1894 / 130 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

14985 Schildberg. In unfer Gesellschaftsregister n Folgendes eingetragen worden :

u lfd. Nr. 2: die Firma F. Biluki Nach- folger ist hierselbst gelös<t und in das Firmen- register übertragen. Eingetragen am 26. Mai 1894 auf. Grund der it t e 26. Mai 1894.

c<ildberg, den 26. Mai 1894.

Königliches Amtsgericht.

Schopfheim. Handelsregister. [15495] Nr. 5683. In das Gesellschaftsregister O.-Z. 29, eeNirma Gebrüder Krafft in Fahrnau““, wurde agen : edem der beiden ledigen Fabrikanten Wilhelm Krafft und Albert Krafft jung in Fahrnau ift Pro- kura ertheilt. Schopfheim, 30. Mai 1894. Großh. Amtsgericht. (L, S) Weisser.

[15496 Schwartau. In das hiesige Handelsregister ist eingetragen: _ u Nr. 87. (Firma R. Ingwersen, Kashagen) : Die Firma ift erloschen. Schwartau, 1894, Mai 28. / Großherzogliches Amtsgericht. K. v. Heimburg. [15498 Siegburg. STn unser Pape lr menregees ift heute unter Nr. 85 die Firma „Hub. Achnitz“ und als deren alleiniger Inhaber der Kaufmann Johann Josef Achnig zu Siegburg eingetragen worden. Siegburg, den 31. Mai 1894. Königliches Amtsgericht. 1.

Siegburg. SBefanntmachung. [15497]

In unser Handels- (Gesellschafts-) Register wurde unter dem heutigen Tage zu Nr. 42 Firma „Ge- brüder Alsberg“ in Siegburg eingetragen :

Der zu Köln wohnende Kaufmann Moriy Fricd ist als offener Gesellshafter am 26. Mai cr. in die Handelsgesellshaft eingetreten und if ebenso wie zjeder der anderen Gesellschafter zur Vertretung der Gesellschaft berechtigt. A

Siegburg, den 31. Mai 1894.

Königliches Amtsgericht. L.

Stolberg, Rhld. [15499] Handelsregister zu Stolberg, Rhld.

Bei Nr. 34 des Gesell]haftsregisters, wofelbst cin- getragen steht die Handelsgesellshaft sub Firma „Seyens «& Levenbach““ mit dem Sitze in Wesel und mit einer Zweigniederlassung in Stolberg Rhld. wurde eingetragen :

„Die Zweigniederlassung is erloschen.“ x

Sodann wurde unter Nr. 42 desfelben Registers eingetragen die Handelsgesellshaft sub .Firma eeLeyens «& Levenbach““ mit dem Siye in Stol- berg Rheinland. Die Gesellschafter sind:

1) Hermann Leyens, Kaufmann zu Wesel, 9) Sofef Levenbach, Kaufmann zu Stolberg.

Die Gesellschast hat am 1. L as 1894 begonnen.

pur Vertretung ift Jeder der beiden Gesellschafter eretigt. j : E

Die Eintragungen erfolgten zufolge Verfügung vom

30. Mai 1894 am selben Tage. Königliches Amtsgericht.

Straubing. Befanntmachung. [15500]

Als neugegründet wurde in das diesgerichtliche Geselli<haftêregister eingetragen die Aktiengesellschast mit der Fitma:

„Industrie- u. Okonomiebetricb Möding““.

Dieselbe hat ihren Siß in Möding.

Der Gesellschaftsvertrag ift vom 7. April 1894 mit Nachtrag vom 23. Mai 1894. Zwe> der Gesell- schaft ist der Erwerb und Fortbetrieb der bisher dem Gutsbesißer Hermann Weil in München gehörigen, in Möding, K. Amtêgerichts Landau a. If., gelege- nen Dampfziegelei mit Falztaschenfabrik, wobei jedo< Erwerb und Betrieb anderer Immobilien und Fa- briken irgend welcher Art niht ausges{lossen ift. Die Dauer der Gesellschaft is auf unbestimmte Zeit festgeseßt. Das Grundkapital beträgt 250 000 A, eingetheilt in 250 auf den Inhaber lautende Aktien zu 1000 M

Die Gründer, welhe sämmtlihe Aktien über- nommen haben, sind: |

1) Hermann Weil, Gutsbesißer in München,

2) Jonas Weil, Gutsbefiger in Wildthurn,

3) Isidor Weil, Gutsbesißer in Wildthurn,

4) Eduard Weil, Kaufmann in Stuttgart,

5) Louis Weil, Kaufmann in München,

6) Firma „Gebr. Weil“ in Wildthurn.

rmann Weil überläßt laut Urkunde vom 7. April 1894 seine hypothekfreie Dampfziegelei u. Falztaschen- fabrik Haus Nr. 747 in Möding, Steuergemeinde Frammering, bestehend aus vers<iedenen Plan- nummern, wel<e in der erwähnten Urkunde näher angegeben sind, mit dem Gesammtflächeninhalte von 5,017 ha mit allen maschinellen und fonstigen Ein- und Vorrichtungen, wel<e auf 100000 4 ange- \{lagen werden, an die neu gegründete Afktiengesell- schaft um den Preis von 350 000 (A Hievon werden 245 009 M dadur berichtigt, daß Hermann Weil 245 Aktien erhält, und 105 000 4 werden unter Umgangnahme von einer hypothekaris<hen Sicher- stellung innerhalb 6 Monaten baar hinausbezahlt, Hermann Weil verpflichtete \sih, die in Bau be- riffenen Gebäude des überlassenen Besißthums auf eine Kosten fertig zu stellen. Die Firma Gebr. Weil legte ein die ihr gehörigen, auf dem Dampf- ziegeleianwesen des Hermann Weil befindlihen Waaren- vorräthe im Anschlage von 20 135 4 und wird diese Forderung der Firma bis zum Betrage von 1000 M4 dur i ala abn gegen ihre Einzahlungs\culdigkeit auf die gezeihnete Aktie, der Rest dur< Baarzah- lung binnen 6 Monaten berihtigt. Sowohl Her- mann Weil, als au< die Ca Gebr. Weil sind E, soferne die Gesellshaft innerhalb der se<hémonatli<hen Frist °?/9 Prioritäten ausgiebt, ftatt der Baarzahlungen von 105 000 4 bezw. 19135 A solhe Prioritäten zum Nennwerthe an Zahlung für ihr Restguthaben anzunehmen,

