1913 / 98 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

8) Unfall- und Juvaliditäts- x. Versicherung,

[10708] Berufsgenossenschast der chemischen Iudustrie: Sektion VIl,

Wir geben bekannt, daß die Wahl des Sektionsvorstands am Dienstag, den 10. Juni 1913, Vormittags Ul Uhr, im Fraukfucter Hof m

A: rt a. M. stattfindet. Frantfu werden. ns

_ Es find L1 Mitglieder des Sektionsv v EL ü auf je L J abre zu wählen. d eftionêvorstands und Ersatzmänner E M : f - vors lag it folgen dag ahlcrdnung vom Wahlvorstand aufzustellende Wahl 1) O S Ugemaae Wach, Höchst a. M. (Farbwerke vorm. Meister, Lucius & Brüning,

öst a. M.). 2) Dr. Ade agu Friß\he, Frankfurt a. M. (Dr. Struve & Soltmann, Frank- Mantsuxt a. M. (Vereinigte Chininfabriken Zimmer

Sie kann cine Stunde na< ihrem Beginn

3) Direktor Dr. Weller, & Co., Frankfurt a. M.). 4) Direktor Dr. Geißenberger, Griesheim a. M. (Chemische Fabrik Griesheim- 4 Elektron, Griesheim a. ‘M.). 5) Gustav Boehm, Offenbah a. M. (Gustav Boehm, Offenbach a. M.). 6) Beitectent: “ata GRerza (Chemische Fabrik Bettenhausen G. m. b. H., n). () Dr. Willy Mer>, Darmstadt (E. Mer>, Darmstadt). 3) Dr. Weise, Oestrich i. Rheingan (Rudolph Koepp & Co., Oestrich. i. Rheingau). 9) Direktor D. Alberts, Neushloß (Chèmische Fabrik Neuschloß, Neusloß). 10) Oberingenieur Knoll, Mainkur (L. Cafsella & Co. G. m. b. H., Mainkur). 11) Dre, Th, Harth, Matnz-Mombach (Chemische Fabrik Mombach). 12) Sat e My le Höchst a. M. (Farbwerke vorm. Meister, Lucius & Brüning, 13) Be H. Gren enberg, Frankfurt a. M. (Deutshe Gold- und Silberscheide- anstalt, Frankfurt a. M.). 14) Friß Groß, Frankfurt a. M. (L. Dalton & Co., Frankfurt a. M.). 15) Direktor Dr. A. Vogelsberger, Frankfurt a. M. (Frankfurter Kohlensäure- i e b L e 16) Heinrich Frie, enba a. M. (D. Friße & Co., Offenbach a. M.). 17) O R Ernst Herbster, Amöneburg (Chem. Werke vorn D. & E. Albert, eburg). 18) Kommerzienrat A. Boehringer, Nieder Ingelhcim a. Nhein (C. H. Boehri Sohn, Nieder Ingelheim a. Rhein). es E L 19) Dr. Guido Daur, Höchst a. M. (Deutsche Gelatinefabriken, Höchst a. M.). 20) E Ae egel Grube Messel (Gewerkshaft* Messel, Grube Messel armstadt). 21) Dr. Jultus Oppermann, Biebrich a. Rhein (Kalle & Co., Biebrich a. Rhein). 22) Kommerzienrat Wilhelm Albre<t, Mainz (I. Albreht, Mainz). 9 Ran) Weitere Wahlvorschläge könuen bis zum 13. Mai 1913 bei dem Wahlvorstand unter der Adresse der Sektion V zu Fraukfurt a. M., Hohenzolleraplast S p... eingereiht werden. Die eingereichten Wahlvorschläge können na threr Zulassung bis zum Wahltage an oben geuaunter Stelle R Oie Stick, be ist an di ie Stimmabgabe ist an die zugelassenen Wahlvorshläge gebunden. Die Wählerliste kaun ebenfalls bis zum Wahtiage im Sektions- bureau eingesehen werden. Etwaige Eiusprüche gegen die Nichtigkeit der Wüählerliste sind bei Vermeidung des ‘Aus\s{lu}ses \pätesteus 4 Wochen vor dem Wahltage uuter Veifügung von Beweismitteln bei dem Wahl- R (Stu j : er Wahlvorstand ist befugt, die Wahl- und Stimmberechtigung jedes Wählers bei der Wakblhandlung zu prüfen, weshalb es fi< empfiehlt, dil, S Dierks Wein, mäbrend @ lde F s La S e V L Mitglieder der Mitgltied- , währen evollmächtigte sich m riftlihen Vollmachten auszuweisen haben. Frankfurt a. M., den 25, April 1913. / 9 : E r Der Wahlvorstand. Dr. Th. von Fritsche, Vorsitzender.

[10360] Berussgenossenschaft der hemishen Industrie Sektion V Leipzig.

E Bekanutmachung, betreffend die Wahlen der Mitglieder des Sektionsvorstands. Auf Grund des $ 5 der als Anhang zu der Saßung der Berufsgenossenschaft der demishen Industrie erlassenen Wahlordnung wird hierdur< bekannt gemacht, daß

[10709

] Ley Norddeutsche Metall:Berufs- genossenschaft, Sektion U.

_ Die diesjährige ordentliche Sektions- versammlung findet am Dienstag, den 27. Mai d. J., Vormittags 14 Uhr, zu Verlin-Dahlem, Herrfurthftrafße Nr. 19, im Sitzungssaale des Ver- waltuugsgebäudes dexr Berufsge- nosseuschaft statt. je Mitglieder. der Sektion, 11 werden zu dieser Versammlung hiermit ergebenst eingeladen. Tagesorduung : 1) Wahl des Vorstands der Sektion Il in der Beseßung von 7 Mitgliedern uud 7 Ersaßzmännern. 2) Abnahme des Nechenschaftsberihts __ für 1912, 9) Feststellung des Haushaltsplans der eftion I1 für 1914. 4) Wahl des Ausschusses zur Prüfung des Nechenschaftsberichts für 1913. Vexlin-Dahlem, im April 1913. __ Dex Vorstand der Sektion L dex Norddeutschen Metall-Berufsgeuosseuschaft. Münchmeyer, Vorsißender.

[10986]

4) Bestand an Wetseln 6) Bestánd an Effekten.

