1913 / 95 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ten Anlcihescheinen der meinde Berlin-Friedenau sind nah Vorschrift des Tilgungsplans für das DAMGEINE 1912 folgende Stücke an gekauft: Buchstäbe A Nr. 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 und

256, 13 Stück à 1000.4 = 13000 4, | 1:

Buchstabe #wW Nr. 120 121 122 123: 124 125 und 126, 7 Stück à 200 Æ . 1 400 , ¡usammen . . . = 14400. VBerlin-Fricdeuau, den 19. April 1913. Dex Gemeiudevorsteher.

[9431] Dn Ens, Kündigung von Kreisauleihescheinen.

Bon den zu Zwecken der Chausseebauten auf Grund der Allerböchstên Privilegten vom 25. November 1885 und 7. Oktober 1887 ausgegebenen Kreisanleihescheinen des Kreises Löbau der AX. Nusgabe ist am- 29. März d. I. behufs Tilgung des Stütkes

Lit, W Nr. 66 über 2000 #4

ausgelost worden. ; :

Dem Inhaber dieses Anlethesheins wird das genannte Kapital hierdurch gekündigt mit der Aufforderung, den Betrag vom 1. Oktober d. J. ab gegen Einreichung des Anlethesheins bei der hiesigen Kreis- rommunalkaf}e oder bei S. A. Samter Nachfolger tn Königsberg in Empfang zu nehmen.

Die Verzinsung des Anleihescheins Hört mit dem erwähnten Zeitpunkt auf.

Neumark, den 15. April 1913.

Der Kreisausschuß; des Kreises Löbau W., Pr.

[9433] Elberfelder Anleihescheine.

Die Inhaber von Auleihescheinen der Stadt Elberfeld vom Jahre 1883 werden ersucht, die fiebente Reihe Zins- scheine zu. diesen Anleihescheinen für die nächsten zehn Jahre gegen Nücckgabe der mit der féchsten Reihe Zinsscheine ausgegebenen “ae in Empfang zu nehmen. | :

Ausgabestellen für die neuen Zinsschein- bogen sind die Stadthauptkasse und die Bankhäusér von dex Heydt-Kerften «& Söhne, J. Wichelhaus P. Sohn und die Bergisch-Märkische Bank in Elberfeld sowie die Deutsche Bank, die Disconto-Gesellschaft, die Bank für SPandel und Judustzie, die Köunig- liche Seehandlung und die Vankhäuser S. Bleichröder und Delbrück, Schickler «& Co. in Berlin.

Elbexfeld, den 17. April 1913.

Der Oberbürgermeister : V.: Der Beigeordnete Holz. Die städtische

Schuldentilgungskommission.

Baum. Keetman. Mee l.

[9435] Stadt Gebweiler. Bekanntmachuug.

Bei der äm 12. de. Mts. vorgenom- menen Auslosung vou Obligatiouen der Gebweiler Stadtanleihen sind folgende Schuldverschreibungett gezogen worden :

1) von der 37 %igeu Anleihe von 889 à 500 Æ die Nummern 44 71 136235 345 293 867:0987 090: 713 974 1077 1135 1238 und 1346. Rückzahlungs- termin am #1. Juli 1913.

2) von der 23 %igen Anleihe von 1893 à 500 A die Nummern 1376 und 1393, rückzahlbar am 83L. Juli 1918.

3) von der 3} ?%igen Anleihe von 1898 à 1000 4:

a. rüdzahlbar am 30, November 1918 die Nummern 22 und 172,

b. rückzahlbar am 31. Mai 1914 die Nummern 35 und 418.

4) von der 4 °/%igen Anleihe aus 1911 à 506 4 die Nummer 179, rüdck- zahlbar am L. Oktober 1913.

5) von der 4 °%igen Auleihe aus 1912 à 500 # die Nummer 59, rück- zahlbar am. L. Oktober 1913.

Gebweiler, den 15. April 1913.

Der Bürgermeister: Freyseng.

S

[9434]

Betrifft 47 °/5ige Teilsbuldverschrei-

bungen vom Fahre 1909 der früheren

Gewerkschaft der Zehe Ver. Wien- dahlsbank, Kruckel.

Die in den Anleihebedingungèen für den 1. August 1913 vorgeschriebene Tilgung einer Nate von nom. 4 100 000,— der 4} %igen Anleihe der früheren Gewerk- {chaft der Zehe Ver. Wiendahlsbank, Kruckel, vom Jahre 1909 hat durch Rück- Fauf der Teilshuldvershreibungen Nr. 1401 bis 1500 über je #4 1000,— stattgefunden.

Diese 4 100 000,— Teilschuldverschrei- bungen find tn Gegenwart eines Notars vernichtet worden.

Bochum, im April 1913.

