1913 / 84 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

| Siebente Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

M S4 Berlin, Mittwoch, den 9, April f

t Î. Untersuchun; s\achen. E Â Zinerie Krebitaren ». « «J: M920 2. Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. 7. Nieterlafsunt e Be Gewinn- und Verlustkonto 313 637 3. Verkäufe, Vèerpächtutigen, Verdingungen 2c. s. Unfall- und Indbaliditäts- 2c. Ve

9. Bankausweise. O2 rsicherung

I i 4. Verlosuñg 2c. von Wertpapieren. H 10. Verschiedene Bekanntniahungen-

Oft-Galizische Petroleum A. G. [1° Mannheim.

Wir bringen hiermit zur Kenntnis, daß

der Aufsichtsrat unserer Gesellschaft be-

{lossen hat, die Restzahlung auf die

Aktien unserer Gesellshaft mit 75 9/6 des

Nennwertes = 4 750,— pro Aktie auf

den D. Mai d. J. einzurufen.

Die Zahlungen find zu leisten am

2. Mai d. I. während der üblichen Ge-

schäftsstunden

in Mannheim: bei den Herren H. L. Hohenemser & Söhne,

in Frankfurt a. M.: bei Herrn M. Hoheuemser.

Es werden jedo< Zahlungen bereits ab

inie Din heute bei den genannten Stellen entgegen- 459 515 N genommen und für solhe 49% Zinsen bis ab Abschreibung 10% vom Anschaffungswert . . .. 70 695 388 819 zum 2. Mai d. J. vergütet.

Gips öfen ® 1 Die Aushändigung der Aktien, welche

Eisenbahn L auf den Inhaber lauten und mit Divi-

RNüst- und Schalholz 499 601 dendenscheinen für 10 Geschäftsjahre nebst

Werkzeug und Geräte 234913 Talon versehen sind, erfolgt gegen Rüö>-

Inventar . 1 gabe der Interimsscheine und Zahlung

Beleuchtungsanlage L des oben genannten Betrages für jede Aktie.

Patentkonto 1 Eine besondere Quittung wird nicht

1939 317 erteilt. 529 835 Die Interimss{heine sind mit einem 34 531/61 | arithmetis< geordneten Nummernverzeichnis

einzureichen. 1 324 549

, den 7. April 1913. in ls Daa, Terraingesellshaft Frankfurter Chaussee. 45 045

J. Kahn. [4050] Riese. Seelig. 26 043

Dampfschifffahrtsgeselschaft Argo, Bremen. 67 239 i

Gewinn- und Verlustkonto per 384. Dezember 1912.

Kredit.

[3684] Actien-Gesellschaft für Beton- und Monierbau.

Bilanz am 31. Januar 19183.

Soll. Grundstücke: S i L Vebruar 191 a aaa Verkauf

Gebäude: Bestand am 1. Februar 1912

Bilanz per 31. Dezember 1912.

A H 49

# S

1 639 758/46 368 070/04 280 320|—| 12115

14 270

# S 1 800 000|—

160 000 21 054

Per Aktienkapitalkonto . . .. | Hypothekenshuldenkonto

(Hausgrundfstü>e) ï Reservefondékonto . . ..

An Grundstücskonto Hauskonto Hypothekenkonto Kautionskonto Bankguthaben Kassakonto 2 611 Diverse Debitoren . . .. 69 065 Inventarkonto Ï Konto Dubiose 1

9 386 212/77 Gewinn- und H

Mh

M

362 891 212

362 678

461 141 __6366 467 506

14 206

61 66

, apieren. / 5. Kommanditgesells<aften auf Aktien u. Aktienge\ellshaften. Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 K.

. 6 9436,13

ab Abschreibung ordentlich rd. 2 9/6 « 4770,46

ab Abschreibung außerordentlich

Maschinen: Bestand am 1. Februar 1912

[4083] Credit- & Vorschuß-Verein, Aktieugesellshaft zu Lommaßsch.

