1894 / 111 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[9943 : : uptkasse in Oldenburg hinterlegt, während eine { 5. April cr. der Rittergutsbesißer Fr. v. Selchow, Fassliva. ölnishe Gumnmifädenfabrik Jol q der Daten s E T E S Gislebenerstraße 15, in den Vorstand Mngczahltes Aktienkapital . 4 3000000 _ L nt, für eine alte 41/2 9%, bislang niht zur Ein- s erve E S A vorm. Ferd. Kohlstadt & Co Köln. [ôöfung gekommene Obligation, bis weiter zurü>- Das Vorstandsmitglied Louis Spiegel is am | Banknoten im A O d S aon N Nachdem die heutige außerordentlihe General- beholten ift. 3 : 115. April cr. aus, dem Vorstand aus clébieden,’ ür | Täglih fällige Verbindlich- E esellschaft die Ermäßi An Refervestü>en sowie an Oberbaumaterial ist | denselben is der Kaufmann Pt O Dan T P E Rades rama, 9861 111 j An Künd Ageirin gebundene De M

“versammlung unserer un I L THEN 1 : [ | no< ein Bestand vorhanden, welcher einem An- | Königgräßerstraße 86, eingetreten. des Stammkapitals um 120 000 dur Rüc Der Vorstand bestebt demna jeyt aus dem Verbindlichk «e 14057 824, -

i , | shaffung8werthe von rund 8300 A entspricht. kauf von Aktien zu diesem Nominalwerthe be IL. Betriebs-Ergebuifß:. Herrn Rittergutsbesißer s eyn Berlin, Sonstige Passiva ischer, Berlin.

Die Betriebs-Einnahmen und -Ausgaben haben

Vierte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

M 111. Berlin, Sonnabend, den 12. Mai 1894.

Perrn Kaufmann Paul Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Genofsenschafts-, Zeichen- und Muster-Registern, über Patente, Gebrauhsmuster, Konkurse, sowie die Tarif- und Fahrpla

s ' i

E A Da A Q UE (ta on FE

Etn

I i a T T E

j Kölu, 8.

| 1) Aktien-Kapital:

4) Einnahme an Graspacht

fi lossen hat, fordern wir unsere Gläubiger auf,

bei uns zu melden. S : ai 1894. Der Vorstand.

F. Witte.

[9964] Mannheimer Dampsschleppschiffsahrts-Gesellsthaft.

er beutigen Generalversammlung wurde für das Geschäftsjahr 1893 die a binua einer

Dividende von 40 per Aktie bes<lossen. Nach dem Resultat der Wablhandlung wurden:

1) die periodis<h zum Austritt bestimmt gewesenen

Mitglieder des Aufsichtsraths : Herren Kommerzien-Rath Carl Ladenburg, D Ï Bictor Lenel, 2) in die Repisionskommission die Herren: Aug. Engelsmann sen,, A. Imhoff und / Conrad Renner wieder gewählt.

Wir bringen dies zur Kenntniß der Aktionäre mit

dem Anfügen, daß die Dividende bei den Herren: H. L. Hohenemser «& Söhne hier oder bei den Herren: W. H. Ladenburg «& Söhne hier

von heute ab in Empfang genommen werden kann. der diesseitigen Gesellschaft

Der Aufsichtsrat besteht nunmehr aus folgenden Mitgliedern : den Herren : Dr. Carl Diffené, Louis Hirsch, Ludwig Hohenemser, Kommerzien-Rath Carl Iörger, ï Carl Ladenburg, é Victor Lenel, é Hermann Schrader. Mannheim, den 8. Mai 1894. Der Auffichtsrath.

[9365]

Gas- und Wasser-Gesellschaft in Altona.

36. ordentliche Generalversammlung der Aktionäre am Dounerstag, den 7. Juni 1894, 11 Uhr Vormittags, im Verwaltungsgebäude der Gesellschaft, Hobeschulstr. 11.

Gegenstände der Verhandlung :

1) Vorlage des Jahresberichtes. Genehmigung der Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung und Beschlußfassung über die Dividende.

2) Wahl der Revisoren und deren Stellvertreter.

3) Ersaßwahl für ein austretendes Mitglied des Verwaltungsraths.

4) Wahl dreier Aktionäre, wel<he die in den Geseßen begründeten Obliegenheiten des Auf-

tsrathes einer Aktiengesellshaft auszuüben aben $ 28 des Statuts.

5) Fefisepung der Honorierung der Liquidatoren, $ 28 des Statuts.

Der Generalversammlung beizuwohnen is nur der Aktionär berechtigt, welcher mindestens zwei Aktien besißt. Die Aktien müssen behufs Legitimation spätestens einen Tag vor der General- versammlung Vormitiags von 9 bis 1 Uhr, im Bureau der Gesellschaft unter Einreichung eines Verzeichnisses nah dem dort zu entnehmenden Formular vorgezeigt werden. Dagegen wird eine mit dem Namen des Aktionärs bezeichnete Personal - Eintritts- und Stimmkarte ertheilt.

Die Bilanz, die Gewinn- und Verlustre<nung und Jahresbericht liegen zur Einsicht der Herren Aktionäre vom 20. Mai d. J. an im Bureau der Gesellschaft, während der Geschäftsstunden aus; Dru>kexemplare find daselbst abzufordern.

