1894 / 136 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

O

S LNA

Durch General versammlungsbes{luß vom 20. Mai 1894 wurden an Stelle der ausgeschiedenen Vorstands- mitglieder Jacob Koh und Johann Bill, Sohn, die Genossen Georg Spießer, Spinnermeister, und Jacob Bresh, Rebmann, beide in Günsbab, und zwar Eer als Vereinsvorsteher, in den Vorstand ge- wählt.

Colmar, den 9. Juni 1894. Der Landgerichts-Sekretär: J. V.: Bronner.

Colmar. [17099] Kaiserliches Landgericht Colmar. Zu Nr. 19 Band 11 des Genossenschaftsregisters, betreffend. die Genossenschaft unter der Firma: Heiligkreuzer Darlehuskaffen-Verein, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Heiligkreuz a. L. wurde beute eingetragen : Ô Dur Generalversammlungsbes{luß vom 3. Juni 1894 wurde an Stelle des auêgeschiedenen Vor- \tandsmitglieds Victor Birgenßle der Weber Jakob Weiß zu Heiligkreuz in den Vorstand gewählt. Colmar, den 9. Juni 1894. / Der Landgerichts-Sekretär : J. V.: Bronner.

Æiehstätt. Bekanntmachung. [17100] Mit dem Sitße in Neudorf hat si< unter der Firma: „„Darlehenskassenverein Neudorf, ein- etragene Genoffenschaft mit unbeschränkter aftpflicht“‘ eine Genossenshaft gebildet. Das Statut derselben hat das Datum 17. April 1894. Gegenstand des Unternehmens ist, den Mitgliedern die zu ihrem Geschäfts- oder Wirthschaftsbetriebe nöthigen Geldmittel unter gemeins{aftliher Haftung in verzinslißen Darlehen zu beschaffen, sowie Ge- legenheit zu geben, E liegende Gelder verzinslich anzulegen. Die Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden binzugefügt werden, und hat nur dann verbindliche Kraft, wenn sie vom Vorsteher oder dessen Stell- vertreter und mindestens zwei Beisitern erfolgt ist. Bei gänzlicher oder theilweiser Zurückerstattung von Darlehen, bei Anlehen von 75 A und darunter, sowie bei Einlagen in die mit der Vereinskasse verbundene Sparkasse genügt die Unterzeichnung dur< den Rechner und zwei Vorstandsmitglieder, um dieselbe für den Verein rehtsverbindlih zu madhen. Alle öffentliten Bekanntmachungen sind von dem Vereinsvorsteher zu unterzeichnen und in der, Süddeutschen Landpost“zu veröffentlichen. Das Rechnungsjahr fällt mit dem Kalenderjahre zu- fammmen. Die Einsicht der Liste der Genoffen ist während der Dienststunden des Gerichts Iedem ge- stattet. Vorstandsmitglieder find: Schwenk, Friedri, von Neudorf, Vereinsvorsteber, Löffler, Georg, von Rothenstein, dessen Stellvertreter, Frank, Friedrich, von Neudorf, Obernöder, Kaspar, von Neu- dorf, Wüst, Heinrih, von NRothenstein, Hüttinger, Friedri, von Neudorf. Eichstätt, den 8. Juni 1894. K. Landgericht. bd. Sicherer, Präsident. [17102] Erfurt. In unserem Genofsenshaftêregister ist bet der unter Nr. 17 eingetragenen Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht Salterslebeuer Darlehnuskassen-Verein heute in Kolonne 4 ein- getragen, daß die Liquidation beendet und die Voll macht der Liquidatoren erloschen ift. Erfurt, den 7. Juni 1894. Königliches Amtsgericht. Abtbeilung V. Frankenthal. Befanntmachung. [16857] In das biesige Genossenschaftêregister wurde beute eingetragen die Genossenschaft unter der Firma: ,„Spar- und Darlehnskasse, cingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ mit dem Sitze zu Maudach. Das Statut ift datiert vom 31, Mai 1894. Gegenstand des Unternehmens is der Betrieb eines Spar- und Darlehnskassen-Geschäfts zum Zwette: 1) der Gewährung von Darlehn an die Ge- nossen für thren Geschäfts- und Wirthschaftsbetricb, 2) der Erleichterung der Geldanlage und Förderung des Sparsinns. Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nossenshaft muß durch zwei Borstandömitglieder er- folgen, wenn fie Dritten gegenüber RNechtsverbind-

* lichkeit haben soll. Die Zeichnung geschieht in der

Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genofsen- chaft ihre Namensunterschrift beifügen.

Die von der Genossenschaft ausgehenden öffent- lihen Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeihnet von zwei Borstands- mitgliedern, in dem zu Ludwigshafen a. Rh. er- scheinenden „Ludwigshafcner Generalanzeiger".

_ Mitglieder des Vorstandes sind dermalen : 1) Franz Kilthau, A>erer, 2) Eduard Theobald, Lehrer, 3) Johann Jacob Grüner, Gastwirth, 4) Franz Schalk 1., Gastwirth und 5) Wilhelm Seitz, Ackerer,

- alle in Maudach.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Frankenthal, den 8. Juni 1894,

Kal. Landgerichtsschreiberci. Teuts<, Kgl. Ober - Sekretär.

Franzburg. Befanntmachung. [17103]

In Sachen, betreffend den Richtenberger Kredit- verein, Eingetragene Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Richtenberg, ist in das Genossenschaftsregister des unterzeichneten Gerichts am 5. Juni 1894 eingetragen Spalte 4: An Stelle des ausgeschiedenen, dem Vorstand als Direktor angehörig gewesenen Vorstandsmitgliedes, Fabrikbesitzers Alfred Biederstedt zu Richtenberg, ist auf Grund der in der Generalversammlung vom 24. Mai 1894 stattgehabten Wahl der Bürgermeister Gustav Wie> zu Richtenberg in den Vorstand ein- la nte E i

Franzburg, den 5. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht.