Generalversammlung Freitag, den | Bahnkörper 25. April a. c., Nachm. 4 Uhr, im | Wagen Ratskellersaale. Mobilien Tagesordnung : Bestand an Baumaterialien 1) Bortrag. des Jahresberi<ts und der | Konzessionen Bilanz à 1912 und Genehmigung der- | Barbestand

Südliche Berliner Vorortbahn. Bilanz am 31. Dezember 1912. P B R B R R R CEPET S I T TNTIT Attiva. 3 144 363/78 281 /511/53 1/— 719/39 295 261/95

33 904/89 127 782/50

j

2 386 212 Kredit.

M

[4066]

5) Kommanditgesellshaften auf Aktien und E Aktiengesellschaften.

Mindener Schleppschisfahrts- Gesellschaft.

Debet. Gewinn- und Verlustkonto pr. 3k. Dezember 1912. Kredit.

M A P 117 844/26 selben. Kontokorrent: Verschiedene Guthaben 377 110/10 719 e 2) Entlastung des Vorstands und Auf- | Wertpapiere als Lia b. Behörden attlbo 249) L sichtsrats. _ j ; - Gewinn- und Verlustre<nung. 10 26004 Ï s 3) Beschlußfassung über Verteilung des | Verlustvortrag aus 1911 - Reingewinns. Konzessionen : Abschreibung 13 000

Debet. Verluftkonto.

372 627 86 887

"4

352 617,59

Zuweisung zum Neservefonds aus Gewinn 1E

Mietskonto . . insenkonto . . achtenkonto .

An er Unkostenkonto : Gewinnvortrag Handlungsunkosten ein\<l. statutenmäßigerVergütung an den Aufsichtsrat M 37 702,76 Steuern . . 16 764,53 Effektenkonto: Kursverlust Hypothekenshuldenzinsen- konto Vortrag

75,35 | 352 542): T9, 15 943,62 242,25 |

{ &rachten- und Shlepplohn- konto -

Mtetekonto

Uebertrag a. Spezialreserve-

fonds | Uebertrag a. geseßl. Neserve- fonds

54 467/29

Kohlenkonto Lohn- und Gehälterkonto . Betr.-Uñk.- u. Reparaturen- Tonto Handlungsunkosténkönto Versichérungsfkonto . . . . Zinsenkonto Abschreibungen

2 175/50 3 390/30 313 637/02 S 373 670/11 373 670

21 127 1 462 623,87

8 000,— 28 200,— 98 929,70 26 657,81

8 000,—

1 500,—-

163391138

1 059 065,07 921 982,20 137 082,87 Belt

L, cs e 4) U gter Ergänzungswahlen zum E Zuwetsung aus 1912

2 »|% ral. f: nen

0E 990179 9) Kenntnisnahme, weitere 10 %/, Nach- | Vertragsmäßige Abgaben an die Gemeinden

797 545 zahlung auf das Aktienkapital be- Erneuerungsfonds: Zuweisung aus 1912 .. .. . Vilanzkonto þr. 2 peinasi s E E Talonsteuerrüstellung

Der Aufsichtsrat. Der Vorstand.

Earl-Sliysch, Mare, Vors. U Dempel,

Direktoren.

Materialien e auten ab Anzahlungen

1 853 699 929 150

TOT 245|—

Passiva.

Wi 1-400 000|— 574 000|— 70000|— | - 10-0004 [4059] - j „Friedrich Wilhelm“ Preußische Lebens- und Garantie-Versiche- rungs - Aktien - Gesellschaft zu Berlin.

Gemäß $ 30 des Gesellschaftsstatuts werden die Aktionäte unserer Gesellschaft zu der am Dienstag, den 29. April, Mittags 12 Uhr, im Geschäftslokale, Behrénsträße ‘58/61, hierselbst, abzu- haltenden " ordentliccen Generalver- sammlung hiéröur< ergebenst eingeladen.

Tágesorduung : } 1) Voïläge der Bilanz, der Gewinn- m und Beérlüstrehnung für das Jahr

81. Dezember 1912.

M A 436 392/45 394 159/85 45 000|— 29450 —| 900

95 603/84

3 063/22

Aktiva.

Betriebgeinnahmen Betriebsausgaben

[3692] Debet.

