1894 / 111 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

| | [1 E f | Bf

É T E a ias Ub E E E

[10428] PössneeK. Die unter Nr. 48 des Handels- regifters tinpetragene Firma Ludwig Steger in Pöfßne>> ift erloschen. Pöfne>, den 4. Mai 1894. Herzogliches Arta. Abth. ik. iesz.

[10430] Reichenbach #ï. SchL Bekanntmachung. Für die unter Nr. 101 des Gesellschaftsregisters eingetragene Handelsniederlassung eBV. Neugebauer Söhne“

zu Langenbielau ist der Fabrikdirektor Carl- Eberhard zu Kannstadt zum Prokuristen bestellt und

unter Nr. 92 des Prokurenregisters héut eingetragén worden. : Reichenbach u. E., den 9. Mai 1894. Königliches Amtsgericht.

[10541] St. Goarshausen. Aus der Kommandit- gesellshaft Leysieffer & Cie hier is ein Kom- manditist ausgetreten. / : N gtragen im Gesellschaftsregister am 7. Mai

St. Goarshausen, den 7. Mai 1894, Königliches Amtsgericht. 11.

[10431]

Stargard i. Pomm. Sefanntma<huug. In unser Firmenregister ist zufolge Verfügung vom

8. Mai 1894 an demselben Tage unter neuer

Nr. 591 eingetragen : 2 Bézeichnung des Firmeninhabers: Kaufmann Paul

Liese zu Stargard i. Pomm. :

Ort der Niedérlassung: Stargard i. Pomm.

Bezeichnung der Firma: Paul Liese.

Stargard i. Pomm., den 8. Mai 1894.

Königliches Amtsgericht. [10433]

Steele. In unserm Gesellschaftsregister ist bei der

unter Nr. 22 eingetragenen Handelsgesellschaft F.

W. Horras «& Comp. zu Ueberruhr Folgendes

vermerkt : L /

Die Gesellschaft ist dur< gegenseiti e Uebereinkunft aufgelöst. Der Kaufmann Friedrih Wilhelm Horras zu Veberruhr seßt das Handelsgeshäft unter unver- änderter Firma fort.

(Vergleiche Nr. 95 des Firmenregisters.)

Steele, den 7. Mai 1894. ;

Königliches Amtsgericht.

Steele. Handelsregister [10434] des Königlichen Amtsgerichts zu Steele. / In unser Firmenregister ist unter Nr. 95 die irma F. W. Horras «& Comp. und als deren nhaber der Kaufmann Friedrih Wilhelm Horras

zu Ueberruhr am 7. Mai 1894 eingetragen.

[10432]

Stettin. Der Kaufmann Venjamin gen. Benno

Schlewinsky zu Stettin hat für seine Ehe mit

Regina, geb. Wolff, durh Vertrag vom 15. April

1894 die Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes

A e ; i Dies ist in unser Negister zur Eintragung der

Ausschließung oder Aufhebung der ehelichen Güter-

gemeinschaft unter Nr. 1054 heute eingetragen.

Stettin, den 7. Mai 1894.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung XI. Strassburg i. Els. [10543] Kaiserl. Landgericht Straßburg.

Heute wurde zu Nr. 998 des Gesellschaftsregisters bei der Firma „Erste Elsässishe Mechanische Küferei Aktiengesellschaft (vormals Frühins- holz) in Schiltigheim Folgendes eingetragen :

Die in der Generalversammlung der Aktionäre vom 29. September 1891 beschlossene Herabsetzung des Grundkapitals von 700 000 4 auf 560 000 M hat stattgefunden. 0

Straßburg, den 9. Mai 1894.

Der Landgerichts-Sekretär: Hertz ig.

Stuttgart. 1. Einzelfirmen. [10067] K. A.-G. Stuttgart Stadt. Kölle u. Co. in

Stuttgart. Inhaber : Arthur Meyer, Kaufmann in

Stuttgart. Gasherdfabrik. _(7./5. 94.) Gustav

Barth, Metallhandlung in Stuttgart. Inhaber :

Gustav Barth, Kaufmann in Stuttgart. (7./5. 94.) K. A.-G. Gmünd. Eduard Waguer, Gmünd.

Inhaber: Viktor Wagner, Kaufmann in Gmünd, abrikation von Si berwaaren. (15./4. 89.) duard Ses Gmünd. Die Firma ist infolge

Aufgabe des Geschäfts erloschen. (2./5. 94.)

K. A.-G. Göppingen. J. Maier, Kleider- handlung in Göppingen. Inhaber : Johannes Maier, Schneidermeister in Göppingen. Die Firma ist erloshen. (1./5 94.)

K. A.-G. Heilbronn. Heilbronner Copier- bücherfabrif Ernst Pfleiderer in Heilbronn. A / dds Pfleiderer, Kaufmann in Heilbronn.

K. A.-G. Reutlingen. Ludwig Kazmeyer, Reutlingen. Inhaber : Ludwig Kazmeyer, Kaufmann in Reutlingen. Die Firma i} nah Aufgabe des Geschäfts erloschen, ebenso die Prokura der Luise Kazmeyex. (2./5. 94.) Gustav Unfcied, Neut- lingen. Inhaber: Gustav Unfried, Kaufmann in Neutlingen. Spezerei- u. Kolonialwaarengeshäft. (2./5. 94.) L, Müller-Reitter, Reutlingen. In- haber : ugo Müller, Kaufmann in Reutlingen. Ueber den Nachlaß des verstorbenen Jnbabers ist am 2. d. M. das Konkursverfahren eröffnet worden. (2./5. 94.) Friedri<h Mehrer, Neutlingen. Inhaber : Friedri Mehrer, Kaufmann in Reutlingen. Veber das Vermögen des Inhabers der Firma ift am 4. Mai d. I. das Konkursverfahren eröffnet worden. (5./5. 94.) |

ll. Gesellschaftsfirmen und Firmen juristisher Personen.

