1894 / 118 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Vierte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Slaals-Anzeiger.

M 18, Berlin, Dienstag, den 22. Mai 1894,

[12445] Activa.

Spinnerei & Weberei Ulm.

Gewinn- und Verlust-Konto. T Vilanz per 31, Dezember 1898,

Debet.

A. I. Personen-Verkéhr. | (A |

An Grundstü>- und Gebäude- Konto, Abschreibung 19/0 vot 133603 Æ

Herren Aktionäre werden auf Grund des 8 15 des St zu der am Souttabend, det A6. Juni 1894, Vormittägs 10 Uhr, im Saale der Kasinogefellschaft zu Trarbach stattfindenden ichen Generalversammlung hierdur< ein-

geladen“ je einer+ Aktie* giebt“ das-Recht auf Þ

Stamm-Aktien-Kapital ital nlehen- . ,,

M E) 1410 171134 1 092 405/91 Hartial-Obligation

391 6475 rtial-Obligation mortisations-Konto 18 290/14} Sparkafsa-Konto . .

it obilien-Konto äschiñen- & Utensilien-Konto . . . „Debitoren A E E E) . . .. E . Kassa- & Wechsel-Konto inkl. RNeichs-

E

in R E E L Ei See R S A T d

E

Der Besitz je e

eine Stimme... Die Aktionäre, welche an der; fie: neralversammlung: theilnehmen wollen, Bevollmächtigte derselben, haben- ihre

ei der Kasse der Gesellshaft in F rarna oder be

zu hinterlegen.

der Allgemeinen Elektrizitäts-Gesellshaft in Berlin |-

Tagesdrduüüig : | 1) Bericht des 2 E und dese Aufsichts- |

rathes über das abgelaufene Geschäftsfahr.

2) Beschlußfassung über den Geschäfts

Reingewinnes. j 2 Neuwahl von 5 Aufsichtsrathsmitgliedern. 4) Antrag auf Aenderüng ‘der $8 1, 9; 10, 12; 20 5) Geschäftliche Mittheil eshäftlihe Mittheilungen. Än L line und S sowie e Ti iegen--in- der- Zeit-vom- 1: i ab in dem Geschäftslokale der Gesellshaft zur Citt- sicht der Aktionäre offen. Trarbach, den 20. Mai. 1894;

raben-Trarbacher

Veleuchtungs-Gesellschaft. Der audishe E

[12448] Kalker Brauerei Actién Gesellschaft ‘vorm. Jos. Bardenheuer.

Ausloosung von Obligationen. : Bei der am 15. cr. stattgehabten planmäßigen

Verlöoosüüà wurden--von unseren. -105- rü>zahl-4-

baren 43 %/%% Obligationen folgende Nummern zur Rückzahlüng am 1. Oktober d. I. gezogen :

10 Stüd’ à M 1000,—- Nr. 26 161 209 465 505 624 648 697 784847.

3 Stk à .500,—Nr...55-65 81.

Die Verzinsung dieser Obligationen hört nit dètn 30. Séêptêtnber : d. J. auf und erfolgt“ déren Ein- lösung voni 1; Oktober d. J: ab

in Kalk an unserer Geschäftskasse,

in Köln bei der Kölnischen! Wechsler- &

Kommissions. Bank, | in Frankfurt. a. Main | béi den Herrén von Erlanger «&« Söhne.

[12449] Kalker Brauerei Actien Gesellschaft

vorm. Jos. Bardenheuer in Kalk - Köln.

In der am 15. cr. stattgehabten Generalversamm- lung wurde an Stelle des ausgeschiedenen Herrn Rechtsanwalt Hèrm. Leyende>er in Köln Herr Rechts- anwalt Emil Schniewind in Köln in den Auffichts- rath gewählt. :

Kalk bei Köln, den 19, Mai 1894.

Der Aufsichtsrath. Paul Altmann, Vorsitender.

A Posener Pferdeeisenbahn Gésellshaft.

Bilanz-den-31. Dezember 1893. MAcCetiva.

A: Pexsonen: Verkehr. M, Konto Koönzessionserwerb und

Bahnbau 773 286 Geæundstü>s- und Gebäude-Konto | 132 266 Wagen-Konto AL 19 665

ferde-Könto A I. 20 024

eshirr-Konto::A I 1421 Utensilien-Konto 764 Bekleibungs-Konto 1305 Bureau-Utensilien-Konto . . .. 478 Reparatur-Konto A T 8321 Ao und Arznei-Konto . 121 Kassa-Konto 3595 erte e-Konto 4 403

eleuhtung8-

Konto 131

on Salz-Konto 371 Dru>ksachen- Konto 466 Kautions-Konto Effekten-Konto Versicheruñgs- Konto Deposital-Konto Könto pro Diverse Neupflaster-Konto Bau-Konto Wagen-Konto A 11. Omnibus- ertehr Geschirr-Konto A T1 Reparatur-Konto A 11. Summa. .

B. Güter-Verkehr. Wagen-Konto B EiDeRents s eshirr-Konto B. Utensilien-Konto B Reparaturen-Konto B.

Summa Passiva.

