1894 / 134 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Rauen, t unbekannten Aufenthalts, auf lung einer Löshungsbewilligung, mit dem An- tr zu erkennen: „der Beklagte L schuldig, in die LWschung der für ihn im Grundbuche der Stätte Nr. 35 Börninghausen Band 1 Blatt 245 Börninghausen in Abtheilung IIT eingetragenen Forderungen von 31 Thaler 4 Sgr. 6 Pf. auf Grund der Urkunde vom 12. August 1819 und von 6 Thaler 24 Sgr. 8 Pf. aus der Urkunde vom 31. August 1849 zu willigen und die Kosten des Nechts\treits zu tragen“, und ladet den Beklagten zur mündlihéèn Verhand- lung des Rechtsstreits vor das Königlihe Amts- E zu Lübbe>e den 17, Oktober 1894,

E EES 9 Uhr. Zum Zwe>e der öffent- lichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage be- kannt gemacht.

Lübbecke, den 6. Juni 1894.

Krietemeyer.

Gerichts\{hreiber des Königlichen Amtsgerichts. [16649] Oeffentliche Zustellung. 2 Der Altsizer Johann Rer, 2) der Besißer Adolf Rer, i

3) der Shuhmacher Andreas Josephowit,

sämmtlich zu Leip,

vertreten dur< Rechtsanwalt Perrin zu Osterode Ostpr., klagen gegen den Rentier, früheren Tischler- meister Eduard Varanski, unbekannten Ausent- halts, wegen Löshungsbewilligung, mit dem Antrage auf Verurtheilung des Beklagten, die Löschung der für ihn im Grundbuche von Leip, Nr. 35 Abth. 111 unter Nr. 6 und zuglei<h im Grundbuche von Leip, Nr. 17 Band 1 Blatt 17 Abth. 111 unter Nr. 11 noh 1 ige 300 Darlehn nebst 6 9/6 Zinsen zu bewilligen, und laden den Beklagten zur münd- lihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das König- lihe Amtsgeriht zu Osterode Ostpreußen auf den 11, Oktober 1894, Vormittags Uk Uhr. “urs Zwe>e der öffentlihen Zustellung wird dieser

uszug der Klage bekannt gemacht.

Osterode Ostpr., den 1. Juni 1894.

Wessel, i Gerichts\{hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[16653] Oeffentliche Zuftellung.

Der Zimmermeister W. Noepßel zu Stettin, Falkenwalderstraße 26 p., vertreten durch den Rechts- anwalt Klüßz zu Stettin, klagt gegen den Bäer- meister Gustav Vuhrmeister, früher zu Stettin, jeßt unbekannten Aufenthalts, aus einem Mieths- vertrage, mit dem Antrage, den Beklagten kosten- lästig zur Zahlung von 83,33 Æ nebst 5 9/9 Zinsen seit dem 1. April 1894 zu verurtheilen und das Urtheil für vorläufig vollstre>bar zu erklären und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Nechts\treits vor das Königliche Amtsgericht zu Stettin, in Zimmer Nr. 45, auf den 24. Septem- ber 1894, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwe>ke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Stettin, den 5. Juni 1894.

Schult, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts, Abth. Ik.

[16655] U Se Zustellung.

Der A>erer Anton Batt auf dem Dominikaner- hofe, vertreten dur< Rechtsanwälte Gunzert und Fleischer, klagt gegen den Holzhändler Karl Za- nella, ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, aus den für den Beklagten am 8. Februar und 17. November 1887 übernommenen Bürgschaften, mit dem Antrage auf kostenfällige Verurtheilung des Beklagten zur Zahlung von 4 606,45 nebst 5 9/60 Zinsen seit dem Klagetage und vorläufige Vollstre>- barkeitserklärung des ergehenden Urtheils, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 111. Zivilkammer des Kaiser- lichen Landgerichts zu Straßburg auf den 13, Ok- tober 1894, Vormittags 10 Uhr, mit der Auf- forderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Dia Zwecke der öffentlichen Dans wird dieser Auszug der Klage bekannt ge- macht.

(L. 8) Hörkens, Landgerichts-Sekretär, Gerichtéshreiber des Kaiserlichen Landgerichts.

[16672!

Die Ehefrau des Zimmermeisters Nikolaus Lömpel, Anna Maria, geb. Bohne, zu Düsseldorf, vertreten durch Rechtsanwalt Justiz-Rath Euler, klagt gegen den e Nikolaus Lömpel zu Düsseldorf auf

ütertrennung. Termin zur mündlihen Berhandlung des Rechtsstreits ift vor der ersten Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu Düsseldorf auf den 2, Oktober 1894, Vormittags 9 Uhr, an-

beraumt. : i Wart, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts,

[16670]

Die Ehefrau des Kaufmanns Leopold Kneip, Sophie, geborene Kahn, ohne Geschäft, zu Kreuznach, vertreten dur< Rechtéanwalt Maur in Koblenz, klagt gegen ihren genannten Ehemann auf Güter- trennung. Zur mündlihen Verhandlung ist Termin auf den 17, September 1894, Vormittags 9 Uhr, im Sigungssaale der 1. Zivilkammer des Königlichen Landgerichis zu Koblenz anberaumt.