Deutsch-Luxemburgische Bergwerks- und Hütten- Aktien-

gesellschaft. Der Vorstand.

[5963] Vekaunutmachung. Kündigung ausgeloster Kreisanleihe- scheine des Kreises Tost-Gleiwitz.

Bei der am 1. April 1913 in Gemäß- Heit des Allerhöchsten Privilkgiums vom 10. Jult 1881 stattgehabten Auslosung der laut Tilgungsplan für 1913 etngzus Iösenden Anleihescheine des Kreises Tost - Gleiwiß wurden nachstehende Nummern der Il. Ausgabe im Ge-

5 fémiwerte bon 57 400 é zur Rüchzablung

am L. Oktober 19183 gezogen:

40 Stück Lit. A à £2600 4: Nr. 1047 1085 947 836 171 1266 848 1244 552 628 107 969 732 1167: 863 333 113 1112 291 595 782 1076 662 71 1248 905 519-289 995 10 1080 784 827 21 369 60 536 234 57 341.

28 Stück Lit. #8 à 500 46: Nr. 444 301 454 631 331 268 81 458 129

25/39 437 470 174 95 642 312 196 389 30E 122 164128 541 428 314.

17 Stück Lit. C à 200 4: Nr. 9

165 213 331 145-187 4-161 57 393 21298138 344 183-155,

Die Verzinsung der ausgelosten Kreis- anleibesheine hört mit Ende September 1913 auf. Fehlende Zinscoupons werden von den Einlösungssiellen an dem Kapital- betrage gekürzt.

Aus früheren Jahren befinden \sih noch im Nückstande folgende ausgeloste Kreis- anletheshetne:

Ut. C Nr. Ofs tober 1910.

Lit. B Nr. Ok-

Of-

19 über'200 6 per 1. 104 über 500 #4 per 1. 289 über 200 4 ver 1.

tober 1912. Lit. C Nr. tober 1912. ? Gleiwitz, den 2. April 1913. Namens des Kreisaus\chusses des Kreises Tost-Gleiwigtz : Der Vorsitzende : v. Stumpfeldt.

5) Kommanditgesell- schaften auf Aktien und Aktiengesellshaften.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wertpapieren befinden sih aus\chließ- lih in Unterabteilung 2.

[9462] | / Kleinbahu Piesberg—Rheine,

Aktiengesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden

hierdurch zu der am Donnerstag, den

S8. Mai 1913, Nachmittags 4è¿ Uhr,

im Handelskammerhause zu Osnabrück

stattfindenden LS. ordentlichen Beneral-

versammlung eingeladen. Tagesorduung :

1) Geschäftsbericht.

2) Feststellung der Bilanz fowie Ent- lastung dés Vorstands und des Auf- sichtsrats.

3) Tarifänderungen. : 4) Neuwahlen für den Aufsichtsrat. Die Aktienbeteiligung wird, soweit sie nit gemäß $ 33 der Saßungen nach- gewiesen ist, aus dem in der General- versammlung außsliegenden Aktienbuche festgestellt. Bezüglich der Vertretung des Akttiènbesitzes wird auf $ 34 der Satzungen verwiesen. Die Bilanz sowie die Ges{Gäftsberichte des Vorstands und des Aufsichtärats werden bis zum Tage der Generalver- fammlung im Geschäftszimmer der Ver- waltung in Rheine zur Einsicht der Aktio- näre ausgelegt sein.

Rheine, den 21. April 1913.

Der Vorstand der Kleinbahn Piesberg— Rheine, Aktiengesellschaft. L. Jaspers. Hermann Kümpers.

F. Stumpf.

[9461] Zu der in Gemäßheit des $ 32 des Statuts am Sonnabend, den 24. Mai 19183, Vormittags 10 Uhr, in den Geschäftsräumen der Gesellshaft in Hers- feld stattfindenden oxdentlichen Beneral- versammlung werden die Aktionäre der Gesellschaft hiermit eingeladen. Tageêëorduung : 1) Erstattung des Geschäftsberichts. 2) Vorlage der Bilänz, der Gewtnn- und Verlustrechnung für das Jahr 1912. 3) Erteilung der Entlastung an Vorstand und Aufsichtsrat. 4) Beschlußfassung über Umwandlung der restlihen Stammaktlen in Vorzugs- aktien durch Zuzahlung. Die beiden Aktienkategorien haben über diesen Punkt gesondert abzustimmen. 5) Ermächtigung des Vorstands, den $4 des Statuts entsprechend umzuändern und die notwendigen Eintragungen in das Handelsregister zu veranlassen. Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind nah $ 30 unseres Statuts die- jenigen Aktionäre berechtigt, welhe ihre Aktien spätestens am Tage vor der Generalversammlung

in Hersfeld bei unserer Gesellschafts-

fasse, bet L. Pfeiffer, Depofiteukafse Hersfeld, in Cassel bei L. Pfeiffér, in Fulda bei Dresdner Bauk, Ge- \chäftsstelle Fulda, bei L. Pfeiffer, Depositenkafse Fulda oder bei cinem anderen dem Vorstande bekanuten Bankhause gegen Bescheini- gung hinterlegt haben und fie bis zur Be- endigung der Generalversammlung dafelbst belassen. | Hersfeld, den 21. April 1913.

