1913 / 89 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

6588]

Uatiea - Gesellschast für Verziukerei 1. Elsenkouftruktion

vorm. Jacob Hilgers, Rheinbrohl.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- | H

schaft beehren wir uns, zu: der am Dieus-

tag, den 20. Mat d. J., Vormittags

1E2 Uhr, im Sitzungssaale des Bank- hauses Sal. Oppenheim jr. & Cie. in

C3ln stattfindenden ordentlichen Gene-

ralversammlung hierdurch einzuladen.

__ Tagesorduunug:

1) Bericht des Vorstands und des Auf- sihtsrats über das verflossene Ge- {chäftsjahr und Vorlegung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung.

9) Genehmigung der Bilanz und Er- teilung der Entlastung für den Vor- ständ und den Auffichtsrat.

3) Beslußfassung über die Verwendung des Reingewinns.

4) Wahl zum Aufsichtsrat.

Stimmberechtigt find diejenigen Aktio-

näre, welche gemäß § 13 des Statuts

ihre Aktien wenigstens eine Woche vor dem Tage dér Versammlung

in Cöln bei dem Bankhause Sal.

Oppenheim jr. & Cie., bet dem A. Schaaffhausen’schen Bankvereiti, in Berlin bei dem A. Schaaffhausen- schen Vankverein, bei dem Bankhause C. Schlefinger- Trier & Co., Commandit- Gesellschaft auf Aktien, in Fránkfurt a. M. bei der Deutschen Effekteu- und Wechselbauk oder bei der Gésellschaft selbst hinterlegt haben, ober den Nachweis der rechtzeitigen Hinterlegung bei einem Notar erbringen. / Rheinbrohl, den 14. April 1913. Der Auffichtsrat. Emil Frethêrr voñ Oppenheim, Vorsitzender.

[6521] - Sächsish-Köhmische Dampfschiffahrts-Geselschaft. Die Aktio äce der Sächsish-Böhmischen

Dampfschiffahrts-Gesellshaft werden hier-

dur zur, diesjährigen, Sounabeud, den

17. Mai, Nane 4 Uhr, im

Salon des in Dresden-A. am Terrassen-

ufer liegenden Oberdeckdampfers „Kaiser Milhelm 11.“ abzuhaltenden 77. ordeut-

[6576]

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- saft werden hierdurch zu der am S. Mai 1913, Vormittags n uhe, tim

otel _ Bristol, Berlin, . {stattfindenden elften ordentlicheu Generalversamm- lung eingeladen.

FRRTEN E

1) Geschäftsbericht des orstands und Aufsichtsrats über das Jahr 1912 und Vorlage der Bilanz nebst Ge- winn- und Verlustrechnung. :

9) Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Nerlustre(nung und über die Er- teilung der Entlastung an die Mit- glieder des Aufjichtsrats und den Vorstand.

3) Wahl eines Mitglieds zum Auf- ichtsrat.

Ueber die Berechtigung zur Teilnahme an der Generalversammlung sagt § 29 unserer Sazungen folgendes:

„Zur Teilnahme an der General- versammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welche spätestens am 2. Werk- tage vor der anberaumten General- versammlung bis 6 Uhr Abends bei der Gesellschaftskasse oder bei anderen, in der öfentlihen Bekanntmachung zu be- zeihnenden Stellen : ;

a. ein Nummernverzeichnis der zur Teilnahme bestimmten Aktien einreichen,

b. thre Aktien oder die darüber lautenden PinterlagangE deine der Reichsbank hiriter- egen.

Dem Erfordernis zu b kann auch durch Hinterlegung der Aktien bei einem deut- schen Notar genügt werden,“

Außer an unsere Kasse in Wath- lingen bei Celle können die Nummern- verzeihnisse und Aktien auch an die Essener Creditanstalt, Esseu, Ruhr, eingesandt werden :

Wathlingen bei Celle, den 14. April

1913. Der Auffichtsrat der

Kaliwerke Niedersachsen zu

Wathlingen Aktiengesellschaft. Gustav Stähr, Vorsigender.

[6580] Farbwerk Mühlheim vorm. A. Leonhardt & Co.

[6560] 4 Actien-Buckerfabrik Watenstedt. Für die an Stelle der äusges{hiedenen fünf Aufsichtsratsmitglteder sind in der Generalversammlung am 6. März 1913 wieder, resp. neu bis 31. März 1917 ge-

wählt: Gutsbesißer Richard Siemann zu Ge- vensl[eben, Gutsbesitzer Heinri Meier zu Beier-

stedt, SLOURE Heinrich Günther zu Barns-

orf, PUNEBEE Friedri Kahlfeld zu Barns-

orf, Gutsbesißer Ferdinand Schliephake zu Watenstedt.

