1894 / 106 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E S e T S E E P ERNN

S

dem Antrage auf Verurtheilung des Bekla

é Me ebiung von 31 # 49 nebst 59/9 Zire

Klageerhebungstage, und ladet den Beklagten bli Merbadlung des Rechtsstreits vor

: mün ae Königliche Amtsgeriht zu Saarlouis, Abth. I., Rar (3

auf den 11, 94, Vormittags 10 Uhr, aa Zwedke der öffentlichen Ans wird diefer uszug der S bekannt gemacht. Saarlouis, den 2. Pai 1894.

Münch, Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[9064]

Die dur< Rechtsanwalt A. König vertretene Sophie Kothe zu Neviges, Ehefrau des Schneider- meisters Johann Lutter daselbst, hat gegen den leßteren beim Königlichen Landgericht zu Elberfeld Klage erhoben mit dem Antrage auf Gütertrennung. Zur mündlichen Verhandlung is Termin auf den 21. Juni 1894, Vormittags 9 Uhr, im Sizungsfaale der II. Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu Elberfeld anberaumt.

Weber, Aktuar, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[9068]

Die dur<h Rechtsanwalt König Il. vertretene Caroline Uttermann zu Elberfeld, Ehefrau des Händlers Otto Dalder daselbst, hat gegen den O Beim Königlichen Landgericht zu Elberfeld Klage erhoben mit dem Antrage auf Gütertrennung. Zur mündlichen Verhandlung ist Termin auf den 25. Juni 1894, Vormittags 9 Uhr, im Sißungssaale der IIT. Zivillammer des Königl. Landgerichts zu Elber- feld anberaumt.

N NSTraubeL, AUuUgr, Gerichtsshreiber des Königlichen Landgerichts. [9111] Gütertrennungsklage.

Karoline Faller, L Ehefrau des Meggers

errmann Brendle, zu Mülhausen i. Elf. wohn-

aft, hat gegen leßteren die Gütertrennungsflage bei dem Kaiserlichen Landgericht ‘hierselbst dur< den Rechtöanwalt Herrn Goldmann eingereiht. Termin zur mündlichen Verhandlung is auf Dienstag, den 19, Juni 1894, Vormittags 9 Uhr, im Zivilsißungésaale des genannten Gerichts anberaumt.

Mülhausen i. E,., den 2. Mai 1894.

Der Landgerichts-Sekretär: (L. 8.) Stahl.

[9078] Oeffentliche Bekanntmachung.

Die Josefine Husser, Ehefrau von Peter Klein zu Zillingen, vertreten dur<h Rechtsanwalt Neitel in Zabern, klagt gegen ihren vorgenannten Ghemann Peter Klein, Schneider in Zillingen, mit dem An- trage a Gütertrennung. Termin zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor der II. Zipil- kammer des Kaiserlichen Landgerichts zu Zabern i, E. ist auf den 20, Juni 1894, Vormittags 9 Uhr, bestimmt.

L Müller, Gerichtsschreiber des Kaiserlihen Landgerichts. [8868]

Durch rechtskräftiges Urtheil der TI. Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu Köln vom 27. März 1894 ist die Gütergemeinschaft zwischen den Ehe- leuten Handlungsgehilfen Hubert Lievenbru> und Maria, geborene Stelkens, zu Köln, Merowinger- straße 10, wohnend, aufgelöt worden.

Köln, den 1. Mai 1894.

Der Gerichts\{hreiber: Küppers.

[8866]

Durch re<tskräftiges Urtheil der 11. Zivilkammer des Kgl. Landgerichts zu Saarbrü>ken vom 9. März 1894 ist die zwischen den Eheleuten Schneider Andreas Gottwalles und Nosetta Caroline Waldmann, ohne Gewerbe, beide zu Neunkirhen wohnhaft, bestehende Grrungenschaftêgemeinshaft für aufgelöst erklärt und find die Parteien zur Bt N aaa vor den Kgl. Notar Schreiber zu Neunkirchen verwiesen worden.

Saarbrücken, den 20. April 1894.

Cüppers, Gerichtsschreiber des Kgl. Landgerichts.

[8865]

Durch rehtskräftiges Urtheil der 11. Zivilkammer des Königl. Landgerihts zu Saarbrü>ken vom 9, März 1894 i} die zwischen den Eheleuten Sattler- meister Daniel Fei> und Charlotte Mathias, ohne Stand, beide zu Neunkirchen V bestehende eheliche Gütergemeinschaft für aufgelöst erklärt und sind die Parteien zur Erd E vor den Kgl. Notar Schreiber zu Neunkirchen verwiesen worden. p

Saarbrücken, den 20. April 1894.

Cüppers, Gerichtsschreiber des Kgl. Landgerichts.

[8878] Bekanutmachung.

Durch re<tskräftiges Urtheil "des Königlichen Landgerichts, IT. Zivilkammer, zu Saarbrücken vom 30. März 1894 ist die zwischen den Eheleuten Berg- mann Nicolaus Jenal aus Außen, z. Zt. in der Strafanstalt zu Trier, und Maria, geb. Grünewald, zu Außen wolarbaft: estehende eheliche Gütergemein- schaft für aufgelöst erklärt und sind Partèien zur Auseinandersezung vor den Königlichen Notar Ger- harß zu Lebach verwiesen roorden.

aarbriü>en, den 30. April 1894.