8) Grundkapital . 9) Reservefonds . « « 10) Betrag der umlaufenden 11) Soùstige tägli ‘fällige

12) Sonstige

v. Glasenapy.' Schmtedi>e. Korn.

9) Bankausweise,

Weochenüberficht

der Reichsbank

vom 28. April {[9A3, Aktiva. 1) Metallbestand (Bestand d an kTucsfähigem dvbeut- \<en Gelde und an Gold in Barren oder ausländis<en Münzen, das Kilogramm sein zu 2784 #6 bere<net) . 1 306 235 000 darunter Gold 1 005 925 000 2) Bestand an Neichs- 25 032 000

kassenscheinen . Noten 44 759 000

3) Bestand an anderer Banken und Sche>8 . . , 1191 920 000 5) Bestand an Lombard- forderungen 66 498 000

9 823 000 185 740 000

180 000 000 70 048 000

. 1 842 689 000

eiten . . 694747 000

assiva . 42 523 000

Berlin, den 25. April 1913. Neichsbaukdirektorium.

7) Bestand an

fonstigen Attiven ;

Bassiva.

Noten .

Verbthdlichk

Lumm. v. Grimm. Schneider.

Marbvn. ‘v: Kauffmann.

die Wahl des Sektionêvorstands am Sonuabend, den 14. Juni 1918, Vormittags 1A Uhr, im Hotel „Der Rautenkrauz“ zu Eisenach, stattfindet. WahlbereWhtigt ist jedes zur Sektion gehörende, in das Betriebsverzeichnks ein- getragene ‘Mitglied der Berufsgenossenschaft. Jedes Mitglied kann si< dur ein anderes stimmberechhtigtes Mitglied odec dur einen bevollmächtigten Leiter feines Betriebes vertreten lassen. Es wird darauf hingewiesen, daß der Wahlyorstand befugt ist, die Wahl- und Stimmberechtigung jedes Wählers bet der Wahlhandlung zu prüfen, weshalb es sich empfiehlt, einen Ausweis hierüber zur Wahlhandlung mit- zubringen. Als Ausweis der Mitglieder dient der Mitgliedshein, während Bevoll- mächtigte si< dur \chriftlihe Vollmachten auszuweisen haben. Die Wählerliste liegt vou heute ab in den Stunden von 8$—L27 Uhr Vormittags und vou 25 bis 6 Uhr Nachmittags im Sektionsbureau zu Lepaig, Berzlinerftraße 9 L, zur Einficht aus. twaige Einsprüche gegen die Wählerliste sind bei Vermeidung des Au8- s{lusses spätestens 4 Wochen vorx dem Wahltage unter Beifügung von Ga bei dem Wahlvorstand zu Händen des Sektionsbureaus (Fs find 8 Mitglieder und 8 Ersagmänner zu wählen.

Der Wahlvorstand \{<lägt folgende Personen vor :

1) Fabrikbesiger Dr. F. Wilhel 4 Aa -Mubnid, i. Fa, D

i abrikbesißer Dr. F. Wilhelmi, Leipzig -Reu niß, |. Fa. Dr. F. Wilhelmi, abrik <emis<er Produkte, Taucha bei Leipzig. 6 y

3) E Dr. Lampe, Leipzig-Reudnig, i. Fa. E. Sachße & Co., Leipzig- eudniß. :

4) Fabrikbesißer W. Nödiger, Magdeburg, i. Fa. Kluge & Co., Magdeburg.

5) D. Haberftroh Bernburg, Direktor der Deutschen Solvay-Werke, Akt-Ges. ernburg.

6) Dr. Feit, Leopoldshall bei Staßfurt, Generaldirektor der Vereini

1 P E E D edtoe ter Ghouilfen ie

i r. Borsbah, Sandersdorf bei Bitterfeld, Direktor der Chemi

: Griesheim-Elektron Werk 1, Biere L N B

8) Fabrikbesißer Dr. Möckel, Zwi>kau i. Sa., i. Fa. Dr. Mödel, Schmelzfarben-

fabrik, Zwi>au i. Sa. b. Ersaßmänner:

1) Johannes Baudenbacher, Niederpfannenstiel, Direktor des Sächs. Privatblau- 9) aft: mag E Die i. Sa. r. Streng, Greppin bet Bitterfeld, reftor der Akt.-Ges. in- L fabrikation, Greppin-Werke bei Bitterfeld. G g O O 9) Sup Gripetder Dr. Gonrad Stich, Leipzig, i. Fa. Kreuz- Apotheke Dr. Conrad , Leipzig. i Reth Staßfurt, Direktor der Ammoniakfodasabrik Staßfurt. Dr. Krey, Webau bet Granshüß, Direktor der A. Niéebe>schen Montantverke, 6) Professor D A Klazes, Magdeburg - Salbk rofessor Dr. A. Klages, Magdeburg - Salbke, Direktor der S t i U va Ebe: UAE Exc Maügbébir S abNIT 7) Dr. S. Zuc>kshwerdt, Leopoldshall bci Staßfurt, Direktor der Staßfurter Chemischen Fabrik, vorm. Vorster & Grüneberg, Akt.-Ges., Staßfurt. 8) ns Felix Geitner, Schneeberg i. Sa., i. Fa. Geitner & Co., Schnee-

erg i. Sa.

Weitere Wahlvors<hläge könneu bis spätestens 4 Wocheu vor de Wahltage bei dem Wahlvorstaud unter der Sektionsadrefse Augerdii werden. Hierbei sind insbesondere die $S 7 und 17 der Wahlordnung zu beachten.

Die eingereichten Wahlvorshläge können na< ihrer Zulafsung im SeltioL ura vas es Sp ern Ben

i e Wahl wird eine Stunde na eginn ges<lossen: die alsdann any aat E Ae Ta Ihre Walirebie Septen met, E Leipzig, den 23. April 1913. Der Wahlvorstaud. Dr. F. Wilhelmi, Vorsigender.

[10717]

werden hiermit zu der am Freitag, den #0, Mai 19183, Nachmittags 2 Uhr, tm Gebouw- voor Kunsten en Weten- schappen in ordeutlichen eingeladen.

[10361] N Bisser N der Satzungen des , e . e i f : 2) Eugen Bieler, Leipzig, Direktor der Deutschen Celluloidfabrik Leipzig-Schleußig. | 3. t I e e eines Beschlusses des ordeutliche Mitgliederversammlung“ auf Sountag, den 25, Mai 1912, 10 Uhx Vormittags, in Dauzig ein.