S Breuer, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts,

[16673] Durch Urtheil der 111. Zivilkammer des König- lihen Landgerichts zu Elberfeld vom 23. April 1894 ift die zwischen den Cheleuten Bäkermeister Heinrih Everytz zu Elberfeld und der Maria, geb. Nichart, daselbst bisher bestandene echelihe Güter- emeinsthafi mit Wirkung feit dem 2. Januar 1894 für aufgelöst erklärt worden. Straubel, Aktuar,

Gerichtsschreiber des -Königlichen Landgerichts.

[16671] i

Durch rechtskräftiges Urtheil des Königlichen Land- gerichts 11. Zivilkammer zu Koblenz vom 4. Mai 1894 wurde die zwishen den Eheleuten Josef Blankart und Anna, geborene Eltgen, leßtere ohne Geschäft, in Miesenheim bestandene eheliche Güter- gemeinschaft für aufgelöst erklärt und die Parteien r Auseinanderseßzung und Liquidation vor den

öniglihen Notar “Caesar zu Hillesheim verwiesen.

j Brennig, Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts.

[16669 E re<tékräftiges Urtheil des Königlichen Land- Frag 1. Sivilkammer, zu Koblenz vom 16. Mai 894 wurde die zwischen den Eheleuten Handels- mann Mathias Esper und Anna Maria, geborene Kracht, in Lüßel-Koblenz bestandene eheliche Güter- gemeinschaft für aufgelöst erklärt und die Parteien zur Auseinanderseßung und Liguidation vor den König- lien Notar Mayer zu Koblenz verwiesen. Breuer, : Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[16668]

Durch rechtskräftiges Urtheil der 1. Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu Köln vom 10. Mai 1894 E die Gütergemeinschaft zwischen den Ehe- leuten Schuhmacher Peter Josef Wolff und Elife, geborene Unglauber, zu Köln aufgelöst worden.

Köln, den 6. Juni 1894. E i

Der Gerichts\hreiber: Storbe>, Sekretär.

16666] 8

[ Durch re<tskräftiges Urtheil der I. Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu Köln vom 10. Mai 1894 is die Gütergemeinschaft zwischen den Ghe- leuten Schreiner Vitus Köhler und Anna, geborene Wolf, zu Köln, Ursulagartenstraße Nr. 33 wohnhaft, aufgelöst worden.

Köln, den 6. Juni 1894. O Der Gerichtsschreiber: Storbe>, Sekretär.

[16667 j e

Durch rechtskräftiges Urtheil der 1. Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu Köln vom 10. Mai 1894 ist die Gütergemeinschaft zwishen den Ghe- leuten Buchbinder August Rosche> und Elisabeth, geborene Gies, zu Köln aufgelöst worden.

Köln, den 6. Juni 1894. O

Der Gerichtsschreiber: Stor be>, Sekretär.

[16665] i E

Durch E Urtheil der 11. Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu Köln vom 7. Mai 1894 ist die Gütergemeinschaft zwischen den Ehe- leuten Bautechniker Otto Marbaise und Eugenie, geborene Devaux, zu Köln, Heinrichstraße Nr. 15, aufgelöt worden.

ölu, den 6. Juni 1894. : Der Gerichtsschreiber: ppers. [16716] Bekanntmachung eines Gütertrennungsurtheils. :

Durch Urtheil der 11. Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu Trier vom 10. März 1894 ist die zwishen den Eheleuten Michel Maas Sohn, Akerer, früher zu Untermorchholz, jeßt zu Paris, und Maria Anna, geb. Caspar, ebendaselbst bisher bestandene ehelihe Gütergemeinschaft für aufgelöst erklärt worden.

Trier, den 5. Juni 1894.

Oppermann, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

3) Unfall: und Juvaliditäts-2. Versicherung.

Keine.

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

E T

Porzellan - Versteigerung. | Täglich von 10 bis 12 Uhr bis auf weiteres werden in dem -neueingertihteten Auktionsfaale der

__ Königlichen Porzellan-Pianusaktur,

M gelystraße, an der Stadtbahnhaltestelle Thier- garten, zurü>geseßte weiße und bemalte Por- zellane öffentlich versteigert.

Die Direktion.

77549] Dr. Heined>e.

[14546] Bekanntmachung. Am 9. Juli d. J. vergiebt die Direktion in öffentliher Verdingung die Lieferung von 1) 12 900 kg rohem Nüböl, 9) 6160 , Schwefelsäure, 3) 3400 m Palkleinewand, 4) 500 kg Puywolle, 5) 450 blausaurem Kali.

Die Bedingungen liegen zur Einsicht im dies- seitigen Geschäftszimmer hier aus, können auch gegen Einsendung von 0,75 A abschriftlih bezogen werden.

Davzig, den 28. Mai 1894,

Königliche Direktion der Gewehrfabrik.

[14421] Main-Neckar-Eisenbahn.

s Anl eeung AEE

1) zwei Schnellzugslokomotiven : j

2) zwei Güterzugslokomotiven | mit Tender, soll im Wege des öffentlichen Anbietungsverfahrens vergeben werden.

