1894 / 135 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

L

r 87,25G 87,50G 1000 [160,00G 300 1115,25G

127,90B 1004/500{191,10GFI.f.

500 179,00G 400 113,75G 300 |—,—

83,.00G 57,00B

r 45,590G 17,25G 433,00bzG 64,50bz G

122,75G 187,00G 91,30G

130,50bzG 3 50G 96,50G

Sre Bie 1

Chemniy. do. Färb. Körn. Concord. Spinn Coutin.- eb, Srttw i S au : Deutsche Asphalt o. Ind P, do. Vercin. do. do. S Pr. Ellenburg. Kattn Eppendorf Ind. Raue m.S.P.

B

IITTITI T E L E arne pet Fs unk Junk 24 funk

ps ja jun G WRR

| f P 0s gut tucd gie bd fas qud Fak funk C) d} ack

H. A k k e

f

N E

cantf. Brauerei 53a. Glühl. Bef. Gelsenk. Gußsthl G{üFauf konv. . Gumui B.«Frff. Gunmf.Schwanitz Hagen. Gußst. ky. Harburg Mühken Heinrih8hall . . Hess. -Hhein. Bw. Kaxksr. Drl.PL.| ! König Wilh.Bw.| 0 | LZ5nigsb. Masc.| 0 |

gsb. Df. Brz.-A.| 2! Langens. Tuchf. ky 2 | Lek. «Ios. Pavier| 0 | Lichterfeld. Gas, |

Wass.-n.T«G.| | Lind. Brauer. ky.24 | Lotbring. Eiscnw| 0 | Mat. Anb.Bbg.| 0 | M1. Mas. Bz.) 5 |

D D L Möbeltrgef. neue] MAl.u.Glb Stet Müitn@&%.Brauk. k. do. do. Vorz. Akt.!| Nirderl. Koblntw.! tenburg, Gifen.| Ftürnbg. Brauer. Dranicnb. Chem.! bo. do. St.-Pr.| Bomm. M\@.b.| otsd.Straßenb.|

do. do. Tonv.! Nath. Opt. Fabr. Nau>hw. Walter! Redenb. St-Pr.

Kb „Westf. Ind. Kofsto> Brauerei! Si. Gusfthkf.| Sä! Näb. ky.!

Hles. OyfrPrf.| S Hl. Vas A. Gf Driftgieß. Hue nier Brauerci tettin. Elektriz. obwaffer V.A. (Spit. StP Süuadenb. Masch. SüddImm.40% Tapetenf. Nordh. Tarnowiß St-Pr

po, att. A s Union, Bauges. . Bulkan Bgw. ky. Weißbter (Ger.)

do. (Bolle) WiedeMafchinen Milhelmt Weinb Wiffen, Bergwk.

e, EY ZeizerMaschtnen!20

S|SODS003 a P B P fn f G C n B En fn n n En n f E B E E E E: @ —_

j F]

f Î

_—._ S 5 E j S a i ps Le 3 10 f A 05 Lu fa

f fa fa fn fn fn fm f

t E | Sts Be

en E

T LTTTTFFT E T T E

16> pf n f fn C fas fon En ns Po ff! i fu: fu fn fa f

53 5G 48/90B

.163,00G

pu Pad a] pati prak ft J fat F «,

990,50 bz

40.00B

P pati geit: pri jut jt P P E: e H a a 47S |

4 | 1000 5 00B .10} 300 : .10/ 1200 193,10bz 1 | 200, 2000172,75 B Af 390 0! 800 300 ama u 15900/300176 50G 300 173,75G

! 300/9900 147 ,00B 300 1104,25bzG 600 187 75G

| 1000

300 | 150 Y 1000 | 600 | 1000 { 1000 | 600 | 1000 | 1000 1000 500 600 1000 600 300 300 300 600 500 500 800/1200 1000

pak

31 75G

Du DE | er

Cs N C pad

dps

d r |

S S E S S P O) s fti prt Landi pat jarick

Ap

32'50G

93 50G 143 10G 171,50bzG 89 00 bz 67,75G 117,75G [19,50G 201,50G 107,503 G 70,00bz G 112,00B 193,10G 106,00G

pr mp

prt ti pi pru prt pati pru pit: prt P t pat Pk

T bd

1,1

.

(G O D D D

(E53 ?

BORRAE J

fund park Jad pan D Ì

pk

S o

Cr

t

U 6 f d e e f d Has fan po

D ¿As

20,00 bz 48,90 bz 47 00G 130,00G 94 00bz G 71,00G 1900 |53.00MB 800 !9 5061 G 300 |°66,00B

mb pas

Im Imm Pio

pmk ps pr fe

Versicherungs - Gesellschaften. Kurs3 und Dividende = # pr. St>. Dividende pyro/1892/1893 A3<.-M.Fenerv.209/4v.1000Ba: 460 | Aach. Rükvrf.-G.20%/9 v.400: 110 | Brl.Lnd. «1. Wf. 209% y.500A60: 120 | Brl.Feuervf.-(. 209/0v.100024: 130 Brl.Hagel-A.G.209/4.1000Z«4| 0 Brl.Lebenêv.-G. 209/9v.100024:183,") Golonia, Feuerv. 20%v.100024:/360 | Concordia, Leby. 20% v.1000D6;| 48 | Dt.Fzuery.Berl.209/9 v.100034;100 1570B Dt.Lloyd Berlin 209/4y.100034;200 32506 Deutscher Phönix 20%, v. 19000, /110 a Dt'@. Trnsp. B. 2649/;y, 2400,46| 64 | 12756 Orsh. Allg. Trsp, 10% v.1000D60:1500 | 3275G Düfild.Trsp.-2B.10% 0.10004: 255 | 3505G Elberf. Feuervrf. 209/, y,100074:/240 | es Y., V. 2094 y. 10006:|120 237006 ermanta,Lebnsv.209/9v.5002a: 45 10706 Gladb.Feuervrs. 209/, y.1000A«| 0 730 Eo R S a S 60 | 440B la. Nür. -G. 200/v.500Aa:| 30 |628G Lipzig.Feuervrs.809/9 y, 100076: 720 15500G Magdeb. Feuerv. 209/4 y.100060:/150 3500B Ptagdeb.Hagelv. 3349/0 v.500A40: 45 565G Yagdeb.Lebensy. 20% v. 500A«:| 20 4155 Magdeb, Nüclkvers.- Ges. 10054-| 45 7006 Jtederrh.Güt.-A. 10%, y.500«| 40 940B pf Irdstern,Lebyf. 209/4.,100050:106 18506 ldenb.Berf.-G\#.209%5 v.500Ba:| 65 Preß Mat.-Ver 252% yv.500A«6:| 40 72066

