1894 / 113 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ä f E B: 6 |

[10A : Eisenbahn-Direktionsbezirk Bromber

Oeffentliche Verdingung der Lieferung von 20 È Preßkohlen. Termin zur Einreihung und Eröffnung der Angebote am 7. Juni d. J., Vormittags 1x Uhr, im unterzeihneten Bureau. Angebote müssen bis zu diesem Termin mit der Aufschrift: „Angebot it Lieferung von Preßkohlen“ und der Adresse: Materialien-Bureau der Königlichen Eisen-

bahn-Direktion Bromberg“ verschlossen portofrei ein- ereiht sein. Der Ausschreibung werden die auf den Börfen n Berlin und Köln a. Rh. und im unter- zeichneten Bureau ausliegenden Vertrags-Bedingungen, welche leßtere gegen Einsendung von 50 4 portosrei vom unterzeihneten Bureau Übersandt werden, zu Grunde gelegt. Zuschlagsfrist 4 Wochen. Brom- berg, den 9. Mai 1894. Materialien-Bureau.

5) Verloosung 2x. von Werthpapieren.

[10988]

Bekanntmachung.

Die vierte Verloosung des Anlehens der Stadt Nürnberg von 1878/88 4 °/ige

Obligationen Litt. A. zu 3000 %.—, Lítt. B. zu 1000 #.—,

Litt. C. Iu 500 M. —,

Litt. D. zu 200 4(.—, Litt. E. zu 200 (.— und Litt. F. zu 100 4.— mit verschiedenen Ausfertigungstagen —, findet im Kapitalsbetrage zu 123 000 Æ (41 Serien zu à 3000 M) plangemäß am

Montag, den 2. J

im Zimmer Nr. 204 des hiesigen Rathhauses statt.

derselben veröffentliht werden. Î Nüruberg, den 10. Mai 1894.

uli 1894, Vormittags 9 Uhr,

Sofort nah der Verloosung wird das Ergebniß

Stadtmagistrat. Taeu

ler.

6) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsch.

[10579] : : L Unionsbrauerei München.

Jn der Generalversammlung vom 19. Januar 1893 haben die Aktionäre der Unionsbrauerei München Ms Beschlüsse gefaßt, welche gerihtli<h genehmigt wurden : 4

1) Das Aktienkapital der Gesellschaft wird durch Zusammenlegung von fünf Aktien in eine Aktie und dur< s{henkungsweise Ein- lieferung von 60 derart zusammengelegten Aktien von 4 900 000.— auf M 120 000.— herabgesetzt. : S Die Inhaber der Aktien sind verpflichtet, nah Ablauf des gesetlihen Sperrjahres und einer weiteren Frist von zwei Monaten ihre Aktien bei dem Vorstand der Gesellschaft zum Zwecke der Zusammenlegung einzureichen. Von den eingereihten Aktien werden von je fünf Aktien vier Stü eingezogen und vernichtet, die fünften Stücke dur< Vermerk als konvertierte, voll- iltige Stamm-Aktien bezeihnet und an die Besiber zurückgegeben. :

Für jene Aktionäre, wel<he we1iger als fünf oder eine ni<ht ohne Rest durh fünf theilbare Aktienzahl besißen, wird die entsprehende An- zahl fonvertierter Stamm-Altien dur<h den Vorstand der Gesellshaft zum Börsenpreise verkauft. Der hiefür erzielte Gesammterlös wird an die betreffenden Aktionäre nah Ver- hältniß ihrer Antheile ausbezahlt.

Aktionäre, welche ihre Aktien nicht innerhalb der festgeseßten Frist zur Zusammenlegung bezw. zum Verkauf einliefern, gehen für die betr. Aktien des Stimmrechtes und des Dividendenbezuges verlustig.

Dieses wird mit dem Beifügen veröffentlicht, daß das gesetzliche Sperrjahr am 30. Juni a. e. abläuft, und es werden demgemäß die Herren Aktionäre ersucht, ihre Aktien rechtzeitig bei dem Vorstande der Gesellshaft einreihen zu wollen.

München, 1. Mai 1894.

Die Direktion.

[11232

] Hittau-Reichenberger Eisenbahn.

