1894 / 133 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

fri jen

1000 300 300

| < euticheAsp do. Bgwk.-Ver. 0 do. Ind AGS.P. |- do. Verein .Petrl. do. do. St.-Pr. Eilenburg. Kattn Eppendorf Ind. açonshm.S.P. can?f. Brauerei s-Blühl. Ges. G:lsent. Gußsthl Glüdauf konv. . Gammi B.-Frks. Gumf.Scwanih Jagen. Gußst. kv. Harburg Mühlen POME shall . „1 effs.-MNhein.Bro. Kxreclsr. Drl. Pfb. König Wilh,Bry. Königsb. Masch. Kgsb. Pf. Brz.-A, Engen) Tus. Eu Lepk.-Fos. Papier L Berseld, Bas, Wass.-u.T.-(B.| Lind. Brauer. ky.|2 FReEn g. Sileno, 0 Masch. Anh.Bbg.| 0 Ml. Viasch. Vz.| 6 Us, Do. LE. Möbeltrges. neue Mzll.u.Hlb Stet Münc<.Braubh. k. do. do. Vorz. Akt. Niederl. Koblnw. Nienburg, Eisen. Nürnbg. Brauer. Oranienb. Chem. do. do. St.-Pr. Dem tQ.60. otsb Straßenb. do. do. konv. Math. Opt. Fabr. MNauchw. Walter Redenh. St-Pr. Mb. -Westf. Ind. Mosto>k Brauerei Si Gußfthlf.

t i E E A}

400 300 1000

- m ions

00

[1411111 12411108

24 n

O OOnN Me e

1411414 T A

p i 1h L P r f E f Po

j Î #>

[T4 P E E

L OOmTIWOOSo Sa

Se

zx | O Ï =A O0 I Fk Fri frrk fund Pr

S

Säch}. Nähfd. ky. Schles. DpfrPrf. S E Sgriftgießz. Hu Sinner Brauerei: Stettin. Elektriz. Stobwasser V.A. StrlsSpilk.StP Sudenb. Masch. SüddJmm.409/6 Tapetenf. Nordb. Taraowiß St-Pr do. Litk, A.| | Uaîion, Bauges. .| 5è| Vulkan Bgw. ky. 0 | Weißbier (Ger.)} 63| 4 do, (Bolle)| 2 |— WiedeMaschinen| 0 | 15 Wilhelmi Weinb| 0 |— 4 | Wissen. Bergwk.| 0 |— ZeißerMaschinen|20 |

m T I O D

> eo

500 600 1000 600 300 300 300 600 900

D a D A

| i

) D bt A fm fd fk J j A O i t t L A

ied

bund pan pak jdk Pn bren

A J funk J

pamek park

1000 1000 600 300

88 50G 87 2%5G

160,10G 115 %G lbe 1004 É 500 179.00G 14/10bz

1000 18, 60,00G 45,75B 46,60G 442 00 bz B 65,50G

122,00bzG 187.00bzG 91/306

128,590G a: 96,50G

290,00G

33,50G 40,00G

4,90 bz 93/10bz 2 70B

31,75G 61,25G 77,50 bz 74,00et. bz B 47,00B 106,25bzG 87 75G 32,50bzG 93,50G 143,10G 170,75G 90,00B 67,75G 119,50G 200,60G 107,25 bz G 63,00bz G 110,00G 191,75G

4 -_

19,75 bz 49,00B 47,00G 500 [138,50bz G 300/1200 [93,00 bz G 70,00B 53,10G 9,75G 267,80bz

1

00G

09(S

f

Verficherungs - Gesellschafteu,

Kur3 und Dividende = #6 pr. Sick, | Dividende pro|1892|/1893 Aach.-M.Feuerv.209/av. 1000546: /460 | Aach. Nückyrs.-G. 209/9 v.40024: 110 Brl.Lnd.-u. W}sv. 209/95 9.5006: 120 Brl.Feuervf.-G. 209/0v. 1000546: 130 Brl.Hagel-A.G. 209/90 v.10004| 0 Brl.Lebensy.-G. 2009/9. 10004; 183," Kolonis, Feuerv. 20%. 100024: 360 Concordia, 2eby, 209% v.100024:| 48 Dt.Feuerv.Berl.209/0 v.100056: 100 Dt Llovd Berlin 209/5 . 10004: 200 Deutscher Phönix 209/69 v. 1000 fl./110 Dtsch. rnsp. B. 2629/0. 2400.46| 64 Drôd.Allg.Tröp. 10% v.1000A4:|300 Düfild.Trsp.-V.102%% v. 100084: 255 Glberf.Feuervrs. 209/06 b.100024:/240 ortuna, X. B. 2009/4 v. 1000546: |120 Sermania, Lebn9v.209/99.50024:| 45 Gladb.Feuervrf. 209/, y.100054:| 0 S I -S 20%b.5002a:| 60 Köln. Mückyri.-G. 209/90 0.50024;| 30 Leipzig.Feuervr\. 609/59 y.100026: 720 Magdeb. Feuer), 2009/6 y.100024: 150 Magdeb. Hagelb. 332%/0 v.500Ka:| 45 Magdeb. Lhensv. 20/0 h. 5004:| 20 Magdeb. Rüclvers.- Gef. 100Aa:| 45 Niederrh.Güt.-A. 10% 1.500246:| 40 Nordstern, Lebys. 202/0.100024:|10b Oldenb. Vers.-G#.209/9v.500Ba: 65 Preuß.Lebnsv.-W.20%/5 y.50024: 40 euß. Nat. Wers. 2590/9 b.40056:| 2 ovidentia, 1099/9 ven 1000 fl.| 35 P A Laa o0d 36 Mhein.-Witf.Re>v.102/,b.40024:| 24 Sächs. Nückv.-Ges, 59/0).50026:| 75 Schles.Feuerv.-.20%/0v.500| 75 Ba D R 1000 M: 160 Zransatlant.Güt. 20%b.1500.6| 90 Union, Hagelverf.20% v.50084:| 63 Viktoria, Berlin209/6 v.100054:|168 MWstdtsh.Bs.B.20%% v. 100024:| 24 Wilhelma Magdeh.Allg.100246:| 33

Fonds- uud Aktieu-Vörse.

