1894 / 111 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Me. Gb dcs Schneidermeisters Bernhard Terfloth; Ge geb. Ruberg, zu Düsseldorf, ver- treten dur“ Rechtsanwalt Iustiz-Nath Frings, klagt gegen den Schneidermeister Bernhard Terfloth zu E auf Gütertrennung. Termin zur mündlichen Verhandlung des Rechtsfireits ist vor der ersten Zivil- kammer des Königlichen A zu Düsscidorf aa den 10, Juli 1894, Vormittags 9 Uhr, anberaumt.

Bart\<h, » Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[104834]

Die durch Rechtsanwalt Justiz-Rath Dahmen ver- tretene Martha Vollkopf zu Haan, Ehefrau des Schrift- feßers Wilhelm Zilc<h daselbst, hat gegen den een beim E Landgericht zu Elberfeld Klage erhoben mit dem Antrage auf Gütertrennung. Zur mündlihen Verhandlung ist Termin * auf den =8, Juni 1894, Vormittags ® Uhr, im Sigzungsfaale der II. Zivilkammer des Königl. Land- gerihts zu Elberfeld anberaumt.

Weber, Aktuar, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[10456]

Durch rechtskräftiges Urtheil der I. Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu Aachen vom 2. April 1894 I. O. 24/94 ist die zwischen den Eheleuten Jakob Wasel, Bäckermeister, früher zu Nachen, jen zu Krefeld, und Sophia, geb. Holz daselbst bestehende geseßliche Gütergemeinschaft für aufgelöst erklärt und vollständige Gütertrennung ausgesprochen worden. Die Parteien sind zur Aus- einanderseßzung ihrer Vermögensverhältnisse vor Notar Herf zu Krefeld verwiesen.

Nachen, den 7. Mai 1894.

Gerichtsschreiberei des Königlichen Landgerichts.

Schmit, Aktuar.

[10459] Durch rechtskräftiges Erkenntniß der 11. Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu Bonu vom 19. April 1594 ift zwischen den Gheleuten Ferdinand Hollacnder Jun., Kaufhändler, und Lina, geb. Heinrich, beide zu Waldbröl, die Gütertrennung ausgesprochen. Gerichts\hreiberei des Königlichen Landgerichts. Donner, Landgerichts-Sekretär.

[10458] Durch re{tskräftiges Erkenntniß der I1. Zivil- kammer des Königlichen Landgerihts zu Boun vom 19. April 1894 it zwischen den Eheleuten Josef Inuk, Spezereihändler, und Margaretha, geb. Nammers, beide zu Wesseling, die Gütertrennung ausgesprochen. i Gerichtsschreiberei des Königlichen Landgerichts. Donner, Landgerichts-Sekretär.

[10485] j

Durch Urtheil der I1. Zivilkammer des Königl. Landgerichts zu Elberfeld vom 31. März 1894 ift die zwischen den Eheleuten Schneider Anton Greve zu Radevormwald und der Julie Auguste, geb. Beer, daselbst bisher bestandene eheliche ütergemeinschaft mit Wirkung seit dem 10. Februar 1894 für aufgelöst crflärt worden.

Weber, Aktuar, i Gerichtsshreiber des Königlichen Landgerichts.

[10469] Gütertrennung.

Durch Urtheil des Kaiserlihen Landgerichts zu Mülhausen i. E. vom 1. Mai 1894 ist zwischen Josefine Knoerr, ohne Gewerbe in Mülhausen i. E., und deren Ehemann Alfons Schwarz, Melker da- selbst, die Gütertrennung auêgesprochen worden.

Mülhausen i. E., den 9. Mai 1894.

Der Landgerichts-Sekretär: (L. 8.) Stahl.

[10440] Bekanutmachung.

Durch einen vor dem Königlichen Notar Kokerols zu Jüchen am 25. April 1894 zwischen Heinrich Elscubruh, RKapypenmacher zu Jüchen wohnhaft, und der geshäftslosen Christine Becker, ebenfalls zu Jüchen wohnhaft, abgeschlossenen Ehevertrag ist be- stimmt worden: Zwischen den zukünftigen Ehegatten foll eine vollständige Gütertrennung, mithin das- jenige RNechtêverhältniß bestehen, welhes in den Artikeln 1536 ff. des Rheinischen Zivil-Geseßbuchs vorgesehen ist.

* Cin Auszug aus diesem Vertrage ist heute im Sitzungssaale des hiesigen Königlichen Amtsgerihts angeheftet und öffentlih ausgestellt worden.

Grevenbroich, den 2. Mai 1894.

Speier, Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

3) Unfall- und Fuvaliditäts- 2. Versicherung. Keine.

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

Porzellan - Versteigerung.

Täglich von 10 bis 12 Ügr bis auf ß

m iveiteres werden in dem neueingerihteten

Auktionsfaale der L Königlichen Porzellan-Manufaktur,|

j W'gelystraße, an der Stadtbahnhaltestelle Thier- garten, zurü>geseßte weiße und bemalte Per- F zellane öffentlich versteigert. A

Die Direktion.

