1913 / 88 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

6. Grwerbs- und Wirts enyfsensdha

C D «2 Q 2 7 i Öffentlicher Anzeiger. | ae 10; Verschiedene Bekanntmachungen.

Rauschbxaud: Oesterreih 5 Bez, Gem. 5 Geh. überhaupt verseu<ßt; Ungarn 25 Bez, 65 Gem., 69 Geh. überhaupt verseuht; Kroatien-Slavonien 1 Be), 3 Gem., 3 Geh. über- nediüunasl haupt verseuht; Italien 4 Bez., 5 Bem., 5 Geh. überhaupt verseucht; Schweiz 5 Bez, 5 Gem. neu verseu<t; Frankreich a. 12 Bex, 15 Gem., 17 Geh., b. 10 Bez. i Gem., s linter ngglacen and Fundsachen, Zustellungen u. vergl 11 Geh. neu verseu<ht; Shweden 2 Bez., 2 Geh. überhaupt und neu verseu<t; Norwegen 2 Bez., 2 Geh. überhaupt und nêu verseu<t; Spanien 4 Bez., 5 Gem. überhaupt verseucht. * Necfaufe Verpachtungen, Mugen e Tollwut: Oesterrei 19 Bez., 51 Gem., 55 Geh. überhaupt verseuht; Ungarn 52 Bez., 226 Gem., 232 Geh. überhaupt yecseucht ; Kroattien-Slavonten 3 Vez, 4 Gem., 6 Geb. überhaupt " Verlosung 2c: von Wertpapieren, : verseuWt; Rumänien 11 Bez., 14 Gem., 23 Geh. überhaupt verseut; Ftalien 13 Bez., 20 Gem., 23 Geh. überhaupt verseu<t;} Frankreich a. 21 Bez.,, þ, 28 Bez. neu verseucht ; 5, K-mmanditgesellsGaflen auf Aktien v- Aktiengesellschaften. N La 1 M Ae Versen t Sen 1 Bed E Gem. überhaupt verseu<t. ; lfte j Lungeuseuche: Spanien ej. em. überhaupt verseucht. ay a Tits E 4 | g R T 47 Í s : i ü : ien-S i 5 : 5 3 Bez. 93 "Lo / 4 gel, zweitem Doppelquergebäude | 3) von 1885 Lik, D Nr. 722128 über | [5853] Aufgebot. tigter: Nah Entscheidung des Prozeß- Se ien Léa f Geme Li Sb laden Tien; Kroatien, Slgnonieg, 1 Byr Seri L B, Urgel Eren da 2h B 9 Untergangs) achen. (Sena dler Sa da G Bunt 109 d vi 1 Me 1019 und 111744 Der Ihanss Loma in Don att (8 ihechaupt v fels E i d in A os ei Sea eat | [5857] 1913, Vormittags 1A Uhr, durch |über je 200 M, on 34 0/ot [vertreten durch die Rechtsanwälte Staedel | 10) 025 6 Miete für eine Wohnung Geflügelcholera*): Oesterreich 12 Bez., 18 Gem., 128 Geh. überhaupt verseuht; Ungarn 3 Bez., 8 Gem., 102 Geh. überhaupt verseu<ht; Rumänien 6 Bez., 6 Gem., 72 Geh. überhaupt A -Fbitzén Defeuten Ee Gun E ete Ger E, a S ämert), schen der ron iee Hd "1889 Mt TalaSet von Ut Ánteilscheinen v teres t Daus Dra Gan e Meta. L A a4 Ga, s Gan E Lia a dn T fa bezirk Brandenburg (D. Conrad PMiner e u O s da Hue L E Luer V M as yilegierten SGRMaN e R 386; Gife: E Hinterseger: Koropp, he: j L e ; L RKebaur ; nten : 9 «f z ; ; R, dinand. S 97. Das Grundstü> ist in der Grundsteuer- | beantragt. Der Inhaber der Urkunden 37 und 425 vom 1. Juli 1902 über je | Eisenbahnbeamter, hier. Empfangsberech- Beschälseuche: Kroatien-Slavonien 2 Bez., 10 Gem., 89 Geh. überhaupt verseu<t; Rumänien 3 Bez., 3 Gem., 3 Geh. überhaupt verseuht; Spanien 9 Bez, 21 Gem. überhaupt verseucht. Be Eo cudi. geboren am 27. August | rutterrolle nit nahgewiesen u nd unter | wird aufgefordert, spätestens in dem a uf 100 #, beantragt. Der Inhaber der | tigter E218 t dn E n “S j “Brandenburg a. Ÿ., den 26. März Nr. 206 der Gebäudeitenerrolle bei cinem | den 20. Oktober 1913, Vormittags | Urkunde wird aufgefordert, spätestens tin | Strefemann,“ Hier, teils an den Hinter- Nachweisung A d [31415 S O LJ 9 3 Ea T 10 | 1913. : jährlichen Nußungswerte von 32940 „é 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, | dem auf Dienstag, ven 18. November | leger. S ; Ls A S | Gericht der 6. Division. mit 648 4 Jahresbetrag zur Gebäude- Neue Friedridstr. 13/14, 111. Sto>werk, | 1913, Vorm. 10 Uhr, vor dem unter] 11) 0,54 Versteigerungserlös in

Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 „K.

