) Wahl der Kontrollstelle (3 Rechnungs- revisoren und 2 Ersatzmänner) für das Jahr 1913. 8) Ermächtigung an den Aufsichtsrat, eine neue Alktieneinzahlung von Fr. 50,— pro Aktie auszuführen. Für die Stimmberechtigung sind §8 15 und 16 der Statuten maßgebend. Die Stimmkarien können von Mitt- woch, den 16. April an bei der Direktion der Gesellschaft und auch unmittelbar vor der Eröffnung der Ver- sammlung in Empfang genommen werden. Die Bilarz, die Gewinn- und Verlust- rechnung sowte der Bericht der Kontroll- stelle liegen bei der Direktion der Gesell» haft zur Einsicht auf. Der Geschästösberiht wird den Herren

rats (S§ 19a und 20 der

unserer Kasse bezogen weden. Winterthur, den 7. April 1913. Namens des Aufsichtsrats. der Schweizerische Unfallversiherungs- Akticagesellschaft in Winterthur: Der Präsident: Dr: Hans Sulzer. Der Protokollführer : A. Villinger. Der Generaldirektor: G. Boßhard.

[1761]

Die Plantasalus- Gesellschaft mit

Etwaige Gläubiger Der Liquidator: G. Eschke.

JImpräguieruungsgesellschaft mit be- innerhalb

Dec Liquidator: Hans Brosius,

5) Festsepung der Zahl der Mitglieder | l l

Aktionären zugestellt und kann auch an | W

Reservefonds Negierungsgelder und Gut-

Einlagen von

Kontokorrentkreditoren N Diverse

selben zu melden. Gelsenkirchen, den 2. April 1913. Der Liquidator: Friedrih vom Dorff.

854 Die Gläubiger der Firma

von Maltiy & Gras,

Specialibaugesellschaft für industrielle Anlagen mit

Dortmund,

werden aufgefordert, fich zu melden. ie Liquidatoren:

Gras. Nosenthal.

[3362] Ausweis

mit Filialen in Brake, Burg a. F., Burgdamm,

haven vom 31. März 1913. Aktiva. M

Effekten

Kurzfristige Guthaben bek Banken Kontokorrentdebitoren Bankgebäude und Safes- anlagen

Nicht eingeforderte 60 9/0 des Aktienkapitals . . . Diverse

Aktienkapital ) 742 227,98 Einlagen :

haben öffentlicher Kassen Mb ; 10 534 673,52

Privaten , 43 007 418,98 inlagenauf Scheckkonto 4 135 877,52 57 677 970,02

2933 704,93 2725 537,58

G7 079 440,51 Oldenburgische Landesbank.

Fraukfurt a. M., Roßmarkt 10.

Merkel. tom Died.

sellschaft, Berlin W., Frobenstraße 2, deponiert sind. " Die Hinterlegurg kann werktüäglih in den Kassenstunden von 12 bis 3 Uhr erfolgen. Der Hinterlegung der Anteilscheine steht eine ordentliche Be- \{einigung von Bchörden und won der Reichsbank über die tei ihnen hintei lezten Anteilsheine gleih. Ebenso gilt die Hinterlegung bei der Kur- und Neu- märkisden Ritter schaftlihen Darlehnskafse, Berlin W, Wilhelmplag 6, bet der Deutschen Bank, Berlin W. 8, und bei dem Bankhause Deihmann & Lo., Cöln

a. Rh.

Verlin, den 8. April 1913. Deutsche Agaven Gesellschaft. Der Aufsichtsrat.

Oskar Wolff.

[1968] Bekanntmachung.

Die Firma „Bergische Maschinen- fabrik, Gesellichaft mit beschräukter Haftung“ mit Siy in Varmen ist durch einstimmigen Beschluß der Gesellschafter vom 19. März 1913 aufgelöst und die Auflôsuag im Hantelsregister eingetragen. Zum alleinigen Liquidator ist der unter- ence Dr. Alfced Clbers zu Düsseldorf

estellt. Hiermit werden zugleich die Gläubiger der Gesellschaft aufgefordert, | sich bei demselbea zu melden.

Düsseldorf, den 2. April 1913.

Der Liquidator: Dr. Älfred Elbers.

[568] eeTurbine‘“’ G. m. b. H. Düsseldorf.

Durch Gesellschafterbe {luß vom 29. März 1913 ift die Gesellschaft aufgelöt. Zum Liquidator wird Herr Dr. jur. Ernst Maurer bestellt.

Gtwaige Gläubiger werden aufgefortert, fich bei der Gesellschaft zu melden.

Düsseldorf, den 31. März 1913.

Turbine G. m. b, H. E. Maurer.

[1760] :

Durch die Gesellshafterversammlungen vom 24. Januar und 17. März cr. ist die Liquidation unserer Gesellschaft be- [Messen Dieselbe ist am 1. April d. J.

das Handelsregister eingetragen, und ordern wir unsere Gläubigeec auf, sich

i uns zu melden.

Velten, den 2. April 1913. Vereinigte Veltcnec Ofenfabriken

Die Gläubiger werden hierdurch

zu melden.

Leipzig, den 3. April 1913.

Müller.

