1894 / 110 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E a E N E E I E E Sra e MTTT 9

7 Mi l j) | : Ff N

E G R rwe: Wera tier Een ee Lam E E E

. bd

C :emniy. Baug. do. Färb. Kêrn. Concord. Spinn Conttin.-Pferdch. Crb. Pap. kv. Dessau Wald\{[k. DeutscheAsphalt do. Bgwk.-Ver. do. Ind AGS.P. do. Berein.Petrl. da. do. St,-s L. Eilenburg. Kattn Eppendorf Ind. Facens<m.S.P.

eank. Braueret Gas: Glühl. Ges. Gelsenk. Gußsthk Glüdauf konv. . Gummi B.-Frkf. Gunmf.S<hwanig| Pagen, Gußst. ky. arburg Mühlen

etnrihshall Pest-Rbein i,

arlôr. Drl.Pfb. König Wilh.Bw. Königsh. Masch.| 0 Kg8b.Pf. Brz.-A.| 2}! Langenf.Tu f. Év) 2 Leyk.-Jos. Papier: 0 Liehterfeld. Gas-,

Wafff.-n.T.-G. Lind. Brauer. klo.! Lothring. Eisenw} Mas). Anh. Bbg, Ml, Masch. Vz.

E Msbeltr tj neue Möll.u.Hlb Stet Münch.Brauß. k. do. do. Vorz. Akt. Ktederl. Kohlniw. Nienburg, Eisen. Nürnbg. Brauer. Drantenb. Chem. do. do. St.-Pr. Db otsd.Strafienb.

do. do. konv. Nat. Opt. Fabr. MNauchw. Walter Redenh. St.-Pr. Nhÿ.-Westf. Fnd. Yostod Brauerei Sis Gußfthlf.

On R S pt >| [T I ben ft jdk brd fund pri Pk purck jun ju

3 Qi of

I fd fart rk Q J O fd Df D Fk fi

bmi pt O J fi f fu fark J jmd

{11111 1ST

[0] S050!

a b E dor

i e)

300 300 500 600 1000 500 150 200 fl.

1000

Li S2 I ETEFILT I E

On

H Mia 1E 1 Mar pf Hn (fin ¡fas Na 1m 1 H pin C pf

500

300 300

M f ih 1 fa a P I j

Lai ai ami ai N P aaa]

pk beab ®,

300

O

16600/8300

Ea oORIDOSO | C8 | L F EEFETY

A |

r

| D | kl bl Puk frenk pmk Prunk jur mak fark S pre prets Pr Seck

o R

1000

[ey D

do O O A O ia O

Säch}. Nähfd. kv. Sles. DpfrPrf. ties gieß. Hu Sinner Brauerei Stettin. Elektriz. Stobwasser V.A.| 0 SirlsSpilk.StP Sudenb, Masch, SüddImm.40%| 6 Sten Nordh.| ¿ Tarnowiß St-Pr do Tati A; Unton, Bauges. . Bulkan Bgw. ky. Weißbier u do. (Bolle WiedeMaschinen Wilbelmj Weinb Wissen. Berg1wk.

S

O=ID

1000 1000

—— Con tv

300

114/80bzG 132,80B 80,90G 14,25 bz

a lia:

11,50B 60,50 bz 45,00G 44,75G 421,00bzG 63,80G

121,00bzG 189,00B 95,50G 98,75B 130,00G 4,30B 95,90B 57,00bz G 47,50bzG

65'60G

1500 1290,50G

300 [41/80G O

r

1000 |—,—

1200 /90,00bz G 500/1000173,50G 300 170,00G 600 131, 50G 300 |—

7 200 G

300 174,80G 300/2000 |47,50G 300 1106,00G 600 187,50G 1000 179,00B 300 133,2 5G 150 195 50bz

142,00G

600 1170,25G 1000 185,75 bz G 1000 168,50G

600 1119, 50G

121,00G 199/52 bz

1000 |101/,00bzG 500 |56,00G 600 [108,10G 1000 [191/25 bz 600 1—— 300 |—

18,75 bz

300 148,25 bzG 600 [118,00B 500 [49,50G 500 1123,50G 800/1200 190, 75G 1000 173,00B 1000 152,75bzG 600 111,00G

R SE

i s bd . E S D: LS . * S: S Rain

S

ZeiterMaschinen|20

300 |—,—

Verficherungs - Gesellschaften.

Kurz und Dividende = Á# pr. St>.

Dividende pro|1892|/1893

ad M geuerv.20"/ab. 1000 460 Aach. Rükvrf.-G. 2009/9 v.40024: 110 Burl.Lnd.-u.Wffv. 209/65 .500 240: 120 Brl.Feuervf\.-G.20%6v.100054:/130 Brl.Hagel-A.G. 20% v.100024;:| 0 Brl.Lebensy.-G. 2009/9 v.1000/; 182,2 Colonia, Feuerv. 20%, v.100024:/360 Concordia, Leby. 209/0 y.100024;:| 48 Dt.Feuerv.Berl.209/9 v.100024:|100 Dt.Lloyd Berlin 2009/5 y.100024;:/200 Deutscher Phönix 209/9 v. 1000 fl./110 Dtsch. Trnsp. V. 2629/0 v. 2400.46] 64 ‘Drsd.Allg.Tr3y. 10/0 v.1000 4: 300 Düfild.Trsp.-V.10% y.1000Z4:/255 Elberf.Feuervrs\. 2009/5 v.100054:|240 ortuna, A. V. 209/5 y. 100024: 120 ertnanta,Lebnsy.209/,v.500246:| 45 Gladb.Feuervr\. 2009/0 v.100024:| 0 Köln Hagelvf.-G. 209/0v.500A| 60 Köln.Nückyr).-G. 2009/9 y.500Z4;:| 30 Leipzig.Feuervrs.609/5 y.100024:/720 Magde bagelv. 209/09 v.100024:/150