M [77542] Dr. Heined>e.

t

45 92 5 ; C A D 1 A ZIE r

Hausverkaufs = Angebot, Es ist beabsichtigt, das infolge der Errichtung

eines neuen Geshäftähauses im Oktober d. J: ver- fügbar werdende

Banlgebäude Bahnhofstr. 2

hierselbst, eventuell zusammen mit der damit in Ver- bindung stehenden

Villa Bahnhofstr. 2a,

nebst Vor- und Hintergarten und Seitengebäude, zu veräußern. Das ganz massiv in edlem Styl errichtete Bankgebäude, in bester Lage der Stadt gelegen, würde sich gut zu einer Privatklinik, einem Sanatoriun, cinem Pensioushause, einer Privatschule

u. dergl. eignen, könnte aber mit verhältnißmäßig eringem Aufwande au zu fünf bis se<s großen amilien-Wohnungen umgebaut werden, welche in dieser Lage allezeit sehr gesucht sind. Die anstoßende Villa enthält in vier Geschossen außer allen erforder- lichen Wirthschaftsräumen siebzehn zum theil sehr große Wohnräume. Kauflustige wollen si< \<riftli< oder persönlih mit uns in Verbindung seten.

Gotha, im April 1894.

Die Verwaltung

der Lebensversicherungsbank f. D. [9810] Bekanntmachung.

Für die Königlichen Strafanstalten Wartenburg O.-Pr., Insterburg, Naugard, Halle a. S., Nends- burg, Celle, Sonnenburg N.-M. und Ratibor sollen

40228 kg Flaht- und Werggarn, ; 63 789 kg baumwollene Garne im Wege der Ausbietung beschafft werden. |

Die Lieferungsbedingungen und Proben liegen im Geschäftszimmer déx Königlichen Strafanstalt Moabit Berlin NW., Lehrterstraße 3 zur Einsicht aus. Die Bedingungen könncn gegen Einsendung von

29 Pfennigen in Briefmarken von dort bezogen werden. Angebote mit der Aufschrift: „Angebot auf Garne“ sind bis zum A8. Juni cer. der unter- zeichneten Direktion einzusenden. Die Eröffnung der Angebote erfolgt am 19. Juni cr., Vormittags 10 Uhr. Berlin, den 6. Mai 1894. Direktion der Königlichen Strafanstalt Moabit.

[8495]

Es soll die Ausführung der Erdarbeiten und der Nohrdurchlässe, fowie die Wegebefestigungen des Looses 1. von Stat. 0 bis 82 der Theilstre>e Oldesloe—Rateburg verdungen werden.

Es sind zu leisten:

117 000 cbm Bodenbewegung,

390 m Nohrdurchlässe, 22500 qm O Rgngen von Wegen, Lade- pläßen 2c.

Die Zeichnungen liegen im diesseitigen Bureau zu Nateburg zur Einsicht aus. Das Verdingsheft kann ebendaher gegen postfreie Einsendung von 1,50 M bezogen werden. Dasselbe wird nur an solche Unternehmer verabfolgt, welche ihre Leistungs- [SOIGERIE dur<h Bewcise aus neuerer Zeit belegen önnen.

Angebo?e sind bis zum 29. d. M., Vormittags 12 Uhr, verschlossen und mit der Aufschrift: „Angebote auf Ausführung des Looses I. Oldeéloe— Raßeburg versehen, einzureichen.

Vie Eröffnung der eingegangenen Angcbote erfolgt zu der angegebenen Zeit hierselbst.

Zuschlagsfrist 3 Wochen.

Ratzeburg, den 1. Mai 1894.

Die Neubau-Verwaltung. A Me Linke.

GSBEDNZE

9) Verloosung 2. von Werth- papieren.

[103611 Bekauntmachuug, betreffend die Ausloofung Hohenzollernscher Reuteubriefe.

Bei der am 2 d. M. stattgefundenen Ausloosung Hohenzollernscher Nentenbriefe behufs Zahlung auf den 1, Oktober 1894 sind folgende Num- mern gezogen worden :

Litt. A. à 500 Fl. = S857 A 14 y,

78 Stück.

2 40 54 218 492 549 623 751 912 1188 1209 1224 1494 1522. 1713 1827 1891 2083 2125. 2169 2209 2297 2398 2520 2648 2754 3138 3387 3402 3474 3947 4169 4170 4420 4470 4616 4807 4875 4884 5327 5470 5609 5664 5724 5800 6018 6035 6145 6367 6613 6662 6707 6792 6882 6909 6957 7119 7302 7334 7356 7863 7609 7516 7536 7558 7628 7662 8039 8185 8207 8315 8431 8448 8492 8998 8673 8760 8943.

Litt. B. à 100 Fl. = 171 A 43 S,

13 Stück.

183 143 150/194 265 296 549-662. 718-795 1216 1457 1474.

Litt. C. à 25 Fl. = 42 M 86 S, 7 Stück.