August Gottlieb Mechanische Seilerwaarenfabrik

Aktiengesellschaft. Der Vorstand. F. Stuckhardt. H. Goericke.

[9360]

Gemäß $ 244 des Handelsgesezbuhs maden wir hierinit bekaunt, daß na- stehende Aenderung in den Perfonen der Mitglieder des Auffichtsrats cinge- lreten ist:

Muagrhlebent Hetr- Oberbürgermeister Kurt Schustehrus (am 27. Februar 1913 geftorben). Eine Ersaßwahl hat “noch nicht stattgefunden.

Charlotteuburg, den 19. April 1913,

Volkshotel - Aktiengesellshaft

„Ledigenheim““. Der Vorstand. Kaufmann. Samter.

[9463] Bekauntmachuug.

Die Aktionäre der Kleinbahn-Aktier- gesellschaft Steudal-Axrnebuürg werden hiermit zu einer auf Donaérxrêtag, den 22. Mai 1918, Vorm. 11} Uhr, im Hotel zum s{warzén Adler in Arne- burg anberaumten außervrdeutlihett Generaiversammlung eingeladen. | Tagesorduung : 7

1) Erwelterung des Ziveck3 der Gesell- schaft auf den normalspurigen Aus- bau der bestehenden Streckte.

2) Erhöhung . des Aktiénkapitals von 430 000 4 auf 800 000 46.

3) Zuteilung. der nenen Aktien unter Aus\chlß des Bezugsrechts der Aktionäre.

4) Umwandlung der Namensaktien übér 1000 Æ in Inhaberaktien.

5) Abänderung des Gesellschaftsvertrages infolge der Beschlüsse zu 1—4 und ferner über :

a. Aufnahme der Bestimmungen über die Bildung von Nücklagefonds für besondere Zwee ;

b. Abänderung der Gesellshafts- blätter und der Einzahlungsbestimmun- gen auf die gezeihnetén Uftièn;

c. Abänderung der Wablbestimmun- gen für den Aufsichtsrat ;

d. Erweiterung der Befugnisse von Staat und Provinz.

6) Wahl von Aufsfichtsratsmitgliedern.

7) Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung find nur diè Aktionäre oder deren schriftlich bevollmächtigte Vertreter be- rechtigt, die thre Teilnahme spätestens am dritten Tage vor der General- versammlung beim Vorstand ange- meldet haben.

Arneburg, den 21. April 1913.

Dérx Vorfißende des Auffichtsrats : Kreyenber(.

[9474] Felten & Guilleaume Carlswerk Actien-Gesellschaft

Mülheim am Rhein.

Die Aktionäre der Felten & Guilleaume Carlswerk Actien-Gesellschaft werden hier- mit zu der am Donunuexestag, den 15. Mai 1913, Vormittags 40 Uhr, im Geschäftslokal des A. Schaaffhausen- {hen Bankvereins in Cöln am Nhein statifindenden ordentlichen diesjährigen Geueralversammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1) Geshäftsberiht den Vorstands über das Geschäftsjahr 1912 und Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Ber- lustrechnung per 31. Dezember 1912.

2) Prüfungsbericht des Aufsichtsrats.

3) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz, die Erteilung der Ent- lastung für Borstand und Aufsichtsrat und dle Verwendung des Nein- aewinns.

4) Wahlen zum AufsiŸhtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- luna find nur solche Aktionäre berechtigt, welche spätestens om füuften Werfk- tage, Mittags 11S Uhr, vor dem Tage der Geueralversammluug ihre Aktien ; j

béi der Kasse der Gesellschaft in Mülheim am Nein,

bet der Bank für Handel und Ju- dustrie, Berlin, Darmstadt und Frankfurt am Main sowie deren Filialen,

bei der Dresdner Bauk, Berlin, Dresden und Fraukfurt am Main sowie deren Filialen.

bei dem A. Schaaffhausen’ schen Bankverein, Berlin, Cöln und Düsseldorf sowié desseu Filialen,

bei der Berliner Handelsgesellschaft, Berliu,

bet dem Bankhaus S. Bleichröder, Berlin,

bei dem Bankhaus Deicßmann & Co., Cölu am Rhein, /

bei dem Bankhaus V. Levy, Cöln am Rhein,

bei dem Bankhaus Sal, Oppenheim jr. & Cie., Cölu am Rhein,

bei der Schweizerischeu Kreditaustalt in Zürich

hinterlegt bezw. eine Hinterlegungsbe- scheinigung der Netchsbank oder eines deutshen Notars bei der Gesellschaft eingereiht haben und die Aktien bis zum Schlusse der Generalversammlung hinter- legt lassen. Die Hinterclegungsbescheini- gungen deutscher Notare müssen die hintèr- legten Aktien nah thren Nummern be- zeichnen.