Berlin, 7. Juni, In ihrem ersten Theil konnte die heutige Börse einen re<t angeregten Verkehr auf dem Gebiete der Schweizer Transyportwerthe unter denen die Aktien der Schweizer

aufrveisen, _Nordostbahn die erste Stelle einnahuten. M die fremdländishen Renten - fowie

- und. Kohlenwerke sind als belebt zu be-

10100B 2180G 1700G 2130G 430B 3890G 7500B 1105G 1570B 3200G

1275G 3275G 3505G

2700G 1070G 780G 440G 62865 159500G 3500B 588G 415G 700G 940B 1850G

720G 715B

750B 1630B 3000B 1225B HODet bz B 3975G 910B 748B

die Aktien

¿ciucn. Später. ecrlalimte die Arbeit der Speku- i

[ation, indeß blichen die Gewinnabgaben aus; nur die Méontaupapiere kamen zum Verkauf,

Da von den auswärtigen Pläßen gute Meldungen einliefen, so nahm das Geschäft später einen etwas lebhafteren Charakter an, und neben den Schweizer Transportwerthen famen au< Bankaktien sowie die Aktien der Eisenwerke hervor, was veranlaßte, daß die Börfe fest und unter gebesserten Kursen abs{loß.

Auf dem Markte für fremdländishe Renten hatten Italiener höher als gestern eingeseßt, dann s{wankte ihr Kurs, um indeß später mit einer leichten Auf- besserung zu [dllesen,

Ungarn re<t fest, indeß ebenso wie die Russischen ome ohne Geschäft von Belang, dagegen war in

ufsishen Noten mehr zu thun, als während der vergangenen Zeit.

on - den -einheimishen Staatsfonds war die 39% Reiché-Anleihe um 10 4, 39/6 Konsols um 20 S gestiegen. 49% Neichs-Anleihe wie die 34 % Staatsfonds gaben ctwas nah.

Bankaktien hatten au im Kassägeshäft wenig Veränderung aufzuweisen. Handels-Antheile und Dresdner Bank wurden besser; Coburger Kredit- gesellschaft und Nheinish-Westfälishe Bank {{<wächer.

Unter den Eisenbahnaktien sind Eutin-Lübeker, Frankfurter Güterbahn, Gotthardbahn, Schweizer K entralkaln als besser, Ostpreußen und Niederwald- bahn als s<hwächer anzuführen.

Portugiesische Prioritäten etwas s{wächer. Ameri- kanische, Nussische und Oesterreichische fest.

Industrie-Papiere zeigten heute mehr Leben.

Der Privatdiskont notierte 14 0/6.

Fraukfurt a. M., 6. Juni. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Londoner Wechsel 20,397, Pariser Wechsel 8095, Wiener Wechsel 163,20, 3 0/6 Reichs- Anl, 90,00, Unifiz. Egypter 103,70, Italiener 77,609, 6% fonfol, Mexikaner 59,00, ODesterc. Silber- rente 79,90, Desterr. 41/s°/6 Papierrente —,—, Desterr. 4/9 Goldrente 98,60, Desterr. 1860 er Loose 124,90, 3% port. Auleibe 22,90, 59% amort. Rumän. 97,30, 49/4 ruff. Konfols —,—, 3. Ortent- Anleihe 64,00, 4% Spanier 65,10, 59% ferb. Rente 62,80, Serb. Tab.-Rente 62,80, Kony. Türken Él. 24,70, 49% ung, Goldrente 97,90, 49/9 ungar. Kronen 91,20, Böhm. Westbahn 329, Gotthard- hahn 167,10, Wbe>-Büch. Cisenb. 139,00, Mainzer 113,90, Mittelmeerb. 77,00, Lomb. 894, Franz. 2812, Raab-Dedenburg —, Berl. Handelsges. 133,30, Darmf{tädtec 134,00, Disk.-Komt. 186,80, Dresdner Bank 139,10, Mitteld. Kredit 96,80, Dest. Kredit- atticn 2858, Reichsbank 155,590, Bochumer Gußstahl 129,40, Dortmunder Union 55,00, Harpener Bergs- werk 126,30, Hibernia 117,30, Laurahütte 124,50, Westeregeln 155,50. Privatdiskont 13, Chemische Fabrik Weiller 200,00.

Frauktsurt a. M., 6. Juni. (W. T. B.) Effekten-Sozietät. (Schluß.) Oesterr. Kredit- aktien 2868, Franz. —, Lomb. 897, Ung. Goldr. —,—, Gotthardb. 167,30, DisE.-Koaunand. 187,10, Boch. Gußstahl 129,60, Harpener 127,20, Laurahütte 124,80, Schweizer Norbostbahn 117,80, talien. Mecid —,—, Mexitaner 58,90, Italiener 78,00, Italien* Mittelmeerbahn —,—, Portugiesen 23,00. Fest:

Harpener anfangs 127,20.