[17104]

Göppingen. K. Amtsgericht Göppingen. Unter der Firma Darlehenskafsenverein Ebers- bach, eingetragene Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht in Ebersbach, wurde heute in das Genossenschaftsregister Band 11 Seite 9 eingetragen, daß an Stelle des ausgeschiedenen Vor- \standômitglieds Chr. Zinfer in Ebersbah Wilhelm

F S D S E

D Sieber in Ebersba< als Vorstand8mitglied gewählt worden ift. Den 6. Juni 1894. : Landgerichts-Rath (Unterschrift).

Haïterloch. Befanntmachung. [17105

Sn unfer Genossenschaftsregister ist unter Nr. get:

palte 2: Betraer Darlehuskassenverein, ein- etragene Genossenschaft mit unbeschränkter aftpflicht.

Spalte 3: Betra.

Spalte 4: Rechtsverhältnisse.

Gegenstand des Unternehmens ist, die zu Darlehn an die Mitglieder erforderlißen Geldmittel unter

emeinschaftliher Garantie zu beschaffen, müßig iegende Gelder anzunehmen und zu verzinsen, sowte einen Stiftungsfonds zur Förderung der Wirth- schaftsverhältnisse der Vereinsmitglieder aufzubringen.

Alle öffentlihen Bekanntmachungen sind, wenn sie re<têverbindli<he Erklärungen enthalten, von wenigstens drei Vorstandsmitgliedern, in anderen Fällen aber dur< den Vereinsvorsteher zu unter- zeihnen und in dem Landwirthschaftlihen Genossen- \chaftsblatte zu Neuwied bekannt zu machen.

Der Vorstand besteht aus folgenden Personen :

1) Bürgermeister Zimmermann zu Betra, zugleich als Vereinsvorsteher.

2) Betrand Dettling zu Betra, zugleih als Stellvertreter des Vereinsvorstehers.

3) Saturin Maier, Gemeinderechner zu Betra.

4) Wilhelm Maier, Schreiner daselbst.

5) Gabriel Maier, Landwirth daselbst.

Die Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden beigefügt werden. Die Zeichnung hat mit Ausnahme der nahbenannten Fälle nur dann verbindlihe Kraft, wenn sie vom Vereinsvorsteher odér dessen Stell- vertreter und mindestens zwei Beisißern erfolgt ist. Bei gänzlicher oder theilweiser Zurü>kerstattung von Darlehn, fowie bei Quittungen über Einlagen unter 500 é und über die eingezahlten Geschäftêanthbeile genügt die Unterzeichnung dur den Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens einen Bei- sißer, um dieselbe für den Verein re<htéverbindlich zu machen.

In allen Fällen, wo der Vereinévorsteher und gleich- zeitig dessen Stellvertreter zeichnen. gilt die Unter- {rift des leßteren als diejenige cines Beisizers.

Zufolge Verfügung vom 26. Mai 1894, ein- getragen am 31. Mai 1894 vergl. Spezialakten E den Betraer Darlehnskassenverein 11 D g. 6 g. Vol. T —.

Die Einsi&t der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Haigerloch, den 26. Mai 1894.

Königliches Amtsgericht.

[17106] Kaiserslautern. Im Folium über den Kon- sumverein Fraukenftein, e. G, m. b. H., wurde heute eingetragen: 1) daß die Haftsumme für jeden Genossen auf 20 4 erhöht und als Geschäfts- jahr das Kalenderjahr bestimmt wurde; 2) daß an Stelle des aus dem Vorstande ausgeschiedenen Jo- bannes Koppenhöfer der Maurermeister Valentin Koppenhöfer in Frankenstein als Vorstandsmitglied gewählt wurde.

Kaiferslautern, den 2. Juni 1894.

Kgl. Landgerichtsschreiberei. Mayer, Kgl. Ober - Sekretär.

Malgarten. Befanutmachung. [17107] In das Genossenschaftsregister ist am 8. Juni cr. die dur< Statut vom 26. Mai d. J. errihtetc Ge- nossenschaft : „Bauverein, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht“ mit dem Siye zu Bramsche eingetragen worden.

Gegenstand des Unternehmens is die Errichtung guter Wohnhäuser hauptsächli< für Arbeiter im Gebiet des Kirchspiels Bramsche und Vermiethung oder Verkauf derselben zu billigsten Preisen.

Die A v6 beträgt 500 A Die höchste zu- lässige Zahl der Geschäftsantheile beträgt 10.

Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen untex deren Firma mit der Unterzeihnung zweier Vor- standsmitglieder dur< die Bramscher Zeitung und, falls diese eingeht, bis zur nächsten Generalversamm- lung dur< den Dentschen Reichs-Anzeiger.

Die Mitglieder des Vorstants sind: L. G. Vo>ke, Chr. Vahrmeyer, Hinr. Evers, Ed. Graf, W. Struwe, sämmtlih zu Bramsche.

Die Einsicht der Liste der Genossen is in den Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Malgarten, den 8. Juni 1894,

Königliches Amtsgericht.

Mergentheim. [17108] K. Amtsgericht Mergentheim. Bekanntmachung über S im Genossenschafts- register.

s oon gr ada Igersheim E. G.

m. u. H.

In der Generalversammlung vom 31. Mai 1894 wurde an Stelle des verstorbenen Vorstands- mitgliedes Ph. Beringer, gew. Gemeindepfleger in Jgersheim, der I. Iosef Bikel, Bauer in Igersheim, auf die Dauer von 2 Jahren, vom 1. Mai 1894 bis 30. April 1896, gewählt.

Den 8. Juni 1894.

Amtsrichter Mezger.

Neuburg a. D. [16858] Kgï, Landgericht Neuburg a. D. Bekanntmachung.

Die öffentlichen Bekanntmachungen des Gundrem- minger Darlehenskassenvereins, eingetragene Genossenschaft mit R Me Haftpflicht in Gundremmingen erfolgen nunmehr in dem landwirthschaftlihen Blatte für Schwaben und Neuburg.

Neuburg a. D., den 6. Juni 1894,

Der Kgl: Landgerichts-Präsident:

Dr. Friedri<h Söltl. Neuburg'a. D. [16974] Kgl. Landgericht Neuburg a. D. Bekanntmachung.