K. A.-G. Stuttgart Stadt. Varr Mocring u. Co., Siß in London, E. C., 72 und 73 Fore Street, Zweigniederlassung in Stuttgart. Offene Handelsgesellschaft zum Betrieb eines Speditions-

beo seit dem Jahre 1884. Theilhaber sind:

Wi iam Moering, Spediteur in London, und Adolf

Krieger, Spediteur in London. Bureau in Stutt-

gart: Paulinenstraße 25. (7./5. 94.) KSölle u.

Co. in Stuttgart. Die Gesellschast hat si auf-

E

gauE die Firma is mit dem Geschäft auf den heilhaber Arthur Meyer als alleinigen Jnhaber Magen und wird déshalb bier gelöst.

K. A.-G. Stuttgart Amt. P. Neef u. Cpie., Stuttgarter Spigenpapier- Fabrik Degerlo<h. Gegen die Firma ist am 2. d. M. das Konkursverfahren eröffnet worden. (4./5. 94.)

K. A.-G. Aalen. Papier- und Zellstoff-

abriken, Hauptsiz: Unterkochen, Zweignieder- assung: Wolfoh. Dem Kaufmann Karl Richter in Ünterkocben ist Prokura ertheilt. (27./4. 94.)

K. A.-G. Blaubeuren. Bürkle u. Söhne, Webmaschinenfabrik in Blaubeuren. Dem oui: (männ Johan ‘értheilt. (4/5. 94

K. A.-G. Gmünd. Wagner u. Seyboldt, Gmünd. Offene Prbelvacte haft zum Betrieb einer Silberwaarenfabrik. Theilhaber der Gesell- schaft, von welchen jeder das Recht zur Vertretung der Gesells<haft und Zeichnung der Firma haft, find: 1) Viktor Wagner, Kaufmann in Gmünd, 2) Anton Seyboldt, Kaufmann in Gmünd. (2./5. 94.) i

K. A.-G. Göppingen. J. Maier u. Sohn in Göppingen. Offene Handelsgesellschaft seit 1. Mai 1894. Gesellschafter sind: Johannes Maier und Wilhelm Maier, beide Schneidermeister in Göp- pingen. Herrenkleiderfabrikation und Herrenkleider- handel. (1./5, 94) Eisengießerei u. Ma- schinenfabrik vou J. Seitter u. Cie. in Klein- eislingen. Offene Handelsgesellshaft. Die dem Ingenieur Ludwig Schimmels in Kleineislingen er- theilte Prokura ist erloshen. (7./5. 94.)

K. A-G. Heilbroun. J. Weipert u. Söhne in Heilbronn. Mit dem 1. April 1894 i der Theilhaber Johann Michael Weipert aus der Ge- sellschaft ausgetreten und sein Sohn Ferdinand Weipert, Ingenieur in Heilbronn, in die Gesellschaft eingetreten. (30./4. 94.)

K. A.-G. Ulm. August Bauer in Ulm. Offene Handelsgesellschaft. Unterm 1. Mai 1894 ift der Theilhaber August Bauer sen., Kaufmann in Ulm, aus der Gesellshaft aus- und an seiner Stelle sein Sohn August Bauer jun., Kaufmann in Ulin, als Theilhaber eingetreten. (2./5. 94.)

Torgau. Bekauntmachung. [10435] In unser Firmenregister i\t bei der unter Nr. 152 eingetragenen Firma:

I. Schmidt zu Torgau : zufolge Verfügung vom 5. Mai 1894 an demselben Tage Folgendes eingetragen worden :

as Handelsgeschäft is dur< Erbgang auf die verwitiwete Frau Ziegeleibesißer Schmidt, Albertine Wilhelmine Emma, geb. Schulze, zu Torgau, über- gegangen, welche dasselbe unter der bisherigen Firma fortsezt. Vergleiche Nr. 323 des Firmenregisters. Ferner ist in unser Firmenregister unter Nr. 323 die Firma „J. Schmidt“ mit dem Site zu Torgau und als deren Inhaberin die verwittwete Frau Ziegeleibesißer Schmidt, Abertine Wilhelmine Emma, geb. Schulze, zu Torgau zufolge Verfügung vom 9. Mai 1894 an demselben Tage eingetragen worden. Torgau, den 5. Mai 1894. Königliches Amtsgericht.

: [10436]

Wetzlar. Bei der unter Nr. 61 des Gesell- schaftsregisters eingetragenen Firma Gebrüder Cloos zu Bahnhof-Westlar, später in Niedern- biel, ist heute folgende Eintragung erfolgt: Der Sit der Gesellschaft is fortan wieder Weslar- Bahnhof.

etßlar, den 4. Mai 1894.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1V.

Genossenschafts - Register.

[10461] Altona. Bei dem sub Nr. 11 des Genossen- schaftsregisters eingetragenen Spar- und Vorschuf- Verein Eingetragene Genosseuschaft mit un- tes Haftpflicht zu Altona i\ heute notiert: -

Durch Beschluß des Aufsichtsraths sind die Vor- standsmitglieder Johannes Heinri<h Theodor Fer- dinand Petersen und Tyho Albrechtsen vorläufig von ihren Geschäften enthoben und an deren Stelle Hinrih Popve und Theodor Heinrich Loges als {tell- vertretende Borstandsmitglieder bestellt.

Altona, den 9. Mai 1894.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung Ill a,

[10271] Ansbach. Nach Statut vom 7. Mai 1894 hat sih unter der Firma „Fürnheimer Darlehens- caf}enverein“’ eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht für das Kirchspiel Füruheim, A.-G. Wassertrüdingen, ein Verein mit dem Siß in Fürnheim gebildet, welcher bezwe>t, seinen Mitgliedern die zu ihrem Geschäfts- oder Wirthschaftsbetrieb erforderlihen Geldmittel unter getneinschaftliher Haftung in verzinslichen Darlehen, sowie Gelegenheit zu verzinslicher Anlage von Geldern zu verschaffen. Die Zeichnung für den Verein er- folgt in der Art, daß der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden, und hat in der Regel nur dann verbindliche Kraft, wenn sie vom Vorsteher oder dessen Stellvertreter und 2 Beisitzern ausgeht. Die öffentlihen Bekanntmachungen des Vereins erfolgen in der Süddeutschen Landpost. Die Einficht der Genossenschaftsliste steht Jedem frei. Die Vorstandschaft des Vereins besteht aus: dem Bürger- meister Schwarz als Vorsteher, dem Bauern Friedrich Christ als Stellvertreter, dann den Beisißern: Fr. Reichert, Heinr. Dietz, Joh. Stiegeleiter und Gg. Gutmann.

