1894 / 131 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

In unser i die Firma Fr. Seydel jr. mit dem Nieder- safsungs8orte Teunstedt und. als deren Inhaber der Kaufmann Fr. Seydel jun. daselbst eingetragen worden. Teunstedt, den 30. Mai 1894. Königliches Amtsgericht.

it. Bekanntmachung. 15813] ] Fr. Seydel ist heute unter Nr. 195

15920] Uslar. STn das hiesige Handelsregister i heute Blatt 24 zur Firma E. D. Huntemüller in Uslar Folgendes eingetragen : Die Liquidation ist beendigt. Uslar, den 31. Mai 1894. Königliches Amtsgericht. Ik.

Genossenschafts - Register.

[15741]

Augsburg. Der Gottmannshofer Darlehns- kassen-Verein, Gugerregene Genossenschaft mit unbeschränkter Hastpflicht in Gottmannshofen, hat seine Statuten geändert, und wurde heute diese Aenderung in das Genossenschaftsregister eingetragen. Die Bekanntmachungen des Vereins erfolgen nun- mehr in den „Landwirthschaftlichhen Blättern für Schwaken und Neuburg“.

ARGIOREA: den 27. Mai 1894.

Kgl. Landgericht. Kammer für Handelsfachen.

Der stellvertretende Vorsißzende: He indl, Königl. Landgerichts-Rath.

Bahn. Bekanntmachung. [15743]

Folgende Eintragung in unser Genossenschafts- register wird zur öffentlihen Kenntniß gebracht :

Spalte 1: Nr. 2.

Spalte 2: Molkerei - Genossenschaft Bahn eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht.

Spalte 3: Bahn.

Spalte 4:

A. Gegenstand des Unternehmens ist die Milch- M nas auf gemeinschaftlihe Rechnung und

efahr.

B. Die von der Genossenschaft ausgehenden öffent- lihen Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeihnet von zwei Vorstands- mitgliedern, die von dem Aufsichtsrath ausgehenden unter Benennung desselben, vom Vorsißenden unter- zeichnet. Sie sind in den „Bahner Anzeiger“ auf- zunehmen.

C. Die Haftsumme beträgt für jeden Geschäfts- antheil 50 -

D. Die hö<ste Zahl der Geschäftsantheile, auf welche ein Genosse sich betheiligen kann, ift auf 150 gle. : s i i

E. Die Willenserklärung und Zeichnung für die Genossenschaft muß dur zwei Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn fie Dritten gegenüber Rechtsverbind- lichkeit haben soll. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden unter die Firma der Ge- nossenschaft ihre Namensunterschrift mit dem Vorsaßz „der Vorstand“ seßen. j

F. Der Vorstand besteht aus folgenden Mit- gliedern : :

1) Bürgecmeister Mahler,

2) Oekonom Leo Mueller,

3) A>erbürger Plater, sämmtlich zu Bahn. :

Das Originalstatut vom“ 8. April 1394 befindet si< Bl. 2 bis 17 der Akten Tit. X Nr. 11 Band I.

Eingetragen zufolge Verfügung vom 30. Mai 1894 am 31. Mai 1894. (Akten über das Genossenschafts- register Tit. X Nr. 11 Band I Seite 25)

Zugleih wird bekannt gemacht, daß die Einsicht der Liste der Genossen während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet ist.

Bahn, den 31. Mai 1894.

Königliches Amtsgericht.

[15742] Berlin. Zufolge Bersigung von 2. Juni 1894 ist am selben Tage in unfer Genossenschaftsregister ane Nr. 157, woselbst die hiesige Sanofsenshait in Firma:

Spar- und Credit-Verein „Nord - Oft“, Eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht vermerkt steht, eingetragen worden, daß zufolge Statutenänderung die höchste Zahl der Geschäfts- antheile, welche ein Genosse erwerben kann, jeßt 20 fei.

Berlin, den 2. Juni 1894. Königliches Mee I. Abtheilung 839. ila.

[15744] Gotha. Die Ländliche Spar- und Darlehnus- fasse e. G. m. b. H. zu Körner-Hoheubergen hat in der Generalversammlung vom 30. v. M. für den ausgeschiedenen Gastwirth Friedri Klipstein den Lehrer Es Jungclaus in Körner als Nen- dant gewählt. : Solches is auf Anzeige vom heutigen Tage im Genossenschaftsregister Fol. 98 eingetragen worden. Gotha, am 1. Juni 1894. Herzogl. S. Amtsgericht. IIT. Pol >.

Vacha. Bekanutmachung. [15745] Zufolge Gerichtsbeshlusses von heute is auf ol. 2 unseres Genossenschaftsregisters, auf dem der orudorfer Darlehnskassen-Verein e. G. m.

u. H. in Dorndorf cingezeihnet \teht, eingetragen

worden :

Der Adjunkt Richard Schäfer i} infolge egung aus dem Vorstand ausgeschieden. An dessen Stelle is der Pfarrer Paul Niese als Vereinsvorsteher gewählt worden. Vacha, am 31. Mai 1894. Großherzogli<h S. Amtsgericht. IT.

Muster - Register.

(Die ausländis<en Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Annaberg. [15885] In das Musterregister ist eingetragen worden : 741. Posamentenfabrikant Karl J. Werner

in Buchholz, 1 Karton, offen, enthaltend 5 Muster

erlen in allen Materialien und Farben erstellbar —, Geschäftsnummern 2000—2004, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 4. Mai 1894, Vorm. +12 Uhr. ' 742. Posamenteufabrikant Emil Erust Oertel, Mmegnoi, 1 Karton, Lea angebli enthaltend 2 Perl-Bogenbänder-Muster in jeder Ausführung und in jedem Material herstellbar —, Geschästsnummern 552/3, 552/4, plastishe Erzeug- nisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 5. Mai 1894, Vorm. {10 Uhr.

743. Posamentenfabrikaunt R August Moritz Roch in Aunaberg, 1 Karton, verfiegelt, enthaltend 1 Posamentenmuster (Stuhlgallon), Ge- \{äftsnummer 4696, Flächenmuster , Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 11. Mai 1894, Vorm. #10 Uhr. E s 744. Firma Carl Bindrich in Annaberg, 1 Paket, ofen, enthaltend 9 Muster von Shawls, Geschäftsnummern 1—9, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 16. Mai 1894, Vorm. 10 Uhr.