Besondere Vortheile für Muesr Aktionäre wurden nicht festgejezt. Das Grundkapital i} voll einbe- zahlt bezw. dur< Abrechnung getilgt. Alle öffent- lien Bekanntmahungen der Gesellschaft erfolgen dur< den Vorstand oder den Aufsichtsrath unter der

irma der Gesellshaft im Deutschen Reichs-

zeiger. Die O der E nd: Genera{versammlung, Auffichtsrath und Vorstand. Die Einladung zu einer Generalversammlung erfolgt dur<h den Aufsichtsrat oder den Vorstand. Der Ort und der Tag der Versammlung wird von dem einberufenden Organ bestimmt und mindestens 3 Wochen vorher den Tag der Bekanntmachung und der Generalversammlung niht mitgere<net im Deutschen Reichs-Anzeiger bekannt gemacht. Der Gegenstand der Tagesordnung muß in jedem Falle bei der Berufung bekannt gemacht werden.

Der Aufsichtsrath besteht aus drei bis se<s Mit- gliedern. Als Mitglieder des ersten Aufsichtsrathes wurden gewählt :

1) Eduard Weil, Kaufmann in Stuttgart,

2) Hermann Weil, Gutsbesißer in München,

3) Louis Weil, Kaufmann in München.

Der Vorstand kann aus einer oder mehreren Per- sonen bestehen und wird vom Aufsichtsratbe bestellt. Er vertritt die Gesellshaft gerihtli< und außer- gerihtli<h. Die Zeichnung der Gesellschaft erfolgt dur< Unterschrift eines Vorstandsmitgliedes. Neben der Direktion kann ein Gesellshaftsbeamter als SOUEE mit der Befugniß aufgestellt werden, die

esellschaftsfirma allein oder mit einem Vorstands- E zu zeichnen.

Als Vorstand wurde bestellt Jonas Weil, Guts- besißer in Wildthurn und Isidor Weil, ebenfalls Gutsbesitzer dortselbst. /

Reviforen waren der Königliche Advokat Friedrich Köbel und Baumeister Franz Dendl, beide in Straubing.

Am 28. Mai 1894.

Königliches Landgericht Straubing. (Unterschrift), Präsident. Tilsit. Handelsregister. [15502]

Zufolge Verfügung vom beutigen Tage ist in unserm Firmenregister unter Nr. 697 die ne Robert Randies, Inhaber Kaufmann Robert Nandies, Niedeclassungsort Tilsit, eingetragen.

Tilsit, den 31. Mai 1894.

Königliches Amtsgericht.

Tondern. BSBefanntmachung. [15503]

In das hiesige Firmenregister ist zu der unter Nr. 122 eingetragenen Firma:

„Niels L. Jacobsen, __ Jürgen Jacobsen Nachfolger“ beute folgende Eintragung erfolgt: „Die Firma ist S loien ®

Tondern, den 1. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung I. Triberg. Sandel8regifter-Einträge. |15504]

Nr. 5481. In das diesseitige Gesellschaftsregister wurde eingetragen :

Unterm 27. März d. Is. zu O.-Z. 55 zur Firma „Union Clock Company, Merzbach, Lang u. Redeuer in London, Zweiguiederlafsung in

urtwaugen“‘/:_ j ; ;

Der Gesellschafter Jakob Merzbach, Kaufmann in London, ist mit Wirkung vom 1. Dezember 1893 aus der Gesellshaft ausgetreten.

Unterm 20. April d. Is. zu O.-Z. 74 zur Firma ,„„Schwarzwälder Baukverein, UAktiengefell- schaft in Triberg“‘:

Durch Beschluß der Generalversammlung vom 25. Februar 1894 erhielt Saß 24 des Gesellshafts- vertrags folgende Fassung:

Der Aussichtsrath besteht aus se<s Mitgliedern und wird jeweils auf die Dauer von drei Jahren gewählt. Jedes Jahr tritt der dritte Theil der Mitglieder aus, in den Jahren 1895 und 1896 durch das Loos, die Ausgetretenen sind wieder wählbar.

Triberg, den 28. Mai 1894.

Gr. Bad. Amtsgericht. Merkel.

: j [15505] Trier. In das hiesige Handelsregister wurde heute eingetragen :

1) unter Nr. 2071 des Firmenregisters die zu Trier unter der Firma Max Bleise-Steppuhn bestehende Handlung; Inhaber Kaufmann Marx Bleise-Steppuhn daselbst;

2) unter Nr. 314 des Prokurenregisters die von obiger Firma der Chefrau Max Bleise, Johanna, geb. Steppuhn, ertheilte Prokura.

Trier, den 31. Mai 1894.

Stroh,

Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts.

WeissenuseIs. Handelsregister. [15506] In unser Gesellschaftsregister ist heute unter Nr. 81

die Handelsgesellshaft in Firma Seyferth «& Stegler mit dem Sitze zu Weißenfels und als deren Gesellschafter :

1) der Kaufmann Leopold Seyferth,

2) der Kaufmann Hermann Stegler, beide zu Weißenfels, eingetragen und dabei bemerkt worden :

Die Gesellshaft hat am 21. Mai 1894 begonnen und ist jeder von beiden Gesellshaftern zur Vertre- tung der Firma berechtigt.

Weisteufels, den 29. Mai 1894.

Königliches Amtsgericht. [15507] Woldegk. Gemäß Verfügung vom 31. v. M. ist Fol. 34 des hiesigen Handelsregisters sub Nr. 34 zu der Firma A. Putensen am gleichen Tage ein-

getragen worden : Kol. 3, Die Firma ist erloschen. Woldegk, den 1, Juni 1894, Großherzogliches Amtsgericht. Lange.

