1913 / 84 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

““Sanfsvatkassenkonto

é 1A 5 979 54 35 600130 91 912/20 497 275|— 403 914/50 13 512/65 118/47

1 048 312/66 F

Kassakonto .

Me Meiouto U ontoktorrentkonto .

pothekenkonto .

ettenfonio . .. M Eonio

erlustfonto

Kontokorrentkonto . .

10 396 23 837 4 627 2 867 1 090

Kursverlust am Effektenkonto . Spareinlegerzinsenkonto . Kontokorrentzinsenkonto . . . Unkostenkonto ausunkostenkonto . .. pareinlagenkonto . ._.

651] Hypothekenzinsenkonto 63} Hausertragskonto .

Aus dem Dispositionsfonds wurden 4200 46 als Dividende, und Tantieme

an Aufsichtsrat und Vereinsbeamte entnommen.

Die Nichtigkeit vorstehender Bilanz mit Gewinn- und Verlustkonto sowte

Verteilung bescheinigen hiermit. Deutschenbora, den 4. April 1913.

Spar- u. Vorshuß-Verein Deutshenbora A. G.

Vogelgesang. Poppe.

Aktienkapitalkönto . . Sparetnlagenkonto . . .. Reservefondskonto . . ..

Dispositionsfondskonto . Hypothekenkonto. . . .,

nto am 21. Dezember 1914S,

991 Hausgrundstü>skonto . . ..

278 815 670 847 15 000 40 649 13 000

Sa. j 1 048 312

. . . . 24 621 s A L LOO 1 025

118 Sa. | 45 945

[3691]

Friedberg (Hessen). Geschäftsjahr 1912. Gewiun- und Verlustkonto.

Neue Tageszeitung Dru>erei & Verlag A. G.

An Mb S Per Gehaltkonto 8 499/—}| Zeitungskonto Lohnkonto 18 887/95} Snseratenkonto Beiträge- und Geb.-Konto 1400/32 Versicherungskonto 183/70

eitungsabonnem.-Konto . . .. 178/81

orrespondentenkonto 2 845/66 Stereotypiekonto 672/05 Generalunkostenkonto . . 12 277|27 Kontokorrentkonto :

Abi{r. auf Debitoren . . 904/65 Mobilienkonto, 5 %/ Abschr. . . .| 154/— Maschinenkonto, 10 0% Abschr. . | 4 342|— Seyereikonto, 10% Abschr... .| 1425/35 Kapitalkonto, Gewinn 3 005/27 54 776/03

Bilanzkonto.

Kalenderkonto

Akzidenzenkonto ...

An M

Aktienkapitalkonto 6 100 Verlagswertkonto O 47 000 alender* 5 000 220A 2 180/80 3011/44 582/20 107/75

1.493130

Ba 2.926 39-077 12 829 25 591 42 975

190 074

S

Landesbankkonto

921 Kreditoren eitungskonto . .. kzidenzenkonto

Stereotypiekonto

Generalunkostenkonto ...

Postsche>konto

75 80 76 35 10

Mobilienkonto

Maschinenkonto

Setereikonto

Kontokorrentkonto, Debitoren . . Kapitalkonto

Per Aktienkapitalkonto .

Kontokorrentkonto,

150 000 o 12 8296:

e 27 244

190 074 10

[4067] Vilanz am 31. Dezember 1912.

Aktiva.

Bahnkörper

Grundstü

Gebäude

Wagen

Dampfmaschinen und Kessel Glektrishe Maschinen und Apparate Kontakt und Speiseleitungen Mobilien und Utensilien Konzessionen

Kontokorrent: Verschiedene Schuldner Barbestand

Bestände an Betriebsmaterialien Bestände an Baumaterialien

Wertpapiere als Kautionen b. Behörden

Passiva. Aktienkapital j 43 9% Schuldverschreibungen Schuld an Große Berl[iner Straßenbahn

479%) Unbehoben- gekündigte Schuldverschreibungen nebst Zinsen . .

Reservefonds . .…. Haftpflichtversiherungsfonds

alonsteuerrüdstellung Kontokorrent : Verschtedene Gläubiger (Erneuerungsfonds I Erneuerungsfonds I[ Tilgungsfonds é

Gewinun- und Verluftrec<huung.

Gewinnvortrag aus 1911 Betriebseinnahmen 441 267,7! Betriebsausgaben 258 642,93

Nordöstliche Berliner Vorortbahn.

8 123,69 4 098,46

1 626,04 182 624 86

| 793 707/68 $4 487/50 244 270/24 351 870 84 221 225/63 146 282/98 182 865/73 17 901/31 342 700 17. 195 388

48 42 2/19 8120

6/36

T2 c 4 | 2 45:

92 66 78

1 200 000 575 900 360 000

9 829 14 465! 8 337

7 500 108 19272 60 539 37 001 24 000

184 250,90

4349/9 Schuldverschreibungen A QGALS/6D

Konzessionen Vertragsmäßtge Abgaben Tilgungsfonds Erneuerungsfonds T Erneuerungsfonds T1 Mobilien . Talonsteuerrü>stellung

Zinsen 11 538,85

127 363,0L

Meingewinn . .

VBeelin, den 5. März 1913. Die Direktiou. Dr. Wussow.