1) Der Vorstand des Tapfheimer Darlehens- kafseuvereins, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Tapfheim besteht nunmehr aus folgenden Personen:

1) Vereinsvorsteher : Josef Seiler, Oekonom in Tapfheim,

9) Stellvertreter des Vereinsvorstehers: Andreas Schadl, Bürgermeister in Tapfheim,. i 3) Beisißer: a. Xaver Schmid,SattlerinTapfheim, b. Alois Höchst, Metger, dort, c. Ulri<h Mayrshofer, Bauer, dort.

92) Mit Beschluß vom 19. März l. Js. ist der

enannte Verein dem bayerishen Landesverbande andwirths{aftliher Darlehenskassenvereine beigetreten und hat seine Statuten in soweit abgeändert, das sie nunmehr mit dem Originalstatut des bayerischen Läanbdesverbätdes in allen wésentlihen Punkten über- einstimmen.

Die Form, in welcher der Vorstand seine Willens- erklärungen kundgiebt, ift die gleiche geblieben.

Die Bekanntmachungen des Vercins erfolgen nun- mehr unter der Firma deéselben und gezeichnet dur den Vorsteher bezw. den Vorsißenden des Aufsichts- rathes in der „Neuen Augsburger Zeitung.“

Neuburg a. D., den 7. Juni 1894.

Der Kgl. Landgerichts-Präsident : Dr. Friedri< Söltl. [16859] Neumark, Westpr. Befanntmachung.

Durch Beschluß der Generalversammlung vom 2, Juni 1894 i} an Stelle des verstorbenen Thier- arztes Willert der Rentier Otto Frowerk in Abbau Kauernik zum Vorstandsmitgliede des landwirth- schaftlichen Kreisvereins eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Neumark gewählt worden.

Neumark, Westpr., den 4. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht. [17109] Neustadt (Mecklenburg). In das Genofsen- schaftsregister ist heute eingetragen :

S1 NL L

Sp. 2: Spornitz’er Darlehuskassenverein, cin- getragene Genossenschaft mit uubeschränkter Haftpflicht.

Sp. 3: Spornitz.

Sp. 4: Gegenstand des Unternehmens ist, die zu Darlehen an die Mitglieder erforderlichen Geldmittel unter gemeinschaftliher Gewährleistung zu beschaffen, müßig liegende Gelder anzunehmen und zu verzinsen, sowie einen Stiftungsfonds zur Förderung der Wirth- 1chaftsverhältnisse der Mitglieder anzusammeln.

Alle öffentlien Bekanntmachungen des Vereins erfolgen im Landwirthschaftlihen Genossenschaftsblatte zu Neuwied und sind vom Vereinsvorsteher zu unter- zeihnen und, falls sie rehtsverbindlihe Erklärungen enthalten, außer vom Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter no< von mindestens zwei Beisitzern. Bei gänzlicher oder theilweiser Zurü>kerhaltung von Darlehen, sowie bei Quittungen über Einlagen unter 500 A und über die eingezahlten Geschästs- antheile genügt die Unterzeihnung durch den Vereins- vorsteber oder dessen Stellvertreter und mindestens einen Beisitzer, bezw. und den Stellvertreter.

Vorstandêmitglieder find:

1) Kaufmann Korupp in Spornitz, Vereinsvorsteber, 2) Erbpächter Joachim Orthmann in Dütschow, dessen Stellvertreter. 3) Revierförster Mühlenbruch, 4) Schmiedemeister Schulß, 5) Erbpächter Carl Schuldt, alle drei in Sporniß.

Das Statut vom 22. Mai 1894 liegt ¿zu [U] d. A.

Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Neustadt (Mec>klbg.), den 9. Juni 1894.

Großherzogliches Amtsgericht.

Oehringen. Befauntmachungen [17110] über Einträge im Genossenschaftsregister. 1) Gerichtsftelle, wel<e die Bekanntmachung erläßt ;

Ober-Amtsbezirk, für welchen das Genofjenschafts-

register geführt wird:

K. Amtsgericht Oehringen.

2) Datum des Eintrags: 2. Juni 1894.

3) Wortlaut der Firma; Siy der Genossenschaft : Darlcehenskasseuverciu Adolzfurt cingetragene Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht. Adolzfurt. :

4) Rechtsverhältnisse der Genossenschaft: In der Generalversammlung vom 27. Dezember 1893 wourde an Stelle des infolge Wegzugs ausgeschiedenen Vor- stchers, Schultheißen Meß, als neuer Vorsteher ge- wählt: Schultheiß Paul Rommel in Adolzfurt.

Zur Beurkundung: Amtsrichter Kehr er.

Oschatz. Bekanntmachung. T1]

In das Genossenschaftsregister des unterzeichneten Königlichen Amtsgerichts ist heute auf Folium 4 die dur) Statut vom 6 Mai d. J. errichtete Genossen- {haft unter der Firma „Cousumverein Oschatz und Umgegend, eingetragene Geuofsenschaft mit beschränkter Haftpflicht“ eingetragen worden. Die Genossenschaft hat ihren Siß in Oschatz. Gegenstand des Unternehmens ist der gemeinschaft- lihe Einkauf von Lebens- und Wirthschaftsbedürf- nissen im großen und Ablaß im kleinen im regel- mäßigen Geschäftsbetriebe an die Mitglieder behufs örderung der Wirthschaft und des Erwerbs der Mitglieder. Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekanntmachungen erfolgen, falls fie der Vorstand erläßt, unter der Firma der Genossenschaft und mit der Unterschrift von mindestens zwei Vorstandsmit- gliedern; falls sie vom Aufsichtsrath ausgehen, dur den Vorsißenden des Aufsichtsraths unter Benennung luer Funktion und Hinzufügung der Firma. Sie ind einzurü>ken in das Oschaßer Tageblatt und falls dieses eingeht, bis die nächste Generalversammlung ein anderes Blatt festsett, in das von Vorstand und Aufsichtsrath zu bestimmende anderroeite Blatt. Das Geschäftsjahr beginnt vom ersten, den Zeitraum vom 6. Mai bis 30. September d. J. umfassenden Ge- schäftsjahr abgeschen, am 1. Oktober und endigt am 30, September. Die Haftsumme beträgt 30 Mitglieder des Vorstandes sind Hermann Mitmeier, Schuhmachermeister in Oschaß, Karl Kaiser, -Dut- macher daselbst, Gustav Meining, Schlosser daselbst. Der Vorstand zeihnet in der Weise für die Ge- nossenschaft, daß der Firma die Unterschriften der Zeichnenden beigefügt werden. Willenserklärungen und Zeichnungen für die Genofseuschaft sind verbind- lih, wenn fie dur< zwei Vorstandsmitglieder er- folgen. Die Einsicht în die Liste der Genossen ist “ari d s der Dienststunden des Gerichts Jedem ge- attet.

