1894 / 125 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

1) Pfarrer Paul zu Remsfeld, Vereinsvorsteher, 2) Bürgermeister Schmidt daselbst, Stellver-

treter, 3) Landwirth Johannes Koch daselbst, 4) Bürgermeister Groß zu Schellbach, 5 S ERDHE zu Reddingshausen, Eingetragen lt. 5. Mai 1894. Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts einem Jeden gestattet. Homberg (Bez. Cassel), am 5. Mai 1894. Königliches Amtsgericht. Abtheilung I.

[13950] Homberg, Bz. Cassel. Befanntmachung, betreffend den „Darlehnskassenverein des Kirch- spiels Oberhülsa eingetragene Geuofssenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht zu Oberhülsa““. Gen.-Reg. Nr. 1. ;

Nach Beschluß der Generalversammlung vom 14. März 1894 sind Leonhard Adam und Lehrer Staufenberg aus dem Vorstand ausgeschieden; an Stelle des ersteren ist als Beisiger der Förster Zeller zu Niederhülsa, an Stelle des leßteren als Stell- vertreter des Vereinsvorstehers der Karl Schüßler zu Oberhülsa in den Vorstand eingetreten.

Eingetragen nah Verfügung vom 15. Mai 1894

am 16. Mai 1894.

Homberg (Bez. Cassel), den 16. Mai 1894. Königliches Amtsgericht. Abtheilung T.

either. i erfügung vom 4. Mai 1894 am

[14214] Kaiserslautern. Am 26. Mai 1894 wurde in das Genossenschastsregister des Kgl. Landgerichts Kaiserslautern eingetragen :

Spar- und Darlehnskafse, eingetragene Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht. Dieselbe hat ihren Siß in Dielkirchen. Das Statut ist vom 9. Mai 1894 datiert. Gegenstand des Unter- nehmens ift der Betrieb eines Spar- und Darlehns- fassenges<häfts zum Zwe>k 1) der Gewährung von Darlehen an die Genossen für ihren Geschäfts- und MWirthschaftsbetrieb; 2) der Erleichterung der Geld- anlage und Förderung tes Sparsinns. Die von der Genossenschaft ausgehenden öffentlichen Bekannt- machungen erfolgen unter der Firma der Genossen- schaft, gezeihnet von zwei Vorstandsmitgliedern; sie O in dem zu Alsenz erscheinenden „Boten für die

ordpfalz“ aufzunehmen. Die Willenserklärung und ug für die Genossenschaft muß dur zwei

orstandsmitglieder erfolgen, wenn sie Dritten

egenüber Rechtsverbindlichkeit haben foll. Die

eihnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunter- chrift beifügen.

Die Mitglieder des Vorstandes sind: 1) Ludwig Gerlach, SNL: 2) Friedrih Merz, Oekonom, 3) August Conrad, Lehrer, 4) Karl Hager, Oekonom, 5) Valentin Klein, Vorarbeiter, alle in Dielkirchen.

Zugleich wird bekannt gegeben, daß die Einsicht der Statuten und der Genossenlisten während der Dienststunden des Gerichts Jedermann gestattet ist.

Kaiserslautern, den 26. Mai 1894.

Kgl. Landgericht8\chreiberei. Mayer, K. Ober - Sekretär.

Königsberg i. Pr. [18953] Genossenschaftsregister.

S es Eo Sre ist unier Nr. 23 zufolge Verfügung vom 17. Mai 1894 an demselben ‘Tage der „Postnicken - Schaakener Darlehns- .Fassen-Verein, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ mit dem Sißte in Kirche Schaaken eingetragen worden.

Das Statut ist datiert vom 9. Mai 1894.

Gegenstand des Unternehmens ist, die zu Darlehen an die Mitglieder erforderlichen Geldmittel unter ge- meinschaftliher Garantie zu beschaffen, müßig liegende Gelder anzunehmen und zu verzinsen, Potuie einen Stiftungsfonds zur Förderung der Wirthschafts- verhältnisse der Vereinsmitglieder aufzubringen.

Alle öffentlihen Bekanntmachungen sind, wenn sie re<tsverbindli<he Erklärungen enthalten, von wenig- ens drei Vorstandsmitgliedern, in anderen Fällen aber dur den Vereintvorsteher zu unterzeihnen und in dem Landwirthschaftlihen Genossenschaftsblatte zu Neuwied bekannt zu machen.

Der Vorstand besteht. aus folgenden Perfonen :

1) Kaufmann Franz Mewius zu Postnicken, zu- gleih als Vereinsvorsteher.

2) Kantor Radtke zu Kirche Schaaken, zugleich als Stellvertreter des Vereinévorstehers,

3) Gee Brettschneider zu Ni>kelsdorf,

4) Gutsbejißer Ernst Boehm zu Neuendorf,

5) Gutsbesißer Fr. Wilhelm Hempel zu Cythienen.

Die Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Die Zeichnung hat mit Auêënahme der nach- benannten Fälle nur dann verbindlihe Kraft, wenn sie vom Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens zwei Beisißern ae i Bel

änzliher oder theilweiser Zurückerstattung von P arloben sowie bei Quittungen über Einlagen unter 500 A und über die eingezahlten Geschäftsantheile genügt die Unterzeichnung dur<h den Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens einen Bei- fißer, um dieselbe für den Verein re<tsverbindli<h zu machen. In allen Fällen, wo der Vereinsvorsteher und gleichzeitig defsen Stellvertreter zeichnen, gilt die Unterschrift des letzteren als diejenige eines Bei-

siters.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Königsberg i. Pr, den 17. Mai 1894.

Königliches Amtsgericht. XII. 13954]

Landau i. Pf. Im Genoffenschaftsregister des Kgl. Landgerichts Landau i. Pf. wurde zufolge Ver- fügung vom 23. Mai 1894 nerrgaen der „„Hain- felder Darlehenskassenverein, eingetragene SEGN Ier mit unbeschränkter Haftpflicht“ mit dem Sitze zu Hainfeld.