Das für den Bau der Maschinen maßgebende allgemeine Programm nebst Zeichnung ist gegen Ein- sendung einer Gebühr von je 5 41 für beide Loko- motivgattungen diesseits zu beziehen. Die Angebote sind versiegelt und mit der Aufschrift „Lieferung von Lokomotiven“ verschen bis spätestens 19, Juni 1894, Vormittags 10 Uhr, an uns einzusenden.

Die Angebote sollen enthalten :

1) den Preis pro Maschine mit Tender frei Station Darmstadt, betriebsfähig montiert und voll- ständig ausgerüstet.

2) Angabe der kürzesten Lieferzeit. i 3) Beichnung der Tenderlokomotive im Maßstab

Die Zeichnung muß ein klares Bild der uen S NTRO sowie deren konstruktiven Einzelheiten geben. Darmstadt, den 28. Mai 1894. Direktiou der Main-Neckar-Bahn.

[15848]

Auf Grund der in dem „Deutshen Reichs- und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger“ Nr. 47 für das Jahr 1893 veröffentlihten Bedingungen a die Bewerbung um Arbeiten und Lieferungen foll in öffentliher Ausschreibung die Anfer gung, Lieferung und Aufstellung einer Lokomotiv - Drehscheibe von 16,076 m Nuyglänge für Bahnhof Eydtkuhnen ver- dungen werden. Verdingungsanschlag, Hauptabmes- sungen, Gewichtszusammenstellung, Vertragsbe- dingungen und eine Dennng Se 33 sind gegen freie Einsendung von einer Mark in baar von uns zu beziehen. ollten au< die Konstruktionszeich- nungen Blatt 34 bis 40 gewünscht werden, fo is im ganzen 4,50 4 einzusenden. Die Angebote find bis zum 23. Juni d. Pee Mitta 6s 12 Uhr, versiegelt und mit entsprehender Aufschrift versehen, frei an uns einzureihen. Die Eröffnung und Ver- lesung der re<tzeitig eingegangenen Angebote wird in unserm M LQGNE Zimmer Nr. 179, \tatt- finden. Der Zuschlag erfolgt 14 Tage nah dem Verdingungstermin. Bromberg, den 1. Juni 1894. Königliche Eisenbahn-Direktion.

5) Verloosung 2c. von Werth- papieren. [16684]

Bei der am 2. Juni 1894 zu Berlin \tattgehabten Verloosung von 5 °/% igen Deutsch-Ostafrika- nischen Zollobligationen , ausgegeben von der Deutsch-Ostafrikauischen Gesellschaft zu Berlin, sind folgende Stücke gezogen worden:

J, Ltt. A. über 1000 M

Nr. 0872 1015 10683 1249 1635 1677 1723 1790 1873 2265 2935 3186 3250 3695 3785 4086 4170 4283 4289 4384 5047 5318 5440 5999.

Ux. Ltt, B. über 500 M

Nr. 0951 0985 1347 1547 1568 1587 1947 2108

2114 2594 2647 2934 3070 3444 3692. VII, Litt. C. über 300

Nr. 0251 0492 0589 1497 1519 1659 1701 1883 2053 2067 2268 2345 2445 2506 2867 3395 3565 4460 4776 4976 4978 5180 5290 5707 6618 6785 6863.

Die ausgeloosten Schuldverschreibungen werden gegen Nückgabe der Stücke nebst Zinsscheinen am 1. Juli 1894 von der Königlichen Haupt- Sechandlungskasse zu Berlin zum Kurse von 105 %/%% eingelöst.

Von den früher ausgeloosten Obligationen sind die nachstehenden Nummern bisher nicht zur Eiulösung eingercicht worden.

Litt. A. über 1000 6 Mr. 0625 1693 3435 3599,

Litt. B. über 500 4 Nr. 0519 0584 0669 1358,

Litt, O. über 300 46 Nr. 0903 1091 2801 3206.

Verlin, 2. Juni 1894.

Deutsch-Ostafrikanishe Gesellschaft.

[64826] S IERS,

Von den auf Grund des Allerhöchsten Privilegii vom 28. Juni 1886 ausgefertigten Anleihescheinen der Gemeinde Schöneberg sind na< Vorschrift des Tilgungsplanes zur Einziehung am L. Januar 1895 ausgeloost worden, und werden hiermit ihren Inhabern gekündigt:

a, von dem Buchstaben A. zu 1000 A die

Nummern 21 159 200 und 248, b. von dem Buchstaben C, zu 200 A die _ Nummern 17 49 und 90.

Die Inhaber werden aufgefordert, die ausgeloosten Anleihescheine nebst den na< dem 1. Januar 1895 fällig werdenden Zinsscheinen und der dazu gehörigen Zins\schein-Anweisung vom 2, Januar 1895 ab bei der Gemeindekasse zu Schöneberg, Kaiser Wilhelmplay 3, parterre, Zimmer 1, oder bei der Bank für Handel und Jndustrie zu Berlin, Schinkelplaß Nr. 3, einzureichen und den Nennwerth der Anleihescheine dafür in Empfang zu nehmen.

Für fehlende Zinsscheine wird deren Werthbetrag vom Kapital abgezogen.