Altona, den 1. Mai 1894.

Der Verwaltungsrath. Ad. Meyer. W. Th. Reine.

[10511]

Westersieder Eisenbahn-Gesellschaft. Rechenschafts-Bericht des Vorstandes der Westersteder Eisenbahn- Gesellschaft für das Jahr 1898, zur General- versammlung am 30. April 1894.

Den Aktionären der Ocholt-Westersteder Eisen- bahn-Gesellshaft beehrt der Vorstand sich im Nach- stehenden Bericht über das finanzielle Ergebniß des Unternehmens für das Jahr 1893 zu erstatten.

L. Bau-Konto.

Der Abschluß ergiebt dasselbe Ergebniß wie der des Vorjahres :

Activa.

E A 2) Für 12 Stü>k mehr ausgegebene Obligationen zu je 300 4 infolge Konvertierung der 43 % Obliga- V 0/8/3600 3) Bie 86 Stück unbegebene 34 9% Vbligationen zu je 300A . . , 25800,—

A 224 374,07

M 194 974,77

Passiva.

a. 150° Stü 50%/% Prioritäts- allien u Je 300 e. t à b. 300 Stü>k 32 9% vom Staate e Obligationen zu je E n e e c6200:000 c. 196 Stü> Stammaktien zu je 300* «58 800,—

2) Beitrag der“ Gemeinde Westet- - stede verlorener ZalGu —.… 30 000,— 3) Zinsen-Einnahme abzüglich ver- ausgabter Zinsen und Provisionen aus. det Bauzeit...

M 45 000,—

A 482,65 aus der.

Bauzeit. i Sa L 92,12 M. 224 374,7

Von den am SPNe des Jahres 1893 unbe- 86 Stü> 31/2% _Dhli ationen über

betragen: * eins<l. Militär 2c.

\<ließli< Hunde .

gelder 2c.

Arbeiter .

} kosten 2c.

anlagen .

. Material zum Lokomotiven

U Bauen. . fonstige Ausgaben

des Vorjahrs.

3) 5% Zinsen für Prioritätsaktien

Obligationen

634,81 M, als Zus

Eine Verzinsung der

Es haben betragen :

a. Uebertrag aus dem b. Sinsen für 1893 .

Konto für 1893 .

Jahres 1893 2739,24 M.

Es haben betragen :

a. Uebertrag aus dem

Binfen für 1893 . Konto für 1893

Einnahme Ausgabe .

fonds von

jährige Kündigung belegt: a. l den Neservefonds

W. Geiler.

r Die Vetriebs-Einunahmen : a. für Beförderung von Personen

b. für Beförderung von Gepäck Ur b c. für Beförderung von Vieh ein-

d. für Beförderung von Gütern . e, für Beförderung von Postgut fi Le und Miethgelder

g. Sonstige Einnahmen . .. , 66,60

2) Die Betriebs-Ausgaben : Diätarische Besoldungen . . Stellvertretungskosten.. .. , 78,90 ». Reise- und Umzugskosten . . , . Uebernachtungs- und Kilometer-

Tags: und Akkordlöhne ‘der

; L Dienstkleidung N 24,05 ureaubedürfnisse, Insertions-

. Steuern, Abgaben 2c. 2 L Heitung Crleuhtung und

einigung der Dienstlokale . 50,—

. Instandhaltung der

taricn und Geräthe . . z

. Unterhaltung des Oberbaues

der Bahn und Bahnhöfe . .

. desgl. der fonstigen Bahn -

. Neyaratur der Lokomotiven . Reparatur der Wac e e s eizen der

. desgl. zum Schmieren, Puten und Erleuchten der Lokomotiven

Ergiebt einen UebersGuß von glei< 2,52 0/9 des 198 574,77 M. betragenden Baukapitals gegen 2,50 2%

Zur Dotierung des Reservefonds und des Er- neuerungsfonds, sowie zur Verzinsung der Prioritäts- aktien und der Obligationen sind verwandt: 1) Abführungen an den Reservefonds,

1/20 des vorsteßenden Uebershusses M

2) desgl. an den Erneuerungsfonds. ,

45 000 M.

4) 31/2 0% BSinsen für 64200 M

Mithin fehlen an dem Betriebs-Uebershusse

Der Fehlbetrag ist vom Oldenburgischen Staate zur Verzinsung der von ihm garantierten 31/2 09/9 Obligationen zu erstatten.

Stammaktien von zusammen 58800 Æ ist temnach für das Jahr 1893 auch nicht erreicht. TEE. Neservefonds.

1) Die Einuahmen: Borjahre M

c. Ueberweisung vom Betriebs-

2) PIE enz V Mithin Bestand des Reservefonds am Ende des

IV. Erneuerungsfonds. 1) Die Einnahmen: . Erlös für alte Schwellen. . , 6,—

Üeberweisung vom Betriebs-

2) Die Ausgaben : j L Ankauf von Schwellen . M ür Ankauf von Laschenbolzen , 25,

Abschluß :

Ergiebt am Schlusse des Jahres 1893 einen Bestand des Erneuerungs-

Am Schlusse des Sahres 1893 waren bei der Oldenburgischen Landesbank in Oldenburg auf halb-

b. für den Erneuerungsfonds. . ,

B Zusammen A. Die Kassenbestände des Reservefonds von (2739,24 ./6 2488,60 46) = 250,64 Æ und des Erneuerungs- fonds von (6934,93 4 6338,74 M) = 596,19 M werden nah Anerkennung der vorstehenden Abschlüsse in der Generalversammlung ebenfalls bei der Olden- burgischen Landesbank zinslih belegt werden.