Mitteldeutsches Braunkohlen- Syndikat

Gesellschaft mit beschräunkter Haftung Leipzig. Laut Beschluß der Gesellschafterversammlung vom 30. Novbr. 1912 und

amtli®zer Bekanntmachung vom 2. April ds. Is. ist die oben angesührte Gesellschaft mit dem 2. April ès. Is. iu Liquidation getreten. gefüh sellschaf

Mitteldeutshes Braunkohlen - Syndikat

Gesellschaft mit beshränkter Haftung in Liquidation.

aufgefordert,

Schencke. [2965]

Wechselbestand ; Bestand an eigenen Wert-

Guthaben bei Banken und

Vorschüsse auf Wertpapiere Debitoren

Debitcren für Avale . .. Geschäftshaus Theaterstr. 9

[2529] Atktiva. Bilauz ver 31. Dezember 1942. Passiva. Kassen-, Coupons-, Sorten-

testand und NReichsbank- gicoguthaben 162 428/59

549 091/82 292 654/80

75 492/13

9 465 367/96 9 844 47271 446 550|—

papteren Bankiers . .

und Wirichsbongard-

siraße62eins{l.Ginrihtung} 518 546/45 21 354 604/06

Aachen, den 31. Dezember 1912.

| Kapitalkonto M S Depositen auf sechtmonatige

Deyositen auf

Kreditoren Avale Reingewinn

Joh. Ohligschlaeger G. m. b. H. t ¿

en. Biesing.

5 900 000|— 1135 382/50

ur.d längere Kündigung 1 755 000,77

fürzere Kün-

digung . 1361 412,07 1-3 116 412

10 732 554 446 550 423 704

21 354 604

[61526]

Warnung Nur ocht mit Stempel Sosenneoken

Ges.m.beschr. Hastung in Liquidatiou. tratmann.

Soennecken's

Schreiben ohne Druokanwendung 10ros M 3.— » 1 Auw. Nr 10 : 25 Pf

Veborall erhältlich

beschräukter Haftung in Liguidationu,

der Oldenburgischen Landesbank

Cloppenburg, Eutin, Quakenbrück, Varel, Vechta, VegesackundWilhelms-

__ 678 964,45 7 776 484,93 3712 170,24

18 332 410,86 : 33535 590,56

800 000,—

1 800 000,— 444 219,47

67 079 440,51

sich bei der Gesellschaft |

Stimmberechtigt sind diejenigen Bankmitglieder, bezw. deren Vormünder oder Ehemänner, welche einen Versicherungsvertrag (Todesfallversiherung) über wenigstens 1000 46 (1300 Franken, 1200 Kronen österr. Währung) abgeschlossen haben.

Die gemäß Artikel 7, Absaß 8 der Sazung zur Teilnahme an der Geueral- versammlung erforderlichen Legitimationskarten find gegen Nachweis der Be- rechtigung mittels Versicherungs\chein (Police) bezw. Pfandschein bis zum ZKbeud (6 Uhr) des 6. Mai 1913 bei der Bank zu löseu.

__ P” Ohne Karte ist der Eintritt uicht gestattet. “F@

segt A a ri pt s phos vis L A p ere taros ng schristliher Vollmacht un eibringung des Versicher

bezw. des Pfandscheins, voraus. E A Ge

s) Unfall- und Juvaliditäts- x. Versicherung. [3423] Bekanntmachung.

Die Wahl! der Vertreter sowie ihrer E ä Ï d áttébeiRAS ber \ hrer Ersaßmänuner für die Genossen

Maschinenbau- u. Kleineisenindustrie- Verufsgenossenschaft

findet für die Mitglieder der Sektion LI1 dieser Genossenschaft in der Sektions- EEeE, am Y M ontag, den 19. Mai 1913, Nachmittags 3 Uhr,

im Saale der Kafinogesellschaft zu Altena i. W., LeM heat GG, stlatt. Gemäß § 6 der Sazung sind 9 Vertreter und 9 Ersaymänner von den Wahl- vere e s 8 a. Vi b Leb H frübes

nscchließend an diese Wahl, jedoch frühestens Nachmittags 4 Uhr, findet die Wahl der Mitglieder des Sektionsvorstands und hege Ecfabliner statt. Gemäß § 26 der Saßung sind 5 Mitglieder und 5 Ersaßmänner zu wählen. Die Liste der Wahlberechtigten und der ihnen gemäß 8 7 Abs, 3a. a. O. zu- stehenden Stimmenzahl liegt vom 5. April 1913 ab in den Geschäftsräumen der Sektion Tx der Maschinenbau- und Kleineiseuindustrie-Berufs- genosseuschaft in Altena (Westf.), Lüdenscheiderstraße 23, zur Einficht offen. Einsprüche gegen die Richtigkeit der Wählerliste sind gewäß § 5 Abs. 2 ver Wahlordnung bei Vermeidung des Ausschlusses bis spätestens 4 Wochen vor dem Wahltag bei dem unterzeichneten Wahlvorstaud unter Beifügung von R O T R B

er Wahlvorstand hat folgende Wahlvorschläge aufgest:Ut:

Wahlvorschlag für die Wahl der Vertreter (Delegierten) uud ihrer

Ersaßmänuer zur Genofsseunschaftêversammlun Gerhardt, Nichard, Fabrikant, Lüdenscheid. Firma: W. Gerhardi, Lüd é Dr. Majert, Herman, Direktor, Siegen. Firma: Siege Maste. Sprenger, senr., Hermann, Fabrikant, Iserlohn. Fjerlohn. / Dahlerbrüdk. : H. W. Dablerbrüe. ahlerbrü Firma: H. W. Holthaus, Meyer, Wilhelm, Fabrikant, Letmathe. Firma: Letmather Eisengießerei u. Steinbach, Hermann, Kommerzienrat, Oberbrügge. eber 6 t, Fabrikant, Hohenlimb eber, ert, Fabrikant, Hohenlimburg. Firma: L li u. Drahtzieherei Weber & Gtese, Hohenlim O P s Spo Werdohl. j 10) Prinz, Otto, Fabrikant, Hemer. Firma: Hemer Nietenfabrik Gebr. Prinz, 11) Rump, Hermann, Fabrikant, Altena i. W. Firma: D. H. Rump & Söhne, 12) Grah, Peter, Kommerzienrat, Sundwig. irma: Sundwi isenhü Maschinenbau-A. G., Sundwi p P Bit aid Bai ne

Gebr. Klein, Dahlbruch.

14) Engstfeld, Reinhold, Fabrikant, ODberbrügge. Fir:na : Engstfeld & Co. G. m. 15) Volkenborn, Emil, Fabrikant, Hohenlimburg. Firma: Boecker & Volkenborn

Hohenlimburg. i:

erm. Plate, Augustenthal.

17) Deitenbeck, Alexander, Fabrikant, Hohenlimburg. Firma: Phillpp Boecker, 18) Voßloh, Eduard, Fabrikant, Werdohl. Firma: Eduard Voßloh, Werdohl. und ihrer Ersaßzmänner:

1) Wagener, Ernst, Fabrikant, Altena i. W. Firma: Wagener & Co., Altena i. W.

Altena i. W.

O Gerhardi, Richard, Fabrikant, Lüdenscheid. Firma: W. Gerhardi, Lüdenscheid.

A. G. vorm. A. & H. Oechelhäuser, Siegen.

5) Sprenger, senr., Hermann, Fabrikant, Iserlohn. 6) Graeve, Fritz, Fabrikant, Altena i. W. Firma: Diedrih Prinz, Alt . W. 7) Meese, Fritz, Fabrikant, Altena i. W. Firma: W. Meese & E öbt, Altena i W. rüdck. 9) Klein, Ernst, Kommerzienrat, Dahlbruch. Firma: Maschi ¿ é vorm. Gebr. Klein, Dahlbruch. I ARAs SREA trma: Sundwk isenhü

Maschinenbau-A. G., Sundwig. R Me Wahl der Vertreter und die Wahl der Sektionsvorstandsmitglieder ersuht, jedo haben die eingereihten Wahlvorshläge nur dann Gültigkeit eh fle und den im § 7 der Wahlordnung aufgestellten Erfordernissen entsprehen. Die die Wahlen zugelassenen Wahlvorschläge 8 der Wa T erdA Van Von den Wahlen während der Bureaustunden eingesehen werden.

Bei der Wahlhandlung erfolgt die Stimmabgabe gemäß § 10 der Wahl- Wakhllokal zur Verfügung. Stimmzettel, die in Farbe und Größe abweichen, sind ungültia, wenn das Abweichen die Absicht einer Kennzeihnung br beialis met zugelassenen Wahlvorschläge vollständig übereinstimmt. An Stelle der Aufzählung d Namen genügt der Hinweis auf die Ordnungsnummer des Wehlvon Glas T Beginn geschlossen werden können. Auch ist der Wahlvorstand befugt, die Wahl- und Stimmberechtigung jedes Wählers bei der Wahlhandlung zu ütfisen: es e LREEe

Altena i. W., den s. April 1913.

Der Wahlvorstaud.

Wagener, Ernst, Fabrikant, Altena i. W. Firma: Wagener & Eo. Altena i. W. A. G. vorm. A. & H. Oechelhäuser, Siegen. Firma: Hermann Sprenger, Holthaus, Martin, Fabrikant, Ma)chinenfabrik Schütte, Meyer & Co., Letmathe. Firma: C. H. Steinbach,

Kugel, Karl, Fabrikant, Werdohl. Firma: Kugel & Berg G. m. b. H.,

Hemer.

Altena i. W

13) Klein, Ernst, Kommerztenrat, Bablbru. Firma: Maschinenbau-A. G. vorm.

b. H., Bollwerk.

16) Plate, jun., Hermann, Fabrikant, Augustenthal, Kr. Altena. Firma: Rob. &

Hohenlimburg.

Wahlvorschlag für die Wahl der Mitglieder des Sektiousvorstandes 2) Strombera, Hermann, Fabrikant, Altena i. W. Firma: Franz H. Stromberg, 4) Dr. Majert, Hermann, Direktor, Siegen. Firma: Siegener Maschinenbau

Srengen Firma: Herm. Sprenger,

8) Pans, Martin, Fabrikant, Dahlerbrück. Firma: H. W. Holthaus, Dahler- 10) Grah, Peter, Kommerzienrat, Sundwig.

