1894 / 132 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E 8,50G 87,50bzG 160,00B 300 [115,25G 127,10G 1009/500/191,10G 500 178,50bzG 400 114,10B 300 [m 1000 |—,— 1000 18,00G 300 160,00G 1000 |-—,—

600 145,75B 500 146,756 1000 /430,50bzG 1000 165,50 300 |—,— 1000 |123,10G 500 1186,50G 500 191,30G 1000 |—, 300 1128,09G 300 13,00 bz 500 /96,50G 600 |---,— 1000 |53,00G .7| 500 [48,75bzG 150 |—,— 200 fl. 162,29G

1000

s oaeied, Spian

Contin.-Pferdehb. Sröllwß-Pap.ks Dessau Wald\{l

a é DeutscheÖZsphalt do. Bgwk.-Ver. 0 do. Ind AGS.P. do. Berein.Petrl. do. do. St.-Pr. Eilenburg. Kattn Eppendorf Jnd. E

Fans fi QO A mk fk funk erk J fund Pre

Qi;

F fan J fn fri fas mf fri S Q 4 bt t O O A N i jl

can, Braueret Gas-Glühl. Gef, Gelsenk. Gußsthl Glüdauf konv. . Gummi B.-Frif. Gumf.Schroauth Hagen. Gußst. ky. Harburg Mühlen dip sball . 1 Dess.-NKhein.Bro, Karlsr. Drl.Pfb. KInig Wilh. Bw. Königsb. Masch, Kgsb. Pf. Vrez.-A, Langen. Tuchf. ky Leyk.-Jos. Papier! Lichterfseld. Gas-, Wass.-u.T.-G, Lind. Brauer. ko.) Lothring. Eisenw Mas. Anh. Bbg. M>l. Mas. Vz. O O L Moöbeltrgef. neue Desll.u. Ob Stet Mün. Braukh. k. do. do. Vorz. Akt. Niederl. Koßlnw. Nienburg, Eifen. Nürnbg. Brauer. Oranienb. Chen. do. do. St.-Pr. E Fb. otsd.Straßenb. do. do. konv. Nath. Opt. Fabr. Nauchw. Walter Redenb. St.-Pr. NRH.-Westf. Ind. Mosto> Brauerei Sä<f. Gußftblf. Säch]. Nähfd. kv. Schles. DpfrPrf. S@l.Gas-A.-Gf Sqhriftgieß. Hu>k Sinner Brauerei Stettin. Elektriz. Stobwasser V.A. Sirl\Spilk.StP Sudenb. Mas. SüddImtn.409/9 Tapctenf. Nordb. Tarnowiß St-Pr do. Litk. A. Unton, Bauges. . Vulkan Bgro. ky. Weißbier (Ger.) do. (Bolle) WiedeMaschinen Wilhelmj Weinb Wißen. Bergrok. ZeitzerMaschinen

[0] 008800 |

—_—_ do co wi

So

| E E E L E ET H L E L EFTS T T T HISHT E E L L

ODEE r

1 (6 16 16 1 >16 H 5 1 4 2 1 P f O f 16> 1 Df P 1 1 P 1 1 P 1 1 1 1

mm E S

D 0 d0 M

990,00 bz

300 [40,00G

|

aocs j

t 1

300

1000

300 ô

1200 [97 500/1000 17

300

600

300 15000/8001 76,00G

300 173,25G 800/2000 [47,00B

300 1106,00bzG

600 187,756G

1000 |—,—

300 |32/80G_-

150 193,25bzG

1000 |143,00G

600 1171,00bzG

1000 1|90,00B

1000 168,00G

600 1119,50G

1000 [119,756

1000 |200,00G

1000 [107,00bzG

500 161,00G

600 1109,50G

1000 1192,00G

600 |—,—

300 |—,— 300 119,75 bz 300 148,75 bz 600 |—,— 500 147,00G 500 1130,10G )| 300/1300 193,50G 1000 170,00B 1000 |52,10G

600 19,75G 300 1266,00G

OROOTWODD!

e

s A l pk ies olS Uf f Hf fm Af 1 1m Vas C7 de 1m 1E f. I E V H 1b: 9m 1p 1 Of l fa C S Pn V Sf A C 1 f 1E f D E P Dn 1 1 fm

co Ten r

pk 0 M fs D O E Io DNA

tage

d No

H

r Mt:

Bk k bi i T eb bek jl Fk p brd fet fd bank pu fk dk Perk fr ful dak É d pk jn fk dk brk fre fob part D ft gk S T jet fk erk drk jt fk C A P E E T L S E E e E E e E M M Ee @ S-W S A Som RmnS

ODOOOINNOR

do

Verficherungs - Gesellschaften.

Kurs und Dividende = # pr. St>.

Dividende pro|1892/1893 Aah.-M.Feuerv.209/0v.10005:/460 Aach. Nü>kvyrs.-G. 209/65 v.40024:110 SBrl._Lnd.-u. Wf. 209/59 v.500264:/120 Brel bagel-A G. 200.100 0

10100B 2180G 1700G 2130G 430B 3500G 7500B 1100G 1570B 3200G

1275G 3279G 35909G

2700G 1070G 780G 430G 630G 15500G 35900B 5958G 415G

- 940B 1850G

SBrl.Hagel-A.G.20°/0v.100024:| 0 Bxl. ebensv.-G.20%/9v.1000 4: 182," Colonia, Feuerv. 20°%/gv.10004:360 Concordia, Lebv. 20% y.100054:| 48 Dt.Feuerv.Berl.209/6 v.1000A«4: 100 Dt.Lloyd Berlin 20/9 v.100024:/200 Deutscher Phönix 20%/s v. 1000 fl. 110 Dtsch. Trnsp. V. 2659/5 v. 2400.46| 64 Drsd.Allg.Trsp. 10%/o v.100046:/300 Döüfild.Trsp.-V.102/5 v.1000Z46: 255 Elberf.Feuervrf. 2009/6 v.1000270:/240

ortuna, A. V. 209/g v. 100024: 120

ermanici,Lebnsy.209/9v.500274:| 45 Gladb.Feuervrf. 209/90 v.100026:| 0 Köln. Hagelvs.-G. 20%/2v.50024a:| 60 Köln. Rütpr!.-G. 20%/0v.50024a:| 30 Leipzig. Feuervrs.60°%/5 v.100024:/720 Magteb- pagelv. 209/65 9.100024: 150