über den Stand von Viehseuchen in Oesterreich- | | | ——— steuer veranlagt. Der Verlteigerungsver- | Zimmer 106/108, anberaumten Aufgebots- | zeichneten Gericht, neues Justizgebäude, | Sachen des Furagehändlers Lange, hiet, | | merk ist am 11. März 1913 in das Grund- | termine setne Rechte anzumelden und die | Zimmer 201, anberaumten Aufgebots- | wider den Fuhrherrn W. Oehmler, hier,

E In der_ Untersuhungêsache gegen den | bu eingetragen. 89. K. 34. 13. Urkunden vorzulegen , widrigenfalls die | termine seine Rechte anzumelden und die | hinterlegt auf Intervention des Eigén-

: : | | | Kanonier Gmil Art h ur Lange, 5/8 A9, | Verlin, den 1. April 1913. Kraftloserllärung der Urkunden erfolgen | Urkunde vorzulegen, widrigenfalls dic | tümers F. Musold, hier. (Beschluß des (Kroatien-Slavonien am 2. April 1913.) K O | < Zágräb Er c geb. de a E s Ps, Königliches M Berlin-Mitte. M O G Sang der Urkunde . erfolgen Amtsgerichts I vom 10. November 1881 i j | « Heve A ; wegen Fahnenflu<t, wird auf Grund der Abt. 85. Berlin, den 25. März 1913. wird. M. 2989. 81) 1. L. 1266. 81/82.

(Auszug aus den amtlichen Wochenausweisen.) K. Hunyad Zusammen Gemeinden (Gehöfte) L609 ff. M.-St.-G.-B. fowie der $8 356, | Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. | Darmstadt, den 3. April 1913. Tiutevlegde : Geriwtvollzichex Rollin, hier, a. in Oefterreich: 360 M.-St.-G.-O. der Beschuldigte hier- Abteilung 84. | Großh. Amtsgericht 1X. Emvfangsberechtigter: An den Hinterleger.

y A Diffe (Mi-RALANS), E H für fahnenflühtig erkl: . Kleinkokel (Kis-Küküllö), | | Roß 6 (8), Maul- 37 (123), s dur für fahnenflüchhtig erklärt. O V N c |— Zinsen: 321 . c S ß 6 (8) aul- und Alauenseuce 7 (123), Schweinepest Fm Wege der Zwangsvollstre>ung soll [5623] Bekanntmachung. P 1 405 46. Ar dét Strafsache aegen

der Großkofkel (Nagy-Kükülls) Schweineseuhe) 137 (325), Rotlauf der weine 53 (6: Koblenz, 11 t u 1 G D8/ 03. (63). E e R 9 das ; a K in Y ; : 4 ntnmacy L : j / K.Klausenburg( olozs), M. \ : C | Y A Cöln, E 4 H, i hs l Gar M iti Die von der Mecklenburgi1chen Lebensversicherungs- und Spar-Bank in Schwerin | den Uhrmachec Hermann Hetnrih Cäfar Klausenburg (Koloz8vár) |- , þ. in Ungarn (aus\{<l. Kroatien-Slavonien) : Gericht der 15. Division. o (Z E P a N * | auf den Namen des Herrn Carl Schön jr., Kzusmann in Eutendorf, lautende | Schulte, hinterlegt, da der Aufenthalt des St. Béga, Boksánbánya x E der Stadt Charlottenburg Berlin Band 2 Police Nr. 39 455 Tafel V Kol. IIT über # 5000,— vom November 1897 ist als. | Schul bek it ist 8.1 811/89 acsád,Karánsebes,Lugos, | Rotz 60 (64), Maul- und Klauenseuche 14 (19), Schweinepest [5859] Verfügung. Blatt Nr. 29 zur Zeit der Eintragung des | bh Bes Í fo L Q eund vel S410 ber M r. Fe Al E ‘ist. 1.8. 1144 81/82. T Temes, Stüdte | (Schweineseuhe) 271 (622), Rotlauf der Schweine 73 (136). Jn der Untersuhungssache gegen den Versteigerungsvermerks auf den Namen iériruasbaringunten A aleetiaung, aa Cents 2 att aat nya E L s mt Hana, Jenn C Karánsebes, Lugos Außerdem Po>kenseuhe der Schafe in den Sperrgebieten Nr. 23, Musketier Johann Petermann der | des Kaufmanns Carl Eduard Donner in | ehende Rechte sind spätestens bis zum 15. April 1915 bei uns geltend Do, Vir “‘Köni det Staaisar walts haft St. Bozovics, Jám, Ora- 99, 38, 46, 49, 52, 54, 56, zusammen in 17 Gemeinden und 36 Ge- 1, Kompagnie Jufanterteregiments Nr. 42, Berlin eingetragene Grundstü>, bestehend zu mater. ¿ Sitgegeen. gder 8anwalt|a viczabánya, Orsova, NRe- | höften. Ei : weges Fa e Milit it c O Le a f R ee : S Schwerin i. M-., den 11. April 1913. 13) 6 aterfntelis au cinem de i | j oatien-Slav : L 69 ff. des Militärstrafgeseßbuchs so N ide, m. Vorderwol N : / E | erfau l em ge Ümalbova araidat A N : Noy 5 (5), Maul- und Klauenseuche (—), Schweinepest jer &S 356, 360 der Militärstrafgerichts- mit linkem Seitenflügel, Gartenhaus und Melenburgische ean P ra in Schwerin. ate Maas N E e der K. | | 9 (Schweineseuche) 30 (244), Rotlauf der Schweine 4 (5). ordnung li S o O Sag A L E j S. e C Gen - Saus8mifat Aas Genossen A D. 830. LO. 6 A | : 4 b ertlart. aus mit recy?er eitentlugel, - | rr Qr 7 / As » 3 + 530. *80., K M Vtaros:B ¿eve ¿S Außerdem Po>enseuche der Schafe in dem Sperrgebiete Nr. 68 sa L Vis 10. April 1913. haus. und Hofraum (Hs. Nr. 102), [9852] ata E s rad ten, De en d er a die B Dn f nicht ermittelt ist. K. Wieselburg “(Moson) in 5 Gemeinden und 29 Gehöften. : Gericht der 3. Division. 0. Vorderwohnhaus- mit linkem Seiten- R Tas Auf 3b bed Sparkalî s B h ung der Urkunde erfolgen ate Zen u L n. Poltzet Oedenburg (Sopron) M. Pod>enseuhe der Schafe und Beschälseuhe der Pferde find in | Oer Gerichl8herr: lügel, Gartenhaus und Hofraum (Hs. | g Ne 94614 e Krei Alten R bi M s erwaltung L1chtenberg b. Berlin. mpfangs8- S y e Oesterrei, Lungenseuhe des Rindviehs ist in Oesterreich und von Trossel, Dr. Osiander, | Nr. 103), p. Fabrikgebäude, q. Silospeicher, buchs Nr. 24 614 der Kreissparkasse Alten. | Raven 0s Am Apr IOL@ beretigter : nt genannt O Nóará Ungarn nit aufgetreten. G neralleutnant ind Kriegs, erihisrat. f Wagehaus an S, 'Suli 19L3 firhen über 604,64 A, lautend auf Königliches Amtsgericht. 14) 4,48 46 Versteigerungserlös inSachen K. Neograd (Nógrád) « L ei sfommandeur o | Vormittags 103 Uhr durch das unter: | eBißer Karl, Eheleute, Busenhausen“, v. Sternenfels, A.-N. des Kaufmanns &. Bergemann, hier, wider L O as Diviston erem an A beantragt. Der Inhaber des Sparkassen- 1G P: die Handelsgesellschaft Mar Levenstein, hier.

