1894 / 130 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Centr -Baz. f. F. Chemnis. Baug. do. Färb. Körn. ‘Concord. Spinn Contin.-Pferdeb. Dee ; É «u

„Deuts Se A _do. Bgwk.-Ver. ‘do.Inb AGS.P. do. Verein. Petr. do. do. St.-Pr. Eilenburg. Kattn Eppendorf Ind. acontdm.S.P. rauntf, Brauerei 8-Glühl. Ges. Sen Gußfthl lü>auf konv. . Gummi B.-Frkf. Gumf.Schwanißz Hagen. Gußst. ky. Harburg Mühlen

nrih8hall .. ff.-Rbezin.Bw, axlôr. Del. Pf. König Wilh.Brwy. Königsb. Masch. Kgsb.Pf. Brz.-A.| Langens. Tuchf. ky Ley „Jos. Papier Lichterfeld. Gas3-, „al S. - Lind. Brauer. kv. Lothring. Eisenw Masch.Anh.Bbg. M>l. Mas. Vz. Do Do L Mösbeltrgef. neue Mz, u. Hlb Stet Mün. Braußh. k. do. do. Vorz. Akt. ftebert. Roßla. Nienburg, Fifen. Nürnbg. Brauer. Dranienb. Chent. do. do. St-Pr. Pomm. Vi\<z.5Fb. otsd.Straßenb. do, do. Tonv. Nat. Opt. Fabr. Naudw. Walter Redenh. St.-Pr. Nhÿ.-Westf. Fnd. Rosto> Brauerei Sü. Gußsthlf. Sächs. Nähfd. ky. Shles, DpfrPrf. SHl.Gas-A.-(Ss SHYriftgieß. Hu>k inner Brauerei Stettin. Elektriz. Stobwassec V.A. StelsSpilk.StP Sudenh. Masch. Sübdmrtn.40%/6 Tapetenf. Nordh. Tarnowiß St-Pr do. Lat A. - Unton, Bauges. .| : Vulkan Bgw. ko. Weißbier (Ger.) do. (Bolle) WiedeMaschinen Wilhelmj Weinb Wissen. Bergwk. ZeißerMaschinen|20

,

8 N s

1000 |160,10bzG 300 [115,25G 300 1127,10G 1009/500}190,50G 500 [79,50bz G 14,50bzB

m ONDDBUD N R L E F ft 00 J fi fm fd i J fri Âan

m l

f f N ft t Pn E S i i A O I O a b (N fn fs

46,50bz G 46,25G 423,00bz G 64,50G

123,25 bz G 186,50G 92,30bz 128,09G 300 |3,75G 500 |96,50G G00 F 1000 |53,00bzG 500 148,50 bz 100 ces 200 fl. [62,25G

1000 L. 1500 |—,— 500 [10,00B 300 |40,00G 300 |—,— 300 |—,— 300 |—,— 1000 13,25 bz 300 |—,— 1200 |93/50bzG 800/1090172,75B 300 |—,— 600 131,90B 300 160,00G 15000/20017 7,00 bz 300 173,25G 800/9000 /47,00B 300 [105,25 bzG 600 187, 50G 1000 |—,— 300 132,50bzG 150 193,25 bz 1000 |—,— 600 1168,00G 1000 190,00bzG 1000 168,00G 600 1120,00bz 1000 1119, 50G 1000 [190,50bz 1000 1106,75G 500 156,00G 600 1109,00G 1000 1[190,50bz G 600 |—,— 300 |—,— 300 [20,25 bz 300 148,75 bz 600 |—,— 500 148,00G 500 1130,00G 800/1200 193 75G 1000 [70,00B 1000 |54.00G 600 19,75G 300 1269,00bz G

o O0 |

jr

Doro 2 a nos

J Le E HASC T L

—_—

E 1A Ha fe 1 f n or 16m r r E fr P P R R E A E El E E r f E E E r B

- Da . .

E if n n D E l E Pn E E f Ex bk tri rk D pri fart S D u jk puri pur jed jet S

H | nor | O08]

tex

S E ELLT E

p E 6 S G E LER A E bl J QO 5 ; . prr bmen orma E. S-W 5 i t N l

b O

P R

D Di O U ia |

j |

bi a | wr

bm mt b b j jd pl t A A i A i i jm at E E E S 2 J J l i j J jn —J CO i Pk jem jene F imes. a

2] i g Am SS

S L

feu pm fand pmk Err rab

Verficherungs - Gesellschaften.

Kur3 und Dividende = # pr. St>.

Dividende yro/1892/1893 Aach.-M.Feuerv.20%2v.100036: 460 | Aach. Nückvrs.-G. 209/59 v.40024:/110 Brl.Lnd.-u.WFv. 209/65 v.50024:|120 Bil Haget-A-O. 200.1000 130