D S

und Fettwaaren-

62 309 300 4115 787

900

3 429 710 1 032

“T 065 505

5 008 2267 298 230 999

1 073 869

M. Aktien - Kapital - Konto: Aus- gegebene Aktièn 2500 Stück

à 400 M X ene

58 870 4013

311 6 559

Depot-Konto pro Diverse Amortisationsfonds-Konto für den Bahnkörper Reservefonds-Konto Dividenden - Konto, hebende Dividende Saldo-Ueberschuß .

noch : abzu-

| Aktien bis patesent drei Tage vor der Generalversammlung-|

idt'un die Bilanz, sowie über “die Vérwendbüng: dés]

Iuni-er: |-

21 838|—

3 460/—

Summa , .]| 1073 869

lis Wagen-Konto, Abschreibung 9 9/0 von 20 700 M Pferdè- K nfs Beritt M, j;

verkau U

L Pferden, deren

uthwerth-. 4 T2 e

ab Erlôs: „9 bleibtVerlüf 3 dazu Abschrei- büng 159/0 v. 18904,15 M „2 835,45 Géschirr-Konks; Verbtauh . A 23,00 Abschreibung 109/97; von 1579,90 M ,„ Uteïsilien-Kto., Verbrauch-, - 359,65 Abschreibung 10/9/60 © von’

849,804. ¿84,90

Bekleidungs-Kt-, Verbrauch . M Abschreibung

9509/0 von 2611,50 M4 1 305,79

Buüreäu -Uteit-

ilien-Koñtö; erbraud) . M Abschreibung,

158,00

239,99

13,00, 93,20

Ainorxtisationsfond - Konto |

für dén Bahnkörper, dotiert mit

Neupflaster - Könto , Ab- f<reibung

Bau - Konto, Abschreibung

A. IT. Oninibus-Verkehr.

Wagen - Konto, Abschrei- bung 5% von 3610,00 Pferde - Konto: Abschreib: 15 9% von 4653,50 M.

Geschirr-Konto: Abschreib.

10 9% B. Gütert-Vevkéhr.

An Wagen - Konto: Abschreib: 5% M 263,00 ab Gewinn

Pferde-Konto: Vérlust-an 4 verkauften ferden, deren Buchwert

M1 424,95

ab Erlss bleibt Ver-

lust... A 948,45 Abschreibung 159%, vón

2667,60 A

Géschirr-Könto : Berbraúuch“ M.

\hreib. 10

Utensilien-Könto: BVêrbrauch® 46 Abschreib: 10% von 2G

Bekleidüungs-Könko:: Verbräüch

Saldo-Uebers{huß Summa. . Credit.

400,10

21,80 33,20

45,75

25,60

66,75. 1"

476,50 f“

A. L. Personen-Verkehr.

Per Gewinn - Vörtrag [aus dem Geschäftsjahr 1899

Betriebs-Konto: Es betrugen : die Ginnahmen dié Ausgaben . ZinsénzKonto: Be insen-Ausgabe . . Effekten-Konto : Kursgewinn Kautions-Konto : Kursgewinn an Kautions-Effekten

A‘IL.Ontiüibus-Verkehr. Pex Betriébs-Konto: Es betrugen: die Einnahmen .… . die Ausgaben...

B. Güter-Verkehr. Per Betriebs-Konto : Es betrugen: die Einnahmen . die Aüsgaben .

P 94452

117 880

1 077 80

14 379 11 070

Summa .

Posen, den 27. Februar 1894.

Posener Pferdeeisenbahn Gesellschaft. Der Aufsichtsrath und ais Vorstand. eymer.

Die Uebereinstimmung der vorstehenden Bilanz und Verlust-Kontos mit den

Soenderop.

und des Géwpinn- Büchern bescheinigt.

Posen, ven 11. April 1894. Ludwig-Manheimer, vereideter Bücherrevisor.

Die Auszahlung der Dividënde von {0/9 erfolgt sofort bei den Bankhäusern von Abel & Co

L. Bamberger, Berlin.

Die Direktion.

3 309/69 30 843/20

Cv, un

bank-Guthaben L O E T E : j X le, hälbfêrtigëunbfer- tigè Garne u. Tücher, Ee A Gewinn- & Verlust-Konto: i Betriebs-Verlüst dex Spinnereien 96 103.98

„35 230.93]

399 806

somit Betriebsverlusft 1893 . 4/60 873.05

Pro «* lis Vortrag von 1892 . „680 051.37 | 740.924,42 L 1053 245/45

Gewinn: und Verluft-Konto

Söïl,

Arbeiter-Unterstüßungs-Konko. . . . Dividendén-Konto: : Unerhobéne Dividenden- und Zins- kupons Delkredere-Konto

Kreditoren 2118 547

| 4053 245

pêr 31. Dezember 1893. Haben;

M S 68005137 915 603/25

1/195 654

An Saldo-Vortrag von: 1892 Gémneralunfosten-Konto

[12459] Altonaer Eiswerke A. G.

Ordentliche Generalversammlung: am: Don- nerstag, dén 14, Juni‘ 1894, Abeuds S Uhr, in* Metschers Gesellshaftshaus, Altona, gr. Rosenstr. 7.

Tagesordnuig : I. Vorlage des Geschäftsberichts, der Jahres- re<huung und der! Bilanz:

IT. Statutenänderung Antrag des Vorstandes auf

Aenderung des $ 21. /

ITI. Anträge auf Umschreibung von Aktien ($ b

der Statuten).

IV. Wahl des Aufsichtsraths. A

V, Wahl. von 2 event...3. Vorstandsmitgliedern. C. F. Kühl, 1. Vorsißender des Vorstands.

