1913 / 93 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

entfernung8mittel, Rostshußmittel, Puy- und Polier- | 42. E (ausgenommen für Leder), Schleif- mittel.

Spielwaren, Turn- und Sport-Geräte.

Teppiche, Matten, Linoleum, Wachstu<h, Deen, Vorhänge, Fahnen, Zelte, Segel, Säce.

Uhren und Uhrteile.

Web- und Wirk-Stoffe, Filz. Beschr.

173330. L. 15099.

[UKBNK%b

Sue Fa. v L NoS gs 5/4 1913. etrieb: mport- und E t - Geschäft. Waren: wie 173329. e T BRON

M E

9f. 173344. R. 16219.

35. 39.

Deutscher Reichsanzeiger

Und

Königlich Preußischer Staatsanzeiger.

S

40. 41.

11.

C. 13688.

E E Ea E10) Cv D f

l 1918. Fa. Hans Änderung in der Person enold, Manchester; Vertr : : i Rechtsanwälte * Max Fried- D 7) D Men Inhabers. ri< Bärwinkel und Frit 2 45065 (T. 1767) R.-A. v. 10. 9. 1909 Hoffmann, Leipzig. 5/2 | Umgeschrieben am 9. 4. 1913 auf: Sermaun Schr 1913. O pers, Duisburg - Meiderich, Laakerstr. 12, u. Arnoh, Geschäftsbetrieb: Fabrikation von Zahnketten. | Thomas, Duisburg-Meiderich, Auf dem Damm 104 i Waren: Zahnketten und ähnliche Ketten, Zahnräder. Ee: nterne (3. EL R.-A. v. 23. 2. 1919" 13. 173345. S 98S. mgeschrieben am 9. 4. 1913 auf: Unio - W,, H. 26298 Erzeugung chem. techn. Artikel, Gesellschaft“ beschränkter Haftung, Pilsen- (Böhmen). Vertreten Pat.-Anwälte: Otto Sa u. Dr.-Jng. F. Spielmay, i Leipzig. 4 3c 85376 (M. 8833) R.-A. v. 9. 3. 1906

Umgeschrieben am 9. 4. 1913 auf: Fa. Heintig

9/1 1913. Chemische Fabrik Linke, Guben Í (G. 11254)

Griesheim-Eleftron, Frankfurt a. M. 5/4 1913.

Geschäftsbetrieb: Chemische Fabrik. Waren: Künstliche organische Farbstoffe, chemische Produkte zu industriellen Zwed>en, insbesondere Zwischenprodukte für die Farben- und Farbla>- Erzeugung, für die Färberei und Zeugdru>erei,

13 145835 R.-A. v. 4, Umgeschrieben am 10. 4. 1913 auf:

Gerbextractwerke, A. - G., Wien.

Anwälte A. du Bois Reymond,

Lemke, Berlin.

26. 108103 (G. 7646) R.-A. v. 26. 6. 1908

124925 (G. 9904) ,„ 18. 1. 1910 fche-Kasig,.

Umgeschrieben am-10. 4.1913 auf: Deut

7. 1911, Wills8dorje, Vertreter: Pi, Max Wagner, g

Der Bezngspreis beträgt vierteljährlih 5 4 40 ». Alle Postanstalten nehmen Bestellung an; für Berlin außer den Postanstalten und Jeitungsspeditenren für Selbstabholer auch die Expedition SW. 48, Wilhelmstraß;e Nr. 32.

Einzelne Uummern kosten 25 4.

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheits- zeile 30 4, einer 3 gespaltenen Einheitszeile 50 S. Anzeigen nimmt anu: die Königliche Expedition des Reichs- und Staatsanzeigers Berlin SW. 48, Wilhelmftraße Nr. 32.

sowie Heilmittel.

9b.

14/6 1912. Merscheid b. Solingen, Helenenstr. 10. 5/4 1913.

Geschäftsbetrieb: Stahlwaren- fabrik.

Kl.

I See

11

12/2 1913. Curt Rothe, Chemniy, Fürstenstr. 50.