Es besteht jeßt der gesamie Aufsichts- rat aus vorstehend benannten fünf Mit- gliedern und den Herren:

Gutsbesißer Heinrih Schliephake zu

arle,

Doe Heinrich Giltner zu Beier- edi,

Landwirt Heinrich Horstmann zu Inge-

leben, Landwirt Oito Ebeling zu Watenstedt. Watenstedt, den 11. April 1913. Vorstand der Actien- Zuckerfabrik Watenstedt. H. Schliephake. Fr. Möhrig.

[6473] Kammgarnspinnerei

Kaiserslautern in Kaiserslautern. Bilanz per 31. Dezember 1912.

An Aktiva. M S Gemianlae 92 338 970/92 Nohmatertalien u. Fabrikate | 5 634 394/45

Kassa und Wechsel... . | 217 6595/39 Debitoren 3389 61611

Per Passiva. Aktienkapitalkonto . . . ObligatorischerNReservefonds-

Or C e av ete Spyezialreservefondskonto 1 Spezialreservefondsfkonto IT Spezialreservefondskonto II1 Dispositionsfondskonto . . Delkrederekonto Darlehenkonto (Depositen)

4 000 000|—

483 500 632 000 368 014 100 958 240 000 20 000

1 236 179

[6003] Schlesische Aktiengesellschaft für Bierbrauerei und Malzfabrikation

in Landeshut.

In der heutizen Auslosung unserer Teilschuldverschreibungen find nach- stehende Nummern gezogen worden :

S 14 72 111 198 203 221 265 301

341 380 433 472 517 579 582 609

627 646 681 755 759 835 856 863

898 913 1013 1033 1044 1118 1127

1134 1216 1239 1343, deren Einlösung vom L. Juli 1913 ab bei dem Schlesischen Baukverein in Breslau, bei der Deutschen Bauk in Berlin und bei der Gesellschafts- fasse in Laudeshut i. Schl. erfolgt. Mit demselben Tage hört die Verzinsung der ausgelosten Nummern auf.

Landeshut, 1. April 1913.

Schlesische Aktiengesellschaft für Bierxbrausrei une M ME Ion,

iepel.

[6021] Lobsaun Asphalt Gesellshaft Amsterdam.

Allgemeine Versammlung von Aktio- nären Mittwoch, den 30, April 1918, Nachmittags 3 Uhr, im Gebäude der Gesellshaft „Tot Nut van ’t Algemeen“, N. Z. Voorburgwal 212 in Amsterdam.

Aktionäre, welche sich an den Berat- \{lagungen und Abstimmungen beteiligen wollen, haben ihre Aktien oder die Be- scheinigung von deren Niederlegung an der Niederländishen Bank vor dem 27. April d. J. niederzulegen bei der Firma Dunlop Co., Damrak 74, hierselbft, gegen einen ÉEmpfangs\chein , der zugleih als Eintrittskarte zur Versammlung dient.

Tagesordnung :

Fahresbericht.

Bilanz und Gewinn- Verlust-

rechnung.

Neuwahl für ein Mitglied des Auf-

fichtsrats.

Vorschlag zur Abänderung der Statuten.

Die Bilanz sowie die Gewinn- und Verlustrechnung über das Buchjahr 1912 liegen zur Durchsicht der Aktionäre vor im Geschäftslokal der Gesellschaft, Stad- houdersfkade Nr. 143, von heute an bis

und

6586] ‘Rheinische Chamotte- und Dinas-Werke, Cöln a. Rh.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zur ordentlichen Generalver- sammlung, welche am Dienstag, den 6. Mai 1913, Nachmittags 4 Uhr, im Hotel Monopol zu Cöln stattfindet, ergebenst eingeladen.

_ Tagesordnung :

1) Geschäftsbericht - des Vorstands und Bericht des Aufsichtsrats über das Geschäftsjahr 1912, Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- A fowie Beschlußfassung über diese Vorlagen und die Verteilung des Reingewinns.

2) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. /

3) Aufsichtsratswahl.

Wegen Teilnahme an der Generalver- sammlung verweisen wir unsere Aktionäre auf § 28 des Gesellshaftsvertrags, wo- nah die Hinterlegung der Aktien bis spätestens 30. April d. J., Abends 6 Uhr, zu erfolgen hat.

Als Hinterlegungsstellen sind außer den Gesellschaftskassen zu Cölu, Esch- weiler, Mehlem, Bendorf, Ottweiler, Siershahn und Hagendingeu folgende Banken bestimnit : :

Deutsche Bank in Berlin,

Bank für Handel und Judustrie in Bevrlin und Düsseldorf,

Bergisch Märkische Bauk Köln in

n,

Eschweiler Bank in Eshweiler,

Gebrüder Röchling in Saarbrücken,

Leop. Seligmann in Cöln und Kos lenz.