Der Vorstand der Westersteder Eisenbahn-Gesellschaft. C. Struve.

- M 10 863,41 159,40

49,50 4764,11 960,— 200:

M T7 163,02 3 654,— 401,40 202,65 1063,25

218,96 329,90

öInven- 49,84 1074 T1 321,82 1617/93 1 530,99

1 205,90

.

239,49 95,20 M 12 150,19

250,64 900,—

2 250,—

2247, M 9647,64

ausgegebenen 196 Stück

2413,44 v 75,16

j 950,64 M 3739,31

ts.

Vorjahre M. 6 143,04 y 195/70

1 900,— M (244,04

284,81

M. 309,81

M 7244,74 s 309,81

M 6 934,93

A 2488,60 6 338,74

8 827,34

J. N. Meyer.

[10369]

E Das Vorstandsmitglied

U P 29 800 M waren 85 Stü> bei der Cisenbahn- | 28

7) Erwerbs- und Wirthschafts- Genossenschaften.

Central Credit Bank.

Eingetragene Genossenschaft m. beschränkt. ftpflicht.

. Februar cr. ausgeschieden, für

Pau ischer is am

[75870]

Douche-Bâder und eine vorzügli

Berlin, 10. Mai 1894. Central-Credit-Bauk. Eingetrageue- Genossenschaft mit beschränkter

Haftpflicht. / Fr. von Selhow. Paul Fischer.

S C E C C H E E T Zu G M N! D P E N ER E

8) Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

[10362] Vekauntmachung.

In die Liste der bei dem Königlichen Landgericht Berlin I. zugelassenen Nechtsanwälte ist der Rechts- anwalt Wilhelm Abramczyk, wohnhaft zu Berlin, heute eingetragen worden.

Berlin, den 4. Mai 1894.

Königliches Landgericht L. Der Präsident. In Vertretung: Berner, Landgerichts-Direktor.

[10363] Bekanntmachung.

Der Rechtsanwalt Josef Cohn ist auf seinen Antrag in der Liste der bei dem Königlichen Land- gericht Berlin I. zugelassenen Rechtsanwälte heute gelö\<t worden.

Berlin, den 8. Mai 1894.

Der Präsident des Königlichen Landgerichts 1.

In Vertretung : Der Landgerichts-Direktor: Berner, Geheimer Justiz-Rath.

9) Bank - Ausweise.

[10365] Wochen - Ueberficht

der Bayerischen Notenbauk vom 7. Mai 1894.

Activa. Vretallbean Bestand an Reichskafsenscheinen . . z « Noten anderer Banken . « Wechseln N - Lombard-Forderungen . Gen {onstigen Aktiven . P assiíva. Das Grundkapital Doe Deer S Der Betrag der umlaufenden Noten Die sonstigen tägli< fälligen Ver- De E Die an eine Kündigungsfrist gebundenen Be Den a Die oden Daa «E 3170000 Verbindlichkeiten aus weiterbegebenen, int Inlande zahlbaren Wechseln . . Mh.

L 587 815.17. Müucheu, den! 9. Mai 1894. Bayerische Notenbank, Die Direktiou.

E 32 320 000 66 000 2 371 000 7 441 000 2279 000 138 000 1 836 000 7 500 000 1810 000 63 851 000

10 120 000

[10364]

A 623 404 on im Inlande zahlbaren, no< nit t. Wechseln find weiter begeben a : E fälligen

6 1599 Die Direktion. 772 4, E E —A

10) Verschiedene Bekannt: machungen.

[10371] _Vekanntmachung.

Die Kreis - Thierarztstelle des Kreises Hattingen ist anderweit zu besetzen.

Mit dieser Stelle ist ein Gehalt von jährli

600 6 aus der Staatskasse verbunden. Zudem hat der Kreis sih verpflichtet, einen jährlihen Be, foldungszus von 500 ¿6 zu leisten. „Bewerber um diese Stellé wollen i unter Bei fügung eines Lebenslaufes und der erforderlichen Zeugnisse binnen 4 Wochen \chriftlih bei mir melden. Amtswohnsißtz ist die Stadt Hattingen.

Arnsberg, den 7. Mai 1894.

Der Negierungs-Präfident. In Vertretung: Fornet.

070) RKunst= Verein / für die Rheinlande und Westfalen,

Wir bringen „‘hierdur< zur öffentlichen Kenntniß, daß unser Verein scine diesjährige Ausstellung in den Näumen der Kunsthalle hierselbst für die Zeit vom 13, Mai (Pfingsten) bis 10. Juni veranstaltet und unter den eingesandten Gemälden x, die zur Verloosung unter die Mitglieder anzutaufenden Kunstwerke wählen wird. Die Mitglieder des Kunst- vercins haben für die Dauer der Ausstellung gegen Borzeigung des Antheilscheines für ihre Person freien Zutritt zu allen Näumen der Kunsthalle.