Die geehrten Aktionäre der Zittau-Reichenberger Eisenbahn werden hierdurch zur diesjährigen General- versammlung ergebenst eingeladen. Dieselbe wird Mittwoch, den 27. Juni a. er., Vormittags 11 Uhr, wiederum im Saale der ehemaligen Societät allhier abgehalten.

Die Tage®sorduung enthält: 1) Mittheilung des Geschäftsberihts und des Rehnungsabschlusses pro 1893. 2) Bericht über die Betriebsergebnisse der Bahn in den ersten Monaten d. J. 3) Die Wahl zweier Ausshußmitglieder.

Um 10 Uhr wird der Saal geöffnet und um 11 Uhr bei Beginn der Verhandlungen geshlossen.

Betreff der Legitimation zum Eintritt und zur Stimmberechtigung verweisen wir auf $ 32 der revidierten Statuten.

Exemplare des Geschäftsberichts pro 1893 liegen vom 20. Juni cr. ab in unserem Bureau hierselbst, sowie bei der Dresdner Bank in Dresden und Herrn H. C. Plaut in Leipzig zur unentgeltlichen Empfangnahme bereit.

Zittau, am 15. Mai 1894.

Direktorium der Zittau-Reicheuberger Eisenbahn-Gesellschaft. W. Ströhmer.

Erzgebirgishe Dynamit-Fabrik, Aktien-Gesellschaft, zu Geyer i. S.

Die se<ste ordentliche Generalversammlung unserer Aktionäre ‘foll Dienstag, den 19. Juni 1894, Vormittags 10 Uhr, im kleinen Saale der Dresdner Fondébörse, Waisenhausstr. 23, 1. Etage, abgehalten werden. [11234]

Tagesordnung :

1) Prüfung des Berichtes des s und ufsihtsrathes und der Bilanz auf das sechste Geschäftsjahr vom 1. Januar 1893 bis 31. Dezember 1893, event. Genehmigung M und Entlastung des Vorstandes und Aufsichtsrathes sowie Beschlußfassung über

Verwendung des Reingewinnes. :

2) Wahl zweier Aufsichtsrathsmitglicder an Stelle der ausscheidenden aber sofott wieder wählbaren Herren Rechtsanwalt Georg Schubert und Fabrikbesißer Gustav E

Die Legitimation zur Theilnahme än der General- verfammlung e durch Borteigunß dèr Aktien oder der über die Niederlegung bei den Gesellshafts-

. und Dresden oder bei einer

kassen in Geyer i. S öffentlihen Behörde, oder bei unserem Bankhause

uard Ro>ks<h Nachfolger in Dreéden ausgestellten Depositenscheine.

Die gedru>ten Geschäftsberihte nebst Bilanz liegen vom 4. Juni d. J. ab in unserem Komtor in Dresden fowie bei unserem Bankhause Eduard Ro>ksh Nachfolger in Dresden zur Einsicht der Aktionäre aus.

Dresden und Geyer, den 11. Mai 1894. Erzgebirgische Dynamitfabrik, Aktiengesellschaft, zu Geyer i. S.

_Der Auffichtsrath. Victor Hahn, Vorsißender.

[11149]

Communal-Bank des Königreichs Sachsen.

Bei der heute stattgefundenen notariellen Aus- loosung von Anlehnsscheinen sind folgende zur Nückzahlung am L. Juli 1894 gezogen worden :

4/0 Anlehnsscheine Ser. Il]. à 500 M:

49 103 199 404 530 849 898 1037 1238 1370 1441 1566 1567 1631 1664 1728 1806 1815 1857 1967 2064 2160 2163 2220 2235 2351 2453 2583 2653 2986 3323 3324 3391 3528 3624 3799 3833 3865 3878 3930 3937 4063 4078 4118 4286 4579 4750 4899 4974 5001 ‘5007 5031 5037 5157 5167 D353 5451 5704 5784 5924 5960 6010 6140 6331 6432 6515 6608 6694 6704 6727 6926 6927 7267 7297 7414 7461 7573 7585 7766 7979 8120 8181 8204 8243 8260 8285 8430 8498 8518. 8749 8803 8943 9034 9048 9133 9350 9397 9414 9544 9562 9572 9576 9893.

4% Anlehnsscheine Ser. VIL.