10100B 9180G 1700G 2130G 430B 3800(5 7500B 1100G

reu.Nat.-Vers. 2509/9 v.400A4| 27 | |715B

robibentia, 10% von 1000 fL.| 35 -—- Mlein.-Wftf.Lld.100/9v.1000A6:| 36 Péein.„Witf.R>y.109/9v.400A46:| 24 Sächs. Nückv.-Ges, 59/9v.50056:| 75 SMles.Feuery.-G.209/0v.5009«: 75 Thuringia, V.-G,209/)y.1000B4a;: 160 Transatlant.Güt, 209/6y.1500,4/ 90 Uton, R Ln 0.50034: 63 Viktoria, Berlin209/9 v.1000 556: 168 Witdt\h.V\.B.209%/% y. 10006:| 24 Wilhelma Magdeb. Allg.100«| 33

(Nichtamtl. Kurse.) 192,10G.

750B 16302 230009 - 11275 bz B 560et bz G 3975B 910B 746 bz

Gestern:

Berichtigung. Sudenburg. Masch.

Fonds- und Aktien-Vörse.

Berlin, 9. Juni, Der Verkehr der. heutigen Börse hatte re<ht gute Momente aufzuweisen; es war wieder Unternehmungslust vorhanden und die Kurse der dur sie bevorzugten Papiere erfuhren

In erster Linie standen bei Beginn der Börse die afen der ösiliGen Bahnen, die Russischen Werthe, owie ein Theil der Bankaktien. ie Schweizer L ArtYe hatten heute unter Abgaben zu

en

Später ließ der Verkehr in den vorgenannten Papieren na, an ihre Stelle traten die Aktien der tohlenwerke, namentli< Harpener, in denen si ein gutes Geschäft entfaltete.

Diese Bewegungen wirkten vortheilhaft auf die Tendenz ein, wel<he si< mehr und mehr befestigte und unter guter Gestaltung {loß. Ein Antheil bieran fällt den auswärtigen Pläßen zu, welche gleihfalls gut gestimmt waren.

Auf dem Markte für fremdländishe Renten waren Italiener re<t fest. Ungarische Renten, die anfangs a i waren, erholten sih später. Ein gutes Ge- schäft konnten bei Beginn der Börse die rufsischen Papiere aufweisen. Serben fest; die Buenos Aires Stadtanleihe ging zurü.

Die einheimishen Staatsfonds hatten unter Ab- gaben zu leiden; es verloren 49% Reichs-Anleihe 30 4, 409/% Konsols 30 „K und die 34% Staats-

Anleidben je 20 „8.

Die Bankaktien hatten au< im Kassa-Verkehr gutes Geschäft aufzuweisen. Diskonto - Antheile, Darmstädter Bank, DeutsWGe Bauk wurden böber. Kredit-Aktien änderten sih nur wenig.

Von den Eisenbahnaktien waren medriger Aachen- Mastrichter, Krefelder, Niederwaldbahn, Schweizer Nordostbahn, Schweizer Unionbahn.

Unter den Prioritätsaktien waren amerikanische etwas s{wächer, portugiesishe und italienische t argentinische niedriger.

Auch im Kasfageshäft hatten die Koblenaktien gutes Geschäft aufzuweisen.

Der Privatdiskont ging auf 1$ 9/9 zurü>.

Frankfurt a. M., 8. Juni. (W. T. B.) U SUtie.) Londoner Wechsel 29,397, Pariser Wechsel 80.966, Wiener Wechfel 163,05, 3 2% NReichs- Anl. 90,10, Unifiz. Egypter 104,10, Italiener 77,89, 6%, Tonfol. Mexikaner 59,10, Oesterr. Silber- rente 80,10, Oesterr. 41/5 9% Papierrente 80,10, Oesterr. 4 0/9 Goldrente 98,60, Oesterr. 1860 er Loose 124,90, 39/9 vort. Anlethe 23,10, 50/9 amort. Rumän. 97,30, 4/9 ruff. Konsols —,—, 49/6 Ruf. 1894 64,00, 4% Syanier 6500, 509% serb. Rente 63,90, Serb. Tab.-Rente 63,50, Konv. Türken H. 24,70, 4% ung. Goldrente 98,10, 49/6 ungar. Kronen 91,40, Böhta. Westbahn 32914, Gotthard- bahn 168,00. Lübe>-Büch. Eisenb. 139,00, Mainzer 114,10, Mittelmeerb. 76,70,. Lomb. 892 Franz. 2803, Naab-Dedenburg —, Berl. Handelsge. 134,10, Darmstädter 135,30, Disk.-Komm. 187,50, Dresdner Bank 140,09, Mitteld. Kredit 97,00, Oeft. Kredit- attien 2853, Reichsbank 155,80, Bochumer Gußstahl 131,00, Dortmunder Union 56,30, Harpener Berg- werk 128,20, Hibernia 119,00, Laurabütte 125,80, Westeregeln 155,50. Privatdiskont 13, Chemisce Fabrik Weiller 202,00.