Cöln, den 14. April 1913.

Der Auffichtsrat. F. L, Kruft , Vorsitzender.

[6472]

I. Mehlich Aktiengesellschaft in Berlin.

Bisanz vom 318. Dezember 192.

An Aktiva. s Grundst.- und Gebäudekonto | 621 800|— Dampfmasch.- und Dampf- |

kefselkonto

Bilauz per. 31.

Atftiva, Grundstüsfonto ; zu: Grundstücksregulierungen Straßenregultierungen

Kasse (ffekten Debitoren gnventar : , Zugang in 1912

Abschreibung Sgulbaukaution Aftivrententapital gftivhvpotheken Perwaltungsgebäude einschl. Grundstück

Aftienkapital : Grundstücksamortisationskonto zu in 1912 Kreditoren Rückstellungen für Pflasterungen : a. vor Gemeindegrundstücfken b. vor Privatgrundstücken Rückitellung für Bemeindebauten Passivrentenkapital Passivhypotheken Reservefonds

} Gewinnvortrag

Gewinn in 1912

M

9 047 076 19 610 35 19 148,57

Gewinn- und Verlustkonto.

A Ld

2066 835/11 1493/47 2674/60

31 283/68

H

99 000|— 1 78080 337 965/53

42 882/928 |

2513 916/47

9 000 000 -

149 341 |- 166 449171

|

|

30 945/40 45 000 41128111 48 000|—

1101/10 20 921/34 11 029/81

2513 916/47

mora

Debet.

Abschreibungen auf Grundstücksverkäufe :

a. Ueberweisung auf Grundstücksamortisationskonto .

M 36 040,—

þ. Ueberweisung auf Kto. Rückstellung für Pflafste-

rungen c. Kirchendotation

h Abschreibung auf VFnventar ÿ Unkosten

| Provisionen

| Ortsverwaltung

Steuern

E Gffetten (Uebel) e ao s é | Gewinnvortrag Ï Gewinn in 1912

In den Reservefonds fließen 5 9/9 von M 11 029/81 = 551,50, sodaß si der vorjährige Gewinnvortrag um 4 10 478,31 erhöht. |

6 638,—

403/50

L 90 921,34 11 029,81

M

43 081 58 30 5T1

40/25 [ |

75

1 7 2910|

101

31 951

[16476] Vereinigte Decfenfa bi Vilarz ver 31. Dezember 1912.

Aktiva.

Liegenschaften und Gebäude . . Abschreibungen

Maschinen, Gerätschaftén und Fuh Abschreibungen

Vorräte an Material, Halbfabrikaten u. Fabrikaten

Effekten

Bn n S eaen asse und Poftschec

Wechsel

Debitoren

Versicherungen : Boräusbezahlte Prämien

Soll.

Abschreibungen Gewinnsaldo

e E E

E é 924 847,65 | 27 745,45} 897 iee rwesen | M6 465 645,31 | 49 416.71 416 2286 1 043 0160 224 0236 51 585|6 57 9921

694 436/18 |

l

Mb 77 16211

4 24 132 150\—

18 093/05

3 534 628/13 Gewinn- und A 951 842/56 329 004 72

brifen Calw A. G. in Calw Württemberg.

i Passiva.

A

1 500 000|— 1.000 000 9 632/50

235 000/— 265 000/—

Aktienkapital Obligationen Obligattonenzinsen : unerhobene am 1. San. 1913 fällige Zinsen . 0 || Neservefonds 9 Spezialreservefonds 3 Wohlfahrtsfonds h —- vorhandene Wertpapiere . . 7 | Arbeiterunterstüßungsfonds 5 | Talonsteuerrüdcklage 0 |} Kreditoren Gewinn und Verlust: Saldo am 1. Januar 1912 . Genn Pro 19D E 21

40 619 95 53 142110 1 500/— 184 891/02

95184256 3.534 628|13 Haben. Ab 4 E 34 52189 994 482/90 329 004/72

Verlustkonto.

6 | Saldovortrag aus 1911 BotelebonbentBut A a a v tai s Das

Laut Beschluß der heutigen Generalversammlung wird der Dividendenschein Nr. 8 unserer Aktien vou heute ab

mit /( 110,— an unserer Ges Calw, den 11. April 1

ane eingelöst.

Vereinigte Deckenfabriken Calw A. G.

[6464] Walther & Cie. Aktiengesellschaft in Dellbrück

Vilïanz per 218. Dezember 1912.

(Vez. Cölu).

Passiva.

Aktiva.