Es wird um Einreichung weiterer Wahlvorschläge getrennt für dle bis spätesteus 4 Wochen vor dem Wahltage beim Wahlvorstande eingehen den Wähleru in den Geschäftsräumen der Sektion LUT bis zum Tage vor ordnung. Stimmzettel von weißer Farbe und in Größe von 12:18 cm stehen im

Der Wähler kann nur einen solchen - Stimmzettel abgeben, der mit einem der

Es wird noch darauf hingewiesen, daß die Wahlen eine Stunde nah ihrem sich daher, einen Ausweis hierüber zur Wahlhandlung mitzubringen.

Ernst Wagener, Vorsißender.

Das ful DanelMeglter ür Selbfiabholer auch durhch d ilhelmstraße 32, bezogen werden.

Vom „Zentral-Handelsregister für d

Handelsregister,

Aalen. K. Amtsgericht Aalen. [3146]

Im Handelsregister ist heute eingetragen worden:

a. Abt. für Gesellshaftsfirmen : bei der Firma Eaßlin ck& Aißlinger, Bau- geschäft in Aalen:

Die E hat sich durch Ueber- einkunft der Gesellshafter mit Wirkung vom 1. Januar 1912 ab aufgelöst.

Ueber die Ausetnandersezung sind be- sondere Vereinbarungen getroffen.

b. Abt. für Einzelfirmen: die Firma Heinrich Aißlinger, Siy in Aalen, Inhaber: Heinrih Aißlinger, Bauwerk- meister in Aalen. Baugeschäft, bau- technishes Bureau und Baumaterialien- handlung.

Den 4. April 1913.

Landgerichtsrat Braun.

Altona, Elbe. [3147] Eintragung in das Handelsregister. 28. März 1913.

A. 1626: Diebsteicher Sägewerk Heinrich Feustel in Altona. Ver In- haber dieser Firma hat das Geschäft an den Privatmann Boy Volquardsen aus Hamburg und den Stadtkassierer Martin Lassen aus Bredstedt veräußert, welche das Geschäft unter der Firma Diebsteicher Sägewerk Volquardsen «& Lassen fortführen. Die ofene Handelsgesellschaft hat am 26. März 1913 begonnen. Dem Heinrich Clasen in Altona ist Prokura erteilt. :

Altona, Königl. Amtsgericht. 6.

Altona, Elbe. [3150] Eintragungen in das Haudelsregister. 29. März 1913.

B 23: Singer & Co., Nähmaschinen Aktiengesellschaft, Hamburg, mit Zwoeign et in Altoua. Die

weigniederla lng ist” aufgehoben; die

irma ist hier erloschen. 1. April 1913.

A 267: W. Spindler, Berlin mit e ug bra, in Altoua. Die Ge- amtprokura des Carl Louis Mintus in Berlin mit dem Karl Christoph Gustav Theodor Horn in Berlin ist erloschen. Dem Ernst Adolph Goetschke zu Berlin und dem Paul Georg Franz Reuter in Berlin ist Gesamtprokura erteilt. De. Wilhelm Carl Adolf Spindler ist aus der Be een ausgeschieden, die ver- bleibenden Gesellshafter Ernst und Erich Spindler führen das Geschäft unter der bisherigen Firma fort.

A 1666: H. Weste « Co. Altona. Inhaber dieser bisher in Hamburg ein- getragenen Firma ist der Kaufmann Bert- hold Friedrih Wilhelm v. Lübke in Altona.

A 1059: Rudolph Behrens Nachf., Altona. Die Firma ist erloschen.

A 1277: Dr. Friedrich Tetner, Altona-Otteunsen. Der Chemiker Dr. phil. Heinrich Eduard Felix Engelhardt ist aus der Gesellschaft ausgeschieden. Die Kommanditgesellschaft ist aufgelöst.

Altona, Königl. Amtsgericht. 6.

Annaberg, Erzgeb. [3148]

Auf Blatt 1303 des Handelsregisters ist beute diSFirma Julius Wachtel in Aunaberg und als ihr Inhaber der Kaufmann Julius Ernst Wachtel daselbst eingetragen worden.

Angegebener ; nehmens: Fabrikation von Stickereien. Annaberg, den 4. April 1913.

Königliches Amtsgericht.

Aschaffsœnburg. [2629] Bekanntmachung.

A. Stern in Aschaffenburg. In- haber des unter dieser Firma betriebenen Tuch- und Manufakturwarengeshäfts ist nunmehr der Kaufmann Louis Grüne- baum in Aschaffenburg. Die demselben erteilte Prokura ist de8halb erloschen. Die im Betriebe des Geschäfts begründeten Verbindltchkeiten und Forderungen des früheren Inhabers sind niht übergegangen.

Aschaffeuburg, 2. April 1913.

K. Amtsgericht.

Augsburg. Bekauntmachung. [3149] In das Handelsregister wurde ein-

getragen : Am 27. März 1913:

Bei Firma „H. «& A. Gerstle“ in Augsburg: Der Gesellschafter Hermann Gersile ist am 1. Februar 1913 aus- geschieden und am gleichen Tage der Kauf- mann Fciß Hirsch in Augsburg als Ge- sellschafter in die ofene Handelsgesellschaft eingetreten.

