1894 / 110 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[9964] E. [10114] | 10220 i : | | ° ® Dane eet | 9 Magen [ver Bebigen Bet [R S G idt eaen O R “L Ems: p T on M zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Dividende von 4 40 per Aktie beichlofsen [10106] Vekauntmachung. Reichskasjenscheine 41 835. ) en: In die Liste der beim Landgericht Altona zuge- Noten anderer Banken . 144 900. E e Oa dex AipptyanDlunß weben: Fed Metallbestand . . . . . , . {5120 706/46 | Wechsel-Bestand . . E

J.

T2 L

1) die periodis< zum Austri i lassenen Nehts8anwälte ist der Rehtsanwalt Georg i : 9 344 241. j ¡ è Mitglieder des n O E A gUVEENEN R Stammer in Altona eingetragen worden. | Reichskafienscheine . ; 29 430| —- |} Lombard-Forderungen 2384710. 2 M 110. B erlin, Freitag, den 11. Mai 1894, Herren Kommerzien-Rath Carl Ladenburg, Altona, den 7. Mai 1834. Noten anderer Banken . . . 158 200 | Effekten-Bestand . . 520 180. 99 as m und t Victor Lenel, Der Landgerichts - Präsident. De e s 19 759 000/67 | Sonstige Aktiva . N 10 477 572. 75 Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Genofsenschafts-, Zeichen- und Muster-Regiftern, über Patente, Gebrauhsmuster, Konkurse, sowie die Tarif- und Fahrplans- 2) in die Revisionskommission die Herren: In Vertretung: Krüger. Lombard-Forderungen rene 826 870|— f 5 Passiva, Bekanntmachungen der deutschen Eisenbahnen enthalten find, erscheint au in einem besonderen Blatt unter dem Titel Aug. Engelsmann son, —— i S S 205 717/05 | Grundkapital... 10500000. ry E Ï A. Imhoff und [10107] Bekanntmachung. Sonstige Aktiva E O29 201 T0 T DRETCEVFENS a 261 446. 95 s S Conrad Renner In die Liste der bei dem Landgericht in Altona ; —T7-158 039 [95/93 | Spezial-Reservefonds . 399 440. én rLâ S ân P L â c É c 4+ (Nr 110 A ) wieder gewählt. zugelassenen Rechtsanwälte ist der Rechtsanwalt r Ullalfeibe Nolte. 2 568 600. , , Wir bringen dies zur Kenntniß der Aktionäre mit | Vielhaa> in Mölln Eden worden. Sa täglich fällige Ver- ; Das Central - Handels - Register für das Deutsche Red kann dur alle Post - Anstalten, für Das Central - Handels - Register für das Deutshe Reich erscheint in der Regel tägli. Der dem Anfügen, daß die Dividende bei den Herren: Altona, den 7. Mai 1894. d i Grundkapital «| 9000 000|-- | g, Findlihkeilen . « . + 40686 434. 15, M gerlin auch durch die Königliche Expedition des Deutschen Reihs- und Königlich Preußischen Staats- | Bezugspreis beträgt L 4 50 A für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 4. H. L. Hohenemser & Söhne hier Der Landgerichts-Präsident. t O 1 658 57302 | {n eine Kündigungsfrist ge- E Anzeigers SW., Wilhelmstraße 32 bezogen werden. Insertionspreis für den Raum einer Drucßzeile 30 . oder bei den Herren: In Vertretung: Krüger. Umlaufende E 700 O Eg Men x 1 582 000. - = L nas: . H. L i D E E Se a 6 185 258. 70, E ; i j Reich‘ j Ï : SÓu u ctt S. y Aa fer t A A [102771 L Bekanntmach. n S E E Staaten « 1 2950 446/19 Eventuelle Verbindlibkeiten aus Vom „Central-Handels-Register für das Deutsche Reich“ werden heut die Nrn. 110 A. und 110B. ausgegeben. L, «Er ZUT y 4 O.-L-G. Hambu D Nov 1892 a O ; ur Zei i f : 1 L-G. Hamburg v tov. 1892 a O Handels - Register. Zur PeiMung der Firma der Gesellschaft sind

Der Uufsichtsrath der diesseitigen Gesellschaft N 2 1 Verbindlichkeit e weiter begebenen, im Inlande besteht nunmehr aus folgenden Mitgliedern: NReferendär Heinrich Kohlhepp von Ladenburg ist Sonsti E “d : G E 984 406 07 zahlbaren Wechseln s 406 382 ; e S 185 das kaufmännishe Mitglied des Vorstandes in Ge- beute in die Liste der Rechtsanwälte beim diesseitigen | Sonstige Passiva... y| dd Entscheidungen deutscher Gerichtshöfe. 14) Die geri Htlide Ern ennung von Reviforen Di andelsregistereinträge über Aktiengesellschaften meinschaft mit einem der tecnishen Mitglieder des

den Herren : / h : [57 Vraunschweig, den 7 Mai 1894 j ; Landgericht eingetragen worden. M [28 029 125/38 | eig, den (. at j i t itshriften und Sammlungen. : Y j ñ i i ; ; 1; Dr. Carl Diffens, C g | Die Direktion. (Nach den neuesten Zeitschriften un gen.) | nah Art. 222a H. . zur Prüfung eines 78 und Kommanditgesellschaften auf Aktien werden nah E E Hos Grmibbcie Bee Be res

