1913 / 85 p. 16 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[1933] Flachsspiunerei Osuabrück in Liquidation.

In der außerordentlihen Gencralver- fammlung vom 30. März d. F. ist be- \{lossen, vom 1. April d. J. an zu liqui- dieren.

Unter Hinweis auf die Auflösung der Gesfellshaft werden die Gläubiger der Gesellschaft aufgefordert, ihre Ansprüche anzumelden.

Osuabrück, den 2. April 1913,

Der Liquidator: Börger.

[4059]

„Friedrich Wilhelm“ Preußische

Lebens- und Garantie-Versiche-

rungs - Aktien - Gesellschaft zu Berlin.

Gemäß § 30 des Gesellschaftsstatuts werden die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Dienstag, den 29. April, Mittags 12 Uhr, im Geschäftslokale, Behrenstraße 58/61, hierselbst, abzu- haltenden ordentlichen Generalver- sammluug hierdurch ergebenst eingeladen.

Tagesordnung :

1) Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung für das Jahr 1912 nebst Bericht der Direktion und des Aufsichtsrats.

2) Bericht über die Revision der Rech- nung, Erteilung der Decharge, Fest- stellung der Dividende.

3) Aenderung des Statuts (8 1, Firma der Gesellschaft).

4) Wahl von Mitgliedern des Auf- sichtsrats.

Eintrittskarten zur Generalversammlung tönnen vom 24. April an in unserem Bureau in Empfang genommen werden. Etwaige Vollmachten zur Vertretung ab- wesender Aktionäre müssen nach Vor- rift des Statuts spätestens S Tage vor dexr Generalversammlung der Direktion kbecreiht werden.

Berlin, den 5. April 1913.

Die Direktion.

[4520] Kölnische Feuer-Versicheruigs-

Gesellschaft Colonia.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft

werden hiermit zu der auf Dienstag, den 29, April cr., Vormittags A3 Uhr, in unserem Geschäftshause, Untersachsen- haufen 10/12, hierselb, anberaumten ordeutlihen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

Tagesorduung:

1) Geschäftsbericht der Direktion, Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der Bilanz, der Geroinn- und Verlust- rechnung pro 1912 und Vorschlag zur Gewinnverteilung. :

Bericht der durch die Generalver- fammlung erwählten Revisoren über die Rechnung pro 1912. s

2) Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung, über die Ver- teilung des Reingewinns fowie über die Entlastung der Direktion und des Aufsichtsrats.

3) Ersaßwahl für den Aufsichtsrat.

4) Wahl von drei Revisoren zur Prüfung der Rechnung pro 1913.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind nah § 38 des Statuts nur die seit mindestens drei Monaten in das Aktienregister der Gesellshaft einge- tragenen Aktteninhaber berechtigt. :

Stimmberechtigte Aktionäre können ih durch Bevollmächtigte aus der Zahl der übrigen stimmberehtigten Aktionäre auf Grund öffentliher oder Privatvollmacht vertreten lassen. Die betreffenden Voll- machten müssen spätestens an dem der Generalversammlung vorhergehen- den Tage der Direktion - eingereiht werden. i

Die Jahresrechnung nebst Bilanz sowie der Geschäftsbericht liegen vom 10. April cr. ab tm Kassenlokale der Gesellschaft zur Einsicht der Herren Aktionäre ofen.

Cöln, den 8. April 1913.

Kölnische Feuer-Versicherungs-

Gesellschaft Colonia. Die Direktion.

Loebinger. [4546]

19183, Nachmittags 3 Uher, im Hotel

Die Aktionäre werden hierzu eingeladen. Tagesordnung : : 1) Vorlage des Abschlusses und des Geschäftsberichts für 1912 und des Berichts der Nevisoren; Genehmigung der Bilanz und der Verwendung

des Neingewinns.

Wahlen zum. Aufsichtsrat.

) j a Die Hinterlegung der ‘Aktien- hat in Gemäßheit des 8 des Statuts bis Nachmittags S Uher, zu erfolgen und kann

in Eisenach bei der Gesellschaftskasse, u bei der Bank für Thüringen, Filiale Eisenach, in bei der Firma C. Schlesinger-Trier & Co., Commaudit-

spätestens 20, Mai d. J., geschehen :

in Berl gesellschaft auf Actien,

in Düsseldorf bei der Firma C. G. Trinkaus, in Frankfurt a. M. bei der Firma Gebrüder Sulzbach, bei der Firma Kahn «& Co,, bei der Firmo Vaß & Herz. : Statt der Aktien können au von einem deutschen Notar oder von der Reichs- bank ausgestellte Depotscheine innerhalb der statutenmäßigen Frist hinterlegt werden. Der Geschäftsberiht sowie Bilanz und Gewinn- und V 29. April d. J. im Geschäftslokal der Gesellschaft zur Einsicht der Aktionäre aus.

Eisenach, den 9. April 1913.

Dee Vorsigende des Aufsichtsrats: Steinece.

[513] Aktiva.

Grundstück Lutherstraße

Gebäude Lutherstraße Abschreibungen

Mascbinen Lutherstraße Abschreibungen

Inventar Lutherstraße Abschreibungen

Grundstück Nordhausener Straße

Gebäude Nordhausener Straße Abschreibungen

Maschinen Nordhausener Straße Abschreibungen Avalhypothek 46 230 000,—

Kassenbestand é

Debitoren

Hypothek . . .

Borrâte

Mate

P zuzüglih Abschreibungen

Debet.