Datum des Statuts: 20. Mai 1894. :

Gegenstand des Unternehmens: 1) Die Verhält- nisse der Vereinsmitglieder in jeder Beziehung zu verbessern, die dazu nöthigen Einrichtungen zu treffen, namentlich die zu Darlehen an die Mitglieder erforder- lihen Geldmittel unter gemeinschaftliher Garantie zu beschaffen, besonders auch N gate Gelder anzunehmen und zu verzinsen; 2) ein Kapital unter dem Namen „Stistungsfonds zur Förderung der Wirthschaftsverhältnisse der Vereinsmitglieder" an-

zusammeln. Dieser Stiftungsfonds \foll stets, alfo auh nach etwaiger Auflösung der Genossenschaft den Mitgliedern des Vereinsbezirks in der in $ 35 des Statuts festgeseßten Weise erhalten bleiben Zugleih soll die sittliche Hebung der Vereins- mitglieder hierdurh bezwe>t werden. : j Die von der Genossenschaft ausgehenden öffentlichen Bekanntmachungen erfolgen unter der Vereinsfirma, gezeichnet vom Vereinsvorsteher oder dessen Stell- vertreter und mindestens zwei Beisitzern in dem Landwirthschaftlichen Genofsenschaftsblatte zu Neu-

wied. Die Mitglieder des Vorstandes find : / 1) Bilabel, Johannes, Bürgermeister, Vereins- vorsteher, : 2) Bilabel, Valentin 11., Winzer, Stellvertreter des Vereinsvorstehers, : 3) Weisbrod, Josef Friedri, Winzer, 4) Dörkler, Iosef, Winzer, : i 5) Klein, Josef, Winzer, alle in Hainfeld wohnhaft, S Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Die Willenserklärung und rehtsverbindliche Zeich- nung für die Genossenschaft erfolgt dur Unterschrift des Vereinsvorstehers oder dessen Stellvertreters und mindestens ‘zwei Beisitzern, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden beigeseßt werden. Ausnahmsweise bei gänzlicher oder theilweiler Zurük- erstattung von Darlehen, sowie bei Quittungen über Einlagen unter 500 4 und über die eingezahlten Geschäftsantheile genügt die Unterzeihnung durch den Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens einen Beisißer. Landau i. Pf., 25. Mai 1894. A Kgl. Landgerichts\hreiberei : Fath, Kgl. Sekretär.

[14007] Lebach. Aunßener Cousum-Verein, einge- tragene Genossenschaft mit beschränkter Haft- pflicht in Außen. | Zufolge Anmeldung vom 29. April und Ver- fügung vom 19. Mai 1894 wurde unter Nr. 5 des Genofssenschaftsregisters heute eingetragen : Sn der Generalversammlnng vom 31. Dezember 1893 wurde als Vorstandsmitglied neu gewählt: Vorsitzender Peter Wilhelm zu Außen. In der Generalversammlung vom 29. April 1394 wurden als Vorstandsmitglieder neu gewählt : Stellvertretender Borsißender Nicolaus Staudt, Stellvertretender Schriftführer Johann Merten, Beisizender Johann Staudt und Nicolaus Weyand, alle zu Außen. Lebach, den 21, Mai 1894. Oberst, : Gerichts\hreiber des Königlihen Amtsgerichts.

Lüchow. Bekanntmachuug. [13955]

In das Genossenschaftsregister Hiesigen Amts- gerihts ist am 25. Mai 1894 die dur< Statut vom 15. Mai 1894 errihtete Genossenschaft :

„„Spar- uud Darlehnskasse, eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht in Schnega“‘

eingetragen. : Gegenstand des Unternehmens ift: i : 1) Gewährung von Darlehnen an die Genossen für ihren Geschäfts- und Wirthschaftsbetrieb. 9) Erleichterung der Geldanlage und Förderung des Sparsinnes, weshalb au< Einlagen von Nichtmitgliedern angenommen werden. Der Vorstand besteht aus dem Vorsißenden, dem Rendanten und zwei weiteren Mitgliedern. Die Willenserklärungen für die Genossenschaft müssen, um Dritten gegenüber re<htsverbindlih zu sein, dur zwei Vorstandsmitglieder erfolgen. : Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden der Firma der Genoffenschaft“ ihre Namensunterschrift beifügen. | Die von der Genossenschaft ausgehenden öffent- lihen Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeihnet von zwei Vorstands- mitgliedern, in der Lüchower Kreiszeitung. Den Vorstand bilden zur Zeit: i 1) Kaufmann Hermann Reiche in Schnega, Vor-

A N e 9) Maschinenbauer Adolf Peltret daselbst, Stell- vertreter desselben, : :

3) Hofbesitzer Heinri<h Schulz in Oldendorf,

4) Tischlermeister August Lütke in Schnega.

Díe Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Lüchow, den 25. Mai 1394.

Königliches Amtsgericht. TIT.

Medingen. Befanntmachung. [13956]

In das Genossenschaftsregister des unterzeichneten Amtsgerichts ist heute die dur<h Statut vom 6. März 1894 errichtete Genossenschaft unter der Firma „Moslkereigenofsenshaft Himbergen, eingetragene Geuossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht““ mit dem Siß in Himbergen einge- tragen worden. Gegenstand des Unternehmens ist Milchverwerthung auf gemeinshaftlihe Rechnung und Gefahr. E

Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen unter der Firma mit der Unterzeichnung von zwei Vorstandémitgliedern dur< die Uelzer Kreis-Zeitung nnd beim Eingehen derselben bis zur nächsten Generalversammlung dur< ein vom Borstande mit Genehmigung des Aufsichtsraths zu bestimmendes Blatt. Die Mitglieder des Vorstandes sind die Hofbesißzer: H. Schenk und E. Riggert aus Him- bergen, H. Ebel aus Nohrstorf, W. Strampe aus Brockhimbergen, W. Großkrüger aus Almstorf.

Die O der Liste der Genossenschafter ift in den Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Medingen, den 19. Mai 1894.

Königliches Amtsgericht.