/ f he Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts.

[9106]

Durch rechtskräftiges Urtheil der 1. Zivilkammer des D Landgerichts zu Saarbrücken vom 11. April 1894 i} die zwischen den Eheleuten Metger Iohann Reiß und Maria Conrad, ohne Stand, beide zu Buchenschahen wohnhaft, be- Me de eheliche Gütergemeinschaft für aufgelöst er- lärt und sind die Parteien zur Auseinandersetzung vor den Königlichen Notar Schwi>kerath zu Saar- brüden vetwiesen worden. |

Saarbrücken, den 1, Mai 1894.

Koster, Gerichts\{reiber des Königlichen Landgerichts.

(8875)

Durch N der III. Zivilkammer des Kaiser- Tihen Landgerid;ts zu Strafiburg i. Els. vom 28. April 1894 wurde die Gütertrennung api en den Eheleuten Philipp Hummel, Zigarrenfabrikant,

und Mathilde, geb. Sira>, in Straßburg aus-

gesprohen und wurden dem Ehemann die Kosten

zur Last gelegt. Der Landgerichts-Sekretär: (L. 8.) Hörkens.

3) Unfall- und Juvaliditäts-2c. Versicherung.

Keine.

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

[9103] Bekauntmachung. Verpachtuug

des a Domänen - Vorwerks Groß- Zastrow im Kreise Grimmen von Johannis 1895 bis dahin 1913 Gesfammitflähe 588,166 ha. Darunter 1,100 ha Garten, 529,255 ha Ader, 42,493 ha Wiesen, 3,426 ha Weide mit einem Grundsteuer- Reinertrage von 17 426 M

Bietungstermin am 4. Juni d. J., Vor- mittags 11 Uhr, in den Räumen der unterzeich- neten Regierung.

Bisheriges Pachtgeld 20 686,17 A, einschließlich 561,17 M Zinsen für Meliorationsfapitalien.

Erforderliches Vermögen 124 000 M :

Leßteres bis| zum 2. Juni d. J. dem Domänen- Departements-Rath Herrn Regierungs-Rath Hartog unter Vorlage einer landräthlichen Bescheinigung über die Veranlagung zur Einkommensteuer nachzuweisen.

S find in unserer Registratur während der Dienststunden einzusehen.

Stralsund, den 2. Mai 1894.

Königliche Regierung, Abtheilung für direkte Steuern, Domänen und Forsten.

[9007] Domänen-Verpachtung.

Die im Kreise Hofgeismar, 2 km von Boden- felde, Station der Eisenbahn Ottbergen-Nordhausen, belegene Domäne Lippoldsberg foll von Johannis 1895 ab auf 18 Jahre, mithin bis dahin 1913, öffentlih meistbietend verpachtet werden.

Gesammtfläche 181,6221 ha,

darunter:

123,5915 ha A>er und 34,2622 ha Wiesen, mit einem Grundsteuer-Reinertrag von 6153,03 4

Bisheriger Pachtzins 9833 4

Oeffentlicher Bietungêstermin ist auf Mittwoch, den 30. Mai cr., Vormittags A1 Uhr, im oberen Sitzungssaale des Regierungsgebäudes vor dem Negierungs-Assessor von Geyso anberaumt.

Zur Pachtübernahme is ein verfügbares Ver- mögen von 74000 A erforderlih. Pachtbewerber haben sih über diefen Besiß und über ihre land- wirthschaftlihe und sonstige Befähigung durch glaub- vate Zeugnisse womöglih vor dem Termin auszu- weisen.

Die Verpachtungsbedingungen liegen in unserem Domâänen-Sekretariat sowie im Domänen-NRentamt I. zu Caffel offen und können gegen Erstattung der T bezw. Druckkosten von uns bezogen werden.

Besichtigung der Domäne if na< vorheriger An- meldung bei dem Domänenpächter Herrn Pfingsthorn zu Lippoldsberg gestattet.

Cassel, den 25. April 1894.

Königliche Regierung, Abtheilung für direkte Steuern, Domänen und Forsten.

I. V.: v. Hauteville,

[8934] Bekanntmachung. Lieferung von Papierrollen für Telegraphen- apparate.

Die Lieferung des bei der Reichs - Telegraphen- verwaltung vom 1. Oktober 1894 ab eintretenden Bedarfs an Papierrollen für Morseapparate im un- gefähren Betrage von jährli<h 800000 Stück soll zunächst auf zwei Jahre und alsdann auf unbestimmte Zeit vergeben werden.

Die Lieferungsbedingungen und die Angaben über den Bedarf jeder Ober-Pestdirektion können bei säammtlihen Ober - Postdirektionen während der Dienststunden eingeschen, Abschriften gegen eine Ge- bühr von 50 4 von der Geheimen Kanzlei 11. des Ban bezogen werden.

Die Angebote sind versiegelt und frankiert unter der Aufschrift :

„Angebot auf Lieferung von Papierstreifen“ bis zum 15. Juni, 12 Uhr Mittags, an das tehnishe Telegraphenbureau A. des Reichs-Postamts einzusenden.