Barkautionen L Wertpapiere (davon 46 76 200 Nennwert als Kautionen hinterlegt) Kontokorrentkonto : Guthaben bei der Kundschaft : ab no<h auszuführende Arbeiten und Nü>kstellungen . .

Aktienkapitalkonto . .

Anleihekonto

Gesel. Reservefondskonto

none fonparanto A

Anleihekonto (unbez. Zins- cheine)

Kreditoren

Dampferkonto

Kähnekonto

Gebäudekonto (Weserstr. 2)

Gebäudekonto (Traänke 1) .

Mobilienkonto

Effektenkonto

Kassakonto

Beteiligung a. Umschlag- telle i. Münden . ...

Debitorèn

Bankguthaben

Bestand ân Kohlen u. Ma- terialien

Kredit.

1496 828/51 5 330 900/06

3 000 000 2130 000 13 820 111 394 4 500

14 785 56 400

5 330 900/06

M # S 29 492

2 635 525

271 334

3 234

5 010

M [S S

1 001 429/96 11 632/70 16 086/30 I 15 788/80 546/15 2 112|— 21 621/25

Per Saldovortrag aus 1911 Needereierträgniskonto JúInterefssenkonto . . Gffeltenkonto .. Alte Materialienkonto

2 561 733/57 549 134/59 2012 598 98 362 555/86

An Dampferkonto: Abschreibung Leichterkonto: Abschreibung Immobilienkonto: Abschreibung Werkstattkonto: Abschreibung Stauereiinventarkonto: Abschreibung Persenningekonto : Abschreibung Kontormobilienkonto: Abschreibung

Handlungsunkostenkonto Versorgungskasse, Hamburg Mannschaftsversichherungskonto Steuernkonto Anlethezinsenkonto Reingewinn pro 1912 zuzüglih Vortrag aus 1911

avon: 5 9/0 statutengemäß an den Reservefonds Spezialreservefonds Talonsteuer 49/0 Dividende Tantieme an den Aufsichtsrat 6 9/9 Superdividende Saldovortrag pro 1913

Aktienkapital ;

Schuld an Große Berliner Straßenbahn Hasftpflichtbersiherungsfonds Kontokorrent: Verschiedene Gläubiger Talonsteuerrü>kstellung

Erneuerungsfonds

Tilgungsfonds

28 3 DDD|— 2 375 154 50 644/60

36 326

8D 16 05

Guthaben bei Banken

Neue Rechnung

| Bürgschafts\{<uldner 34 000|—

137 849/46

62 C 9707/93

2 108 199/60 2 108 199/60

Minden, 12. März 1913. Der Vorstand.

Berlin - Charlottenburger Straßenbahn. Vilanz am $31. Dezember 1912

Aktivä.

1 069 217

222 849 27 535 36 963 68 812

139 750

1 379 469

| 6 412 217

Aktienkapital: Bestand am 1. Februar 1912 Neuausgabe 1912 Geseßliher Reservefonds: Bestand am 1. Februar 1912 Aufgeld für die neuen Aktien

Auserocdentlier Reservefonds T

Berlin, den 5. März 1913. Die Direktion. Dr. Wussow. Meyer. Dr. W. Mit>e.

__ Nach vorgenommener Prüfung der Belege und Bücher der Gesellshaft be- cheinige ih hiermit die ordnungsmäßige Führung der Bücher und die Üebereins Deaialhes der vorstehenden Bilanz fowie der Gewinn- und Verlustrehnung mit

enselben. Berlin, den 7. März 1913. ; Oskar Zwi>kau, öffentlih angestellter beeidigter Bücherrevisor.

-} 2 500 000

T V U [U U

1 349 976 29 492

67 498 500 000 30 000|— 280 000|— 52 481/67 420 000|— 74

24

457 000 [4064]

500 000 83

Fs 1912 nebst Bericht der Direktion und 1 898 762/101 - 2) Bericht über die Revision der Rech- 9 878 08779 nung, Erteilung der Decharge, Fest- L 955 22370 stellung .der Dividende. aaten ja “4 3) Aenderung des Statuts ($ 1, Firma 1633713 der Gesellschaft). 124 341/36 4) Frie ¡uan Mitgliedern des Auf- z | ; 1 Sra 8, 99 2e _ Eintrittskarten zur Generalversammlung 166 869|-— | fönnen vom' 24. April an in unserem 1/540 300|— Burêaù in Empfang genommen werdén. Etwatge Vollmawten zur Vertretung ab- wesender Aktionäre müssen nah Voör- s<rift des Statuts spätestens 2 Tage vor der Generalversammlung der Direktkion übéêrreiht werden.