Am 28. März 1913:

1) Firma „Abraham Ro1hschild“\.

Sig: Butteawiesen. Inhaber: Abraham

e Königliche Expedition des NReichs-

Gegenstand des Unter- | 1913

für das Deutsche Neih kann dur alle Postanstalten, in Berlin und Staat8anzeigers SW. 48,

as Deutsche Reich“ werden heute die Nru, 83A, 83 B. und 83C. ausgegeben.

Rothschild, Viehhändler in Buttenwiesen; Biehhandel.

9) Bei Firma „Baumwoll Spinnerei am Stadtbach‘““ Akiiengesellschaft in Augsburg: Die in der Generalvyersamm- lung vom 17. Dezember 1912 beschlossene Erhöhung des Grundkapitals is durch Zu- zahlung auf die bisherigen Guldenaktien und Umwandlung derselben tn Markaktien fowie durch Zeichnung von einhundert (100) Stück neuer Aktien à zweitausend (2000) Mark eros Das Grundkapital beträgt nun vier Millionen zweihundert- tausend Mark (4 200 000 4) und ist ein- geteilt in zweitausend einhundert (2100) auf den Inhaber lautende Aktien zu je zweitausend Mark (2000 4). Die dieser Grundkapitalserhöhung entsprehende Ab- änderung des § 3 des Gesellschaftsvertrags wurde in der Generalversammlung vom 17. Dezember 1912 und in der Aufssichts- ratssizung vom 6. März 1913 bes(lossen. Die Zuzahlungen erfolgen zum Kurse von zweihundert Prozent (2009/6), die neuen Aktien werden zum Kurse von zweihundert sebzig Prozent (270 9/9) ausgegeben.

Am 31. März 1913:

1) Firma „Georg C. Steinicke‘“. Zweiguiederlassung Augsbucg. Die Hauptniederlassung ist in München, Offene Handelsgesellschaft. Beginn: 1. Ja- nuar 1913. Gegenstand des Unter- nehmens: Buch- und Kunsthandlung. Ge- sellschafter sind: Georg Karl Steinicke, Buchhändler, und Frit Lehmkuhl, Ver- lagsbuhhändler, beide in München.

9) Bei Firma „Max Ginsberger «& C°_‘““ in Augsburg: An Bernhard Loeb „in Augsburg ist Prokura erteilt.

Am 1. April 1913: Bei Firma „Bayerische Glüh- fädenfabrik Augsburg Lechhauseu ; Georg Lüdecke & Cie.“ in Augs- burg— Lechhausen. Liquidation beendet. Firma erloschen.

Am 2. April 1913:

Firma „Adoif Leiter“. Siß: Butten- wiesen. Inhaber : Adolf Leiter, Vieh- händler in Buttenwtesen ; Viehhandel.

Augsburg, den 4. April 1913.

K. Amtsgericht.

Bad Nauheim. [3151] Bekanntmachung. Der Jnhabec der Firma Louis Genzel in Bad Nauheim ist verstorben. ie Firma ist l Kaufinann Heinrich Franz Ludwtg Genzel in Bad Nauheim über- egangen, der sie in der abgeänderten Form Louis Genzel Juhaber Ludwig Genzel weitersühren wird. Eintrag in das Handelsregister Abt. A. des hiesigen Gerichts ist erfolgt. Gr. Amtsgericht. Bärwalde, N.-M. [2632] Vekanutmachuug. i In dem Handelsregister A ist heute bei Nr. 28, woselbst die Firma C. W. Regeuberg Nachflgr. Max Schir- macher Bärwalde N.-M. mit dem Siße zu Bärwalde N.-M. und als deren Inhaber dec Kaufmann Max Schirmacher eingetragen ist, vermerkt: ie Firma lautet jeßt: Max Schir- macher Nachflg. Juh. Erust Neu- maun. Inhaber ist der Kaufmann Ernst Neumann zu Bärwalde N.-Mê. 4 Bärwalde (Neumark), den 31. März

Königliches Amtsgericht.

Ballenmstedt. [3152] Handelsrichterliche Bekanuimachuug. Unter Nr. 254 der Abteilung A des Handelsregisters ist heute die Firma Fritz Falley zu Ballenstedt und als deren Inhaber der Zimmermeister Friy Falley zu Ballenstedt eingetragen worden. Ballenstedt, den 4. April 1913. Herzogliches Amtsgericht. 1.

mamberg. [2633] Im Handelsregister wurde heute ein- getragen bei der Aktiengesellschaft in Firma: 1) Bayerische §andelsbank, Filiale Bamberg, vormals Hermauun Hell- mann, Zweigniederlassung in Vaut-

berg,

92) Bayerische Handelsbank, Filiale Kronach, vormals Hermann Sell- manu, Zweigniederlassung in Kronach,

3) Bayerische Handelsbank, Filiale Lichtenfels, Zweigniederlaffung in Lichteufels, Hauptniederlassung zu 1 mit 3 München:

Friedri Dürck ist durch Tod aus dem Vorstand ausgeschieden. Bamiberg, 2. April 1913.

ua. ua 0R, Amtsgericht.