5.

9b. [f d, F

+

173332. Ernst Rüdcels,

R. 15262.

S

KOLIBRI

27,

12/11 Waren:

Rasierkasten, Streichriemen.

Sensen, Sicheln, Hieb- und Stich-Waffen. Fischangeln.

Hufeisen, Hufnägel. Eisenbahn-Oberbaumaterial, Schlösser, Beschläge, Anker, Ketten, Stahlkugeln, Reit- und Fahr-Ge- schirrbeschläge, Rüstungen, Glocken.

R. 16283.

Pulver.

MARGARIT } GARDINEN- FARBE

| M

5/4 1913. z

Geschäftsbetrieb: Stoff- und Gardinen- Farben. Färben von Gardinen und anderen Geweben.

T1,

{ 6/12 1912. H. & A. Heinemann, Frankfurt a/M. 5/4 1913.

Geschäftsbetrieb: Jmport- und Kommissions-Geschäft, Farbenfabrikation.

Kl.

r D,

6.

Borstey, Bürstenwaren, Pinsel, Kämme, Schwämme, Tollettegeräte, Pußmaterial, Stahlspäne. Chemische Produkte für industrielle, wissenschaft- liche und photographische Zwe>ke, Feuerlöschmittel, Härte- und Löt-Mittel, Abdru>masse für zahnärzt- lihe Zwede, Zahnfüllmittel, mineralis<he Roh- produkte. Farbstoffe, Farben, Blattmetalle. Firnisse, Lake, Beizen, Harze, Klebstoffe, Wichse, Lederpuyt- und Lederkonservierungs-Mittel, Appretur- und Gerb-Mittel, Bohnermasse. . Wachs, Leuchtstoffe, tehnishe Öle und Fette, Schmiermittel, Benzin. Parfümerien, kosmetishe Mittel, ätherishe Öle, Seifen, Wasch- und Bleich - Mittel, Stärke und Stärkepräparate, Farbzusäße zur Wäsche, Fle>en- entfernungsmittel, Rostshuymittel, Puy- und Polier- Mittel (ausgenommen für Leder), Schleif- mittel. Steine, Kunststeine, Zement, Kalk, Kies, Gips, Pech, Asphalt , Teer , Holzkonservierungsmittel , Rohr- gewebe, Dachpappen, transportable Häuser, Schorn- steine, Baumaterialien. ®

-+

Herstellung und Vertrieb von

Waren: Farben zum

173334. H. 26458.

5/4 1913.

2.

5/4 1918.

Präparate.

Waren:

3

5/4 1913.

träger. 9b.

5/4 1913.

Geschäftêbetrieb: Put- und Scheuer-Pulver.

2,

3/38 1913. Oestreicher, Berlin. WGeschäftsbetrieh: Herstellung und Vertrieb chemis<- l Waren: Ein chemisch-phar- mazeutishes Präparat zu medizinishen Zwecken.

C.

Eductan

3/8 1913. Oeftreicher, Berlin. Geschäftsbetrieb: Herstellung und Vertrieb <emis<- Waren: Ein chemis<h-phar-

pharmazeutischer Präparate.

pharmazeutischer Präparate. mazeutisches Präparat zu medizinischen Zwe>en.

30/8 1912.

Präparate. Präparate.

19/2 1913.

i CY.IG

22/2 1913. Martin Lutherstr. 2. - Geschäftsbetrieb: Herstellung und Vertrieb chemischer, pharmazeutischer und kosmetisher Produkte. Chemisch-pharmazeutische und kosmetische Produkte.

8

8/2 1913. Fa. Johann Schmider, Hausach i/Baden.

Geschäftsbetrieb:

trieb von Werkzeugen. Waren: E b

173335. Reiher

1912. Fa. Max Krause, Berlin.

Geschäftsbetrieb: Papierausstattungsfabrik. Waren: Briefpapier.

173336.

5/3 1913. Fa. H. Neuschäfer, Nürnberg. Herstellung und Vertrieb

179837.