Die Oeffnung der Angebote wird zur angegebenen Be im Dienstgebäude, Cranäniswesteaze Nr. 33 b/e, Zimmer Nr. 171, in Gegenwart der erschienenen Bieter statifinden. Den Lieferungsbedingungen nicht entsprehende oder zu spät eingehende Angebote bleiben unberüdsichtigt, ebenso Angebote von Firmen, die weder das Papier, no< die Rollen selbst her- stellen. In den Angeboten ist anzugeben, ob sowohl A und Rollen oder nur die Rollen in eigener Fabrik angefertigt werden.

Die Anbietenden bleiben 3 Monate an das An- gebot gebunden.

Berliu W., 1. Mai 1894.

Neichs-Postautt, UL. Abtheilung. Scheffler.

5) Verloosung 2. von Werth- papieren.

es usloosung von 27° Stadt Mainzer Obligatiouen Lütt. G.

Bei der heute stattgehabten Verloosung wurden folgende Obligationen zur Rückzahlung des Kapitals am U. Oktober d. F. berufen:

a. Von den Obligationen à 1009 4: Nr. 2573 2599 2819 und 2834,

b. Von den Obligationen à 500 #: Nr. 1186 1328 1402 1524 1535 1650 1917 2068 2298 und 2352.

c. Von den Obligationen à 200 A: Nr. 2 59-93 103 134 158 180 195 479 536 560 573 727 T41 758 774 783 868 956 und 969,

Die Kapitalbeträge sind gegen Nükgabe der Obli- ationen ‘nebst dazu gehörigen Talons und nit älligen Kupons in Empfang zu nehmen:

)) in Mainz bei der Stadtkaffe,

2) in Berlin und Frankfurt a. M. bei den

E Eu der Bank für Haudel und udustrie.

Die Verzinsung der ausgeloosten Obligationen hört mit Ende September d. I. auf. Fehlende Zinskupons werden von den Einlösungsftellen an dem auszuzahlenden Kapitalbetrage gekürzt.

Von den in früheren Jahreu ausgelooften

f Obligationen befinden fich no< im Rückstande :

Aus 1891 Nr. 684 à 200 4, aus 1892 Nr. 246 689 und 784 à 200 A und Nr. 1959 à 500 Æ, aus 1893 Nr. 2293 à 500 Æ Mainz, den 2. April 1894. Der Vürgermeister: Dr. Gaßner.

[76765] Fürstli<h Walde>- Pyrmouter 4.9/0 Staatsauleihe.

Im heutigen Verloosungstermine sind - folgende Obligationen der Fürstli< Waldect - Pyr- mouter Staatsanleihe gezogen worden :

Litt. C. zu 300 A Nr. 50 88 125 158 291 307 379 392 414 475 573 621 678 742.

Litt. B. zu 1500 A Nr. 44 149 193 232 586 587 598.

Litt. A. zu 3000 M Nr. 113 115 131 196 241.

Die Inhaber dieser Obligationen werden auf- gefordert, die Kapitalbeträge, deren Verzinsung vom V. Juli 1894 an aufhört, am genannten Tage bei uns oder bei den bekaunten Zahlstellen gegen d rad der Obligationen nebst den vom 1. Juli 1894 an laufenden Zinskupons und den Talons in Empfang zu nehmen.

Nückstäudig sind aus der Verloosung pro 1. Juli 1893 Litt. C. Nr. 400 und 778.

Von den Obligationen Litt, B. Nr. 214, Litt. C. Nr. 607, 613 und 614 i} die zweite Reihe der Zins- scheine no< nit abgehoben.

Arolsen, den 12. März 1894.

Fürstl. Walde>. Staatsschnldeu-® erwaltung. C. Noöofener. H. Schwaner.

[8264] Bekanutmachung.

Bei der im Jahre 1894 stattgefundenen 29. Aus- loosung der vom Kreise Lippstadt ausgegebenen Obligationeu sind folgende Nummern gezogen :

von Ltt. A, 23.20; B29 00.40 0208 10, 5 C L4G 228.

Dieselben werden den Besißern mit der Auf- forderung gekündigt, die darin verschriebenen Kapitalbeträge vom L. Oktober 1894 ab bei dem Renudauten der Kreis-Kommunal-Kasse, Königlichen Rentmeister Herrn Rechnungs- Nath Simfon zu Lippstadt gegen Quittung und Rückgabe der Obligationen mit den dazu gehörigen Anweisungen und den nah dem 1. Oftober d. J. fälligen Zinsscheinen baar in Empfang zu nehmen.

Lippstadt, 27. April 1894.

Der Kreis-Ausschuß; des Kreises Lippstadt. Frhr. von Werthern.

@ j T )

6) Kommandit-Gesellschaften

auf UAltien u. Aklien-Gesellsch.

[8896]

Nord-Deutshe Versicherungs Gesellschaft in Hamburg.

Ordentliche Generalversammlung derAktionäre Sonnabend, den 26, Mai a. €., präc. 2} Uhr, in den Geschäftsräumen der Gesellschaft : Bordschrangen 26 I.

Tagesordnung: :

1) Vorlage der S bceabrtaung und Bilanz, \soroie des Jahresberichtes.

2) Neuwahl eines Mitgliedes des Aufsichtsraths an Stelle des turnusmäßig AUS LbeDendan Herrn I. F. Ed. Bohlen.

3) Neuwahl der Revisoren.