10100B 2180G 1650G 2130G 430B 3800G 7500B 1105G 1570B 3010G

1275G 3275G 3480G

2700G 1070G 780G 4259G 630G 15500G 3500B 595G 415G

940B 1850G 790G 700G

Brl.Hagel-A.G. 20%, v.100024:| 0 Brl.Lebensv.-G.209/0y.10003/:|182,2 Colonia, Feuerv. 209/0v.100024:/360 Concordia, Lebv. 209/a y.100094:| 48 Dt.Feuerv.Berl.209/9 v.10002/;/100 Dt. Lloyd Berlin 209/z v.100034:200 Deutscher Phönix 20/6 v. 1000 fl. 110 Dts. Lrn9p. V. 252%, v. 2400,46) 64 Dréd.A0g.Trôp. 10% v.100084: 300 Düfild.Tr6p.-B.102/y.1000A4:255 Slherf.Feuerors. 2009/5 y.100024:/240 Weng, A. V. 209/5 v. 100024:/120 ermania, Lbn8y.209/,v.500Za:| 45 Gladb. Feuervrs\. 2009/9 v.100024:| 0 Köln. Hagelyf.-G. 20%v.500B4:| 80 Köln. Nückyrs.-G. 200/0v.50024:| 30 Letpzig. Feuervrf. 609/59, 100024:|720 Magdeb. Feuerv. 2009/9 y.100024;:|150 Magdeb. Hagely. 3349/5 y.50054:| 45 Magdeb.Leben8y. 202% v, 500A4:| 20 Magdeb. Rükvers.- Ges. 10034:| 45 Nicderrh.Güt.-A. 10% v.50026:| 40 Nordstern, Lebvf, 2090v.100024:105 Oldenb. Vers.-Gf.2099v.500A4:| 65 reufß.Lebnsv.-G.209/0 v.50024:| 40 Preuß.Nat.-Berf. 250/, y.40024;:| 27 rovidentia 10% von 1000 fl.| 35 dein Dla 100/0v.100094 36 Rhein.-Witf.N>v.100/9v.400946:| 24 Sachs. Nücko.eGes. 59/,6.5004:| 75 Schles.Feueriz.-G.20%/0v.50024:| 75 Thuringia, B.-G.20%y.100024:|160 Transatlant. Güt. 20%/v,1500.,44| 90 Union, Hagelvers.20%/, y.50034;| 63 Viktoria, Berlin209/0 v.100044:/168 Witdts<h.V?.B.200/) y. 100054:| 24 Wilhelma Magdeb. Allg.100;| 33

S

ed

E

pi en D

750G 1630B 3000B 1225B 990 G 3975G 910B 745G

Berichtigung. (Nichtamtl. Kurse.) Vorgestern: Danziger 3# 9/0 Hyp.-Pfdbr. 10030G n |

—- E I T E T RSSLETS

Fonds- und Aktien-Börse.

ret arTehnliche- Ausdehnung gewonnen, namentli : gilt dies * von den Teanéportwerthen unter welchen

b

Verlin, 4. Juni. Der Verkebr hatte heute eine !

; die Aktien der Schweizer Zentcalbahn, der Gotthard- bahn, ferner der Italienischen Bahnen, der Lübe>- Büchener, der Mainzer und der Dortmund-Gronauer Bahn in die erste Reihe zu stellen sind.

Au die fremdländischen Nenten fowie die Bank- aktien wiesen mehr Leben als in der vergangenen Lowe auf, während die Aktien der Eisenwerke till

ren.

Diese Bewegungen wirkten vortheilhaft auf die Stimmung ein, der noh eine besondere Stüße dur die befestigte Haltung der Wiener Börse geboten war. Im weiteren Verlauf stellten sich Gewinnabgaben ein; fie verringerten zwar etwas die Kurse, blieben jedo) ohne Einfluß auf die Tendenz, welche in guter Disposition auch beim offiziellen Schluß beibehalten blieb. Die Wiener Börse war gleichfalls in ihrer Haltung geblieben.

Von den fremdländishen Renten sind Italiener hervorzuheben, in denen sfi ein lebhaftes Geschäft entfaltete. Ungarn, Nussishe Fonds und Serben waren fest.

Von den einheimischen Staatsfonds gewann die 4 9/0 Reichs-Anleihe 30 Z, ‘dagegen gingen 49/9 und 35 ‘/o Konsols um 20 „$ zurü>. Als belebt sind die Anleihen von Bremen und Hamburg an- zuführen.

Unter den Kassabanken wiesen Diskonto-Antheile, Handelsantheile, Darmstädter Bank, Nationalbank sür Deutschland Preiserhöhungen auf.

Bon den Transportwerthen stellten si< im Kassa- ges<häft ofstpreußishe Südbahn, Marienburger, Gotthardbahn, Schweizer Zentralbahn und die Jtalienishen Bahnen höher.

Amecikanische Prioritäten O als fest zu be- zeihnen, Northern - Pacific, Oregon und Kansas- Midland belebt, Portugiesishe und Serbische fest.

Industrie-Aftien in gutem Verkehr.

Der Privatdiskont stellte sich heute auf 18 9/9.

Frankfurt a, M., 2. Juni. (W. T. B) (Schlus-Kurse.) Londoner Wechsel 20,403, Pariser Wechsci 60.983, Wiener Wesel 163,00, 3 9% Reichs- Anl. 90,50, Unifiz. Cgyptec 103,70, Jtaliener 77,59, 6% tonfol. Peerikaner 58,40, Oefterr. Silber- rente 09,80, Desterr. 41/5 9/9 Papterrente 79,80, Desterr. 49/6 Goldrente 98,50, Oefterc. 1860 er Loose 125,30, 3 °%/o port. Anleibe 22,80, 50% amort. Rumön. 97,40, 49/6 ruf}. Konsols 100,60, 3. Ortent- Anleihe —,—, 4% Spanier 64,10, 509% ferb, Rente 61,30, Serb. Tab.-Rente 61,50, Konv. Türken l. 24,40, 49/6 ung. Goldrente 97,40,- 409%/9 ungar. Kronen 91,20, Böhm. Westbahn 3263, Gotthard- bahn 167,70, Lübe&-Büch. Eisenb. 136,50, Mainzer 114,10, Mittelmeerb. 77,00, Lomb. 78}, Franz. 2802, Raab-Dedenbucrg —, Berl. Handelsges. 130,80, Darmttiäbter 133,70, Disk.-Komm. 185,90, Dresdner Bank 137,50, Mittel. Kredit 96,90, Oest. Kredit- aftica 2843, Neidsbant 155,60, Bohumer Gußstahl 130,00, Dortmunder Union 54,50, Harpener Bergs- werk 126,20, Hiberaia 117,20, Laurahütte 124,89, Westeregeln 155,60. Privatdiskont 13, Chemische Fabrik Weiller 200,00.