Oschatz, den 9. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht. Dr. Giese.

Peine. N E NnS, [169 Nach dem Statut vom 8.

Genossenschaft unter der Firma:

„„Molkereigenossenschaft Schmedenstedt, ein,

getragene Genossenschaft „mit beschränktex

Haftp mit dem Siße in Schmedenstedt gebildet und beute in das Genossenschaftsregister eingetragen. Gegzen- stand des Unternehmens if die Milchverwerthung auf gemeinschaftliche Re<nung und Gefahr. Di von der Genossenschaft ausgehenden öffentlichen Bekannt, machungen erfolgen unter der Firma der Genossen, schaft, gezeihnet von zwei Vorstandsmitgliedern, die von dem Aufsichtsrath ausgehenden unter Benennung desselben von dem Vorsißenden unterzeihnet. Die Bekanntmachungen sind in der „Peiner Zeitung“ zy veröffentlihen. Die Haftsumme beträgt 500 % Die höchste zulässige Zahl der Geschäftsantheile be, trägt 50, Die Mitglieder des Vorstandes sind:

| Ae enner Christian Brende>e, Haus-Nr. %,

tothsaß Theodor Lindemann, Haus-Nr. 29, und Kothsaÿ Christian Brandes, Haus-Nr. 26, sämmtlig in Schmedenstedt. Die Willenserklärung und Zeichnung füx die Genossenschaft muß dur zwej Borstandsmitßlieder erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber MNechtsverbindlichkeit haben foll. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namens- unterschrift beifügen. Die Einsicht der Liste der Ge- nossen is in den Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. '

Peine, den 30. Mai 1894.

Königliches Amtsgericht. T.

Rüdesheim a. Rh. Befanntmachung. [16962]

In das Genossenschaftsregister des hiesigen König- lihen Amtsgerichts ist heute bei laufender Nr. 8 Hattenheimer Darlehnkassen - Verein ein- getrageue Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Kolonne 4 eingetragen worden:

„Das bisherige Vorstandsmitglied Joh. Claudy 111. ist als solches ausgetreten und an Stelle des bis herigen Rechners Nicolaus Be>ker von da ernannt worden.“

Nüdesheim, den 26. Mai 1894.

Königlihes Amtsgericht. T.

Schlochau. Bekauntmachung. [17112]

In unserem Genossenschaftsregister is heute bei dem unter Nr. 3 eingetragenen, zu Barkenfelde domizilierten Barkenfelder Darlehns - Kassen- Vereins, Eingetragene Genosseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht vermerkt worden, daß an Stelle der ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder Besißer Nug und Lehrer Poeplau aus Barkenfelde als neue Vorstandsmitglieder der Besißer B. Semrau und Besitzersohn S. Affeld von ebenda gewählt worden.

Schlochau, den 29. Mai 1894,

Königliches Amtsgericht.

Schrimm. Bekanntmachung. [16860}

Bei der Molkerei zu Schrimm, Eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, ist heute in das Genossenschastsregister eingetragen:

An Stelle des aus dem Vorstande ausgeschiedenen Vorwerksbesißers v. Swinarski aus Schrimm ift der Rittergutsbesißer Casimir von Krzys8ztoporski auf Dobczyn ied Beschluß der Generalverfammlung vom 22. März 1894 als Vorstandsmitglied gewählt worden.

Schrimm, den 7. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht.

Stadthagen. SBefanntmachung. [17113] O Genossenschaftsregister is eingetragen unter Nr. 9:

Konsumverein in Niedernwöhrcü, eingetragenc Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht. Statut vom 20. Mai 1894 (Anlage zur Ver

handlung vom 4. Juni 1894), die Haftsumme beträgt

fünfzehn Mark. 1 Gegenstand des Unternehmens ist. die Anschaffung

von Haushaltébedürfnifsen aller Art, vorzugswei!t

von Lebensmitteln, Kleidern, Futter- und Dünge- mitteln, auf gemeinschaftlicze Rehnung und mögli billige Abgabe derselben an die Mitglieder.

Der Vorstand besteht aus drei Mitgliedern,

nämli< dem Vorsißenden, dem Schriftführer und

dem Kassierer. : S Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen

unter ihrer Firma, welcher, je nahdem der Vorstand

oder der Aufsichtörath bekannt macht, der Zufaß

„Der Vorstand“ bezw. „Der Aufsichtsrath“ nebst

der Unterschrift von 2 Vorstandsmitgliedern bez.

des Vorsitzenden des Aufsichtsraths oder dessen Ver- treters und zweier anderer Mitglieder hinzuzufügen it.

Die D sind in der zu Bückeburg

erscheinenden „Schaumburg-Lippischen Landeszeitung

zu veröffentlichen. :

Der Vorstand giebt seine Willenserklärung fund

unter der Firma der Genossenschaft mit Hinzufügung

der Namensunterschrift von wenigstens zwei Mit- gliedern.

Mitglieder des Vorstands: i | Vorsitzender : Werkmeister H. Wilkening Nr. 61 _Niedernwöhren, : _ Kassierer: Tischlermeister Friedri Hecht det

Nr. 11 daselbst, : Schriftführer: Lehrer Albert Grimme #3 Niederuwöhren. e

Die Liste der Genossen kann während der Dienst-

stunden des Gerichts von Jedem eingesehen werden-

Stadthagen, 8. Juni 1894.

Fürstliches Amtsgericht. I. Höder.