5/4 1913.

173338.

Chemisches Justitut Dr. 5/4 1913.

K. 23556.

N. 7199,

Waren: Puß- und Scheuer-

C. 13972.

olagen

Chemisches Juftitut Dr. Ludwig

5/4 1913.

5/4 1913. von

13971.

173339. L.

Tutti Gusti

Geschäftsbetrieb: Fabrik chemisch - pharmazeutischer Waren: Chemisch-pharmazeutische, kosmetische

173340.

Sinemiellit

L,

Geschäftsbetrieb: Fabrik <hemish- pharmazeutischer Waren: Chemisch-pharmazeutische Präparate.

K. 24355.

173341.

5/4 1913.

173342.

CHEH

Geschäftsbetrieb: Hosenträgerfabrik, Waren: Hosen-

1733483,

8/2 1913. Gebr. Pandel, Küllenhahn.

Herstellung und Ver- E!

Dr. Laboschin, Berlin, Levetowstr. 23.

Dry. Laboschin, Berlin, Leveyowstr. 23,

POPOPMB

Dr. Ludwig Kaufmaun ,„ Berlin,

Sch. 17381.

P. 11035.

14799,

15484,

Waren:

U

20 a.

ias

Import - Gesellschaft Ludwig Walter «& Co., Berlin.

Handlung in Badesalzen und Badewässern. Waren: Badesalze und Badewässer.

straße 9. - 1 T3Beschäftsbetrieb: Mineralwasserfabrik und Weinver- trieb.

von Dobschüt’sche Erben, Döbern N/L. 5/4 1913.

Waren: Kohlen, Braunkohlenbriketts. é 20 a.

13/11 1912. Fa. Andr. Husfeldt, Kiel. 5/4 1913. Geschäftsbetrieb: Ölgroßhandlung. Waren: Lat, Lacköl und Bohnermasse.

16a. 173346. Fe. 12838.

Sternburg-Bier der köstliche Trunk!

19/2 1918. Freiherrli<h von Sternburg’ sche Brauerei, Lüßschena-Leipzig. 5/4 1913. Geschäftsbetrieb: Brauerei. Waren: Bier, Hopfen, Malzextrakt, Hefe und alkoholfreie Getränke.

16 b. 173347.

D. 11749.

5/12 1912. Destillerie Fürst Neuffen Juh.: Eduard Fürst, Stuttgart-Cannstatt. 5/4 len h ¿ Geschäftsbetrieb: Branntweinbrennerei und Likör- fabrikation # Waren: Branntweine und Liköre, Frucht. säfte, Fruchtsirupe, Limonaden und Weine.

e Ta ior.

12/2 1913. Fango -

»/4 19183. Geschäftsbetrieb:

12/4 191 h Ernft Paul Hoppe, Leipzig, Pehscher- 5/4 1913.

Waren: Alkoholfreie Fruchtgetränke, Fruchtessenzen nd Fruchtsäfte.

Providentia

Briketfabrik Döbern, N/L., Hugo

V. 27745.

25/2 1913. Geschäftsbetrieb: Bergbau und Brikettfabrikation.

173351. H. 26737.

Vorwärts

14/1 1913. Helmstedter Brikett- Verein G. m. . H., Helmstedt. 5/4 1913. Geschäftsbetrieb: Vertrieb von Briketts und Kohlen

Waren: Braunkohlenkhriketts.

Zimmerstr. 19 (10. 4. 1913)

18 161121

perchawarenfabrik, Dresden).

[9

Extract - Fabrik Gesellschaft mit beschränkt, Haftung, Berlin.

32 149489 (K. 20036) Umgeschrieben am 10. 4. 1913 auf: Fa. S. Nocde; Berlin. : j 238 68513 (K. 8476) R.-A. v. 20. 5. 1904 Umgeschrieben am 10. 4. 1913 auf: Wilhelm Studtle Neustadt (Main-Weser-Bahn). i 29 107854 (W. 8454) R.-A. v. „Umgeschrieben am 10. 4, 1913 auf: pächer, Eßlingen a. N.