745, Firma Bruno Schneider in Buchholz, 1 Karton, vers{lossen, enthaltend a. 7 Muster von Knöpfen mit den Fabriknummern 9183—9186, 9290 99292, þ. 14 Muster von Gallons mit den Fabrik- nummern 9249, 9250, 9252, 9261, 9264, 9266, 9289, 9294—9300 für alle Größen, Breiten und Farben —, plastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 17. Mai 1894, Nahm. $5 Uhr. ARRSLOA den 31. Mai 1894.

as Königliche Amtsgericht. Dr. Wegel.

Arnmstadt. [15887] Im hiesigen Musterregister is eingetragen worden: Nr. 179. Firma C. G. Schierholz & Sohn in Plane, angemeldet am 19. Mai 1894, Nach- mittags 1 Uhr, ein S Kuvert, enthaltend 23 photographish dargestelte Modelle von 1 Krug, Fabriknummer 7, 1 Liqueurservice, Fabriknummer 1, 1 Ashbecher, Fabriknummer 321, 1 Aschenschale, Fabriknummer 322, 2 Eierbecher, Fabriknummern 10 und 11, 4 Uhrgehäuse, Fabriknummern 69, 70, 75 und 77, 4 Leuchter, Fabriknummern 489a, 489 b, 495a, 495b, 9 Gewürzstreuer, Fabriknum- mern 1277 128, 129/130, 131, 192, 138, 134, 139, für jedes Muster in ganzer oder theilweiser Ausfüh- rung, ein-, mehrfarbig oder vergoldet, in jeder Größe, in jeder Ausführung und in jeglihem Material, Muster für plastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, Bl. 103, 104. Bd. IV.

Arnstadt, den 22. Mai 1894.

Fürstl. Shw. Amtsgericht. I. L, Wachsmann.

Rautzem. [15630] In das Musterregister ift eingetragen worden : Nr. 336. Firma Gebrüder Weigang in

Bauten, ein vershlossenes Kuvert mit 37 Stück

Mustern von De>kelbildern, Auflegern, Etiquetten,

Streifen und Einwi>kelpapieren, bestimmt zur Ver-

pa>kung von Zigarren und Zigaretten, Fabrik-

nummern 1673, 1681, 1687, 26337 bis mit 26340,

27473 bis mit 27476, 27482 bis mit 27485, 27801

bis mit 27804, 27885 bis mit 27887, 27892 bis

mit 27894, 27899 bis mit 27905, 28098, 28143,

28207, 28226 und 28253, Flächenerzeugnisse, Schut-

frist drei Jahre, angemeldet am 4. Mai 1894, Vor-

mittags 114 Uhr.

Bei Nr. 101. Dieselbe Firma hat die Ver- längerung der Schußfrist der am 24. Mai 1883 deponierten Muster Nrn. 12195 und 12196 um ein auf zwölf Jahre angemeldet am 24. Mai 1894, Vormittags F311 Uhr.

Bauten, den 31. Mai 1894.

Das Königliche Amtsgericht daselbst. Philipp.

Breslau. [15891]

In das Musterregister ist eingetragen :

Nr. 456. Firma Georg Meidners Nachfolger zu Breslau, 1 Muster einer mittels Eisen aus- geschlagenen Hutverzierung in allen Farben, offen, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabrik-Nr. 142, Schutzfrist 1 Jahr, angemeldet am 10. Mai 1894, Nachmittags 12 Uhr 10 Minuten.

Nr. 457. Offene Handelsgesellschaft Ge- brüder Heymann zu Breslau,

a. zwei gepreßte Damen-Filzhüte in allen Farben und Formen, Fabrik-Nrn. 1114, 1115,

b. eine geyreßte Hutplatte von Stofffilz in ver- chiedenen Farben mit verschiedenen Ausführungen, Fabrik-Nr. 1119,

c. drei Besäße aus mit Seide, oder mit Baum- wolle und Seide, oder mit Baumwolle allein um- \sponnenem spanischen Rohr, von leßteren beiden in zwei verschiedenen Farben, Fabrik-Nrn, 1124, 1125, 1126, ofen, Muster “für plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 10. Mai 1894, Nachmittags 4 Uhr 40 Minuten. :

Nr. 458. Handelsfrau Bertha Rieguer, in nicht eingetragener Firma B. Schunert, zu Bres- lau, 35 Muster für Gratulationskarten, versizgelt, Flächenmuster, Fabrik-Nrn. 98, 95, 97, 96, 94, 99, 008, 299, 321, 008,005, 329, 323, 924, 301, 929; 327, 329, 236, 359, 332, 340, 338, 303, 342, 344, 339/3008948 9460 040 201, (20, (71D, 111, Schußfrist 1 Jahr, angemeldet am 19. Mai 1894, Nachmittags 5 Uhr 3 Minuten.

Breslau, den 2. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht.

Burgstädt. [15886]

In das Musterregister ist im Monat Mai 1894 eingetragen :

Nr. 176. Georg Friedrich Wilhelm Luh- maun, Lithograph in Burgstädt, 4 Muster, als: 1 Bändermuster k 101, 1 Plakat Rübner & Co., 1 - Plakat Vereins-Brauerei, 1 Karte Wilh. Luh- mann, verschlossen, Muster für Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 101, 202, 203, 204, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 4. Mai 1894, $6 Uhr Nachmittags.

Nr. 177. Firma Seifert & Unger in Taura, 1 Muster mit Sti>terei für Turnerja>en, offen, Muster für plastishes Erzeugniß, Fabriknummer 12310, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 11. Mai 1894, #6 Uhr Nachmittags.

Nr. 178. irma Winkler & Gärtner in Burgstädt, 4 Muster zu Handschuhen mit krumm- liniger Saumreihe, die den Handschuh abgrenzt und

erzeugnisse, Musternummer 40,500, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 12. Mai 1894, 8 Uhr Dor tans,

Nr. 179. Heinrih Oskar Vieweg, Wirker in Burgstädt, 1 Muster für P e e are für Seide, Wolle und Baumwolle, hergestellt auf Kettenwirkftühlen, vers<lossen, Muster für Flächen- erzeugniß, Nummer 60, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 29. Mai 1894, $10 Uhr Vormittags. Burgstädt, am 1. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht. Ebert.