797 866 883 998 1028 1086 1233.

Die vorbezeichneten Rentenbriefe werden den In- habern zum L, Oktober 1894 hiertur< mit der Aufforderung gekündigt, den Kapitalbetrag von dem genannten Tage ab gegen Quittung und Rückgabe der Nentenbriefe in kursfähigem Zustande also, wenn dieselben außer Kurs geseht waren, na<h vor- heriger Wiederinkursseßung bei der hiesigen Königlichen Negierungs-Hauptkasse, sowie bei

der Königlichen Rentenbankkasse für die Vro- pins Brandeuburg zu Berlin in Empfang zu nehmen.

Mit dem 1. Oktober 1894 hört die weitere Verzinsung der autaetgosten Rentenbriefe auf, und es müssen mit denselben die niht mehr fällig wer- denden Zinskupons Serie V. Nr. 4—16 nebst Ta- lons unentgeltli<h zurü>gelicfert werden, widrigen- falls der Betrag der fehlenden Kupons vom Kapital zurü>zubehalten sein würde. Die Sinlalung der Nentenbriefe kann auch vermittelst deren frankierter Einsendung durch die post an die hiesige Königliche Negierungs-Hauptkasse bezw. an die Königliche Renten- bankfasse für die Provinz Brandenburg zu Berlin erfolgen, und ist in diesem Falle eine von dem In- haber auszustellende, über den Empfang der in Zahlen und Buchstaben auëszudrü>kenden Valuta lautende Quittung beizufügen. :

Die Uebersendung des Kapitals erfolgt dann eben- falls dur< die Post auf Gefahr und Kosten des Empfängers. /

MRILRRen: den 4. Mai 1894.

önigliche Regierung.

e von Schwarß.

[7397] 7 Société Anonyme des Mines et

Fonderies de Zinec de la Vieille Montagne.

M. M. les Actionnaires sont prévenus que le Dividende de l’exercice 1893 a été fixé à vingt-cinq francs par dixième d’action, payable en deux termes. La première moitié de ce Dividende, soit douze francs cinquante centimes, leur sera payée à partir du 10 Mai 1894 sur bor- dereau,,et contre la remise du coupon : à la Caïsse de Ila Direction Générale à Angleur,

à la Caïisse de la Société, 19 rue Richer, à Paris,

chez M. M. Nagelmäckers & Fils à Liège,

à la Société Générale à Bruxelles et

en Pyrovince,

dans les Bangques chargées de son

Service financier. Au nom da Conseil d’'Administration: L’Administrateur Directeur Général Saint-Paul de Sinçgay.

[8008] Bekanntmachuug.

Die derzeitigen Inhaber des abhanden gekommenen, über die Policen Nr. 24625 und 24 626 ausgestellien Pfandscheins der Leipziger Kranken-, Juvaliden- und Lebensversicherungs-

esellschaft Gegeuseitigkeit zu Leipzig werden ierdur aufgefordert, ihr Anre<ht an den genannten Pfandschein bis spätestens den 11. August 1894 dem unterzeichneten Direktorium nachzuweisen, widrigen- D nah $ 62 der Satzungen verfahren werden wird.

Leipzig, den 28. April 1894.

Das Direktorium der Gegenseitigkeit. Versicherungsgesellschast von 1855.

Dr. med. H. Th. Kreßf<mar. Dr. phil. Wilh. Wolf.

6) Kommandit- Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesells<h.

[10207]

Meierci- Actien-Gesellschaft in Hamburg

in Liquidation.

Nachdem in der Generalversammlung vom 28. Fe- bruar 1894 die Auflösung der Gesellschaft be- {lossen worden ist, werden die Gläubiger derselben aufgefordert, sich zu melden.

Der Liquidator.

[10640] Wichlinghauser Wasserleitungs-Actien-Gesellschaft.

Generalversammlung Donnerstag, den 31, Mai 1894, Abends S8 Uhr, im Loïale des Herrn Friedr. Le>kebusch hier.

Tagesorduun ;

1) Vorlage des Nechnungsabfthlusses, Ertheilung der Decharge und Verwendung des Rein- gewinnes.

2) Wahl zweier Mitglieder des Aufsichtsrathes.

Barmen, den 11. Mai 1894. Der Auffichtsrath.

Eee Deutsche Thonröhren- & Chamotte -Fabrik.

Die diesjährige ordentliche Generalversamum-

lung der Aktionäre unserer Gesellschaft findet am 12, Juni cr., Vormittags 97 Uhr,

im Geschäftslokal der Gesellschaft zu Bürgerbezirk

bei Münsterberg statt.