Genossenschafts - Negister.

[15508] Bensberg. Im Genossenschaftsregister des unter- zeichneten Amtsgerichts is bei Nr. 6, woselbst ein- getragen ist „NRoesrather Darlehuskasseu-Vereiu eingetragene Genofseuschaft mit unbeschräukter Ha pfl“ Fingerragen worden : Wilhelm Stein- Meer ist aus dem Vorstande ausgeschieden. Jn den Borstand eingetreten is der A>erer Franz Wil- helm Bender zu Hove.

Bensberg, 1. Juni 1894. Königliches Amtsgericht

15509] Ellwürden. Sn has Genofsenschaftsregilte: des unterzeihneten Amtégerichts is heute Seite 37 ein- getragen :

Firma: Oldenburger Wesermarsch - Vich- Absatz: Genofsenschaft, e. G. m. unbeschr. Haftpflicht.

Siß: Esenshamm. - :

1) Der Gesellschaftsvertrag ist am 2, März 1894 age ossen. S i

) Gegenstand des Unternehmens if die unmittel- bare Verwerthung des Viehs der Genossen auf ge- meinschaftli<he Rehnung und Gefahr; auch soil eine bessere Verwerthung des Oldenburger Wesermarsch- Heerdbuchs-Viehs angestrebt werden.

3) Die von der Genossenschaft ausgehenden Be- fanntmachungen erfolgen unter der Firma der Ge- nossenschaft dur< die „Oldenburgischen Anzeigen“ und sind vom Vorsitzenden zu unterzeichnen.

4) Das Geschäftsjahr beginnt und endigt mit dem Kalenderjahr.

5) Borstandsmitglieder sind:

a, H. Bulling, Esenshamm, als Vorsitzender,

b. L Koopmann, Bettingbühren, als Bei-

lender,

c. G. D. Tanyen, Hoffe, als Beisißzender.

Der Vorstand zeichnet für die Genossenschaft durch Unterschrift zweier Vorstandsmitglieder unter der Firma der Genossenschaft. : ;

6) Im übrigen wird auf das bei der Firmenakte befindlihe Statut und. die daselbst befindliche Liste der Genossen verwiesen.

Zugleich wird bemerkt, daß die Einsicht der Liste bder Genossen während der Dienststunden des Amts- gerihts Jedem gestattet ist.

Ellwürdeu, 1894, Mai 25.

Großherzogliches Amtsgeriht Butjadingen. Ellerhor t.

[15510] Gelsenkirchen. In unfer Genossenshafts- register ist unter Nr. 41 Folgendes eingetragen :

„Konsumverein Niegedacht, Eingetragene Genosseuschast mit beschränkter Haftpflicht

zu Braubauerschaft.““

Der Verein gründet sih auf die Statuten vom 20. April 1894.

Gegenstand des Unternehmens i} der gemein- schaftlihe Einkauf von Lebens- und Wirthschafts- bedürfnissen im großen und Ablaß im kleinen an die Mitglieder.

Die Haftsumme eines jeden Genossen beträgt 5 4.

Mitglieder des Vorstands sind:

1) der Bergmann Franz Majer, | zu 2) der Agent Friedrih Neumann, / Braubauer- 3) der Bergmann Josef Badura, / schaft.

Alle Bekanntmachungen und Erlasse in Angelegen- heiten des Vereins, sowie die denselben verpflichtenden Schriftstücke ergehen unter dessen Firma und werden mindestens von zwei Vorstandsmitgliedern unter- zeichnet.

Die Bekanntmachungen und Erlasse, namentlich auch die Einladungen zu den Generalversammlungen, welche vom Aufsichtsrath ausgehen, erläßt der Bor- fißende desselben mit der Zeichnung: Der Aufsichts- rath des Konsumvereins Niegedacht in Braubauer- schaft, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter

Haftpflicht. N. N., Vorsißender.

Zur Veröffentlißung seiner Bekanntmachungen bedient ih der Verein des in Gelsenkirchen erschei- nenden Gelsenkirhener Anzeigers, Generalanzeigers für Gelsenkirhen und Umgegend.

Mos Statuten befinden sich Blatt 6 der Beilage- en.

Die Einsicht der Liste der Genossen is währenb der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Gelsenkirchen, den 26. Mai 1894.

Königliches Amtsgericht.

[15511]

GelIsenkirchen. In unfer Genofsenschafts- register ist unter Nr. 42 Folgendes eingetragen :

„Bürger und Beamten - Casino“ zu Gelsen-

kirchen, cingetragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht zu Gelsenkirchen.

Die Genossenschaft gründet si< auf Statut vom 24. Mai 1894.

Gegenstand des Unternehmens ist der gemeinschaft- lihe Einkauf von Wirthschaftebedürfnissen und der Verkauf derselben an die einzelnen Mitglieder.

Die Haftsumme eines jeden Genossen beträgt 3 M

Mitglieder des Vorstandes find:

der Agent Jakob Brodam,

der Nedakteur Aloys Kuth,

der Kaufmann Gerhard Boitmann, sämmtlich zu Gelsenkirchen.

Alle Bekanntmachungen und Erlasse in Angelegen- heiten der enen aft, sowie die dieselbe verpflichten- den Schriftstücke ergehen unter deren Firma und werden von mindestens 2 Vorstandsmitgliedern ge-

Rges ie Bekanntmachungen und Erlasse, namentlich au< die Einladungen zu den Generalversammlungen, welhe vom Aufsichtsrath ausgehen, werden vom Vorsitzenden desselben mit der Zeichnung erlassen:

Der Aufsichtsrath des Bürger- und Beamten- Casfinos zu Gelsenkirchen, eingetragene Genossenschaft mit beshränkter Haftpflicht.

N, N., Vorsigender.