Mit dem 1. Januar 1895 hört die Verzinsung der ausgeloosten Anleihescheine auf.

Schöneberg, den 29. Januar 1894.

Der Gemeinde-Vorstand. Schmo>. [16087] Ausloosung von Obligationen.

Am Mittwoch, den 20. Juni d. J., Vor- mittags 107 Uhr, sollen diejenigen Obligationen aus den Anleihen der Stadt Aachen von 1877/78 und 1884 durch das Loos bestimmt werden, welche zum Gesammtbetrage von 51 000 M4 bezw. 52500 M Ende des Jahres 1894 planmäßig einzulösen find. Die Ausloosung findet auf dem Rathhause, Zimmer Nr. 6, hierselbst statt.

Aachen, den 2. Juni 1894.

Der Ober-Bürgermeister: Pelzer.

[16344]

Die von uns ausgefertigten Depositensheine vom 2, Februar 1888 über die Bersicherungsscheine Nr. 34 193 und Nr. 54747, ausgestellt auf das Leben des Herrn August Wilhelm Naumann, Kauf- mann und Dachpappenfabrikant in St. Petersburg, sind uns als verloren angezeigt worden.

In Gemäßheit von $ 15 der Allgemeinen Ver- sicherungsbedingungen unseres MNevidierten Statuts machen wir dies hiermit unter der Bedeutung be- kannt, daß wir die obigen Scheine für kraftlos er- flären und an deren Stelle Duplikate ausstellen werden, wenn sich innerhalb dreier Monate vom untengesetzten Tage ab ein Jnhaber diefer Scheine bei uns ni<t melden follte.

Leipzig, den 9. Juni 1894.

Lebensversiherungs-Gesellschast zu Leipzig. Dr: X0TPO, DO NBOLID Ot, L O.

" aN - N “e, f co 7 5 6) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gejellsch. [14041]

Steinkohlenwerk Vereiunsglück zu Oelsuig.

Bei der am 23. Mai 1894 vorgenommenen Aus- loosung von Schuldscheinen der Prioritäts- Unleihe der überschriebenen Aktiengesellschast find folgende Nummern

26 DL T S4 IOT 109 144 210.20 296 330 3381 340 342 360 369 415 426 480 514 531 585 613 652 666 688 702 713 784 785 816 883 904 913 1024 1070 1096 1099 1101 1108 1144 1146 1107 1193 1214 1291 1282 1900 1856 1359- und 1499 gezogen worden. Die Rückzahlung der geloosten Schuldscheine erfolgt am 2. Januar 1895 bei der Kasse der Gesellschaft in Oelsnitz oder den Herren Heutschel & Schulz und C. Wilh. Stengel in Zwickau _ s: gegen Nückgabe der Schuldscheine mit Zineleisten und noch nicht fälligen Zinsfcheinen. Von früher gelooften Nummern find: Nr. 202 272 3059 903 950 962 970. 1071 1076 1114 1457 und 1474 uoch nicht zur Eiulösung eiugereicht worden, Oelsnitz, am 25. Mai 1894. Steiunkoylenwerk Vereinsglück zu Oelsnitz. Das Direktorium. Flec<hsig. Wurst. Do bnertk. [15902] Solenhofer Actien Verein.

Bei der durch den Königlichen Notar Herrn Bauer in Pappenheim vorgenommenen sc<sten Verloosung von Obligationen unserer 5 proz. Prioritäts- Anleihe sind die folgenden fünf Nummern gezogen

worden : 0.160. 22 00, 190,

Die Gun dieser Stücke erfolgt gegen QUoos e der Original-Obligationen an unserer asse und bei der Bayerischen Vereinsbank in München. Drei Monate nach heute treten die aus- geloosten Stücke e Berzinsung. *

Solnhofen, 1. Juni 1894.

Solenhofer Actien Verein.

[15997]

Gesellschast für Baumwoll-Fndustrie (vorm. Ludw. & Gust. Cramer)

in Düsseldorf.

Außerordentliche Generalversammlung am Samöêôtag, den 30. Juni, Mittags 12 Uhr, im Geschäftshause, Martinstraße 10.

Gegenstand der Tagesordnung: Aufnahme eines hypothekarishen Darlehens.

Behufs Ausübung des Stimmrechts sind die Aktien \pätestens 3 Tage vor der E, lung an folgenden Stellen zu deponieren: In den Bureaux der Gesellschaft in Düsseldorf, Ber- lin und Hilden, oder bei dem Bankhause C. G, Trinkaus in Düsseldorf.

Düsseldorf, 6. Juni 1894.

Der Auffichtsrath. Der Vorstand.

[16802

Saalbau - Gesellschaft.

Die diesjährige ordentliche Generalversammlun findet Montag, den 25, Juni 1894, Abends 72: Uhr, im Stadtpark, Garde du Corpsplay 4#, 1. Sto, statt. Tagesorduung :

1) Beschlußfassung über die Rechnung für 1893 nebst Inventur und Bilanz und Antrag auf Entlastung.

2) Neutvahl von drei Mitgliedern des Vorstandes und drei Mitgliedern des Aufsichtsraths.