Nathtrag.

2872) R.-A. S 5444) 5436) 5442) 5441) 5460) 5439) ; 5433) 20. 8380) 8, 8385) 5. 8346) 26. 8345) 30, 8382) 13. 8808) 13, . 8383) 13. Ÿ 5, 10660) 24, 2, 1911, 141233 s. 10963) “M 168262 (C. 13324) A L O 1910 Firma der Zeicheninhaberin geändert in: Cigarettey fabrik „Problem“ Szlama Nochmann (8. 4. 191; 264169809 (Sch. 16884) R.-A. v. 31. 1. 1913, Sig des Zeicheninhabers ist: Dortmund, Burgwall 1! 26d 2767 (K 313) R.-A. v. 22. 2. 1895, "n 2775 (K. 364) "n M r 14180 (K 1589 6.

16. 6. 1908.

37941 78097 78339 78472 78473 79192 79197 80351 81996 112357 114160 114848 115773 116009 119170 119946 139972

; 1908. 1909,

O 1 j PO IO

3. 1896,

lingen (9. 4. 1913). 42 83099 (N. 2859) R.-A. v. 96049 (N. 3141) G

8. 12. 1905. 19. 4. 1907,

Noodt Nachf. (10. 4. 1913).

Änderung in der Person des Vertreters.

(P. 8973) R.-A. v. 149492 (P. 87) y ; 150234 (P. 8972) G Jeyziger Vertreter: Pat. - Anw. Dr. - mann, Berlin (8. 4. 1913). 20Cc 5476 214) J 9948 212) 42 1106074 215 L 34 11853 213) R E

u 14984 211) a 1890 6 44378 (P. 2361) j T 1900 Jethige Vertreter: Rehtsanwälte Max Friedr. Bir

264149491 177 10, 191k

t

31. 10.

R A. v: 9, 0,1895 L O 7

_fwinkel u. Friy Hoffmann, Leipzig, Burgstr, s

(9, 4. 1918), 9f 66399 (B. 10250) R.-A. v. 19. 2. 1904, CATAO (V. 10220 D 8

13 88434 (B. 13202) 46% 6. 1906 Gebige Vertreter: Rehtsanwälte Max Friedr. Vär

(9, 4, 1913). 11 40941 , 40994

(E. (E.

R.-A. v. 15. 12. 1899, 02 I

2023)

winkel u. Friy Hoffmann, Leipzig, Burgstr. s (9. 4. 1913). 2 47774 (E. 2453) R.-A. v. 12. 3. 1901.

48412 (E. 2454) O i Jevige Vertreter: Rehtsanwälte Max Friedr. Bär winkel u. Friß Hoffmann, Leipzig, Burgstr. s (9. 4. 1913). i 38 46872 (O. 878) R.-A. v. 11. 1, 1901, 46873 (D. L "n "n "n "u 47070 (O. O L j 47464 O. O A p 47465 t 877) "n n 1 "u H 87775 20) T 6.1900, 90743 2910) O O 4 139637 I 0 190 142100 (F, 5141) u n 25. 4. 2) Jetviger Vertreter: Rehtsanwalt Dr. Leander, Berlii

Löschung.

(Sch. 15806) R.-A. v. 162513 (S<.15808) 9. 8. y 163342 (S<. 16807) , ,„ 10. 9. y (Jnhaber: H. Schwieder, Sächs. Gummi- und Gutt" Gelöscht am 9. 4. 1918. 38 169070 (P. 10702) R.-A. v. 17. 1. 1918. (Inhaber: H. Preßler, Leipzig). Gelöscht am 9. 4. 1918 26c 140322 (K. 19343) R.-A. v. 3. 83. 1911. (Jnhaber: Franz Kathreiners Nachfolger, G, m. b, Ÿ-

S 7, 1912

Hamburg). Für Kl. 26bþ Milch, Butter, Käse, Margarin“ Speiseöle und -fette gelösht am 10. 4. 1913.

Berlin, den 18. April 1913.