Zur Veröffentlihung ihrer Bekanntmachungen be- dient sih die Genofsens<aft der in Gelsenkirchen erscheinenden Zeitung: Generalanzeiger für Gelsen- firhen und Umgegend.

Die Statuten befinden sih Blatt 3 der Beilageakten.

Die n der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet,

Gelsenkirchen, den 29. Mai 1894.

Königliches Amtsgericht.

Gleiwitz. Bekanutmachuug, [15360]

In unser Genosen Gal register ist heute unter Nr. 3 die Genossenschaft in Firma: „Kiefer- ftädtel’er Darlehnskassenverein, Eingetrageue Genossenschaft mit unbeshräukter Haftpflicht“ mit dem Siße in Kieferftädtel eingetragen und hierbei folgender Vermerk gemaht worden: A. Das

1 Statut lautet vom E 1894 und befindet si

im Beilagebande. B. Gegenftand des Unternehmens ist die Beschaffung der zu Darlehnen an die Mit- glieder erforderligen Geldmittel unter gemeinschaft-

lier Garantie, sowie Annahme und Verzinsung müßig liegender Gelder. C. Vorstandsmit lend sind: Der Pfarrer Anton Kempa in Kieferstädtel Vereinsvorsteher, der Kaufmann Mar Schnapka in Kieferstädtel, Stellvertreter des Vereinsvorstebers der Schmiedemeister Alois Wifor in Kieferstädtel;, der Bauer Franz Hanisch in Lona-Lany, der Tischler- meister Theophil Roczen in Pohlsdorf, der Häusler

M Laszczok in Althammer. D. C

[le tent n fanntmahungen find dur< den Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und ein anderes Vorstands mitglied zu unterzeihnen und in der „Oberschlesischen Volksstimme“ zu Gleiwitz zu veröffentlichen. E. Die igung für die Genossenschaft erfolgt, indem der irina die fe S NEN der Zeichnenden hinzugefügt werden. Die Zeichnung hat mit Ausnahme des Falles ju D. nur dann verbindlihe Kraft, wenn fie vom ereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und min- destens zwei anderen Vorstandsmitgliedern erfolgt. Bei gänzliher oder theilweiser Zurükerstattung vont Darlehnen, bei Quittungen in den Ta e O über Einlagen unter 500 A und bei der Genossen- \chaftskorrespondenz genügt die Unterzeihnung durh den Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens ein anderes Vorstandsmitglied. In allen ällen, wo der Vereinsvorsteher und gleichzeitig dessen tellvertreter zeichnen, gilt die Unterschrift des leßteren als die eines anderen Vorstandsmitgliedes. Die Einsicht in die Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Gleiwitz, den 26. Mai 1894. Königliches Amtsgericht.

Heidenheim. [15513]

Kgl. Württb, Amtsgericht Heidenheim.

Im hiesigen Genoffenschaftsregister Band TII Blatt 61 ist heute unter der Firma:

Landwirtschaftlicher Consumverein Gussen- ftadt, cingetragene Genossenschaft mit unbeschr. Î Haftpflicht, folgender Eintrag gemacht worden: _

Die Genossenschaft ist dur Beschlüsse der General- versammlungen vom 14. u. 24. Mai 1894 aufgelöst worden. Die Liquidation erfolgt dur< den Vorstand.

Den 1. Juni 1894,

Ober-Amtsrichter Wiest. Heidenheim. [15512] Kgl. Württb. Amtsgericht Heidenheim.

Im hiesigen Genossenschaftsregister Band Il Bl. 58 ist heute unter der Firma „Landwirtschaftlicher Consumverein Hausen o/L. eingetragene Genossenschaft mit unbeschr. Haftpflicht“ fol- gender Eintrag gemacht worden:

Die Genossenschaft is dur< Beschlüsse der General- versammlungen vom 22. und 29, v. M. aufgelöst worden. Die Liquidation erfolgt dur die Vorstands- mitglieder Mailänder und Nathgeber.

Den 2. Juni 1894.

Ober-Amtsrichter Wiest.

[15515] Kempten. In der Generalversammlung des Kettershwanger Darlehenskafssenvereins e. G. m. u. H. vom 22. April 1894 wurde an Stelle des aus dem Vorstande ausgetretenen Isidor Klö> als Stellvertreter des Vereinsvorstehers der Gast- wirth Georg Bronner in Schwäbishofen in den Vorstand gewählt.

Kempten, 29. Mai 1894.

Kgl. Landgericht. Kammer für Handelsfachen. Der Vorsitende: v. Wachter, K. Landgerichts-Rath. Künzelsau. [15516]

K. Württ. Amtsgericht Künzelsau. Darlehenskafsenverein Holleubach. Eingetrageuc GCenossenschaftmit unbeschräukter Haftpflicht.

Der Vorstand besteht jeßt aus dem Vorsteher Schultheiß Täuber, dem Stellvertreter Joh. Renner und den Beisißern Pfarrer Dr. Blino, Michael Albre<t und Ludwig Münz, alle in Hollenbach.

Den 5. Mai 1894.

Zur Beurkundung: Kapler, Amtsrichter. [15517] Mülhausen ï. Els. Genoffenschaftsregister des Kaiserl. Landgerichts Mülhausen i. Els.

Unter Nr. 8 Band lI1, betreffend den „Konsum- verein Eintracht eingetragene Genossen- schaft mit beschräukter Haftpflicht —““ in Thann, ist heute folgende Eintragung erfolgt :

Durch die Generalversammlung vom 24. Juli 1892 sind Abänderungen des Statuts beschlossen und ist unter anderem bestimmt worden, daß die Betheiligun eines Genossen auf mehr als einen Geshäftsanthei nicht gestattet ist, der Geschäftsantheil und die Haft» summe je vierzig Mark betragen.

Mülhausen, den 2, Juni 1894.

Sekretariat des Kl. Landgerichts. Wel>er.