L R L1H

Magdeb. Hagelv. 33490 v.500La:| 45 Magdeb.Lebens6v. 20%/o v. 500024:| 20 Magdeb. Rükvers.- Ges. 10026:| 45 Niederrh.Güt.-A. 10°%/6 0.9005: 40 Nordstern, Lebys. 20%/6v.100024- 105 Oldenb. Vers.-G\.20%/9v.50024: 65 —— L S o Mie 40 720G reuß.Nat.-Lerf. 2509/6 v.40026:| 27 715B rovidentia, 109%/9 von 1000 fl.| 35 - f —- hein.-Wstf.Lld.190/0v.1000M4:| 36 MNhein.-Witf.Kc>v.10°/9v.400546:| 24 -—

f, Nü>kv.-Gef. 59/90.50046:| 75 750B Schles Feuerv.-G.20%/0v.50084:| 75 1630B Thuringia, B.-&.20°/3v.100024:|160 3000B Transatlant.Güt. 20%/9v.1500.,46| 90 - 11250bz B Union, Hagelvers.20%/ v.500944:| 63 545 bz S Biktoria, Berlin20°/9 v.10004: 168 3975G Wstdts<.V#.B.20°/9 v. 100046:| 24 - 1910B Wilhelma Magdeb. Allg.1004:| 33 745G

Gesterns

Berichtigung. (Nichtamtl. Kurse.) NMedenhütte St.-Pr. 32,80G.

Fouds- uud Aktieu-Vörse.

Verlin, 6. Juni. Der geschäftliche Verkehr war heute wieter sehr gering und nur auf einzelne Aus- „nahmen begrenzt. "Fn der Tendenz machte sich neben dem Fehlen der Ünternehmungélust au< - Zurüd>- haltung bemcrfbar.

Besondere Pun fand cs, daß Italiener fest roaren und sih auch während der Börse so behaupten konnten. Zu den Ausnahmen gehören in erster Linie die Aktien der Schweizer Nordostbahn, in denen viel zu thun war, und die au<h bis zum Schluß der Börse fest blieben.

Auch Bankaktien traten etwas hervor, sie ließen indeß später im Verkehr zu wünschen übrig, da von den auswärtigen Pläßen die Anregungen ausblieben, wenngleih au dort \sih die Tendenzen behaupteten ; so endete die Börse unter einer fast allgemein ver- breiteten Geschäftslosigkeit.

Auf dem Gebiete der Renten zeihneten si<h im Kassageschäste die Ungarischen Nenten dur< größere Festigkeit aus; Mexikaner und Russishe Fonds blieben ill. Serben erholten sich etwas.

Unter den einheimishen Staatsfonds wurden die dreiprozentigen Staats-Anleihen fowie 4 %/0 Reichs- Anleihe und 3} 9/9 Konsols niedriger.

Im Koassageshäft wiesen von den Bankaktien Handels-Antheile, Börsenhandelsverein Preisbesse- rungen, Deutsche Bank, Dresdner Bank, Dresdner Kredit-Anstalt Preisverluste auf.

Von den Eisenbahnaktien sind Eutin-Lübe>er, Niederwaldbahn, Henri-Bahn, Weimar-Geraer Bahn, Buschtiehrader als belebt und besser, die westlichen Bahnen als s{<wächer zu nennen.

Die Tendenz für Rufssishe Prioritäteu war un- entschieden, Jtalienishe s<hwächten sih ab, Oester- v iu blieben ftill, St. Louis-Southwestern Bahn xesser.

Das Geschäft in Industriepapieren hatte etwas zugenommen. L |

Der Privatdiskont stellte si<h auf 1} %.

Fraukfurt a. M., 5. Juni. (W. T. B,) (Schlufi-Kurse,) Londoner Wechsel 20,400, Pariser Wedchsei £0 975, Wiener Wechsel 163,10, 3 9/6 Reichs- Anl, 90,00, Unifiz. Egypter 103,70, Italiener 77,89, 69/9 konsol. Mexikaner 59,09, Oesterr. Silber- rente 8000, Desterr. 41/5 %/ Papiercente —,—, Oesterr. 4 9%/ Goldrente 98,60, Desterr. 1860 er Loose 125,00, 3% port. Anleihe 22,80, 99% amort. Rumän. —,—, 4 9/9 ruf}. Konsols 101,40, 8. Ortent- Anleihe 64,20, 4% Spaniec 64,90, 59% serb. Mente 62 00, Serb. FTab.-Nente 62,00, Kon. Türken fl. 24,60, 4°%/% ung. Goldrente 97,90, 49/9 ungar. Kronen 91,30, Böhm. Westbahn 3265, Gotthard- bahn 167,30, Lübe>-Bc. Eisenb. 139,00, Mainzer 114,20, Mittelmeerb. 77,00, Lomb. 798, Franz. 282, MNaab-Dedenburg —, Berl. Handelsge. 133,00, Darmstädter 133,80, Disk.-Komm. 187,00, Dresdner Bank 138,80, Mitteld. Kredit 96,80, Oest. Kredtt- aktien 2894, Reichsbank 155,10, Bochuyer Gußstahl 130,30, Dortmunder Unton 55,20, Harpener Berg- werk 126,60, Hibernia 117,20, Laurahütte 125,60, Westeregeln 155,50. Privatdiskont 12, Fabrik Weiller 200,00.