Die Herren Aktionäre werden mit dem Bemerken eingeladen, daß die Rehnung nebst Inventur und Bilanz mit den Bemerkungen des Aufsichtsraths von heute an in dem Geschäftslokal des mitunterzeihneten Nechtsanwalts Dr. Harnier, Kölnishe Straße Nr. 4, zu ibrer Einsicht offen liegt, sowie, daß nah $ 20 der Statuten die Theilnehmer an der General versammlung in derselben ihre Aktien und Voll- machten vorzulegen haben.

Cassel, den 9. Juni 1894.

Der Vorstaud. Dr. Ed. Harnier. H, Wedesser.

[16685] +- .-. Y „Wuderus' sche Eiseuwerke.“ Einladung zur zehnten ordentlichen General- versammlung auf Freitag, den 29. Juni l. JF.- Vormittags A1 Uhr, zu Weßlar, Bergbureau. Tagesorduung : i 1) Verhandlung und Beschlußfassung nah $ 26 des Statuts. 2) Bestimmung der Vergütung an den Aufsichts rath nah $ 21 des Statuts. 3) Bewilligung von Pensionen und Unterstützungen. Main-Weser-Hütte, den 7. Juni 1894. Der Vorstand.

[16690] 2 Grusonwerk in Liquidation. Da das für die Vertheilung des Vermögens der

aufgelösten Aktiengesellshaft Grusonwerk na< den

geseßlihen Bestimmungen zu beobahtende Sperrjahr demnächst abläuft, werden diejenigen Aktionäre des

Grusonwerk, die von dem im Mai y. Js. ver-

öffentlihten Angebote der Firma Fried. Krupp in

Essen, betreffend Einlösung der Aktien, keinen

Gebrau<h gema<ht haben, nunmehr hierdur< auf-

gefordert, den auf ihre Aktien zurü>kzuzahlenden

Antheil von M 2075,— ; für jede Aktie vom 11, bis einsc<hließli< 18. d. M. anu der Kasse der Firma Fried. Krupp Grusonwerk in Magdeburg - Buckau während der üblichen Geschäftszeit gegen Quittung und unter Einlieferung der Aktien in Empfang zu nehmen. ( Diejenigen Aktienantheile, welhe ni<t bis zum 18. d. M. von den Empfangsberehtigten erhoben worden sind, werden zu Gunsten der leßteren bei der Königlichen Regierungs - Hauptkasse in Magdeburg hinterlegt werden, Magdeburg-Buekau, den 8, Juni 1594. Grusouwerk in Liquidation. E. Doßmann, Pr. H. Gruson, Spoerl, E. Reimers, Klemperer, Liquidatoren.

M 134.

Zweite Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

1894.

Berlin, Sonnabend, den 9. Juni

1, Untersu<hungs-Sacyen.

, Aufgebote, Zustellungen ‘u. dergl.

, Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 4 ei erd Verpachtungen, Berdingungen 2c. , Verloosuna 2c. von Werthpapieren.

6) Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh.

[16762]

Preußishe Portland Cementfabrik Neustadt W/Pr.

Nach Vorschrift des Artikel 4 der Bedingungen für unsere 4409/6 Prioritätsanleihe 1. Hypothek machen wir bierdur< bekannt, daß die fünfte Ausloosung

* yon Partial-Obligationen am Sonnabend, den

23. Juni d. J., Nachmittags 5 Uhr, im Komtor der Gesellschaft stattfinden wird. Zu diesem Termin ist jedem Vorzeiger einer Partial-LObligation der Zutritt gestattet. Neustadt W.-Pr., 8. Juni 1894. Preußische Portland Cementfabrik. Der Auffichtsrath. Die Direktion. fe Herzfeld, Carl Schramm. telly. Vorsitzender.

[16681] Chemishe Fabrik Buctau.

Von unseren Theilschuldverschreibungen sind heute laut notarieller Urkunde ausgeloost :

8 Stück à Mf 1000,— Nr. 73 126 270 452 646 679 723 751.

8 Stück à M 500.— Nr. 1071 1131-1194 1301 1466 1501 1517 1530.

Wir kündigen hiermit die betreffenden Stücke zur Nüctzahlung am 2. Januar 1895, Der

Nennwerth derselben gelangt mit einem Zuschlag |

von zwei vom Hundert gegen Nückgabe der Stücke und der no< dazu gehörigen Zins- und Erneuerungs- cheine au unserer Kasse zur Auszahlung. Vie Verzinsung hört am 31. Dezember d. F. auf. Der Betrag etwa fehlender Zinsscheine wird vom Schuld- betrage gekürzt. Magdeburg, den 6. Juni 1894, Der Vorstand. Carl Luge. Dr. Siermann.

116803) Actien- Gesellschaft der

Meidericher - Steinkohlenbergwerke.

Die Herren Aktionäre der Actien-Gesellschaft der Meidericher - Steinkohlenbergroerke werden hierdur< zu der am Dienstag, den 8. Juli 1894, 11} Uhr Vormittags, im Bergishen Hof (Hotel Kloppert) zu Meiderich stattfindenden vierzehnten ordentlichen Generalversammlung eingeladen,

Bene der Tagesordnung find:

1) Ver Geschäftsbericht des Vorstandes vom vierzehnten Geschäftsjahr 1893/94 mit der Bilanz vom 31. März 1894 und der Gewroinn- und Verlustrehnung, versehen mit den Be- merkungen des Aufsichtsraths.