Die diesjährige ordentliche Generalversamm- lung, verbunden mit ver Verloosung der angekauften Kunstwerke, findet Montag, den #83. Juli d. J., Vormittags 41 Uhr, in der städtishen Lonhalle hierselbst statt. Beitritts erklärungen für den Verein werden entgegens« genommen an der Geschäftsstelle desselben, Alexander- straße 13, in Düsseldorf, fowie von den örtliden Vertretern.

Düsseldorf, den 10. Mai 1894.

Der Verwaltungsrath. I. A.: A. Bagel.

(8700) Das Pferdepensionat auf dem der Stadt Berlin gehörigen Rittergut L Falkenberg ist eröffnet. Die Gutsverivaltung. Post-Stat. Weißensee- Berlin. Telephon-Anschluß: Berlin über Amt Rathhaus.

der Sächsischen Bank zu Dresden

am #2, Mai 1894, L Activa. Kursfähiges Deuts<hes Geld . 4 21 714263. Reichöskafsenscheine e R 736 885. Noten anderer Deutscher

6 257 900.

1 073 048.

Bone 5 SUOEO Kassen-Bestände. ,

-Bestände U 65 262 839.

i e 3 689 270.

Ande ; 1 002 840.

en e

Lom Ee

Effekten-Besi A

Debitoven und sonstige Aktiva . 3 668 144.

[8013]

im Fürstentum Lippe,

Dane Ste gs See und er

o<salz-, Stabls-, wefelquell.; Gas-, S<hwefels<lamn (moor- Bäderz Elektrotherapie u. Massage etc. Vorl, D imiarano bel Rheumatismus, Gicht, Kran?kh, des Neryensystems, Rüenmarks, weibl, Sexualappazats u. Katarchen etc. Fürstl, Gade-Vertwaltung,

[69635]

Kaffecimport u. Versandt an Private von Dr. Sartmann, Köln a. Rh. Preisl. frei.

[10595]

1) Die in Beschlüsse und Wahlen,

3) Mittheilnng der Abänderung Gesellschaft abges<lossenen Vertrags

Stuttgart, den 10. Mai 1894.

Allgemeiner Deutscher Versicherungs- Verein in Stuttgart.

_Die verehrlichen Mitglieder werden auf Grund der 88 9 bis 12 der Statuten zur neunzehnten

ordentlichen Generalversammlung hiermit eingeladen. Dieselbe findet am

f L Mittwoch, den 30, Mai 1894, Vormittags 410 Uhr,

im Bürgermuseum (Langestraße Nr. 4B.) hier statt. : Tagesordnung: l

14 Ziffer 1, 2, 3 und 4 der Statuten bezeihneten regelmäßigen Berathungen

2) Anträge des Verwaltungsraths, betreffend : die Aenderung einzelner Bestimmungen der Versicherungsbedingungen des Vereins und Neufeststellung der Versicherungsbedingungen der Kautions-Versicherung.

des mit der Stuttgarter Mit- und Rü>yersicherungs-Aktien-

vom 9, Juli 1891 und 21. Juni 1893.

Die Mitglieder können die Vorschläge wegen Abänderung der Versicherungsbedingungen vom 16. ds. Mts. an vom Vorstand des Vereins beziehen. Zur Theilnahme an der Generalversammlung is der Nachweis der Legitimation nah $ 12 der Statuten erforderlich.

Der Vorsitzende des Verwaltungsraths : Emil Mittler.

aifon - Eröffnung Anfang Mai. “Ei

enselben ift am

Bad Neinerz

in Preußish-Shlesien, klimatischer waldreiher Höhen-Kurort Seehöhe 568 m besißt drei kohlensäurereiche, alkalish-erdige Eifentrink-Quellen, Mineral-, Moor-, c Molken- und Milchkur-Anstalt, Namentlih angezeigt bei Krank- S der Respiration, der Ernährung und Konstitution. Frequenz 7000 Personen. $8 Bade-Aerzte. senbahn - Gndstation Rükers - Reinerz 4 km. und franko. i

Prospekte gratis

l

Bekanitmachungen der deutschen Eisenbahnen enthalten sind, erscheint au in einem besonderen

latt unter dem Titel

Eentral-Handel3-Register für das Deutsche Reich. x. 114)

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Rei

kann durch alle ‘Post - Anstalten, für

Berlin au< durch die Königliche Expedition des Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats-

Anzeigers SW., Wilhelmstraße 32 bezogen werden.

In

Das Central - Handels - Negister für das Deut Bezugspreis beträgt 1 #4 50 Féctiondye As für den Naum einer Dru>zeile 30 .

\ für das E Einzelne Nummern

e Reich erscheint in der e g Der osten A

Vom „Central-Handels-Register für das Deutsche Reih“ werden heut die Nrn. 111A. und 111B. ausgegeben.

