1913 / 90 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

“Bankverei ankverein Werther

Actiengesellschaft.

Herr Kolon Hérmann Nudorf in Häger ist aus dem Auffichtêrate A ai da

[66 L L Deuisher Phönix Versihetungs:Aklien-Geselsqhäft

! er in der Generalverfammlung bom 8. März 1913 mit Rückficht auf sein hohes Alter etne Wiederwahl abgelehnt hat.

Werther, der 14.

Der Aufsi

e Ad: Wittét,

in Frankfurt: a/M:

Gewiun- uud Verlustrechnung für däs

; sjahe vom 1, Januar bis 33; Dezember 1191S. i

April 1913. rat. o:figender.

Aktiva. 1) Forbecungen an die Aktionäre für noch nicht eingezahltes UAltiénk pital. 2) Sonistige Po rderungens a. Rückstände det Versicherten L E b. Miene bei Generalagenten beziehungsweise en en . . * # . . * . « Guthaben bei ‘Banken . Güthaben bei anderen Vetftchetungsunternehmuüngen

4 S S S O20..0 #050 & #9

teilig auf das laufende Jahr treffen‘. A o e el e Käpitalanlagen : a. Hypothekên und Grundschulden . .

9 4

» im folgenden Jahre fällige Zinsen, soweit sie an- |

923 558

133 848/10 P 64 503/48

5 737 000

db 7 542 850

1121 909 284 839

[6964

Ebersbaher Vank, .A.-G.

Der Aufsichis8xat urserer Gesellschaft besteht nah der am 13. April cer. stutt- gefundenen Generalversammlung aus Foigngen Herren:

4 ai Alfred Ko, Ebersbach, . Vors, Kaufmann Adolf Kießling, Ebersbad),

IT. Vorf., Kaufmann Herm. Freund, Ebersbach, Mühlenbesitzer Louis Hempel, Eberébach, Tischlermeister Adolf Seidel, Ebersbach, Seilermeister Oswald Sperling, Ebers-

6925] [ vaur Beschluß! dêr außèrordentlichen Ge- neralversamm!".ng: vom 10. Februar 1913 werden die Stammaktien der Union- | Bierbrauerei Act.-Ges.* Stralsund Nerhältnis vön 5 zu 1 zusammengelegt. Wir fordern unsere Gläübiger auf, ¡h ¿u niéioi n. Stralsund, den 14. April 1913.

Union-Bierbrauerei Act.-Ges. Stralsund.

6926]

Nachdem die Stammaktien der Union- Bierbrauerei Act.-Ges. Stralsund laut Beschluß der außerordentlihen General-

[6991]

im |:

_ Lebensversihérung- - Vebertrage aus dem Vorjahre : 1) Prämiénréserven eigne Rechnung“ « 2) Prämienüberträge - für elgne: Rehñung: .…. 3) Reserven für schwebende Versiherungsfälle für eigne Rechnung

WBermdgelbetträaaë . p + « # q

L M. 3199:9883,39 261 570,83 j

39 934,64 . Prämieneinnahtme .abzügli{h Mijtorit .

. * . .

3/501 543/86 _ 146 691,77

Fraufkfurter

925/167/16

4 573 402

s:Gesellschaft

ustrecinuna für das Geschäfts}

VI.

e O2, Lebeusverficherung. 1. Retrozessionsprämten S i

II. Zahlungen aus Versicherungsfällen einshließlich Schaden-

ITE, F

g V, Verwaltungskosten einschließlich" Provisionen abzüglich

regulierungsfost-n für: éigne Rechnung . ..... Zahlungen für Rückäufe füt eiane Nechnurg. . . ., Neserven für \chwebénde Versicherungsfälle für eigne Nechnun

der Anteile der Retrozessionäre

Prämienreserven für eigne-Réchnung

. Prämienüberträge für eigne Nehnung Sonstige Ausgabéñ

Frankfurt am Main.

* 917 634d

312 519 41 046

35 692

120282 3 486 865 308 368

1722

524 130/74

j; Sachversicherung. . Retrozessionsprämien : :

1) Sutter Ea. Ae 9 MÆÁA 302 694,61 2) Sonstige Versicherungszwéige . . . 25.445,79 . Zählungen aus Versicherungsfällen einschließlich Swhaden- régulierungékosten für eigne RNéchnung : 2 1378 332/83 i 5 Transportversierung „M 153 005,87 2) Feuerversichèrung 1 088 622,82 3) Sonstige Versichérungszwéige . . . 9 356,95 . Reserven für \{chwebende Versicherungsfälle für eigne

1 San tversich e 73000 ransporTver1icerung . . U ff: 4 “278 314,75

bach,

Buchhalter Louis Wünsche, Ebersbach, was wir laut § 244 des H.-G.-B. zur Kénntnis bringen. i

Ebersbach, den 14. April 1913.