_Hamburg, 6. Juni. (W. L. B.) (Schluß- Kurse.) Preuß. 4%/4 Konfols 106,20, Silberrente 79,70, Desterr. Goldrente 98,30, 42/9 ung. Goldr. 97,90, 1860 er Loose 125,00, Italiener 77,60, Kredit] attien 285,75, ranz. 702,00, Lomb. 216,00, 1880 ec Nuffen 98,20, 1883 er Nussen —, Deutsche B. 157,00, 2. Vrient-Anieihe —,—, 3. Orient-Anleihe —,—, Diskonto-Kommandit 186,90, Nationalbank für Deutschland 111,00, Hamburger Kommerzbau! 104,00, Berliner Haudelsges. —,—, Dresdner Bank —,—, Nordd. Bank 123,20, Lübe>-Büchener Eisenbahn 138,70, Marienburg-Mlawka 81,50, Oftpreuß. Süd- bahn 87,25, Laurabß. 123,20, Nordd. Jute-Spinx. 102,00, A.-C. Guano-Werïe 136,20, Hamburger Pactetsahrt-Afktiengesells<haft 94,85, Dynamit-Trust- Ultiengesellschast 126,25, Privatdiskont 12.

Wieu, 6b. Juni. (Wz. L. (Schluß-Kurse.) Dest, 41/5 9/9 Papierr. 98,40, do. Silberc. 98,30, do. Goldr. 120,75, do. Kronenr. 97,90, Ung. Goldr. 120,50, do. Kron.-A. 95,00, 1860erLooje 146,75, Türk. Looje 64,25, Ánglo-Aust. 151,25, Länderbanë 246,90, Kreditattien 391,00, Unionban? 257,75, Ungar. Kredil 439,29, Wiener Bankverein 127,00, Böhm. Westbahn 404,00, Böhmische Nordbahn 259,50, Buschth. Eisenbahn 473,00, Glbethalbahn 261,00, Ferd.-Nordb. 3115,00, Dest. Staatsbahn 341,00, Lemb.-Gzern. 278,75, Lombarden 107,00, Nordroeftk. 224,75, Parvubigecr 201,00, Alp. - Mont. 74,60, Tabad-Aktien 212,75, Amsterdam 103,40, Deutsche Pläße 61,274, Londoner Wechsel 125,10, Pariser 2j. 49,65, Napoleoris 9,96, Morknoten 61,274, Nuss. Bankn. 1,343, Silberkup. 100,00, Bulgar. (1892) 125,00.

Wieu, 7. Juni. (W. T. B.) Behauptet.

Ungarische Kreditattien 435,75, Deft. do. 351,65, Franzosen 341,10, Lombarden 106,75, Elbethalbahn 260,00, Drit. Papierrente 98,374, 4% ung. Goldrente 120,60, Desterr. Kroaen - Anteihe 97,90, Ungar. Kronen - Unleigze 95,00, Marknoten 61,30, Nas- poleous 9,96, Bankverein 127,10, Tabacaktien 212,00, Sändervan? 247,10, Buschthieradec Lätt. B. Tftieu 473,00, Türkische Loose 64,20. _ _Loudou, 6. Juni. (W. T. B.) (S@luß- Kurse.) Gngliscze 239% Kons. 1015/16, Preuß. 49/9 Konsols —-, Jtalien. 509% Rente 784, Lombarden 8a, 49%/0 89 ecr Nuss. 2. Ser. 1014, Konv. Türken 243, Dest. Silberrente —, do. Goldr. —, 4/6 ung. Goldr. 973, 4 %/4 Spanier 654, 34/9 Egypter 101, 40/0 unifizierte Egypter 1022, 44 2/4 Trib. - Anleihe 104, 6 9/0 fonfol. Mexifanec 604, Ottomanbank 198, Canada Pacific 662, De Beers n. 168, Rio Tinto 137 40/9 Nupees 554, 6 9% fund. 0 O N 64, 9 °/0 Arg. Goldanleihe 63, 4X %/9 äuß. Gold- anleiße 38. 3 % Reichs-Anl. —, Griech), 1881 erc Anl. 343 Griech. 1887 ex Monop.-Ank. 354, 4 9% Griechen 1889 262, Brasil. 1889er Anleihe 64, Plagdisfont F, Silber 289/16.

In die Bank flossen 151000 Pfd. Sterl.

Paris, 6. Jum. (W. T. B.) (Schluß-Kuxse.) 3 % amort. Rente 100,65, 39% Rente 101,05, Ital, 5%/ Rente 79,273, 4 9/0 ung. Goldrente 98,78, 49/0 Russen 1889 100,50, 3 9% Russen 1891 89,15, 49/6 unifiz. Egypt. 103,25, 49/6 span. äuß. Anleihe 654, Konv. Türken 24,671, Türkische Loose 118,00, 4 9% Prioritäts Lürkisde Obligationen 90 430,00, Franzosen —,—, Lomb. 223,75. Banque ottomane 640, Banque de Paris 673,00, Banque d’Escompte —, Credit foncier 965,00, Credit mobilier —,—, Merid. - Anl, 536,00, Rio Tinto 241,50, Suez-Aktien- 2870, Credit Lyonn. 742,00,

5-4 e)

margue de France 3880, Tab. ottom. 428 00, Wechsel a. deutshe Pläße 1224, Londoner W kurz 25,17, Cheques auf London 25,184,

auf Amfterdam kurz 206,25, Wechsel auf Wien kurz 199,12, Wechsel auf Madrid k. 412,25, Wechsel auf Italien 92, Rob.-A. 168,00, Portug. 22,25,

ortug. Taba>s-Obl. 393 00, 4°%/4 Russen 63,25,

9/9 Numänier von 1893 98,50, Privatdiskont 14.

Mailand, 6. Juni, (W. T. B.) Italienische 9 9% Rente 87,40, Mittelmeerbahn 441,00, Meri: dionaux 597,00, Wechsel auf Paris 107,90, Wechsel auf Berlin 136,80, Banca Generale 36,00, Banca Italia 790, Credit mobiliare 121.