Bad Nauheim, ten 31. März 1913-

Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reih erscheint in der Regel täglih. Bezugspreis beträgt L 6 80 4 für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 29 5

Dex

| Anzeigen prets für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30

Beerfelden. [3153] Bekannimachung.

Sn unser Handelsregister Abt. À wurde am 29. März 1913 bei der Firma „Erfte Deutsche Ho!zpulverfabrik Hetzbach A. C. Volt“ folgendes etngetragen :

Der alleinige Inhaber der Firma A. C. Voltz ist am 19. Januar 1913 in Ludwige- hafen verstocben und von seiner Tochter Frau Coelestine von Mühldorfer Witwe, geborenen Volt, in Ludwigshafen a. Rh., Ludwigsplatz 10, als einzigen Erbin beerbt worden.

Frau Coelestine von Mühldorfer ist jetzt alleinige Inhaberin der Firma.

Beerfelden, am 2. April 1913.

Großh. Hess. Amtsgericht.

Beerfelden. Bekauntmachung. Sn unser Handelsregiiter ‘Abt. A wurde beute bei der Firma „SGammelsbacher Kammfabrik Labriola & Co“ in Gammelsbachch folgendes eingetragen: Joseph Labriola ist am 4. März 1913 verstorben. An seiner Stelle ist setne Witwe, Nina geb. Morgantini, als gleich- berechiigter Gesellshaster aufgenommen worden. i Beerfelden, am 3. April 1913. Großh. Hess. Amtsgericht.

ÆWerlin. é [2210] Fn unser Handelsregister Abteilung B ist heute eingetragen worden: Bei Nr. 984: Central-Verkaus#comptoir von Hintermauerungssteiuen mit dem Sitze zu Berlin: Die von der General- ver!’ammlung der Aktionäre am 22. Februar 1913 bes{chlossene Abänderung der Saßung. Bei Nr. 1559: „Preußisches Leih- haus“ mit dem Stye zu Berlin und Zweigniederlassung zu Berlin unter der Firma: „Bauk für Waarenucredit und Handel, Filiale der Actiengesellschaft Preußisches Leihhaus‘. Die Prokura des Emil Fröhlih zu Berlin ist erloschen. Wei Nr. 603: Berliner Weißbier- brauerei Ed. Gebhardt Actien- Gesell- schaft mit dem Sißze zu Berlin: Brauereibesißer Bernhard Gebhardt zu Berlin ist nicht mehr Vorstand der Ge- sellschaft; zu Vorstandsmitgliedern sind ernannt der Brauereidirektor Bronislaus Schüya in Berlin und der Braueretdirektor Wilhelm Klaus in Berlin. Bei Nr. 2121: Verbandshaus der Deutscheu Ge- werkvereine Actiengesellschaft mit dem Sitze zu Verlint Das Vorstandsmitglied Paul Rauer in Berlin ist verstorben. Beclin, den 29. März 1913. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 89.

[3154]

Berlin. [3155] In unser Handelsregister Abteilung B ist heute age worden: Bet Nr. 883: Deutsche Linoleum und Wachstuch Compagnie mit dem Siye zu Neu- xöln: Der Dr. phil. Oscar Poppe in Berlin - Sc(hlachtensee ist zum Vorstands- mitgliede ernannt. Bei Nr. 8249: Graf Thurn mit dem Sige zu Gotha und Zweigniederlassung zu Neukölln: Die Gewerkschaft ist aufgehoben. Die Firma ist hier gelöst. ' j Verliu, den 1. April 1913. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 89.

Berlin. [3156]

In das Handelsregister B des unter- zeichneten Gerichts ist heute eingetragen worden: Nr. 11916. L. Schottlaender «& Co. Gesellschast mit beschränkter Haftung. Sitz: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Die Uebernahme und der Fortbetrieb des bisher von der offenen Handelégesellshaft L. Schottlaender & Co. zu Berlin betriebenen Berlagsgel üftes sowie überhaupt der Betrieb buhhänd- lerisher und eins{lägiger Geschäfte aller Art. Stammkopital : 1000 000 4. Ge- \chäftoführer: Verlagsbuhhändler Erich Greiffenhagen in Berlin, Kaufmann Eugen Kögle in Berlin-Friedenau. Die Gesell- schaft ist eine Gesellshaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 19. Mârz 1913 abgeschlossen. ei der Wahl der Geschäftsführer wird in jedem einzelnen Falle bestimmt, ob ein oder mehrere Geschäftsführer berufen werden und ob denselben das Necht der Alleinvertretung

D die E oder Kollektivzeihnung, sei es

n Verbindung mit einem anderen Geshäfts- führer oder mit einem Prokuristen zusteht. Die Geschäftsführer Greiffenhagen un Kößle vertreten die Gesellschaft zufammen oder ein jeder von ihnen gemeinschaftlich mit einem Prokuristen. Als nicht einge- tragen wird veröffentlicht: Als Ginlage auf das Stammkapital wird in die Ge- Va chaft eingebracht von den Gesellschaftern eopold Schottlaender, Siegfried Karo