Die Bilanz mit Gewinn- und Verlust-

vom 29. April ab im Geschäftslokal der Gesellschaft. zu Mülheim am Nhein zur Einsicht der Aktionäre aus. Mülheim am Rheiu, den 21. April 1913. Der Auffichtsrat.

[8925]

deu 17.

rechnung sowie der Geschäftsbericht liegen | 5

Elsassishe Palmosewerke Act. Gef. Kehl a/Rh:

Der in Nt#x. 52 und 58 ds. Bl. an- gekündigte Termin vom 19. 4. a. c. fiel aus. Unsfére Herren Aktionäre werden hièrmit nochmals zu der nunmehr am Samstag, Mai a. €., Nachmittags 4 Uhx, in den Geschäftsräumen des Notariats 2 in Kehl stattfindenden außer- ordeutlichen Geueralversammlung er- gebenst eingeladen. Tagesordüung : Nbänterung der Statuten: $ 24 Säß 2 der Statuten:

„Jedes Vorstandsmitalted ist zur Einzel- vertretung der Firma befugt, fällt weg.“

An Stelle dessen tritt folgender Passus:

„Zur Vertretung der Firma ist die Unterschrift der beiden Vorstandsmitglieder oder die Unterschrift eines Vorstands- mitglieds und eines Aufsichtsratsmitglieds erforderlich.“

[9468] Victoria zu Berlin Allgemeine Vexsicherungs-Actien-Gesellschaft.

le Aktionäre werden hierdurch laut S 28 der Statutèn zur 58. ordentlichen Geueralversammlung, welhe am 15. Mai cr,, Mittags U Uher, im Geschäftahaufe der Gesellschaft, Linden- straße 20/25, stattfindet, eingeladen. Tagesorduung :

1) Vorlage des Nechenschaftsberihßts und der Gewinn- und WVerlustrechnung sowie Genehmigung der Bilanz für 1912.

2) Verteilung des Uebershufsses für 1912.

5) Entlastung des Vorstands.

4) Gntlaflung des Aufsichtêrats.

5) Vorlage und Genehmigung neuen Statuts:

Das neue Statut enthält eine engere Anlehnung an die Fassung des Gesetzes und die Anweisungen der Aufsichts- behörde unter Berücksichtigung der Bolleinzahlung des Aktienkapitals, seßt die Unbegrenitheit der Dauer der Gesellshaft fest und dehnt den Zweck der Gesellshaft aus auf die Beteiligung mit Kapitäl an solchen Versicherungsunternehrnungen , die keine andere VBersicherungëart tviè die Victoria betreiben, sowte auf die Beteiligung an Neal - Kredit- Instituten. Ferner seßt das neue Statut fést die Erhöhung der Atzahl der Mitglieder des Aufsichtsrats, auch eine anderweite Organisation von ANu!sichtêrat und Vorstand und einen Austausch der Aktien von 1000 Talern und M 3000,— in 3 Aktien “zu je M 1000,— sowie eine andere Form der Nechnungslegung, der Gewinn-

eines

beteillgung und eine Begrenzung der Y Auch das Stimmrecht

Tantiemen.

der Aktionäre wird derart abgeändert, daß je «4 1000,— eine Stimme gibt. 6) Ermächtigung für den Aussichtsrat

zur

Vornahme der etwa von den Be-

hörden und den Gerichten geforderten, von- den Beschlüssen der General-

versammlung rungen der Fassun

abweichenden Aende- des neuen Statuts.

7) Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern.

8) Wahl der Revisoren für 1913.

Der gedruckte Rechnungsabs{chluß für 1912 und der Entwurf des neuen Statuts ist vom 30. April a. c. ab an unserer

Kasse in Empfang zu nehmen.

Berlin, den 21. April 1913.

Der Aufsichtsrat.