Der Vorstand. Bähr. Kotteck.

Sachversicherung. . Ueberträge ausdem Vorjahre: 1) Prämienüberträge für eigne Nechnun 2) Reserven für schwebende Vätsicherungsfälle für eigne Rechnung 346 631 ,—

versammlung vom 10. Februar 1913 zu- sammengelegt werden, fordern wir die dies-| bezüglichen Aktionäre auf, zur Zu-|: sammevlegung der Stammaktieu die- selben balègefl. an uns einzureihén. |* Stralsund, den 14. April*1913-

Union-Hierbrauerei Act.-Gés.- : ne e i A . Prämieneinnahme abzüglich Ristorni:

Stralsund, 1) Tránébportversiherung. 161 478,92 | [6985] 5 Féuetversiherung L 12A |

Bremer Woll-Kämmerei: 1 E rocbaal o Ebi ci? : zweige j ¡ ; Bei dex: heute stattäehäbtèn Auslösung ¿lg t E p e 2) Feuerversichèrun unserer 42/0 hypothekarischen Auleihe / Sonstige Einnahiten 2 206 47 3 598 890/16 3) Sonfige Viribétungäuntiae A E wurden folgende 109 Anteilscheine zu" O . Verwaltungskosten eins{chl. Provisionen abzüglich der An-

tr. 31 36 83 159 182 188 200 234 telle]der Netrow mae

1 695 902

755 500

b. Wertpapiere c. Darlehen auf Wertpapiere d. Wechsel

5) Grundbesiß

6 Sibentar

7) Sonstige Aktiva / j

8) Verlust ¡ S

Gesamtbetrag. . . 18 566 264

j B. Passiva. 5) Uéberträne auf das nähste Jah ò 2) Uéberträge auf das nächste Jahr, na Abzug des Añ- teils der Rükversichérer : x v a. für nh" nit verdiente Prämien (Prämien- überträge):

Feuerversiherung M 3 562 653 92

A. Einuahme. Mb 1) NVeberträge (Neserven). aus dem Vorjahre : __ Feuerversficherung: Y ; a. für noch nicht verdiente Prämien (Prämten- überträge) b. Schadenreserve / ___ Einbruchdiebstahlversiherung : 2% für noch nit verdiente Prämién : überträge) . .. : 181 158/84 ] b. Schadenreserve. 9 058|— P? L Waässerleitungs\hadenversicherung : j | a. für noch nidt verdiente Prämien 15 452/19 b. Schadenreserve 211 2) Prämieneinnahme abzüglih der Ristorni: a, Feuerverfiberung i b. Einbruchdiebstahlversiherung

M

8 188 402 1031 701,83

1 428 263|—

4 | , 828140

3 487 746/47 467 204/—]"

(Prämien: | *

N

Bei der am 5. März d. J. erfolgten notariellen Auslosung unserer Obli- gáâtiouen sind die Nummern 5 37 60 98 115: 182 929 238 286 301 341 - 399/406 440 446/469 525 624 650 661 697" 790 907 924/1018 -1042 1093 1160 1163 ae- ¿ogen worden. Vorstehende 29. Schuld- verschreibungen -\ind den Anleihébedingungen gemäß vom 1. Oktober d. J. ab

1 204 985

9 428 580

4 160 830/50

| 7 960 092/98

235 379/23 Allgemeines Geschäft.

c. Wasserleitungs\{hadenversiherung

3)-Nébenleistungen -dex- Versicherten : _ Feuerversichérung : 9 Policegebühren b. Gewinn auf -Verficherungs\{ilder . . __ Einbruchdiebstahlversicherung : Policegebühren Waiserleitungéshadenversicherung : Policegebühren A 4) Kapitalerträge : a. Zinsen b. Mietserträge

30 680|17 A

¿ 245/25 315 916/26

76 222/05 1473/47)

2 081/75

| |

7370740

5) Gewinn aus Kapitalanlagen : Kursgewinn : : a. realisiertex b. buhmäßiger

7432

6) Sonstige Einnahmen :

