1894 / 106 p. 16 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E A T t

E E E

__ und Kolonialwaaren- 2c. Geschäft ist nah dem Tode

gendes eingetragen :

E E E E PRO S E E N

: / [9021] Volkmarsen. Das unter der Firma: „Eduard Paulus zu Volkmarseu“‘ bisher betriebene Wein-

des bisherigen Inhabers. Kaufmanns Eduard Paulus dur< Vertrag vom 7. April 1894 auf dessen Sohn Eduard Paulus zu Volkmarsen mit Aktiven und Passiven übergegangen, und führt diefer das Geschäft unter unveränderter Firma fort.

Dies ift im hiesigen Handelsregister vermerkt.

Volkmarsen, den 23. April 1894.

Könialiches Amtsgericht. Peperhowe.

Weimar. Befauntmachung. _ [9022] Zufolge Beschlusses vom heutigen Tive ist Band B. Folio 85 unseres Handelsregisters, woselbst die Firma: Gebrüder Schmidt in Weimar eingetragen steht, Folgendes vermerkt worden: Der Zeugschmied Julius Schmidt in Weimar ist als Mitinkaber der Firma durh Tod ausgeschieden. Weimar, am 27. April 1894. Großherzogl. S. Amtsgericht.

Werden. Handelsregister [9023] des Königlichen Amtsgerichts zu Werden. Sn unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 31 bei

der Handelsgesellshaft W. Döliken «& Cie. Fol-

An Stelle des am 25. Juni 1888 verstorbenen Möbelschreiners Wilhelm Döllken ist dessen Ehefrau Wilhelmine, geb. Pennekamp, zu Werden in die Gesellschaft eingetreten. :

Das Recht der Zeichnung der Firma steht indessen nur dem geschäftsführenden Gesellschafter Leopold Simon zu. :

Eingetragen zufolge Verfüzung vom 27. April 1894 am 28. April 1894.

Werden, den 28. April 1894.

Königliches Amtsgericht.

Genossenschafts - Register.

[9024] Berlin. Zufolge Verfügung vom 4. Mai 1894 ist am selben Tage in unser Genossenschaftsregister unter Nr. 193 die Genossenschaft in Firma: Ge- nossenschaft der Schneider Berlin's uud Um- gegend, eingetragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht mit dem Sitze zu Berlin eingetragen. Das Statut datiert vom 30. April 1894. Die Genossenschaft hat den Zwve>, die ge- werblihen und wirthschaftlidhen Interessen der Mit- glieder dur< Beschaffung von Rohprodukten und durh Rechts\huß zu fördern. Die öffentlichen Be- fanntmächungen, insbesondere auh die Einladungen zur Generalversammlung sind in die Staatsbürger- Zeitung und in die Volks - Zeitung einzurü>en ; die Bekanntmachungen des Vorstandes find in der für die Firmenzeichnung vorgeschriebenen Form zu erlassen, die Bekänntmachungen des Aufsichtsrathes von dessen Vorsitzenden oder seinem Stellvertreter zu unter- zeichnen. Die Summe, bis zu welcher jeder Genosse für die Verbindlichkeiten der Genossenschaft zu haften hat, beträgt 100 M und erhöht sich für diejenigen, welche mehr als einen Geschäftsantheil erwerben, auf das, der Zahl der Geschäftsantheile entsprechende Vielfache jenes Betrages. Mehr als 5 Geschäfts- antheile fann fein Genosse erwerben. Die Vor- standsmitglieder sind: 1) der Schneidermeister Carl Kirschke zu Berlin, 2) der Kaufmann Nobert Abel zu Berlin. Das Geschäftslokal befindet sih Thurm- straße 15. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts, Neue Friedrichstraße 13, Zimmer 139, Jedem gestattet.

Berlin, den 4. Mai 1394. : Königliches E I., Abtheilung 89. Mila.

[9025] Grimma. Auf Fol. 8 des hiesigen Genossen- \chaftsregisters, den Wurzeuer Consumverein, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Nerchau, Zweigniederlassung der unter derselben Firma in Wurzen bestehenden Ge- nossenschaft betreffend, is heute verlautbart worden, daß Herr Ferdinand Günther in Wurzen an Stelle des ausgeschiedenen Herrn Heinrih Emil Goldammer daselbst als Schriftführer in den Vorstand der Ge-

nossenschaft gewählt worden ift.

Grimma, am 2. Mai 18394. Königliches Amtsgericht.

Forfkel.

Hamm i. Wests. Befanntmachung. [7750] In unser Genossenschaftsregister ist heute bei der unter Nr. 2 eingetragenen Genossenschaft „Molkerei Rhynern“‘, eingetragene Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht, vermerkt worden, daß an Stelie der ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder Kolon Wilhelm Schulze Buxloh zu Allen und Sekretär Carl Ferber zu Rhynern der Landwirth Bernard Röter zu Rhynern und der Landwirth Heinrich Rogge gnt. Schlummer zu Freiske zu Vorstands- mitgliedern gewählt worden. Hamm, den 25. April 1894, Königliches Amtsgericht.

; [9026] Lissa, Bez. Posen. Im Genossenschaftsregister hier ist heute bei Nr. 4 Molkerei zu Lifsa—Dorf „Eingetragene GenoisensGaft mit beschränkter Haftpflicht“/ folgende Eintragung erfolgt:

us dem Vorstande sind geschieden

1) der Administrator Hippolyt von Zakrzewski zu Klein-Kreutsch und f E 2) r ‘andtaas Samuel Schmidt zu Lissa— or und in thn eingetreten 1) der Rittergutsbesißer Hans Hasche zu Je- ziorki und j 9) der Gutsbesißer Paul Brauner zu Lissa i. P. Lissa i. P., den 28. April 1894. Königliches Amtsgericht.

; 9104] Mülhausen i. Els. Genoffenschaftsregister des Kaiserl. Landgerichts Mülhausen i. Elf.

Unter Nr. 39 Band 11. ist heute die Eintragung erfolgt, daß an Stelle von Ju Friedri Bay,

tra<t eingetragene Genossenschaft mit be- j schränkter Haftpflicht“ daselbst gewählt worden ift.