Eisenach. [15628] In das Musterregister ist eingetragen : 1) Nr. 136, Firma Thüriuger Tabakspfeifen- Industrie Frahne & Heuniug in Nuhla, ein Le Muster für eine Tro>enrauh-Vorrichtung für

aba>spfeifen und Zigarrenspitzen jeder Art mit Ver- pa>ung, Fabr.-Nrn. 1 bis 100, offen, plastisches Er- zeugniß, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 2. Mai 1894, Vormittags 113 Uhr. 2) Bei Nr. 57, Professor Emil Härtel in Eisenach hat für das unter Nr. 57 eingetragene Muster „Titel-Gnveloppe und Albumblätter mit Sprüchen und Ansichten zur Erinnerung an die Wartburg“ die Verlängerung der Schußfrist auf weitere 3 Jahre angemeldet. Eisenach, den 31. Mai 1894.

Großherzoglih Sächs. Amtsgericht. TV. Dr. Rat.

GelsenKkirchen,. [15893] In unser Musterregister ist eingetragen :

Spalte 1: Nr. 27.

Spalte 2: Firma F. Küppersbusch & Söhne zu Schalke i. W.

Spalte 4: Ein Modell eines Naturherdfußes. Die Eigenart besteht in der Form und Verzierung des Herdfußes. Offen.

Spalte 5: Plastishes Erzeugniß.

Spalte 6: 3 Jahre. i

Angemeldet am 31. Mai 1894, 10 Uhr.

Gelsenkirchen, den 31. Mai 1894.

Königliches Amtsgericht.

Vormittags

Gerresheim. [15892] In das Musterregister des" Königlihen Amts- geri<ts zu Gerresheim ist eingetragén : Nr. 19. Firma Heimendahl «& "Keller in

‘| Hilden, Pad>et (Holzkiste) mit 9 Modêéllen für

plastishe Erzeugnisse, nämlich: verschiedene Einsäße, Leuchter und Teller, ganz oder zum theil aus Metall, Glas und Porzellan hergestellt, versiegelt, Fabrik- nummern 1031 bis mit 1042, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 29. Mai 1894, Vormittags 9 Uhr 15 Minuten.

Glauchau. . [15890]

In das Musterregister ist eingetragen:

Nr. 982 und 983. Firma Boeßne> & Meyer in Glauchau, 67 Kleiderstoffmuster in zwei ver- flebten Kuverts, Flächenmuster, Fabriknummern, Kuvert zu Nr. 982: 4335—4368, zu Nr. 983: 4369—4401, Schußfrist zwei Jahre, angemeldet am 2. Mai 1894, Nachm. 5 Uhr.

Nr. 984. Firma Boefßne> «& Meyer in Glauchau, 38 Kleiderstoffmuster in einem ver- siegelten Kuvert, Flächenmuster, Fabriknummern 4402—4439, Schußfrist zwei Jahre, angemeldet am 15. Mai 1894, Vorm. 312 Uhr.

Nr. 985. Fabrikant Friedri<h Meyer in Glauchau, 14 Muster “zu Frottierhand\shuhen, Frottier- und Badetüchern, Gold- und Silber- Poliertüchern, in einem versiegelten Kuvert, Flächen- muster, Fabriknummern 12, 10, 118, 120, 103, 119, 34, 2260, 62 98, (0, 90 89, Scupbsriit dret Jahre, angemeldet am 25. Mai 1894, Nachm. Fo Uhr.

Glauchau, den 1. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht. Krause.

Grenzhausen. [15915]

In das Musterregister ist eingetragen :

Nr. 127. Firma Mükllenbach & Thewald in Höhr, Paket mit 1 Muster, versiegelt, Muster für vlastishe Erzeugnisse, Fabriknummer 741, Schußfrist fünf Jahre, angemeldet am 4. Mai 1894, Nach- mittags 4 Uhr.

Nr. 128. Firma Dümler & Breiden in Höhr, Paket mit 13 Mustern, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 299, 304, 313, 914 010, 016, 316, L682, COO 001, 290, 000 263, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 23. Mai 1894, Nachmittags 4 Uhr.

Nr. 129. Firma Dümler & Breiden in Höhr, Packet mit 2 Mustern, versiegelt, Muster für plaftishe Erzeugnisse, Fabriknummern 300, 311, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 23. Mai 1894, Nachmittags 4 Ühr.

Nr. 130. Firma Dümler & Breiden in Höhr, Paket mit 2 Mustern, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 318, 319, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 23. Mai 1894, Nachmittags 4 Uhr.

Grenzhausen, den 31. Mai 1894.

: Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerihts Höhr-Grenzhausen.

Halle a. S. [15622]

In das hiesige Musterregister ist eingetragen:

Nr. 107. Stuckateur Edmund Bauer zu Halle a. S, ein offenes Kuvert mit zwei Photo- graphien als Muster von den Büsten, Lasalle und Marx darstellend, Geshäftênummern 1-und 2, plastische Erzeugnisse, angemeldet am 25. Mai 1894, Nach- E 5 Uhr 30 Minuten, mit Schußfrist auf 3 Jahre.

Halle a. S., den 28. Mai 1894.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung VII.

EIserlohnm. [15629] óIn unser Musterregister (st für den Monat Mai 1894 eingetragen :

Nr. 906. Firma J. C. Lürmann zu Jserlohn, ein versiegeltes Kuvert, enthaltend Zeichnungen von 5 Hosenträgerschnallen, Nrn. 8297, 8298, 8299, 8300, 8301, 4 Gürtelschnallen Nrn. 4226, 4227, 4229, 4228, plastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet

Nr. 907. Firma Kisfiug & Möllmaun zy serlohu, eiîn versiegeltes Kuvert, enthaltend eihnungen von 3 Stück elektrishen Leuchtern Nrn,

48, 949, 950; 1 Stü> Gasleuchter Nr. 951; 2 Stü Aufsäßen zu Bierständern Nrn. 952, 953: 3 Stück Kandelabern Nrn. 954, 955, 956, plastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 10. Mai 1894, Vormittags 113 Uhr. JFserlohnu, 2. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht.

