1894 / 103 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

: wie i< meine, in der beabsihtigten Kommissionsberathung weiter | einstimmung mit den Motiven der Kreisordnung, die Herrn Richter In Warnsdorf (Böhmen) sammelte sih vorgestern Abend eine In der i S i 5 ' , i gestrigen Generalversammlung der Versicherten der Upland middling, loko 372 A. S<malz. Fest. Wilco 96% STSavazuder Toko 14 ig, ben- >er loko erwogen «reg und M einem Beschluß führen können. noch erinnerli< sein werden, ist, daß sie in politischer, sozialer und has E ite ata E Made L Seipuea er E engee e e L ao 1830 St d E, eins F H, Cudahy 394 b L, 33 9. E 113 rubig, I i 7 2 é ruhig, Rüben-Rohzu>ker i ; ; ; : ege : e Leipziger), wurden der Rechenschaftêbericht für , der einen e>. Fest. ort clear m o : e L i. S 4 Zuni aus wu M Aacaiaren daß von meinem Standpunkt aus wirthschaftlicher Hinsicht nicht in den Verband passen, welchen die | Gendarmerie säuberte die Straßen, wobei einer der Tumultuanten lebens- T. ben von 4 436 257 M ausweist, sowie die Anträge des Ver- Hamburg, 1. Mai. Die Sachverständigenkommis ion des | wird iges her Pruasfieteringe ani e big 14, Mai, N ; g ordnungen nit ohne dringende Ver- Kreisordnung unter der Bezeichnung des Wahlverbandes der größeren | gefährlih, ein anderer leicht verleßt wurde. Die Nacht verlief rupig waltungsraths auf Auszahlung der Versicherungsfummen für zwei und | Effektenhandels beschloß, da sie sich über die Vertheilung der | Donnerstag, Freitag und Sonnabend der Pfingstwoche geschlossen sein. anlafsung vorgenommen werden follten. "I< bin der Meinung, ab- | ländlichen Grundbesiper vorgesehen hat. Das ist etwas ganz Anderes. Aus Brüssel wird der „Voss. Ztg.“ berichtet: Die Maifeier i der Rükaufswerthe für fünf erloschene Versicherungen genehmigt. Stempelsteuer nicht einigen konnte, eine Versammlung sämmt- Manchester, 1. Mai. (W. T. B.) 12r Water Taylor 5,

weichend von den Ausführungen, die der Herr Abg. Ri>ert soeben | (Sehr richtig! rets.) im ganzen Lande sehr c D os nur im Hennegau feierten Magdeburg, 1. Mai. (W. T. B.) Fuderberißt. licher am Effektenmarkt betheiligten Firmen auf den 7. d. M. ein- | 39r Water aylor 4 20r Water Leigh 64, 30r Water Clayton 6}, gemacht hat, daß im großen und ganzen \sih unsere Kreisordnungen Da ih aber Wort habe, will ih au< 'no< auf das eingehen, abe e und Metallarbeiter, im Be>en von Charleroi Kornzu>er exkl., von 92 °%/ —,—, neue 12,60, Kornzu>er erxïl. zuberufen. 32r Mo> Brooke 64, 40r Mayoll 7}, 40 r Medio Wilkinson 8,

L hs y ; wurde fast überall beitet. a j / . Mai. S, B ämi : _ gut bewährt haben und daß wir keine Veranlassung haben, an ihren | was der Herr Abg. Richter zuleßt gesagt hat. Er sagte: Warum In Bukarest Crd A s 0e T RERangcbung für 4 N e ot La So E iferr Í i is Par e iei Pr 0000 L “Sex 71 ape Bi e Dle 5 cln E L E Grundlagen zu ändern. (Sehr richtig! re<ts.) Andererseits kann ih | hat man denn den Vorortsgemeinden Schöneberg, Rixdorf u. \. w. | den Normalarbeitstag statt, wobei keinerlei Ruhestörung vorkam. e Gem. Raffinade U Faß 25,50, Gem. Melis 1., mit Faß —,—. | Nr. 2, 30 000 Fl. Ser. 2219 Nr. 10, 15 000 Fl. Ser. 3684 Nr. 45, Qualität 103, 32“ 116 Yards 16 X 16 grey Printers aus 32r/46r di fan daß hin und wieder Uebelstände hervortreten können, | die städtishe Verfassung vorenthalten? Ja, meine Herren, | ÆÁ A S ps pes s d QUON erte S N, 2 Povutt as K d B. „Padua pr. a A Se T gc 153. R dam, L Mai, (W.T. B) J K welche eine Abänd i i i is f ie Verlei ä ü nar><t\len 1m epartk ein g ao, Î j Mai 11, 0, 1145 Dr. Pr. Juni 11, = TEACE Dl, Dr, erten: 4/1 L( 2 3 29 msterdam, 1. Mai. R, E ava - Ka d ge A A E erheischen, und i< muß zugeben, daß die | wer hat denn bis jeyt die Verleihung der Städteordnung für Redner die Thaten Henry's und anderer Anarchisten verherrlichten. i Zuli 11,45 Gr, (150 Br. pr. e B aenber 11 4 2702 3431 3477 3508 3684 3738 3836 4190. et hey E at es ) ffee goo ebetlande, we he im Kreise Teltow hervorgetreten sind, in der That | diese Orte verlangt? Niemand. Es ist also von einem Vorenthalten | Die inzwishen im Park angesammelte Menge stürzte sih auf die / 71,324 Br. Gewinnziehung der österreihis<hen 1860er Loose: New -York, 1. Mai. (W. T. B.) Die Börse ecöffnete sehr “ep Art A L garniht die Rede gewesen. (Sehr richtig! rets.) Aber dies mehr O une e ihre ae Die Polizei zwang alsdann die 4 / München, 1. Mai. (W. T. B.) Gewinnziehung der 5 000 F Cer. 13 177 ag 9, rue E S E E E rie 7a wurde im ers Verlaufe fest; der Schluß war ebenfalls R exen, > if nir nit zugngli®, wié eben bat behauptet formell; sali< liegt die Sache ganz anders. Die Uebelftänbde, walde narcisten, den Park zu verlassen. H i 1, N . Ser. Me. 9, Ie C . Ser. 116 r. 9, | fest. Der Umsaß der Aktien betrug 208 000 Stück. gänglich n hat behaupte sachlich lieg he ganz s d d dem Wolff'shen Bureau gemeldet: 4 vierprozentigen 100 Thaler-Loose: 300000 4 Nr. 46285, | Ser. 18984 Nr. 5, je 5000 Fl. Ser. 1739 Nr. 17, Ser. 1971 Weizen Gas 8 fest und Dare steigend infolge großer Käufe,

j K t j ; ; ; e ; Aus Washington wir l A 2 185 7 20 97 werden können, daß dabei in Frage kommen [könnte die Vertretung | in den Vororten bestehen und deren Abhilfe mir in der That dringend Ein Trupp von 400 Arbeitslosen mit Fahnen, auf welchen gegen \ 48 000 G Nr. 83182, 6000 6 Nr. 151 408, 4800 „&« Nr. 20 256, Nr. 16, Ser. 2555 Nr. 2, Ser. 3654 Nr. 16, Ser. 6189 Nr. 4, | De>kungen der Baissiers und weil die Abladungen klein find, dann