Samburg, den 4. Mai 1894.

Der Vorftand. Arthur Dun>ker, Direktor.

[8755] Homburg-Otiensener

Goldleisten-Fabrik Act.-Ges. in Lig.

Nachdem die Generalversammlung vom 14. April 1894 die Liquidation der Gesellschaft beschlossen R werden deren Gläubiger aufgefordert, fi< zu melden.

Die Liquidatoren.

[9163]

Wesifäalishe Baumwollspinnerei. Generalversammlung 22. Mai 1894, Tagesordnung : Besprechung über Ankauf einer Spinnerei und weitere Angelegenheiten. Gronau i. W., 5. Mai 1894. Der Aufsichtsrath. A. STLoinl.

[9170] Schöneberg - Friedenauer Terrain - Gesellschaft.

Die dieëjährige ordentliche Generalversamm- lung unserer Gesellschaft findet am Sounabend, den 9, Juni d. J, Nachuittags 6 Uhr, zu Berlin, im Hause des „Club von Berlin“, Eingang Mauerstr. Nr. 24, statt.

Anmeldungen zu derselben nimmt na< den Be- stimmungen des $ 27 unseres Statuts Herr C. H. Kreßshmar, Berlin, Charlottenstr. 55, entgegen.

Tagesordnung:

1) Vorlegung des Geschäftöberihts, der Bilanz und des Gewinn- und Verlust-Kontos pro 1893—94, sowie Beschlußfassung über Ver- theilung des Uebershusses.

2) Ertheilung der Entlastung für die Direktion und den Aufsichtsrath.

3) Wahlen zum Aufsichtsrath.

Schöneberg, Ee 7. Mai 1894.

Schöneberg- Frie enauer Terrain-Gesellschaft. W. Wendt.

Tung ift

[9162] : Cölln-Meißner Gfsenfabrik „Saxonig“ Cölln a. d. Elbe.

Die diesjährige ordentliche Generalversamm: auf Moutag, den 4. Juni a. e,, Nachmittags 8# Uhr, im Geschäftszimmer der Gesellschaft in Cölln anberaumt worden. Tagesordunng :

1) Vortrag des Geschäftsberichts und der Bilanz auf die Zeit vom 1. Januar bis mit 31. De- zember 1893.

2) Beschlußfassung über Verwendung des Ge- L Mes und Entlastung des Vor«

andes.

3) Ergänzungswahl für den Aufsichtsrath.

Aktionäre, welhe der Generalversammlung bei wohnen und ihr Stimmrecht ausüben wollen, müssen ihre Aktien bez. Bezugs\cheine spätestens am dritten Wochentage bis Abends 6 Uhr vor dem Ver- sammlung®stage bei dem Dresdner Bankverein in Dresden bis nah der Generalversammlung deponieren.

Cölln a. d. Elbe, den 3. Mai 1894.

Die Direktion. Marx Jahn.

[9169]

Actien-Gesellschast für Monier-Bauten

vorm. G. A. Wayfß « Co.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am Donnerstag, den 31. Mai 1894, Vormittags A0 Uhr, in unserm Ge- \häftslokale, Berlin W., Leipzigerstraße 101/102 TIL. stattfindenden fünften ordentlichen Generalver- sammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1) Vorlage des Geschäftsberichtes, der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hnung für das vergangene Geschäftsjahr und Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinnes.

2) Ertheilung der Entlastung.

3) Wahlen zum Aufsichtörath.

Diejenigen Aktionäre, welhe an der General- versammlung theilnehmen wollen, haben ihre Aktien bis spätestens 28, Mai dieses Jahres, Nach- mittags 5 Uhr, bei der Gefellshaftskasse oder bei der Mitteldeutschen Creditbauk in Berlin, Behrenstraße 2, zu hinterlegen.

Berlin, den 7. Mai 1894.

Der Anffichtsrath. A. Vogt, Vorsitzender.

[9098] Landwirthschaftliche Genossenschaftsbank

in Darmstadt.

Getwtvinn- und Verlustbere<hnnng pro 18983. Soll. Haben.

“e M A 3 Verrwoaltungskosten . . 19 543/254 Mobilien: 100%, Ab-

\chreib. a. d. Buchwerth 27679 Zinsen 67 937/70

rovision 1 827/67 Abschreibung |

Geben... 630/50 Gewinnvortrag aus 1892 2 608/82 Ueberschuß z. Verfügung

25 976/96

d. Generalversammlung 116 192/47] 116 192/47

Vilanz pro L821. Dezember 1893, aufgestellt auf Grund der Beschlüsse der heutigen Geueralversammlung.

Activa. Passiva.

93 754/52 19 829/13

A. Áb

Grundkapital-Konto . . 412 220|— Neservefonds-Konto . . 20 000¡— Betriebsrü>lage - Konto 6 000|— Kassa-Konto 62 197

Wechsel-Konto . . 44 316 Effekten-Konto . .. 89 881 /-

De el-Konto 27 000

Darlehnskafsen laufende

Nechnung 1540 501 05 252 Konsumvereine laufende

Rechnung j 282 164 5 962 Zentralgenossenschaft

laufende I é‘ 89 351 Verbände laufende Rech-

nung / 33 484 Banken u. Verschiedene

laufende Rechnung . . 282 549 Darlehns-Konto . ..