Frankfurt a. M., 8. Juni. (W. T. B) Effekten-Sozictät. (Schluß.) Oefterr. Kredit- aktien 2844, Franz. —, Loh. 904, Ung. Goslkdr. —,—, (Botthardb. 167,80, Disk. -Komrnand. 188,10, od. Gußstahl 131,50, Harpener 128,90, Laurahütie 126,00, Schweizer Nordostbahn 119,40, Italien. Merid. pes 2 Merikaner —,—, JZilaliener 77,70, Jtalien. Mittelmeervahn —,—, Portugiesen 23,10. Kredit- aktien \{<wächer.

Leipzig, 8. Juni. (W. T. B.) (Schluß- Kurse.) 3% fächf. Rente 89,55, 34 9/% \ä<\. Anl. 100,99, Bufchtichrader Eifenbahn-Aktien Litt. A. 223,29, do. do. Litt. B. 227,00, Böbm. Nordbahbn- Aktien 170,50, Leipziger Kreditanstalt-Aktien 1786,85, do. Bank-Aktien 132,75, Kredit- u. Sparbank zu Leipzig 119,00, Sächs. Bank-Aktien 119,00, Leipz. Kammg.- Spinn.-Aktien —,—, „Kette“, Deutsche Elbschiff.- Aktien 67,75, Zuckerfabrik Glauzig-Aktien 109,00, Zu>erraffinert?e Halle-Aktien 131,50, Thüring. Gas- Gesellschafts-Aktien 164,50, Zeißer Paraffin- und Solaröl-Fabrik 77,75, Obsterceid e Banknoten 163,20, Mansfelder Kuxe 310,00, Altenburger Aktien- Braueret 170, Karnmgarnspinn. Stöhr u. Co. 130,50.

Hamburg, 8. Juni. (W. L. B.) Kurfe.) Preuß. 4/9 Konfols 105,90, Silberrente 80,00, Oesterr. Goldrente 98,50, 49% ung. Goldr. 38,30, 1860er Loose 125,00, Ftaliener 77,60, Kredit- attten 286,00, franz. 705,00, Lomb. 216,50, 1380 er Fiuffen 98,20, 1883 er Ruffen —, Deutihe B. 157,60, 2. Ortent-Anleihe 66,10, 3. Orient-Anleihe 67,10, Diskonto-Kommandit 188,00, Nationalbank für Deuts<land 111,00, Hamburger Kommerzbank 104,00, Berliner Handelsge!. —,—, Dresdner Bank —,—, Nordd, Bank 123,00, Lübe>-Hüchener Eisenbahn 138,90, Martienburg-Mlawfka 82,70, Oftpreuß. Süd- bahn 89,10, Lauraß. 125,00, Nordb. Fute-Spinn. 102,00, A1.-&. Guano-Werke 136,20, Hamburger Packetfahrt-Akttengesellshaft 93,50, Dynamit-Truft- ‘Ukltiengesellshaft 125,50, Privatdiskont 13.

Gold in Barren pr. Kilogr. 2788 Br., 2784 Gb.

Silber tn Barren vr. Kgr. 83,96 Br., 83,45 Gd.

Wechselnotierungen: London lang 20,37 Br.. 20,32 Gd., Lonbon furz 20,41 Br., 20,36 Gd, London Sicht 20/42 Dr. 2039 Gh., Amsterdam lg. 168,00 Br., 167,70 Gd. Wien lg. 161,75 Br., 159,75 Gb., Paris lg. 80,75 Br., 80,45 Gd,, Sk. Petersburg lg. 216,00 Br., 214,00 Gd, New- Yorf furz 4,20 Br., 4,14 GBb., do. 60 Lage Sicht 417 Dr. 411 Gd.

Wien, 3, Juni. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Deft. 41/5 9/9 Papierr. 98,40, bo. Silberr. 98,25, do, Solbr. 120,80, vo. Kronenr. 97,90, Ung, Goldr. 120,75, bo. Kron.-A4, 95,05, 18680er#oofe 146,75 Türk. Lovfe 64,30, Anglo-Auft, 151,50, Länderbank 246 60, Kreditaktten 390,85, Untonbhank 257,50, Ungar. Kredit 434,25, Wiener Bankverein 127,90, Böhin. Westbahn 405,00, Böhmische Nordbahn 259,50, Duschth, Eisenbahn 471,50, (lbethalbahn 261,00, Ferb.-Norbb, 3110,00, Vest. Staatsbahn 340,76, Lemb.-Gzern. 273.50, Lombarden 106,75, Nordwestb, 224,00, Pardubiger 200,50, Alp. - Mont. 76,26, Taba>-Aktien 213,50, Amsterdam 103,50, Deutsche ete 61,275, Londoner Wechsel 125,10, Pariser : d 49,674, Napoleons 9,96, Marknoten 61,274, Ruff. Bankn. 1,34}, Silberkup, 100,00, Bulgar, (1892) 126,50,

M, 9, Juni, (W, T. B) Fel, Ungarische Kreditaktien 436,00, Oest, do, 361,35, Franosen 340,90, Lombarden 108,90, Elbethalbahn 260,7ò, Dest., Papierrente 98,40, 49%/% ung, Goldrente 120,70, Desterr. Kronen - Anleihe 97,85, Ungar. Kronen « Anleihe 95,00, Marknoten 61,28, Na-

niht unwesentlicze Steige! ungen.