Außerocdentliher Reservefonds II: estand am 1. Februar 1912

Zuführung 1912

eo alonsteuerrü>stellung

Kontokorrentkonto : Guthaben der Lieferer Guthaben der Banken Sparguthaben unserer Beamten

Beamtenunterstützungsfonds

__ Dividendekonto 1911 . ,

“Neue Rechnung

Bürgschaften : S Bürgschaftsgläubiger Etgene Bürgschaftswechsel

Bahnkörper

Grundstü>e und Gebäude

Wagen

Maschinen

Pferde

Utensilien

Materialien

Kontokorrent: Verschiedene Guthaben

A N a QRA O Wertpapkteré als Kautionen bei Béhörden Konzessiónên

150 000

141 000 20 000

[3995] Moritz Prescher Nachfolger, Aktiengesellschaft. Aktiva. Bilanz per 31. Dezember 1978. Passiva.

4

75 000|—|| Aktienkapitalkonto . 187 49877} Hypothekenkonto . . 191 200|/—} Reservefondskonto . Speztialreservefonds-

14550—}| ftonto ___ 1[—}| Delkrederefondskonto 82 000|—s/] Jubiläumsstiftungs-

|— konto

29 488 1 379 469

1083 124 700 000 150 515/35

2 944 598 Pasfiva.

7 000 000 1 400 000|—

2 944 598/22 per 1. Januar 1913.

b

1933 639 Aktiva.

32 350 400 24 681

t 1000 000 174 500 100 000

Grundstü>kskonto Leubsh . . ..

Grundstü>skonto Wahren . . ..

Gebäudekonto

Dampfkessel- u. Maschinenanlage- Tonto

Elektrishe Anlagekonto

Betriebsmaschinenkonto

Per Aktienkapitalkonto

Anleihekonto 1902 . . #6 1 500 000

davon in 1912 ausgelost , 100/000

Anleihekonto 1903 . . 6 1 200 000 davon in 1912 ausgelost , 75 000

Anleibekonto 1904. . 6 850 000

An Dampferkonto: i

Buúchwert von 30 Dampfern per Ï 1. Januar 1912

1 100 000

"6760 000 1 001 429

Mp4 0

2 nlage des Beamtenunterstüßzungsfonds

. 6 800 805,— B als Anlage des Reservefonds

e 107000 M 908 399,—

8734/30 22 248 894/20

1 125 000

Abschreibung

Nettogewinn : aus dem Geschäftsjahre 1912/13 Vortrag vom Vorjahre

500 103 __ 153 04274

30

Gewiun- und Verlusikonto 1912/13.

Unkosten der Zentrale

R ursverlust an Staatspapieren Abschreibungen : Gebäude ordentli rd. 2 9/6 Gebäude außerordentli

Maschinen 10 9/6 vom Anschaffungswert

—TT1306/59

6412 217

653 146

M d

9 436 4 770

70 695/49

Nettogewinn: aus dem Jahre 1912/13 Vortrag vom Vorjahre

500 103/30

153 042

Verteilung : Geseßliher Reservefonds Außerordentlicher Reservefonds II Talonsteuerrükstellung Dividende 11 9/6 Tantieme an den Vorstand und Aufsichtsrat Remunerationen an unsere Beamten Vortrag auf neue Rechnung

Haben. Gewinnvortrag vom Vorjahre Betriebsgewinn

Wir haben die vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustkonto vom 31. Sanuar 1913 einer eingehenden Prüfung unterzogen und bestätigen deren Ueber- einstimmung mit den von uns ebenfalls geprüften, ordnungsgemäß geführten Büchern

der Gesellschaft. Berlin, den 18. März 1913.