S 21 vorgeschriebenen Tagesordnung : 1) Antrag des Vorstands auf Aenderung

2) Etwaige Anträge der

[10718] Versicherungsanstalt deutsher

Haus-und Gruudbesißer(V.a.G.). Die Zeichner des Gründungsfonds werden bierdur< zu einer Versammlung am Sonuabeud, deu 24. Mai 1419183, Nachm. 4 Uhr, nah dem „Landwehr- Offizier-Kasino" (Fürstensaal) zu Char- lotteubuxg, geladen.

1) Bericht über den gegenwärtigen Stand. 2) Neuwahl der BVereinsvertretung gemäß

3 cen o fis eichner find, können fih dur< je einen | Bevollmächtigten vertreten lassen. f Än Spandau, den 28. April 1913. v

der Haus- und Grundbesizer-Vereine Deutschlands (eingetr. Verein).

D i R T I

10 Verschiedene Beeanntmachungen.

Die - Aktionäre unserer Gesellschaft

Utre<ht siattfindenden Generalversammlung

Zeist (Niederlande), 24. April 1913. Lebensversicherungsvank

Die Direktion. Bekauntmachung.

November 1912 A aut Maus uss\husjes „die

Tagesorduung : Außer der na< den Satzungen des

des $ 1 der Satzungen.

vinzialverbände oder selbständigen Orts- | j gruppen. Der Vorsitzende: Dr. Lanz.

zan | unserer Gesellschaft ausgeschieden ist.

[11005] Hamburg - Altonaer Kohlen- Jmport

turnus8gemäß ausscheidende Aufsihtsrats- mitglied, Herr Senator E. Pofsehl, Lübeck, wiedergewählt. worden ist.

Hamburg - ltonaer Kohlen-Jmport

[8922]

Laut Beschluß der Gesellshafterversamm- lung vom 27. Februar 1909 ist unsere Gesellschaft in Die Liquidation wird als E erklärt.

sh zu melden. Vereinigte Odeuwald - Granitwerke Lönholdt, Nüth & Co., Gesellschaft mit beschränkter Haftung- in Liqui- dation mit dem Sitße in HDemsbach in

Baden. Leopold Weilmann. Karl Hauser.

[9482] Die Mitteldeutsche Telephongesell- {Waf ist dur Be hiuß cpynngese un Gläubiger: der Gesellshaft werden auf-

gefordert, fi< mit ihren Forderungen zu melden.

Mitteldeutsche Telephongesellschaft

[10375]

29. Juli 1911 ist die Gesellschaft aufgelöst und dieLiquidgtionbeschlossen. Jch sordere hiermit. die Gläubiger auf, sich bei mir, als Liquidator, zu melden. Rabatt-Spav- Verein vereinigter Geschäftsleute des östlichen; Verlins mit Vororten G. m, b, H. in Liquidation. Der Liquidator: Paul Bolgtze, Borhagen 24.

[9481]

3 b, Kosmos. gelöst, Die Gläubiger der Gesellschaft

werden aufgefordert, {ih bei derfelben zu melden, und zwar an das Bureau in Mün{hen Milbertshofen.

Müuchen, den 18. 2 3, 99 500 1, zu erhöhen. e uen, den 18. April 1913 In Gemäßheit des $ 58 des Geseh

über die Gesellshaften mit beschrän! Haftung werden hierdur<h die Gläubig! der Gesellschaft aufgefordert, si bei d selben’ zu melden.

mit beschränkter Haftung in Liqu.

[4575] schafter der

Landes-Pro- Dosenfeqans mit beschränkter Haftung

Stammkapital 46 198 000,— auf 6 99 000,— Herab- lat zusezen. Die Gläubiger der Gesell- haft werden hierdur<h aufgefordert, si bei ihx zu melden.

Hamburg, im April 1913.

[10706] Eiuladung zu der am Diensêtag, den 27, Mai a. e., ti tr S1 nee, M N y a, emnißz, Neitbahnstr. 41 stattfindenden d l i sammlung. Tagesordnung: 1) Vorlage und Nichtigsprehung des Rehnungsab\schlusses pro 1912, 2) Annahme des Saßtungs- entwurfs in der_neu vorliegenden Fassung. 9) Neuwahl des gesamten Aufsichtsrats. 4) Festseßung der Entschädigung für den Aufsichtsrat. 5) Ermächtigung des Auf- si<htsrats zu Sazungsänderungen, welche eventl. vom Kaiserlihen Auffichtsamt vorgenommen werden. 6) Verschiedenes. Anträge hierzu find dem Vorstand; bis spätestens am 20. Mai einzureichen. Mitgliedsbuch nebst Quittungsmarke für Monat Mai 1913 gilt als Legitimation. Landwirtschaftliche uud bürgerliche Krankenverficherungskasse ¡„Sermania‘/ a. G. zu Chemuig. Der Vorftaud. O. Zärtner.

[11006] Vekanntmachung. In Gemäßheit der $83 und 7 Absaßz 4 der Sazung machen wic hierdurch bekannt, daß der Stadtrat Nichard Heintzel zu Haynau durch Tod aus dem Auffichtsrat

Haynau, den 23. April 1913. Schlesische Lebeusversicherung@ê- Gesellschaft a. G, zu Haynau. Nerger.

G. m. b. H., j Altona (Elbe). Wir mahen hiermit bekannt, daß das

Altoua, den 24. April 1913. G. m. b. H.

Klünder, Dier>sen, Geschäftsführer.

Liquidation getreten.

Etwaige Gläubiger werden aufgefordert,

der Bersamm- der Gesellshafter aufgelöst. Die

Frankfurta. M., Mainzerlandstraße 51.

mit bes<räukter Haftung. Lefeldt. s

Durch Beschluß der Gesellshafter vom

Berlin O. 112, Alt [

Bekanntmachung. Das Flugwerk Deutschlaud G, m. H. in Brand bei Aachen ist auf-

Der Liquidatoe des Flugwerks Deutschland Gesellschaft

Carl von Voigt.

Bekanntmachung.