St. Aszód, Bia, Gödöllô, I T Aden, 14. April. (W. T. B.) Hier sind zwei Pestfälle vor- [586 Verfügung. zeichnete Geriht an der Gerichtsstelle —, | hu<s wird aufgefordert, spätestens in dem A anten, | Auszahlung an die berechtigte Firma Mar omáz, Waißen (Vácz), | ekommen. Die ägyptischen Behbiven baben Mer le Schiffe aus Ln | der Es, gegen den Neue Friedrichstr. 13/14, 111. Sto>werk, i den 28. Oktober "1913, Vor- | Die Königliche Ministerial- Piltlär- Levensteln “fouate N rats d tädte St. Andrä (Szenl Aden Quarantäne verhängt. Mtetier Fri Kaiser der 6. Kompagnie | Wt 203 6 dd e ehe Grundstü mittags 10 Uhr, vor dem unterzelneien raße 52, hat bas Aufgebot Invaliden | Inhaber der Firma flüchtig ist und der S Ujpest, ; Infanterteregiments Nr. 42, wegen Fahnen- Parzellen 234/56, 1913/56, 9233/56, 931/56, Gericht anberaumten Aufgebotstermine [eine bezeichneten, bet ibr ‘hinterlegtén Geld- Liquidator de. Annahme verweigerte. R E Verdingunge!t. D Tucht, wird auf Grund der $Z 69 ff. des | 1919/56, 1914/56, 1909/56 des Karten- Rechte anzumelden und das Sparkassen- | ¿träge beantragt: L. L. 778. 82/83. Hinterleger: Gertchts- St. Alsódábas, Kiopesl, da R ; | | Militärstrafgesezbu<hs sowte der 8$ 356, | ksaits 11 und 1294/190 des Karten- | u vorzulegen, widrigenfalls die Kraft108- E iz vollzieher Kuhnow, hier. Empfangs- Monor, Nagytáta, Rácz- Die näheren Angaben über Verdingungen, die beim „Neichs- und | 360 der Militärstrafgeri{t8ordnung der blatts 11 und 1294/190 des Kartenblatts © erklärung des Sparkassenbuchs - erfolgen 1) 4,65 Sicherheit zur Hemmung | ßore<htigter: An den si legitimierend keve, Städte Nagykörös Staatsanzeiger“ ausliegen, können in den Wochentagen in dessen N Idi L T Rie Bs fal a Sti der Gemarkung Charlottenburg, hat in | ird 2 | _FEOBT | der Vollziehung des Arrestes in Sachen Eunlan sberedtiaten g nden Gaeglód, M. Kecókemót | 3| ! Expedition während der Dienststunden von 9—3 Uhr eingesehen werden.) Len gte hierdurch für fahnenfü<tis per Gran Buiitel Altenkirchen. den 9, Aprik 1913: des E bier, gegen 12) 1 A erboben geblicheue Statt j E j Ä | nummer 1357, in der Gebäudesteuerr N ; die Timm, hier, auf | 7 ¿p Sa N i i St. Abony, Dunavecse, | ' Jtalien. Stettin, den 10. April 1913. | Meaitee 1188 und ist bei einem jährlichen Königliches Amtsgericht. Grund dés Arrestbefebls. des. Aimts- beihilfe pro Juli 1882 für die am 8. Juli

Kalocsa, Kiskôrös, Kis- ; Avri Gericht der 3. Divisio 7 76 : ; E as 18- | 1882 verstordene Witwe Friedrike Wil Toni i: ürgermeisteramt in Cerenzia. 26. April 1913, Vormittags JWETICL DETL D tes Nugtungswert von 89 770 4 zu 2476,80 M | [4892] Uufgebvot. gerits 1 vom 6. Juni 1882 G. 1482.1 t nine O Us Tunfólegybät, Runen! ee e Dr Dfiander ¡ährlicher Gebäudesteuer veranlagt. Der | Die Gemeinde Groß Klins, vertreten I-W. 358. 82/83. Hinterleger: Gerichts- Os E i Ee U. L A 1 j ; E; 0E % ; ; ; 7. G P Ñ n, L D. (00, 2/00, x Versteigerungsvermerk ist am 19. Februar | dur den Gemeindevorsteher Duvke in | vollzteher Idel, hier. C mpfangsbere<tiäter : Militär Pensionskasse, hier. Empfangs-