Fahrzeugfabrik Eisenach, Eisenach.

Die ordeutliche Generalversammlung findet am Freitag, den 23. Mai

) Beschlußfassung über die Erteilung der Entlastung. ) Wahl der Revtsoren und Ersaymänner.

470 066/60

André.

„Nautenkranz" in Eisenach statt.

erlustkonto liegen ab

[4495] i

In der am 7, April 1913 in den Geschäftsräumen der Justizräte Herren Pauli & Sander, Wernigerode, abge- haltenen Generalversammlung unserer Äf- tionäreist die bei dem Bankhaus Mes, Quedlinburg, oder bei unserer Kasse sofort zahlbare Dividende auf F 9% festgeseßt. Von den zur Auslosung kommenden Teilschuldvers{chreibungen sind die Nummeru 39 99 162 267 ge- zogen. Die Nückzahlung derselben erfolgt vom 1. Juli 1913 ab bei unserer Kasse oder bei dem Bankhause G. Vogler, Quedlinburg.

Sanatorium Schierke, A.-G.

Dr. Haug. [4547] Merklinder Biegelei Act. Ges. vorm. I. H. Köddewig Merklinde i. W.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- schaft werden hiermit zur diesjährigen ordentlichen Generalversammlung auf Sonnabend, den 26. April a. ec., Nachmittags 5 Uhr, im Gasthof Carl Hovemann hierselbst unter Bezugnahme auf nachstehende Tagesordnung ergebenst eingeladen.

Tages8ordnung : 1) Geschäftösberiht des Vorstands sowie

Vorlage der Bilanz und der Gewinn-|

und Berlustrechnung.

2) Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der Bilanz und des Vor- \chlags zur Gewinnverteilung sowie Vorlage des Berichts des Retinungs- VTUTeIS.

9) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz, die Entlastung des Vor- stands und des Aufsihtsrats sowie über die Verteilung des Meingewinns.

4) Wahl eines ausscheidenden Aufsichts- ratêmitglieds. é

5) Wahl des Nehnungsprüfers.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind nach § 25 des Statuts diejenigen Akttonäre berechtigt, welche bis zum Versammlungstage bei der Geschäfts- stelle ißre Aktien oder die den Besiß der Aktien nahwetsenden Depotscheine hinter- legt haben.

Merklinde, den 9. April 1913.

Der Aufsichtsrat.

[4548] Merklinder Ziegelei Akt. Ges. vorm. I. H. Köddewig

Merklinde i. W.

Außerordentliche General- versammlung.

In Gemäßbeit des § 29 der Statuten und. der S8 274. und 275 des Handels- geseßbuchs werden die Herren Aktionäre zu einer außerordentlichen Genecral- verfsommlung im Lokale des Gast- wirts C. Hovemann in Merklinde am 26. April a. c., Nachmittags 6 Uhr, berufen.

Der Zweck der außerordentlihen General- versammlung ist: Aenderung des Orts für die Tagung der Gesellschaft.

Zur Teilnahme an der außerordentlichen Generalversammlung find nach § 25 des Statuts diejenigen Aktionäre berechtigt, welche bis zum Versammlungstage bet der Geschäftsstelle ihre Aktien oder die den Besiß der Aktien nachweisenden Depotscheine hinterlegt haben.

Merfkliude, den 9. April 1913.

Vilanz per 3U. Dezember 1918.

M A S d 9

| | 1480 000/—

1 895 390/93 25 390/93] 1 800 000 45 066/60] 425 000/—

226 670/95

77 227 |—

149 443/95

N 4102 662/58

[T1T270300 442 04612 S 846121 433200

382 000 1 085 500|-

20 66298

26 98 453 99 396/65

r

b I]

U] O V0

ros (

7 93/2

| |

500 000/—

Der Auffichtsrat.

Passiva.

M | A 2 000 000/— 20 tes

Aktienkapital

Hypotheken Lutherstraße

Hyvotheken Nordhausener Straße

Sicherheitshypotbek #6 230 000,— Kreditoren Kautionen

650 000 /—

998 213/13

5/13

9978 344/26

und Verlustrechnung per 31. Dezember 4912.

9 578 544 Kredit.

Vortrag aus 1911

Handlungsunkosten .

Betriebsunkosten :

Zinsen einschl. Hypothekenzinsen . .

Beirsicherungen

Steuern ;

Abschreibungen auf: H : Gebäude Lutherstraße. . M 25 390,93 Maschinen ¿ v ai 4506600 Inventar ü c C Gisfabrikgebäude. . . «8 840.19 Eisfabrikmaschinen . . . ,„ 20 662,58

Berlin, den 10, März 1913,

Verliner Eispalast „Aktien-Gesellschaft,

é‘ r i Vorstehende Bilanz sowie das Gewinn- und Verlustkonto habe ih geprüft und mit ten ordnungsmäßig geführten

ÆMÆA S 36 684/68 98 912/54 607 513/16 119 166/96 9 763/60 27 208/88

|

M 86 684,68) . ..

177 193/23 1/062 443/05

Büchern der Gesellschaft in Uebereinstimmung gefunden.