Kaiserliches Patentamt. Robols ki.

Verlag der Expedition (Heidrich) in Berlin, Drue von P. S

tankiewiez’ Buchdrueerei Berlin 8W, 11, Bernburgerstraße 14.

R.-A. v. 17. 10. 1911 }

Fa. J+ Eberz: |

Zeicheninhaber ist: Fa. Friedri<h Kaiser, Wi

Firma der Zeicheninhaberin geändert in: Val. Allut A

" Jng. J. Fri

winkel u. Friß Hoffmann, Leipzig, Burgstr. 35

Jebige Vertreter: Rehtsanwälte Max Friedr. Bärß

28

—X

Inhalt des aintlichen Teiles: Ordensverleihungen 2c.

Deutsches Reich. Ernennungen 2c.

Bekanntmachung, betreffend die Versendung mehrerer Pakete mit einer Postpaketadresse. Königreich Preußen.

Ernennungen, Charakterverleihungen, Standeserhöhungen und sonstige Personalveränderungen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: _

dem ordentlichen Honorarprofessor in der medizinischen Fakultät der Universität in Berlin und dirigierenden Arzt am Augusta-Hospital daselbst, Geheimen Medizinalrat Dr. Anton Ewald den Noten Adlerorden dritter Klasse mit der Schleife,

dem Hauptmann a. D. Edmund Graffunder, bisher im Jnfanterieregiment von Stülpnagel (5. Brandenburgischen) Nr. 48, dem Amtsgerichtsrat a. D. Otto Liebscher zu Cöln, dem Notar a. D., Justizrat Karl Dahmen zu Gangelt im Kreise Geilenkirchen, dem Hauptpastor Traugott Schmidt zu Altona, den Pastoren Johannes Mau ebendaselbst, Heinrich Andrée zu Barmstedt im Kreise Pinneberg und Abraham Arndt zu Gudow im Kreise Herzogtum Lauenburg, dem Prediger der Synagogengemeinde in Sferlohn Dr. Lewi

orf Kn Canbltreise Koblenz, den Eisenbahnobersekretären' a. D.

tehnungsräten Gustav Hoffrichter zu iesbaden, Joseph Afig Ä Spra ate i. E., Norbert Köhler zu Straßburg i. E.- Neudorf, Wilhelm ller zu Colmar i. E., Johann Pott zu Sablon bei Mey und dem Bahnhofsvorsteher a. D. Leopold Dräger zu Herzberg im Kreise Schweiniß den Roten Adlerorden vierter Klasse, : : dem Provinzialschulrat a. D., Geheimen Regierungsrat Franz Friese zu Magdeburg den Königlichen Kronenorden zweiter Klasse, i A dem Major a. D. Ernst Beers, bisher im Königin Elisabeth Gardegrenadierregiment Nr. 3, den Königlichen Kronenorden dritter Klasse, E | : dem Marineingenieur Hermann Kohnert von der 1. Torpedodivision und dem Lehrer a. D. Dr. Karl Schirmer zu Schmiedeberg im Kreise Wittenberg den Königlichen Kronen- orden vierter Klasse, A i den Hauptlehrern Johann Kamp zu Crefeld und Rober aube N im Kreise Lennep, dem Kantor und Lehrer a. D. Adalbert Bieber zu Königsberg i. Pr., den Lehrern a. D. Johann Albers zu Norden und ilhelm Radmacher zu Oliva den Adler der Jnhaber des Königlichen