äuerli idt L vlas bat AGU ; ¿ti ; in Trupp, ) ) e 9400 M Nr. 30253 38061 60019 98371, j h r L des bäuerlichen Besiges. Darum handelt es si do garnicht, ' fon- | am Herzen liegt, dies hat übrigens mit der politishen Richtung des | die Kapitalisten gerichtete Inschriften angebraht waren, zog unter der Nr. 10 668 32 138 39 306 37 394 48 940 103 000 (58 aas Ser. 6278 Nr. 19, Ser. 9772 Nr. 4, Ser. 10384 Nr. 1, Ser. | abges<wäht und fallend auf Realisierungen per Juli. Schluß \{<wa<.

dern es handelt si< darum, daß dur< die Anrechnung der Gebäude- | Ministers garnihts zu thun die lassen sich ni<t auf dem Wege | Führung von Corxey nah dem Kapitol, wurde aber von der A Leiria L Mai (Œ: T B @ D , 11 053 Nr. 7, Ser. 11 626 Nr. 20, Ser. 14 577 Nr. 6, Ser. 15586 | Mais steigend na< Eröffnung auf unbedeutende Ankünfte in den steuer eine Kategorie von Wählern in den Wahlverband der größeren | beseitigen, daß man diesen Gemeinden die städtis<he Ver- gehindert, einzudringen oder irgendwelche Kundgebung, zu veranstalten. _ L Plata E as À a Mai 9 391 Ter u Nr. 5, Ser. 15 615 Nr. 7, Ser. 18 798 Nr. 20, Ser. 19 942 Nr. 18. | westlichen Zentren und weil Abladungen klein sind, später entsprechend ländlichen Grundbesißer gekommen ift, welche nah ihrer sozialen und fassung giebt, sondern diese Uebelstände beruhen ganz wesent- Die Be riff die S A und nahm einige Verhaftungen vor, d 2 3TL e ver Anti 2 40 «, Li lu ust 3,421 e S S picliber E pa s Ee (W. T. E Br E n der O in den Weizenmärkten abgeshwächt und fallend.

vor allem nah ihrer wirthshaftli<hen Stellung in keiner Weise zu | lih auf dem nahen Zusammenliegen und auf den Wechselbeziehungen E Cl evela nd (Dhio) fand eine Kundgebung von Arbeit s- J 3,425 #4, ver Oktober 3,45 M, per November Z/4(F 46, per Dee | 1 April 1894) 949 763 97 “i Ae a das Vetahr U S gen, e E e diesem Verbande gehören. (Sehr richtig! rets.) Denn, meine zwischen den Vororten und der Stadt Berlin, und das läßt sich nicht | Losen statt, bei welher mehrere Schüsse fielen und eine Person / zember 3,90 M, per Januar 3,525. Umsaß 10 000 kg. 80 464,02 Fr. Seit Beginn des Betriebsjahres (vom 1. Januar | britannien 71 000, do. nach Tanab 34 000, do. nah anderen Häfen Herren, nit bloß die Ueberschrift in der Kreisordnung, welche von auf dem Wege befeitigen, daß man in jenen Vororten statt der Land- | tödtlih, mehrere Personen leichter verwundet wurden. Zwei Pferde- } Oldenburg, 1. Mai. (W. T. B.) In der heutigen | bis 1. April 1894) betrugen die Brutto-Einnahmen 2 576 338,61 Fr., | des Kontinents 47 000, do. von Kalifornien und Oregon nah Grhs,

, 4 N ; ; Ï N 5 bahnwagen wurden zerstört. j Ziehung der Oldenburger 40 Thaler - Leose fielen | Abnahme gegen das Vorjahr 466 226,17 Fr. britannien —, do. nah anderen Häfen des-Kontinents Orts. einem Wahlverbande der größeren ländlichen Grundbesißer handelt, | gemeindeordnung die Städteordnung einführt, fondern es läßt fih nur / 30 000 auf Nr. 16 628, 1500 4 auf Nr. 59389, je 600 4 auf London, 1. Mai. (W. T. B.) Die heute eröffnete W oll- Der Werth der in der vergangenen Woche ausgeführten

beweist, daß man eben nur an den ländlichen Grundbesiß gedacht hat, | beseitigen dur< eine in dem richtigen Umfange und auf den richtigen : Nr. 25 257 59910 69868, je 300 A auf Nr. 46390 63767 | auktion war stark besucht, die Betheiligung lebhaft. Australishe | Produkte betrug 6 112 041 Doll.

sondern die ganze Entstehungsgeshihte der Kreisordnung weist mit | Unterlagen bewirkte Einverleibung dieser Vororte in die Stadt Berlin. Literatur. 65211 79430 88267, je 180 «e auf Nr. 21058 41593 43 545 | Merino unverändert, mitunter 5 %/9 billiger. Kreuzzuhten kaum be- Chicago, 1. Mai. (W. T. B.) Weizen einige Zeit na vollkommen überzeugender Klarheit darauf hin, daß eben dies und nur | An dieser Einverleibung wird bereits seit mehreren Jahren gearbeitet ; Lex ita. | 48 5 E s 823 e r e A Ap Schlußbericht Mee E B E, N daß N R Guan gen Ie L Ablieferungen per Mai SiA : : : 1! 41 : : : : : î , . , de Ae Le xOOTIEn s 6 a ) 2

dies die Absicht gewesen ist. (Sehr richtig! re<ts.) Meine Herren, | das ist aber ein Werk, welches nicht so schnell vorwärts schreitet, besonders Von der neuen (fünften) Auflage von Meyers Konver- f Raffiniertes Petroleum. (Offizielle Notierung der Bremer Petroleum- | Ballen SRG Don, s G E anf tünsliges: E Stufe träge. eie R nun ift ja zweifellos, daß das mehrfah angezogene Erkenntniß des | dann nit, wenn die Kommune Berlin, welche doch sehr wesentlich dabei | sations- Lexikon ist foeben der vierte Band erschienen, der eine B Börse.) Ruhig. Loko 4,75 Br. Baumwolle. Ruhig. An der Küste 5 Weizenladungen angeboten. nach Eröffnung infolge großer Käufe, worauf abges<wäct und fallend.