Mülhausen i. Eis., den 2. Mai 1894. Sekretariat des Tp Landgerichts. j elder. Í

Perleberg. BSBefanntmachung. [9027] Bei dem Consum Verein Perleberg Ein- getragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht zu Perleberg ist heute in das Genossen- schaftsregister eingetragen: An Stelle des aus- aeschiedenen Bäckermeisters Nudolf Hoffmann ist der Tischlermeister Wilhelm Eichler zu Perleberg zum Vorstandsmitgliede bestellt. Perleberg, den 27. April 1394. Königliches Amtsgericht. [9105] Pfseddersheim. Zu unserem Genossenschafts- register wurde heute folgende Berichtigung ein- getragen : Das Vorstandsmitglied der Spar- und Dar- lehnsfasse, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Da E ite zu Gundersheim „Valentin Kölsch" heißt richtig : „Valentin Kölsch 11.*. Pfeddersheim, den 4. Mai 1894. Großherzoglich Hessishes Amtsgericht. Rheinbach. SBefanntmachung. Pa In unser a (Genossenscha\fts-) Register ift heute unter Nr. 13 eingetragen worden der Quecken- berger Spar- und Darlehnskafssen - Verein eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht mit dem Sitze zu Queckenberg. Der Gefellschaftêvertrag ist unter Privatunterschrift E und datiert vom 15. April 1894. Gegenstand des Unternehmens is gemäß $ 2 des Statuts: Der Betrieb eines Spar- und Darlehnskassen- Geschäftes zum Zwecke 1) der Erleichterung der Geldanlage und Förde- rung des Sparsinns, 2) der Gewährung von Darlehen an die Ge- nossen für thren Wirthschaftsbetrieb. Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekanut- machungen sind vom Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter zu unterzeihnen und durh tas Blatt „Rheinbacher-Änzeiger“ zu veröffentlichen (S 29 des Statuts). C Die Zeitdauer der Genossenschaft is eine unbe- \ränkte. i | Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr 49 des Statuts). e Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- po S muß durh den Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens einem weiteren Mitgliede des Vorstandes erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber Rechtsverbindlichkeit haben soll. : Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen ($ 23 des Statuts). Der zeitige Vorstand der Genossenschaft ist: 1) Sosef Schorn, A>erer zu Suerst, -Vereins- vorsteher, 9) Jakob Feuser, A>erer zu Suerst, Steller- treter des Vereinsvorstehers, 3) Jakob Schorn, A>erer zu Eichen, l als 4) Peter Schwarz, A>erer zu Quekenberg, | Bei- 5) Christian Imhoff, A>kerer zu Loch, H sier. Die Einsicht der Liste der Genossen ist Jedem während der Dienststunden des Gerichts gestattet. Rheinbach, den 18. April 1894. Königliches Amtsgericht.

[8401] Schwaan. Sn das hiesige Genossenschaftsregister ist zufolge Verfügung vom heutigen Tage eingetragen : Kol. 1: Mt: 5 Kol. 2: Hohen - Sprenzer Darlehuskasseu- Verein eingetragene Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht. Kol. 3: Hohen-Sprenz. : Kol. 4: Nach den Vereinsstatuten, welche ih zu [1] act. befinden, ift O des Unternehmens :

die Verhältnisse der Vereinsmitglieder in jeder Beziehung zu verbessern, die dazu nöthigen Einrich- tungen zu treffen, namentlih die zu Darlehn an die Mitglieder erforderlihen Geldmittel unter gemein- schaftliher Garantie zu beschaffen, besonders au müßig liegende Gelder anzunehmen und zu ver- zinsen, ein Kapital unter dem Namen „„Stiftungs- fonds zur Förderung der Wirthschaftsverhältuisse der Vereinêmitglieder“ anzusammeln. Dieser Stiftungs- fonds soll itets, also au<h nah etwaiger Auflösung der Genossenschaft, den Mitgliedern des Vereins- bezirks in der im $ 35 des Statuts festgeseßten Weise erbalten bleiben.

Der Vorstand des Vereins besteht zur Zeit aus: Erbpächter F. Mau zu Hohen-Sprenz, Organist J. Dau zu Hohen-Sprenz,

Schulze F. Harder zu Rukieten,

GErbpächter L Iörn zu Siemitz,

Erbpächter J. Pichelmann zu Sabel, und zeichnet derselbe für den Verein, indem der Firma die Unterschriften des Vereinsvorstehers oder dessen Stellvertreters und mindestens zweier Beisißer hinzugefügt werden. Bei gänzlicher oder theil- weiser Zurü>kerstattung von Darlehen sowie bei Quittungen über Einlagen unter 500 # und die eingezahlten Geschäftsantheile genügt die Unter- zei<hnung dur<h den Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens einen Beisißer, um dieselbe für den Verein re<tsverbindli<h zu machen. In allen Fällen, wo der Vereinsvorsteher und glei<- zeitig dessen Stellvertreter zeichnen, gilt die Unter- chrift des leßteren als diejenige eines Beisizers.

Alle öffentlihen Bekanntmachungen sind, wenn sie

re<tsverbindlihe Erklärungen enthalten, gemäß $ 11 Abs. 2 des Statuts, in andereren Fällen aber durch den Vereinsvorsteher zu unterzei<hnen und in dem Landwirths\chaftlihen Genossenschaftsblatte zu Neuwied bekannt zu machen. :

Die S der Liste der Genossen ift während

der Dienststunden auf hiesiger Gerichtsschreiberei

Jedem gestattet. Schwaan i. M., 30. April 1394. Der Gerichtsschreiber.

[8726] Schwarzensfels. In unfer Genoffenshafts- register ist zu Nr. 3, betreffend den Mottgers'er Darlehnskassen - Verein, eingetragene Ge- nossenschaft mit R Haftpflicht zu Weichersbach, heute folgender Eintrag in Spalte 4

An Stelle des verftorbenen- Johannes Schnarr

von Schwarzenfels i Bä>ker Johann Georg Ulrich

von da zum Vorstandsmitglked bestellt. Eingetragen

am 28. April 1894 zufolge Verfügung vom

27. April 1894.

Schwarzenfels, am 28. April 1894. Königliches Amtsgericht.