Fraukfurt a. M., 5. Juni. (W. T. B.) Esfekien-Sozietät. (Schluß.) Deiterr. Kredit- aktien 2852, Franz. —, Lomb. 893, Ung. Goldr. —,—, Gotthacdb. 167,60, Disk.-Kommand. 187,00, Boch. Gußstahl 129,90, Harpener 126,30, Laurahütte 125,00, Sweizer Nordostbahn 115,60, Jtalien. Merid. —,—, Mexikaner —,—, Italiener 77,70, Jtalien. Mittelmeerbahn —,—, Portugiesen 22,90. Ruhig. Leipzig, °. Juni. (W. T. B.) (S<hluß- Kurse.) 39% \äch\. Nente 89,70, 349/69 \ä<hs. Anl. 100,50, Buschtiehrader Eisenbahn-Aktien Läitt. A. 222,50, do. do. Litt. B. 225,90, Böhm. Nordbahn- Aktien 170,70, Leipziger Kreditanstalt-Aktien 176,60, do. Bank-Aktien 132,75, Kredit- u. Sparbank zu Leipzig 119,50, Sächs. Bank-Aktien 119,00, Leipz. Kammg.- Spinn.-Aktien —,—, „Kette*", Deutsche Glbschiff.- Aktien 66,00, Zukerfabrik Glauzig-Aktien 109,00, Zu>erraffinerte Halle-Aktien 139,00, Thüring. Gas- Gesellschafts-Aktien 164,90, Zeißer Paraffin- und Solaröl-Fabrik 78,00, Oesterreichishe Banknoten 163,40, Mansfelder Kuxe 308,00, Altenburger Aktien- Brauerei 169, Kammgarnspinucrei Stöhr u. Co. 130. Hamburg, 5. Juni. (W. T. B.) (Schluß- Kurse.) Preuß. 4 °/4 Konsols 106,20, Silberrente 79,60, Vesterr. Goldrente 98,60, 4% ung. Goldr. 97,60, 1860 er Loose 125,00, Italiener 77,80, Kredit aktien 285,25, Franz. 703,00, Lomb. 215,00, 1880 er Rufen 98,20, 1883 er Nuffen —, Deutsche B. 157,50, 2. Orient-Anleihe 66,20, 3. Orient-Anleihe 66,70, Diskonto-Kommandit 186,80, Nationalbank für Deutschland 110,25, Hamburger Kommerzbank 104,00, Berliner Handelsgeî. 132,50, Dresdner Bank —,—, Nordd. Bank 123,00, Lübe>-Büchener Eisenbahn 138,60, Marienburg-Mlawka 82,10, Oftpreuß. Süd- bahn 88,10, Lauraß. 123,70, Nordd. Jute-Spinn. 102,00, A.-C. Guanc-Werke 136,00, La nburger

adetfahrt-Altiengesells><aft 95,00, Dynamit-Trust- äAttiengelellshaft 127,00, Privatdiskont 17.

Gold in Barreu pr. Kilogr. 2788 Br., 2784 Gy.

Silber in Barren pr. Kgr. 85,25 Br., 84,75 Gd. Wechselnotierungen: London lang 20,36 Br., 20,31 Gd., London furz 20,41 Br., 20,36 Gd., London Sicht 20,42 Br., 20,39 Gd.,, Amsterdam lg. 168,00 Br., 167,70 Ed., Wien lg. 161,75 Br., 159,75 Gd., Paris lg. 80,75 Br., 80,46 Gd., St. Peteréburg lg. 215,50 Br. 213,50 Gd., New- Bork kurz 4,20 Br., 4,14 Gd., do. 60 Tage Sicht 4,17 Br., 4,11 Gd.

Wien, 9. Juni. (W. T. B.) (S<hluß-Kurse.) Oest. 42/5 9/9 Papierr. 98,40, dto. Silberr. 98,30, do. GScldr. 120,70, do. Kronenr. 97,90, Ung. Goldr. 120,45, do. Kron.-A., 94,95, 1860cx200\e 146,75, Türk. Loose 64,30, Anglo-Aust, 151,00, Länverbant 247,25, Kreditakrien 250,79, Unionbank 257,50, Ungar. Kredbit 434,295, Wiener Bankverein 127,09, Böhm. Westbahn 400,09, Böhmische Nordbahn 260,00, Buschth. Eisenbahn 469,00, Elbethalbahn 261,00, Ferd.-Nordh. 3115,00, Oest. Staatsbahn 341,25, Zemb.-Czern. 278,00, Lombarden 106,75, Nordwestb. 225 00, arbdubiger 201,90, Alp. - Mont, 73,20, Tabad>-Aktien 214,50, Amsterdam 103,60, Deutsche Pläge 61,324, Londoner Wechsel 125,10, parier Wh. 49,67}, Napoleons 9,96, Marknoten 61,324, Ruf. Banka. 1,348, Silberkup. 100,00, Bulgar. (1892) 125,00.

Wien, 6. Juni. (W. T, B.) Lokalmarkt fest, Ungarische Kreditaktien 434,50, Dest, do. 350,75, Franzosen 341,00, Lombarden 107,00, Elbethalbahn 260,79, Oest. Papteccente 98,374, 4 °% ung. Goldrente 120,90, Desterc. Kronen - Anleihe 97,90, Ungar. Kronen - Anleihe 9495, Marknoten 61,30, Na- poleons 9,96, Bankverein 127,00, Taha>aktien 213,90, Länberbant 247,00, Busthierader Lit. B, Aktien —,—, Türkische Loose 64,25,

Loudou, ©. Juni. (W. T. B.) (Schluß- Kurse.) Englishe 2} °/9 Kons. 1017/16, Preuß. 49/9 Konsols 106#, Italien. 5 °/ Rente 781, Lombarden

Chemische,

84, 49/9 89er Nuss. 2. Ser. 1013, Konv. Türken 243, Oest. Silberrente —, do. Goldr. —, 49/6 1 Goldr. 973, 4 % Spanier 65, 34 °%/% Cgypter 101, 49/9 unifizierte Egypter 1023, 4} 9/9 Trib. - Anleihe 1034, 6 9% fonfol. Mexikaner 604, Ottomanbank 154, Canada Pacific 668, De Beers n. 16#, Rio Tinto 132, 4% Rupees 554, 6 9% fund. Arg. Anl. 64, 5 9/9 Arg. Goldanleihe 63, 43 9%, äuß. Gold- anleihe 384, 3 9% RNeihs-Anl. 893, Griech. 1881 er Anl. 34, Grie. 1887er Monop.-Anl. 35, 4 9% Griehen 1889 26, Brasil. 1889er Anleihe 64, Playdiskont F, Silber 23

In die Bank flossen 246 000 Pfd, Sterl.