Ober-Verwaltungsgerichts niht bloß seinem Ergebniß, sondern au | betheiligt is mit ihren Interessen, einen, gelinde gesagt, äußerst E des Belehrenden von allgemeinem wie aktuellem Interesse dar-

,

; F ; ; 14e E x A i z ietet, insofern in seinen Rahmen die auf Deutschland bezüglichen i E seiner Begründung na< vollkommen zutrifft. Wenn mit klaren | zaudernden Standpunkt der Sache gegenüber einnimmt; und der Herr Artikel fallen. Da ist vor allen der umfangreiche Artikel Deutschland

Worten in dem Gesetz gesagt wird, daß die Voraussetzung für die Abg. Richter wird am wenigsten geneigt sein, mir zuzumuthen, daß | selbst, in dessen Bearbeitung 28 mehrere berufene Fachgelehrte ge- 4 ; Untersuchun s-Sachen. 6. L auf Aktien u. Aktien-Gesells<, Zugehörigkeit zum Wahlverbande der ländlichen Grundbesißer eine | ih in der Sache mit Zwangsmaßregeln vorgehe, ehe ih niht | theilt haben, eine abgerundete Schilderung des Landes in seiner natür- E d Aufgebote, ustellungen u. dergl. i d 7. Erwerbs- und Wirthschasts-Geno enschaften. Steuerleistung von 225 4 an Grund- und Gebäudesteuer sei, dann | wenigstens eine ausgiebige Erklärung der Stadt Berlin erhalten habe, lien, fulturellen und wirthschaftlichen Entwi>kelung, der sih ein vor- - Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung, c N Î ¿V nze ger. d E N n I

; A ; ; ; ; ; ; U efflicher der deutschen Geschichte anschließt. Nicht minder i . Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 9. Bank-Ausweise. folgt eben Bara us, daß E Gebäudesteuer darin mitbegriffen isl. Und und auf die warte ih no<h. (Beifall rechts.) boote ‘Graensticte U n So U ade Deutsche 1 5, Verloosung 2. von Werthpapieren. 10. Verschiedene E mnatinäBnnias wenn man die Materialien der Geseßgebung ansieht, dann wird Abg. Freiherr von Heereman (Zentr.) erklärt sih für Ueber- | Sprache (mit Karte der deuts<en Mundarten), Deutsches Recht, Deutsch- A a = m das auc ganz unzweifelhaft klar. Aber ebenso gewiß ist, daß bei dem | weisung des Antrags an die Gemeindekommission. französischer Krieg u. a. Von größeren geographischen Artikeln begegnen wir . 7) Carl Heinri Wilhelm Judish, geboren am | 6) August Wilhelm Schwarz geboren am J A h Î t [l Erlaß des Geseges niemand an folhe Verhältnisse gedacht ft wle Abg. Dr. Langerhans (fr. Volksp.) stimmt den Vorwürfen | Chile, China, Dänemark, nunmehr auch Deutsch-Ostafrika (mit neuer E 1) Untersuhungs-S H en 9. März 1871 zu Spremberg, zuleßt daselbst auf- | 11. Juli 1872 in Zicher, Kreis Königsberg N.-M,, ) usge 0 c, Bus c ungen sie sich jeßt im Kreise Teltow entwi>elt haben (sehr richtig! re<ts) gegen die Kreisverwaltung von Teltow zu. Der Kreis sei übershuldet | Karte); von biographishen Meisterartikeln : über Columbus, Dante, N ) 9: l Cc . hältlich, zuleßt in Zicher, d d l N N i: C A gewesen, so lange nicht Leute in der Verwaltung gesessen hätten, die | Darwin, Daudet; aus dem Gebiet der Naturwissenschaften und A e L 8) Karl Heinrih Adolf Köpke, geboren am 7) Wilhelm Carl Neupert, geboren am 20. Mai un erg . sondern man hat es für gerecht gefunden, bei der Würdigung der Be- | renen konnten. In keinem Kreise we<sele der Grundbesiß so | Technik: Cholera, Darwinismus (mit Tafel), Dampfmaschinen 2c., [7987] _ Steckbrief. ; 8. September 1871 zu Spremberg, zuleßt daselbst | 1872 in Damm, Kreis Königsberg N.-M,, zuleßt in N : deutung des ländlichen Grundbesißes sowohl die Grund- als auch die | häufig wie in Teltow. O würden die Verhandlungen der | Dampfschiff und Dampfschiffahrt (mit praktischen Uebersichtstabellen), Gegen den Schankwirth Karl Wallquist, geboren | aufhältlich, î Damm, 8083] Hg gE R g : Gebäudesteuer mit in Betracht zu ziehen und die Gesammtheit diefer Stadt Berlin und der Regierung betreffs der Eingemeindung der | Desinfektion, Destillation. Was die Illustration des Werks, einen am 19. Dezember 1850 zu Stralsund, welcher sich 9) August Mar Richard Minks, geboren am | 8) August Carl Wilhelm Runge, geboren am L der res age I ¿08 r Vororte zu einem allseitig befriedigenden Resultat führen. eigenartigen Bestandtheil gerade dieses Nachschlagewerks, betrifft, fo verborgen hält, ist die Untersuhungshaft wegen Be- | 30. Oktober 1871 zu Spremberg, zuleßt daselbst | 19. Dezember 1872 in Voigtsdorf, Kreis Königs- E von der Königstadt Dan Dlatt L R a Abg. von Benda (nl.): Wollte unser Kreis sein Kreishaus ver- | gestatten die vorliegenden vier Bände bereits einen genügenden Ein- truges verhängt. Es wird erfucht, denselben zu ver- | aufhältlich, : berg N.-M, zuleßt in Voigtsdorf, n 4 auf den Namen des Tischlermeisters Wenn nun hier die Verhältnisse sih so gestalten, daß in die | kaufen, so würde er mindestens 50 000 ( dabei verdienen. bli in die leitenden Grundsäße, und es muß ausgesprochen werden, E haften und in das Untersuhungs-Gefängniß zu Berlin | 10) Friedrih Wilhelm Franz Lischka, geboren | 9) Johannes Julius Gustav Hübner, geboren enn H E e ete pw Wählerschaft des ländlichen Grundbesißes Leute hineinkommen, die gar Damit schließt die Besprechung. n ¿G A Pa e hilt, M M s À E U U R Sanuar 1871 zu Kottbus, zuleßt daselbst | am 24. Dezember N tember ?) 1872 în Zäeri>, Ls L “s o et 7 as Gs feinen ländlichen Grundbesiß, die gar keine Beziehungen zum länd- 6 i en Schluß ir au die Grundlage dieses Theils bildet. Nicht auf eine bloß âußer- B I A e Ée i aufbältli, Kreis Königsberg N.-M., zuleßt in Zäkeric, : ; E E ; , lihen Grundbesiß haben A lediglich städtische ata find A A Ea O E Ae N N u E Q E De p As 208 h Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 136. A E E Moris E pa 4 ; 10) August Julins Gustas Peter, geboren am don nterietPnen Se R ; O ; 5 4 E i Ñ / „Bildern“ i} es abgesehen, was un eyer’ onversations-Lerxikon 4 —————— 21. Mai ! zu Kottbus, zuleßt dase ältlich, | 3. Ä I önfließ N.-M., i : / , E r dann, glaube ih, wird sih {wer in Abrede stellen lassen, daß damit Schluß gegen 3 Uhr. Nächste Sißung Mittwoch 11 Uhr. } bietet, beruht im Gegentbeil auf einem Oben Dies, nach ficená [8001 Stecbbri 12) Friedrich Wilhelm Binke. T / n Scönfließ N-M, A ?., zuleßt în | versteigert werden. Das rundstü> ist mit 11200 4 ein Element in die Vertretung gekommen i, welches den Absichten \ahlihen Gesichtépunkten entworfenen Plan, zu dessen Aus- t J d tectbrief. 2, November 1872 zu Kottbus, zuleyt daselbst auf- | 11) Paul Waldemar Friedrißh Müller, geboren Nugzungswerth zur Gebäudesteuer veranlagt. Auszug ; ; N 2 d is c Veit : li d künst Gegen den Spinner Wilhelm Urbanßtzki oder | L211; - ; ; a0 t: A aus der Steuerrolle, beglaubigte Abschrift des Grund- des Geseßes nicht entspricht. (Sehr richtig! re<ts.) In welcher führung es des ernsten Zufammenarbeitens wissenschaft icher und fünst- Probaszki, welcher flüchtig ist, ist die Untersuchungs- hältlich, am 5. Mai 1872 in Grünrade, Kreis Königs- | uhblatts, etwaige Abschä d andere das ; s » N : lerisher Kräfte, sehr oft mühevoller Vorbereitung und Einzelstudien S A R S 13) Robert Paul Richard Dittmann, geboren | berg N.-M,, zuleßt in Grünrade, De OEIDMIUE aBungen und andere E dem P ee A At M L bedurfte. Die Illust rationstafeln des vierten Bandes bieten hierfür : Bab O y Beit: zu Kottbus, zuleßt daselbst aufhältlich 12) Paul Hermann Carl Seine, geboren am A E N [oe e vorhanden ist, diese Sache jeht zur Erledigung zu bringen, das sin Statistik und Volk8wirthschaft. sprechende Beispiele. Von hervorragendem Werth und größtentheils ucht, denselben zu verhaften und in das Gerichts- | 14) Heinrich Paul Förster, eboren am 19. Fe- | 21. Juli 1872 in Klossow, Kreis Königsberg N.-M., | Faul edgungen önnen in der Gerichts\hreibere Fragen, die in der Kommission weiter erörtert werden müssen, und | ia neue Beigaben überhaupt sind die zum Artikel Deuts<land gehören- | gefängniß zu Potsdam, Lindenstraße 54/55, abzu- | bruar 1872 zu Roltbus, A “Vaferbit ebältlid, oed in Klossow, N E ' | ebenda, Flügel D, Zimmer 41, T werden. Alle