80 022/52 | 389 223 66

743/25

Einbruchdiebstablversiherung . , 197 874 79 Wüässerleitungéschädenversichera. 26 441,11

(Schadenreserve): Feuerversi{h?rung M 513 362,— Einbruchdiebstahlversiherung . . , 6 681,— Wasserleitungsfchadenversiherung „2 948,—

b. für angëèmeldete aber noch nit bezahlte Schäden

3 7836 9698:

522 991|—

3) Hypotheken und Grundschulden auf den Grundstücken Nr. 5 der Aktiva i R 4) Sonstige Passiva: a. Guthaben. anderer Versicherungsunternehmungen . þ. anderweit: noch nicht erhobene Dividende aus früheren Fahren noh zu zahlende Bonifikationen- an die Beamten . 5) Neservefonds . . 6) Spezialreserven: a, Dividendenergänzungsfonds , . „,

| / 1

300/000

| |

|

4 309 960/82

381 179/04 942 858

à 103% = / 1030;— per Stül rückzahlbar, und-können- die Beträge ‘bei dex. Direction der -Diséouto - Gésell- schaft in Berlin, bei der Dreedner Bank in Frankfurt a. Main und der Vogtläudischeu Vank in Plauen. i. V. gegen Nückgabe der Obligationen n: bst

alons und noch nicht fälligen Coupons erhoben werden.

Dié Aúsgabe ‘der zweiten Reihe Zinsscheine unserer Obligationen erfölgt gégen“ Einlieferung der Erneuerungs\cheine age (ang Mai a. e. bei unserer

asse.

Hirschberg, Saale, den 14. April 1913.

Lederfabrik“ Hirschberg vorm. Heinri Knoch ®&- C°.

936/369: 384:400.419/511*534 * 622? 624 638 685 747 769 795821940 -96F 995 1023 1059 1079. 1130 1154? T1155 1159 1182 1187211921196 12057 1209: 1210 1255 1266 1300 1306 1344" 13651430 1441 1481-1493 1494 1510 1526* 1527 1544 1007. 1628 1661 1678, 1728, Fau 1804 1806 1829 1854 1939 1940“ 1941 1944 1961 1967. 1984. 2014.2045.. 2046 2068 BOTO 20950. 2113 2143 220922347 23622395 2405. 20391 2046: 2999 2602/2609. 2616..2694..2669,,. 2670 706 2720 2705 2742 2TT2 2TB2 2614 835. 2842 2865 2913 2932 2933 gezogen: Die Rückzahlung dieser Stücke findet stati vom U. Juli d. J: ab bei der

. Vermögenèerträge : 1) Kürégéwinn 2) Sonlstige

ertrâge

Vermögens8-

280 964,37

281 240;37

ab: die bei ‘den einzelnen

Abteilungenverréhneten Vermögenserträge

. Sonstige Einnahmen.

203 264 37 77 976|—

|

l

1

l

1

j

j

|

|

|

î

| 125/10

Gesamteinnahmen—. . | A. Aktiva.

8 250.394 Bilauz für den Schluß des

78101

10

. P1ärnienüberträge für. eigne Nechnung :

1) Transportversicherung 2) Feuerversicherung

3) Sonstige Versithéïungszweige

M

Allgemeines Geschäft.

: Allgemeine Verwaltungskosten . . . Vérluüst aus Kapitalanlagen :

Kurëeverlust (Gewinn

Geschäftsjahres 19122

Gesamtausgaben . .

48 443,68 « 1 001 418,10 48 023,82

1 097 885

23 256/48 11 918/58]

. |__49 063/50] -

| | | l

3 364 910/84

1

84 238/56 277 113/91

8 250 394 05 B. BVassfiva.

. Forderungen an die Aktionäre für noch nicht eingezahltes

M

9 257 160 1 277

S

1. Aktiènkapital 18 LEL,

Neservefonds 2621 H.-G.-B.