St. Petersburg, 6. Juni. (W. T. B.) Wechjel auf London 93,50, Wechsel auf Berlin 45,724 do. auf Amsterdam —,—, do. auf Paris 37,05, Russ. 2. Orient-Anleihe 1003, Nuff. 3. Orient- Anleibe 1007, Ruff. Bank für auswärt. mda 386, St. Petersb. Diskonto-Bank 530, Warschauer Diskontobank —, St. Petersburger internat. Bank 532, Nuf. 44 0/9 Bodenkredit-Pfdbr. 1544, Große Nuf. Gifenbahnen 277, Russ. Südwestbahn-A. 1072. Amsterdam, 6. Juni. (W. T. B.) (S{hluß- Kurse.) Oesterr. Papierrente Mai-Novbr. verz. 793, Oesterr. Silberrente Jan.-Juli verz. 78#, Oesterr. Goldrente —, 4% ung. Goldrente 967, Ruff. gr. Eisenbahnen 1424, Russ. 2. Orientanl. 642, Konv. Türken 244, 3409/0 holl. Anl. 1023, 5 9% gar. Transv.-E. 133, Warschau-Wiener 135, Marknoten 59,21, Nuss. Zollkupons 19282,

New-York, 6. Juni. (W. T. B.) (SwWhluß- Kurse.) Geld leicht, für Regterungöbonds Prozent- saß 1, Geld für andere Sicherheiten Prozent- 1, Wechsel auf London (60 Tage) 4,874, Cable Transfers 4,89, Wechsel auf Paris (60 Tage) 9,163, Wechsel auf Berlin (609 Tage) 958, Atchifon Topeka & Santa Fs Aktien 8, Canadian Pacific Aktien 64, Zentral Pacific Akticn 134, Chicago, Milwaukee & S1. Paul Aktien 604, Denver & Rio Grande Preserred 304, Illinois Ra: Aktien 90, Laïe Shore Shaces 1324, ouisville & Nashville Aktien 452, N. - Y. Lake Erie Shares 14}, N.-Y. Zentralbabn 984, Northern Pacific Pref. 164, NorfoW and» Western Preferred 203, Philadelphia and Reading 5 6 1. Fnc.-Bds8. —, Union Pacific Aktien 16, Silver, Commercial

Bars 622. Rio de Janeiro, 6. Juni. (W. T. B.) Wechsel auf Loudon 95/16, Vuenos Aires, 6. Juni. (W. T. B.) Gold-

agio 313,00.

Produkten- nud Waarem-Wörfe.

Verlin, 6. Juni. Marktpreise na< Ermittelung des Königlichen Polizei-Prästdiums.

Dochite [Niedrigste

D. vetfe

Per 100 kg für: MKÁ| k U a E Or 4188 E D Grbsen, gelbe, zum Kochen . Speisebohnen, weiße . Linsen. . A Kartoffeln Rindfleisch

von der Keule 1 kg .

Bauchfleisch 1 kg. Schweinefleisch 1 kg. Rabe. L kg . . Hammelfleisch ERC U I R Eier 60 Stü>.

Karpfen 1 kg .

Aale Zander HDec)te Barsche Sleie Bleie A Free O Q... 1150|

Berlin, 7. Juni. (Amtliche stellung von Getreide, Mehl, troleum und Spiritus.)

Weizen (mit Ausfluß von

{000 kg. Loïo wenig Verkehr. Gek. t. Kündigungspr. A Loko 127—138 46 n. Qual. Lieferungsqualität 132 6, per diesen Monat —, per Juli 134—135,25—135 ber, ver August —, per September 136,75—136,25—137,75— 137,5 bez., per Oktober 137,25—138,75—138,25 bez, per November 138,25—139,75—139,25 bez., per Dez. —. Roggen per 1000 kg. Loko wesentliß höher. Termine wesentlih höher. Gekündigt 200 t. Kün- digungspreis 116,5 4 Loko 110—119 (6 n. Qual., Lieferungsqualität 115 4, inländ. guter per diesen Vêonat 116—117—116,25 bez.,, ver Iuli 117—116,75—118,5— 117,29 bez, per August —, per September 119#—119—120,5—119,5 bez., ver Di, 120—119,75—121,5—-120,5 bez., per Nov. _—, per Dez. —.

Gerste per 1000 kg. Ruhig. Große, kleine Futtergerste 92—165 4 n. Q.

Pafer vez 1000 kg. Loko fest. Termine Gekündigt t. Kündigunospreis A Loko 126—162 # n. Q. Leferungtqualität 133 M, pommerscher mittel bis guter 128—-142 bez, feina 143—158 bez., preußischer mittel bis guter 129— 144 bez., feiner 145—160 bez, s<lesiscer mittel big uter 132—148 bez., fetner 149—160 bez, russischer mittel bis guter 129—138 bez., feiner 140—150 bez., per biesen Mouat 131,75—133 bez.,, per Juli 130,95—130,25—130,75 bez, per August 120,5— 119,5—119,75 bez., per Septembec 114,75—114,25— 115 bez., per Oktober —, per Itovember —. Anmelde- scheine v. 1. Juni à 129 verk.

Mais per 1000 kg. Lolo sehr fest. Termine fest. Gekündigt 450 t. Kündigungspreis 92,5 4 Loko 93—104 4 na< Qual., per diesen Monat 92 bez., per Juli 93 bez., per August —, per September 96 bez., per November —.

Erbsen per 1000 kg, Kochwaare 140-175 M na< Qual., Futterwaare 120-—138 6 na< Qual. Biktoria-Grbsen 160—200 46

Delsaaten per 1000 kg, Loko Winter-Raps #4 Wiuter-Kübsen —— M4

Roggenmehl Nr. 9 u, 1 per 100 kg brutto inkl. Sat. Termine stark gestiegen. Gekündigt Sad>. Kündigungspreis 6, per diesen Monat —, per Juli und“ ver August 15,2—15,35—15,3 bez., per September 15,3—15,4—15,35 bez,, per Oktober —, per November —.