7) Erwerbs- und Wirthschasts- Genossenschaften:

[12671] Genossenfchaftsbank?

der Berliner Büd-West Bürgerschaft E. G. m. b, S. s Die Genossen werden hietdurh? zu einer gußer- ordentlichen Generalverfammlung auf Freitag, den 1. Juni cr., Abends 7 Uhr, im oberen Saale- des Klubhauses, Krausenstr. 10, eingeladen. Ans :

1) Erste Beschlußfassung! über Auflösung der Genofsenshaft sowte Feststellung der Modali- täten und Wahl zweier Liguidatoren.

2) Beschlußfassung über Veräußerung, des Ge- nossenschäaftsvermögens än eine nêu zu gründende Aktiengesellschaft.

Berlin, den ‘20. Mai 1894. Der Aufsichtsrath. Lin dner.

[125727 Géenossenschaftsbank der Berliner Süd-West Bürgerschaft

E; G; m. b. P Die Genossen' werden hierdurh zur ordentlichen Generalversammlung für das- Geschäftsjahr: 1893 auf Freitag, .den 8. Juni..cr.,-Abends-"7 Uhr, im oberen Saàle des Klubhauses, Krausenstr. 10, eingeladen. : Tagesorduung :

1) Vorlage der den Genossen zugesandtén Bilänz nebst Gewinn- und Verlust-Rehnung und des N pro 1893, sowie Beshluß- fassung über Genehmigung derselben.

2) Zweite i Bas über Auflösung der e und Festseßung der Modalitäten, sowie Bestätigung der gewählten Liquidatoren.

Berlin; den 20. Mai 1894.

Der Aufsichtsrath. Lindner.

8) Niedtläfssung 1c. vön Rechtsanwälten.

[12405] Meran ma ctn.

In die Liste der bei dem Königlichén va Berlin’ T zugelassenen Rechtsanwalte ist der Rechts- anwalt Adolf Bérnhard' Lewinsky, wohnhaft zu Berlin, heute eingetragen worden.

Berlin, den 16. Mai 1894.

Königlichés Landgericht I. Deï Präsidènt. In Vertretung: Berner, Landgerichts-Direktor.

[12403]

Der Rechtsanwalt Otto Parey! is in die Liste der bei dem hiesigen ‘Königlichen Amtsgerichte zuge- gelässenen Rechtsanwälte eingetragen..

Neuhaldensleben, den 18. Mai 1894.

Königliches Amisgericht. Fran >e:

[12406] K. Württ. Landgericht Stuttgart; In_.dié Liste der diesseits zugelassenen Rechts- anwälte ist heuté eingetragen worden : Dr. Karl Nördlinger von Stuttgart. Den 19. Mai 1894. Der Präsident: Lan derer.

[12404]

Der Rechtsanwalt und Notar, Justiz-Rath Alexänder Séhmidt in Altona ist gestorben und sein Name’ in der Liste der bei dem Vena Land- geriht zugelassenen Rechtêtiwälté“ gelöscht.

Altona, den 18. Mai 1894:

Der E O E randsen,

In Vertretung: O.

‘Per Brutto-Gewinn e Verlust-Sáäldo-Vortrag

j Elie verbunden ift, ist zu ee

M 454730 740 924/49

1 195 654

9)- Bank - Ausweise: A

Keine.

R R R R R E R; CARIR R E Ne E E G S P DETENES E

10) Verschiedene Bekannt- machungen. [12407] Bekanntmachung.

Die Kreis-Thierarztstelle des Kreises Hamm, mit welcher ein Gehalt von jährli<h 600 #4 aus der

Bewerber um diess Stelle wollen fi{h# unter Eli- reiüng def erforderltchen Zeugnisse und eines Lebens: läufs, binnen 8 Wochen scriftli< bei mir melden uitd, wenn sie die Prüfung als beamteter Thierarzt no< nit abgelegt habèn, die’ Versichèrunt abgeben, Me fi’ der Prüfuntg alsbald unterziehen wollen. rnsberg;, den17:. Mat-1894: Der Regierungs-Präsident. In Vertretung: Fornet.

[12408] Bekanntmachung.

Auf Anorduung des Herrn Ober-Präsidenten der Provinz Pommern soll’ in der Städt Greifswald und zwar in einem Hause der Fleisher Vorstadt (sog. Neustadt), welches in der südlichen Bis dex Anördlichen Häuserblöc>ke oder in der nördlichen Hälfte der 2 südlihen Häuserblöe eg welche mit thren Spißen an der Kreuzungsstelle der Wiesen- und Güykowerstraße zusauimenstoßen, eine ueue Apo- théke errihtet werden. Geeignete, die preußische Staatsangehörigkeit besißende Bewerber fordere ih hiermit auf, si< bis zum 1. Juli- d. Js. bei mir L zu melden, persönliche Vorstellungen sind zwe>los. Der Meldung sind beizufügen : 1) Ein

Approbationsschein; 3) die physikatsamtlih be- glaubigten, na<h' der Zeitfölgé geordnéteni und ge hefteten Dienstzeugnisse in Ürschrift oder in be- glaubigter Abschrift; 4) polizeilihe, der Zeitfolge nah geordnete und geheftete Führungszeugnisse aus särnmtlihen Orten, an welchen der Bewetbér seit Ablégung der Skaäatsprüfung als Apotheker oder in sonstiger Beschäftigung thätig gewesen ist; 5) ein amtlich beglaubigter, aus neuester Zeit herrührendër Nachweis ‘über die zur Anlegung und zum Betriebé einer Apotheke erforderlihen Geldmittel; 6) die pflihtmäßige Angabe, ob der Bewérbér berèeits* einé Apotheke besessen habe und wodyr< er den Besiß derselben aufzugeben veranlaßt worden - sei.