2) Beschlußfassung über Ertheilung der Ent- lastung.

Zur Theilnahme an dieser Generalversammlung sind laut Artikel 30 des Statuts diejenigen Aktionäre bere<tigt, welhe vor dem 20. Juni d. J. ihre Attien entweder bei

der Gesellschaftskasse in Meiderich,

beim Bankhause von Erlanger «& Söhne in Frankfurt a. Main oder

bei der Société de Crédit Mobitîíer

i in Paris, 15 Place Vendôme, hinterlegt und eine Bescheinigung darüber erhalten haben, wel<? leßtere als Einlaßkarte zu der Ge- neralversammlung dient. Vertretung angemeldeter Aktionäre kann laut Artikel 31 und 32 des Statuts dur andere zum Erscheinen selbstberehtigte Aktionäre vermöge schriftliher Vollmacht erfolgen.

Die oben unter Pos. 1 der Tagesordnung bezeih- neten Vorlagen liegen vom 16. Juni d. J. im Ge- [hâftslokale der Gesellschaft zur Einsicht der Aktionäre

en.

Meiderich, den 7. Juni 1894.

Act. Ges. der Meidericher-Steinkohlenbergtwerke. Der Aufsichtsrath. Siebold.

[16738] Warps- Spinnerei u. Stärkerci Oldenburg i/Gr.

Bei der am 14. März 1894 stattgefundenen Aus- loosung der 44/0/, Anleihe der Warps- Spinnerei u. Stärkerei vom 23. Dezember 1887 sind folgende Nummern gezogen :

1 12 27 30 32 35 38 51 65 104 108 119 131 143 145 151 155 180 191 195 219 237 289 293 310 334 361 380 425 440 464 473 479 484 492 493 497 515 528 535 561 583 584 589 590 600 606 627 631 654 688 702 726 749 766 823 825 869 882 899 913 919 930 936 947 960 967 970 1032 1043 1058 1130 1131 1135 1154 1161 1162 1183 1194 1199.

Der Betrag dieser Schuldverschreibungen kann degy L, Juli 1894 ab zum Kurse von 105 9% d der Oldenburgis jen Spar- und Leihbauk n Oldenburg gegen Einlieferung der Schuldscheine erholen werden.

il dem Schuldscheine sind die nicht fälligen Kupons einzuliefern, widrigenfalls der Betrag vom apital abgezogen wird.

Restanten sind nicht vorhanden. *

ldenburg, den 15. März 1894. Warps-Spinnerei u. Stärkerei. I. Cropp. Nob. Beuter:

Kommandit-Ge

haften auf Aktien u. Aktien-Gesel{,

9. Bank-Ausweise. 10, Verschiedene Bekanntmachungen.

Beffentlicher Anzeiger. | (lt t eaen

| [15642]

| Die am 1, Juli cr. fälligen Kupons unserer | Pfandbriefe werden bereits vom 15, Juni cr. ab an unserer Kasse in Berlin und an den be- fannten Zahlstellen eingelöst.

Pommersche Hypotheken-Acitien-Bank.

E E

[16699] / Bei der diesjährigen Neis unserer Obli-

gationen x. Emission sind folgende Nummern

gezogen worden :

| Nr. 29 100 156 200 301 352 417 625 636 700

| (34 197 831 832 894 897 918 947 1022 1083

1164 1188 1219 und 1294.

Wir machen dies mit tem Bemerken bekannt, daß | diese Obligationen vom 14, Oktober cr. ab mit | M. 525 ver Stück bei unserer Gesellschaftskasse in Es i, Pr. und bei der Kasse der Filiale der Weimarischen Bank in Liqu. in { Berlin gegen Einlieferung der Obligationen und fämmtliher no< nicht fälligen Kupons zur Ein- lösung gelangen und daß die Verzinsung der aus- geloosten Obligationen vom 1. Oktober cr. ab aufhört.

Ferner machen wir bekannt, daß von den in früheren Jahren ausgelooften Obligationen L. Em, die Nummern 204 303 317 428 und 531 E noch nicht zur Einlösung präsentiert ind,

Bei den bis jeßt erfolgten Ausloosungen unserer Obligationen [Ix. Emission sind die na<verzei<hneten Nummern gezogen :

Nt: 0.24 31 48 49 50 55 604 78 100 161 189 191 190 200 220 249 209 212 200 900 M i Nr. 281 283 284 288 294 302 303 312 | 328 375 408 409 410 443 448 469 474 | |

180 276

313 314 501 531 565 579 580 à 200 M

Nr. 583 599 600 672 673 674 684 686 715 730 ICOL (AL A2 (40 (01 (00 C1 C2 002 803 904 | 805 812 818 840 859 901 903 904 926 928 963 | 970 980 989 991 1000 1001 1043 1060 1061 1067 i à 100 M

Diese ausgeloosten Obligationen find vom ¡ L. Juli cr. ab mit ‘einem Aufgeld von 5 9% bei | unserer Gesellschaftskasse in Königsberg i. Pr. | und bei der Kasse der Filiale der Weimarischen | Vank in Liqu. in Berlin gegen Einlieferung der ¡ Stücke und Talons rückzahlbar und hört von diesem Tage ab auch die Verzinsung dieser Obligationen auf.