Meyer. Dr. W. Mie. Nach vorgenommener Prüfun

Berlin, den 7. März 1913.

Oskar Zwickau, öffentlich avgestellter, beeidigter Bücherrevisor.

der Belege und Bücher der Gesellshaft be- \ceinige ich hiermit die ordnungsmäßiae Führung der Bücher und die Uebereinstimmung der. vorstehenden Bilanz sowte der Gewinn- und VerlustreWnung mit denselben.

i 56 387 2 455 786

Otto.

Gewinnvortrag auf

[852] Rheinische Baugesellschaft in Liquidation. _Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur< zu der am Montag, |d

‘den 5. Mai 19183, Vormittags 1A Uhr, im Geschäftshause des A. Schaaff- hausen’s<hen Bankvereins zu Cöln stattfindenden 41. ordentlichen General-

versammlung eingeladen.

Tagesordnuzzg :.

1) Vorlage der Bilanz sowie der Einnahme- und Ausgaberehnung für 1912; Geschäftsberißt des Liquidators und Bericht des Aufsichtsrats.

2) Bericht der Revisoren.

3) Belg labtenung über die Geneßmigung der Bilanz.

4) Beschlu : sichtórats.

5) Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern.

6) Wahl der Revisionskommission zur Prüfung der Bilanz des laufenden | -

JFahres.

Zur Teilnahme an der Generalversammlun re<ts in derselben ist erforderli, daß die Aktionäre ihre Aktien- oder bezüglichen Depotscheine der Reichsbank oder eines deuts<hen Notars wenigstens eine

bei dem A. S@eaaffhausen’s{<{en Bankverein

vorher

bei dem Bankhause Deichmann «& Co. bei dem Bankhause J. H. Stein

bei dem A. Schaaffhausen’\chen BVaukverein bei dem Bankhause Delbrü Schi>kler « Co. / oder bei der Gesellschaft selbst deponieren und bis nah abgehaltener General-

versammlung deponiert lassen. Cöln, den 8. April 1913.

Der Auffichtsrat.

fassung über die Entlastung des Liqutdators und des Auf-

g und zur Ausübung des Stimm-

in

| in

oche

Cöln,

Berlin,

[4032]

am 31. Dezember 1912.

Gewinn- und Verlustrehnung der Hafen-Dampfshiffahrt A.-G. in Hamburg

Verlust. Abschreibungen : Gebäudekonto Spezialreservekonto Damvferkonto Brückenkonto Inventarkonto Effektenkonto Konzessionskonto

Kohlenkonto, Verbrauch Oelkonto, Verbrauch Materialkonto, Verbrauch

NReparaturkonto

Schadenregulierung eins{<l. Jollenf.-D. , Havarien 1912 eins{l. Follenf.-D. Assekuranzkonto Betriebsausgabenkonto Uniformenkonto Krankenversicherung Invalidenversicherung Unfallversiherung

Versicherung für Unfälle dritter Personen Verwaltungskostenkonto Unterstützungskonto

Gewinnvortrag vom 31. 12. 1911 .. Gewinn im Jahre 1912

66 079)

M 5048/6

4 29767

131 05 13 307 11 372/8

1 500 2 687

379 9629

16 976:

62 609/65

187 376 1E L29608 63 6787

30/6

646 963/65

2 550

26 234 41365

141 241

Neservekonto 5 9%

Staatsabgabe 3 9/0 von M4 130 802,86 Tantiemen für die Direktoren Tantiemen für den Aufsichtsrat Dividende 6%. k us

G p idr 2

4

Gewinnvertra

Betriebs8einnahmekonto . . insenkonto

Gewinn auf 1 verkauften Dampfer

Hamburg. den 12. März 1913. Der Aufsichtsrat. Semler Or. Nichard Hempel. C. Heinrich Schaar.

vom 31. Dezember 1911 ._.

M. d. R. Droege. Henry Lütgens. Sally M. Mainz. Nevidiert und richtig befunden: G. O. Herwig, bcetd. Bücherrevisor.

6 884/36 9 92410!

21.601: 108 000 -

M

169 2322

455 148

1 008 180 1 460

|

141 241/78

M

Vermögensausfstellung

der Hafen-Dampfschiffahrt A.-G. in Hamburg

_ Besitz.

831/97

Die Direktion. Kaumann.

olsen.

T2009

3/9954

1 747 658 22 349

1 700 1-779 209

Schulden.

M Kassa und Bankguthaben . T1 131 Gebäudekonto M 352 800,—

abzüglich Hypo-

theken und

kapitalisierter

Rente . : . 137 050,— 215 760 Dampferkonto 1 661 504 Brü>enkonto 2 íúInventarkonto 5 Konzessionskonto 16 122] Kohlenkonto . . 9873,29 Deo 843/38 Materialkonto . . 8377,78 Diverse Debitoren . . . Hypothekenkonto Effektenkonto Depositokonto

[9 0944: 114848 413 000

99 200

25 000

am 31. Dezember 1912.

2 531-6582: Hamburg, den 12. März 1913. Der Aufsichtsrat.

Semler Dr. M. d. N. D

Richard Hempell. Henry

C. Heinrih Schaar. Sally M.

Nevidiert und richtig befunden: G.

roege. Lütgens.