A. Stäckel-, Vorsitzender.

[9479]

Aktiengesellschaft für landwirt-

schaftlize Maschinen, Würzburg. 1) Die auf den 5. Mai ds. Irs., Vor-

mittags 9 Uhr, “inm

Geschäftslokale zu

Würzburg einberufene ordentliche General-

versammlung wird aufgehoben an diesem Tage nicht fiatt,

und findet

2) Wir beéhren uns, die Herren Aktio-

näre unferer Gesellschaft

zu der

am

14. Mai ds. Jrs., Vormittags 9 Uhr, im Geschäftslokale zu Würzburg, Notten- dorferstraße Nr. 37, stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung ergebenst

einzuladen. Tages8orvuzzttts :

1) Bericht des Vorstands über die Lage des Unternehmens Unter Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung per

31. Dezember 1912.

2) Genehmigung der Bilanz und der

Gewinn- und Verlustrechnung

Erteilung der Entlastung stand und Aufsichtsrat. 3) Wahlen zum Auffichtsrat. 4) Beschlußfassung über die

“Und an Vor-

Auflösung

der Gesellschaft ($8 292 ff. H.-G.-B.).

Zur Teilnahme der Generalversammlung berechtigt.

Die Aktiónäre, welhe tin der

an

der ordentlichen ist jedèr Aktionär

Bersamm-

lung stimmen oder Anträge stellen wollen, haben gemäß $ 20 unserer Statuten thre Aktien resp. Interimsscheine S Tage vor dem Versammlungstage, und zwar bis nach der ordentlichen Generalversarkimlung,

zu hinterlegen.

_ Die Hinterlegung der Aktien kann er- folgen außer bei der Gesellschaft béi der Essener Creditanstalt, Essen-

Ruhr,

bei einem deutschèn Nötár.

Würzburg, den 21. April 1913. Dex Voxrstaud der Aktiengesellschaft für landwirtschaftli*ce Maschinen.

Gg. Burkhardt.

[9420

Belle vue“ Sol.

M Konto rückständiger Einzahlungen Kassakonto

äImmobilienkonto

Inventarkonto

Könto vertragliher Nehte . Konto für vorausbezahlte Prämien Debitorenkonto

Gewinn- und Verlustkonto

Sa

72 (

9 39 (

176 (

Sa... Koblenz, den 9. März 1913. K. A: Kar ëx.

mit den ordnungsmäßig geführten Büchern Cölu, den 9. März 1913.

18 750|— 1 076/99

1 965 210/59

40 1686| 66 746/50 200423188 Gewinn- und Verlustrechnung. g, s à M «Â Verlust aus 1911 (Gründungskosten 2c.) j 46 12 1912 (Geschäftsunkosten 2c.) | 20 62 . 166 746/50

) Coblenz.

Bilanz für das. Geschäftäjahr 1922.

2A Aftienkavitalkonto . Hypothekenkonto . . 11 Kreditorenkonto 3980 )00!

nr iAr D GD

2100 Bilänzkonto »Q7

1

Ss

Der Vorstatid.

Ernst Maas.

sttmmend gefunden.

Aktiengesellshaft für Grundbesiß, Wohnhausbauten und Hôtel (legteres genannt „Graud-Uôtel Esplanade-

Haben, Ab A

820 000

341 800

212 451/53

| Áb 66 746/50

66 746/50

Vorstehende Bilanz sowie Gewinn- und Verlustrechnung habe ih geprüft und

Bruno Dréscher.

[9441] Aktiva. A 19

íImmobilienkonto i

Gebäudekonto

Lagerplatzkonto

Stetnbruchanlagekonto

Meuabdedénkönto

Mobil- und Utensilienkonto

D as Serätefonto

Anschlußgleiskonto .

Warenkonto

Kontokorrentdebitoren

Postscheckonto

Wechselkonto

Kassakonto

Kautionkonto

Avaltebitortenkonto. . ..

Gewinn- und Verlustkonto

55

D Ó I282— 480|—

9 140|—

6 714— 39 084/46 251 981/09 259775 467

1 903/82

6 120/— 92 10T7|— 37 434/62 825 084/47 Gewinn- und

—{l Avalkreditorenkonto -1 Kontokorrentkreditoren

X. Geschäftsjahr 1911. Vilanz pro 31. Dezeutber 1911.

Bankkonto Akfzeptkonto

Sp°?z.-MNeservefondskonto MNeserveföndéskonto . . Hypothekenkonto Aktienkapitalkonto .

Verluftkonto.

Pasfiva.

M d 132210 87 746/78 De 107 71 752/98 74 2677 TO0D|+ 200 000- 200 000|—

Æ A Geschäftsunkosten inkl. Gehälter | 59 0423/90 12 917/67

Zinsen 14 834 03

Amortisation

Bruttogewinn auf den versch. Beétrtebskonten Bilañzkonto

60

86 795

Th, von Guilleaume.

Cöln, Aachenerstraße 27, 19. April 1913.

Steinbruch - Aktiengesellschaft.

, [9416]

M2 95S.

Untersuhungssacen.