1) Grundstückskonto

H |2) Gebäudekonto

Bg I epa

Abschreibung 3) Maschinenkonto Zugang 1912

Abschreibung 4) Werkzeugmaschinenkonto U E

Abschreibung

9 |5) Ausrüstungs- und Utensilienkonto

Sudang 192

Abschreibung

A 205 000|— 5 334/56 310 334/56

15 334/96 13 000|—

[—

T3 000 6 000|— 58 000|— 41 18861 99 188/61

S5 000 14 842/47 99 84247

Mh 80 000

19 188 611 80 000|—

70 000|—

M 640 000/;— 89 000|— 11 000|— 14 000|— 14 763/51

[S

¡— 1) Aktienkapitalkonto

2) Reservefondskonto

3) Spezialreservefondskonto

4) Delkrederekonto

5) A. Schaaffhausen’ scher Bankverein .

6) A. Sqhaaffhausen’sher Bankverein,

Trattenkonto 250 000'—

7) Kontokorrentkonto : | Kreditoren 4642723537 | Anzahlungen . ., 13351,64]| * 440 587/01

8) Nücfständige Montagen u. Provifionen | 200 000|—

9) Gewinnvortrag aus 1911 10 127/57

10) Reingewinn 1912 71 798/21.

| 7 000/- 2

| | | | |

|

423 445 99 356 200 66

16 074/98

13 554/67

| 1 1741276/30 Verlust- und Gewinnkonto am 2A. Dezember 1912.

M S 992 567 66 | 1) Per Gewinnvortrag aus 1911 285 674/95 | 2) Warenkonto 109 095/36

70 365/64 200 000 |—

81 925 78 969 629/39

33 900|—

120 531!8 84 000|— M ele

240 566 29 842 47 5 j 2e 25 211

3 140 583 130 000

Sparkassakonto

Fean Schoen-Stiftung . -

F Leonhard-Stistung

Kreditoren

Interimskonto, laufende Verbindlichkeiten ¿

Gewinn- und Verlustkonto: Gewinnvortrag

von 1911 . 46 752 25

Neingewtnn i 1912. 862:097,66

lichen Generalversamuilun eingeladen. Feder Aktionär hat \sich dur Vorzeigen einer Bescheinigung über die Anmeldung und Hin'erlegung seiner Aktien gemäß §6 des Gesellschaftsvertrages auszuweisen. “Die Hinterlegung und Anmeldung haben erer ans am 14. Mai d. J+ zu er- oigen. E , Anmeldestellen sind: die Dresdner Bank, die Allgemeine Deutsche Credit- Anstalt Abtheilung Dresden, die Mitteldeu!sche Privat - Bauk Atktieagesells{aft und die Gesellschaftskasse, sämtlich in Dreêëden.

¡um 29. April d. I. inkl., wo für sie zu- gleih ein Bericht bezügli des Vorschlags zur Abänderung der Statuten erhältlich ist

[1011]

Werkzeugmasch.-Konto Werkzeugkonto Fabrikeinriht.-Konto . . . Elektrishe Beleucht.-Konto Brunnenanlagekonto . ..

vas D î Modellkonto A 20A Vereinigte Kunstseide Fabriken Handlungsutensil.-Konto

Aktiengesellschaft, Frankfuri a.M. | Patentefonto 1

Die Generalversammlung unserer Ak- | Assekuranzkonto . .. 4 293 v ° S d G tionäre vom 12. März 1913 hat be- | Warenkonto . 244 500 Neu-Finkenkrug Terrain- Aktiengesellschaft. 2= |\{lossen, das Grundkapital von nom. | Koútokorrentkonto, C. Kanig. G. Merz: ; 2, Lohnkonto Æ4_3 650 000,— um non. #6 2190 000,— | Debitoren. . . 409 922/50 3) Betriebskonto 37 092/70 4) Abschreibungskonto

bur I D s G ar : [6485] in 2 auf nom. ,— herab- eftenkonto 196 194/40 S A : 3 5) Rückständige Montagen u. Provisionen . 4 432/16 H. Maihak Aktiengesellschaft in Hamburg. |6) , Bilanzkonto |

zuseßen. Wir fordern in Gemäßheit | Kassekonto dieses Beschlusses unsere Aktionäre auf, | Separatzinsenkonto . . 901/90 Debet. Gewinn- und Verlustkonto ver 1912 Kredit. 97 691/50 aas - e

ihre Aktien nebst Erneuerungsscheinen und | Effektenkonto des Pens.- | aim iteitt en M 1 670 434/56

in Mühlheim a/Main.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zu der Dienstag, den 20. Mai a. €., Vormittags 1A Uhr, im Bureau des Königl. Notars Herrn Justizrat Dr. Delsner in Grauiuet a. Main, Bockenheimerland- straße 2, 1, stattfindenden 18. ordent liczen Geueralversammluug ergebenst eingeladen.

Tagesordnung : 1) Geschäftsberiht und Fahresabs{chluß für 1912.

2) Entlastung des Vorstands und Auf-

sichtsrats.