Frankfurt a. M., 2, Juni. (W. T. B\) Gffekten-Sozietät. (Schluß.) Oesterr. Kredit- aktien 2833, Franz. —, Lomb. 882, Ung, Goldr. 97,60, Gotthardb. 168,20, Disk.-Kommand. 185,70, Bod). Gußstahl 129,90, Harpener 125,20, Laurahütte 124,80, Schweizer Storbostbahn 116,30, Italien. Merit. 107,50, Mexikaner 58,50, Italiener 77,70, Italien. Mittelmeerbahn —,—, Portugiesen —,—. Ruhig.

Hauburg, 2. Juni. (W. T. B.) (Schluß- Kurse.) Preuß. 4/6 Kontols 106,40, Silberrente 79,70, Desterr. Goldrente 98,20, 4%/6 ung. Goldr. 97,70, 1860 er Loose 125,00, Jtaliener 77,20, Kredtt attiea 283,50, &ranz. 703,00, Lomb. 213,00, 1889 ex Russen 98,50, 1883 er Ruffen —, Deutsche B. 156,70, 2. riertAnleihe 65,80, 3. Orient-Anleihe 66,90, Diskonto-Kommandit 185,50, Nationalbank für Deutschland 107,50, Hamburger Kommerzbankf 104 00, Berliner Handelsge}. —,—, Dresdner Bank —,—, Nordd. Bank 123,50, Lübe>-Büchener Eisenbahn 136,70, Marienburg-Mlawka 81,00, Oftpreuß. Süd- bahn 86,75, Lauraÿ. 123,70, Itordd. Jute-Spinn. 102,00, A.-&. Guano-Werke 136,00, $a nbuzger Packetfaßrt-Aktiengesellshaft 95,00, Dynarmit-Truit. ütttengetellschaît 126,75, Privatdisfont 18,

Wten, 2. Juni. (W. T. B.) (Schluf-Kurse.) Dest. 42/6 9/9 Papterr. 98,323, do, Silbecr. 98,25, do, Goldr. 120,75, do. Kronenr. 97,90, Ung. Goldr. 120,15, do. Kron.-A. 94,823, 1860erLoose 146,50, Türk. Loofe 64,50, Xnglo-Auft. 151,00, Länderbank 246.00, Kreditaktien 349,60, Unionbank 257,50, Pagar. Kredit 431,75, Wiener Bankverein 126,00, Behm. Westbahn 400,00, Böhmische Nordbahn 260,00, Buschth. Eisenbahn 479,50, Elbethalbahn 261,00, Ferd.-Norbb. 3075,00, Oest. Staatsbahn 8340,15, Lemb, Czern, 278,00, Lombarden 105,50, Norbweftb. 226,00, Parbubiger 201,50, Alp. - Mont. 67,60, Zabacl-Altien —,—, Amsterdam 103,55, Deutsche Pläße 61,33, Londoner Wechsel 125,15, Pariser Wf. 49,672, Napolcors 9,964, Marknoten 61,33, Ruff. Banta. 1,348, Silberkup. 100,00, Bulgar. (1892) 125,00.

Wien, 4. Zuni. (W. T. B) Fest.

Ungarische Krebiraltien 433,50, Dest. do. 349,15, Franzojen 340,60, Lombarden 105,75, Elbethalbahn 261,00, Dest. Papierrente 98,323, 4% ung. Goldrente 120,20, Desterx. Kronen «- Anleihe 97,865, Ungar. Kronen » Anlethe 94,85, Marknoten 61,33, Na: poleons 9,97, Bankverein 126,50, Taba>aktien 215,75, Lünderkank 246,25, Busthieradex Lätt. B. Aktien —,—, Türkische Loose 64,70. _London, 2. Juni. (W. T. B.) (Schluß- Kurse.) Englische 239% Kons. 1013, Preuß. 42/6 Konsols —, Jtalien. 59/6 Rente 78, Lombarden 85, 4 %/6 89er Nuss. 2. Ser. 1012, Konv. Türken 248, Oest. Silberrente —, do. Goldr. —, 4°/6 ung. Goldr. 97}, 4 %/9 Spanier 653, 34/6 Egypter 101, 46/9 unifizierte Egypter 1028. 47 v/@ Trib. - Anleihe (035, 6 9% Tonfol. Mexikaner 604, Ottomanbank 155, Canada Pacific 674, De Beers n. 162, Rio Tinto 14 49/6 Nupces 5dè, 6 9% fund. Arg. Anl. 65, 9% Arg. Goldanleihe 632, 44/9 äuß. Gold- anleihe 39, 3 9/9 Reids-Anl. —, Griech. 1881 er Anl. 34, Grie. 1887 ec Monop.-Anl. 35 4 9% Griehen 1889 26. Brasil. 1889 er Anleihe 644, Plaßdiskont 4, Silber 233.

In die Bank flossen 60000 Pfd. Sterl.

