1913 / 87 p. 17 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[5511]

Bei der heute stattgehabten notariellen Verlosung unserer 43 %/) Teilshuld- verschreibuugen sind folgende Nummern

gezogen worden: Lit. A über 1000 4 Nr. 36 136 223 292-378 404 501 524

[5291] Deutsche Lebensversicherungs - Gesellschaft in Lübeck. * T. Gewinn- ‘und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1912. Ueberschuß der Einnahmen . .

aus D. Verwendung des Ueberschusses. . An den Reservefonds (§8 37 des Privat- versicherungsgeseßes, § 262 des Handels- geseßzbuhs) . . .. Les . An die sonstigen Reserven : 1) Ausgleihungsfonds 2) Hypothekenreserve 3) Sparfonds für die Aktionäre An die Aktionäre . Tañtiemen an: 1) Aufsichtsrat | 2) Vorstand 47 500 | 3) Sonstige Personen 3 800 98 647|— . Gewinnanteile an die Versicherten, und zwar : | 1) zur Auszahlung 1 689 153

5518 [5362] [5015 Debet.

Deutsche Linoleum- und Wachstuch-Compagnuie. a e

Wir mathen hierdurh bekannt, daß Herr | N-rwaltun Dr. Oscar Poppe, Schlachtensee, aus dem Bebermweifnng an den Reservefonds . .-. Aufsichtsrat unserer Gesellschaft ge- Abs(hreibungen auf schieden ist. pri] 1913 Gleisanlagenkonto . . . . A 200,— | Neukölla, den 1, April 1913. Gebäudekonto s B00, L Deutsche Linien Mas Wachstuth-| Ffrdekonto 806,— Tompagnuie. ; o, un X " 55637 85713 E d. Wagen und Inventarkonto DOUN E 4 - E Vortrag auf neue Rechnung 20/37 16 78 62 Bilanz für 1912. d

22 300/—

Saucrländischer Baukverein Akt.-Ges., Meschede i.W. _ ‘Bilanz pêr 31. Dezember 1912. Passiva.

R R E H E E R E R E E H

[5357]. Aktiva.

pr

Gewinn- 1nd Verlusftkouto 1912.

E 400|— 98/80}

S 110 714 5036 108 405 0302

2 309 473

Per Vortr 1g von 1914. Betriebseinnahmen .

Zinsen .

Æ 250 000 71 877 46 915

270 949 5 770)

Derohaeld a0

Depositengelder : L

mit vierteljährl. und län- gerer Kündigung 1

81 317,13 mit kürzerer Z Kündigung 128 373,68 Kreditoren in laufender Rechnung Avalverpflihtungen 1

A6 99 561,77. Akzepte Reservefonds A Spezialreservefonds . . Talonsteuerreservefonds . . Ueberbobene Zinsen Reingewinn

Nicht eingezahltes Aktien- | Mpital .- » 2 as e Kasse, fremde Geldsorten und Coupons . . . Guthaben bei Banken und Bankiers . . . . . . .

174 194 196 548 603 6124656 692 756 790 804 859. Lit. W über 500 4 Nr. 1022 1040 1083 1088 1122 1129 1140 1148 1177 1233 1269 1328 1346 1393 1414 1515 1565 1723 1753 1758. _Die Nüczahlung erfolgt mit je L050 4 für Lit. À und mit je 525 46 für Lit. W zuzüglich der Stückzinsen - vön jeßt ab gegen Einreihung der Stücke nebst Zins\cheinbogen bei: j der Gesellschaftskasse in Stettin- Bredow, : dem Bankhause Gebrüder Schickckler, Berlin C. 19, Gertraudtenstr. 16/17. Die Verzinsung dieser ausgelosten Teil- \huldvershreibungen endigt mit dem 30. Juni d. Js. Von den im Jahre 1912 ausgelosten Stüken sind rückständig : Von Lit. A über 1000 6 Nr. 129 244. Von Lit. B über 500 6 Nr. 1092 1293 1457 1458. Deren Verzinsung hat seit dem 1. Juli 1912 aufgehört. Stettin, den 8. April 1913.

Stettin-Bredower Portland-Cement-Fabrik.

Die Direktion.