Generalleutnant und / Kriegsgerichtsrat. | 1913 in das Grundbu eingetragen. | Groß Klins{h, Prozeßbevollmächtigter: | Auf Anordnung des Gerichts. berechtigte: An dié drei \. Zt. minorennen

Ungarn K. Gömör és Kis-Hont, 69 | K. Veröcze, N [5858] Fahneufluchtserklärung.

|

4 Sohl (Zölyom) ) : c Eszéf Ala am 9. April 19183. K. Hajdu, M. Debreczin| | 70 a Aan (Zágráb), M. | F |

9

Y

l

Maule S@weine- | Notlauf [5669] Zwangsversteigerung. U t Königreiche Roß| lauen- | (S&weine-

und Länder seuhe | 90 Schweine Zahl der verseucbten

Komitate (K. Stuhlbezirke (St.) Munizipalstädte (M.)

Nr. des Sperrgebiets

Gemeinden

Gemeinden

| Gemeinden Höfe

o! Gemeinden

pem O

2

8a. Oesterreich. Niederösterreih

Ja

V3 J co

era

DD

_—-—-

| U CD

—— Q 02 De

T

2

3

4+ ï g Oberösterreih 3 1 S 3

{s |_rS

t bo LS

O l C G E G5 DO me

Steiermark

| O C A i C3 C | C3 C5 i i f (A

2 Kärnten n Krain Küstenland

S

Ms B J C0 i i O

V2

Do D O i Q O

[R Sts i: 10 Uhr: Bau einer Wasserleitung. Voranschlag 65 947,10 Lire. S L Baba gl: : Zeugnisse 2c. . und vorläufige Sicherbeit (3400 Lire) bis 24. April K. Presbura (Pozsony), 1913. Entgültige Sicherheit 6800 Lire. Näheres in italienischer

V3 L bi > Go D

_—

0M NP N PROLLINAaAI

Galizien

Bukowina Dalmatien

b. Ungarn. K. Abauj-Torna, M.Kaschau

Fehör)

St. Arad, Borosjenö, Elek, Kisjens, Magyarpécska, Világos, M. Arad

St. Boros\ebes, Mária- radna, Nagyhalmägy, Tornova

K. Árva, Uptau (Liptó), Turócz

St. Bácsalmás, Baja, Topolya, Zenta, Zombor, Städte Magyarkanizsa,

enta, M. Baja, Maria heresiopel (Szabadka), Zombor

St. Apatin, Hódság, Kula,

alánka, Obecse, Titel,

eusaß ( blya, M. UIBGE o rie M. Fünfkirchen écs K.Bars,Hont, M.Schemniy (Selmecz- 6s Bélabánya) K. Békss K. Bereg, Ugocsa

St. Beretty6ujfalu, De-

recsfe, LErmihályfalva, Margitta, Särrét, Szó-

kelyhid . ;

St. Csóffa, 1:lesd, Közyont, Biharkeresztes, Szalärd, M. Großwardein (Nagy-

q várad)

St. Ból, Belényes, ‘Ma-

: yarcséke, Nagys8zalonta, Tenke Vaskó

K. Borfod, M. Misfkolcz

K, Kronstadt (Brassó), Háromsz6k

K. Csanád, Csongrád, M. Hódmezövásárhely, Sze- gedin (Szeged)

F U

K Gran (Esztergom), Raab (Györ), Komorn

Komárom), M. Györ,

K Stubliwei enburg(Fejér) .Stuhlwe ; M. ¡2184 fi L (Szókes-Fehérvár) . .-

K. C Hermannstadt (Szeben) . - . «

l lol

2 1 1

|

Co)

D

EELEH L Las t Baal omtótol Aal Alz | ear tors | A | | | | ooo i do | e mio H b i ÈS O5 L S ano loe Il | Iacotolwl | anl ats

tals F111 11144

l L Ee l aal lol S

Ll

M. Pozsony

K. Sáros

St. Igal, Lengyeltót, Marczal, Tab

St. Barcs, Csurgó, Ka- posvár, Nagyatád,Sziget- vár, Stadt Kaposvár . .

K. Szabolcs

K. Szatmár, M. Szatmäár- Nömeti

K. Zips (Szepes)

K. Szilágy

K. Szolnok-Doboka .

St. Buziásfürdós, Közyont, Lippa, Temetrókás, Uja- rad, Vinga, M. Temesvár

St. Csák, Detta, Weiß- firhen (Fehértemplom), Kevevár, Werschetß (Ver- secz), Stadt Fehórtem- plom, M. Versecz . . « -

K. Tolna

K. Thorenburg (Torda-

_Aranyos)

St. Csene, Großkikinda (Nagykikinda),Nagyszent- miklós, Párdány, Per- jámos, Törökbecse,Török- kfanizsa, Hatzfeld (Zsom- bolya), tadt agy- kfifinda

St. Alibunár, Artalfalva, Bánlak, Módos, n becsfkerek (Nagybecskerek), Pancsova, Stadt Nagy- becskerek, M. Pancsova

K. Trentschin (Trencsén) .

K. Ung, St. Homonna Mezölaborcz, Szinna, Sztropkó

St. Bodrogkôz, Gälszécs, Nagymihäly, Sárospatak, Sátoraljaujhely, Sze- reucs, Totkaj, Varannó, Stadt Sätoraljaujhely .

