1894 / 117 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

i j Í

+4 h i [4 Fi H M H

E T

E E I

Brobfabrik

S

r

88,590G 91,00B 68,50G 155,50bzG- 114,90G

$0'70B 14'20G

10,75B 60,00B 46,00 bzG 45,75 bz G 417,00bzG 63,80G

121,90 bz 189,00B 95,00G 126,10G 4 20 bz 95,90B

53/95 bz G 47,00bz G

Ta

Carol. Brk. Offl. Centr.-Baz, f. F. Chemniy. Baug. 29, Färb. Körn. Concord. Spinn|1 Conttn.-Pferdehb. Er3lwß.Pav. kv. Dessau Wald\chl. D2urscheAsphalt _do. Bgwk.-Ver. do. Ind AGS.P. d *. Verein. Petrl. do. do. St.-Pr. Eilenburg. Kattn C vendorf Fnd. Fzcons<m.S.P. F anf. Srauetrct Gas: Glühßl. Ges. Gelenk. Gußsthr GlücLauf konv. . Gummi B.-Frkf. Gumf.Shwanigz Pagen. Gußst. ky. Harburg Mühlen Petnrishall , PDess-NRhein.Bw. Kxrlsr. Drkl.Pfb. König Wilh Bw. Königeh. Masch. K 186.Pf. Brz.-A.| Langenf.Tuchf. ky| 2 Leyt.-Jos. Papier| 0 LiSterfeld. Gas-, Wass.-u.T.-G. Lind. Brauer. ko.! Lotbring. Eisenro Ma¡.Anh.Bbg. Ml. Masch. Vz. Vo Do TL Döbeltr q neue Ml.u.Hlb Stet Münch.Brauß. k. do. do. Vorz. Akt. ‘Uederl. Koblnro. Setenburg, Eisen. Nürnbg. Brauer. Oranienb. Chem. do. do. 0 Pomm. M\<.Fb. Paotsd.Straßenb. do. do. konv. Kath. Opt. Fabr. Rauhw. Walter Redenh. St.-Pr. Nh„Westf. Ind. Hrosto> Brauerei Ss. GSußfthlf. Sä. Nähsd. ky. Sie. DpfrPrf. Sþl.Gas-A.-G S<hciftgieß. Hu Sinner Brauerei| Stettin, Elektriz. Stobwasser V.A. StrlsSpilk.StP Sudenb. Masch. SüddImm.40%/9 Tavetenf. Nordh. Tarnowiß St-Pr bo Ut A - Union, Bauges. . Zulkan Bgw. ky. Weißbier Bolle)

DOTIOLP E N

dd ju b f f jd d A j erk rek pur pre

bi jdk QO J brd fk fark per J erk ben

tx s Qs i do aaf

oj SOOSSET O k l mf P P fg H S M P m GE E L N n

p Qo o 0

dea

| Lei 11 STT1IET 1 T S

1 Ha 1 P 1 Hx P 16 f m 1E (Ex n E m M f HAx Ba E 1A 1E 1 E r E E

e

D On E f a jan

r

Im bed gn bb Punk jur furt fdb D pack jet. park prak fir bk prak fark funk jarnki pmk porck

,

'

41/00G

4

D RRERERS

r

!

,

93'00bzG 712%5G 32/00bz G 73/25 by 74.00G 46,50G 102,25 bz G 88,00G 78,75G

34,00kz G 94, 75G

168,50G 35,75G 68,50G 119,50G 120,00 bz G 198,50bz 102,50 bz G 500 156,00G 600 [108,00G 1000 |191,10G O

200 300 121,00bz G 300 149,00bz G 600 1118,00G 500 148,50G 500 [130,00 bz G 800/1200 193,75 Bz 1000 |—,— 1000 154,50bz G 600 110,75bz G 300 1265,75G

Ind jn prá pk jak juni Ll Ia fett P E Dek S C5

pa pk S

LEELEE E

s) | amor oSO | S |

S E

S a 25M G 00 .

= O T O

mi D pi S

E E ES |

e AONDOS

[uy [uy

> e Cn I tp

D

S

E

m R N 258

[=

I i bi i Pl l jen fre puri Pl fn fred brd jd jurk puri P Ami Pomm E

S

bo. (Bolle TiedeMaschinen Wilhelmj Weinb Wiffen. Bergwk. ZeißerMaschinen|2

O

P O R Po EESE

pam pack jur jak L brr C N S Ams

D

Versicherungs - Gesellschaften, Kurs und Dividende = 4 pr. St>.