Ansbach, den 9. Mai 1894. Königliches Landgericht. Kammer für Handelsfachen. Dr, Meyer, K. Ober-Landesgerichts-Nath.

Aschafsenburg. Bekanntmachung. [10462]

I. Josef Anton Berberih und Josef Eduard Meidel sind aus dem Vorstande des Darlehens- kassenvereines Heppdiel ausgeschieden. Gewählt wurden Moriz Steiniger als Vereinsvorsteher, Josef Anton Neubérger als Stellvertreter des Vorstehers, beide in Heppdiel wohnhaft.

IT. Forslwart Heid, bisher Vorsteher, und Ludwig Spielmann, bisher Stellvertreter des Vorstehers,

n L von Memmingen ist Prokuxa

sind aus dem Vorstande ‘des Darleheuskassen- vereines Krauseubah< ausgetreten. Gewählt wurden Anton Joe als Vorsteh , ‘Franz Hegmann als Stellvertreter des Vorstehers, Karl Josef Brehm als Beisißer, fämmtlihe in Krausenbach. Aschaffenburg, den 5. Mai 1894. Königl. Landgericht. Kammer für Handelssachen. Hierstetter.

[10463] Berlin. Zufolge Verfügung vom 10. Mai 1894 ist am selben Tage in unfer Genossenfchaftöregister unter Nr. 161, woselbst die Genossenschaft in Firma: Berliner Genossenschaftselbständiger Schneider (eingetragene Genoffenschaft mit beschränkter i : Haftpflicht), L mit dem Sitße zu Berlin vermerkt steht ‘einge- tragen: Der Bureau-Vorsteher Hermann Milke zu Berlin is stellvertretendes Vorstandsmitglied ge- worden. Berlin, den 10. Mai 1894. Königliches Madarriete I. Abtheilung 89. ila.

[10465] Blumenthal. Nach dem Statut vom 24. Jg- nuar 1894 wurde eine Genossenschaft unter der Firma „Spar- und Bauverein Blumenthal, ein- getragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht“ mit dem Sitze in Blumenthal ge- bildet und heute in das Genossenschaftsregister ein- getragen.

Gegenstand des Unternehmens is der Bau, der Erwerb und die Verwaltung von Wohnhäusern, deren Vermiethung an Genossen, sowie die Annahme und Verwaltung von Sparanlagen der Genossen.

Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- machungen erfolgen unter der Firma der Genossen- haft im Kreisblatte des Kreises Blumenthal und der „Freien Presse an der Unterweser“. Sollte eine dieser Zeitungen eingehen oder die Aufnahme einer Bekanntmachung verweigern, so hat der Aufsichtsrath eine andere im Kreise Blumenthal oder in der Stadt Vegesa> erscheinende Zeitung als Genossenschaftsblatt zu bestimmen. Bei Bekanntmachungen des Vor- standes erhält die Firma den Zusaß: „Der Vor- stand“ und is von 2 Vorstandsmitgliedern oder einem Vorstandsmitgliede und einem Stellvertreter zu unterzeichnen.

Die Haftsumme für jeden Geshäftsantheil beträgt 200 A Die höchste zulässige Zahl der Geschäfts- antheile beträgt fünf.

Die Mitglieder des Vorstandes find: Vorarbeiter Diedrich Brinkmann, Landrath Berthold und Lieutenant a. D. von Hagen, sämmtli<h in Blumen- thal. Stellvertretende Mitglieder find: Vorarbeiter Karl Häger in Blumenthal, Fabrikmeister Gustav Küttner in Hammersbe> und Tischler Georg Gruber in Nönnebe>>.

Schriftliche Willenserklärungen des Vorstandes sind für die Genossenschaft verbindlih, wenn 2 Vorstands- mitglieder oder ein Vorstandsmitglied und ein Stell- vertreter sie abgeben und der Firma der Genossen- schaft ihre eigenhändige Unterschrift hinzugefügt haben.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Blumenthal, 8. Mai 1894.

Königliches Amtsgericht. Bramstedt. Befanutmachung. [10464]

Bei Nr. 3 des hiesigen Genossenschaftsregisters, woselbst eingetragen steht die Meiereci-Genossen- schaft zu Wakendorf (eingetragene Genossen- schaft mit unbeschränkter Haftpfliht) in Wakendorf, ist heute vermerkt worden:

An Stelle des aus dem Vorstand ausgeschiedenen Hufners Hans Pohlmann in Wakendorf it in der Generalversammlung vom 9. Februar 1894

der Hufner Wilhelm Harms in Wakendorf zum Vorstandsmitglied Ee

Brau:stedt, den 8. März 1894.

Königliches Amtsgericht. Wollmann. Gross-Umstadt, [10466]

Oeffentliche Bekanutmachung.

Durch Gesellschaftsvertrag vom 6. Mai 1894 hat sich zu Groß-Umstadt unter der Firma:

„Zuckerfabrik Groß-Umstadt, eingetragene Genosseuschaft mit beschränkter Haftpflicht“ eine Genossenschaft gebildet mit dem Sitze in Groß:Umstadt.

S ane des Unternehmens ist :

Der Anbau von Zuckerrüben, die Verarbeitung und Verwerthung derselben auf gemeinschaftliche Rechnung dur die in Groß-Umftadt befindliche Zuerfabrik. Jedes Mitglied der Genossenschaft haftet für die Verbindlichkeiten der Genossenschaft sowohl dieser wie den Gläubigern derselben gegen- über bis zu dem Betrage von je 500 4 für jeden erwvrbenen Geschäftsantheil nah Maßgabe des Genofsenschaft3gesetzes.