St. Czelldömölk, Felföör, Güns (Ks8zeg), Nóömet- ujvár, Sárvâr, Stein- amanger (Szombathely), Städte Köszeg, Szom- bathely

S. Körmend, Olsniz (Mu- raszombat), Szentgott- bárd, Eisenburg(Vasvár)

K. Weszprim (Veszpróm). |-

St. Balatonfüred, Kesz- thely, Pacsa, Sümcg, Tapyolcza, Zalaegerszeg, alaszentgrót, Stadt alaeger8zeg

St. Alsólendva, Cfáktor- nya, Letenye, Nagykantzsa, Nova,Perlak,StadtGroße- faniz¡za (Nágykantzsa) .

M Fiume

Kroatien-Slavonten.

K. Belovár - Körös, Va- rasdin (Varasd), M. Va-

K. Pozsega « , i K. Eee (Szeróm), M. Sermlin (Zimony). . .

Sprache beim „Reichsanzeiger.“

Belgien. Lastenhefte können, wenn ni<ts anderes vermerkt, vom Bureau des adjudications in Brüssel, Rue des Augustins 15, bezogen werden.

_.28...April 1913, 12 Ubr. Station Lüttih-Guillemin: Lieferung von Pflaster-, Rand- und Kovfsleinen für die Stattonen Lütrih-Guillemin und Bois-des. Breux. 5 Lose. Gesamtsicherheits- leistung 14 100 Fr., Speztiallastenheft Nr. 934, kostenfrei. Ein- geschriebene Angebote zum 24. April.

29. April 1913, Vêittags. HUôtel de ville, Antwerpen: Bau eines eisernen Güters<huppens westlih vom Bassinkanal. 302 400 Fr. Sicherheitsleistung 20 000 Fr. Eingeschriebene Angebote zum 28. Avril, Bedingungen vom Stadtsekretariat.

29. April 1913, 10 Uhr. Administration Communale in

Sqaerbe>® bet Brüssel, Rue de la Ruche 30: a. Lieferung be- wehrter Kabel nebst Zubehör für Hochsvannung ; b. Lieferung, Ein- rihtung und Inbetriebseßung von 11 statishen Transformatoren. Preis des Lastenhefts zu a 50 Centimes, zu þ 1 Fr., zu beziehen von der Caisse Communale, Nue de la Nuche 30. 80, April 1913, 12 Uhr. Salle de la Madeleine in Brüssel: Lieferung von 1200 m Flußkabel und 240 m Unterseekabel für die Telegraphenverwaltunag. Sicherheitsleistung 1200 Fr. Spezial- lastenbeft Nr. 120. Eingeschriebene Angebote zum 26. April.

30. April 1913, 11 Uhr. Salle te la Madeleine tn Brüssel: Neuverdingung des 13. Loses des Speziallastenheftes Nr. 101 der Post- und Telegraphenverwaltung. Zurücknahme von 11 500 alten elektrishen Elementen. Speziallastenheft Nr. 101 his, Cínge- \crtiebene Angebote zum 26. April.

Norwegen.

23 April 1913, 12 Uhr. Norwegisbe Telegraphenverwaltung in Kristiania. Lieferung von 40000 Rollen Morsepapier Nr. 2, 10 000 Rollen Morsepapier Nr. 3, 70 000 Rollen Morjepapier Nr. 4. Versiegelte Angebote mit der Aufschrift „Anbud paa morsepapir“ werden ir Bureau der Telegraphenverwaltung in Kristiania, Torvet 13, entgegengenommen. Spezifikationen und Bedingungen ebendaselbst sowie beim Reichsanzeiger und in der Redaktion der „Nachrichten für Handel, Industrie und Landwirtschaft“ im Reichsamt des Innern.

27. April 1913, 12 Uhr. Städtishes Elektrizitätswerk in Kristiania: Lieferung von 2 Kondensattonsanlagen für zwei 6000 kw Dampsturbinen des Glektrizitätswerks. Versiegelte Ange- bote mit der Aufichrift „AnbuA4 paa kondensationsanlaeg“ werden im Bureau des Elektrizitätswerks in Kristiania, Raadhusgate 19, ent-

egengenommen. Bedingungen und Zeichnungen ebendaselbst sowte eim „Reichsanzeiger“ und in der Redaktion der „Nachrichten für Handel, Industrie und Landwirtschaft“ im Reichsamt des Innern. Bertreter in Norwegen notwendig.

Türkei.

Marineministerium in Konstantinopel: Vergebung der Liefe- s von 800 Kesselrohren laut Lastenheft. Angebote bis zum 28. April 1913 an die Fntendantur des genanuten Ministeriums, wo- seibst Näheres. Sicherhcitsleitung 10 %/o. Finanzministerium in Konstantiopel: Verkauf an den Meist- bietenden von a. 30000 bis 60000 Tonnen: Webstuhl- und Maschinenzubehö teile in Schmiede- und Gußeisen. Schmiede- und Gußeisenabfälle, altez Eisen, Stahlketten- und Gisenbarrenabfälle, abgenußzte Ketten, Granaten alier Konstruktion, niht mehr ge- brauchte Eisenartikel; b. 1000 bis 1200 Tonnen Bronze-, Kupfer-, Blei- und Messingabfällen. Angebote auf die Tonne und in Gosldpiastern bere<net, in versiegeltem Umschlag bis zum 23, ‘April 1913 an die Spezialkommission in der Direktion der Kaîiser- lien Militärfabriken in Tophanc, woselbst Lastenhefte und Näheres. Sicherheitsleistung für a. 10000 türk. Pfund, für h. 5000 türk. Pfund mittels Bankgaranttescheins.

; / Chile.