poltons 9,993, Bankverein 127,80, Taba>akticu

(Schluß,

214,00, Länderbank 246,80, Bus{hthierader Litt. B, Aktien —,—, Türkische Loose 64,25,7

London, 8. Juni. (W. T. B.) (Schluß- Kurse.) Englische 23 0/9 Konf. 1014, Preuß. 4% Konsols 106, Italien. 50/4 Rente h Lombarden 87, 49/6 89er Nuss. 2, Ser. 1013, Konv. Türken 244, Oest. Silberrente —, do. Goldr. —, 49/9 ung. Goldr. 98, 4 % Spanier 662, 34% Egypter 1018, 49/6 unifizierte Egypter 1023, 4} 0/% Trib. - Anleihe 1043, 6 9% fkonfol. Mexikaner 60}, Ottomanbank 158, Canada Pacific 65}, De Beers n. 163, Rio Tinto 133, 40/9 Rupees 564, 6 0% fund. Ara. Anl. 69, 9 9/0 Arg. Goldanleihe 64, 4} 0/9 äuß. Gold- anleihe 38, 3 9% Reichs-Anl. 898, Grie. 1881 er Anl. 34}, Grie. 1887 er Monop.-Anl. 364, 4 9% Griechen 1889 264, Brasil. 1889 er Anleibe 64, Plaßdiskont F, Silber 284.

In die Bank flossen 51000 Pfd, Sterl.

Paris, 8. Jum. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) 3% amort. Rente —,—, 3% Mente 100,76, Ital. 5% Rente 78,90, 4 9% ung. Goldrente 98,877, 4%/6 Russen 1889 100,75, 3 0/9 Russen 1891 89,15, 4%) unifiz. Egypt. 103,85, 49/4 span. äuß. Anleihe 654, Konv. Türken 24,674, Türkishe Loose 118,30, 4 %/% Prioritäts Türkische Obligationen 90 478,75, Franzosen —,—, Lomb, 225,00, Banque ottomane 639, Banque de Paris 670,00, Banque d'Escompie —, Credit foncier 962,00, Credit mobilier —,—, Merid. - Anl. —,—, Rio Tinto 336,80, Suez-Aktien 2852, Credit Lyonn. 740,00, Banque de France 3900, Tab. ottom. 434,00, Wechsel a. deutshe Pläße 1223, Londoner Wechsel kurz 25,17, Cheques auf London 25,184, Wechsel auf Amsterdam kurz 206,18, Wechsel auf Wien kurz 199,25, Wechsel auf Madrid k. 408,00, Wechsel auf Italien 98, Rob.-A. 163,00, Portug. 22,31, Portug. Taba>s8-Obl. 395,00, 40/% Nussen 63,4h, 99%) NRumänier von 1893 98,60, Privatdiskont 14.

Mailand, 83. Juni. (W. T. B.) Ftalienische 5 %/ Rente 87,40, Mittelmeerbahn 441,00, Meri- dionaux 596,00, Wechsel auf Paris 110,80, Wechsel auf Berlin 136,70, Banca Generale 36,00, Banca Jtalia 805, Credit mobiliare 121.

St. Petersburg, 8. Juni. (W. T. B) Wechsel London (3 Mt.) 93,40, do. Berlin (3 Mt.) 45,67}, do. Amsterdam (3 Mt.) —,—, do. Paris (3 Mt.) 37,00, # - Impertals 749, Russ. 4% 1889er Konsols 148, do. Präm.-Anl. von 1864 (gest.) 2473, do. von 1866 (gest.) 2262, do. 2. Orient-Anleihe e, do. 3. Ortent-Anleihe 1004, do. 43 %/% Bodenkredit-Pfandbr. 154}, Große Nuff. Eisenbahnen 2764, Nuss. Südwesthahn-Aktien 105, St. Petersburger Diskontobank 6535, do. Internat. Handelsbank 535, do. Privat-Handelsbank 423, Ruf}. Bank für ausw. Handel 388, Warschauer Diskontobank —. Privatdiskont 5.

Amsterdam, 8. Juni. (W. T. B.) (Schluß- Kurse.) Oesterr. Papierrente Mai-Novbr. verz. 794, Oesterr. Silberrente Jan.-Juli verz. 78d, Oesterr. Goldrente 97F, 4% ung. Goldrente 974, Nuff. gr. Eisenbahnen 1424, Nuff. 2, Orientanl. 603, Konv. Türken 244, 34% holl. Anl. 1024, 6 % gar. Transv.-E. 133, Warschau-Wiener —, Marknoten 59,21, Ruff. Zollkupons 1922,

Wechfel auf London 12,0714.

New-York, 8. Juni. (W. L. B.) (Schluß- Kuxfe.) Geld leicht, für Regterungsbonds Prozent- 7 1, Geld für andere Sicherheiten Prozent- 1, Wechsel auf London (60 Tage) 4,8714, Cable Transfers 4,89, Wechsel auf Paris (60 Tage) 9,163, Wechsel auf Berlin (60 Tage) 95 Atchison Topeka & Santa Fs Aktien 78, Canadian Pacific Aktien 634, Zentral Pacific Aktien 134, Chicago, Milwaukee & St. Paul Aktien 61, Denver & Rio Grande Preferred 30, Illinois Zentral Aktien 91, Lale Shore Shares 1312, Louisville & Nashville Aktien 453, N. - Y. Lake Erie Shares 14}, N.-Y. Zentralbahn 982, Northern Pacific Pref. 17, Norfolk and Westeru Preferred 203, Philadelphia and Reading 5 %% I. Inc.-Bds. —, Union Pactfic Aktien 153, Silver, Commercial Bars 622.

