1913 / 84 p. 16 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

in der gestellten Frist keine weiteren Be-“

werber vorgeschlagen worden sind. Die Versammlung findet. daher 1 Stunde später, als in der Bekannitmahuñg vom 12. März 1913 angesagt ist, statt. Tagesorduuug :

1) Wahl von 5 Mitgliederá und 5 Ersap- männern des Sekttonsvorstandes (vergl. Bekanntmachung vom 12. März 1913).

2) Wahl von 48 Vertretern und 48 Ersaßmännern zur Genossenschafts- versammlung (vergl. Bekanntmachung vom 12. März 1913).

3) Wahl der Vertrauenêmänner und Ersaßmänner (die Amtsdauer der Vertracuensmänner und Ersazmänner endet am 30. September 1913).

4) Wahl eines Ausschusses zur Prüfung des Nechenschaftöberihts für 1913.

5) Erstattung des -Verwaltungsberichts fur 1912.

6) Prüfung und Abnahme des Nechen- \chaftsberihts für 1912.

7) Feststellung des Voranschlags für -die Berwaltungskosten für 1913.

8) Zustimmung zur Uebertragung von Aufgaben auf den Geschäftsführer dêr Sektion in Gemäßheit der neu erlassenen Bestimmungen.

9) Verschiedenes.

Berlin, den 5. April 1913.

Der Sektionsvorstand. C. v. Borsig, Geheimer Kommerzienrat, Borsißender.

Vos 10) Verschiedene Bekanntmachungen.

3963]

| Von der Deuts<When Bank, Berliner Handels-Gesellschaft und der Firma von der Heydt & Co., hier, ist der Antrag gestellt worden:

[) 6 16 000 000,— neue Aktien Nr. 45 001—61 000, mit halber Dividendenberehtigung für das Ge- schäftsjahr 1912/13,

2) «6 10 000 000,— 4!°/4, vom 1. Mai 1918 ab zum Nennwerte rüd- zahlbare Teilschuldvershreibun- gen, Ausgabe 1913, zu je M 1000, Nr: 9001—19 000, der Mannes- maunröhren-Werke zu Düsseldorf

zum Börsenhandel an der hiesigen Börse zuzulassen.

Berlin, den 7. April 1913.

Zulassungsstelle an der Börse zu Berlin. Koveyky.

[3964] Non dem Bankhause Philipp Elimeyer

in Dresden ist der Antrag gestellt worden: |

Nominal 4 3500 0090 neue Aktien zu je 4 1000, Nr. 4501 bis

8000, der Braunkohlenwerke Leonhard , Aktiengesellschaft ,

Zipsendorf, Kreis Zeitz, zum Handel und zur Notierung an der hiesigen Börse zuzulassen. Dresden, den 7. April 1913.

Die Zulassungsstelle der Börse |

zu Dresden. Hugo Mende.

[3671] Unsere Herren Gesellschafter laden wir

| | | | | | | | |

| j \ |

hiermit zu der am Sounabend, den

26. April cr., Nahm. 13 Uhr, im Düwelschen Gasthause zu Marienstein stattfindenden außerordeutli<hen Ge- neralversammlung ergebenst ein. Tagesorduung : l) Beschlußfassung wegen baulicher Ver- änderungen in der Fabrik. 9) Verschiedenes.

ZuckerfabrikzuNörten. G. m. b. H. |

Der Vorstand.

JIndustrie-Gesellschaft für Schappe in Basel.

Ordentl. Generalversammlung der Aktionäre Mittwoch, den 16. April im fletnen Saal des Stadtkasino in Basel (1. Sto). sten ordentl. Geueralversammlung:

1913, Vormittags 102 Uhr, Traktandeun der einunddreißi

1) Vorlage des Jahresberihts, der Jahresre<nung sowie des Rechnungsrevisoren und Decharge an den Verwaltungsrat.

9) Beschlußfassung über die Verwendung des Neingewinns.

3) Wahl von vier Mitgliedern des Verwaltungsrats

Austritts.

4) Wahl von zwei Rechnungsrevisoren für das Fahr 1913 und von zwei

Suppleanten derselben.

Um an der Generalversammlung teilzunchmen, haben die spätestens den 1. April einschließlich ihre Aktien in der Gesellschaftskasse zu Hinterlagshein mit angefügter Zutrittskarte. fich an der Generalversämmlung dur etnen haben die Zutrittskarte von dem Hinterlag-

schein abzutrennen und die darauf gedru>te Vollmaht auf den Namen ihres Ver-

deponieren und erhalten dagegen einen Diejenigen Aktionäre, weldhe andern Aktionär vertreten lassen wollen,

treters auszufüllen.

Der Bericht des Verwaltungsrats und die Jahreëre<hnung sowie der Bericht der Nechnungsrevisoren liegen vom 5. April 19323 an am Sitze der Gesellscast

in Basel zur Einsicht der Aktionäre auf.

Namens des Verwaltungsrats der Judustrie-Gesellschaft für Schappe: Der Präsident: C. Vischer-Vonder Mühll.

Mitteldeutshes Braunkohlen -Syndikat

Gesellschaft mit beschränkter Haftung Leipzig. Laut Beschluß der Gesellschafterversammlung vom

amtlicher Bekanntmachung vom 2. April ds. Is. ist die oben mit dem 2. April ds. Is. in Liquidation getreten.

Die Gläubiger werden hierdurh aufgefordert, fich bei der Gesellschaft

[2965]

zu melden. : Leipzig, den 3. April 1913.

Mitteldeutshes Braunkohlen - Syndikat

Gesellschaft mit bes<hränkter Haftung in Liquidation.

Müller,

am Toelleturm G. m. b. H.

l

| worden.

\

[4092] Stuttgarter Pferde-Versicherungs- Geselischaft a. G. :

Paulineustraße 50/3 Stuttgart.

Die 87. órdeutliche Genueralver- sammlung findet am Montag, dea 28. April cr., Vormittags LA Uhr, im Friedri<sbau (Gothisches Zimmer), Friedrichstraße 32 dahier, nah Maßgabe der $8 24 bis 36 der Saßung statt, wozu die Mitglieder der Gesell]chaft unter Be- zugnahme auf den Inhalt obiger Para- graphen hiermit erg. eingeladen werden.

Tagesorduung : 1) Geschäftsbericht über das Jahr 1912. 2) Genehmigung der vorgelegten, revi- dierten Fahresbilanz und Entlastung der Direktion und des Verwaltungsrats.

Stuttgart, 7. April 1913. Stuttgarter Pferde-Verficherungs-

Gesellschaft a. G. Dex Vorsitzende des Verwaltungsrats: Prof. a. D. Dr. Ed: Vogel. Die Direktion. Heinr. Napp.

[4091] Brandenburger Feuer-Versicheruugs- Gesellschaft auf Gegenseitigkeit zu Brandenburg a. H.

Die Mitglieder unserer Gesellschaft laden wir zu der am Freitag, den 2. Mai d. Js., Vormittags 14 Uhr, im „Wilhelmsgarten“, Schügenstraße 4/5 bierfelbst, {tattfindenden ordentlichen Generalversammlung ergebenst ein.

Tagesorduung : 1) Geschäftöberiht. und Borlegung der Jahresre<nung nebst Bilanz für 1912.

9) Beschluß über den Rechnungsabs<luß

und die Verwendung des Uebers<uüsses.

3) Entlastung des Vorstands und Auf-

sichtsrats.

4) Auffichtsratswahl. :

Brandenburg a. S., den 8. April 1913.

Der Aufsichtsrat.

[4090] GewerkschaftStor<h &Schöneberg

in Kirchen (Sieg).

Unsere Gewerken werden hierdur< zur diesjährigen ordentli<hen Gewerken- versammlung auf Samstag, den 26. April, Nachmittags 34 Uhr, in unser Verxwaltungs8gebäude zu Kirchen ergebenst eingeladen.

Tagesorduung : ;

1) Vorlage des Geschäftsberichts und der Bilanz für das Jahr 1912 sowie des Betriebsplanes für 1913.

9) Bericht des NRechnungsprüfers, Ge- nehmigung der Bilanz und Entlastung der Geschäftsführung. Ó

3) Abänderung der Bestimmung in $ 8 der Satzungen dahingehend, daß die Zahl der Vorstandsmitglieder auf 3 bis 6 festgeseßt wird.

4) Wahl von Vorstandsmitgliedern ge- mäß $ 8 und 11 der Sagzungen.

5) Wahl des Rechnungsprüfers für 1913.

6) Beschlußfaffung über die Beteiligung an etnem Kalksteinbruch.

Kirchen a. d. Sieg, den 5. April 1913.

Gewerkschaft Storch & Schöneberg. Gust. Zimmermann.

Barmer Radrennbahn

Durch Beschluß der Gesellschafter vom 6. August 1912 ist das Stammkapital von 60000 J auf 50000 J herabgeseßt

Barmen, den 29. März 1913. Die Geschäftêführer: Hagemeyer. Herweg.

[853]

Berichts der

infolge periodischen

Aktionäre bis

[468]

30. Novbr. 1912 und angeführte Gesellschaft

[1762] Bekanntmachung.

Firma Vereinigte Druckereien

Buchloe - Türkheim - Kirchheim G. m. b. H. in Ftieide

An Stelle des“ mit Tod abgegangenen

Vorsigënden des Auffichtsrats Gott-

fried Hailer in Buchloe wurdé als folcher

laut Versammlungsbes<luß vom 25. März

1913 der Gesellhafter Herr Xaver Lang,

SeLR Landtagsabgeordneter in Hausen,

gewählt.

Buchloe, 30. März 1913.

Vereinigte Druckereien Buchloe-

Türkheim-Kirhheim, G. m. b. H.

G. Nab1is, Geschäftsführer.

[3965]

Die Firma Kurt J. Altsmann G.

m. b. H., Berlin, ist aufgelöst. Gläu-

biger werden aufgefordert, ih bei den

unterzeichneten Liquidatoren zu melden.

Paul Triefethau,

Kurt J. Altsmann, Ritterstraße 48.

[1326]

Hierdur< zur Kenntnis, daß die Ber- liner Licht-Gesellschaft m. b, H. iu Liquidatiou getreten “ist, und fordern wir etwaige Gläubiger auf, ih sofort zu melden.

Curt Herptich, Liquidator, Neukölln, Friedelstr. 58, v. 11.

{301 Die Firma

Vereinigte Cigarettenfabriken Gebr. Miunikes «& Jos. Cheikowsky, G. m. b. H. München,

l hat si< mit Wirkung vom 1. April 1913

aufgelöst und ist in Liquidation ge- treten. Die Gläubiger werden hierdur< aufgefordert, fich zu melden.

München, den 3. April 19183.

Der Liquidator: Karl Eichhorn.

[1761]

Die Plantasalus - Gesellschaft mit beschränkter Haftung zu Hamburg ist aufgelöst worden. Etwaige Gläubiger werden aufgefordert, fh zu melden.

Der Liquidator: G. Es@<hke.

[1759]

Imprägnierungsgesellschaft mit be- schränkter Haftung Hector & Co. Die Gesells<àft ist aufgelöst; etwaige Forderungen bitte ih, innerhalb spätestens 3 Monate bei mir einzu- reichen.

Der Liquidator: Hans Brosius,

Frankfurt a. M., Roßmarkt 10.

[3510]

ien Un aue d. F die Auflüsu unsexec Gesellschaft ‘Vas Und fordern etwaige

mit bes{hcänkter Haftung si unverzüglid

bei uns zu melden. Verlin, den 5. April 1913.

[1758]

läubiger auf, gemäß $ 65 etreffend die Gesellschaften | versammlung vom 31.

< | mit Wirkung vom 1.

dieses dieses

Fh mache hierdur< bekannt, daß dfe „Automaten Restauraut GeseUschaft

mit beschräukter da g“ zu Gelsen-

kirchen dur Beschlu “det Gesellscha ter- Na

vom 1. April

ab aufgelöst und in Liquidation ge-

treten ist. Jch fordere zuglei die Gläu-

ahres ahres

Patent- und Techuishes Bureau | biger der Ge schaft auf, sich bei der- R, Fiedler Gesellschaft mit be- selben zu melden. <ränkier Lans in Lig. Gelsenkir<hen, den 2. April 1913. N. Fiedler. Der Liquidator:

Friedri< vom Dorff.

9: J N Ee o Y /

1409] Banque Générale Roumaine Bucaresf.

Aktiva. Bilanz am 31. Dezember 1912. Passiva.

L g Lei Lei Kassenbestände . . .. 6 997 641|—}] Aktienkapital. . . .. 12 500 000|— Wechselbestand . . .. 15 599 521 10h} Statutarischer Reserve- | Et. , » 6 6 99 052 836/84} fonds e 1 900 000,— | AARONtO -. , » « 855 062/21} Spezials | Wertpapierbestand und reserve- |

Beteiligungen 4 676 634/12] fonds , 900 000,— 2 800 000|— n o L ¿a4 ooo Kecbilomn x 109 893 29534

A Apaltonto L A 895 062/21 Unbezahlte Dividenden 6 262/50 Dispositionsfonds . . . 165 000|— A Nétingewinn . «. 1 646 085/22 127 865 705/27 127 865 705/27 In Pfand erhaltene Konto der in Pfand er- | Wechsel und Waren . 34 502 517/94} haltenen Wechsel und | aren L ls 34 502 517/94 Depots von Wert- Deponenten von Werts-

Dae 69 119 753|—}| papieren... « «. « 69 119 753|— In Pfand erhaltene Hy- j Verpfänder von Hypo-

pothéken usw. N 52 599 929/211 thefên usw. . 5 « 52 599 929/21

Soll. Gewiunvn- und Verlustkonto am 31. Dezember 1912. Haben.

Lei Lei Verwaltungskosten, _ Ge- VBorttad Von 111, «5 12 635/94 hälter, Tantiemen,Steuern Einnahmen aus Zinsen, Dis- |

U E rio id ups ,_… . 1284 130/28} fontgeshäften u. aus Wert- Abschreibung des Mobiliars 35 565 42) papieren fowie sonstige | Abschreibung auf JImmo- | E 4 668 445/58

E s ae: 35 891/30 | Zweiselhafte Forderungen, |

Rückstellungen und ver- |

schiedene Abschreibungen | 1679 409130 S T 1 646 085/22

4 681 081/52 4 681 081/52

Ste

Geprüft, laut

Die Direktion. rlting. etersen.

stimmung mit den Büchern gefunden.

H. Hornstein.

Die Zensoren : Boghos Popovict.

Oberbuchhalter H. Jancovick. rt. 186 des Handelsgeseßbu<hs aufgestellt und in Ueberein

A. G. Alexan dridi.

139]. A4 dministration de la Dette Publigque Ottomane.

Revenus Concédés par Iradé Impérial du 8/20 Décembre 1881. 31 me Exercice Situation du mois de Septembre 1912.

Scene,

Un des membres du Conseil: B. Nogara

E s E tate Recottes N Recettes brutes M Fg Différence Impôts e | précédenie [80 Sept. 1912/30 Sept. 1911| sur 1911 del'Exercice 13. O0ct. 1912 E13 Oct. 1911 Ltq. Ltq. Ltq. Ltq. - (Bel. C L 79 878/591 598 489/98] 678 368/17 786 781/20|— 108 41 Surtaxe provisoire sur le Sel (1) 44 845/96 20 673/14 65 519/10 —_ [—H- D f 2 | Timbre 35 584/10 239 758/331 275 342/43] 290 289/48|— 4 Spiritueux . ea e 15 284/03} 161 186574 176 470/60} 183 509/68|— aof Surtaxe provisoire sur les Spiritueux (1) . 18 696/86 7 32490 26 021/36 -|—[+ | ESCLEReS è S 2 71973 26 457/64 29 177104 28 377|76|+ Soie S a E e 2 825/60 50 933/07 93 758/67 82 861/85I— ( Redevance de la Régie . : 187 500|—| 375 000|/—} 9562 500|—F 562 500 affermés{ Tabac { Part de Bénéfices, Parts de | | | 3 l 1 Tandatonrä e, ee gte E A 9 353143]— 8 [ Dîms des Tabacs, prélèvement jusqu’à con- | | S) m Currence de Ltq. 100000, en remplacement | | | i B de lVancien Tribut do la Bulgarie ° |[—} 100 000|—| 100 000/—} 100 000/— d | Excédent Revenus de Chypre, remplacé par | | | aj Ltg. 130000 sur solde Dîme des Tabacs | | | 4 ou traites sur la Douane . ia 12 729/741 110 785/46} ‘123 515/20} 277 785/26|— B Excédent sur Díîmes et autres Revenus, en | | | & remplacement de l’ancienne redevance de | | | S la Roumélie Orientale . E S [—} 11401974 11401974] 114 019/74 —_— [— 2 Droits sur Tumbéki en traites sur la Douane |— 25 000|— 25 000 25 000/— —_— [— f Parts contributives de la Serbie, du Monté- | | | \ négro et de la Grèce . R 28 E |— —_— |— [— Surtaxe Douanière 3 9% 98 023/651 545 247/07| 643 270/721 703 524/61|— 60253/89 F 5 s Recettes A OTRON s S a 1 767/87 6 370/81 8 138/68 16 386/48|— 8 247/80 M =( Intérêts du Compte „Fonds de Réserve“ 7 824/39 40 639/47 48 463/86 48 390/50|4 73/36 S | Solde Actif du Compte „Trésorerie“ . 1118/96 5 305/76 6 424/72 9 685|32|— 3260/60 F Total 508 799/48] 2 427 191 14 2935 990/62} 3 231 465/81 295 474/69 n ( industriels et spéciaux afférents aux Revenus ; C A 230 697/80} 227 111/66 ‘Z) du Personnel et divers (Siège Central et Provinces) Ltq.216 795,44 —_— |— —_— 2} à déduire: commission pour gestion des dîmes et autres revenus « e T E L OO- 02199 151 47405] 168 457/53 DAbets des Ov CE A E 2ER 6 271/24 2067/52 Restitution à la Régie des Tabacs des droits de Reftieh . - . « « « 37 500|— 37 500|— Excédent sur Dîme des Tabacs revenant au Gouvernement Impérial Ottoman \—] 147 785/26 Solde Passif du Compte „Trésorerie“ . « N A 775/62 16/86 Total . 426 718/714 582 938/83 Total net 2 509 271/91} 2 648 526/48 Sommes provenant des Titres amortis et primés du dossier „Lots türcs PRCHGLES O O L s E A 15 625/72 12 756/92 Solde actif du Compté Amortissement de l’Exercice précédent . 47 484/92 43 527/69 Total général net . 2 572 382/15} 2 704 811/09 pour le Service de VIntérêt de la Dette Convertie Unifiée 763 926/68 778 695/72 pour le Service de l’Amortissement de la Dette Convertio ) Xvólloations U c S 385 613 85] 398 731/13 E pour le Service Général des Lots Turcs - 262 953/19] 256 754/72 Part de 75 9%/6 sur la Surtaxe Douanière 3 9/0 E 482 453 044 527 643/46 Part de 75 9/6 sur les Surtaxes du Sel et des BSpiritueux . 68 65535 1— Solde disponible . E : C Ld 608 780/04] 782 986/06 "Total ¿gal . 9572 389/15] 2 704 811/09

(1) Surtaxes provisoires imposées, à l’occasiíon de la guerre, sur les Revenus du Sel et. des Spiritueux

pour rine durée de 3 années à datér du lèr Août 1328/1912. V: Constantinople, le 19/1 er Avril 1913.

Pour le Conseil d’'Administration:

Le Président: A. Blo ck.

M 84.

Der Inhalt dieser Beilage,

Patente, Gebrauchsmuster, Konkurse sowie die Tarif-

Zentral-Handelsregister

euts<he Reih kann dur alle Postanstalten,

Das Zentral-Handelsregister für das D E L / rpedition des Reichs- und Staatsanzeigers SW. 48,

Königliche E

ür Selbstabholer au< dur< d ilbelmstraße 32, bezogen werden.

Handelsregister.

Altenburg, S.-A.

In das Handelsregister Abteilung B ist heute bei Nr. 33 Firma Grund- stücksgesellschaft mit beschräukter Haftung in Liquid. in Altenburg

eingetragen worden, daß die Liquidation beendet und die Firma erloschen ist.

[3782]

Altenburg, den 5. April 1913. Herzogl. Amtsgericht. Abt. 1.

Amberg. Befauntma<hung. [3783]

Bei der Firma „Bayerische Haudels- bank, Filiale Amberg‘/ mit dem Siß der Zweigntederlassung in Amberg wurde beute in das Handelsregister eingetragen: Friedri<h Dürk ist aus dem Vorstand aus- geschieden.

Amberg, den 5. April 1913.

K. Amtsgericht Registergericht.

Angermünde. [3784] In das Handelsregister A Nr. 41 ist bei der Firma Carl Schleyer, Anger- münde, eingetragen, daß die Inhaberin des Baugeschäfts jet die Frau Magdalene Scleyer, geb. Köppen, in Angermünde ist, welcher die Miterben des verstorbenen Zimmermeisters Carl Schleyer das Ge- {äft mit allen Aktiven und Passiven übereignet haben. Angermünde, 29. März 1913. Königliches Amtsgericht.

Annaberg, Erzgeb. [3785]

Auf Blatt 1296 des Handelsregisters, die Firma Keibel & Co. Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Anua- berg betreffend, ist heute folgendes ein- getragen worden:

Die Liquidation tritt se<s Monate nah

Erhalt des eingeschriebenen Kündigungs- briefs ein, wenn keiner der übrigen Ge- sellschafter auf seine Kosten die Darlehns- forderung des fündigenden Gesellschafters, die diesec auf Grund des na< dem Ge- sellshaftsvertrage der Gesellschaft etwa gegebenen Darlehns nebst Zinsen hat, egen Zahlung des vollen Betrags nebst insen fowie den Geschäftsanteil der Kündigenden innerhalb der se{<8monatigen Frist zu dem sich auf Grund der leßten Bilanz ergebenden Werte, und zwar, wenn Nücklagen vorhanden sind, den Geschäfts- anteil zum Nennwert, zuzüglih des dem Verhältnis des Geschäftsanteils zum Stammkapital entsprehenden Anteils an den Nü>klagen und fünf Prozent Stü>- zinsen vom Nennwerte des Geschäftsanteils, erwirbt, wogegen der abtretende Gesell- hafter an dem Gewinn des laufenden Geschäftsjahrs nicht beteiligt ist.

Die Gesellschaft hat die Kündigung den übrigen Gesellshaftern unverzüglih dur eingeschriebenen Brief mitzuteilen.

Der die Auflösung verlangende Gesell- schafter ist zur Abtretung seiner Darlehns- forderung und seines Geschäftsanteils zu den oben angegebenen Bedingungen auf Verlangen eines anderen Gesellschafters verpflichtet.

Erfolgt diese Abtretung, so tritt die Auflösung nicht ein.

Machen mehrere Gesellschafter von dem Erwerbsre<hte Gebrauch, fo hat derjenige von ihnen den Vorzug, welher den größten Geschäftsanteil besißt, und wenn mehrere von ihnen gleihe Geschäftsanteile haben, entscheidet unter ihnen das Los.

Annaberg, den 2. April 1913.

Königliches Amtsgericht.

Auerbach, Vogtl. [3786] Im Handelsregister ist auf Blatt 459, betr. die Firma Gebrüder Fischer in Auerbach i. V., Zweigniederlassung des in - Zwickau bestehenden Hauptgeschäfts, eingetragen worden, daß die bisherige Ge- \selshafterin Pauline Wilhelmine verw. Fischer, geb. Kullmann, ausgeschieden, in das Handelsgeschäft der Viehhändler Her- mann Eduard Fischer in Auerbach etnge- treten, die Gesellschaft am 1. Januar 1913 errichtet worden, Hermann Eduard Fischer von der Vertretung der Gesell|haft aus- ges{<lossen ist und die Ausschließung des Paul Adolf Fischer von der Vertretung der Gesellschaft wegfällt. : Auerbach i. V., am 5. April 1913. Königliches Amtsgericht.

Bautzen. [3787] Auf Blatt 663 des Handelsregisters, die Firma Baugtzner Feuerungsanlagen-

Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Bautzen betr., ist heute eingetragen worden: Der Ingenieur Oëcar Schauer in Bauten ist als Geschäftsführer aus- geschieden. Der Fabrikdirektor Otto Johne in Bauten ist zum Geschäftsführer bestellt. Bauten, den 4. April 1913. Königliches Amtsgericht.

in welcher die Bekanntmachun

A <

gen aus den Handels-, Güterrechts-, Vereins- und Fahrplanbekanntmachungen der Eisenbahnen enthalten f

Das Bezugspreis

in Berlin

Bergheim, Erft. [3788

Sn das Handelsregister B ist bei Nr. 18 eingetragen worden :

Durch Beschluß der Gesellschafter der „Jchendorfer Glashütte mit be- schräukter Haftung“ ist das Stamm- kapital der Gesellshaft von 100 000 auf 200 000 4 erhöht. _

Die beiden Gesellschafter: Kaufmann Franz Zilkens senior und Fabrikant Dr. Franz Zilkens, beide in Cöln-Chrenfeld, Naben je 50 000 6 übernommen.

Bergheim, den 5. April 1913.

Königliches Amtsgericht.

Merlin. [2209]

Fn das Handelsregister B des unter- zeichneten Gerichts ist heute eingetragen worden : Nr. 11 907. Kamerunerstraße45 Grundstücksgesellschaft mit beschränk- ter Haftung. Sih: Berlin - Schöne- berg. Gegenstand des Unternehmens: Der Erwerb, die Verwertung und die Ver- waltung des Grundstü>s Berlin, Kame- runer Straße 45, Grundbu< Berlin- Wedding Band 119 Blatt 2752. Stamm- kapital: 20 000 4. Geschäftsführer : Kauf- mann Leopold Kohn in Berlin-Schöne- berg, Kaufmann Richard Donig in Berlin- Schöneberg. Die Gesellschaft ist eine Ge- sellschaft mit beshränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 28. Maárz 1913 abgeschlossen. Die Gesellshaft wird durch zwet Geschäftsführer vertreten. Jeder ist für fi ohne Zuziehung des anderen zur Vertretung der Gesellshaft bere<tigt. Als niht eingetragen wird veröffentlicht : Oeffentlihe Bekanntmachungen der Ge- sellschaft erfolgen nur dur< den Deutschen Neich8anzeiger. Nr. 11 908. Park- Restauraut Schubert & Co. Gesell- schaft mit beschränkteec Haftung. Siz: Berlin - Schöneberg. Gegen- stand des Unternehmens: Der Be- trieb einer Restauration. Stamm- kapital: 20000 4 Geschäftsführer: Kaufmann Isidor Schubert in Berlin- Schöneberg, Frau Rosa Schubert, 0 Kahlig, in Berlin-S<{höneberg. Die Gefell- schaft ist cine Gesellshaft mit bes<hränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 15. Januar /17. Februar 1913 abgenblosfen. Feder der beiden Geschäftsführer, Kauf- mann Isidor Schubert und Frau Rosa Schubert, ist berechtigt, die Gesellschaft allein zu vertreten. Als nicht eingetragen wird veröffentlicht: Oeffentlihe Bekannt- machungen der Gesellschaft erfolgen nur dur< den Deutschen Reichsanzeiger. Nr. 11909, Münchener Bier- vertriebsgesellschaft mit beschräukter Haftung. Sig: Beclin. Gegen- stand des Unternehmens: Der Vertrieb des Kochelbräu München innerhalb Groß Berlin. Die Gesellschaft is zur Erreichung dieses Zweckes auh befugt, Ausschank- lokale einzurihten und selbst oder durch Nertreter zu betreiben sowie alle mit dem Bertriebe des Kochelbräu in Zusammen- hang stehenden Geschäfte auszuführen. Stammkapital: 30000 4. Geschäfts- führer: Kaufleute Oskar Küßner in Berlin - Südende, Carl Streichhan in Berlin. Die Gesellschaft ist eine Ge- sellshaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 6./27. März 1913 abgeshlosen. Sind mehrere Ge- \chäftsführer bestellt, so erfolgt die Ver- tretung dur< mindestens. zwet Geschäfts- führer oder dur einen Geshäftsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen. Als nicht eingetragen wird veröffent- li<t: Als Einlage auf das Stamm- fapital weiden in die Gesellschaft eingebraht vom Gesellshafter Oskar Küßner die thm aus seinem Vertrage mit der Kochelbräu München Aktten-Gesfell- haft in München vom _ 20. Juli 1912 zustehenden Rechte, betreffend Alleinver- tretung der Kochelbräuu München Alktien- Gesellschast in München für Groß Berlin und die ihm aus dem Pachtvertrage über sein Ausschanklokal in Berlin, Link- straße 12, mit Herrn Anton Markthaler vom 2. Januar 1913 zustehende Rechte, wofür ein Wert von 20 000 4 festgesetzt ist, unter Anrehnung in dieser Höhe auf dessen volle Statnmeinlage. Oeffentliche Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen nur dur< den Deutschen Reichsanzeiger. Nr. 11910. Justitut für Sauer- stoff-Heilverfahren Friedrich Theuer- kauf Gesells<haft mit beschränkter Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Die Weiterführung des bisher unter der Firma Institut für Sauer- stof-Heilverfahren Friedri Theuerkauf be- triebenen Instituts, die Erwerbung und Verwertung eins{<lägiger Patente und SgFußre<hte und die Fabrikation von Chemikalien und Präyaraten und deren

Vertrieb sowie der Betrieb eines In-

Vom „Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich“ werden heute die Nru. 84 4., 841. und 840. ausgegeben.

] | halatoriums.

Stammkapital: 20 000 4. Geschäftsführer: Chemiker Friedrich Lüth in Riga, Kaufmann Friedrih Theuerkauf in Berlin - Lichterfelde. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 6. Oktober 1912 abgeschlossen. Jeder Ge- {äftsführer ist berechtigt, die Gesellschaft allein zu vertreten. Als nit eingetragen wird veröffentlicht: Als Einlage auf das Stammkapital wird in die Gesellschaft eingebracht von den Gesellschaftern Friedrich Lüth und Friedrih Theuerkauf das ihnen gemeinschaftlih gehörige, unter der Firma Institut für Sauerstoff - Heilverfahren Friedrih Theuerkauf betriebene Geschäft, wofür ein-Wert von 20 000 6 festgeseßt ist, unter Anre<nung von je 10 000 6 auf deren volle Stammeinlagen, wobei je- do< die Passiva in die Gesellschaft nicht mit eingebraht werden. Oeffentliche Bekanntmachungen der Gesellschaft exfolgen nur dur<h den Deutschen Reichsanzeiger. Nr. 11 911. Neumaun «& Co. Ge- sellschaft mit beschränktex Haftung. Siß: Berliu-Schöneberg. Gegenstand des Unternehmens: Die Uebernahme von Vertretungen der Versichherungs- und Warenbranche sowie der Abschluß aller Hilfsgeschäfste, welche der Erreichung dieses Zwe>es der Gesellshaft dienen. Stamm- fapital: 20 000 . Geschäftsführer : Kauf- mann Ernst Neumann in Berlin-Schöne- berg. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesell- schaftsvertrag ist am 22. März 1913 ab- geschlossen. Als nicht eingetragen wird ver- öffentli<t: Als Einlage auf das Stamm- fapital werden in die Gesellschaft ein- gebracht vom Gesellshafter Emil Neumann folgende Vertragsrehte: Dieser bat mit der Firma Thomann’s Dictiermaschinen- Werke zu Berlin einen Vertrag abge- \{lossen, wonach ihm diese Firma den Allein- vertrieb der von dieser Firma in Handel gebrahten Diktiermaschinen „Thomann's Perplex* für Groß Berlin überträgt, und es ist ibm das Recht eingeräumt, diese Nechte aus diesem Vertrage in eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung einzubringen. Der Wert der Sacheinlage is auf 19 500 4 festgeseßt und wird auf dessen volle Stammeinlage in Anrehnung ge- braht. Oeffentlihe Bekanntmachungen der Gesellshaft erfolgen nur dur< den Deutschen Reichsanzeiger. Nr. 11 912. Svenska Export och Import Kcompagniet, Gesellschaft mit be- schränkter Haftung. Siz: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Die Ein- fuhr s<wedis<her Artikel, insbesondere Fishkonserven aller Art, Punsche, Landes- produkte, Pretßelbeeren, Käse und anderes mehr, sowie die Ausfuhr von Eisen- Kurzwaren aus Deutschland. Stamm- kapital: 20 000 4. Geschäftsführer : Kauf- mann Otto Peters in Berlin-Steglig. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschafts- vertrag ist am 13./25. März 1913 abge- \{lossen. Als nicht eingetragen wird ver- dffentliht: Oeffentliche Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen dur< den Deut- \hen MReichsanzeiger. Nr. 11913. Mariendorfer Käsefabrik Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Sly: Berlin - Mariendorf. Gegenstand des Unternehmens: Die Fabrikation und der Vertrieb von Käse. Stammkapital: 20000 4. Geschäftsführer : Kaufmann Ernst Flöri>e in Charlottenburg. Die Gesellschaft ist etne Gesellshaft mit be- schränkter Haftung. Der Gesellschafts- vertrag ist am 83. Januar 1913 abge- \{lofen. Als nicht eingetragen wird ver- öffentliht: Als Einlage auf das Stamm- fapital werden in die Gesellschaft ein- gebraht vom Gesellshafter Paul Noerin

Maschinen- und JInventartenstü>ke na

dem zu den Akten eingereihten Verzeichnisse im Werte von 8000 46 und Mezepte für die Fabrikation von Käse zum Werte von 2000 6 unter Anrehnung auf dessen volle Stammeinlage in Höhe von 10 000 6. Oeffentlite Bekanntmahungen der Ge- fellshaft erfolgen dur< den Deutschen Reichsanzeiger. Bet Nr. 3422 Hotel- und Bäder-Zeitung, Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Die Firma ist gelöscht. Bet Nr. 4168 Kappes «& Co. Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Die Prokura des Hubert Sommer ist erloschen." Bei Nr. 4848 Kuxverwertung Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Liquidator ist der bisherige Geschäftsführer Kaufmann Alfred Stein- berg in Charlottenburg. Bet Nr. 5070 Max Kreisch, Röhrenhaudlung, Ge- sellschaft mit beshräukter Haftung : Die Firma ist gelös{<t. Bei Nr. 6769

S. Keller, Reit-Justitut und Pferde-

entral-Handelsregister eträgt, L (6 80 S sür das Vierteljahr.

Anzeigenprets für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 H.

| | te Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Mittwoch, den 9. April

Genossenschafts-, Zeichen- und BWusterregistern, nd, ersheint au< in einem besonderen Blatt unter

für das Deutsche Reich. (r. 844,

für das Deutsche Reih erscheint in der Regel täglih. Der Einzelne Nummern kosten # -

handlung, Gesellschaft mit beschränkter Haftung : Kaufmann Hermann Fleischer ist nicht mehr Geschäftsführer. Zahlmeister Paul Kath in Berlin-Wilmersdorf ist zum Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 7606 Nikolsburgerplaß Grundstücksgesell- schaft mit beschränkter Haftung : Durch Beschluß vom 19. März 1913 ist der Sih der Gesellschaft nah Charlotten- burg verlegt. Maurermeister Gustav Schmidt is ni<ht mehr Geschäftsführer. Nittergutsbesiger Richard Behrens in Charlottenburg is zum Geschäftsführer bestellt. Bet Nr. 8235 Rizxdorf Sicegfriedstraße 34/35 Grundstüc{s- verwertungsgesellischaft mit beschränk- ter Haftung: Amtsrat Alexander Beussel ist ni<ht mehr Geschäftsführer; Architekt Nobert. Grabarski in Neukölln ist zum Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 8236 Sixtina Finauzierungs- Gesellschaft mit beschränkter Haftung : Amtsrat Alexander Beussel ist niht mehr Geschäftsführer. Architekt Robert Gra- barsfi in Neukölln ist zum Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 9711 Techuish Industrielle Korrespondenz Gesell- schaft mit beschränkter Hastung: Durch den Beschluß vom 20. März 1913 ist der Gesellshaftsvertrag abgeändert. Die Firma ist geändert in: Deutsche Gesellschaft für te<huische Literatur mit beschränkter Haftung. Der bis- herige $ 6 ist wegen der Einforderung weiterer Einzahlungen dur<h eine neue Fassung erseßt worden. Bei Nr. 10 775 Ingersoll Uhren Company mit be- \<hränkter Haftung: Dem Kaufmann Benno Ziffer in Berlin is Einzelprokura erteilt. Bei Nr. 11386 Zeitungs- Archiv-Verlag, Gesellschaft mit be- \<hräukter Haftung: Verlagsbuchhändler Wilhelm Heichen ist niht mehr Ge- \{häftsführer; Kaufmann Gail Kühne in Berlin ist zum Geschäftsführer bestellt. Berlin, den 29. März 1913. i Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte, Abteilung 122.

Berlin. [3789] Fn unser Handelsregister Abteilung B ift heute eingetragen worden: Bei Nr. 563: Centralheizungswerke Aktiengesell- schaft mit dem Siße zu Hannover und Zweigniederlassung zu Berlin: General- direktor Heinri<h Athanasius Bolze zu Hannover ist nicht mehr Vorstandsmitglicd der Gesellshaft. Bei Nr. 7402: Glanz- fäden-Aktiengesellschaft mit dem Sitze zu Vexrlint Prokuristen: 1) Carl Be>ec in Berlin-Schöneberg, 2) Otto Briest tn Berlin-Südende. Ein jeder derselben ist ermächtigt, in Gemeinschaft mit dem anderen die Gesellshaft zu! vertreten. Bei Nr. 8970: Ofstafrikanuische Ceara- Kompagnie Aktien - Gesellschaft mit dem Sitze zu Berlin: Dr. ‘phil. Willi- bald Schellmann in Berlin ist ni<t mehr Vorstandsmitglied der Gesellschaft. Berlin, den 2. April 1913. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 89.

Berlin. [3790]

In das Handelsregister B des unter- zeichneten Gerichts ist heute eingetragen worden: Nr. 11922, Lugi Grund- stücks8erwerbsgesellschaft mit be- schränkter Haftung. - Siß: Verlin-

Wilmersdorf. Gegenstand des Unter- nebmens: Der Erwerb und die Ver-

wertung eines Grundstücks sowie der Ab- {luß aller Hilfsgeschäfte, welche zur Er- reichung des Zweckes der Gesellschaft er- forderlich sind. Stammkapital 20 000 A. et Kaufmann Ludwig Jsaac in Berlin-Wilmersdorf. Die Gesell\chaft ist eine Gesellschaft mit beshränkter Haftung. Der Gefellshastsvertrag ist am 1. April 1913 abg en Als nicht eingetragen wird veröffentlicht: Oeffentliche Bekannt- machungen der Gesellschaft erfolgen nur dur<h den Deutschen Mee, Nr. 11 923, Kähmener Grundstück8- gesellschaft mit beschränkter Hastung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unter- nehmens: Der Erwerb, die Verwaltung und Verwertung des in Hundsbelle im

ind Crossen an der Oder, Gemeinde- bezirk Kähmen, belegenen, im Grundbuche

des Königlichen S G Crossen an der Oder, von Kähmen Band 1 Blatt Nr. 25 verzeichneten Grundstü>ks und anderer Grundstüe. Stammkapital 90 000 Æ. Geschäftsführer: Kaufmann ew Mendheim in Berlin-Halensee. Die Sesellshaft is eine Gesellschaft mit be- schränkter Haftung. Der Gesellschasts- vertrag ist am 17. März 1913 an en. Als nicht eingetragen wird veröffentlicht: Oeffentlihe Bekanntmahungen der Ge- sellshaft erfolgen dur<h den Deutschen Reichsanzeiger. Nr. 11 924. Union-

der Urheberrehtseintragsrolle, über Warenzeichen, dem Titel

1903.