Mergentheim. [13957] K. Amtsgericht Mergentheim. Bekanntmachung über Einträge im Genossenschaftsregister. Darlehenskassenverein Neuses E. G. m. u. H.

In der Generalversammlung vom 20. Mai 13894 wurde an Stelle des aus dem Darlehenskassenverein ausgetretenen und dadur auh aus dem Borstande ausgeschiedenen Johann Metzger, Wirths in Neuses, der

Leonhard Schumm, Hâ>er dafelbst, auf die Dauer von 4 Jahren, vom 22. Mai 1894 bis 21, Mai 1898, gewählt.

Den 26. Mai 1894.

Amtsrichter Mezger.

München. Befanutmachung. [14215] Erste Münchener Schuhmachermeister-Pro-

E eingetr. Gen. mit unb. aftp.

Die Vollmaht der Liquidatoren Josef Boe, Xaver Sto>ker und Max Wolfmüller ist erloschen, da die Liquidation beendet ift.

München, den 26. Mai 1894.

K. Landgericht München I. 11. Kammer f. Handelsf. Der Vorsitzende: Braun, Kgl. Landgeriits-Rath

[13958] Neuwied. In der Generalversammlung vom 9. Mai 1894 hat der Darlehnskassen - Verein des Kir<hspiels Anhausen eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht Aenderungen des Statuts beschlossen.

Die Firma lautet fortan: „Anhausener Dar- lehnsfassen - Verein eingetragene Genofsen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht“.

Als Gegenstand des Unternehmens is bezeichnet, die in jeder Beziehung anzustrebende Besserung der Verhältnisse dex Vereinsmitglieder, namentli die zu Darlehn an die Mitglieder der Genossenschaft unter gemeinschaftlicher Garantie zu bewirkende Be- \haffung der erforderlihen Geldmittel und die An- nahme und Verzinsung müßig liegender Gelder.

Die re<tsverbindlihe Erklärungen enthaltenden Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen unter deren Firma mit der Unterzeichnung des Vereins- vorstehers oder dessen Stellvertreters und eines anderen Vorstandsmitglieds. |

Die Bestimmungen über die Zeichnung der Firma sind dahin abgeändert, daß unter den beiden zeih- nenden Vorstandsmitgliedern si der Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter befinden muß.

Neuwied, den 24. Mai 1894.

Königliches Amtsgericht.

Oehringen. Befanntmachungen [13959] über Einträge im Genossenschaftsregister. 1) Gerichtsstelle, wel<he die Bekanntmachung

erläßt; Ober-Amtébezink, für welchen das Ge-

nossen\schaftsregister geführt wird: K. Amtsgericht

Oehringen. i 2) Datum des Eintrags: 25. Mai 1894. L: 3) Wortlaut der Firma, Siß der Genossenschaft,

Ort ihrer Zweigniederlassungen: Darleheuskasseu

Verein Zweiflingen eingetragene Genofseu-

uan mit unbeschränkter Haftpflicht, Zweif-

ingen.

4) E der Genossenschaft: Das Statut is vom 18. Februar 1894. i

Der Verein hat den Zwe>, seinen Mitgliedern die zu ihrem Geschäfts- und Wirthschaftsbetriebe nöthigen Geldmittel in verzinslihen Darlehen zu beschaffen, sowie Gelegenheit zu geben, müßig liegende Gelder verzinslih anzulegen. Mit dem Verein kann eine Sparkasse verbunden werden.

Die Bekanntmachungen des Vereins erfolgen unter der Firma desselben und gezeihnet dur<h den Vor- steher bezw. den Vorsißenden des Aufsichtsrathes im Amtsblatt des Ober-Amtsbezirks. |

Nechtsverbindlihe Willenserklärung und ZYeich- nung für den Verein erfolgen dur< den Vorsteher oder seinen Stellvertreter und zwei weitere Mit- glieder des Vorstands. Die Zeichnung erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. i

Bei Anlehen von hundert Mark und darunter genügt die Unterzeichnung dur<h zwei vom Vorstand dazu bestimmte Vorstandsmitgliede.

Der Vereinsvorstand besteht aus fünf Mitgliedern und nach der Wahl der ersten Generalversammlung vom 22. März 1894 derzeit aus: -

1) Friedrih Metzger, Schultheiß in Zweiflingen, Borsteher,

9) Gottlieb Ge>, Anwalt und Gemeinderath in Tiefenfall, Stellvertreter des Vorstehers,

3) Friedri<h Carle, Anwalt und Gemeinderath in Eichach, j

4) Leonhardt Schneider, Anwalt und Gemeinde- rath in Friedrichsruhe, :

5) Georg Dederer, Anwalt und Gemeinderath in Pfahlbach.

5) Bemerkungen: Die Einsicht der Liste der Ge- nossen is während der Dienststunden des Gerichts VFedermann gestattet.

3, B.: Amtsrichter Kehrer.

Osterode a. H. E. Gen. Fol. 23. [14288]

Bekauntmachung. j

Im Genossenschaftsregister ist heute zur : Osteroder gemeinnützigen Vaugenosseuschaft,

eingetr. Genossenschaft mit beschränkter

Haftpflicht eingetragen :

An Stelle des ausscheidenden A. Multhauf ist der Fabrikant Franz Quentin in Osterode a. H. in den Borstand eingetreten.

Osterode a. H., den 25. Mai 18394.

Königliches Amtsgericht. 1. Perleberg. SBefanntmachung. [14216]

Bei der Molkerei Genossenschaft, einge- tragene Genossenschaft mit unbeschränkter Pie zu Klein-Berge, is heute in das Senos\senschaftsregister eingetragen : An Stelle des ausgeschiedenen Schulzen Ludwig Baumann zu Pampin ist der Bauergutsbesizer Heinrich Jaap zu Schweinekofen zum Vorstandsmitgliede bestellt.

Verleberg, den 18. Mai 18394.

Königliches Amtsgericht. Schweinfurt. Befanntmachung. [14217]

In den Vorstand des Darlehenskassenvereins Hammelburg, eingetragener Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, wurde anstatt des ausgeschiedenen Herrn Nicolaus Kaiser Herr Galnar Herrmann, Oekonom von Hammelburg, ge- wählt.

Schweinfurt, 21. Mai 1894.

K. Landgericht, K. f. H. S. Der Vorsißende: Zeller.

Muster - Register.

(Die ausländishen Muster werden unter Leivzig veröffentlicht.)

Offenbach. In das Musterregister wurde eingetragen : / Nr. 2574. Firma Offenbacher Celluloidfabrik

[14335]

Nrn. 1500—1509, versiegelt, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 8. März TEOe Vormittags 113 Uhr.

Nr. 2575. Firma J. M. Hirschmaun dahier, ein Diplom, Gesch.-Nr. 482, versiegelt, Flächen- erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 12. März 1894, Vormittags 10 Uhr.

Nr. 2576. Firma F. C. Anuseln Nachf. da- hier, ein Muster von Stoff aus Seiden-, Baunm- woll- und Metallbiesen, Gesh.-Nrn. 119 und 121, versiegelt, plastis<he Erzeugnisse, Schußfrist 10 Jahre, angemeldet am 14. März 1894, Vormittags 11 Uhr. Nr. 2577. Mechanikus Friedrich Liebermanu dahier, ein Büchsenöffner, Gesch.-Nr. 100, ofen, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 1 Jahr, angemeldet am 17. März 1894, Vormittags 10# Uhr.

Nr. 2578. Firma Möller & Schröder da- hier, 16 Muster Metallbeshläge für Lederwaaren, Nrn. 15844, 1585}, 15864, 15894, 1590}, 15911}, 1090 1D04E JIDOOE 1998, 1909, L230 L18008, 1801, 1802, 1803, versiegelt, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 19. März 1894, Vormittags 10x Uhr.

Nr. 2579. Firma M. Kappus dahier, Geschäft3- plakat, Gesch.-Nr. 3052, versiegelt, Schußfrist 5 Jahre,

lächenerzeugnifse, angemeldet am 17. März 1894, Vormittags 11 Uhr.

Nr. 2580. Firma Jllert und Ewald in Groß- Steinheim, Muster von Zigarren- und Konjerven- Etiketten, Gesch.-Nrn. 1819, 1869 bis 1872, 1875 bis 1888, 1899 bis 1901, 1903, 1906, 1907, 1913 bis 1926, 594 bis 597, 570 bis 573, 1894, versiegelt, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 21. März 1894, Nachmittags 3} Uhr.

Nr. 2581. Firma Ludwig Krumm dahier, ein Taschenbügel, Gesch.-Nr. 9883, versiegelt, plastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 27. März 1894, Vormittags 11 Ühr.

r. 2582. Firma Weintraud & Comp. da- hier, Leder in verschiedenen Farben, Gesh.-Nr. 4639, Schlösser für Portemonnaies, Brieftaschen, Gesch.- Nrn. 509, 510; Zigarrenlampe, Gesch.-Nr. 259/1 ; Metermaß, Gesch. - Nr. 259/2, desgl. Gesch.- Nr. 2599/3; Fingerhut - Etuis, Gesch.-Nr. 259/4; Nadel - Etuis, Gesch.-Nr. 259/5; Fingerhbut - Etuis Gesch.-Nr. 259/6; Nadel-Etuis, Gesch.-Nr. 259/7 ; versiegelt, plastis<he Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 29. März 1894, Vormittags 10 Uhr.

Nr. 2583. Firma Fe L, Vombach dahier, Doppelleuchter. Gesch.-Nr. 3032, versiegelt, plastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 31. März 1894, Vormittags 11 Uhr.

Nr. 2584. Firma M. Kappus dahier, Ge- \chäftéplakat, Gesch.-Nr. 3068, versiegelt, Flächen- erzeugnisse, Schußfrist 5 Jahre, angemeldet am 7. April 1894, Vormittags 10# Uhr. :

Nr. 2585. Dieselbe, ein Stück Seife, Gesch.- Nr. 3068, versiegelt, plastishe Erzeugnisse, Schuy- frist 5 Jahre, angemeldet am 12. April 1894, Nach- mittags 3 Uhr.

Nr. 2586. Firma Fr. Wilh. Gödecke dahier, 6 Muster für Portemonnaieschlösser, Gesch.-Nrn. 1242 bis 1247, versiegelt, plastishe Erzeugnisse, Schußz- frist 3 Jahre, angemeldet am 12. April 1894, Nach-

mittags 4 Uhr.

Nr. 2587. Actiengesellschaft für Schrift- gießerei und Maschinenbau zu Offenbach, Wechsel-Vignetten, Gesch.-Nrn. 2040 bis 2045, ver- siegelt, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 16. April 1894, Vormittags 10 Uhr.

Nr. 2588. Firma Huppe «& Bender dahier, eine Auflage, Gesch.-Nr. 11, ein S<hloß, Gesch.- Nr. 774, ein desgl. Gesh.-Nr. 2654, ein desgl. Gesch.-Nr. 2656, ein Bügel, Gesch -Nr. 44, eine Hânge, Gesch.-Nr. 48, veledelt, plastishe Erzeug- nisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 19. April 1894, Nachmittags 4 Uhr.

Nr. 2589. Firma Sehriftgiefierei van der Heyden dahier, 12 Polytypen, Gesch.-Nrn. 444 bis 455, versiegelt, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 23. April 1894, Vormittags 104 Uhr.

Nr. 2590. Firma Kirschner, Kaß « Comp. dahier, Hutboden, Gesch.-Nr. 7868, versiegelt, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 27 April 1894, Nachmittags 9 Uhr.

Zu Nr. 1652. Huppe und Bender hat für das unter Nr. 1652 eingetragene Muster, einen Plaid- halter, Gesh.-Nr. 13, Pplastishe Erzeugnisse, die Berlängerung der Schußfrist auf weitere 3 Jahre

angemeldet.

Zu Nr. 2157. Firma JIllert und Ewald hat für die unter Nr. 2157 eingetragene Muster Zigarrenverpa>œungen, Gesch.-Nrn. 526— 529, 531— 534, 970—973, 975—978, 985— 988, 988 (Ausfleger) 1043, 1045, 1046, 1047, 1042, 974, 980, 994, 951, Flächenerzeugnisse, die Verlängerung der Schußfrist auf weitere 3 Jahre angemeldet.

Zu Nr. 2169. Firma Peter Schlefinger da- hier hat für das unter Nr. 2169 eingetragene Muster, einen Peitschenhalter, Gesh.-Nr. 70 a, vlastishe Erzeugnisse, die Verlängerung der Schutz- frist auf weitere 3 Jahre angemeldet.

Zu Nr. 2175. Firma Friedrich Moller dahier hat für die unter Nr. 2175 eingetragenen Muster für Portefeuiller- und Sattlerwaaren, Schlößchen, Gesch.- Nr. 402, Ecken, Gesch.-Nr. 303, Verschluß an Rahmen und Bügeln, Gesch.-Nr. 211, plastische Er- zeugnisse, die Verlängerung der Schutzfrist auf weitere 3 Jahre angemeldet.

Offenbach, den 19. Mai 1894.

Großherzogliches Amtsgericht.

Konkurse.

Koukursverfahren.

Ucber das Vermögen des Glasermeisters Oswald Gäbel in Apolda wird heute, am 27. Mai 1894, R 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet.

[14160]

Der Kaufmann Albert Helfensrieder hier wird zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest mit An- zeigefrist bis zum 26. Juni 1894. Erste Gläubiger- versammlung den 26, Juni 1894, Vormittags 9 Uhr. Frist zur Anmeldung der Forderungen bis 26. Juni 1894 einshlicßli<h. Allgemeiner Prü- 1 bid 10, Juli 1894, Vormittags T Apolda, den 27. Mai 1894. Großherzoglih Sächsishes Amtsgericht.

[14316] Konkursverfahren, Ueber das Vermögen des Lederhändlers Ernst Rebensburg in Barmen is heute, am 26. Mai

Abth. V.

Schreiner und Sievers dahier, 10 Muster,

1894, Nachmittags 8 Uhr, das Konkursyerfahren

termin den

eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Dr. Dümpel hier. Anmeldefrist bis 4. Juli 1894. Erste Gläubigerversammlung am 7. Juni 1894, Nach- mittags 5 Uhr, Prüfungstermin am 12, Juli 1894, Nachmittags 4} Uhr, im Sitzungssaale. Barmen, den 26. Mai 1894. Königliches Amtsgericht. L.

{14128] Fier das BEWraes, des S Filter er, in der eingetragenen Firma S. er

«& Sohn, Bischofstr. Nr. 1, Privatwohnung Lands- bergerstr. Nr. 58, ist heute, Vormittags 105 Uhr, von dem Königlichen Amtsgeriht Berlin 1 das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Schieferde>er , Wallnertheaterstr. 26/27. Erste Gläubigerversammlung am 26, Juni 1894, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis 14. Juli 1894. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 14. Juli 1894, Prüfungs- termin am 18, Angust 1894, Nachmittags 12} Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrichstr. 13, Hof, Flügel C., part., Saal 36.

Berlin, den 28. Mai 1894.

Schindler, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 83.

[14167]

Ueber das Vermögen des Fabrikanten Fritz Mund in Berlin, Waldemarstraße 42 (Fabrik Waldemarstraße 51), ist heute, Mittags 12 Uhr, von dem Königlichen Amtsgeriht Berlin 1 das Konkurs- verfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Rosen- bah in Berlin, Oranienburgerstraße 54. Erste Gläubigerversammlung am S1, Juni L894, Mittags 12 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis 20. August 1894. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 20. August 1894. Prüfungs- termin am 20, September 1894, Vormittags 11 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrich- straße 13, Hof, Flügel B., part., Saal 27.

Verliu, den 28. Mai 1894.

_ von Quooß, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts T. Abtheilung 84.

[14336] Konkurs Muckenheim.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns August Mucekenheim zu Bochum. ist heute, um 107 Uhr Vormittags, das Konkursverfahren eröffnet. Kon- kursverwalter: der Herr Rechtsanwalt Schun>k zu Bochum. Erste Gläubigerversammlung zur eventuellen Ernennung eines anderen Verwalters, sowie zur Bestellung eines Gläubigeraus\husses und zur Be- \{lußfassung über die im $ 120 MN.-K.-D. bezeich- neten Gegenstände den 26. Juni 1894, Vor- mittags 9 Uhr. - Allgemeiner Prüfungstermin den 12, Juli 1894, Vornrittags 9 Uhr. Anmeldefrist der Forderungen und offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 4. Juli 1894.

Bochum, den 28. Mai 1894.

Königliches Amtsgericht.

[14173] Oeffentliche Bekanntmachung.

» Ueber vier Fünftel des Nachlasses des am 28. Septbr. 1892 zu Walle verstorbenen Land- manns Johaun Ahlers is das Liquidations- verfahren eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Dr. Schumacher hierselbst. Offener Arrest mit Anzeige- frist bis zum 30. Juni 1894 einshließli<. Anmelde- frist bis zum 30. Juni 1894 einschließli<. Erste Gläubigerversammlung 19. Juni 1894, Vorm. 117 Uhr, allgemeiner Prüfungstermin 17. Juli 1894, Vorm. 11} Uhr, unten im Stadthause, Zimmer Nr. 9. :

Bremen, den 26. Mai 1894, Das Amtsgericht. Abtheilung für Konkurs- und Nachlaßsachen. Der Gerichtsschreiber: Stede.

{14222] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Detailliften Heinrich Gerhard Janssen, Bremerhaven, Bürgermeister- Smidtstraße Nr. 132, is am 28. Mai 1894, Nach- mittags 5 Uhr, der Konkurs eröffnet. Konkurs- verwalter: Rechtsanwalt Dr. Riemenschneider in Bremerhaven. Anmeldefrist bis zum 30. Juni 1894 ein- \chließli<. Erste Gläubigerversammlung Mittwoch, den 20. Juni 1894, Vormittags 9¿ Uhr. Prüfungstermin Mittwoch, den 11, Juli 1894, Vormittags 92 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- frist bis zum 30. Juni 1894 einschließli.

Bremerhaven, den 28. Mai 1894.

Der Gerichts\chreiber des Amtêsgerichts : Lindemann. [14126] Konkursverfahren.

Ueber den Nachlaß des zu Burg verstorbenen Schuhmachermeisters August Hensel ist am 26. Mai 1894, Vormittags 11 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Offener Arrest. Anmeldefrist bis zum 1. Juli 1894. Anzeigefrist bis zum 10. Juni 1894. Erste Gläubigerversammlung am L6G. Juni 1894, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner ‘Prüfungstermin am 9, Juli 1894, Vormittags 10 Uhr. Konkursverwalter: Kaufmann Karl Bünger zu Burg.

Königliches Amtsgericht in Burg, Bez. Magdeburg.

[14155] Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Kaufmanns Karl As Wilhelm Kühn, in Firma Wilhelm hn in Burgstädt, wird heute, am 28. Mai 1894, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Klinger in Burgstädt. Offener Arrest und Anzeigefrist bis 28. Juni 1894. Anmeldefrist bis 19. Juli 1894, 1. Gläubigerversammlung am 30. Juni 1894, Vormittags 10 Uhr, und allgemeiner Prüfungs- 2, August 1894, Vormittags 10 Uhr.

Burgstädt, am 28. Mai 1894. Königliches Amtsgericht. Ebert. Bekannt gemacht : (L. S.) Sekr. Shmalfuß, Gerichtsschreiber.

[14150] Konkursverfahren.

__UVeber das Vermögen des Kaufmanns Eduard Frauz Max Leupold in Firma Oscar Weidle «& Co in Chemniy (Zieschestr. 11) ist heute, am 26. Mai 1894, Nachmittags 6 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet worden. Konkursverwalter : Kauf- mann Otto Hösel in Chemniß (Annabergerstr. 40).

Anmeldefrist bis zum 30. Juni 1894. Erste Gläubiger- versammlung am 25. Juni 1894, Vormittags 11 Uhr. Prüfung der angemeldeten Forderungen ar M Aus it Anacicete Tags 11 Uhr. mit Anzeigefrist bis 20, Î Chemnitz, a e Mai A A S O er Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts daselbst, Abtheilung B. : Aktuar Hennings.

[14152] Konkursverfahren. . Ueber das Vermögen der verwittweten Frau Schuhmachermeister Auguste Schwarz, geb. Fick, zu Driesen is heute, am 28. Mai 1394, Mittags 1 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Julius Tieß zu Driesen ist zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 7. Juli 1894. Anmeldefrist bis zum 7. Juli 1894. Erste Gläubigerversamm- lung am 25. Juni 1894, Vorm. 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 21. Juli 1894, Vorm. 10 Uhr, vor dem Königl. Amtsgericht hier. Driesen, den 28. Mai 1894. S S

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. [14162]

Veber das Vermögen der Handelsfrau Lucinde Vez, verw. gew. Stephan, geb. Thron, hier, Krämerbrüke 27, ist am 26. Mai 1894, Vormittags 10 Uhr 5 Minuten, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter: Kaufmann O. Stössel hier. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 18. Æunt 1894. Anmeldefrist bis zum 7. Juli 1894. Erste Gläubigerversammlung am 19, Juni 1894, Mittags 12; Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 18. Juli 1894, Vormittags 113 Uhr. Zimmer Nr. 14.

Erfurt, am 26. Mai 1894.

Moerder, Aktuar, als Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung 1IV.

[14220] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Eheleute Johann Friedrich Noderjan, Gastwirth, und Gertrud, geb. Pascher, ohne besouderes Geschäft, beide in Firmenich wohnend, wurde heute am 28. Mat 1894, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Der Nechtsanwalt Gottschalk in Euskirchen wurde zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 20. Juni 1894. Anmeldefrist eben- falls bis 20. Juni 1894. Erste Gläubigerversammlung in Verbindung mit dem allgemeinen Prüfungstermin am 28, Juni 1894, Vormittags 11 Uhr, im Sitzungssaale des hiesigen Gerichtsgebäudes.

Euskirchen, 28. Mai 1894.

Königliches Amtsgericht. [14224]

Ueber den erblosen Nachlaß des Vibliothekars Ferdinand Zwenger in Fulda ist heute, den 26. Mai 1894, Morgens 12 Uhr, auf Antrag des Nachlaßpflegers das Konkursverfahren eröffnet. Ver- walter: Kaufmann F. W. Ruppert in Fulda. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 15. Juni 1894, Anmeldefrist bis zum 20. Juni 1894, Wahl eines anderen Verwalters sowie eines Gläubiger- Ausschusses und Prüfungstermin den 24, Juni 1894, Morgens 10 und 11 Uhr.

Fulda, am 26. Mai 1894.

_ Königliches Amtsgericht. TII. Veröffentlicht: Der Gerichtsschreiber.

[14163]

Ueber das Vermögen des Buchbinders Trau- gott Dietsh in Gera is heute Nachmittag 9 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter ist Rechtsanwalt von Voß hier. Anmelde- frist für Konkursforderungen bis 1. August 1894. Erste Gläubigerversammlung: 12. Juni 1894, Vormittags A1 Uhr. Allgem. Prüfungstermin : 14, August 1894, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 12. Juni 1894.

Gera, den 26. Mai 1894.

O S. Gerichts\chreiber des Fürstlihen Amtsgerichis.

[14139] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns und Agenten Oscar von Morftein von hier wird heute, am 28. Mai 1894, Mittags 12F Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Kohl- sto hier wird zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest und Anmeldefrist bis 25. Juni 1894. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prü- fungstermin am 4. Juli 1894, Vormittags 10 Uhr. i

Gotha, am 28. Mai 1894.