Neuburg a. D. Befauntmahung. [15518]

Gemäß Statuts vom 17. April 1894 hat si unter der irina,,Darlehenskassenvereiu Ludwigs- moos, eingetragene Genossenschaft mit unbe- {räukter Haftpflicht“ eine Genossenschaft gebildet, welche ihren Siß in Ludwigsmoos und den Zweck hat, ihren Mitgliedern die zu Jum Geschäfts- und Wirths schaftsbetriebe nöthigen Geldmittel in verzinslichen Darlehen zu beschaffen, sowie Gelegenheit zu geben, müßig liegende Gelder ana anzulegen, dann ein Kapital unter dem Namen „Stiftungsfond“ zur Förderung der Wirthschaftsverhältnisse der Vereins- mitglieder anzusammeln, wobei dur die Geschäfts- grung neben der materiellèn Hebung der Verhält- nisse der Vereinsmitglieder auch die Ättliche Hebung der leßteren bezwe>t werden soll.

Die Zeichnung füx den Verein geschieht dur den Borsteher oder dessen Stellvertreter und zwei weitere Mitglieder des Vorstandes, indem der Firma die Anteile der Zeichnenden beigefügt werden.

Bei Anlehen von fünfhundert Mark und darunter enügt die Unterschrift dur< zwei vom Vorstande hiezu bestimmte Vorstandsmitglieder.

Die Bekanntmachungen der al ergehen unter deren Firma dur< den Vorsteher beziehungs- weise den Vorsißenden des Aufsichtsrathes im Neus burger Anzeigeblatt.

Der gegenwärtige Vorstand des Vereins besteht aus folgenden Personen :

ichacl Hä>l, Wirth in Ludwigsmoos, zu- ) Mi al Vereinsvorsteher, E i 9) Petinikus Dempf, kath. Vikar in Ludwigs- moos, zuglei<h Stellvertreter des Vereins- ers, E : 3) wn Herb, Kolonist in Ludwigsmoos, 4) Michael Hafner, Kolonist, dort, 5) Jakob Aechter, Kolonist, dort, diese letzteren drei als it gf Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedermann gestattet. Neuburg a. D., den 31. Mai 1894. Der K. Landgerichts-Präsident : (Unterschrift.)

orteIsburg. Befanntmachung. [15519]

Durh Beschluß der Generalversammlung des Ortelóburger Darlehuskafsenvereins, ein- getragene Genossenschaft mit unbeschränkter

aftpflicht zu Ortelsburg vom 21. Februar 1894 E has Statut dahin geändert worden, daß fortan die Einladungen _ zu den I NENEen nur noh dur das u Kreisblatt erfolgen.

Ortelsburg, den 23. Mai 1894.

Königliches Amtsgericht.

assau-. Bekanntmachung. [15520]

Der Straßkircheuer Dar!ehenskafsenverein, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht hat in seiner Generalversammlung vom 99, April 1894 beschlossen: Die Bekanntmachungen des Vereins erfolgen unter der Firma desselben und gezeilhnet dur<h den Vorsteher beziehungsweise den Vorsisenden des Aufsichtsrathes in der Donauzeitung in Passau.

l 29. Mai 1894.

Königl. Landgeriht Passau. Kammer für Handelssachen. : Der Vorsitende:

(L. 8.) K. Ober-Landesgerihts-Rath Höglauer.

[15521] Rotenburg, Fulda. Bei der in unserem Genossenschaftsregister unter Nr. 8 eingetragenen Genossenschaft :

„Gude’ scher Darlehnskafsen-Verein, einge-

tragene Genossenschaft mit unbeschräukter

aftpflicht Niedergude““ ist folgender Eintrag am 31. Mai 1894 bewirkt :

Dur< Beschluß der Generalversammlung vom 6. d. M. ift an Stelle des Christian Sandrock in Niedergude der Pfarrer Jungmann in Obergude als Vereinsvorsteher gewählt.

Notenburg, den 31. Mai 1894.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung T. [15529] Sulzbach, Kr. Saarbrücken. Zufolge Verfügung von heute wurde unter Nr. 17 des Ge- roffenihattocogisters bei der Genossenschaft Konsum- verein Junge Deutsche, e. G. m. b. H. zu Altenwald, Forgen es eingetragen: :

Die Genossenschaft if dur< Generalversamm- lungsbes<luß aufgelöt worden. Zu Liquidatoren sind bestellt: 1) Nikolaus Adrian, Krämer in Alten- wald, 2) Johann Keller, pens. Bergmann in Sulzbach.

Sulzbach, den 30. Mai 1894.

Fischer, : Gerichtsschreiber des Kal. Amtsgerichts.

Konkurse.

[15547] Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des Gutspächters und Kreidefabrikanten Carl Fock in Altkamp ift am 1. Juni 1894, Abends 10 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Jacobi in Bergen is zum Konkursverwalter ernannt. Erste Gläubigerversammlung am 23. Juni 1894, Vormittags 9&4 Uhr. Allgemeiner Prüfungs- termin am 7. Juli 1894, Vormittags 107 Uhr. Anmeldefrist bis 30. Juni 1894 und offener Arresi bis 21. Juni 1894.

Bergen, R., den 1. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht. 4. [15411]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Johannes Rudau zu Berlin, Wienerstraße 21, ist heute, Nach- mittags 1 Uhr, von dem Königlichen Amtsgericht Berlin [1 das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter : Kaufmann Schieferde>er, Wallnertheaterftraße 26/27. Erste Gläubigerversammlung am 23. Juni 1894, Vormittags 11} Uhr. Offener Arrest mit An- zeigepflicht bis 20. Juli 1894. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 20. Juli 1894. Prüfungs- termin am 7. August 1894, Vormittags 117 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrich- straße 13 , Hof, Flügel B., part., Saal 32.

Verkin, den 2. Juni 1894.

Hoyer, Gerichtsschreiber

des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 81. [15645] Oeffentliche Bekanntmachung.