Die Betheiligung cines Genossen auf mehrere Geschäftsantheile ist zulässig, die höchste Zahl der Geschäftsantheile, auf welhe ein Genosse sich be- theiligen kann, beträgt 100.

Die von der Genossenschaft auêgebenden Bekannt- machungea erfolgen in der „Deutschen landwirth- schaftlichen Genossenshaftspresse* und dem „Oden- wälder Boten“ und zwar unter der Firma der Ge- nossenschaft, gezeichnet von zwei Vorstandsmitaliedern.

Die Zeichnung für die Genossenshaft muß, wenn sie Dritten gegenüber Nechtsverbindlichkeit haben foll, dur zwei Vorstandsmitglieder erfolgen und eschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Birma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift eifügen.

Der Vorstand besteht aus:

1) Landwirthschaftslehrer Dr. Knapp in Groß- Umstadt, Direktor,

2) Gutsbesißer Friedrih Franz Ramge in Ueberau, Stellvertreter des Direktors.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Eintrag in das Genossenschaftsregister ist erfolgt.

Groß;-Umstadt, den $8. Mai 1894.

Groß hgogliches Amtsgericht. : Kolb.

HMeidenheim,. [10576] K. Württ. Amtsgericht Heidenheim.

Im - hiesigen Genossenschaftsregister Band Il.

Bl. 20 is heute unter der Firma eeDarlehens-

kasseuverein Brenz, eingetragene Genossen-

schaft mit uubeschräukter Haftpflicht“ folgender 4

Eintrag gemacht worden :

In der Generalversammlung vom 29. April 1894 wurde Christian Stelzenmüller in Brenz zum Ver, einsvorstand gewählt.

Den 9, Mai 1894.

Ober-Amtsrihter Wiest.

MHettstedt. Bekfauntmachung. [10468]

In das Genossenschaftsregister is bei Nr. 9 Consumverein Siersleben, eingetragene Ge. nossenschaft mit beschränkter Haftpflicht Cngerragen. 5

tah vollständiger Vertheilung des Genofen- {haftsvermögens ijt die BRN, der Liquidatoren erloschen. Cingekragen am 4. Mai 1894 zufolge Verfügung vom 4. Mai 1894.

Hettstedt, den 4. Mai 1894.

Königliches Amtsgericht.

Horb. K. Amtsgericht Horb. [10467] Bekanntmachungen über Einträge im Ge. nofseuschaftsregister.

Im Genossenschaftsregister des hiesigen Amtsgerichts wurde unterm Heutigen folgender Eintrag vollzogen:

Dur Beschluß der Generalversammlung vom 30. April 1894 wurde an Stelle des aus dem Dar: lehensfassenverein Wachendorf E. G. m. uy. H. in Wachendorf, ausscheidenden Mitglieds Eduard Schüle, Schmieds in Wachendorf, der

Ber Franz Schmid in Wachendorf

gewählt, :

Z. U. : Den 9. Mai 1894. Oberamtsrichter Dieteri<.

[10470

Mannheim. Genossenschaftsregistereinträge.

Zu D.-Z. 20 Genofs.-Reg. Bd. I. zur Firma eDarleihkasse Sandhofen - Schaarhof einge- tragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ in Sandhofen wurde eingetragen :

An Stelle der aus dem Vorstande ausgeschiedenen Mitglieder Anton Sommer und Georg. Herbel T11. wurde Peter Shuhmacher und Tobias Gaa in Sand- hofen als Vorstandsmitglieder neu gewählt.

Mannheim, 5. Mai 1894.

Großh. Amtsgericht. TIL. Mittermaier.

Mass0W. Bekanntmachuug. [10545] In unser Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 4 die dur Statut vom 1. April 1894 errichtete Genossenschaft unter der Firma ,„Wittenfelder Darlehnskassen- Verein, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter : Haftpflicht“ mit dem Sitze zu Wittenfelde eingetragen worden. Gegenstand des Unternehmens ist, die Verhältnisse der Vereinsmitglieder in jeder Beziehung zu verbessern, die dazu nöthigen Einrichtungen zu treffen, namentli) die zu Darlehen an die Mitglieder erforderlichen Geld- mittel unter gemeinschaftliher Garantie zu beschaffen, müßig liegende Gelder anzunehmen und zu ver- zinsen und ein Kapital unter dem Namen: „Stiftungsfonds zur Förderung der Wirthschafts- verhältnisse der Vereinsmitglieder“ anzusammeln. Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen, wenn sie rehtsverbindlihe Erklärungen enthalten, unter deren Firma mit der Unterzeihnung des Vereinsvorstehers oder dessen Stellvertreters und mindestens zweier Beisißer, in anderen Fällen des Vereinévorstehers, in dem Landwirthschaftlichen Genossenschaftsblatte zu Neuwied. Die Mitglieder des Vorstandes sind: 1) Lehrer Heinrih Sennewald in Wittenfelde, zugleich als Vereinsvorsteher, 2) Eigenthümer Friedrih Ehlert in Wittenfelde, zuglei als Stellvertreter des Vereinsvorstebers, 3) Eigenthümer August Barfknecht in Wittenfelde, 4) Mühlenbesitzer August Ricwe in Wittenfelde, 9) Bauerhofsbesißzer Karl Budde in Wittenfelde. Die Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Die Zeichnung hat mit ¡Auënahme der nahbenannten Fälle nur dann verbindliche Kraft, wenn sie vom Vereinsvorsteher oder dessen Stellver- treter und mindestens zwei Beisißern erfolgt ist. Bei gänzlicher oder theilweiser Zurü>erstattung vou Darlehen fowie bei Quittungen über Einlagen unter 900 6 und über die eingezahlten Geshäftsantheile genügt die Unterzeichnung dur den Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens einen Bei- sißer, um dieselbe für den Verein re<tsverbindlih zu machen. In allen Fällen, wo der Vereinsvorsteher und gleichzeitig dessen Stellvertreter zeichnen, gilt He Unterschrift des leßteren als diejenige eines Bei- iers. Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Massow, den 5. Mai 1894. Königliches Amtsgericht. v. Seebach. München. BSefatntmachung. [10469] In das Genossenschaftsregister wurde eingetragen : „Darlehenscassenverein Degerndorf - Euras- burg eingetragene Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht“ mit dem Sitze zu Degerndorf, Kgl. Amtsgerichts Wolfratshausen. Nah dem Statut vom 22. April 1894 ist Gegenstand des Unternehmens, den Genofsenschafts- mitgliedern die zu ihrem Geschäfts- und Wirthschafts- betriebe nöthigen Geldmittel in verzinslichen Dar- lehen zu beschaffen, fowie Gelegenheit zu geben, müßig liegende Gelder verzinslih anzulegen, dann ein Kapital untcr deim Namen „Stiftungsfond“ zur Förderung der Wirthschaftsverhältnisse der Mit- glieder anzusammeln. : Die Willenserklärungen und Zeichnungen für die Genossenschaft erfolgen regelmäßig dur den Vor- steher oder dessen Stellvertreter und zwei weitere