Aufgebote, Verlu t- und Fundsachen, Verkäufe, Verpachtungen, Verlosung 2c. von Wertpapieren.

Î Se 8. fes e

Zustellungen u- dergl. Verdingungen 2c. 9 ol

Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

Fünfte Goitage

zuni Deutschen Reichsanzeiger und F

Berlin, Dienstag, den 22, April

E. Ertwerb3- und

9. Bankausweise.

öniglih Preußishen Staatsanzeiger.

1913.

e T gelesen,

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

Öffentlicher Anzeiger. | n

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 K.

9) KFommanditgesellshaften auf Aktien und Aktiengesellschaften.

[9368] Aktiva.

M Inventar, Schilder 16 und Apparate 30 220,46 Abschretbung 10 220,46 20 000 167 686 96 653

290 789,53

\chulden 30 120,— Debitoren . . 346 063,04 Guthaben :

der Kund- schaft 66 317,69

Avaldebitoren 4 219 320,99 Borrâte

Bank- 290 6695:

279 745/35

6 801/39

Vilanz per 31. Dezember 1912.

Aktienkapital Neservefonds

1} Kreditoren: Brauereien in

laufender Rechnung, ge- stundete Fracht, Steuer und Zoll

Avalkreditoren 4219 320,99

Dividenden

Tantieme

Gewinn- und Verlustkonto : Vortrag auf neue Rech-

791 556/44

Die in der heutigen Generalversammlung auf F 0/ Heute ab bei der Bank für Brau-Judustrie in Berlin zur Aus-

gekangt vou zahlung. Der Aufsichtsrat besteht aus “den

Herren :

Mar Frank, Köntgl. Kommerzienrat, Dresden, Richard Chrzescinski, Regierungsrat a. D., Berlin,

Carl Nortmann, Kaufmann,

Berlin,

Anton Stein, Kaufmann, Berlin.

Berlin, den 14. April 1913.

Passiva.

U d 500 000 25 131/30

218 127

35 000 5 463

09

7 8346

791 556/44

o festgeseßte Dividende

Aktiengesellschaft für Biervertrieb.

Der Vorstand.

Max Stein.

Marimilian Stein.

Vilanz per 31. Dezember 1912.

Aktiva. Immbobiltenkonto: Bestand am 1. Januar 1912 Abschreibungen :

auf Gebäude 1% von M 963 855,70 auf elektrishe nnd Heiz-

anlage 10% von . . „, 57525,94 auf Fahrstuhl 20%, von , 1589,50 auf Waschanstalt 10%

von

b - 2 661 416/92 t 9 638,56 |

v 9:702/09

16 222/79

Spelsesaal und Umbau 1911 , Abschreibung

Aa I

Mobiltenkonto : Bestand am 1. Januar 1912

Abschreibung 10% .

Vorräte .

ia

Versicherungskonto : Prämienvorauszahlung . . .

Debitoren

Passiva. A Hypotheken ab Amortisation Reservefonds Nückstellung für Eigenglasversicherung Kreditoren es Gewinn- und Verlustkonto : Bortrag aus 1911 Gewinn in 1912 Verteilung : 5 9% Reservefonds « Nemuneration des Vorstands . . 34 9/0 Dividende Boa

127 000!— 15 000/— T2 000— . |__323 583/94

219 957 . 36 508

296 465 25 646

18 79 97 60

1280 000 118 153

9 601 64 075 3 20378 4 000 63 000 3473

73 677

3 422 568/15

71 49|

Soll. Getvinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1912. Haben.

R N

435 583

230 819/3 81 537/3 12 2707:

90

438|! 62

16 624 200

T5

1 $00 000

1161 846 113 724 600

272 720

73 677

3 422 568/15

# |S 282 9959/5

46 832/84 107 357/19

56 869/39

dr be pad i ved Hypothekenzinsen Generalunkosten . Abschreibungen , Saldo aus 1911

é 9601,88 Vebers{chuß aus 1912 , 64075,611. . 73677 567 696 Cöln, den 12. März 1913.

49 43

Per Vörtrag aus 1911 . Betriebseinnahmen . A N Mieten u. Ladenmieten

BEEREETET E C MRE S E P R

Hotel Disch, Aktien-Gesellschaft.

Der Vorstand.

F. Preller.

Ferd. ae

M 9 601 924 896 1373 31 824

E 88 67 48 40

967 696/

Die vorstehende Bilanz nebs Gewinn- und Verlustrechnung habe ih eingehend

geprüft und mit den Büchern der Gesellschaft übereinstimménd gefunden.