Zas

M S 10 285 680|—

627 559/90

Aktienkapital N . Barer. Kassenbestand Es . Hypotheken - Wertpaptere . . . Wechsel z I. Guthaben bei Versicherüungsünternehmungen _ Im folgéènden Jahre fällige, anteilig auf das Nechnungs- jahr entfallende Zinsen E VITII. Prâämienreserven in Händen. dex Zedenten E O B a

rämienreserven für eigne Rechnung: ebensvérsiherung Prämienüberträge für eigne Rethnung: 1) Lebensversicherung . . 2) Sachversicherung

Deutschen Bank Filiale Bremen, [6920] E Bremen, 5 i Pereinigte Kammerich" und Belter F ¡„/menthal (Hannover), 7. April & Schneevogl’she Werke Aktien- i

geseischaft. | Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden htèrmit zu der am Freitag, den

9 194 347/19 Kno. Kern, 1 009 338/99

18 566 264/04

b. außerordentlihe Reterve | 7) Gewinn

12 857 179/78

Aktienübertragungsgebühren . . . 207

T ¿n 3 486 36,90

4'924 000 1283 691 388 000 295 910

38 931/29: 748 391 34 449 G5

7 IV. | 6 308 368 36] . | „_1 097 885,60 | 1 406 253 96

V. Reserven für \{chwebende Versicherungsfälle für eigne Rechnung: | 1) Lebenêsversiherung M 835692 61 A 2) Sachversicherüng id ARO T2 T B92 ABDIBE

|

Gesamtbetrag . . .

Frankfurt a. M., den 14. April 1913. Der Vorstand. Hugo-Kettner.

[6995]

Gesamteinnahien . B. Ausgabe. 1) Rückversihérungsprämien : A SCUECDCII Ge O L ¿ev Þ. Ginbruchdtebst iblversiherung c. Wasserlettungss{hadenversiherung .

Bremer Woll Kämmerei. Ferd. Ullrich.

3 977 242-20

67 951 97 (0688)

Gas- und Elektricitäts-

4 052 268/35 | 16970] Deutscher- Phönix A

Feuerv°rsiherung : 2) Ai Sen einschl. der A 14815,41 betragenden Swadenermittelungskosten, aus den Vorjahren, abzüglich' des Anteils der Rückversicherer : a. gezablt p zurüdgestellt

7 074118

Hc Schadenermittelungskosten, im Geschäftsjahr, ab- züglih des Anteils der Nükversicherer : a, gezahlt T4 ß. zurüdgestellt

Séfaden: eins{l. der M 141 777,71 - betragenden j |

1, 454 011

5995/64976

413 348

Versicherungs- Aktien-Gesellschaft in. Frankfurt am Main. Die . für das Jähr 1912 auúsgegebenen Gewinnanteilscheine der Aktien des Deutschen Phönix werden für jeden Coupon

von Lit. Amit L50,=— A t _1 e R wis S —— " an jedem: Werktage. in deu. Vor- mittags8ftunden von 9 bis LL Uhr

9 009 660|7g | an der Gesellschaftskasse (kleiner Hirsch-

Lippspringer Holzwarenfabrik Akt. Ges. in Lippspringe. „Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch auf Grund des § 15 dér Saßzungen zu der am 18, Mai 1913, Nach: mittäás 2 Uhr, im Geschäftslokale der Gesellschaft stattfindenden - ordentlichen

Generalversammlung eingeladen. Tagesorduunung : 1) Vorlage der Bilanz und des Geshäfta-

bérichts des Vorstands und des Auf- .

16, Mai 1913, Nachmittags 8 Uhx,

im Grand Hotel de Nu)sie (Russischer

gol) Arthur Kähnert, Bexlin NW=-, éórgenstr.21/22, stattfindenden Géneral-

versammluünug ergebenst eingeladen. Tagesordnung:

1) Vorlegung des Geschäftsbêrihts, der Bilanz. und. Geéwinn- und Verlust- rechnung für das Jahr 1912.

2) Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und Gewinn- und BVerlust- rehnung für das Jahr 1912, über

Werke Neuenahr A.-G;.

Bilavz per 30. November 19142.

Uktiva.

Grundstück

Gaswerksanlage Elektrizitätöwerksänkage . .

Kassenbestand

Debitoren u. Bankguthaben

Lagervorräte

Vorausbezahlte Versihe- i

M [5 } 010/90

1: l 271 372/50, !

274 389/46 1 301/33 50 202/43 5 496/67

. A6. 204 098,40

1) Dividendenergänzungsreserve ; S ieverlui 24 632,04

2) Reserve für Kursverluste an. Cffekten

. Guthaben anderer Versicherung8unternehmungen . . Gutbabèn der Retrozessionäre für einbehaltene Prämienreserven . . . Sonstige Passiva . Gewinn und dessen Verwendung: j a. an den Réservefonds 262! ‘ai C b. an die Dividendenergänzungsre]erve c. an die. Aktionäre E d, Tantièinen

. M . . . . . n” 168 000 20 579,18 S000,

Sonstige-Neserven : |

13 855,70] 69 679,03]

e. Dotation an die Beamtenpensionskasse . . . . - y

228 730/44 45 76901 217 222/62

4 1600s

7 |

t

277 113 91

graben 14) hierselbst oder bei der Seftion des Deutschen Phönix in Karlêruhe eingelöst.