N Berwengung e Nei ificht i Der Salon ist geöffnet von Nachmittags 4) Ergänzung8waht fur den Aust gra. 3 Vhr an, Séluß der Anineldung erfo!gt | Unbeschadet der gefeßlichen Bestimmungen um 4 Uhr. über die Hinterlegung der Aktien bei einem Gegenstände der Tagesorduung siud: | Notar haben diejenigen Aktionäre, welche

1) Vortrag des Geschäftsberichts und [an der Generalversammluna teilnehmen

6) Warenvorrat

7) Kontokorrentkonto (Debitoren) 8) Wechselkonto

9) Kassakonto

Kredit. | 20 921/34 94 556 1 247/23 3 807/24

120 531/81

i Gewtnnvortrag Erlós aus Grundstücksverkäufen abzüglih der Wertzuwachssteuer . . Zinsensaldo

} Pachten und Mieten

| 1741276130 Haben.

M

Soll.

Verlin, den 31. Dezember 1912. F

10 127/57

1) An G-\{äfisunkosten 959 501/82

" 908/349 11 580 636

Gewinun- und Verlustkonto ver 31. Dezember 1912.

Per Haben. M H Gewinnvortrag 46 752 N

969 629/39

Die Divideudeuscheine Nr. 39 werden mit 6 2410,—

pro Stück der Aktien à #6 3000,— und die Dividenden-

scheine Nr. 39 bezw. Nr. 4 mit 4 8§0,— pro Stück der

Aktien à 46 1000,— per sofort durch den A. Schaaffhausen”- schen Bankverein in Cöln eingelöst.

Dividendenscheinen pro 1913 und ff. bis spätestens 3. Juli a. e. bei den nach- verzeihneten Stellen einzureichen : in Darmstadt bei der Bank für | Per Handel und Judustrie,

P 16

67

37 032 152 542

Bruttogewinn pro 1912 1 478 25376 1 Per Betriebs-

An géwinn .

Verlustsaldovortrag | Betriebs- und Handlungsunkosten

Maschinenkonto, Abschr. 46 9 264,89

In deñ Aufsichtsrat wurde das ausscheidende Mitglied Herr Direktor Joseph Schulte in Cöln wieder- und die Herren Bankdirektor Franz Königs in Cöln und Fabrikdirektor Ernst

1 525 006/0 1 Passiva. 265 9604/0

A Soll. n oll Aktienkapitalkonto . . ..

1 000 000

bschlusses das abge- | wollen, ihre Aktien ohne Couponsbogen n Ee O0, D O nebst doppeltem Nummernverzeichnis späte-

stens am dritten Werktage vor der Generalversammluug bei der z Gesellschaftskasse in Mühlheim a. Main oder der Direction der Disconto-Gesellschaft, Frankfurt a. Main, i d zu hinterlegen, wogegen ihnen die Ein- trittskarten ausgehändigt werden. : Mühlheim a. Maiu, den 14. April

1913. i: Der Aufsichtsrat. _ Dr. Frit Hallgarten, Vorsitzender.

laufene Geschä!tsjahr. i

92) Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der Jahresrechnung für 1912 und Beschlußfassung über Genehmi- gung der Jahresrechnung und über Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3) Bes{luyfassung

des Reingewinns.

4) Aufsicht3ratswahl.

Dresden, am 15. April 1913.

Der Aufsichtsrat der Sächsisch - Böhmischen Dampf- schiffahrts-Gesellschaft.

Justizrat Dr. jur. Georg Stö el,

Vorsitzender.

Im direkten Anschluß an die General- versammlung findet bei günstiger Witte- rung eine Fahrt mit Dampfschiff „Kaiser Wilhelm 11.“ statt.

Bei der am 3. April 1913 erfolgten notariellen Auslosung wurde von den 4} °/oigen Leilshuldverschreibungen unserer Gesellschaft vom Jahre 1901.

Serie V1, enthaltend die 50 Stüde

Nr. 251—300 à 4 1000,—, ausgelost.

Die Nüefzahlung dieser ausgelosten Teilshuldverschreibungen, deren Verzinsung am 30. September 1913 endet, erfolgt zuin Nennwert ab L. Oktober 1913 gegen Einlieferung der betreffenden Teil- \chuldverschreibungen und der dazu ge- hörigen noch nicht fälligen Zinsscheine außer an der Gesellschaftskasse in Dresden bei den obenbezeichueten Bankhäusern.

[6564] Aachener Aktiengesellschaft zux Unterstüßung hülfsbedürftiger

Personen männlichen Geschlechts. Die Herren Aktionäre werden hierdurch zu der am Mittwoch, den §0. April ds. Js., Nachm. % Uhr, in unserem Geschäftslokale in Aachen, Alexianer- graben 33, stattfindenden Generalver- fammlung eingeladen. Tagesorduung:

1) Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und Gewinn- und Verlust- rechnung für das Jahr 1912 sowi? über die Gntlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

2) Wahlen zum Auffichtsrat.