s Divtibende pro|1892/1893 Uach.-M Feuervy.202%/av.1000Z46: 460 | Aach. Nüyrs.-G. 209/60 v.40034:110 Brl.Lnd.-u. Wv. 209/69 y.5006: 120 Srl.ÿ euerbs.-S.20°/0b.100054- 130 SBrl.Hagel-A.G.20%v.1000A60:| 0 Brl.Lebensy.-G. 209/0v. 10004: 182," (3olonia, Feuerv. 209/0v.100024:/360 (I oncordia, Lebv. 20% y.1000340:| 48 Dt.Feuervy.Berl.209/9 y.100024;:/100 Dt. Lloyd Berlin 209/5 y.100034:/200 Deutscher Phönix 2009/6 y. 1000 fl. 110 Dtsch. Trnsp. V. 2680/9 v. 2400.46| 64 Drôd.Allg.Lrsp. 10% v.10004:/300 Düfild.Trsp.-BV.10% v.100024:/255 (Flverf.Feuervrf. 209/9v.100024: 240 Fortuna, A. V. 20% v. 100024: 120 Germanta,Lebnsy.202/v.50054:| 45 (Sladb.Feuervrs. 209/96 v.100074:| 0 S L 20%0v.500Ba:| 60 Höln.i üvrf.-G, 200/0v 5004 30 Leivzig.Feuervrs\.600/9 y.100024:|720 agdeb.Feuery. 209/9v.1000346: 150 Magdeb. Hagel. 33490 y.5000:| 45 Nagbdeb.Lebensv. 209% v. 50034: 20 ‘Magdeb. Nückvers.- Ges. 10060: 45 *ttederrh.Güt.-A. 10% .50024:| 40 Stocdstern,Lebvs. 209/0v.1000246: 105 Dlbenb.Bers.-G#.209/9v.500A46:| 65 Dreuß.Lebnsv.-G.20%/ v.500Z6:| 40 reuß. Nat.-Vers. 2509/6 v.40024:| 27 Srovidentia, 10% von 1000 fl.| 35 Bee R IA Rv 40OME 36 Gthein.-Witf.R>v.10%/0v.400A4: Sächs. Nü>v.-Ges. 509/9v.50056:: Schles.Feuerv.-G.20%/0v.50054: Thuringia, V.-G.209/0v.100056: Transatlant.Güt. 20% v.1500.A Union, Hagelyers. 20% v.500344: Biktoria, Berlin209/9 v.1000 546: Drtdts{<.Bs.B.209/9 v. 100054: Wilhelma Magdeb. Allg. 1006:

10100G 2180G 1650G 2135G 430G

7500G 1105G 1570B 3010G

1275G 3350G 3380G

2700G 1070G 780G 430B 675B 15000G 3425B 560B 415G

945B 1850G

726G 7B

605 bz G

800B 1628G 3000B 1239B 535 bz G 4000B 910B 745G

E TSELL L L H

S S I EHTLI 11 SSIS1SSE

Fonds- und Aktien-Börse.

Berlin, 19. Mai. Die Börse hat die Woche in einer nit unvortheilhaften Weise ges{lofsen ; die Tendenz zeigte leihte Aufbesserungen und im spe- kulativen Verkehr war wieder Unternehmungslust zu spüren. N

Bevorzugt blieben hierbei . die fremdländischen MNenten, von denen Ungarische Goldrente, Jtaliener,

wie au< die russis<hen Fonds bevorzugt blieben. E R) in diesen Papieren war re<t an- geregt. : :

X Grun ist, daß sich ‘heute auch ein lebhaftes Geschäft in den cinheimishen dreiprozentigen Staats» Anleihen entfaltete, für welhe a a. namhafte Kauf- aufträge aus London eingelaufen waren.

Die spekulativen österreihishen Papiere erfuhren vorübergehend eine Abshwächung. Während der zweiten Börsenstunde brachten De>ungen etwas Leben in die Bankaktien, denen sih später die Aktien der Kohlenwerke anschlossen. : l

Wurden auch gegen Schluß der Börse Gewinn- abgaben vorgenommen, so ist diese do als recht fest zu bezeichnen. E

Auf dem Gebiete der fremdländischen Renten blieben im Kassaverkehr Ungarn, Italiener und die Russischen Fonds gut gehandelt. Merikaner besser. Rumänishe Rente lebhaft gefragt. Serben {<wächer.

Von den einheimishen Staatsfonds gewannen 37 9/6 MReichéanleihe 20 4, 3 9/6 Neichsanleihe 15 „ß, 30/0 Konsols 20 u. ;

Unter den Bankaktien find Diskonto-Antheile, Deutsche Bank, Dresdner Bank und Kreditaktien als belebt und höher zu bezeihnen.

Eisenbahnaktien lagen anfangs till; später ent- faltete sich gutes Geschäft in den Aktien der östlichen Bahnen, die au< im Kassaverkehr mit einem Mehr in den Kursen {lossen Schweizer Transportwerthe ziemlich fest.

Bon den Prioritäts-Obligationen wiesen die Por- tugiesischen von 1889 Preisbesserungen auf. Serbische und Northern-Pacific wurden niedriger; Russische waren recht fest.

Unter den JIndustriepapieren gingen die Aktien hiesiger Brauereien heute wieder zurü.

Der Privatdiskont stellte sich auf 12 9%.

Frankfurt a. M., 18. Mai. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Londoner Wechsel 20,412, Pariser Wechsel 80,975, Wiener We&ßsel 162,90, 3 9/9 Reichs- Anl. 88,10, Unifiz. Egypter 103,60, Italiener 77,39, 6% fTonfol. Mexiftaner 59,00, Desterr. Silber- rente 79,80, Desterr. 41/5 9% Papierrente 80,10, Oesterr. 40/9 Goldrente 98,20, Oefterr. 1860 er Loose 124,40, 39% port. Anleihe 22,30, 50/4 amort. Rumên. 97,20, 4%/0 ruf}. Konfols 101,50, 3. Orient- Anleihe —,—, 42% Spanier 63,70, 59% sferb. Rente 63,30, Serb. Tab.-Rente 63,50, Kony. Türken Él. 24,10, 49/9 ung. Geldrente 97,50, 49/9 ungar. Kronen 91,20, Böhm. Westbahn 327F, Gotthard- bahn 16490, LübeX-Büch. Eisenb. 142,10, Mainzer 13,20, Mittelmeerb. 76,70, Lomb. 85è, Franz. 2822, NRaab-Dedenburg 42,C0, Berl. Handelsges. 134,20, Darmstädter 134,60, Disk.-Komm. 186,30, Dresdner Bank 139,50, Mitteld. Kredit 96,90, Oest. Kredit- altien 2873, Reichsbank 155,70, Bochumer Gußstahl 132,40, Dortmunder Union 60,00, Harpener Berg- wert 128,70, Hibernta 116,50, Laurahütte 125,70, Westeregeln 154,00. Privatdiskont 2.