Kapitalkonto

Diverse Kreditoren . . .

Betriebs8einnahm

Kautionen

etonto, vor- ausverkaufte Fährzeichen .

Kesselerneuerungskonto .

Neservekonto Reparaturen

h Affekuranzreservè

ür größere

konto

Spezialreservekonto

Schadenreserve

Unterstüzungskonto

Reservekonto

59% vom Ge- winn in 1912

Staatsabgabe Tantiemekonto

Dividende für 1912 6 9/%

Gewinnvortrag

Mainz.

O. Herwig, beeid.

Mh 113 889,11

6 884,36

Die Direktion. Molsen.

j herrevisor.

k 1 800 000/— 76 517/84

30 000|—

100 000 170 300 5 800 17 901/05 10 000

120 773 3 924 21 601 108 000 831

2 931 658

Kaumann.

Die Generalversammlung derAktionäre der

Hafen-Dampfschiffahrt A. G. hat für das Geschäftsjahr 1912 eine Divi- dende von 6% = 4 60,— per Aktie bes{lossen.

Die Auszahlung erfolgt von Dienstag, d. S, April ab, Vorm. 10—12 Uhr, auf dem Bureau der Gesellschaft, Vorseßen 53 IL, gegen Einlieferung der Dividendensheine Nr. 24. Wird Bank- abschreibung gewünscht, so bitten wir den Scheinen zwei glei<lautende, arithmetifd) geordnete Nummernverzeichnisse betzufügen, vou denen das: éine abgestempelt. zurü-

gegeben wird. , | - Dex Vorstand. [4033

[1933]

Flachsspinnerei Osnabrück in Liquidation. In der außerordentlihen Generalver- sammlung vom 30. März d. I. \{lossen, vom 1. April d. F. an zu liqui-

dieren. Gesclshert esellscha Me anzumelden.

Osnabrück, den 2. April 1913, Der Liquidator:

inweis auf die Auflösung der werden die Gläubiger der aft aufgefordert, ihre Ansprüche

Börger.

ist be-

16 et karten gegen Hinterlegung der ihnen über

[4099] ; Ordentliche Generalversammlung

er Oftpreußischen Druckerei und

Verlagsanstalt Aktiengesellschaft Montag, den 28. Ayril 1913, Nach- mittags 4 Uhr, im Geschäftshause der Gesellshaft, Tragheimer- Pulverstraße 20,

1 Treppe. Tagesordnung: 1) Vorlegung von Geschäftsberiht und Bilanz pro 1912 und Ertètlung. der Entlastung an Vorstand und Auf-

sichtsrat. / 2) Beschlußfassung über Verwendung des JIahresgewinns. 3) Ergänzungswahl eines Aufsichtsrats- mitglieds. Die Herren Aktionäre, welhe sich an der Generalversammlung beteiligen wollen, haben ihre Aktien nebst einem doppelten Verzeichnis derselben spätestens zwei Tage vor dem Versammlungstage in den Vormittagsstunden bet der Direktion der Gesellschaft, Tragh. Pulverstraße 20, zu deponieren. Das Duplikat des Verzeichnisses wird, mit dem Stempel der Gesellshaft und einem Ver- merk über die Stimmenzahl des betreffenden Aktionärs versehen, zurückgegeben und dient als Legitimation zum Eintritt in die Ver- fammlung und als Nachweis des Um- fanges der Stimmberechtigung. j Königsberg, den 8. April 1913. Der Auffichtsrat der Ostpr. Druckerei u. Verlagsanstalt Aktiengesellschaft. von Bato>i-Bledau, Vorsitender.

[4095] Spinnerei & Weberei

Hüttenheim-VBenfeld.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werdon hiermitunter Bezugnahme auf die $$24—30 der Statuten zu der am 30. April 19183, Vormittags 11 Uhr, im Hotel National zu Straßburg stattfindenden einunddreißigsten ordentlichen Gene ralversammlung eingeladen.

Zur Teilnahme an der Generalversamm - lung find na< $8$ 26—27 der Statuten alle Aktionäre berechtigt, welche spätestens 3 Tage vor der Generalversamm - lung vor 6 Uhr Abends ihre Aktien entweder

bei unserer Gesellschaftskasse

Hüttenheim oder

bei der Dresduer Bank in Frank-

furt a. M. oder

bei den Herren C. Schlesinger-Trier

«& Co., Commanditgesellschaft auf Aktien, Berlin, oder

bei der Süddeutschen Diskonto-Ge-

sellschaft A. S. in Maunheim hinterlegt haben. Diejenigen Aktionäre, welche ihre Aktien zur Zusammenlegung die Stimm-

in

eingereiht haben, erbalten

f zur Zusammenlegung etngereihter ktien ausgestellten Empfangsscheine, un zwar an derjenigen Stelle, welche dfese Empfangsscheine ausgestellt hat, wobei bemerkt wird, daß infolge der stattgehabten Zusammenlegung von je zwet alten Aktien in eine neue Aktie je eine Stimme auf zwei alte Aktien eine neue Aktie

entfällt. Tagesordnung :

1) Vorlage des mit den Bemerkungen des Aufsichtsrats versehenen Geschäfts- berihts nebst Bilanz und Gerwinn- und Verlustre<nung per 31. De- zember 1912.