Flottenstation in Talcahuano: Lieferung von 12 600 m Kabel und Zubehör. Kaution 10 0/9 vom Wert der Offerte. Eröffnung der Angebote bei der Comision Naval de Chile in London und bei der Junta Economica doe la Diroccion del Material de la Armada in: Valparaiso am 30. Mai d. J. Näheres bei der Comision Naval de Chile ‘in Sondon. unt:

Divisionskommandeur. 87. K. 25. 13.

[5861] Fahnenfluchtserklärung.

Berlin, den 7. April 1913.

Fn der Untersuhungssah? gegen den Königliches M Berlin -Mitte.

Kanonier Max Wilhelm Krieger der | 5, Batterie Fußartillerieregiments Nr. 14,

« Obe

wegen Fahnenflu<ht, wird auf Grund der | 15620 wanasverstei gerung.

$8 69 ff. des Militärstrafgefeßbuchs sowie | e Ea e ber E Io streula soll der SS 396, 360 der Militärstrafgerihts- das in L erlin belegene, im Grund- ordnung der Beschuldigte für fahnen- |ßu<Ge von Berlin (Wedding) Band 71

flüchtig: erklärt.

Blatt Nr. 1675 zur Zeit der Eintragung

Straßburg i. E., den 3. April 1913. | des Versteigerungsvermerks auf den Namen

Kaiserliches Gouvernementsgericht. [5863] Verfüguug.

der verehelichten Frau Maurernieister Marie Emilie Nosalie Lindemann, ge-

Die am 15. 12 1911 wider den Rekruten borenen Begoll, in Charlottenburg ein- Julius Kottysch aus dem Landwehrbezick | getragene Grundstü am $., Juni Gleiwiß erlassene Fahnenfluchtserklärung 19183, Vormittags 107 Uhr, durch

wird hiermit aufgehoben. Gleiwig/Neifse, 10. 4. 1913. Königl. Gericht der 12. Division.

[5862] Verfügung.

das unterzeichnete Gericht, an der Gerichts- stelle, Berlin N. 20, Brunnenplay, Zimmer Nr. 32, I Trepye, versteigert werden. Das Grundstü> Wiese (j. Aker) ==— Vet in Derlin, Transpaalstraße 3,

Die Fahnenfluchtserklärung und Be- Gt die Parzelle 1000/1 2c. des Karten- s{lagnahmeverfügung vom 1. April 1913 L e h 70 qm groß und ist gegen den Muskekier Johannes Engelke | inter Artikel 6220 der Grundsteuermutter- der 6. Kompagnie Infanterieregiments | r [le mit einem Reinertrag von 1,36 Talern Nr. 141 wird hiermit zurückgenommen, da | eingetragen. Die auf dem Grundstü er-

Engelke ergriffen ist. Thorn, den 10. April 1913.

| richteten Gebäude sind zur Gebäudesteuer no< nit veranlagt. Der Bersteigerungs- vermerk ist am 27. März 1913 in das

Gericht der 35. Division.

rin Ci T tr E

Grundbuch eingetragen. Berlin, den 7. April 1913.

2) Aufgebote, Verlust- u. |Kêntolides Amtsgericht Berlin «Wedding,

Fundsachen, Zustellungen at

u. dergl.

[5670] Zwangsversteigerung.

[5667] Berichtigung.

Die Bekanntmachung vom 20. März 1913, betreffend den Verstetgerungstermin des Grundstü>s Manteuffelstraße 13 in

Wege der Zwangsvollstre>ung soll | Zerlin i 1; 2e N Berlin N ee 18, ene Berlin Ä ol M E g E im Grundbuche von der Köntastadt Band 96 votit 9, Prt Lat In A

; EIRY N daß es im Anfang statt „Jum Wege der

Blatt Nr. 4756, früher auf den Namen

Zwangsversteigerung“ heißen myß: „Im

des Rentiers Wilhelm Prüfert zu Char- | 7 avollfreRüunga, lottenburg eingetragene, zur Zeit der Ein- D DE H vril 1913. ng tragung des Nerstetgerungsvermerks herren- | Fzni gliches Amts geriht Berlin-Mitte.

lose Grundstü, bestehend aus Vorderwohn- haus mit linkfem Seitenflügel und Hof am 2. Funi 19183, Vormittags 11 Uhr,

Abteilung 85. 85. K. 31.15.

dur das unterzeichnete Gericht, Neue [5584] Beschluss.

Ai odricbstraße 13/14, IIT. (drittes Sto>-| Das Verfahren zum Zwe>e der Zwangs- werk), Zimmer Nr. 113—115, versteigert | versteigerung des in Berlin belegenen, im werdèn. Das Grundstü> Gemarkung Grundbuche von Berltn-Wedding Band 74 Berlin ist unter Artikel Nr. 15 064 der | Blatt Nr. 1759 auf den Namen des Grundsteuertnutterrolle als Kartenblatt 43 | Malermeisters Friy Klose in Lichtenberg Parzelle 2056/78 eingetragen, 9 a 13 qm | eingetragenen Grundstücks wird einstweilen groß und na< Nr. 3813 der Gebäude- eingestellt, da die betreibende Gläubigerin iteuerrolle bet einem jährlihen Nugungs- | die einstweilige Einstellung bewilligt hat. wert von 8940 6 mit 336 S Der C 30. Mat: 1913 bestimmte betrag zur Gebäudesleuer veranlagt. D-r | Termin füll weg. Bersteigerungsvermerk ist am 24. Mai 1912| Berliu N. 90, Brunnenplag, den 10.April

in das Grundbuch eingetragen. Werlin, den 25. März 1913.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. ' : Abteilung 85. 8. K. 60. 1

N ———

[5668] Zwangêsverstetgerung.

5

1913. Königliches Amtsgericht Berlin -Wedding. Abteilung 6.

[5619] Aufgebot.