Ltt. A. à 1000 M: 1 98 134 172 200 204 212 250 279 344 424 442 529 566 578 590 594 602 606 656 716 744 749 779 812 843 903 931 974 981 991 1916 1023 1039 1123 1159 1179 1178 1221 1248 1290 1360 1364 1366 1367 1372 1391 1436 1465 1516 1560 1577 1593 1602 1610 1625 1642 1652 1657 1681 1764 1772 1809 1852 1855 1930 1937. 1944 2067 2108 2110-2133 2152 2159 2172 2209 2224 2237 2269 2332 2339 2341 2389 2399 2411 2487 2490 2517 2546 2549 2569 2570 2582 2992 2597 2610 2611 2617 2622 2669 2702 2737 2763 2794 2835 2871 2883 2888 2899 2911 2923 2936 2968 2975.

Litt. B. à 500 M: 49 57 77 124 155 185 220 243 248 277 294 331 371 375 387 390 398 415 436 463 476 561 586 675 678 696 705 727 742 773 827 832 841 842 962 978 997 1064 1084 1089 1126 1131 1154 1195-1212 1245 1268 12792 1286 1320 1341 1348 1474 1478 1481 1486 1500 1519 1581 1662 1700 1734 1749 1750 1804 1815 1885 1886 1898 1906 1915 1930 1931 2021 2031 2032 2039 2063 2064 2065 2162 2188 2207 2215 2220 2226 2295 2259 2286 2297 2318 2420 2439 2522 2532 2537 2596 2572 2590 2604 2625 2661 2677 2744 2774 2835 2837 2840 2847 2926 2938 2951 3002 3057 3069 3118 3129 3147 3185 3289 3295 3323 3335 3340 3383 3405 3406 3466 3491 3993 3605 3642 3746 3754 3760 3775 3781 3800 3822 3828 3838 3850 3866 3890 3902 3908 3918 3926 3956 3959 3996.

4 0/9 Anlehnsscheine Ser. VIIL.

Litt. AA. à 5000 M: 86 100 207.

Litt. A. à 1000 M: 58 219 326 410 499 565 635 922 949 1003 1157 1225 1243 1301 1784 1785 1891 1895 2125 2161 2303 2320 2372 2425 2491 2610 2723 2786 2815 2838 3005.

Litt. B. à 500 M: 37 278 464 520 824 952 9559 1125 1126 1422 1445 1536 1538 1557 n 1761 1802 2037 2190 2223 2239 2265 2388

Der Nominalbetrag dieser Anlehnsscheine kann gegen Einlieferung derselben und der dazu gehörigen

upons vom L. Juli 1894 ab

an unserer Kasse oder

bei der Allgemeinen Deutschen Credit- Anstalt in Leipzig,

bei deren Filialen in Dresden und Alten-

burg, bei Herrn G. E. Heydemann in Bauten und Löbau, bei der Direktion der Disconto-Gesellschaft in Berlin, bei Herren Anhalt & Wagener Nachf. in Berlin und bei dem Bankhause M. A. von Rothschild : «& Söhne in Frankfurt am Main in Empfang genommen werden.

Zugleich werden die Inhaber der bereits früher, theilweise seit Jahren ausgeloosten, zur Zahlung jedo<h no< ni<t präsentierten Anlehns\cheine :

Ser. 1III. à 500 M: 46 122 517 1576 2425 2606 2626 2632 2678 3203 3531 3668 3885 4179 4620 4757 5272 5466 5480 6360 7329 7360 7430 E 8359 8360 8638 8715 8742 8744 9208 9648

Ser. VII. Litt. A. à 1000 M: 53 441 466 517 519 618 1438 1646 1649 1655 2609 2687 2797 2997, Litt. B. à 500 A: 73 646 1001 1688 2103 2109 2449 3758,

Ser. VIII. Litt. A. à 1000 A: 644 700 837 866 1639, Litt. B. à 500 M: 427 1042 2004 2249,

wiederholt aufgefordert, den Betrag dieser seit ihrem Nückzahlungstermine von der Verzinsung aus- ges{lossenen Anlehnsscheine zu erheben.

Leipzig, den 8. Mai 1894.

Communal-Bank des Königreichs Sachsen.

[11144] j Zuckerfabrik Bernstadt.