Straubing. Befkauntmachung. [8727] In das Genossenschaftsregister wurde heute einge- tragen der „Darlehenskassenverein Amselfing, eingetragene Genossenschaft mit uabeschränkter Haftpflicht“ mit dem Siße in Amselfing. Gegen- stand des Unternehmens ist nah dem Statut vom 11. Februar 1894: die zu Darlehen an die Mit- lieder erforderlichen Geldmittel unter gemein- \haftlicher Garantie zu beschaffen, müßig liegende Gelder anzunehmen und zu verzinsen, sowie einen Stiftungsfonds zur Förderung der Wirthschafts- verhältnisse der Vereinsmitglieder aufzubringen. Die Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der ‘Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzu- gefügt werden. Die Zeichnung hat mit Ausnahme der nachbenannten Fälle nur dann verbindliche Kraft, wenn se vom Vereinsvo1steher oder dessen Stell- vertreter und mindestens zwei Beisitern erfolgt ist. Bei gänzlicher oder theilweiser! Zurückerstattung. von Darlehen, sowie bei Quittungen über Einlagen unter 500 6 und über die eingezahlten Geshäfts- antheile genügt die Unterzeihnung durch den Vereins- vorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens einen Beisißer, um dieselbe für den Verein rehts- verbindlih zu mahen. In allen Fällen, wo der Vereinsvorsteher und gleichzeitig dessen Stellvertreter zeihnen, gilt die Unterschrift des leßteren als dic- jenige eines !Beisizers. Alle öffentlichen Bekannt- machungen sind von Vereinsvorsteher zu unter- zeichnen und im Cer Tageblatt bekannt zu machen. Mitglieder des Vorstandes sind: 1) Dr. Georg Michael Greß, K. Pfarrer in Itt- ling, Vereinsvorsteher, 2) Kammermaier, Johann, in Ittling, dessen Stellvertreter, 3) Holzapfel, Franz, in Amf\elfing, 4) GroU, Johann, in Herrmannsdorf, 5) Lanzinger, Franz, in Schambach. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Straubing, den 30. April 1894. Kgl. Landgericht Straubing.

(L. 8.) (Unterschrift), Präsident.

Werden.

Bekanntmachuug. [9029]

In unser Genossenschaftsregister ist heute die durch Statut vom 24. Februar 1894 errihtete Genossen- chaft unter der Firma: „Molkereigenossenschaft Byfang bei Kupferdreh eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ mit dem Sitze in Byfaug bei Kupferdreh ein- getragen worden. Gegenstand des Unternehmens ist die Milch- verwerthung auf gemeinsame RNehnung und Gefahr. Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen unter deren Firma mit der Unterzeichnung zweier Vorstandsmitglieder dur das Essener Kreisblatt, zur Zeit den Essener Generalanzeiger. Der Vorstand der Gesellschaft wird gebildet dur die Landwirthe Wilhelm Deilmann zu Byfang, Heinrih Rahmann zu Ueberruhr, Wilhelm Feldhaus zu Kupferdreh und Heinri<h Schulte Holtey zu Altendorf a. d. Ruhr. i Die Willenserklärungen des Vorstandes und die Zeichnung für die Genossenschaft müssen dur zwei Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn sie Dritten gegen- über Rechtsverbindlichkeit haben fol. * : Die Zeichnung ge|chieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen. L : Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Werden, den 27. April 1894.

Königliches Amtsgericht.

Muster - Register. (Die ausländischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Apolda. [9088] Fn das Musterregister ist eingetragen : Nr. 317. Firma Fr. Lauth in Apolda, 1 Heft

Lineatur-Proben zu Steilschreibheften mit 8 lineirten

Heften, ofen, Muster für plastishe Erzeugnisse, Ge-

{häftsnummern I. bis VI1IL., Schußfrist 3 Jahre,

anaemeldet den b. April 1894, Vormittags 114 Uhr. Nr. 318. Firma G. Roh in Apolda, 2 Muster

gewirkter Fransen, verschlossen, Flächenmuster, Ge-

\{äftsnummern 4 und 5, Schußfrist 3 Jahre, an-

gemeldet den 26. April 1894, Vormittags 10 Uhr. Nr. 319. Firma Gebrüder Fischer tn Apolda,

1 Drahtbezug zum Ueberziehen von Chokoladen-

Desserts mit Anwendung und S des

Ueberzieh-Rahmens der sogen. Praliné-Paschine des

O. R. P. Nr. 70 760, verschlossen, Muster für

plastische Erzeugnisse, Fabriknummer 100 124, Schuß-

frist 3 Jahre, angemeldet den 27. April 1894, Vor-

mittags 105 Uhr. l Apolda, den 1. Mai 1894. :

Großherzoglich S. Amtsgericht. 111.

Arnstadt. [90834] Im hiesigen Musterregister ist eingetragen worden: Nr. 178. Firma C. G. Schierholz & Sohn

in Plaue, angemeldet am 2. April 1894, Vor-

mittags 10 Uhr, eine versiegelte Kiste, enthaltend

1 zur Verzierung plastisher Gegenstände dienendes

Dekorationsmuster, Fabriknummer 32, 26 photo-

raphish dargestellte Modelle, und zwar: 11 Blumen-

balter, Fabriknummern 1111 a, 1111b, 2515, 2519,

2520, 2621, 2922, 2024. 2020, 2026a, 20260,

2 Figuren, Lees 388a und 388b,

3 Leuchter, Fabriknummern 492, 493a und 493 þ,

1 Ubrgehäuse, Fabriknummer 74, 8 Lampenfüße,

Fobriknummern 312a, 312b, 313, 314a, 314þ,

315 a, 315b und 317, 1 Okertheil zu Flaschenkork,

Fabriknummer 56, 1. Modell, Flacon, Fabrik-

nummer 117, für jedes Muster in ganzer oder theil-

weiser Ausführung, ein-, mehrfarbig oder vergoldet, in jeder Größe, in jeder Ausführung und in jeglichem

Material, alles uster für plastishe Erzeugnisse,

Schutfrist 3 Jahre. Bl. 95/96 Bd. 1V. Arnstadt, den 1. Mai 1894.

Fürstl. Schwarzb. Amtsgericht. L.