M 9 |

A. Einnahmen. I. Ueberträge aus dem Vorjahre : 1) Vortrag aus dem Ueberschusse 2) Prämienreserven 3) Prämienüberträge 4) Reserve für {chwebende Versicherungsfälle 5) Gewinnreserve der: Versicherten

Zuwachs aus dem Ueberschusse des Borjahrs 6) Sonslige Reserven und Rü- lagen Zuwachs aus dem Ueberschusse des Vorjahrs

II. Prämien für : 1) Kapitalversiherungen auf den Todesfall

a. selbst abgeschlossene . . . ..10 961 204 25 273 223 41

84

. [79 811 307/25 4 538 049 98

304 914/82 C | 4 090 590,98

1 501 678 02

209 690/81 364 473 30 000 16 575

Wechsel i Eigene Wertpapiere | Debitoren in laufender 411 048/31 Nechnung: E eAA 95 625 gedeckte A 911 (61,26 | ungedeckte . 132 433,89 Avaldebitoren 46 99 961,7. Smnobilien . M 62 248,30 abzüglich A Hypotheken „31 770 75 Grundstüde Mobilien

[16 787/62 Pasfiva.

l Per M d Aktienkapital . . [50 000/—

Reservefonds #6 | 3 808,62 |

E 2 : 425 06912 [5581]

Altdamm-Staÿlhammer Holzzellstoff- und Papierindustrie, Aktiengesellschaft.

Wir laden htierdurch die Aktionäre unserer Gesellshaft zur diesjährigen ordentlichenGeneralversammlung ¿um 30. April 1928 in Berlin im Bureau des Generalbevollmächtigten Sr. Durch- lauht des A von Donnersmarck Herrn Dr. Graf Friedri von Brock- dorff, Köthenerstraße 44 11, Nachmittags 42! Uhr, ergebenst ein. Tagesorduung: s 1) Vorlage des Geschäftsberihts nebst Bilanz und Gewinn- und Verlust- | Wagen- und Inventarkonto # 9 300.— rechnung für 1912. Sid 851,37 j 9) Genehmigung der Bilanz und Ent- E | lastung des Vorstands und Aufsichts Abschreibung r, 600! rats. E B U ‘— | Beschlußfassung über die Gewinn- | Guthaben beim Kreditverein, winnverteilung. Kassenbestand und Wechselgeldkonto . . . 3) Wahl von Revisoren. Diejenigen Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilnehmen wollen, müssen bis zum 26. April 1913 einschließlich bei dem Vorstande, bei der Dresdner Bank, Berlin, oder bei einem deutschen Notar ihre Aktien oder Depotscheine derselben mit Nummern- verzeichnis hinterlegen und sih hierüber von dem Vorstand Bescheinigung erteilen lassen. : Altdamm, den 11. April 1915. Der Aufsichtsrat. Leiitikow, Vorsigender. _

[5580] Bekanntmachung. Nachdem die Frist zur Einreichung der Aktien unserer Gesellschaft zwecks Zu- sammenlegung auf Grund des General- versammlungsbes{chlusses vom 8. August 1912 am 31. März d. J. abgelaufen ift, werden gemäß. § 290 des Handelegeseßz buchs die nicht eingereichten Aktien hierdurch für kraftlos erklärt. Demgemäß haben nur noch diejenigen Aktien unserer Gesellshaft Gültigkeit,

Aktiva. An E Gleisanlagenkonto . . . . M 22 600,— Abschreibung . - 300,— Gebäudekonto 11 200,— Abschreibung . 200,— Pferdekonto 3 100,— Abgang e O bid T

3 406,—

M 4 606, 806,—

1 044 245/15 45 000/— 5 200|— 6 000|— 3 000|— 2 749/45

49 492/03

5 592 269 47 347|— M

9 751 105,01

398 794 08 1 4 149 899 09 94 396 440 E führung __98.80

Dividendenkonto .