Wechselnotierungen: Deuishe Pläße 20,53, Wien 12,65, Paris 25,31, St. Petersburg 259/16.

Paris, 5. Junt. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) 3 9% amert. Rente —,—, 39% Rente 100,925, Ftal. 5% Rente 79,10, 4 % ung. Goldrente 98,75, 49% Russen 1889 100,70, 3 9/6 Ruffen 1891 89,29, 40/9 unifiz. Egypt. 103,10, 4% span. äuß, Anleihe 652, Konv. Türken 24,60, Türkische Loose 117,20, 4 9/6 Prioritäts Türkishe Obligationen 90 480,00, Franzosen 603,75, Lomb. —,—, Banque ottomane 641, Banque de Paris 675 00, Banque d’Escompte —, Credit foncier 963,00, Credit mohbiliecr —,—, Merid. - Anl. 535,09, Nio Tinto 339,30, Suez-Aktien 2865, Credit Lyonn. 741,00, Banque de France 3910, Tab. ottom. 431,00, Wechsel a. deutshe Pläße 1223, Londoner Wechsel kurz 25,164, Cheques auf London 25,18 Wesel auf Amsterdam kurz 206,18, Wechfel auf Wien kurz 199,25, Wechsel auf Madrid k. 41250, Wechsel auf Jtalien 98 Rob-A 167,00, Portug. 22,31, Portug. Tabals-Obl. 390,00, 4% Russen 63 30, 59/0 Rumänier von 1893 98,50, Privatdiskont 13.

Mailand, 5. Juni. (W. T. B.) Ftalienische

59/0 Nente 87,623, Mittelmeerbahn 444,00, Meri- dionaux 597,00, Wechsel auf Paris 110,50, Wechsel auf Berlin 136,40, Banca Generale 36,00, Banca Ftalia 790, Credit mobiliare 121. _St. Petersburg, 9. Juni. (W. T. B.) Wechsel London (3 Mt.) 9350, do. Berlin (3 Mt.) 45,75, do. Amsterdam (3 Mt.) —,—, do. Paris (3 Mt.) 37,05, F - Imperials T7504, Russ. 49/0 188er Konsols 148, do. Präm.-Anl. von 1864 (gest.) 247, do. von 1866 (gest.) 225, do. 2. Orient-Anleihe 101}, do. 3. Orient-Anleihe 1014, do. 43% Bovdenkredit-Pfandbr. 154}, Große Nuss. Eisenbahnen 277, NRuts. Südroestbahn-Aktien 1074, St. Petersburger Diskontobank 531, de. Internat. Handelsbank 531, do. Privat-Handel3bank 422, Ruff. Bank für ausw. Handel 386, Warschauer Diskontobank —. Privatdiskont d.

Amsterdam, 9. Juni. (W. T. B.) (Schluß- Kurse.) Oesterr. Papierrente Mai-Novbr. verz. 79{, Desterr. Silberrente Jan.-Fuli verz. 784, Oesterr. Goldrente 973, 4 °/9 ung. Goldrente 965 Ruß. gr. (Sifenbahnen 1424, Nuss. 2. Orientanl. 64$, Konv. Türten —, 349% holl. Anl. 1027, 5 9% gar. Transy.-Œ. —-, Warschau-Wiener —, Marknoten 59,22, Russ. Zollkupons 1922.

Wechsel auf London 12,071.

New-York, 5. Juni. (W. T, B.) (Sc<hluß- Kurse.) Geld leicht, für Regiecungsbonds Prozent- saß 1, Geld für andere Sicherheiten Prozeut- sag 1, Wechsel auf London (60 Tage) 4,875, Cable Transfers 4,89, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,167, Wechsel auf Berlin (60 Tage) 9. Atchison Topeka & Santa F6ó Aktien 75, Canadian Pacific Aktien 643, Zentral Pacific Aktien 12}, Chicago, Milwaukee & St. Paul Aktien d5Iè, Denver & Rio Grande Preferred 30, Illinois Zentral Aktien 894, Latte Shore Shares 131, Louisville & Nashville Aktien 443, N. -Y. Lake Grie Shares 135, N.-Y. Zentralkahn 97F, Northern Pacific Pref. 145, Norfolk and Western Preferred 203, Philadelphia and Reading 5% 1. Îne.-Bds. —, Union Pacijic Aktien 152, Silver, Commercial Bars 62F.

Produkten- und Waaren-Börfe. Verlin, 5, Juni. Marktpreise nah Ermittelung des Königlichen Polizci-Präsfidiums. Höchste [MNiedrigste D retse

Per 100 kg für: M S E

e, rbsen, gelbe, zum Kochen . Speisebohnen, weiße . En s Kartoffeln . Rindfleisch

von der Keule 1 kg .

Bauchfleisch 1 kg . Schweinefleisch 1 kg. RalbfeaM le. O E RE ena S M Eier 60 Stü>. Karpfen 1 kg . Zand s

ander

echte

3arsche Schleie | 50 Bleie L C S | 49 H G E

Berliu, 6. Juni, (Nmtliche stellung von Getreide, Mehl, troleum und Spiritus.)