Berlin, den 8. Juni 1894.

Kocnigsberger Pferdecisenbahn-Gesellshast.

[16682] Neuvorpomm. Creditbank Fohs. Holm zu Stralsund.

x. Bilanz am 38. Dezember 41893, Activa. Diskoutierte Wechsel ,... .. „(4 97 086.05 Darlehne auf Hypotheken u. Unterpfand , 158 383.— Zinsen auf Darlehne pro 31. Dezember , 4083.74 (Effektenbestand 140 761.90 Grundstü> in Alt-Zarrendorf 5 347.86 Utensilien 440.— Giro-Konto 889.55 Kassenbestand 1 263.75 A 409 205.85 Passíva.

tebt ice G ais O Depositen e 00 0997.80 Zinsen auf Depositen pro 31. Dezbr. , 1559.14 Guthaben der Reichsbanfstelle .. . 18 500.— Guthaben in laufender Nehnung . . Ce T Reservefonds 22 499.51 Dividende aus Vorjahren 1 341.— Dividende pro 1893 7 980.— Gewinnvortrag pro 1894 1,18 A 408 295.85

Ix. Gewinnbere<nung. : Saldo auf Zinfen-Konto A 10 898.20

Laufende Zinsen auf ausgeliehene Kapitalien bis 31. Dezember 1893 4083.74 M 14 981.94

Laufende Zinsen für Depofiten bis L Darm 1600 e ep e _«__1559,14 M T3 422.80 272,52 112,88 M 13 808,20

Gewinnrest aus 1892 Einnahme auf Provisions-Konto

Gehälter Stadtsteuern pro 1892 . Staats- und städt. Ein- kommenfsteuern pro 1893 Gewerbe- und Handels- eme ener a0 Sonstige Geschäftsunkosten Abschreib. a. ÜUtensilien-Kto. Kursverlust

269.10 479.20

144.96 588.12 50.— 787.20, 4418.58

Gewinn pro 1893 M 9 389.62 Davon 15 °/% zum Reservefonds . . „1408.44 ' Bleiben zur Vertheilung. . i 7 981.18 31 0/6 von 228 000 Æ Atftienkapital

6 7 980.— Gewinnvortrag pr. 1894 , 118. (.98LI8

Die vorstehende Bilanz nebst Gewinnberehnung

\ ist in der heutigen Generalversammlung genehmigt

und kann die Dividende =2!1 p. Aktie in unserm Geschäftslofale in Empfang genommen werden.

Stralsund, den 6. Juni 1394. ass Der Auffichtsrath.

[16701]

Actien - Zuckerfabrik Peine.

Die 28. ordentliche Generalversammlung unserer Aktionäre findet Moutag, d. 25. Juni cr., Nachmittags 2 Uhr, im Gasthause Belvedere in Peine statt.

_ Tagesordnung: 1) Genehmigung von Aktienverkäufen bezw. Ueber- tragungen. 2) Vorlage der Jahresbilanz und Verlesung des Geschäftsberichts pro 1893/94. 3) Ertbeilung der Entlastung. 4) Geschäftlihe Mittheilungen.

Der Geschäftsbericht, die Bilanz, sowie das Ge- winn- und Verlust-Konto nebst den Geschäftsbüchern liegen in unserem Komtor zur Einsicht der Herren Aktionäre aus.

Peine, den 5. Juni 1894.

Aufsichtsrath der Actien-Zuckerfabrik Peine. Wilh. Ahrens.

[15317]

Baltishe Mühlen Gesellschaft Neumühlen bei Kiel.

ÎIn der ordentlichen Generalversammlung der Aftionäre vom 26. Mai 1894 if der Aufsichtsrath der Gesells<aft ermächtigt worden, sobald die liquiden Mittel es gestatten, Aktien der Gesell- schaft bis zu 1000 Stü>, repräsentierend ein Kapital von #4 500 000, unter Beobachtung der geseßlichen Borschriften per Submission oder freihändig und nit theurer als 72} °%% plus Stücfzinsen zum Zwe> der Vernichtung und- entsprechenden Herab- seßung des Aktienkapitals auzukaufen, Der \< aus der Differenz zwishen dem Ankaufspreise und dem Parikurse ergebende Gewinn ist zur Verstärkung des Reservefonds zu verwenden.

Gemäß Art. 243 des Handelsgesehbu<hes fordern wir die Gläubiger unserer Gesellschaft auf, ih bet

uns zu melden. Der Vorstand.

[16691]

H. Stein in Köln,

Wattenscheid, den 5. Juni 1894. Der Auffichtsrath.