HSewinnvortrag auf

neue Rechaung

H 3 907/42 68/—

2 137

2) an die Gewinnresferve 1 689 153|— | 38 25 E ge A: d Witwenkaf | 1 746 201/56 1 746 201/56

n die Beamtenpension®- un itwenkasse 15 000|— 3 inu- : 31. Dezember 1912. Kredit. Vortrag auf neue Nechnung E s Debet. Gewinu- und Verlustrechn! tg per 31 egt! utte = M |S

Gesamtbetrag . . 2 309 473/31 Vortrag 9 696/25 VL. Bilanz Ende 1912. Zinsen, abzüglich der gezahlten | 54 445/64

A. Aktiva. e 4 Men abzüglich der ge- S i247 : Gee Aktionäre Gewinn auf fremde Wechsel, : Pitbetes Coupons und Sorten . . .

. Darlehen auf Wertpapiere . Wertpaptere : 1) Mündelsichere 2) Sonstige « Vorauszahlungen und Darlehen auf Policen . Neichsbankmäßige Wechsel . Guthaben: 1) bei Bankhäusern 2) bei anderen Versicherungsunternchmungen . . Gestundete Prämien . Rückständige Zinsen : 1) am 1. Januar 1913 fällige Hypothekenzinsen 2) rüständige Zinsen und Stückzinsen - Ausstände bei Generalagenten : 1) aus dem Geschäftsjahre 2) aus früheréèn Jahren Barer Kassenbestand Inventar und Drucksachen Kautionsdarlehen an versicherte . Beamte. . . . Sonstige Aktiva

b. in Rückdeckung übernommene

2) Kapitalversihherungen auf den Lebensfall a. selbst abgeschloss-ne 294 453,12 b. in Nükdeckung übernommene . —,— 3) Nentenversicherungen a. selbst abgeschlossene b. in Nückdeckung übernommene . 4) Sonstige Versicherungen a selbst abgeschlossene . . . . . 3411446 b. in Nückdeckung übernommene . 162,81

E Pon C IV. RKapitalerträge (Zinsen und Nieten) .

V. Gewinn aus Kapitalanlagen : 1) Kursgewinn

11 234 427

SUOGNIA ¿4

linkosten Abschreibung .

Gehälter HO— L i Steuern À s 1 377 000|— Miete 9DO— f aus 800 Reingewinn 49 M 2 003/29 2 s 86 319 45 86 319/45 Geprüft und mit den vorgelegten Geschäftsbüchern übereinstimmend gefunden. Meschede, im Februar 1913. / 1 Dassel, Vorsißender des Aufsichtsrats. T der beutigen Generalversammlung wurde dem NVorstand und Aufsichtsrat Entlastung erteilt. Die Dividende für das Geschäftsjahr 1912 wurde auf 4 9% festgeseßt und ist dieselbe gegen ‘Vorzeigung der Interimsscheine mit 46 30,— yro Aktie an unserer Mat Tos zahlbar. Meschede, den 9. April 1913. : i ns Saucerländisher Bankverein Akt.-Ges. LüBß. Balkenhol.

Garten Halle a. S., Aft.-Ges.

Gewinnurechnung am 31. Dezbr. 1912. Haben.

M A

P Q 0 294 453 «0° 30 |

t

170 420,16 E 170 420

DaLOC

f 11 29! 79

53 99679

34 27727111 733 578

28 791 3 927 935

217 437 ; 7 h 7746 Riesa, im März 1913. 7 746 058 Riesaer Strafßtenbahn-Gesellschaft. u A F. A. Bretscynetder.

5292] Flmenauer Porzellanfabrik Actien-Gesellschaft. Aktiva. Bilanzkonto per 31. Dezember 1912. Passiva.

801 000|— 159 710/90

[4992]

Consum-Geschäft für die Beamten

und Arbeiter der Portland Cemenifabrik Hemmoor

in Hemmoor (Oste). Einladung zu der am Mittwoch, den 30, April 1913, Nachmittags 67 Uhr, im Hauptgeschäft der Gesellschaft stattfindenden 24. ordeautlichen General- versammlung. Tagesordnung : 1) Vorlegung. der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung und des erläu- ternden Geschäftsberihts des Vor- _ stands sowie des Geschäftsberichts des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 1912/13. 2) Beschlußfassung über diese Vorlagen und über die Entlastung des Vor- stands und des Aufsichtsrats für das _gleihe Geschäftsjahr. 3) Aufsichtsratswoahlen.