Elberrseld. [9083] In das Musterregister ist eingetragen : Nr. 1244. Firma W. Zehnter Nachf. in Elber- feld, 1 Umschlag mit 1 Muster für Ledertuchbiese, v ge Flächenmuster, Fabriknummer 3, Schutz- frift 3 Jahre, angemeldet am 23. April 1894, Vor- mittags 10 Uhr 30 Minuten. Nr. 1245. Firma Bergmaun «& Leitner in Elberfeld, 1 Pad>tet mit“ 9 Mustern für faconnierte Möbelplüfche, verfiegelt, Flächenmuster, * Fabriknummern 377, 409, 410, 411, 412, 413, 414, 415, 416, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 93. April 1894, Vormittags 11 Uhr 50 Minuten. Nr. 1246. Firma H. E. Schniewind in Elber- feld, 1 Umschlag mit 49 Mustern für ganzseidene und halbseidene Waaren, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 348, 349, 350, 352, 393, 354, 355, 356, 358, 359, 360, 361, 362, 363, 364, 365, 366, 367, 372, 373, 374, 375, 377, 378, 382, 383, 385, 386, 387; 393, 394, 395, 398, 397, 396, . 399, 400, 401, 402, 403, 404, 405, 406, 407, 408, 417, 418, 420, 421, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 30. April 1894, Nachmittags 3 Uhr 25 Minuten. Nr. 1247. Firma H. E. Schniewiud in Elberfeld, 1 Umschlag mit 49 Mustern für ganz seidene und halbseidene Waaren, versteg lt, Flächen- muster, Fabriknummern 100, 101, 102, 103, 104, 105, 106, 108, 109, 111, 112, 113, 114, 115, 134, 136, 137, 138, 143, 144, 167, 168, 169, 170, 184, 185, 188, 193, 195, 198, 199, 200, 201, 202, 203, 204, 214, 215, 216, 223, 224, 225, 227, 228, 229, 230, 232, 233, 234, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 30. April 1894, Nachmittags 3 Uhr 25 Minuten. Nr. 1248. Firma H. E. Schniewind in Elber- feld, 1 Umschlag mit 50 Mustern für ganzseidene und halbseidene Waaren, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 235, 236, 237, 238, 239, 240, 241, 342 243, 244, 245, 246, 247, 248, 249, 250, 251, 252.9523. 2047 2DD, 200; .298/ 299, 200, 261, 262, 261, 263, 264, 265, 267, 268,269, 271, 202, 325, 326, 327, 328, 329, 330, 331, 341, 342, 343, 344, 345, 346 347, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 30. April 1894, Vormittags 3 Uhr 25 Minuten. Nr. 1249. Firma H. E. Schuiewind in Elber- feld, 1 Umschlag mit 50 Mustern für ganzseidene und halbseidene Waaren, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 575, 574, 573, 572, 571, 570, 568, 569, 566, 565, 564, 567, 563, 562, 561, 560, 999, 558, 557, 556, 555, 554, 553, 992, 551, 550, 949, 548, 547, 546, 545, 543, 542, 541, 540, ,539, 538, 530, 529, 528, 527, 526, 525, 9524, 433, 432, 431, 430, 429, 428, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 30. April 1894, Nachmittags 3 Uhr 25 Minuten. Elberfeld, den 1. Mai 1894.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung V1.

Giessen. [9085] Fn das Musterregister wurde eingetragen :

Nr. 85. Die Firma J. Baruafß in Gießen hat für die unter Nr. 85 eingetragenen Muster Nr. 6074 und 6078 die Verlängerung der Schutzfrist auf ein weiteres Jahr angemeldet.

Gießen, den 26. April 1894.

Großherzogl. Hess. Amtsgericht. Gebhardt.

Hamburg. [9089] Fn das Musterregister ist eingetragen :

Nr. 368. Firma J. J. W. Peters in Ham- burg hat für die am 24. April 1884 eingetragenen Etiquettenmuster, Fabriknummern 1, 2, 3, 4, 9, 20, 21, 22, 23 26, 27, 28, 38, 89, 40, 42, 43, die Ber- längerung der Schußfrist um 5 Jahre bis auf 15 Fahre angemeldet.

Nr. 369. Firma J. J. W. Peters in Haut- burg hat für das am 24. April 1884 eingetragene Etiquettenmuster, Fabriknummer 54, die Merlänaé: rung der Schußsrist um 5 Jahre bis auf 15 Jahre angemeldet. Nr. 371. Firma I. J. W. Peters in Ham- burg hat für die am 24. April 1884 eingetragenen Etiquettenmuster, Fabriknummern 166, 167, 169, 172, 185, 186, die Verlängerung der Schußfrist um 5 Jahre bis auf 15 Jahre angemeldet.

Nr. 303. Ftrma Je 58+ W. Peters in Haut1- burg hat für das am 28. April 1884 Ae Etiquettenmuster, Fabriknummer 250, die Berlänge- rung der Schußfrist um 5 Jahre bis auf 15 Jahre angemeldet.

Nr. 929. Name Karl Gustav Thomsen, Buch- drucker, in Hamburg hat für das am 20. Juni 1891 eingetragene Muster eines Zahl- und Kontrol- buches, Fabriknummer 1, die Verlängerung der Schußfrist um 7 Jahre bis auf 10 Jahre angemeldet.

Nr. 1225. Firma Harburger Gumuti-Kamm- Compagnie in Hamburg, ein versiegelter Kasten, angebli enthaltend: 1) ein Blechkasten mit Aus- stattung, 2) 1 Pfeife, Muster für plastis<he Erzeug- nisse, Fabriknummern 4003 und 194, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 10. April 1894, Vor- mittags 11 Uhr 15 Minuten.

Nr. 1226. Firma Mühlmeister & Johlerx in Hamburg, ein versiegeltes Kuvert, angeblich ent- haltend 2 Doppelkärthen zu einem Weinprospekt, sämmtlihe Seiten bedru>t, und 1 Etiquette zu Zigarrenkisten-Ausstättungen, Flächenmuster, Fabrik- nummer 1314 und 1315, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 13. April 1894, PVittags 12 Uhr.