In der Versammlung der Gesell-

Brikett -Haudel

amburg vom 28. Dezember 1912 eschlossen worden, das bisherige der Gesellshaft von

ordentlichen Hauptver- | wird.

zweds (T8

[10374] Aktiva. Vasfiva. Kapitalkonto . . ,

[7732] bestimmt, daß die Odéon

B. Weil, Stcag gasse 3, bestellt.

anzumelden.

[7731] In

der

unserer Gesellschaft Gläubiger twerden hiermit fih zu melden.

Josef Blank

. * .* . +

Der Liquidator: (10117]

Gesellschaft zu haben meinen, gefordert, dieselben innerhalb jahres \<riftli< bei dem

F. Warnholt. [10242]

fabrik G. m. b. S. in

dem Liquidator Herrn zumelden.

[8920] Die in Liquidation getrete1 Baulandgesellshaft ur. b. hierdurch ihre Gläubiger auf,

Carl Bresser, Berlin -

melden.

[9480]

[8074]

( Bekanntmachung Die

Studiengesellschaft

Dastung, hat

Der unterzeihnete Liquida

Straßburg, den 15. April

Der Liquidator:

9483]

3 Vornahme ist sodann

D

Königsberg i. Br., den 2

G. n, b, H, Adam.

Vilanz 1922. Debitores ..

STLCDITOT C C a e

hb

G. m. b. H. in Liguidat

Dex Geschäftsführer : W., M lT e

Laut Beschluß vom 6. Mai 1912 wid

Gesellscha

mit bes<ränkter Haftung a B Ul Lnge Liquidator {6a

burg, Els, Neukirg

: Etwaige F an die Gesellschaft sind an-deu Liquidatzy

orderunge)

Bekanntmachuug, j Generalversanunlung hg 14. April 1913 wurde die Liquidatio,

beschlossen. F}

aufgeforder

Heidelberg, den 16. April 1913,

Vade «æ& BVBierkühlapparatefghri G ï Lief d Karth.

Bekauntmachung.

Durch Beschluß der Gesellschafter fammlung vom 26. März 1913 ist y Gibeon Schürf und Handels-Gesess schaft mit beschränkter Haftung j Liquidation getreten und der Unte zeichnete zum Liquidator bestellt worde Gläubiger, wel<he Ansprüche an hi

werden quf des Speyry Uunterzeid

neten Liquidator anzumelden. Berlin, den 22. Apxil 1913,

Firma Fraukfurter Glasplakal

Franlkfuy

a. M. ist erloschen; etwaige Forde rungen sind innerhalb $ Woh - E. S<Gmid| Frankfurt a. M., Gartenstr. 81, q

Gläubigeraufxuf.

¡ic Berline H. fordey ihre Ford

rungen bei dem Liquidator, Kaufma

Grunewal

Caspar Theißstraße 18, umgehend anz Berlin, den 19. April 1913.

_Autofahrshule Berlin G. m. b, $ ist aufgelöst und cingebra<ht in d Ges. Auto-Technikum Berlin G. 1 b. H. Gläubiger wollen si melden be Liquidator Zechlin, Wusterhaufenerstr. l

+

für d

Ausbau elsaß-lothringischer Tasse ftraßen, Gesellschaft ai bes< m i ih na< Ablauf KY statutenmäßigen Dauer aufgelöst,

tor ford

etwaige Gläubigeex auf, ihre Forderung bei -der Gesellschaft, Schlossergasse in Straßburg, anzumelden.

1913.

Dr. H. Haug, Handelskammersekreti

[9822] Zeutralstelle für Kunst und Litera in Heer .und Marine

Verlags- und Vertriebsgeselsa mit beschränkter Haftung zu Berl ist aufgelöst. Forderungen anzumel bei der Ligquidatorin Else Kies Berlin, Oranienstr. 37.

In der Gesellschafterversammlung bs 28. Februar 1913 ist die Herabsehul des Stammkapitals von | auf 27 500 46 beschloffen worden zur Y seitigung der bisherigen Unterbilanz 1 Abschreibung! ferner beschlossen, d Stammkapital um 28 000 4/6, also

10 000

5, 4, 191 Bunststeinwerk am Pregel

69 760; 94 000) 45 760, 69 760;

Nabatt-Spar-Verein vereinigter Geschüfl leute des östliden Berlins mit Vorot!

ion.

Der Liquidator: Paul Bolße- Berlin O. 112, Alt Borhagen 24

[8478] Aktiva.

Bilauz für das Jahr 1912. P

Hardenbergstr. 30 b, ein- An

Tagesorduung :

$ 31 der Sue:

oder Gesellschaften, welche

Ceutralverband

M

Mb Debitoren

42 846/65 M S Handlungêeunkostenkonto .

(Sewlin 2318

L »

3 592/20

Verlim, den 31. Dezember 1912.

Dr. Baumert, Justizrat, Verhandsdirektor. |

Halpern & G, m.

42 Sas Per Stammkapital

Gewinu- und Verlustkouto.

T Per Zinsenkonto

Kreditoren

asfiva. H

40 000 20d

Gewinn- und Verlustkonto | 2

(Sffeftenkouto

b. H. Halpern.

{

zum Deutschen Reichsanzeiger

A2 S,

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachun Patente, Gebrauhêmuster, Konkurse sowie die Tarif- und Fahrplanbekanr

Zentral-Haudels8register

Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich kann dur für Selbstabholer au< dur< die Königliche Expedition des Reichs-

Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Vom „„Zentral-HandelSsregiste

Handelsregister.

Aachen. [10478] Im Handelsregister wurde heute bei der Firma „Robert Neuf; Nachfolger“ zu Aachen eingetragen: Die Einzelprokura des Josef Jungbe>er ist erloschen. Nachen, den 22. April 1913. Kgl. Amtsgericht. Abt. 5.

Aachen. [10477]

Im Handelsregister wurde heute bei der Firma „Jos. Zimmermann“ in Aachen eingetragen: Die Prokura des Josef

Fungbe>er ist erloschen. Aachen, den 22. April 1913. Kgl. Amtsgericht. Abt. 5.

Achern. [10479]

Zu unserm Handelsregister is unterm 18. April 1913 eingetragen worden:

1. Bei O.-Z 64: „Leop. Bär, Oeus- bah“. Das Geschäft ist auf Ableben des Leopold Bär auf seine Witwe, Ida geb. Braun, in Oensba< Übergegangen, welche dasselbe unter der bisherigen Firma weiterführt.