deshalb halte ih den Vorschlag, der hier gemacht ist, die Angelegen- Zur Arbeiterbewegung. den Karten, insbes ondere die Karten der Bevölkerungsdichtigkeit, der BotoB ut, bén 23: Avril 1894, , 15) Carl Waldemar Geier8bach, geboren am | 13) Oito Emil Wendt (au<h Wen genannt), L O E Le e uben E

E s : « : V4; C ; ; M j ; E ; i Konfessionen, der Verbreitung der Juden (die erste ihrer i D; L QantoTtdo 2 3, September 1872 zu Kottbus, zuleßt daselbst | geboren am 93. März 1872 in Kie, Kreis Königs- | 75 ) ; heit einer Kommission zu überweisen, für durchaus rihtig. (Bravo ! Die gestrige sozialdemokratische Maifeier is}, sowei Art), alle drei das Ergebniß umfassender Morarbatten und vor | Der Untersuchungsrichter beim K! ialichen Landgericht. aufbältlidh, 9 8 berg N.-M, zuleut in Kie, ß g sprüche, deren Vorhandensein oder Betrag aus

ts. bis jeßt Nachrichten vorliegen, ni<ht nur hier in Berlin, 8 y D al E A i L : R G V 2 i: P! dem Grundbuche zur Zeit der Eintragung des gs.) F ; 3: : sondern au<h im ganzen Reih und im Auslande fast überall allen ähnlichen Blättern ausgezeichnet; die arte ber deutschen : [8002] Steckbrief. 16) Theodor Arthur Reinhold Hoffmann, ge- | 14) Carl Hermann Kriedemauu, geboren am | Rerfteigerungsvermerks niht hervorging, ¿dle andes Abg. Hansen (fr. kons.) {ließt sih den Ausführungen seines ; L, Mundarten, die Klimakarte, die Landwirthschastskarte, die 4 e boren am 30. März 1872 zu Kottbus, zuleßt daselbst | 11. September 1872 in Schmarfendorf, Kreis R ; g i Fraktionsgenossen Gerlich an. ruhig verlaufen. Wo unbedeutende Ansammlungen oder kleine | Karte der nußbaren Mineralien, die Garnisons- und Festungs- ; Gegen den Gärtnerlehrling Mugen nes Unruhe, aufhältlih, Königsberg N.-M,., zuletzt in Schmarfendorf derartige Forderungen von Kapital, Zinsen, wieder- Abg. Dr. Sattler (nl.) hält es für bedenklich, an die Abände- Ruhestörungen stattfanden, wurden sie von den Behörden | karte von Mittel - Europa, ein |{<önes Uebersichtsblatt von E e 9 r Sa S, M A 17) Hugo Wilhelm Emil Kalien, geboren am | werden beschuldigt, als Wehrpflichtige in der Absicht, fechrenden Hebungen. oder Kosten, spätestens im Ver- rung eines so großen Systems, wie das der Kreisordnung heranzugehen, schnell und leicht unterdrü>t. Jm einzelnen liegen folgende | Paris bis Westrußland. Von den prachtvollen Farbendru>tafeln bieUat Tus 2 s E ' Ste Gl E f , si 7. Sanuar 1872 zu Kottbus, zuleßt daselbst auf- | si dem Eintritte in den Dienst des stehenden Heeres steigerungstermin vor der Aufforderung zur Abgabe wenn fich einmal ein kleiner Uebelstand ergeben habe. Wenn die | Meldungen vor : seien erwähnt : die deutschen Reichskleinodien, Deutsche Flaggen und Ï Es A e ege - S es A halflids, S oder der Flottezu entziehen, ohne Erlaubniß das Bundes- E E G falls e E Eingemeindung etwas rascher vor sih ginge, würde dies nicht noth- In Berlin ist die Maifeier im ganzen ruhig verlaufen. Es besonders die Tafel Darwiniêmus, der erste und äußerst gelungene 4 Gerichts efängniß zu Potsd M Und ift ahe bd das | 18) Friedrih Wilhelm Lehmann, geboren am | gebiet verlassen zu haben oder nach erreihtem militär- De R erg elb G Kell e wendig sein. / fanden, wie die Blätter berichten, zahlreiche sozialdemokratishe Ver- Versuch, die Grundfragen der Lehre Darwins an allgemein verständ- 18 bali E gnt otódam, Lindenstraße 54/99, | 7, Suli 1872 zu Kottbus, zuleßt daselb auf- | pflichtigen Alter sich außerhalb des Bundesgebiets O A widrigensalls E t Feststellung des Abg. Dr. Irmer (kons.): Mit der Tendenz des Antrags sind | sammlungen am Tage und Abends statt; nur eine anarhisti\s<e lichen Beispielen zur Anschauung u bringen. Die Holzschnitttafeln, M i Botibam den 28. April 1894 bältlid), aufzuhalten Vergehen gegen $ 140 Abs. 1 Port) E E e S S etl e wir alle einverstanden, wenn au<h niht mit dem Wortlaut. Der | Versammlung in der „Ressource“ wurde von dem über- | au< in diesem Bande dur Herbeiziehung neuer Stoffe bereichert (so E Der Ars edriler bei Gen anb iht 19) Paul - Wilhelm Otto Noa>, geboren am | Nr. 1 Str. -G.-B. Dieselben werden auf den Ans S rant e Di berüdsih Tbe Antrag knüpft durchaus an das Fundament der Kreisordnung an, und | wahenden Beamten aufgelöst. Als eine Neuerung, reibt | die Tafeln : chinesische Kultur, als Fortsepung der ethnographischen 2 [uchungs r beim Königlichen Landgericht. | 11" Juni 1872 zu Kottbus, zuleßt daselbst auf- | 7. Juni 1894, Mittags 12 Uhr, vor die E Le Sins g Tube Le bis Charafterisierung der Wahlverbände der ländlichen Grundbesißer | die Berliner „Volks-Ztg.