Rüböl - pr. 100 kg mit - Faß.

pri pad frei park prr

40 40

360 20 E E E

{ j Í T L

C7 t D i DO O D O A C

1 V das Prets

lat Ver

Raußweizen) ermin? antmiert.

und

fest.

Terinine feft,

Gekündigt mit Faß Ztr. Kündigungspreis Loko mit Faß —, ohne E —, per diesen Monat _—, Por Jul —, per September D DEE Oftober 43,1 bez., per November und per Dezember 43,1 «

etroleum. (Raffiniertes Standard white) per 100 kg mit Faß in Been von 100 Ztr. Termine —. Gefkündigt kg. ndigungspreis #4 Loko —, per diesen Monat M

Spiritus mit 50 «4 Verbrauhsabgabe per 100 1 à 100% = 10 000% na<h Tralles. Gelkünd. Kündigungspreis 4 Loko ohne Faß —,

Spiritus mit 70 46 Verbrauhsabgabe per 100 1 à 100% = 100009 nah Tralles. Gekündigt 1. Kündigungspreis A Loko ohne Faß 30,5 bez., per biesen Monat —, per September —,

Spiritus mit 50 G Verbrauchs8abgabe per 100 1 à 100% = 10000% nah Tralles. Gefkündigt 1. Kündigungöpreis # Loko mit Faß _, per diesen Monat —.

Spiritus mit 70 # Verbraulhsabgabe. Loko fest und höher. Gekündigt 1. Kündigungspreis M Loko mit Faß —, per diésen Monat —, per Juli 342 bez., per August 34,8 bez., per September 39,2—39-—39,3—030,2 bez, per Oktober 35,4--.36,5 —39,4 bez.,, per Novbr. —, per Dezember 35,7 bez,

Weizenmehl Nr. 00 18,/76—16,75 bez., Nr. 0 16,5—14,75 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt,

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 15,5—15 bez,, do. feine Marken Nr. 0 u. 1 1650—15,6 bez, Nr, 0 14,4 höher als Nr. 0 u. 1 pr. 100 ks br. inkl. Säd.

Bericht der “ständigen Deputation für den Eler- handel von Berlin, Normale Eier je nah Qualität von 2,19—2,30 M per Scho>k, extra große über Notiz bezahlt. Ausfortierte kleine Waare je nach Qualität von 1,80—1,85 # per Scho>. Kalkeier je nach Qualität #4 per Sho>k. Tendenz: Sehr still.

Stettin, 6. Juni, (W. T. B) Getrethbes marit. Weizen loko matt, 127-131, pr. Funt- Juli 131,50, pr. Sept.-Okt. 135,00. Noggen loko matter, 107— 111, br. Sunt-Jull 11300. v, Sept.-Dkt. 115,00, PormtmecsGer Hafer loko 125—140. Rüb8l lolo Ul, pre Juni 4250, pr. September-Oktober 42,70. Spiritus loo ruhig, mit 70 A Konsumit. 28,80, pr. Juni 28,10, pr. August-September 29,70. Petroleum lofo 9,10.

Posen, 6. Juni. (W. T. B.) Spiritus loko ohne Faß (50er) 47,30, de. Tots oßne Faß (70er) 27,60. Höher.

Hamburg, 6, Juni. (W. T. B) Ge- treidemarlt. Wetzen loko fest, holstein. loko neuer 134--137. Roggen loko fest, me>lenb. loko

22 1209, un. lolo fel T4

} Gerste ruhig. Rüböl (unvz.) fest, [ Spiritus ill, px. Aunt- U 107 Dv pr. Zul-Aun 19 Gr ur, Aug.-Sept. 183 Br., pr. Sept.-Okt. 18% Br, Kaffee ruhig. Umsay —- Sa>. Petroleum loko ruhig, Standard white "oko 4,90 Br.

Hamburg, 6. Juni. (W. T. 2.) Kaffee. (Nachtnittagsberiht.) Good average Sacto3s pr, Juni 79, vr. September 75, yr. Dezember 694, pr. März 674. Nuhig. ;

Zuckermarkt. (Schlußbericht.) Rüben-Rehzuter L Prodult Basis 88 9/9 Kenvement neue Usance, frei an Bor Hamburg pr Juni 11,80, pr. August 11,75, pr. DEt. 11,35, pr. Dezbr. 11,35. Sehr. fest.

Wien, 6. Juni. (W. &. B) GVetrreives- markt. Weizen pr. Mai-Juni 6,75 Gb., 6,77 Bx., pr. Herbst 7,07 Gd., 7,09 Br. Roggen pr. Mai- Junt. Oh, Br, pr. Herlit 571 Gb. 9,73 Br. Mais pr. Mai-Juni 4,95 Gd., 4,97 Br. Hafer yr. Mai-Juni 6,56 Gd., 6,58 Br., pr. Herbst 6,01 Gd., 6,03 Br.

Loudon, 6. Juni. (W. T. B.) Getreide- markt. (Schlußberiht.) Weizen stetig, jedo< Käufer zurü>khaltend; Mehl gedrü>kt, ruhig; Mais stetig, jcdo<h knapp; runder Mais shwächer. Hafer cher zu Gunsten der Käufer. Angekommene Weizen- ladungen fest, ruhig. Von s{<wimmendem Getreide Weizen fest, ruhig; Gerste zu F h. höher Käufer: Mais { h. höher bezablt.

Glaëgow, 6. Juni. (W. T. B) NRyhs- eifen. (Anfang.) Mirxred numbers warrants 41 b. 8 d. Sletig. Schlußpreis 41 sh. 8x4 d.