Cöln, den 12. März 1913.

ugo Gelsamm, vereidigter Bücherrevisor.

n der Beuth Generalversammlung wurde die Dividende auf 3} 9%

I 4 V5 pro Aktie festgeseßt und ist von

heute ab zahlbar :

in Berlin bei Herren Hardy u. Co. G. m. b. H.

in Cöln bet Me Nhein.-Westfäl. Diskouto-Gesellschaft, dem Bankhaus J. H. Stein und an unserer Gesellschaftskasse.

Cölu, den 19. April 1913.

=

45 |.

[9371] Aktiva.

Bahnanlagekonto: I. Erstellung der Bahn Erweiterungen bis 31. 12. 11 , Erweiterungen 1912

Grunderwerbsk'onto Kautionseffektenkonto Ï # 20 000,— 3# 9% Preuß. Konsols Kassakonto : E j F e a Debitoren : Þ. divecse Guthaben, A.-G. Effektenkonto des Erneuerungsfonds: # 12 300,— 4 0/6 Preuß. Konsols, v 92 700,— 32 9% Preuß. Konsols, e 99 100,— 3 9% bis Konsols, « 12 000,— 39%

Materialienkonto des Erneuerungé- fonds y

Effektenkonto des Spezialreservefonds : 100,— 49% Preuß. Konfols, » 300,— 3409/0 Preuß. Konsols, 1 000,— 3% Preuß. Konfols, e 400,— 3 9%

Debet.

Kleinbahn Cassel

. A 3 240 000,— 105 073,65 12 547,43

3. Bankguthaben M 839 für Bahn-Bau u. Betrieb 62 215,30

eut|he Reihsanleibe M 96 802,65

3 696,45

Deutsche Neichsanlcihe

Gewiun- uud

Vilanz per 31. Dezember 19x32.

ÆW A

1

|

| Darlebenskouto :

A Darlehen der

3357 621/08 740 94379 Cafsel

- o.

Reservefondskonto

328,— Kautionskonto : M 10 000,— :

Kreditoren :

Cafsel A.-G. für Ba trieb :

| l

| Darlehenskont

109 499/10

| Vortrag 1911

| Gewinn 1912

| 1457/60 4 289 674/92

Aktienkapitalkonto . .

Bezirksverbandes de

Rückzahlung —— 31. 19. 1912 , Erneuerungsfondskonto

Spezialref Air kka erp 1 Amortifationsfondskonto

Königl. preuß. Bezirksverband des Reg.-Bez.

Konto Separato .

-Naumburg Actiengesellschaft.

Königl. d adt und des s

egierungs

bezirks

6 1 668 000,—

34 9/0 Preuß. Konsols Fiskus M 4

S 0

hn-Bau u. Be-

M: R S 00 Ab

Verlustkonto per 31. Dezember 1912.

70 720,91

e. o.

191,25

8 191,25

7.57292 0 34 597,10 Gewinn- und Verlustkonto: | 829,67

« 63 042,68

Pasfiva. me

Eu 2 370 000

1.597 279/09 100 507/65

1 556/21

79 925/07

11 982/03

10 000/—

4 289 6749: Kredit.

An Unkostenkonto .

x Kursterlust Darlehenszinfen Spezialreservefondskonto : Zuweisung

Gewinn

Laut Beschluß der heute stattge festgeseßt, und gelangt der Dividendenschei

sofort zur Auszahlung. Casse!, den 18. April 1913.

Erneuerungsfondskonto: Zuweisung. , ..

Amortisationsfondskonto: Zuweisung . .

Kleinbahn Cassel-Naumbur

«é 1A 5 05670 330|— 25 983/08 12 214135 S 315/21 9 384/42 63 872135 117 15611

Per Vortrag aus » Zinsenkonto

Ausgaben

fundenen Generalversammlung wurde eine

n Nr. 10 unserer Aktien Lit. A mit ( 4

bei der Kasse der Gesellschaft sowie bei der Aktiengesellschaft für

Bahn-Bau und Betrieb {n

Die D Neufeld.

irektion. Mende.

Etnnahmen .

dem Jahre 1911

od 1 825

«o 283 662,23 169 161,19 |

# S 67 40

829

114 501/04

117 15611

Dividende von 40/6 auf die Aktien Lt. A

0,— Fraukfurt a. M.

g Actiengesellschaft.

[9372]

Gemäß $ 244 des H.-G.-B. machen wir hierdurch bekannt, daß Herr Ne- gleringacsselor William von Günther, Sassel, aus dem Auffichtsrat aus- geschieden und in der heuttgen General- versammlung Herr Negierungsassessor Dr. Karl Bömke, Cassel, in den Aufsichtsrat gewählt worden ist.

Cassel, den 18. April 1913.

Kleinbahn Cassel-Naumburg Actiengesellshaft.

Die Direktioa. Neufeld. Mende.