2) Entlastung des Aufsichtsrats und der Direktion.

3) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Hüttenheim im Elsaß, im April 1913.

Die Direktion.

[4084] Zur ordentlichen Generxalversamm- lung der

Kaiserhof-Hotel-Aktiengesell- schaft zu Elberfeld

werden die Herren Aktionäre auf Mitt- woch, den 30. April 1913, Nach- mittags 5 Uhr, in den Konferenzsaal des Kaiserhofs zu Elberfeld, unter Hin- weisung auf $ 15 f. der Statuten der Gesellschaft hiermit ergebenst eingeladcn. Tagesorduung :

1) Berichterstattung des Vorstands über den Vermögensstand und die Ver- hältnisse der Gesellshaft nebst dem Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung des Geschäftsberihts und der Jahresre<hnung für 1912.

2) Genehmigung der Bilanz und - der Gewinne und Vérlüstre<ßnung pro.1912.

3) Festseßung des Obligationenkapitals.

4) Entlastung des Vorstands und des

Die welche teser

Aufsichtsrats. erren Aktionäre,

Generalversammlung mit Stimmrecht bei- wohnen wollen, haben ihre Aktien nebst einem Nummernverzeichnis bis spätestens den 28. April d. J., Abends 6 Uhr, bei der Gesellschaft in Elberfeld, Ge- \häftslokal im Katserhofe, zu hinterlegen. Auch kann die Hinterlegung der Aktien bei eincm deutschen Notar erfolgen.

Der Geschäftsberiht, die Bilanz. und die Gewinn- und Verlustrehnung Þpro 1912 liegen vom 15. April d. J. ab im Geschäftslokale der Kaiserhof - Aktien- Gefellshaft zu Elberfeld zur Einsicht der Herren Aktionäre ofen.

Elberfeld, den 8. April 1913. Die Kaiserhof-Hotel-Attieugesellschaft

zu Elberfeld. Der Auffsi>btsrat. C. Hülsenbus<.

Tie Aktionäre der [4082]

Bockumer Kleinbahu und Dampfschiffahrt Aktiengese!!schaft in Emden werden hiermit zur Generalversamm- lung auf Dienstag, den 29. April d. I., Nachmittags 5 Uhr. in der Böi1je bierselbst, ergebenst eingeladen. Eintrittskarten und Stimmzettel sind gegen Vorzeigung der Aktien spätestens. am dritten Tage vor der Generalver- sammlung an unserem Bureau, Schwe(ktendie>straße Nr. 2, in Empfang zu nehmen. _ Tagesordnung :

1) Geschäftsbericht, Genehmigung der Vilanz und der Gewinn- und Ver- Tustrehnung für das Betriebsjahr 1912 sowie Beschlußfassung über die Dividende und Entlastung des Vor- stands sowie des Aufsichtsrats.

2) Wahl von zwei Aufsichteratsmit- gliedern.

Emden, den 9. April 1913,

Der Auffichtsrat. C. H. Met ger, Vorsitzender.

[4853] Gebr. Vetter Aktiengesellschaft Ziegelwerke

in Pforzheim & Mühlacker. Zur 18. ordentlichen Generalver- sammlung unserer Gesellshaft laden wir die Aktionäre auf Moutag, den 28, April 1913, Nachmittags 4 Uhr, in unser Hauptbureau im Werke Pforz- heim-Brößingen ergebenst ein. Pn aeb ing:

1) Vorlage des P ert<ts sowie der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- re<nung.

2) Genehmigung des Jahresabs{lusses und Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

¡gHforzheim-Größingen, den 7. April Je

Der Vorstand.

Fr. Vetter. L. Stolz. Osk. Vetter.

NB. Aktionäre, die an- der General- versammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien spätestens am 5. Tage vor dem Versammlungstage bei der Rhein. Creditbauk Filiale hier, wo- selbft auch Einlaßkarten ausgestellt werden, oder bei einem Notar bis nach der Ver- fammlung zu hinterlegen.

Die Vilanz liegt zur Einsichtnahme der Aktionäre im Hauptbureau, Arlingerstr. 5,

Beschaffung von Wohnungen.

Die Herren Aktionäre unserer Gefsell- schaft werden hierdur<h zu der am Freitag, den 2. Mai cr., Vormittags 10} Uhr, im Kontorgebäude der Farb- werke zu Höchst a. M. stattfindenden ordentlicen Generalversammlung höflichst eingeladen.

Aktionäre, welche an der Generalver- sammlung teilnehaien wollen, haben ihre Aktien spätestens bis zum U. Mai cr. einschließli< bei der Gesellschaftskasse in vöchft a. M. oder bei eincm Notar zu hinterlegen. j Tagesordnung :

1) Vorlage des Ges(häftsberihts des Vorstands nebst Gewinn- und Verlust- re<nung und Bilanz per 31. Dezemter 1912 fowie des Prüfungsberihts des Aufsichtsrats. : /

2) Be|\chlußtassung über die Bilanz und über die Gewinnverteilung, Erteilung der Entlastung an den Vorstand.