Zur Theilnahme an derselben sind diejenigen Aktio- näre berechtigt, welche ihre Aktien bis zum 9. Juni, Abends 6 Uhr, entweder hei der Gesellschafts- Ne zu Münsterberg i. Schles. oder den Bank-

äusern Herren Gebr. Aruholv in Dresden, Herrn A. Callmanu in Weimar, Herren G, v. Pachaly’s Snkel in Breslau, Herren Arons «& Walter in Berlin, Verliner Vank in Berlin deponieren, an welchen Stellen auch der Geschäfts- beriht nebst Bilanz und Gewinn- und Verlust- re<nung vom 26. Mai cr. an ausliegen wird. Tagesordvnung: / 1) Vorlegung des Geschäftsberichts nebst Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung pro 1893. 2) Beschlußfassung über Gewinnvertheilung und Ertheilung der Decharge an Direktion und Aufsichtsrath. 3) Wahl von Aufsichtsrathsmitgliedern. 4) Wahl von zwei Revisoren für das laufende Geschäftsjahr. Berlin, den 10. Mai 1894. _ Der Aufsichtsrath. Munckel, Vorsitender.

[6926] Leipziger Rü>versiherungs- Aktien -Gesellshaft in Leipzig.

Die Herren Aktionäre werden zu der am Donners- tag, den 31. Mai c., Nachmittags 32 Uhr, im Geschäftslokal der Gesellschaft zu Leipzig, Dörrien- straße Nr. 13, stattfindenden ordentlichen Geueral. versammlung hierdurh ergebenst eingeladen.

Tagesorduung :

1) Geschäftsbericht, Justifikation des Rechnungs- Abschlusses pro 1893 und Dechargierung des Aufsichtsrathes und Vorstandes.

2) Beschluß über die Vertheilung des Rein-

ewinnes.

3) Ergänzungswahl für den Aufsichtsrath.

4) Wahl der Revisions-Kommission.

Der Jahresbericht, die Bilanz sowie das Gewinn- und Verlust-Konto pro 1893 werden vom 15. Mai ab in unferem Geschäftslokal zur Einsicht der Herren Aktionäre ofen liegen.

Leipzig, den 24. April 1894,

Der Vorstand. Schmale.

{10598]

Die ordentliche Generalversammlung der Aktionäre der unter der Firma „Mechanische Weberei“ in Zittau bestehenden Aktiengesellschaft wird Montag, den 4. Juni 1894, Nachmittags 4 Uhx, in Zittau im Komtor der Direktion der Gesellschaft abgehalten.

Tagesorduung :

1) Vortrag des Geschäftsberichts nebst Bilanz pro 1893/94.

2) Referat über die Prüfung der Jahresrechnung und Antrag auf Decharge der Direktion.

3) Beschlußfassung über Gewinnvertheilung.

4) Ergänzungs- bezw. Neuwahl des Aufsichts- rathes.

Die Herren Aktionäre werden hierzu nah $ 24 des Statuts eingeladen und haben behufs Theil- nahme an der Generalversammlung spätestens bis zum Tage vor derselben ihre Aktien bei dem Bankhause Hardy & Co in Berlin, bei der Leipziger Bauk in Leipzig oder bei der unter- zeichneteu Direktion zu deponieren.

Zittau, 12. Mai 1894.

Die Direktion

der Mechanishen Weberei.

Mar Haar.

[8591]

Bayerische Actien Gesellschast für <emische und landwirthschaftlich hemische Fabrikate CFabrik Heunfeld).

Wir laden hiermit die Tit. Aktionäre unserer Ge- sellschaft zur diesjährigen ordentlichen General- versammlung auf Dienstag, den 22. Mai l. J.- Vormittags UA Uhr, in dem kleinen Saale der Gesellshaft Muscum, Promenadestraße Nr. 12, ein.

Die Empfangnahme der Eintrittskarten findet bis 19. Mai, Vormittags 1X1 Uhr, gegen Vorlage der Aktien selbst oder eines die Nummern derselben enthalténden amtlih beglaubigten Verzeichnisses bei der Vaycrischen Vereinsbank in Müncheu oder bei der Direktion in Heufeld statt.

__ Tagesordnung:

1) Geshäftéberiht und Vorlage der Bilanz per 31, Dezember 1893 $ 26 Abs. 1 der Statuten. Bericht des Revistionsauësshusscs und Antrag desselben auf Decharge an den Aufsichtsrath und den Vorstand, sowie Beschlußfassung über die Gewinnvertheilung $ 27 d. der Statuten. Wahl des Nevisionsausshusses $ 26 Ats\. 1 der Statuten.

Ergänzungs8wahl des Aufsichtsraths $ 15 der Statuten.

5) Antrag bezügli<h der Verwendung eines Theils der Spezialreserve zu einer außerordentlichen Abschreibung.

München, den 2. Mai 1894.

Der Aufsichtsrath. Der Vorstand.

[9047] Erzgebirgischer Steinkohlen Alktienverein.

Hierdurch bringen wir zur Anzeige, daß die seit- herigen den Herren Ferd. Ehrler & Bauch und Alfred Thost in Zwickau übertragen gewesenen Zahlstellen deg überschriebenen Vereins aufgehoben worden sind.

Schedewitz b. Zwi>kau, den 2. Mai 1894.

Der Vorstand des

ESrzgebirgischen Steinkohlen-Afktienvereins.