653 146

43 000 50 000 5 000 275 000|— 95 283 35 000 149 862

e 171 337 10 874 3087

84 902

653 146

923 346 70

153 042 770 303

74 96

Deutsche Treuhaud-Gesellschaft.

Uhlemann. Bodinus.

Die auf 11% festgeseßte Dividende ist mit #6 110,— für den Dividenden-

hein für das Geschäftsjahr 1912/13

in Berlin bei der Mitteldeutschen Creditbauk,

in Seines bei der Allgemeinen Deutscheu Credit-Austalt, Abteilung

Becker & Co.

zahlbar.

Generalversammlun

err Geheimer Justizrat Dr. P. Krause, Berlin, Vorsißender, Kommerzienrat A. G. Wittekind, Berlin, stellverttetender Vorsitzender,

err

err Bankier Friy Andreae, Berlin,

rr Saul urt Be>ker, Charlottenburg,

err Präsident Dr. R. van der Borght, Berlin, erx Bankdirektor A. Weber, Berlin.

Berliu, den 7. April 1913.

Actien-Gesellschaft für Beton- und Monierbau,

M. Koenen.

-

E. Saalwächter.

923 346/70

Den Auffichtsrat unserer Gesellschaft bilden na< dem Beschluß der heutigen

Zugang in 1912

9 (98 970

1191 429

26 See- und 1 Flußdampfer . .

Leichterkonto : Buchwert von 7 Leichtern per 1 Sanuar 1912

Abschreibung

Zugang in 1912

8 Leichter Immobilienkonto Zugang in 1912

Abschreibung

33 367 31 632

666 086

45 000 11 632

660 000 6 086

16 086

Werkstattkonto Zugang in 1912

Abschreibung Stauereitnventarkonto Zugang in 1912

Abschreibung

29 788 15 788

547

15 000 10 788

|

1 946

946

Persenningekonto Zugang in 1912

Abschreibung

Kontormobilienkonto Zugang in 1912

Abschreibung

Debitorenkonto Kassakonto inkl. Bankguthaben .. Gffektenkonto inkl. A 419000 eigene Anleihe Beteilltgungskonto Dampsferneubaukonto: Voraus[eistung Seeassekuranzkonto : vorausbezahlte Prämien SVnteressenkonto Materialten-, Kohlen- u. Proviant- konto, Bestände

2113 2112

21 622 21 621

Bremen, den 10. März 1913.

und ri<tig befunden. Die in beutger

Nr. 17 bei Herrn E. ab 9. April d. J., zahlbar.

Bremen, den 7. April 1913.

1 2112

J 21 621

ISSIS I IlSsla I1SSISs

1

536 535 1 473 599

3 282 360 99 500

1170 851

44 273 55 190

67 588

77

14 364 902/16 Hl

davon in 1912 ausgelost ,„

Anleiheztnsenkonto: Vortrag Kreditorenkonto Hypothekenkonto Affsekuranzfondskonto Reservefondskonto

Speztalreservefondskonto

Talonsteuerkonto : Vortrag

Mannschastsversicherungskonto :

Vortrag Dividendenkonto Tantiemekonto

Gewinn- und Verlustkonto ..

#

Paul RNenftel, beeidigter Bücherrevisor.

Folgende Dividendencoupons sind no< nicht zur Einlösung gelangt: per 1909 (Nr. 14) Nr. 499 1272 1722 2639 2894 2895 3169 und 5645; per 1911 (Nr. 16) Nr. 669 670 1525 1938 5672 5753 und 6514.

50 000 |

[14 364 902

Dex Vorstand.

800 000

33 250 795 167 900 000 505 224 204 290

1150 000

45 000

25 000 700 000 92 481 29 488

| x. Bischoff. n Revidiert, mit den ordnungsmäßig geführten Geschäftsbüchern der DampfsGifffabrtsgeseÜaft Argo übereinstimmend |

Generalversammlung auf 10 9/ festgesezle Dividende per 1912 ist gegen Einlieferung des Coupons 7 Weyhauseu, hiec, und bei Herren Delbrück, Schi>kler & Co., Berlin W. 66, Mauerstr. 61/65,

Passiva. Aktienkapital 49/9 Schuldverschreibungen 44 9/9 Schuldverschreibungen

Schuld an die Große Berliner Straßenbahn

Hypotheken Unbehobene Dividenden

49% Unbéhobene gekündigte Schuldverschreibungen nebst Zinsen

4709/9 Unbehobene gefündigte Schuldverschreibungen

Tilgungsfonds

Talonsteuerrüstéllung Beamtenunterstüßungsfonds Reservefonds

Kontokorrent : Verschiedene Gläubiger Haftpflihtversiherungsfonds Erneuerungsfonds T Erneuerungsfonds 1

Gewinun- und Verlustrechnung.