3) Neuwahl zum Aufsichtsrat.

Höchst a. M., 8. April 1913.

Der Auffichtsrat. [4086] W. vom Nath, Vorsigender.

Die Aktionäre unserer Wesellschaft werden hiermit zu der am Montag. d. 28. April 1913, Vormittags 11 Uhr, zu Straß- burg, Weißenburgerstraße 19, stattfindenden Generalversammlung unserer Aktionäre eingeladen.

Tagesorduung:

Bericht des Bor1tands und Aufsihtsrats.

Genehmigung ‘der Bilanz neb\r der Ge- winn- und Verlustre<nung über das Geschäftéjahr 1912.

Entlastung des Vorstands und des Auf- sihtsrats.

Aufsichtsratwahl.

Die Aktionäre, wel<he an der General- versammlung teilnehmen und das Stimm- re<t ausüben wollen, haben thre Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegungs- scheine und, insofern sie dieselben bei einem Notar gemäß $ 255 H -G.-B. deponieren, ben notartellen Hinterlegungs\chein späte- stens drei Tage vor dem Versamm- lungstag bei der Gesellschaftskasse, Weißenburgerstr. 19, bis na< der Ber- sammlung zu hinterlegen. :

Straft{burg, den 7. April 1913.

Straßburger

Ter Vorstand. [4096]

Stadtteil Brötingen, auf.

E. Burchard.

[4097]

LWWailandt’sche Druckerei Aktiengesellschaft.

hen

Drud>erei Aktiengesells{aft findet am

Die 41. ordentliche Generalversammlung der Aktionäre der Wailandt-

Montag, den #28. April curr., Nach-

mittags ¿4 Uhr, im Hopfengarten-Saale (Luitpoldstraße Nr. 1) statt. Tagesordnung: ; 1): Entgegennahme des Geschästöberichts pro-1912, Genehmigung der Jahres- re<hnung u. Bilanz, sowie Verteilung des Gewinns u. zu erteilende Entlastung.

2) Eragänzungswahl der Mitglieder

des Aufsichtsrats.

3 Die Eintrittskarten zur Generalversammlung auf Grund Nachweises des Aktienbesißes wollen von heute bis 27. April von den Herren Aktionären in unserem Geschäftslokal in Empfang genommen werden. Aschaffenburg, den 7. April 1913. Devr Auffichtsrat. Professor Dr. Conrad, Vorsitzender.

67] Vau-Aktiengesellschaft am Neumarkt.

Vermögen.

Mh n)

2 958 084/71 107.739/43

20 106/04

3 085 930/18 Gewiun- und Verlustre<hunung, das

Grundstück Bankguthaben Verlust

Vilanz Ende Dezember 1912.

Schulden.

E

Grundkapital 750 000 1 000|—

Neservefonds Kieditoren 2 334 930/18 3 085 930/18

zweite Geschäftsjahr, den Zeitraum

Soll. vom 1. Januar bis 31. Dezember 1912 umfassend. Hat.

S 21 488/09

Unkosten

21 488.09

Uebertraa avs dem Rechnungs- jahr 1911

Fehlbetrag

S

1382/05 20 106/04 21 488/09

Der heute neugewählte Aufsichtsrat besteht / aus den Herren: Rechtsanwalt Dr. Hugo List, Vorsißender, Bankdir-ftor Willy Riedel, stellvertretender Vorsitzender,

Rechtsanwalt Dr. Carl Beier, Kaufmann Max Pommer jun., sämtlich in Leipzig. Leipzig, den 7. April 1913.

Friedri<h Wilhelm Dodel und Baumeister

Der Vorstand.

Stentler.

Wießner.

[4034]

„„Salingia‘“ Versiherungs - Akltiengesellshaft Halle a. S.

Aktiva.

Bilanz am 31. Dezember 1912.

Passiva.

"a „Dg

M | A 2 322/37 O TLO 8 820 125 410|— 254/50] 37 047/85 Gewinn- und

Bankkonto und Kassabestand .

Guthaben bei Versicherten und O

Wertpapiere

Vorausbezahlte Miete. .

Dru>ksachenbestand

Utensilien

98} Kreditorenkonto

S 20 000|— 15 680|—

900

46789

Aktienkapitalkonto Prämienkonto für Rückstellung

Gewinn- und Verlustkonto: Gewinn in 1912

Verlustkonto.

934/34

Saldovortrag aus 1911 . .. 5 818/30

Generalunkosten | Reklame und Dru>ksachen . 1159/55

Zinsenkonto Prämien und

Ausfertigungs- , gebühren L

Krankengelderkonto . . . 874/64 Stempelmarkéënkonto . 32/30 Agenturunkosten 5 189/35 Utensilienkonto 150/80 46785

: | 14 627 Halle a. S., den 18. März 1913.

13

14'627 Carl Hille, Vorstand.

13

In der àm 19. März stattgefundenen Generalversammlung wurde dos aus-

scheidende Aufsichtsratsmitglied, Herr wiedergewählt.

Kaufmann Hugo Krause, Halle a. S,,

Gesellschaft zur gemeinnüßigen||

Bau- & Möbelschreinerei A. G. |—

[4060] Birkenfelder Feldspatwerke

Aktiengesellschaft zu Ellweiler.