O. E. Arnold. E. Geßler.

[10599] Die 21A. ordentliche Generalversammlung

der Aktionäre der E Zündhütchen- und Patronenfabrik

vormals Sellier & Bellot 11 Prag wird für den 24. Juni 1894, Vormittags 11 Uhr, in Prag, Graben, Deutsches Kasino, I. Sto, einberufen. Verhandlungs-Gegenstände : ; 1) Geschäftsberiht und Vorlage der Bilanz für das Jahr 1893. 2) Bericht des Revisions-Aus\schusses. 3) Bestimmungen über die Verwendung des Reingewinnes. 4) Ta dreier Mitglieder des Verwaltungs- rathes. 5) Wahl der Mitglieder und Ersaßmänner des Revisionsauêsschusses.

Jene Herren Aktionäre, wel<he an dieser Ver- sammlung tbeilnehmen wollen, werden eingeladen, ihre Aktien nah $ 13 der Gesellschafts\tatuten inner- halb fieben Tagen vor dex Generalversamm- lung arithmetish geordnet und verzeichnet in der Geschäftsniederlage der Gesellschaft, Prag, Heuwagsplaß 16, Parterre, oder für Dentschland im Geschäftskomptor der Schönebeker ges niederlaffung oder für Rußland bei F. W. Junker «& in S A und Moskau, oder bei der Rigaer Börsenbauk in Riga gegen Empfang der Legitimationskarten zu hinterlegen.

Prag, im Mai 1894.

Der Verwaltungsrath.

[10508]

E M A obilien, Areal 90 000|— mobilien, Gebäu A iebsinventar der Werke g Betriebs : 2 58154 20 594/81 141 277161 148 189/56 137 200|— 3 100|— 902|—

4 85139 328 963 82

Rei - Portefeuille E

Waaren - Konto i

Rohmaterial, Kohlen, Eisen 2c. ypotheken

iere ane und Diskonto-Bank . .

Assekuranz-Prämien-Konto , vorausbez. Debitores Ó

1 355 660/73 Hamburg, den 31. Dezember 1893. Der Vorstand. W. Meyn.

[10509] Actien-Gesellschaft

der Hollerschen Carlshütte beiRendsburg. Gemäß Beschluß der Generalversammlung ift die Dividende für das abgelaufene Geschäftsjahr auf M 80.— (8%) pro Aktie festgeseßt. Die Divi- dendensheine Nr. 24 werden von der Commerz- und Disconto-Bank in Hamburg ab 11. Mai cr. eingelöft und sind daselbst von einem arithmetifh geordneten Nummernverzeichniß begleitet einzureichen. Hamburg, den 10. Mai 1894. Der Vorstand.

10537] n l Ordentliche Geueralversammlung der Stral- sunder Zu>kerfabrik Actien Gesellshaft am Montag, den 4. Juni a2. e., Mittags LS Uhr, Bahn-

hofstraße 6. Tagesordnung:

1) Bericht über den Betrieb des Unternehmens und den Vermögensstand der Gesellschaft.

9) Vorlegung der Jahresre<hnung, Inventur und Bilanz, Bericht des Aufsichtsraths über den Revisionsbefund, Genehmiyung der Bilanz und Entlastung des Aufsihtsrathes und Vor- standes.

3) Bericht des Vorstandes über den für das kommende Jahr erforderlichen Betriebsfonds.

4) Remuneration der Verwaltungsorgane.

5) Vorschläge und Beschlußfassung über Ver- theilung des Reingewinns.

6) Neuwahl eines Vorstandémitgliedes.

7) Neuwahl zweier Aufsichtsrathsmitglieder.

Event. Neuwahl eines dritten Aufsichtsraths- mitgliedes.

8) Geschäftlihes, darunter Erledigung Streitsache nah $ 33 des Statuts.

Stralsund; 10. Mai 1894.

Stralsunder Zucker-Fabrik, Actien-Gesellschaft.

Der Vorstand. R. von Nußdorf. D. C. Ruhnke. Lobe>.

einer

[10686] E i Berliner Messinglinien-Fabrik

und Facçon-Schmiede Aktiengesellschaft.

Die Herren Aktionäre der Gesellshaft werden hierdurh zu der Sonnabend, den 2. Juni d. J., Vormittags 12 Uhr, im Gesellschaftskomtor, Reini>endorferstraße 64a. abzuhaltenden ordent- lichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

Tagesordnung: 1) Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung.

2) Genehmigung der Bilanz und Entlastung der

Verwaltung.

3) Auffichtêraths8wahl.

Zur Theilnahme an dieser Generalversammlung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welhe ihre Aktien bis zum 30. Mai d. J., Abends 6 erhe bei der Gesellschaftskasse, Neiniken- dorferstraße 64 a., niedergelegt haben.

Verlin, den 11. Mai 1894. Der Vorstand. Franz Arnold.

A Dresdener Nähmaschinenzwirn-Fabrik. Bilanz pro 1893.