Fn 62 436: 62 436, 438/-

929 766 2: 930 204 2976 013 817 704 36 i: 9 574 - [5366 S Zoologischer

| Sollen. Verluft- 1.

211 183 242 6948! 4 9593|: 74 549

N 572 934/38 Aktienkapitalkonto . . 55 965/70 Neservefondskonto .. 23-542/71 Dividendenausgleich- 2— konto | Delkrederekonto . . 2|— Diverse Kreditores . . 11 590/82 Talonsteuerrüdcklage-

konto Gewinn- u. Verlust-

An Immobilienkonto . . . , Maschinenkonto Utensilienkonto. . . Modellé u. Formenkonto Elektr. Beleuchtungsan- laaekonto Elektr. Kraftanlagekonto Dampfheizungsanlage- konto Vorräte Hypotheken auf Häuser unserer Arbeiter Kassakonto Diverse Debitores Vorausbezablte siherung8prämie

592 940 32 381

8 298 110714503

10 400|— 223 013/54

953 094

Gesamteinnahmen . .

B. Ausgaben.

I. Zahlungen für Uunerledigte Versiherungsfälle der

Borjahre aus selbst abgeschlossenen Versiche-

rungen :

1) Geleistet .

2) Zurüdgestellt 11 Zahlungen für Versicherungsverpflihtungen im

Geschäftsjahre aus selbst abgeschlossenen Versiche- O für: 1) Kapitalversicherungen auf den Todesfall

M 2 Betriebseinnahmen . . 160 599 49 197 162/51} Diverse Einnahmen ï [ 163 93 22 950|— Verlust- u. Gewinnkonto 201 700/61

P |

796/82 | 144 967/49 4 287 21 369 464/03 Bilanz für 1.

Nerlust«- u. Gewsj{unkonto, Naa C Pacht an die Stadtgemeinde Sen Betriebsunkosten Abschreibungen

2 0028 13 044/82

989 29515] 492 2382 f

273 614 Gesamtbetrag . .

17 175

290 7900: 30 128/34 9 728 96 944 839 09

Wtienkapital ;

L Reservefonds 37 Pr.-V.-G., §262 H -G.-B.): 1) Bestand am Schlusse des Vorjahrs . 2) Zuwachs im Geschäftsjahre

369 464/03 Passiva.

E,

153 000) Januar 19183. A

Aftiva. e 2 590 49

e

4) Uebertragung von Aktien.

Diejenigen Aktionäre, welhe sich an der Generalversammlung beteiligen wollen, haben ihre Aktien oder eine Bescheinigung über ihre bei einem Notar erfolgte Hinter- legung spätestens am dritten Tage vor dem Versammlungstage beidem

a geleistet . 6.046 272,23 b. zurüdckgestellt 619 628,51

2) Kapitalversiherungen auf den Lebensfall a. geleitet 118 890,— b. zurüdgestellt

3) Rentenversicherungen

"a, gelelstet (abgehoben) . . . . „249 080,36

6 665 900

119 040

. Praâmienreserven für:

1) Kapitalversicherungen auf den Todesfall 5 Kapitalversiherungen auf den Lebensfall 3) RNentenversicherungen

4) Sonstige Versicherungen

. Prämtenüberträge für :

1) Kapitalversicherungen auf den Todesfall 2) Kapitalverficherungen auf den Lebensfa

77 977 881 2 069 024 2 703 230

93 576

4 825 290

82 843 712(

Neuanlagen

&Fnvoentar u. Dienstkleider .

Wasserleitung

Hinterlegte Kaution . .. Kontokorrentkonto, Debitoren

Vorräte

| 9 ¿ 50 1 45! R

| |

c O! d |

M

4 36311

4 310/39

Aktienkapital : 246 500|— Kontokorrentkonto, Kredì-

42 827/36

welche den Vermerk „gültig geblieben gemäß Zusammenlegungsbeschluß vom 8. August 1912“ und’ die eigenhändige Unterschrift des Kontrollbeamten tragen. x

Die an Stelle der für kraftlos erklärten Aktien ausgegebenen neuen Aktien werden für Rechnung der Beteiligten verkauft.

Der Grlôs steht den Beteiligten nach

1 246 663|76

| 1 246 663

ber. 31. Dezember 1912.