[17114

Steinheim, Westf. Befanntmachung- Bei der Molkerei Steinheim, cingetragen:

Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht

zu Steinheim if heute in das Genofjens<a!®

register E eragen : A An Stelle des ausgeschiedenen Friedri Cort

meier ist der Landwirth Johann Alke zu Ottenhau???

zum Vorstandsmitgliede bestellt.

Steinheim i. W., den 8. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht.

Suhl Bekauntmachung. [1716)

In unser Genossenschaftsregister, woselbft ur Nr. 15 der C oxsutin-Werein Selbsthülfe getragene Genossenschaft mit

ai 1894 wurde A

" Norstands sind:

t in Diethausen verzeihnet steht, ift

D E Tage in Spalte 4 folgende Cu i den :

bewirkt lle des Holzhauers Ernst S<hmidt ift der

er Ernst Raßmann in Dießhausen als Vor- Pont lied auf. die Zeit vom 24. Mai 1894 bis dahin 1897 gewählt worden. Suhl, den 5. Juni 1894. | Königliches Amtsgericht.

raunstein. Befauntmachung. [17116] T dieëgerichtlichen Genoffenschaftsregister ist die dur< Statut vom 27. Mai 1894 errihtete Ge- nossenshaft Darlehenskassen - Verein Traun- walchen, eingetragene Genoffenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht mit dem Siß in Traun- walchen eingetragen worden. Gegenstand des Unternehmens ist, den Mitgliedern des Vereins die zu ihrem Geschäfts- und Wirthschaftsbetrieb nöthigen Geldmittel in verzinslihen Darlehen zu beschaffen, sowie Gelegenheit zu geben, müßig liegende Gelder verzinslih anzulegen, dann ein Kapital unter dem Namen „Stiftungsfonds“ zur Förderung der Wirth- shaftsverhältnisse der Vereinsmitglieder anzusammeln. Mit dem Verein kann eine Sparkasse verbunden werden. Die vom Verein ausgehenden Bekannt- machungen erfolgen unter der Firma desselben und gezeime durch den Vorsteher bezw. den Vorsißenden des Aufsichtsrathes in den „Landwirthschastlichen Mittheilungen für Oberbayern“, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Bei Anlehen von 500 # und darunter genügt die Unterzeichnung dur< zwei vom Borstand dazu bestimmte Vorstandsmitglieder. Bei Geldbelegen ist außerdem die Unterschrift des Rechners nothwendig. Mitglieder des

1 Johann Gallinger zu -Pierling, Josef Lechnauer zu Traunwalchen, Sebastian Steiner ¡zu Traunwalchen, Johann Niedl zu Niedling, Lorenz Schuhbe> zu Friehing. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Traunstein, am 6. Juni 1894. Kal. Landgericht Traunstein. Der K. Prasident: Gebhard. Traunstein. Befanntmachung. [16975]

Durch Beschluß der Generalversammlung des Rohrdorfer Darlehenskafsenverein, einge- trageue Genofsershaft mit unbeschränkter Haftpflicht vom 20. Mai l. Irs. ift an Stelle des verlebten Vorstandsmitgliedes Josef Schlosser zu Tafsenreut der Bauer Peter Schlosser zu Buch in den Vorstand gewählt worden.

Traunstein, am 7. Juni 1894.

Kgl. Landgericht Traunstein. Der K. Präsident : Gebhard.

Uelzen, Bekauntmachung. [171417]

Durh Beschluß der Generalversammlung der Molkerei-Genossenschaft zu Rosche, einge- tragene Genossenschaft mit unbeschränkter Nach- \<ußpfliht zu Nosche, vom 14. März 1894 ift das Statut geändert worden. Gegenstand des Unter- nehmens ift fortan im Hauptbetriebe die Milchver- werthung auf gemeinschaftliße Rehnung und Gefahr, im Nebenbetriebe die Einrichtung und Betrieb einer Schrotmühle auf gemeinschaftliche Rechnung und Gefahr, welhe nur für Genoffen zur Förderung des Erwerbs oder der Wirthschaft derselben arbeitet.

Uelzen, den 6. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht. ITI.

Waiblingen. [17118] K. W. Amtsgericht Waiblingen.

Im hiesigen Genossenschaftsregister wurde heute eingetragen : Darlehenskaïsenverein Herdt- mannsweiler, eingetragene Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht. Siß der Genofsen- haft: Herdtmannêweiler. Das Statut ist vom 19, Mai 1894. Zwe> des Vereins ist, seinen Mit- gliedern die zu ihrem Geschäfts- und Wirthschafts- betriebe nöthigen Geldmittel in verzinslichen Dar- lehen zu beschaffen, sowie Gelegenheit zu geben, müßig liegende Gelder verzinslih anzulegen.

Der Vorstand besteht aus dem WVereinévorsteher ind vier Beisißzern. Vorstandsmitglieder sind: 1) Pfarrverweser Gommel, Vereinsvorsteher, 2) Christian Klein, Schreiner, Stellvertreter des Vorstehers, 3) Johann Fichtner, Bürgeraus\{huß- mitglied, 4) Christian Wühler, Bauer auf dem Degenhof, 5) August Pfleiderer, Kirchengemeinde- rath, Di 1, 2, 3 und ò in Herdtmannsrweiler. Zeichnung für den Verein erfolgt dur< den Vor- steher oder seinen Stellvertreter und zwei weitere Mitglieder des Vorstandes. Die Zeichnung erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Bei Anlehen von 100 6 und darunter genügt die Unterzeichnung dur< zwei Bor- standsmitglieder.

Die Bekanntmachungen des Vereins erfolgen unter der Firma desselben und gezeichnet dur< den Vor- steher bezw. den Vorsißenden des Aufsichtsraths im Amtsblatt des Oberamtsbezirks.

Die Einsicht der Listen der Genossen is während der Dienskstunden des Gerichts Iedem gestattet.

Den 8. Juni 1894.

Hilfsrichter Majer.