Saldovortrag Betriebseinnahmen

Hypothekenzinsen

40/0 Schuldverschreibungen, Zinsen . . ,

4x9 Swhuldverschretbungen, Zinsen . . ,

Zinsen Ï

Konzessionen

Maschtnen

Utenfilien

S L oe }

Erneuerungsfonds T

Erneuerungsfonds T1

Talöonñsteuerrü>stellung Ï

Vertragsmäßige Abgaben a. verschiedene Gläubiger

M 3 772 287,06 M T T 2 568 303,06 -, 1 203 984,—

L L A6 40 255,

67 100,— 169:953,75 366 774,40

42 000,—

28 358,17

1815,24

60 500,—

80 000,—

95 000,

10 000,—

6 048 000 1 655 000/- 3 757 000|— 3 810 000|— 937 000|— 30|—

16 960

36 341/25 845 446/91 25 000|—

5 000

28 562

4 603 582 43 8757 274 233 97 090

5 549,56

é 1 209 553,56

Reingewinn

Berlin, den 10. März 1913.

Die Direktion. Dre Wee e.“ Otto.

Nach ¿ vorgenómmener Prüfung# der Bêlege - und Bücher“ der Gesellschaft be- {einigen wirk“ hiermit “die ordnungsmäßige- Führung der Bücher und: die Ueber-

Dr. Wussow. Meyer.

65 771/86 992 248 894/20

16 f

einstimmung der vorstehenden Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<nung mit denselben. Berlin, den 17. März 1913: Die Revisionskommissiou.

Gortau. Gühler.

[4065] Verlin-Charlottenburger Gesellschaft, dem A. Schaaffhauseu”- : Straßenbahu. schen Vaukverein, der Bank für Die in der hèutigéèn Generalversamm- | Handel und Judustrie, der Nätional- lung für 1912 äuf 1% A Divi- | bank für Déutschlaund, der Berliner dende wird gegen Auslieferung des Divi: | Händels - Gesellschaft und der Firma dendenscheins für 1912 vom 9. d. Mts. | S: Bleichröder hier, Behrenstr. 63, ab bet der Hauptkasse dexr Großen | gezahlt. Verliner Sträficubahn hier, Leipziger| Betlin, dèn 8. April 1913.

Pla 14 und Vöoßstraßé 23, der DLesduer ank, der Direction der Disconto-

Die Direktion.

Berlin, dert 5. April 1913. | Die Direktion. Loeb inger.

„Der Anker“, Geselischaft für

Lebens-undRentenversicherungen. Die stimmbere<ßtigten Herren Aktionäre

“| werden hiemit zur 54. ordentlichen Ge-

nexalversammlung eingeladen, welche am 28, April 19183, um UL Uhr Vormittags, im Gebäude des Wiener Bank-Veretn (Sizungssaal), L. Schotten- gassé 6, abgehalten wird. Tagesordnung : 1) Vortrag des Iahresberihts und Rech-

nungsabs<lusses für das Jahr 1912. | muna

2) Bericht des Nevisionsaus\chusses.

3) Beschlußfassung über die Verteilung des Reingewinns aus dem Géschäfis- jahre 1912.

4) Wahlen in den Verwaltungsrat.

5) Wahl des Revisionsaus\{huj}ses.

$ 34 der Statuten : In der General- versammlung hat jeder Besißer von 10 bis 20 Aktien eine Stimme, je weitere 20 Aktien berehtigen zu einer weiteren Slimme, jedo< kann kein Aktionär mehr als 20 Stimimén im eigenen Natnèn ver- einigen. ;

Die Aktien samt den no< ni<t fälligen Coupons, auf deren Grundlage ein Aktionär das Stimmrecht bei- der Ge- neralversammlung ausüben will, müssen aht Tage vorher bei der Gesellschaft hinterlegt sein.