Louis Hirsch, Offenburg, den 8. Mai 1894. Die weiter begebenen, no< nicht fälligen deutschen Bewig. b i è / 1) Die Uebergabe des an Ordre lautenden | gangs bei der Gründung der Aktiengesellschaft gehört | e; :

Ludwig Hohenemser, Großh. Bad. Landgericht. Wechsel betragen 46 1 468 516,89. OELG MOROSATEMENNS N ements über die abgeladene Waare hat | zur nicht streitigen Gerichtsbarkeit. Beschl. | Singang derselben von den betr. Gerichten unter der Handelsgesezbuches bestelltes Mitglied des Aufsichts- Kommerzien-Rath Carl Jörger, Amann. nah Art. 649 H.-G.-B. für den Erwerb der von | R.-G. v. 25. Sept. 1893. E Bee Que ba L Hs Bn 1E m ges rathes oder au<h irgend ein Vorstandsmitglied in i Garl Ladenburg, 10119 Bekamitinasi R —— Es i der Uebergabe der Güter abhängigen Rechte die | 15) Die Aktiengesell\<aft haftet bei statuten- Bn tei Mir ite ea An eg A ä E Gemeinschaft mit einem von dem Aufsichtsrathe

s Victor Lenel, [ 2 J, Liste d Nun tali au n e ——— E leichen re<tli<hen Wirkungen, wie die Uebergabe der | mäßiger Kollektivvertretung für die U nredlichkeit Ee Hessen unter U Rubrik: Let 4 en dazu erwählten Beamten (Prokurist) berechtigt. ¿ Hermann Schrader. ¿¿Xht a affee, NebtscnRtte t bey (en Hande Paare selbst. U. O.-L.-G. Hamburg, 1. Oft. 1892. | eines einzelnen Vertreters (Art. 229 u. 230 H.-G.-B.). | Stutt net und Datmstadt veröfentliht n Die P vern der Generalversammlung E R Das ‘Aassivtórato. der Gerichts-Assessor a. D. Dr. Welter in ‘Köln. 10) Verschiedene Bekaunt- Jacobsthal, in Charlottenburg, Berliner Ey Tia iainoergande an der Waare ge- “10 De Tecelainit inte : E [un 4 Kass a“ | beiden ersteren wöhentlih, Mittwochs bezw. Sonn- Don D e Tbteratb Mea Köln, den 5. Mai 1894. straße 191, einzureichen und denselben beizufügen: hört außer dem Willen des Verkäufers, Eigenthum | besagt nichts weiter, als daß ein Zahlungsziel nicht abends, die leßteren monatli. Tagesordnung is mindestens fe<zehn Tage vor [10117] | dem Tage der Versammlung öffentlih bekannt zu

[10211] Der Landgerichts-Präsident. machungen 1) cinen kurzen Lebenslauf, h ; ; t; : : Í E ; L i » B ; At u übertragen, au<h der Aneignungswille des | bewilligt werde, vielmehr der Kaufpreis \ ofort mit i h g 2) eine Urkunde, daß Bewerber jüdischen j Abnahme der Waare vom Fracht- | der Lieferung der Waare fällig ist. Bei | Aachen. Bei Nr. 3637 des Firmenregisters, wo- | machen.

deen ege find die von uns ausgestellten Ver- S Pt pr N n Glaubens ist Rtufers erungösscheine : E v. Shmidt-Phiselde>, Landgerichts-Direktor. | [10105] Bekanntmachun 3) ein amtlidbes Bedürkftiakei og ührer brauht nit fo gedeutet zu werden, daß | Distanzgeschäften hat der Käufer erst dann den Preis | selbst die Firma „A. Meyer j” ““ mit dem Orte | Die öffentlihen Bekanntmachungen der Gesell- 1) A DA 99 für R Ae Ga T [10108] Vekaunt Das Stipendium der a zu Berlin ver- 9) Matte L De C eiti E O Käufer damit den Traditionsakt vollenden will. | zu entrichten, wenn die Waare an ihrem Bestim- | der Niederlassung Aachen verzeichnet steht, wurde | haft erfolgen unter deren Firma in dem „Deutschen 9) Mr. 101 496 5 / Zuli e Melchers Am 6. Mai 1894 wu n E eti wohnhaft | storbenen Geheimen Medizinal - Rath, Professor werbers Des: N Der Käufer m unter Umständen die Waare vom | mungs8ort angelangt, oder do der Käufer in die | in Spalte 6 vermerkt: Die Firma ist erloschen. Reichs-Anzeiger“’ und in dem „Hamburgischen

b. Klein, i N che id St ü “Hi W [f tSb \ E di U n e 6 L K Dr. med. Joseph Meyer testamentarish begründeten 4) ein Führungsattest von der Technischen Hoh Frahtführer abnehmen, selbst wenn er von vorn- | Lage versetzt ist, sie zu untersuchen und darüber zu Bei Nr. 1393 des Prokurenregisters, woselbst die | Correspondenten“. Sollte das leßtere Blatt zu be-