Activa. M M 582 000/-— 265 33070 235757 11 944 71 4 112/80 121 373 34

987 119/12

nventar-Konto Kassa-Konto Wechsel-Konto

ffekten-Konto

: Passiva. Aktien-Kapital-Konto ypotheken- Konto arlehns-Konto editoren-Konto ratten-Konto .

450 000|— 293 900/70 101 124/54 112 165/09

29 923/14 5/69

987 119/12 __ Gewinn- und Verlust-Konto.

Debet. b, n) 59 635/55 43 030/92

Vilanz-Konto andlungsunkosten-Konto insen- und Diskont-Konto 94 247/26 bschreibungs-Konto 11 464/29 L 5/65

138 983/67 i; Credit.

(abrifations-Konto

rundstü>s- Konto

71 324/02 67 059/66

138 383/67

É 00 0.6.0.0 $@

Dresden, am 9. Mai 1894. | d Die Direktion êr Dresdenor Nähmaschiuenzwirn-Fabrik. Wilh. Eiselt jr.

Actiengesellschaft der Holler’schen Carlshütte UNeito-Bilanz ult. Dezember 1893.

Passiva. M. Aktien-Kapital, 945 Aktien à 1000 A | 945 000 a 112 223 Arbeiter-Wohnungs-Fond 16 966 Delkredere-Fonds 30 000 Erneuerungs-Fonds 10 000 Reserve-Fonds 145 000 Nicht eingelieferte Div.-Scheine . . , 3 580 Reingewinn 92 891

bei Rendsburg.

Gewinn- und Verlust-Konto.

Debet. Arbeiter-Unterstüßungs-Konto . . .. Unkost., Prov., Affsek., Steuern . Reparaturen Abschreibungen Debitores für Verluste Dividende, 8 9%

Tantième

M S 14 868|— 123 660/15 37 082/21 40 423/37 6 42476 75 600|— 13 494/94 3 796/41

315 349/84

Credit. M. P Saldo von 1892 2 925/06 5 305 953/73

insen-Konto 6 471 05

Joh. Ahlmann.

[10510]

315 349,84

Der Aufsichtsrath. uyken. Th. Hollesen.

Aplerbe>er Actien-Vereiu für Vergbau. (Zeche Margaretha.)

Activa.

Bilanz per 31. Dezember 1893.

Passiva.

M A 1) Kassa-Konto 2) Wechsel-Konto 3) Debitoren 4) Effekten-Konto 5) SZiegelei-Konto 6) Materialien-Konto 7) Grundbesiß-Konto ab Abschreibung . . 8) Gruben-Konto ._ ab Abschreibung . . 9) Bau-Konto ab Abschreibung . . 10) Arbeiter-Wohnungen-Konto . ab Abschreibung . .

11) Eisenbahn-Konto ah Abschreibung .

12) Maschinen-Konto ab Abschreibung . . 13) Utensilien-Konto . 167 010/19 ab Abschreibung . . 12 010/19 14) Separations-Anlage-Konto . | 129 330/38 ab Abschreibung . . 9 030/38 15) Briket-Fabrik . 60 456/64 ab Abschreibung . . 3 456/64 16) Pferde-Konto 24 962/50 ab Abschreibung . . 4 552/50 17) Wasserleitungs-Konto. . .. 5 5286 ab Abschreibung . . 528

18) Elektrishe Beleuchtungs - An- lage-Konto ab Abschreibung . .

19) Neuer Schacht

75 000 500/—

T 000 000 6 000/— 845 210/65 50 010/65 98 000 800/—

19 123/96 723/96

248 362/36 14 362/36

8 834 834 6 000

ab Abschreibung . . 500

20) Drahtseilbahn: Anlage-Konto . 32 800/-- ab Abschreibung . . 2 800| -

21) Magazin-Bestände

121 443/40 119 434/50

994 000 795 200

| 2928 110/35

M. e

2 400 000 940 000|— G, 141972

34 869|79 175 965/25

2631 i

1) Actien-Kapital-Konto 5 703/65 Ç

2) Neservefonds-Konto 3) Dividenden-Konto . . . 4) Verkaufslokal-Konto . . 5) Löhne und Gehälter . . 6) Kreditoren 7) Gewinn- u. Verlust-Kto. A6 179 204.32 ab neben- stehende Abschrei- bungen . 106 109.73

5 114/93 24 105/10

75 000|—

8 000/—

5 0

30 000|— 4 667

2 928 110/35

Aplerbe>er Actien-Verein für Vergbau. (Zeche Margaretha.)

Debet.

t p 943/67 27 000|—

15 77791 4 500|— 106 109/73 73 094/59

227 425 90

Arbeiter-Wohnungen

Rückstellung für Steuern. . .. j Unfall-Versicher.

Tantième an Aufsichtsrath. ..

Abschreibungen

Ueberschuß

An

Gewinn- und Verlust-Konto per 31. Dezember 1893.