Friedrich Griebel, gerihtliher Bücherrevisor für die Beztrke des Königl. sowie sür das Königl. Kammergericht, öffentlich angestellter, beeidigter Bücherrevif

Einnahme aus Billettverkauf, Pat, Miete, Restau- rattons- und Barbetrieb 2c Verlust pro 1912 (ein{l. Verlustvortrag aus 1911 =

zuzüglih Abschreibungen

or im Bezirk der Handelskammer zu Berlin.

e g 562 443/05

C M 322 806,77 « 177 193,23} 500 000|—

|

1 062 443/05 steht derselbe aus folgenden Mitgliedern:

Stuttgarter Gemeinnüßige Baugesellschaft. Bilauz Þþro 31. Dezember 1912. Pasfiva. M D S D Kassakonto . L 1 582/271 Akiienkonto 470 750/— Utensilienkonto 1— Hypothekenanlehen . . . ,| 570 650 Konto für zweifelhafte Aus- | N Mefservefondskonto . . 35 768/22 I a as e n 67|—}| Allgemeiner Dispositions- | Ausständekonto 984/48] fondsfonto 87 000/— Gebäudekonti 1045 043/78} Dividendenkonto (unerhobene Kaufpreisforderungen . . .} 13595587} Dividende) : . .. .. 400/— Bankguthaben 923 s 2 000/—

[2389] Aktiva.

Talonsteuerreserve . . . , Gebäudeabschreibungskonto . Gewinn- und Verlustkonto

8 643/41 31 967/77

1207 179/40 1207 179/40 Gewinn- und Verluftkonto pro 1912. Haben.

M M |S An Abschreibung auf Miete , | 177/09/| Per Saldovortrag von 1911 , |16 475116 Hausunterhaltungskonto . [10 804/77|| Hausmietekonto i 56 835/02 Steuerkonto 5316/17} Dividendenkonto (verjährte E Zinsenkonto 15 629/63 Dividende) E 17/50 Unkostenkonto . .. , .} 9617/91} Gebäudekonto (buhmäßiger H « Gewinnsaldo, «13196777 Gewinn) 6 185 66 73 513/34 73 913/34 Durch Beschluß der Generalversammlung vom 29. März d. I. ist die Dividende aus dem Geschäftsjahr 1912 auf 4 % = 10 pro Aktie festgeseßt worden, und es kommt dieselbe von heute an gegen Rückgabe des betreffenden Coupons bei der Allgemeinen Rentenaustalt hier sowie an unserer Kasse, Möhringerstraße Nr. 26, hier zur Auszahlung. : E Die statutengemäß aus dem Auffichtsrat ausscheidenden Mitglieder, Herr Rechtsanwalt Hermann Steurlen, Herr Oberregierungsrat a. D. Julius y. Diefenbach und Herr Hofrat Hermann Kuhn wurden wiedergewählt. h Stuttgart, den 29. März 1913. Der Vorftaud. J. Bihl.

_ Soll.

) Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften. [4497] Berliner Spar und Darlehns Verein „Nord West“ eingetragene Genosseuschaft mit beschränkter Haftpflicht. Aktiva. Vilanz þp. 1912. Passiva. S A E 7 360 633/06 54 554/86 7 24928] Depositen 29 199/87 Spareinlagen 242 790/51 MNeservefonds 5 19415 Anlethe 5 34613 Seehandlung 20 212/29 | N Meingewinn 11 012/39 368 310/20 368 310/20 Gewinn- und Vexeluftberechnung. Ausgabe. A6 M S 15 509/10} Zinsen . . _. 110 789/26 6 258/351] Unkosten 235/80 270/—|| Reingewinn 11 012/39 22 03745 22 037/45 Vorstehende Bilanz sowie Gewinn- und Verlustrechnung habe ich geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern der Genossenschaft in Uebereinstimmung gefunden. Berlin, den 21. Januar 1913. Grafunder, Verbandsrevisor des Bundes der Landwirte.

Mitgltederbewegunzg : : | i Béstand am 1. Januar 1912 144 Mitglieder mit 165 Anteilen,

Ausstebende Darlehne Kontokorrent Kasse

Einuahme.

Zinsen . Provision Eintrittsgeld . u |

neu eingetreten 1912 ., 34 fl ¿234 j

Es schteden aus im Jahre 1912: durch Tod 7 mit 8 Anteilen,

QAUSMIUB L ab

Bejtand am 51. Dezember 1912. . Hieran sind betetligt :

160 Mitglieder mit je 1 Anteil = 160 Anteile,

O u x x 2 L 6

6 y v w D " 18 o y

( » » 9 " . 170 Vêitglieder mit 190 Anlcilen.

Haftsumme (6 48 000,— 1/800,— 5.400 g 4 A i: 800

190 Anteilen, Haftsumme 4 57 000,—

Die Gesamthaftsumme betrug am 1. Januar 1912. , . #6 49500

vermehrte fich im Jahre 1912 . . 7500 zusammen 4 57 000

Die Gesamthaftsumme betrug am 1. Januar 1913: 4 57 000,—. / E

Bemerkt wird, daß die Haftpflihtsumme für jeden einzelnen Geschäftsanteil

auf é 300 festgeseßt ist. Der Vorstand. Emil Gehrke. Otto Schocle.

[4369] Vürgerlicher Spar- und Darlehn - Verein zu Berlin Eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht. Aktiva. Bilanuzkouto per 31. Dezember 1912, Passiva. cam T WGRRRG O E nes s s na meer amar

“M d e D

Inventarkonto 1—/ Guthabenkonto 284 318/35 Kontokorrentkonto . .. 99 504/71] Reservefondskonto . . …. 36 051/04 Kassakonto . ¿ 12 959/76} Kautionskonto 20 000|— Wechselkonto 462 862/78 Depositenkonto 211 095/35 | A u. Verlustkonto , 23 863/51

[ » h

zuf. 170 Mttglieder mit

575 328/25

575 328/95 Gewinn- und Verlustkonto ber 31. Dezember 1912. Ausgabe.