K

und Erich Greiffenhagen ihr bisher unter der Firma L. Schottlaender & Co. be- triebenes Handelsgeschäft mit allen Aktiven und Passiven sowie der Firma selbst. Der Vebernahmepreis ist auf 1 000 000 46 fest- gesezt. Ven dem Uebernahmepreis ent- fallen enatsprehend der bisherigen Be- teiligungsquote auf Herrn Leopold Schott- laender der Betrag von 4 500 000,—, Herrn Siegfried Karo der Betrag von 4 380 000,—, Herrn Erich Greiffenhagen der Betrag von H 120 000,—, zus. é 1 000 000,—. Die sona den drei Ge- sellshaftern aus dem Uebernahmepreis zu- fommenden Beträge werden je auf deren volle Stammeinlagen angerechnet. Gegen- stand der Uebertragung seitens der Ge- sellschafter an die Gesellschaft mit beschränkter Haftung sind im ein- zelnen die folgenden, am 1. Januar 1913 vorgelegenen Werte, Rechte, Sachen und Forderungen: 1) Das=Necht auf Fort- führung der Firma L. Schottlaender & Co. mit dem durch § 4 des Gesetzes vom 20. April 1892 bedingten Zusaß. 2) Das Verlagsrecht der von der offenen Handeltegesellshaft L. Schottlaender & Co. heraut gegebenen sechs Fachzeitschriften, nämlich: Der Confectionär, Wäsche- Confection, Die Herrenmode, Zeitschrift für Waren- und“ Kaufhäuser, Architektur und Schaufenster, Mitteilungen des Ver- bandes Deutscher Einkäufer E. V. 3) Die sämtlichen übrigen von der Firma L. Schottlaender & Co., sei es für thre Fach- zeitshriften, sei es für den ven ihr be- triebenen Buchverlag und Klischeehandel erworbenen Verlags- und Vervielfälti- gungsrehte mit den entsprehenden Manu- \kripten, Bildern, Zeichnungen, Klischees und fonsligen Druckf\1öcken usw. 4) Die gesamten Vorräte der Firma L. Schott- laender & Co. an Heften der genannten sechs3 ea sowie an Büchern des VBerlagsgeschäfts, ferner die Ge-

\{chüftsbüdher und Kontorgerätschaften.

5) Die gesamten Vorräte der Firma | {

L. Schottlaender & Co. an Druckpapier. 6) Die gesamten Außenstände der Firma L, Schottlaender & Co., wie sclche in deren Büchern eingetragen sind. 7) Der gesamte Kassen- und Wechselbestand sowie das Bankguthaben der Firma L. Schott- laender & Co. nebst dem Guthaben bei dem Postscheckamt Berlin und der Post- sparkasse Wien. 8) Die vorliegenden nicht erledigten Abonnements- und Insertions- aufträge für die sechs Schottlaenderschen Fachzeitschriften. Alle diese aufgeführten und sonst vorhandenew Vermögensstücke gehen an die Gesellshaft mit beschränkter Haftung nah dem Stande vom 1. Januar 1913 und mit Wirkung von diesem Tage an über. Mit Wirkung von demselben Tage an übernimmt die Gesellschaft mit beschränkter Haftung die sämtlichen Passiva der offenen Handelsgesellshaft L Schott- laender & Co., die, unter Anerkennung der drei Gesellschafter, von der Treuhänderin Union Deutsche Verlagsgesellshaft in Berlin und Stuttgart in Höhe von 6 174 53207 ermittelt wurden, wozu indes bemerkt wird, daß sich der Betrag dieser Verpflichtungen eventuell durch kleinere Abweichungen der Vertreterguthaben und durch die Erhöhung des Guthabens des Verbandes der Waren- und Kauf- häuser von ca. 6 9000,— auf ca. #4 10 000,— entsprechend verschieben bzw. erböhen fann. Zu den Verpflichtungen zählen die in den Geschäftsbüchern der offenen Handelsg-sellshaft L. Schott- laender & Co. Ende 1912 etwa laufenden Guthaben der drei Ge iGainbaee bei der offenen Handelsgesellschaft nit; die Gesellschaft mit beschränkter Hals über- nimmt also keine Zahlungsverpflihtung an die Inhaber der offenen Handels- gesellschaft aus 1912 oder früher. Sr tritt vom 1. Januar 1913 an die Gesell» haft mit beschränkter Haftung in den ge: \samten laufenden Geschäftsbetrieb der bis-

herigen offenen HandelgeseUsGafl ein, so-

daß sämtliche von diesem Termin an ge- schlossenen Rechtsgeschäfte als zugunsten bzw. zu Lasten der Gesellshaft mit be- {ränkter Haftung geschlossen gelten.