Kahla. [15624] In das hiesige Musterregister ist eingetragen : Nr. 19. Firma Bauer & Lehmann in Kahla, ein versiegeltes Pa>ket mit 12 Abbildungen von Porzellanerzeugnissen, Muster für plastis<he Erzeug- nisse, Fabriknummern 625—628, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 31. Mai 1894, Nahm. 5 Uhr. Kahla, am 31. Mai 1894.

Herzogliches Amtsgericht.

(Unterschrift.)

Koblenz. [15626] In das Musterregister ist eingetragen :

Nr. 66. Constructeur Johaun Schmitt in Koblenz, 1 Stri>kmuster, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 15. Mai 1894, Nachmittags 5 Uhr.

Koblenz, den 1. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung I.

Leipzig. [15888] Fn das Musterregister ist eingetragen worden : Nr. 3259. Firma Joh. Löß Wittwe zu Klosterx-

mühle in Oesterreih, ein Packet mit Abbildungen

von 5 aus Glas hergestellten Mustern, als Schild-

Érôten als Blumenhalter, Lampen, Dosen u. \. w.

fowie 1 Blumenhalter mit geb. Löchern, versiegelt,

Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern

5184, 5185, 5186, 5187, 5184/1, Schußfrist 3 Jahre,

angemeldet den 17. April 1894, Vormittags 11 Ühr

30 Minuten. , Nr. 3260. Broncewaarenfabrikant Franz

Bergmann jr. zu Wien in Oesterreich, ein Paket

mit photographischen Abbildungen von 16 in Metall

hergestellten Gegenständen, als 2 Pferden, 7 Hunden,

2 Mäâusen, 5 orientalischen Figuren, ofen, Muster

für plastishe Erzeugnisse, Geschäftsnummern F 209

und 10, 92/692, 92/693, 92/695 bis 92/701, F 213

bis F 217, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den

2, Mai 1894, Mittags 12 Uhr 45 Minuten.

Nr. 3261. Firma Eduard Goedel in Leipzig ;

‘ein Paket mit 50 Mustern in Abbildungen von

Werkzeugen für E und für Diletanten- beshäftigung nebst Vorlagen, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 2086 G, 1900 A, 1890— 1892, 2086 D, E, F, 2008 A, 2009 A, 2010 A, 2011 A, 2049, 2049 A, 2245 B, 2499, 2500, 83, 16—34, 36, 38—41, 44—47, 49, 1, 2, 3, Schußz- frist 3 Jahre, angemeldet den 4. Mai 1894, Vor- mittags 10 Uhr.

Nr. 3262. ma Otto Brofig in Leipzig, ein Etiquett, offen, Flächenmuster, Fabriknummer 20, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 9. Mai 18394, Vormittags 11. Uhr.

Nr. 3263. Firtna C. N. Kaef:model in Leipzig, eine halbe Apfelsine aus Zu>kerwerk und Gelée be- stehend, ofen, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummer 233, “Schußfrist 1 Jahr, angemeldet den 10. Mai 1894, Byormittags 11 Uhr. i

Nr. 3264. Firma Giese>e & Devrient in Leipzig, cin Packet mit 20 Ornamentenmustern für Werthpapierdru>, versiegelt, Flächenmuster, Fabrik- nummern 141, 142, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 10. Mai 1894, Vormittags 10 Uhr 30 Minuten.

Nr. 3265. Fabrik Lochmannscher Musik- werke, Actiengesellschaft in Leipzig - Gohlis, Abbildung eines Musikautomaten (Falstaff-Figur), ofen, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabrik- nummer 4008, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 12. Mai 1894, Vormittags 11 Uhx.

Nr. 3266. Reisender August Julius Grof in Leipzig, eine Abbildung eines) Seidelde>els mit Kontrol-Bieruhr, offen, Muster für plastische Er- zeugnisse, Fabriknummer 94, Schuhfrist 3 Jahre, angemeldet den 12. Mai 1894, Vorrnittags 10 Uhr.

Nr. 3267. Firma J. G. Fritzsche in Leipzig, ein Paket mit 24 P SEA L für Buchbinder, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 401—424, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 17. Mai 1894, Mittags 12’ Uhr. 3 i

Nr. 3268. Firma J. G. Schelter «£ Giese> in Leipzig, ein Paket mit . 50 Vignetten, offen, Flächenmuster, Fabriknummern 11541, 11564/63, 11573/76, 11579/81, 11584/87, 11603/8, 11650/55, 11659, 11660, 11663, 11664, 11672, 11674, 11676, 11680, 11682, 11688, 11690/97, 11706/8, Schuyh- E Jahre, angemeldet den 18, Mai 1894, Mittags 12 /

ti

Nr. 3269. Actien-Gesellschaft für ¿Wasser- leitungen, Beleuchtungs- und Heizun:gs-An- lagen zu Wien in Oesterreich, Photographie einer Laterne für Gasglühlicht, offen, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummer 203, Schußfrist 37 Jahre, angemeldet den 19. Mai 1894, Abends © Uhr 30 Minuten.

Nr. 3270. Firma Moritz Prescher Nachfolger in Leipzig, ein Paket mit 27 Etiquetten für Zigarrenverpa>œung, 15 Beklebestreifmustern für

igarrenkisten und 8 Brandzeichnungen, vers iegelt, lächenmuster, Fabriknummern 9876, 9878, 9879, 9926— 9929, 9941— 9944, 9951—9I9I54, 9972 9975, 10003—10006, 10026—10029, 9956, 10011—190024, 9840, 9845, 9850, 9855, 9860, 9880, 9945, 20959, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 22. Mai 1.394, Nachmittags 4 Uhr. ; J

Nr. 3271. Dieselbe, ein Paket mit 42 Etiqui ?tten für Zigarrenverpa>ung und 8 Brandzeichnun gen, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 98: 66— 9869, 9871—9874, 9877, 9881—9884, 9891, 9.393, 9894, 9901—9904, 9936—9939, 9946, 9947, 99967 -——9970, 9988—-9991, 2998, 9999, 10000, 10001, 10036—10039, 9865, 9890, 9930, 9950, 9076, 9992, 10002, 10007, Schußfrist 3 Jahre, angemeb{det den 22. Mai 1894, Nachmittags 4 Uhr. :