Dte einzulösenden Couyons- müssen auf der Nükseite mit dem Namen (bez. Firma) des Einreichers versehen sein

(G TETUEE am Main, den 14. April JLse

1 600|—

E AER N WERBLIS L A N aR-EE S “arm Es - 5 G 617 373/29 16'971 811/69

sichtsrats pro 1919. runagprämien. « 2) Genehmigung der Bilanz und Ent- lastung dés Vorstands und Auf- fichtörats. Die Bilanz pro 1912 liegt von heute ab im Geschäftslokale der Gesellschaft zur

Einsicht der Aktionäre offen.

Erteilung der Entlastung und *Ver- wendung des MNétngewinns. N 3) E eines Revisors für das “Jahr 913. 4) Wahlen zum Aufsichtsrat. Stimmberechtigt sind diejenigen Aktio- näre, welche ihre Aktien ohne Dividendén-

Einbruchdiebstablversicherung: i 69

a. Schäden, etnschl. der 6 491,42 betragenden E E ag Schadenermittelungskosten, aus den Vorjahren, | Es Anteils der Nückversicherer : a. g?za

ß. zurüdckgestellt

Gesamtbetrag . . April 1913. Der Vorstand.

Hugo Kettner.

[6998] Dittmann-Neuhaus & Gabriel-Vergenthal Actiengesellschaft.

Passiva. Fvraukfurt a. M., den 14.

Aktienkapital j Hypothekarishe Atileihé Kreditoren

200 000! 141 000|—

8 999/40 | [6992]

b. Schäden,“ einschl.- der M 1481,31 betragenden Shädenermittelungékosten, im Geschäftsjahr, ab- züglich des Anteils der Nückversicherer :

a; gezablt

Der Vorstand. Hugo Kettner.

Nach: §-16 der Statuten . háben die- jenigen Aktionäre, welhé fih-an vorstehend einbérufener Generalversammlung beteiligen

6971]

wollen, ihre Aftten spätestens am dritten

bogen oder die diesbezüglihen Depotschetne der Reichsbank oder eines deutschen Notars spätestens aut Dienstag, den 13 Mai 1983, während der übiihen Geschäfts-

Rüstellungen für Anleibe- zinsen, Saläre, Näbatte 2. Reservefonds N

| 40 339/53 5 800|— 170|—

Nicht ein„elöste Dividende

Frankfurter Rüickversicherungs- Gesellschaft.

Die für das Jahr 1912 ausgegebenen Dividendenscheine. der Aktien der iFrank-

Vilanz am 31. Dezember 1912.

Paísiva..

Aktiva.

1. SFanuar Zugang

Abschreibung

31. Dezember

1912

1912

Aktierkäpital

Ï Mb x 1 600. 000|— 22-020

8, zurüdgestellt 6 381 2/55 || Deutscher Phönix

Wasserleitungsschadenversicherung: Versicherungs-Aktieu-Gefellschaft, 2, Schäden, ein!djl. der 4 12,25 b.tragenden Schaden- u S él H.G.B. R L [le ermittelungskoiten _ aus den Vorjahren, abzüglich kannt, daß -in der- heutigen ordentlichen des E der Nückversicherer : Generalverfammlung -die Beta Alexander a. gezahlt Majer, Hugo von Meygler, Max von ß zurüfyestellt Grunelius und -Justizrat Dr. Friedrich b. Schäden, eins{chl." der. 4 531,45 betragenden Sieger dahier in den Aufsichtsrat ge- Scadenermittelungskosten, im. Geschäftsjahr, ab- wäblt worden sind. züglich des Anteils" der Rückversicherer: Fraulksurt a, M., den.14. April 1913. 2, gezahlt Dex _Vorstaud. P guidattelt. . i. HUgo Kettner. 3) Véberträge (Reserven) auf. das nächste. Geschäftsjahr : für noch nicht verdiente Prämien abzüglich des Anteils der Nückversicherer (Prämienübcrträge) :

Erneuerungskonto E Gewinn- und Verlustkonto: Vortrag aus 1910/11

4M 9583,67 Neingewinn in 1911/12 . 13 480,69

O07 Fil Tage vor dém Versammlungscage, r ata also spätestens am 10. Mai 1913, | bei der Gefellschaftskafse zu hinterlegen, oder die anderweitige Hinterlegung durch ein notarielles Attest, welhes die Nummern der Aktien enthält, spätestens am dritten Tage vor dem Versammlungstage nachzuweisen.