Depositen-Konto A. für

Vereine 373 93918. Depositen-Konto B. für

Private 110 764 Accept- u. Tratten-Konto 341 470/34 Ben on 283156 Verwaltungskosten - Kto. 818/12 Mobilien-Konto . Unerhobene Dividende . 3 277|— Dividende-Konto 1893 . 16 880|—

Gewinn- u. Verlust-Kto. (Vortrag für 1894) . 1 103/06

2 203 355/81] 2203 35581 Die Divideude für 1893 wurde von der heutigen

[9096]

Generalversammlung S 9% feltgefebt, deren Aus-

zahlung sofort gegen

üdga

e des Kupons Nr. 10

mit M 10.— für die voll Cen Aktien und

mit 3.-— für die Interimsa

ien erfolgt.

Zur Ergänzung des Aufsichtsraths wurden die Herren Jacob Schmitt-Guntersblum, Carl Bich- mann-Oppenheim und Jacob Biegler I11.-Dorn-

dürkheim wiedergewählt.

Die Dividenden-Kupons Nr. 5 pro 1888 der früheren Interimsafktien Nr. 508 bis 510, 1592 und- 1628 verfallen, wenn ni<t bis un 1, Juni d. J.

zur Einlösung eingereicht,

dem Reservefonds.

gemäß $ 2 der Säßungen

Wegen der in Verlust gerathenen Interimsaktien Nr. 2068, 2069 und 2371 mit Kuponsbogen ist Mae ou erfadren eingeleitet.

armsftadt, 30. April Landwirthschaftliche v. Wedekin

wad

394. Genofscuschaftsbauk.

d. Hensing.

Activa.

Rechnungs-Abschluß für 1893.

Concordia, Cölnische Lebens-Versicherungs-Gesellschaft.

Passiv

A

1) Wesel der Aktionäre

9) Kassabestand :

5 Darlehne auf Hypotheken und Unterpfänder : a. Hypotheken i þ. Darlehne auf Werthpapiere c. Darlehne auf Policen

4) Immobilien 5) Werthpapiere: a. Staatspapiere i M þ. Bn D ggFtanen c. Kommunalpapiere d. Deutsche Eisenbahn-Obligationen . . . ,

6) Guthaben bei Baukhäusern u. Agenten, sowie diver|e Debitoren: a. Guthaben bei der Neichébkank u. bei Bankhäusern 46 724 188.08

b. Ausftände bei Agenten c. Diverse Debitoren

N Guthaben an die Stadt Köln 8

Einnahmen.

Áá 951 161 913.36 4

Guthaben an Prämienraten der laufenden Versicherungen ..

118 277159

76 994.78 4 134 242.80 [55 373 150

1 361 000

3 822 122.03 291 681.25 733 952.25 108 735.— | 4 956 490

262 830.75

1514 387/31 91 835 06769

Gewinn- und Verlust-Rehuung für 1893.

b. Kapitalversi

c. Rentenversicherungen

d. Sterbekassenversicherungen 7) Prämien-Ueberträge 8) Schaden-Reserve 9) Kriegs-Reserve 10) Konto für eventuelle Verluste und Bedürfnisse 11) Dividenden-Konto der Versicherten

499 507.64 | 1 486 526/47/|| 12) Kapital-Reserve —— l 4 gas azalgeN 18) Saldo-Gewinn

l. A : 24 000 000 | 1) Aktien-Kapital : 10 000 Stü>k Aktien à 3000 2) Guthaben der Sparkasse

5 Guthaben der Kinder-Versorgungskassen Baar-Kautionen

6) Prämien-Reserve: â. S i Mernngon auf den Todesfall 46. 44 985 462.20 erungen auf den Lebenéfall ,

A S

30 000 000|— 2 657 204/84 663 052 93 97 700,— 214 325 17

143 676.75

3 203 885.24

20 292.13 [49 353 316 32

s 2319 127/47

310 61114

331 000/— 652 307 9

802 051/05

3 000 000

143434078

[91 835 067,69 Ansgaben.

1) Ueberträge aus 1892: a. Prämien: Reserve þ. Prämien-Ueberträge c. Schaden-Reserve d. Kapital-Reserve 0. Kriegs-NReserve. . , . f. Konto für eventuelle Verluste u. Bedürfnisse g. Dividenden-Konto der Versicherten . . .. 2) Prämien-Einnahme: a. Kapitalversihherungen auf den Todesfall . . b. ü ¿ s Lébendsall c. Sterbekassenversicherungen d. Rentenversiherungen 3) Zinsen und diverse Einnahmen : a. Erzielte Zinsen b, Miethserträge c. Sonstige Einnahmen

A P h, S

47 219 656/13 2 020 905/27 94 257/59

3 000 000|— 318 000|— 716 561/50

1 426 2597/38/54 795 637/8

5) Schäden :

d. Renten

6 639 090/40 250 614/34 716/06

272 965/951 7 163 387/25

8) Ueberträge:

2585 261/30 96 597/72 115 546/48] 2 757 4058

9) Uebers<huß

a

Do Concordia, Cölnische Lebens- Versicherungs- Gesellschaft.