Fraukfurt a. M., 183. Mai. (W. T. B\) Effekten-Sozietät. (Schluß.) Oesterr. Kredit- attien 2885, Franz. —, Lomb. 855, Ung. Goldr. 97,70, Getthardb. 166,00, Disk.-Kommand. 187,30, Bob. Gußstahl 134,40, Harpener 130,40, Laurahütie 126,90, Schweizer Nordostbabn 111,20, Ftalien. Merid. —,—, Mexikaner —,—, Italiener 77,30, Italien. Mittelmeerbahn —,—, Portugiesen —,—. Fest.

Bremen, 18. Mai. (W. T. B.) (Kurse des Effekten-Makler-Vereins.) 5 9% Norddeutsche Woll- kämmereti und Kammgarnspinnerei-Aktien 153 Gd,, 99%) Norddeutsche Lloyd-Aktien 982 Gd., Bremer Wollkämmerei 274 B.

Hamburg, 18. Mai. (W. T. B.) (S@chluß- Kurse.) Preuß. 4% Konsols 107,70, Silberrente 80,20, Oesterr. Goldrente 98,10, 40%/9 ung. Goldr. 97,70, 1860er Loofe 125,00, Italiener 77,60, Kredit- attien 287,75, Franz. 706 50, Lomb. 206,50, 1880 erx Nuffen 98,90, 1383 er Nussen —, Deutsche B. 157,50, 2. Drient-Anleihe 66,20, 3. Orient-Anleihe 67,00, Diskonto-Kommandit 186,90, Nationalbank für Deutschland 110,00, Hamburger Kommerzbank 103,50, Berliner Handelsges. —,—, Dresdner Bank 140,00, Nordd. Bank 124,20, Lübe>-Büchener Eisenbahn 142,70, Marienburg Mlawka 83,00, Oftpreuß. Süd- bahn 88,00, Laurah. 125,50, Nordd. Jute-Spinn. 103,00, A.-C. Guano-Werke 137,50, Hamburger Pacetfahrt-Aktiengesellshaft 95,25, Dynamit-Trust- Aktiengefells<haft 130,25, Privatdiskont 13.

Gold in Barren pr. Kilogr. 2788 Br., 2784 Gd.

Silber tin Barren pr. Kgr. 83,50 Br., 83,00 Gt.

Wechselnotierungen: London lang 20,364 Br., 20,31¿ Gd., London kurz 20,42 Br., 20,37 -Gd., London Sicht 20,43 Br., 20,40 Gv., Amsterdam lg. 168,05 Br., 167,75 Gb., Wien lg. 162,00 Br., 160,00 Gd., Paris lg. 80,80 Br., 80,50 Gd., St. Petersburg lg. 216,50 Br., 21450 Gd., New- Bork turz 4,21 Bkx.. 4,15 Gd., do. 60 Tage Sicht 4,174 Br., 4,117 Gd.

Wien, 18. Mai. (W. T. B.) (Schlußi-Kurse.) Oeft. 41/5 9/9 Papierr. 98,423, do. Silbecr. 98,35, do. Goldr. 121,00, do. Kronenr. 97,90, Ung. Goldr. 120,35, do. Kron.-A. 94,95, 1860er Loofe 146,00, Türk. Loose 63,70, Anglo-Aust. 152,25, Länderbank 248,30, Kreditaktien 354,75, Unionbank 260,50, Ungar. Kredit 435,00, Wiener Bankverein 127,50, Böhm. Westbahn 401,00, Böhmische Nordbahn 255,50, Buschth. Eisenbahn 481,50, Elbethalbahn 264,50, Ds 3040,00, Dest. Staatsbahn 343,00, cemb.-Szern. 279,00, Lombarden 403,75, Nordwestb. 228,00, Pardubiger 202,00, Alp. - Mont. 68,50, Zaba>-Aktien 218,00, Amsterdam 103,65, Deutsche Bie 61,39, Londoner Wechsel 125,25, Pariser Wis. 49,724, Navolcons 9,97, Marknoten 61,35, NRufs. Bankn. 1,344, Silberkup. 100,00, Bulgar. (1892) 123,00.

Wien, 19. Mai. (W. T. B.) Schwa(. Ungarische Kreditaktien 433,50, Oest. do. 353,35, Franzosen 342,00, Lombarden 104,25, Elbethalbahn 264,29, Deft. Papierrente 98,40, 40/9 ung. Goldrente 120,30, Oesterr. Kronen - Anleihe 97,90, Ungar. Kronen - Anleihe 94,95, Marknoten 61,40, as poleons 9,97, Bankverein 127,25, Tabaaktien 217,00, Länderbank 246,60, Buschthierader Lätt. B. Aktien —,—, Türkische Loose 63,60.

Londou, 18. Mai. (W. T. B.) (Schluß- Kurse.) Gnglishe 23% Kons. 1005, Preuß. 4% Konsols 106F, Jtalien. 59/4 Rente 774, Lombarden 98, 49/0 89er Ruff. 2. Ser. 1014, Konv. Türken ' 243, Dest. Silberrente —, do. Goldr. —, 49/9 ung. , Goldr. 974, 4 9/9 Spanier 643, 34%/ Egypter 1001, ' 4/0 unifizierte Egypter 1015, 44 9% Trib, - Anleibe 1024, 6 °/9 konsol. Mexikaner 60, Ottomanbank 152, Canada Pacific 673, De Beers n. 163, Rio

Tinto 14F, 49/4 Rupees 532, 6 9 fund. Arg. Anl. 65, 5 9/9 Arg. Goldanleihe 634, 4} % äuß. Gold- anleihe 38, 3 % Reihs-Anl. —, Griech. 18831 er Anl. 34, Griech. 1887 er Monop.-Anl. 35, 4 9% Griehen 1889 27, Brafil. 1889er Anleihe 64, Plabdiskont 13, Silber 281/16.