[9444]

Die Generalversammlung unserer Ge- sellschaft hat am 17. April 1913 die Herabseßung des Grundkapitals um # 299 700,— durch Rückkauf von Aktien zum Preise von 709%, des Nominalwerts beschlossen. Anmeldungen haben s\päs- testens bis zum 20. Mai 19183 zu erfolgen. Wir fordern demgemäß unsere P Aktionäre auf, ihre Aktien unter

ngabe der Nummern bis spätestens den 20. Mai a2. €. bei uns zum Kauf anzubieten. Nach Ablauf der Anmeldefrist wird den Aktionären Nachricht darüber zugehen, für welche ihrer Aktien das Rükkaufsreht ausgeübt wird.

Barmer Aktien-Gesellschaft für Besaß-Industrie, vorm. Saatweber

& Co., Barmen.

Der Vorstand. Walter ODehmcchen.

[9451] Breslauer Halleuschwimmbad- Aktiengesellschaft. Bei der am 15. April d. Js. in Gegen- wart eines Notars vorgenommenen zwölften Auslosung unserer 37% Partial- obligationen wurden die nachstehenden Nummern gezogen: 56 183 201 225 251 347 357 362 381 476 480 538 639 637 638 und 658, zahlbar mit je 500 46. vom L. Oktober d. Js. ab bet dem Bankhause G. v. Pachaly’'s Enkel, Lier, gegen Rückgabe der betreffenden üde

Ueber den genannten Zeitpunkt hinaus

findet cine Verzinsung nicht statt.

Breslau, den 19. April 1913,

Der Vorstand der Breslauer Hallen: s{chwimmbad-Aktiengesellschaft.

‘Leitgebel. Schwarz.

[9418]

An Grundstücke u. Gebäude « Maschinen

Formen

Modelle |

DAboralonun

Patente

Fuhrwerk

Waren u. sonstige Vor-

rate Ï Debitoren

Bankguthaben . . .. v: Kasse

Effekten 2 355 Interimskonto 3182/3

Inventar u. Utensilien 3\—

I T550 811/19

Bekauutmachung. BU. Dezember 1912. Bilanz.

M S 632 527137 106 862/85 5% 000—} , Bes n

Per Aktienkapital . « Hypotheken . Kreditoren

fonds

o » NReingewinn . .

Í etvinn- und Verlustrechnung.

An Unkosten . . «„ Abschreibungen 2 OEINOR I, d

M 256 571/52 94 891/60 127 594/16

479 057/28

Dit:

Berlin, im März 1913,

bei der Couponkasse der Dresdner hoben werden. ; Berlin-Pankow, den 19. April 1

Der Aufsichtsrat hat den vorstehenden Beri rednung und die Bilanz geprüft und denselben nichts binzuzufüg

Der Auffichtsrat. Die auf 4 90,— für jede Aktie von

von heute au gegen Einreichung des Gewinnanteilsheins Nr. jahr 1912 bei unserer Gesellschaftskasse G

Vereinigte JFsolatorenwerke Aktien Dr. Schiff. :

Berlin-Paukow, den 31. Dezember 1912. j Vereinigte Ao S Aktiengesellschaft. Schiff.

cht des Vorstands, die Jahres«

liven.

Berlin-Paukow, ank, Berlin W.,

913.

L Be

« Talonsteuerreservefonds Interimskonto. .

Per Gewinnvortrag aus 1911 « Bruttogewinn

en.

für

ollankstr. hrenstr. 35/39, er«

gesellschaft.

b 1 000 000 265 000 105 6510

13 000 2 500 37 066 127 594

1550 811

#6 1000,— festgeseßte Dividende kann

das Gefchäfts-

2, oder

[9419] Vekanntmachung.

Vereinigte Jsolatorenwerke Aktiengesellschaft.

Den Aufsichtsrat unserer Gesellschaft

bilden nach den in der am 19. April 1913

stattgehabten ordentlihen Generalversamm-

lung erfolgten Wablen :

Herr Direktor Oskar Oliven, Berlin, Vorsitzender,

Herr Königl. Bergwerksdirektor a. D. Adolf Diöge, Berlin, stellvertretender Vorsitzender,

Dr. Meinnécke. Dr. Barthel.

Charlottenburg,

Herr Or. phil. Wilhelm Boechlendorff, |

Herr Direktor Wilhelm Gaede, Berlin- *

ilmersdorf, Herr Direktor

dorf, j

lottenburg,

Vereinigte

Tambach, S.-Goth Herr Mar Silberstein, B

Alt iengeselsaft

L

a,

Franz G. Kleinsteuber, erlin-Wilmert« Herr Dr. jur. Julius Wasner, Char-

Herr Direktor Nichard Wol cs, Bres Berlin- Pankow, - den 19 Wor En

gsolatorenwerke shaft. e

1913,