é 5

Fi 379/26 16 087/92 75135

23 863/91

54 406/04

Einnahme.

Unkostenkonto

Dubiose Forderungen . . .. Diverses

eas L

Vortrag aus 1911 Diverses

54 406/04 o wurden auf Wechselkonto im Jahre 1912 4 1 972 872,58. er Auffichtsrat. Der Vorstand. Mar Hirst, Vorsitzender. J. Gabbe. B. Atlas. eschäftsbericht. Am 31. Dezember 1911 waren , , . . 357 Mitglieder mit 572 Geschäftsanteilen, im Jahre 1912 traten hinzu «+36 ¿ O ¿

T 637 Verstorben _— d 388

6 ü Gelindiat . 19 Y

631 s R 26 w

verbleiben am 31. Dezember 1912 . , 605 V

à 600 46 Haftsumme M 363 000,—

Am 31. Dezember 1911 betrug die Haftsumme. . . . ,„ 343 200,—

Demnach vermehrte sch die Haftsumme E M 19 800,— Am 31. Dezember 1911 betrug das Guthaben der Mitglieder . . . . 46 2843 8,35 Am 531. Dezember 1911 betrug das\elbe 282 830.63 Das Guthaben vermehrte sib demnach um M 1487,72

Nach stattgefundener Ersaßwahl und Konstituierung des Aufsichtsrats be- erc Max Hirsht, Kaufm., Vorsitzender: Herr Carl Hertell, Landwirt, stellvertretender Vorsitzender und Schriftführer; Herr Crans Siemenroth, Verlagösbuchhändler, Revisor. Herr Max Hirst wohnt in Waidmannslust, Herr Carl Hertell wohnt in Zechow bei Rheinsberg i. M., Herr Franz Stemenroth in Berlin. Ferner wurde als weiteres Vorstandsmitglied Herr Julius Gabbe, Kaufmann, in Berlin wohnhaft, gewählt,

Verlin, den 3, März 1913.

Der Vorstand.

S.

Landgerichts T, TIT und [TIT zu Berlin

I. Gabbe. B. Atlas.

178 MVieitglieder mit 199 Unteilen. a.

[4836] Hamburger Gartensicdluug am Heerweg Vierlanden Eingetragene Geuossenshaft mit beschränkter Haftpflicht.

Einladung zur ordentlichen Geueral- versammlung Donnerstag, den 24. April 1913, Abends 713 Uhr, in Hamburg, Hohenfelder Casino, Lübecker- straße 45/47.

_ Tagesordnung: 1) Geschäftsbericht. 2) Vorlegung der Bilanz und der Gewinn- und Verlust- rechnung. 3) Genehmigung der Bilanz und Entlastungserteilung. 4) Vorlegung und Genehmigung einer Anweisung für den Aufsichtsrat. 5) Wahlen. 6) Antrag des Vorstands und Aufsichtsrats, die Zahl der Aufsichtsratsmitglieder auf fünf zu er- höhen. Für den Fall der Annahme von Punkt 6: 7) Neuwahl von zwei weiteren Mlufsichtsratsmitgliedern. 8) Verschiedenes.

Der Auffichtsrat.

7) Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

[4419] Bekanntmachung.

In die Nechtsanwaltsliste des K. Land- gerichts Bamberg wurde heute Nechts- anwalt Georg Müller mit dem Wohn- siße in Bamberg eingetragen.

Vamberg, den 8. April 1913.

Kgl. Bayer. Landgericht.

[4422]

In die Liste der beim Landgericht 1 in Berlin zugelassenen Rechtsanwälte ist der Rechtsanwalt Dr. David Pincus in Berlin, Rosenthalerstr. 40/41, Haescher Hof, eingetragen worden.

Berlin, den 4. April 1913.

Der Präsident des Landgerichts [.

[4421]

In die Liste der beim Landgericht 1 in Berlin zugelassenen Rechtsanwälte ist der Rechtsanwalt Harry Dresdner in Berltn, Kronenstraße 12/13, eingetragen worden.

Berlin, den 4. April 1913.

Der Präsident des Landgerichts I.

[4420] | In die Liste der beim Landgericht 1 in Berlin zugelassenen Rechtsanwälte ist der Rechtsanwalt Dr. Albert Pfeiffer in Berlin, Potsdamerstraße 43, eingetragen worden.

Berlin, den 4. April 1913,

Der Präsident des Landgerichts 1.

[4423] Bekanntmachung.

In die Liste der bei dem hiesigen Land- geriht zugelassenen Rechtsanwälte ist heute der Nehtsanwalt Dr. Max Hoff- mann mit dem Wohnsiß in Königs- berg i. Pr. eingetragen worden.

Königsberg i. Pr., den 7. April 1913.

Ver Landgertchtspräsident.

[4426] In die Liste der bei dem hiesigen Amts- gerichte zugelassenen Rechtsanwälte ift heute der bisherige Gerichtsassessor Alfons Rost zu Neurode cingetragen worden. Neurode, den 7. April 1913. Kal. Amtsgericht.

[4427] ,_In die Liste der bei dem Amtsgericht in Nikolat zugelassenen Nechtsanwälte ijt heute unter Nr. 9 der Rechtsanwalt Georg Pawlik in Nikolai eingetragen worden. Nikolai, den 7. April 1913, Königliches Amtsgericht.