Ebenso sind Apôtheker, die zur’ Zeit eine Abotheke besißen, als Bewerber zulässig, jedoh unter der Be- dingung, daß sie’ sih in bindender ou verpflichten, dié N Bedingungen zu erfüllen : 1) Der Be- werber darf dié bis' dahin voñ“ ihm betriebene Apo- theke nicht freihändig vérkäaufen, múß vielmehr auf die Konzefsion“ oder das Privilegium verzichten; 2) die so frei werdende Apotheken-Gerehtigkeit ist in der bei Apothekèn- Neuanlagèn üblihèn Weise auszuschreiben; dem nèuen Korzessionar' darf jedoch nur die Verpflichtung auferlegt werden, die Apotheken- Einrichtung __ und die bei der Geschäfts-- Ueber- nahme vorhandenen Waarenbestände gegen einen dem wahren zeitigen Werthe entsprehenden Preis zu übernehmen, welcher event. dur< Sachverständige festzuseßen ist. Die Abschäßungskösten find von dem Verkäufer und Käufer zu gleihen Theilen zu tragen; 3) zur Uebernahme des Apothekengrundstü>s ist der Geschäftsnachfolger nicht verpflichtet; will er dasselbe erwerben, so ist darauf zu halten, daß es nicht zu einem höheren Preise, als sein jepiger Werth beträg, in Rechnung gestéllt wird; 4) hinsihtlih dex Vet käuflidkeit déèr nah Maßgabe der Ziffer 2 neu kon- zessionierten Apotheke arétten! sobald dieselbe nicht mehr im Besiß des ehemaligen Inhabèrs ist, die Bestimtnungen des Allerhöchsten Erlasses vom 7. Juli 1886 aus der im Anschluß daran ergangenen Rund- verfügung vom 21. Juli 1886 Plaß.

Endlich wird darauf aufmerksam gemacht, daß, [0 fern einem der in der Stadt Greifswald bisher vor handenen Apothekenbesißer auf Grund der ihm bor mals ertheilten Privilegien bezw. Exklusivprivilegien ein geseßliher gan us zustehen so! te der Konzefsionar nah“ Maßgabe der geféßlidhen Be stimmungen an der Aufbringung der Entschädigung zu betheiligen ift.

Bewerber, welche erst nah dem Jahre 1885 appro- biert sind, oder sich dur< Uebernahme anderwe tiger Géschâfte oder Stellungen auf einige Zeit hee eigentlihen Beruf mehr oder weniger entfrem haben, können beim Vorhandensein mehr bere<htig E Béwerber vorausfichtli< nicht berücksichtigt wee und “werden deshalb zur Vermeidung unnöthigen raa u. \. w. am besten von der Bewerbung absehen.

Stralsund, den 11. Mai 1894.

Der Regierungs: Präsident.

vollständiger aber kurz gefaßter Lebenslauf; 2) der ,

“zem

Der Inhalt dieser Ae in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Genossenschafts-, Zeichen- und Muster-Registern, über Patente, Gebrauchsmuster, Konkurse, fowie die Tarif- und Fahrplans

Bekanntmachungen der deutschen Ei

enbahnen enthalten find, ers<eint au< in einem besonderen Blatt unter dem Tite

Central-Handels-Register für

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reds kann dur alle Post - Anstalten, für

Berlin auch s

Anzeigers SW., Wilhelmstraße 32 bezogen werden.

Vom „Central-Handels-Register für das Deutsche Reich“ werden heut die Nrn.

die Königliche Expedition des Deutschen Nei

und Königlich Preußishen Staats-

das Deutsche

Das Central - Handels - Register für das Deuts Bezugspreis beträgt L 4 50 4 für das Vierteljahr.

Reich. (Nr. 118A.)

e Reich erscheint in der Regel tägli. Einzelne Nummern often 5 P

| Insertionspreis für den Raum einer Drutzeile $80 9.

118 A. und 118 B. ausgegeben.

Von der „Nachweisung der im Deutschen Reich geseßlich ge\<üßten Waarenzeichen“, die im Auftrage des Reichsamts des Innern von