Die Aktionäre werden htermit zur ordentlichenGeneralversammlung na< S8 21 mit 26 des Statuts zu Moutag, 5. Mai 19153, Nam. 3 Uhr, na< Noßfelden a. d. Nahe in das Situngs- zimmer des Amtsgerichts mit na$stehender Tagesordnung eingeladen :

1) Vorlage der Bilanz. Gewinn- und Verlustre<nung sowie des Geschäfts- berihts des Vorstands per 31. De- zember 1912.

2) Bericht des Aufsichtsrats.

9) Beschlußfassung über die Verwendung des Gewinns.

4) Erteilung der Entlastung für Vor- stand und Aufsichtsrat.

Als Hinterlegungsstelle für die Aktien oder notariellen Hinterlegungêéscheine nach S 23 des Statuis wird die Bank für Handel «& Industrie, Niederlassung zu Neustadt, Pfalz, bestimmt und gilt als äußerster Hinterlegungstermin der 2. Mai 1913,

Ellweiler, 7. April 1913.

Der Vorstand.

[4047] Sondermann & Stier Aktiengesellschaft.

Laut Beschluß der Generalversammlung der Aktionäre unserer Gesellshaft vom 26. Oftober 1912 ist die bisherige Firmen- bezei<hnung: „Deutsche Werkzeug-

maschinenfabrik vormals Sondermann & |:

Stier“ in „Sondermann «& Stier Aktiengesellschaft“ umgeändert worden. (Eingetr. am 19. 11. 1912 auf Bl. 1451 des Handelsreg.)

Wir ersuchen nunmehr die Inhaber von Aktien, Genußscheinen und 4 %/9 Teil- schuldverschreibungen unserer Gesell- schaft, die betreffenden Stücke

bis zum 15, Mai 1£183 r Abstempelung auf die neue Firma Ct Der Deutschen Bank Filiale Dresden,

Dresden,

Deutschveu Vank Depositenkasse

Chemunih, Chemnitz, oder den Herren Vetter « Co.,

Leipzig,

unter Cinsendung eines Nummern- verzeichntsses in doppelter Ausfertigung einzureichen.

Chemnis, den 4. April 1913.

Soudermann «& Stier Aktieugesellschaft. Kriegeskotte. [2492] Gasmotorenfabrik Aktien- gesellschaft Cöln-Ehrenfeld.

Wir beehren uns, unsere Aktionäre zu der am 2, Mai d. J., Vormittags 11 Uhr, im Hotel Dish zu Cöln, Brükenstraße, stattfindenden 10. ordent- lichen Generalversammluug htermit ergebenst einzuladen.

_ Tagesordnung:

l) Bericht über - das abgelaufene Ge- schäftsjahr 1912.

2) Beschlußfassung über dié Genehmi- gung der Jahresbilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hnung und Verwendung des Reingewinns.

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Wahl zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Abstimmung in der Generalversammlung sind gemäß $ 31 des Gesellschaftsstatuts nur diejenigen Aktionäre berehtigt, welche spätesteus 3 Tage vor der Generalversammlung ihre Aktien bei der Rheinisch - Westfälischen Dis- conto - Gesellschaft, Aktien - Ges. in Côln oder Aachen hinterlegt haben. Die geseßli<he Befugnis jedes Aktionärs, bei einem deutschen Notar zu hinter- legen, wird hierdur<h nti<t berührt. Zur Anmeldung für die Generalversammlung müssen die Aktien mit doppeltem, arith- metis< geordnetem Nummernverzeichnis eingerel<t werden. '

öln - Ehrenfeld, den 9. April 1913, Der Aufsichtsrat.

[4074] Vorschuß-Anstalt Neustreliß. Die Aktionäre ‘dert Vorschuß-Anstalt

werden zu der am Sonnabend, den

26. April d. Js., Abends 7 Uhr,

im Saale des Hotel Me>lenburger Hof

hter stattfindenden Geueralversammlung

hierdur< eingeladen.

Die zwed>s Legitimation für die General- versammlung zu hinterlegenden Aktien werden an jedem Wochentage bis zum 25. April cr. einschließlich von 9 bis 12 Uhr Vormittags -und von 2}—5 Uhr Nachmittags im Lokale der Anstalt egen Aushändigung eines Hinterlegungs- Meins, der zugleich den Namen des Stimm- bere<htigten und die Zahl seiner Stimmen

| enthält, entgegengenommen und vor Be-

ginn der Generalversammlung gegen Rück- lieferung des Hinterlegungs\<heins zurü- gegeben. i i Tagesordnung : 1) Vorlegung der Jabreere<hnung für das Geschäftsjahr 1912. 2) Entlastung der Direktion und des Aufsichtsrats. 3) Beschlußfassung über das Geschäfts- ergebnis. : Neustrelitz, den 8. April 1913. Der Auffichtsrat der Borschus- Anstalt in Neustrelitz. ä Dr. O. Zander. H. Lüt >e. Gustav v. Pfkugk.