[4425] K. Württ. Amtsgericht Besigheim. Die Eintragung des Rechtsanwalts Speidel in Besigheim in die Liste der beim Amtsgericht Besighetm zugelassenen Rechtsanwälte ist heute nah erfolgter Autgabe der Zulassung gelös{cht worden. Den 7. April 1913. Stv. Amtsrichter Albrecht.

[3774] Der Rechtsanwalt Erich Allin ist heute in der Liste der hier zugelassenen Rechtsanwälte gelö\cht. Charlottenburg, den 5. April 1913. Köntgliches Amtsgericht.

[4424] VBekanutmachung.

Der Rechtsanwalt Dr. Nudolf Wasser- maun in Nürnberg ist heute wegen Auf- gabe der Zulassung in der Nechtsanwalts- liste des K. Bayer. Oberlandesgerichts Nürnberg gelös{cht worden.

Nürnberg, den 8. April 1913.

Der Präsident des K. Oberlandesgerichts: D, Bie Klem, K. Senatspräsident.

[4428] Bekauntmachung.

Der Rechtsanwalt Niemann zu Osna- brück ift auf seinen Antrag in der Liste der beim Amtsgerichte zu Osnabrück zu- gelassenen Rechtsanwälte gelöst.

Osnabrück, den 5. April 1913,

Königliches Amtsgericht.

8)

[408

Uordöstlihe Eisen- und Stahl-

Berufsgenossenshaft Sektion I.

Zu der am Sonnabend, den 26. April 19123, Mittags L Uhr, im Sizuugs-

saal

Verlin, Gartenstraße 16/17, statt-

finde

fammlung laden wir die Mitglieder unserer Sektion hiermit ein.

Zu Punkt 1 und 2 der nachfolgenden Tagesordnung bemerken wir, Wakhlhandlung nicht stattfindet, weil außer den Wahlvorschlägen des Wahlvorstands auf gültigen Wahlvorshlägen in der ge- stellten Frist keine weiteren Bewerber vor- geschlagen worden sind.

Unfall- u. Invaliditäts-2e.| samm eral Pekanntmahung

N =. S Versicherung. 3) Quas des Verwaltungsberichts 0] 4) Prüfung und Abnahme der Jahres-

rechnung für 1912, 5) Ao des Voranschlages für 4,

6) Wahl von Vertrauens8männern und Ersatßmännern. 7) Wahl eines Rechnungéprüfungsaus8- \chusses für 1913. 8) Bestimmung der öffentlihen Blätter für die Bekanntmachung der Sektion. 9) Saug des Beschlusses des Sektionsvorstandes, betreffend die Uebertragung von Aufgaben auf den Sektionsgeschäftsführer. 10) Verschiedenes. Zum Ausweis der Mitglieder dient der l Mitgliedshein. Außerdem ist die den Die Versammlung | Mitgliedern besonders zugesandte Ein-

e des Genofsenschaftshauses zu

nden ordentlihen Sektionsver-

daß eine

findet daher eine Stunde später als in | ladung in die Sektionsversammlung mit- der Bekanntmachung vom 11. März d. Js. zubringen.

gesagt ist, statt.

1)

2)

Lassen sich Mitglieder durch Bevoll- Tagesorduung: mächtigte Leiter ihres Betriebes oder Wahl von 5 Mitgliedern und 9 Gre | andere \timmberehtigte Mitglieder ver- saßmännern des Sektionsvorstands | treten, so haben sih leßtere durch \chrift- (vergl. Bekanntmachung vom 11. März lihe Vollmacht auszuweisen. d. M Landsberg a. W., den 8. April 1913, Wahl von 16 Vertretern und 16 Er- Der Sefktionsvorstand. saßmännern zur Genossenschaftsver- Otto Pauck\ch, Vorsitender.

[4510]

daß

schaftsversammlung in der am 23, Mai d. Sh. im Café-Restauraut,

beray

Shlesishe Cisen- und Stahl -Berufsgenossenschaft Sektion 1 (Breslau).

L Bekanutmachung. „Gemäß § 5 der Wahlordnung gibt der unterzeichnete Wahlvorstand bekannt, die Wahl des Sektionsvorstands und der Vertreter zur Genofsen- zu Breslau, Vorm. AU Uhr, Wallstraße Nr. 8, auch Karlstraße Nv. 37, an- mten Sektionsversammlung stattfindet. Die Wahl kann 1 Stunde nah

ihrem Beginn ges{lo}en werden.

Es sind 5 Mitglieder und 5 Ersaßmänner des Sekttonsvorstands, ferner

90 Vertreter und 30 Ersatßmänner zur Genossenschaftsyersammlung auf je 4 Jahre

zu w

Wah

ählen. Die nah § 7 der Wakhlordnung vom Wahlvorstand aufzustellenden

C

lvorshläge folgen na(stehend. Weitere Wahlvorschläge können bis inkl. 24. April dieses Jahres

bei dem Wahlvorstand unter der Adresse „Schlefishe Eisen- und Stahl- Berufsgenossenschaft, Sektion L, Breslau, Hohenzollernstr. 19, L“ ecin-

gereicht werden.

Hierbei ist § 7 und § 28 der Wahlordnung und § 25 der Satzung

zu beatten.

Die eingereichten Wahlvorschläge können nah ihrer Zulassung bis zum

22. Mai in der Geschäftsftelle der Sektiou x’, Hohenzollernstraße 19, Lx, an den Werktagen in den Stunden von 8 Uhr Morgens bis 3 Uhr Nach-

mittags eingesehen werden. vorshläge gebunden.