Amsterdaur, 6. Juni. (W. T. Ge ireidemarkt. Weizen auf Termine geshäftslos, pr. Nov. —. Noggen loko geschäftslos, auf Termine wenig verändert, pr. Juli —, pr. Oktober 94. Mübdl 238, þr. Sept.-Dezbr. 20, yr. Mai 1895 203.

Antwerpen, 6. Juni. (W. T. B.) Petro- leummarkt. (Schlußbericht.) Naffiniertes Type weiß loko 11F bez. und Br., pr, Juni 113 Br., pr. Juli-Aug. 117 Br,, pr. September-Dezember 12: Br: Rubtg.

New-York, 6. Juni. (W. T. B) Waaren- vert<zt. Baumwolle in New-York 7è, do. in New- *rleans 74, -— Petroleum stetig, do. in New- York 5,15, do. in Philadelphia 5,10, do. roes 6,00, do. Pipe line Certif. yr. Juni $74. Schmalz (Western steam) 7,09, do. (Nohe vund Brothers) 7,20. _WMats fest, pr: Juni 444, pr: Juli 40, pr. Sept. 46, Weizen stramm. Nother Winterweizen 602, do. Weizen pr. Juni 60, pr. Juli 613, pr. Aug. 624, pr. Dezbr. 674. Getreidefracht nah Ltverpool $8. Kaffee fair Rio Nr. 7 152, do. Ri Ne- 7 pu: Juli 1452; do, doc hr: Sept. 13,97. Mehl, Spring clears, 2,10. Zuder 2/16. Kupfer loko 9,25.

Chicago, 6. Juni. (W.T. B.) Weizen stramm, pr. Juli 59}, pr. September 614. Mais fest, pr. Juli 40. Spe> short clear nom. Pork pr. Juli 11,96;

ry (J, dae

B.)

_ Ausweis über den Verkehx aus dem Berliner Schlachtviehmarkt vom 6, Zuli 1894,

Auftrieb und Marktpreise nah Schlachtgewicht mit Ausnahme dec Schweine, welhe nah Lebend- gewiht gehandelt werden.

Rinder, Austrieb 445 Stück, (Durchs(hnitté- preis für 100 kg.) I, Qual, —,—- 6, I, Qual —,—_— , IIL. Qual, 88--100 6, IV, Qual 74—84 M

Schweine. Austrieb 5538 Stück, (Durchschnitts- weis für 100 kg) Me>lenburger 100,00 Æ, zandschweine: a, gute 96—98 4, b, geringere 86—94 A bei 20 9/9 Laura, Galizier bei 20% Tara, leichte Ungarn 6 bei 20 °% Tara, Bakouyer 88-90 4 pro Stück.

Kälber. Auftrieb 2260 Stü>k, (Durchschnitts- preis für 1 kg.) I. Qual, 1061,16 4, 11, Qual. 0,82—1,00 é, TITL, Qual, 072--0,80 A |

Schafe: Auftrieb 707 Stück, (Dur(hschnitts- vréis für 1 kg.) 1. Qual, 0,88—1,10/,4, 11, Qual 0800,84 A III Qual, M

Auszeichnungen zu verleihen, und zwar:

Deutscher Reichs Königlich Preußischer

Der Bezugspreis Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an ;

für Berlin außer den Post-Anstalten auch die Expedition |

8W0,, Wilhelmftraße Nr. 32. Einzelne ummern kosten 25 H.

j

M 133,

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den nachbenannten Offizieren 2c. der Marine folgende

den Nothen Adler-Orden vierter Klasse mit Schwertern: dem Kapitän-Lieutenant Reincke, Kommandanten S. V. Kanonenboots „Hyäne“; den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse mit Schwertern: dem Lieutenant zur See Deimling, Führer des Ber- messungs-Detachements in Kamerun, und dem Unter-Lieutenant zur See von Koshembahr von S. M. Kanonenboot „Hyäne“ ;

das Militár-Ehrenzeichen zweiter Klasse: dem Steuermann Klein vom Vermessungs - Detachement

in Kamerun, / : dem Steuermann Staack vom Dampfer „Nachtigal“, dem Steuermann Strenz, dem Bootsmannsmaaten Giers< dem Bootsmannsmaaten Kraus und dem Ober-Matrosen Unruh von S. M. Kanonenboot „Hyäne“

Seine Majestät der König haben Allergnädigst gerußt: den nachbenannten Offizieren die Erlaubniß zur Anlegung der ihnen verliehenen nihtpreußishen Insignien zu ertheilen, und zwar: des Komthurkreuzes erster Klasse de sachsen-ernestinishen Haus-Drden Allerhöchstihrem Flügel-Adjutanten, Obersten von Ke} el, Kommandeur des 1. Garde-Regiments z. F. ; des Ritterkreuzes erster Klasse desselben Ordens: den Hauptleuten Freiherr von Berg und Graf zu Rangau in demselben Regiment;

C4 la

2 runa {t 3 001d) ) )

S,

des Ritterkreuzes zweiter Klasse desselben Ordens: : e nl Ll C A L E E E E den Premier-Lieutenants Graf Fin> von Fincenstein

und Freiherr von Wangenheim in demselben Regiment :

der Ritter-Jnsignien Klasse des Herzoglih anhaltishen Haus - Ordens : Albrechts des Bären: dem Hauptmann Freiherrn von Gayl, Flügel-Adjutanten Seiner Hoheit des Herzogs von Anhalt; der Ritter-Insignien zweiter Klasse desselben Ordens: dem persönlichen Adjutanten Seiner Hoheit des Erbprinzen von Anhalt, Premier - Lieutenant Freiherrn von Loën Ï[., à la suite des Garde-Füfilier-Regiments;

erst en

des Ehrenkreuzes zweiter Klasse mit Sch am Ninge des Fürstlich lippishen Haus-V dem Obersten Freiherrn Quadt-Wykrad bru>, Kommandeur des JZnfanterie-Regiments von Dennewigz (6. Westfälisches) Nr. 55; des Ehrenkreuzes drittèr Klasse desselben Ordens: dem Oberst-Lieutenant von Thiele, etatsmäßigem Stabs- offizier in demselben Regiment; sowie des Ehrenkreuzes vierter Klasse desselben Ordens: dem Hauptmann Freiherrn von Schüß, | dem Premier-Lieutenant Grafen von Schwerin und dem Second-Lieutenant Freiherrn zu Jnn und Knyp-

haufen I., e , sämmtlich in demselben Regiment.