Woldenberg. Befanntmahung. [16861]

Bei dem Woldenberger Kredit-Vercin ein- getragener Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Woldenberg ist heute in das Ge- nofsenscyaftsregister eingetragen, daß an Stelle des ausf<heidenden Rentiers F. von Unruh der bisherige Kontroleur des Vereins Glasermeister Friedrich Bernhardt zu Woldenberg zum Kassierer, und an Stelle des als Kontroleur ausscheidenden Glaser- meisters Friedrih Bernhardt der Kaufmann Alexander Seifert zu Woldenberg zum Kontroleur des Vereins gewählt ist, sodaß der Vorstand des Vereins jeyt aus dem Kaufmann Rudolf Liese, dem Glasermeister Friedrich Bernhardt und dem Kaufmann Alexander Seifert, sämmtlih zu Woldenberg, besteht.

oldenberg, den 1. Juni 1894. Königliches Amtsgericht.

Muster - Register.

{Die ausländif<en Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.) EhrenfsriedersdorTr. [17197]

a das Musterregister ist eingetragen: r. 94. Firma W. Schröter in Ehreu- friederôdorf, 1 versiegeltes" Pa>et mit zwei

Mustern für Wandkartuschen im Rokokoftil aus apier und Xylogenit zu Wändedekorationen, pla- tische Erzeugnisse, Geschäftsnummern 01000 und

01001, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 22. Mai 1894, Nachmittags {6 Uhr.

Ehrenfriedersdorf, am 2. Juni 1894. Königliches Amtsgericht daselbst. Pöôt hko.

Klingenthal. [17204] In das Musterregister ift flugetragen worden : Nr. 399. Metallarbeiter Carl Ottomar See-

mann in Klingenthal, 1 Patet, enthaltend

Zitherftäbe und Zitherpedale für Accordzithern mit

Metall überzogen, in Nickelble<h, Goldble<z und

Aluminium, versiegelt, Muster für plastische Erzeug-

nisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 10. Mai

1894, Nachmittags 3 Uhr.

Nr. 400. Metallwaarenfabrikant Gustav Adolf Grünert in Zwota, 1 Paket, enthaltend Accordion-Klaviaturklappen aus dem Ganzen, aus verschiedenem Metall gestanzt, Fabriknummer 23d, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Schuß- frist 3 Jahre, angemeldet am 12. Mai 1894, Nach mittags 45 Uhr.

_ Bet Nr. 336. Die Firma Ernft Mühlmann

in Brunndöbra hat für das unter Nr. 336 ein-

geagene Muster, bestehend aus einem Accordion, rx. 139, mit e<ten Registern und verstellbaren Ton- arten im Baß und Diékant, die Verlängerung der

Schußfrist vom 2. Juni 1894, Nachmittags 3 Uhr,

ab auf weitere 3 Jahre angemeldet.

Klingenthal, am 8. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht. Schanz, A.-R.

Lörrach. [17205] Nr. 11053. In das Musterregister wurde cin-

getragen:

Unter O.-Z. 271 Firma Köchlin-Baumgartner und Cie in Lörra), F Nr. 270, enthaltend dreißig Muster auf Wollen-, Seiden- und Baum- Ou N STB 101 138 200 203, 210 219, 219, 206, 268, 209, 324 328, 390, 357, 358, 3094, 361, 302, 364, 368, 409 a/ 462, 701, 7a, 809, 908, 912, 913, 914, 918, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 12. Mai 1894, Nachmittags 34 Uhr.

Lörrach, den 1. Juni 1894,

Großh. Amtsgericht. N fle.

Kadner.

Pforzheim. [17202]

Nr. 22152. Zun Musterregister wurde einge-

tragen : __1) Band 111 O.-Z. 299. Firma Wild «& Cie in Pforzheim, 25 Zeichnungen von Broches mit den Geschäftsnummern 8431, 8432, 8439, 8438, 8440 8446, 8454, 8456—8468, und 11 Zeihnungen von Nadeln mit den Geschäftsnummern 2679, 2680, 2693—2696, 2709— 2712 und 2714, fowie 6 Zeih- nungen von Anhängern mit den Geschäftsnummern 9123, 9126, 9127, 9128, 9133 und 9135, versiegelt, Muster för plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 2. Mai 1894, Vormittags 10 Uhr.

2) Band TI1 O.-Z. 300. Firma Jfidor Emrich in Pforzheim, 6 Zeichnungen von Bracelets mit den Geschäftsnummern 11869, 118693, 12185, 12242, 12243 und 12245, versiegelt, Muster für vlastis<e Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 2. Mai 1894, Nachmittags ¿5 Uhr.

3) Band TII O.-Z. 301. Firma J. Benz in Pforzheim, 31 Kettenmuster in Kupfer mit den Geschäftsnummern 1715—1728, 17284, 1729, 17294, 11RD, 173905, Le3L, Malt, 1082, 17824, 1795, 17334 1734—1739, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 5, Mai 1894, Nachmittags $5 Uhr.

4) Band I1I1l O.-Z. 302. Firma Rodi «& Wienenberger in Pforzheim, 1 Muster eines

Karabiners, Bewegung des Bügels nah dem Innern .

der Kapsel verlegt, jedo< ohne Anlöthung eines Charniers, sondern mit gedrüd>ter Swbeibe und Zapfen aus einem Stü>, mit der Geschäfts- nummer 4501, offen, Muster für plastis<e Erzeug- nisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 23. Mai 1894, Nachmittags 5 Uhr. Pforzheim, den 5. Juni 1894. Großh. Badisches Amtsgericht. v. Babo.

Konkurse.

[17155] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen der Konditoreigeschäfts- inhaberin Jda, verehel. Rehm, geb. Erler, hier ift heute, Vorm. 107 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter: Kaufmann Carl S hier. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 10. Juli 1894. Ablauf der Anmeldefrist 10. Juli 1894. Erste Gläubiger- versammlung 10. Juli 1894, Vorm. 11 Uhr. Prüfungstermin 24. Juli 1894, Vorm. 10 Uhr.

Altenburg, den 8. Juni 1894.

Assistent Geisenheiner, als Gerihts\creiber des Herzogl.Amtsgerichts. Abth. I.

[16992] Koukursverfahren.

Ueber das Vermögen des Hausmaklers Haus S Christian Wriedt in Altona, Kl.