Hamburg-Amerikauische

‘Packetfahrt-Actien-Gesellschaft. Dritte ordentliche Auslosung der 47%/% dritten Prioriätsauleihe. Bei der heute erfolgten notariellen Aus- losung unsere: £3 2/6 dritten Prioritäts- anleihe wurden folgende Obligationen

gezogen : a. 300 Stück à A 1T000.— 26:58. 71 84-120 136 200: 230 234 261 301 304 305 412 414 419 440 446 467 471 473 483 490 502 526 541 563 972 577 641 644 668 684 716.722 737 759 766 767 811 844 847 881 889 908 958 963 983 1018 1024 1036 1048 1064 1067 1070 1074 1109 1H2 1119 1115 1139 1156 1162 “F174: 1205 T20C A2 L200 1266 1279 “1276 1280 1282 1289 1340-1545 - 1364 1377 1403 1426 [2 1479 ‘1488 1489 1495 1498 1499 1500 15041514 1525 O2 1081-1566 18 1577 1598: 1633 1666 1674 1691 3 LOc 1709 LcO8 1773 1780 1834 1893 1922 1970 1971 2002 2008 2 2096 2097. 2099 2128 2164 2167 2173 2186 2188 2197 2247. 2202 2264 2271-2208 2943 2367 2384 2386 2429 2475 2481 2498 2502 2543 2554 2557 . 2581: 2589 2590 2609 2613 26 2625 2678 2680 2686 2706 2729 2009 200 2CcC 2783 2789 2827 2861 2865 2869 2884 2928 2932 2951 2975 ,2979 2984 2998 3005 3085 3115 3147 3157-31 3209 3236 3274 3298 3334 . 3360-3376 3419 3420 3451 3460 3462 B11 35: 3534 3538 3539 3581 3595 23698 3002 3/02. 9008 00 3865 3943 3992 3989 4120 4157 4285-4293 4397 4465 4492 46 4621 4724 4869 4878 4888 4926 4959 4963 9039 5046 5094 5219 5257 -.5294 09949 5393 5912 5522 5603 5036. 5852 5853 5940 6015 6104 6139“ 6205 6376 6428 6521 6656 6735 6778 6791 6880 6941 6964 7026 7073 7271 Ce 0299 8(360- 10055. 10121 JTOL58 10323 10346 10378 10390 10409 10420 10452 10466 10526 10625 10631 10686 [1063.110778 11117 11126 11340 11860 11391 11474 11484 11678 11883 11967, b. 50 Stück à «6 300 - 12028 12058 12076 12141 [2280 2390 12477 12489 12564 12609 2620 12639-12698 12702 12746 2 12878 12939.13077 13125 10090 10010 L38041 13008 10601-13709 18718" 18378 ] 13753 13770 13779 13864 3886 13974 13979, zusammen im Nennwerte von 4 325 000,

4541 4818 5033

9940

6551

12164 12342 [2615 12788 13175 13606 13739

13875

_| welche vom U. Juli d. J. äb in Hant-

burg bei der Norddeutschen Bank in Hamburg, in Verlin bei der Direction der Disconto - Gesellschaft eingelöst werden. Eine Verzinsung der ausgelosten Obligationen findet nah dem .1. Füli d. I. nicht mehr statt.

Restauten

der Tilgung ver A. Juli 19x18:

à é 1000,— Nr. 11045.

Nestanien der Tilgung per 1. Jult 1912:

à #6 1000,— Nr. 149 617 618 2790 6618 10348 10929 10986.

à #6 9500,— Nr. 12148 130253.

Die Verzinsung dieser Obligationen hat mit dem 1. Juli 1911 bezw. 1. Juli 1912 aufgehört. [4040]

Hamburg, den 1. April 1913.

Dec Vorstand.

| Dampfschifffahrtsgesellschaft Argo Bremen. 14094]

Einladung zur außerordentlichen Generalversammlung am Montag, den 5. Mai 1913, Mittags 12 Uhr, im Geschäftshause der Gesellschaft, Langen- straße 104/6, Bremen.

Tageeosdnung Beschlußfassung über Erhöhung des Grundkapitals um A 1 500 000,— und Festseßung der Modalitäten der Ausgabe sowie über dementsprehende Aenderung des $ 2 der Gesellschafts- statuten.

Stimmberechtigt sind nur diejenigen Aktionäre, welche spätestens am 2. Mai 19183 ihre Aktien oder den Depotschein eines Notars bet Herrn E. C. Wey- hausen in Bremen oder bei den Herren Delbrück, Schickler & Co. in Berlin in den üblichen Geschäftsstunden hinter- legt haben.

Bremenu, den 7. April 1913.

Der Aufsichtsrat. B. C. Heye, Vorsiter.

12843 12844

[4089]

Die diesjährige A8. ordeutliche Generalversammlung unserer Gesell- schaft findet am Samstag, deu 3. Mai d. J., Nachmittags 6 Uhr, im kleinen Zimmer des Wartejaals (Staatsbahnhof) hier statt.

Tagesordntteng :

1) Vorlage ‘der Bilanz und Gewinn- und Berlustrehnung pro 1912.

2) Beschlußfassung über dieselben sowte Erteilung der Entlastung an Auf- sihtsrat und Vorstand.

E zum Aufsichtsrat. iejenigen Aktionäre, wélWe an der

Versammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien bis späteftens 30. April an unserer Kasse oder bei einem deutschen Notar zu hinterlegen.