Gewinn- und Verlustkonto

An Steuern Reparaturen ; Unkosten, Provision,

7/68] Per Gewinnvortrag

Porzellankonto

Immobilienertrags-

M

H 226

76

4 076/79 407/48

ae deer Gesellschaft zu hinter-* eo n. A Hamburg, den 9. April 1913. Consum-Geschäft für die Beamten und Arbeiter der Portland Cementfabrik Hemmoor. __Der Auffichtsrat. C. Jacobi, Vorsizender.

Verhältnis ihres ehemaligen Aktienbesitzes ur Verfügung. i j Berlin, den 12. April 1913.

Actieugesellschaft für Montanindustrie. Paul Firle.

[5513] Bekanntmachung,

betreffend die Ausübung des Bezugs8- rechts auf nominal /¿ U 900 000,— neuer Aktien der

Phönix Aktiengesellschaft ür Braunkohlenverwertung.

Die Generalversammlung vom 18. März 1913 hat beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft um nom. 4 1 000 000,— durch Ausgabe von 1000 Stück Inhaber- aktien zu je 46 1000,— zu erhöhen.

Diese Aktien nehmen vom 1. April 1913 ab in Höhe der jeweilig bewinkten Cin- zahlungen an dem Gewinn teil. Die Aktien (Nr. 7501—8500) find mir mit der Verpflichtung überlassen, sie den Aktio- nären der bestehenden 7500 Aktien zum Kurse von 1000/6 innerhalb einer vom Aufsichtsrat zu bestimmenden Frist von zwei Wochen derart zum Bezuge anzu- bieten, daß der Besiß von 15 Aktien das Necht auf den Bezug zweier neuer Aktien ewährt. : q Demgemäß fordere ih die Inhaber der gesamten bisherigen 46 7 500 000,— Aktien (Nr. 1—7500) auf, das thnen zustehende Bezugêsrecht unter folgenden Bedinu- gungen geltend zu machen:

1) Auf je nom. 46 15 000,— alter Aktien können 2 neue Aktien à nom.

" b. zurüdgestellt (nit abgehoben). 2 748,74 2 2 4) Sonstige Versicherungen i a. geleistet #0 20/00 b, zurüdgestellt N

111. Verglitungen für in Rücckdeckung übenommene Versicherungen : 1) L erocerünging gemäß § 58 Pr.-

S s n

2795/48 201 70061 O 989 32736 289 327/36

In den Aufsichtsrat wurden wiedergewählt die ausscheidenden Herren. Guts" besißer Hennig D verver-Büschdorf, Rechtsanwalt Wolfgang Herzfeld-Halle a. S- und Bankier Ludwig U Dae L,

alle a. S., den 9. April 1919. T / Der Vorstand. Dr. Wilh. Staudinger.

251 829 3) Rentenversicherungen dias 4) Sonstige Versicherungen Reserven für s{webende Versicherungsfälle : 1) betm Prämienrefervefonds aufbewahrt 2) sonstige Bestandteile Gewinnreserven der mit Gewinnanteil Ver- sicherten VII. Sonstige Reserven, und zwar : 1) Reserve für unvorhergesehene Verluste 2) Kriegsfonds 3) Ausgleihungsfonds 4) Ertraprämienreserve 5) Erneuerungsfonds 6) Hypothekenreserve 7) Sparfonds für die Aktionäre. . : 3) niht abgehobene Gewinnanteile der Ver- sicherten . L i 9) zu verzinslichen Kapitalansammlungen bezw. zur (Erhöhung der Versicherungssumme bestimmte Gewinnanteile der Versicherten 10) unetngelöste Gewinnanteilschetne der Ver- NVerten E : 11) Reserve für nicht abgehobene Nückaufs- werte und event. Wiederinkraftsezung . . Guthaben anderer Versihherungsunternehmungen 300 901/81 Barkautionen 34 957/17 . Sonstige Passiva, und zwar : 1) Vorausgezahlte Zinsen 129 2) Guthaben von Agenten 25/64 | 3) Guthaben von Bankhäusern 1 128 679/70 | 4) Guthaben anderer Kreditoren 38 977/42 | 9) Unterstüßungsfonds für Beamte d.Gesellshaft 74 240/80 |

70 6 á : 99 60] 2 159 734 O und Witwenkasse __439 330/03

5 000 i | Gesamtbetrag . . |

Lübeck, den 10. April 1913. Deutsche Lebensverficherungs - Gesellschaft in Lübe.