“, ist die diesmalige Sonderung der | Darstellungen, christliche Alterthümer u. a.), imponieren auch dieêmal 1 E S hältlih, Strafkammer bei dem Königlichen Amtsgericht zu | qufgefordert, v S Verst L E dur den Minister trifft völlig zu. Die eigentlichen Großgrund- | Fachvereine von den politischen Vereinen zu verzeichnen. Die cin- | dur< die Fülle des Inhalts, besonders in den te<hnologishen Tafeln | [8006] Stectbriefs-Erneuerung. 90) Gustav Otto Staninder, geboren am | Küstrin zur Hauptverhandlung geladen. Bet un- age stell en a Gs es b erf E E besißer werden allmählih verdrängt dur die Inhaber der Mieths- | zelnen Gewerkschaften hatten eigene Versammlungen einberufen. Dampfmaschinen mit Zubehör, Dampfschiff u. a., deren Werth durch Der ti Nr. 25 des „Deutschen Neich- Anzeigers | 31. März 1872 zu Kottbus, zuletzt daselbst auf- | ents<uldigtem Ausbleiben werden dieselben auf Vit nale Mad = N ia, N u eer fasernen. Wir aber wollen, daß in dem Kreistag die Hauptrolle Die Arbeitsausfeßung war selbstverständlich nicht dur<zuführen, doch die Beifügung der Beschreibungen ganz wesentlich erhöht ist. M und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers" vom a A Grund der nah $ 472 der Strafprozeßordnung von Bezu auf A Anforud an bie Sielle dos Srunys diejenigen spielen, welche als stabil betrachtet werden können. Eine | feierten großentheils die Möbelpolierer, Pußer, die Arbeiter der Ge- Die dritte, neubearbeitete und vermehrte Auflage von 5 28. Januar 1886 sub 46 849 erlassene Ste>brief 21) Heinrich Friedrich Wilhelm Schulze, geboren | den Herren Zivil - Vorsigenden der Königl. Kreis- | {j>s tritt. Das Ürtheil über die Ertheilung des Abhilfe kann nur die Ginverleibung bringen. i 9 nossenschaftsbäkerei, die Angestellten der hier erscheinenden sozial- | „Neumann's Orts-Lerxikon des Deutschen Reichs“ (Leipzig, | wird gegen sämmtliche Beschuldigte mit Ausnahme am 28. Suli 1872 zu Kottbus, zuleßt daselbst auf- Ersaß - Kommissionen zu Posen, Marienburg und Zuschlags wird am 27. Juni 1894 Nach- A Abg. Richter (fr. Volksp.) : Die Tragweite des Antrags au | demokratischen Zeitungen. Die in allen Versammlungen gleihlautend | Bibliographisches Institut) ist nunmehr bis zur 15. Lieferung vor- / der Sub: 31, 82, 29, 56 62, 136, 108, 17, 9, 98 hältlich, : i Königsberg N.-M. über die der Anklage zu Grunde mittags 122 Uhr, an Gerichtsstelle ‘wie A für andere Kreise ist garnicht zu übersehen; er fann Folgen haben, | vorgelegten Entschließungen heben die bekannten Forderungen in etwas | geschritten. Sie zeichnet sih durch NReichhaltigkeit, Vielseitigkeit und F benannten Angeklagten Carl August Wilhelm Müller, 22) Albert Wilhelm Balduin Scholz, geboren | liegenden Thatsachen ausgestellten Erklärungen ver- | angegeben, verkündet ‘eben s die den Antragstellern selbst ganz unerwünfs<t find. Seit der Ein- eingeshränkter Form hervor. _Die Arbeiter der Metallindustrie | praktische Anordnung bei gedrängter, auf das Wesentliche gerichteter j Moriß, Wilhelm Majud, Georg Eduard Max | am 13, September 1872 zu Kottbus, zuleyt daselbst | urtheilt werden. L Borlin bea 93. April 1894. führung der Kreisordnung fehlt uns jede Statistik Lber die Zusammen- | hatten sich, wie die „Voss. Ztg.“ mittheilt, in aller Frühe | Darstellung des Wissenswerthen aus. Neumann's Orts - Lexikon, Martini, Hugo Rathe, August Wilhelm Schneider, aufhältlih, Landsberg a. W., den 23. Februar 1894. Köni iches Amtsgeridt I. Abtheilung 85 seßung der Wahlbezirke aus Großgrundbesiß und Landgemeinden. | {on in sieben Lokalen versammelt, und versuchten von dort aus in | welches in 26 Lieferungen zu je 50 4 erscheint und im Herbst fertig Paul Friedri Wilhelm Werner, Gustav Hugo | 23) Rudolf Franz Otto Vogel, geboren am Königliche Staatsanwaltschaft. g g : tes Jede Herabdrückung der Bedeutung der Gebäudesteuer bedeutet aud geschlossenem Zuge nad den Germaniasälen zu marschieren. An n vorliegen soll (Preis des Halblederbandes 15 46), wird auch in feiner Dl S Ge N ler Adol A S 1873 zu Kottbus, zuleyt daselbst auf. [8003] K. Staatsa1 waltschaft S [8084] 3 é, ie Herabdrü>ung der bauerltcen Slemente im Kreistag, wetl de Norhaben wurden sie jedo dur ie Polizei gehindert und mußten | neuen Auflage sih als nüblides Nachshlagebu<h für die Hand- Pau! Sodhring, Srn ichard Müller, Ado ugust | haltli), O | 00: F. Staatsanwaltschaft Stuttgart. 