. Stankiewicz? Buchdruckerei herausgegeben wird, liegt der Ergänzungsband für das Jahr 1893 vor. Das e und für alle Kreise des Handels und der Industrie nüßlihe Nachschlagewerk ift seit seinem Bestehen von Jahr zu Jahr unentbehrlicher geworden, da die große Zahl und Mannigfaltigkeit der Waarenzeichen es für Jeden, der ein neues Zeichen schaffen will, nöthig macht, die {hon vor- handenen geseßli<h geshüßten Waarenzeichen zu kennen; es leistet aber au< folhen Kaufleuten ate Dee Die O Uber Die Me. bren Geschäftszweig wichtigen Industriellen unterrichten wollen. Der Verleger hat das Nachschlagebuch in seiner äußeren Erscheinung mehr und mehr bis zur Tadellosigkeit gefördert; die Ausstattung ist in jeder Beziehung erfreulih; die Wiedergabe der einzelnen, häufig sehr komplizierten Zeichen klar und künstlerisch vollendet. Die Anordnung des Stoffs ist die dur die früheren Jahrgänge bewährte geblieben. Die Zeichen find nah den Industrien in 15 Gruppen zusammengefaßt, denen sich die Zeichen für künstlerische Gewerbe, für das Handelsgewerbe, Versicherungs-, Verkehrsgewerbe und E das Gewerbe der Be- herbergung und Erquikung anschließen natür- lih foweit sfsol<he in - dem einzelnen IJahr- gang thatsähli< zur Eintragung gelangt sind. Die Benuzßung des im Laufe der Jahre sehr umfangreich gewordenen Gesammtwerks wird erleichtert durch ein doppeltes Jnhaltsverzeichniß, das einmal in alpha- betisher Ordnung die Firmen aufzählt, die Zeichen haben eintragen lassen und wo diese zu finden sind, und das zweitens die einzelnen Erzeugnisse und Waaren mit den für fie eingetragenen Zeichen nach- weist. Wie in den früheren Jahrgängen sind auch in dem neuen die inzwischen erfolgten Löschungen von Zeichen mitgetheilt. Die „Nachweisung“ darf demna<h au<h in dem neuen Jahresbande allen Interessenten zur Auschaffung bestens empfohlen werden. e

Annalen für Gewerbe und Bauwe}en. Herausgegeben von F. C. Glaser. Berlin. Band 34.

eft 9. Inhalt: Verein für Eisenbahnkunde.

ersammlung am 13. Februar 1894. Vortrag des Ingenieurs Pohlig: „Ueber Drahtseilbahnen“. Mit 18 Abbildungen und einer Tafel. Mittheilung des Bau- und Betriebs-Inspektors Bathmann: „Zer- stôrung des Wellblechdaches der Bahnsteighalle auf dem Stettiner Bahnhof in Berlin dur<h Sturmwind am 11. Februar 1894“. Mit 3 Abbildungen. Mittheilungen des Negierungs-Naths Sarre: „Ueber einen hydraulis<hen Prellbo>k“. Mit 4 Abbildungen. Preisausschreiben des Vereins deutscher Maschinen- Ingenieure. (Beuth-Preis.) Fünfzigjähriges Jubiläum der Maschinenbau- Anstalt von C. Hoppe in Berlin. Verzeichniß der Gewerbe-Aufsichts- beamten in Preußen. Nach einer Bekanntmachung im Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preu- Fischen Staats-Anzeiger. Die Umgestaltung der Eisenbahn-Behörden in Preußen. Geseß zum Schuß der Waarenbezeihnung. Ausziehbarer Metall-Kupplungsshlau<h mit entlasteten Nohr- gelenken. Mit Abbildung. Die Firmen für Klein- motoren. Veröffentli<hung des Kleinmotoren-Aus- schusses. Mit Abbildung. Verschiedenes. Ueberreichun einer Adresse an den Geheimen Rogietunas Math von Stülpnagel in Berlin. Personalnachrichten. Anlage 1: Tafel VIk.: Zum Aufsäßz des Kaiserlichen Regierungs-Raths G. Kemmann: „Die Berliner Schnellverkchrsfrage*“. Anlage 2: Tafel VIIL.: Zum Vortrag des Ingenieurs Pohlig: „Ueber Draht- seilbahnen“. L

Genossenshaftliher Wegweiser. Zeit- rift für fozialreformatoris<hes Genossenshaftswesen.

erlin SW., Königgräßerstr. 58. Nr. 9. Inhalt: Die Stellung V. A. Huber's zur Staats- und Selbsthilfe. Zunftreaktion und Genossenschafts- wesen. Handwerker-Genossenshaften und Lehrlings- werkstätten. Die Anderen. Assoztiertes Kapital Und assoziierte Arbeit. Eine Kommunistengemeinde in Paraguay. Stimmen über das Genossenschafts- wesen. Kleinere Mittheilungen. Tdecen zur ge- nossenschaftlihen Theorie und Praxis.

Der Kompaß. Organ der Knappschafts- Berufsgenossenshaft für das Deutshe Meich. Berlin SW,, Königgräterstraße.) Nr. 9. In- alt: Rechtsprehung des Reihs-Versicherungsamts. Monat Januar 1894. Verschiedenes: Zwe>- mäßigkeit von Vorlesungen über Arbeitershutz- und Arbeiterfürsorge-Gese gebung- an den deutschen Hoch- shulen. Die Unfallergebnisse der landwirth|caft- lichen Berufsgenossenshaften. Sozialdemokratische Ausbeutung des Unfallversiherungsgeseßes. Die Sozialdemokraten und die Arbeiterunfa versicherung. Vorschriften für den Fabrikbetrieb in Frankreich.

Beitungsstimmen. Ueber die österreihis<he und

die Arbeiterversichherung des Deutshen Reichs. om Bergbetrieb der Pfalz, Auszug aus der Rechnungs- und Vermögensübersicht des Halberstädter Knappschaftsvereins für 1893, Desgleichen der asse des Allgemeinen Knappschaftsvereins zu Bochum

| fir 1893, Tuhaud zum neuen Statut des Knapp- er

Gaftövereins d urbacher Hütte vom 28. De- er 1893. Das neue Dienstgebäude der nväliditäts- und Altéröversicherünabanstalt Berlin: Abgrenzung der Bergreviere Kottbus, Guben und Frankfurt a. O. Personalnacrichten. Zu- wendung des Justiz-Raths Maas in Aachen.