Nr. 3272. Firma Gustav Vähr « Co. in Leipzig, ein Packet mit Zeichnungen von d1pei Dekorationen für Blechdosen, versiegelt, e 1- muster, Fabriknummern 96, 57, 58, SchußfriYt 3 Jahre, angemeldet den 23. Mai 1894, Nachmittags 3 Uhr 30 Minuten. : /

Nr. 3273. firma Wilhelm Roloff in Tenn y eine Flasche, offen, Muster für plastishe Erzeugnis\eF, Fabriknummer 203, Schußfrist 3 Jahre, angemeld#t

von Maschinenbördchen mit Perlen, Granaten und

den Vorstoß faßt, verschlossen, Muster für Flächen-

am 7. Mai 1894, Vormittags 11 Uhr.

den 25. Mai 1894, Nachmittags 4 Uhr.

4. Firma Wezel & Naumanu in

N S ienduis. E mit 37 Contouren

ustern <romolithographisher Erzeugnisse,

, Flächenmuster, Fabriknummern B 13, 627,

x 696, x 114/19 X 719/20, 9597

S764, 9766/68, 9770/78, 9780/81, 9783, 9791,

15115, 15118, 15128, 15154/55, 15157 15169,

ift 3 Jahre, angemeldet den 26. Mai 1894, Schugfri °/ Uhe 45 Minuten.

Bei Nr. 2656. Firma Mori Prescher Nach- folger in Leipzig hat für das unter Nr. 2656 ver- siegelt niedergelegte Pad>et mit 38 Innen- und Außenetiquetten für Zigarrenverpa>ung und 12 Brand- Al bruingan und zwar bezüglich der mit den Fabrik- nummern 8635, 8637, 8645, 8647, 8648 und 8649 versehenen Mustern die Verlängerung der Schußfrist auf 8 Jahre angemeldet.

Leipzig, den 1. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung Tb. Steinberger.

—_—_

Normittags

. [15632] Musterregister is eingetragen O.-Z. 298 Bd. T Firma „Adolf Glöklen““ in Maunheim, 1 Muster zur Ausftattung von Zigarrenkistchen, Fabriknummer 1861, offen, Gde muster, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 1. Mai 1894, Vormittags 10 Uhr.

Mannheim, 1. Juni 1894. Gr. Amtsgericht. II1. Mittermaier.

Mannheim. 30 945. um

Nürnberg. / [15633]

Im Musterregister sind eingetragen unter:

Nr. 1625. Georg Meßner, Kunstanstalts- besißer in Nürnberg, offenes Kuvert, enthaltend ein A-B-C-Spiel, G.-Nr. 153, und ein Titelblatt, G.-Nr. 153 a, Flächenmuster, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 9. Mai 1894, Vormittags 11 Uhr.

Nr. 1626. J. B. Söllner, Firma in Nürnberg, versiegeltes Paket, enthaltend das Muster eines Stocfzirkels mit wechselbarem Blei- und Federeinsaß, Verlängerungsstange und Halter nebst Handzirkel, G.-Nrn. 1001/4, Muster für plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 8. Mai 1894, Nachmittags 4 Uhr.

Nr. 1627. Johann Schmidt, Beinwaaren-

Î fabrikant in Nürnberg, offenes Paket, enthaltend

2 Muster von Schreibgarnituren, G.-Nrn. 83 u. 85, Muster für plastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 22. Mai 1894, Nachmittags 33 Uhr.

Nr. 1628. Nürnberger Glasschleiferei, Be- legerei und Spiegelfabrik A. Oestreicher, Firma in Nürnberg, versiegeltes Kuvert, enthaltend die ‘Abbildungen von 4 Spiegelrahmen, G.-Nrn. 1191— 1194, Muster für vlastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 22, Mai 1894, Nachmit- s 44 Uhr.

Nr. 1629. Ernft Heiurichsen, Firma in Nürn- berg, offenes Paket, enthaltend ein Spielzeug : „Aus Hella’s Blüthezeit*, G.-Nr. 654, Muster für plastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 23. Mai 1894, Nachmittags 34 Uhr.

Nr. 1630. Johann Röthlingshöfer, Blech- spielwaarenfabrikant in Nürnberg, offenes ‘Paket, enthaltend das Muster eines Spielzeugs: Sägewerk mit Motorenbetrieb, G.-Nr. 930, Muster für plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 30. Mai 1894, Vormittaes 164 Uhr.

Nürnberg, 31. Mai 1894.

Kgl. Landgericht. Kammer 11. f. Handelssachen.

Kolb, Kgl. Landgerichts-Rath.

Sangerhausen. [15625] In unserem Musterregister ist bei der unter Nr. 12 eingetragenen Firma Eisenwerk Barbarossa Actiengesellschaft zu Saugerhausen in Spalte 7 heute folgende Eintragung bewirkt worden :

Die Schußfrist der Nummern 1, 11, 15, 17, 19, 21 23, 2, 4, 6, 8, 14, 16, 18, 20, betreffend Photo- R über Ofenthüren, is auf drei Jahre ver- ängert.

Sangerhausen, den 11. Mai 1894.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1.

Sangerhausen. [15627] In unserem Musterregister ist heute unter Nr. 19 ‘eingetragen : _ Eisenwerk Barbarossa Actiengesellschaft zu Sangerhausen, unvershlossen übergebene a. zwei Nöhrthüren für Oefen Nr. 5 und 10, b, zwei Zeichnungen für Kochöfen mit Negulier- einrihtung Nr. 800 und 810 fowie für __ Dauerbrandofen Barbarossa 410, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, an- gemeldet am 8. Mai 1894, Vormittags 11 Uhr 15 Minuten. Sangerhausen, den 11. Mai 1894. Königliches Amtsgericht. Abtheilung [.