8084 wangsversteigerung. Bauer im Verhältniß zu seinem Grund und Boden mehr Gebäude- | nun in Gruppen nah dem Versammlungslokal gehen, wo der sozial- bibliotheken e d ls: R O A ; Friedrich Schrey erneuert, gegen den sub 39 er- 24) Johann Friedrih Schö, geboren am Vermögensbeschlagnahme. Im Wege der Zwangsvollstre>kung soll das im Hue B E No E ber e N M I Neichstags-Abgeordnete Bebel vor etwa 2000 Per- D Mitte M T f G 1870 zu Steinit, zuleßt daselbst auf- et O der S E Qr vou pen UUgE nen DEE inc n ist gerade ar 1 ¡daß Der : / onen sprach. | : : gegen ihn nur eine Geldstrafe von 20 H, im | hältlch, geri<ts Stuttgart vom 17. Apri ist das im | Nieder-Barnim Band 42 Nr. 2052 auf den Namen vortheilhafter davonkommt, als der bäuerlihe Besißer. (Wieder- In Hamburg war, wie man der „Voss. Ztg." telegraphiert, Handel und Gewerbe. Unvermögensfalle fünf Tage Gefängniß, zur Voll- 9%) Friedri<h Ernst Paul Nahorka, geboren | Deutschen Reiche befindlihe Vermögen folgender | des Kaufmanns August Zehbl zu Charlottenburg ein- holter Widerspruch rets.) Ich werde Ihnen (rechts) das nächstens | gußer den von ihren Arbeitsstätten fommenden, rothe Abzeichen E : : s \tre>ung zu bringen sind. am 4. Januar 1871 zu Brieske, zuleßt daselbst auf- | abwesender Wehrpflichtigen : getragene, in der Beusselstraße Nr. (—), nah dem durch eine E E Die großen D R E tragenden, Se von der Maifeier äußerlich nts wahrnehmbar ; A e ag Q A us L 1 p t und Koks E Sou e E a as vefuldiot, als Webrbilit s N L e hte, e era nts was Kataster angebli<h Nr. 29, belegene Q am uenue an einzelne Kreise find nur gemacht in Anbetra er hohen | nur ein Bruchtheil der Arbeiter feierte. ie Versammlungen ver- T Und in T esten. 9 Der Erste Staatsanwalt bei dem Königl. Landgericht L. | werden bes<huldigt, als Wehrp ihtige in der Ab- | 1873 in Erdmannhausen, D.-A. tarbah, Bäer, 22. Juni 1894, Vormittags 105 Uhr, vor Gebäudefteuer die in O ae ac E L liesant G L a Ein d fee N d as gern i i der A! sind am 1. d. M. gestellt 9758, nichr rechtzeitig 2 sicht, O O in n L E Ce 2 Po dl Hoe e ate A Januar an En On E T hee cinahe von einem nothleidenden Grundbesiß im Kretle &c bend in den Versammlungen verbreitet werden sollte, wurde von der | geste eine Wagen. M 8005 Bekauntmachung. Heeres oder der Flotte zu entziehen, ohne Grlaubni 3 in Niederstoßingen, V.-A. Ulm, Kaufmann, Friedrichstraße Nr. 13, Hof, Flügel C., Grdge|<oß, \sprehen. Wenn irgendwo der Grundbesiß feine Noth leidet, ist es | Behörde beshlagnahmt. In Oberschlesien sind am 30. v. M. gestellt 2769, nit rechte Y ( o) von uns unterm 3. nber 1889 in Nr. 295 | das Bundesgebiet verlassen oder nah erreichtem 3) Ernst Hermann Friedri<h Moser , geboren | Saal Nr. 40, versteigert werden. Das Grundstü>k dort. Ohne daß die Herren eine Hand rühren, steigt der Werth Fn Wien fanden gestern Vormittag 24 Arbeiterversammlungen | zeitig gestellt keine Wagen. 6 des öffentlichen Anzeigers pro 1889 hinter den Schlächter militärpflihtigen Alter fih außerhalb des Bundes- | 5. August 1872 in Waiblingen, Mezger, j ist mit 0,87 4 Reinertrag und einer Fläche von des Grundbesißes durch das Wachsen Berlins und seiner Vororte. | statt, die gleihlautende Kundgebungen für den Achtstundentag, das À Friedri Heinemann, zuleßt in Osternothhafen gebiectes aufgehalten zu haben, Vergehen gegen gegen welhe das Hauptverfahren wegen Ver- | 12 a 29 qm zur Grundsteuer, dagegen ni<ht zur Unter den Großgrundbesißern im Kreise Teltow giebt es fehr | allgemeine Wahlreht und die Aufhebung aller Beschränkungen der Zwangs-Versteigerungen. : wohnhaft, erlassene Ste>brief wird hierdurh er- $ 140 Abs. 1 Nr. 1 Str.-G:-B. Dieselben werden S der Wehrpflicht eröffnet ist, gemäß $ 140 | Gebäudesteuer veranlagt. Auszug aus der Steuer- viele Terrainspekulanten. Das ergiebt sich sofort, wenn die Stadt | Koalitionsfreiheit beschlossen. Insbesondere wird gegen die Wahlreform- A E : Í i neuert. auf den 23. Juni 1894, Vormittags 9 Uhr, | Abf. 3 Str.-G.-B. und F$ 326 und 480 Oa Rene rolle, beglaubigte Abschrift des Grundbuchblatts, Berlin ein Rieselgut kauft. Man sieht dann, wie wenig die Herren | vorlage der Regierung Stellung genommen und die Erzwingung des all- Beim Königlichen Amtsgericht 1 Berlin standen am Swinemünde, den 20. April 1894 vor die Erste Strafkammer des Königlichen Land- | je bis zum Betrage von 800 4 mit Beschlag belegt | etwaige Abschäßungen und andere das Grundstü>k an ihrem Besiß ta n ied ein ie Stück pes gemeinen Wahlre<ts auf geselihem Wege , nöthigenfalls durch 1 C A L: Y n Königliches Amtsgericht. gerihts zu Kottbus zur Hauptverhandlung geladen. worden. i betreffende Nachweisungen, sowie besondere Kauf- b ne - j 11 j Bait 6rt î tas f- Lo g u e Nef dds Y J V / 7 Bei \ f i ) i ] c î i O : i Sf i î home. ad i din Mde gien e aues | Cen Manner aM L Im genen fenven 06 Versamane | S O Bi ee Co clk chne ver E | : Dai amentiSulbigiei Aeleilen werten len | Den 80, Mee analt Gre