UVéber die hinterlegten Aktien wird ein auf Namen lautender Depotschein, die Anzahl der Stimmen enthaltend, erfolgt, welcher zur Teilnahme an der General- versammlung berechtigt.

Gegen Rükstellung dieses Depotscheins werdén“ die-hinterlegten Aktien. ausgefolgt. Die Aktionäre können" fi<* dur< Bevoll. mächtigte, welche Aktionäre der Gesellschaft sein müssen, vertreten lassen.

“Deingemäß werden jene Herren Aktio- näre, welche an der Generalversammlung teilzunehmen beabsichtigen, eingeladen, ihre Aktien samt Coupons bei den Kassen der Gesellshaft in Wien und in Budapest oder bei der Zentrale des Wiener Bank-Verein in Wien spüä- testens am 16. April 19183, als dem N Eo OER Endtermine, ‘zu hinter-

égen. { [4046] (Nachdru> wird nicht honoriert.)

Wien, am 8. April 1913. Der Vorstand.

Inventar- und Utensilienkonto . .

Lithographie- und Steinekonto . .

Kassakonto

Wechselkonto

Avalkonto

Bankguthaben

Effektenkonto

Cffektenkonto des Jubiläums- | {tiftungsfonds 51 908|—

Vorausbezahlte Feuerversichherungs- | prämie 4 582/35

Debitoren 241 986/32

Rohmaterialien und Fabrikate. . | 408 725/77

Holzlager 35 701/80

1 548 501/53 1548 501/52 Getwinn- und Verlustkonto ver 31. Dezember 1912.

“9 | 55 917/39 3923/33

892

90 000|—

| 247/40 13 700|— 15 750|— 38 362/62 96 286/50

Kreditoren e,

Avalakzeptkonto .

Gewinn- u. Verlust- konto

M 384 325 780

Warenkonto Mitetenkonto . …. 77}| Gewinn- u. Verlust-

konto, Vortrag aus 6 321/14

8 732/20 ?

Handlungs8unkostenkonto Diskontkonto Immobilienunkostenkonto . . . Kranken-, Inval.- u. Unfallvers.- Konto Reisespesenkonto 1 Salärkonto 5 Zinsenkonto Provisionskonto Steuernkonto Abgeseßte Außenstände Abschreibungen Reingewinn

4 445

737/06 2 058/97 46 57977 11 601/14 4 540/05 75 952/36 105 294/56 389 550/67 389 550/67 6 De o A e 15 unserer Aktien gelangt von heute ab mit /0 = ets u8zahlung. Leutßsch, am 7. April 1913. , Moritz Prescher Dee Lo S TrtiengelegiGast. er Vorstand. Arnold.

[4087] j i: Baugeschäft Th. & Ed. Wagner, Aktien Gesellschaft,

[3996] : Moriß Prescher, Nahfolger : Aktiengesellschaft.

Nach der in der heutigen General- bersammlung erfolgten Neuwähl und Neu- konstituierung des Aufsichtsrats besteht derselbe aus den Herren: Justizrat Dr. Joh: Jun>, Leipzig, Vor- fißender, | Bankdirektor Konsul A. Hoppe, Nürn- bèrg, stellv. Vors, aan Zoe Schröder, Leipzig, Kaufmann Carl Schwalbach, Leipzig. Leutsch, den 7. April 1913. Moriß Prescher Nachfolger

Straßburg i/El[.

Die Generalversammlung wird auf Freitag, den 2. Mai 1913, Vor- mittags 11 Uhr, im Sigungssaal der Bank Ch. Staehling, L. Valentin & Cie. in Straßburg i. Els. festgeseßt mii fol gender Tagesordnung:

1) Bericht des Vorstands und des Aufs sichtsrats, Beschlußfassung über Bilanz und Gewinnverteilung.

2) Entlastung dés Vorstands, des Auf sichtsrats.

Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

Der Vorstand. Arnold. Ed. Wagner. J. J. Perret.