Aachen, den 14. April 1913,

Der Vorxstaud.

über Verwendung

[6577] Perliner Speditions- und Lagerhaus Actien- Gesellschaft

(vormals Barß & Co.).

Zu der am Donnerstag, den 8. Mai cr., Vormittags Lil Uhr, im Geschäfts- lokale der Gesellshaft , Kaiserstraße 41 hierselbst, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung werden die Herren Aktionäre der Gesellschaft hiermit eîn-

geladen. Tagesordnung :

1) Bericht des Aufsichtsrats und Vor- stands über die Lage des Geschäfts unter Vorlegung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung und des Ges@äftsberihts für das Jahr 1912.

9) Bes&blußfassung über die Bilanz und das Gewinn- und Verlusikonto sowie die Gewinnverteilung.

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Diejenigen Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aftten bis zum 5. Mai, Nachinittags 6 Uhr, bei der Gesell- \chaftskasse, Kaiserstr. 41, oder bei dem Bankhause Georg Fromberg «& Co., Berlin, Jägerstr. 9, zu deponteren. An Stelle der Aktien können au Hinter- legungsscheine der Reichsbank oder eines deutschen Notars depontert werden, do müssen die leßteren die Beshetnigung ent- halten, daß die darauf nah Nummern verz-ihneten Aktien nur gegen Rückgabe des Hinterlegungs\heines oder erst nach Schluß der Genecalyecsammlung ausge- liefert werden.

Berlin, den 15. April 1913.

Der Vorstand.

Max Fiedler. Eduard Prüker.

179 303/70

149 431/14 287 421/26 908 849/91

1 525 006,01 Kaiserslautern, im Februar 1913. Kammgaruspinnerei Kaiserslautern. Der Vorstand.

Hans Schoen. Jacob Leonhard.

Wir haben die vorstehende Bilanz mit den Büchern verglichen und in allen Teilen übereinstimmend gefunden.

Kaiserslautern, den 18. März 1913.

Emil Caesar, Kommerzienrat. C. Theodor Jacob. Carl Raquet.

Dur Beschluß der Generalversamm- lung vom 12, April 1913 wurde die Dividende auf #4 140,— per Aktie festgeseßt und die Einlösung kann gegen den Gewinnanteilshein Nr. 3 pro 1912 sofort an unserer Kasse sowie

bei der Filiale der Rheinischen

Creditbauk in Kaiserslautern, bei der Filiale der Vfälzischen Bänk

vormals Louis Dacqué in Neu-

stadt a. d. Haardt,

bei der Deutschen BVáuk Filialé

Frankfurt in Frankfurt a. Main, bei der Vauk von Elsaß und Lothringeu in Straßburg und Mülhausen“i. Els. erfolgen.

Bei der Ersaßwahl von zwei Aufsichts- ratsmitgliedern wurden die statutenmäßig T Herrén

aniel Schoen, Rentner, Mülhausen i. Els, und Carl Raquet, Bankdirektor, Kaisers- lautern, wiedergewählt.

Die Stelle des durch Tod ausgeschiedenen Herrn W. Haerle, Basel, wurde vorläufig nicht wiederbeseßt.

Demnach besteht der Auffiht8rat aus folgenden Herren: i

Wilhelm WJaenisch, Kommerzienrat,

Kaiserslautern, Vorsitzender, Emil Caesar, Kommerzienrat, Fabrikant, Kaiserslautern, stellvertr. Vorsißender, Dantel Schoen, Rentner, Mülhausen

i. Gl\.,

Carl Raquet, Bankdirektor, Kaisers- lautern,

Fr. Neumaver, Justizrat, Kaiserslautern,

Franz Bubl, Reichsrat, Weingutsbesißzer, Deidesheim.

Abschreibungen

bezahlte Steuern und Um- lagen

bezahlte Zinsen u. Skonti

Gewinnsaldo „e ae

in Fraukfurt a. M. bei der Filiale der Bauk für Handel und Ju- dustrie, bei Herrn E. Ladenburg, in Heilbronn bei den Herren Rümelin Æ& Co.

Von je eingereihten 5 Aktien werden 3 als ungültig zurückbehalten, die anderen 2 dem Einreicher mit dem Stêèmbhelaufdruck „Gültig geblieben gemäß Beschluß der Generalversammlung vom 12. März 1913" urt ta. j

Die Aktien müssen mit einem arithmetis{ch geordneten Nummernverzeichnis in doppelter Ausfertigung eingereiht werden, wozu Formulare bei dén genannten Stellen er- hältlich sind. Eins dieser Nummern* verzeichnisse, von der Annahmestelle unter- zeichnet, dient dem Einreicher als Quittung und Legitimation zum späteren Empfang der gültig gebliebenen Aktien.