Nr. 1227. Firma J. P. H. Hagedorn «& Co. in Hamburg, ein offenes Kuvert, enthaltend 4 Etiquetten für Zigarrenverpatungen, Flächen- muster, Fabriknummern 3620 bis 3623, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 14. April 1894, Nachmit-

tags 1 Uhr. i Nr. 1228. Firma P. W. Gaedke in Hami- burg, ein V erileaelias Paket, angeblih enthaltend 1 Plakat für Bisquits, 1 Plakat für Cacao, 1 Plakat für Cacao, Chocolade und Bisquits, 1 Eti- quette für Chocolade, Flächenmuster, Fabriknummern 118, 119, 120 und 121, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 18. April 1894, Nachmittags 1 Uhr 30 Minuten. Nr. 1229. Firma E. Krutis<h, Georg Barca Nachf., in Dane ein versiegeltes Kuvert, an- geblich enthaltend 1 Etiquette, Flächenmuster, Fa- briknummer 1, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 21. April 1894, Vormittags 11 Uhr 15 Minuten. Nr. 1230. Firma A. Schwabe & Co in amburg, ein versiegeltes Kuvert, angeblich ent- altend 5 Zigarren- Etiquetten, Flächenmuster, Fa- rifnummern 165, 166, 168, 171, 175, Schußfrist 3" Fahre, angemeldet am 283. April 1894, Nach-

Sohn, Herr Friedrih Bay, Vater, in Didenheim als Vorstandsmitglied ‘des „Kousumvereins Ein-

bewirkt worden : *

(Unterschrift.)

mittags 12 Uhr 30 Minuten. : Nr. 1231. Firma F. A. Ziesenisßi in Ham- burg- ein offenes Kuvert, enthaltend 1 Etiquette,

¿chenmuster, Fabriknummer 1, Schußfrist 3 Jahre, Mrgemeldet am 26. April 1894, Vormittags 11 Uhr 5 Minuten. 9 Nr. 1232. Name Oskar Heggelsmüller in

amburg, ein versiegeltes Paket, angebli ent- Dftend 90 Metall - Reklameschilder, Flächenmuster, Fabriknummern: 375 bis 394, Schußfrist 3 Jahre; angemeldet am 26. April 1894, Nachmittags 2 Uhr 30 Minuten. i

Nr. 1233. Firma Schlachter & Nühger, J. Himmelheber Na folger in Hamburg, ein versiegeltes Kuvert, angebli enthaltend 1 Etiquette, Flächenmuster, Fabriknummer 126, Schußfrist 3 Jahre, anaemeldet am 27. April 1894, Vormittags 11 Uhr.

Hamburg, den 4. Mai 1894.

Das Landgericht.

Iserlohn. S [9091] Fn unser Musterregister ist für den Monat April 1894 eingetragen: _ A. Nr. 904. Firma Carl Lahme zu Jser- lohn, ein versiegeltes Kuvert, enthaltend 3 Dri1inal- muster s\ynoptishe Nadelmappen Nr. 1, 2, 3, plastische Erzeuanisse, Schußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 12. April 1894, Vormittags 97 Uhr. Nr. 905. Firma J. H. Schmidt Söhne zu JFserlohn, ein versiegeltes Kuvert, enthaltend Muster- zeihnungen von fkir<l. Bronze-Gegenständen Nr. 2599, 9650, 2727, 2733, 2739, 2741, 2742, 2743, 2744, 9745, 2746, 2747, 2748, 2749, 2750, 2751, 2752, 9755,. 2759, 2760, 2761, 2762, 2763, 2766, 2767, 9768, 2009, 200, 201, 262, 200, 2007, 2009, 9782, 2784, 2789, 2788, 2789, 2790, 2791, 2792, 9794, 2795, 2796, 2797, 2798, plastis<he Erzeug- nisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 30. April 1894, Nachmittags 3# Uhr. B. Nr. 741. Firma Kissing & Möllmann zu Jserlohn hat für die unter Nr. 741 des Musterregisters angemeldeten Muster von Kerzen- seuhtern Nr. 722, 730 und 731, eine Schußfrist- verlängerung um 7 Jahre (von 3 auf 10 Jahre) angemeldet. :

Nr. 348. Firma Kissing & Möllmann zu Fserlohn hat für das unter Nr. 348 des Muster- registers angemeldete Muster Klavierleuhter 246 cine Schußfristverlängerung um 5 Jahre (von 10 auf 15 Jahre) angemeldet.

Jserlohn, den 4. Mai 1894.

Königliches Amtsgericht.

Mannheim. ; {9086]

Zum Musterregister ist eingetragen :

Bd. 1. O.-Z. 296. Firma A. H. Thorbecke & Cie in Mannheim, 1 Muster zum Brand von Zigarrenkisten, Fabrik-Nr. 750, ofen, Muster für Flächenerzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 20. April 1894, Vormittags $11 Uhr.

Bb. 1 OD.-Z. 297. Adolf Glöklen, Kaufmann in Mannheim, 1 Muster zur Ausstattung von Zigarrenkisthen, offen, Gesh.-Nr. 1894, Flächen- muster, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 27. April 1894, Vormittags 11F Uhr.

Mannheim, 1. Mai 1394.

Gr. Amtsgericht. TIT. Mittermaier. M.-Gladbach. [9092]

In das Musterregister ist eingetragen :

Nr. 807. Firma Gebr. Schulße & Ruscher in M.-Gladbach, 1 Umschlag mit 40 Mustern für Druckmuster, offen, Flächenmuster, Fabrik- nummern 157, 132, 277, 22, 4959, 99, 653, 199, 200, B16 21, O72, 209 DIOE (90 4 (4E 178, 1784, 329, 3295 604, 6044, 629, 6295, 481, 451 214 319 248 990 994 909. (01 (ole, 678, 363, 3634, 117, 1174, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 17. April 1894, Vormittags 10 Uhr.

Nr. 808. Firma Max Ercklenß & Cie. in M.-Gladbach, 1 Packet mit 40 Mustern für baumwollene Gewebe, offen, Flächenmuster, Fabrik- nummern 250 289, Schußfrist 2 Jahre, an- gemeldet am 18. April 1894, Vormittags 11 Uhr.

Königliches Amtsgericht. 1V. zu M,-Giadbach. Rud@oIlstadt. [9090]

In das ‘Musterregister is eingetragen :

Nr. 246. Firma Triebuer, Ens & Eckert in Liquidation zu Volkstedt, ein vershlossenes Kuvert mit 31 Photographien von Mustern für Porzellan- gegenstände, plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 2/9972, 9974, 5885, 2/5973, 9936/Sch, 5884, 5940, 9939/neu, 5975, 5947, 2/5951, 2/5877/103, 5929, 9930, DOTL, 0991, 09904 0953. 9928" 2/0938 2/9872/11, 2/5879, 5948, 5952, Sthußfrist 3 Jahre, angemeldet am 1. April 1894, Vormittags 9 Uhr. : Nr. 247. Firma Herm. Voigt in Schaala, 2 verschlossene Kisten mit Porzellangegenständen und zwar Kiste Nr. 1. mit 23 St., Fabriknummern 3812, 3813, 3814, 3815, 3816, 3823, 3824, 3825, 38926, 0827, 3828, 3829, 3830, 3831, 3832, 3834, 3835, 3837, 3838, 3839, 3840, 3841, 3842; Kiste Nr. 11. mit 26 St., Fabriknummern 3836, 3844, 3845, 3846, 3851, 3852, 3853, 3854, 3855, 3856, 3897, 3858, 3859, 3860, 3909, 3910, 3911, 3912, 3913, 3914, 3915, 3916, 3931, 3932, 3933, 3934, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 18. April 1894, Vormittags 10 Uhr 15 Minuten.