Rio de Jaueiro, 8. Juni. (W. T. B\) Wechsel auf London 95/16.

Vuecnos Aires, 8. Juni. (W. T. B)\) agio 307,00.

Gold-

Prodvukten- und Waareu-Börse. Berlin, 8. Juni, Marfkipreife na< Ermittelung des Königlichen Polizei-Präsidtums. Döchste [Niedrigste P reise

Per 100 kg für: Nichtstroh

E em R A Grbsen, gelbe, zum Kochen . Speisebohnen, weiße . E e ea | 30 E n m ) | 4 Rindfleisch |

von der Keule 1 kg .

Bauchfleisch 1 kg . Schweinefleisch 1 kg. Kalbfleish 1 kg . . pammelfleish Io Butter 1 kg V Eier 60 Stü>. Karpfen 1 kg .

Sia G

Zander Hechte Barsche Schleie Bleie E Krebse 60 Stück . «4 Q

Berlin, 9, Juni. (Amtliche Preisfeft- stellung von Getreide, Mehl, Del, Pe- troleum und Spiritus)

Weizen (mit Ausschluß von RNauhweizen)} ver 1000 kg, Loko ohne Umsaß. Termine unter starken Schwankungen wesentli<h höher. Gek. t. Kündigungöpr, 46 Loko 130—143 6 n. Qual. Lieferungöqualität 139 M, per diesen Monat —, per Zuli 139-—138,5—140,5—139 bez., per August 140 bez, ver September 142—141,5—143,2B— 141,5—142 25—141 bez, ver Oktober 143— 142,79—144,295—142,5 bez., per November 144-— 145,29--143,5 bez., per Dez. —.

Noggeu per 1000 kg. Loko wenig Angeboï. Termine wesentli< höher. Gekündigt 100 t. Kündi- gungspreis 118,75 46 Loko 112—121 A n. Qual., Liefecungêqualität 119 6, inländ. guter —, per diesen Monat 118,75—119 bez., per Juli 120,75—

S

S9

A

| 50

| u | 4 | B 24 20

j j

20 90

90 80 80

| 30 | 60 | 60 | 60 | 80

|

1

k ree per pern pee PL) freb |

20 20 20 70

| 60 | 90 | 20 | 60 | 40 20

| 40 80

bi D s D D O D H D p pk prec prr

121,75—120,5 bez., per August —, per S 122,79—124—122,5 bez., per Oft. 124 1g mbe 125—123,5 bez., per Nov. —, per Dez. —,

Gerste per 1000 kg. Still. Große, fleine und Futtergerste 92—165 #4 n. Q.

Hafer ver 1000 kg. Loko feine Qualität g, fragt. Termine: spätere Termine höher. (,, kündigt 100 t, ündigungspreis 132 # Lok, 128—164 M n. Q. Lieferungsqualität 134 pommerscher mittel bis guter 129—142 bez., feine; 143-160 hez., Preupuee mittel bis guter 130< 144 bez., feiner 146—160 bez., s{lesisher mittel bg guter 132—146 bez, feiner 148—162 bez., russischer mittel bis guter 129—138 bez., feiner 140—154 bez per diesen Monat 133—132 bez,, per Juli 131 =—130—130,25 béz, Ver August —, per Sep. teimber 116—-116,75—116—116,5 bez., per Oktober per November —. :

Mais per 1000 kg. Loko und Termine höher Gefüindigt 1100 t. Kündigungspreis 95 6 Loko 96 —108 nah Qualität, per diesen Monat 95 bez per Juli 95,5 bez., per August —, Þer September 98-—99— 98,5 bez., per November —. Anmelde, sein y. 1. d. M. mit 90,5 verkauft,

Erbsen per 1000 kg, Kochwaare 140—-175 4 nah LQual.,, Futterwaace 120-138 /# na< Qual Vit O 160-900 6 |

elfaaten per 1000 ke, Loko Winter-Maps Winter-Rübsen « E

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 per 100 ko brutto tum Sa>. Termine animiert. Gekiindigt Sa> Kündigungsprels F, per diesen Monat, per Juli, per August und per September 15,9—16— 15,95 bez.,, per Oktober 16 bez., per November —.

Rüböl pr. 100 kg mit Faß, Termine matter. Gekündigt mit Faß Ztr, Kündigungspreis 4 Lol'o mit a) , vhne Faß —, per diesen Monat

„: U Zul , per Séptember pér Oktober per November und per Dezember 42,9 M |

Petroleum. (Raffiniertes Standard white) per 100 ko mit Faß in Posten von 100 Ztr. Texrtnine - Gekündigt ks. Künbdkgungspreis A Loky =, per diesen Monat M,

Spiritus mit 50 WVerbraulsabgabe per 1001 à 100% = 10 000% na< Tralles, Gefünd. Klindigungspreis F Loko ohne Faß béz,

Spiritus mit 70 Verbrauchtabgabe per 100 1 à 100%% = 10000% na Tralles, Gelündigt 1, Kündigungspreis M Loko ohne Faß 31,4—-31,6 bez.,, per diesen Monat —, per Sey. tember —,

Spiritus mit 50 \( Verbrauchs8abgabe per 100 1 à 100% = 10000% nah Traslles, Gefündiat

l, Kündigungspreis 4 Loko mit Faß per diesen Monat

Spiritus mit 70 M Berbrauhsabgahe. Loko fest und höher. Gefündigt 1, Kündigungspreis

M Loko mit Faß —, pex diesen Monat , ver Juli 34,6—-34,9—34 7 bez., per August 36— 35,4— 30,2 bez., per September 35,H—3h 9—3b,7 bez, per Oktober 35,7—36,1—35,9 bez., per Novbr. Ver Dezember —.