11. Bei O.-3. 66: J. Scheu, Achern,

bet O.-Z. 205: Albert Specht, Achern,

bet O.-Z. 249: Hermann Müller, Achern,

bei O.-Z 58: Fr. Ig. Peter. Achern,

bei O.-Z3. 38: S. Ell, Zigarreu- fabrik, Achern,

bei O.-Z 72: Marie Oser, Achern,

bei O.-3. 140: Max Schlick, Achern,

bei O.-Z. 5: Leo Bruder, Otten- höfen,

bei O.-Z3. 45: F. Höfele, Reucben,

hei O.-Z. 51: Susauna Ecísteiu, Wagshurft,

bei O.-Z. 63: Gustav Vaudendistel, | 3

Neuchen,

bei O.-Z. 69: W. Nigew, Rencen,

e O.-Z. 84: Richard Strack, Sas-

ad),

bei O.-Z. 85: Hermaun Droxler, Kappelrode>,

bei 2. 86: Friedri<h Meier, Waldulm.

hei O.-3.149: Karl Volz, Gamshurft,

bei O.-Z 128: J. Schwörer u. Sohn, Renchen,

bei O.-Z. 134: Thaddäus Vär, RNenchen,

bei O.-Z. 145: Hermann Nösch, Oberacheru,

bei O.-Z. 57: Karl Brandftetter, Renchen,

het O.-Z. 77: Aug. Behrle, Reuchen,

hei O -Z. 81: Peter Zölestin Zink, Sasdvachwalden,

bei O.-Z. 119: Felix Rone>ter, Achern,

bei O.-Z. 135: Karl Berger, Renchen,

bei O.-Z. 175: Georg Heilemann Blechnerei- und Fahrradhandlung, Rencheu,

G e O.-Z. 98: Eduard Wölfle, Sas- ac),

bet O.-3.231: Josef BVehrle, Renchen,

bei O.-3.202: Albert Hefter, Nenchen,

bei O.-Z. 244: Karl Sceifermanu, Oberachern,

bei O.-Z. 237: Theresia Jogerst, Nencben,

bei O -Z. 245: Marie Stoffel, Achern,

bei O.-Z. 35: R. Eckenfels, Wags- Hurt: 5

„Die Firma ist erlos<en.“ Diese Firmen wurden auf Antrag gelös{t, weil ihre nbaber na< Art und Umfang ihres Geschäfts gesuli<h weder berechtigt noch C it sind, cine Firma eintragen zu

allen.

TIL. Unter O.-3,. 269 die offene Handels- gesellschaft in Firma „Dodapp «& Mayer“ mit dem Siß in Kappelrode>. Perîön- li<h haftende Gesellshafter find Ziegeleî- besißer Karl Hodapp und Schlossermeister Auaust Mayer, beide in Kappeirode>. Die Gesellschaft hat am 3. März 1912 begonnen.

Achern, den 22. April 1913.

Großh. Arntsgericht.

Balingen. [10525] K. Amtsgericht Balingen. n das Handelsregister Abteilung für Einze! firmen wurde beute eingetragen: Die Firma Gregor Göt, mechanische Trikotweberei, Siß Margrethausenu, &Ænhaber Gregor Gö, Trikotfabrikant in Margrethausen. Den 17. April 1913. Oberamtsrichter Xeller.

Eerlin. : [10480]

In unser Handelsregister Abteilung B ist heute einaetragen worden: Bei Nr. 13: Verliner Maschinenbau-Actien-Ge- sellschast vormals L. Schwarhtzkopff

Sechste Beilage

Berlin, Freitag, den 25. April

mit dem Sitze zu Verlin: Die Prokura des Wilhelm Scha>k in Berlin is er- loschen. Bei Nr. 784: Gesellschaft für eleftrishe Hoch- und Unter- grundbahnen in Berlin mit dem Sitße zu Berlin: Gemäß dem s<hon durchgeführten Beschluß der Generalver- {ammlung vom 5. April 1913 is das Grundkapital um 10 000 000 4 erhöht und beträgt jeßt 600 )»0 M. Ferner die von derselben ralversammlung noch beschlossene Abänderung der Saßung. Danach toird die Gesellschaft vertreten, falls der Vorstand aus mehreren Mit- liedern besteht, au<h von demjenigen Borstandsmitgliede selbständig, das hierzu ermächtigt ist. Als nicht einzutragen wird veröffentliht: Auf die Grundkapitals- erhöhung werden ausgegeben 10 000 Stü> je auf den Inhaber und über 1000 Mark lautende Aktien, die seit 1. Januar 1913 gewinnanteilsberehtigt sind, zum Nennbetrag, zuzüglich aller Spesen. Das gesamte Grundkapital zerfällt nunmehr in 60000 Stü je auf den Inhaber und über 1000 4 lautende Aktien. Der Auf- sichtsrat ist berechtigt, wenn der Vorstand aus mehreren Mitgliedern besteht, einem Mitgliede die Stellung des Vorsißenden des Vorstandes und die Befugnis beizu- legen, die Gesellschaft allein zu vertreten. Bei Nr. 1294. Oberschlesische Ko*tswerke & Chemische Fabriken Aktiengesellschast mit dem Siße zu Berlin: Kaufmann Siegfried Kalk- schinsky in Gharlottenburg ist nit mehr Vorstandsmitglied der Gesellschaft; Dr. juris Hans Ber>kemeyer in Berlin ist zum Vorstandsmitgliede ernannt. Bei Nr. 4881: Dyckerhoff «& Wid- mann Aktiengesellschaft Nieder- lassung Berlin, Zweigniederlassung der zu BViebrih domizilierenden Aktien- gesellschaft in Firma: Dyckerhoff «& Widmann Aktiengesellschaft: Kauf- mann Karl Köhler in Biebrich ist nicht mehr Vorstandsmitglied der Gesellschaft. Bei Nr. 569: Südliche . Berliner Vorortbahn mit dem Siße zu Verlin: Der Oberingenieur Carl Otto in Berlin- Schöneberg, bisher stellvertretendes Vor- standsmitglied, ist zum ordentlichen Vor- standsmitglied ernannt. Bei Nr. 4155: Nordöstliche Berliner Vorortbahn Aktiengesellschaft mit dem Siße zu Berlin: Der Oberingenieur Carl Dito in Berlin-Schöneberg, bisher fstellver- tretendes Vorstandsmitglied, is zum ordentlichen Vorstandsmitglied ernannt. Bei Nr. 3721: Kamerun-Kautschuk- Compagnie, Aktiengesellschaft mit dem Sibße zu Berlin: Die von der Generalversammlung der Aktionäre am 19. März 1913 beschlossene Aenderung der Saßung. Berlin, den 18. April 1913. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 89.