Münster i. W., den 9. Aprik 1913.

Münsterishe_ Lagerhaus-Aktien-Gesellschaft. Der AufsichiVrat. ' Otto Vahland, Vorfißender:-

3031 : E Hiermit laden wir unsere Aktionäre zu der ordentlichen Generalversammluug auf Dienstag, den 29. April d. J.- Abends $87 Uhr, na< dem kleinen Saale unseres Etablissements ergebenst ein. Tagesorduung :

Antrag auf Genehmt„ung der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlüst- rechnung.

Antrag auf Entlastung der Verwaltungs»

organe. Wahlen zum Aufsichtsrat und Vorstand, Harburg, den 5. April 1913. Schübenpark-Aktiengeselschaft, Der Aufsichtsrat. V. Delius. Nah Schluß dcx Generalversammlung findet die Auslosung von © Teilschuld- verschreibungen statt.

7) Niederlassung 2. von Rechtsanwälten.

[3781] Vekauntmachung. / In die Liste der bei dem Kammergericht zugelassenen Nehtsanwälte 1st am 4. d. Vêts. unter Nr. 349 eingetragen der Rechts- anwalt Heinri< Veit Simon, Berlin W. 10, Biktoriastr. 5.

Berlin, den 5. April 1913.

Der Präsident des Kammergerihts.

[3780] Bekanntmachung.

In die Liste der bei dem Kammer- geriht zugelassenen Nehtsanwälte- ist am 4. d. Mts. unter Nr. 348 eingetragen der Nechtsanwalt Alfred Rümelin, Berlin M. S Dage. 9

Berlin, den ò. April 1913.

Der Präsident des Kammergerichts.

[3775] BVekannumachunug. : In die Liste der bei dem K. Amtsgerichte Garmisch zugelassenen Nechtsanwälte wurde am 5. April 1913 etngetragen Erwin Spach mit dem Wohnsitze in Parten- kirchen. i Garmisch, den 5. April 1913. K. Amtsgericht.

[3779] Bekanntmachung.

In die Listen der bei den unterzeihneten Gerichten zugelassenen Rechtsanwälte ist eingetragen: Dr. Friedri<h Otto Sierich in Hamburg.

Hamburg, den 4. April 1913.

Das Hanseatishe Oberlandesgericht.

Klempau, Obersekretär. Das Landgericht. W. Meyer, Obersekretär.

3776]

In die Liste der beim hiesigen Amts geriht zugelassenen Rechtsanwälte ist am 7. April 1913 der Rechtsanwalt Dr. Mar Hofsmaun mit dem Wohnsiß zu Königs- berg 1. Pr. eingetragen worden. ;

Königsberg Pr., den © April 1913.

Königliches Amtsgericht. [3778]

Der Rechtsanwalt Dr. Pauly ist heute in die Liste der bei dem Landgericht in Wiesbaden zugelassenen MNechtsanwälte eingetragen worden.

LWWiecsbaden, den 4. April 1913.

Der Landgerichtspräsident.

[3991]

Die Eintragung des Rechtsanwalts Her- mann Geiger in Annweiler in der Liste der beim hiesigen Amtsgerichte zugelassenen Rechtsanwälte ist wegen Aufgabe der Zu- lassung gelös{ht worden.

Aunweiler, den 6. April 1913,

K. Amtsgericht.

[35928] Bekauntmachung.

Die Eintragung des Nechtsanwalts Fried- ri<h Stokinger dahier în den Listen der bei den K. Landgerihten München 1 und 11 zugelassenen Nechtsanwälte ist am heutigen Tage wegen Aufgebung der Zulassung ge- löst worden.

München, den 4. April 1913.

Der Präsident Der Präsident des K. Landgerichts des K. Landgerichts München 1: München 11:

Braun. Federkiel. [8920] Bekauntmachung.

Die Eintragung des Rechtsanwalts Leonhard Sölluer dahier in der Liste der beim hiesigen Amtsgerichte zugelassenen Rechtsanwälte ist wegen Aufgabe der Zu- laffung gelö\{<t worden.

POBSuLs v. W., den 4. April 1913,

Kgl. Bayerisches Amtsgericht.

R R ai E E E S C N E A A EA f O PEIA C E 8) Unfall- u. Invaliditäts- x. Versicherung.

[4085]

Nordöstlihe Eisen- und Stahl-

Berufsgenosseuschaft Sektion I.

Am Freitag, den 25. April 1913, Nachmittags 6 Uhr, findet im Ver- waltungsgebäude derBerufsgenofsen- schaft, Berlin, Gartenstraße 16— 17, im Sitzungssaale der Sektion, n. Sto>kwerk, Zimmer Nr. 4, die ordentlicheSektionsversammlung statt, zu welcher die Mitglieder ergebenst ein- geladen werden. 5

Zur Legitimation dient diese Einladung, auyerdem die Mitgliedskarte. Bezüglich der Vertretung wird auf $ 24 der Satzung verwiesen.

Zu Punkt 1 und 2 der naWhfolgenden Tagesorduung wird bemerkt, daß eine Wahlhandlung niht stattfindet, weil außer den Wahlvorschlägen des Wahl- vorstands auf gültigen Wahlvorschlägen