Herzogl. Amtsgericht. T. Fleischhauer.

[14225] Bekauntmachung.

Ueber das Vermögen der Firma F. Naust zu Hagen (Inhaber der Kaufmann Julius Severin zu Hagen) ist am 25. Mai 1894, Nachmittags 6 Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter ift der Rechtsanwalt Voß zu Hagen. Offener Arrest ift erlassen mit Anzeigefrist bis zum 18. Juni 1894. Die Anmeldefrist läuft am 10. Juli 1894 ab. Die erste Gläubigerversammlung ist auf den 20. Juni 1894, Vormittags U1l¿ Uhr, der allgemeine Prüfungstermin auf den 27. Juli 1894, Vor- mittags L147 Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle, Zimmer Nr. 15, anberaumt.

Königliches Amtsgericht zu Hagen i, W.

[14140} Konkursverfahren. ;

Ueber das Vermögen des abwesenden Kolonial- und Fettwaaren -Händlers Eduard Schöne- wald zu Hamburg, Valentinskamp 55, Filiale altstädter Fublentwiete 34, wird heute, Vormittags 94 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter: Buchhalter Hermann Fri>ke, Gänfemarkt 3. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 21. Juni d. J. Et Anmeldefrist bis zum 30. Juni d. J. einschließlich. Erste Gläubigerversammlung d. 22. Juni dss. Js., Vorm. 102 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin d.

Amtsgericht Hamburg, den 26. Mai 1894.

Gemäß $ 103 K.-O. fowie zum Zwede der öffent- lichen Zustellung an den vorgenannten Gemein- schuldner hierdur< bekannt gemacht.

Holste, Gerichtsschreiber.

[14158] : Ueber das Vermögen der Weißtwaarenhäudlerin Rebecca Cohen zu Harburg, alleinigen Inhaberin der Firma R. Cohen, H. Hyam Nachfolger, wird heute, am 26. Mai 1894, ¿Nachmittags 2 Ühr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Kaufmann le Plat in Harburg. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 1. Juli 1894. Anmeldefrist bis zum 17. Juli 1894. Erste Gläubigerversammlung Freitag, den 22. Juni 1894, Vormittags 11 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin Freitag, den 17, August 1894, Vormittags A1 Uhr. Königliches Amtsgericht, Abth. 1T., zu Harburg.

[14246]

Ueber den Nahlaß des Handels8mauns Friedrich August Thonig zu Neu-Oppach wird heute, atm 26. Mai 1894, Vormittags 10 Uhr 40 Min., das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Schulze in Neusfalza. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 25. Juni 1894. Erste Gläubigerversammlung am S. Juni 1894, Vor- mittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 6, Juli 1894, Vormittags ¿11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 8. Juni 1894.

Königl. Sächs. Ot Neusalza.

ößler. ; [14149] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Schleifers und Eisen- ivaarenhändlers Marziale Cesare Prospero Molinari in Oederan wird heute, am 28. Mai 1894, Vormittags 19 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Dr. jur. Buerschaper in Dederan. Anmeldefrist bis zum 20. Juni 1894. Grste Gläubigerversammlung mit Prüfungstermin den_28. Juni 1894, Nach- mittags 3 Uhr. Offener Arrest und Anzeigefrist bis zum 25. Juni 1894.

Oederan, am 28. Mai 18394.

Der Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts:

Probst.

[14157] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Strumpfwaaren- geschäftsinhabers Richard Krzeneck (Schernect) in Pirna i heute, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und der Rechtsanwalt Dr. Fla<hs in Pirna zum Konkursverwalter er- nannt worden. ffener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 16. Juni 1894. Konkursforderungen sind bis zum 4. Juli 1894 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläubigerversammlung den 20. Juni 1894, Vorm. 10 Uhr. Prüfungstermin den 21. Juli 1894, Vorm. 10 Uhr.

Pirna, am 28. Mai 1894.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amts8gerichts : BLUN k.

[14223]

Ueber das Vermögen des Väckers und Krämers Gustav Molzberger in Salchendorf bei Neun- firhen wird heute, am 26. Mai 1894, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkurs- verwalter: Kaufmann Otto Petri in Neunkirchen. Anmeldefrist bis zum 14. Juli 1894. Erste Gläubiger- versammlung 15, Juni 1894, Vormittags A1 Uhr. Prüfungstermin 8. August 1894, Vormittags 11 Uhr, im unteren Schlosse, Zimmer Mt: 10! fffener Arrest bis zum 12. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht zu Siegen.

[14317]

_Veber den Nachlaß des hier wohnhaft gewesenen Bossierers Carl Lügtelberger is heute, am 28. d. Mts., Nachmittags 43 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet und Herr Friedrih Zeiß hier zum Konkursverwalter ernannt worden. Offener Arrest mit Anmelde- und Anzeigefrist bis 19. Juni d. Js. und erste Gläubigerversammlung mit verbundenem Prüfungstermin ist auf den 28. Juni 1894, Vormittags 9 Uhr, bestimmt.

Sonneberg, den 28. Mai 1894. A Dans L-G Sekretar, als Gerichtsschreiber des Herzogl. Amtsgerichts. Abth. 1.

[14127]

Ueber das Vermögen des Mühlenbesißers Fer- dinand Hildebrandt zu Blumberg ist heute, Nachmittags 9 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Wilhelm Piaschewski hier. Anmeldefrist für Konkursforderungen bis 23. Junt 1894. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 23. Juni 1894. Erste Gläubigerversammlung am 283. Juni 1894, Vormittags 4A Uhr. Allgemeiner Prü- fungstermin am 28. Juli 1894, Vormittags 10 Uhr.

Stargard, Pomm., den 24. Mai 1894.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1V.