Paris, 2. Jum. (W. T. B.) (Swluß-Kurfe.) 3 % amort. Rente —,—, 3% Rente 101,074, Ital. 5% Rente 78,95, 4 % ung. Goldrente 98,96, 3. Orient-Anleihe 68,40, 49/9 Nussen 1889 100/60, 40/4 unifiz. Egypt. 102,95, 4°/6 span. äuß. Anleihe 652, Kony. Türken 24,75, Türkische 200 117,75, 4 9% Prioritäts Türkische Obligationen 90

¡ 479,00, Franzosen 705,00, Lomb. 225,00, Banque ottomane 643, Banque de Paris 675.00, Banque d'Escompte —, Credit foncier 962,00, Credit mobilier —,—, Merid. - Anl. 532,00, Rio Tinto 351,80, Suez-Aktien 2870, Credit Lyonn. 742,00, Banque de France —,—, Tab. ottom. 435,00, Wechsel a. deutsche Pläße 1228/16, Londoner Wechsel kurz 25,17, Cheques auf London 25,184, Wechsel auf Amsterdam kurz 206,25, Wechsel auf Wien kurz 199,00, Wechsel auf Madrid k. 417,00, Wechsel auf Italien 107, Rob.-A. 162,00, Portug. 22,12, Portug. Taba>8-Obl. 390 00. 32/0 Russen 89,15, 9 9/0 Numänier von 1893 98,00, Privatdiskont 1X.

Mailand, 2. Juni. (W. T. B.) Ftalienische 59/0 Rente 87,40, Mittelmeerbahn 442,00, Meris- dionaux 596,00, Wechsel auf Paris 111,05, Wechsel auf Berlin 137,00, Banca Generale 36,09, Banca JItalia 790, Credit mobiliare 124.

St. Petersburg, 2. Juni. (W. T. B.) Wechiel auf London 93,40, Wesel auf Berlin 45,725 do. auf Amsterdam —,—, do. auf Paris 37,17%, Russ. 2. Orient-Anleihe 1014, Ruf. 3. Orienr- Anleibe 101}, Ruff. Bauk für auswärt. Handel 410, St. Petersb. Diskonto-Bank 540, Warschauer Diskontobank —, St. Petersburger internat. Bank 540, Nuf. 44 9% Bodenkredit-Pfdbr. 1542 Große NRutf. Etsenbahnen 2774, Russ. Sübwesibahn-A. 1091,

Amsterdam, 2. Juni. ({W. T. B.) (Sus Kurse.) Desterr. Papierrente Mat-Nevbr. verz. 79Ï, Desterr. Silberrente Jan.-Juli verz. 784, Oesterr. Goldrente —, 4 9/0 ung. Goldrente 93}, Ruff. or. Eisenbahnen 142}. Ruff. 2. Orientani. 64, Konv. Türken —, * 34% holl. Anl. 1028, 5 % gar. Transv.-E. —, Warschau-Wiener 135, Marknoten 59,22, Rui. Zollkupons 1922,

New-York, 2. Juni. (W. T. B) (Sch=usi- Kurse.) Geld leicht, für Regierungsbonds Vrozent- laß 1, Geld füx andere Sicherheiten Prozert- jaß 1, Wechsel auf Lonbsa (60 Tage) 4,872, Cable Transfers 4,89, Wechsel auf Paris (60 Tage) 9,167, Wechsel auf Berlin (60 Lage) 952, Atchlion Topeka & Santa Aktien 75, Canadian Pacific Aktien 65, Zentral Pacifie Aktien Chicago, Milwaukee & S1. Yaul Aktien 587, Denver & Rio Grande Preferred 29, Illinois Zentral Aktien 894, Late Shore Shares 1302, Louisville & Nalhville Aktien 442, N. - Y. Lake Grie Shares 13, N.-Y. Zentralvahn 973, Northern Pacific Pref. 147, Norfol? and Western Preferred 204, Philadelphia and Reading 5 °/s T. Inc.-Bds, —, Unton Pacific Atien 15, Silver, Commercial Vas 62. À

Rio. de Janeiro, 2. Juni. (W. T. B. Wechsel auf London 95/16 /

Buenos Aires, 2. Juni. (W. T. B.) Gold- agio 296,09.

Wien, 3. Juni. (W. T. B.)

Ausweis der Oest.-Ung. Bank vom 31. Mai.*) Notenumlauf i 436 332 000 -{- 2 196 000 F. Silberkurant . 163 430 000 149 000 Goldbarren . . . 102 649000 4+ 340000 In Gold ¿hlb.WeWßsel 13 673 000 13 000

D D STECOO 706.000 TZombard . .. . 229836000. 518 000 Dypotheken-Darlehne 128 121 090 + 9224 000 Pfandbriefe imUmlauf 127 833 000 264 000 Steuerfreie Noten-

Teer. «40600000 1 909000.

*) Ab- und Zunahme gegen den Stand vom 23. Mal.

Cx

Produkten- und Waarea-BVörse. Berlin, 2. Juni. des Königlichen Polizei-Präsidiunms. Vôchste [Niedrigite D retle

A

9 6 24 20 30

4

1

Per 100 kg für: Richtstroh

S Grbsen, gelbe, zum Keden Speisebohnen, weiße . M, Kartoffeln Rindfleisch von der Keule 1 kg . Baucßfleisch 1 kg . Schroeinefleisch 1 kg. Kalbfleish 1 kg . . Hantmelfleifä) R, BUUE 1E Eier 60 Stü. Karpfen 1 kg . Aale A

Zander ete Barsche

Schleie Bleie Ae Tee O E O

Berlin, 4. Juni. (Amtliche Preisfe#- stellung von Getreide, Mehl, Vel, Pe- troleum und Spiritus.)