T Kassenbestand

Skonto u. Zinsen . . 4 825 2904: Verlustsaldo

Diverse Abschretbungen Talonsteuerrücklagekto. Dividendenausgleichkto. Gewinn

V,

7 042 395 389 996

299 629!

645 6219:

| au G 232 165187 Die für das Geschäftsjahr 1912 auf 4 15,— pro Aktie Nr. 1 bis 1000 und 46 25,— pro Aktie Nr. 1001 bis 1334 Lit. B festgeseßte Dividende kann vom heutigen Táge bei dem Bankhaus Adolph Stürcke in Erfurt oder an unserer Geschäftskasse hier erhoben werden. Slmenau, dén 9. April 1913. Der Vorstand. Th. Albrecht.

VI.

4 686 303 161 991

2) Eingetretene Bersicherungsfälle

a. geleistet

b. zurüdgestellt 3) Vorzeitig aufgelöste Versicherungen / 4) Sonstige vertragsmäßtge Leistungen 1393] 1V. Zahlungen für vorzeitig aufgelöste, selbst ab- g Sn geshlossene Versicherungen (Rückkauf) a0 5

570 000 648 837 287 556 100 000 235 000 420 000

S4 907

398 031

93 505,42 5919 50

[5494] Bilanz ver 21. Dezember 1912.

Aktiva. Kassa und Bankguthaben . O18 Grundstücke 251 C Debitoren G1 Hypotheken 602 4 Kanalisationskonto . . .. 153 ar D íInventarkonto Pflasterkonto

99 424

4931 21 033

“Oberhohudorf-Reinsdorfer Foblenetteuva qu.

Sollen. Gewinn- und Verlustkonto am 31. Dezember 1912. Habev. f VATAISSAEI N DRE M I R NQSAOIE "T N A T S Ch AG E L E TUIEGA JNA R ISRNES M T I O

“o t

Baukonto, Abschreibung . 7 762/22} Vortrag aus 1911... 92799

Lokomotivenkonto, desgl. 6 000/— || Materialienkonto A G

Effektenkonto, Kursverlust . 10 635 10] Zinsenkonto 21 914 N

Bilanzkonto, Gewinn .| 161 212/20]] Gisenbahnbetriebsfonto . . 162 776/31

z S S 185 609/52

185 609/52 Bilanzkonto am 31. Dezember 1912. „Pasfiva.

E E85 “I

p Ab f Aklienkapitalkonto . 801 900|— Erneuerungsfondskto.| 280 000|— Neservefondskonto 90 000|— Kautionskonto . . . 6 450|— Dividendenkonto . . 360|— Kreditorenkonto . . 4 538/58 Rückstellung für Talonsteuer . Gewinn- u. Verlust- konto

287 381/32

Bilanz der Metallwaarenfabrik vormals Max Dannhorn Aktiengesellshast, Nürnberg

am 31. Dezember 1912.

Aktiva. Fmmobilienkonto E E S Inventarkonto Warenvorräte : Bestand an Bar und Wechseln H E Ee S ¿

997 080 V. Gewinnanteile an Versicherte : 1) aus Vorjahren : a. abgehoben b. nicht abgehoben 2) aus dem Geschäftsjahre a. abgehoben b. M GPORDO ben

. Rückversicherungsprämien für: 1) Kapitalversiherungen auf den Todesfall , , .| 394287 2) Kapitalversicherungen auf den Lebensfall . . . E 3) Rentenversicherungen

4) Sonstige Versicherungen E 2 482

. Steuern und Verwaltungskosten (abzüglich der vertragsmäßigen Leistungen für tin Rückdeckung übernommene Versicherungen) :

1) Steuern

| | l | 317 31517

144 135/28 42 713/63 | 64 241/12

M K (09 463/94 54 016/70 64 127|— 645 561139 43 512/14 468 833/61

1 885 51478

2 072/92 928 4402

o T T0 T

. 358 031,52 | 1 301 299/28

23

1618 615 Aktiva.