Soweit von Aktionären eingereichte Aktien die Zahl 5 nicht erreichen, der Ge- sellschaft. aber zur Verwertung für Rech- nung der Beteiligten zur Verfügung ge, stellt werden, sind von je 5 solher Aktien 3 als. ungültig zurückzubehalten und 2 als gültig geblieben zu erflären. Leßtere werden zum Börsenpreis und in Ermange- lung eines solchen durch öffentliche Ver- steigerung verkauft, der Erlös wird den Beteiligten anteilig zur Verfügung gestellt.

Aktien, die bis zum 3. Juli nicht ein- gereicht werden, sowie eingereichte Aftten, welche die zum Ersaß dur neue Aktien erforderlihe Zahl nit erreichen und der Gesellshaft niht zur Verwertung zur Ver- fügung gestellt werden, werden für kraftlos erflärt; an Stelle von je 5 für kraftlos erklärten Aktien werden 2 neue Aktien aus- gegeben. Leßtere werden für Rechnung der Beteiligten zum Börsenpreis und in Ermangelung eines solchen durch öffent- lie Ga Simi verkauft; der Grlôs wird den Beteiligten nach Verhältnis ihres Aktienbesißes anteilig zur Verfügung gestellt. Der Termin für die Aushän- digung der gültig gebliebenen Aktien wird setnerzeit noch bekannt gegeben tverden.

Wir fordern hierdurch gemäß § 289 H.-G.-B. unsere Gläubiger auf, ihre Ansprüche anzumelden. *

Kelsterbach a. M., im April 1913.

Vereinigte Kunstseide: Fabriken lelgef Gat, Der Vorftaud. Long: Dr. Pèemsel.

102 000! 200 000|

Hypoth.-Konto 75 000|—

Neservefondskonto . . .. Spezialreservefondskonto Delkrederekonto Steuernreservekonto . .. Berufsgenossenschaftsreserve- konto Dividendenkonto Kontokorrentkonto, Kreditoren Vönterimskonto Pensionsfonds Gewinn- und Verlustkonto

60 000 10 000|—

2 000|— 120|—

51 474/32 6 007/33 99 342/10 134 490/81 1 670 434/56 Gewinn- und Verlustkonto.

An Debet. Effektenkonto, Kursverlust . Abschreibungen Reingewinn inkl. Vortrag .

welcher, wie folgt, zur

Verteilung gelangt : M

40/9 Dividende 40 000 Tantieme . .. 11943,70 30/0 Superdivi-

30 000,—

DENDE (2 06 Gratifikation an Beâmte - . . 13 325,— 95 268 70

Vortrag auf neue |

Rechnung . . 39222.11 |

134 490,81 |

M |S 5 476/60 61 951/24 134 490/81

201 918/65

Per Kredit. Gewinnvortrag . . Äinfenfonto

31 956/34 156 706/39 4 449/83

7 641/25 1171/84

201 918/602

Die Auszahlung der Dividende von M %0,— für den Dividendenschein Nr. 19 erfolgt von heuté ab

an unserer Gesellschaftskasse,

bei der Commerz- u. Disconto-Bauk,

Berlin,

bei der DvLesduer Bauk in Berliæ

und Dresden,

bei der Mitteldeutschen Privat-Bauk

Akt «Ges. in Dresden.

Berlin, den 12 April 1913.

Der Vorftaud.

insenkonto fffektenzinsenkonto. . .. Grundst.-Grtragskonto

Feuge-Reuforth.

E Aktiva. N Kassakonto

h Postsch-ckonto Wechselkonto

j Fabrikeinrichtunags-,

Fabrikeinrihtungs8-, Werkzeug-, Modell-, Lichtanlagekonto, Abschreibung ¿

SFnventarkonto, Abschr. ,

Gebäudekonto, Abschr.

Geschäftserwerbskonto, Abschreibung +5 © 6

Patentkonto, Ab- chreibung . . .

Feuerlöschererwerbskonto, Abschretbung ¿T3000

Vilanzkonto, Gewinnsaldovortrag

17 843,01 9 685,63 9 449 41

12 500,—

e L000

Bilanz per 12.

268 564/59] Dezember 1912.

76 74294 9 246 82

268 564/99

Passiva.

A 1 867/89 62 249/64 9 271/12 24770 158 249/81 185 871/04 54 781/94 170 000/— 85 000|—

Bankguthaben

Debitorenkonti Lagerkonto Grundstückskonto Gebäudekonto MalMIneitoglo Werk- zeug-, Modell- und Licht- anlagekonto Inventarkonto Geschäftserwerbskonto Patentkonto Feuerlöschererwerbsfonto

47 500 /— 14 000 80 000 65 000 60 000

987 039/14 Der Vorstand. G. Keßler. Kosche.