Die Dividendc für das Jahr 1893 i} in unserer beute stattgefundenen Generalversammlung auf 48 4 für jede Aktie festgeseßt worden und kann vom 15. d. M. ab hierselbst an unserer Kasse oder bei den Herren Delbrück, Leo & Cie. in Berlin, Mauerstraße 61/62, gegen Einlieferung des Kupons IV., Serie Nr. 9, erhoben werden.

Köln, den 4. Mai 1894.

Die Direktion.

[9156] Actien-Gesellschaft Görlißer Nachrichten und Anzeiger.

Die Generalversammlung findet am 28. Mai cr., Nachmittags ® Uhr, im Englischen Garten

statt. Tagc®sorduung : 1) Vebertragung von Aktien. 2) JIahresberiht und Entlastung. 3) Ausloosung von 2 Obligationen. 4) Wahl der Nevisoren für 1894. 5) Wahl des Aufsicht8ra18s. 6) Geschäftliches. Görlitz, den 4. Mai 1894. Der Aufsichtsrath. von Wißleben.

(916) Barmen-Elberfelder Straßenbahn- Actiengesellschaft,

(Société anonyme des Tramways de Barmen-ElberrTeld).

Die Herren Aktionäre werden hiermit zu einer anßerordentlihen Generalversammlung auf Mittwoch, den 23. Mai 1894, um 2 Uhr Nachmittags, am Sitze der Aale 52 Rue de Namur zu Brüssel, zusammenberufen :

Tage®sorduung :

frmactigung zum eventuellen Verkauf der Kon- zessionen.

Um zu der Versammlung zugelassen zu werden, haben die Herren Aktionäre sh na< den Be- stimmungen des Art. 32 der Statuten zu richten, welcher die Rllertegung der Aktien wenigsteus fünf ganze Wocheutage vor dem Datum der Generalversammlung, d. h. spätestens für den 17, Mai vorschreibt, Diese Hinterlegung kann ertole zu Brüssel :

ei der Banque de Bruxelles, bei der Wangue de Paris et des Pays- Bas.

9168]

Meh. Zwirnerei Heilbronn

vorm. C. Ackermaun & Cie,

Die 12. ordentliche Generalversammlung unserer Gesellschaft findet Dienstag, den 5. Juni d. J., Nachmittags S2 Uhr, im Aus\chußzimmer der Harmonie-Gefellshaft in Heilbronn statt und werden hierzu die Aktionäre ergebenst eingeladen.

: Tagesordnung : ame in $13 der Statuten bezeihneten Gegen- nde.

Die Bilanz mit den dazu gehörigen Berichten liegt bon Montag, den 21. Mai, an zur Einsichtnahme der Aktionäre auf unserem Komtor in Sontheim auf.

Heilbronn, den 7. Mai 1894.

Der Aufsichtsrath der Mech. Zwirnerci Heilbroun vorm. C. Ackermann « Cie, Gustav Haud>, Vorsigender.

64716 430162

1) Verwaltungskosten 2) Aen T D a a 3) Vergütete Zinsen 4) Abschreibungen

a, Versicherungen auf den Todesfall b

c. Sterbekassenversicherungen N 1 806/50

6) Rü>fäufe und rü>gewährte Prämien 7) Gezahlte Dividende an die Versicherten

a. Prämien-Reserve

p. Prämien-Ueberträge . Schaden-Reserve . Kapital-Reserve . Krieg8-NReserve

. Konto für eventuelle Verluste u. Bedürfnisse g. Dividenden-Konto der Versicherten . . ..

Vertvendung des Jahresüberschusses. 1) Auf das Konto für eventuelle Verluste und Bedürfnisse 2) Auf das Dividenden-Konto der Versicherten

3) Dividende der Aktionäre

4) Statut und vertragsmäßige Tantièmen

[9041]

zu Hamburg pro 31. Dezember 1898.

Bilanz der Pulverfobrik Tinsdal A.G.

Activa. Immobilien-Konto.

A. Ländereien,Gebäude 2c. 46 278 756.33 Abschreibung . 9575.12 B. Dampfmaschinen 2. . 46 260 609.36 Abschreibung „31 314.73

Mobilien- u. Utensilien- 4. 20 232.89 Abschreibung , 2431.18 Schiffs-Konto . .. .#& 8133.09 Abschreibung 977,25

Passiva. Aktien-Konto, Aktien-Kapital. . .. Kreditoren Reservefonds M 1272243

Zuschreibung , 1016.91 Dividenden-Konto, Dividende pro 1893 Gewinn- u. Verlust-Konto, Vortrag

M.

273 181 229 294

17 801

7155

27 433/35

150 000 394 907

13 739

9 000 186

597 433 Gewinn- und Verlust-Konto.

Amortisation auf Immobilien Mo- bilien- u. Schiffs-Konti, ursprünglicher Buchwerth 6 805 965.61 à 59% = 6 40 298.28

Immobilien-Konto B. pro rata , . Mobilien- i‘ é 4 Schiffs- ¿ 5 S Nejervefonds 10 % aus 6 10 169.10 Dividende 6 9/9 aus , » 150 000.— Gewinnvortrag

Hamburg, den 31. Dezember 1893. Der Vorstand. G. Den DOTET:

vertheilt auf Immobilien-Konto A. 29/0

M

[8904]

Braunkohleuabbaugesellschast Mariengrube bei Meuselwig.