Im Wege der Han soll | Der Hauseigentümer Oskar Kalbe in

das in Berlin, Niederwallstraße 16,

be- | Berlin, Bergstraße 16, hat das Aufgebot

leaene, im Grundbuche von Werder Band 2 | folgender Sculdverschretbungen :

Blatt Nr. 133 zur Zeit der Eintragung

g. der fonsolidicrten34 (vormals 4) 9/gigen

des Bersteigerungsvermerks auf den Namen Preußischen Staatsanleihe :

des Kaufmanns Karl Sternheim zu Berlin | 1) von 1881 Lit. D Nr. 189096 und:

eingetragene Grundstü, bestehend aus | 189097 über je 500 M, A Borberges<aäftähaus mit re<tem Seiten- | 2) von 1882 Lit. G Nr. 1743 über flügel, Doppelquergebäude, zweitem reten | 600 M,

Rechtsanwalt Skopnik in Berent, hat das Zinsen: 0,11 M.

Aufgebot des Sparkassenbuchs Nr. 454 der Kreissparkasse in Berent, lautend auf 655,65 M,

das Fräulein Klara Ste>be> in Danzig- Langfuhr, vertreten dur den Prozeß-

agenten Eißfeld in Lobsens, hat das Auf-

gebot des Sparkassenbuhs Nr. 10 923 der Kreissparkasse in Berent, lautend auf 30 M, beantragt. / Die Inhabèr der Ur- funden werden aufgefordert, spätestens in dem auf den 20. Oktober 1913, Vor- mittags A7 Úhe, ‘vor dem unterzeih- neten Gerichte, Zimmer Nr. 11, anbe- raumten Aufgebotstermine ihre Nechte an- zumelden und die „Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wird. |

Berent, den 7. April 1913.

Königliches Amtsgericht.

[6036] i

Das von unserer Kassenstele ist Nüsseina ausgestellte Ginlagebuh Ne. 2696, lautend auf Ehregott Linvduer in Rüsseina, ist abhanden gekommen. Der ‘etwaige In- haber des Buches wird ‘hiermit aufge- fordert seine Rechte an dasselbe binnen $ Monaten von hette ab geltend zu machen; nach Ablauf dieser Frist wird das Buch für ungültig erklärt.

Krögis, am 14. April 1913.

Ländlicher Vorschuß-Verein ‘zu Krögis.

Dietrich.

[5308] - Aufgebot.

Der Kaufmann“ Mathias Meder in Cöln, Gertrudenstr. 23, vertreten dur die Rechtsanwälte Dr.-Bodenheimer und Dr. Broicher in Cöln, hat das Aufgebot der beiden am 1. August 1913 fälligen, von August Völker ausgestellten und von der Firma 2diker, Grimm & G. m. b. H. in Grundschöttel ‘bei Volmarstein i. W. angenommenen Wechsel über 3000 16 und 4302,56 46, die er dur< Girterung erworben hat und die ihm später, wie er behauvtet, gestohlen worden sind, be- antragt. Der Inhaber der Wechsel wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 14. März 1914, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Wechsel vorzulegen, widrigenfalls deren Kraftloserklärung er- folgen wird.

Hafpe, den 7. April 1913.

Königliches Amtsgericht.

[4385] Aufgeböt.

Der Handelsmann Fidel Heinrih in Weingarken, vertr. dur< N. -A. Hüärle hier, hat das Aufgebot eines abhanden ge- fommenen Wedtselblanketts beantragt. Der Wechsel lautet auf 323 s, ist gezogen am 5. Okt. 1912 an die Order“ „meiner eigenen" auf Friedrih Geray in Segel- bach, Post Mochenwangen. Er ist yon diesem angetiomwnen und wak am 12. De- zember 1912 fällig. Der Aussteller ist nicht angegeben, ee des Wechsel- blanketts wird aufgefördert, spätestens in dem auf Moutag, den 29. Dezember 1913, Nachmittags 3 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte anberaumten Auf- gebotstermine seine Rechte anzumelden und

2) 3,98 ff( Sicherheit zur Abwendung der Zwangsvollstre>ung aus dem Urteile des Amtsgerichts 1 vom 1. Juni 1852 C. 532. 82 in Sachen des Hand- lungsfommis Karl Troeder, hier, ‘gegen

ven Kaufmann Ferdinand“ Neuthani, ‘all.'

äFnhaber der Handlung Ferd. Neumann, hier. I. T. 364. 82/83. Hinterleger: Kauf- mann Ferdinand Neumann, hier. Empfangs- berechtigter: Ist streitig,

Zinsen 2,19 46.

3) 1 S, hinterlegt in der Streitmasse Nereinsbank in Nürnberg c/a Nabe & Herßberg ad. Caus. Rabe Subhastation. L. R. 348. 82/83. Hinterleger: König- liches Amtsgericht 1, hier. K. 87. 81. Empfangsberechtigter: Auf Anordnung des Gerichts,

4) 22,25 6 Sicherheit zur Hemmung h

der Vollziehung des Arrestes aus dem Be- \<{lusse des Amtsgerichts 1 vom 17. Junt 1882 G. 19. 82 in Sachen des Tapezierers und Dekorateurs R. Toepke, hier, wider den Hinterleger. 1. "l. 409. 82/83. Hinterleger : Georg Heinrihs, Cöln. (Empfangsberechtigter : Auf Anordnung des Gerichts.

Zinsen 0,49 é.

5) 6,595 4. Als Streitmasse zwischen dem Milchhändler Anton Pohl, hier, und den Vil<händler Wölkischen-, Ehe- leuten, hinterlegt in der Nitshmannschen Bormundschaftssache. 1. N. 413. 82/83. Hinterleger : Königliches Amtsgericht L, hter, N. 989. 82. Empfangsberecbtigter : Nach Entscheidung des Prozeßgerichts.