Ueber den Nachlaß des am 26. März 1894 hier- selbst verstorbenen, in Gröpelingen Nr. 794. wohn- haft gewesenen Schuhmachers Albrecht Harms ift der Konkurs eröffnet. Verwalter : Rehtsanwalt Dr. Gildemeister hierselbst. Offener Arrest mit Anzeige- frist bis zum 30. Juni 1894 pn Anmelde- frist bis zum 30. Juni 1894 eins<ließli<. Erste Gläubigerversammlung 26. Juni 1894, Vorm. 147} Uhr, allgemeiner Prüfungstermin 17. Juli 1894, Vorm. A1} Uhr, unten im Stadthause, Zimmer Nr. 9. E

Bremen; den 1. Juni 1894.

Das Amtsgericht. l Abtheilung für Konkurs- und Nachlaßsachen, Der Gerichtsschreiber: Stede.

[15393] Konkursverfahren.

Neber den Nachlaß des am 17. November 1893 verstorbenen Kaufmanus Timon Hagemeister ist am 1. Juni 1894, Mittags 12 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Offener Arrest. Anmeldefrist bis zum 15. Juli 1894. Anzeigefrist bis zum 15. Juli 1894. Erste Gläubigerversammlung am "F. Juli 1894, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 18, Auguft 1894, Vor- mittags 10 Uhr. Konkursverwalter: Buchhalter ermann Häusler in Ry

öniglihes Amtsgericht in Burg, Bez. Magdeburg.

[15545] Konkursverfahren.

ebe. as Vermögen des Korbmadhers Ernst Hugo Zscho>e in Burgftädt wird heute, am 1. Juni 1894, Mittags 12 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkurêverwalter: Rechtsanwalt Dr. jur. Gußshebau< in Burgstädt. Offener Arrest und Anzeigerrist bis 23. Juni 1894. Anmeldefrist bis 26. Juni 1894. 1. Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin den 5. Juli 1894, Vormittags 10 Uhr,

Burgstädt, am 1. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht. Ebert. Bekannt gemaht: (L. S) Sekr. Schmalfuß, Gerichtsschreiber. [15537] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Sattlers und Tapeziers Philipp Kammer zu Darmstadt ist heute am 1. Juni 1894, Vormittags 103 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet, Kaufmann Adolf Raty hier zum Konkursverwalter ernannt, allgemeiner Prüfungs- termin auf Samstag, den 7, Juli 1894, Vor- mittags LO0 Uhr, bestimmt, offner Arrest mit An- zeigefrist bis 30. Juni 1894 erlassen, und Forderungs- anmeldefrist bis 28. Juni 1894 bestimmt worden.

Darmstadt, den 1. Juni 1894.

Großh. Hess. Amtsgericht Darmstadt I.

Bekannt gemacht: Kümmel, Gerichts|chreiber.

[15415]

Ueber das Vermögen des Landwirths Georg Oetken zu Bergedorf ist am 1. Juni 1894, Vor- mittags 10,40 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Zum Konkursverwalter is ernannt Rechnungssteller Brinkmann hieselbst. Konkursforderungen find bis zum 10. Juli 1894 bei dem unterzeichneten Gerichte anzumelden. Die erste Gläubigerversammlung findet daselbst am 22. Juni 1894, Vormittags 107 Uhr, ftatt. Zur: Prüfung der angemeldeten Forderungen ift Termin auf den 20. Juli 1894, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte anberaumt. Offener Arrest mit Anmelde- {rist bis zum 10. Juli 1894.

Delmenhorst, den 1. Juni 1894.

Großherzogliches Marleganies Abtheilung Ik.

; (ges.) Meyer: Beglaubigt: (L. 8.) Benzler, Gerichts\{r.-Geh.

[15544] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Ernst Worgitki zu Graudenz wird heute, am 1. Juni 1894, Bormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Carl Schleiff hierselbft wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforde- rungen find bis zum 15. August 1894 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Wabl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{husses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkurs- ordnung bezeichneten Gegenstände auf den 29, Juni 1894, Vormittags 11 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 24, Augnst 1894, Vormittags A1 Uhr, vor dem unterzeich- neten Gerichte, Zimmer Nr. 13, Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Bey haben oder zur Konkursmasse etwas schuldig find, wird aufgegeben, ni<ts an den Gemein- \chuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au die Ver- pflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche fie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspru<h nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 1. August 1894 Anzeige zu machen.

Königliches Arntsgericht zu Graudenz.

[15384] Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Heinrich Ludwig Launhardt, Inhabers der Firma Fuchs «& Cie in Hanau, is|st am 1. Juni 1894, Vor- mittags 114 Uhr, tvas Konkursverfahren eröffnet. Konkuréverwalter i der Kaufmann Adolf Biel in Hanau. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 2. Juli 1894 eins{<ließli<h. Erste Gläubigerver- fammlung 27. Juni 1894, Vormittags 9 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin 11. Juli 1894, Vormittags 10 Uhr, vor Königl. Amts- gericht I in Hanau, Marktplay 18, Zimmer Nr. 12.

Hanau, den 1. Juni 1894.

Holm, Gerichts\{hreiber Königlichen Amtsgerichts. T.

[15539] Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen der Wittwe Franz Linden, Maria Josepha, geb. le Marié, und deren beiden Kinder Wilhelm Joseph und Agnes Hubertina, diese bevormundet durch ihre Mutter, sämmtlich zu Porselen wohnend, wird heute, den 31, Mai 1894, Nachmittags 7 Uhr, das Konkursverfahren im An- {luß an die unterm 11. Mai 1894 erfolgte Kon- furseröffnung über das Vermögen der Handels- gesellschaft G. J. Linden zu Porselen hiermit eröffnet. Der Rechtsanwalt Meyer zu Heinsberg ist zum Konkursverwalter bestellt. Offener Arrest, Anzeige- und Anmeldefrist bis zum 26, Juni 1894. Erste Gläubigerversammlung am Dienstag, den 12. Juni 1894, Vormittags 11 Uhr, im Sitzungssaale des unterzeichneten Amtsgerihts, Hoch- straße 160, Zimmer Nr. 1. Allgemeiner Prüfungs- termin am Dienstag, den 10. Juli 1894, Vormittags L107 Uhr, ebendaselbst.