Das volkswirthschaftlihe Finanz- blatt Die Sparkasse, freies Organ für die deutshen Sparkassen. Herausgeber Dr. jur. Heyden in Essen (Ruhr), Lindengau 1344. Inhalt: Das neue Börsensteuergeseß. Französishe Staats- Sparkasse im Jahre 1892. Sparkassenwesen : Sparkassen : Oberhausen, Dortmund, Kreis Deliß\ch, S(lesisher Sparkassenverband, Sprottau, Striegau, Schmiedeberg, Temesvar, Niederländishe Reichs- Postsparkasse. Finanzverwaltung : Kraftlos erklärte Staats- und Reichs-Schuldurkunden. Steuer- wesen: Ausführungsanweisung zum Kommunal- abgabengesez. Versicherungswesen : T iveen Ee

euerversicherungs - Aktiengesells<haft. Westdeutsche Bersicherungs-Aktiengesellshaft. Teutonia in Leipzig. Verkehrêwesen : E Fahrscheinhette. Manuskripte unter Dru>ksachen, Porto. Literatur : Sartori. Der Nord-Ostsee-Kanal und die deutschen Seehäfen. Dr. Schmiß. Möäßigkeit oder Enthaltsam- keit. Dr. Urbanißky. Die ECfkektrizität im Dienste der Menschheit. Hoffmann. Deutsche Bürgerkunde. Vakanzen. Kurse. Börsentendenz.

Dr. C. Scheibler’s Neue O für Rübenzucker-Industrie. Berlin. Nr. 17. Inhalt: Schweiz. Zolltarif für Ein- und Ausfuhr von Zu>ker. Rotierender Maischapparat für Zuer- füllmasse u. dergl. Von Gustav Pröber in Braun- schweig. Neuerung an Schleudermaschinen mit Dampfde>einrihtung. Von Paul Carstanjen in Ancona (Jtalien). Osmoseapparat. Von Nomuald Svoboda und Anton Schwarz in Pecek (Böhmen). Schwimmkörper zur Bestimmung des absoluten und spezifis<hen Gewichts. Von Theodor Lohnstein, Dr. phil. in Berlin. Patentangelegen- heiten. Die Betriebsergebnisse der Zuckerfabriken des deutschen Zollgebiets im Monat März 1894 und in der Zeit vom 1. August 1893 bis 31. März 1894. Rüben-Verarbeitung sowie Ein- und Aus- fuhr von Zucker im deutschen Zollgebiet im Monat März 1894.

Pharmaceutishe Zentralhalle für Deutschland. Zeitung für wissenschaftliße und geshäftlihe Interessen der Pharmacie. (Verleger Dr. E. Geißler in Dresden.) Nr. 19. Inhalt: Chemie und Pharmacie: Feuchtes Jodoform. Ueber Dulcin. Hinweis. Neue Arzneimittel. XI. internationaler medizinis<her Kongreß zu Rom. Verwendung des Natriumhyperoxryds in der Analyse. Bemerkungen über Silberhlorid. Prüfung von Copaivabalsamkapseln des Handels. Vinweise. Technise Mittheilungen: Ueber Aluminium. Herstellung von wetterfesten, weißen Steinen. Duranametall. Reinigung von Leinöl. Fußbodenwahs. Silverin. Verschiedene Mittheilungen: Untersuhung von Mundwässern. Gewinnung von Kohlensäure. Verstärkung des Insektenpulvers. Die Nitrate in den lebenden Pflanzen. Cinchoquinin. Wattestef-Binden.

Zeitschrift über VollstreEungsreht und n L welaa unter vorzugsweiser Berück- sichtigung der gesammten Aufgaben des deutschen Gerihtsvolzieherstandes. (Bisher unter dem Titel : „Yeitschrift für Gerichtsvollzieher*.) In Verbindung mit deutschen Rechtsgelehrten und Fachmännern herausgegeben von Heinrih Walter, Rechts- anwalt und Notar a. D. in Berlin. Expedition und Verlag: Siemenroth u. Worms in Berlin SW., 48, Wilhelmstraße 129. Nr. 8, Jnhalt: Allgemeince Verfügung des Preußis<hen Justiz- Ministers vom 4. März 1894, betreffend die Be- handlung der Poslsendungen in Staatsdienst- und Parteisachen im Bereiche der Justizverwaltung, sowie den Geschäftsverkehr zwischen den Postanstalten und den Justizbehörden. Zur Reform des Amtsgerichts- Salis Rechtsprehung. Entscheidungen Königl. Sächsischer Gerichte. Personal-Nachrichten.

DeutscheChemiker-Zeitung. (Verlag: Eugen Großer in Berlin 8W., Wilhelmstr. 121.) Nr. 19. Inhalt: Zeitschriftenshau. Büchershau. Chemisch-tehnishe Neuigkeiten. Patente. Ge- seße, Verordnungen und Entscheidungen. Ver- mischtes. Handelsnachrihten. Handelsregister.

Polytechnishes Notizblatt (Mainz), ge- gründet 1846 von Professor Dr. Rud. Boettger. Nr. 13. Inhalt: Erfolge der hemishen Synthese. Von Dr. M. Dittrih in Heidelberg. Dle bygienishe Bedeutung der Zimmerheizung vermittelst Leuchtgases unter Berücksichtigung des Nußeffekts dieses Heizverfahrens. Von Benno Kohlmann. Ni>el und Ni>elgeräthe. Ueberziehen der Metalle mit Platin. Zur Darstellung ganz reinen destil- lirten Wassers für analytishe Arbeiten. Die Ecplervlider der Pullmann - Eisenbahnwagen.

âsser von Stahlblech.