Die Stimmenabgabe ist an die zugelassenen Wahl- Die Wählerliste bezw. Betriebsverzeicuisse und zu-

gehörigen Nummerlisten können ebenfalls an genanuter Stelle vom 11, April

bis

der sich hieraus erge

S2. Mai Enn werden. Etwaige Einsprücße gegen die Nichtigkeit enden Wahl- und Stimmberechtigung find bet Vermeidung des

Aus|{lusses spätestens 4 Wochen vor dem Waßhltag unter Beifügung von Beweismitteln bei dem Wahlvorstand einzulegen.

Wäh hierü

Der Wahlvorstand ist befugt, die Wabl- und Stimmberechtigung jedes lers bei der Wahlhardlung zu prüfen, weshalb es ih empfiehlt, einen Ausweis ber (Mitgliedskarte) Mthzubrüitgen,

Stimmzettel von weißem Papier stehen bei der Wahl zur Verfügung mit

Linweis auf § 11 der Wahlordnung.

L. Sefkftionsvorstand. a. Mitglieder.

[) Paul Koerner, |. Fa. F. J. Stumpf, Fabrikbesißer, Breslau. 2) Robert . Meyer, |. Fa. P. Suckow & Co., Fabrikbesißer und Ingenteur,

Breslau. Gustav Schmidt, i. Fa. „Archimedes“ A.-G. für Stahl- und Eisen-Industrie, Direktor, Breslau. Rh Gierlih, i. Fa. Linke-Hofmann-Werke, Direktor und Königl. Baurat, Breslau. Hermann Fieseler, Schlossermeister, Breskau. : b. Ersaßmänner. Friß Kemna, i. Fa. J. Kemna, Fabrikbesißer, Breslau.

2) Albert Rischowski, i. Fa. Caesar Wollheim, Werft und Nhederei, Direktor,

10

Breslau, Betricbssiß Kosel bei Breskau. Georg Trelenberg, i. Fa. Eisenwerk Gustav Trelenberg, Fabrikbesißer, Breélau. Albert Köhnke, i. Fa. A.-G. für Fabrikation von Eisenbahn-Matetial, Direktor, Görliß. Max Baumann, Geldschrankfabrikant, Breskau. V. Vertreter zur Genossenschaftêversammlung. a. Vertreter. N Albinus, |, Fa. Albinus & Lehmann, Fabrikbesiter und Ingenieur, HörliBß. Georg Beuelt, i. Fa. Beuchelt & Co., Fabrikbesitzer und Geh. Kommerzienrat, Grünberg f. Schl. j Hermann Bild, i. Fa. Fabrikgeshäft Gustav Bild, Fabrikbesizer, Brieg. eee Gierlih, t. Fa. Linke-Hofmann-Werke, Direktor und Kal. Baurat, reslau. Friedrih Christoph, i. Fa. Masch.-Fabrik F. E. Christoph, A.-G., Vorsißender des Aufsichtsrats, Niesky O. L. Adolf Freudenberg, i. Fa. Främbs & Freudenberg, Fabrikbesißer und Kgl. Kommerzienrat, Schweidnit. Dig id, i. Fa. Masch.-Bau-A.-G. vorm. Starke & Hoffmann, Direktor, irshberg. ugo Nother, i. Fa. Bresl. Träger- und Baueisen-Ges. m. b. H., Geschäfts- ührer, Breslau. . - riv Kemna, i. Fa. Masch.-Fabrik J. Kemna, Fabrikbesißer, Breslau. Josef Klemann, i. Fa. Breslauer Emaillirroerk, Direktor, Breslau.

11) Paul Koerner, i. Fa. F. J. Stumpf, Fabrikbesißer, Breslau.

12 3

14

Martin Salkowski, i. Fa. M. C. Salkowski, Kunstschlossermeister, Breslau. H Meyer, i. Fa. P. Suckow & Comp., Fabrikbesißer und Ingenieur, reslau.

D Vermann Kränsel, i. Fa. Linke-Hofmann-Werke, Direktor, Breslau.

15) Conrad Paulus, i. Fa. Masch.-Fabrik C. Paulus, Fabrikbesißer, Posen.

16)

Albert Gaßmann, i. Fa. Breslauer Wellblehfabrik Albert Gaßmann, G. m. b. H., Fabrikbesißer, Breslau.

17) Georg Linz, i. Fa. Masch.-Fabrik Johannes Linz, Fabrikbesißer und Ingenieur,

Rawitsch.

Alexander Hayn, Nadlermeister, Liegnitz.

Georg Shwidtal, i. Fa. Karlshütte, A.-G. für Eisengießerei und Masch.-Bau, Direktor, Altwasser.

Alois Wache, i. Fa. A. Wache, Fabrikbesißer, Gla.

Georg Warneck, i. Fa. F. W. Warneck, abrikbesiyer und Ingenieur, Oels, Betriebssiy Spahliy bei Oels.

Benjamin Weymann, i. Fa. Masch.-Fabrik von C. Kulmiz, Direktor, Ida-

_ und Marienhütte bei Saarau i. SHlef.

27

ermann Wiedermann, i. Fa. Herrmannshütte J. G. Wiedermann, Fabrik. esiger, Kgl. Kommerztenrat, Gremsdorf, Bez. Liegniß. Albert Rischowski, i. Fa. Caesar Wollheim Werft und Rhederei, Direktor, Breslau, Betriebs\fit Kosel bei Breslau. Gustav Schmidt, i. Fa. „Archimedes“ A.-G. für Stahl- und Cisen-Industrie, Direktor, Breslau. | Georg Trelenberg, |. Fa. Eisenwerk Gustav Trelenberg, Fabrikbesißer, Breslau. Friedrih Alfred Teichert, i. Fa. Teichert & Sohn, Zngenieur und Fabrik: befißer, Liegniß.