Lippspringe, den 14. April 1913.

Der Auffichtsrat. Der Vorstaud. A. Kampschulte, Tüllmann. Kayser. Vorsitzender.

Ebersbacher Vank, A.-G.

100 000 30 000 123317:

32 4401: 13 151TH1f 117 838/84

Gesetzliher Reservefonds . Spezialreservefonds é Hypotheken Delkredérekonto * Arbeiter- u. Beamtenunter- stützungskonto Lohnfonto. Kreditoren Gewinn- und Verlustkonto: Vortrag aus M E, 60802490 Gewinn pro 1912 838 08633

urter Nückvc:sich¿rungs-Gesellschaft werdén i | N N N mh M A für jeden Schein an der tüd M | Vis s t S F as f Gesellschaftskasse (Kleiner Hirschgräben Grundstücke _ 248/19 _5eP 160983 Nr. 14) dahier oder bei der Sektion | Gebäude : 7 30229) 1445229 9391 250 des Deutschen Phönix in Karlsruhe ee «e Le 4 as 21 E Werktags in den Vörmittägsstünden ‘von Wohnhaus | 45 300|—

9 bis 11 Uhr eingelöst. 45 300 s Dividendenscheine | Neubau 59 760/72

Die einzulösenden O : | müssen auf der Rückseite mit dem Namen DEa Sea unt Bnbobör 375 959

», Fi ( inreid verlehen I 95 | (bezw. Firma) des Einreichers verseh Merkiéuge und Geräté . . 37 500 L Be

sein. Mobil k i - 3 | Mobilien C Frankfurt a. M-, den 14. April 1913. S eaknán 5 006 08 19 750 ) (Od ne

Dex Vorstand. P o ühriwverke 687/20 Hugo Kéêttkner. Ea 44/70 4470 d 2— S -| Waren und Materialien |— | 336 000/—

15003577 398 400 6 394 30

es

46 300 |—

3 776/14 397 802

stunden

bei der Kasse dtr Gesellschaft, Berlin W- 35, Karlsbad 16,* oder

bei dem. Bankhause Ernst Marcusy «e Co., Berlin \., Täuben- straße 8/9, oder

bei der Westfälisch - Lippischen Ver- einsbank Ukt.-Ges., Bielefeld,

hinterlegt haben. s BVerli, dén 15. April 1913. R

Der Auffichtsrat. s Marimtlian- Kempner, Vorsißendévr.

[6958] Vilanz pro 1922 der 5 Aktien-Gesellschaft Kath. Vereins

14 064/36 E 617 373/29 Gewinn- und Verlustrechnung per 20. November 1912. ; N | | A

Verluste. M A Anleihezinsenkonto 6 396/29 Abschreibungen : / | Erneuerungskonto 24 000,— | Instandhaltung u. Reparaturen .

1 000|—

Lab P 55 984/58 34 062/ 14 8 66811 4 687/98 3 156/03

56 612/14 12 668/11 5 687/98

' 401 111/27

[6963]

6 806,15

1 l

a. Feuerverficheruna b. Etlnbruchdtebstablversiherung . & « c. Wasserleitungts{hadenversiherung 4) Abschreibungen -auf : 2. Immobilien . b, Inventar c. Forderungen . 5) Verlust aus Kapitalanlagen: Kursverlust :

| 197 874 26 441

10 791 3 281/63 83

Ÿ ererearnre rv nturen ermer nwr

3 562 653 99 | 1:3 786 9698:

t

14155

Aktiva.

Kassakonto. . . Wechselkonto . . ypothékenkonto Kontokorrent . Effektenkonto Jüventarkönto . .

Vilanz für den Jahresabschluf: 1912.

Passiva.

« |8 12 977/67 134 413/60 2M BO ls 165 312/63 5 380 40 705|—

Aktiènkonto . . Reservefondskonto Speztalreservefondskonto . . . Spareinlagenkonto

Zins-- und- Provisionskonto . . Dividendenkonto

M 200 000 16 998 6 315 159 845 783 81

Aktiva.

1) Legenschäftébermögen . „. 2) Inventarwert pro 31. De-

3) Guthaben bei dêèr Shþarkasse

& Gesellenhaus Säckingen

in Säckingen.