Weizen (mit Ausfluß von 1000 kg. Loko unbeleht. Lermine s{<wa< be- hauptet. Gek. t, Kündigungspr. A Loko 125—135 4 n. Qual. Lieferungsqualität 130 A, per diesen Monat 129—129,25 bez.,, ver Juli 130,5—131 bez, per August 132 bez., per September 132,76—133,25 bez., per Oktober 133,75—134,5— 134 bez., per November 134,5-—135 bez., per Dez. —, Anmeldeschein vom 1, Juni à 128,25 4 verkauft,

Roggen per 1000 kg, Loko ohne Umsay. Ler- mine behauptet, Gekündigt 50 6. Kündigungsprets 113 A Loko 1083—115,5 4 n. Qual., pa i qualität 111 Æ, inländ. guter —, per diesen Monat 113 bez, per Juli 114-114/256—114 bez., per August —, per September 115,75—116,25—116 bez., per Oft. 116,5—117—116,75 bez,, per Nov. —, per V —, Anmeldescheine v. 1. Juni 112 verk.

erste per 1000 kg, Still, Große, kleine und

Futtergecste 92—165 M n. Q. : Ä

Hafer þÞ x. 1000 kg. Loko unverändert, Fermine matt. Gekündigt 50 k. Kündigungspreis 132 4 Loko 126—164 4 n. Q, Liecferungböqualität 132 4,

| 30 | 60 | 80 | 60 | 80

Y C! 5 ) pi pre pr pi rue

a v

| 60 | 50 [20 | 60

20 20 70 20 60

D O O D > D

_ Gt

Malen,

el, Pe-

Rauhwetizen) per

pommerscher mittel bis guter 128—142 bez., feiner 143—158 bez., preußischer mittel bis guter 128 144 bez,, feiner 145—160 bez., \{lesis{er mittel bis guter 132—148 bez., feiner 149—160 bez, russischer mittel bis guter 128—138 bez., feiner 140—150 bez per diesen Monat 132—131,25 bez., per Juli 129,75—129,5 bez., per August —, per September E bez., per wer “t L ais per kg. Loko ruhig. Termine ma

Gekündigt 1700 t. Kündigungspreis 9125 M A 92—103 A na< Qual., per diesen Monat 91,25 —91 bez., per Juli 92,25—91,75 bez., per August per September 94,75—94,5 bez., per November —'

Erbsen per 1000 kg. Kochwaare 140--175 4% nah Quál., Fatterwaare 120—138 4 nah Qual, a r ?retrvges L M

elfaaten per 1000 kg, 2oko Winter-Rays Winter-Rübsen —- A A

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutto inkl, Sa>. Termine gut behauptet. Gekündigt Sat, Kündigungspreis Æ, per diefen Monat, per Juli und per August 14,8 bez., per September 14,85 bez, per Oktober —, per November —.

Nüböl pr. 100 kg mit Faß. Termine unverändert, Gekündigt mit Faß Ztr. Kündigungspreis Loko mit Faß —, ohne Faß —, ver diesen Monat —, per Juli —, per September —, per Oktober, per November und per Dezember 42,9 #4

Petroleum. (Raffiniertes Standard white) ver 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ztr. Termine —. Gefkündigt kg. Kündigungspreis 46 Loko —,_per diesen Monat M

Spiritus mit 50 A Verbrauchsabgabe per 109 1 à 100% = 10 000% na< Tralles, Gefkünd. Kündigungspreis 4 Loko ohne Faß 49,9 bez.

Spiritus mit 70 4 Verbrauhsabgabe per 100 1 à 100% = 100009% na< Tralles. Gekündigt 1]. Kündigungspreis (A Loko ohne Faß 29,9 bez., per diesen Monat —, per September —. _ Spiritus mit 50 4 Verbrauchsabgabe per 100 1 à 100% = 10000% na< Tralles. Gefündigt 1. Kündigungspreis A Loko mit Faß —, per diesen Monat —,

Spiritus mit 70 4 Verbrauhsabgabe. Loko still. Gekündigt 1. Kündigungspreis 4 Loko mit Faß —, per diesen Monat —, per Juli 33,9 bez, per August 34,3—34,2-—34,4—34,3 bez., ver September 34,9 bez., per Oktober 35,1 bez., per No- vember —, per Dezember —.

Weizenmehl Nr. 00 18,5—16,5 bez., Nr. 0 16,25—14,5 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 15—14,5 bez., do. feine Marken Nr. 0 1. 1. 1615 bez, Nr. 0 14M hôher als Nr. 0 u. 1 pr. 100 ks br. inkl. Sa>.

Königsberg, 5. Juni. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen fes. Roggen steigend, pr. 2000 Pfd. Zollgew. 103—104. Gerße unverändert. Hafer ruhig, loko pr. 2000 Pfd. Zollg. 122,00, Weiße Erbsen pr. 2000 Pfo Zollgewiht 118,00. Spiritus pr. 100 1 100% loko 29 85. pr. Frübj. 29,75,

Danzig, 5. Juni. (W. T. B.) Getrrezde- markt. Weizen loko behauptet, Ümsag 50 To. do. inländ. ho<hbunt und weiß 129,00, do. inländ. hellbunt —,—, do. Transit ho<bunt und weiß —,—, do. hellbunt —,—, do. Termin zu freiem Verkehr pr. Sept.-Okt. 134,00, do. Trans. yr Sept.- Dft. 100,590, Regulierungspreis zu freiem Verkehr 127,00; Roggen loko fester, do. inländ. —,—, do. russ. oder pola. z. Trans. —, do. Termin pr. Sept.-Ofkt. 108,50, do. Termin Transit pr. Sept.-Oft. 75,00, do. Regulierungspreis zum freien Verkehr 106,00. Gerste große (660—700 gs) —, Gerste kleine (625—660 g) Hafer inländischer 121,00. Erbsen inlänudishe —,—. O loko fontingentiert 49,00, nicht kontingentiert

Stettin, 5. Juni. (W. T. B) Getretive- marlt. Weizen loko fest, 127—131, pxr. Junt- Juli 131,50, pr. Sept.-Okt. 135,75. 9c: gen lolo ei, 1012. L Sun U T0, De, Sept.-Okt. 115,50. Pommers®er Hafer loko 125—140, _NRübsl loko till. pr. Juni 4250, pvr. September-Oktober 42,70. Spiritus loko behauptet, mit 70 4 Konsumît. 29,00, pr. Juni 28,10, pr. August-September 29,70. Petroleum lofo 9,10,

Posen, 5. Juni. (W. T. B.) Spiritus loko ohne Faß (ó0er} 46,70, do. loto ohne Faß (70er)

27,00. Behauptet.