In die Bank flossen 462000 Pfd. Sterl.

Paris, 18. Mai. (W. T. B.) (S@luß-Kurse.) 3 % amort. Rente 100,624, 3 9% Rente 101,10, Ftal. 5% Rente 78,20, 4 % ung. Goldrente 98,31, 3. Orient-Anleihe 69,00, 49/9. Russen 1889 100,70, 49/6 unifiz. Egypt. 102,90, 40/6 span. a Anleihe 642, Konv. Türken 24,25, Türktsche Loose 111,50, 4 9% Prioritäts Türkishe Obligationen 90 477,00, Franzosen 706,25, Lomb. 236,25, Banque ottomane 640, Banque de Paris 677,00, Banque d’Escompte —, Credit foncier 957,00, Credit mobilter —,—, Merid. - Anl. 531,00, Nio Tinto 366,80, Suez-Aktien 2840, Credit Lyonn. 742,00, Banque de France —, Tab. ottom. 439,00, Wechsel a. deutsche Pläße 1221/16, Londoner Wechsel furz 25,175, Cheques auf London 25,19, Wechsel auf Amsterdam kurz 206,31, Wechsel auf Wien kurz 198,87, Wechsel auf Madrid k. 411,50, Wechsel auf Italien 10#, Rob.-A. 149,00, Portug. 21,93, Fau Tabads-Obl. 390.00, 3°%/9 Russen 89,10, 59/0 Rumänier von 1893 98,20, Privatdiskont 13.

Mailand, 18. Mai. (W. T. B.) Fftalienische

5 9% Rente 87,30, Mittelmeerbahn 440,00, Meri- dionaux 590,00, Wechsel auf Paris 111,60, Wechsel auf Berlin 137,80, Banca Generale 40,00, Banca Italia 810, Credit mobiliare 132. _ Amsterdam, 18. Mai. (W. T. B.) (Sthluß- Kurse.) Oesterr. Papierrente Mat-Nevbr. verz. 79, Oefterr. Silberrente Jan.-Juli verz. 788, Oesterr. Goldrente —, 40/9 ung. Goldrente 96} Ruff. gr. Eisenbahnen 1417, Ruff. 2. Orientanl. 642, Konv. Türken 232, 34% hell. Anl. 1024, 5 2/6 gar. Transv.-G. —, Warschau-Wiener —, Marknoten 59,17, Ruff. Zollkupons 193.

Wechsel auf London 12,084.

_New-York, 18. Mai. (W. T. B.) (S{hluß- Kurse.) Geld leiht, für Regierungsbonds Prozent- [ap 1, Geld für andere Sicherheiten Prozent- 1, Wechsel auf London (60 Tage) 4,87}, Cable Transfers 4,89, Wechsel auf Paris (60 Tage) 9,163, Wechsel auf Berlin (60 Lage) 9k, Atchison Topeka & Santa Aktien 9%, Canadian Mucitie Aktien 65, Zentral acific Aktien —, Chicago, Milwaukee & St. Paul Aktien 583, Denver & Rio Grande Preferred 29, Illinois Le Aktien 91, Lake Shore Shares 1293, ouisville & Nashville Aktien 448, N. - Y. Lake Erie Shares 123, N.-Y. Zentralbahn 97, Northern Pacific Pref. 16, Norfolk and Western Preferced 193, Philadelphia and Reading 5 s I. Jnc.-Bds. 28é, Union Pacific Aktien 164, Silver, Commercial Bars 612.

Buenos Aires, 18. Mai. (W. T. B.) Gold- agic 305,00.

Wien, 18. Mai. (W. T. B.)

Ausweis der Oest.-Ung. Bank vom 15. Mai.) Notenumlauf . . 440 787 000 —12 076 000 FL. Silberkurant . 163 673 000 4 4 000 Gúolbbarren, . . . 102107000 + 157000 ,; In Gold zhlb.Wechsel 13 716 000 20000 , Portefeuille . . 150358 000 —11 963 000 , Ob L 240188 000 41000 D T ae 127 487 000 —- 416 000

fandbriefe imUmlauf 127 025 000 —- 628 000 Steuerfreie Noten-

reserve. . . . . 40869 000 +12 633 000 y L und Zunahme gegen den Stand vom . Mai.

Produkten- und Waaren-Börse. Verlin, 18. Mai. Marktpreise na< Ermittelung des Königlichen Polizei-Präsfidiums. Höchste [Niedrigste E

Per 100 kg für:

Nichtstroh S Srbsen, e zum Kochen . Speisebohnen, weiße . L s Kartoffeln Rindfleisch von der Keule 1 kg . Bauchfleish 1 kg . Schweinefleisch 1 kg. U L ES A O T Kg. U 4 Eier 60 Stück. Karyfen 1 kg . Aale i

R

S 80 80

r > O

J oD

20 20 70 20 60

b bO b DO DO DO O S D R R R A A

m D V P M

Lot ala

Krebse 60 Stü>k . . Eb

Berlin, 19. Mai. (Amiliche e stellung von Getreide, Mehl, el, Pe- troleum und Spiritus.)