IELESTLELL

FEETEI

Magdeb. Hagelv. 3349/0 v.500Z4;:| 45 Magdeb. Lebensv. 209% v. 500Z4;:| 20 Magdeb. Rülvers.- Ges. 10024: Niederrh.Güt.-A. 109/56 v.5002Z4: Nordstern, Lebv. 209/0.100024;: Olbeub.Vers.-G#.209/9 y.50024:

reuf;.Lebn8v.-G.209/6 v.5002Z4:

reuß.Nat.-Vers. 2509/6 v.40026:

rovidentia, 109% von 1000 fl.

hein.-Wtf.Lld.100/,v.100024: NMNhein.-Wstf.R>by.102/5v.400 46: Sächs. Nü>kv.-Ges, 50/9v.50054: Stlef.Feuerv.-G.209/0v.500546: Thuringia,V.-G.20%/3v.100025%46: Transatlant.Güt, 209/65 v.1500.,4 Unton, Me 2e v.50024: Viktoria, Berlin200/6 v.10005: Whsidts{h.Vs.B.200/0 v. 100034: Wilhelma Magdeb.Allg.100246:

—_— m J L L I SS1 S 22s

10100G 2180G

9130G 430G 1650G

110061G 1575B 3010G

1275G 3400B 3330G 2700G 1070G 780G 430B 680B 15000G 3385B 560B 415G 945B 1850G 726G 725 bz

800bz G 1628G 29590G 1250B 532G 4000B 910B 740G

Fonds- und Aktien-Börse.

Verlin, 10. Mai. in ziemlich fester, aber sehr ruhiger

meldungen lauteten nit. ungünstig, sondere Anregung nicht bar.

Bei der allgemeinen Geschäfts\tille, von der nur Ausnahme bildeten,

einzelne Ultimewerthe eine

Die heutige Börse eröffnete Haltung. Die

von den fremden Börsenpläßen eaen Aae oten aber be-

trat weiterhin ziemlih allgemein eine Abs<hwähung der Haltung hervor, dir bis zum Schluß fortdauerte.

Der Kapitalsmarkt ‘erwies \ih ziemli< fest für heimis{<e solide Anlagen bei ruhigem e von von Deutschen Neichs- und preußischen konsolidierten O waren dreiprozentige fester und mehr ge- andelt.

Fremde festen Zins tragende Papiere zumeist be- hauptet; Italiener fester und lebhaster; au russische Anleihen fest ; Mexikaner s{<wac<. E

Der Privatdiskont wurde mit 1F%/o notiert.

Auf internationalem Gebiet gingen Oesterr. Kreditaktien nach fester Eröffnung in abges<wächter Haltung mäßig lebhaft um; E behauptet, Lombarden sowie s{hweizerishe Bahnen fester.

Inländische Eisenbahnaktien wenig verändert; Marienburg-Mlawka und Ostpreußishe Südbahn \{<wächer. ; /

Bankaktien wenig verändert, die spekulativen Devisen ziemlich behauptet, {ließli abges<wächt.

Industriepapiere ruhig; Montanwerthe anfangs fest und lebhafter, später abgeshwächt.

Frankfurt a. M., 9. Mai. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Londoner Wechsel 20,405, Ware Wechsel 580,975, Wiener Wesel 163,10, 3%, Reichs- Aal. 88,20, Unifiz. Egypter 103,80, Italiener 78,19, 62/0 fonfol. Mexikaner 58,40, Oefterr. Silber- rente 80,10, Oesterr. 41/5 ‘/o Papierrente —,—, Oesterr. 4/9 Goldrente 98.00, Desfterr. 1860 er Loose 124,60, 39% port. Anleihe 22,80, 5% amort. Ruimnän. 97,20, 4 9/9 ruf. Konsols 100,80, 3. Orient- Anleihe 69,20, 4% Spanier 63,90, 5% sferb. Rente 63,50, Serb. Tab.-Rente 63.50, Konv. Türken É. 23,80, 49/6 ung. Goldrente 97,10, 40% ungar. Kronen 91,40, Böhm. Westbahn 3292, Gotthard- bahn 163,20, Lübe@®-Büch. Eisenb. 143,50, Mainzer 114,29, Mittelmeerb. 79,10, Lomb. 85, Franz. 2823, Raab-Dedenburg —, Berl. Handelsgesellsch. 134,40, Darmstädter 134,60, Disk.-Kom. 187,00, Dresdner Bank 140,30, Mitteld. Kredit 96,90, Oest. Kredit- aftien 2873, Reichsbank 155,80, Bochumer Gußstahl 133,40, Dortmunder Union 60,00, Harpener Berg- wer? 128,80, Hibernia 117,00, Laurahütte 126,20, Westeregeln 154,90. Privatdiskont 2.

Frankfurt a. M., 9. Mai. (W. T. B.) Esfekten-Sozietät. (Schluß.) Oesterr. Kredit- aktien 288}, Franz. —, Lomb. 854, Ung. Goldr. —,—, Gotthardb. 163,80, Disk.-Kommand. 187,40, Boch. Gußstahl 133,80, Harpener 129,30, Laurahütte 126,30, Schweizer Nordostbabn 110,20, Italien. Merid. —,—, Mexikaner 58,60, Italiener 78,20, Jtalien. Mittelmeerbahn —,—, Portugiesen —,-—. Fest.

Hamburg, 9. Mai. (W. T. B) (Schluf- Kurse.) Preuß. 4%/, Konsols 107,80, Silbecrente 79,80, Desterr. Goldrente 98,00, 4% ung. Goldr. 97,40, 1860er Loofe 125,00, Staliener 78,20, Kredit» aïtien 287,75, Franz. 704,00, Lomb. 204,00, 1880 er Russen 98,89, 1883 er Ruffen ——, Deutsche B. 160,20, 2. Vrient-Anleihe 66,50, 3. Orient-Anleihe 67,40, Diskonto-Kommandit 186,90, Nationalbank für Deutschland 110,75, Hamburger Kommerzbank 103,50, Berliner Handelsges. —,—, Dresdner Bank 140,20, Nordd. Bank 124,80, Lübe>-Büchenec Eisenbahn 143,00, Marienburg-Mlawka 82,00, Oftpreuß. Süd- bahn 89,85, Laurah. 125,20, Nordb. Futec-Spinu. 10250, A.-C. Guano-Werke 135,90, Hamburger P Lena [at 96,00, Dynamit-Truft-

Étiengefellshaft 129,75, Prtyatbisfont 12.

Hamburg, 9. Mai. (W. T. B.) Privat- Verkehr. Kreditaktien 288,10, Diskonto-Kommandit 187,20, Russishe Noten 219,50, Laurahütte 125,25, Italiener 78,25. Geschäftslos.

Wien, 9. Mai. (W. L. B.) (Schlu®-Kurse.) Oest, 41/5 0/9 Papierr. 98,55, do. Sikberr. 98,40, do. Goldr. 12030, do. Kronenr. 97,95, Ung. Goldr. 119,25 do. Kron.-A.95,10, 1860er Looje 146,00, Türk. Loose 63,90, Anglo-Auft, 151,75, ‘Länderbank 249,50, Kreditaktien 352,75, Unionbank? 257,60, Ungar. Kredit 428,00. Wiener Bankverein 127,50, Böhm. Westbahn 403,00, Böhmische Nordbahn 248,00, Buschth. Eisenbahn 479,00, Glbethalbahn 265,50, ‘erd.-Itordb. 3032.50, Oest. Staatsbahn 341,65, Lemb.-Czern. 277,00, Lombarden 193,00, Nordweith. 228,00 Pardubiger 204,00, Alp. - Mont. 71,10, Taback-Aktien —,—, Amsterdam 103,70, Deutsche Pläße 61,273, Londoner Wechsel 125,10, Pariser W<)s. 49,623, Navoleons 9,94, Marknoten 61,271, Nuff. Bankn. 1,33F, Silberkup. 100,00, Bulgar. (1892) 123,00.

Wien, 10, Mai. (W. T. B.) Reserviert. Ungarische Kreditaktien 430,00, Oest. do. 353,50, Franzosen 341,75, Lombarden 103,50, Elbetkalbahn 269,90, Dest. Papierrente 98,5721, 4 9/4 ung. Goldrente 119,25, Oefterr. Kronen - Anlcihe 97,85, Ungar. Kronen - Anleihe 95,125, Moarknoten 61,274, Na- poleons 9,944, Bankverein 127,50, Labadaktien 217,00, Länderbank 249,25, Buschtbierader Litt. B. Aktien 482,50, Türkische Loose 64,20. London, 9. Mai. (W. T. B) (S@luß- Kurse.) Englische 23% Kons. 1002, Preuß. 4% Konsols —, Jtalien. 5%/0 Rente 783, Lombarden 92, 4% 89er Ruff. 2. Ser. 101, Konv. Türken 234, Vest. Silberrente —, bo. Geldr. 962, 49% ung. Goldr. 963, 4 9/9 Spanier 642, 32 0/9 Cgypter 1004, 49/9 unffizierte Egypter 1024, 43 9/9 Trib. - Anleibe 1014, 6 9/9 fonfol. Merikaner 592, Ottomanbank 153, Canata Pacific 68}, De Beers n. 163, Nio Tinto 143, 49/9 Rupces 543, 6 9/9 fund. Arg. Ank. 684, 9 °/9 Arg. Goltanleihe 653, 44 9% Fuß. Gold- anleiße 39, 3 % Neichs-Anl. —, Griech. 1881 er Anl. 333, Griech. 1887 er Monop.-Anl. 341, 4 9% Griehen 1889 26, Brasil. 1889 er Anleihe 65, Plapdiskont 1}, Silber 29.

In die Bank flossen 97 000 Pfd. Sterl.

Paris, 9. Mai. (W. T. B.) (Sc{hluß-Kurse.) 3 9% amort. Rente 100,20, 3 °% Bente 100521, Jtal. 5% Rente 79,374, 4 °% ung. Goldrente 97,624, 3. Orient-Anleihe 70,10, 49/9 Russen 1889 100,30, 4%/9 unifiz. Ggypt. 103,20, 49% span. E Anleihe 647, Konv. Türken 24,05, Türkische Loofe 111,75, 4 ©%/ Prioritäts Türkishe Obligationen 90 463,50, Franzosen —,—, Lomb. 237,50, Banque ottomane 635, Banque de Paris 681,00, Banque d'Escompte —, Credit foncier 955,00, Credit mobilier 63,00, Merid. - Anl. —,—, Rio Tinto 376,009, Suez-Aktien 2832, Credit Lyonn. 745,00, Banque de France —, Tab. ottom. 438,00, Wechsel a. deutsche Pläye 1221/16, Londoner Wechsel kurz 25,155, Cheques auf London 25,17, - Wessel auf Amsterdam kurz 206,43, Wechsel auf Wien kurz 199,29, Wechsel auf Madrid k. 408,00, Wechsel auf Jtalien 98, Rob.-A. 148,00, Portug. 22,122,

Portug. Tabads-Ob. 390,00, 3% Ruffen 87,40, 9 9/0 Rumänier von 1893 97,65, Privatdiskont 114.

Mailand, 9. Mai. (W.- T. B.) FItalienische 59% Rente 87,45, Mittelmeerbahn 454,00, Meri- dionaux 595,00, Wechsel auf Paris 110,50, Wechsel auf Berlin 136,40, Banca Generale 59,00, Banca Italia 820, Credit mobiliare 148.

St. BOELERRE, 2 n. (V. L B) Wechjel auf Lendon 93,20, Wechsel auf Berlin 45,622, do. auf Amsterdam —-,—, do. auf Paris 36,971, Nuss. 2. Orient-Anleihe 1018, Russ. 3. Orient- Anleibe 1015, Ruff. Bank für auswärt. Handel 421, St. Petersb. Diskonto-Bank 560, Warschauer Diskontobank —, St. Petersburger internat. Bank 996, Ruff. 44 9/0 Bobenkredit-Pfdbr. 1534, Große Ruff. Eisenbahnen 2734, Nuff. Südwestbahn-A. 1172.

Amfterdam, 9. Mai. (W. T. B.) (Sghlux- Kurse.) Oefterr. Papierrente Mai-Novbr. verz. 791, Defterr. Silberrente Jan.-Juli verz. 782, Oesterr. Goldrente 964, 4 9% ung. Goldrente 957, Russ. gr. Fisenbahnen 1414, Ruff. 2. Orientank. 647, Konv. Türken 234, 34 2/0 holl. Anl. 1023, 5 2% gar. Transy.-E. —, Warschau-Wiener —, Marknoten 59,13, Ruff. Zollkuvons 1924.

Netv-York, 9. Mai. (W. T. B.) (Schluß- Kurse.) Geld leiht, für Regierungsbonds S saß 1, Geld für andere Sicherheiten Prozent- ja 1, Wechsel auf Londen (60 Tage) 4,871, Cable Transfers 4,894, Wechsel auf Paris (60 Tage) 9,173, Wechsel auf Berlin (60 Tage) 952, Atchison Topeka & Santa Aktien 12, Canadian Pacific Akiten 663, Zentral Pacific Aktien 14, Chicago, Milwaukee & St. Paul Aktien 602, Denver & Rio Grande Preferred 362, Illinois Zentral Aktien 924, Lake Shore Shares 101. Louisville & Noshvile Aktien 478, N. - Y. Lake Grie Shares 143, N.-Y. Zentralbahn 981, Northern Pacific Pref. 178, Norfolk and Western Preferred 208, Philadelphia and Reading 5 °/s I. Inc.-Bds. 305, Unton Pacific Aktien 172, Silver, Commercial Bars 632.

Buenos Aires, 9. Mai. (W. T. B.) Gold- s Le A

Niîo de Jaueiro, 8. Mai. (W. T. B. Wechsel auf Loudon 92, |

Produkteu- und Waaren-Vörse. Berlin, 9. Mai. Marktpreise nah Ermittelung des Königlichen Polizei-Präsidiums. Höchste |Niedrigste Dre e

Per 100 kg für: S M

U 3 | 50 E 80 Erbsen, gelbe, zum Kochen . Speisebohnen, weiße . ¿ Linsen . s Kartoffeln .

Rindfleisch

h A Fe Es:

BVauchfleish 1 kg. Schweinefleisch 1 kg. Aa 1 kg Hammelsleish 1 kg . U Lo,

Eier 60 Stü>.

tarpfen 1 kg .

Aale A

Zander

Hechte

Barsche

Shleie 9 Bee. | 60 U S 50

Berlin, 10. Mai. (Amtliche reisfests- stellung von Getreide, Mehl, A N: troleum und Spiritus.)

Weizen (mit Ausshluß von Rauhweizen) rer 1000 kg. Lofo leblos. Termine höher mit \{<wächerem Schluß. Gef. 100 t, Kündigungspreis 137,5 M Lolo 131—142 6 n. Qual. Lieferungsqualität 138 M, p2r diesen Monat 137,25—137,75—137,5 bez, per Juni —, per Juli 138,5—139,25—138,75 bez., ver August —, per September 140—140,75— 140,25 bez., per Oktober 141,25—141,5—141 bez,

per November —.

_ NMoggen per 1000 kg. Loko unbelebt. Termine fester. Gekündigt 1200 t. Kündigungspreis 116 M Loko 112—119 4 n. Qual., Lieferungsqualität 116 M. inländ. —, Donau 78 transito loko Berlin, Anmeldescheine vom 5. Mai zu 114—114,5 bez., per diefen Monat 115,75—116,75 bez, per Juni 116—115,75—116,75 bez., per Juli 116 25—1 17,25— 116,75 bez., per August 118—118,5 bez., per Sep- tember 118,75—118,5—119,75—119,5 bez., per Okt.

120—121 bez. Still. SER und kleine

20 20 70 20

bei O F DO DO RO DS S I i i A DS D

> Q D C! SSS | SSS

aae

Gerste per 1000 kg. 144—170, Futtergerste 100—143 A n. Q.

Hafer ver 1009 kg. Loko ziemli unverändert. Lermine hößer. Gekündigt 50 t. Kündigungspreis 134,5 A Yoto 132—172 n. Q. Lieferung8qualität 133 #, pommerscher mittel bis guter 133—154 bez., feiner 195—166 bez., preußischer mittel kis guter 133—154 bez., feiner 155—166 bez., \<lesischer mittel bis guter 134—158 bez, fetner —, ruff. mittel bis guter 132--140 bez., feiner 145—158 bez., per diefen Pèéonat 134—13525—134,75 bez., per Juni 129,75—131 bez., per Juli 129,95—130,25—130 bez., per Aug. 120,75—121,25 bez., per Sept. 117,25— 1185—118 bez.

Mais per 1000 kg. Loko fill. Termine fest. Gekündigt t. Kündigungspreis M Loko 100—103 nah Qual., per diesen Monat 99,5 bez., per Juni und per Juli 98,75 bez., per August —, per September 100 bez., per November —.

Erbsen per 1900 kg. Kochwaare 145 —175 M nah Qual., Futterwaare 121-142 \ na< Qual. VBiktoria-Erbfen 180—-210 4

Oelsaaten per 1000 kg. Loko Winter-Raps 4

Winter-Rübsen M, _Noggenmehl Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutto inkk. Sa>k. Termine fester. Gekündigt Sa>. Kündigungspreis —, per diesen Monat 14,9— 14,85 bez., per Juni 14,995—14,9 bez., per Juli 15—14,95 bez., per August 15,15—15,1 bez., per September 15,25—15,2 bez.

Nüböl pr. .100 kg mit Faß. Termine höher Gekündigt mit F. Ztr. Kündigungspreis 46 Lolo mit Faß —, ohne Faß —, per diesen Monat 42,3 bez, per Juni —, per September —, per Oktober 42,5—42,4—42,6 bez., per November 42,6 4, per Dezember —. |

Petroleum. (Raffiniertes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ztr. Termine

Gekündigt kg. Kündigungspreis j R A vén E

Spiritus mi Æ Verbrauchsabgabe à 1009/6 = 10 000% nah Tralles. Getün 01 Kündigungspr. 4 Loko ohne Faß 48,9 bez.

Spiritus mit 70 6 Verbrauchéabgabe per 100 1 à 100 9% „= 10000% na< Tralles. Gekündigt 1. Kündigungspreis M Loko ohne Fa5 29,1 bez., per diesen Monat —, per September mi

Spiritus mit 50 4 Verbrauchsabgabe per 100 1 à A 2 E adet nah Sas Gekündigt 1. Undtgungépreis M oto mit Faß —- per diesen Monat —. Faß i

Spiritus mit 70 #4 Verbrau8abgabe. Termine wenig verändert. Gekfündigt 30 000 1. Kündigungs- preis 33,9 #6 Loko mit ¿Faß —, per diesen Monat 33,6— 33,7-——33,4—33,5 bez, Ver Sun 38 24 33,7-——33,8 bez, per Juli 34,3—34,4—34,3 bez, per August 34,9—34,8 bez., ver September 35,4— 39,9—39,2 bez., per Oktober 35,7—35,5 bez.

Weizenmehl Nr. 00 19,00—17,00 bez., Nr. 0 16,75—15,00 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt,

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 15,00—14,50 bez., do. feine Marken Nr. 0 u. 1 16,00—15,00 bez., Nr. 0 E böber als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br. inkl. Sat.

Bericht der ständigen Deputation für den Eier- handel von Berlin. Normale Eier je nah Qualität von 2,15—2,30 A per Scho>k, extra große über Notiz bezahlt. Ausfortierte kleine Waare je nah Qualität von 1,80—1,90 4 per Scho>k. Kalkeier je nach Qualität #( per Sho>. Tendenz: Gut behauptet.

Stettin, 9. Mai. (W T. B) Getreive- markt. Weizen loko weichend, 132—134,- pr. Juni- Juli 134,50, pr. Sept.-Okt. 138,00. Roggen Loko weichend, 112—113, pr. Juni-Juli 11459, vr, Sept.-Okt. 116,09. -— Pommerscher Hafer lcko 130—143. Rüböl loko matt, pr. Mat 42,20, pr. September-Oktober 42,20. Svptritug [oko| till, mit 70 4 Konsumst. 28,50, pr. Mai 28,29, pr. August-September 30,00. Petroleum Iofo 9,C5,

Posen, 9. Mai. (W. T. B.) Spiritus loko ohne Faf (50er) 46,30, do. [cfo obne Faß (70er} 26,60, Matter.

Köln, 9. Mai. (W. T. B) Getreide markt. Weizen alter hiesiger loko 15,50, do, neuer hiesiger 14,75, fremder loko 16,26, Roggen hiesiger loko 12,50, fremder loko 15,09, Haser alter hiesiger loke —,—, do. neuer hiesiger 15,50, fremder 15,25. Rüböl loko 48,00, per Véat 46,30 Br., pr. Oktober 46,20.

Hamburg, 9. Mai. (W. T. B.) Ge- treidemarkt. Weizen loko ruhig, holstein. loko neuer 134—137. Roggen loko ruhig, medlenb. loko neuer 123—125, ruff. loko ruhig, 80—82. Hafer ruhig. Gerste ruhig. Nüböl (unvz.) ruhig, loko 432. Spiritus matter, pr. Mai- Ui 18 Bk br Qu QUt 182 Be, pu Juli-Aug. 184 Br., pr. Aug.-Sept. 187 Br, Kaffee matt. Umsay 1500 Sa> Petroleum [oto still, Standard white lcko 4,90 Br.

Hamödvurg, 9. Mai. (W. T. B) Kaftee. (Nachmittagsbericht.) Good average Sant19s pr Mai 83, yr. September 743, pr Dezember 72, pr. März 70. Kaum behauptet.

Zu>ermarkt. (Schlußvericht.) Rüben-Robzucker I. Produkt Basis 88 9/0 Rendement neue Usaree, frei an Bord Hamhurg px. Mat 11,80, pr. Juni 11,75, pr. August 11,75, pr. Okt. 11,474. Rußig.

Lien, 9. Mai. (W. T. B.) Getrerge-

markt. Weizen pr. Frühjahr 7,13 Gd., M T urt (1 O L O Herbst 7,41 Gd., 7,43 Br. Roggen vr. Frühjabr 9,66 Gd., 5,68 Br., pr. Mai-Juni 5,66 Gd., 5,68 Br., pr. Herbst 6,20 Gd., 6,22 Br. Mats pr. Mai-Juni 9,16 Gd., 5,18 Br. Hafer pr. Früb- jahr 7,20 Gd., 7,25 Br, pr. Mai-Juni 7,01 Gd., 7,03 Br., pr. Herbst 6,19 Gd., 6,21 Br.

Londou, 9. Mai. (W. T. B.) Getretde- markt. (Schlußbericht.) Weizen loko sehr träge und matt. Mais zu Gunsten der Käufer. Gerste 4 sh. niedriger. Hafer stetig, ziemli< begehrt; russis<er Hafcr mitunter 4 h. höher. Schwimmen- des Getreide sehr träge.

, Glasgow, 9. Mai. (W. T. B.) Roh- eifen. (Anfang,) Mixed numbers warrants 41 k. 10 d. Stetig. S{lußpreis 41 h. 104 d.

Amsterdam, 9. Mai. (W. T. B.) Ge- treidemarkt. Weizen auf Termine ge\{<äftslos, pr. Mai —, pr. Nov. —. Roggen loko flau, auf Termine sehr flau, pr. Mai 100, pr. Juli D: Oftober 98. Rüböl loko 232, pr. Mai —, pr. Sept.-Dezbr. 211.

New-York, 9. Mai. (W. T. B) Waaren- bericht. Baumwolle in New-York 7}, do. in New- Brlkeans 68/156. Petroleum träge, do. in New- Bork 5,15, do. in Philadelphia 5,10, do. rohes 6,00, do. Pipe line Certif. pr. Juni $4 Schmalz (Western steam) 7,70, do. (Rohe und Brothers) 8,00. Mais fest, pr. Méai 44, pr. Juni 443, pr. Juli 45. Weizen fest. Rother Winterweizen 615, bo. Weizen pr. Mai 591, pr. Juni 602 pr. Juli 614, pr. Dezbr. 663, Getreidefracht nach Liverpool 1. Kaffee fair Kto Nr. 7 168, do, Rio Nr. © pr. Junt 1532, do. ‘do; p Aug. 14,87. Mehl, Spring clears, 2,25. Zu>er 27/16 Kupfer loko 9,50.

Chicago, 9. Mai. (W. T. B.) Weizen fest, r, Ma 07, br, Juli 5384 Mast f pr. Ne Svpe> {hort cleax nom. Pork pr. Mai

Answeis über den Verkehr auf dem Berliner Schlachtviehmarkt vom 9, Mai 1894.

Auftrieb und Marktpreise nah Schlachtgewicht mit Ausnahme der Schweine, welhe na< Lebend- gewicht gehandelt werden.

Rinder. Auftrieb 805 Stü>k. (Dur@schnitts- E für 100 kg.) I. Qual. —— M, 11. Qual. 10 IV. Qual.

—112 M, IIIL Qual. 84—96 A, 74—80 M

Schweine. Auftrieb 9453 Stück. (DurWschnitts- preis für 100 kg.) Med>lenburger 98—100 M, Landschweine: a. gute 94—96 H, þ. geringere 88—92 M _ bei 20 9/6 Tara, Galizier M bei 209/69 Tara, leihte Ungarn 4 bei 20 % Tara, Bakonyer 98 #( bei 25—27,5 kg Tara pro Stü.

Kälber. Auftrieb 4146 Stü>k. (Durchschnitts- preis für 1 kg.) I. Qual. 1,20—1,30 4, IL. Qual. 0,92—1,12 M, TIIT. Qual. 0,80—0,90

io f afe. Auftrieb 1059 Stü>k. (Durchschnittt- preis für 1 kg.) I. Qual. 0,78—0,96 „46; II. Qual. 0,68 - 0,74 A III, Qual. 4

Deutscher Reichs-Anzeiger

und

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

. T, I 229 f 2 4 f

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih 4 A 50 9. Alle Post-Anrstalten nehmen Bestellung an;

S$W., Wilhelmstraße Nr. 32. Einzelne Uummern kosten 25 S.

„#¿ 100.

für Berlin außer den Post-Anstalten auch die Expedition | [A ‘eis N | P |

| Wo |

Berlin, Freitag, den 11. Mai, Abends.

Insertiouspreis für den Raum einer Druckzeile 30 4. Juserate nimmt au: die Königliche Expedition

des Deutschen Reichs-Anzeigers

und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers Berlin $W., Wilhelmstraße Nr. 32.

1894.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht : den nachbenannten Offizieren die Erlaubniß zur s der ihnen verliehenen Jnsignien des Herzoglich \ach ernestinishen Haus-Ordens zu ertheilen, und zwar: des Großkreuzes: dem General der Jnfanterie von Keßler, General- Inspekteur des Militär-Erziehungs- und Bildungswesens, und dem General-Lieutenant von Scheel, Präses der Ober- | 6 Militär-Examinations-Kommission ; des Komthurkreuzes erster Klasse: dem General-Major von Didtman, Jnspekteur der Kriegss\chulen ; des Komthurkreuzes zweiter Klasse: dem Oberst-Lieutenant von Bock und Polach, Chef des Generalstabs des XI. Armee-Korps, : dem Oberst-Lieutenant von agen, à la suite des D, ae nats 3. F. und Direktor der Kriegsschule zu Potsdam, E e dem Major hlmann im Thüringischen Feld-Artillerie- Regiment Nr. 19, kommandiert als Adjutant beim Stabe des General-Kommandos des XI. Armee-Korps, und dem Major z. D. Freiherrn von Rosenberg zu Han- nover ; sowie des Ritterkreuzes erster Klasse: dem Major z. D. von Wulffen, Zweitem Jnspizienten der Ober-Militär-Examinations-Kommission, und E dem Hauptmann Gindler im Hessischen Feld-Artillerie- Regiment Nr. 11.

ZzU

Deutsches Neich.

Dem zum Königlih großbritannishen General-Konsul für Deutsh-Ostafrika ernannten Herrn Arthur Henry Hardinge ist das Exequatur namens des Reichs ertheilt

worden.

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: die Ober - Landesgerichts - Räthe Kreis aus Naumburg a. S. und Skonießki aus Königsberg i. Pr. zu Geheimen Justiz-Räthen und vortragenden Räthen im Justiz-Ministerium, den Landgerichts - Nath Lindenberg in C inoom: zum Landgerichts-Direktor in Nordhausen, den Landgerichts-Rath Dr. Simon in Breslau zum Ober- Landesgerichts-Nath in Posen, den Gerichts-Assessor Gemlau in Thorn zum Staats- anwalt in Schneidemühl, den Gerichts-Assessor Figge in Aachen zum Staatsanwalt in Göttingen, : den Gerichts-Assessor Dr. Max Bornhagen in Berlin zum Amtsrichter in Köpenick, den Gerichts-Assessor Dr. Schlössingk in Berlin zum Amtsrichter in Rirdorf, : den Gerichts-Assessor Max Buhrow in Allenstein zum Amtsrichtér in Ortelsburg, den Gerichts-Assessor Fromme in Magdeburg zum Amts- richter in Birnbaum, E den Gerichts-Assessor Dr. Mantey in Bärwalde i. Pomm. zum Amtsrichter in Kosten, : : den Gerichts-Assessor Franz in Breslau zum Amtsrichter in Wünschelburg, L den Gerichts-Assessor Cla ußen in Glückstadt zum Amts- rihter in Wandsbek, : i N Gerichts-Assessor Herz in Adenau zum Amtsrichter in Kiel, __ den Gerichts-Affsessor Theisen in Ahrweiler zum Amts- rihter in Frankfurt a. M., 5 ___ den Gerichts-Assessor Müller in Hadamar zum Amts- rihter in Asbach, und den Gerichts-Assessor Grimm in Wiesbaden zum Amts- richter in Selters zu ernennen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

auf Grund des $ 28 des Landesverwaltungsgeseßes vom 30. Juli 1883 (Gesez-Samml. S. 195) den Ober-Regierungs- Rath Freiherrn von Fun> zu Hannover zum Stelvertreter des Regierungs-Präsidenten im Bezirksausshuß zu Hannover auf die Dauer seines Hauptamts daselbst zu ernennen, und

die Wahl des bisherigen Ritterschafts-Raths von Schu >- mann auf Nohrbe> zum Neumärkischen Ritterschafts-Direktor auf die Dauer von 'se<s Jahren zu bestätigen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

den Malermeistern Hellwig Rei dt [l | des en- f und Karl H Map Dabei ler Mi, Leue lec des Jnnern Dr. von Boetticher e pri Sohn“ zu Cassel, das Prädikat als Königliche Hof-

von Loosen zu Privatlotterien und Ausspielungen.

verordnen für den Umfang Unserer Monarchie, unter Zustim- mung beider Häuser des Landtags, was folgt:

theile oder Abschnitte von Loosen zu Privatlotterien und Aus- spielungen, oder Urkunden, dur<h welche solhe Antheile oder

Abschnitte 1 tragen werden, feilbietet oder veräußert, wird mit einer Geld-

strafe von einhundert bis zu eintausend fünfhundert Mark bestraft.

{äft als Mittelsperson befördert. und beigedru>tem Königlichen Jnsiegel.

Graf zu Eulenburg. von Boetticher. vonSchelling.

Geheimen Kanzlei-Sekretär im Ministerium für Landwirth- chaft, Domänen und Forsten ernannt worden.

Eisenbahn-Sekretär Schreiber zum Geheimen Kalkulator und der Regierungs - Bauführer Klose zum Geheimen Revisor ernannt worden.

Pleß ist der Titel Oberlehrer beigelegt worden.

heute ab zur Ausgabe gelangt, enthält unter

und Abschnitten von Loosen zu Privatlotterien und Ausspielungen. Vom 19. April 1894.

irma „Hochapfel u. alermeister

verleihen.

Geste, treffend den Handel mit Antheilen und Abschnitten

Vom 19. April 1894.

Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden König von Preußen 2c.

Einziger Paragraph. Wer gewerbsmäßig geringere als die genehmigten An-

zum Eigenthum oder zum Gewinnbezug über-

Dieselbe Strafe trifft denjenigen, welcher ein solhes Ge- Urkundlich unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift

Gegeben Coburg, den 19. April 1894. Le S Wilhelm,

Graf von Caprivi.

Freiherr von Berleps<. Bosse.

Miquel. von Heyden. Thielen. Bronsart von Schellendorff.

Ministerium für Landwirthschaft, Domänen und Forsten.

Der bisherige Geheime Kanzlei-Diätar Leder ist zum

Ministerium der öffentlichen Arbeiten. Bei dem Ministerium der offentlichen Arbeiten ist der

Ministerium der geistlihen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Dem Lehrer Wilhelm Artopé am Gymnasium in

pu:

Die Nummer 12 der Geseßz-Sammlun g, welhe von Nr. 9667 das Gesetz, betreffend den Handel mit Antheilen Berlin W., den 11. Mai 1894.

Königliches Gesez-Sammlungs-Amt. Weberstedt.

Abgereist:

Seine Excellenz der Staats-Minifter und Minister der geistlichen, nterrihts- und Medizinal - Angelegenheiten Dr. Bosse, auf Urlaub.

Nichtamtliches.

Deutsches Reich.

Preußen. Berlin, 11. Mai.

Seine Majestät der Kaiser und König besichtigten am Mittwoh auf dem Tempelhofer Feld au<h das Garde- Pionier-Bataillon. /

Gestern früh nahmen Seine Majestät den Vortrag des Kriegs-Ministers entgegen und besichtigten darauf die Bataillone des Königin Augusta Garde - Grenadier - Regiments auf dem Exerzierplaß bei Haselhorst. E Z

eute Vormittag von 8 Uhr an besichtigten Allerhöchst- dieselben auf dem Tempelhofer Felde die Bataillone des Garde-Füsilier-Regiments und des Kaiser Alexander Garde-

Grenadier-Regiments Nr. 1.

Jn der am Donnerstag, 10. d. M., unter dem Vorsiß Vize - Präsidenten des Staats - Ministeriums, Staats-

lenarsizung des Bundesraths wurde dem Antrage Badens,

E die Ausdehnung der Befugniß zur Abstempelun L von

dem Ausschußantrage, Büchsenumschlägen aus Papier, Die Vorlage, betreffend den Bericht der Reichsshulden- kommission über die Verwaltung des Schuldenwesens des

aupt-Zollamt Mannheim, un ie Zolltarifierung von die Zustimmung ertheilt.

enußscheinen auf das betreffend

Norddeutschen Bundes, beziehungsweise des Reihs und der ihrer Beaufsichtigung unterstellten Fonds, wurde dem siebenten Ausschusse Überwiesen. Den Anträgen, betreffend die Fest- stellung des Ruhegehalts von Reichsbeamten, wurde zum theil zugestimmt, zum theil wurden dieselben den ju ständigen Ausschüssen Überwiesen. Ferner wurde beschlossen, dem Antrage des Ver- bandes der Thiershußvereine des Deutschen Reichs, betreffend den Erlaß eines Verbots des Feilbietens lebender Vögel während der Schonzeit und die Einführung des Vogelschußgeseßes auf Sn, keine Folge zu geben. Endlich wurde über den

einer Majestät dem Kaiser zu unterbreitenden Vorschlag wegen Beseßung einer Rathsstelle beim Reichsgericht sowie über verschiedene Eingaben Beschluß gefaßt.

Der General der Kavallerie z. D. und General-Adjutant Kaiser Wilhelm's T. Graf von Bismar>-Bohlen ist auf seinem Stammsiß Karlsburg im 76. Lebensjahr gestorben. E Bismar> befehligte Ausgangs der fünfziger Jahre die Garde-Husaren zu Potsdam und wurde dann Kommandeur der 5. Kavallerie - Brigade. Jm September 1866 wurde er um Kommandanten von Hannover ernannt; zwei Jahre arauf kam er in gleicher Eigenshaft na< Berlin. Im August 1870 wurde Graf Bismar> General-Gouverneur von Elsaß-Lothringen, im November 1871 wurde er in Genehmigung seines Abschiedsgesu<hs zur Disposition gestellt und zum General-Adjutanten ernannt. Den Charakter als General der Kavallerie erhielt Graf Bismar> im März 1873.

Der General der Jnfanterie von Keßler, General- Jnspekteur des Militär-Erziehungs- und Bildungs-Wesens, ist hierher zurü>gekehrt.

Der Wirkliche Geheime Ober - Regierungs - Rath Dr. Schneider im Ministerium der geistlichen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten ist aus der Provinz Brandenburg zurüdgekehrt.

Der Legations-Sekretär bei der Königlichen Gesandtschaft in München Graf von Püd>ler ist dahin vom Urlaub zurü>- gekehrt und hat seine Funktionen als Geschäftsträger wieder Übernommen.

Der japanishe Gesandte am hiesigen Allerhöchsten Hofe, Vicomte A oki ist nah Berlin zurückgekehrt und hat die Ge- schäfte der Gesandtschaft wieder Übernommen.

Die Bevollmächtigten zum Bundesrath, Königlich bayerisher Ministerial-Nath Geiger, Königli<h württem- bergisher Ministerial-Rath von Fischer und Großherzoglich me>lenburgisher General-Zolldirektor Oldenburg, sind von Berlin abgereist.

Der Regierungs-Rath Dr. Po lla> zu Frankfurt a. O. ist an die Königlihe Regierung zu Hannover verseßt worden.

Der Regierungs-Assessor Plehn zu Schlochau is} der Königlichen Regierung zu Bromberg zur weiteren dienstlichen Verwendung überwiesen worden. :

Der Regierungs-Afsessor Dr. von Obernißt zu Breslau ist an die Königlihe Regierung zu Liegniß verseßt worden.

Bayern.

Die Kammer der Abgeordneten berieth gestern über einen Antrag Lerno, wonach das Heimathgeseß dahin ab- geändert werden soll, daß auf den Antrag der Heimath-

emeinde einer längere Zeit von ihr abwesenden Person die Seimatk in der Aufenthaltsgemeinde angewiesen werden muß. Die Redner des Zentrums vertraten diese Aenderun

um Landgemeinden von den Armenlasten für industrielle Arbeiter in Städten zu entlasten, während die Redner der Linken, insbesondere der Abg. von Fischer, erheblihe Be- denken äußerten. Lehterer erklärte, es sei das der erste Schritt zur Einführung des Unterstüßungswohnsißes auch in Bayern. Der Minister des Jnnern Freiherr von eiliß\< erklärte den Antrag für annehmbar. Jn der S enlfung wurde der Antrag mit 97 gegen 30 Stimmen an-

genommen. Meeklenburg-Schwerin. Jhre Königliche Hoheit die Großherzogin Marie und

Jhre Hoheiten die Herzogin Elisabeth und der Herzog,