Vorstandsmitglieder, welche dur< Hinzufügung ihrer

Namenöunterschriften zur Firma der Genossenschaft zeichnen. l ie von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- machungen erfolgen unter deren Firma, gezeichnet dur den Vereinsvorsteher bezw. den Vorsitzenden des U NOoe in dem „Wolfratshauser Wochenblatt“. ie dermaligen Vorstandsmitglieder sind: | 1) Josef Schmid in Sonderham, Vereins- vorsteher, 2) Jacob Berger in Degerndorf, Stellvertreter des Vereinsporstehers, 3) Georg Steigenberger in Degerndorf,

athias Maier in Eurasburg, 4s 5 álnton Müller. in Happberg. ui Dié S der ‘Liste der Genossen ist während tstunden des Gerihts Jedermann gestattet. © München, den 8. Mai 1894. Kgl. Landgericht München I1. Der Präsident: Rottmüller. uburg a. D. [10577] és Kgl. Landgericht Neuburg a. D. Bekanntmachung.

Fm Genossenschaftsregister wurde heute inigetragen, daß der Vorstand des Darleheuskassenvereins Lehmiugen, cingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Lehmingen, nun- mehr aus folgenden Personen besteht:

1) Vereinsvorsteher : Martin Völklein, Söldner in Lehmingen,

9) Stellvertreter des Vereinsvorstehers: Friedri Schürer, Bauer in Lehmingen,

3) Beisißer: i y a. Georg Walther, Zimmermeister von Lochenbach, b. Lonhard Feldhammer, Bauer von Lehmingen, c. Georg Gutmann, Bauer von Lochenbach, d. Michael Straßner, Söldner von Lehmingen.

, Neuburg a. D., den 10. Mai 1894. Der Kgl. Landgerichts-Präsident : (Unterschrift).

[10544] Rennerod. Auf Grund des Statuts vom 1. März 1894 hat sih mit dem Sitze in Rehe unter der Firma „Landwirthschaftlicher Konsumverein eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ zu Rehe eine Genossenschaft gebildet.

Gegenstand des Unternehmens derselben ift:

1) gemeinschaftliher Einkauf von Verbrauchs- stoffen und Gegenständen des landwirthschaftlichen Betriebs und Haushaltungsgegenständen,

D S Eer Verkauf landwirthschaftlicher Erzeugni e, O

3) gemeinschaftlißer An- und Verkauf von Kolonial-, Spezerei-, Manufaktur- und Kurzwaaren.

‘Die von der Genossenschaft ausgehenden öffent- lihen Bekanntmachungen erfolgen unter der ita der Genossenschaft, gezeihnet von zwei Vorstands- mitgliedern, die von dem Aufsichtsrath ausgehenden unter der Benennung' desselben, von dem Präsidenten unterzeichnet. N E

Sie werden veröffentliht in der Zeitschrift des Vereins nassauisher Land- und Forstwirthe.

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nossenschaft muß dur zwei Vorstandsmitglieder er- folgen, wenn sie Dritten gegenüber Rechtsverbind- lichkeit haben soll. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma ter Ge- nossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen.

Der Vorstand der Genossenschaft besteht aus folgenden Personen: G

a, Gustav Hahnenstein, Direktor, . Karl Ditthardt, Rendant, , Gustav Göbel, . Adolf Beul, . Adolf „Hommel, fämmilih zu Rebe.

Die Einsicht der Liste ist während der Dienst- stunden des Gerichts Jedermann gestattet.

Rennerod, den 30. April 1894.

Königliches Amtsgericht. T1. Abtheilung. Salzwedel. Bekanntmachung. [10472]

In unser Genossenschaftsregister ist bei Nr. 10, betreffend die Molkereigeuosseuschaft zu Dachre, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Nachschuf{pflicht, in Spalte 4 Folgendes ein- getragen ‘worden :

Dur<h Beschluß der Generalversammlung vom 8. April 1894 is das Genossenschaftsstatut dur ) 93a., enthaltend eine Strafbestimmung wegen

eiterverkaufs von Butter, ergänzt worden.

Eingetragen zufolge Verfügung vom 7. Mai 1894 an demselben Tage.

Salzwedel, den 7. Mai 1894.

Königliches Amtsgericht.

Templin. Bekanntmachung. [10473]

In unser Genossenschaftsregister ist bei der unter Nr. 6 eingetragenen Genossenschaft : „„Molkerei-Genossenschaft Templin U./M. eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter

Haftpflicht“ zufolge Verfügung vom 5. Mai 1894 am 7. desfelben Monats Folgendes eingetragen worden:

Durch Beschluß der Generalversammlung vom 20. März 1894 sind an Stelle der ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder W. Friy und L. Amen für die

eit vom 4. Mai 1894 bis dahin 1896 gewählt die Gutsbesitzer Joh. Willy Müller-Körner zu Rein- feld und Carl Bandelow zu Karlshof bei Templin.