Weizen (mit Aus{hluß von Rauhwetizen) ver 1000 kg. Loko unbelebt. Termine fest und höher. Gek. 50 t. Kündigungspr. 132,5 4 Loko 126— 136 46 n. Qual. Lieferungsqualität 133 #4, per diesen Monat und per Juni 132,5—132,75 bez., per Juli 133,25—133,5—133,25 bez., per August —, per September 134,75—135,25—134,25—135 bez., per Oktober 135,75—136 bez., per November —.

Roggen per 1000 kg. ‘Loko {wacher Handel. Termine höher. Gekündigt 950 t. Kündigungs- preis. 1095 4 Loko 107—-113 n. Qual., Liefe- rungêsqualität 109,5 M4, inländ. guter 108,5—111 ab Bahn und frei Haus bez., per diesen Monat 109,5—109,25—110 bez., ver Juni 110,5—111,25— 111 bez, per Juli 111,5—112,5—112 bez., per August —, per September 113,25—114,5—113,75 bez., per Oft. 113,75—115—114,5 bez.

Gerste per 1000 kg. Still. Große und kleine 130—165, Futtergerste 92—125 46 n. Q. :

Hafer per 1000 kg. Loko still. Lermine steigend. Gekündigt 400 t. Kündigungspreis 128 6 Loko 128—166 « n. Q. Lieferungsqualität 132 A, pommerscher mittel bis guter 130—150 bez., feiner 151—-162 bez, preußischer mittel bis guter 130— 150 bez., feiner 151—162 bez.,, \{lesisher mittel

bis guter 132—152 bez, feiner 153—164 bez, rug, mittel bis guter 130—140 bez., feiner 142—156 bez,

per diesen Monat 126,75—130 bez, per Juni

124,9—126 bez., per Juli 123,5—123 bez, per.

August —, per Sept. 112—112,75—112,5 bez per Oktober —. I Mais per 1000 kg. Loko matt. Termine {til Gekündigt 700 t. Kündigungspreis 94,5 4A Lotg 98—104 nah Qual., per diesen Monat 95 bez., per Juni 94 bez., per Juli —, per August —, per September 96—95,25 bez., per November —.

Erbfen per 1000 kg. Kochwaare 140 --175 4 na< Qual., Fatterwaare 120—138 4 nah Qual, Viktoria-Erbsen 170—205 A4

ODelfaaten per 1000 kg. Loko Winter-Raps 4 Winter-Rübsen M

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutto inkl, Sa>. Termine steigend. Gekündigt Sag. Kündigungspreis —, per diesen Monat, per Juni und per Juli 14,3—14,4 bez., per August 14/4— 145 bez, per September 1455—14,65 bez., per Oktober —.

Rüböl pr. 100 kg mit Faß. Termine fester. Gekündigt mit F. 400 Ztr. Kündigungspreis 412,1 Loko mit Faß —, ohne Faß —, per diesen Vèonat 42—41,9—42,2 bez., per Juni —, per September —, per Oktober und November 42,6—42,7 bez., per Dezember —.

Petroleum. (Raffiniertes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ztr. Termine Gefkündigt kg. Kündigungßspreis 4 Loko —, per diesen Monat —.

Spiritus mit 50 6 Verbrauc<hsabgabe per 100 1 à 100% = 10 000% nah Tralles. Gefünd. Kündigungspreis 4 Loko ohne Faß —.

Spiritus mit 70 4 Verbrauch8abgabe per 100 1 à 100% = 10000% nah TZralles. Gefkündigt 1. Kündigungspreis #& Loko ohne Faß 27,9 bez., per diesen Monat —, per September —.

Spiritus mit 59 4 Verbrauchs8abgabe per 100 j à 100% = 10000% nah Tralles. Gefkündigt 1. Kündigungspreis #4 Loko mit Faß —, per diesen Monat —.

Spiritus mit 70 4 Verbrauchsabgabe. Termine behauptet. Gekündigt 1. Kündigungspreis 4 Loko mit Faß —, per diesen Monat 32,2 bez., per Juni 32,7—32,9—32,8 bez., per Juli 33,2—33,4— 33,3 bez., per August 33,7—34—33,8 bez., ver Sep- tember 34,3—34,4 bez., per Oktober 34,6—34,7 bez.

Weizenmehl Nr. 00 18,50—16,50 bez., Nr. 0 16,25—14,50 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 14,50—14,00 bez., do. feine Marken Nr. 0 u. 1 15,50—14,50 bez., Nr. 0 114 höher als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br. inkl. Sa.

Stettin, 18. Mai. (W. T. B) Getreide- markt. Weizen loko unv., 129-—130, pr. Funi- Juli 132,50, pr. Sept.-Ofkt. 134,50. Nogaaen loko i 104-108 h Sun Sul 10776, PE Sept.-Okt. 111,00. Pommerscher Hafer loko 130—140. Rübsl loko matt, yr. Mai 42,20, pr. September-Oktober 42,50. Spiritus lolo unv. mit 70% Konfümst. 27,00, pr. Mai 27,00, pr. August-September 28,60. Petroleum loko 9,10,

Posen, 18. Mai. (W. T. B.) Sviritus loko ohne Faß (50er) 45,50, de. [ofe ohne Faß (70er) 25,80. Behauptet.