Berlin. Handelsregister [10482] des Königlichen Amtsgerichts Verlin- Mitte. Abteilung 86. i

In unser Handelsregister ist heute ein- getragen worden: Nr. 40918. Firma: Bhilipp Wollenberg in Charlotten- burg. Inhaber: Philipp Wollenberg, Kaufmann, Charlottenburg. Be1 Nr. 26020 (Firma Landau «& Loewenthal in Berlin): Inhaber jeßt: Witwe Emilie. Loewenthal, geb. Appel, Berlin. Dem Paul Schüler zu Berlin ist Prokura erteilt. Die Prokura der Frau Loewenthal ist erloshen. Bei Nr. 275 (offene Handelsgesellschaft G. Spielberg «&« Co. in Berlin): Zur A der Gesellschaft ist jeder der vier Gesellschafter in Gemeinschaft mit einem anderen Gesellschafter befugt. Bei Nr. 20016 (Firma H- Sper:- ling in Leipzig mit Zweigniederlassung in Berlin): Jeßbt offene Bandelsgesell- schaft. Der Fabrikbesißer Alfred Hugo Kurt Sperling in Leipzig ist in das Ge- chäft als persönlih_ haftender Gefsell- harter eingetreten. Die Gesellschaft hat am 1. Januar 1913 begonnen. Die Pro- fura des Alfred Hugo Kurt Sperling ift erloshen. Bei Nr. 39 262 (offene Handelsgesellshaft Hermann Simon «& Co. in Charlottenburg): Nieder- lassung jeßt: Berlin. Bei Nr. 9362 Kommanditgesellshaft Lazarus Posen

Zive. in Frankfurt a. M. mit Zweig- niederlassung in Berlin): Der Kauf- mann Eli Posen in Frankfurt a. M. ist in die E schaft als persönlich haftender Gesellschafter eingetreten. 2 Komman- ditisten sind ausgeschieden, einer neu etn- getreten. Bei Nr. 32 924 (offene Sanbelggele thai Seiler & Co. in Charlottenburg) und bei Nr. 33 450

(offene Handelsgesellschaft Paul Sande!

gen aus den Handels-, itmacungen der Eisenbahnen enthalten find, erf

< alle Postanstalten, in Berlin und Staatsanzeigers SW. 48,

V für das Deutsche Nei

Güterre<ts-, Vereins-, Geno

&Œ@ Co. in Berlin): Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Firma ist erloschen. Berlin, den 19, April 1913. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 86.

Berlin. | [10 481]

In das Handelsregister B des unter- zeichneten Gerichts ist am 18. April 1913 eingetragen worden: Nr. 11 986. Leo- pold Senger Grunderwerbsgesell- schaft mit beschränkter Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unter- nehmens: Erwerb und Verwertung von Grundstücken und den Grundstücken gleich- gestellten Gegenständen sowie von Nechten an beiden Stammkapital: 20 000 M. Geschäftsführer: Der Kaufmann Leo- pold Senger in Berlin. Die Gesellschaft ist eine S mit beschränkter Haf- tung. - Der esellschaftsvertrag ist am 17./18. April 1913 abgeschlossen. Als nicht eingetragen wird veröffentlicht: Als Einlage auf das Stammkapital werden in die Gesellschaft eingebraht vom Gefell- ales Leopold Senger: vier ihm zu- tehende Forderungen, und zwar a. in Höhe von 1775 H gegen die offene Handelsgesellschaft Münchenberger & Co. in Schöneberg und deren Inhaber, sowie gegen den Kaufmann Bruno Berg _und den Kaufmann Friß Laudon; b. in Höhe von 1650 M gegen die Stadtgemeinde Berlin-Lichtenberg; e. in Höhe von 400 gegen den Baumeister Hermann Kams in Berlin-Stegliß; d. in Höhe von 571 M gegen den Zimmermeister Krug in Berlin; der Wert dieser Forderungen wird auf 4000 4 festgeseßt unter Änrehnung in dieser Höhe auf dessen Stammeinlage. Oeffentliche Bekanntmachungen der Ge- sellschaft erfolgen dur< den Deutschen Netchsanzeiger. Nr. 11987. Web- stuhl-Utensilien:Fabrië Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Siß: Berlin-Wilmersdorf, wohin der Siß von Dresden verlegt worden ist. Gegen- stand des Unternehmens: Die Aus- nußung und Verwertung des Patentes Osfar Lößsch, Nr. 236 191, Schüßenaus- wechselvorrihtung für Webstühle betr., die Herstellung und der Vertrieb solcher Vorrichtungen. Die Gesellschaft ist da- nach berechtigt, alle mit der Erfüllung dieses Zwe>s in Zusammenhang stehen- den Handlungen und Rechtsgeschäfte vor- zunehmen. Stammkapital: 40 000 f. Geschäftsführer: Ingenieur Alexander May in Charlottenburg, Kaufmann Caspar Cohn in Charlottenburg. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit be- schränkter Haftung. Der Gesellschasts- vertrag ist am 22, Mai, 15. Juni 1912 und am 24. Januar 1913 abgeschlossen. Die Gesellschaft wird dur<h zwei Ge- schäftsführer gültig vertreten. Als nicht eingetragen wird veröffentliht: Auf das Stammkapital wird in die Gesellschaft eingebraht von den Gesellschaftern Köber- ling, Cohn und May folgende Sachein- lage: Herr Köberling war auf Grund des von ihm mit dem Erfinder Oskar Löbsch abgeschlossenen Vertrags Inhaber des Deutschen Reichspatentes Nr. 236 151, Schüßenauswechselvorrihtung für Web- stühle betr. Durch besonderen Vertrag hat Herr Kvöberling seine Rechte aus diesem Patente zu je einem Vierteile an den Kaufmann Caspar Cohn und den Jn- genieur Alexander May für die Gegen- leistung von je 25 000 4 veräußert. Diese Sacheinlage wird zum Werte von 40 000 Mark von der Gesellschaft angenommen, wovon 20 000 Æ auf die Stammeinlage des Köberling und je 10000 #4 auf die Stammeinlagen des Cohn und May zur Anrechnung kommen. Oeffentliche Be- fanntmahungen der Gesellschaft erfolgen durh den Deutschen Reichsanzeiger. Nr. 11988. Waidmannslust Pla- tanenstraße 4/5 Grundfstücks8- erwerbsgesellschaft mit beschränkter Haftung. Siß: Verlin-Reiniken- dorf. Gegenstand des Unternehmens: Der Erwerb, die Verwertung und Ver- äußerung des zu Waidmannslust, Pla- tanenstraße 4/5, belegenen, im (Grund- buche von Lübars Kreis Niederbarnim Band 20 Blatt Nr. 589 verzeichneten Grundstücks. Stammkapital 20 000 H. Geschäftsführer: Bankier Sallo Basch in Berlin-Schöneberg. - Die Gesellschaft ist eine Ce mit beschrankter Haf- tung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 7. April 1913 abgeschlossen. Sind zwei Geschäftsführer bestellt, so erfolgt die Vertretung dur<h jeden Geschäftsführer allein. Als nicht eingetragen wird ver- öffentliht: Als Einlage auf das Stamm- kapital wird in ‘die Ge igat einge» bracht von den Gesellschaftern Sallo Basch und der offenen Handelsgesellschaft in Firma Schloÿhauer und Daniel die im