Templin, den 5, Mai 1894.

Königliches Amtsgericht, Zellerfeld. Bekanntmachung. [19474]

In das“ Genossenschaftsregister ist zur Firma

onsum-Vercin zu Wildemaun, eingetragene

Genossenschaft mit beschräukter Haftpflicht,

eingetragen worden :

_Das Statut ist in Den S L, 416, 28, 35, 93, 62, 68, 84, 91 dur Beschluß der Generalversamm- lung vom 18. Februar 1894 geändert. (Blatt 153 act.)

Zellerfeld, den 11. April 1894.

Königliches Amtsgericht. 11.

Muster - Register.

(Die ausl ä ndis<en Muster werden unter Leivzig veröffentlicht.)

itgame

Castrop,

n das Musterregister ist eingetragen : | N L Kaufmaun H. Brams junm. zu Men- Me, 1 Muster für Trinkglasuntersäße, offen, plastisches Muster, Geschäftsnummer 9, Schußfrist 12è ee angemeldet am 10. April 1894, Mittags

Castrop, den 2. Mai 1894. Königliches Amtsgericht.

Lissa i, p, [10262] p das Fieaergdifter L hier L s

ee irma Philipp Hanuach in a i. P. vlagsacet mit 2 Pumpenmuster, offen, Muster für Sh ische Erzeugnisse, abrifnummern 138 und 139, ußfrist drei Jahre, mit Verlängerungsfrist um

[10257]

2 Jahre, angemeldet am 30. April 1394, Vormit- ;

tags-11- Uhr Lisa, den 30. April 1894. Königliches Amtsgericht.

Solingen, j [10255] In das Zuterregister sind eingetragen worden: Nt: 1307. Fa rikant ns Schlemper in

Wald, Umschlag mit 1 Modell für Scheren mit

Kopierrädchen am Blatte in allen Größen, Façons

und Oualitäten, ofen, Muster für plastishe Er-

zeugnisse, Fabriknummer 1540, Schu frist 3 Jahre, angemeldet am 2. April 1894, Na mittags 3 Uhr maren,

L 1068, irma Hermann Schulder in Solingen, Pal mit 1 Modell für Zigarren- abschneider, eine Spielkarte darstellend, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummer 02216, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 3. April 1894, Vormittags 8 Uhr 50 Minuten.

Nr. 1379. Firma C. W. Pott in Soliugen, Bauet mit Abbildungen von 14 Modellen für

<eren in allen Ausführungen und Größen, ver- siegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabrik- nummern 301 bis 314, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 4. April 1894, Vormittags 8 Uhr

10 Minuten.

Nr. 1380. Fabrikant Gustav Duisberg, Scherenschleifermeister , in Höhscheid, Um- schlag mit O von 2 Modellen für gothische Scheren, deren Hälme gestempelt, die Form einer Muschel darstellen bezw. je einen Stern enthalten, in allen Größen, verni>elt oder vergoldet, ofen, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern k. U. I, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 4. April 1894, Nachmittags 3 Uhr.

Nr. 970. Firma Peter Daniel Krebs in So- lingen: Die Schußfrist für das am 16. April 1891 eingetragene Muster für gefrungene Meta hefte mit imitierter Drahteinlage und Verzierung für Arkansas-, Jagd- und Dolchmesser sowie Dolche, Fabrik- nummer 4, ist auf weitere 5 Jahre verlängert, an- gemeldet am 13. April 1894, Vormittags 8 Uhr 40 Minuter.

Solingen, den 8. Mai 1894.

Königliches Amts8gericht.

Sorau. [10556] Seitens des unterzeihneten Gerichts ist in das

Musterregister unter Nr. 53 Folgendes eingetragen

worden :

Firma A. F. Neumann zu Sorau (Nr. 642 des Firmenregisters), ein versiegeltes Paket mit einem Tischzeugmuster dess. 319, für Flächenerzeugniffe, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 30. April 1894, Nachmittags 3 Uhr 44 Minuten.

Sorau, den 1. Mai 1894.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung III.

Villingen. [10264]

Nr. 6742. In das diesseitige Musterregister wurde unterm Heutigen eingetragen :

Zu O.-Z. 8 Band 11.: H. Heine « Sohn in Vöhrenbach, 3 ofene Muster für Uhrenge äuse, Fabriknummern B. 1, 2 und 3, Muster für Flächen- erzeugnifsse, N 3 Jahre, angemeldet am 18. April 1894, Vormittags 9 Uhr.

Villingen, den 18. April 1894.

Großherzogliches Amtsgericht. Böhler.

Konkurse. [10334]

Ueber das Vermögen des Kaufmauns Louis Göbel, alleiniger Jnhaber der offenen Hau- delsgesellshaft in Firma Berlin - Leipziger Maschinenfabrik Louis Göbel & Comp. zu Berlin, Alexanderstr. 14 b. Geschäftslokal, Privat- wohnung Oberwasserstr. 12a., ist heute, Vormittags 104 Uhr, von dem Königlichen Amtsgericht Berlin 1. das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Dieliy, Poststr. 14. Erste Gläubigerversammlung am 5. Juni 1894, Vormittags 101 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis 2. Juli 1894. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 2. Juli 1894. Prüfungstermin am 17. Juli 1894, Vormittags 107 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrihstraße 13, Hof, Flügel C., part., Saal 38.

Berlin, den 10. Mai 1894.

Kohlmorgen, als Gerichts\c<hreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 83.

[10301]

Ueber den Nachlaß des am 6. Februar 1594 ge- storbenen Hutmachermeisters Gustav Anton Wilhelm Müller in Berlin, Gollnowstraßé 27, ist beute, S Tags 125 Uhr, von dem Königlichen Amtsgeriht Berlin 1. das Konkursverfahren ere öffnet. Verwalter: Kaufmann Böhme in Berlin, Raurachstraße 12. Erste Gläubigerversammlun | am 25, Mai 1894, Vormittags 41! Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 15. Juli 1894. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 15. Juli 1894, Prüfungstermin am 9, August 1894, Vormit- tags 117 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrich- straße 13, Hof, Flügel B., part., Saal 27.