O0 S. -

Bazar Julius Josephy «& Co. Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unter- nehmens: Der Betrieb des zu Berlin, Le 2, bisher unter der Firma Union-Bazar Gesellschaft mit beschränkter Haftung betriebenen Lederwaren- Und Bijouterien - Geschäftes. Stammkapital 26 000 s. Geschäftsführer: Kaufmann Julius Josephy in Berlin-Westend. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit be- schränkter Haftung. Der Gesellschafts- vertrag ist _am 15. März 1913 abge- s{lossen. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so erfolgt die Vertretung durch jeden Geschäftsführer. Als nicht einge- tragen wird veröffentliht: Als Einlage auf das Stammkapital wird in die Gesell- schaft eingebraht vom Gesellschafter Julius Jolephy das von thm erworbene Geschäft Müllerstraße 2 mit allen Aküven und Passiven, wofür ein Wert von 25 500 Mark festgeseßt ist, unter Anrehnung auf dessen volle Stammeinlage in dieser Höhe. Oeffentliche Bekanntmachungen der Ge- sellschaft erfolgen nur durch den Deutschen Neichsanzeiger. Bei Nr. 296 Samter «& Co. Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Die Firma ist gelösht. Bei Nr. 3308 Knox Maschinen Gefsell- schaft mit beschränkter Haftung: Die Firma ist gelö\{t. Bei Nr. -6338 Max Prausnitßer, Jugenieur-Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Die Firma ist geändert in: Zweigbüros Berlin von Werken der Metallindustrie Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung. Gegenstand des Unternehmens ist jeßt der Handel mit Maschinen, Werk- zeugen und Materialien, Uebernahme von Vertretungen und Geschäften auf eigene N in der Metallindustrie. Ge- schäftsführer: Kaufmann Paul Hoffmann in Berlin-Wilmersdorf. Durch den Be- [leb vom 5, März 1913 hat der Gesell-.

aftsvertrag eine neue MNedaktion er- halten. In $ 1 ift die Firma, in $ 2 der Gegenstand des Unternehmens geändert, s S 4 sind die E wieder unteilbar. Hinsichtlich der Ver- tretungsbefugnisse ist folgendes bestimmt: Sind mehrere Geschäftsführer vorhanden, so wird die Gesellschaft dur< mindestens zwei Geschäftsführer oder dur< einen Geschäftsführer und einen Prokuristen vertreten. Bei Nr. 8363 Sorge «& Sabeck Gesellschaft mit bes<ränkter Haftung: Die dem Fräulein Anna Mar- garethe Werner in Berlin erteilte Ge- samtprokura ist dahin abgeändert worden, daß sie in Gemeinschaft mit einem Pro- kuristen oder mit einem Geschäftsführer zur Vertretung der Gesellschaft berechtigt ist. Bei Nr. 8457 Vereinigung Chromolithographischer Postkarten- Fabriken Gesellschaft mit beschränk: ter Haftung: Die Giesel Balt ist auf-

p e Liquidator ist der bisherige Ge- äftsführer Dr. oriß Wagner in Berlin-Schöneberg. Bei Nr. 8666

Neue Raumkunsfst Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Die Firma ist Geroii Bei Nr. 11224 Verlags- Ge ellschaft „Unser Blatt“ mit be- schränkter Haftung: Kaufmann IJo- hann Zywina ist ni<t mehr Geschäfis- führer. Kaufmann Edmund Kleibs in Berlin-Schöneberg is zum Geschäfts- führer bestellt.

Verlin, den 2. April 1913.

Königliches Amsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 122.

Berlin. Sandel8regifter [3791] des Königlichen Amtsgerichts Berlin- Mitte. Abteilung A.

In unser Handelsregister ist heute ein- getragen worden: Nr. 40844. Offene Handelsgesellschaft: Lehmann & Vohne in Verlin. Gesellschafter die Kaufleute: Willy Lehmann, Charlottenburg, und Arthur Bohne, Berlin-Wilmersdorf. Die Gesellshaft hat am 1. April 1913 be- gonnen. (Geschäftszweig: Parfümerien, Seifen und kosmetishe Artikel. Ge2- \chäftslotal: ire 102/104). Nr. 40 845. Offene Handelsgesell\chaft: Siebert & Lehmann in Verlin. Ge-

sellschafter zu Berlin-Lichtenberg: Anton Siebert, Tischlermeister, und Max Leh-

mann, Architekt. Die Gesellschaft hat am 1. Januar 1913 begonnen. (Geschäfts- gveig: Kunsttischlerei. G Warschauer Str. 61.) —- Nr. 40 846. Firma: Max Vollenbruch in Berlin- Wilmersdorf. Jnhaber: Max Vollen- bru<, Kaufmann, Stegliß. Dem Rudolf Gaßner zu Berlin-Wilmersborf ist Pro- fura erteilt. (Geschäftszweig: D el mit Automobilen und Bedarfsartikeln. Ge- schäftslokal: N 41.) Nr. 40 847.

Offene Handelsgesellschaft: Leopold Zikel & Co. in Berlin-Lichter= S