In Ausführung des $ 4 des Statutennachtrags vom 14. Oktober 1884 theilen wir den Herren Jnhaberu unserer Aktien Läitt. W. ergebenst mit, daß die diesjährige statutenmäßige Amor-

Aktien hiermit auf, zu diesem Zwecke gefl. Offerten

in versiegelten Schreiben mit der Aufschrift

tisation im Wege des freihändigen Ankaufs zum Kurse unter 110 0/5 erfolgen wird. Dem- gemäß fordern wir die Herren Inhaber genannter |

Offerte von Aktien Litt. B. mit zugehörigen

Talons und sämmtlichen Kupons

innerhalb der ftatutenmäßigen Frist, d. h. bis zum 20. Berustadt,

6. F ¿M M s . Furbach. ra ospoth. P. S Pole E

Bernstadt.

[11186]

pro 1. _Januar 1894,

Activa. An Immobilien:

1) Glashütten-Immobil (Etablissement zu Drielake inkl. Bahnanschluß;

Abschreibungen seit 1873 46 60 727.45):

Buchwerth am 1. Januar 1893 Zugang in 1893

Abschreibung für 1893

2) Sonstige Immobilien (Arbeiterwohnungen; frühere Abschreibungen

M. 28 588.52) : Buchwerth am 31. Dezember 1893 Abschreibung für 1893 JVnventar-Konto I.: Bestand am 31. Dezember 1893 5 9/9 Abschreibung Inventar-Konto T. : Bestand am 31. Dezember 1893 5 9/0 Abschreibung Lagerhaus-Konto :

Auswärtiges Lagerhaus; Buchwerth am 31. Dezember 1893

Abschreibung

Maschinen-Konto: : (Abschreibung seit 1873 M 11 821.03.) Buchwerth am 31. Dezember 1893 Abschreibung

Konto der Leichterschiffe: Buchwerth am 31. Dezember 1893 Abschreibung

Konto Schleppdampfer „Bremerhaven“ : Buchwexth am 1. Januar 1893 Zugang für neuen Kessel

Abschreibung

Konto Seeschiff „Käte“: Buchwerth am 31. Dezember 1893 Abschreibung

Konto der Oefen A., B., C., D,, E. und F.:

Baukosten frühere Abschreibungen Buchwerth am 31. Dezember 1893 Abschreibungen für 1893 Feldbahn-Konto: Buchwerth am 31. Dezember 1893 Abschreibung Konto für elektris<he Beleuchtung : Buchwerth am 31. Dezember 1893 Abschreibung Mobilien-Konto: Buchwerth am 31. Dezember 1893 Abschreibung Kassa-Konto Wechsel-Konto Effekten-Konto Glas-Konto: Glas-Lager laut Inventur Materialien-Konto : Vorräthe laut Inventur Konto-Korrent-Konto: Diverse Debitoren Abschreibung

315 971

Bilanz der Oldenburgischen Glashütte

M

304 742 11 228

4 739

3 725 3 367 346

1 250/

655 65

366 72

248 371 67 348 6 934

14 990

13 113/02

7 334/40

5 504/94 2 908/37

8413/31 420 66

77874

15 574/71

290 552/12 131 954/48

158 597 64 15 859/76

384/84

885/50 Q

3 848/35

1872/33 0362

334 355 57 000

311 231

244 645

63 980

6 587

13 740

841

3 4635

1778) 7 345 48 230 2 465 369 311)

93 152

277 356 9

1 629 080 94

Passiva.

Aktien-Kapital-Konto: 850 Aktien à M 1000.—

49/6 Prioritäts-Anleihe-Konto

abzüglich Tilgung seit 1890: 120 Schuldscheine à M 500.—

Neserve-Fonds-Konto Reserve für unvorhergesehene Fälle

ab Uebertrag auf Gewinn- und Verlust-Ko Arbeiter-Unterstüßungs-Kasse Beamten-Unterstüßungs-Fonds Konto-Korrent-Konto: Diverse Kreditoren

nto

M

300 000 60 000

14 435

114 723

M S 850 000/—

240 000/— 98 6945

100 287 3 039 5 233 331 830

1 629 080/94

Gewinn- und Verlust-Kerehnung der Oldenburgischen Glashütte.

Debet.

Abgeschlofsen am 31. Dezember 1893.