Weizenmehl Nr. 00 19,00—17,00 bez., Nr. ( 16,76—15,00 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 16——15,25 bez.,, do. feine Marken Nr. 0 u. 1 1716,00 bez, Nr. 0 134 böher als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br. inkl. Sa.

Stettin, $8. Juni. (W. C. B) Getreite- markt. Weizen loko ruhig, 128--135, pr. Funi- Juli 133,00, vr. Sept.-Okt. 137,60. Roggen koto ruhig, 109—114, . pr. Juni-Juli 114,00, wn Sept.-Dkt. 117,009, Pommerscher Hafer loko 129—140. Rbl loko unv, pr. Jun 42,20, pvr. September-Oktober 42,70. Spiritu lolo fest, mit 70 {A Konsumst. 2950 wm Juni 28,50, pr. August-September 30,10. Petroleum loko 9,10.

N olen 8. Juni. (W. T. B.) Spiritus kf obne Faß (50er) 48,00, do. [oko ohne Faß (79er

28,20. Fest.

Köln, 8. Juni. (W. T. B.) Getr eide- markt. Weizen alter hiesiger loko do. neuer hiesiger 14,25, fremder loko 15/0 Roggen hiesiger loko 11,75, fremder loko 13,50 Hafer alter hiefiger loko —,-—, do. neuer hiesiger 14,50, fremder 14,75. Rüböl loko 47,00, ver Zun —,— Br., pr. Oktober 44,90 Br.

Hamburg, 8. Juni. (W. T. BZ) Gx treidemarkiî. Weizen lofo fest, holsteia. 1 neuer 136-138. Roggen loko fest, me>lenb. ïof: neuer 124—126, ruf. loko fest, 76—78. Hafer fest. Gerste ruhig. Rüböl (unvz.) fest lofïo 43,00. Spiritus fill, pr. Juni Iult 172 Br. pr. ZSuli-Aug. 18 Br. u Aug.-Sept. 183 Br., pr. Sept.-Okt. 182 Br Kaffee matt. Umsay Sa> Petrolcen loko rubig, Standard wbite loko 4,90 Br.

Hamburg, 8. Juni. (W. T. B) Kaffee (Nachmittagsbericht.) Good average Sant m Juni 77$, pr. September 733, pr. Dezember 68; yr. März 66}. Unregelmäßig.

Zud>kermarkt. (S<hlußbericht.) Rüben-Rohzue! T. Produkt Basis 880/49 Renvement neue Usancc frei an Bord Hamburg pr. Juni 12,022, pr. Auguf! 12,05, pr. Oft. 11,65, pr. Dezbr. 11,45. Stetig

Wien, 8. Juni. (W. T. B.) Getretid markt. Weizen pr. Mai-Juni 6,83 Gd., 6,88 Bi pr. Herbst 7,14 Gd., 7,16 Br. Roggen pr. Mai Juni Gd., Br., pr. Herbst 575 Gd. 5,77 Br. Mais pr. Mai-Funi

F

74 4,90 Gd., 4,92 Bi Hafer pr. Mai-Juni 6,58 Gd,, 6,63 Br., pr. Hethf! 6,05 Gd., 6,07 Br. Glasgow, s. Juni. (W. T, B.) Nob- eisen. (Anfang.) Mixed numbers warrants 41 10} d. Fest. Schlußpreis 41 h, 8 d.; wega drohenden Strikes der Kohlenarbeiter, __Anutwerpeu, s. Juni. (W, T, B,) Petr leummarkt. (Sthlußberiht.) Raffiniertes Tyr weiß loko 117 bez. und Bx. pr, Juli 115 Br pr. August 115 Br.,, pr. September - Dezeutve 12 Br. Ruhig. New-York, 8. Juni, (W. T, B) Waaren beri ti. Baumwolle tu New-York 72, bo. in New- Orleans 75. Petroleum träge, do, in New- York 9,19, do. in Philadelphia 5,10, do. roze 6,00, do. Pipe line Cectif. px, Juli 90, S<hmä!; (Western steam) 7,05, do, (Hohe und Brother? 7,30. Piais fest, pr, Juni 454, pr Zuli 455, pr. Sept. 474. Weizen fest. Rothe! Winterweizen 624, do. Weizen px. Juni 614, pr. Zuli 624 pr. Aug. 635, pr. Dezbr. 684, Getretbefraht- na Liverpool 1. Kaffee fair Rios Nr, 7 16, 0. Rio Nr. 7 pr. Juli 1442, do, do, pr. Sep: 13,42. Viehl, Spriag clears, 2,30, Zud>er 2 Kupfer loko 9/25.

Deutscher Reichs-Anzeiger

Königlich Preußischer

\ Der Sezugsprzis beträgt vierteljährlih 4 4 50 4.

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an; | 8Ww., Wilhelmstraße Nr. 32.

| für Berliu außer den Post-Anstalten au die Expedition g 12e M2 |

¿ 135.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem bisherigen Militär-Attaché bei der franzöfischen Botz schaft in Berlin, Oberst-Lieutenant Meunier den Königlichen

Kronen-Orden zweiter Klasse, sowie Í - E dem Direttor des Königlichen Grönländischen Handels

H. P. Stephensen zu Kopenhagen den Königlichen Kronen- Orden dritter Klasse zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem General-Arzt erster Klasse mit dem Range als General-Major Dr. Cammerer, Korpsarzt des IX. Armee- Korps, die Erlaubniß zur Anlegung des ihm verlichenen Groß- ie Daten des Großherzogli<h me>lenburg-s<hwerins<hen

Greifen-Ordens zu ertheilen.