Köln, 5. Juni. (W. T. B) Getretde- markt. Weizen alter hiesiger loko —,—, do. neuer hiesiger 14,75, frembver loko 15,00, Roggen hiesiger loko 12,50, frember loko 13,75, Hafer alter hiesiger loko —,—, do. neuer hiesiger 14,50, fremder 14,75. Rüböl lolo 47,00, per Juni —,— Br., pr. Oktober 44,90 Br.

Hamburg, 5. Juni. (W. T. B) Ge- treidemarkt. Weizen loïo fest, holíftein. loko neuer 134—137. Roggen loko fest, me>lenb. loïo neuer 122—125, ruff. loko fest, 74—75. Hafer fest. Gerste ruhig. Rüböl (unvz.) fest, loko 43. Spiritus s{<wä<her, pr. Juni- ult 470 Be. e JUlbeAua. 48 Br, pr. Aug.-Sept. 1853 Br., pr. Sept.-Okt. 18 Br. KXFaffec ruhig. Umsay 2500 Sa>. Petroleum loko rubig, Standard white loko 4,90 Br.

Hamburg, °. Juni. (W. T. B.) Kaffee. (Nachmittagsberiht.) Good average Santos pr, Juni 794, vr. September 753, pr. Dezember 693, pr. März 673. Nuhig.

Zud>termarkt. (Schlußbericht.) Rüben-Rohzuder I, Produkt Basis 8809/9 FKendement neue Usance, frei an Bord Hamburg pr. Juni 11,624, pr. August 11,65, prx. Qlkt: 11,10, pr. Dezbr, 11,09, Muhtg.

Wien, d. Juni, (W. T. B.) Getrreide- markt. Weizen pr. Mai-Juni 6,80 Gd., 6,85 Br., pr. Herbst 7,10 Gd.,, 7,12 Br. Roggen pr. Mai- Juni Gd, By, pr, Herbst 6,73 Gd,, 5.75 Br. Mais pr. Mai-Juni 4,92 Gd., 4,95 Br Hafer pxr. Mai-Juni 6,58 Gd., 6,60 Br., pr. Herbst 6,07 Gd., 6,09 Br.

New-York, 5. Juni. 09, T. B.) Waaren- beri t. Baumwolle in New-York 7, do. in New- Orleans 7}, Petroler-m stetig, do. in New- York 5,15, do. in Philadelphia 5,10, do. rozes 6,00, do. Pipe line Certif. pr. Juni 874, Schmalz (Western steam) 7,00, do. (Rohe und Brothers) 7,20, Mais fest, pr, Juni 43}, pr Juli 433, pr. Sept. 453. eizen fest. Rother Winterweizen 58, do. Weizen pr. Juni 57, pr. Juli 58# pr. Aug. baL pr. Dezbr, 643, Getreidefracht nach Liverpool 1, affee fair Rio Nr. 7 15}, do. Rio Nr. 7 s uli 1470, do, do. pr. Sept. 13,72, Mehl, ring clears, 2,10. Zuder 2è. Kupfer loko 9,25,

Deutscher Reichs-Anzeiger

Königlich Pr eußischer Staats-Anzeiger.

und

M

T Bezugspreis beträgt vierteljährlih 4 4 50 S.

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an ;

| für Berlin außer den Post-Anstalten auch die Expedition |

8Ww., Wilhelmftraße Nr. 32.

L Einzelne Aummern kosten 25 S.

V 132.

Ber

| | j | U lin, Donnerstag, den 7. Juni, Abends.

Insertionspreis für deu Raum einer Druckzeile 30 $4 | Juserate nimmt au:

| die Königliche Expedition | des Deutschen Reihs-Anzeigers |

und Koniglich Preußishen Staats-Anzeigers

Berlin 3W., Wilhelmstraße Nr. 32.

1894.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem Geheimen Rechnungs - Rath Seeling zu Berlin, pisher Vorsteher des Diskont-Komtors der Reichs-Hauptbank, den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife, : dem Direktor der Schloßverwaltung in Friedrichshof bei Kronberg (Taunus) Hermann Walter die Königliche Krone zum Rothen Adler-Orden vierter Klasse, dem Hauptmann Altritt vom 1. See-Bataillon und dem Forshungsreisenden Dr. Otto Ehlers aus Hamburg den Rothen Adler-Orden vierter Klasse, A ‘dem Zeug-Hauptmann a. D. Trinkhaus zu Straß- burg i. E., bisher bei der Artillerie-Werkstatt daselbst, dem Premier-Lieutenant Witt vom 2. See-Bataillon, dem Bau- meister Deubner zu Kronberg (Taunus), dem Stifts-Rent- meister a. D. Gärtner zu NRaudten im Kreise Steinau, bisher zu Steinau a. O., und dem Rathmann, Landwirth Duve zu Osterwie> im Kreise Halberstadk ‘den Königlichen Kronen- Orden vierter Klasse, E i dem emeritierten Lehrer Jacob Diehl zu Güdingen 1m Kreise Saarbrücken den Adler der Jnhaber des Königlichen Haus-Ordens von Hohenzollern, / dem Gerichtsvollzieher a. D. Friedrich Looke zu Breslau das Allgemeine Ehrenzeichen, sowie : dem Kaufmann Oscar Lehmann zu Hamburg die Nettungs-Medaille am Bande zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den nachbenannten Offizieren 2c. die Erlaubniß zur An- legung der ihnen verliehenen nichtpreußischen Jnsignien zu ertheilen, und zwar: des Großkreuzes des Königlich sächsischen Albrehts-Ordens: : dem General-Lieutenant von Scheel, Präses der Ober- Militär-Examinations-Kommission; des Offizierkreuzes desselben Ordens: dem Major z. D. von Drigalski, Drittem Jnspizienten der Ober-Militär-Examinations-Kommisston; des Königlich sächsishen Albrehtskreuzes: dem Militär-Musik-Dirigenten Lebede vom Eisenbahn- Regiment Nr. 1; des Ritterkreuzes des Großherzoglich me>len- burgishen Haus-Ordens der Wendischen Krone: dem Hauptmann von Voigts-Rheßt, aggregiert dem Generalstab der Armee und kommandiert zur Dienstleistung bei dem Generalstab des VII. Armee-Korps; des Komthurkreuzes des Großherzoglich sächsischen Haus-Ordens der Wachsamkeit oder vom weißen , Falken: dem Major Freiherrn von und zu Egloffstein, à la suite des Königin Elisabeth-Garde-Grenadier-Regiments Nr. 3 und persönlichem Adjutanten Seiner Königlichen Hoheit des Prinzen Albrecht von Preußen ;