Credit,

M S An Geschäfts-Unkosten-Konto: Bureau - Unkosten, Gehälter, Neisespesen, Feuer- und See- “Nea N Betriebs-Unkosten-Konto: Betriebs-Unkosten und Gehälter der Betriebs-Beamten . . Diskonto-Konto: Diskont . Zinsen-Konto: Zinsen-Saldo . . Geseßliche Leistungen : Steuern und Sporteln ._… . Alters- u. Invaliditäts-Versicher. Krankenversicherung Unfallversicherung

Abschreibungen : auf Glashütten-Immobil ., €* , Arbeiter-Wohnungen . .. Mobilien-Konto INnventar/Konto 1 5 Mascbinen-Konto . Konto der Leichterschiffe . S(hleppdampfer-Konto . . Konto Seeschiff „Käte“ Inventar-Konto 11. Lagerhaus-Konto . Konto det Desen 3; ; R Rato onto für elektrishe Be- IeUWlUng «E Debitoren

M.

89 033

Per Bortrag: Vebertrag Glas-Konto: Betri in 18

Betriebs-Konto Schiff Käte“

Reserve für unvorher- gesehene Fälle:

Entnahme gleihung

189 309

aus 1892

zur Aus-

M 9 1 652

170 715 2 505

14 435

Bilanz, sowie Gewinn- und Verlust-Konto haben wir geprüft und mit den Büchern überein

stimmend gefunden. Oldenburg, 29. April 1894. K. Jaspe 4 s.

er Aug. S

Vo

Klingenberg. n d. e.

spätestenz uni cr., an uns Alice E <lesien, 12. Mai 1894.

: Dritte Beilage zum Deuischen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Mittwoch, den 16. Mai

1894,

g¿ 113.

1, Untersuhungs8-Sacven. , Aufgebote, Zustellungen u. dergl.

Unfall- und Inbaliditäts- 2c. Versicherung. ee Verpachtungen, Verdingungen 2c. NVexrloosuna 2c. von Werthpapieren.

2. 3. 4. 9,

6) Kommandit-Gesellschaften auf Allien u. Aktien-Gejells<.

(7846) : Actien-Gesellschaft zur Gründung des Bades Ueuenahr im Ahrthale. Gemäß $ 38 des Statuts werden die Herren

Aktionäre zu der am 26. Mai a. e., Mittags

12 Uhr, in unserem Kurhotel stattfindenden

Generalversammlung ganz ergebenst eingeladen.

O: 1) Naoglage von Bilanz und Geschäftsbericht pro

2) Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinnes. Bad Neuenahr, 27. April 1894. Der Direktor: F. Rütten.

[11141] Bekanntmachung.

Die Generalversammlung der Actiengesellschaft vorm. Hans Kohler & C°-, lithografishe Kunst- anstalt, Plakat- & Etiquettenfabriken in Kauf- beuren, wel<e am 31. März 1894 stattgefunden hat, und welche gleihzeitig ihre bisherige Firma in die Firma

Lithografische Anstalt für NReclame «& Kunstdruck

umgeändert hat, bat einstimmig die Herabsetzung des Grundkapitals von 1 Million Mark auf 500 000 M bes<lossen. Zur Ausführung dieser Maßnahme wurden folgende weitere Beschlüsse ein- stimmig gefaßt: :

Die Art, in welcher die Herabseßung des Grund- kapitals erfolgt, geschieht in der Weise, daß die Aktionäre verpflichtet sind, ihre Aktien bei dem Vor- stande der Gesellschaft cinzureihen, daß ihnen an Stelle von zwei eingereihten Aktien je eine ausge- händigt wird, nachdem vorher auf dieser der Ver- merk geseßt wurde, das Grundkapital der Gesellschaft ist auf fünfmalhunderttausend Mark gemäß den Be- s{lüssen der Generalversammlung vom ein und dreißigsten März achtzehnhundert vier und neunzig herabgeseßt. : ais Vermerk ift von der Gesellschaft zu unter- zeihnen.

Es werden weiterhin zur Durhführung der Herab- segung des Grundkapitals folgende Maßregeln festgeseßt : S

Sollte ein Aktionär mit der Einreichung seiner Aktien innerhalb des geseßlichen Sperrjahres im Ber- uge sein oder sollte bei Einreichung einer einzelnen Altie eine gütlihe Vereinbarung unter den Aktionären bezüglih der Ausfolgung der neuen Aktie nit zu stande kommen, so ist der Vorstand bered)- tigt, die auf je zwei im Verzuge gebliebenen entfallende und mit dem Herabfeßungsvermerke versehene Aktie an der Augsburger Vörse dur< einen beeideten Makler veräußern zu lassen. Der Vorstand wird bere<tigt, die eingelieferten fünfhundert Stück Aktien im Beisein zweier Aufsichtsrathsmitglieder und nah vorher aufgenommenem Protokoll, wel<hes von den drei Anwesenden zu unterzeichnen ist, dur< das Feuer zu vernichten. \

Der Vorstand der Gesellschaft wird beauftragt, den Beschluß auf Herabseßung des Grundkapitals der Gesellschaft zu drei verschiedenen Malen dur die Gesellschaftsblätter bekannt zu machen und bei dieser Gelegenheit die Gläubiger aufzufordern, si bei dieser Gesellschaft zu melden.

Der Vorstand wird beauftragt, na< Ablauf eines Jahres, von dem Tage an gerechnet, an welhem die obenbeshlossene Bekanntma@ung in den Gefell- haftsblättern zum dritten Male erfolgt ist, den Vollzug der getroffenen Herabseßungsmaßregel be- kannt zu geben.

Actiengesellschaft v. Hans Kohler & C°. lithografishe Kunstansialt Plakat & Etiquettenfabriken in Kaufbeuren.

H. Miel>e, Direktor.

[11213] Meierei- Actien -Gesellschast in Hamburg in Liquidation. Vilanz per 28. Februar 1894,

Grundstück-Konto au-Konto Inventar-Konto Salair-Konto On Oos aaren- ager-Konto Kassa-Konto . . Konto Jesteburg raht-Depot-Konto erse Debitores

3 000.— 27 195.24 311.45 1 315.49 27 000.— 624.70 v 29 140.24 M. 233 573.43 Passiva.

Kapital-Konto . . M 100 000.— cjolheten-Konto « 84 290.— elervefonds-Konto « 1200.— reôdener Bank , . «o 097861 elkredere-Konto . 800.— Diyeren-Konto Ù 23 609.90 Ee Arebitores . . ¿tai ia e 4760019 S! | j A6 2393 5073.43

Der Liquidator. |

[11126]

Activa.

Kommandit-GesellsGaften auf Aktien u. Altien-Gesell\@.

6. Dessentlicher Anzeiger. | (lie bm

1). Verschiedene Bekanntmachungen,

Bilanz-Konto vom 31. Múrz 1894.

Bazar-Aktien-Gesellschaft.

Passiva.

Diverse Debitoren Abschreibung Kassa-Konto, Kassen-Bestand Haus-Konto Berlin, Charlottenstr. 11 Abschreibung

findlihe Nummern und Modenbilder Manuskripten - Konto, Werth der Manuskripte

Holzschnitten 2c Abschreibung

Bibliothek Abschreibung

Debet.

Gewinne auf Wechsel

Wewer E Allgemeine Unkosten und Vertriebs-Aufwand Abschreibungen

auf Außenstände

Haus-Konto

Gewinn-Saldo 23. Geschäftsjahr

Tantième an

Berlin, den 1. April 1894.

An R des „Bazar“, Werth des „Bazar“

Papier-Konto, Vorrath für in Vorbereitung be-

Illustrations - Konto, Vorrath an Zeichnungen, Mobilien-Konto, Werth des Mobiliars und der

Lager-Bestände in Berlin und Leipzig laut Inventur

An General-Spesen-Konto für Anzeigen, betr. Generalversammlung, Suenpel der Genuß Scheme 4. Agio-Konto für Provisionen und Kurs-Verluste abzüglih Kurs-

Steuern-Konto für Staats- und Gemeinde-Einkommensteuer und

Gratifikations-Konto für Gratifikationen ans Personal .

Der Auffichtsrath. Franz Wagner, Vorsibender.

M.

448 628/86 7 000|—

M S 2 500 500|—

441 628 86 11 563/32

275 000|—

dées „Bazar“

280 000 5 000|—

31 13053 2 6266

2 8 tifikationen terte 20-000 Konto Delkredere

1 353 Reservefonds

353 1 000 5 000/— [ 3 298 165/96

Amortisation «„ Gewinn-Saldo

Gewinn- und Verlust-Konto am 31. Mürz 1894.