Credit. « [8 2 192 80 3015/65 38 971/82 183 245/63

Per Zinsen

Miethe

« Briket-Fabrikations-Konto . .. « Kohlenbau-Konto

227 425/90

Auf Grund der vorstehenden Bilanz ist von der heutigen Hauptversammlung die Vertheilung einer Dividende von 3 % beschlossen worden und findet deren Auszahlung vom 20. Mai ab statt gegen Einlieferung der Dividenscheine Nr. 9 IIL. Serie mit M 18.— pro Stück

bei der Mitteldeutschen Creditbauk “in Berlin,

bei dem Bankhause Jonas Cahn in Boun,

bei dem Vankhause von der Heydt, Kersten & Sue. in Elberfeld und an unserer Tee Na IE rae hier.

Sölde i. W., den 9. Mai 18

Aplerbee>ter Actien-Verein für Bergbau. Der Vorstand.

J. Best, Direktor.

[9030] Deutsche Versicherungs - Gesellschaft in Bremen.

Generalversammlung Dieustag, den 29. Mai 1894, Nachmittags | Uhr, Börsen-Neben- gebäude, Zimmer Nr. 16.

Tagesordnung : Geschäftsberiht und Rechnungsablage. Wahl von zwei Mitgliedern der Revisions- Kommission. Wahl eines Mitgliedes des Vorstandes.

Bremen, den 5. Mai 1894.

Der Vorstand. George Albrecht, Vorsiter.

Einlaßkarten zur Gencralversammlung laut $ 21 können am 26. und 28, Mai im Geschäftslokal, Börsen-Nebengebäude Nr. 18, in Empfang ge- nommen werden.

[10638]

Die Herren Aktionäre der Verlinischen Verlags- und- Druckerei-Actien-Gesellshaft werden hier- dur<h zu einer außerordentlichen Generalver- sammlung auf Sonnabend, den D. Juni, Nach- mittags 5 Uhr, Berlin, Flensburgerstraße Nr. 2, parterre, im Bureau des Vorsißenden des Aufsichts- rathes ergebenst eingeladen. Tagesordnung : 1) Auf- lösung der Gesellschaft und e sowie Fest- stellung der Modalitäten. 2) Wahl eines Liquidators. 3) Aussichtsrathswahl.

Stimmberechtigt in dieser Generalversammlung find diejenigen Aktionäre, welche ihre Aktien bis spätestens Mittwoh, den 30, Mai, Nach: mittags 5 Uhr, bei der Gesellschaftskasse hinter- legt haben. Berlin, den 12. Mai 1894. Der Vorstand. Lange.

W. B sllert. | [7831]

Hessishe Ludwigs-Eisenbahn.

Durch Beschluß der Generalversammlung vom 27. l. M. ift die Dividenve für das Betriebs- jahr 1893 auf 42% = M 2850 pro Aktie à M 600 festgeseßt worden. Dieselbe kann vom 15, Mai l. J. ab gegen Nücklieferung des Divi- dendenkupons Nr. 8 bei unserer Effekten-Ver- waltung dahier und bei der Bank für Handel «& Industrie in Berlin erhoben werden.

Mainz, den 28. April 1894.

Der Verwaltungsrath.

[10516]

Einladung zur ordentlichen Generalversamm: lung des Schloßchemnißer Bau-Vereins für Mon- tag, den 4. Juni a. c., Nachmittags 5 Uhr, im Grundstü>ke Getreidemarkt 4, 1 Treppe, in

Chemnitz. Tage®sorduung : 1) Bericht der Direktion und des Aufsichtsrathes, Fiegound der Bilanz und Beschlußfassung ierüber. 2) Antrag auf Ertheilung der Decharge für den Vorstand auf das eau ene Geschäftsjahr. 3) Ergänzungswahl des Aufsichtsrathes. Aktionäre, walde der Generalversammlung ihr Stimmreht ausüben wollen, haben ihre Aktien mindestens 3 Tage vor derselben entweder bei der nuterzeichneten Direktion oder dem Chemnitzer Bank-Verein zu hinterlegen und die hierüber erhaltenen LMUAO vorzulegen. Chemnitz, den 9. Mai 1894, Die Direktion

[10366] E Zu der am 28. Mai 1894, B-rmnittags# A ens, in Ses otel & E i. U. an- raumten orden en eneralversammlung unserer Gesellschaft beehre ih mi, die Herren

Aktionäre der

Zud>erfabrik Straßburg U. M.

bierdur ergebenst einzuladen. Strasburg i. U., den 10. Mai 1894. Der Vorsitzeude des Vorstaudes: G. von Arnim. _ Tagesorduung: Geschäftsbericht. Vorlegung der Bilanz behufs Decharge- Ertheilung und Beschlußfassung über die Verwendung des Gewinn-Üeberschufses. Vornahme der statutenmäßig nothwendigen Wahlen und eine Ersaßwahl für das ver- storbene Vorstandsmitglied Wil>en. Anträge des Vorstandes, Statut-Aenderungen betreffend: a. Wiederholte Beschlußfassung über die be- s{lofsene Erhöhung des Grundkapitals, b. 1) Streihung des Schlußsaßes von Ab- saß 3 des $ 7 des Statuts,

2) Aenderung dieses Schlußsaßes, cfr. besondere Einladung der Aktionär- Gruppen.

c. Im $ 31 des Statuts statt: „das andere

Aktionär - Vorstands - Mitglied 2%“ zu

feBeit 14%

Geschäftöberiht und Bilanz liegen zur Einsicht unserer Herren Aktionäre in unserem Geschäftslokal von heute ab während der Geschäftsstunden aus, die- selben werden den Herren Aktionären außerdem ge- dru>t zugestellt werden.