Solingen. [15634]

In das Musterregister find pro Mai 1894 ein- «getragen :

Mr. 1381, Firma Abraham Wundes in Solingen, Paket mit 1 Modell für Tishmesser- und Gabeln-Platterl ohne Nagel in der Schale, mit Metall beshlagen, in jeder Form und Größe, fowie

# in allen P arien versiegelt, Muster für plastische

‘Erzeugnisse, Fabriknummer 8171, Schutzfrist 3 Jahre, 30 anenet am 9. Mai 1894, Nachmittags 4 Uhr nuten. 4 Nr, 1382. Firma Otto Mertens in Solingen, Paket mit 1 Mcdell für Bügel zu Artillerie- und Kavallerie-Säbeln mit Figur eines Artilleristen oder usaren oder Dragoners oder eines Ulanen, in allen wöglichen Stellungen, mit beliebiger Zieselierung, ‘durchbrochen oder niht durhbrochen, vergoldet oder unvergoldet, in allen Größen, versiegelt, Muster für vlastishe Erzeugnisse, Fabriknummer 1042, Schuß- it 3 Jahre, angemeldet am 17. Mai 1894, Vor- mittags 9 Uhr. , Nr. 991. Fabrikant Wilhelm Ernst Steinfeld in Solingen, die Schußfrist für die am 23. Mai 91 eingetragenen Modelle 1) für Zuklappkorkzieher, ggilen Hefte aus Kästen bestehen, die mit einer „cetalllegierung umhüllt find, 2) für Zuklappkork- O dessen Hefte Beine darstellen, Fabrik-Nr. 536 mi 937, ist auf weitere 3 Jahre verlängert, ange- me a 16. Mai 1894, Nachmittags 4 Uhr en. Nr. 1383. Fîrma Rich. Kronenberg in Hi sz G g in Höh: [weid, Umschlag mit 1 Modell für Bügel zu amentashen mit Drücks{loß, in Ni>el oder

la>iertem Eisen, in allen Größen, offen, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummer 516, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 19. Mai 1894, Vormittags 14 Uhr 40 Minuten. o

Nr. 1384. Firma C. W. Pott in Solingen, Pa>et mit Abbildungen von 18 Modellen, und zwar 4 für Kompaßscheren in allen Größen und Aus- führungen und 14 für Kompaßmesser in allen Größen, Beschalungen und Ausführungen, ein- oder mehrklingig, der Bt t mit Metall- oder Papier-Skala, versiegelt, Muster für plastische Er- zeugnisse, Fabriknummern 701—718, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 25. Mai 1894, Vormittags 8 Uhr 20 Minuten.

Solingen, den 1. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht.

Waldenburg i. Schl [15631]

In unser Musterregister ist eingetragen :

Unter Nr. 132: Hermann Ohme zu Walden- burg, ein versiegeltes Paket, enthaltend eine photo- graphische Abbildung von

a. 7 Gegenständen eines Kaffee- und Theeservice, Form „U“ bezw. die Tassen Nr. 91 und 92,

b. 5 Gegenständen eines Tafelservice, Form „U“, Muster für plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 10 Jahre, angemeldet am 17. Mai 1894, Vormittags 9x Uhr.

Waldenburg, den 1. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht.

Konkurse. [15724]

Veber das Vermögen des Tischlermeisters Nobert Larsen hier, Prinzenstraße 108 (Tischlerei Wasserthorstraße 27), ist heute, Vormittags 103 Uhr, von dem Königlichen Amtsgericht Berlin 1 das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Boehme hier, Raupachstraße 12. Erste Gläubiger- versammlung am 29. Juni 1894, Nach- mittags L Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 3. August 1894. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 3. August 1894. Prüfungs- termin am 3. September 1894, Nachmittags 127 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrich- straße 13, Hof, Flügel B., part., Saal 32.

Berlin, den 4. Juni 1894.

Felgentreff, Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 82.

[15823] Oeffentliche Bekauntmachung.

Ueber das Vermögen des Kunst- und Handels- pärtners Johaun Reinhard Krouel jx., Ge- châftslokal Wall 169 hierselbst, z. Z. unbekannten Aufenthalts, ist der Konkurs eröffnet. Verwalter : Rechtsanwalt Herm. Kulenkampff hierselb. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 15. Juli 1894 ein- {ließli<h. Anmeldefrist bis zum 15. Juli 1894 einshließli<h. Erste Gläubigerversammlung S. Juli 1894, Vorm. 11 Uhr, allgemeiner Prüfungs- termin 31. Juli 1894, Vorm. 11 Uhr, unten im Stadthause, Zimmer Nr. 9.

Bremen, den 4. Juni 1894.

Das Amtsgericht. Abtheilung für Konkurs- und Nachlaßsachen. Der Gerichtsschreiber: Stede.

[15706] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Malermeisters und «„Materialwaarenhändlers Emil Heinze zu Burg ist am 2. Juni 1894, Nachmittags Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Offener Arrest. An- meldefrist bis zum 15, Juli 1894. Anzeigefrist bis zum 1: Juli 1894, Etsle Glaubtger- versammlung am ". Juli 1894, Vormittags 11 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 18, August 1894, Vormittags 11k Uhr. Konkursverwalter: Kaufmann Karl Bünger zu Burg.

Königliches Amtsgericht zu Burg, Bez. Magdeburg.

[15842]

Ueber den Nachlaß des am 8. April 1894 ver- storbenen Schneidermeisters Friedri<h Ernst Weise hier (Marschallstraße 22, 1) wird heute, am 2. Juni 1894, Nachmittags {4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Herr NRathsauktionator Canzler hier, Landhausstraße 21, wird zum Konkurs- verwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 27. Juni 1894 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläubigerversammlung sowie allgemeiner Prüfungs- termin 5. Juli 1894, Vormittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 27. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht Dresden, Abth. T Þ.

Bekannt gemacht durch : Sekretär Hahner, Gerichtsschreiber.

[15841]

Ueber das Vermögen des Fuhrwerks- und Haus- besißers Carl Gottlob Trölßs<h in Löbtau wird heute, am 2. Juni 1894, Nachmittags 36 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Herr Rechtsanwalt Dr. Karl Damm hier, Johann-Georgen-Allee 7 pt., wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkurs- forderungen sind bis zum 28. Juni 1894 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläubigerversammlung sowie allgemeiner Prüfungstermin 10. Juli 1894, Vormittags 9} Uhr. Offener Arrest mit An- zeigefrist bis zum 28. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht Dresden, Abtheilung I b. Bekannt gemacht durch : Sekretär Hahner, Gerichts]chreiber.