Zentralblatt füx die Textil-Industrie, | herausgegeben und redigiert von Friedri< Schulze. Nr. 19. Inhalt: Ueber die künftige Preisgestaltung der Baumwolle. Ein neues Seidenwebstuhl- System. Fortschritte auf den Gebieten der Bleicherei, Färberei, Druckerei und Appretur. Verbessertes Verfahren zum Rösten von Faser- pflanzen. Aus dem Patentamt. Neueste Patent- anmeldungen: Spannrahmen zum Diagonal|pannen von Geweben. Kulirplatine für französishe Nund- wirkstühle zur Herstellung von Wirkwaaren mit unterlegten Farbmustern. Verfahren zur Herstellung künstliher Seide aus Celluloid. Gebrauchsmuster- Anmeldungen: Walke mit Aufftaurinne und be- lastetem Deckel daran. Mit Celluloid imprägnierte und überzogene Textilstoffe. Mangel-Tro>ken- und Plättmaschine mit erwärmter Walze und diese um-

ebenden Bändern. Gemeinsam mit Stoffen, Bändern, Papier oder dergl. aufgerollte Maßbänder zum Anzeigen der abgeschnittenen Waarenlängen. Auf dem Kettenwirkstuhl gearbeiteter, beiderseits ge- rauhter, wollener Wirkstoff. Vorrichtung an Spul- maschinen zum direkten Antrieb der Kops\pindel von der zugehörigen Spule. Flügel für Webstühle mit Stahllizen, welhe über metallene Schäfte gezogen und entweder am oberen Ende oder garnicht ver- stri>t sind. Literatur. Bezug und Absatz. Sprechsaal." Patente. Gebrauchsmuster. Verdingungen. Rundshau. Marktberihte. Berliner Konfektionsberiht. Letzte Marktberichte. Neu eingetragene D Konkurse. Kurse vom- 7. Mai. Telegramme.

Allgemeine Zeitshrift für Textil-In- dustrie, vormals Wochenschrift für Spinnerei und Weberei. Leipzig. Nr. 19. Inhalt: Fach- wissenschaftlihes: Moderne Spinnereien. Ueber die Bestrebungen zur Erzielung von Verbesserungen in der Schlichterei baumwollener Kettgarne. Ernteberiht des Jahres 1893 über Bleicherei, Färberei, Drudterei 2. Sprehsaal. Technische Notizen. Rundschau. Literatur. Patent- Ertheilungen. Allgemeiner Theil : Zur Lage der Textilindustrie im Augsburger Bezirk. Ueber die neuen Herren-Kleider|tofe für Sommer 1895. Triumph-Melangen. Vom New-Yorker Import- E Marktberichte. Patentwesen. Ge-

rauchsmuster. Verzeichniß neu eingetragener Firmen. B seinstellungen. Submissions- kalender. Was gtiebts Neues?

Deutsche Brau - Industrie. Berlin. Offizielles Organ des Deutschen Braumeister- und Malzmeister-Bundes, des Vereins der mittleren und kleinen Brauereien der Norddeutschen Brausteuer- e E des Leipziger Bezirksvereins vom

eutshen Brauerbunde, des Thüringer, des Erz- R des A und des Chemnitzer Brauer-Vereins, des Vberlausißer, des Freiberger und des Niederlausißer Brauer- und Mälzer-Vereins, jowie des Hopfenbau-Vereins zu Neutomischel und der Sektion VI. Berlin der Brauerei- und Mälzerei- Berufsgenossenschaft. Nr. 25. Inhalt: Klein- brauereten. Mealzdarre. D. R.-P. Nr. 67 200. (Mit Abbildungen.) Niederlausißer Brauer- und Mälzeroerein.— Bier ohne Hopfen einbrauen. II. Ueber die Kohlehydrate der Hefe. Eis- und Kühlmaschinen für den Kleinbetrieb. Aus dem Finanzauss{huß der bayeris<hen Abgeordnetenkammer. Eine Bierrevolution in München vor 50 Jahren. Hopfenberichte. Vermischtes. Marktbericht. Geschäfts- und Arbeitsmarkt.

Der Bau. Zentralorgan für die gesammten Interessen des Grundstü>s- und Bauverkehrs. (Verlag von Max Karfunkel, Berlin C. 2, Pojtstraße Nr. 29). Nr. 19. Inhalt: Das Retentionsreht. Recht- liches, Gerichtlihes. Abgeordnetenhaus. Städtisches. Aus Berlin. Groß-Berlin. Aus den Vororten. Techaishes. Terrain- Gesellschaften. Baugesellschaften, -Banken 2x. Baugenossenschaften. Baumaterialten-Bericht. Zwoangsversteigerungs - Ergebnisse. Se Auswärtige Baunachrichten. Bautenliste. Berliner Börsen-Kurse. Subhastationen.

Elektrotehnis<er Anzeiger. (Verlag von f: A. Günther u. Sohn, Berlin W.) Nr. 35. Inhalt: Stromumformungssystem von Hutin und Leblan. BZentralanlage zur Vertheilung elektrischer Energie in Mülhausen. 1. Vorrichtung zur Auf- nahme von Wechselstromkurven. Verbesserung von Glühlampenso>eln. Die städtishe Zentralstation in Brüssel. Auszüge aus den S Perfonalnotiz. Geschäftliche Mittheilungen. Kleine Mittheilungen : Elektrishe Straßenbahn Aa R Kirchenbeleuhtung in Frankfurt | 6 C), LGENTE: Straßenbahnbetrieb in Barmen, Bleistaub-Akkumulatoren und das Patent Faure 2c. Ausländ. Patente. Gebrauchsmuster.