Berlin, den 10. Mai 1894.

von Quooß, Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 84.

[10303]

Ueber den Nachlaß der am 1. März 1894 zu Berlin verstorbenen Frau Hedwig Puhlmanu, eb. Knauth, in Firma R. Puhlmann, Anklamer- Arañe 32, ist heute, Nachmittags 1 Uhr, von dem Königlichen Amtsgericht Berlin L. das Konkurs- berfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Goedel hier, Sebastianstr. 76. Erste Gläubigerversammlung am 29. Mai 1894, Mittags 12 Uhr: Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis 10. Juli 1894. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 10. Juli 1894. Prüfungstermin am 19, Juli 1894, Vormittags L1è Uhr, im Gerichtsgebäude, Neu Friedrihstraße 13, Hof, Flügel B., part., Saal 32.

Berlin, den 10. Mai 1894.

Pee Gerichtsschreiber

des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 81.

[10341] Konkursverfahren. : Ueber das Vermögen der Jnhaberin der Firma D. Krause Nachfolger in Dessau, der Wittwe Christiane Eggert, geb. Gruneberg, daselbst, wird heute, am 7. Mai 1894, Vormittags 10"Uhr,

das Konkursverfahren eröffnet ; Konkursverwalter ist der Rechtsanwalt Langwagen in Dessau ; offener Arrest mit Anzeige- un Anmeldefrist bis 11. Juni 1894: erste Gläu igerversammlung und allgemeiner

: Prüfungstermin Dienstag, deu L. Juni 1894,

Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte Zimmer Nr. 4. Dessau, den 7. Mai 1894. Herzoglich Anhaltishes Amtsgericht. (gez.) Gast. Ausgefertigt : Dessau, den 7. Mai 1894. Der E des Herzoglichen Amtsgerichts :

Schumann, Sekretär.

[9791] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Schneidermeisters Daniel Fachinger zu Diez wird, da er wegen Zahlungseinstellung als zahlungsunfähig zu erachten und die Eröffnung des Konkursve1 fahrens beantragt hat, heute, am 5. Mai 1894, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Herr Rechts- anwalt Rintelen zu Limburg a. L. wird zum Konkurs- verwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 11. Juni 1894 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfaffung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\husses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegen- stände auf Freitag, den 15. Juni 1894, Vormittags 9 Uhr, und zur Prüfung der an- gemeldeten Forderung auf Freitag, den 15. Juni 1894, Vormittags 9 Uhr, vor dem unter- zeihneten Gerichte Termin anberaumt. In diesem Termin foll zuglei über den von dem Ge- meinshuldner vorgeschlagenen Zwangsvergleih ver- handelt werden. Allen Personen, welche eine zur oie gehörige Sache in Besitz haben oder zur Konkursmasse etwas \{uldig sind, wird aufgegeben, nihts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten au die Verpflichtung auferlegt, von dem Besitze der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte L efriedigung in Anspru nehmen, dem Konkursverroalter bis zum 11. Juni 1894 Anzeige zu machen. Zu Mitgliedern des Auaust Ma Je werden ernannt: Direktor August Müller hier, als Vertreter des Vorschuß- vereins hier; Shuhmachermeister Herche hier und Bä>termeister August Preußer hier.

Königliches Amtsgericht 11. zu Diez. Beyerle.

[10298] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns und Kommissionärs August Hermaun Eduard Graes, in Firma August Graegz, zu Hamburg, Schulstraße 6, wird heute, Vormittags 102 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter: Buchhalter S. Emden, aroße Bleichen 5. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 4. Juni d. J. einschließlih. Anmelde- frist bis zum 20, Juni d. J. einschließli. Erste Gläubigerversammlung d. 5. Juni dss. Is., Vorm. 11 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin d. 38, Juli dss. Js., Vorm. 10 Uhr.

Amtsgeriht Hamburg, den 10. Mai 1894,

Zur Beglaubigung: Holste, Gerichtsschreiber. [10299] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des früheren Fettwaarenu- händlers Jasper Büttuer zu Hamburg, Wandsbe>erstieg 44, jeßt Barmbe>, Volksdorfer- straße hinter 48, wird heute, Vormittags 104 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter: Buchhalter P. Wol- demar Möller, Neuerwall 72. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 28. Mai d. I, E EO, Anmeldefrist bis zum 9. Juni d. F, einschließlich. Erste Gläubigerversammlung den 29, Mai dss. Js,., Vorm. 1L1{ Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 19, Juni dss. Js., Vorm. 10 Uhr.

Amtsgericht Hamburg, den 10, Mai 1894.

Zur Beglaubigung: Holste, Gerichtsschreiber. [10340] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Malzfabrikanten Wilhelm Quilißsch aus Kalbe a. S., zur Zeit unbekannten Aufenthalts, ist heute, Mittags 12 Ühr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Justiz- Rath Buht zu Kalbe a. S. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 10. Juni 1894. Anmeldefrist bis zum 31. Juli 1894. Erste Gläubigerversammlung 4. Juni 1894, Vormittags 9 Uhr. Allge- meiner Prüfungstermin am 27. August 1894, Vormittags 9 Uhr, im hiesigen Gerichtsgebäude, Zimmer Nr. 1.

Kalbe a. S., den 10. Mai 1894.

Behrens, Afsistent, : als Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. [10318] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Firma H. von Mook und deren Inhabers, des Kaufmaunus Hugo von Moo> zu Krefeld, ist heute, am 9. Mai 1894, Nachmittags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Rechtsanwalt Dr. Scheidges in Krefeld ist zum Konkursverwalter ernannt. Anmeldefrist bis zum 20. Juni 1894. Erste Gläubigerversammlung am 6, Juni 1894, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin am 4. Juli 1894, Ae 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 25. Mai 1894. E / Gerichtsschreiberei 3 des Königlichen Amtsgerichts

zu Krefeld.