ferner : der ersten Klasse des Großherrlich türkischen edschidje-Ord ens: dem General-Major Freiherrn von Bissing, Komman- deur der 4. Garde-Kavallerie-Brigade.

Deutsches Reich.

Seine Majestät der Kaiser haben im Namen des Reichs den bisherigen Konsul in Kairo Joseph von Loehr zum Konsul in Galag zu ernennen. geruht.

Beklamnnti.m.a.< un g

Auf die für das Jahr 1894 festzusegende Dividende der Reichsbankantheile wird vom 15. d. M. ab eine erste halbjährlihe Abschlagszahlung von ein und dreiviertel

Prozent oder 52 M 50 S

für den Dividendenschein Nr. 10 bei der Reichsbank - Haupt: kasse in Berlin, bei den Reichsbank - Hauptstellen, Reichsbank- stellen, der Kommandite in Jnsterburg, sowie bei sämmilichen Reichsbank-Nebenstellen mit Kasseneinrihtung erfolgen. Berlin, den 6. Juni 1894.

Der Reichskanzler.

In Vertretung :

von Boetticher.

Die Nummer 27 des Reichs- Gesezblatts, welche von heute ab zur Ausgabe gelangt, enthält unter

Nr. 2182 das Geseß, beireffend den Schuß der Brief- tauben und den Brieftaubenverkehr im Kriege. Vom 28. Mai 1894: und unter

Nr. 2183 den Allerhöchsten Erlaß, betreffend Abgaben- tarife für die Kanalstre>e Holtenau—Rendsburg und die Be- nußung der Hafenanlagen zu Holtenau. Vom 4. Juni 1894.

Berlin, den 7. Juni 1894.

Kaiserliches Post - Zeitungsamt. Weberstedt.

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den Amtsgerichts-Rath Schmitz in Erkelenz zum Land- gerichts-Direktor in Düsseldorf, . den Gerichis-Affessor Blafig in Lubliniß zuin Amtsrichter in Zabrze, den Gerichts-Affsessor Kaldewey in Berlin zum Amts- richter in Schömberg, e | den Gerichts-Asessor Dr. jur. von Campe in Hildes- heim zum Amtsrichter in Northeim, den Gerichts-Assessor Gerson in Dortmund zum Amts- richter in Dortmund, und : den Gerichts-Assessor von War nstedt in Neuwied zum Amtsrichter in Korbach zu ernennen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht : dem expedierenden Sekretär und Kalkulator an der hiesigen Königlichen Technischen Hochschule, Bureau-Vorsteher Emil Thier den Charakter als Rechnungs-Rath, sowie 4 dem Kommerzien - Rath Ernst Rolffs zu Poppelsdorf bei Bonn den Charakter als Geheimer Kommerzien - Rath zu verleihen; ferner S infolge der von der Stadtverordneten-Versammlung zu Nuhrort getroffenen Wahl den Kaufmann- Robert de Gruyter daselbst als unbesoldeten Beigeordneten der Stadt Nuhrort für die gesezlihe Amtsdauer von se<s Jahren zu bestätigen.

Des Königs Majestät haben mittels Allerhöchsten Er- lasses vom 14. Mai d. J. die von dem Kommunal - Landtag des Regierungsbezirks Cassel vollzogene Wahl des Landraths Riedejel Freiherrn zu Eisenbah in Gelnhausen zum Landesdirektor des Bezirksverbandes des Regierungsbezirks Caffel auf eine mit dem 1. Juli 1894 beginnende se<sjährige Amtsdauer zu bestätigen und dem Genannten zu dem gleichen Zeitpunkt die dur<h die Annahme dieser Wahl bedingte Ent-

s

lassung aus dem Staatsdienst in Gnaden zu ertheilen geruht.

Auf Jhren Bericht vom 2. Mai d. J. will Jh dem Kreise Fishhausen im Regierungsbezirk Königsberg, welcher den Bau einer Chaussee von Nadrau über Rudau nah Mollehnen beschlossen hat, das Enteignungsrecht für die zu dieser Chaussee erforderlihen Grundstücke, sowie gegen Ueber- nahme der künftigen <hausseemäßigen Unterhaltung der Straße das Recht zur Erhebung des Chausseegeldes nah den Be- stimmungen des Chausseegeldtarifs vom 29. Februar 1840 (Gesez-Samml. S. 94 f.) einschließlih der in demjelben ent- haltenen Bestimmungen über die Befreiungen, jowie der sonstigen, die Erhebung betreffenden zusäßlichen Vorschriften vorbehaltlih der Abänderung der sämmtlichen voraufgeführten Bestimmungen verleihen. Auch sollen die dem Chaussee- geldtarif vom 29. Februar 1840 angehängten Bestimmungen wegen der Chaussee-Polizeivergehen auf die gedachte Straße zur Anwendung kommen. Die eingereichte Karte erfolgt anbei zurü.