59) img M Fieseler, Schlossermeisler, Breslau.

Marx Kuhl, Fabrikbesißer, Posen.

90) Emanuel Brosig, i. Fa. A. Brosig, Fabrikbesißer, Habelschwerdt.

b. Ersaßmüänner. i 1) Wilhelm Hofmann, i. Fa. F. W. Hofmann, JIugenieur und Breslau. 2) Justus Moll, i. Fa. Diener & Boldt, Fabrikbesißer, Breslau. 3) Ernst Sammel, i. Fa. J. Shammel, Fabrifbesißer, Breslau. 4) Max Squster jr., i. Fa. Münsterberger Maschinenfabrik Schuster sen., Jngenieur und Fabrikbesißer, Münsterberg. i 2 9) Hetnrih Lamprecht, i. Fa. H. Lamprecht vorm. H. Faensch, Fabrikbesizer, Jauer. 6) Heinrich Haase, i. Fa. C. Dannehl, Fabrikbesiger, Fcaustadt i. P. 7) Dtto Schwager, i. Fa. Eisenhütten- und Enaillierwerk Paulirenhütte Edmund Glaefer, Kommanditgeselishaft, Direktor, Neusalz a. O. i 8) Georg Güttler, i. Fz. Güttler & Comp,, Fabrikbesißer, Brieg. ofmann & Comp , Oberingenieur, Breslau. reerids & Go., G. m. b. H., Fabrikbesißer,

Fabrikbesißer,

vorm. Max

9) Hermann Koch, i. Fa. Ernst §

10) Lambert Freericks, i. Fa. L. Breslau. :

11) Karl Hillenberg, i. Fa. Eisenhüttenwerk Marienhütte, Generaldirektor, Koßzenau. i Sudcker, i. Fa. Gebr. Sucker, Fabrikbesißer [und Kommerzienrat,

rünberg. :

Ferdinand Schaefer, i. Fa. Wilhelmshütte A. G. für Maschinenbau und Eisengießerei, Hüttendirektor, Kol. Sandberg, Post Altwasser. Hermann Vogel, t. Fa. W. Vogel, Fabrikbesißer, Neihenbah i. Schl. | Richard Malluche, i. Fa. E. Nichard Malluche, Sblesishe Mühlen- und Ma- {tnen-Bau-Anstalt, vorm. irschmann & Comp., Fabrikbesitzer, Breslau. Adolf Theuser, i. Fa. Hirschberger Maschinenfabrik und Eisengießerei F. & A. Theuser, Fabrikbesißer, Hirschberg i. Sl. Marx Jankowskt, i. Fa. Eisenwerk M. G. Sgwhott, Fabrikbesißer, Breslau.

) Paul Steinken, Fabrikbesißer, Posen.

) Friy Bau, i. Fa. E. Bauch, Fabrikbesitzer, Landeshut i. Schl. Hermann Humbert, i. Fa. H. Humbert G. m. b. H., Kaufmann und Kgl. Großbritannischer Vizekonsul, Breslau. Hermann Scholz, i. Fa. C. von Elsner, Prokurist, Bernstadt i. Sl. Max Baumann, Geldschrankfabrikant, Breslau.

3) August Saal, i. Fa. A. Saal, Kunstshlo}sermeister, Breskau. ; Arthur Brüning, i. Fa. Schlesishe Schrauben- und Mutternfabrik H. Brüning, Fabrikbesißer und Ingent eur, Görli.

9) Dagobert Wachtel, i. Fa. D. Wachtel, Fabrikbesiter, Breslau.

26) Ernft Broeder, i. Fa. Shorten & Easton, Fabrikbesißer, Breslau.

Adolf Bluhm, i. Fa. A. Bluhm, Schlossermeister, Bresiíau. August Dauber, Fabrikbesißer, Breslau. Hermann Scholz, i. Fa. Maschinenfabrik Lindenhof, Fabrikbesißer, Bunzlau. Albert Köhnke, i. Fa. Akt.-Ges. für Fabrikation von Eifenbahn-Material, Direktor, Görli. Breslau, den 10, April 1913. Der Wahlvorstand, Gierli.

9

[3994] L Bekfanutmachung.

, U der am Samstag, den 24. Mai 1913, Vormittags 11 Uhr, zu Mainz im Schiffsaal des Kasino ¡Hof zum Gutenberg“, Große Bleiche 29, stattfindenden Sektionsversammlung der

Sektion V! der Lagerei-Berufsgenossensthaft

werden die Mitglieder hierdurch eingeladen. Tagesorduung :

1) Wakhl von 10 Vorstandsmitgliedern und 10 Ersaßmännern.

2) Geschäftsbericht für das Jahr 1912.

9) Prüfung und Abnahme der Jahresrechnung.

4) Aufstellung cines Voranschlags für 1913/1914. '

9) Wahl von drei Rechnungsprüfern und deren Ersaßmännern.

6) Wahl sämtlicher Vertrauensmänner und ihrer Stellvertreter.

7) Sonstiges und etwa nochz eingehende Anträge.

Mainz, den 7. April 1913.

Der Sektiousvorstand. Iosef Harth, Kommerzienrat, Vorfitzender: : j Vekauntmachung, betreffend die Wahlen der Mitglieder des Sektionsvorstands

2 _ (99 19 ff., 675 ff. der Reichsversicherungsordnung).