Deutsches Reich.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht:

den bisherigen Hilfsarbeiter im Auswärtigen Amt, Lega-

tions-Nath von Lindenau zum Wirklichen Legations-Rath und vortragenden Rath in diejer Behörde zu ernennen.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht: dem O Notar, JustizRath Krafft in Sulz, Kreis Gebweiler, den Charafter als Ehren-Notar zu verleihen.

Dem zum kolumbischen General-Konsul in Hamburg er- nannten Herrn Dr. Alexander Pizarro ist das Exequatur namens des Reichs ertheilt worden.

Von dem Kaiserlichen Konsul in Arequipa (Peru) ist der Kaufmann Friedri<h Kraemer an Stelle des nah Europa übergesiedelten Kaufmanns Oskar Zollikofer zum Konsular: Agenten in Cuzo bestellt worden.

Einfuhr und Ausfuhr von Zu>er im Monat Mai.

1894 1893

Einfuhr 100 kg netto von ausländishem Zuker :

1) in den freien Verkehr : Naffinierter Zucker . Nohzu>er

2) auf Niederlagen: Naffinierter Zucker . SLUNEE . » .

398|

TO5I 1 370) 2 045!

Ausfuhr: L) von inländishem Zucker

des Zukerfteuergefetzes

der Klasse:

|

2) von ausländishem Zucker aus Niederlagen: D E o e n r So Rohzucker s

Berlin, den 9. Juni 1394. Kaiserliches Statistisches Am.. In Vertretung: Herzog.

j O p 5 307 515 Es 2 5) 242 056 C ( 2 549

[1 124 29 695

Einzelne Aummern kosten 25 4. L

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht den Regierungs- und Schulrath Franz Fürchtegot

August Friese in Magdeburg zum Provinzial-Schulrath zu

ernennen,

dem praktischen Arzt, Sanitäts:Rath Dr. Werner in

D den Charakter als Geheimer Sanitäts-Rath, em

- .

dirigierenden Arzt des städtischen Krankenhauses am Urban Dr. med. Werner Körte, den praftischen Aerzten r. Ewer, Dr. Paalzow, Dr. Hermann Shlesinger

Arzt Pr. f Sanitäts-Rath, ferner

P? Valentin

lichen Regierung in Uebereinstimmung mit einer diesseitigen Mittheilung an die Königliche Ober-Rechnungskammer vom „23. August 1892, daß die dort eingeführte Praxis,

den diesseitigen Absichten niht entspricht. des genannten Besoldungssaßes hat vielmehr vom Tage der Ertheilung des Forstversorgungssheins ab zu erfolgen. Königliche Negierung wolle hierna<h fortan verfahren.

daß denjenigen Forsthilfsaufsehern, welchen der Forstversorgungs- hein am 1. Oktober 1893 ertheilt worden ist, die im Etats-

und

4 \

|

sf: Berlin, Montag, den 11, Juni, Abends.

Woelky in Charlottenburg den Charakter als dem Kaufmann Gustav Mallinckrodt senior und dem Pfeifer, beide in Köln, den harakter als Kommerzien-Rath zu verleihen.

Ministerium für Landwirthschaft, Domänen und Forsten.

Auf den Bericht vom 26. Mai d. J. eröffne ih der König-

den in meinem Runderlafse vom 2. Juni 1891 unter 1b bestimmten Besoldungssaßz den mit Forstversorgungsschein versehenen, im dortigen Bezirk beschäftigten Forsthilfs- aufsehern erst vom erîten Tage des auf die Eintragung in die Anwärterliste folgenden Monats zu gewähren,

Die Anwendung

Die Mit Bezug auf die Schlußfrage im Bericht bemerke i, jahre 1893/94 zu wenig empfangene Besoldung wegen des

bereits stattgefundenen Kassenabchlusses nicht mehr nachgezahlt werden fann.

Staats-Anzeiger.

Insertionspreis für dea Raum einer Srizeile ZO A. Inserate nimmt an:

Ih gebe jedo<h anheim, diesen Forsthilfsaufsehern eine Kap. 2 Tit. 9 dort zur Verfügung gestellten Mitteln zu gewähren.

An' die Königliche Regierung zu N. N.

Abschrift erhält die Königliche Regierung zur Beachtung.

Berlin, den 2. Juni 1894.

Der Minister für Landwirthschaft, Domänen und Forsten.

Im Auftrage: Donner.

An sämmtliche Königlichen Regierungen, mit Auss{luß von Sigmaringen, Aurich, Schleswig und Lüne- burg.

Ministerium der geistlihen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Der Provinzial-Schulrath Friese is dem Provinzial- Schulkollegium in Magdeburg überwiesen. /

Der bisherige Privatdozent an der Friedri<h:-Wilhelms- Universität zu Berlin Lic. theol. Heinrich Voigt ist zum außerordentlichen Professor in der theologischen Fakultät der Universität Königsberg, : i |

der bisherige ordentlihe wissenschaftlihe Lehrer an der katholischen Mädchen-Mittelschule in Breslau Franz Joseph Buchholz zum Kreis-Schulinspektor und L

der praftis<he Arzt Dr. Steinberg in Jauer zum Kreis- Wundarzt des Kreises Lauban ernannt worden.

Hauptverwaltung der Staatsschulden. BSefaenntm«uwng;

Die am 1. Januar 1895 zu tilgenden Prioritäts- Obligationen L Setie, L Gerie Litt. b, [IT. Serie Litt. C. 1. und 2. Emission der Bergish- Märkischen Eisenbahn-Gesellschaft werden am

Mittwoch, den 4. Juli 1894, Vormittags 11/5 Uhr, : in unserm Sizungszimmer, Oranienstraße 92/94, 1 Treppe, in Gegenwart eines Notars öffentlih verloost. Berlin, den 6. Juni 1894. Hauptverwaltung der Staatsschulden. oon Hoffmana;.