H |S M |4 2 062/50 7, 6 962/34} *

24 257|— 141 9512:

0D De

10} 18353

6 000 |_ 431272 | N 680858

Der Reingewinn vertheilt sih wie folgt: 99/0 DWibenbe aus 6 822000 L 5 9/9 Super-Dividende auf dieselbe Summe Sa. 10% = A 60,— für jede Aftie, 9 9/0 Dividende auf Genuß-Scheine von 46 1 728 000,— Zur Verloosung von 374 Aktien à 600

ufsihtsrath und Vor Uebertrag auf neue Rechnung

Bazar - Aktien - Gesellschaft.

Diverse Kreditoren Hyvotheken - Konto, Betra ftraße 11 eingetragenen

Noch nicht eingelöste Dividendenscheine 2c.

Amertisations-Konto XVIIL. für eine 1892 ausgeloofte, no< nicht eingelöste Aktie 600

Amortisations-Konto XIX. für néun 1893 ausgelooste, noch nicht eingelöste Aktien

Gratifikations-Konto, Bestand der zu vertheilenden Gra-

Hiervon ab zur Erhöhung der 1894er

Per Betriebs-Konto Zinsen-Konto für Zinsen-Gewinn Bazar-Annoncen- Betriebs-Konto Kliché-Verkauf Genuß-Schein-Dididenden-Konto XVIT ut 3 (laut $ 8 des Statuts) am 31. Dezember 1893 verfallene Super-Dividenden-Kupons . Neservefonds-Konto zur Erhöhung der 1894 er Amortisationsquote

Saldo-Vortrag von 1893

» 41 100,—

M 822 000 1 728 000 69 913

170 000 2 031

ypothefen

9 400

6 155 2 793) . Mh

60 000 431 27271 3 298 165/96 Credit. “M 4 517 930/14 10 529/91 53 959 70 3 289/57

|

630 858/87

At 100 M 82 200,—

M. 431 272,71

Der Vorstand. Leopold Ullstein.

[11127]

Berlin, den 15. Mai 1894.

Der Aufsichtsrath. Franz Wagner, Vorsitzender.

Vazar - Actien- Gesellschaft.

In der heute stattgehabten Generalversammlung ist die Dividende für das abgelaufene Geschäfts- jahr vom 1. April 1893 bis dahin 1894 auf 10 0/69 festgeseßt.

Der Dividendenschein Nr. 283 (109%/9) wird mit 60 pro Aktie, der Superdivivendenu- Kupon Nr. 22 (5 9/9) mit 30 4. bei dem Bankhause Meyer Cohn in Berlin, Unter den Linden 11, sogleih bezahlt. Den Dividendenscheinen ift ein geordnetes Nummern-Verzeichniß beizufügen.

- Die 20, Ausloosung

der zu amortifierenden Aktien findet am 25. Mai ds. Js., Abends 7 Uhr, in unserem Bureau statt. Die ausgeloosten Nummern werden demnäht bekannt gemaht und von dem Bankhause Meyer Cohn in Verlin gegen Nückzahlung des Nominalbetrages eingelöst.

Bazar - Actien -: Gesellschaft.

Der Vorstand. Leopold Ullstein.

[10637] “Cndlicheu Cou Aktionäre der

Ländlicheu Ceutralkasse.

Die Aktionäre der Ländlichen Centralkasse werden eingeladen zur Generalversammlung auf Donuerstag, den 3x. Mai 1894, Vormittags 10 Uhr, im Hotel Moormann hierselbst. Tagesorduung: : 1) Jahresberißt pro 1893; MRevisionsbericht ; Antrag auf Decharge. : 2) Kenntnißnahme des vom Aufsichtsrath fest- gese ten Etats pro 1894. ù ahl von 3 Mitgliedern des Aufsichtsraths. 4) Genehmigung ‘der Üebertragung einiger Aktien. 5) Besprechung verschiedener Angelegenheiten. Münster i. W., den 7. Mai 1894, Der Vorsitzende des Auffichtsraths: Freiherr von Landsberg.

[11148]

Vogelsberger Volksbauk A.G. zu Schotten.

Vilanz am 231, Dezember 1898,

Activa: Kasse 1945,53. 4, Utensilien 25 46, Debitores 91 419,56 4, Werthpapiere 18 485,40 4, Summe 111 875,49 . Passiva: Kreditores 91186 4, Aktien 18 600 46, Gewinn 2089,49 #, Summe 111 875,49 4

Gewiun- und Verlustrechuung.