[10342] Konkursverfahren. i:

Ueber das Vermögen des Väckermeisters und Kaufmanns Auguft Deventer zu Lippstadt ist am 9. Mai 1894, Vormittags 10 Übr, der Konkurs eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Dunker zu Lipp- stadt. Offener Arrest und Anzeigefrist bis zum 9. Juni 1894. Anmeldefrist bis 31. Mai 1894. Erste Gläubigerversammlung und Prüfungstermin den 7, Juni 1894, Vormittags 11 Uhr.

Lippstadt, den 9. Mai 1894. | Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts :

Sauer, Sekretär.

[10309] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Handelömanns Oskar Albin Rösch in Lößmnit ist heute, am 10. Mai 1894, Nachmittags ‘46 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet, Der Kaufmann Friedri<h Wilhelm Neitsch in Lößnitz ist zum Konkursverwälter ernannt. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 1. Juni 1894, sowie

Anmeldefrist bis zum 11. Juni 1894. . Erste Gläu- I A den 25. Juni 1894, Vorm. r. Lößnitz, am 10. Mai 1894. : Expedient Hauffe, Gerichts\{hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

—_—_———

[10287] ita

Ueber das Vermögen des Gastwirths ermanm Oppermaun hieselbst ist am 9. Diet 100 Nach- mittags 125 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Rechnungssteller Schulte zu -Olden- burg. Offener Arrest mit Anmelde- bezw. Anzeige- frist bis zum 15. Juni 1894. Erste Gläubiger- versammlung am Sonnabend, deu 2. Juni 1894, Vorm. 10 Uhr. llgemeiner Prüfungstermin am Mittwoch, den 27. Juui 1894, Vor- mittags 10 Uhr.

Oldenburg, 1894, Mai 9.

Großherzogliches Amtsgericht. Abth. IV. " (gez.) Bargmann.

Beglaubigt: Ahlhorn, Gerichts chreiber.

[10339] Konkursverfahreu.

Ueber das Vermögen der Firma A. Bernstein. in Peine ist am 9. Mai 1894, Mittags 124 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter Rendant Willgrod in Peine. Anmeldefrist bis 1. Juni 1894. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 1. Juni 1894. Termin zur eventuellen Wakhl eines andexen Verwalters 2c. sowie allgemeiner Prüfungs- termin am 14, Juni 1894, Vormittags 10 Uhr.

Peine, den 9. Mai 1894.

Der Gerichtsschreiber Königlichen Amtsgerichts I. : Petersdorf, Sekretär.

[8210] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Schneidermeisters August Schumann zu Strausberg ist auf An- ordnung des Lu: fewer Amtsgerichts hierselbst am 30. April 1894, Vormittags 11 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Verwalter Rechtsanwalt Schenk hierselbst. Konkursforderungen sind bis zum 14. Iuni 1894 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläubiger- versammlung den 24, Mai 1894, Vorinittags L1L Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 21, Juni 1894, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis 24, Mai 1894.

Strausberg, den 30. April 1894.

s Rie Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. [10302] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Väekermeisters Carl Friedrich Vachmann in Wansfried ist am 9. Mai 1894, Nachmittags 5 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Der Schlossermeister Georg Stü> in Wan- fried ist zum Konkursverwalter ernannt. Anmelde- frist für die Konkursforderungen bis zum 15. Juni 1894. Erste Gläubigerversammlung 25. Mai 1894, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin den 12. Juli 1894, Vormittags 10 Uhr, Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 25. Mai 1894.

Wansfried, den 9. Mai 1894.

Königliches Amtsgericht. Hertwig. [10568] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Carl Böhringer, zum Lamm in Aalen wird, nachdem der im Vergleichstermine vom 21. Fe- bruar 1894 angenommene Zwangsvergleih dur rehtskräftigen Beschluß vom gleichen Tage bestätigt ist, hierdur< aufgehoben.

Aalen, den 10. Mai 1894.

Königlihes Amtsgericht Aalen.

Ober-Amtsrichter Ko gel.

Veröffentlicht: Gerichts\hreiber Haußmann.

[10344] Vekanutmachung.

In dem Emil Buchholtz’schen Konkurse foll die Schlußvertheilung erfolgen. Bei einer verfügbaren Masse von 1420,25 Æ sind 8260,63 4 nicht bevor- rehtigte Forderungen zu berü>sihtigen.

Anklam, den 9. Mai 1894.

Victor Schulze, Konkursverwalter.

[10335] Konkursverfahreu.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kolonialwaarenhändlers Richard Noezel, in Firma R. Noeyel, Bernauerstr. 76, zweites Ge- [<häft Swinemünderstr. 46, ist, nahdem der in dem Vergleichstermine vom 15. März 1894 angenommene Zwangsvergleih dur re<tékräftigen Beschluß vom 15. März 1894 bestätigt ist, aufgehoben worden.

Berlin, den 5. Mai 1894.

Kohlmorgen, als Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 83.

[10305] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanus Hermann Schrabisch hier ist zur Abnahme der Schlußrehnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußver- zeichniß der bei der eee zu berü>sihtigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die ni<ht verwerthbaren Vermögensstücke sowie über eine etwaige Vergütung des Gläubigeraus- {usses der Schlußtermin auf den S. Juni 1894, Vormittags 11} Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte I. hierselbst, Neue Friedridstraße 13, Hof, Flügel B., part., Saal 32, bestimmt.

Berlin, den 8. Mai 1894.

Felgentreff, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 82.

[10304] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des als Verschwender entmündigten Milton Seller Pee Brücken- Allee 13, ist infolge eines von dem

emeinshuldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Vergleichstermin auf den 28. Mai 1894, Nachmittags L E - vor dem L lihen Amtsgerichte 1. hierselb, Neue Friedrich- straße 13, Hof, Flügel B., part., Saal 32, an- Beri den 9. Mai 1894

erlin, den 9. Mai i Fel gentreff, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerihts 1. Abtheilung 82.

10343

l Im | ovidibavectbten über das Vermögen des Hofbefizers Antou Lofmeyer in Vorbru<h ist zur Prüfung nachträglih angemeldeter Forderungen