ärtnerstr. 13, in Firma C. Wriedt in Hamburg, ist heute, am 9. Juni 1894, Mittags 12 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter : Rechtéanwalt Dahm in Altona. Anmeldefrist: 15. Juli 1894. Termin zur Wahl eines anderen Verwalters 2c. den 5. Juli 1894, Vormittags 11 Uhr. Prüfungs- termin den 11. Auguft 1894, Mittags 12 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 10. Juli 1894. j

Altona, den 9. Juni 1834. :

Königliches Amtsgericht, Abtheilung V. Veröffentlicht: Lohe, Assistent, als Gerichtsschreiber des Königlihen Amtsgeriehts.

17018 Bekanntmachung. :

( E önigli Amtsgericht Augsburg hat mit Be- {luß vom 8. Juni 1894, Nachmittags 54 Uhr, auf Antrag des Gemeinshuldners über das Ver- mögen des Steinmetzmeifters Xaver Schnegg in Göggingen, Hs.-Nr. 664, das Konkursverfahren eröffnet, den K. Advokaten Mayr dahier zum Kon- furêverwalter ernannt, zur Anmeldung der Konkurs-

forderungen, wel<he bei dem E Gericht mündli oder schriftlich zu erfolgen hat, eine Frist bis zum Montag, den 2. Zuli 1894, eins lüfsig fe tgeseßt, Termin zur Be lunsasuag Ber ie hl eines anderen Verwalters, die Bestellung eines Gläu- bigeraus\{usses und die in $$ 120 und 125 der Konkursordnung enthaltenen Fragen, sowie den allgemeinen Prüfungstermin - auf Mittwoch, den 11, Juli 1894, Vormittags 10 Uhr, im diesgerichtlihen Sißungssaale 111, links parterre, an- beraumt. Allen Personen, welche eine zur Konkurs- E gehörige Sache im Besitze haben oder zur Konkurs- masse eiz s{uldig sind, wird aufgegeben, nihts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, sowie von dem Besiße der Sahe und von den Forderungen, für welche fie aus dieser Sache ab- grlovbecie Befriedigung in Anspruch nehmen, dem onkursverwalter bis längstens Montag, den 2. Juli 1894, Anzeige zu erftatten.

Augsburg, den 9. Juni 1894.

Gerichtsschreiberei des Kgl. Amtsgerichts, Der Kgl. Sekretär: Wolf.

[17002] Konkursverfahren.

Nr. 6993. Ueber das Vermögen des Blechner- meisters Julins Schmidt in Breisah wurde heute, am 9. Juni 1894, Vormittags 11 Uhr, das Kon- kursverfahren eröffnet. Verwalter: NRechtsagent Eberhard hier. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 11. Juli 1894. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin am Samstag, den 21, Juli 1894, Vormittags 9 Uhr.

Gr. Amtsgericht Breisach. Der Gerichtéschreiber: Weiser.

[17023] Konkurseröffnung.

Ueber das Vermögen des Kleinhäudlers Friedrich Albrecht zu Südlengern, Nr. 126, ift am 8. Juni 1894, Vorm. 10 Uhr, das Konkursver- fahren eröffnet. Verwalter: Justiz-Rath Dr. Grüter zu Bünde. Anmeldefrist bis zum 17. Juli 1894. Erste Gläubigerversamimlung am 7, Juli 1894, Vormittags 10 Uhr. - Prüfungstermin der ange- meldeten Forderungen am 31, Juli 1894, Vor- mittags 10 Uhr. Offener Arrest bis zum 17. Juli 1894.

Bünde, den 8. Juni 1894.

Der Gerichtsschreiber ge NUNRR Amtsgerichts: oggel.

[17025] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Kohlenhäudlers Kaufmaun Oswald Richard Barth in Firma Richard Barth in Siegmar ist heute, am 9. Juni 1894, Vormittags 92 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter : Rechtsanwalt Große in Chemniß. Anmeldefrist bis zum 14. Juli 1894. Erste Gläubigerversammlung am 9, Juli 1894, Vormittags 9 Uhr. AllgemeinerPrüfungs- termin am L16, August 1894, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 7. Juli 1894.

Chemnis, den 9. Juni 1894.

Der Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts daselbst : Aktuar Hennings.

[17157] Konkursverfahren.

Ueber das Bermögen der unverehelihten Putz- waarenhändlerin Jda Mahn zu Glatz ift am 8. Juni 1894, Nachmittags 52 Uhr, Konkurs er- öffnet. Verwalter: Kaufmann Gustav Mihlan in Glaß. Anmeldefrist bis zum 30. Juni 1894. Gläubigerversammlung den 6. Juli 1894, Vor- mittags 11 Uhr. Prüfungstermin den 20. Juli 1894, Vormittags A1 Uhr, im Zimmer 1. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 22. Funi 1394.

Glatz, den 8. Juni 1894.

Schmidt,

…. als Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[168991] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Kaufmanns Albert Holzerland zu Greifswald wird heute, am 9. Juni 1894, Mittags 12 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Rammelt zu Greifswald wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 4. August 1894 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Be- schlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigerausshusses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Kon- kursordnung bezeihneten Gegenstände auf den 7, Juli 1894, Vormittags 12 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 18S, August 1894, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerihte Termin an- beraumt. Allen Perfonen, welche eine zur Kon- kurómafse gehörige Sache in Besiy haben oder zur Konkurêmmafse etwas s<uldig sind, wird Qua en nihts an den Gemeinihuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au die Verpflichtung auferlegt, von dem Leine der Sache und von den Forderungen, für welche se aus der Sache abgesonderte Befcie- digung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 4. August 1894 Anzeige zu machen.

Königliches Amtsgericht zu Greifswald.

[17145] Ao Ee ena nang. 2

Veber das Vermögen des Kohlenhändlers Philipp Busse zu Halle a. S., Sternstraße Nr. 9, Inhabers der nicht eingetragenen Firma Ph. SAAN ist dur< Beschluß des Königlichen Amtsgerichts, Ab- theilung VII, zu Halle a. S. am 7. Juni 1894, Vor- mittags 104 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter : Kaufmann Franz d in Halle a. S., Rannischestraße 12. . Offener Arrest mit Anzeigefrist und Frist zur Anmeldung der N Oa unge bis eins<hließli< den 9. Juli 1894. Erste Glâu- bigerversammlung den 28. Juni 1894, Vor- mittags 11 Uhr; allgemeiner Prüfungstermin den 24, Îuli 1894, Mittags 12 Uhr, Zimmer Nr. 31.