M t T

Fee Gr

Deutsches Reich.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht: den Regierungs-Rath und ständigen Hilfsarbeiter im Reichsamt des. Innern Siegfried von Sydow zum Ge- heimen Regierungs-Rath und vortragenden Rath im Reichs- amt. des Innern, und S den Königlich preußishen Regierungs-Assessor Theodor Lewald zum Kaiserlichen Regierungs-: ath und ständigen Hilfsarbeiter im Reichsamt des Innern zu ernennen.

vetcägt vierteljährlih 4 4 50 S.

betreffend

verordnen im Namen des Reichs ) des Bundesraths und des Reichstags, was folgt

und

K | h j | | j i j |

I b T e 7 i 7 E P aen M

Berlin, Freitag, den 8, Juni, Abends.

Geses

D dén Schuß der Brieftaubén Brieftaubenverkehr

im Kriege

Vom 28. Mai 1894. Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden Deutscher Kaiser, | König von Preußen 2. 3 | erfolgter ? {

é j ummung |

L

1

Die Vorschriften der Landesgesege, nah

Recht, Tauben zu halten, beschränkt ist, und na< 1

Freien betroffene Tauben der freien Zueignung Tödtung unterliegen, finden auf Militär-Brieftaubez Anwendung. O

Dasselbe gilt von landesgesezlichen Vorschriften, nach wel<hen Tauben, die in ein fremdes Taubenhaus übergehen, dem Eigenthümer des lezteren gehören

<2

Jnsoweit auf Grund landesgesezliher Bestimmungen Sperrzeiten für den Taubenflug bestehen, finden dieselben auf die Reiseflüge der Militär-Brieftauben keine Anwendung. Die Sperrzeiten dürfen für Militär-Brieftauben nur einen zu- sammenhängenden Zeitraum von höchstens je zehn Tagen im ¿Frühjahr und Herbst umfassen. Sind Ee als zehntägige Sperrzeiten eingeführt, so gelten für Militär-Brieftauben immer nur die ersten zehn

Gy 2 Age. ;

J G | » D. Als Militär-Brieftauben im Sinne dieses Gesezes A f {L Ç l / É 44 a N 4 bas - P É ias j Brieftauben, welhe dex Militär- (Marine-) Verwaltüng ge- | Cl G, C T p3 5 Hy G4 ys j hôóren oder derselben acmäß oen von ihr erlassenen Borschriften zur Verfügung gestellt und welche mit dem vorgeschriebenen

vertegen tao

s V 4 FCLiCN

Stempel Privatpersonen gehör Schutz dieses Gesetzes erst dann, wenn in 9 bekannt gemacht worden ist, daß der Züchter seine J

V 42 Éi Ax Giu S il ae At Ves Militärverwaltung zur Berfugung, gesteut Jai

ae Militär-Brieftauben genießen den zrtsiublicher Weise

T” <4 “e Se f 2A UDENR A

f t.

«7 F, é Gail s Wops i den Fall eines Ki caun our Kaierlicze Ber- G O Cs (5 ly 54 N ay fgr Ctr

Jen, daz alle gesezlihen Vorschriften, |

Err “t onoBc 0 Lencs

i Ì f ) E I 4449 + ov As LURLUALO I Unm TDt

das Tödten und Einfangen fremder Tauben gestatten, | das Reichsgebiet oder einzelne Theile desselben außer Kraft | , sowie daß die Verwendung von Tauben zur Beförderung j von Nachrichten ohne Genehmigung der Militärbehörde mit | Gefängniß bis zu drei Monaten zu bestrafen i Urkundlich unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift | d beigedru>tem Kaiserlichen Insteget. Gegeben Neucs Palais, den 28. Mai 1894 “M S Wilhelm.

Lde : j Graf von Caprivi.

A L DI mol As eide 1

TULT

rot Lb L H

L44111}

Bekanntmachung. Postverbindung mit Helgoland.

Die Postverbindung zwischen Cuxhaven und Helgoland wird vom 11. Juni ab täglich unterhalten werden, und zwar : a. vom 11. bis 12 Junt _ mittels der zwischen Hamburg einerseits und Helgoland bz. Norderney, Borkum, Amrum, Wyk und Sylt andererseits ver- fehrenden, Cuxhaven anlaufenden Schnelldampfer. Abfahrt von Cuxhaven zwischen 11 Uhr Vormittags und 12 Uhr 45 Min. Mittags, —. Ankunft in Helgoland zwischen 1 Uhr 15 Min. und 3 Uhr 15 Min. Nachmittags; 7 N Abfahrt von Bean erst vom 12. Zuni ab zwischen 9 Uhr 10 Min. Vormittags und 6 Uhr Nachmittags Daver der Ueberfahrt bis Cuxhaven ungefähr 21/zStunden ; b. oom 2. Juni bis Ende September mittels des nur zwischen Cuxhaven und Helgoland verkehrenden Schnelldampfers. A 9 Abfahrt von Cuxhaven na< Ankunft des 8 Uhr 43 Min. Morgens von Hamburg abfahrenden, 11 Uhr 5 Min. in Curx- haven eintreffenden Zuges, . Ankunft in Helgoland etwa 2 Uhr Nachmittas, Abfahrt von ee 3 Uhr Nachmittags zum Anschluß an den 7 Uhr 48 Min. Abends von Cuxhaven nah Hamburg abfahrenden Zug. ; ; Berlin "ven 7. Zuni 1894. Reichs-Postamt. 1. Abtheilung. In Vertretung: Damba<.