Hausordens von Hohenzollern,

dem Bahnhofsverwalter a. D. Jakob Wanner zu Schiltigheim bei Straßburg i. E., den Oberbahnassistenten a. D. Hermann Baerwald zu Königsberg i. Pr., Otto Ehser zu Berlin und dem Gerichtsvollzieher a. D. Joseph Griebeler zu Siegburg das Verdienstkreuz in Gold, | |

dem Kirchenältesten, Rentner Nikolai Martinsen zu Hoyer im Kreise Tondern, dem Privatier Friedrih Gellner, dem Hausbesizer Hermann Skunde, beide zu Bernsdorf im Kreise Hoyerswerda, dem Magistratspedellen a. D. Heinrich Hampe zu Göttingen, den Eisenbahnlokomotivführern a. D. Karl Ehrlich mann zu Elbing, Michael Ersfeld zu Luxem- burg, Joseph Heiß zu Mülhausen i. E., Wilhelm Glöcle und Jakob Schwarz zu Straßburg i. E., den Eisenbahnzug- führern a. D. Ludwig Hohensee und Heinrih Uhlmann ebendaselbst das Verdienstkreuz in Silber,

dem pensionierten Eisenbahnlademeister Martin Marz zu Wadgassen im Kreise Saarlouis und dem pensionierten Bahn- wärter Gottfried Loren ß zu Hausbergen im Landkreise Straß- burg i. E. das Kreuz des Allgemeinen E A

dem bisherigen Kirchenältesten, Landwirt Friedri Aty Ler zu Zte U Kreise Brafichaft Hohenstein, dem pensionierten Kanzleigehilfen Levi Schwarz zu Bonn, dem Regimenter Karl Steffen zu Kagar im Kreise Ruppin, dem Chaussee- aufseher ae Porth zu Görkeburg im. Kreise Aa A pensionierien i i Li 6s Schmitt zu

iedisheim im Kreise Mülhau . E., :

Eisenbohnunterassistenten Johann Hensel zu O dem pensionierten Cisenbahngehilfen Joseph Ber V „Zu Wittelsheim im Kreise Thann, den pensionierten ga bahnpa>meistern Karl Guth zu Ca im Son N kreise Straßburg i. E. und Georg Hab erme Me, den pensionierten Eisenbahnweichenstellern Georg Bender z

Eisenbahnrottenarbeiter Johann

dem pensionierten

Berlin, Sonnabend, den 19. April, Abends.

Eckwer3heim im Landkreise Straßburg i. E. und Jakob Schumacher zu Sierenz im Kreise Mülhausen i. E., dem pensionierten Bahnhofsaufseher Johann Fischer zu Jnster- burg, den pensionierten Bahnwärtern Ä ilipp Braun zu Philippsburg im Kreise Saargemünd, Christoph Diehl zu Remilly im Landkreise Meß, Joseph Friß zu Jmlingen im Kreise Saarburg, Christian Gondier zu Shslett- stadt, Georg Graf zu Neuweiler im Kreise Zabern, Matern Gsell zu Mayzenheim im Kreise Erstein, Georg Krieger zu Ruß-Hersbah im Kreise Molsheim, Alfons Lieber zu Lutterbah im Kreise Mülhausen i. E., Johann Lorber zu Grafenstaden im Kreise Erstein, Michael RNeimel zu Heinrichsdorf im Kreise Saarburg und Johann Baptist Tenkes zu Drauffelt, Heinrih Nakath zu Wesel, den Holzhauermeistern Wil- helm Butgereit zu Sgzerszantinnen im Kreise Labiau, Otto Wiechert zu Neu Heidendorf im genannten Kreise und Johannes Jünemann zu Uder im Kreise Heiligenstadt, dem Oberholzhauer Martin Kruse zu Wachstedt im Landkreise Mühlhausen i. Th., den Tuchwebern Valentin Eysel und Heinrih Holzhauer zu Melsungen, dem früheren Häuer Wilhelm Dietrich zu Nietleben im Saalkreise, dem bisherigen Eisenbahngüterlader Andreas Eckert zu Schiltigheim bei Straßburg i. E., dem Gutsstatthalter Johann Hagemann zu Neuendorf a im Kreise Anklam und dem Gutsschaffer Valentin Müller zu Friedersdorf im Kreise Neustadt O. Schl. das Allgemeine Ehrenzeichen,

dem Oberbootsmannsmaaten Peter RNasmußen von der I. Matrosendivision, dem Holzhauer August Fleishhauer zu Frauenwald im Kreise Schleusingen, dem Gutsmaurer Paul Wilke zu Schwessow im Kreise Greifenberg, dem bisherigen Brisbois zu Mersch, dem