[10367] Zu>erfabrik Straßburg U. M. Zu der am 28. Mai 1894, eine Viertel-

stunde na< Beendigung der ordentlichen

Generalversammlung unserer Gesellshaft statt-

findenden Versammlung der Aktionäre Litt. A.

S ih mich, dieselben hierdur< ergebenst einzu»

aden.

Strasburg i. U., 10. Mai 1894. Der Vorsißende des Vorstandes: G. von Arnim. Tagesordnung :

Streichung des Schlußsaßes von $ 7 unseres Statuts oder, je nah dem Beschlusse der ordentlichen Generalversammlung :

In dem Schlußsaß des Abs. 3 des $ 7 des Statuts statt 120 zu sagen „360“.

[10368]

Zud>erfabrik Straßburg U. M.

Zu der am 28, Mai 1894, nah Beendi- ung der Versammlung der Aktionäre Litt. 4. tattfindenden Versammlung der Aktionäre Ltt. B. beehre i< mi, dieselben hierdurch er- gebenst einzuladen.

Strasburg i. U., den 10, Mai 1894.

Der Vorsißende des Vorstandes :

G. von Arnim. Tagesorduung :

Streichung des Schlußsaßes von $ 7 unseres Statuts oder, je nah dem Beschlusse der ordent- lihen Generalversammlung:

_JIn dem Sélußsay des Abs. 3 des $ 7 des Statuts ftatt 120 zu sagen „360“.

[10210] Dresdner Aftien-Cichorien- und

Kassce-Surrogat-Fabrik

: vorm. Teichel & Clauß.

Die achte ordentliche Generalversammlung unserer Aktionäre soll Montag, den 18. Juni d. Je Vormittags 10 Uhr, im Speisesaal des Hotels „Stadt Gotha“ in Dresden, Schloßstraße 11 erste Etage, abgehalten werden.

| Tagesordnung :

1) Prüfung des Berichtes des Vorstandes und Aufsichtsrathes, der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<nung auf das achte Geschäfts- jahr vom 1. April 1893 bis 31. März 1894, eventuel Genehmigung derselben und Ent- lastung des Vorstandes und Aufsichtsrathes.

2) Wahl cines Aufsichtsrathsmitgliedes.

Die Legitimation zur Theilnahme an der General- versammlung erfolgt dur< Vorzeigung der Nktien oder der über dexen Niederlegung bei der Gesellschaftskasse oder bei einer öffentlichen Behörde oder bei unserem Bankhause Eduard Rocks<h Nachfolger in Dresden ausgestellten Depositenscheine.

Der Inhaber von auf Namen lautenden Aktien hat sih dur< gehörige Vollmacht seiten des im Altienbuche eingetragenen Eigenthümers zu O

Die gedru>ten Geschäftsberichte nebs Bilanz und Gewinn- und Verlustre<hnung liegen vom 1. Juni d. J. ab in unserem Geschäftslokal, sowie bei unserem Bankhause Eduard Noks< Nachfolger in Dresden zur Einsicht der Aktionäre aus.

Dresden und Mügeln, am 7. Mai 1894. Dresduer Aktien - Cichorien- und voi di Surrogat-Fabrik vorm. Teichel & Clauß. Der Auffichtsrath.

Victor Hahn, Vorsitzender.

[10360] :

Im Anschluß an die auf den 30. Mai d. Jahres einberufene ordentlihe Generalversammlung laden wir hierdur< die Aktionäre der Anhalter Chatnotte & Ziegelwerke - in Untcrwiederstedt zu einer auster- ordentlichen Geueralversammlung auf Mitt- woch, deu 30. Mai 1894, Nachmittags 3 Uhr, im Geschäftslokale der Gesellschaft in Unter- wiederstedt ein.

Tagesorduung :

Herabsetzung des Grundkapitals dur< Zusammen- ans A er L EDeLLS E vou

tien und Feststellung der Veodalitäten.

Die Aktien oder deren Depositalsheine sind bei der Gescllschaft in Unterwiederstedt gemäß 8 28 des S rgan E Tage vor dem Ver» ammlungstage niederzulegen. : E E Unterviedertevt, den 11. Mai 1894.

Der Auffichtsrath der i:

Anhalter Chamotte und Viegelwerke

des Schloßhemniher Bau-Vereins.

Pérnet,