Köln, 18. Mai. (W. T. B.) Getreides markt. Weizen“ alter hiesiger loko —,—, do. neuer hiesiger 14,75, fremder loko 15,00, Roggen hiesiger loko 12,50, fremder loko 13,75, Haser alter biefiger loko —,—, do. neuer hiesiger 14,50, fremder 14,75. Rüböl loko 48,00, per } 46,30 Br., pr. Oktober 46,20. :

Mannheim, 18. Mai. (W. T. B.) Pro- duktenmarkt. Welzen pr. Mai 13,80, ü Juli 13,30, pr. Nov. 13,60. Roggen pr. Mai 11,90, pr. Juli 11,10, pr. Nov. 11,60. Hafer pr. Mat 18,50 V Ui 13:10, * br Nov: 11,80; Mais pr. Mai 10,20, pr. Juli 10,20, pr. Nov. 10,25.

Hamburg, 18. Mai. (W. T. B) Ge- treidemarkt. Weizen loko ruhig, holftein. loko neuer 132—134. Roggen loko ruhig, me>lenb. loko neuer 122—124, ruff. loko rubig, 73—75. Hafer ruhig. Gerste ruhig. Rüböl (unvz.) matt, lofo 43. Spiritus matt, pr. Mai- Zu 14 Db, pr Jule 174 Br, L Juli-Aug.. 18 Br., pr. Aug.-Sept. 184 Br. Kaffee matt. Umsay 1500 Sa Petroleuw loko geschäftslos, Standard white lcko 4,90 Br.

Hamburg, 18. Mai. (W. T. B.) Kaftee. (Nachmittagsbericht.) Good average Santos pr, Mai 82}, pr. September 77, pr. Dezember 71, pr. März 697. Behauptet.

Pu >ermarkt. (Schlußbericht.) Rüben-Robzuder I. Produkt Basis 889% Rendement neue Usance, frei an Bord Hamburg pr. Mai 11,55, pr. Juni 11,524, pr. August 11,50, pr. Okt. 11,15. Matt.

Wien, 18. Mai. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen pr. Mai-Juni 6,87 Gb., 6,89 Br, pr. Herbst 7,18 Gd., 7,20 Br. Roggen pr. Mai- Juni 5,20 Gd., 5,30 Br pr. Herbst 5,80 Gd., 5,90 Br. Mais pr. Mai-Juni 4,84 Gd., 4,86 Br. Hafer pr. Mai-Juni 6,88 Gd., 6,90 Br., pr. Herbst 6,11 Gd., 6,13 Br. i i

London, 18. Mai. (W. T. B.) Getreide- markt. (Schlußbericht) Weizen \ehr ruhig, Weizen und Mehl nur zu niedrigeren Preisen ver- fäuflih. Mais und Gerste geschäftslos. Hafer fest, aber ruhig. Sgtinuaes Getreide ges<äftslos.

Amsterdam, 18. Mai. (W. T. B.) Ge- treidemarkt. Weizen auf Termine etwas niedriger, Mai —, pr. Nov. 133, Roggen loko behauptet, a. Termine niedriger, pr. Mai 93, pr. Juli —, V Oktober 92. Rüböl loko 232, pr. Mai 218, pr. Sept.-Dezbr. 21.

Antwerpen, 18. Mai. (W. T. B.) Petro leummarkt. (Schlußbericht.) Naffiniertes Type weiß loko 117 bez. und Br., pr. Mai 115 Br-, pr. Juni-Juli 115 Br., pr. September-Dezember 12x Br. Ruhig.

Netv-York, 18. Mai. (W. T. B.) Waaren- beri<t. Baumwolle in New-York 7}, do. in New- Orleans 61/16, Petroleum fest, do. in New York 5,15, do. in Philadelphia 5,10, do. roze! 6,00, do, Pipe line Certif. pr. Juni X Schmalz (Western steam) 7,57, do. (Rohe un? Brothers) 7,80. Mais fest, pr. Mai 42 pr. Zun! —, pr. Juli 434. Weizen fest. Rother W nterwe4 573, do. Weizen pr. Mai 574, pr. Juni o

r. Juli 588, pr. Dezbr. 632, Getreidefracht g iverpool 1. Kaffee fair Rio Nr. 7 164, 0 Rio Nr. 7 pr. Juni 15,22, do, do. pr. M 14,77. Mehl, Spring clears, 2,25. Zud>er Kupfer loko 9,50,

ai

Deutscher Reichs-Anzeiger

Staats-Anzeiger.

| Der Bezugspreis beträgt vierteljährlich 4 A 50 .

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung anu;

Insertionspreis für den Raum eiuer Druckzeile 30 j

Juserate nimmt an: die Königlihe Expedition ||

für Berlin außer den Post-Anstalten auch die Expedition

Einzelne ummern kosten 25 H.

1 | 3W., Wilhelmstraße Nr. 32.

j | j

des Deutschen Reichs-Anzeigers

und Kföniglih Preußischen Staats-Anzeigers

Berlin $W,, Wilhelmstraße Nr. 32.

I

M 117.

Berlin, Montag, den 21, Mai, Abends.

1894,

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem Kreis-Bauinspektor, Baurath Henderichs zu Koblenz und dem Gymnasial-Oberlehrer, Professor Dr. D’Avis da- selbst den Rothen Adler-Orden vierter Klasse,

dem Ober - Landesgerichts - Rath, Geheimen Justiz - Rath E rs zu Kiel den Königlichen Kronen - Orden zweiter Klasse,

dem Gemeinde - Oberförster a. D. Schmitz zu Baum- holder im Kreise St. Wendel den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse, :

dem evangelischen Sit Guth zu Groß-Babenz im Kreise Rosenberg Westpr., dem katholishen Hauptlehrer Krey zu Kamp im Kreise Mörs, dem evaugolifehen Lehrer Mollen - hauer zu Groß-Wessolowen im Kreise Angerburg und dem evangelischen Hauptlehrer Schierhorn zu Damm-Hast im Kreise Templin den Adler der Jnhaber des Königlichen Haus- Ordens von Hohenzollern,