Papier-Zeitung. (Berlin) Nr... 37. JöInhalt: Verein der Lenstof-Fabrtkanten. Sonn- tagsruhe. P Rosée-Prâä- parat. Nürn Se Laie, Der englishe und ¡der deutshe Muster-Austaush. Preis-Ausschreiben, Schriftenwahl und- Zeilen- Gruppieruntg. SQritone erei - Neuheiten. Büchertisch.-— Elektrische

lagen. Deutsche Er- |- A 1d Nr. 25 972 die Handlung in F

Springen eines Holzshleifers. Handelskammer- berichte 1893. Mustershuß in Frankreich. Waarenverkehr der Schweiz mit Deutschland in E, Amerxrikanishe Erfindungen. Markt- erichte.

Illustrierte Zeitung für Blechindustrie. (Leipzig.) Nr. 19. Inhalt: Der Schuß der Waarenbezeichnungen. Verschönerung der Vber- fläche von Zinkguß. Verfahren zur Gewinnung von Zinn. Cine feste und harte Versilberung. Das Zinkble< und seine Verwendung mit Berü>- O der Zinkbleh-Ornamentenfabrikation u. . w. FJubiläumsfeier der Lampenfabrik Schmidt & Jaedi>e, Berlin N. Ueber die erzgebirgische Metallwaaren-Industrie. Niel und Ni>elgeräthe. Verde>kt liegende Dachrinne mit Attika und i ad von F. Emil Tür>ke, Hof-Klempner- meister in Dresden-A. Gerichtliche Entscheidungen. Patent-Beschreibungen. Verschiedene Patent- sahen. Gebrauchêmusterregister. Handelsregister. Literaris<hes Verschiedenes. Submissionen. S s Neue Preiskurante und Muster-

ücher.

Allgemeine Brauer- und Hopfen- Zeitung. Offizielles Organ des deutshen Brauer- bundes, des Bayerischen, Württembergischen und Badischen Brauerbundes, des Thüringer Brauer- vereins und des deutshen Braumeister- und Malz- meister-Bundes. Publikations-Organ sämmtlicher neun Sektionen der Brauerei- und Mälzerei-Berufs- genoffenschaft. (Verlag von J. Carl in Nürnberg.) Nr. 54. Inhalt: Ueber die Kohlenhydrate der Hefe. Die Bierbrauerei in Lübe>. Sektions- versammlung der VII. Sektion der Brauerei- und Müáälzerei-Berufsgenossenshaft. Generalversamm- lung des Freiberger Brauer- und Mälzervereins. Ein- und Ausfuhr des deutschen Zollgebiets. Han- delsregister-Einträge. Tages-Chronik. Hopfen- markt. Briefkasten.

Handels - Register.

Die Handelsregistereinträge über Aktiengesellshaften und Kommanditgesellshaften auf Aktien werden na< N derselben von den betr. Gerichten unter der Rubrik des Sitzes dieser Gerichte, die übrigen Handels- registereinträge aus dem Königreih Sachsen, dem Königreich ürttemberg und dem Großherzog- thum Hessen unter der Rubrik Leipzig resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentlih, Mittroohs bezw. Sonn- abends, die leßteren monatli.

[12244] Aachen. Unter Nr. 4898 des Firmenregisters wurde die Firma „Wwe Schagen““ mit dem Orte der Niederlassung Aachen und als deren Jn- haber der Kaufmann Heinri<h Schagen in Aachen eingetragen.

Aachen, den 17. Mai 1894. Königliches Amtsgericht. Ÿ.

[12243] Aachen. Bei Nr. 1221 des Prokurenregisters, woselbst die für die Firma „Charlier & Scheibler“ in Aachen dem Kaufmann August Meyer daselbst ertheilte Prokura verzeichnet steht, wurde in Spalte 8 vermerkt: die Prokura ift erloschen.

Aachen, den 18. Mai 1894. Königliches Amtsgericht. V.

[12245] Barmen. Unter Nr. 1355 des Prokurenregisters wurde heute die dem Kaufmann ‘Martin Heinrich hier seitens der Firma August Mittelsten-Scheid «& Söhne ertheilte Prokura eingetragen. Barmen, den 17. Mai 1894. Königliches Amtsgericht. T.

Beetzendors. SBeftfanntmahung. [12246]

In unser Gesellschaftsregister ist bezüglich der Firma „Gebrüder Benecke“ in Stökheim ein- getragen:

„An Stelle des verstorbenen A>ermanns Johann pr Bene>e isst der A>ermann Friedri Wil- elm Paul Bene>e zu Stö>kheim getreten. :

Eingetragen zufolge Verfügung vom 16. Mai 1894 am 16. Mai 1894

Beegtzendorf, den 16. Mai 1894.

Königliches Amtsgericht.