Rudolftadt, den 1. Mai 1894.

Fürstl. Schwarzb. Amtsgericht. Wolffert h. Spremberg.

Jn das Musterregister ist eingetragen: „Nr. 90, Firma F. A. Richard zu Spremberg, qn einmal versiegeltes Pa>ket mit 42 Mustern für 2 e Flächenmuster, Fabriknummern 5400 bis RaRZ 5411 bis 5414, 9418 bis 5421, 5429 bis 5432, bi 7 bis 5440, 9900 bis 5503, 5510 bis 5513, 5300 A 5303, 9307 bis 5310, 5315 bis 5318, 5450 und Ta Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 17. April

4, Nachmittags 3 Uhr 55 Minuten. Spremberg, den 30. April 1894.

Königliches Amtsgericht.

[9087]

Konkurse.

[8920] Konkursverfahren Ueber das Vermögen des M hleubesißers und

haft gemacht hat, heute, am 2. Mai 1894, Vor- ay 3 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Bureauassistent Gustav Thürnagel hierselbst wird zum Konkursverwalter ernannt, * Konkursforderungen sind bis zum 24. Mai 1894 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfaffung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines L Gusies und eintretenden Falls über die in $ 129 der Konkursordnung be- zeichneten Gegenstände und zur Prüfung der an- gemeldeten Forderungen a Douner®stag, den 31. Mai 1894, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer Nr. 11, Termin anberaumt. Allen Perfonen, welche eine zur Konkurs- masse gehörige Saße in Besiy haben oder zur Konkursmasse etwas s{uldig sind, wirò aufgegeben, nihts an den S zu verabfolgen oder zu leisten, au< die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, e welche sie aus der Sache abgesonderte Be- riedigung in Anspru nehmen, dem Konkursver- walter bis zum 24. Mai 1894 Anzeige zu machen. Herzogliches Amtsgericht zu Ballenstedt. O) SeDrtleID, Ñ Veröffentlicht: (L. 8.) Törmer, Sekretär, Gerichtsschreiber des Herzoglichen Amts8gerichts.

[8882] Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Schnittwaarenhäud- lers Wilhelm Eduard Zethold in Hartmanns- dorf wird heute, am 4. Mai 1894, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkurs- verwalter: Rechtsanwalt Klinger in Burgstädt. Offener Arrest und Anzeigefrist bis 20. Mai 1894. Anmeldefrist bis 28. Mai 1894, und erste Gläubiger- versammlung und allgemeiner Prüfungstermin den 6, Juni 1894, Vormittags 10 Uhr. Burgstädt, am 4. Mai 1594. Königliches Amtsgericht. Ebert

: Bekannt gemacht : (L. S.) Sekr. Schmalfuß, Gerichtsschreiber.

[8911] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Sechlächtermeisters Robert Pietsch, hier, Wilmersdorferstraße Mr. 7, ist heute, Vormittags 11} Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter is der Kaufmann Goedel jun, hier, Leibnizstr. 84. Offener Arrest mit An- zeigepfliht bis 30. Mai 1894. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 16. Juni 1894. Erste Gläubigerversammlung am 7. Juni 1894, Vor- mittags 11 Uhr, allgemeiner Prüfungstermin am 6, Juli 1894, Vormittags 10 Uhr, Berliner- straße 77, ITI. Treppen.

Charlottenburg, den 4. Mai 1894,

i : Barthe, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[9099] Konkursverfahren. Ueber das Vermögen : 1) der Jsaak Marx Wittwe, Sophie, geb.

Casewitz,

2) des Sigmund Marx, 3) des Heinrich Marx, alle dahier,

Theilhaber derFirma J. Marx dahier ist am 1. Mai 1894, Nachmittags 5 Uhr, das Kon- kursverfahren eröffnet, Kaufmann Heinrih Störger zu Darmstadt zum Konkursverwalter ernannt worden, offener Arrest mit Anzeigefrist und Forderungs- anmeldefrist gefeßt bis 23. Mai 1894, Termin zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Ver- walters und Be|tellung eines Gläubigerausschusses, sowie zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf 30, Mai 1894, Vormittags 10 Übr, Zimmer 3, anberaumt, Konkursforderungen find für jeden der drei Konkurse und für den über das Ver- mögen der Firma anhängigen getrennt anzumelden. Großh. Hess. Amtsgericht Darmstadt I.

[8995] Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Fräuleins Bertha Friedburg hiers., Inhaberin der Firma B. Fried- burg hiers., ist heute, am 4. Mai 1894, Vor- mittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rentner Alfred Heinrichs hiers. ist zum Konkursver- walter ernannt. Konkursforderungen - find bis zum 14. Juni 1894 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung ‘über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\husses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegen- stände auf den 31. Mai 1894, Vormittags 11 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten For- derungen auf den 28. Juni 1894, Vormittags 119 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer Nr. 7 des Gerichtsgebäudes, Termin anberaumt. Allen Personen, welhe eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiy haben oder zur Konkurs- masse etwas schuldig find, wird aufgegeben, nichts an die Gemeinschuldnerin zu verabfolgen oder zu leisten, au< die Verpflichtung auferlegt, von dem Besipe der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspru nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 14. Juni. 1894 Anzeige zu machen. Detmold, den 4. Mai 1894. Fürstlihes Amtsgericht. IT. L ct E E Vorstehender Beschluß wird hiermit veröffentlicht. Detmold, 4. Mat 1894. e BDrüke, Gerichts\hreiber des Fürstlihen Amtsgerichts. I.

.

[8916] . Vekanutmachung.

1. Das Königliche Amtsgericht Eggenfelden hat heute, Vormittags 85 Uhr, auf Antrag der Posa- menutiers: u. Handelsmannscheleute Antou u. Elise Keife in Eggenfelden die Eräfuung des Konkurses über das Bermögen der genannten Anton und Elise Keiß’schen Eheleute beschlossen und den Herrn li tit Ziegler als Konkursverwalter ernannt.