Deutsche M TeDeltung, München. Nr. 13. Inhalt: Das Färben wollener Cffektgarne. Die e N Osolse. Das spezifishe Ge- wicht der Textilfasern. Gefahren bei Lagerung feuchter oder gebeizter Wolle. Neueste Erfindungen,

rfahrungen und Verbesserungen. Appretur. Streifen und Fle>en in rothen Tuchen. Blaue und grüne Farben auf Wollgarn und Stü>k. Leicht egalisierende Marineblau auf Wollhüte. Eingesandt. Fach - Literatur. Neue Bücher. Spreisaal. Kleine Notizen. Ankäufe von Ge-

rauhsmustershutzrehten. Gewagte Geschäfte.

Hannovershes Gewerbeblatt. Heraus- gegeben“ vom Gewerbe-Verein für Hannover. Organ der Handelskammer zu adt General-Anzeicer für Gewerbe und Industrie. (Verlag von Gebrüder Iäne>ke in Saat Nr. 9. Inhalt : Ueber Dampfschornsteine. Geprägte Holzbildnereien. Zeitschriftenauszüge: Mechanisch-tehnische, elektro- technis<e, <hemis<-te<nishe. Vereinémittheilungen : Einrichtungen des Gewerbe-Vereins für Hannover.

Handels - Register.

Die Handelsregistereinträge über Aktiengesellschaften und Kommanditgesellshasten auf Aktien werden nah S derselben von den betr. Gerichten unter der Rubrik des Siges dieser Gerichte, die übrigen Handels- E aus dem Königreih Sachsen, dem Königreih Württemberg und dem Großherzog- thum Hessen unter der Rubrik Leipzig resp- Stuttgart und Darmstadt veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentlih, Mittwochs bezw. Sonn- abends, die leßteren monatli.

[10354] Aachen. Unter Nr. 2166 des Gesellschaftsregisters wurde die Kommanditgesellshaft unter der Firma ¡Schönfeld «& Cie.“ mit dem Siße zu Aachen eingetragen. Persönlich haftender Gesellshafter ist Salomon Schönfeld, Kaufmann zu Aachen. Die Gesellschaft hat am 7. Mai 1894 begonnen.

Aachen, den 9. Mai 1894. Königliches Amtsgericht. Abtheilung V.

[10355]

Aachen. Unter Nr. 2167 des Gesellschaftsregisters wurde die Kommanditgesellshaft unter der Firma „Hermann Fremerey & Cie“ mit dem Ee zu Aachen eingetragen. las haftender Gefell- schafter ist Hermann Fremerey, Inhaber einer Kammstrickerei zu Aachen. Die Gesellschaft hat am 30. November 1893 begonnen.

Aachen, den 9. Mai 1894.

Königliches Amtsgericht. V. [10542]

Achern. Nr. 5253. In das diesseitige Gesell- schaftsregister wurde unter O.-Z. 48 eingetragen: „Aktiengesellschaft Champagnerflaschenfabrik vormals Georg Boehringer «& Cie in Achern“‘‘.

In der ordentlihen Generalversammlung vom 23. April d. J. wurde an Stelle des dur< Tod ausgeschiedenen Herrn Domänen-Direktors Friedrich Stetter in Karlsruhe Herr Graf Douglas daselbst als Mitglied des Aufsichtsraths gewählt.

Achern, den 3. Mai 1894. .

E Amtsgericht. de.

[10352]

Altona. I. Bei Nr. 1377 des Firmenregisters, Firma A. Garcia zu Otteusen, Inhaber Kauf- mann Abraham Garcia de los Neyes zu Hamburg, ist notiert : j :

Am 8. Mai 1894 ist der Kaufmann Iwan Gar als Gesellshafter eingetreten und die Zweignieder- lassung zu Hamburg erlofchen. l

11. Bei Nr. 1270 des Gesellschaftsregisters:

Die am 8. Mai 1894 unter der Firma A. Garcia «& Sohn zu Altona erxichtete Handelsgesellschaft der Kaufleute Abraham Garcia de los Reyes und Iroan Garcia, beide daselbft. i

IIT. Bei Nr. 394 des Prokurenregisters das Er- Iöschen der dem Kaufmann Michael Garcia de los Neyes zu Hamburg #. Zt. ertheilten Prokura.

Altona, den 9. Mai 1894.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung Ill a.

Arnsberg. Handelsregister [10356] des Königlichen Amtsgerichts zu Arnsberg.

Die unter Nr. 138 des Firmenregisters eingetra- gene E era I. W. Wolff Wwe (Firmeninhaber: die Wittwe Kaufmann J. W. Wolff, Sophie, geb. Meermann, in Arnsberg ist gelös<t am 10. Mai 1894.

Arnsberg. Handelsregister [10357] des Königlichen Amtsgerichts zu Arnsberg.

In unser Firmenregister is unter Nr. 207 die Firma I. W. Wolff und als deren Inhaber der Kaufmann Wilhelm Wolff zu Arnsberg am 10. Mai 1894 eingetragen.

[10353] Artern. In unserem Firmenregister ist unter Nr. 48 die Firma F. C. Brückner hier und als deren Inhaber der Kaufmann Friedrih Karl Brö>kner hier am 8. Mai 1894 eingetragen worden. Artern, den 8. Mai 1894. Königliches Amtsgericht.