Einnahme: Zinsen 5744,77 4, Provisionen und Gebühren 65,72 4, Summe 5810,49 / Aus- gabe: Zinsen 3200,56 1, Provisionen auf Werth- papiere 104,22 4, Geschäftskosten und Gebühren 866,64 6, Reservefond 150 4, Antizipandozinsen 652,07 M, Dividende 47% = 837 k, Summe 5810,49. M: |

R | Der Vorstand. Wolfs<midt 1. Wolfs<hmidt Il Kromm.!

11%) Actien-Mahlmühle der Bauer & Melber in Ausbaÿh.

Außerordentliche Generalversammlung Frei- tag, den L, Juni a. c., Nachmittags S Uhr, im Versammlungslokale der Aktien-Mühle Ansbach.

/ Tagesordunng : 1) Bericht des Aufsichtsraths über die ZeiGßnung von unseren Vorzugsaktien. 2) Liquidationsbes<hluß unter gleichzeitiger Wahl von Liquidatoren und deren Ersaßmännern. 3) Anträge des Aufsichtsraths und der Aktionäre. Ansbach, den 15. Mai 1894. Der Auffichtsrath.

[11134] ActienbierbrauereiGambrinus

in Dresden.

Nachdem die Klage auf Verfolgung des wider die in der Generalversammlung vom 18. Dezember 1893

bes<lofsene Gewinnvertheilung und Auszahlung von |-

5 0/0 Dividende und 10 #6 auf jeden Genußfchein erhobenen Fel sowie die hiermit verbundene Klage auf Nachzahlung von Dividende auf die alten Dividendenscheine vom Königl. Landgericht Dresden dur Urtheil vom 20. März 1894 abgewiesen, und dieses Urtheil inzwishen re<tskräftig geworden ift, f ist jener Protest gegen die Auszahlung der be- <lofsenen Dividende nunmehr beseitigt.

Die Anszahlung der Rest - Dividende von 19 und 10 K Gewinnantheil auf jeden Genufß- hein unserer Gesellschaft gegen Einreichung des

estdividendensheins und Gewinnantheilsheins Nr. 1 der Genußscheine erfolgt nunmehr sofort

bei Herren Günther & Rudolph hier,

Seestraße, und

bei uns. Gesellschaftskasse, Löbtauerstr. 12.

Dreóden, am 12. Mai 1894. \

I Die Direktion.

C. Bachmänn, A. Wolf.

[11128] Deutsche Grunderedit-Vank zu Gotha.

Verloosung von Zinsentschädigungs-Scheinen.

Die Nummern der am 8./11. ds. Mts. unter Zu- ztehung des Ausschusses der Pfandbriefbesitzer zu notariellem Protokoll ausgeloosten : __ HZinsentschädigungs-Scheine und Talons zu früher ausgeloosten Pfandbriefen, werden im Deutschen Reich8- und Königl. Preußischen Staats - Anzeiger und in der Gothaischen Zeitung bekannt gemacht.

Zichungslisten können vou nus bezogen werden.

Die Auszahlung der geloosten Scheine zum Nennwerth erfolgt gegen decen Einlieferung von jeßt ab ausshließli<

in Gotha bei unserer Hauptkasse.

Gotha, den 12. Mai 1894.

Deutsche Grunderedit-Bauk.

[11146] Actiengesellschaft zur Erbauung eines

eisernen Stegs über die Fulda in Cassel.

Gewinn-. und R A E Seen + Haben. M

Verwaltungskosten Reparaturen Zinsvergütung an die Inhaber der verloosten 15 Stück Aktien . Einnahme an Brükengeld Einnahme an Zinsen Neingewinn für 1893 4 601,07 6 654,70 6 654,70 Vilanz am 31, Dezember 1893. Activa. Passiva. M M Brü>enbau-Konto Dispontble Fonds Kassa-Konto Aktien-Konto Reservefonds . . . Spezialreserve Gewinn- und Verlust-Konto .

308991

4 601,07

Sa E fi O der beute stattgefundenen Generalversammlun

lr Ärtionie wure die Saat je 1808 auf 59% festgeseßt, deren Uusza g sofo

it Rückgabe des Fs N 1s eriola Caffel, am 10. Mai 1894. j Ey Der Vorstand. .

R 14S