IT. Zur Beschlußfassung über die Wahl eines definitiven Konkuréverwalters, über die Bestellung eines Gläubigerausshusses und über die in $ 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände, sowie zur Prüfung der So tddrn aen und deren Vorzugs- re<te wurde Termin auf Mittwoch, den 30, Mai 1894, Vormittags 95 Uhr, im Sitzungssaale

Restaurateurs Albert Bloffeld s i t zu Opperode Wird, da derselbe seine Zablungsunfühigkeit glaube

TIL, Forderungen und deren Vorzugsre<hte find anzumelden bis Mittwoch, den 23. M Lena ein\shließli<.

IV. G8 wurde offener Arrest gegen den Gemein- \{huldner sowie allgemeines Veräußerungsverbot gegen denselben gemäß $$ 98 und 108 der Konkursordnung erlassen und im Wege des offenen Arrestes allen oen, welche eine zur Konkursmasse gehörige

ache im Besiß haben, aufgegeben, nihts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache gesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter Anzeige zu machen.

¡Tggeiseren, den 4. Mai 1894.

Die Gerichts\chreiberei des K. Amtsgerichts Eggenfelden. Der Kgl. Sekretär: Seidl. (8996] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Friedrich Wilhelm Scheulen in nicht eingetragener Firma F+ W. Scheulen hier, Hofauerstraße 59, ist heute, am 4. Maî 1894, Vormittags 114 Uhr, das Kon- kursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Rumpe hierselbst ist zum Konkursverwalter ernannt. Konkurs- forderun en find bis zum 21. Juni 1894 bei dem Königlichen Amtsgeriht, Abtheilung VI., hierselbst anzumelden. Zur ersten Gläubigerversammlung ist Termin bestimmt auf den 2. Juni 1894, Vor- mittags LO0 Uhr, zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 30, Juni 1894, Vor- mittags LO0 Uhr, im hiesigen Amtsgerichtsgebäude, Königsstraße 71, Zimmer Nr. 27. Es ist offener Arrest erlassen mit Anzeigefrist bis zum 31. Mai 1894.

Elberfeld, den 4. Mai 1894.

_Zimmer, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abth. V1.

[9000] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Handelsfrau (Mer- ceriewaaren) Mathilde Schneider, geb. Fuchs, Ehefrau des Theodor Schueider dahier, Fahr- gasse 94, in Firma M. Fuchs, is am 30. April 1894 das Konkursverfahren eröffnet. Rechtsanwalt Fuld dahier ist zum Konkursverwalter ernannt. Arrest mit Anzeigefrist bis 28. Mai 1894 und Frist zur Anmeldung der Forderungen bis zum 16. Juni 1894. Für den Fall s{riftliher Anmeldung Vor- lage in doppelter Ausfertigung dringend empfohlen. Erste Gläubigerversammlung Freitag, den 1. Juni 1894, Vormittags 10 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin Samstag, den 30, Juni 1894, Vormittags 10 Uhr.

Frankfurt a. M., den 30, April 1894. Der Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts. L1V.

[8918] Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Kaufmanns Hermann Müller zu Freienwalde a. O. wird, da seine Zahlungsunfähigkeit glaubhaft nachgewiesen ist, heute, am 2. Mai 1894, Nachmittags 6 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Fechner hier wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforde- rungen sind bis zum 31. Mai 1894 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Be- stellung eines Gläubigerausshufies und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkursordnung be- zeihneten Gegenstände auf den 16, Mai 1894, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der an- gemeldeten Forderungen auf den 12, Juni 1894, Vormittags D Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte Termin anberaumt. Allen Perfonen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas \{<uldig sind, wird auf- egeben, nihts an den Gemeinschuldner zu verab- Milde oder zu leisten, au< die Verpflichtung auf- erlegt, von dem Besiße der Sache und von den For- derungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung tin Anspru<h nehmen, dem Konkurs- verwalter bis zum 10. Mai 1894 Anzeige zu machen. Königliches Amtsgericht zu Freieuwalde a. O.

[8890} Bekanntmachung. Ueber das Vermögen der unverehelihten Ma- thilde Augufte Cordila Apel in Neuunterm- haus, Inhaberin eines Schnitt-, Posamenten- und Meterialwaarengeshäfts, is heute, Nach- mittags 44 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter ist Rechtsanwalt Haller hier. Anmelde- frist für Konkursforderungen bis 10. Juni 1894. Erste Gläubigerversammlung: 16. Mai 1894, Vormitt. 4A Uhr. Allgem. Prüfungstermin : 20, Juni 1894, Vorntitt. 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 16. Mai 18394.! Gera, den 1. Mai 1894. : Der Gerichtsschreiber des Fürstlihen Amtsgerichts : Teich, S.

[8921] Konkursverfahreu.

Ueber das Vermögen des Restaurateurs Georg Gref in Gotha ist heute, am 2. Mai 1894, Mittags 124 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und der Kauf- mann Bernstein in Gotha zum Konkursverwalter er- nannt worden. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin 31. Mai 1894, Vor- mittags LO0 Uhr. Offener Arrest und Anmelde- frist bis 23. Mai 1894.

Gotha, den 2. Mai 1894.

Lange, Gerichtsschreiber des Herzogl. S. Amtsgerichts. VIT.

[8924] Koukursverfaghren.

Ueber das Vermögen der aufgelösten, z. Zk. in Liquidation befindlichen offenen Handelsgesellschaft in Firma Paul Zell & C°_ (Cigarren-Verfand- Geschäft) zu Hamburg, zuleßt Rosenstraße 19b., wird heute, Nachmittags 24 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter: Buchhalter Julius Jelges, [kleine Theaterstraße 3. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 24. Mai d. I. einschließli. Anmelde- frist bis zum 2. Juni d. J. einschließli<h. Erste Gläubigerversammlung d. 25. Mai dss. Js., Vorm. A1 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin d. 15. Juni dss. Js., Vorm. 160} Uhr. Amtsgericht Hamburg, den 2. Mai 1894.

Zur Beglaubigung: Holste, Gerichtéschreiber.