Beklannimachung.

Jm Bezirk der Königlichen Eisenbahn-Direktion in Frank- furt 7. M. wid am 15. 9. M. dex an der Strecke Leinefelde-—

Insertionspreis sur den Raum einer Drudzeile 30 A. JFuaserate nimmt än:

Nerli# $A.,

Et ee

| puñft | Bezeichnung Ni

i | werden

-Anzeiger

Staats-Anzeiger.

“MINLEES 4

vie Königliche Expevition des Dentshen Reihs-Anzeigers

umd Königlich Prenßischen Staats-Anzeigers

Wilhelmftraße Nr. 32. t atten R

41894.

Neichensahsen äa der Stres Göttingen—Behra die

¿derten aich

Berlin, den 6. Juni 1894 Der Prösident des Reichs-Eisenbahnamts

=> Gul

n Geestemünde wirs >it 21. Jur d mit ciner A h é T f f M 1 Brüfuna begonnen un» mit derselben

>eesteuermáannñns i d d v - Spo - df «4 7 Seeschiffer-Prüfung für große F@hrt verounven

| preußishen Stadätsschulden

Königreich Bree.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: vem Landes-BYauirspektox Better i Hirschberg den

C í B P / >1€ A dl 54 4s | Charakter als Baurath zu verleihen, und

der Wahl des Oberlehrers, Professors Pr. ( am Nea i Ruhrort zum Direktor zu Dortmund die Allerhöch terium für Landwirthschaft, Domänen

und Forsten.

Den Ober-Forstmeistern mit dem Range der Ober-Re- aierungs-Räthe Küster zu Stralsund, Freiherr von S<hleini u Liegniz, Tiburtius zu Stade, Grunert zu Osnabrü>, gon Sroote zu Düsseldorf und Lenders zu Köln sind die

| Geste als Mitdirigenten der dortigen Regiecungsabtheilungen

für direkte Steuern, Domänen und Forsten überträgen worden.

1m der geistlihen, Unterridts- und

N 7 + 5% Medizinal-Angelegenÿyeitent.

1 4

Im Schullehrer-Seminar zu Friedeberg N.-M. is der bis- \eriae ordentliche Seminarlehrer Eggert zu Wingen als Seminar-Oberlehrer angestellt worden E S

Am Schullehrer-Seminar zu Heiligenstadt is der bisherige

| Hilfslehrer Wedig zum ordentlichen Seminarlehrer befördert

orden

Sauvotoerwaltung der Staäätsschuld en.

SetannmaGurrd Luli 1894 fälligen Zinsscheine der werden bei dex Stadts- s<hulden-Tilgungskafsse W., Taubenstraße 29 hierselbst —, bei der Reichsbank-Hauptkasse, sowie bei den früher zur Ein- lösung benußten Kassen und Reichsbankanstalten vom 21. d. M. ab eingelöst. Auch werden die am 1. Zuli 1894 fälligen Zinsscheine der na<h unserer Bekanntmachung vom 6. März 1891 mit dem 1. April desselben Zahres auf unsere Berwaltung ilbergegangenen Eisenbahn-Prioritäts-Anleihen bei den vorbezeichneten Kassen, sowie bei den auf diesen Zins- scheinen vermerkten Zahlstellen vom 21. d. M. ab eingelöst.

Die Zinsscheine sind, nach den einzelnen Schuldgattungen und Werthabschnitten geordnet, den Einlösungsstellen mit einem Verzeichniß vorzulegen, welches die Stü zahl und den Be- trag für jeden Werthabschnitt angiebt, aufgerehnet ift und des Einliefernden Namen und Wohnung ersichilih maht.

Wegen Zahlung der am 1. Jali fälligen Zinsen für die in das Staatsschuldbu< eingetragenen Forderungen be- merken wir, daß die Zusendung diéser i p mittels der Post, sowie ihre Gutschrift auf den Reichsban -Sirofonten der Empfangsberechligten zwishen dem 18. Zu mi unD 8. Fuli erfoigt, die Baarzahlung aber bei der Stadts- s<hulden-Tilgungskasse am 18. Juni, bei den Regie- rungs-Hauptkassen am 2%. Juni und bei den mif der Annahme direkter Staatssteuern außerhalb Berlins betrauten Kassen am 2. Zuli beginnt. E S

Die Staatsschulden-Tilgungskasse ist für die Zins- zahlungen werkläglih von 9 bis 1 Uhr mit Ausschluß des vorlezten Werktags in jedem Monat, am lezten Monatstage aber von 11 bis 1 Uhr geöffnet. O :

Die Jnhaber preußischer Konsols machen wir wiederholt auf die dur< uns veröôf entlihten „Amtlichen Nachrichten über das preußische Stääts- \<huldbu<“ aufmerksam, welche dur< jede Bu<h- handlung für 40 4 oder von dem Verleger Z. Gutten- tag in Berlin dur< die Post für 5 Z franko zu beziehen sind. E

Berlin, den 4. Zuni 1894.

Hauptverwaltung der Staatsschulden. von Hoffmann

Mi x {

e It Ee

BeklanntmXtc<urng>

Am 7. Juni d: J. hat in dem Ueberwachungsbezirk _Schilno diegesundheitspolizeiliche Ueberwachung der im

Treysa gelegene Haltepunkt Oberrei hensachsen für den

Personenerkehr eröffnet werden. Gleichzeitig erhält der Halte-

gebiet der Weichsel verkehrenden Fahrzeuge nach Maßgabe der