Weizen (mit Auss{luß von Raubwetzen) vex 1000 kg. Loko unbelebt. Termine fest und höher. Gek. 200 t. Kündigungspr. 128 A Loko 125— 135 46 n. Qual. Lieferung8qualität 129 4, per bicsea Monat 127,75—128 bez., p2x Juli 130,25— 130--130,5 bez, per August —, per September 132,79—132,5—133,25—133 bez., per Oktober 134—133,75—134,25 bez, per November 135,25— 139—135,25 bez., per Dez. —.

Roggen ver 1000 kg. Loko wenig Umsäy. Termine steigend. Gekündigt 650 t. Kündigungs- preis 111,25 A Loko 108—115 n. Qual., Lieferungsqualität 111 #6. inländ. guter —, per diesen Monat 111,25—110,75—112 bez., per Juli 113,25—112,75 —114 bez., per August —, per Sep- tember 114,75—114,5—115,5 bez., per Oft. 115,75 115,5—116,5 bez., per Nov. —, per Dez. —.

Gerste per 1000 kg. Still. Große, kleine und

Futtergerste 92—165 M n. Q. _ Hafer per 1000 g. Loko fest, Termine fest. WVelündigt 50 &. Kündigungspreis 133 6 Loko 126—164 # n. Q. Vefecungóqualität 132 A, pommerscher mittel bis gutex 128—142 bez., reinez 143—-158 bez., vreußisher mittel bis guter 128— 144 bez., feiner 145—160 bez., s{lesis{<er mittel bis j guter. 132—148 bez., feiner 149—160 bez., russischer mittel bis guter 128—138 bez.;, feiner 140—150 bez., | per diefen Monat 1325—133,5 bez, per Juli '131,5—130,75—131,25 bez, per August 118 M, per September 113—114 bez., per Oktober —.

"a

I

M D N D D Wmm NSOSSSNS R Î

j

D j b j p jur bd ba DO O Î

20 20 20 70 20 60

Marktpreise na Ermittelung

Mais per 1000 kg. Loko und Termine fest, Gekündigt 150 t. Kündigungspreis 92 46 LE 94—103 K nah Qual., per diesen Monat 91,75 bez., per Juli 92,5 bez., per August —, per Sey- tember 95—95,5 bez., ver November —.

Erbsen per 1000 kg. Kochwaare 140—175 46 nah Qual., Futterwaare 120—138 4 na< Qual. Viktoria-Erbsen 160—200 M

Oelfaaten per 1000 kg. Loko Winter-Raps 4 Winter-Rübsen A

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutto inkl. Sa>. Termine fest und höher. Gekündigt Sa>. Kündigungspreis M, per diesen Monat und per Juli 14,7—14,75 bez., per August —, per Septem- ber 14,75—14,85 bez, per Oktober —, per No- VeRAbBT pr. 100 _Rüböl pr. kg mit Faß. Termine fest. Gekündigt mit Faß Ztr. Kündigungspreis L Loko mit Faß —, ohne Faß —, per diesen Monat 43,1 M, per Juli —, per September —, per Oktober 43,1 bez.,, per November und Dezember

43,1 A6

Petroleum. (Raffiniertes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ztr. Termine still. Gefündigt kg. Kündigungspreis 46 Loko —, _per diesen Monat

Spiritus mit 50 A Verbrau<8abgabe per 100 i

à 1009/6 = 10 000% na< Tralles. Gefünd. Kündigungspreis 46 Loko ohne Faß 49,1 bez. , Spiritus mit 70 (4 Verbrauchsabgabe per 100 1 à 100% = 10000% na Lralles. Gekündigt 1. Kündigungspreis A Loko ohne Faß 29,3 bez., per diesen Monat —, per September —. _ Spiritus mit 50 4 Verbrauchsabgabe per 100 1 à 100% = 10000% nah ZLralles. Gefkündigt —- 1. Kündigungspreis 4 Loto mit Faß —, per diefen Monat —.

Spiritus mit 70 4 Verbrauchsabgake. Termine fest und höher. Gekündigt— 1. Kündigungsbpreis „é Loko mit Faß —, per diesen Monat 33,4— 33,6 bez., per Juli 33,7—34 bez., per August 34,3— 34,2—345 bez. ver September 34,9-—34,8—35,1— 39 bez., per Oktober 35,1—35,3—35,2 bez., per No- vember —, per Dezember —.

Weizenmehl Nr. 00 18,75-—16,75 bez.,, Nr. 0 16,5—14,75 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt.

Roggenmehl Nx. 0 u. 1 15—14,5 bez., do. feine Marten M0 1, 11615 6 N 0 «6 höher als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br. infl. Sad.

Bericht der ständigen Deyutation für den Eier- handel von Berlin. Normale Eier je nah Qualität von 2,20—2,30 M per Schod>, extra große über Notiz bezahlt. Ausfortierte kleine Waare je nah Qualität von 1,85—1,90 #4 per Scho>k, Kalkeier je nah Qualität # per Scho>k. Tendenz: Gut behauptet.

Stettin, 2. Juni. (W T. B) markt. Weizen loko fest, Juli 130,00, pr. Sept.-Okt. 133,50. 9toggen loko Fe L07110, br. Slnt-Suli 10950 r, Sept.-Dkt. 112,50. Portmersder Hafer loko 129—140. Rüböl loko unveränd., pr. Suni 42 90, pc. September-Oktober 42,70. Spiritus lolo unveränd., mit 70 # Konsumst. 28,86 pr. Juni 28,00, pr. August-September 29,60. Petroleum iofo 9,10.

Posen, 2. Juni. (W. T. B.) Spiritus loko ohne Faß (59er) 46,70, bo. lots ohne Faß (70er) 27,00. Matt.