E Ge E la ets M e a ausen, in die Liste der bei dem K. | Julius-Adelheid-Stiftung im Betrage von 240 buis, vor R herein entshlossen is, ni<t Besißer und Eigen- | verfügen. U. R.-G. v. 17. Mai 1893 a. a. O. | für vorstehende Firma der Ehefrau Adolf Meyer, | stehen aufhören oder unzugänglih werden, so genügt

verloren gegangen. Bayerischen Amtsgerichte Wolfratshausen zugelassenen S f M f : 5 i j ie L i / ; A n j ür das Studienjahr 1. Oktober 1894/95 an ; A ; ; thümer zu werden. (Art. 348 Abs. 1 H.-G.-B.) | S. 190. Auguste, geb. Salomon, zu Aachen ertheilte Prokura | die Bekanntmachung eventuell in dem „Deutschen Die Inhaber diefer Versicherungsscheine werden | Rechtsanwälte eingetragen. joll f 1 L (99 5) ein Zeugniß über Fleiß und Fortschritte 17) Wird ein Kaufvertrag über eine von einem | verzeichnet steht, wurde in Spalte 8 vermerkt: Die | Reichs-Anzeiger““ allein. 7

„Ie ( S 6 ; i talentvollen, würdigen und bedürftigen Stu- ; Dasf. U.

Hiermit aufgefordert, ihre Ansprüche in Bezug darauf Weolfrats8hausen, am 8. Mai 1894. "las , L 2 während des Studiums. c L E ; J j 7 448 - ; î it Ï i

: : l 4 i ¿ ierenden des Baufaches jüdischen Glaubens ver- n : | 3) War dem Käufer ein Ordrekonossement | anderen Ort zu übersendende oder bereits unterwegs | Prokura ist erloschen. Die Gründer der Gefellshaft, welche sämmtliche

a. L N 199 bis zum 20, Februar Der K. Ober-Amtsrichter von Enhuber. Reben wédbn faches jüdisc n Berlin, den U K ira 2 e n D gn A M S E M N A ge N Nachen, Si Bee Antoe de Y O A haben P. E 2

4 A L : S E R Geeignete Bewerber werden aufgefordert ihre dies- 9 S s o ist im Zweifel anzunehmen, daß der Käufer bei | daß die Zahlung des Kaufpreises oder eine für den önigliches Amtsgericht. V. Fabrikant Georg Robert Karl Conrad Julius b. ad Nr. 101496 binnen drei Monaten [10113] Bekanntmachung. Beh Gesuche bis zum 15, Bul R. an | der JFulius-Adelheid-Stiftung, L Annahme den Willen habe, Eigenthum an der | Betrag einzugehende Wechselverpflihtung gegen Aus- E 9) C zu Hamburg n cio ors,

L 2) derselbe un abrikant Heinri ermann

; ; Do ; Fi bezügli

anzumelden und die Urkunden vorzulegen, da die- Der Rechtsanwalt, Geheime Justiz - Rath Dr. das Kuratorium genannter Stiftung, ¿u Prof. E. Jacobsthal. Martin Meyer. verzeichneten Waare zu erwerben, da er hiernach frei | händigung der Verladungsdokumente zu erfolgen habe, [10118] Me>fefel i Soma Att j e>fessel, genann omä>er, zu Alten-

melle, als Vertreter der Firma Shomä>er &

selben sonst in Gemäßheit von Pkt. 21 resp. Pkt. 15 | Boele zu Münster ist gestorben und in der Liste der »e L j a E « : M: f ; R ; j L der Versicherungébedingungen für nichtig erklärt | bei dem unterzeichneten Landgerichte zugelassenen Händen des uzaterzeihneten Professors Geh. Regierungs-Rath. ee Wenn zus ib Uet Hd SG.B. n en 12 o Rud Le S L E s Aachen. Unter Nr. 2165 des Gesellschaftsregisters as A den 16. Februar 1894 R E E 1894 : trag mit der offenen Handelsgesell\<aft | käufer durch ihre Uebergabe allein feine Verpflichtung S e A Co Wagenfederfabrik in Hamburg,

f l ; , : i [10221] nicht zu stande kommt, weil zwar der eine Kontra- | aus dem Vertrag bereits erfüllt hat, sondern den Aelinlebeaning bes in Ellen bestehenden DUVE 3) P E T La

Allgemeine Renten- Capital- Königliches Landgericht. 0 = R Wee E ; : hent ihn für diese, der andere Kontrahent ihn aber | Kaufgegenstand bildet au<h in diesem Fall die e a : und Lebensversicherungsbank Teutonia. | S Lebensversicherungsbauk sür Deutschlaud Zu Gotha, E nur mit derjenigen Person, mit der er verhandelt, | Waare felbst. Die Klausel „Kassa gegen Aus- L Oie Gesell Gafier sub: Hamburg, . ¿H SNEE R M GESESC O RDI OTIL I D R A 5E N R I Einnahme. Gewinn- und Verlust-Rehnung auf das Jahr 1893. Ausgabe. abschließen will, so kann do<h dieser Wille des leß- | lieferung der Verladungsdokumente“ ent- acob: Deis unv ; 4) Kaufmann Robert Karl Albreht Hauptmann