Das Zentral-Handelsregister Bezugspreis beträgt, 1 6 80 S Anzeigenpreis für den Raum etner d gespal

ch‘ werden heute die Nrn. 98 A. und 98 B. ausgegeben.

ens<hafts-, eint au in einem besonderen Blatt

für das Deutsche Reich. (. 984)

für das Deutsche Reih erscheint in der Regel tägli<h. Der r. das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 &S. tenen Einheitszeile O H.

Grundbuhe von Lübars Kreis Nieder- barnim, Band 20, Blatt Nr. 589 in Ab- teilung 111 unter Nr. 1 auf den Namen von Sallo Basch eingetragene Hypothek von 20 000 4 nebst den Finforozentigen Zinsen seit dem 3. Auge 1912 unter Anrechnung auf deren volle Stammein- lagen in Göhe von 15 000 4 bzw. 5000 Mark. Oeffentlihe Bekanntmachungen der E erfolgen nur durch den Deutschen Reichsanzeiger. Bei Nr. 2015 Metallo-Manufactur Ge- sellschaft mit beschränkter Hastung: Durch den Beschluß vom 7. April 1913 ist in Abänderung des Gesell\chaftsver- trags bestimmt worden: Die Vertretung der Gesellschaft erfolgt dur einen Ge- schäftsführer. Sind mehrere Geschäfts- führer bestellt, so wird die Gesellschaft dur< mindestens zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer und einen Prokuristen vertreten. Kaufmann Friß Schmidt is niht mehr Ge|\chäftsführer. Kaufmann Ludwig Becker in Berlin ist alleiniger Geschäftsführe. Bei Nr. 4629 Gasöóbl - Verkaufs - Gefell- schaft mit beschränkter Haftung: Die Firma is geändert in: Treiböl- Verkaufs - Gesellschaft mit be- schränkter Haftung. Gegenstand des Unternehmens is jeßt: Ankauf von [lüssigen Brennstoffen (insbesondere Tretbol) und Oel zur Wassergas-Car- buration im In- und Ausland, deren Lagerung und Transport, Errichtung von Tanks und Versorgung der Gesellschafter mit diesen Stoffen zu tunlichst niedrigem Preise, sowie Abgabe an Dritte von Gesellschaftern empfohlene Abnehmer. Stammkapital: 750 000 4. Durch Ge- fellschafterbes<luß vom 18. Januar 1913 ind De SS L20490 O, 11/12, 13, 16 des Gesellschaftsvertrages abge- ändert, insbesondere hinsichtlich der Firma, des Gegenstandes des Unternehmens, Gr- höhung des Stammkapitals, Veräußerung von Geschäftsanteilen und Teilen von solchen, Beseßung, Beschlußfähigkeit, Ver- gütung des ‘Glbefte Beschlußfähig- feit der Gejellschafterversammlungen, Bilanzaufstellung. An Stelle von $ Abs. 3 Saß 1 treten folgende Bestim- mungen: Die Gesellschaft is errichtet auf unbestimmte Dauer. Vor dem 31. März 1918 kann ihre Auflösung unter Beobachtung der Vorschristen des $ 18 beschlossen werden. Bei Nr. 6482 Linke «& Co., Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Die Zweig- nERCEANNA in Berlin is aufgehoben. Bei Nr. 6581 Otto Künstler, Tief- bau-Unternehmung, Gesellschast mit beschränkter Haftung: Gemäß dem Beschlusse vom 1. April 1913 is der Siß der Gesellschaft nah Unter Lindow bei Finkenheerd, Amtsgerichtsbezirk Frank- furt an der Oder, verlegt worden. Fuhr- unternehmer Otto Berndt ist niht mehr Geschäftsführer. Betriebsleiter Richard Oehlmann in Unter Lindow bei Finken- heerd ist zum Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 6590 Victoria Grundftü>83- gesellschaft mit beschränkter Haf- tung: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Liquidator ist der bisherige Geschäfts- führer Baumeister Carl Brauer in Char- lottenburg. Bei Nr. 6598 D. Wolpe «& Co. Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Kaufmann Johann Hans MWolpe in Berlin-Wilmersdorf ist zum Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 7253 Zum NRebsto> Weinhandlung «& Weinstuben Gesellschaft mit be: schränkter Haftung: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Liquidator ist der Kauf- mann Richard Fink in Berlin. Bei Nr. 7445 Neues Exvort-Adreßbuch des Deutschen Reiches, Richard Schröder, Gesellschaft mit beschränk- ter Haftung: Durch den Beschluß vom 1. April 1913 ist in Abänderung des Ge- sellshaftsvertrages bestimmt, daß jeder Geschäftsführer zur alleinigen Vertretung der Gesellschaft befugt ist. Kaufmann Nichard Schröder in Berlin-Wilmers- dorf ist zum weiteren Geschäftsführer be- stellt. Bei Nr. 7495 Tägliche Rund- schau Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Le E Paul Mahn in Charlottenburg (Westend) ist zum Ge- schäftsführer bestellt. Bei Nr. 7564 Carl Werkenthin Spezialbau-Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung (Inhaber Carl Werkenthin und Friedr. Schneider): Die Gesellschaft ist aufaelöst. Liquidator ist der Ingenieur Friß Abel in Berlin-Wilmersdorf. Bei Nr. 7706 Kunststeinfliesen-Ver- einigung Gesellschaft mit beschränk- ter Haftung: Durch den Beschluß vom 13. Februar 1913 hat der Sah 1 des de des Gesellschaftsvertrages wegen der Be-

stellung des Aufsichtsrats eine andere

und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

19183.