V Ne Ml / O Er elder ebendaselbst, den Waldarbeitern Wilhelm Schäfer zu Massin im Landkreise Landsberg, Daniel Gramaßki zu Groß Rud- lauken im Kreise Labiau, " Michael Hildebrandt zu Alt Heidendorf und Otto Shmü> zu Groß Friedrihsgraben I1 im genannten Kreise das Allgemeine Ehrenzeichen in Bronze sowie

dem Kapitänleutnant Emil Witte, Navigationsoffizier S. M. Linienschiffs „Wittelsbach“, dem Leutnant zur See Karl Wacker vom Stabe S. M. Schulschiffs „Württemberg“, dem Vizefeldwebel Leo Ohlenschläger in der Gardemaschinen- gewehrabteilung Nr. 1, dem Gemeindevorsteher Emil Voigt zu Buckau im Kreise Schweiniß, dem Schußmann Gustav Natho zu Berlin und dem Oberheizer Albert Nißsche von S. M. Linienschiff „Pommern“ die Rettungsmedaille am Bande

zu verleihen.

Deutsches Nei.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht :

dem Geheimen Oberbaurat und vortragenden Rat im Reichsamt des Jnnern Johann Hückels den Charakter als Wirklicher Geheimer Oberbaurat mit dem Range eines Rats

erster Klasse zu verleihen.

Seine Majestät der Kaiser haben im Namen des Reichs den Kaufmann L. Rickmers zum Konsul in Port Said (Aegypten) zu ernennen geruht.

Bekanntmachung:

Die Versendung mehrerer Pakete mit einer Postpaket- adresse ist für die Zeit vom 5. bis 10. Mai weder im inneren

deutschen Verkehr no< im Verkehr mit dem Ausland aus- genommen Argentinien gestattet. Nach Argentinien können

auch in dieser Zeit mehrere, jedo<h höchstens 3 Pakete mit einer Postpaketadresse versandt werden. Berlin, den 14. April 1913. Der Staatssekretär des Reichspostamts. J. A.: Kobelt.

'Königreih<h Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem Ministerialdirektor im Ministerium der geistlichen und Unterrichtsangelegenheiten, Wirklichen Geheimen Ober- regierungsrat D. Dr. Dr.-Jng. Naumann den Charakter als Wirklicher Geheimer Rat mit dem Prädikat Exzellenz,

dem vortragenden Rat im Ministerium der öffentlichen Arbeiten, Geheimen Oberbaurat Germelmann den Charakter als Wirklicher Geheimer Oberbaurat mit dem Range eines Rates erster Klasse,

dem Stall- und Hofmeister ,

1913.

dem vortragenden Rat in demselben Ministerium, Ge- heimen Oberregierungsrat Bredow und dem Präsidenten der Königlichen Eisenbahndirektion Martini in Cöln den Charakter als Wirklicher Geheimer Oberregierungsrat mit dem Range der Räte erster Klasse zu verleihen sowie

die Regierungsräte Dr. Degen in Kattowiß Alexander Jahn in Erfurt zu Oberregierungsräten,

die Regierungs- und Bauräte Henßen in Berlin, Ort- manns in Bromberg, Ehrich in Essen, C egans in FranÈ- furt (Main) und Patté in Erfurt zu Oberbauräten mit dem Range der Oberregierungsräte und

die Bauräte Cuny in Elberfeld, Antonio Schmidt in Altona, Fischer in Berlin, Hoschke in Stettin, Cornelius und Grütter in Berlin und den Regierungsbaumeister Jmand in Marienwerder zu Regierungs- und Bauräten zu ernennen.