_ Mit den Büchern verglichen (L. S.) Heinri

Aktienkapitalkonto . . Kreditorenkonti T Hypothekarishes Darlehns- fonto S E Darlehnskonto (unkündbar) Gewinn- und Verlustkonto, Nettogewinnsaldovortrag

987 039/14

Ab A 660 000|—

68 542/39 167 000|— 89 250|—

L 92 246/82

| | | | | | |

| |

j

Der Aufsichtsrat.

F, Martens.

Ad. Bense,

Freiberr v. Nets wiß.

und übereinstimmend befunden. ch Be ck, beeidigker Bücherrevifor.

[6486]

H. Maihak Aktiengesellschast. Der Auffichtsrat unserer Gesellschaft besteht zurzeit aus folgenden Herren: J. Martens, Hamburg, Vorsitzender, Ad. Bense, Hamburg, stellvertr. Vor- Kthender, Dr. Blunck, Hamburg, Freiherr W. G. H. v. Reiswiß, Ham-

burg, Anton Böttcher, Hamburg. Hamburg, 12. April 1913. Der Vorstand. G. Keßler. Kosche-

[119283]

Badische Assecuranz-Gesfellschaft Akt.-Ges., Mannheim.

Sn der heute

stattgehabten ordentlichen

Generalversammlung wurde die Dividende für das Geschäftsjahr 1912 auf 112,50 für die Aktie feitgesclzt, und gelangt die-

selbe von Dounerêtag, 1913 ab bet den Herren

den 27, Müärz H. L. Sohen-

emser Söhne, hier, gegen Nückgabe der Coupons Nr. 8 bezw. Nr. d zur Aus-

ablung- : Manuheim,

den 26. März 1913.

Der Auffichtsrat. RVictóor Lenel.

Poentgen tn Düsseldorf neugewählt.

Dellbrück (Bez. Cöln), den 11. April 1913. Der Vorstand. C. Peters.

[6475] Aktiva.

Liegenschaftenkonto : Stand am 1. November 1911 A6 249 900,—

Zugang 1911/12 . j

Gebäudekonto: Stand am 1. November 1911 A6 540 000,— Zugang 1911/12 Gleisekonto : Stand am 1. November 1911 M 91 400,— Zugang 1911/12 „, 2461 72 Maschinen- und Gerätekonto : Stand am 1. November 1911

é 589 300, Zugang 1911/12 163 266,92 Werkzeugkonto : Stand am 1. November 1911 M 31 300,— Zugang 1911/12 45 444,30 Modellekonto: Stand am 1. November 1911 M 27 950,— Zugang 1911/12 . Fuhrparkfonto: Stand am 1. November 1911 A 18 400,— Zugang 1911/12. 6 318,67

Patentkonto Kassakonto Wechselkonto Effektenkonto Debitorenkonto Avalkonto Warenbestand

12 452,09 |

Zschocke-Werke

Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustzechnung

« 256 096,93 wien eiae iee

Bilanz per 31. Oktober 1912.

Áb-

|

949 900 |—

796 056/53 |

93 86117:

|

| 38 344

09

24 718/67

Tas 498/40 860/51

1 624/20

1 249 056/81

490 096|— 1 279 970/78

schreibungen

4 900 |-— 31 306/00 6 561/72

75 266/92

11 802/09 |

4 918/67

Pasfiva.

b

1 800/000 180 000 30000 20 000 250 000 1 936 5479 155 000 490 096 21 063

Aktienkapitalkonto Neservefondskonto Spezialrefservefondskonto Delkrederekonto

| Hypothekenkonto 9245 000|— | Kreditorenkonto

| Akzeptenkonto Nyalkonto Dir. Zschocke-Stiftung

Gewinn- und Verlustkonto. Gewinnvortrag von 1910 11 M 25'820,—

Buchwert

s Mh F

S

Co -

764 200/—

Verkaufskonti und Nückvergütung . 3488 692,04

Material, Löhne , und Unkosten . 3 340 862,21 173 649,83 )

b c Abschreibungen . „173 649,8:

O 28 600

19 800|—

1 _ 498/40 860/91

1 624/20

1 249 056/81

490 096/— 1 279 970/78

5 056 397/93

Der G.

Büchern der Gesellschast übereinstimmend gefunden.

Mannheim, den 14.

ärz 1913. Rheinische TEULaS ti

173 649/83

Kaiserslautern Aktien-Gesellschaft.

4 882 70770

Vorstand. Z\chodcke. haben wir geprüft und mit den ordnungëgemäß geführten

esellschaft Aktien-Gesellschaft.

P. Pescatore.