Die Aktionäre werden zu der diesjährigen ordent- lichen Generalversammlung, welche Freitag,

den 25. Mai 1894, Vormittags 9 Uhr, in der Restauration zur Stadt Gotha in Altenburg stattfindet, andur< eingeladen.

Tagesorduung: :

1) Geschäftsberiht, Rechnungsabschluß, Bilanz.

2) Entlaftung der Verwaltungsorgane.

3) Wahl zum Aufsichtsrath.

4) Spaltung über Erweiterung des Unter-

nehmens.

Der Jahresbericht für das Jahr 1893 nebsi der Bilanz und ter Gewinn- und Verlustre<nung liegt vom 10. Mai l. J. ab im hiesigen Geschäftslokale der Gesellschaft, Uferstraße Nt. fi zur Einsicht für die Aktionäre aus, au< wird daselbst vom 15. Mai l. J. ab der gedru>te Geschäftsbericht ausgegeben.

Altenburg, am 4. Mai 1894.

Der Vorsitzende des Aufsichtsraths der Braunkohlengabbau Gesellschaft Mariengrube ¿ b/Meuselwitz:

L Günther.

M A 987 021137 364 439/14 106 750/62

64 293/91

3 984 539 37 450

« Lebensfall

4 347 272

419 731 624 206

323 481/42

49 353 316 2 319 127 310611

3 000 000 331 000 652 307 802 051/0556 768 413

1 434 340

64 716 430

82 928.12

334 012.66

480 000.-—

37 800.—

M 1 434 340,78

[9171] / Amstel-, Nhein-, Main-Dampfschiff- Gesellschaft in Anisterdam.

Die Herren Aktionäre werden zu der am Mitt: woch, den 23. Mai 1894, Nachmittags 4 Uhr, im Hotel Dish in Köln stattfindenden se<sten ordentlichen Generalversammluug eèin- geladen.

Tagesorduung :

1) Geschäftêberiht des Vorstandes über das Jahr 1893.

2) Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und Ver- lustrehn:ing und Beschlußfassung wegen Ver- wendung des Reingewinns.

3) Entlastung des Vorstandes und des Auf- sichtsraths.

4) Wahl von 2? Aufsichtsrathsmitgliedern.

5) Bestimmung des Orts, wo die siebente ordent- liche Generalversammlung stattfinden foll.

6) Ermächtigung zur Zeichnung des Procès-Verbal.

Die Tagesordnung für die D neralotesammiins sowie die Bilanz und die Gewinn- und Verlust- rechnung und der Jahresbericht liegen von heute an bis zum 22. Mai a. c. gemäß Art. 19 und 22 des Statuts in dem Geschäftslokal in Amsterdam und auf dem Bureau der Herren Joh. Goll & Söhne, Neue Mainzerstraße 54 in Frankfurt a. M., zur Einsicht der Aktionäre auf.

Die gperres Aktionäre werden ersucht, daselbst egen Borzeigung ihrer Aktien-Interimsscheine die

intrittskarten zur Generalversammlung entgegen- zunehmen. ; |

Amsterdam und Frankfurt a. M., den 7. Mai

1894. Der Aufsichtsrath.

[9172]

A4. - .

Ulmer Zeitung, Actiengesellschaft.

Die IV. ordentliche Generalversammlung findet Montag, den 4. Juni, Nachmittags 5 Uhr, in ‘der Gastwirthschaft zum Steinbo>k în Uln a. D. statt.

Tagesorduung : Die in $ 27 der Statuten ge- nannten Gegenstände.

Ulm, 4. Mai 1894.

Für den Auffichtsrath namens desselben :

Der Vorsißende: Hans Haehnle.

[9155] Ordentliche Generalversammlung der

Rosto>der Actien Zud>ersabrik

am Dienstag, den 22. Mai 1894, Nachmit- tags 25 Uhr, im Tiyoli-Lokale. Tagesordnung : 1) Bericht über den Betrieb des Unternehmens und den Vermögensftand der Gesellschaft. 2) Legung der Jahresre<hnung. 3) Vorlage ‘der Inventur und Bilanz der Ge-

ellschaft. 4) Bericht des Aufsichtsraths über den Befund der Revision und Antrag auf Entlastung des Vorstands. , : 5) Vorschläge über Vertheilung des Reingewinns. 6) Zufaßz zu $ 14 des Gesellschaftsstatuts. 7) Abänderung der $8 4 und 5 des NRübenbau- und Liefer.-Reglements. i 3) Wahl eines Vorstands und zweier Aufsichts- rathsmitglieder. : 9) Uebertragung von Aktien. 10) Veräußerung von Terrain. Rostock, den 5. Mai 1894. Der Auffichtsrath. Wilhelm Scheel, Vorsißender.

9161

E | E _A. RKiebe>’she Montanwerke, Actien - Gesellshaft in Halle a/S.