dem pensionierten Fußgendarmen Przyrembel zu Tworkau im Kreise Ratibor, zuleßt in der 6. Gendarmeric- Brigade, das Allgemeine Ehrenzeichen, sowie

dem Sergeanten Schramm beim Bezirkskommando 11 Bremen die Rettungs-Medaille am Bande zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht : den nachbenannten Personen die Erlaubniß zur Anlegung der ihnen verliehenen nichtpreußischen Jnsignien zu ertheilen, und zwar: des Ritterkreuzes erster Klasse des Königlich bayerischen Militär-Verdienst-Ordens: i dem Polizei-Rath, Major a. D. Sandkuhl zu Magde- urg: | des Nitterkreuzes erster Klasse des Königlich sächsishen Albrehts-Ordens: dem Polizei-Hauptmann Klein zu Berlin; des Ritterkreuzes zweiter Klasse des Königlich württembergischen Friedrihs-Ordens: dem Musik-Direktor und Dirigenten des Straßburger Männergesangvereins Bruno Hilpert zu Straßburg i. E.; des e Klassedes Großherzogli < badischen Ordens vom Zähringer Löwen: dem Theater-Direktor Ludwig Barnay zu Berlin; des Ritterkreuzes des A E mec>lenburg-s<hwerinschen Greifen-Ördens: dem Polizei-NRath, Major a. D. Sandkuhl zu Magde- burg und E dem Königlichen Hoflieferanten C. A. Starke zu Görliß; der Großherzoglih me>lenburg-s<werinschen Verdienst-Medaille in Silber: dem Bildgießer und Werkmeister der Aktiengesellschaft Schäffer u. Wal>er, Otto Beyschwang zu Berlin; des Ritterkreuzes zweiter Klasse des Herzoglich sachsen-ernestinishen Haus-Ordens: dem Professor Dr. Büttner Pfänner zu Thal in Dessau, gebürtig aus Halle a. S. ; der demselben Orden affiliierten Verdienst- Medaille in Silber: dem Leibjäger Seiner Durchlaucht des Erbprinzen von Hohenzollern Georg Schwarz zu Potsdam und dem früheren Gefreiten im Kürassier-Negiment von Seydlißz (Magdeburgisches) Nr. 7, jeßigen Dienstkneht Albert Deutrich zu Großkorgau im Kreise Wittenberg; des Fürstlih s<hwarzburgischen Ehrenkreuzes dritter Klasse: dem Steuer-Rath Steinbrecher zu Erfurt ; des Fürstlih walde>schen Verdienst-Ordens dritter Klasse:

dem General-Jnspektor des euerversiherungsverbandes in Mitteldeutshland Sachse zu Merseburg ;

ferner: des Kaiserlich russishen St. Stanislaus - Ordens dritter Klasse:

dem Kaufmann Lischke zu Moskau, gebürtig aus Elberfeld: | E

des Komthurkreuzes des Kaiserlich österreihishen Franz-Joseph-Ordens: dem im Kruppschen Etablissement angestellten Oberst- Lieutenant a. D. Leydhe>er zu Essen: des ODesterreichish Kaiserlichen Ordens der Eisernen Krone dritter Klasse: -

dem Hauptmann der Reserve des Nassauischen Feld- Artillerie- egiments Nr. 27 von Beckedorff zu Regensburg;

der Königlich dänischen Belohnungs-Medaille in Gold:

dem Haushofmeister Caspar Möller zu Frankfurt a. M., in Diensten Jhrer Königlichen Hoheit der Frau Land- gräfin von Hessen, Prinzessin Anna von Preußen ; der Königlich dänishen Gold-Medaille mit der Krone:

dem Leibkutscher Wilhelm Dieffenba ch und dem Kammerdiener Adolf Jahns zu Frankfurt a. M, beide von derselben Hofhaltung ;

der Königlich dänischen Belohnungs-Medaille in Silber: dem Hoflakaien Emil Rakethe zu Frankfurt a. M. von derselben Hofhaltung : des Offizierkreuzes des Königlich griechischen Erlö ser-Ordens: s dem Theater - Direktor Ludwig Barnay zu Berlin; owie des Ritterkreuzes des Päpstlihen St. Gregoriuùs- Ordens: dem Rechtsanwalt Dr. jur. S eber zu Trier.

Deutsches Reich.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht :

dem Landrichter Pfarr ius in Saargemünd den Charakter als Landgerichts-Rath zu verleihen, und

den Gerichts-Assessor Dr. Nöldeke zum Amtsrichter bei dem Amtsgericht in St. Amarin zu ernennen.

Dem zum Konsular-Agenten der Vereinigten Staaten von Amerika in Cassel ernannten Herrn Gustav C. Kothe ist das Exequatur namens des Reichs ertheilt worden.

Der erste Nachtrag zur Amtlichen Liste der Schiffe der deutschen Kriegs- und Handels-Marine mit ihren Unterscheidungs-Signalen für 1894 ist erschienen.

Landespolizeilihe Anordnung.

Jm Anschluß an die landespolizeilihe Anordnung vom 31. Mai 1881, Maßregein gegen die Rinderpest betreffend (Extrablatt zu Stück 22 des Amtsblatts für 1881), wird hier- dur<h Folgendes angeordnet : L

Q

Der $ 4 Absay 1 der bezeichneten Anordnung wird dahin ergänzt, daß die Verladung von Rindvieh zum Zwe> der Beförderung vermittels der Eisenbahn unter den in den S8 4 undS a. a. D. erwähnten Bedingungen und Be- \hränkungen au<h auf der Station Liebemühl, im Kreise Osterode, gestattet ist.