[14172] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des zu Vicht wohnenden Müllers und Holzhändlers Wilhelm Winter wird heute, am 25. Mai 1894, Nachmittags 92 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Nechtspraktikant Gerla<h zu Stolberg wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 10. Juli 1894 bei dem Gerichte an- zumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Wabl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{husses und ein- tretenden Falls über die in $ 120 der Konkurs- ordnung bezeihneten Gegenstände auf den 22. Juni 1894, Vormittags 102 Uhr, und zur Prüfung der angeineldeten Forderungen auf Dienstag, den 24. Juli 1894, Vormittags T0? Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, im Sißzungssaale, Termin an- beraumt. Allen Perfonen, welche eine zur Konkurs- masse gehörige Sache in Besiy haben oder zur Konkursmasse etwas s{huldig sind, wird aufgegeben, nicht? an den Gemein|<uldner zu verabfolgen oder zu leisten, au<h die Verpflichtung. auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche fie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 10. Juli 1894 Anzeige zu machen.

Königliches Amtsgericht zu Stolberg Rhld.

[14136] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Gastwirths Bruno Oswald Namsdorf in Weifßibach ist am 28. Mai 1894, Vormittags 84 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter ist der Lokalrichter Hage- minann in Wildenfels. Offener Arrest mit Anzeige-

frist bis 18. Juni 1894, Anmeldefrist bis 22. Juni

1394. Gläubigerversammlung und Prüfungstermin den 2. Juli 1894, (E 107 Uhr. Wildenufels, am 28. Mai 1894. Königliches Amtsgericht.

Römis<.

[14170] Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Bäckers und Konditor& Friedrich Reinhold Mönch in Hirschfelde wird heute, am 28. Mai 1894, Vormittags 8 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Gemeindevorstand Volke in Hirschfelde wird zum Konkursverwalter er- nannt. Konkursforderungen sind bis zum 20. Juni 1894 bei dem Gerite anzumelden. Es wird zur Beschluß- fassung über die Wahl eines anderen Verwalters, über die Bestellung eines Gläubigeraus\{husses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkurs- ordnung bezeihneten Gegenstände, sowie zur Prüfun der angemeldeten Forderungen auf den 28. Jun 1894, Vormittags A1 Uhr, vor dem unter- zeichneten Gerichte Lermin anberaumt. Königliches Amtsgericht zu Zittau. Heinzmann.

Exped. Zöllner, f. d. G.-S. [14159] _ Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Bäckereipachters Albin Kittner in Dns z z- Y unbefannten Aufenthalts, wird nah erfolgter Abhaltung des S hierdur< aurfgebobie

Baugteu, den 28. Mai 1894.

Königliches Amtsgericht. Arnold.

Lonknr8vorfahrotrt + 1

| ! oukur2verfahren. In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Goldwaarenhändlers Matthias Behmaun zu Berlin is zur Abnahme der Schlußrehnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß der bei der Vertheilung zu be- rüsihtigenden E und zur Beschlußfassung über die den Mitgliedern des Gläubigeraus\husses zu gewährende Vergütung der Schlußtermin auf den 26. Juni 1894, T E 127 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte T hierselbst, Neue N 13, Hof, Flügel B., part., Saal 32, estimmt. Berlin, den 22. Mai 1894. / Hoyer, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. « Abtheilung 81.

[14129] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Schneidermeisters und Herrengarderobehänd- lers Emil Paul Hartmann zu Berlin, in nicht eingetragener Firma P. Hartmann, Bellealliance- plaß 20, ist infolge N nah Abhal- tung des Schlußtermins ausgehoben worden.

Berliu, den 22. Mai 1894.

Schindler, Gerichtsschreiber

des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 83. [14169] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kanfmauns Wilhelm Jacobowski, in Firma J. Salomon & C°_, zu Verlin, Blücherstraße 3, ist zur Abnahme der Schlußrehnung des Verwalters Termin auf den 21. Juni 1894, Mittags 12 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht T hier- selbst, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel C., Erdgeschoß, Saal 36, bestimmt.

Berlin, den 23. Mai 1894.

__ Shqindler, Gerichtsschreiber

des Königlichen Amtsgericht 1. Abtheilung 83. [14244] - Beschluß.

Das Konkursverfahren über den Nachlaß des Hufners Eduard Lühriug wailand in Wiemers- dorf wird gemäß $ 190 der Konkursordnung mangels einer den Kosten des Verfahrens entsprehenden Kon- kursmafse eingestellt.

Bramstedt, den 23. Mai 1894.

Königliches Amtsgericht. Wollmann.

[14154] __ Konkursverfahren,

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Felix Gorczynski hier, Hunde- gasse 119, in Firma F. Gorczynski, f zur Prüfung der nahträglih angemeldeten Forderungen Termin auf den 19, Funi 1894, Vormittags 11 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte, XI, hierselbst, Pfefferstadt, Zimmer Nr. 42, anberaumt.

Danzig, den 26. Mai 1894.

: , Gregorzews ki, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerihts. X[.

[14235] _ Beschluß.

In Sachen, betr. den Konkurs .über das Vermögen des Stuckateurs Heinrich Edel zu Essen, wird das Verfahren nach rechtskräftig bestätigtem Zwangs- vergleih aufgehoben.

Essen, den 26. Mai 1894.

Königliches Amtsgericht. [14174] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanus Wilhelm Hartmann in Göttingen wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben.

Göttingeu, den 25. Mai 1894. Königliches Amtsgericht. Abtheilung Il.

[14142] Konkur®överfahren. In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kanfmanns Hermann Scheidelwit, in Firma „Herm. Scheidelwißz“/ zu Halle a. S. ist zur Abnahme der Schlußrehnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schluß- verzeihniß der bei der Vertheilung zu berüdsichti- enden Forderungen und zur Beschluß assung der Gläubiger über die niht verwerthbaren Vermögens- stüde der Schlußtermin auf den 15. Juni 1894, Mittags 12 Uhr, vor dem Königlichen Amts- gs hierselbst, kleine Steinstraße Nr. 7, Zimmer Nr. 31, bestimmt. Halle a. S., den 25. Mai 1894.

: Große, Sekretär, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[14143] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Gaftwirths Auguft Stephan zu Halle a. S. ift zur Abnahme der Shlußrehnung des Verwalters,

E E E S