Die Aktionäre werden hierdur< zu der Sounabeud, deu 2. Juni d. J,,

in Hall S. n Gele fllotal dee G sells

in ea. S: im Geschäftslokal der Gesellscha Niebeplay 1, stattfindenden ordentlicheu Genccat versammlung eingeladen und für den Fall ihrer Theilnahme an derfelben ersu<t, ihre Aktien gemäß $ 21 des Statuts ‘— aljo läugstens bis- Sonñ- abend, dei 26. Mai 1894 bei einer der nachbézeihneten Stellen, nämlich:

der Bauk für Handel -und Judustrie in Berlin,

der Berliner Handelsgesellschaft daselbst,

der Filiale der Bank für. Peel und Ju- dustrie in Frankfurt a. M.,

der Bank-Kommandit-Gesellschaft Hermanu Arnhold «& Co. in Halle a. S.

zu hinterlegen. Tagesordnung:

Y Dorteaung und Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1893/94 nebst Bericht des Vor- standes und des Aufsichtsraths über dieselbe.

92) DePlunMung über Vertheilung der Divi-

ende.

3) Ertheilung der Entlastung an den Vorstand uad den Aufsichtsrath.

4) Ersazwahl für die nah dem Turnus aus- scheidenden, wieder wählbaren zwei Aufsichts- rathsmitglieder.

Halle a. S., den 5. Mai 1894, Der Vorstand. Schröder. Stolle.

[9154] Beißer Paraffin- u. Bolaroelfabrik, fjalle a./$.

Die geehrten Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zur elften ordentlichen Generalversamm- lung auf Dienstag, den 12. Juni 1894, Mittags L22 Uhx, in das Hotel zur ,Goldeitén Kugel“ hierselbst höflichst eingeladen.

i Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstandes und des Aufsichts- rathès über das abgelaufene Geschäftsjahr.

2) Bericht der Nehnungs-Revisoren über Revision der Bücher und Beläge (cfr. $ 29 des Statuts).

3) Feststellung der Bilanz und der Dividende.

4) Ertheilung der Entlaitung an den Vorftand und den Asfsichtsrath.

5) Wahl eines Aufsichtsrathsmitgliedes an Stelle des ausscheidenden Herrn Direktor Leopold. (Wiederwahl ist zulä}sig.)

6) Wahl zweier Rechnungs-NRevisoren (cfr. $ 29 des Statuts).

Wegen der Theilnahme an dieser Versammlung wird auf den $ 22 des Gesellshaftsstatuts mit dem Beinerken aufimerklam gemacht, daß die Aktien außer bei der Direktion der Gesellschaft in Halle a. S., Magdeburgerstraße Nr. 56. auch bei

der Mitteldeutschen Creditbauk in Berlin,

dem Bankhause J. H. Cohn in Dessau,

dem Bankhause Be>ker & Co. in Leipzig,

deim Bankhause H. F. Lehmann in Hälle a. S.

innerhálb der statutenmäßigen Frist, d. h. bis züm Freitag, den S. Juni d. J., VNbends 6 Uhr, deponiert werden können.

Halle a. S., den 4. Mai 1894,

Der Aufsichtsrath. Leopold, Vorsißénder.

[8776]

Tuch & Kammgarnstoffe- Fabrik vormals Schwebel «& Schmidt Bischweiler (Elsaß).

Durch die am 6. April 1894 ‘abgehaltene General- versammlung ift einstimmig beschlossen worden, das Aktienkapital von 400 000.— “auf M325 000.— deragnsegen: Die Herabséßung geschieht dur reiwillige Annullierung dèr Aktien Nr: 1—75 ein- \<ließli< ohne Rückzahlung oder M,

Alle Géesellschaftsgläubiger werden na< Maßgabe des $ 243 des Handelsgeseßbuhs aufgefordert, sich bei der Gesellschaft. zu melden.

Bischweilex, den 2. Mai 1894.

Der Aufsichtsrath. Dér Vorstand. Louis Schmidt. H. Specht.

[9224] Elberfelder Bauverein.

Ordentliche Generalversammlung Mittwoch, den 23. Mai, Vormittags U1è Uhr, im Ge- sellshaftslokal Harmonie, hierselbst.

Tagesordnung : 1) Vorlage der Bilanz und Berichterstattung. 2) Neuwahl des Aufsichtsrathes.

Die Bilanz und der Bericht liegen bei Herrn Joh. Wichelhaus & Sohn hierselbst zu Einsicht auf.

Elberfeld, ten 7. Mai 1894.

Der Vorftand.

[8754]

Bei der heute erfolgten notariellen 2. Aus- loosung unserer 43% Vorrechts - Anlcihe wurden folgende 100 Nummern gezogen:

Nv. 17 06 (1 75 76 119 155 200 245 274 501 338 342 347 380 381 472 519 537 622 628 716/740 757 764 787 798 806 828 830/856 864 880 895 911 912 916 918 951 956 978 979 1028. 1044 1146 1190 1190 1209 1210 1218 1231 1237 1253-1276 1328-1346 1375 1387 1409 1425 1432 1449 1461 1499 1501 1511 1546 1571 1572 1582 1584 1645 1650 1656 1665 1697 1759 1764 1781 1800-1833 1839 1847 1870 1871 1876 1881 1884 1905 1907 1944 1952 1956 1968 1969 1970 1971 1980 1981 1996 /

zahlbar am 1. August 1894 bei der Deutschen Bank, Bérlin, oder deren Filialen, bei welchen die gezogenen Schuldverschreibungen zur Einlöfung einzureihen sind. Die Verzinsung hört mit dem ge- nannten Tage auf.' E :

Hamburg, 1. Mai 1894.

Deutsch-Australische

Dampfschiffs-Gesellschaft.

Harms. S@({midt.