Dr. Messerschmidt. Georgi. Ruppert. | s : , E : | 3 teren nicht aus der Thatsache allein abgeleitet werden, | bält nur eine Abweichung von dem Grundsaß, da S: N L Od zu Hamburg, [10326] 5 Ver Aas: 9 Kand Friedrich Deis, beide Kaufleute zu Eller. 5) Dr. phil. Carl Ferdinand Max Hauptmann

9) Bank - Ausweise. L L M. M |9 | daß dem Verkäufer unbekannt war, daß der Käufer } Zug um Zug zu erfüllen ist, indem sie den Käufer Die Gesellschaft hat am 1. September 1881 be- 009 : An Ueberträgen aus 1892: 1666 bezahlte Sterbefälle 11 604 499|— den Vertrag als Vertreter der offenen Handelsgesell- | zur Vorleistung verpflichtet. U. R.-G. v. 22. April al BEON r n Da a zu Zürich, Sthramberger Uhrfedernfabrik [10109] Stand a. Prämienreserve und ir 210 bei Lebzeiten zahlbar gewordene aft, deren Theilhaber er ist, abschließt. Der Irr- | 1893 a. a. O. S. 191. ita e oda e t ist am 2. Mai 1894 6) Schriftsteller Gerhard „Johannes Robert / vormals Carl Weber. der Prämienüberträge . | 150212 841 Versicherungen 1 496 000|— thum über die Person des Kontrahenten {ließt die : : : E : Aachen, den 8. Mai 1894. Hauptmann in Erkner bei Berlin. Die Herren Aktionäre werden hierdur<h zu dex tt b i N t h F b. Kriegsprämienre]erve 89 808 Für Abgangsentschädigungen 580 2761/30 Willensübereinstimmung nur dann aus, wenn er ein Berliner Finanz- und Handel8-Zeitung. Königliches Amtsgericht. V. Der erste Aufsichtsrath besteht aus : am Dienstag, den 5. Juni a. e., Vormittags urtiem crg schen otcnoan c. Zurü>gestellte Ver- ür Dividenden S 6 865 025|— wesentlicher ist, d. h., wenn anzunehmen ist, daß | Nr. 37. Inhalt: Stettiner Maschinenbau- 1) Kaufmann Nobert Carl Albreht Hauptmann, 1 Uhr, im Geschäftslokale unserer Gesellschaft am 7. Mai 1894. sicherungssummen, ür zurü>gezabhlte Sterbefallsummen, Ab- es dem Kontrahenten gerade auf die bestimmte | Aktiengesellschaft „Vulcan“. Konsolidierte Allkali- T 2) Kaufmann Carl Theodor Hopf, statifindenden 5. ordentlichen Generxalversamm- E Abgangsentschädi- gangsentschädigungen u. Dividenden 605 076/30 Person ankam, U. R.-G. v. 7. Jan. 1893 a. a. O. | werke, Aktiengesellschaft für Bergbau und chemische Altenburg. Bekanntmachung. [10115] 3) Kaufmann Friedrich Carl Oscar Hübschmann, lung ergebenst eingeladen. Activa, gungen u. unerhobene ¡ür Agentenprovisionen 767 752177 S2 : Industrie Westeregeln. Die Subhastationen in Auf Fol. 232 des beim unterzeichneten Amtsgericht 4) Kaufmann Charles Joseph Eduard Louis Tagesordnung: Metallbestand 111 670 653 Deb L 4 545 800/201 Für Verwaltungsaufwand 787 055/22 9) Die Verabredung zur Umgebung auslän- | Berlin und Umgegend. Schußcomité der Besißer fortgeführten Handelsregisters des vormal. Stadt- Heitmann, / 1) Entgegennahme des Geschäftsberichts des Vor- Reichska enscheine E 67 070 d. Sicherheitsfonds . 31 944 011/57} Für Abschreibung an dem Buchwerthe | disher Zollgeseße ist ein unsittliches und daher | griehisher Staatspapiere. Königlich portugiesische gerichts hier ist beute das Erlcschen der dort ein- sämmtlih zu Hamburg. j ¿ standes sowie Vorlegung des Rechnungs- A E 9 086 600 Prämien von Versiche- der Bankgrundstüke 6 899180 nihtiges Geschäft. U. O.-L.-G. Stuttgart v. | Eisenbahngesellschaft. Weimar - Geraer Bahn. getragenen Firma Beyerlein & Schmidt in Alten- Zur Prüfung des Herganges der eng e

abschlusses und Bericht des Aufsichtsraths. E felbst K M E rungen 93 408 813/40 Kursrü>kgang einzelner Werthpapiere 58 952/65 29. Geptember 1891 a. a. O. S. 153. A. Riebe>’s{<e Montanwerke. Bergwerksgesell schaft burg verlautbart worden. Art. 209 h. des Handelsgesezbuches find bestellt ge- 2) Bericht über die Revision des Rechnungs- Gar Ba A S 1 037 700 Zinsen von Ausleihungen 7 489 902/27 Prämienreserve u. Prämienüberträge | 158 126 270/60 | 6) Der Banquier, der seinen Kunden be- | Vereinigter Bonifacius bei Gelsenkirhen. Duis- Altenburg, am 9. Mai 1894. wesen die beeidigten Bücher-Reviforen Gustav War-