F! A dz T Os:

Passiva. 3 955 423/60

Neservefonds 76 033

Lquidationskonto V . .. SOC s S A 92 550/- : 1 700|— ¿ A 850/- s E e a6 1 800 v D L S 1 300

v 2 200 Kreditoren

9216 Gewinnsaldo . |__831 940 90 928 440/21

Gewinn- und Verlustkonto.

M 565 000|— 73 713/70 57 000|— 1 771/50 2 000|— 412 069/80 6 450|—

i Baukonto SGrundstücklzkonto Lokomotivenkonto Matertalienkonto | Inventarkonto Cffektenkonto _Kautionseffektenkonto . . . Debitorenkonto : Guthaben b. d. Staats- M

bahn * 43 447,3 Guthaben b. Banken ,

u Bankiers . . 137 165,20 Verschiedene Außen-

U r

80] 396 770

Passiva. | A 1000 000|— 975 507/16 10 970/51 953 523/21 90 344/87 100 000|— 75 000|—

6 000/—

Aktienkapitalkonto Hypothekenkonto ._ Allgemeines Unterstützungskonto Kreditorenkonto

Delkrederekonto Reservefondskonto Spezialreservefondskonto Gebührenäquivalentkonto

4 000/- 161 2128

45 953 2113 780

8 1812 122/36 2 309 473 31

103 096 806/79

VIII. Abschreibungen

IX. Verlust aus- Kapitalanlagen : 1) Kursverlust

1 250

1250

# S 998 062

_—

Soll. Steuern und Unkosten einshl. Tantiemen . .. Nerlust G. Ulienthal Gewinnsaldo

36 721 90 500 831 940

67

X 6 felditas am Schlusse des Geschäfts- jahrs für: 1) Kapitalversiherungen auf den Todesfall . .

, 177 977 881

2 069 024

Jul. Böttcher. Kad

en.

[5361]

Ode A

Kassekonto

47 450,22

2 393/05 1 348 460/78

1348 460/78

J6 1000,— zum Kurse von 100 0% be- zogen werden. j :

9) Das Bezugsrecht ist bei Vermeidung des Verlustes vom 14, April 1913

Talonsteuerkonto Preislistenkonto Reingewinn

Saldo vom Vorjahre

3 000 5 000

65 605/17 70 563 86

Ñ

7

2) Kapitalversicherungen auf den Lebensfall . . . 3) Mentenversihéerungen S 4) Sonstige Versicherungen A . Prämienüberträge am Schlusse des Geschäfts- jahrs für : 1) Kapitalversiherungen auf den Todesfall a. selbst abgeschlossene 4 TB0 108,21 b. in Nückdeckung übernommene 41 187 21 2) Kapitalversiherungen auf den Lebensfall a. felbst abgeschlossene b. in Nückdeckung übernommene . . 3) Rentenversicherungen a. felbst abgeschlossene b. in Rückdeckung übernommene . 4) Sonstige Versicherungen a. selbst abgeschlossene b. in Nückdeckung übernommene

X11. Gewinnreserve der Versicherten .. X1I1L. Sonstige Reserven und Rücklagen . . I, Gomnde AUbdaben E a

Gesamtausgaben ,

Sn heutiger Generalversammlung wurde das vorstehende Gewinn- und Ver-

Bilanz der Meinerser Okermühle Actiengesellschaft lustfonfe sowie die Bilanz genehmigt und die Verteilung einer Jahresdividende Aktiva. am 31. Dezember u912. Possiva. von fünfundachtzig Mark beschlossen. Die Auszahlung erfolat vom 10. April 2 : i j liz ds. 3s. ab gegen Abgabe des 59. Dividendenscheins bei der Dresdner Bank

An Sette uio A 100 092/75} Per e t ontv ._«| 220/000|— Filiale Zwickau. Herra C. Wilh. Stengel und der A Fine in Zwickau

/ « Grundstück- un e- ationenkonto . ,| 10: ta Hot ächsi d deren alen. bäudekonto 60 8805 Satctionslokto y 08000 sowie bei der Sächsischen Bank zu Dresden und de