ebingungen Hann in der Ges ee L mehr von seinem Gut ees Wer sein Gut verpachtet | [ungen statt, von denen zwei wegen beftiger Reden aufgelöst wurden. Erstebe a n a oe n é, aas ; [8007] Steckbriefs-Erledigung. von den Zivilvorsißenden der Ersahkommissionen : Alle Realberehtigten werden aitgoforert die nicht oder sein Haus vermiethet, beide sind gleih unproduktiv. Der am Nachmittag wieder eingetretene Regen veranlaßte die She R cfdrigi Nb: E 1740 A: fr vas Mast ebot E S aen E U nee Miles a. zu Spremberg vom 27. Oktober 1893, b. des | [8004] K. Staatsanwaltschaft Stuttgart. von selbst auf den Ersteher übergehenden Ansprüche, Die Hauptsache is, daß diejenigen Einfluß auf die Verwaltung | im Prater vertheilte Arbeiterschaft zum frühen Rückmarsch in großen | „on 43 700 L E Ber V duard Mana\ se Friedri s C NNO 0 G 1893 N FAET ant in den a Stadtkreises zu Kottbus vom 2. Januar 1394 und Vermögensbeschlagnahme. deren Vorhandensein oder Betrag aus dem Grund- bekommen, die die Steuern zu zahlen haben. Ländlichen Grundbesiß | Gruppen, von denen jede mehrere tausend Arbeiter umfaßte. Es straße 110 E steher. 3) Hoch stadterstr. 30 4 Y a ift t U. R. II. 28. 1899 er assene Stebrief wird zurü>- | c. zu Kalau vom 18. und 19. Januar 1894 über die | Durch Beschluß der Strafkammer 11. des K. Land- | buche zur Zeit der Eintragung des Versteigerungs- in Schöneberg giebt es nur deshalb, weil Schöneberg eine Land- | wurden dabei Arbeiterlieder gesungen und Hochrufe auf Lassalle aus- L R M ET V) A NTaS ri A , E tb 9130. a e genommen. Á : der Ae zu Grunde liegenden Thatsachen aus- | gerihts Stuttgart vom 17. April 1894 ist das | vermerks nit hervorging, insbefondere derartige gemeinde is und man ihr wie anderen Vororten die Städteordnung | gebracht. für d Meist I N 110 006 C E s Raue D Verlin, den 27. April 1894. gestellten Erklärungen verurtheilt werden. Akten- | im Deutschen Reiche befindlihe Vermögen folgender | Forderungen von Kapital, Zinsen, wiederkehrenden vorenthält. Hätten wir nicht fortgeseßt so hochkonservative Minister Fn Prag wurde, wie ein Wolff’\hes Telegramm meldet, eine M thild 2 #1 L bus R Ms s Ersteh le Vrau x A ter E E Der Untersuhungsrichter zeichen : M. 32/94. abwesender Wehrpflichtigen : ebungen oder Kosten, spätestens im Versteigerungs- «des Innern gehabt, so wäre längst in der Umgegend von Berlin eine | für den gestrigen Tag angekündigte Versammlung der Textil- h be C b as erfah On OUE A g P E A La A 4h | beim Königlichen Landgericht I. Kottbus, den 13. März 1894. 1) David Ernst Barchet, geboren 23. Mai 1872 | termin vor der Aufforderung zur Abgabe von Ve- natürliche Reform eingetreten. Jet kuriert man auf Symptome, | Handarbeiter wegen geringer Betheiligung ni<ht abgehalten. M S t O N B A wegen des Proesc el’shen Grund- Königliche Staatsanwaltschaft. in Korb O.-A. Waiblingen, boten anzumelden und, falls der betreibende Gläubiger anstatt den Grund zu erfassen. 150 Theilnehmer der Metallarbeiter-Versammlung zogen vor De Bei L Lon Amtsgeri@t 1 Berlin: lidiven di [765960] E 2) Karl August Geiger, geboren 29. August | widerspriht, dem Gerichte glaubhaft zu as Präsident des Staats-Ministeriums Minister des Jnnern | die Fabrik in Smichow, in der gearbeitet wurde, bewarfen die Hb it G undstücke pes “Deerstet a Q Ste a M f 1) Friedrih Johann Rulla, geboren am 20. Sep- | [71660] Oeffentliche Ladung. 1872 in Bürg O.-A. Waiblingen, Bauer, widrigenfalls dieselben bei Feststellung des geringsten Lon ; f Wohnung des Portiers mit Steinen und versuchten die Arbeitenden stei ARO B l Tul d S é it An t S 0, B, Ri E tember 1871 zu Gosda, zuleßt dafelbst aufhältlih, Die nachbenannten Perfonen : 3) Karl Wilhelm Gläser, geboren 24. Oktober | Gebots nicht berü>sihtigt werden und bei Ber- Graf zu Eulenburg: | L einzushüchtern. Die Polizei stellte die Ruhe wieder her. a T : lde, 7 S i Mindest L t 84-465 A bas M f b U Alfred Rubin, Je am 21. Februar 1871 | 1) Knecht Stanislaus Natajezak, geboren am | 1872 in Sa O.-A. Waiblingen, theilung des Kaufgeldes gegen die berüdctsichtigten Meine Herren! Der Grund, warum ih das Wort ergreife, liegt In Graz zog eine große Zahl feiernder Arbeiter gestern orf ge E E N N 5 r Schloss ister-C ) S G l H zu Jessen, zuleßt daselbst aufhältlich, 4. April 1871 in Garaszewo, Kreis Posen, zuleßt 4) Karl Gottfried Luz, geboren 3. März 1872 in Ansprüche im Range zurü>ktreten. Diejenigen, welche 1 6 wurde der offsermeister Carl Schulze zu Ÿ Paul Ernst Karisch, geboren am 28. Sep- | in Alt-Tucheband, Kreis Königsberg N.-M., Strümpfelbah O.-A. Waiblingen, Former, das Eigenthum des Grundstücks beanspruchen, werden