Vorstehende Anordnung tritt mit dem Zeitpunkt der Be- kanntmahung des Verladetags im Kreisblatt des Kreises Osterode in Kraft.

S 3.

Zuwiderhandlungen unterliegen den Strafbestimmungen des 8 328 des Reichs - Strafgeseßbuchs, des Reichsgeseßes vom 21. Mai 1878 (Reichs-Geseßbl. S. 95) und der Polizei- verordnung vom 25. April 1890 (Stü>k 18 des Amtsblatts pro 1890 Seite 135).

Königsberg, den 28. Äpril 1894.

Der A ens, J. B: Davidson

c

Der Gerichts-Assessor S chreiber is zum Amtsrichter bei dem Amtsgericht in Sier> ernannt worden.

Die Nummer 23 des Reichs - Geseßblatts, welche von heute ab zur Ausgabe gelangt, enthält unter i

Nr. 2175 das Geseh, betreffend die Kontrole des Reichs- haushalts, des Landeshaushalts von Elsaß-Lothringen und des Haushalts der T E für die Etatsjahre 1892/93 und 1893/94. Vom 14. Mai 1894; und unter /

Nr. 2176 das Geseß, betreffend die Abzahlungsgeschäfte. Vom 16. Mai 1894. |

Berlin, den 21. Mai 1894.

Kaiserliches Post - Zeitungsamt. Weberstedt.

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

den Ober - Kataster - Jnspektor Steffani zu Berlin zum Geheimen Finanz - Rath und vortragenden Rath im Finanz- Ministerium, und

den Eisenbahn-Bau- und Betriebs-Jnspektor Lacomi aus Berlin zum Regierungs- und Baurath und ständigen bau- o Hilfsarbeiter im Finanz - Ministerium zu ernennen ; owie

dem Kaufmann und Stadtrath Carl August Linke zu Hirschberg i. Schl. den Charakter als Kommerzien-Rath, und

dem Zirkusdirektor Franz Renz in Berlin den Charakter als Kommissions-Rath zu verleihen. |

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

den Militär-Fntendantur-Sekretären: Harter von der Jntendantur des XIV. Armee-Korps,

Diet von der Jntendantur der Großherzogli Hessischen (25.) Division,

Krause von der Jntendantur der 2. Garde-Jnfanterie- Division und '

Jung von der Intendantur des XV. Armee-Korps,

den Festungs-Ober-Bauwarten: Handel von der Forti- fikation zu Ulm, :

Wiesenthal von der Fortifikation zu Glaß und

Bongard von der Fortifikation zu Magdeburg sowie,

dem Topographen Hoene>e von der Landesaufnahme und

dem Lagzareth-ODber-Fnspektor Heini>de zu Königs- berg i. Pr. den Charakter als Rehnungs-Nath zu verleihen.

Beklanntm&@><GuUÊg:

Auf den Bericht vom 14. April d. J. will Jch genehmigen, daß nah Maßgabe des Mir überreichten, anbei zurü>erfolgenden Plans eine Pferdebahn von der Französischen Straße in Berlin dur<h die Straße Hinter der Katholishen Kirche, über den Opernplag und den Plaß Am Opernhaus, von dort in nördlicher Richtung dur< das Grundstü>k der Königlichen Friedrih Wilhelms - Universität na< der Dorotheentträbe. unter Benußung der in dieser Straße vorhandenen Gleise nah der Charlottenstraße, von dort dur< die Prinz Louis Ferdinandstraße, die Straße Am Weidendamm und über die Weidendammer Brücke nah den in der E straße liegenden Gleifen, ferner unter Abzweigung dieser Linie von dem Grundstü>k der Königlihen Friedri Wilhelms- Universität durh das Kastanienwäldchen, die Straße Hinter dem Gießhause, über die Eiserne Brücke, dur<h die Museums- straße über die Friedrihsbrü>e durch die Burgstraße einerseits nah dem Monbijou-Platz, D dur<h die Straße Neue Promenade nah dem Haa>eshen Markt hergestellt wird. Gleichzeitig ertheile Jh hierdur<h der Stadtgemeinde Berlin zwe>s Herstellung und Betriebs dieser B das Enteignungsrecht für die dauernde Beschränkung des durh die Bahnanlage in Anspruch zu nehmenden Grundeigenthums.

Wartburg, den 24. April 1894.

Wilhelm k. Thielen. An den Minister der öffentlihen Arbeiten.

Vorstehender Allerhöchster Erlaß wird gemäß $8 2 des Enteignungsgeseßes vom 11. Juni 1874 hierdurh zur öffent- lihen Kenntniß gebracht.

Berlin, den 19. Mai 1894.

Der Polizei - Präsident. Freiherr von Richthofen.

Nichtamtliches. Deutsches Rei.

Preußen. Berlin, 21. Mai.

Seine Majestät der Kaiser und König wohnten, wie aus Pröôökelwiß gemeldet wird, gestern dem Gottesdienst in der Kirche des Dorfes Altstadt bei.

Jn der am Sonnabend, 19. d. M., unter dem Vorsiß des Vize - Präsidenten- des Staats - Ministeriums, Staats- ekretärs des Innern Dr. von Boetticher abgehaltenen Llerarfibung des Bundesraths wurde dem uon einer Verordnung wegen Aufhebung, des Verbots der Ausfuhr von Streu- und Futterniitteln sowie einer Vorlage, betreffend die Ausprägung von Reichs-Silbermünzen, die Zustimmung er- theilt. Der frühere Bes luß betreffend den gen Einlaß der von der Weltausstellung in Antwerpen zurüctgelangenden Güter,