4 825 290 - | 33 838

i O Schedewit, den 9. April 1913. S@hleusen- und Stau- Obligattonsztinsenkonto 1271/28 ( [ er Kohleneisenbahn. werkfonto : Reservefondskonto . . Oberhohndorf-Reinsdorf h 23 131 1 679

; T 8 5243! F ner, Direktor. Maschinenkonto . Delkrederekonto . . . 7450 A Speichenkonto . . .. Kreditoren 26 403: Pferde- u. Wagenkonto 4 571 Dividendenkonto . . . 280 Uo 594 Gewinn- und Verlust- Beleuchtungskonto . 272 konto: Utensilienkonto 114 4 9/9 Dividende Kassakonto 8/972 8 800, 26 430 Gewvinn- 99 016

Warenkonto

WEebitoren (5 vortrag 1 000 27 130 S

386 729

Bankguthaben . . . . Meinersen, 10. April 1913. Der Vorstand.

bis einschließlich 28. April 1918 bei: mir T der üblihen Geschäfts- tunden auszuüben. : Gewinn- und | 3) Bei der Anmeldung sind die Aktien, a" L auf die das Bezugsreht ausgeübt werden soll, ohne Dividendenbogen mit zwei arithmetisch geordneten Nummernverzeich- nissen zur Abstempelung einzureichen. 4) Zugleih mit der Einreichung sind auf jede Aktie 259% = M 250,— zuzügl. 49/0 Zinsen vom 1. April 1913 bis zum Zahltage einzuzahlen. Schlußscheinstempel trägt der beziehende Aktionär. 5) Ueber die Einzahlung wird eine ein- fache Kassenquittung erteilt, gegen welche die definitiven Aktien nach Vollzahlung und G und nen werden. Die Einforderung der Vollzahlung bleibt dem Beschlusse des Aufsichtsrats vor-

behalten. i Verlin, den 10. April 1913. C. H. Kregschmar.

2 703 230 E 93 576 885 514 78

Dezember 1912.

L M aer Va ITM

959 162 82 843 712

Verlustkonto am 31.

Haben. Mortrad aug 1. Hypothekenzinsen und Zinsen aus Bankguthaben . . , Pachten

927 044/03

30 115/04 2 003/50 959 162/57

Berlin, den 2. März 1913.

An Stelle der aus dem Auffichtsrat unsérer Gesellshaft au?g-shiedenen Mit- glteder der Herren Gotthold Lilienthal, Berlin, Max Nawack, Berlin, wurden die Herren Rentier Jsmar Hamburger, Be: lin, Mentier Max Blumenfeldt, Berlin, neu gewählt.

Bauverein Weißensee

in Liquidation. Die Liquidatoren: Th. Rathmann. W. Ramm.

M N 971 141/89 34 672/05 136 169/03 441 982/97

Allgemeine Unkosten Abschreibungen Reingewinn inkl. Vortrag

[5443 Na erfolgter Ergänzungswahl und Konstituierung des Auffichtsrats unserer S R besteht derselbe aus folgenden erren : Justizrat Bülau in Zwickau, Vor- fißender, Bankier Otto Bauermeister in Zwickau, stelly. Vorsißender, : Kantor einer. Winkler in Zwidckau, Kohlenwerksbesizer Paul Ebert in Zwikau, /

70 563/86 371419111

441 982 97

ividendenschein Nr. 16 wird entweder bei der Gesellschaftskasse in “048 pes bei der 'Saveriichen Vereinsbank Filiale Nürnberg oder bet der Deutschen Effekten- u. Wechsel-Bank in Frankfurt a. M. sofort mit 4 40, eingelöst.

berg, den 10, April 1913. i Ca N Der Vorstand.

Höhl.

Kohlenwerksbesiter Ernst Kaestner in

Zwickau, r Gutsbesißer Ferdinand Ehrler inZwickau, Justizrat Haun in Zwicklkau, Landwirt Johannes Ebert in Zwickau und Direktor Moriß Sarfert in Zwickau.

edewitz, den 9. April 1913.

Oberhohndorf-Reinsdorfer Kohlencisenbahn.

Ernst Kreßner, Dircktor.

Vortrag vom Vorjahre Bruttogewinn

L I

4 825 290

4 686 303 8 597 392 53 314

108405030

9 800

reutens

t

386 729/25

Carl Meyer.