E Zeichen- und Musterrcegistern, der Ürheberre<tseintragsrolle, über Warenzeidsen, untex dem Titel

Fassung erhalten. Bei Nr. 9660 Santo Staubsaugapparate Gesell: schaft mit beschränkter Haftung: Durch den Beschluß vom 27. Februar 1913 ist der Siß der Gesellschast nah Charlottenburg verlegt. Bel Nr. 9938 Vollblut - Import Luxuspferde Gesellschaft mit be- schränkter Haftung. «Qn Karlshorsfst ist eine Zweigniederlassung errichtet. Kaufmann Gustav Schwab ist nicht mehr Geschäftsführer. Bei Nr. 10 192 Fischer & Richter, Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Die Firma ist geändert in: Vereinigte Lederwaren- fabriken Fischer & Richter Jacob Mohr Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gegenstand des Unternehmens ist jeßt: Die Herstellung und der Ver- trieb von Lederwaren, Taschen, Koffern, Schirmhüllen und dhnlihen Artikeln, insbesondere die Fortseßung der bisher zu Berlin unter den Firmen Fischer & Nichter sowie Jacob Mohr betriebenen Fabrikgeschäfte. Zur Erreichung des Ge- sellschaftszwecks is die Gesellschaft befugt, ih an gleichartigen oder ahnlichen Ünter- nehmungen zu beteiligen, folhe zu er- werben oder deren Vertretung zu über- nehmen. Das Stammkapital ist erhöht um 25 000 46 auf 48 000 4. Der Kauf- mann Georg Henschel in Charlottenburg und der Fabrikant Jacob Mohr in Berlin sind neu zu Geschäftsführern bestellt, Der Gesellschaftsvertrag is dur< Beschluß vom 26. Februar 1913 abgeändert hin- sihtlih $ 1 (Firma); $ 2 (Gegenstand des Unternehmens); $ 4 (Erhöhung des Stammkapitals); $ 5 (Neueinbringung der Lederwarenfabrik Jacob Mohr unter Uebertragung der Außenstände bis zum Betrage von 7000 4 und Ausschluß der den Betrag von 15 000 übersteigenden Verbindlichkeiten); $ 7 (die Gesellschaft wird dur zwei Geschäftsführer oder einen Geschäftsführer und einen Prokuristen vertreten); $8 8, 14 (Geschäftsführer, Anstellung auf Dauer der Gesellschaft); 8 12 (Verteilung des MNeingewinns); & 13 die Dauer der Gesellschaft wird auf

1 die Zeit bis 31. März 1918 festgeseßt;

& 15 (Li uidatoren); $ 16 (Abänderungen des Gesellschaftsvertrages beben 34 Mehrheit). Als nicht eingetragen wird veröffentliht: Der Wert des Warenlagers nebst Maschinen und Ge- \chäftseinrihtung wird nah Maßgabe der Inventur dem Gesellschafter Mohr in Hóhe von 15 000 4 auf seinen Geschäfts anteil verrechnet.» Den Mehrbetrag über 15 000 4 fowie die Außenstände darf die Gesellschaft in Höhe der übernommenen Verbindlichkeiten von 15000 Æ zur Deckung der ihr daraus gegen Mohr er- wachsenen Ansprüche in gleicher Höhe verwenden. Den hiernach noch verbleiben- den Ueberschuß über 30 000 4 hinaus hat Mohr als Darlehn zu 5 % verzinslih in der Gesellschaftskasse zu belassen. Sollte der Betrag von 7000 #4 aus den Mohr- \chen Außenständen nicht erzielt werden, so ist die Differenz von Mohr in der Meise zu erstatten, daß der entsprechende Betrag auf s Darlehnsansprüche ab- zuschreiben it. Für die v ° artikel werden Mohr tausend Mark als Darlehen gutgeshrieben. Das Mohr gutzuschreibende Darlehen darf eins<ließ- lih der 1000 Æ für den Musterschuß neuntausend Mark nicht überschreiten. Der Höchstshäßungswert des Waren- lagers nebst Maschinen, fertigen und Un- fertigen Waren und Geschäftseinrihtung darf einunddreißigtausend Mark nit überschreiten. Ein etwaiger e der Außenstände über 7000 4 hinaus it Mohr auch als Darlehen gutzuschreiben. Bei Nr. 10891 Jundustrieftätte Nordhof Grundstücksgesellschaft mit beschränkter Haftung: Dr. Alexander Eversmann in Berlin-Schöneberg ist zum Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 11 562 Vereinigte Naclo’er Kalkwerke Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung: Emil Müller in Stuttgart-Degerloh 1} nit mehr Geschäftsführer. Direktor Leo Horten in Beuthen O. S. ist zum Geschäftsführer bestellt. Ferner ist no< eingetragen am 19. April 1913: Nr. 11991. Oscar Schulße Gefell= schaft mit beschränkter Haftung. Siß: Verlin. Gegenstand des Unter- nehmens: Der Betrieb eines Agentur- geschäfts in der Wein-, Spirituosen- und Bigarrenbranhe. Stammkapital 20000 Mark. Geschäftsführer: Kaufmann Oscar Schulße in Berlin. Die Gesellschaft ist eine Gesellshaft mit beschränkter Haf] tuna. Der Gesellschaftsvertrag ist am 7. März 1913 abgeschlossen. Als nit eingetragen wird _ veröffentliht: Als Einlaoe auf das Stammkapital wird ‘in die Gesellschaft eingebracht“ vom Gesell4

und

E E R arr Smn Drn