Steuerleistungen maßgebend sein zu lassen.

7 , : 9 ! 4 eER + ; ; Df gebot por : h j in einer Bemerkung des Herrn Abg. Richter, welche einer Aeußerung | Abend mit einer Standarte durch die Straßen. Die Polizei forderte Rirdorf, Handjerystr. 34, Ersteher. Zu Groß -Lichterfelde, N tember 1871 zu Slamen, zuleßt daselbst aufhältlih, | 2) Arbeiter Gustav Adolf Janzen, geboren am | 5) Imanuel Gottlieb Mann <re>, geboren | aufgefordert, vor Schluß des Bersteiger ge eros

Cs Q ; "Gt i tandarte, worauf die Arbeiter die Polizei mit : r ee : ) von mir eine vollständig mißverständliche Deutung gegeben hat. Er 2 Entfernung der S , Steglißer- und Verbindungsbahnstraße belegen, dem Tischlermeister E: R ; ; 922 : 1279 : x 47; ; ; 7

2 : : Î teinen bewarfen. Lebtere mate nunmehr von der Waffe Gebrau ; i Os A 4 h 4) Heinrih Paul Gustav Friedrih Hermann, | 18. August 1869 in Marienburg, zuleßt in Bär- | 16. Mai 1872 in Strümpfelbah O.-A. Waiblingen, | die Einstellung des Verfahrens herbeizuführen, hat gesagt: Warum ständen denn die Hausbesiger nit auf der | und verwundete pte Ruhestörer. Zehn Polizisten wurden E C teisas P L 2 N E geboren am 29, März 1871 zu Spremberg, zuleßt | walde N.-M,, j Weingärtner, widrigenfalls nah erfolgtem Zuschlag das Kaufgeld sozialen oder wirths<haftlihen Höhe des Großgrundbesißes? Meine | Steinwürfe verleßt. Militär zerstreute shließlih die Menge; 33 Ber- A Lied R ‘uste 60 wurde der Kausman daselbst aufhältlich, 3) Student Paul Julius Behrend, geboren am | gegen welche das Hauptverfahren wegen Verleßung | in Bezug auf den Anspru an die Stelle des Herren, in diesem Sinne habe ih in feiner Weise gesprochen. Die | haftungen wurden vorgenommen. Franz Peters\on.zu Friedenau, Rheinstr. 60, Ersteher. 5) Emil Albert Reinhold Jache, geboren am | 21. September 1866 in Küstrin, zuleßt in Küstrin, | der O eröffnet ift, gens 8 140 Abs. 3 Grundstüts tritt. Das Urtheil über die Ertheilung Herre G sind mir persönli nicht bekannt, und: ih habe gegen ihre Fn Mährish - Ostrau versuchten V P 300 feiernde Jn der heutigen Generalversammlung dex Aktionäre der 9. Dezember 1871 zu Spremberg, zuleßt daselbst 4) Georg Hermann Willy Kohn, geboren am Str.-G.-B. und $$ 326 und 480 tr.-P.-O. je bis | des Zuschlags wird am 26. Juni 1894, Mittags Maas L ; “nsti ti it Bergleute gestern die arbeitende Belegschaft des Theresiens<ha<ts Berlinischen Lebensversiherungs-Gesellschaft wurde die aufhältlih, H : 14. März 1870 in Königsberg N.-M., zulegt in | zum Betrage von 800 4 mit Beschlag belegt worden. | LS Uhr, an Gerichtsstelle, wie oben angegeben, -Ehrenhaftigkeit oder gegen ihre fonf ige Posi ion eder | in Polnisch - Ostrau am Weiterarbeiten zu verhindern, wurden | Gewinn- und Berlustre<hnung und das Bilanzkonto genehmigt und 5 A Friedri Carl Heinrih Judisch, geboren am Königsberg N.-M., Den 30. April 1894. verkündet werden. | irgend etwas zu erinnern und no< viel weniger etwas | jedoh- von der Gendarmerie vertrieben, wobei fünf Rädelsführer ver- | die Direktion entlastet. Zum Schluß wurden neue Tarife für Leib- . April 1871 zu Spremberg, zuleßt daselbst auf- % Wilhelm August Grams geboren am Staatsanwalt Cleß. Berlin, den 24. April 1894. «gesagt. Das, was ih gesagt habe, und zwar in Ueber- haftet wurden. : rentenversicherungen genehmigt. hâltlich, : 3. August 1872 in Küstrin, zulegt in Küstrin, N Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 88.