Zinsen 28,30 4.

6) 19,47 4 Forderung der Handlung Moriy Marx zu Leipzig aus der Zuter- RNummelsburg'|<en &FKonkur8mafsse, hinter- legt, da der Betrag troy mehrfacher Auf- forderung nicht abgehoben ijt. I. Z. 456. 89/83. Hinterleger: Konkursyerwalter Conradi, hier. Empfangsberechtigte: An die Handlung Moriy ‘Marx zu Letpzig gegen Vorlegung des Wechsels vom 15. Oktober 1881 über 137,40 6.

7) 0,40 6 Veriteigerungserlös in Sachen des Tapeziers Rudolph, hier, wider den Restaurateur Bethke, hter, hinterleut auf Sntervention des Eigentümers Nickel, hier. (Beschluß des Amtsgerichts T vom 8, 12,81 M. 2361. 81.) 1. R. 1367/81/82. Hinterleger: Gerichtsvollzieher Dorenberg, bier. EÉmpfangsberehtigter: Auf An- ordnung des Gerichts. |

Zinsen: 2,33 -M.

3) 7,70 (6 Siherbeit zwe>s Einstellung der Zwangsvollstre>ung in Sachen des Weinhändlers Cyaykowski, hter, / gegen Dritte. (Beschluß des Amtsgerichts T vom 5. Dezember 1881 C. 1486. 81.) 1. S. 1350. 81/82. Hinterleger: \ Ferd. Storbe>, hier. Empfangéberechtigter : An den Hinterleger. |

Zinsen: 0,25 e. |

J) 0,60./6 Versteigerungserlös in Sachen des Malers Albert Pohl, hier, wider den Kaufmann Joh. Friedrich, hier, hiuterlegt auf Intervention des Hauseigentüimers Zahn, hier. (Beschluß des Amtogerichts T vom 26. August 1881 M. 1554. 81.)

1. P. 1282. 81/82. Hinterleger“ Gprichts- vollzieher Wendel, hier. Empfangsbereh-

Kinder der Schöndube, 1) Karl Hetnrich Max, 2) Emil Paul Carl, 3) Emma Auguste? Hedwig.

16) 30 „4. Forderung des Allgemeinen Beamten Darlehns-Vereins aus der Lehrer Müllerschen Gehaltsabzugssache, hinier- legt, da die Abhebung nicht erfolgte. L. M. 1167. 81/82. Hinterleger: &önta- liches Amtsgericht 1 hier. M. 43. 77. Empfangsberectigter : An den Allgemeinen Beamt!en-Darlehns Verein E. G., ‘hier.

17) 0,81 6. Forderung des A. Holz- bausen aus der Lehrer Müllershen Ge- haltsabzugssache, hinterlegt, da die Ab- hebung nicht erfolgte. I. M. 1168. 81/82. Hinterleger: Königliches Amtsgericht I, hter. M. 43. 77. Empfangsberetigter : Un den Leinenhändler Albert Holzhausen,

ier.

118) 8,49 M. Forderung der Handlung H. Baum, hier, aus dexr Lehrer Müler- \chen Gehaltsabzugbsache, hinterlegt, weil der der „Forderung zu Grunde liegende Wechsel nicht beigebracht war. 1. M. 1166. 81/82. _Hinterleger: Königliches Amts- gériht T, hier. M. 43.77. CEmpfangs- berehtigter : Auf Anordnung des Gerichts.

19) 5,46 M Bersteigerungserlös in Arrestsachen der Handlung Gebr. Reißner, hier, wider den Bälkermeister Buntebarth, hter, hinterlegt, weil darauf no< Anspruch erheben: der Kaufmann Hetnri<h Meyer, hier, und: der Kaufmann Siegmund Lissen- heim, hier: I. R. 748. 82/83. Hinter- leger: Gerichtsvollzieher A. Müller, hier. Empfangsberechtigter: Auf Anordnung des Gerichts.

Zinsen: 1,29 M.

20) 12,25 M. Versteigerungs8erlös in Sachen der Firma H. Carl Spiegel, hier, wider den Carl Shmaßow, hier, hinter- legt auf Intervention der Handlung Mittenzwey, bier. 1. S. 1208. 81/82. Hinterleger: Gerichtsvollzieher Herr A Fiedler. Empfangsberechtigter: Auf An- ordnung des Gerichts.

Zinsen: 3,19 M.

Die Beteiligten werden aufgefordert, svätestens in dem auf den 24. Juni L983, Vormittags UU Uhr, vor dem unterzei(neten Geriht, Neue Friedrich- straße 13/14, 111. Sto>werk, Zimmer 143, anberaumten Aufgebotstermine ihre Nechte anzumelden, widrigenfalls sie mit ihren Ansprüchen ‘gegen die Staatskasse werden ausgescblossen werden. :

Berlin, den 15. März 1913. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 154."

[5622] Aufgebot.

Der Gutsbesitzer Emil Klötmäann aus Flierih bei Unna hat beantragt, den Hypothekenbrief aufzubieten, welcher übèr die folgende, im Grundbu von Oberaden Band 11 Artikel 47 auf Grundstücken der Witwe Fahrhauer Friedri<h Grünewald, Henriette geb. Peppmeier, von Vberaden, in provinzieller westfälisher Gütergemein- {aft mit ihren Kindern lebend, ein- getragene Post ausgestellt ist:

„790 M rü>ständiges Kaufgeld mit 5 9/6 Zinsen: für den Landwirt Schulze-Aden zu Dberaden aus dem Kaufvertrage vom