Berlin. Handelsregister [12574] ves Königlichen Amtsgerichts L. zu Berlin, Zufolge erfügung vom 18. Mai 1894 sind am 19. Mat 1894 folgende Eintragungen erfolgt: In unser Geseli\aftöregiter ist unter Nr. 9901, woselbst die Handelsgesellshaft in Firma : Emil Wellhausen & Cie. mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen : i Die Be ist dur gegenseitige Ueber- einkunft aufgelöst, Der Kaufmann Emil Wellhaufen seßt das ndels Fat unter unveränderter Firma fort. Berglei e Nr. 25972 des Firménregisteës. Demnachst ist in Unser Firmenregister - unter

irma: Emil Wellhausen «& Cie.

nduúgen. Neue Geschäfte und Geschäftsverände- i fra Russische Ein alle, Amerikanischer

Holzshliff in England. Anste>ung dur Lumpen.

mit dem Siße zu Berliu und als. deren Jhhaber

der Kaufmann Emil Wellhaufen zu Groß-Lichterfelde B T E f unt In unser Firmenregister ist unter Nr. 25 392 woselbst die Handlung in Firma: fe Vereinigte Norddeutsche Verbandstof}} «& Gummiwaaren - Fabrik Ludwig Spielhagen mit dem Siye zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen : In Breslau érciditet_ Ein gleicher Vermerk is in unfer Prokuren- register unter Nr. 10 377, woselbst die der Frau Alwine Marie Johanna Spielhagen, geborenen Krause, zu Berlin für die vorgenannte Firma ertheilte Prokura vermerkt steht, eingetragen worden. In unser Firmenregister sind je mit dem Sitze zu Berlin unter Nr. 25 973 die Firma: s Th. Vüttuer (C es<äftslokal : Nosenthalerstr. 1) und als deren Inhaber der Kaufmann Theodor Büttner zu Berlin, unter Nr. 25 974 die Firma: R. Simon’s Deutsche Tanzsaalwachs- fabrik ete. & Produktenhandlung A en gros (Geschäftslokal: S{hlegelstraße 27) und als deren Inhaberin die Frau Rosalie Simon, ge- borene Weisbach, zu Berlin, eingetragen worden. Dem Carl Simon zu Berlin ist für die letzt- ginannte Firma Prokura ertheilt und is dieselbe unter Nr. 10412 des Prokurenregisters eingetragen

worden. : Gelöscht sind: Firmenregister Nr. 20334 die Firma: E. Lefßler. Prokurenregister Nr. 6475 die Prokura des Carl Eduard Döbel für die Firma: Enuge_ Ducommun-Noulet.. Berlin, den 19. Mai 1894. Königliches L Abtheilung 89/90. Tä.

ist eine Zweigniederlassung

Berlin. Handelsregister [12575] des Königlichen Amtsgerichts L. zu Berlin.

Zufolge Verfügung vom 19. Mai 1894 sind am 21. Mai 1894 in Li Gesellschaftsregister unter: den na<stehend angegebenen Nummern gelösht wor- den die Gesellschaften:

10130. Mornshausen & Co.

12086. F. Kaufmann «& Sohn.

13116. Neuwinger, Markert «& Sciffert.

13 170. E. A. Hecht & Co,

13 432. Goldberg æ& Co.

13 881. Otto Eckardt, Zündwaaren en gros «& Wichse Fabrik.

14163. P. Villain & Co. The Milk Cream S0a2p.

Ferner ist zufolge Verfügung vom 19. Mai 1894 am 21. Mai 1894 in unserm Gesellschaftsregistec bei der Firma:

10130. Monshausen & Co. j eingetragen worden, daß die Liquidation beendet ist.

Berlin, den 21. Mai 1894.

Königliches A N Abtheilung 89/90.

ila.

Berlin. Handelsregifter {12576]

des Königlichen Amtsgerichts L zu Berlin.

ufolge Verfügung vom 21. Mai 1894 sind am

selben Lage folgende Eintragungen erfolgt:

In unser Ge|ellschaftsregister ist unter Nr. 12748, woselbst die Aktiengesellshaft in Firma:

Deutsche Spar- und Depositen-Bank

mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, getragen : f E

Der Banquier Paul Hartstein ist aus dem Vorstande ausgeschteden.

Der Kaufmann Hermann Arndt zu Berlin ist Mitglied des Vorstandes geworden.

Die Prokura des Hermann Arndt zu Berlin für die vorgenannte Aktiengesells<aft ift er- loshen und ift deren schung unter Nr. 9425 unseres Prokurenregisters erfolgt.

Die hiesige Aktiengesellschaft in Firma:

F. Butke & Co. Aktiengesellschaft für Metall-Judustrie

(Gesellschaftsregister Nr. 11212) hat dem Georg Hippauf zu Berlin dergestalt Kollektiv-Prokura er- theilt, daß derselbe ermächtigt ist, in Gemeinschaft mit einem Direktor oder mit cinem ftellvertretenden Direktor: der Gesellschaft die Firma der leßteren zu zeichnen. Dies is unter Nr. 10413 unseres Prokuren- registers CGnyeiagen worden.

Berlin, den 21. Mai 1894. Königliches Amtgecn 7 Abtheilung 89/90.

ila.

t ——————_——

Berlin. | Ber annen has, [12247 ] Der Fabr bender Johann Karl Rudolph Seidel zu Berlin, als Inhaber der Firma Messing ees Reinickendorf R. Seidel in Reinickendorf (Nr. 689 des Firmenregisters), hat dem Kaufmann Hermann Sauer_ in Reini>kendorf L E Kass mann Günther Steinberg in Berlin Kollektivprokura ertheilt, welhe unter Nt. 178 des Prokurenregisters j eingetragen worden is. n erin: den 19. Mai 1894. i

ein-

Königliches Amtsgericht 11. Abtheilung XVI