und

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

den Oberlehrer am Städtischen Gymnasium und Real- gymnasium in Düsseldorf Dr. Franz Kehmp$ßow zum Gym- nasialdirektor zu ernennen,

die Wahl des Direktors Ernst Janisch an dem städtischen Lyzeum in Pyriß zum Direktor des städtishen Lyzeums in Eisleben sowie

infolge der von der Stadtverordnetenversammlung in Hamm getroffenen Wahl den besoldeten Beigeordneten (Zweiten Bürgermeister) Otto Loerbroks daselbst in gleiher Amts- eigenschaft auf fernere zwölf Jahre,

infolge der von der Stadtverordnetenversammlung in Essen getroffenen Wahl den Gewerken Ortwin Grevel daselbst z unbesoldeten Beigeordneten der Stadt Essen auf fernere

assessor ‘Hans 5 oachim 1 S s 0 meister der Stadt Oranienburg für die geseßliche

von zwölf Jahren und j infolge der von der Stadtverordnetenversammlung in

Rheydt getroffenen Wahl den bisherigen Gerichtsa}jessor Dr. jur. Oskar Graemer daselbst als besoldeten Beigeord- neten der Stadt Rheydt für die geseßlihe Amtsdauer von zwölf Jahren zu bestätigen.

mtsdauer

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

die von dem Provinziallandtage der Provinz Hessen-Nassau am 28. Februar d. J. für die Zeit bis zum 1. Juli 1924 ge- troffene Wiederwahl des Landeshauptmanns R iedesel Frei- herrn zu Eisenbach in Cassel zum Landeshauptmann der Provinz Hessen-Nassau zu bestätigen.

JustiFministerium.

Dem Amtsgerichtsrat, Geheimen Justizrat Lüßkendorf in Halle a. S. ist die nachgesuchte Dienstentlassung mit Pension erteilt.

Versetzt sind die Amtsgerichtsräte: Eden in Wanfried nah Buxtehude, Westhoff in Höchst a. M. nah Frankfurt a. M., Anteß in Tarnowiß nah Thorn, die Amtsrichter : Pogge in Reichenbach i. O. L. als Landrichter nah Prenzlau und Schullze in Norburg nah Kalau. i

Jn der Liste der Rechtsanwälte sind gelösht die Rechts- anwälte: Justizräte Goerke und Louis Mendelsohn bei den Landgerichten I, IT, IIT in Berlin, Dr. Eugen Lewan- dowski, Dr. Arno Löwenstein und Dr. Alwin Sanden bei dem Landgericht T in Berlin, Allin bei dem Amtsgericht in Charlottenburg, Herting und Hermann Niemann bei dem Amtsgericht in Osnabrü>k und Dr. Lauber bei dem Amtsgericht in Malmedy. e ;

Jn die Liste der Rechtsanwälte sind eingetragen die Rechts- anwälte: Justizrat Kurt mans aus Charlottenburg bei dem Amtsgericht in Zoppot, Dr. Brinkmann, Busch, Dr. Kellerhoff, Klems und Dr. Wolters in Gladbe> bei dem Amtsgericht daselbst, Urbach in Meseriß außer bei dem Land- gericht au< bei dem Amtsgericht daselbst, der frühere Amts- rihter Dr. von Sigsfeld bei dem Landgericht in Altona, die Gericht8assessoren: tr Dresdner, Wilhelm Gremke, Dr. Albert Pfeiffer und Dr. Kurt Der nas bei dem Landgericht L in Berün, r. Kurt

incus bei dem Landgeriht Il[T in Berlin, Dr.

<leisner bei dem Landgericht in annover mit dem Wohnsiß in Linden, Dr. Pauly bei dem Amtsgericht und dem Landgericht in Wiesbaden, Picker bei dem Amtsgericht und dem Landgericht in Bielefeld, Dr. Max Hoffmann bei dem Amtsgeriht und dem O in Königsberg i. Pr., Ullmann bei dem Amtsgericht in Katscher, Franz Woeste bei dem Amtsgericht in Kamen, Hering bei dem Amtsgericht in Strasburg î. Westpr., Liebau bei dem Amtsgericht in Roßla, Adolf Müller bei dem Amtsgericht in Salzwedel und Paul Köhler bei dem Amtsgericht in Zeiß.

Ad