———— M 75 0199; g

3 309/58 656/82

192792

Akkumulatorenunter- haltungskonto 1 000,— | Reingewinn wie folgt zu verteilen: Re1ervefonds . ¡— 60/4 Dividende. 12 000,— Tante 717,10

Vortrag a. n.

647 26

Rechnung .

31 806/15

14 064/36

[6993] Frankfurter Rückversicherungs- Gesellschaft:

bekannt, daj in- der „heutigen ordentlichen Generalbersammlung die Herren Alexander Majer, . Hugo von. Meßler,.: Max von. Grunelius und Justizrat. Dr. Friedrich

Gemäß § 244 H.-G.-B. machen wir | F

Débitoren: Buchforderungen |— E

Bankguthaben .

Fuonsfofien Ankaufskonto Linzen . | i 2

G 750|—

444 79477 301 06477 110 920/— 20 536/85 6 203/74

4 246/87

in |—

118 672/92

109 006/45

2 329.393 /68

9 329393 68

erem

[1ST R101

[59 996/76 Háben.

E Gewinne. e

80 296/99 Vortrag aus 1910/11 . 583/67 4 Betriebsüberschuß und Zinsen 41 000|— sowie Erträgnis aus Mieten A 461/25 und Installationen . . . . | 51 643/09

27 200 L i 53 296/76 o N

615|— : , im März 1913. : j

1 227/92 De a Der Vorstand. | Actien-Gesellschaft Mechauische. Bautischlerei und Holzgeschäft in

9 792/42 I. C. H. Schling- H. Theuerkau f. 80 296 69 e Oeynhausen in_Liquidation. Einladung zur ordentlichen General-

Oas reltis Vermög n per 31. r Revidiert und mit den a - ol. o " Mr . t

geführten Büchern stimmend befunde1 verum uf * Sonnabend. béi

17. Mai 1913, Nachmittags uh Uhr,

Dle va t inte F R e A I Iu

| 0E | n Der: at . Apr C y L LLL S ;

ch 1912 9 792/42 f ¿ I at der | in dem Geschäfelokäle des Herrn Justizrats

16 603173 42 gefundenen Generalversammlung h Ley in Bad Oeynhäufen Tagesorduung :

104 077 _ Die Bilanz fowie das -Gewinn- und Verlustkonto sind geprüft und mit den gesamte Auffichtsrat sein Amt nieder- Büchern der: Gesellschaft übereinstimmend befunden worden. geleat. N ugewählt wurden: O. Faul-| 1) Bericht _ der Liquidatoren und des Aufsichtsrats nebst Vorlage der Bilänz

Ebersbach, den 26. März 1913. i Herr Bürgermeister, Major a. Oberförster Zimmermann. sowie Gewtnn- und Verlusirehnung

Rechtsanwalt Ko ch. Berthold Liedloff Marx Köhl ver L eordnete Herr Sanitätsrat Vors. d. Auffichtêrats. Revisionskommisfion, E Dr. Niessen, A T R A aat Úebern

G “A Raa der na s Divid anne du Sus an die Aktionäre gebracht beide aus, Ne‘úenäßt, y j Ev Fufdzt- vei 15. April 1913. und wird. der Dividendenschein Nr. 7 der Atkien "zu ,-.1000,— mit 45,— # und ; Nr. 23 der Aktien zu 4-300, mit 13,50 # eingelöst, Dex Lat oueass Ebersbach; den 14. April 1913.

Ebersbacher Bank, A.-G. Va Atti

4) Reservefonds 5) Kassenfaldo per 31. 12. 1912 n- und Verluftkonto. M andlungsunkosten und Verschiedenes 219 189/47 A 9 i 3 455/98 _| Abschreibungen . « - -. - « - | 109 006/45 Reingewinn: 5 | ‘Gewinnvortrag per 1. Januar 1912 46 63 024,90. | Gewinn pro 1912 . . 388 086,33] 401 111/23 73276313

Wir haben vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1912 etner eingehenden A und. bestätigen deren Uebereinstimmung mit den von uns ebenfalls geprüften, ordnungsmäßig geführtén

d esells{häft. id "Berlin, den 19. März 1913.

Sieger dahier. in den Aufsichtêrat ge- wählt worden sind. Fraukfurt a..M., den 14. April 1913. Dev Vorftand. Hugo Kettner.