Heinsberg, den 31. Mai 1894.

Königliches Amtsgericht. 1,

[15546] Konkur®sverfahreu.

Ueber das Vermögen des Kaufmanus P. H. Clemeutsen, P. M. Cathor Nachf. in Husum, wird, da derselbe scine Zahlungsunfähigkeit und Einstellung am heutigen Tage dargethan hat, heute, am 28. Mai 1894, Nachmittags 1 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Kaufmann Emil Storm hier wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkurs- forderungen sind bis zum 13. Juni 1894 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, fowie über die Bestellung eines Gläubigerausschusses und ein- tretenden Falls über die in $ 120 der Konkurs» ordnung bezeichneten Gegenstände auf Mittwoch, den 27. Juni 1894, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Mittwoch, den 11, Juli 1894, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte Termin an» beraumt. Allen Personen, welche eine zur Konkurs-

mafse gehörige Sache in Besiy haben oder zur Konkursmasse etwas schuldig sind, wird aufgegeben, ni<ts an den Gemeinshuldner zu verabfolgen oder zu léisten, au die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für we “n fie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspru nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 13. Juni 1894 Anzeige zu machen.

Königliches Amtsgericht zu Husum, Abtheilung 1.

Veröffentlicht : Reimers, Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[15613] Konkursverfahren

über das Vermögen des Buchbinders und Papier- händlers Alfred Weiß zu Antonienhütte ist am 29. Mai 1894, Nachmittags 4 Uhr, eröffnet. Konkursverwalter: Kaufmann arx Fröhli<h zu Kattowiß. Konkursforderungen find bis zum 11. August 1894 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläubigerversammlung den 26. Bu 1894, Vormittags 9 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 28. August 1894, Vormittags 9 Uhr, Zimmer Nr. 17. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 11. August 1894.

Kattowitz, den 29. Mai 1894. Königliches Amtsgericht.

[15382] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Handelsmanns und Drechslermeisters Robert Lieder zu Krofsen a. O. ift heute, am 1. Juni 1894, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter : Kauf- mann Max Döring zu Krossen a. O. Anmeldefrist bis 22. Juni 1894, erfte Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin den 30. Juni 1894, Vormittags 9 Uhx. Offener Arrest mit Anzeige-

pflicht bis 23. Juni 1894. | Krossen a. O., den 1. Juni 1894.

Schmidt, j Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[15378] Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des Handelsmanus Robert Pich zu Fichtwerder ist heute, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann

E 445 2 4 ( s L ° , Emil Fraenkel zu Landsberg a. W. ift zum Konkurs | zur Konkursmasse etwas schuldi

verwalter ernannt. Anmeldefrist bis zum ‘6. Juli 1894. Gläubigerversammlung am 25, Juni 1894, Vormittags 11 Uhr. Prüfungsterminam 16, Juli 1894, Vormittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 1. Juli 1894.

Landsberg a. W., den 1. Juni 1894.

Galle, Sekretär,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. (15399]

Veber das Vermögen des Zimmermeisters Friedrich Hermaun Richard Kretschmar zu Leipzig - Reudniz, Junhabers des Zimmer- geschäfts zu Leipzig-Anger-Krottendorf, Garten- straße, if Heute, am 2. Juni 1894, Vormittags 11 Ühr, das Konftursverfahren eröffnet worden. Ver- walter: Herr Rechtsanwalt Hillebrand hier. Wahl- termin am 21, Juni 1894, Vormittags 1X Uhr. Anmeldefrist bis zum 6. Juli 1894. Prüfungstermin am 16, Juli 1894, Vormittags 11 Uhr. Offener Arreft mit Anzeigepflicht bis zum 2. Juli 1894.

Königliches Amts8geriht Leipzig, Abth. [1 1,

den 2. Juni 1894. Steinberger. Bekannt gemacht durch: Sekretär Be>, Gerichts\chreiber.

[15402] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmauns Gerhard Heinrih Buchloh zu Broich ist heute, Nach- mittags 1 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und der Rechtsanwalt Wolff hierselb zum Verwalter ernannt worden. Offener Arrest mit Anmeldefrist bis zum 4. Juli 1894. Erste Gläubigerversammlung am 20. Juni 1894, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin am 18. Juli 1894, Vor- mittags 10 Uhr.

Mülheim a. d. Ruhr, den 2.

Weber,

Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Juni 1894.

[15391] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Firma Gebrüder Segall zu Neunkirchen, deren alleiniger Inhaber der Kaufmann Sally Segall zu Neunkirchen ift, wird heute, am 2. Juni 1894, Vormittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Nechts- anwalt Bendziulli zu Neunkirchen wird zum Kon- fursverwaltcr ernannt. Anmeldefrist und offener Arrest bis 30. Juni 1894. Termin zur Beschluß- fassung über die Wahl eines anderen Verwalters und Bestellung eines Gläubigeraus\{husses 23. Juni l. Js., Vin. 10 Uhr. Srüfungstermin 9, Juli 1894, Vur. 11 Uhr.

Königliches Amrsgeriht zu Neunkirchen.

[6414] Konkursverfahren. E

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Friedrich Wilhelm Paschasius von Nordhausen, zugleich als alleiniger Inhaber der Firma Wilh. Paschasius, wird heute, am 23. April 1894, Nachmittags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Wil- helm Schreiter zu Nondhaufen wird zum Konkurs- verwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 31. Mai 1894 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Ver- walters, sowie über die Bestellung eines Gläubiger- ausschusses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkursordnung bezei<hneten Gegenstände auf den 12. Mai 1894, Vormittags 1A Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 14, Juni 1894, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Geriht, Zimmer Nr. 2, Termin anberaumt. Allen Perfonen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiy haben oder zur Konkursmasse etwas [{<uldig find, wird aufgegeben, ni<ts an den Gemeins<uldner zu omabsalgin oder zu leisten, au die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welhe fie aus der Sache abge- onuderte Befriedigung in Anspru nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 15, Wai 1894 Anzeige zu maden.