[8925] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Georg Theodor Christian Freerks, alleinigen Inhabers der Firma Freerks « Möller, (Agentur- und

des K. Amtsgerichtsgebäudes zu Eggenfelden be- stimmt. Ui

wall 64, 2, u. 3. Etage, wird heute, Nachmittags 24 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter: Buchhalter

Hermann Frie, Gänsemarkt 3. Offener Arrest mit

Anzeigefrist bis zum 28. Mai d. I. einschließli.

Anmeldefrist bis zum 9. Juni d. J. einschließlich.

Erste Gläubigerversammlung den 29. Mai dss. Js.,

Vorm. 104 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin

den 26. Juni dss. Js., Vorm. 10} Uhr.

Amtsgericht amburg, den 2. Mai 1894.

Zur Beglaubigung: Holste, Gerichtsschreiber. [9005] Konkurseröffnung.

Ueber das Vermögen der Firma Carl Cronau zu Hamm und über den Nachlaß der am 14. April 1894 zu Bochum verstorbenen Wittwe Carl Cronau, Hedwig, geb. Müller, ist am 2. Mai 1894, Nachmittags 5 Uhr, Konkurs eröffnet. Ver- walter: Rechtsanwalt Ju>kena> zu Hamm. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 20. Mai d. I. ein- \{ließli<. Erste Gläubigerversammlung am 1. Juni d. J., 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am S. Juni d. F., 10 Vhr.

Hamm, den 2. Mai 1894.

Königliches Amtsgericht.

[9003]

Veber das Vermögen des Buchdruckereibesizers Otto Markgraf zu Harburg, Lüneburgerstraße 12, wird heute, am 2. Mai 1894, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Kaufmann le Plat in Harburg. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum $8. Juni 1894. Anmeldefrist bis zum 19. Juni 1894. Erste Gläubigerversamm- lung den L. Juni 1894, Vormittags #1 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 6, Juli 1894, Vormittags 11 Uhr.

Königliches Amtsgericht, Abth. IT., zu Harburg.

[8891] Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des früheren Buchdrucerei- befißers Gustav Schulke zu Hettstedt ist am 2. Mai 1894, Nachmittags 4 Uhr, der Konkurs er- öffnet. Konkursverwalter ist Herr Otto Stöel zu Hettstedt. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 14. Mai 1894. Frist zur Anmeldung der Konkurs- forderungen bis zum 30. Mai 1894, Erste Gläubiger- versammlung am 17. Mai 1894, Vormittags 11 Uhr, allgemeiner Prüfungstermin am 9. Juni Nee UANE 9 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, Zimmer Nr. 2.

Hettstedt, den 2. Mai 1894.

i _Sotte, Sekretär, Gerichts\hreiber des Köäniglichen Amts3gerichts. 11.

[8234] Konkurseröffnung.

Ueber das Vermögen des Zimmermanns Joseph Hagemaun zu Ostenwalde ift heute, am 30. April 1894, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter : Rehtsanwalt Süß zu Jbbenbüren. Offeney Arrest mit Anzeigepflicht bis 15. Mai 1894. Anmeldefrist bis 1. Juni 1894. Wahltermin 9. Juni 1894, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin 9. Juni 1894, Vormittags 10 Uhr.

Königliches Amtsgericht zu Jbbenbüren. [8929] Konkursverfahren. ;

Veber das Vermögen des - Droguenhänd- lers Franz Hoppe in Kiel is heute, am 1. Mai 1894, Vormittags 103 Uhr, das Konkurs8- verfahren eröffnet. Konkursverwalter ist der Kauf- mann W. C. Langenheim in Kiel, Muhlius- straße 23. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 23. Mai 1894. Anmeldefrist bis 9. Juni 1894. Termin zur Wahl eines andern Verwalters den 29, Mai 1894, Vormittags A1 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 21. Juni 1894, Vor- mittags 11 Uhr.

Kiel, den 1. Mai 1894.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung I.

Veröffentlicht: Sukst orf, Gerichtsschreiber.

[8894] Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Eisenhändlers Hugo Rudzik hier, Bergplaß Nr. 16, ist am 2. Mai 1894, Vormittags 10 Uhr, der Konkurs eröffnet. Ver- walter ist der Rechtsanwalt Haase hier, Kneiphöfsche Langgasse Nr. 36. Anmeldefrist für die Konkurs- forderungen bis zum 15. Juni 1894. Erste Gläubi- gerversammlung den 24. Mai 1894, Vormit- tags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 18. Prüfungstermin den 12. Juli 1894, Vormittaas 10 Uhr, im Zimmer Nr. 18. UnE Arrest mit Anzeigefrist bis zum 30. Mai Königsberg, den 2. Mai 18394.

Königliches Amtsgericht.

VIIa.

[8917] Ueber das Vermögen des Produktenhändlers und Juhabers der Gastwirthschaft „zum Gam- brinus‘“’ Theodor Adolph Langer in Leipzig- Löfenig, Dorfstr. 12, ist heute, am 4. Mai 1894, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter: Herr Rechtsanwalt Hillebrand hier. Wahltermin am 23. Mai 1894, Vor- mittags 11 Uhr. Anmeldefrist bis zum 6. Juni 1894. Prüfungstermin am 16, Juni 1894, Vormittags 114 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis zum 4. Juni 1894. Königliches Amtsgetiht Leipzig, Abth. T11, den 4. Mai 1894. Steinberger. Bekannt gemacht durch: Sekretär Be>, Gerichtsschreiber.

9100] Bekanntmachung, Ueber das Vermögen der Firma J. Hoffmaun Söhne, Tapezierer und Dekorationsgeschäft, sowie deren Inhaber Jacob und Karl Hoffmann in Mainz wurde heute, am 2. Mai 1894, Nach- mittags 44 Uhr, das . Konkursverfahren eröffnet. Verwalter Herr Rechtsanwalt Dr. Horch in Mainz. Anmeldefrist und offener Arrest mit An- zeigefrist bis zum 6. Juni 1894 einschließlih. Erste Gläubigerversammlung Freitag, den L. Juni 1894, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner Prü- fungstermin Dienstag, den 19, Juii 1894, Vormittags 10 Uhr, Justizgebäude Mainz, Zimmer 61. : Mainz, den 2. Mai 1894.

Großh. Amtsgeriht Mainz.

Commissious- Geschäft), zu Hamburg, Alter-

: (gez.) Fleißy._ Veröffentliht: Weißel, Gr. Hilfsgerichtsschreiber. -