[15716] Koukurs®sverfahren.

Ueber den Nachlaß des Landwirths Eduard Geyer in Tüttleben ift heute, am 1. Juni 1894, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und der Kaufmann Heegewaldt in Gotha zum Konkursverwalter ernannt worden. Erste Gläubiger- versammlung und allgemeiner Prüfungstermin : 29, Juni 1894, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest und Anmeldefrist bis 23. Juni 1894. Gotha, den 1. Juni 1894.

Lange, Gerichtsschreiber des Herzogl. S. Amtsgerichts. VII. [15725] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Maurer- und Zimmermeisters Paul Herold aus Greiz, jeyt

in Kaselwiß wohnhaft, is heute, Vormittags 11 Uhr, der Konkurs eröffnet worden. Verwalter :

Kaufmann Paul Graichen Be Anmeldetermin :

30. Juni cr. Erste Gläubigerversammlung und

prisungületciin: Montag, den 9. Juli cx.,

ormittags 97 Uhr. Offener Arrest bis 20. d. M. Greiz, den 2. Juni 1894.

Der Gerichtsschreiber 7 E Amtsgerichts : oth.

[15816] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Schuhmachers und Händlers Hans Christian Wulff zu Hamburg, Eichholz 34, wird heute, Nachmittags 123 Ube, Konkurs eröffnet. Verwalter: Kaufmann Friedrich Busse, Bleichenbrücke 3. Offener Arrest mit Anzeige- frist bis zum 28. Juni d. I. einschließlich. Anmelde- frist bis zum 7. Juli d. J. einscließli<h. Erste Gläubigerversammlung d. 29. Juni d\s. Js., Vorm. 10 Uhr. Allgemeiner rüfungstermin d. 21, Juli dss. Jê., Vorm. 10 Uhr.

Amtsgeriht Hamburg, den 2. Juni 1894.

Zur Beglaubigung: Holste, Gerichtsschreiber.

[15822] Konkursverfahren.

„Ueber das Vermögen des früheren Spezerei- händlers Joseph Dierichsweiler, jeßt ohne Ge- schäft, zu Jttenbach, ist heute, am 2. Juni 1894, Nachmittags 4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Geschäftsmann Rieb zu Königswinter is zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 26. Juni 1894 bei dem Gerichte anzumelden. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 25. Juni 1894. Erste Gläubigerversammlung und Prüfungstermin am 14. Juli 1894, Vormittags 10 Uhr.

Königliches Amtsgericht zu Königswinter.

[15829] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Handelsmanns Ernst Vernhard Rüdiger in Forchheim wird heute, am 2. Juni 1894, Nachmittags 3 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Göllniß in Lengefeld wird. zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 3. Juli 1894 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschluß- fassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigerauss{<usses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkurs- ordnung bezeihneten Gegenstände auf Freitag, den 6. Juli 1894, Nachmittags 3 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Freitag, den 20. Juli 1894, Nach- mittags 3 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiß haben, oder zur Konkursmasse etwas s{<uldig sind, wird aufgegeben, ni<hts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, E die Verpflichtung auferlegt, von dem Befiße der Sache_und von den Forderungen, für welche fie aus der Sache abgeson- derte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkurs- verwalter bis zum 25. Juni 1894 Anzeige zu machen.

Königliches Amtsgericht zu Lengefeld. Tränkner. Veröffentlicht : Akt. Haupt, G.-S. [15820] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Sattlers Eruft Robert Priegzel in Haselbach ist am 2. Juni 1894, Nach- mittags 44 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Göllniß in Lenge- feld. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 25. Juni 1894. Konkursforderungen find bis zum 30. Juni 1894 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläu- bigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin am 6. Juli 1894, Nachmittags 34 Uhr.

Lengefeld i. Geb., den 4. Juni 1894.

: Akt. Haupt,

Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts daf.

[1932] Konkurseröffnung.

In dem nachstehend bezeichneten Konkurse ist der Eröffnungsbeshluß ergangen. j

Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache im Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas schuldig sind wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au die Verpflichtung ‘auferlegt, von dem Besitze der Sache und von den Forderungen, für welche je' aus der Sache abgesonderte Besriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zu dem unter 7 bemerkten Tag Anzeige zu machen.

1) Konkursgericht : K. Amtsgeriht Ludwigsburg.

2) Name, Stand und Wohnort des Gemein- \chuldners: Nachlaß des Karl Braumiller, Re- gistrators in Ludwigsburg.

3) Tag und Stunde der Konkurseröffnung: 1. Juni 1894, Nachmittags 4 Uhr.

4) Name, Stand und Wohnort des ernannten Konkursverwalters: Gerichtsnotar Mayer in Lud- wigs8burg. _9) Tag, an welchem die Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bei dem Konkurs8gericht endigt: 6. Juli 1894. :

6) Termin vor dem Konkursgeriht :

a. zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über Bestellung eines Gläubigeraus\husses und eintretenden pn über die in $ 120 der Konkursordnung ezeichneten Gegenstände: 14. Juli 1894, Nachmitiags 3 Uhr,

b. zur Prüfung der angemeldeten Forderungen: 14, Juli 1894, Nachmittags 3 Uhr.

7) Tag, an welchem die Frist zur Anzeige bei dem Konkursverwalter endigt: 6. Juli 1894. Z. B.: Gerichtsschreiber Lauer. [15926] Das K. Amtsgericht Ludwigshafen a. Rh. hat am 4. Juni 1894, Nachmittags 34 Uhr, über das Ver- mögen des in Ludwigshafen a. Rh. wohn- haften Schreinermeisters und Möbelhäudlers Hermann Orth den Konkurs eröffnet. Konkurs- verwalter: Jakob Hausam, M in Ludwigshafen a. Rh. Offener s mit Anzeige- frist bis 18. Juni 1894. griL zur Anmeldung der Konkursforderungen - bis 26. Juni l. Irs. Termin zur Beschlußfassung über die Wahl des Verwalters, So eines E die in $ 120 K.-O. vorgesehenen Angelegenheiten, dann zur Prü- fung der angemeldeten Forderungen: Mittwoch, den 4. Juli 1894, Nachmittags 3 Uhr, im Sitzungssaale des genannten Gerichts. udwigshafen a. Rh., den 4. Juni 1394.