Zins- u. Provisionskonto OVausgrundstückfonto . . JIinmobilienkonto . DUTENoTOMO ed

429/»0}] Delkrederekonto 29 291/26/Gewinn-. und Verlustkonto : 13 896/261% Vortr. v. J. 1911 4 442,20' 5 883/301 Netngewinn v. I. 1A s ay DTTBAL

1 200

a. an realifierten Wertpapieren . . Soll...

b. buchmäßtger 6) Verwaltungskosten: a. Provisionen und sonstige Bezüge der Agenten pp. abzüglich des Anteils der Rückversicherer : a. Feuerversiherung 6. Einbruchdiebstablversiherung 29 326 Verlust 7- Wasserleikungsshadenversicherung . ; 4 831 - b. sonstige tin arrer vat | L T 6 695 148 z - 6. Einbruchdiebstablber sicherung . . 12782 P 7. Wasserleitungsshadenversicherung . 6 657 Effektenkonto... 7) Steuern und öfféntliche Abgaben Zitiobilikukonto 8) Leistungen zu gemeinnüßigen Zwecken, insbesondere N N filr das Feuérlös{wesen: a. auf geseßlihcr Vorschrift beruhende ..... b. freiwillige ú j 9 Sonstige Ausgaben... U E 10) Gewinn und dessen Verwendung: a. an den Kapitalreservefonds und sonstige Spezial-| reserven : Dividendenergänzungsfonds b. Tantiemen.

53/30

64 475601 64475

E S aven nedca mwirce rRAR R

i

- 63024190 667 617/48 212075

Gewinnvortrag: per 1. Janudr 1912 , , Rohübershuß i j Mieten

, Passiva.

1) Verzintliche Passivkapitalien 2) Ztnérüdstand4.Quartal 1912 8) A aas es 4) Ausgaberüdckstände

5) Reservefonds

6) Neines Vermögen . .

n 10 215/61 395 439/62 395 439/62 Gewinn- und Verlustkonto für das Jahr T1942, Gewinn.

s

499 068

ch. P. 0

khLA 449/90 13 776/37 2 385/16

7 A 732 763/13

L ung Büchern.

M A

5 953/15 Vortrag vom Jahre 1911

79} Zins- und Provisionskonto . .

198/20} Hausgrundstückékonto . . . . 15777

10 215/61

[16 603173]

1 247 816 105 355

Deutsche Treuhaud-Gesellschaft.

Bodinus. ppa. Horschig. E ae i

iermit bringen wir die in der ordentlihen Generalversammlung am 12. Apri genehmigtè Bilanz pro 2

zur. BöróftnäliBüng ins teilen mit, da die mit 12 9/9 zur Verteilung gelangende Dividende vam Ls MER 1913 an zahlbar ist. Die Dee gelangen bei der. Nationalbank für Deutschland in Berlin, der Bergisch Märkischen Bauk in Düsseldorf sowie bei unseren Gesellschaftskassen in Warstein und Hèrbede zur Einlösung. E N

Gleichzeitig bringen wir zur Kenntnis, der Auffichtsrat unserer Gesellschaft aus folgénden Mitgliëderrt“besteht : L ilhelm Dittmann in Witten, Vorsißender, Wilhelm Bergenthal in Warstein, stelly. Vorsipender, August Becker' tw Wieöbriden, D Carl Conrad in. Kyrig, Walter Bürhaus in Düsseldorf, Paul The Losen in Düsseldorf, Karl Mailänder in Berlin.

tein, ten 15, April 1913. E N Der Vorstand. Neuhaus. Be cker.

99-927 4150/—

54128

An Stelle des nah Bonn verseßten

9, H: Vikärs “A. Rumpf. ist der H. H.

Vikar -St.. Scherer zum Vörsißéndèn des

Nufficht8eats gewäblt worden.

“CSittage, ber 26 Mäty 1913,

L: ots Si G gran

« Derr, GLUDIpIr., z wander,

Borskänd.- Réchner.

Vorsitzender des Aufsichtsrats: Stephan Scherer, Vikar,

G Herr Direktor Goldenberg, Verr Direktor Thiel, i Herr Assessor Henke, ! sämtlih in Essen wohnhaft. Der Vorstand,

. e . . . « . . .

c. an die Aktionäre . N ; d, andere Verwendungen: Dotation an den Beamten-

M estwerdt, Oberst a. D. Pensionsfonds... st

‘1 009 338 12 857 179

07d 0s 94.040 6.6: ©@ (4

Gesamtausgaben . . .