_Im Anschluß an obige Einladung geben toir bekannt, daß die Wahl des R O nanes am oben angegebeuen Ort und Tag um {L Uhr Vorm. indet.

Wahlberechtigt ift edes zur Sektion gehörende, in das Betriebsverzeihnis ecin- getragene Mitglied der erufsgenossenshaft. Jedes Mitglied kann sich dur ein anderes stimmberetigtes Mitglied oder durH einen bevollmächtigten Leiter seines Betriebes vertreten lassen.

In der Ginladung des einzelnen Wählers zu der Sektionsversammlung ist die dem einzelnen Wähler auf Grund der Wählerliste zustehende Stimmenzahl angegeben.

Das Einladungsschreiben gilt zuglei als Ausweis zu der Wahl und it daher zu der Wahlhandlung mitzubringen.

Die Wählerliste liegt auf dem Sefktionsbureau Mainz, Leibuliz-

strafie L7, in der Zeit von 9—12 Uhr Vormittags zur Einsicht aus. S Etwaige Einsprüche gegen die Wählerliste sind bei Vermeidung des Aus- {lusses spätesteus 4 Wochen vor dem Waßhltage, also bis zum 26. April 1918, unter Beifügung von Beweismitteln bei dem Wahlvorstaud zu Händen des Sektionsbureaus einzulegen.

Es sind 10 Mitglieder und 10 Ersaßmänner zu wählen.

Der Sektionsvorstand s{lägt folgende Herren vor :

1) AAM een Josef Harth, in Fa. J. A. Harth & Co., Weinhandlung zu Mainz,

2) Carl Barthel, in Fa. J. M. Blancjour, Kolonialwarengroßhandlung zu Mainz,

3) Denis Hillebrand, in Fa. I. F. Hillebrand, Spedition zu Mainz,

4) Josef Heimmersch, in Fa. Heimmersh und Wiedenmann, Holzhandlung zu

&rankfurt a. M.,

5) Robert Heiden-Heimer, in Fa. A Hetden-Heimer, Hopfenhandlung zu Mainz, 6) A CrG euro Carl Shmahl, in Fa. P. Schmahl, Eisenwarenhandlung zu Mainz, 0) Friedrich Fischer, in Fa. Geschw. Fischer, Rohproduktenhandlung zu Düsseldorf, 8) RO A in Fa. Gebr. Hamburg, Kurzwarengroßhandlung zu Frank urt a. M., 9) Paul Kunish, Direktor der Duisburger Lagerhausgesellshaft zu Duisburg, 10) Karl Bau, in lobe Julius Bau, Putartikelgroßhandlung zu Cöln, T) M 7nd ugler, in Fa. Hinkel und Winckler, Weinhandlung zu Fränk urt a. M., 12) Lorenz Eismayer, in Fa. Jos. Kopy Nachf., Matertal-, Drogen- u, Farb- warenhandlung zu Mainz, ) Alfred Wolff, in Fa. Gebr. Wolff, Spceditton zu Frankfurt a. M., ) Carl Forhheimer, in Fa. Hugo Forchheimer, Holzhandlung zu Frankfurt a. M., ) Ee Homann, in Fa. M. Hoffmann, Porzellan- und Glashandlung zu en a. Nuhr, 16) Fr. Listmann, in Fa. Listmann und Stellwagen, Eifenwarenhandlung zu Mainz, 15) Siegfried Feibes, in Fa. F. M. Feibes, Kurzwarenhandlung zu Münster t. W., 18) Emil Barthe, in Fa. Barthe und Sticker, Kohlen- und Baumaterialien- Una I Crefeld, 19) Rudolf Albert Diehl, in Fa. Gebr. Diehl, Kurzwarengroßhandlung zu Cöln, 20) Gustav Reckmann, in Fa. H. A. Neckmann Söhne, Leinen- und Baumwoll- : warengroßhandlung zu Bielefeld. Weitere Wahlvorschläge können bis spätestens 4 Wochen vor dem Wahl- tage, d. h. bis zum 26. April 1918, bei dem Wahlvorstonde unter der Sektionsadreffe eingereiht werden. Hierbei sind insbesondere die SS 7 und 22 der Wahlordnung zu beachten.

Die eingereichten Wahlvorschläge können nah ihrer Zulassung im Sektionsbureau von den Wählern eingesehen werden.

Die Wähler können nur einen folhen Stimmzettel abgeben, der mit einem der zugelassenen Wahlvorschläge vollständig übereinstimmt. An Stelle der Aufzählung der Namen genügt auch der Ginwti auf die Ordnungsnummer des Wahlvorschläges.

Die Stimmzettel follen von weißer Farbe und 10 x 15 cm t sein. Soweit Stimmzettel von diesen Bestimmungen abweichen, find sie ungültig, wenn das Abweichen die Absicht einer Kennzeihnung wahrscheinlich macht.

Die Wahl wird eine Stunde nah Beginn ges{lossen ; die alsdann anwesenden Wähler können noch von ihrem Wahlrecht Gebrau machen. Mainz, den 7. April 1913: Dex Wahlvorstaud. Josef Hart h, Kommérzienrat, Vorsitzender.

18 [d 10

S S r E E ia i ri E B mr Et e ie In C pr ra E E D T T Mg arts er Eid ch0 Wai W 6-5 Fit Ia rRU im d-Adre wia eni eit ide (ait Gie Ava