Ballenstedt. [10359] Handvelsrichterlihe Vekanutmachung. Auf Fol. 623 des hiesigen Handelsregisters ist heute die Firma S. Willecke f Frose und als deren Dts Fräulein Sophie Wille>e daselbst eingetragen worden. i em Kaufmann Friedrih Wille>ke zu Frose ist Prokura ertheilt. : Ballenstedt, den 9. Mai 1894. i Herzoglich Anhaltishes Amtsgericht. Klinghammer.

Werlin. Handelsregister [10607] des Königlichen Amtsgerichts L. zu Berlin.

Zufolge Verfügung vom 8. Mai 1894 find am 10. Mea: 1894 fo dees Eintragungen erfolgt :

In unser Gesell\{haftsregister ist unter Nr. 9760, woselbst die Handelsgesellschaft in Firma:

: Edm. Steeger «& Co. ms dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, einge- ragen :

Die Gesellschaft is dur< den am 31. Ok- tober 1893 erfolgten Tod des Gesellschafters Otto Emil Edmund Steeger aufgelöst.

Das Handelêgeschäft mit dem Firmenrechte ist auf die Wittwe Caroline Steeger, geborene Schmidt, und den Kaufmann Carl Herrmann August Wolter, beide zu Berlin übergegangen, welche dasselbe in offener Handelsgesellschaft fortsegen. Vergleiche Nr. 14751 des Gesell- \chastsregisters.

Demnächst ist in unfer Gesellshaftsregister unter Nr. 14 751 die Handelsgesellschaft in Firma:

Edm. Steeger «& Co. mit dem Sitze zu Berlin und sind als deren Ge- len Rate die beiden Lettgenannten eingetragen worden.

Die Gesellschaft hat am 12. November 1893 be- gonnen.

Zur Vertretung der Gesellschaft ist nur die Theil- haberin Wittwe Caroline Steeger, geborene Schmidt, berechtigt.

In unser Firmenregister is unter Nr. 18 015, woselbst die Handlung în Firma:

Rob. Winckelmaunn : mit dem Sitze zu Verlin vermerkt steht, ein- getragen : :

Die Kaufleute Georg Winkelmann und Salomo Bodstein, beide zu Berlin, sind in das Dandel8ges<häst des Hoflithographen Georg ouis Gustav Win>kelmann zu Berlin einge- treten, und es ist die hierdur<h entstandene, die Firma Nob. Winkelmann fortführende Handelsgesellschaft unter Nr. 14 750 des Gesell- \chaftsregisters eingetragen. :

Demnäthst ist in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 14 750 die Handels8gesellshaft in Firma:

Rob. Winkelmann mit dem Sitze zu. Berlin, und sind als deren Ge- sellschafter die drei Vorgenannten eingetragen worden.

Die Gesellschaft hat am 1. Mai 1894 begonnen.

Die Prokuræ des Salomo Bodstein für die erst- bezeichnete Einzelfirma is erloshen und ist deren Ras unter Nr. 8923 des Prokurenregisters er- folgt.

Zufolge Verfügung vom 9. Mai 1894 sind am 10. Mai 1894 folgende Eintragungen erfolgt :

In unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 4525, woselbst die Handelsgesellschaft in Firma:

Wilh. Müller ; mit dem Sitze zu Verlin und Zweigniederlassung zu Pforzheim vermerkt steht, eingetragen:

Die Gesellschaft ist durch den Tod des Ge- sellshafters Friedri<h Wilhelm Müller aufgelöst.

Das Handelsgeschäst mit dem Firmenrechte ist auf die bisherigen Mitinhaber Bernhard Adolf Hermann Frank und August Oscar Müller, beide zu Berlin, übergegangen, wel<e dasselbe in offener Handelsgesellshaft fortseßen. Ver- gleiche Nr. 14 752 des Gesellschaftsregisters.

Demnächst ist in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 14 752 die Handelsgesellswaft in Firma:

Wilh. Müller mit dem Siße zu Berlin und Zweigniederlassung zu Pforzheim und sind als deren Gesellschafter die beiden leßtgenannten eingetragen worden.

Die Gesellschaft hat am 1. April 1894 begonnen.

In unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 12 712, woselbst die Handelsgesellschaft in Firma :

Emil Eltze : mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen: E :

Der Gesellschafter Friedrich Schnell ist fortan von der Vertretung der Gesellshaft aus-

geschlossen.

In unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 14 082, woselbst die HandelägefellGaft in Firma: S «& Kristeller : mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen : i Die Gesellschaft ist dur< Uebereinkunft der Betheiligten aufgelöst. j Der Kaufmann Edmund Hammerstein zu Berlin seßt das gee unter der Ma Edmund Hammerstein sort. Vergleiche Nr. 25 942 des Firmenregisters. i Demnächst is in unser Firmenregister unter Nr. 25 942 die Handlung in Firma: Edmund Hammerstein mit dem Sitze zu Verlin und als deren Inhaber der Kaufmann Edmund Hammerstein zu Berlin ein- etragen worden. f In unser FEUEE, ist unter Nr. 18 776, woselbst die Handlung in Firma:

Otto Paetow : mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen : E / Das Handelsgeschäft ist durch. Vertrag auf die