Hamburg, 2. Juni. (W. T. B) Ge- treidemartt. Wetzen loko ruhig, bolstein. loko neuer 134-136. Roggen loks ruhig, rtnedlenb. loko neuer 122—124, ruf. lolo rubig, 74—75. Hafer ruhig. Gerste ruhig. Rüböl (un1z.) fest, [oto 43. S U M Sun Ulti 12 O r Sa 18 Sr le Aug.-Sept. 18è Br., pr. Sept.-Okt. 184 Br, Kaffee ruhig. Umsas 1500 Sa>. Petroleum loko rubig, Standard whize loko 4,90 Br.

Hamburg, 2. Juni. (W. T. B,) Kaffee. (Nachmittagsberißt.) Good average Santo pr. Juni 794, pr. September 75, pr. Dezember , 691, pr. März 677. Behauptet. H _BHuctermarkt. (Schlußveriht.) Nüben-Rohzu®ker L. Produkt Vasis 8809/9 Rendement neae Usance, sret an Bord Hamburg pr. Juni 11,624, px. August 1100 Pr, DIE 11/15, br. Dezbr. 1110. Nubig,

Wien, 2. Juni. (W. T. B.) Getreides marfií. Weizen pr. Mat-Juni 6,57 Gd., 6,60 Br., pr Herbst 6,89 Gd., 6,91 Br. Roggen pr. Mai- Junt 5,15. Gd., 5,25 Br., pr. Herbst 5,58 Ghd.,, 5,60 Br. Mais pr. Mai-Juni 4,80 Gd., 4.85 Br, Hafer pr. Mai-Juni 6,57 Gd., 6,59 Br., pr.- Herbst 5,93 Gd., 5,95 Br.

Untiverpen, 2. Juni. (W. T. B.) Petros-

leummarkt. (Sthlußbericht.) Raffiniertes Type weiß loko 117 bez. und Br., pr. Juni 11F7 Br., pr. Juli-Aug. 11F Br., pr. September-Dezember 12 Dr Mubig, New-York, 2. Juni. (W. T. B) Waaren- beri. Baumoolle in Jiew-York 77/16, do. in Îtew- Drleans 74. Petroleum matt, do. in èzw- York 5,15, do. in Philadelphia 5,10, do. rozes 6,00, do. Pipe line Certif. pr. Juni 874. Schmalz (Weslecn steam) 7,00, do. (Rohe und Brothers) 7,39. Vtais träge aber behauptet, v. Juni 428, v. Suli 4374, r. Sept. 444. Weizen träge aber behaupt. Rother Winterweizen 565, do. Weizen pr. Juni 561, pr. Zuli 978 pr. Aug. —, pvr. Dezbr. 633. Sctreidesracht nah Liverpool 1. Kaffee fair Kiv Nr. 7 152, do, Mio Nx. © pr. Juli 1477, do. bo, yr, S9 13,80. ebl, Spring clears, 2,10. Zud>er 23, Kupfer Toko 9,25.

Ausweis über den Verkehr auf dem Berliner Schlachtviehmarkt vom 2. Juni 21894,

Auftrieb und Marktpreise na Schlachtgewicht mit Ausnahme der Schweine, wel<he na< Lebends gewicht gehandelt werden.

„Rinder. Auftrieb 4544 Stü>k. (Durhshnittspreis für 100 kg.) I. Qualität 120—124 6, II. Qualität Ben 6, I. Qualität 88—100 , LV. Qualität

Sch1oe ine. Auftrieb 3623 Stü>k. (Durchschnitts«

reis für 100 Kg.) Med>lenburger V M, zandshweine: a. gute 92—94 M, Þ. geringere 82—90 4, Galizier —,— M, leihte Ungarn 1 bei 20 9% Tara, Bakonyer 86 #4 bei 25 bis 27,9 kg Tara pro Stü.

Kälber. Auftrieb 1562 Stü>. (Dur{schnitts- preis für 1 kg.) I. Qual. 1,14—1,24 f, II. Qual, 0,88—1,06 M, TTE, Qualität 0,76—0,86

Schafe. Austrieb 15 249 Stück. (Durhschnitts- preis für 1 kg.) “I: Qualität 0,88—1,08 M,

Setretdtsr

17. Qualität 0,80—0,84 „«, LIL Qualität

127—130, pr. Iuni-

Deutscher Reichs-Anzeiger

öniglich Preußischer

Ül vemiiiomeznees

| Der Bezugsperis beträgt vierteljährlih 4 4 50 S. | | Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an; | für Berlin außer den Post-Anstalten auch die Expedition |

n 5. Juni, Abends.

8W., Wilhelmstraße Nr. 32. h Einzelne ummern kosten 25 s.

K

„V 130.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem Direktor der Bank für Handel und Jndustrie, Rechts- anwalt Dr. jur. Rießer zu Berlin den Rothen Adler-Orden ierter Klasse, t dein. fommissarishen Amtsvogt Rust zu Hoya und dem bisherigen Beigeordneten, Stadtältesten und Zimmermeister Olbricht zu Grottkau den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse, sowie i A E Steuer-Aufscher Broch owski zu Breslau, dem Kreis- boten a. D. Caspar Herbers zu Meppen, dem Zimmer- polier Augu st Dittmer zu Levensau im Landkreise Kiel und dem Vorarbeiter Jacob Bungardt zu Duisburg das

Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem Ersten Sekretär bei der Kaiserlihen Botschaft in Wien, Legations-Rath Prinzen von Ratibor und Corvey den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife,

dem Zweiten Sekretär bei derselben Botschaft, Prinzen von Lichnowsky den Königlihen Kronen-Orden dritter Klasse, sowie j :

Va Bureau-Diätar Steinke bei derselben Botschaft den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse zu verleihen.

Deutsches Reith.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht: dem Legations-Sekretär bei der Gesandtschaft in Lissabon von Below-Rußau den Charakter als Legations-Rath zu

verleihen.

Dem zum serbishen General - Konsul in Frankfurt a. M. ernannten Fabrikbesizer Ferdinand Leuhs-Ma> und

dem zum General - Konsul der Vereinigten Staaten von ‘Mexiko für Deutshland mit dem Amtssiß in Hamburg ernannten bisherigen mexikanischen Konsul Othon M. Velez ist das Exequatur namens des Reichs ertheilt worden.

Auf Grund des Z 75a des Krankenversicherungsgesehes in der Fassung des Geseßes vom. 10. April 1892. (Reichs- Gesehblatt S. 379) ist folgenden Krankenkassen:

1) der E Hastedter Arbeiter-Krankenkasse (E. H.)

in Hastedt,

2) der „Berolina“ Kranken-Unterstüßungskasse (E. H.)

zu Berlin,

3) der Kranken-Unterstüßungs- und Sterbekasse des Vereins der Privat-Beamten zu M.-Gladbach (E. H.), 4) der allgemeinen Kranken- und Sterbekasse der deutschen Drechsler und deren Berufsgenossen (E. H.)

in Hamburg i von neuem die Bescheinigung ertheilt worden, daß sie, vor- behaltlih der Höhe des Krankengeldes, den Anforderungen des 8 75 des Krankenversicherungsgeseßes genügen.

Berlin, den 3. Juni 1894.

Der Reichskanzler. Im Auftrage: von Rottenburg.

Bekanntmachung.

Bei dem Kaiserlichen Postamt 40 (Lehrter Bahn- hof) ist am 1. Juni d. J. eine öffentlihe Fernspre<h- \telle in Wirksamkeit getreten. j

Für die Benußung dieser Stelle kommen die allgemein gültigen Bedingungen in Anwendung.

Berlin C., den 3. Juni 1894.

Der Kaiserlihe Ober-Postdirektor, Geheime Ober-Postrath Griesba<.

Bekanntmachung.

Bei der Kaiserlichen Post-Agentur in Biesdorf ‘ist am 28. Mai eine Unfallmeldestelle eingerihtet. Die ‘Auflieferung von Unfallmeldungen während der Nachtzeit hat ‘durch ein Fenster zu erfolgen. Zur P des Post- ‘Agenten haben sich die Auflieferer der durch ein Schild kennt- lid gemachten Nachtglocke zu bedienen. Berlin C., den 3. Juni 1894. Der Kaiserliche Ober-Postdircktor, Geheime Ober-Postrath Griesba<.

und

B

f

Flaggenatteste sind ertheilt worden: i T) von dem Kaiserlichen Vize-Konsulat in Barrow in Furneß unter dem 8. Mai d. J. der im Jahre 1885 in elfast aus Stahl erbauten, bisher u E Flagge gefahrenen Bark „Callao“ von 977,87 britischen egistertons Netto-Naumgehalt nah dem Uebergang derselben in das aus- \hließlihe Eigenthum des deutshen Reihsangehörigen Ayen Heinks Arnold in Brake, .welher Brake zum Heimathshafen des Schiffs gewählt hat; ; S 2) von dem Kaiserlihen Konsulat in Helsingör unter dem 22. Mai d. J. dem daselbst aus Stahl neu erbauten Schraubendampfscif „Ajax“ von 490,65 britischen Register- tons Netto-Raumgehalt nah dem Uebergang desselben in das aus\{ließlihe Eigenthum der deutshen Dampfschiffahrts-Ge- sellshaft „Neptun“ in Bremen, welche Bremen zum Heimaths-

hafen des Schiffs gewählt hal.

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

den Major à la snite des Kaiser Franz Garde-Grenadier- Regiments Nr. 2, kommandiert zum Auswärtigen Amt, Louis Otto Ebmeyer in den Adelstand zu erheben.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

auf Grund des $ 28 des Landesverwaltungsgeseßes vom 30. Juli 1883 (Geseß-Samml. S. 195) den Regierungs-Rath von Wilmowski zu Bromberg zum Stellvertreter des weiten Mitgliedes des Bezirksausschusses zu Bromberg auf die Dauer scines Hauptamts daselbst zu ernennen.

Auf JZhren Bericht vom 9. Mai d. J. will Jh ge- nehmigen, daß bei der von der Staats-Bauverwaltung auszu- éibvenden Erweiterung des Shhleusenkanals in Rathenow zur Entziehung und zur dauernden Beschränkung des für diese Anlage in Anspruch zu nehmenden Grundeigen- thums das Enteignungsverfahren na< Maßgabe des Gesehes vom 11. Juni 1874 (Gesez-Samml. S. 221 f.) in Anwendung gebracht werde. Der eingereichte Lageplan erfolgt anbei zurü. Neues Palais, den 14. Mai 1894. Wilhelm R. Thielen,

An den Minister der öffentlichen Arbeiten.

Geseßzg, betreffend die S der im Geltungsberei< des Rheinischen Rechts Le N Vorschriften über die in die Geburtsregister einzutragenden Vornamen.

Vom 23. Mai 1894.

Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden König von Preußen 2c. verordnen, unter Zustimmung der beiden Häuser des Landtags Unserer Monarchie, für den Geltungsbereih des Rheinischen

Rechts, was folgt: < S1

Die Vorschriften des Artikels 1 des Gesehes vom 11. Ger- minal XI (1. April 1803) und des Artikels 23 des Bergischen Dekrets vom 12. November 1809 über die in die Geburts- register einzutragenden Vornamen werden aufgehoben.

S 2 : i

Dieses Gescg tritt an dem Tage seiner Verkündung in Kraft. l rkundlich unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift und beigedru>tem Königlichen Jnsiegel.

Gegeben Prökelwiß, den 23. Mai 1894.

e Wilhelm. : Graf zu Eulenburg. von Boetticher. von Schelling. Freiherr von Berlep\<. Graf von Caprivi. Miquel. von Heyden. Thielen. Boe. Bronsart von Schellendorff.

Ministerium für Landwirthschaft, Domänen und Forsten.

der beim Au

Anfrage vom 22. Mai d. J.,

Fuserate uimmt an:

Jm Verfolg der Verfügung vom 7. Mai d. J. wegen

rücen in eine höhere Gehaltsstufe erfolgenden Anrechnung einer über 5 Jahre hinausgehenden berufs- - mäßigen diätarishen Beschäftigung der Forstversorgungs- berechtigten erwidere ih der Königlichen Regierung auf die

ob als Beginn der in Betracht kommenden diätarischen Dienslzeit das Datum des Forstversorgungsscheins oder das Datum des Eingangs der Meldung bei einer König-

Staats-Anzeiger.

Jusertionspreis für den Roum einer Druzeile 30 S.

die Königliche Expedition des Deutshen Reihs-Anzeigers

und Königlich Prenßishen Staats-Anzeigers

Verlin $7., Wilhelmstcaße Nr. 32.

1894.

daß der erstere ti rets der maßgebende ist, sofern ent- sprechend der Bestimmung im $ 26 des Regulativs Über Aus- bildung, Prüfung und Anstellung für die unteren Stellen des Forstdienstes in Verbindung mit dem Militärdienst im Jäger- forps vom 1. Oktober 1893 die Anmeldung rechtzeitig statt- gefunden hat. ; « An die Königliche Regierung zu Frankfurt a. O.

Abschrift erhält die Königliche Regierung zur Kenntniß- nahme und glei<hmäßigen Beachtung. Berlin, den 29. Mai 1894. / Der Minister für Landwirthschaft, Domänen und Forsten. von Heyden. An sämmtliche Königliche Regierungen mit Ausschluß von Frankfurt a. O., Aurih und Sigmaringen.

Die Nummer 15 der Gesez-Sammlung, welche von heute ab zur Ausgabe gelangt, enthält unter j Nr. 9670 das Gesey, betreffend die Aufhebung der im Geltungsbereih des Rheinischen Rechts bestehenden Vorschriften über die in die Geburtsregister einzutragenden Vornamen. Vom ‘23. Mai 1894. Berlin, den 5. Juni 1894.

Königliches Gesez-Sammlungs-Amt.

e D ODOTIFCDE

Bekanntmachun 0:

Nach Vorschrift des Geseßes vom 10. April 1872 (Gesez-Samml. S. 357) find bekannt gemacht : i

1) das am 12. März 1894 Allerhöchst vollzogene Statut für die Entwässerungsgenossenshaft zu Czerleino im Kreise Schroda dur das Amtéblatt der Königlichen Negierung zu Posen Nr. 17 S. 146, ausgegeben am 24. April 1894 ; ;

2) der Allerhöchste Erlaß vom 15. April 1894, betreffend die Verleihung des Enteignungsrechts an die Stadtgemeinde Görliß zum Erwerbe des zur Erweiterung des Wasserhebewerks der städtischen Wasserleitung erforderlichen, zum Rittergute Les<wiß gehörigen Ge- ländes, dur< das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Liegniß Nr. 20 S. 133, ausgegeben am 19. Mai 1894; :

3) der Allerhöchste Erlaß vom 15. April 1894, betreffend die Verleihung des Enteignungsre<hts an die Stadtgemeinde E zum Erwerbe des zur Herstellung einer Rohrleitung vom Fürstentei

nach Harder8shof und zur Umwandlung des Fürstenteihs in ein Klär- be>en erforderlihen Grundeigenthums, dur< das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Königsberg Nr. 20 S. 150, ausgegeben am 17. Mai 1894.

Abgereist: Seine Excellenz der General-Direktor der direkten Steuern, Wirkliche Geheime Rath Burghart, mit Urlaub.

Nichtamtliches.

Deutsches Reich. Preußen. Berlin, 5. Juni.

Seine Majestät der Kaiser und König nahmen heute Vormittag im Neuen Palais die Vorträge des Chefs des Militärkabinets und des Ministers des Königlichen E entgegen und empfingen den Ober-Marschall Grafen zu Eulen- burg-Prassen in Audienz.

Der Ausschuß des Bundesraths für Justizwesen hielt heute eine Sißung.

Die Nr. 6 der „Amtlichen Nachrichten des Reihs8- Versicherungsamts“ vom 1. Juni 1894 enthält an erster Stelle Unfallverhütungsvorshriften der apier- macher-Berufsgenossenschaft, welhen das Reichs-Ver- sicherungsamt die Genehmigung ertheilt hat, sowie folgende Rekursentscheidungen und cscheide: , i

Die Wartung und Pflege eines v Or aUgaWes zu Luxuszwecken und nur nebenbei im Jnteresse der Land- wirthschaft gehaltenen Pferdes kann zu den landwirth- shaftlihen Betriebsthätigkeiten niht gerechnet werden.

Der A eines landwirthschaftlichen Arbeiters, welcher im Austrag seines Dienstherrn ein in der Landwirthschaft mitbenußtes Pferd auf dem Pferdemarkt vorgeführt und hierbei von dem Pferde eines anderen

lihen Regierung zu renen sei,

Besitzers geschlagen worden war, is zurü>gewiesen