as die seit 1. Januar 1913 erwachsenen Nerpflichtungen betrifft, so handelt es sich hierbei lediglih um solde, welche für die solide - gleichartige Weiterführung des Geschäfts eingegangen worden sind. Irgendwelhe außergewöhnlihe Erwer- bungen, Anschaffungen und Verpflichtungen

d | liegen niht vor. Die Gesellschaft mit be-

{ränkier Haf‘ung tritt auch in die fortlaufenden Verträge ein, also in die Abonnements8- und Lieferungsverträge, in Miet- und Anstellung3verträge, in Ver- träge mit Drukereten usw., desgleichen in fortlaufende öffentlihe rechtliche Ver-

pflichtungen, und zwar all dies gleichfalls

mit Wirkung vom 1. Januar 1913 ab. Oeffentlihe Bekanntmachungen der Ee- \sellschaft erfolgen durch den Deutschen Reichsanzeiger. Nr. 11 917. Wäsche Fabrikatisnsgesellshaft mit ve- \chränkter Haftung. Siy: Bezliu. Gegenstand des Unternehmens: Der Er- werb und die Fortführung der unter der Firma S. Blumenau & S-bn betrietenez Wäschefabrik sowie die Fabrikation und der Vertrieb ähnlicher Artikel. Stamm- fapital 20 000 4. Geschäftsführer : Kauf- mann Georg Silberstein in Char!?otten- burg. Die Gesellschaft ist eine -Gejell- {hast mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 28./29. März 1913 abgeschlossen. —- Nr. 11918, Moderne Beriiner Möbel Gesell- schaft mit beschränkter Haftüng. Sitz: Charlottenburg. Gegenstand des Unternehmens: Der Verkauf von Möbeln und Wohnungseinrihtungen. EStamm- fapital 20 000 4. Geschäftsführer: Archi- tekt Ernst Specht in Berlin-Wilmersdorf. Die Gesellschaft ist eine Gesellschast mit beschränkter Haftung. Der Gesellschafts- vertrag ist am 5./17. März 1913 abge- \{lossen. Bei Nr. 246 Lenz «& Co. Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Dur den Beschluß vom 13. Vêärz 1913 haben die §8 9 und 11 des Gesellichaft8- vertrags, wie er durch den Beschluß vom 90. November 1911 neu festgestellt worden ist, Abänderungen erfahren. Regterungs- baumeister Eduard Andreae in Cöln a. Rh. ist zum Gefhäftsführer mit Wirkung vom 1. Zuli 1913 ab bestellt worden. Bei Nr. 3672 Terraingesellschaft Karls- horst, Gesellschaft mit beschräufter Haftung: Kaufmann Georg Keyser / ist nicht mehr Liquidator. Bücher- revisor Ludwig Ehlert in Berlin - Wil- merédorf ist alleiniger Liquidator. Bei Nr. 5345 Zehlendorf, Anna- straßie 2, Grundstüsgesellschaft mit besQrantter aftung: Durch den Be-

vom 27. März 1913 ist der Sth der Gesellschaft nah Zeblendorf (Wannseebahn) verlegt worden. Maurermeister Reinhold Gaudliyg ist nicht mehr Geschäftsführer. Kaufmann Hermann Lucas in Zehlendorf ist zum Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 5451 Oftafrikanische Plautagen- schaft mit beschräukter Haftung : Durch den A vom 20. März 1913 ist der 8 12 Abs. 3 in Fa gekommen und der § 23 des Gesellschafisvertrags hat eine andere Fassung erhalten. Bet Nr. 8946 E. Wallstab & Co., Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Die Firma ist gelöscht. Bei Nr. 10202 Vermietungs- gesellschast Orauieustrafie 138 mit beschräukter Pen Architekt Max Reichhelm ist nicht mehr Geschäftsführer. Kaufmann Bruno Kantorowicz in Char- lottenburg ist zum Geschäftsführer bestellt.

Berlin, den 1. April 1913. Königliches Amtsgericht Berliü-Mitte.

; Abteilung 122.

Berlin. Sandelsregister [3157] des Königlichen Amtsgerichts - Verlin-Mitte. Abteilung 4. Jn unser Handelsregistec ist heute ein- etragen worden: Bei Nr. 8375 (Firma . Schütthelm in Berlin): Jeßt offene andelsgesellshaft. Der Kausmann Friedrich chwalbe in Berlin ist in das Geschäft als persönlich haftender Gesellshafter ein- getreten. Die Gesellshaft hat am 1. April 1913 begonnen. Die Prokura des Kauf- manns Friedrich Schwalbe ist erlosden. Bei Nr. 17 513 (Firma Brüder Popper in Berlin-Wilmersdorf): Inhaber dest: Paul Boeßneck, Kaufmann, Berlin-Wil- mersdorf. Der Uebergang der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten Fort e- rungen und Verbindlichkeiten ist bei dem Erwerbe des Geschäfts durch Paul Boeßneck ausgeshlossen. Bei Nr. 31 338 (Firma Curt Landsberg in Berlin): Dem Kaufmann Fana Landsberg in Berlin und dem Kaufmann Kurt Geisler in Schöneberg ist Gesamtprokura erteilt. Bei Nr. 36 332 (Firma Adolf Sommer- feld in Neukölln): R jet: Char- lottenburg. Gelöscht sind die Firmen : Nr. 33436. Reform - Zahu - Praxis Carl Rudolph Inh. Paul oue- maun in Berlin. Nr. 37 528. Hubert J. Soiron in Charlotteuburg. Verlin, den 2. April 1913. Königliches Amtsgeriht Berlin-Miite. Abteilung 86.

Berlin. ____ [3620] Jn unser Handelsregister Abteilung A ist am 2. April 1913 eingetragen worden: Nr. 40839. Harry Brenuer Kunst: werkstätten für Geigenbau, Char- lottenburg. Inhaber: Harry Brenner,

Fabrikant, Charlottenburg. Nr. 40840.