Wittwe Anna Paetow, geborene Koch, zu Berlin übergegangen, welche dasselbe unter unveränderter Firma fortseßt. Vergleiche Nr. 25 949. Demnächst is in unser Firmenregister unter Nr. 25 949 die Handlung in Firma:

Otto Paetow :

mit dem Sitze zu Berlin und als deren Inhaberin

die Frau Wittwe Anna Paetow, geborene Koch, zu Berlin eingetragen worden. In unser Firmenregister is unter Nr. 25 142, woselbst die Handlung in Firma : : i C. Bratsch r dem Siße zu Verlin vermerkt steht, einge- ragen: _ Der Kaufmann William Rosenhain zu Berlin ist in das Handelsgeschäft des Kaufmanns Felix Müldaur zu Berlin als Handelsgesellshafter eingetreten und es ift die hierdur< entstandene, die Firma C. Bratsh fortführende Handels- gesellshaft unter Nr. 14749 des Gesellschafts- registers eingetragen. Demnächst ist in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 14 749 die Handelsgesellschaft in Firma: C. Bratsch mit dem Siße zu Berlin und sind als deren L die beiden Vorgenannten eingetragen worden. Die Gesellschaft hat am 1. Mai 1894 begonnen. In unser Firmenregister sind je mit dem Sige zu Berlin unter Nr. 25 943 die Firma: G. Schubert (Geschäftslokal: Leipzigerstr. 115) und als deren Inhaber der Kaufmann Gustav Schubert zu Schöneberg, unter Nr. 25 944 die Firma: A. Weyl (Geschäftslokal: Adlerstr. 511.) und als deren Inhaber der Handelsmann Abraham Meyer Weyl zu Berlin, unter Nr. 25 945 die Firma:

Fritz Hoffmann (Geschäftslokal: Aerstr. 112) und als deren Inhaber der Kaufmann Frit Hoffmann zu Berlin, unter Nr. 25 946 die Firma: Robert Altenburg Geschäftslokal : Lindenstr. 29) und als deren nhaber der Kaufmann Robert Altenburg zu Berlin,

. unter Nr. 25 947 die Firma: Dampfwaschaustalt „Germauia“‘ Julins Mayer

(Geschäftslokal: Köpni>erstr. 154a.) und als deren Inhaber der Kaufmann Joseph Julius Bartholomaeus Mayer zu Groß-Lichterfelde, unter Nr. 25 948 die Firma: Max Lilienthal jr.

Gaben vont Teltowerstr. 17) und als deren

nhaber der Kaufmann Mar Lilienthal zu Berlin,

eingetragen worden.

Der Kaufmann Julius Paul Hubert zu Plauen hat für sein zu Plauen mit Zweigniederlassung zu Berlin unter der Firma:

Sto & Schröder bestehendes Handelsgeschäft (Firmenregister Nr. 25 825) dem Adolph Oskar Matthes zu Plauen Prokura er- theilt und ist dieselbe unter Nr. 10 397 des Prokuren- registers eingetragen worden. Gelöscht sind: Firmenregister Nr. 15 822 die Firma : A. Hampel. Firmenregister Nr. 24551 die Firma: Hermann Nehm.

Berlin, den 10. Mai 1894.

Königliches A I. Abtheilung 89/90. ila.

Bochum. Handelsregister [10481] des Königlichen Amtsgerichts zu Bochum. I. In ünserm Firmenregister is bei Nr. 442

betreffend die Firma H®: Möller zu Hordel

am 9. Mai 1894 Folgendes vermerkt :

Der Firmeninhaber, Architekt und Bauunter- nehmer Heinri< Möller, hat sein Geschäft und seinen Wohnsiy von Hordel nah Enn verlegt.

IT. In unserm Gesellschaftsregister ist bei Nr. 101 betreffend die Aktiengesellshaft Herminen- glück Liborius zu Bochum am 9, Mai 1894 eingetragen.

ur< Beschluß der Generalversammlung vom

14. April 1894 i}st dem Liquidator die Befugniß

ertheilt, unbeweglihe Sachen fortan unter der Hand,

ohne öffentlihe Versteigerung und ohne Mitwirkung von Aktionären verkaufen zu können.

ITI. In unferm Gesellschaftsregister ist bei Nr. 112 betreffend die O W. Neuwians «& Comp. zu Weitmar am 9. Mai 1894 eingetragen :

ie Befugniß, die Gesellschaft zu vertreten, kann fortan von den beiden Gesellschaftern nur in Gemein- schaft ausgeübt werden.

Breisach. Bekanntmachung. [10358] Nr. 5657. Zu O.-Z. 191 des Firmenregisters wurde eingetragen : die Ficina C G. Bäuerlen““ mit Siy in Breisach. Inhaber ist Blechnermeister Johann Georg Bâäuerlen dahier, vereheliht mit Marie Haberstroh von Waldkirh. Nach $ 1 des Ehever- trags, d. d. Waldkirch, am 4. September 1879, voir jeder Theil 20 „46 in die Gemeinschaft, wäh- rend alles übrige, jeßige und künftige Beibringen mit den darauf haftenden Schulden von derselben ausgeschlossen und für verlignn haftet exklärt wird» reisach, den 8. Mai 1394. Gr. Amtsgericht. Dr. Grüningen