abschlusses. Eff ften S 3 430 Miethertrag der Bank- Kriegsprämienfonds 111 874/60 stimmte eigene Forderungspapiere zum Ankauf an- | burger Eisen- und Stahlwerke in Duisburg. Hertoglies Amtsgericht. Abtheilung I. burg und Wilhelm Settemeyer, beide zu ‘Hamburg. 3) Ertheilung der Decharge an den Vorstand S G ta S 859 M gebäude 5 886/12 | bietet, haftet wegen der dem Kaufgeshäfte voran- | Concordia, Kölnische Lebens - Versicherungs - Gesell- E Krause Altona, den 9. Mai 1894. /

und den Aufsichtsrath sowie Beschlußfassung onftige E 99 116 25 044 024/17 gehenden Aeußerungen, die er, wie dem anderen Theil | s{<aft, D. Titel’s Kunsttöpferei. Berliner Hotel- e Königliches Amtsgericht. Abtheilung Ill a.

über die Verwendung des Gewinns. P assiva. Für Uebershuß des Jahres 1893 bekannt, als Verkaufslustiger bei Anpreisung der | Gesellschaft - (Kaiserhof). Deutsche Gasglühßlicht- E S E T5 4) Wahl von Mitgliedern des Aufsichtsraths. Grundkavital 9 000 Gunsten der Versicherten . . .. 7 643 364/05 Papiere macht, insbesondere wegen Verschuldens | Gesellschaft. Maschinenfabrik für Mühlenbau, E [10116] 5 | f gut 5) Wahl von Reviforen für die Bilanz pro | Qrunotapial «Mh 000 E —— E bei Eingehung des Vertrages, also nicht wegen der- | vorm. C. G. W. Kapler. Wiesbadener Kronen- | Altona. In unser Gesellschaftsregister ist Fol- | Bassum. In das hiesige Handelsregister ist heute Reservefonds e I 799 364 Summa | 213 697 063/46 Summa j 213 697 063/46 jenigen unrichtigen Angaben des ausgegebenen Pro- | brauerei, Aktiengesells<aft. Kurszettel der Ber- | gendes eingetragen : Blatt 64 bei der Firma D. Peters in Harpstedt Nr. 1269. unter Nr. 2 in Spalte 3 Folgendes eingetragen :

1894/95, s "i Behufs Theilnahme an der Versammlung hat die | Umlaufende Noten . . « - « » |23 766 700 5 Bi r c vektes, di ldhaft, aber niht wieder besseres | liner Börse. Südafrikanishe Goldminen und | Kol. 1. ( t, Der "Aktien bis ciOliehlia L Täglich fällige Verbindlichkeiten L ao 27 Activa. Bilanz für den 31. Dezemb er 1893. Passìva. Bien A acn fi e Sie A be- | Landaktien (Shares). | Kol. 2. Wagenfeder- und Wagenfabrik | Das Geschäft ist durh Kaufvertrag auf den Kauf- 1, Juni 1894 2 n A ldteilen gebundene 70 dos | K ; K N | stimmter Eigenschaften der Kaufsache “enthalten. U. A y n Apr d per g E S mann Hermann Diedrich Peters zu Harpstedt über- i d imi D ; E i m 2 j F p ies |4 D C D 891 a. a. O. S. 155. eit\<rif il M in u Un Fo, Wagenfederfabri u Hamburg un egangen. e Evcificie, E Sonstige Passiva . . 390 548/28 e E 153 Us D A us N 2 O R aon 990 L10600 u A A S inter Sein: SBiv tere N Os Und E Miene : | 5 s : Baum, den 8. Mai 1894. bei der Waffeufabrik Mauser in Obezn- Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiterbegebenen | & eben 1 Queis, und A Mer i E cia n es Versicherten | barung is der Makler, der ein Geschäft ver- | Gustav Hoffmann, Berlin.) Nr. 9. Inhalt : Kol. 3. Hamburg mit Zweigniederlassung in Königliches Amtsgericht. T1. arle! treis- zahlbar gewordene Versicherungs- mittelt, nicht verpflichtet, ih nah der S®lvenz | Ueber die Zuständigkeit der Gewerbegerichte. | Altona. |

e Berlin. Handelsregifter [10319]

dorf a. N. oder im Inlande zahlbaren Wechseln 4 833 628.62. Gemeindeverbänbe 11 300 729 \ : |

; L San j U Un a A N 15 000|— telt h n ‘Ibenz | Ueber die ndigleit der, i S A A Ei bei der Gesellschaftskasse in Schramber ———— S 2981| Ed R Pro 942 des Käufers genau zu erkundigen und für seine | Schmiedeeiserner Hausthür - Einsaß. Zu unserem Kol. 4. Die Gesellschaft ist eine Aktiengesellschaft. U i < g Werthpapiere 8116 981 Unerhobene Abgangévergütungen ._... 243) nicht bolosen oder fahrlässig hierüber gemahten An- Musterentwurf Gus Dee Titelseite (Konkurrenz- | Der Gesellschaftsvertrag datiert vom 25. August | ves Königlichen Amtsgerichts L. zu Berlin.