Halle a. S., den 7. Juni 1834. Große, Sekretär, Gerichtsschreiber

des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung VII.

[16999] Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Schlaf- und Pferde- Decken-Fabrikanten Johannes Wilhelm Meier,

in Firma Johs. Wilh. Meier zu Hamburg, ding8smarkt 39, 2. Et., und Spinnerei und Weberei

Domhorst (pr. Schiffbe>), wird heute, Nachmittags U U, Konkurs refer tein ‘a B

. O. Herwig, Knochenhauerstra i: ener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 5. Juli d. J. ein- s{ließli<. Anmeldefrist bis zum 18. Juli d. I. einshließlih, Erste Gläubigerversammlung d. 6, Juli dss, Is., Vorm. 107 Uhr. All- geme Prüfungstermin d. 4, August dss. Js.,

orm. 10 Uhr.

Amtsgericht amburg, den 9. Juni 1894.

Zur Beglaubigung: Holste, Gerichtsschreiber.

[16994] Konkurseröffnung. s

Ueber das Vermögen des Ktuiais H. Baumotte zu Hamm ist am 8. Juni d. J., Nach- mittags 5 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter : Rechtéanwalt Rediker zu Hamm. Offener Arrest mit Ar bis zum 1. Juli d. J. eins<hließli{h. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prü- sungstermin am 11. Juli d. J., 10 Uhr.

Samm, den 3. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht.

[17150] Bekanntmachung.

Ueber das Derntgen der Wittwe des Kauf- manns Friedrich Wilhelm Schröter, Minna, eb. Könnicke, zu Hettstedt, ist am 9. Juni 1894, Mittags 124 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter is Herr O. Stö>el in Hettstedt. Offener Arrest mit Anzeigefrijt bis zum 25. Juni 1894. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis zum 14. Juli 1894. rsstte Gläubigerversamn-

lung am 28, Juni 1894, Vormittags 9 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 24. Juli 1894, Vormittags 9 Uhr, vor dem hiesigen Königlichen Amtsgericht, Zimmer Nr. 2. Settstedt, den 9. Juni 1894. Schotte, Sekretär, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts, Abtheilung I1.

[16428]

Ueber das Vermögen des Kohlenhändlers Albert Karl Klinkhardt in Leipzig - Neuschönefeld, Conradstr. Nr. 8, ist heute, am 5. Juni 1894, Nachmittags 53 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter: Herr Rechtsanwalt Dr. Pansa hier. Wahltermin am 23. Juni 1894, Vor- mittags 11 Uhr. Anmeldefrist bis zum 16. Juli 1894. Prüfungstermin am 26, E 1894, Vormittags 1L Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis zum 5. Juli 1894.

Leipzig, am 5. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 11 1, Steinberger.

Bekannt gemacht dur<h: Sekr. Be>, G.-S. [16982] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Spinnereibesiters Moriy Scharschmidt in Lengenfeld, alleinigen Inhabers der Firma M. Scharschmidt daselbst, ist heute, Nachmittags #2 Uhr, Konkurs eröffnet worden. Konkursverwalter: Wäschefabrikant Bern- hard Schneider in Lengenfeld. Anmeldefrist der Kon- kursforderungen bis zum 14. Juli 1894. Gläubiger- versammlung den 29. Juni 1894, Vormittags 10 Uhr. Prüfung der angemeldeten Forderungen den 3. August 1894, Vorwittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrift bis 1. Juli 1894.

Lengenfeld i. V., am 9. Juni 1894.

Der Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts. Expedient Hesse. [16988] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Schankwirths Carl Gottreich Richter in Limbach is heute, am 9. Juni 1894, Vormittags #10 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet worden. Konkursverwalter Rechts- anwalt Pußger in Limbah. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 6. Juli 1894, Anmeldefrist für Konkursforderungen bis zum 2. Juli 1894. Erste Gläubigerversammlung und Prüfungstermin am 10, Juli 1894, Vormittags 9 Uhr.

Limboch, am 9. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht. Karing. [17027] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Meygers Josef Fimbel, früher in Sentheim, jeßt ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, wird heute, am 9. Juni 1894, Nachmittags 1 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Der Geschäftsagent Jakob Müller in Mas- münster wird zum Konkursverwalter ernannt. Die Anzeigefrist $ 108 der K.-O. ist auf 27. Juni 1894, die erste Gläubigerversammlung auf Mittwoch, den 27, Juni 1894, Vormittags 11 Uhr, der allgemeine Prüfungstermin auf Dienstag, den 17, Juli 1894, Vormittags 10 Uhr, im hiesigen Amtsgerichtslokale, und Endtermin zur An- meldung von Konkursforderungen auf 7. Juli 1894 festgeseßt, sowie der offene Arrest erlassen.

Kaiserlihes Amtsgeriht zu Masmünster im Ober-Elfaß. gez. Eyles. Beglaubigt: Bode, Gerichtsschreiber.

[16984] :

Ueber das Vermögen des Mühlenbaumeisters W. Naumann zu Nauen ift heute am 8. Juni 1894, Nachmittags 12} Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter Kaufmann Hermann WVöllner zu Nauen. Offener Arrest mit E und Anmeldefrist bis zum 14. Juli cr. einschließli. Erste Gläubigerversammlung am 22. Juni cr., Vormittags A4AX Uhr. Prüfungstermin am 20. Juli cr., Vormittags 11 Uhr.

Nauen, den 8. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht.

[17003] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Schneidermeisters Franz Gaida zu Ober-Lazisk is am 9. Juni 1894, Nachmittags 74 Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter is Rechtsanwalt Mücke zu Nicolai. Erste Gläubigerversammlung den 4, Juli 1894, Vor- mittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht. Anmeldefrist für die Konkursforderungen bis zum 6. Juli 1894. Prüfungstermin den 14, i 1894, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 3. Juli 1894.

Nicolai, den 9. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht.

E N E