Der Gerichtsschreiber: Mer >, K. Sekretär.

[15826] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Veoaza werin Elise Stöcker zu Homberg a. Rh. is heute, am 1. Juni 1894, Vormittags 10 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet worden. Verwalter: Rechtsanwalt us zu Mörs. Offener Arrest mit Anzeige- und

nmeldefrist bis zum 26. Juni cr. Erste Gläubiger- versammlung den 20. Juni 1894, Vormittags 11 Uhr. Prüfungstermin den 4. Juli 1894, Vormittags 11 Uhr, Zimmer Nr. 1.

Mörs, den 1. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht.

[15730] Konkursverfahren.

Veber den Nachlaß des am 9. April 1894 zu Namslau verstorbenen und zu Namslau wohnhaft gewesenen Weifigerbermeifters Gustav Schubert ist heute, am 2. Juni 1894, Nachmittags 14 Uhr. das Konkursverfahren eröffnet worden. Der Kauf- mann Robert Werner hier ist zum Konkursverwalter ernannt worden. Konkursforderungen sind bis zum 7. Juli 1894 bei dem Amtsgericht Namslau an- zumelden. Termin zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Be- stellung eines Gläubigerausshusses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkursordnung be- zeichneten Gegenstände i auf den 27. Juni 1894, Vormittags 117 Uhr, und Prüfungs- termin auf den 19, Juli 1894, Vormittags 11 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht hier- felbst anberaumt worden. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 25. Juni 1894.

Namslau, den 2. Juni 1894.

; __ _Szyskowit, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[15815] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Weinhäudlers M. von Badinski zu Prenzlau ift heute, am 2. Juni 1894, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Verwalter: Kaufmann A. Weiß zu Prenzlau. Konkursforderungen sind bis zum 22. Juni 1894 bei dem Gerichte anzumelden. Zur Be- {lußfaffung über die Wahl eines anderen Ver- walters, sowie über die Bestellung eines Gläubiger- ausschusses und eintretenden Falles über die in $ 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 30. Juni 1894, Vormittags 9 Uhr, vor dem Königlichen Amtégericht hier, Zimmer Nr. 4, Termin anberaumt. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 22. Juni 1894.

Prenzlau, den 2. Juni 1894.

: Sprung, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[15910]

Ueber das Vermögen des Richard Behrens, Buchhändler in Saarburg i. L., wird heute, am 1. Juni 1894, Vormittags 84 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Versiherungsagent Reiter- hart in Saarburg i. L. wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 2. Juli 1894 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläubiger- R den 28, Juni 1894, Vormittags 10 Uhr, allgemeiner Prüfungstermin den 12. Juli 1894, Vormittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 28. Juni 1894.

Kaiserliches Amtsgericht zu Saarburg i. L.

[45719] Bekauntmachung.

Das Kgl. bayerishe Amtsgeriht Stadtamhof hat am 4. Juni 1894, Vormittags 105 Uhr, beschlossen: Es wird über das Vermögen des Kaufmanns Franz Ulrich von Stadtamhof der Konkurs er- öffnet. Konkursverwalter ari" 26) pt Cölestin Hell in Stadtamhof. Offener Arrest mit Anzeige- frist von drei Wochen. Anmeldefrist bis Freitag, den 22. Juni 1894 einscließlih. Termin zur Beschluß- fassung über die Wahl eines anderen Verwalters, über die Bestellung eines Gläubigeraus\huf}ses, über die in $120 der Konkursordnung bezeid)neten Punkte und zur Prüfung und Feststellung der sämmtlichen angemeldeten Ansprüche Dienstag, den 3. Juli 1894, Vormittags 9 Uhr.

Stadtamhof, am 4. Juni 1894. Gerichtsschreiberei des Kgl. Amtsgerichts Stadtamhof.

(L. S.) Auer, Kgl. Sekretär.

[15714]

Ueber das Vermögen der offenen Haudelsgesell- schaft Schulz und Tews zu Stettin, große Dom- straße Nr. 18, ist am 2. Juni 1894, Nachmittags 12x Uhr, ‘der Konkurs eröffnet. Verwalter: Kauf- mann Hermann Goehß zu Stettin. Offener Arrest und Anmeldefrist bis 6. Juli 1894, Gläubiger- versammlung am 29, Juni 1894, Vormittags 11 Uhr, und Prüfungstermin am 27, Juli 1894, Vormittags 11 Uhr, im Zimmer Nr. 57. Stettin, den 2. Juni 1894.

__ Kundler, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung V.

[15827] Konkursverfahren. Ueber das Vermögen der Eheleute Händler Peter Beckmann und Adele, geb. Linde, zu Werden, wird heute am 2. Juni 1894, Nach- mittags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Justiz-Rath Bendir hierselb wird zum Konkurs- verwalter ernannt. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 1. Juli 1894. Anmeldefrist bis 5. Juli 1894. Termin zur Wabl eines anderen Verwalters am S7. Juni 1894, Vormittags 9 Uhr, und 14 - BOCERs am 14, Juli 1894, Vormittags T.

Werden, den 2. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht.

[15234] Bekanntmachung. In dem Kaufmann Wilhelm Roloff'schen Konkurse foll die Schlußvertheilung erfolgen. Bei einer verfügbaren Masse von 1797 4 find zu berü>- sihtigen 8660,44 Forderungen chne Vorrecht. Anklam,den 30. Mai 1894.

Victor Schulze, Konkursverwalter.

[15814] Koukur8verfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Zivilingenieurs Maximilian Nobert Nawrath, in Firma R. Nawrath, früher zu Berlin, jeßt unbekanuten Aufenthalts, is zur Abnahme der Schlußre<hnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das

R eA É der bei der Vertheilung zu be- rüctsihtigenden Forderungen und zur Besblußfasang