Königliches Amtsgericht zu Nordhausen, Abtheilung Ik.

| vor

[15392] Koukursverfahreu. Veber das Vermögen der Eheleute Xaver Herr und Franziska Schnee, Kaufleute in Obereh eim wird heute am 31. Mai 1894, Vorm 1 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der rihtévollzieheramtskandidat Julius Alexander in Oberehnheim wird zum Konkursverwalter ernannt. Anmeldefrist bis 21. Juni 1894. Erste Gläubiger- versammlung und Prüfungstermin den 28, Juni 1894, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 21. Juni 1894. Kaiserliches Amtsgericht zu Oberehnheim.

[15379] sverfahr

_ Konkursverfahren.

Veber das Vermögen der Firma H. A. Heister- hagen in Peine ift am 1. Juni 1894, Vormittags 103 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkurs- verwalter: Rechtsanwalt Harmfen in Peine. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 2. Juli 1894. Anmelde- frist bis 3. Juli 1894. Termin zur eventuellen Wahl eines anderen Verwalters 2c. am 2, Juli 1894, Vormittags 10 Uhr, fowie allgemeiner g stermin am 12. Juli 1894, Vormittags

T,

Peine, den 1. Juni 1894.

Der Gerichts\hreiber Königlichen Amtsgerichts. 1.

[15388] Konkursverfahren. Ueber den Allobialnachlaß des am 20. April 1894 zu Görne verstorbenen Königlichen Appellations- erihts-Naths Grafen Otto Friedrich Ludwig arl Ferdinand August von Bredow wird heute, am 1. Juni 1894, Nachmittags 4 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Stadtrath Friedrih Wilhelm Stietel zu Rathenow wird zum Konkursverwalter er- nannt. Konkursforderungen find bis zum 1. Juli 1894 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschluß- faffung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{husses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände auf den 22. Juni 1894, Vormittags L107 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 9. Juli T1894, Vormittags 107 Uhr, dem unterzeihneten Gerichte ermin anberaumt. Allen Personen, welhe eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Ds haben oder ind, wird er gegeben, ni<hts an den Gemeinschuldner zu verab- folgen oder zu. leisten, au die Verpflichtung auf- erlegt, von dem Besiße der Sache und von den For- derungen, für welche fie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in S nehmen, dem Konkurs- verwalter bis zum 1. Juli 1894 Anzeige zu. machen.

Königliches Amtsgericht zu Rathenow.

[15139] _Konkurêverfahren.

Ueber das Vermögen des Schnittwaarenhänd- lers Johann Gottlieb Steger in Zetterig ist heute, am 1. Juni 1894, Nachmittags 2 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter Derr Rechtsanwalt Gülde in E Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis 7. Juli 1894. Erste Gläubigerversammlung den 283. Pee 1894, Vormittags 9 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 21. Juli 1894, Vormittags 9 Uhr.

Rochlitz, den 1. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht. Aff. Dr. Böhmer. [15394] Konkursverfahren. Ueber den Nachlaß des am 17. Februar 1894 zu

| St. Johaun verstorbenen Georg Schäffler wurde

31. Mai 1894, das Konkursverfahren Konkursverwalter: Privatmann Anton Klein zu St. Johann. Offener Arrest mit An- meldefrist bis zum 30. Juni 1894. Ablauf der Anmeldefrist 30. Juni 1894. Termin zur j A der angemeldeten Forderungen auf den 10, Juli 1894, Vormittags T1 Uhr. Saarbrücken, den 31. Mai 1894. Rosenthal, Aktuar, i. V. Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts. TIL

[15377] Koukursverfahrenu.

Ueber den Nachlaß der am 12. Februar 1894 verstorbenen verwittweten Hausbefizerin und Schnittwaarenhändlerin Renate Karoline Hedwig Pavelt, geb. Scholz, aus Krogtel, ift heute, Vormittags 114 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. E Konkuréverwalter if der Kaufmann Heinrih Weise in Schweidniß ernannt. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 20. Juni 1894. An- meldefrist der Konkursforderungen bis 5. Juli 1894. Erste Gläubigerversammlung den 20. Juni 1894, Vormittags 114 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 14, Juli 1894, Vormittags 10 Uhr, im Zimmer Nr. 22. /

Schweiduitz, den 2. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht.

[15538] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Michael Adolf Moeller, Kaufmaun hier- Goldshmiedgasse 3, alleiniger In- haber der Firma M. A. Moeller - Schneller, Weißwaarengeschäft dahier wird heute, am 1. Juni 1894, Nachmittags 6 Uhr, das Konkürs- verfahren eröffnet. Der frühere Gerichtsvollzieher Schorong hier wird zum Konkursverwalter ernännt. Konkursforderungen find bis zum 29. Juni 1894 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläubigerversamm- lung den 15. Juni 1894, Vormittags 114 Uhr, und Prüfung der angemeldeten Forderungen den 10. Juli 1894, Vormittags Ul Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 6. Offener Arrest und Anzeigefrift 29. Juni 1894.

Kaiserliches Amtsgericht zu Straßburg i. Els.

heute, am eröffnet.

[15401] Konkursverfahren.

Ueber den Nachlaß des Johann Georg Daub zuz Affolterbach ist am 31, Mai 1894, Nachmittags 2 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Ber- walter: Georg Biel junior zu Affeolterbah. Offener Arrest mit Anzeigefcist bis zum 20, Juni 1894, Anmeldefrist bis zum 21. Juni 1894. Erste Gläubiger- versammlung, Wahl- und allgemeiner Prüfungs- termin: Donnerstag, den 28, Juni l, J.- Vormittags 9 Uhr. i :

Wald- Michelbach, 31. Mai 1894

Großherzogliches Amtsgericht.

15542] Konkursverfahren.

[ In dem Konkursverfahren über den Nah des am 16. November 1893 hier verstorbenen machermeifters Chriftian Gottlieb