2, Januar 1895 ab zum Werthe von M 1050.—

Vergbau-Gesellschaft „Holland“ Wattenscheid,

Bei der am gestrigen Tage vor dem Notar vorgenommenen Ausloosung von 42 Stück unserer Partial-Obligationen à M4 1000.— sino, die nachstehend aufgeführten Nummern gezogen worden :

2% 29 91 96 102 105 107 404 406 407 428 430 486 507 513 533 557 564 586 623 729 T95 812 976 1033 1059 1063 1115 1244.

Diese Obligationen sind zum Kurse von 105 rüc{zahlbar, und erfolgt die Einlösung vom iituar : - pro Stück gegen Aushändigung derselben, sowie der no< nicht fälligen Zinskupons und der Talons an unserer Gesellschaftskasse und bei den Bankhäusern

A. Schaaffhauseu’scher Bankverein in Köln und in Berlin,

199 100

149 151 159 163 169 201 206 222 289 318 844 928

V. S _ Essener Credit-Anstalt in Essen-a. d. R. Mit dem 1. Januar n. J. hört die Verzinsung der obigen Nummern unserer Obligationen auf.

Die Direktion.

[16692]

eingelöst. Wattenscheid, den 5. Juni 1894.

Vergbau-Gesellschaft „Holland“ Wattenscheid.

__ Der am L. Juli d. J. fällige Zinskupon Serie] Ax Nr, 1 unferer Grundschuld à M 25.— wird außer bei unserer Gesellschaftskasse bei dem A. Schaaffhausen’ schen Bankverein in Köln und in Berlin, Herrn J. H. Stein in Kölu und bei der Essener Credit-Anstalt in Essen a. d. N.

Die Direktion.

[16693]

Vilanz derx Activa.

: M E) 1) General-Bergbau-Konto M |

2 480 400,— Abschreibung 25 400,— 2) Immobiliar-Konto 451 715,99 | Abschreibung 8715,55 443 000|— 0) BawKono ,., Co H Abschreibung 24 000.— | 62ò 000|— 4) Eisenbahn-Bau-Konto 108 000,— | Abschreibung 12 000.— 5) Wasserleitungs-Konto Abschreibung 400.- us 6) Maschinen-Konto . Abschreibung 7) Konto der elektrischen Beleuchtung . . Abschreibung 8) Konto der Koksöôfen- und Wäsche-Anlagen Abschreibung 9) Arbeiter-Wohnungs- Konto i Abschreibung íúInventar-Konto . Abschreibung 11) Assekuranz-Konto . Abschreibung

12) Kohlen- und Koks- Lager-Konto . .

13) Kautions- und Effekten-Konto . .

14) Materialien- und Ziegelei-Konto ..

15) NBorschuß- undKassa- Konto

16) Debitoren-Konto .

2 455 000|—

96 000|—

648 000|—

98 000|—

608 668.97 | 33 668.97 575 000|— 153 600.— 3 600.— 70 200,— 7 200.— 2 965,80 1 669.95

150 000|— 63 000|— 1 205 85 13 002.80 413 503.48 79 175.68

6 277.47 445 898.05

13 502/80 413 503/48 79 175/68

627747 445 898 05 6 042 153/33 Debet.

M S 191 862/42

bschreibungen pro 1893 - . An Abschreibungen p 14 196176

Vebertrag auf neue Rechnung . .

Bergbau-Gefellschaft

am 31, Dezember 1893,

Gewinn- und Verlust-Konto am 31. Dezember 1893,

306 058/17

[16694]

rtwin Grevel aus Essen a. d. R. in den Herren :

gines Mitglied unseres Aufsichtsrathes,

mehr aus den

General-Direktor J. D. Dr. Gust. Haarmann zu Witten a.

Wattenscheid, den 5. Juni 18

Duisbeèrg.

aufmann Richard Bömke, Efsen a. ering-Bö

„Holland“ Passiva.

M ed 3678 000|— 290 762/08 120 394/70

1 060 000'— 1 900|—

26 575|— 795151 284892 133 791/96 90 477/65

Aktien-Kapital-Konto Spezial-Reservefonds-Konto Neservefonds-Konto Grundschuldbrief-Konto Agio-Konto Grundschuldbrief-Zinsen-Konto 7) Alktien-Dividenden-Konto A. ..

Löhne-Konto Erneuerungsfonds-Konto . . Delkredere-Konto 31 404|— Kreditoren-Konto 583 85216 (Gewinn- und Verlust-Konto: | Brutto-Gewinn pro 1893 | M191 862.42 Abschrei- | bungen 19186242

NRestgewinn aus 1892 414195.75 14 195/75

| |

6 042 153/33 Credit.

4 N 14 195/75

191 862/42 206 058/17

Per Saldo-Vortrag i Betriebsgeroinn pro 1893

Bergbau-Gesellschast „Holland“ Wattenscheid. Fn der am 4. d. Mts. stattgehabten Ds ist für das dur< den Tod aus- errn Rentmeister

ufsichtsrath gewählt worden, und besteht derselbe nunu-

emmer zu Witten a, d, N., Herr Rentner

d. R., als Vorsitzenden,

gel e Empel, als stellvertretenden Vorsitzenden,

Rentner A. G. Everts, Villa nova bei Nymegen, und Rentner Ortwin Grevel j Essen a. d. R.

Die Direktion.

Heinr. Hollender."'