Zeit ufolge Verfügung vom 8. Mai 1894 sind am

zu erfolgen. 9 | Darlehen auf Policen 12 414 734|—|| Unerhobene Dividend 20 722/70 ; : ; Der Rechnungsabschluß pro 1893/94 i} im Ge- [10222] Ueberti t Rauti ) L I e 28 f L NETYOvené <Q/ntdenden i A S A gaben einzustehen. U. O.-L.-G. Cassel v. 6. April | ausschreiben des Vereins Berliner Kunstschlosser). | 1888. Das Unternehmen ist auf eine gewi Zufo] j shäftslokale unserer Gesellschaft zur Einsicht aus- dil Ÿ U bet Bagguterd : f 008 Prämienilteriatgs i E 84 0 60 1893 a. a. O. S. 163. Verschönerung der Oberflähe von Zinkguß. | nit beschränkt. A 9. Mai 1894 folgende Eintragungen erfolgt: 5 é 03 97" Ar i 8) Der Maklerlohn kann beansprucht werden, | Feuilleton : Richard Hartmann, der große Chemnißer Zwe> der Gesellschaft ist die Fabrikation und der In unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 12 613, j Maschinenbauer. Îllustrierte Patentshau: Schloß | kaufmännische Vertrieb von Wagenfedern, Wagen | woselbst die Handelsgesellschaft in Firma:

gelegt. | : Guthaben an Zinsen 9 303 977/96|| Kriegsprämien-Neservefonds 111 874/60 Schramberg, den 9. Mat 1894. Magdeburger rivat-Vank. ; M ASB En 1244 R oen : au wenn der Kaufliebhaber dem Verkäufer bereits j d ; / - Der Auffichtsrath. 3 ger P Guyarel ps D Un: ; 2 208 e i eq enlous, Me Ner bekannt war. Dei der Lohn wird nicht für die | mit paarweise in einander ges<obenen Zuhaltungen. | und Wagenbau - Artikeln. Zur Ausführung dieses Wilhelm Erust & Sohn Verlag für 1A ; C Ï estundete Prämienhälften 1599 306 stüßungsfonds der Bankbèamten und A ent H ; T r Notpt 1 des d bseiten der Gesellschaft die d Architektur und technische Wissenschaften Mauser. Kassa-Bestand (inkl. Guthaben bei Baare Kasse 89 396 deponierte Versicherungssummen 1 473 761 Bemühungen des Maklers, sondern für das dur< | Polizeiverordnung für den Betrieb landwirth- | Zwe>es werden abseiten der Gesellschast die der} 1 i , 9 der Reichsbank) M 254 511,58 | Swangsverwaltungsvorsdh 2116 Vorauébezablte Prämien g O S 621 ihn zum Abschluß gebrachte Geschäft bezahlt. | shaftliher Maschinen. Technishe Anfragen und | Firma Shomä>ker & C°_ Wagenfederfabrik in Ham- | mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, ein- [10327] L / Wechsel und Devisen 4918 686,44 E E Gewährleistungsfonds f. Kautionsdarlehen 3711045 Es fommt darauf an, daß die Beihilfe zu den Ver- | Beantwortungen: Lak für blankes Kupfer. Dampf- | burg und Altenmelle gehörigen Fabrikgrundstücke in | getragen: i Dresdner Gasmotorenfabrik “V Effelten und Steuersheine „85098051 Sicherbeitsforbs: l pan A ven R S Se Zu- O a S N H as Ln r Sts N gi S O telt Selle O O des Ge- ; ; Lombardforderungen v 698671, R a, ammenhang steht. U. oberst. L.-G. f. Bayern v. | betrieb mittels Schrauben. Kosten des Schleifen nlagen, Maschinen und allem, was i ( . vormals Moriß Hille in Dresden. Debitoren : 6039 162,56 Bee S U K 95 044 024.17 15. Juni 1893 a. a. O. S. 164. mittels Schmirgel scheiben. Herstellung und Behand- | dazu gehört, wie fol<he gegenwärtig im Betriebe Der Gesellschafter Gs E Ernst zu Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden R Las E E 9) Die neu angemeldete Firma einer offenen | lungêswei]e eines Elektrophors. Kesselsteinmittel 2c. | sind, fowie die in den Grundfstü>ken, Bä>ergang Berlin seßt das Han N gelchäl E uon diee h zu der am 29. Mai d, J., Nach- i aid A 12 762 012,08 7 643 364.05 39 687 388/92 are gela en s den Namen E —— Ra tbeile R bp A E, 11 a wid R H Lins, E u e fort. Vergleiche Nr. es j ; A ; Sih f‘ s 5 A , o ——— - icher Gesellshafter den Zusaß „et com p.“ ni Rechtsurtheile. Literatur. Bezugsquellen- | lichen Anlagen, inen, Inventar 2c., N rers. ; i; E S S S i N Dea REE A edo Wis M 6 000 000,— Summa | 193 050 102/70 Summa | 193 050 102/70 enthalten. Ursprüngliche Firmen sollen die ‘Wahr- Vermittelung. Submissions-Kalender. Markt- | Gemäßheit der angeführten Spezifikationen zum D j V unser Firmenregister unter iraße 12 I, stattfindenden zweiten ordentlichen E S E 200 prâ- Gotha, den‘ 9. Mai 1894. heit enthalten. U. O.-L.-G. Hamburg v. 12. Juni | berichte. Patente. Konkurfe. Preise von 248 876,92 M eigenthümlih Tas Nr. 259 ie Yan e L Gs: Lu Generalversammlung ergebenst eingeladen. Gi A A L ite „699 649,46 Die Lebensversicherun 8bauf A D Ä t l D 1893 4 a O. S. 179 : : L E auf welchen Kaufpreis die Firma Schomäter & Co O E 2 Lyn E ag be Tagesordnung : Mera A E 890 622,46 g jur en ch id, 10) Der provisionsberehtigte Agent hat kein Die Mühle. Wodtenschrift für die Interessen | 185 000 4 in volleingezahlten Aktien, 376,52 46 | Arch e a eus i os f 1) Vorlage des 6 esMäftöberidts un Nt@nitras: [ccepte und Avale » „1 643 593,15 Der Vorständskommissar: | Die Verwaltung. Recht auf Vorlage der Geschäftsbücher oder | der deutshen Mühlenindustrie. N Moriß | dur Ug und die Summe von 63 500 #4 | mit dem Sitze zu Berlin un a s nhaber abs<lusses für das am 31. Dezember 1893 Kreditoren ——_2 928 161/01 von Gilsfa. : A. Emminghaus. O. Heinrich. N. Schulze. auf eidlihe Abrechnung für die von ihm nicht ver- | Schäfer in Leipzig, Lange Strafe 4.) Nr. 19. | dur< Uebernahme der Gesammt-Hypothekenshuld der der Verlagsbuchhändler Georg Eberhard Ernst zu beendete zweite Geschäftsjahr sowie Bericht A 12 762 012,08 mittelten Geschäfte, dagegen wohl über solche, für | Inhalt: Verband deutsher Müller: Diesjährige | Firma Schomä>er & C zur Höhe der leßgenann- | Berlin eingetragen Res, Brrlin (für 10 l des Auffichtsrats und Beschlußfassung hierüber Magdeburg, den 30. April 1894. | N: R E R E S E S N T E T E E E E E N D E T E S He 4 eine Provision zu beziehen a U. O.-L.-G. oven O de O Lee E seitens der Attiengesells<haft ausbezahlt rae G M nag V h p ft f 2) Beschlußf ü s s Soli, E T s [10228 i F mbutd v. 7, San. 1893 a. a O: S. 181. er Müller. Generalversammlung de ersiche- | erhält. / i: : / l te- ) O Os [10082] $ l / Di E t ; | 11) Wurde an Forderung in das Inventar einer | rungsverbandes der Magdeburger Feuerversicherungs- Die Aktiengesellshaft erwirbt ferner zwei, „Georg selbe unter Nr. 10395 des Prokurenregisters ein- 3) Ertheilung der Entlastung an den Vorstand. Monats-Uebersicht E rie t A R E PLE I 4 l E i Rhrinpfälei gui N *Skhsischer Müblen. e R E DRE a “Preise per unser Gesellshaftôre ister ist unter Nr. 12 627 «Urt. 91 H.-G.-B. L s theinpfälzisher Zweigverband. Sächsischer Mühlen- | gan r. 9 ‘Le ‘unditu ) : l ijt un . 12024, H.G.-B. vermuthet, daß das Recht selbst | Rheinpfälzisher Zweig von #0 000 Æ, auf welchen Kaufpreis G. C. Haupt- | woselbst die Handelögesell) aft in Firma:

Der Geschäftsbericht und Rechnungsabschluß liegen x rat ; r 4 c 4 das Me E s R nr; ; im Geichä 2 j ie G i j T N ¿west weig- ;

e O O a zue n N ian ia ge Zank d Herliuer Kautio 11G 9 G C é [l (I l UES e Srbaee nid Sinne iu eines, Abeil not N 2 D etiiGee O M mann 17 000 M in voll eingezahlten Aktien und den Gropius’sche Buch- « Kunsthandlung “Gemäß 8 13 der Statuten bab Akti Une l sür ie Preußische erlausiß i 4 darüber verfügen kann. U. R.-G. v. 24. Februar | wesen: Die Reinigung des Getreides sonst und jeßt. | Rest von 63 000 4 durch Uebernahme der zu dieser | Wilhelm Ernst «& Sohn i: 4 Uietes rc tammluis tbeilnebmen s A 1894, z 1893 a. a. O. S. 182. : Bon Wilhelm Bien. Neue Patente: Oelpresse p t A A ten Ee m dem Sitze zu Berlin vermerkt 1teht, ein-

j fti d i G5 G C ; ' f 5 eor h | 12) Aus Art. -G.-B. ; j i 8 Wellble< von Julius Koch | thekenshuld seitens der Aktiengesellshaft ausbezahlt | getragen: i

Bufennel e P n R O ff} L T bo Berlin W., Französische Str. 25, Edo der solibanisa Hafly idt der Betsdalter benu: Pot Vorridiana iat ‘Viften. ron Turbinen erhält. A 900 vol Los Felle Se ibe e E E des Ge-

i : ? E hoi ; « 9,428,096.— | B O L G / eitenden Verbindlichkei : v il Lieber in Schwarza (Kreis Schleusingen). | zur Zei 6, vertheilt au olleingezahlte e er : E ne E Uetgen Effekten » 791,588,— stellt für’ lle biéjénigèn Beamten und* Privatangestellten, welche für ihre Stellung eine ibrem E e e Anhalt V idetiis Mit 2 Bildern. ion Sten | Vorrechts-Aktien à 1000 und 400 volleingezahlte Der Gesellschafter Georg Eberhard Ernst D r Ger ng dem anwesenden Kontokorrent - Forderungen gegen Kaution benöthigen, die betreffende-Sumine in baar oder in Effekten gegen niedrige Prämien, Wh find mit den entsprehenden Verpflichtungen der | Müllerei-Berufsgenossenschaft: Sektion 1 (Ost- | Stamm-Aktien à 1000 seßt das Van egel ae unter unveränderter Dresde, bôn 10 Mai 1894 Grid b Vioauis uebi 10,270,331.— | Y ohné dafür eine persönliche oder sachliche Sichérhéeit zu verlaugen. e Besellschaft selbst, und hieraus weiter ergiebt \ih, | preußen). I., IL. und I1I. Sektion 1E ( E y E a nd der Geledalt E U) en a (aas Vergleiche Nr. 25 938 des Firmen-

L E E rundstü>s- und diverse ausftehende ; ; q s ; 4 (E; " , ; 5 au der Erfüll 8ort für die Verbindlich- | und Rheinpfalz). Sektion 14 (Württemberg). | kaufmännischen und zwet te<hnis<en PeilgUedern. Tee 1 ; Dresdner Gasmotorenfabrik Forderungen 400.234 Die Kautionssuther können mit ‘der Zeit Eigenthümer der für sie hinterlegten Geld- fei rfullung e e | / , 7 i fte Vorstand besteht aus Kauf Robert | Demnächst ist in unser Firmenregister unter

¡70% 1A summe werden. Dié Höhe der jährlichen Prämie richtet si<h| nah der Anzahl der Jahre, Wh eiten der Gesellschafter der nämliche sein | Rechtewesen: Regulativ wegen Gewährung einer | Der erste Vorstand besteht aus Kaufmann Robert | 9% 938 die Handlung in Firma: s sf muß M bei der Ausfuhr von Mühlen- oder | Schul in Hamburg als kaufmännishem Mitgliede, | Nr. Sconin1s Buch- «& Kunsthandlung

DOEIN, SLOrU Me, innerhalb welcheë der Kautionssucher Eigenthiimer der Kaution zu werden- wünscht. Bereits [Wi eve für die entsprechenden Verpflichtungen der | Zollerleihteru1 j j i inri Mesessel t i | G.lellschaft selbst, da der Erfüllungsort einen inte- | Mälzereifabrikaten. Entwurf eines preußischen | Fabrikant Heinrih Hermann e>fessel, genann Wilhelm Ernst « Sohn

E I E

Reserve-Fonds 1,125,000.—

Depositen- und Giro-Konto . . ._, 3,162,441.— Interessenten erhalten bereitwilligst "Auskunft "in dem Burcau : ‘Berlin W.,- einri Schnatmeier zu Hamburg, als technischen

L-G. Dresden v. 19, Mai 1893 a. a. O. S. 183. | die Arbeitszeit in Getreidemühlen : Wassermühlen Pitcliedern, Dieselben haben fh ber Geselshaft | der Verlagsbuchhändler Veorg Eberhard Cal

Guthaben von Privatpersonen 8,572,951,—- [B Frauzösische Str. 28 13) Der Gläubiger der Kommandit [mü BDesiPpwewhsel lungs- «e 8,972,991, . ) gefell- Dampfmühlen. Besitzwechsel. Zahlungs l i é V

ois ucl ad haft f q » : ; ; n. Prokura-Ertheil u. F. w. | gegenüber auf zehn Jahre in einem mit dem | Berlin eingetragen worden. O Yat faun gegen den Kommanditisten in dem j einstellungen Prokura-Crtheilung L at, ge n luffichtsrathe abgeschloffenen Vertrage | Dem Max Frauenlob zu Berlin if für die leyt-

7) Erwerbs- und Wirthschafts: | Eörlik, den 20. April 1894. ; : i C ommunal undi e Bank LeN N p is S E mit der Gefellschaft vereinbarten Gerichtsstand klagen. | Vermischtes. „lementarshäden. 1 i ; ge te Einzelfirma Prokura ertheilt, und i bis Genossenschaften, fändis E A laffen War e A inie e Mo L | Bs tg aerti-Berusogenoffenschaft: Dologirtene | F Übrigen werden bie Mitglieder ded Vor- | selbe uner Me, 10 806 des Prokurenregisters! eits

für die Preuftische Oberlaufit. | _\{losse : i ; Me, | Keine. | L E y liläten E a Rotmtantitiien SEMIADId G li standes von dem Auffichtsrathe gewählt. getragen worden,

Der Vorstaud, Stammkapital ($ 4 des Statuts) 46 4,500,000 i ille, i ¿ E T estellte Bürgschasten werden d [4 | é eti. : ( i; : x L L i S N e Moriß Hille. P. Wachsmuth gest gschasten werden durch" dié Gesellschaft übernommet / B Lferenden Theil des Vertragsinhalts bildet. U. Moe MWirthschaftlihes: Erhebung über | Shomäer, zu Altenmelle und Fabrikant Friedrich mit dem Sive zu Verlin und als deren Inhaber