Bekanntmachung.

Die am 1. Oktober 1894 zu tilgenden Pri oritäts- Obligationen Litt. E. der Oberschlesischen Eisen- bahngesellshaft und die am 1. Januar 1895 zu tilgenden Niederschlesishen Zweigbahn-Prioritäts -ODbliga- tionen der Oberschlesischen Eisenbahngesellschaft werden am

Donnerstag, den 5. Juli 1894, Vormittags 11 Uhr, _ in unserm Sizungszimmer, Oranienstraße 92/94, 1 Treppe, in Gegenwart zweier Notare bez. eines Notars öffentlich verloost.

Berlin; den 6. Juni 1894.

Hauptverwaltung der Staatsschulden. von Selma

A

und

Dr. Wilde ebenfalls in Berlin, sowie dem praktischen

Ausgleichung in Form von Unterstüßungen aus den unter |

die Königliche Expedition

des Dentschen Reihs-Anzeigecs unnd Königlich Preußisches Staats-Ameigers | Verli# Z3W,, Wilhelmftraße Ne, 32. |

1894.

Die Nummer 17 der Gesezg-Sammlung, welche von

heute ab zur Ausgabe gelangt, enthält unter

Nr. 9675 das Kirchengesegz, betreffend die Errichtung eines

Landeskirchenfonds zur Abstellung kirhliher Nothstände in der evangelisch-lutherischen Kirche der Provinz Hannover. Vom 30. Y

¿ai 1894 Berlin, den 11. Juni 1894 Königliches Geseg-Sammlungs-Amt. Weberstedt

In der Ersten Beilage zur heutigen Nummer des „Reichs-

und Staats-Anzeiger3“ wird ein Allerhöchstes Privilegium zur Ausstellung auf den Jnhaber lautender Anlei he- heine bis

zum Betrage von 10 Millionen Mark für den Provinzialverband der Provinz Westpreußen ver- öffentlicht.

Abgereist: der Staats-Minister und Minister der

Seine Excellenz d und Minister d Thielen, nah der Provinz Schleswig-

öffentlichen Arbeiten Holstein

Nichtamtliches. Deutsches R e i <

Vrenmsew. Berlin, 11. Zuni.

Seine Majestät der Kaiser und König besichtigten am Sonnabend Vormittag auf dem Tempelhofer Felde das Garde-Kürassier-Regiment und das 2. Garde:-Ulanen:Negiment und nahmen hei leßterem das Frühstüc eim. Am Abend empfingen Allerhöchstdieselben im Neuen Palais den Staats- sekretär Freiherrn von Marschall. zum Vortrag. ;

Am gestrigen Sonntag Vormittag wohnten Seine Majestät dem Gottesdienst in der Friedenakirche hei. :

Heute Vormittag rasen Allerhöchstdieselben im Neuen Palais von 7 Uhr an die Vorträge des Chefs des Zivilkabinets, des fommandierenden Admirals, des Staatssekretärs des Reichs: Marineamts fowie des Chefs des Marinekabinets entgegen

hre Königlichen Hoheiten der Kronprinz und die Kronprinzesfin von Griechenland haben sih gestern im Neuen Palais von den Kaiserlichen und E Majestäten verabschiedet und sind mit dem Zuge um 11 Uhr 5 Minuten von der Wildparkstation über Berlin weitergereist.

Fhre Kaiserlihe und Königliche Hoheit die Prinzessin Leopold von Bayern kam, wie „W: T. B.“ meldet, am Sonnabend mit Gefolge nah Berlin, stattete dem Hohenzollern- Museum einen längeren Besu<h ab und nahm die Sehens- würdigkeiten daselbst eingehend in Augenschein.

L A A F L

Das Staats-Ministerium trat heute Nachmittag 2 Uhr unter dem Vorsiy des Minister - Präsidenten Grafen zu Eulenburg im Dienstgebäude, Leipziger Plaß 11, zu einer Sizung zusammen.

Der Kolonialrath nahm am Sonnabend Mittag um 3 Uhr seine Plenarsizung wieder auf. Der AecdaA legte verschiedene Anträge zu dem Entwurf einer Grundbuchordnu für Deutsch-Östafrika vor, deren Vertretung Assessor a. D: Lucas als Berichterstatter übernommen hatte. Da Plenum und Ausschuß dem Grundgedanken des Entwurfs zugestimmt hatten, so. bezogen si<h die vorgeschlagenen Aenderungen ihrem Inhalt na< ausschließli<h darauf, diesen Grundgedanken zu einem unzweifelhaften Ausdru> zu bringen. Eine längere Debatte erregte der in dem Entwurf enthaltene Vorschlag, der Gouverneur ermächtigt sein soll, allgemein und im einzelnen e an den Erwerb von Grundstücken eine Genehmi ie Tone Bedingungen zu knüpfen, wenn und soweit dies im 0 R nothwendig ijt. Angesichts der no< unentwi>elten Zu- tände in der Kolonie stimmte der Kolonialrath diesem E itahm aber zugleich eine Resolution an, welche die ausnahmsweise Bedeutung diefer Bestimmung beleuchtet und sie nur als eine transitorische Vorschrift bezeichnet. Entwurf und Tarif wurden nah den Vorschlägen des Ausschusses angenommen und eine fernere Resolution genehmigt, welche die Kaiserliche behufs Ergänzung des Entwurfs um Erlaß einer Verordnung über die 2wangsvollstre>ung ersucht. N

Wie seit Bestehen des Kolonialraths in früheren

wurde au< diesmal ein ständiger Ausshuß nah