Berlin, den 9. Mai 1894.

Wilhelm K. Thielen. An den Minister der öffentlichen Arbeiten.

Justiz-Ministerium. Der Rechtsanwalt Menzßendorff in Bitterfeld ist zum Notar für den Bezirk des Ober-Landesgerichts Naumburg, mit Anweisung seines Wohnsißes in Bitterfeld, ernannt worden.

Minisierium der öffentlichen Arbeiten.

Der Gesellschaft für Bau und Betrieb von Eisenbahnen Henning, Hartwich u. Co. in Berlin ist die Erlaubniß zur Vornahme allgemeiner Vorarbeiten für cine Eisenbahn von Lübben über U>ro und Alt-Herzberg nach Falken - berg ertheilt.

Ministerium der geistlihen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Der mit der kommissarishen Verwaltung des Kreis- physikats des Kreises Angermünde beauftragte Ober-Stabsarzt a. D. Dr. Benda in Angermünde ist zum Kreisphysikus dieses Kreises ernannt worden. -

Dem Gesanglehrer am Kaiserin-Augusta-Gymnasium in Charlottenburg Otto Wangemann isst das Prädikat als Professor beigelegt worden. ; :

Am Schullehrer-Seminar zu Usingen is der bisherige fommissarishe Lehrer am Schullehrer-Seminar zu Erfurt, Predigtamts-Kandidat Kannegießer als ordentlicher Seminar- lehrer angestellt worden.

Hauptverwaltung der Staatsschulden.

Bekanntmachung

Die sämmtlichen bisher noch nit zur Verloosung gekommenen Schuldverschreibungen der Staats-Anleihe von 1868 A. werden den Besißecn zum 1. Januar 1895 mit der Aufforderung gekündigt, den Kapitalbetrag vom 2. Januar 1895 ab bei der Staats\chulden-Tilgungskasse hierselbst, W. Taubenstraße Nr. 29, gegen Quittung und Rückgabe der Schuldverschreibungen zu erheben. Die Zahlung erfolgt von 9 Uhr Vormittags bis 1 Uhr Nachmittags, mit Aus\s{<luß der Sonn- und Festtage und der lezten drei Geschäftstage jeden Monats.

Die Einlösung geschieht au<h bei den Regierungs-Haupt- kassen und in Frankfurt a. M. bei der Kreiskafe. ju diesem 2Zwe> können die Schuldverschreibungen einer dieser Kassen ichon vom 1. Dezember 1894 ab eingereiht werden, welche sie der Staats\chulden-Tilgungskasse zur Prüfung vorzulegen hat und nach erfolgter Fest)tellung die Auszahlung vom 2. Januar 1895 ab bewixft. Mit dem 1. Januar 1895 hört die Verzinsung der gekündigten Schuldverschreibun- gen auf.

Zugleih werden die bereits früher gekündigten no< rüd>- ständigen Schuldverschreibungen der Staats-Anleihen von 1868 A, 1850, 1852, 1853 und 1862 wiederholt und mit dem Bemerken aufgerufen, daß die Verzinsung derselben mit dem Tage ihrer Kündigung aufgehört hat.

Die Staatsshulden-Tilgungskasse kann sih in einen Schriftwechsel mit den Jnhabern der Schuldverschreibungen über die Zahlungsleistung nit einlassen. Formulare zu den Quittungen werden von den obenbezeihneten Kassen unentgeltlich verabfolgt. S

Schließlih benußen wir diese Veröffentli ung, darauf aufmerksam zu machen, daß von den Schuldverschreibungen der fonsolidierten 41/4 prozentigen Staats-Anleihe, welche gemäß $2 des Geseßes vom 4. März 1885 '(Geseßz-Samml. S. 55) und der diesseitigen Bekanntmachung vom 1. September 1885 in Ver- schreibungen der konsolidierten 4 prozentigen Staats-Anleihe um- zutauschen waren, mehrere Stücke auch bis jeßt no<h nit ein- gereiht worden sind. Die Jnhaber derselben werden deshalb wiederholt aufgefordert, den beregten Umtaush zur Ver- meidung weiterer Zinsverluste alsbald zu bewirken, indem wir ausdrü>lih bemerken, daß die zu den neuen 4 prozentigen Ver- schreibungen von 1885 gehörigen Zinsscheine Reihe 1 Nr. 3 bis 20, von welchen die Scheine Nr. 3 bis 19 bereits fällig geworden sind, bestimmungsmäßig vier Jahre na< ihrer Fälligkeit zu Gunsten der Staatskasse verjähren. Die Zins- scheine Nr. 3 bis 11 sind demnach schon verjährt.

Berlin, den 1. Juni 1894. i

Hauptverwaltung der Staatsschulden. von Hoffmann.

Bekanntmachung.

Die statutenmäßig zu tilgenden Stammaktien der Niederschlesis<h-Märkischen Eisenbahn und zwar:

2434 Stück zu 100 Thlr., im ganzen über 243 400 Thlr. oder 730 200 6 werden am

Montag, den 2. Juli 1894, Vormittags 11 Uhr?

in unserm Sigzungszimmer, Oranienstraße 92/94, 1 Treppe, in Gegenwart eines Notars offentlich verloost.

Berlin, den 2. Juni 1894. :

Hauptverwaltung der Staaisschulden. von Hoffmanu.

Betanntmah uw

Die am 1. November 1894 zu tilgenden Kurmärkischen

Schuldverschreibungen werden am Montag, den 2. Juli 1894, Darmaitags 11/4 Uhr,

in unserm Sißungszimmer, Oranienstraße 92/94, 1 Treppe; im Beisein eines Notars öffentli dur das Loos gezogen:

Die verloosten Schuldverschreibungen werden d nah den Nummern und Beträgen dur Zeitungen und Amts- blätter bekannt gemacht.

Berlin, den 4. Juni 1834

Hauptverwaltung der Staatsschulden. von D limans: